Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Honignase
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Sonnenhoch

Tageskenntnis:
Die Blätter haben begonnen von den Bäumen zu fallen und besonders nach Sonnenaufgang ist der Wald in Nebel gehüllt. Die Luft ist dadurch feuchter und kühler geworden. Auch sind am Himmel jetzt vermehrt wieder graue Wolken zu sehen. Regentropfen fallen aber nur vereinzelt und die Beute hat sich noch nicht ganz zurückgezogen.


DonnerClan Territorium:
Langsam wird es hier kühler. Nebel und Wolken sorgen für weniger Sonne und feuchte Luft. Immerhin schützen die Bäume vor zusätzlicher Kälte durch den Wind und es gibt noch genug Beute, die ein erfahrener Jäger erlegen kann.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand des Flusses hat sich wieder normalisiert, aber das Wasser kühlt langsam ab. Das Wasser selbst ist jedoch immer noch von den Arbeiten der Zweibeiner flussaufwärts verdreckt und Fische sind keine mehr zu finden. Die sind alle nach Süden geschwommen und um noch einen zu finden, müsste eine Katze ganz schön Glück haben.


WindClan Territorium:
Hier ist der kalte Wind am heftigsten, aber dafür bekommen die WindClan-Katzen im Hochland etwas mehr von der Sonne mit als die übrigen Clans. Hier bricht die Nebeldecke häufiger auf, um die Sonnenstrahlen durchzulassen, auch wenn es trotzdem kühl und windig bleibt. Die Kaninchen werden weniger, aber alles in allem gibt es noch genug Beute.


SchattenClan Territorium:
Auch das Territorium des SchattenClans ist in Nebel gehüllt. Die Luft ist hier durch den Sumpf noch ein wenig feuchter und Eidechsen sowie Schlangen sind inzwischen verschwunden. Die Frösche ziehen sich ebenfalls zurück, aber ansonsten gibt es noch genügend Beute, um den Clan zu versorgen.


WolkenClan Territorium:
Der Nebel hat auch das Territorium des WolkenClans erreicht und die Vögel werden langsam ruhiger. Dennoch gibt es genügend Beute, um den Clan zu versorgen, auch wenn eine Katze beim Jagen vielleicht ein wenig besser aufpassen sollte. In den Baumwipfeln hat ein guter Kletterer auch eine besser Chance mit etwas Glück vielleicht doch ein paar Sonnenstrahlen mehr abzubekommen, wann immer der Nebel aufreißt.


Baumgeviert:
Auch die vier mächtigen Eichen verlieren langsam ihre Blätter und die Senke ist in Nebel gehüllt und wenn gerade keine Katze hier ist, scheint geradezu die Zeit still zu stehen. Nur manchmal wagt sich doch noch ein Beutetier ins Freie.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es nebelig und die Luft ist feucht geworden. Immerhin schützen die Wände des Lagers gut vor Kälte und Feuchtigkeit und auch manchmal unangenehme Clangenossen bieten einen gewissen Schutz vor Hunden und anderen Gefahren. Monster stellen nach wie vor eine Gefahr für die Katzen dar und die Futtersuche wird langsam wieder schwieriger.


Streuner Territorien:
Auch hier ist der Blattfall angekommen. Die Bäume verlieren ihre Blätter und der Nebel umhüllt große Flächen. Die Luft ist feucht und an höhergelegenen Stellen geht ein kalter Wind. Die Beute zieht sich langsam zurück, aber besonders eine erfahrene und gesunde Katze sollte keine Probleme haben, sich zu versorgen.


Zweibeinerort:
Nebel, Kälte und feuchte Luft verleiten Hauskatzen wieder vermehrt dazu, sich in die Nester ihrer Zweibeiner zurückzuziehen, oder zumindest im eigenen Garten zu bleiben. Vielleicht wagt sich die eine oder andere sehr neugierige Katze aber immer noch nach draußen und setzt sogar eine Pfote über ihren Garten hinaus.

 

 Lichtung

Nach unten 
+26
Sternenklang
Comet
Eichenblatt
Zimtsternchen
Efeulicht
Thunder
Armadillo
Steinachten
Half Blood Princess
Lady Iceheart
Rudolph
Finsterkralle
Mondtau
Schmetterlingspfote
Raindeer
Winter Shogun
Palmkätzchen
Cupid
Seelenschmerz
Dämmerherz
Flügelschlag
Nachtjunges
Weißpelz
Kamillenschweif
Teardrop
Admin
30 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
AutorNachricht
Winter Shogun
Admin im Ruhestand
Winter Shogun


Avatar von : ZeonXeria on dA
Anzahl der Beiträge : 5074
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 8 EmptyDi 16 Nov 2021, 23:51



Staubwolf
WoC KriegerPost 37

Teil der Grenzpatrouille. Macht sich mehr Sorgen darüber, wo der Fuchs nun ist, statt darüber, ob Wuschelpfote die Beute fangen kann.

Cf.: WolkenClan Lager [WoC Territorium]

Hinter Wüstenrose, ihrem Schüler und Beerenjäger betrat auch Staubwolf den Abschnitt, der das Grenzstück beschrieb. Neutrales Gebiet, eine Schwanzlänge von der Grenze, die nur durch ihre Duftmarken markiert war. Allerdings - da war er nicht der Einzige - fiel Staubwolf sogleich der fürchterliche Gestank auf. Bereits einige Schwanzlängen vor diesem Stück der Grenze, hatte er den beißenden Geruch bemerkt.
Ist hier etwa ein Fuchs gewesen? Wie groß ist der denn?
Es war nicht das erste Mal, dass Staubwolf auf die Spur eines Fuchses stieß. Das Problem hier war eher, dass der Gestank des Fuchses überall war. Im Normalfall handelte es sich dabei nur um eine Spur, die dadurch entstand, dass ein Fuchs sich den Weg durch das Unterholz bahnte. Dieser Fuchs... dieser Fuchs kam hier regelmäßig vorbei, hatte vielleicht sogar schon begonnen, sein eigenes Territorium zu markieren.
"Wer weiß, ob er nicht vielleicht noch in der Nähe ist", mischte sich Staubwolf in das Gespräch der anderen Krieger ein und trat näher, sein Blick schweifte immer wieder wachsam über die Lichtung, die sich hier durch den Wald erstreckte. "So stark wie der Geruch hier ist, ist er sicherlich nicht nur durchgewandert und verschwunden."
Allerdings hatte Staubwolf auch keine Lust, groß nach dem Wildtier zu suchen. So kurz vor der Blattleere waren die rostbraunen Tiere unberechenbar und vielleicht käme es auf die Idee, die Patrouille anzugreifen.
Seine Aufmerksamkeit wurde auf Wuschelpfote gezogen, als Wüstenrose Beute aufspürte und ihren Schüler dazu ermutigte, diese zu jagen. Für einen Moment lag sein Blick hart auf seinem ehemaligen Baugefährten, dann blickte er wieder fort, suchte nach genauen Hinweisen darüber, wohin der Fuchs gezogen war. Vielleicht könnten sie seinen Bau finden und ihn dann bald noch vertreiben.
Fallen leaves, adorn my night.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


...The Winter Shogun approaches...
Nach oben Nach unten
Online
Cupid
Moderator
Cupid


Avatar von : Mina.<3
Anzahl der Beiträge : 4031
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 8 EmptyMi 17 Nov 2021, 13:03



Wuschelpfote
WolkenClanSchüler




So, apparently I'm dramatic.



WolkenClan Territorium ;; Lager >>
Der Weg war weniger schlimm als Wuschelpfote erwartet hatte und es dauerte nicht lange, da hatten sie die Grenze zum DonnerClan Territorium bereits erreicht - zumindest scheinbar, denn seine Mentorin hielt abrupt inne. Auch dem feinen Geruchssinn des Katers entging der Gestank des Fuchses nicht und er legte entrüstet die Ohren an und zog den Kopf ein.
"Das stinkt ja infernalisch!" fluchte er mit nasaler Stimme und kniff einen Moment lang die Augen zusammen, als ob die Geste seine Nase davon abhalten könnte den Geruch des Fuchses aufzunehmen. Wenn so ein Fuchs roch, der nicht mal anwesend war, dann wollte er niemals einem gegenüberstehen.
Als er die Augen wieder öffnete, konnte er durch die Dämmerung hindurch die Geste seiner Mentorin erkennen und begann zaghaft wieder sein Riechorgan zu nutzen. Tatsächlich: durch den Gestank hindurch konnte man sogar eine leichte Geruchsspur des kleinen Tieres erkennen, welches sich unter einem Büschel Gras in Sicherheit wog. Wuschelpfotes Pelz war nicht der beste um unentdeckt zu bleiben, doch die Dunkelheit bot ihm den nötigen Schutz, um von den Augen des Tieres nicht entdeckt zu werden. Kurz verharrte er noch an Ort und Stelle und genoss, dass alle Blicke auf ihn gerichtet waren, bevor er in eine Kauerstellung fiel, wie seine Mentorin sie ihm gezeigt hatte und auf leisen Pfote voranschlich. Schließlich hielt er in sicherer Distanz inne, spannte die Hinterbeine an und drückte sich mit Kraft vom Boden ab. Triumphierend packte er das Beutetier und erlegte es mit einem gezielten Biss im Genick.
SternenClan sei Dank. Zu versagen wäre eine Blamage gewesen und er war froh, dass die Jagt ihm lag - anders als so manch andere Disziplin. Erleichtert atmete Wuschelpfote aus und wollte sich gerade aufrichten, um den anderen seinen Erfolg zu präsentieren, als etwas anderes nicht unweit von ihm seine Aufmerksamkeit erregte. Ein Glühwürmchen schien der Aufruhr so erschreckt zu haben, dass es mit leuchtendem Unterleib aus dem Gebüsch aufgeschreckt war und nun in Richtung Wald davonbrummen wollte.
"Oooh!" johlte der graue Schüler voller Begeisterung, packte die frisch erbeutete Maus und hopste ohne weiter zu überlegen dem kleinen Insekt hinterher, welches panisch glühend die Fluch ergriff, während das graue Tier in seinem Maul auf und ab schwang. Mit großen Sprüngen und einem breiten Grinsen folgte er ihm, bis es schließlich erlosch und mit der Dunkelheit verschmolz.
"Huch?"
Verwundert mit dem Beutetier in seinem Maul hindurchnuschelnd kam Wuschelpfote zum Stehen und blickte sich zwischen den hohen, fremden Bäumen um. Wo war das kleine Ding hin? Er wollte es doch bloß anschauen...


Sprechen | Denken | Erwähnung


Code by Esme

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Lichtung - Seite 8 A0-A2-E28-B-A8-DA-4407-B997-175-DCE3-AD8-A1
» I guess I did a thing. «

Art by  Lisiska [DA]
Nach oben Nach unten
Christkitten
Admin im Ruhestand
Christkitten


Avatar von : Blitz von Arumrose
Anzahl der Beiträge : 4489
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 8 EmptyMo 22 Nov 2021, 21:52


F
rostglut

DonnerClan | Krieger | #040

”I try to be the best I can be, really.”

<- DC-Lager

Sobald er das Lager immer weiter hinter sich ließ entspannten sich die Muskeln des jungen Kriegers. Er genoss die kühle, aber klare Luft, die sich über den Wald gelegt hatte und eine freudige, wenn auch sehr vorsichtige Erwartung schlich sich in seinen Gang. So sehr er auch mit seinem Schicksal haderte: Frostglut war immer noch ein junger Kater, der nicht viel von alleine auf die Pfoten gestellt hatte und dem noch viel Erfahrung fehlte. Zwar hatte er sich in den letzten Monden stark verändert, doch tief in seinem Inneren schlummerte noch das Junge, welches spielen und neue Dinge erleben wollte. Fast zuckte er ein wenig zusammen als Wisperwind tatsächlich das Wort an ihn richtete. Der Kontakt zu anderen Katzen im Clan war limitiert, fast schon beschränkt auf Tulpenfluss und seine Familie, weswegen er es immer irgendwie merkwürdig fand, wenn andere mit ihm sprachen. Er wusste nicht so recht, wie sie ihm gegenüber stand. Verurteilte sie ihn noch für seine Taten? Sah sie ihn anders, weil er in den Tod ihrer Clankameraden eingebunden war? In welchem Licht erschien er ihr? Unsicherheit legte sich schwer in seinen Magen, doch er wollte das Gefühl loswerden, sich nicht als Fremder fühlen, sich nicht bei jedem Blick fragen müssen, was die ältere Kätzin denn nun von ihm hielt.
Außerdem hatte Frostglut gesehen, wie Wisperwind vor der Patrouille noch einmal zu Toxinstern gegangen war. Worum es wohl gegangen war? Vielleicht hatte sie ja gar nicht mit ihnen gehen wollen. Vielleicht wäre es ihr lieber gewesen, nicht mit ihm gemeinsam eingeteilt zu werden. Er schüttelte kurz den Kopf, die unsinnigen Gedanken verscheuchend. Der Ton der kleinen Kätzin war freundlich, ruhig, gelassen gewesen - er konnte keinerlei Zeichen von Ablehnung lesen. Also fasste er seinen Mut zusammen und kam mit ihr in ein kurzes Gespräch. “Ja, bisher war ich nicht wirklich alleine draußen”, sagte er also und nickte dazu. Seine weißen Pfoten tappten neben ihr durch den mittlerweile leicht aufgeweichten Waldboden. Frostglut wusste nicht, was er sonst noch sagen sollte, drehte die Worte auf seiner Zunge einmal nach links, dann wieder nach rechts, doch es wollte sich alles nicht so richtig anhören. Schließlich ließ er es also sein und scheinbar war das für Wisperwind auch in Ordnung, denn schon weiteten sich ihre Schritte und er fiel langsam hinter ihr zurück.
Als der Krieger schließlich das Grenzgebiet erreichte, war er in ein angenehmes, wenn auch zügiges Tempo verfallen. Sein Atem stand leicht in der Luft, denn die Kälte des frühen Sonnenaufgangs würde wohl eine Weile brauchen, bis sie verflog. Auch der Nebel, der sich über das Territorium gesenkt hatte sorgte dafür, dass das Sonnenlicht fernblieb. Frostgluts kurzer, aber dichter Pelz schützte ihn größtenteils vor dem Wind, doch als sie die Lichtung betraten wurde es schlagartig etwas frischer. Der Krieger plusterte seinen Pelz etwas mehr auf und ließ seine Schritte langsamer werden. So ganz wusste er nicht, was ihn erwarten würde - das überließ er vielleicht lieber den älteren Katzen. Trotzdem hob er interessiert die Nase, schnupperte und fühlte, wie die abgefallene Anspannung seit dem Verlassen des Lagers sich in eine gewisse Aufregung verwandelte. Fast vermisste er den vertrauten Geruch von Tulpenfluss an seiner Seite, doch seine Ohren waren gespitzt und es lag ein unmerkliches Funkeln in seinen Augen. Es lagen verschiedene Düfte in der Luft, wenn nicht sogar fremde und als er ein Rascheln etwas weiter vor sich hörte senkte er sich fast instinktiv in ein Kauern. Mit kleinen Schritten schlich er näher. Es roch weder nach Beute noch nach einem Raubtier sondern… WolkenClan? Was machten sie so weit in DonnerClan-Territorium?
Es war nicht so, dass Frostglut der größte Anhänger oder Verteidiger des DonnerClans war - eigentlich war seine Verbundenheit zum Clan eher niedrig, dennoch war das Territorium schließlich sein Zufluchtsort und seine Freiheit. Wenn jemand dies störte, wollte er zumindest versuchen, seine Heimat zu schützen. Nicht für seinen Anführer oder aus Pflicht heraus sondern dafür, dass er weiterhin die Sicherheit und Geborgenheit des Waldes genießen konnte. Also schlich er sich etwas näher heran und landete dann mit einem großen Satz auf dem Kater, der die Grenze übertreten hatte. Er spürte wuscheliges, graues Fell unter seinen Pfoten, wandte aber weder Kraft noch Gewalt an, um sein Gegenüber in Richtung des Bodens zu drücken..

Erwähnt: Wisperwind, Tulpenfluss, Toxinstern, id. Wuschelpfote
Angesprochen: Wisperwind
Standort: DC-Lager -> Lichtung
Sonstiges: --
Zusammenfassung: Kommt mit den anderen zur Grenze, merkt, dass jemand da ist und springt auf Wuschelpfote drauf.

”But how can that be enough
if it feels like I’m always failing?”


reden | denken | handeln | Katzen | Lineart






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even though I always know the morning will come
I want to stay in your sky like a star
- Still with you




Relations | Posting-Liste | Schreibshop (Closed) | Toyhouse



Nach oben Nach unten
Comet
Moderator
Comet


Anzahl der Beiträge : 1849
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 8 EmptyDo 25 Nov 2021, 23:34


"Durch deine Augen schaue ich..."
Wisperwind

"...wie durch die Nacht ins All."

DonnerClan | Kriegerin | #063 | *Toyhouse*

cf. DonnerClan - Lager

Es tat gut ein wenig in Bewegung zu bleiben, das fiel der grauen Kriegern sofort auf, als sie ihr eigenes Tempo ein wenig anzog. Vielleicht würde es ihr guttun in Zukunft wieder einen Schüler auszubilden, damit sie öfter aus dem Lager kam. Die kühle Blattfall-Luft erfrischte ihre Sinne und zufrieden brummend lauschte Wisperwind dem Trommeln ihrer eigenen Pfoten auf der weichen Erde. Kälte hatte ihr noch nie sonderlich viel ausgemacht, demnach ließ sie sich auch von der hohen Luftfeuchtigkeit nicht demotivieren. Außerdem hatte sie das Gefühl, dass Frostglut ein wenig aufzutauen begann. Natürlich war ihr bewusst wie die Schülerzeit des dunklen Katers ausgesehen hatte und gerade ihm hatte sie die Situation mit der Beute nie übelgenommen. Einen kurzen Blick warf die grau gemusterte Kätzin über ihre Schulter, wich dabei gekonnt einigen tiefen Ästen im Unterholz aus und schmunzelte. Diese Blattleere versprach angenehmer an ihnen vorüberzugehen als die letzten und die – mittlerweile – ältere Kriegerin dankte dem SternenClan dafür.

Trotzdem konnte sie es nicht erwarten wieder ins Lager zurückzukehren. Ob Toxinstern sich wirklich ein wenig Zeit für sie nehmen würde? Denn bereits seit ihrem letzten gemeinsamen Ausflug brannte ihr eine Frage auf der Zunge und langsam wurde es Zeit sie zu stellen. Wisperwind war gefühlt ihr gesamtes Leben der festen Überzeugung gewesen keine Chance bei dem schwarzen Anführer zu haben und das sein Interesse so unvermittelt zu ihr umschlagen würde… damit hatte sie nicht im Traum gerechnet. Und nun war sie gewissermaßen überfordert. Was sah er in ihr? Mochte er sie wirklich oder handelte es sich nur um eine Phase, weil er bereits einmal um ihr Leben hatte bangen müssen? Nachdenklich legte Wisperwind die Ohren an und verpasste dabei beinahe den Fuchsgestank, der sie unvermittelt aus ihren Gedanken riss. Irritiert blieb die Kriegerin stehen, sah Frostglut an sich vorbeilaufen und blinzelnd folgte sie ihm. Ihr Schweif peitschte hin und her, ihre Augen suchten nach den anderen Katzen, die sie begleiteten und dann mischte sich noch ein Geruch zu dem des Fuchses.

In der Vergangenheit hatten sie nicht viele Probleme mit dem WolkenClan gehabt, wieso erkannte sie dann ihren Geruch ganz deutlich auf der DonnerClan-Seite der Grenze? Unvermittelt rauschte das Blut laut in Wisperwinds Adern und genauso wie der jüngere Krieger ließ sie sich in eine gekonnte Kauerstellung fallen. Sie hatte nicht vor direkt anzugreifen, doch konnte sie deutlich spüren, wie die Muskeln in Frostgluts Beinen sich anspannten. „Warte!“ Zischte die Kriegerin leise, doch war der Angesprochene bereits näher herangeschlichen und hatte sich auf den grauen Schüler geworfen, der mit Beute im Maul in ihrem Territorium stand. Unterstützend sprang Wisperwind an seine Seite, plusterte ihr Fell auf und entdeckte einige Krieger, die jedoch noch auf ihrer Seite der Grenze verweilten. Wieso hatten sie den Schüler nicht aufgehalten. „Beim SternenClan, was macht ihr hier?“ Rief die grau Gemusterte laut, ihre Krallen gruben sich tief in den blattbedeckten Untergrund. Wohlwollend erkannte sie dabei, dass Frostglut den jüngeren Schüler nur zu Boden drückte, ohne besonders viel Kraft aufzuwenden.

„Ihr habt ein eigenes Territorium zu jagen, was vergreift ihr euch an unserem?“ Normalerweise wäre die Kätzin ein wenig diplomatischer an die ganze Sache herangegangen, doch war sie im Laufe der Blattwechsel empfindlich geworden, wenn es um Beute ging – immerhin wäre sie selbst beinahe einmal verhungern. Mit funkelnden Augen starrte sie die fremden Katzen an und zeigte mit einem warnenden Knurren ihre Zähne.

"Kiss me under the light of a thousand stars"

Erwähnt: Frostglut, Toxinstern, der Rest der Patrouille, Wuschelpfote, die anderen WoC Katzen
Angesprochen: die WoC Katzen

Tldr: Denkt über Frostglut und Toxinstern nach, entdeckt den Fuchsgeruch, bemerkt aber auch den WoC Geruch. Stellt sich zu Frostglut und stellt die fremden Krieger zur Rede.

(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


once bitten and twice shy
i keep my distance, but you still catch my eye
tell me, baby, do you recognize me?

Nach oben Nach unten
Prancer
Legende
Prancer


Avatar von : littleparks.
Anzahl der Beiträge : 1468
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 8 EmptySo 28 Nov 2021, 16:37


Klippenstolz
» oh, and if i could take it all back, i swear that i would pull you from the tide. «

#031 / steckbrief / donnerclan krieger

cf: Lager des DonnerClans

Durch die Feuchtigkeit in der Luft, die vermutlich durch den Nebel verursacht wurde, war es schwieriger, die unterschiedlichen Gerüche innerhalb des Territoriums zu differenzieren, doch konnte Klippenstolz trotzdem schon den Gestank des Fuchses wahrnehmen, ehe sie überhaupt die Grenze erreicht hatten. Das Fell an seinem Nacken sträubte sich und er hielt einen kurzen Moment inne. Das Tier hatte das gesamte Gebiet mit seinem Geruch verpestet und es würde den Krieger nicht wundern, wenn sie irgendwo hier in der Nähe den Bau finden würden. Ein Fuchs war nun wirklich das letzte, was der DonnerClan gebrauchen konnte mit der nahenden Blattleere.
Klippenstolz wollte seinen Clankameraden gerade mit einer Geste seines Schweifes bedeuten, ebenfalls anzuhalten, damit sie entscheiden konnten, ob sie weitergehen oder direkt umkehren wollten, um Toxinstern über den Fuchs in Kenntnis zu setzen. Doch genau in diesem Moment verfiel Frostglut in eine Kauerhaltung und irritiert legte der Krieger den Kopf auf die Seite. Hatte er etwa den Fuchs ausgemacht? Nein, dafür war der Geruch doch zu fahl. Der graue Krieger öffnete leicht das Maul und prüfte die Luft - musste dabei ein Würgen unterdrücken als ihm der Fuchsgestank die Kehle förmlich zu schnürte. Als er sich von dem Schock des überaus starken Geruches erholt hatte, konnte er erkennen, dass sich da auch noch ein weiterer fremder Geruch unter diesem versteckt hatte. WolkenClan.
Ein Knurren bildete sich in Klippenstolz’ Kehle, doch unterdrückte er auch dieses, um den Eindringling nicht direkt auf sich aufmerksam zu machen. Was hatten WolkenClan-Katzen auf ihrem Territorium zu suchen? Eigentlich hatte er den Clan immer als halbwegs in Ordnung aufgefasst. Bei Weitem nicht so schlimm wie der SchattenClan, aber das war auch keine schwere Leistung. Dennoch - eigentlich hätte er es Brombeerstern nicht zugetraut, seine Katzen auf ein fremdes Territorium zu schicken. Und dazu auch noch zur Jagd, wenn der Geruch von frisch erlegter Maus auch damit zusammenhing.
Vielleicht lag es daran, dass seine Nerven bereits vor der Entdeckung des Fuchsgeruchs gespannt gewesen waren, da ihm die Sache mit Singvogel noch immer schwer im Magen lag, doch diese Dreistigkeit der WolkenClan-Katzen war der letzte Tropfen, der Klippenstolz’ Nerven endgültig zum überlaufen brachte. Mit einem Fauchen setzte er hinter Frostglut her und kam mit gesträubtem Fell und wilden Augen vor den Eindringlingen zum Stehen.


Erwähnt: Toxinstern, Frostglut, Singvogel, Wuschelpfote (id), Brombeerstern
Angesprochen: -

TL;DR
Bemerkt den Fuchsgeruch und dann den Geruch des WolkenClans und ist sehr erbost darüber, provoziert durch sein Auftreten definitiv einen Kampf.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Now I know what a fool I've been.
But if you kissed me now, I know you'd fool me again.



› well, it's been a year, it doesn't surprise me. ‹
relations / toyhouse
Nach oben Nach unten
Athenodora
SternenClan Krieger
Athenodora


Avatar von : Frostblatt ♥
Anzahl der Beiträge : 601
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 8 EmptyMi 01 Dez 2021, 00:53




Orchideenmond

DonnerClan | Kriegerin | 41 Monde
#022

cf: Lager des DonnerClans

Gemütlich trabte die kleingeratene Kätzin neben den anderen Kriegern her zur Grenze hin. Bisher tröstete sich Orchideenmond noch immer damit, dass die kleine Tour ja eigentlich genau das sein sollte. Eine kleine, schnelle Tour zur Grenze. Dass sie sich damit jedoch höllisch irren sollte, wurde ihr schon bald klar, als sie sich der Lichtung näherten, die die Grenze zum WolkenClan bildete.
Und beim SternenClan…es stank. Bis zum Himmel. Nach…was war das? Es roch weder nach DonnerClan, noch nach WolkenClan…es stank einfach nur nach nassem Hund.
Orchideenmond blieb stehen und öffnete ihr Maul, um den Ursprung der Duftmarke zu erfassen. War ein Fuchs hier in der Nähe? Musste sich der DonnerClan Sorgen machen wie der WindClan zu enden? Hatten die lausigen Moorhühner ihnen ihren Fuchs etwa über die Grenze getrieben?
Nein…die Spur…war älter. Nicht zu alt, als dass sie sich ausruhen und entspannen konnten, aber auch nicht frisch genug, als dass sie sich akute Sorgen machen mussten. Aber irgendetwas war da noch. Irgendetwas…tieferes. Etwas, das ganz eindeutig nicht ins Territorium des DonnerClans gehörte.
Doch noch bevor sie näher darüber nachdenken konnte wozu dieser undefinierbare Geruch gehörte, spürte Orchideenmond wie Bewegung in ihre Clangefährten kam. Sie spürte die Anspannung in Frostglut und Wisperwind, die unabhängig voneinander direkt loszusprinten schienen und dicht verfolgt wurden von Klippenstolz, der ebenso wie sie selbst eben noch mit der Duftmarke des Fuchses beschäftigt gewesen war und vermutlich deshalb erst jetzt bemerkt hatte, dass da noch etwas anderes war, das hier nicht hergehörte. Oder besser gesagt…jemand.
“WolkenClan!“, rief die Kriegerin überrascht und zuckte mit den Ohren, als ihr die volle Bedeutung der Situation bewusst wurde. Was in SternenClans Namen hatten sich Brombeerstern und Wildfeuer nur dabei gedacht?! Bisher hatte Orchideenmond den Anführer des WolkenClans eher als ruhigen und besonnenen Gesellen eingeschätzt und nicht als dreisten Beutedieb! Denn dass es genau darum hier ging, wurde auch der kleingewachsenen Kriegerin allmählich klar. So schnell sie ihre Pfoten trugen hatte sie sich aufgemacht, um ihren Kameraden zu folgen, um den Beutedieb auszumachen, der sie mit großen Augen ansah. Neben dem Geruch von Fuchs, der nicht verfliegen wollte, mischte sich allmählich auch der Geruch von Beute unter die Marke des WolkenClan-Katers, der sich nicht nur über die Grenze gewagt hatte, sondern verhältnismäßig weit in das Territorium der DonnerClan-Katzen vorgewagt hatte. Sie konnte zwar sehen, dass es sich bei dem Kater um einen Schüler handelte, und ein Teil von ihr flüsterte ihr zu, dass der kleine Kerl es vielleicht nicht besser gewusst hatte, aber seit Orchideenmond am eigenen Leibe hatte erfahren müssen, was es hieß beinahe den Hungertod sterben zu müssen, verstand sie keinen Spaß, wenn es um Beutewilderei ging. Deshalb stellte sich auch ihr Fell zu Berge und sie fauchte den fremden Kater feindselig an: “Was fällt dir ein?“, bevor ihr noch ein anderer Gedanke in den Sinn kam: “Und wo sind deine diebischen Freunde? Wildern sie auch auf unserem Gebiet?“. Denn wo ein WolkenClan-Kater war, da war der Rest der Meute sicher auch nicht weit! Vor allem, wenn man bedachte, dass der Graue noch jung und daher wohl kaum ohne seinen Mentoren unterwegs war. Das machte also mindestens zwei Beutestehlende Katzen, die nicht wussten was Anstand und Ehre bedeuteten. Oh SternenClan steh uns bei!

Erwähnt: Die anderen Mitglieder der Patrouille, Wuschelpfote
Angesprochen: Wuschelpfote

Zusammenfassung: Kommt an der Grenze an, entdeckt den Fuchsgeruch und die fremde Spur, folgt den anderen zum „Beutedieb“

Banner
by  Katsuki




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Lichtung - Seite 8 Birke-Sig
Nach oben Nach unten
Lady Iceheart
Anführer
Lady Iceheart


Avatar von : viofey on dA
Anzahl der Beiträge : 442
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 8 EmptyMi 01 Dez 2021, 19:15




Wüstenrose

✧ karma is only a bitch if you are. ✧


WolkenClan Kriegerin
Das amüsante Schmunzeln, welches sich nach Wuschelpfotes Ausruf auf ihre Züge geschlichen hatte, hielt sich noch eine ganze Weile. 'Infernalisch' war durchaus eine... nun, passende Umschreibung der Umstände, denn Füchse rochen sicherlich alles andere als angenehm blumig. Hinter sich lauschte sie den Worten der anderen Krieger, zuckte zustimmend mit der Schweifspitze, schwieg allerdings, um Wuschelpfote eine gute Möglichkeit zu bieten, die Maus zu erlegen. Was dieser auch tat; sobald das Beutetier im Maul ihres Schüler baumelte, nickte sie ihm wohlwollend mit einem Schnurren in der Kehle zu: "Gut gemacht, Wuschelpfote." Die Wärme in ihrer Stimme klang deutlich durch, doch auf ihrem Gesicht war mittlerweile wieder der Ernst eingekehrt, als sie sich von dem Jüngeren abwandte und stattdessen zu Beerenjäger und Staubwolf sah. "Die Grenze ist nahezu vollends verschwunden. Außerdem - sollten wir den DonnerClan warnen? Ein Fuchs, welcher sich des Öfteren hier herum trieb, könnte ebenso gut in ihr Territorium eindringen", miaute sie fragend zu ihren Gefährten, die Wärme in ihrem Ton wich Nachdenklichkeit. Der gedämpfte Ausruf hinter ihr lenkte ihre Aufmerksamkeit wieder zu ihrem Schüler; nur um inmitten der Bewegung einzufrieren, als sie sah, wo genau der Graue sich befand.

"WUSCHELPFOTE!", donnerte es aus ihrer Kehle und kaum öffnete sie das Maul und zog die Luft ein, erfüllte sich ihr Geruchssinn mit dem Geruch von DonnerClan. Wüstenroses Schweif peitschte über den Boden, als sie in die Richtung ihres Schülers eilte, doch noch bevor sie bei ihm ankam, stürzte eine Katze aus dem Gebüsch neben ihm. Die zugehörige Patrouille folgte zugleich und fauchende Worte schnitten durch die Luft, doch die Augen der Kriegerin lagen nur auf Wuschelpfote, welcher noch immer von einem augenscheinlich jüngeren Krieger hinab gedrückt wurde.
Über die kurze Strecke die sie noch hatte nahm sie Geschwindigkeit auf und stieß sich ab, krachte seitwärts in den zweifarbigen Kater und stieß ihn von Wuschelpfote hinab - doch hielt ihn nicht am Boden. Stattdessen schob sie sich vor ihren Schüler und drängte ihn mit ihrem Körper einige Schritte zurück. Ihr Körper war angespannt und ihr Herz hämmerte, doch ihre Stimme war erstaunlich ruhig, als sie den Blickkontakt der Patrouille suchte. "Die Beute war von unserer Seite der Grenze", miaute sie, ihre Stimmlage etwas dunkler als normal. "Wuschelpfote war hier zuvor noch nie. Die Grenze ist nahezu unkenntlich, was eure Nasen sicherlich auch bemerken sollten." Leicht spöttisch wechselte sie mit ihrem Blick zwischen den Katzen umher, noch immer setzte sie Stück für Stück ein kleines bisschen mehr zurück, darauf achtend, weiterhin zwischen ihrem Schüler und den Feinden zu stehen. Das alles hätte nicht so laufen sollen. Hätte sie doch bloß mehr aufgepasst. "Meine Augen waren woanders", gab sie anschließend in einem Versuch der Beschwichtigung zu; es war ihre Schuld gewesen, nicht die des grauen Katers.
Post 8

✧ | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | ✧


tl,dr: » Fragt nach dem weiteren Vorgehen, achtet nicht auf Wuschelpfote und bemerkt sein "Verschwinden" erst, als die DC-Patrouille schon da ist. Stößt Frostglut von ihm hinab und schiebt sich schützend vor ihren Schüler, drängt ihn und sich langsam zurück und versucht zu beschwichtigen.

Angesprochen » alle anwesenden
Erwähnt » Wuschelpfote, Beerenjäger, Staubwolf [id DC-Patrouille]
Sonstiges » -

Code by Esme


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


i am not a woman.
i'm a god.
Nach oben Nach unten
Winter Shogun
Admin im Ruhestand
Winter Shogun


Avatar von : ZeonXeria on dA
Anzahl der Beiträge : 5074
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 8 EmptyMi 01 Dez 2021, 22:14



Staubwolf
WoC KriegerPost 38

Ist von allem genervt. Provoziert den DC noch mehr und greift schließlich Klippenstolz an, da er weiß, dass ein Kampf unausweichlich ist.

Mehr desinteressiert als alles andere hatte Staubwolfs Blick auf Wuschelpfote gelegen, als dieser den Jagdversuch wagte. Das dieser die Maus erlegte, musste wohl Wüstenroses Fähigkeiten entspringen oder... Glück. Kopfschüttelnd wandte der junge Krieger den Blick ab, doch sein Kopf fuhr herum, als er Wüstenroses lautes Jaulen hörte. Zunächst entsetzt, dann vollkommen entnervt, beobachtete Staubwolf, wie Wuschelpfote einem Glühwürmchen auf die andere Seite der Grenze folgte.
"Das kann doch nicht wahr sein...", knurrte der Krieger zu sich selbst, ein lautes Schnauben folgte, als er sah, wie eine DonnerClan Patrouille den Schüler abfing. "Beim SternenClan!"
Ein junger Krieger warf Wuschelpfote direkt zu Boden, Wisperwind - eine erfahrene DonnerClan Kriegerin - kam wenig später neben ihm zum Stehen und stellte Wüstenrose zur Rede, die den jungen Krieger von Wuschelpfote warf und das Verhalten ihres Schülers zu erklären versuchte.
Staubwolfs Blick legte sich allerdings auf Klippenstolz - ein ebenso erfahrener DonnerClan Krieger -, der kampfbereiter als die anderen drei dastand und sofort ein Feuer in der Brust des WolkenClan Kriegers entfachte. Der Krieger sah ganz sicher nicht nach reden aus und obwohl der gemusterte Krieger jünger war, vermutlich auch nicht an die Fertigkeiten des DonnerClan Katers heranreichte, hielt ihn das nicht davon ab, die Situation einen ganzen Schritt weiter zu tragen.
"Hat euch die WindClan Ratte nicht erklärt, was es heißt, Respekt vor anderen zu haben?", knurrte Staubwolf provokant und spannte sich kampfbereit an. "Einfach einen Schüler angreifen, obwohl er die Beute des WolkenClans in der Schnauze trägt und die Grenze nicht kennt. Haltet euch wohl für die wahren Vertreter des SternenClans, huh?"
Ohne auf die Worte seiner Clangefährten zu warten - er würde so oder so nicht auf diese hören -, stürzte Staubwolf vor und versuchte, sich mit aller Kraft in Klippenstolz' Seite zu werfen, um ihn taumeln zu lassen. Er selbst rollte ab und kam auf DonnerClan Boden schlitternd wieder in seine Kampfhaltung. Das fremde Territorium im Rücken, vor sich die Rücken der DonnerClan Patrouille. Ein Grinsen schlich sich auf seine Züge.
Das ist also, was Krieger so tun. Spannender als alles, was mir Laubfell je gezeigt hat.
"Ach ja, hier unten im Unterholz kann euch der SternenClan unmöglich erreichen. Ich vermute Mal, Toxinstern hat euch in den Kopf gesetzt, dass das "fair" ist?"
Fallen leaves, adorn my night.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


...The Winter Shogun approaches...
Nach oben Nach unten
Online
Cupid
Moderator
Cupid


Avatar von : Mina.<3
Anzahl der Beiträge : 4031
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 8 EmptyDo 02 Dez 2021, 20:13



Wuschelpfote
WolkenClanSchüler




So, apparently I'm dramatic.



WolkenClan Territorium ;; Lager >>
Nur entfernt nahm der Schüler den Ruf seiner Mentorin war und wollte sich gerade umdrehen, um zurück zu seiner Patrouille zu flitzen, als ihn prompt etwas von hinten ansprang und zu Boden warf. Mit einem lauten Kreischen - selbstverständlich lauter als das Szenario es eigentlich verlangte - ging der graue Kater nieder und hielt unvermittelt still.
"Entschuldige bitte!" rief er empört aus, als er sich schließlich wieder regen konnte und die Beute ausgespuckt hatte. Noch bevor er seinen Angreifer vollends mustern konnte, war Wüstenrose bereits zur Stelle und stieß den fremden Kater von ihm. Eilig rappelte Wuschelpfote sich auf und schüttelte seinen langen, grauen Pelz, welcher nun ärgerlicherweise übersäht war von Krümeln und altem Laub. Überrascht stellte er die Ohren auf und lauschte dem Wortgefecht der Älteren. Erst jetzt wurde ihm klar, weshalb er angegriffen wurde - mit großen Augen sah sich der WolkenClaner unter den fremden Bäumen um. Ohje, ohje! Was für ein Schlamassel!
Die Ohren vor Scham angelegt blickte er zu der fremden Patrouille und zuckte merklich zusammen, als Staubwolf mit einem Mal an ihm vorbei stürmte und sich nach ein paar provokanten Worten auf den großen DonnerClan Krieger stürzte. Wuschelpfote kreischte ein weiteres Mal dramatisch auf und stolperte vorsichtig ein paar Schritte rückwärts, bevor er hilflos zu seiner Mentorin blickte. Was sollten sie nun tun? Wüstenrose wollte doch sicherlich nicht mit den fremden Katzen kämpfen oder? Er konnte sich nicht vorstellen, dass es in ihrem Sinn lag, Streit mit einem fremden Clan anzuzetteln - schon gar nicht wo sie eben noch die Schuld auf sich genommen hatte. Und Wuschelpfote stand der Sinn auch so gar nicht nach einem ernsthaften Kampf und ihm wurde ganz schwummerig zumute, wenn er sich die potentiellen Gegner ansah. Er würde es mit keinem von ihnen aufnehmen können, nicht einmal mit der kleinen Kriegerin. Schwer (und hörbar) schluckend sah der Graue sich hilfesuchend um. Was nun?


Sprechen | Denken | Erwähnung


Code by Esme

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Lichtung - Seite 8 A0-A2-E28-B-A8-DA-4407-B997-175-DCE3-AD8-A1
» I guess I did a thing. «

Art by  Lisiska [DA]
Nach oben Nach unten
Christkitten
Admin im Ruhestand
Christkitten


Avatar von : Blitz von Arumrose
Anzahl der Beiträge : 4489
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 8 EmptyDo 02 Dez 2021, 22:35


F
rostglut

DonnerClan | Krieger | #041

”I try to be the best I can be, really.”

Der Gestank, der Frostglut langsam in die Nase stieg, war eine ganze neue Erfahrung für ihn. Als er die Bewegungen des - wohl - Schülers vor sich gesehen hatte, hatte er einfach instinktiv reagiert, ohne sich groß weiter um seine Umgebung zu kümmern. Das war vermutlich nicht die feine Kriegerart, aber er war schließlich vor noch nicht allzu langer Zeit ernannt worden. Außerdem hatten sie immer noch die Grenze übertreten, die ihm so vertraut war. Das Territorium des DonnerClans war sein zuhause. Als eine gefleckte Kriegerin ihn unsanft wegstieß, stellten sich seine Nackenhaare auf. Er war es schließlich nicht gewesen, der die Grenze missachtet hatte. Trotzdem wurde ihm klar, dass der graue Schüler, der jetzt hinter der Kriegerin stand, noch sehr jung sein musste. Sogar Frostglut überragte ihn ein um ein ganzes Stück und, um noch etwas größer zu erscheinen, spannte er seine breiten Schultern an. Langsam glitt er in eine kämpferische Pose und er musste sich zusammenreißen, nicht zu zucken als er sah, wie sich einer der WolkenClan-Krieger auf Klippentolz zusprang. Die provokanten Worte ließen ihn jedoch tiefer in ein Jagdkauern verfallen und für diesen Moment fühlte er sich seinem Clan doch verbunden. Das waren Katzen, mit denen er aufgewachsen war und selbst Tulpenfluss würde sowas sicherlich nicht dulden. Er fiel also in eine noch tiefere, zum Sprung bereite Position. “Und was ist mit euch? Kommt hier einfach angelaufen und habt nicht mal den Anstand, euch vernünftig zu entschuldigen?” Einerseits fühlte er sich etwas schlecht, dass er den jungen Schüler angegriffen hatte, aber andererseits hatte er kein Verständnis dafür, dass sie jetzt angefeindet wurden. Auch wenn der Geruch des Fuchses den Duft der Grenze überlagert hatte, so hätten die älteren Krieger mehr darauf achten sollen. Die Kommentare des WolkenClan-Kriegers zum SternenClan glitten einfach an ihm ab, das betraf ihn nicht, doch er war sicher, dass sich der Rest der Patrouille davon angegriffen fühlen könnte.
Frostglut bleckte die Zähne und fauchte. “Wenigstens passt der DonnerClan auf seine Schüler vernünftig auf.” Stimmt das denn? Bilder flackerten in seinen Erinnerungen auf: wie wenig Kraft er gehabt hatte, wie wenig den Clan scheinbar seine Gesundheit interessiert hatte. Sein Blick richtete sich konzentriert auf die Kätzin, die immer noch den Schüler schützte. Die Zweifel, die in ihm aufkamen konnte er gerade nicht gebrauchen, also legte er all seine Unsicherheit und seine Angst in die Wut, die sich langsam in ihm ausbreitete. “Anscheinend seid ihr ja nicht besonders gut darin, aufmerksam zu sein.” Es waren sinnlose Worte für einen vermutlich sinnlosen Konflikt, aber selbst wenn sie noch zurück treten hätten wollen, war es mit dem Angriff des schildpattfarbenen Katers bereits zu spät. Also schlich Frostglut näher an die Kätzin und den Schüler heran, die Krallen ausgefahren und sein Blick bereit.

Erwähnt: Tulpenfluss, Klippenstolz, id. Orchideenmond, Wisperwind, Wuschelpfote, Staubwolf, Wüstenrose
Angesprochen: Wüstenrose, Staubwolf, Wuschelpfote
Standort: Lichtung
Sonstiges: --
Zusammenfassung: Macht sich kampfbereit und reagiert auf Staubwolfs Angriff auf Klippenstolz.

”But how can that be enough
if it feels like I’m always failing?”


reden | denken | handeln | Katzen | Lineart






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even though I always know the morning will come
I want to stay in your sky like a star
- Still with you




Relations | Posting-Liste | Schreibshop (Closed) | Toyhouse



Nach oben Nach unten
Eichenblatt
Admin im Ruhestand
Eichenblatt


Avatar von : Stein
Anzahl der Beiträge : 4379
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 8 EmptySa 04 Dez 2021, 09:30


Beerenjäger
» I want to be strong enough so no one will worry about me.«

Zur Haelfte befand er sich gedanklich noch immer bei dem Fuchs, als das Desaster seinen Lauf nahm - er war im Inbegriff gewesen, dem kleinen Schueler zu seinem Fang zu gratulieren, als die Stimme Wuestenroses ihn zusammenfahren liess. Der Geruch der sich nähernden DonnerClan Patrouille erreichte nur einen Bruchteil eines Herzschlags später seine Nase und wüst fluchte er innerlich, Mäusedung, einen unpassenderen Zeitpunkt hätte es nicht geben können.
Fest biss der Krieger die Zähne zusammen, doch er konnte nichts gegen das aggressive Fauchen tun, das von ihm ausging, als Beerenjäger sah, wie Wuschelpfote von einem der Krieger zu Boden gedrückt wurde. Kampfbereit hatten sich seine Krallen ausgebreitet und sein Fell aufgestellt; es hatte ihn jede Unze seiner Selbstbeherrschung gekostet, um den Kater nicht im selben Atemzug mit seinem gesamten Körpergewicht umzuschmeissen, um Wuschelpfote zu befreien, doch ihm war bewusst, dass es eine unkluge Entscheidung wäre - jedenfalls sofern es noch die Möglichkeit gab, das Ganze friedlich zu lösen. Obgleich er keinen Kampf scheute, so wusste er, dass Gewalt nicht das einzige Mittel war, auf das man zurückgreifen konnte - es war ein Gedanke, der ihn froh darüber stimmte, dass sein Bruder kein Teil dieser Patrouille war.
Beerenjäger wollte es zunächst Wüstenrose überlassen, sich dem Konflikt anzunehmen, doch immer mehr DonnerClan Katzen näherten sich dem Geschehen; allesamt in einer feindseligen Haltung, die es dem Schwarzweißen schwermachten, sich nicht doch auf sie zu stürzen.
»Diebischen Freunde!«, wiederholte er entrüstet die Worte der kleineren DonnerClan Kriegerin. »Er ist nur ein Schüler, beim SternenClan! Genauso wie Staubwolf auch Recht hat: Die Beute trägt unseren Geruch. Es gibt keinen Grund, einen solchen Wirbel zu machen.« Beerenjäger selbst war kein Kater, der freilich mit Beleidigungen und Unterstellungen um sich warf, weshalb seine Wortwahl vergleichsweise zu seinen Clangefährten um einiges zahmer ausfiel. Dennoch zeigte er seinen vollen Support, indem er über die Grenze an Wüstenroses Seite schritt, die nicht gezoegert hatte, um ihrerseits den Krieger von Wuschelpfote zu stossen.
Die Aussicht auf ein friedliches Ende wurde jedoch völlig zunichte gemacht, als Staubwolfs Gestalt an ihm vorbeihuschte und sich auf den silbergrauen DonnerClan Krieger stürzte, der seinerseits bereits den Anschein gemacht hatte, als würde ihn nichts mehr von einem Kampf abhalten.
Angespannt ließ Beerenjäger seinen Blick über die anderen feindlichen Katzen gleiten und konnte aus dem Augenwinkel beobachten, wie derjenige mit dem weitaus grössten Maul sowohl Wüstenrose als auch Wuschelpfote taxierte, weshalb er sich dazu entschied, den beiden den Rücken freizuhalten und sich einer der anderen beiden Kaetzinnen anzunehmen, die für DonnerClan Verhältnisse recht klein zu sein schienen - man könnte meinen, dass sie wohl eher dem WindClan abstammten, doch für solche Vermutungen war im Augenblick kein Raum.
»Der WolkenClan passt sehr wohl auf seine Schüler auf - weshalb wir es uns nicht gefallen lassen, wenn ihr euch an unseren Jungkatzen vergreift«, knurrte Beerenjäger, eher er in die Offensive fiel und mit einem kräftigen Sprung die hellgraue Bengalkatze attackierte, die sich ihm am nächsten befand, mit der Intention, sie von den Beinen zu reißen.

Tldr: Ist erbost über die Anschuldigungen und schließt sich den Kämpfenden an, indem er Wisperwind anspringt.
Erwähnt » Staubwolf, Wüstenrose, Wuschelpfote
Angesprochen » Wisperwind, Frostglut, Klippenstolz, Orchideenmond
SteckbriefWolkenClan Krieger15 Monde034











~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.

||► post list ||► relations ||► toyhouse


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Lichtung - Seite 8 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 8 Empty

Nach oben Nach unten
 
Lichtung
Nach oben 
Seite 8 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Grenzen-
Gehe zu: