Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Honignase
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Ahornblatt
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Monduntergang [18.05.]

Tageskenntnis:
Auch wenn der Schneesturm sich gelegt hat, ist es immer noch kalt und windig. Nach wie vor liegt eine Schneeschicht über Baumkronen und Hügeln. Die Beute hat sich zurückgezogen. Wald und Wiesen scheinen zu ruhen. Manchmal wird der Schnee durch einen Windstoß verweht, aber alles in allem wirkt es ruhig. Die Jagd ist für alle Clans zu einer Herausforderung geworden.


DonnerClan Territorium:
Die Äste ächzen unter dem Gewicht des Schnees und der Waldboden ist von einer weißen Schicht bedeckt. An manchen Stellen ist der Schnee gefroren und die meisten Bäche sind mit Eis bedeckt. Die Beute kommt nur wenig nach draußen, aber immerhin ist sie jetzt leichter aufzuspüren als im vorangegangenen Schneesturm.


FlussClan Territorium:
Der Boden ist weitgehend mit Schnee bedeckt und der Fluss gefroren. Einer Kriegerkatze sollte es jedoch möglich sein, das Eis an den schwächeren Stellen zu durchbrechen, um den einen oder anderen Fisch zu fangen. Auch die Landbeute kehrt langsam zurück, auch wenn sie nicht sonderlich einfach zu fangen ist.


WindClan Territorium:
Auf dem Hochmoor wirbelt der eisige Wind den Schnee immer wieder auf und sorgt für kältere Temperaturen. Unter dem Schnee hat sich außerdem eine Eisschicht gebildet, die die Jagd auch Kaninchen besonders für unerfahrene Katzen zusätzlich erschwert.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist der Boden gefroren und von einer Schneeschicht bedeckt. Die Jagd beschränkt sich in der Blattleere auf Vögel und kleinere Säugetiere, die es ihren Jäger*innen aber gar nicht so einfach machen. Im Nadelwald ist es windgeschützter als auf den offenen Flächen des Territoriums und auch ein wenig einfacher an Beute zu kommen.


WolkenClan Territorium:
Mit Nachlassen des Schneefalls wird die Jagd auf Vögel zumindest ein klein wenig einfacher. Die gefiederte Beute hält sich weiterhin vor allem im Schutz der Bäume und häufig in Bodennähe auf. Die nasse Rinde der Bäume macht das Klettern und die Jagd in den Baumwipfeln für unerfahrene Katzen besonders schwierig.


Baumgeviert:
Die Äste der vier mächtigen Eichen sind von Schnee bedeckt. Von Wind und Wetter zeigen sich diese jedoch unbeeindruckt. In der Senke und auf dem Großfelsen liegt Schnee. Vereinzelte Beutetiere haben sich in den Schutz des Unterholzes zurückgezogen, kommen aber nur selten ins Freie.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es nach wie vor kalt und nass. Während an ruhigeren Plätzen Schnee liegt, ist dieser auf den Straßen rasch zu einer Art schmutzigem Schneematsch geworden. Zweibeiner und Hunde gehen allerdings eher kürzere Runden, was das Leben von Katzen auf den Straßen ein klein wenig sicherer macht. Dennoch stellen Monster, fremde Katzen und streunende Hunde wie immer eine Gefahr dar. Auf dem Schwarzstrom hat sich eine dicke Eisschicht gebildet.


Streuner Territorien:
Eine weiße Schneeschicht bedeckt das Land und auf offenem Gelände sorgt der kalte Wind nach wie vor für eisige Temperaturen. Immerhin hat sich der Schneesturm gelegt und bewaldete Gebiete sind ein wenig besser vor Wind geschützt. Die Jagd auf verbleibende Beute ist dennoch schwierig. Abenteuerlustige Hauskatzen sind bei diesem Wetter selten, aber Streuner sind durchaus immer wieder anzutreffen.


Zweibeinerort:
Bei unangenehmen und kaltem Wetter bleiben die meisten Hauskätzchen lieber in den Nestern ihrer Zweibeiner. Dort können sie sich in ein Kissenkuscheln, neben dem Ofen liegen und täglich Futter aus ihrem Napf fressen. Kaum ein Hauskätzchen wagt sich bei diesem Wetter in den Garten und noch weniger darüber hinaus.

 

 Lichtung

Nach unten 
+27
Mars
Runenmond
Sternenklang
Leah
Yae Miko
Cavery
Birkenblatt
Thunder
Armadillo
Half Blood Princess
Shenhe
Nox
Finsterkralle
Mondtau
Schmetterlingspfote
SPY Rain
Raiden Shogun
Palmkätzchen
Tox
Seelenschmerz
Dämmerherz
Flügelschlag
Nachtjunges
Weißpelz
Kamillenschweif
Teardrop
Admin
31 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14
AutorNachricht
Lily
Krieger
Lily


Avatar von : sushipanda
Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 08.12.21
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 14 EmptyDo 14 Apr 2022, 15:50

Schneeflocke
Kriegerin • DonnerClan • 14 Monde • #016



Die schneeweiße Kätzin beobachtete die Interaktionen zwischen Honignase und dem Kater, der den Namen Rindenstreif trug, während die Sonne vom Horizont verschwand und Schneeflocken durch die Luft wirbelten. Sie schüttelte sich leicht. Der orangen getigerte Kater wiegte seinen kräftigen Kopf hin und her, als ihre Stellvertreterin sprach und sich subtil erkundigte, ob es Verletzte gegeben hätte. Seine Antwort war unbefriedigend und brachte den Kopf der jungen Kriegerin zum Rattern. Sie war sich nun ziemlich sicher, dass sich jemand schwer verletzt haben musste – vielleicht sogar tödlich, doch die Antwort könne man wohl nicht aus dem WolkenClan-Krieger herausquetschen. Sie verstand gut, warum er Einzelheiten verschwieg und sie fragte sich, ob sie an seiner Stelle dasselbe getan hätte. Honignase hakte nicht weiter nach, beendete das förmliche Gespräch, welches sie geführt hatte, und wendete sich stattdessen an die beiden jüngeren Krieger des DonnerClans, um ihnen zu erklären, wie sie nun verfahren würden. Schneeflocke musterte ihre grünen Augen und schielte immer wieder über ihre Schulter hinweg, um die beiden Kater dabei zu beobachten, wie sie sich langsam entfernten. Neugierde prickelte unter ihrem Pelz und sie sah, wie die beiden ebenfalls ihre Seite der Grenze zu Markieren begannen.

Auch Haselsturm regte sich nun geschwind und folgte der Anweisung der Zweiten Anführerin sofort, indem er sich eine passende Stelle suchte, um seine Markierung zu setzen. Ihre zweifarbigen Augen verfolgten seine Bewegungen und deshalb sah sie auch frühzeitig sein schelmisches Lächeln, als er die Kätzin betrachtete. Sie legte den Kopf kurz schief, als sie ihn verwirrt dabei beobachtete, wie er ein Häufchen Schnee zusammenscharrte. Im letzten Moment erkannte sie, was der Kater wohl vorhatte, doch da war es bereits viel zu spät. Sie zuckte heftig, kniff ihre Augen zusammen und drehte ihren Kopf zur Seite, um sich vor dem Schlimmsten zu bewahren, doch als sie das kühle Nass nach ein paar Herzschlägen noch immer nicht verspürte, öffnete sie vorsichtig ihre Augen wieder. Sie blinzelte ein paar Mal gegen das fahle Licht und sah dann den großen braunen Kater, der zum ersten Mal ernsthaft verängstigt aussah. Ihr Puls erhöhte sich und ihr Körper ging sofort in einen Alarmzustand über, als sie sich an den Fuchs erinnert fühlte. Hatten die beiden friedlich wirkenden Kater des WolkenClans doch gelogen? Doch als sie sich umsah, erkannte sie bloß Honignase, die mit einem Pelz voller Schneeflocken im eisigen Wind dastand.

Sie schnappte hörbar nach Luft und warf dem Kater einen schockierten Blick zu, denn der hatte sie anscheinend verfehlt und stattdessen deren Stellvertreterin attackiert. Ihre Schwanzspitze zuckte nervös und sie stand wie angewurzelt auf der Stelle, ihre Ohren flach an den Kopf angelegt. Was nun?! Da Haselsturm sich nicht traute zu sprechen, eilte Schneeflocke nach einigen Momenten, in denen sie sich etwas sammelte, an ihre Seite und begann, ihr den Schnee mit den Pfoten aus dem Fell zu schütteln. Honignases schöne Fellmusterung wurde schon bald wieder sichtbar und als die weiße Kätzin um ihre Stellvertreterin herumsprang, um zu sehen, ob sie auch alles entfernt hatte, sah sie die große Narbe an ihrem linken Hinterbein. Sie hatte diese schon ein paar Mal bemerkt, sich bisher aber nie getraut nach ihrem Ursprung zu fragen, weswegen sie die Stelle auch jetzt vorsichtig vermied und der älteren Kätzin einen besorgten, schüchternen Blick zuwarf, als sie sich wieder entfernte. „Ich hoffe du frierst nun nicht.“ Sie neigte ihren Kopf etwas beschämt, selbst wenn sie gar nicht an der Situation Schuld gewesen war und ihre Worte brachte sie in einem leisen Säuseln hervor. Der Wind peitsche über den Baumwipfeln hinweg und sie warf einen besorgten Blick hinter sich, wo Haselsturm noch immer stand, um zu sehen, wie es ihm ging.
----------------------------------------------------------------------------

Erwähnt: Rindenstreif, Sonnentatze (id.), Honignase, Haselsturm
Angesprochen: Honignase
Ort: An der Grenze
----------------------------------------------------------------------------

tldr.: Beobachtet, wie die beiden fremden Kater verschwinden. Bemerkt Haselsturms Vorbereitungen und bereitet sich auf seine Schneeattacke vor. Ist schockiert, als er verfehlt und Honignase trifft. Entfernt den Schnee aus ihrem Fell.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Lichtung - Seite 14 7e8874432-schneeflocke-lh
Schneeflocke by @Stein (thanks ♥)
Nach oben Nach unten
Mars
Hilfsmoderator
Mars


Avatar von : spark-platinum.
Anzahl der Beiträge : 1707
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 14 EmptyDo 14 Apr 2022, 17:27


Honignase
» as i continue to grow, i've learned not to regret the choices i've made. «

#053 / steckbrief / donnerclan zweite anführerin

Wie auch ihre Clangefährten, machte Honignase sich daran, die Grenze zu markieren. Dabei beobachtete sie die beiden WolkenClan-Kater, bis diese schließlich aus ihrem Sichtfeld verschwunden waren. Sie konnte nicht so recht sagen, wieso, doch irgendetwas gab ihr das Gefühl, dass sie nicht alles erzählt hatten, was den Fuchs betraf. Ihre Ohren zuckten. Es war verständlich, dass ein Clan nicht alles offenbarte - besonders, wenn es die anderen Clans nicht direkt betraf - doch bedeutete das trotzdem nicht, dass Honignases Neugierde einfach so ruhen würde.
Mit einem Kopfschütteln wandte sie schließlich den Blick ab. Gerade rechtzeitig, um den Schnee, den Haselsturm geworfen hatte, direkt ins Gesicht zu bekommen. Erschrocken machte Honignase einen Satz zurück, das Nackenfell gesträubt.
“Huch”, miaute sie überrascht und blinzelte sich verwirrt den Schnee aus den Augen, erblickte dann den Krieger, der sie mit unsicherem Blick beobachtete. Ganz eindeutig hatte der Schneeball nicht sein eigentliches Ziel getroffen. Ihre Schnurrhaare zuckten amüsiert, doch versuchte sie, ihr Lächeln zumindestens einige Herzschläge lang zu verstecken.
“Ich hoffe doch, dass das keine neue Jagdtechnik ist, die du dir ausgedacht hast, Haselsturm”, schnurrte sie. Sie zwinkerte Schneeflocke dankbar zu als diese zu ihrer Seite eilte, um ihren Pelz wieder von dem Schnee zu befreien. “Ich denke kaum, dass du damit viel Erfolg haben wirst. An der Genauigkeit lässt sich auf jeden Fall noch arbeiten.”
Sie schnippte mit dem Schweif, schüttelte sich die letzten Reste des gröbsten Schnees aus dem Fell und sah zu Schneeflocke. “Vielen Dank”, miaute sie, machte eine wegwerfende Geste mit der Pfote. “Bei diesem Wetter nicht zu frieren, ist nahezu unmöglich. Da macht das Bisschen Schnee auch keinen Unterschied mehr.”
Die beiden jungen Krieger wirkten so, als befürchteten sie, dass Honignase ihnen jeden Moment das Fell über die Ohren ziehen würde, doch die Zweite Anführerin verspürte keinen Unmut über Haselsturms Schnee-Angriff. Es freute sie, ihre Clankameraden so aufgeschlossen und unbeschwert zu sehen, besonders nachdem die Stimmung im Lage in den letzten Tagen doch sehr schwer gewesen war. Ihr Blick wanderte zum Himmel.
“Wir sollten uns beeilen, damit wir im Lager sind, bevor es vollkommen dunkel wird”, entschied sie und setzte sich in Bewegung. Als sie an Haselsturm vorbei trabte, beschleunigte sie mit einem Mal ihr Tempo, sodass ihre Hinterläufe den Schnee um den Kater herum aufwirbelten, warf dann einen schelmischen Blick über die Schulter, bevor sie schließlich den wohlbekannten Weg zum Lager des DonnerClans einschlug.

tbc: Lager des DonnerClans


Erwähnt: Rindenstreif (id), Sonnentatze (id), Haselsturm, Schneeflocke
Angesprochen: Haselsturm, Schneeflocke

TL;DR
Wird von Haselsturm mit Schnee beworfen, nimmt es ihm allerdings nicht sonderlich übel. Revangiert sich beim Aufbruch zurück ins Lager bei dem Krieger. :3




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

relations / toyhouse



wayward winds, a voice that sings
of a forgotten land
› when I run through the deep dark forest long. ‹

Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein


Avatar von : deviantart.com/xenurine
Anzahl der Beiträge : 1869
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 14 EmptySo 17 Apr 2022, 13:29




o Haselsturm o

DonnerClan | Krieger | männlich | #7


Haselsturm bearbeitete betreten den eisigen Boden mit seinen Pfoten und sah zu Honignase. Schneeflocke half ihre gerade, sich von dem Schnee zu befreien.
Bei ihren Worten tauchte ein zaghaftes Lächeln auf seinem Gesicht auf. Scheinbar war die 2. Anführerin nicht wirklich wütend auf ihn.
“Tschuldigung”, wiederholte er, als sie an ihm vorbei ging, kurz bevor er ebenfalls eine Ladung Schnee ins Gesicht bekam. Der Kater blinzelte einen Moment verwirrt und grinste dann.
Ich vermute das habe ich verdient, dachte er und hüpfte neben Schneeflocke.
“Hilfst du mir, meinen Pelz vom Schnee zu befreien?”, miaute er und machte seine Version von Hundeaugen. “Sonst wird mir noch ganz kalt.”
Sie hatte sich bereits bei Honignase so hilfsbereit gezeigt, bestimmt würde sie doch auch ihm jetzt helfen, richtig? Eigentlich hatte er ja Schneeflocke bewerfen wollen, um ihr dann selber mit dem Schnee zu helfen. Aber andersherum war ja auch nicht schlecht…
“Und sowieso: Ich fürchte selbst mit weißem Pelz verblasse ich neben dir”, schmeichelte er ihr dann und machte ein paar Schritte nach vorne, um wehmütig in die Ferne zu schauen. “Besser ich gehe zurück zu meinem braunen Fell.”
Er schaute über die Schulter und grinste sie an, während er seinen schneebedeckten Pelz präsentierte. Dabei vergaß er vollkommen, bemitleidenswert und frierend auszusehen, zu überzeugt war er von seinem unwiderstehlichen Charme.
Er folgte also Honignase nicht sofort, sondern trödelte herum, um eine Ausrede zu haben, weiterhin bei Schneeflocke herumzulungern.
Lichtung -> DC Lager


Erwähnt: -
Angesprochen: Honignase, Schneeflocke
Ort: Lichtung -> DC Lager


Zusammenfassung: Ist erleichtert, das Honignase nicht wütend ist und kriegt auch Schnee ins Gesicht. Will dann Hilfe von Schneeflocke, um seinen Pelz zu reinigen und trödelt herum.

Code by Moony, angepasst Esme
Pic by www.deviantart.com/rainy-frog

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

pic by deviantart.com/l3lueflu
Nach oben Nach unten
Online
Lily
Krieger
Lily


Avatar von : sushipanda
Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 08.12.21
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 14 EmptyDo 21 Apr 2022, 20:01

Schneeflocke
Kriegerin • DonnerClan • 14 Monde • #017



Schneeflocke atmete einmal reflexartig laut aus, als sie bemerkte, dass Honignase den jüngeren Kriegern nicht böse zu sein schien über Haselsturms vorangegangene Schneeattacke. Im Gegenteil. Ihre kleinen Pfoten prickelten heiß vor Scham, da ihre Erleichterung wohl kaum zu überhören gewesen war. Sie wollte jedoch nicht, dass ihre Stellvertreterin glaubte, die weiße Kriegerin dächte, sie wäre ein wütender Tyrann. Die Kätzin hatte den höchsten Respekt für die Zweite Anführerin, doch sie realisierte nun endgültig, dass Honignase, anders als vielleicht zu Beginn angenommen – und für ihre hohe Position erwartbar, völlig bodenständig war. Die dreifarbige Kriegerin zuckte amüsiert mit den Schnurrhaaren und musste sich ihr warmes Lächeln verkneifen. Als Schneeflocke damit begonnen hatte, ihr den Schnee aus ihrem Fell zu schütteln, zwinkerte die andere Kätzin ihr aus ihren grünen Augen zu und die Jüngere blickte schnell zu ihren Pfoten, um ihre Verlegenheit nicht zu zeigen, die in ihr aufbrodelte. Mit heiß glühenden Ohrenspitzen hatte sie fortgefahren, bis der Schnee sich verflüchtigt hatte und sah dann zum großen, braunen Kater, der etwas beklommen den Boden mit seinen breiten Tatzen bearbeitete.

Auch der mächtige Kater schien erleichtert, als er Honignases milde Reaktion wahrnahm und entschuldige sich für seine Aktion – wahrscheinlich nur um auf Nummer Sicher zu gehen. Die weiße Kätzin warf ihm ein sanftes Lächeln zu und blinzelte freundlich. Nach kurzem Zögern, schlug die Stellvertreterin des DonnerClans nun vor, dass die Truppe sich auf den Weg mache, um ins Lager zurückzukehren. Schneeflocke nickte nachdenklich und legte ihren zarten Kopf kurz in den Nacken, um den untergehenden hellen Mond zu beobachten. Das Silbervlies glänzte am klaren Himmel und ließ die kühle Schneedecke in glitzernden Farben aufleuchten, weswegen es ihr noch gar nicht allzu dunkel erschien. Die junge Kriegerin nahm einen tiefen Atemzug und machte sich dann mit den anderen auf den Weg. Ihre Glieder fühlten sich schwer an nach dem ganzen Herumstehen und sie brauchte ein paar Augenblicke, bis ihre Muskeln sich eingelaufen hatten und ihr wärmer wurde. Sie nahm ihre Position neben Haselsturm ein und machte plötzlich erschrocken einen kleinen Sprung in die Luft, als dieser nun ebenfalls eine Schicht Schnee abbekam, die Honignase auf ihn abgezielt hatte. Schneeflocke kicherte belustigt und betrachtete den verwirrten getigerten Kater in seiner weißen Tracht. Ein breites Grinsen erschien auf Haselsturms Gesicht und er hüpfte wieder an ihre Seite, bevor er sie darum bat, ihm nun auch mit dem Schnee im Pelz zu helfen, so wie sie das bei der Zweiten Anführerin getan hatte.

Die kleine Kätzin verdrehte etwas verschmitzt ihre Augen, als der Kater sie aus großen, niedlichen Augen ansah, um sie zu überzeugen, sich um ihn zu kümmern. So ein dämlicher Fellball! Schneeflocke konnte nicht anders, als amüsiert zu schnurren, da sie die Entschlossenheit von Haselsturm bewunderte. Ihre verschiedenfarbigen Augen leuchteten nun etwas verspielt und neugierig auf, als der Kater ein paar Schritte voraus eilte und ihr seinen nun auch weißen Pelz präsentierte. Seine schmeichelnden Worte erklangen in ihren Ohren, die daraufhin leicht zuckten und er sah grinsend über seine Schulter hinweg zu ihr. Die Kätzin musterte seine goldenen Augen für einige Herzschläge lang, ihr eigener Blick wurde dabei sanft und sie machte rasch ein paar Sprünge voran und stellte sich vor den großen Kater und versperrte ihm somit den Weg. „Dann musst du aber auch anhalten“, miaute sie nun wieder etwas verlegen, da sie die Konsequenzen ihres Handels unterschätzt hatte, als sie die Initiative ergriffen hatte. Was mach ich hier nur..? Ihre Ohren legten sich etwas schüchtern an ihren Kopf und sie sah zu ihm auf, ihr Herz pumpte schnell und ihr Fell kitzelte vor Nervosität. Sie machte nun jedoch keinen Rückzieher mehr. „Ich helfe dir...“ Ihre Stimme war nichts mehr als ein sanftes Wispern und sie zwang sich dazu, ihre kleinen Ohren wieder aufzustellen, als sie begann, die kühlen Schneekristalle aus dem dichten, braunen Fell des Katers zu schütteln. Sie schnupperte unauffällig an ihm und atmete dabei seinen angenehmen Duft ein, fühlte sich jedoch total komisch dabei – ihr Magen kribbelte. Agh, warum rieche ich denn auch an ihm?! Sie spürte seine kräftigen Muskeln, die sich unter diesem Pelz verbargen und schluckte einmal etwas angespannt, bevor sie sich langsam den Weg um den Körper des Katers bahnte, bis dieser wieder in seiner üblichen Farbe dastand. Mit gesenkten Schweif trat sie vor ihm und wendete den Blick etwas ab, lächelte aber dennoch. „So gut wie neu.“ Der kühle Wind blies ihr ins Gesicht und so langsam wurde ihr wieder kalt, weswegen sie sich rasch wieder an Haselsturms Seite begab, dieses Mal etwas näher, damit sie etwas von seiner Wärme abbekam. Sie neigte ihren Kopf in die Richtung, in die Honignase vor ihnen im Wald verschwunden war, um ihm zu signalisieren, dass sie weiterziehen sollten. Sie selbst trabte leichtfüßig über die dicke Schneedecke und schielte immer wieder aus dem Augenwinkel zu dem größeren Krieger. Sie spürte kurz das Verlangen danach, sich an seine flauschige Seite zu schmiegen, um dem Wind zu entkommen… natürlich nur deswegen. Sie schnaubte frustriert und senkte völlig verunsichert den Blick. Was ist bloß los mit mir?!

tbc.: DonnerClan-Lager
----------------------------------------------------------------------------

Erwähnt: Honignase, Haselsturm
Angesprochen: Haselsturm
Ort: Auf dem Weg ins Lager
----------------------------------------------------------------------------

tldr.: Ist erleichtert über Honignases Reaktion. Hilft Haselsturm mit seinem Fell und hat völliges Gefühlschaos. (x3)

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Lichtung - Seite 14 7e8874432-schneeflocke-lh
Schneeflocke by @Stein (thanks ♥)
Nach oben Nach unten
Raiden Shogun
Admin im Ruhestand
Raiden Shogun


Avatar von : Loomify dA
Anzahl der Beiträge : 5460
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 14 EmptySa 30 Apr 2022, 23:45


Sonnentatze

WolkenClan » Krieger « #63


Den restlichen Weg gingen sie eher schweigend daher. Sonnentatze wusste auch nicht recht, was er in die Stille der Nacht einwerfen sollte, weshalb es ihm am besten vorkam, wenn er einfach nur schwieg. Hier und da erneuerte der goldene Kater eine Geruchsmarkierung, blickte hinter die Grenze und überlegte, ob die DonnerClan Katzen sie noch immer beobachteten. Daran glaubte der junge Kater zwar kaum, doch in Zeiten wie diesen durfte er seine Wachsamkeit nicht einfach ablegen, weil ihm etwas unwahrscheinlich vorkam. Es hatte schließlich niemand mit Wildfeuers Tod gerechnet und trotzdem war es passiert.
Rindenstreifs Stimme riss Sonnentatze aus seinen Gedanken, so sehr sogar, dass er zusammenfuhr und kurz stehen bleiben musste. An Wildfeuer zu denken hatte dazu geführt, dass er den anderen Krieger vollkommen vergessen hatte. Auch etwas, dass andere für unwahrscheinlich halten würden, wo die Beziehung zwischen ihnen doch so angespannt war. Dennoch war es geschehen.
»Lieblingsbeute?«, fragte Sonnentatze verdutzt und blinzelte einige Momente. »Darüber habe ich mir nie wirklich Gedanken gemacht.«
Weiterhin irritiert lief Sonnentatze weiter, doch seine Gedanken hingen noch immer bei der Frage. Hatte er überhaupt so etwas wie eine Lieblingsbeute? Oder fraß er einfach nur gerne?
Jedem schmeckt doch wohl etwas besonders gut! Mir also auch.
Beinahe hätte der goldene Kater angespannt geschnaubt, um seinen Gedanken laut zu beantworten, doch er ließ es bleiben, um sich nicht bei Rindenstreif erklären zu müssen.
Als sie sich wieder in die Richtung des Lagers aufmachten, räusperte sich Sonnentatze leise.
»Vielleicht Elstern.«
Er wusste nicht warum, wo er doch sicher war, dass sie ihm genauso sehr schmeckten, wie Drosseln und Amseln. Doch das war besser, als eine vage Antwort wie jene die er gerade noch gegeben hatte.

»WolkenClan Lager [WoC Territorium]

Erneuert mit Rindenstreif die Grenze. Ist irritiert über dessen Frage, überlegt sich als Antwort allerdings "Elstern", um irgendeine Antwort zu haben. Kehrt dann mit dem Krieger ins Lager zurück. « Zusammenfassung

Code by Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Lichtung - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 14 Empty

Nach oben Nach unten
 
Lichtung
Nach oben 
Seite 14 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Grenzen-
Gehe zu: