Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Mondaufgang | Halbmond

Tageskenntnis:
Die vom Regen noch feuchte Luft ist abgekühlt. Auch wenn die Beute nach dem Sturm wieder vermehrt im Freien zu finden ist, erschweren die kalten Sturmböen und der aufgeweichte Boden die Jagd besonders für unerfahrene Katzen. Wald und Wiese sind feucht und machen es den unerfahrenen Katzen zusätzlich schwer.


DonnerClan Territorium:
Der Waldboden ist nass und die feuchte Luft riecht nach Regen. Die Äste biegen sich im Wind, doch der Nebel ist aufgeklart. Dennoch ist die Jagd im Schutz der Bäume leichter, und das nasse Laub nach wie vor ganz schön rutschig sein kann.


FlussClan Territorium:
Durch den Regen ist der Boden aufgeweicht und das Wasser im Fluss steht höher als sonst. Auch hier ist der Nebel aufgeklart. Fische sind in der stärkeren Strömung ebenfalls schwerer zu fangen, aber es gibt noch genügend für alle.


WindClan Territorium
Der kalte Wind fegt über das Moorland und der Nebel ist hier ebenfalls aufgeklart. Die Jagd wird durch den aufgeweichte Boden erschwert unerfahrenen Katzen.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist es feucht. Die Reptilien und Frösche ziehen sich bereits langsam zurück, um die Winterstarre anzutreten. Zusätzlich wird die Jagd durch den Sturm erschwert, wobei es im Nadelwald einfacher ist, etwas zu fangen.


WolkenClan Territorium:
Die Vögel sind bei starkem Wind schwerer zu fangen. Die feuchte und teilweise noch nasse Rinde der Bäume erschwert das Klettern und macht es für unerfahrene Katzen schwierig.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich vom Wind unbeeindruckt, auch wenn der Sturm an ihren Blättern zerrt. Die Luft ist noch feucht, aber es gibt noch einiges an Beute, die sich im Schutz des Unterholzes verbirgt und auf die Lichtung kommt, wenn keine Katze in der Nähe ist.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es feucht und die Zweibeiner gehen mit ihren Hunden lieber kurze Runden, jetzt wo es kalt wird. Damit werden die Straßen ein klein wenig sicherer, aber Monster, fremde Katzen oder streunende Hunde sind noch eine Gefahr. Der Wasserstand des Stroms ist höher als normal und die Jagd wird immer unangenehmer.


Streuner Territorien
Auch hier ist es feucht und windig und riecht nach Wald. Beute gibt es besonders im Unterholz noch genug, auch wenn der Sturm die Jagd erschweren, der Nebel ist jedoch aufgeklart. Abenteuerlustige Hauskätzchen gibt es bei diesem Wetter eher weniger, aber Streuner sind durchaus noch anzutreffen.


Zweibeinerort
Mit zunehmend kälterem Wetter bleiben die meisten Hauskätzchen in den Nestern ihrer Zweibeiner, oder setzen maximal eine Pfote in den Garten. Trotzdem … bei dem Wetter gibt es Angenehmeres, als draußen rumzulaufen!



 

 Lichtung

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
Anonymous


Lichtung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 4 EmptySo 01 Jan 2017, 12:50


Silbermut
[#017] An der Grenze
 Immer noch blickte sich der DonnerClan Krieger aufmerksam an der Greze um, es war immer besser sich öfter zu vergewissern das man ja nichts übersehen hatte, denn irgendwas war immer. Ganz gleich was, aber Silbermut war nicht epicht darauf die Vorzeichen eines Angriffes, Beutediebstahls oder sonstiges zu übersehen. Aus diesem Grund hob er auch die Nase in die Luft, öffnete leicht das Maul und ging ein Stück an der Grenze entlang während er den Worten seiner Schülerin lauschte die in diesem Moment mit dem Reden angefangen hatte. Donnerstern verabschiedete er mit einem leichten Kopfnicken, dann wanderten seine Hellblauen Augen zu Dahlienpfote. Er ging ihre Worte noch einmal im Kopf durch ehe er brummte und nickte. "Der Plan klingt gut. Du musst aber genau darauf achten deine Ausdauer ordentlich einzuteilen. Wie du schon sagtest sind sie durchaus sehr gut darin Distanzen zu überwinden, das heißt je weiter weg du dich von ihnen aufhältst, desto genauer musst du darauf achten wie du deine Ausdauer einsetzt um auch wieder an sie heran zu kommen." Ein wenig Stolz glomm in seinen Augen auf, es war schön zu sehen wie sich Dahlienpfote entwickelte, er mochte es mit ihr unterwegs zu sein denn sie war Wissbegierig und fleißig, Eigenschaften die Silbermut an jeder Katze schätzte. Er nickte ihr noch einmal zu ehe er sich zu seiner vollen Größe aufbaute und über die Schülerin hinweg sah, der massige Körper setzte sich in Bewegung und mit jedem Schritt den er machte hinterließ er in dem weichen Boden ein paar Abdrücke. Schließlich blieb er direkt an der Grenze stehen und hob erneut den Kopf. "Die Blattleere kommt." Wisperte er nachdenklich und sah zu Dahlienpfote, ein amüsiertes Lächeln breitete sich auf seinem sonst so strengem Gesicht aus. "Und pass auf, das wenn ein Kampf in der Blattleere geschieht, du nicht auf dem Schnee ausrutscht. Das ist mir bereits einmal passiert." Er musste kurz lachen als er daran zurück dachte und schüttelte, peinlich berührt über sich selbst, den Kopf. "Ich war gerade frisch Krieger geworden und übermütig gewesen, mit Freunden draußen gewesen. Tja… Ein Trainingskampf, ich meinte ich wäre schnell und flink genug einen Freund auszutricksen und schon lag ich im Schnee. Ausgerutscht auf nassen Blättern und Eis." Zumal Silbermut schon immer ein mit vielen Mustern gesegneter, oder geplagter - wie man es eben sah, Kater war. Mit Flink und Schnell war da sowieso nichts.

ERWÄHNT» Donnerstern, Dahlienpfote
ANGESPROCHEN» Dahlienpfote
Nach oben Nach unten
Schmetterlingspfote
Legende
Schmetterlingspfote

Avatar von : von mir (mit Hilfe von Photoshop)
Anzahl der Beiträge : 3242
Anmeldedatum : 04.02.16
Alter : 22
Ort : Meistens zu Hause :)

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 4 EmptyMi 19 Jul 2017, 13:24



Nebelherz


WolkenClan | Krieger
#28

<-- Zweibeinernester

An dieser Grenze erwartete ich eigentlich keine Probleme. Schließlich hatten wir mit dem DonnerClan schon lange keinen Ärger gehabt. Also hatte ich nicht vor, stehen zu bleben. Die Methode, mit der unsere Patrouille die Grenzen markierte, hatte sich bewährt und würde auch hier gut funktionieren. Aber als ich mich der Grenze näherte, blieb ich ruckartig stehen. Irgendetwas stimmte hier nicht. Der DonnerClan hatte seine Grenze offenbar schon länger nicht markiert, den von ihnen roch ich keine Spur. Aber noch etwas war faul. Es dauerte eine Weile, da ich gar nicht damit gerechnet hätte, bis mir auffiel, dass es hier sehr stark nach SchattenClan und FlussClan roch. Was hat das zu bedeuten?, fragte ich mich. Mein Nackenfell stellte sich leicht auf, aber abgesehen davon ließ ich mir meine Unruhe nicht anmerken als ich mich zu Feuertänzer und Dunstpfote umdrehte. Wartet bitte kurz auf mich, miaute ich mit ernstem Blick, während meine Gedanken sich im Kreis jagten. Ich werde die Grenze überqueren und schauen, ob ich hinter der Grenze eine Spur von DonnerClan finden kann. Dann drehte ich mich wieder zur Grenze um und betrat da feindliche Gebiet. Es war ein seltsames Gefhl, fremdes Territorium zu betreten, auch wenn es zumindest an dieser Stelle nicht anders aussah als unseres. Aber ein paar Schwanzlängen weiter roch ich immer noch nur SchattenClan und FlussClan. Da ich nicht wirklich von zwei feindlichen Clans gefragt werden wollte, was ich auf dem Territorium eines dritten feindllichen Clans zu suchen hatte, ging ich wieder zurück, um meiner Patrouille Bericht zu erstatten. Vom DonnerClan ist keine Spur zu finden. Irgendetwas muss passiert sein, sagte ich. Ich rieche nur SchattenClan und FlussClan. Kurz überlegte ich, was wir tun sollten, bevor ich sagte: Wir markieren diese Grenze am besten fertig und erstatten Brombeerstern dann Bericht.

Erwähnt: DonnerClan, FlussClan, SchattenClan, Feuertänzer, Dunstpfote
Angesprochen: Feuertänzer, Dunstpfote
Standort: auf beiden Seiten der Grenze

Reden | Denken | Handeln | Katzen

© Schmetterlingspfote


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Many that live deserve death.
And some that die deserve life.
Can you give it to them?
Then do not be too eager to deal out death in judgement.

- Gandalf
(in "The Fellowship of the Ring", J. R. R. Tolkien)


Funkelfeder:
 


>Relations< (Nicht mehr aktuell aber es wäre schade, den Link aus meiner Signatur zu löschen.)
Nach oben Nach unten
Mondtau
Legende
Mondtau

Avatar von : mir selbst fotografiert....
Anzahl der Beiträge : 1247
Anmeldedatum : 23.01.17
Alter : 21

Lichtung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 4 EmptyMi 19 Jul 2017, 17:39



FEUERTÄNTZER


Gednakneversunken tappte Feuertänzer die Grenze entlang, aber plötzlich war er mit sienen Gednakne ganz und gar dar. Er roch es noch bevor Nebelherz etwas sagte: Kein DonnerClan, aber dafür SchattenClan und FlussClan. Nebelherz meinte, er würde die Grenze überqueren und nachschauen. Feuertänzer nickte ihm nur kurz zu. Sine Muskeln spannten isch merklcih an und die Ohren waren ganz aufgestellt. Hier ist etwas nciht so, wie es sein sollte1 ddachte er und beobachtete die Umgebung. Ist da ein Hinterehalt? fragte er und hielt die Luft an.
Aber Neblehwerz kam zurück - wohlbehalten und Feuertänzer entspannte sich leicht, bleib aber trotzdme Kampfbereit.
".. und erstatten Brommbeerstern dann bericht." meite Nebelherz. Ja, das ist wohl das beste. Aber wir müssen jetzt vorsichtig seinl. Der Geruch der anderen ist zwar nicht ganz frisch, aber sie könnten trotzdme angreifen wollen. sagte der Krieger und setzte dann aufmerksam weiter die Grenzmarkerungen. Das ist gar nciht gut. dachte er. Wenn der WolkenClan jetzt nochmal angegrifenn wird, können wir es vielleicht nicht mehr verteidigen. Wir sind eh shcon angeschlagen...
Der Kater lief hinter Nebelherz zum Lager und markierte weiter wie abgesprochen die Grenze




Wichtige Infos :
 


@Krähenmond

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Liste meiner Charaktere:
 


Zuletzt von Mondtau am So 23 Jul 2017, 02:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Schmetterlingspfote
Legende
Schmetterlingspfote

Avatar von : von mir (mit Hilfe von Photoshop)
Anzahl der Beiträge : 3242
Anmeldedatum : 04.02.16
Alter : 22
Ort : Meistens zu Hause :)

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 4 EmptySa 22 Jul 2017, 16:40



Nebelherz


WolkenClan | Krieger
#29

Als Feuertänzer sagte, wir sollten vorsichtig sein, obwohl der Geruch der anderen Clans nicht mehr frisch war, nickte ich dem Krieger zu, bevor ich weiterredete. Hierbei wandte ich mich hauptsächlich an Dunstpfote, für die dieses Erlebnis vermutlich mehr aufregend als schwerwiegend und ernstzunehmend schien. Genau. Wir markieren jetzt die Grenze genauso wie die anderen beiden Grenzen, aber jetzt sollten wir schweigen, und auch sonst keinen Lärm machen. Denn sollten sich der SchattenClan und der FlussClan verbündet haben und sollten wir von einer ihrer Patrouillen angegriffen werden, sieht es für den WolkenClan so kurz nach einem Kampf wirklich nicht gut aus. Ich redete dabei eher leise, aber ernst. Dass Feuertänzer wahrscheinlich schon zu einer ähnlichen Schlussfolgerung gekommen war nahm ich stark an, aber von Dunstpfote wollte ich das noch nicht erwarten. Schließlich war sie erst vor kurzem zur Schülerim ernannt worden, und hatte daher noch nicht mitkämpfen dürfen. Auch war sie vorher ein Hauskätzchen gewesen, weshalb sie vermutlich noch nicht viel Erfahrung mit echter Gefahr hatte. Aber diese Überlegungen sprach ich weder aus, noch ließ ich sie mir in irgendeiner Art anmerken. Schließlich war die Schülerin noch jung und würde sicher mit der Zeit zu einer starken und wertvollen Kriegerin heranreifen.
Ich führte die Patrouille nun schweigend die Grenze entlang und setzte wieder in großen Abständen Markierungen. Die Abstände würden wieder von Feuertänzer und Dunstpfote gefüllt werden. Schließlich kamen wir wieder dem Fluss näher, der das FlussClan Territorium begrenzte. Hier bog ich wieder ab ins Herz unseres Territoriums und beschleunigte immer noch schweigend mein Tempo. Brombeerstern musste dringend informiert werden, damit Schutzmaßnahmen ergreifen konnte, für den Fall dass das, was dem DonnerClan passiert war, unseren Clan treffen könnte.

-->WolkenClan Lager

Erwähnt: Feuertänzer, Dunstpfote, Brombeerstern
Angesprochen: Feuertänzer, Dunstpfote
Standort: läuft die Grenze entlang und kehrt wieder ins Lager zurück

Reden | Denken | Handeln | Katzen

© Schmetterlingspfote


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Many that live deserve death.
And some that die deserve life.
Can you give it to them?
Then do not be too eager to deal out death in judgement.

- Gandalf
(in "The Fellowship of the Ring", J. R. R. Tolkien)


Funkelfeder:
 


>Relations< (Nicht mehr aktuell aber es wäre schade, den Link aus meiner Signatur zu löschen.)
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12405
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 24
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 4 EmptyMo 24 Jul 2017, 15:48

Lira

„I haven´t got time to waste waiting for someone who can´t keep up with me. Life's all about fun and adventure. If you can´t enjoy life, that's not my fault but yours alone.“

Schülerin | WolkenClan

--> Zweibeinernester [Grenze WolkenClan - Zweibeinerort]

Ich hatte mich mittlerweile an das Tempo der Krieger gewöhnt, auch wenn es noch ein wenig anstrengend war, aber meine Ausdauer half mir dabei mit ihnen mitzuhalten, schließlich hatte Nebelherz kein zu schnelles Tempo angeschlagen, sodass auch ich einigermaßen gut mithalten konnte. Welche Grenze wir wohl als nächstes überprüfen würden? Ob wir dort einem Feind begegnen würden? Meine Pfoten kribbelten aufgeregt, als ich mir vorstellte, bald einen richtigen Kampf mit einem richtigen Risiko erleben zu können. Hoffentlich konnte Funkelfeder mich bald wieder trainieren!
Plötzlich blieb der Krieger ruckartig stehen, sodass ich beinahe in ihn hineingelaufen wäre. Was wohl los ist?, fragte ich mich, als ich beobachtete, wie sich das Nackenfell des Katers sträubte. Sind da Feinde? Mein Fell sträubte sich leicht, allerdings vor Aufregung und das Kribbeln in meinem Körper wurde stärker, als ich die Augen zusammenkniff und versuchte an dem Krieger vorbeizuspähen, um einen möglichen Feind auf der anderen Seite der Lichtung erkennen zu können. Aber da schien niemand zu sein. Welcher Clan wohl da drüben wohnt?, überlegte ich. An der Grenze zum FlussClan waren wir schon, also müsste es eigentlich der DonnerClan sein ... Ich öffnete mein Maul, um den Geruch des mir noch fremden feindlichen Clans wahrzunehmen, aber zu meiner Überraschung stieg mir sofort der mir bereits bekannte Geruch des FlussClans in die Nase. Hat der WolkenClan zwei Grenzen mit dem FlussClan?, fragte ich mich. Oder hat der FlussClan etwa -

Wartet bitte kurz auf mich, drang im nächsten Moment bereits Nebelherz Stimme an meine Ohren und meine Muskeln spannten sich an, als der Kater sich umdrehte und über die Lichtung hinwegtrabte, um zwischen den Bäumen in feindlichem Gebiet zu verschwinden. Meine Pfoten kribbelten heftig, während ich neben dem anderen Krieger darauf wartete, dass der Anführer unserer Patrouille wieder zwischen den Bäumen hervortrat. Da war noch ein anderer Geruch, einer den ich noch nicht kannte. Es waren weder die Katzen, mit denen wir gekämpft hatten noch der FlussClan. Und darunter war noch ein schaler beinahe verflogener Geruch. Ob es zu einem Kampf kommen würde? Ich spürte die Aufregung in meinem Körper und das plötzliche Risiko von Feinden angegriffen zu werden, weckte in mir erneut die Lust auf dieses Abenteuer und ließ einen Adrenalinstoß durch meinen Körper jagen. Ungeduldig begann ich von einer Pfoten auf die andere zu treten. Würden wir angegriffen werden?
Vom DonnerClan ist keine Spur zu finden. Irgendetwas muss passiert sein, miaute in dem Augenblick auch schon Nebelherz, der wieder zwischen den Bäumen auf der anderen Seite der Grenze hervorgekommen war. Wir markieren diese Grenze am besten fertig und erstatten Brombeerstern dann Bericht. Etwas enttäuscht zuckte eines meiner Ohren. Der Krieger war in feindliches Gebiet vorgedrungen, aber ich hatte hier bei Feuertänzer warten müssen. Und jetzt würden wir zurückgehen und so schnell würde ich nicht zu einem Kampf kommen, wenn Funkelfeder nicht gesund wurde und mich endlich trainierte! Der fast verflogene Geruch muss der des DonnerClans sein Die beiden Krieger wechselten noch einige Worte und Feuertänzer mahnte uns zur Vorsicht, was meine Pfoten wieder ein wenig zum Kribbeln brachte, bevor wir uns wieder in Bewegung setzten, um die Grenze weiter zu markieren. Nebelherz erklärte dann noch, dass sich vielleicht FlussClan und SchattenClan verbündetet hatten und es für den WolkenClan zu einem erneuten Kampf kommen könnte, was in unserer Lage gefährlich sei. Dann gehört der dritte Geruch wohl zum SchattenClan, dachte ich aufgeregt. Das klang ja jetzt noch mehr nach Abenteuer. Vielleicht konnte mich ja ein anderer Krieger trainieren, solange Funkelfeder noch verletzt war? Die reine Ahnung von einer richtigen Gefahr ließ ein leichtes Kribbeln durch meinen Körper gehen und ich spannte meine Muskeln an, als ich den beiden Kriegern folgte, um die Grenze entlang der Lichtung zu markieren. Aber ich hatte keine Angst. Ich wollte die Gefahr und dieses Abenteuer erleben. Ich wollte wissen, wie es wahr in einem richtigen Kampf das Risiko einer schweren Verletzung oder des Todes zu tragen. Ich wollte die Aufregung und das Rauschen des Blutes in meinen Ohren, das Herzklopfen fühlen und mich verteidigen müssen, um zu überleben.
Ich wollte kämpfen.

--> WolkenClan Lager [WolkenClan Territorium]

Angesprochen: //
Standort: An der Lichtung, markiert dann mit Nebelherz und Feuertänzer die Grenze.
Sonstiges: Dunstpfote hat einen stark ausgeprägten und sehr feinen Geruchssinn (Stärke). Von demher kann sie die Gerüche so gut unterscheiden und wahrnehmen. Also nicht wundern :D

Reden | Denken | Handeln | andere Katzen
I don´t wanna be told to grow up
And I´m not gonna change, so you better give up!
© Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Lichtung - Seite 4 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Pfefferkuchen
Admin
Pfefferkuchen

Avatar von : Tox and me 2016
Anzahl der Beiträge : 4046
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 4 EmptyDi 14 Jan 2020, 00:18


Krieger | DonnerClan | #52
Feuerfunke

Cf.: DonnerClan Lager

Der rot getigerte Kater war vom Lager aus direkt in den Wald gebogen und erst den Weg Richtung Sonnenfelsen gelaufen. Es war eine ungewohnte Streckte durch den dichten Wald, der kaum mehr Pfade hatte, da diese weggespült worden waren. Welcher Clan auch immer dieses Gebiet besetzt hatte, hatte sich nicht weniger darum kümmern können. Feuerfunke bewegte sich langsam, denn je näher die Patrouille kam, desto unbekannter wurde das Gebiet. Die Hunde konnte er zwar nicht riechen, doch vielleicht warteten sie auf der Seite des WolkenClans wieder auf Leben aus einem anderen Territorium. Immer wieder warf der Krieger einen Blick zurück, um seinen Schüler zu erspähen, sich sicher zu gehen, dass dieser in seiner Nähe war. Ihm durfte nichts passieren, auch sollte er sich nicht fürchten müssen, denn das tat Splitterpfote bereits häufig genug. Außerdem sah Feuerfunke zurück um sicher zu sein, dass er nicht alleine in dem Territorium herum schlich, immer in der Gefahr, angegriffen und wohl möglich getötet zu werden.

Er erreichte als erster die Lichtung, die einen langen, beinahe unnatürlichen Streifen zwischen den zwei Waldarten zog und die Grenze markierte. Vermutlich war sie einst von Zweibeinern gekennzeichnet worden und die Clans hatten sie einfach übernommen. Er stand neben dem Fluss, der wütend und grollend an ihnen vorbeirauschte und sah in die Ferne, denn dort müssten sie hingehen. Die ganze Grenze entlang. Doch schnell fiel ihm auf, dass die Grenze kaum definiert war. Sie waren die erste Patrouille nach der Rückkehr ins Territorium, die den Weg hier her eingeschlagen hatte und der WolkenClan hatte sich nicht weniger kümmern können. Auch der FlussClan war nie hergekommen um sein neu errungenes Gebiet zu sichern. Seltsam. Nun, dann würden sie wohl markieren und ein Zeichen schicken müssen.

»Sieht so aus, als wären wir die ersten Katzen, die nach vielen Blattwechseln hergekommen sind«, miaute Feuerfunke mit gedämpfter Stimme an die Patrouille gewandt und sah fragend zu Natternschweif. Die Zweite Anführerin des Clans hatte ihm die Patrouille übergeben und sicher würde sich ihr Vertrauen in den Krieger bestätigen. Er würde wissen, wie sie mit dieser Situation umgehen sollten und der rote Kater wollte ihm das gerne gewähren. Kurz nickte er seinen Schüler zu sich, denn dieser sollte stets aufmerksam sein, denn die Entscheidungen anderer Krieger konnten eine große Hilfe für ihn sein, wenn er eines Tages in die Situation geraten sollte.

Reden | Denken | Andere
I'm glad that I'm calmin' down, can't let no one come control me.
Code by Kedavra



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




You can't buy happiness but you can buy cake and that's kind of the same thing.

Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Rudolph
Anführer
Rudolph

Avatar von : Sarabi <3
Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.19
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 4 EmptyMi 22 Jan 2020, 14:15



Schneeeule



Kriegerin | DonnerClan


c.f.: DonnerClan Lager

Als Schneeeule auf die Lichtung trat,wehte ihr ein schaler WolkenClan - Geruch entgegen. Sofort rümpfte sie die Nase. Es wurde wirklich mal wieder Zeit, sich dieser Grenze anzunehmen. Den Geruch ihres eigenen Clans konnte die Kriegerin kaum noch wahrnehmen.,,Nach einigen Blattwechseln",schnaubte die weiße, mit einem Blick auf den länglich gezogenen Fleck, der als Lichtung die Grenze zwischen WolkenClan und DonnerClan bildete, auf die Aussage von Feuerfunke hin. Wie konnte man eine Grenze nur so vernachlässigen? Der rote Kater war wohl der einzige neben ihr, der bis jetzt die Lichtung erreicht hatte. Natternschweif und die Schüler der beiden Kater fehlten noch. Dabei ging begann die Sonne bereits, sich wieder gen Horizont zu neigen. Sie mussten sich beeilen.

Von einem eisigen Windstoß, der hier viel besser zu spüren war, als er es wohl im Wald gewesen wäre, aus ihren Gedanken gerissen, zuckte sie ungeduldig mit ihrem rechten Ohr. Gerade wollte sie sich auf machen und die Grenzmarkierungen an eben günstigen Stellen annehmen, als sie den Blick bemerkte, den Feuerfunke Natternschweif zu warf. Nun gut, brummte sie in Gedanken. Sollte eben Natternschweif erst sagen, was sie nun tun sollten. Dabei lag es eigentlich ganz deutlich, was sie zu tun hatten und jeder vernünftige Krieger, der sich seinen Rang verdiente, sollte dies wissen. Nun etwas gespannter richtete sie ihren Blick ebenfalls zu ihrem Clankameraden, dem die Führung der Patrouille anvertraut worden war. Was würde er wohl sagen?





Zuletzt von Nox am Di 28 Jan 2020, 16:29 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Nikita
2. Anführer
Nikita

Avatar von : uraek @ dA
Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 4 EmptyMi 22 Jan 2020, 22:25




 
 

   
     „ALL THE HATE THAT YOU'VE HEARD HAS TURNED YOUR SPIRIT TO A DOVE.“


     NATTERNSCHWEIF | THUNDER CLAN | #003 | AUF PROBE

>> cf. DonnerClan-Lager

Auf dem Weg, den Feuerfunke wählte, gab es kaum etwas, was darauf schließen ließ, dass die anderen Clans wirklich Wert auf die Grenzen gelegt hatten. Der Boden war nicht fest getreten, man lief ein wahres Zickzack durch die Bäume hindurch und zwar stieg dem Krieger der Geruch von Grenzmarkierungen in die Nase, doch er war schal und alles andere als frisch. Auf den letzten Metern überholte Natternschweif seine Schülerin, sorgte aber mit einem aufmerksamen Zurückblicken dafür, dass Lichterpfote wirklich nach ihm an der Lichtung ankam. Den Gesichtsausdrücken seiner Begleiter zu urteilen waren auch ihnen die vernachlässigten Duftspuren aufgefallen und umso mehr überraschte es ihn, dass noch niemand zur Tat schritt. Die Sonne hatte bereits ihren höchsten Punkt überschritten, doch sie spendete keinerlei Wärme. Lediglich der kühle Wind pfiff durch die Schneise zwischen den Bäumen und sorgte dafür, dass man am Liebsten sein Fell dagegen aufplustern würde. Zustimmend nickte Natternschweif auf die Worte der beiden Katzen, die kurz vor ihm an der Lichtung angekommen waren. Eines seiner Ohren klappte er leicht nach unten, als er den erwartenden Blick von Feuerfunke auf seinem Fell spürte. Leicht kribbelte es über sein Nackenfell, denn er selbst hatte nicht erwartet, dass der rote Krieger ihm tatsächlich die Entscheidungsgewalt überlassen würde. Vermutlich erwartete er noch immer mehr Misstrauen als Vertrauen von langjährigen Mitgliedern des Clans, umso mehr ehrte es ihn, dass offensichtlich auch Schneeeule nichts dagegen zu sagen hatte, denn auch von ihrer Seite kam ein gespannter Blick.
Im Normalfall hätte der Krieger die Zeit genutzt, um in aller Ruhe den Schülern das weitere Vorgehen zu erklären, doch ihnen saß die Zeit im Nacken, wenn sie rechtzeitig vor Sonnenuntergang zurück im Lager sein wollten. Also vertraute er darauf, dass Lichterpfote und auch Splitterpfote aufmerksam zuhören und -sehen würden, was die Krieger taten. Kurz ließ Natternschweif seinen Geruchssinn feststellen, was um ihn herum lag und nickte dann nachdenklich. "Wir sollten die Grenzen erneuern, ich denke, das ist uns allen bewusst", sprach er schließlich in Richtung seiner Begleiter und ging ein paar Schritte näher an die verwaschenen Grenzen heran. Ein Teil dieses Gebiets hätte nun dem FlussClan gehören sollen, doch er konnte ihren Geruch nicht wahrnehmen. Wenn sie also hier gewesen waren, dann zumindest schon längere Zeit nicht mehr. "Der FlussClan scheint dieses Gebiet nie eingenommen zu haben, weshalb wir auf ihrer Seite lediglich die alten Markierungen auffrischen müssen", sprach er laut das aus, was er dachte. "Die Markierungen des WolkenClans sollten wir so gut wie möglich überdecken. Zwar scheint diese Grenze sie nicht sonderlich gekümmert zu haben, doch sie sollen merken, dass dies nun wieder unser Gebiet ist." Auffordernd nickte er der Patrouille zu. "Falls jemand andere Ideen hat, darf er sie gern anbringen", setzte er anschließend noch schnell hinter seinen Satz, denn schließlich waren sie als Gruppe unterwegs und er selbst war bisher noch nicht oft in diesem Bereich des Territoriums gewesen.


Erwähnt: Lichterpfote, Feuerfunke, Schneeeule, Splitterpfote
Angesprochen: die Patrouille
Sonstiges: Das ist mein 1. Post für eine Grenzpatrouille - Kritik und Verbesserungen nehme ich gern entgegen. ^^




     
Talking xx Dreaming xx Mentioning


 


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Lichtung - Seite 4 IDquYxi


»
This is no place for cowards.
«




Nach oben Nach unten
Vixen
Legende
Vixen

Avatar von : Nachtpfote by Tox <3
Anzahl der Beiträge : 1638
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 4 EmptySa 25 Jan 2020, 20:50


--✧--
Splitterpfote


Warum machte die Gruppe hier Halt? Sie befanden sich auf offener Fläche, völlig schutzlos. Allem was sie angreifen wollte hilflos ausgeliefert.
Der FlussClan scheint dieses Gebiet nie eingenommen zu haben. kam es von Natternschweif. Oh, ich frag mich wieso! hätte Splitterpfote am liebsten sarkastisch erwidert, aber zu sowas hätte er niemals den Mut. Er hielt sich geduckt. Konnte das hohe Gras ihm vielleicht etwas Deckung geben? Im bleichen Mondlicht sah alles grau aus. Sein Pelz war auch grau. Rehkitze pressten sich reglos ins hohe Gras und verschmolzen mit ihrer Umwelt um von Räubern nicht entdeckt zu werden. Splitterpfote war nicht viel mehr als ein Rehkitz. Vielleicht würde es bei ihm genauso funktionieren.
Erst als er Natternschweifs Blick auf seinem Pelz brennen fühlte, bemerkte er, dass er die ganze Zeit flach über dem Boden durch das Gras getigert war und dabei Kreise um die Gruppe gezogen hatte. Sofort fror er ein, er fühlte sich ertappt. Seine Nervosität und Angst hatten überhand genommen. Wie lange war er so herumgeschlichen?
Seine grünen Augen glitzerten deutlich verunsichert, als sie zwischen den Katzen hin und her sahen. Seine Clankameraden mussten ihn für äußerst sonderbar halten. Aber ER würde überleben, dank seiner Übervorsicht, wenn die anderen von grausamen Monsterhunden zerfleischt wurden.
Erklärten die Krieger gerade das weitere Vorgehen? Sie waren doch hier um die Grenzmarkierungen zu erneuern, oder? Hastig wandte Splitterpfote sich ab und lief schweigend zu einem nahegelegenen Felsen um ihn zu beschnuppern. Nichts. Nichtmal Beutegeruch. Der Schüler markierte den Fels, wie Taukralle es ihm nach dem Kampf gezeigt hatte und lief dann zielstrebig, wenn auch wachsam, zum nächsten Felsbrocken.


Die Patrouille ✧ (Taukralle)« : Erwähnt :
- « : Angesprochen :
(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Pics <3:
 
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12405
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 24
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 4 EmptyDo 30 Jan 2020, 12:31

Lichterpfote

Schülerin | DonnerClan



---> DonnerClan Lager [DonnerClan Territorium]


Es war gar nicht so einfach, mir den Weg durch den mir zu einem großen Teil noch unbekannten Wald einzuprägen, als ich versuchte hinter meinem Mentor und den anderen Katzen Schritt zu halten, aber ich tat mein Bestes und so folgte ich ihnen, bis wir auf einer länglichen Lichtung unser Tempo verlangsamten.
Als ich sah, wie die anderen Krieger die Luft prüften, tat ich das ebenfalls, auch wenn mir der schale Geruch des WolkenClans neu war. Es schien zu sein, wie Natternschweif gesagt hatte. Unsere Feinde hatten wohl nicht viel wert auf dieses Gebiet gelegt und vielleicht gab es hier auch weniger Beute als anderswo im Territorium. Oder aber der FlussClan war nicht daran interessiert gewesen, Mäuse und Eichhörnchen zu fangen? Diese Frage ließ sich nicht so einfach klären, also hörte ich meinem Mentor wieder aufmerksam zu, als dieser weitersprach.
Dann fiel mein Blick auf Splitterpfote, der sich schon geduckt hatte und dann begann die Felsen zu markieren. Hatte er Stress? Eines meiner Ohren zuckte leicht und ich beinahe hätte ich mit den Augen gerollt. Was war denn los mit ihm?
Ich besann mich jedoch etwas besserem und mit einem Satz war ich neben ihm.
Hey, Splitterpfote.
Meine Schnurrhaare zuckten leicht und ich beäugte den anderen Schüler interessiert.
Alles klar bei dir?


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Lichtung - Seite 4 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Pfefferkuchen
Admin
Pfefferkuchen

Avatar von : Tox and me 2016
Anzahl der Beiträge : 4046
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 4 EmptyMi 12 Feb 2020, 14:59


Feuerfunke

Als der erste Schnee auf die Lichtung fiel, kam der feuerrote Krieger nicht darum hinweg, ein lautes Seufzen von sich zu geben. Die Grenze war bereits ungeschützt genug, durch diese lange Lichtung und ein wenig Wald gekennzeichnet, sie war auch kaum markiert und der fallende Schnee würde es nur schwieriger machen, dem WolkenClan, sowie den Hunden, Stärke zu demonstrieren. Doch war dies nicht vielleicht besser? War es so schlau, jetzt so viel zu markieren, wie es möglich war? Gewiss würde der Schnee die Schnauzen der Hunde verwirren, sie auf die falsche Fährte und vor allem weg vom DonnerClan Lager führen. Seine Ohren zuckten bei dem Gedanken an die Junge, die darin spielten, an die Ältesten, die ungezwungen ihre Tage vor ihrem Bau verbrachten. Ihre Leben zu riskieren stand den Kriegern des Clans nicht zu.

"Klingt gut, Natternschweif", antwortete Feuerfunke dem Krieger ruhig, was hätte er auch groß antworten sollen? Es war offensichtlich, dass sie die Grenze neu markieren mussten und kein Weg darum. Der WolkenClan würde dies ebenfalls spüren, sobald die Markierungen gesetzt waren. Sein Blick glitt zu Splitterpfote, der wie immer besorgt herum tigerte und sogleich erste Markierungen setzte. Nachdenklich huschte sein Blick zu der anderen Schülerin im Bunde. Was war dem jungen Kater widerfahren, dass er nur so verängstigt schien? Alle anderen Katzen waren ruhig und es gab nichts, wovor er sich fürchten musste. Sah er dies nicht ein?

Lichterpfote gesellte sich zu dem Kater, also ließ Feuerfunke von seinem Schüler ab und trat zu den Kriegern im Bunde. Er setzte eine Markierung dort, wo er schwach den WolkenClan wahrnehmen konnte und begann, an dieser Linie entlang zu laufen. Freundlich lächelte er Natternschweif und Schneeeule zu, doch ihm fiel nichts ein, was er sagen könnte, weshalb er schwieg. Sie würden schon noch ins Gespräch kommen, wenn die anderen darauf Lust hatten.

Erwähnt: Natternschweif, Schneeeule, Lichterpfote, Splitterpfote
Angesprochen: Natternschweif
Post: #53



lincezaly


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




You can't buy happiness but you can buy cake and that's kind of the same thing.

Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Rudolph
Anführer
Rudolph

Avatar von : Sarabi <3
Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 03.06.19
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 4 EmptySo 16 Feb 2020, 21:00



Schneeeule



Kriegerin | DonnerClan


Die weiße Kriegerin verharrte einen Augenblick auf der Stelle und rührte sich nicht, schaute lediglich Natternschweif an und lauschte auf seine Worte. Natürlich sollten sie die Grenze markieren. Nun, fuhr es ihr durch den Kopf. Sie sollten sich ans Werk machen und hier nicht wertvolle Zeit vertrödeln. Ihren Blick noch auf Natternschweif gerichtet, drehte sie sich um und wandte ihren Blick schließlich von dem Clankameraden ab, so dass sie die Grenze entlang blickte, entgegen der Richtung die Feuerfunke eingeschlagen hatte. Eine einsame Schneeflocke rieselte vor ihren Augen hinunter und legte sich unweit von Schneeeule auf den Boden, wo sie nicht langsam verschwand, sondern vollständig erhalten liegen blieb. Dann noch eine und eine weitere. Bald würde der ganze Waldboden unter einer weißen Schicht verborgen liegen. So trügerisch schön. Die Kriegerin freute sich auf den Schnee, denn er hatte so etwas vertrautes, regelmäßiges. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf und noch immer eingelullt in dem Gefühl der Nostalgie, schritt Schneeeule die Grenze entlang, prüfte die Luft und setzte überall dort, wo sie WolkenClan riechen konnte, eine Geruchsmarkierung.





Zuletzt von Simba am Di 18 Feb 2020, 18:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Vixen
Legende
Vixen

Avatar von : Nachtpfote by Tox <3
Anzahl der Beiträge : 1638
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 4 EmptyDi 18 Feb 2020, 16:52

Splitterpfote

Lichterpfote, die plötzlich neben ihm stand, kam nicht überraschend, nein. Splitterpfote lebte ein Leben in ständiger Alarmbereitschaft und fürchtete sich vor allem, ein gesunder, überlebenswichtiger Charakterzug, wie er fand, auch wenn andere Katzen es nicht so machten. Splitterpfote hatte seine Baugefährtin also kommen hören und trotzdem zuckte er noch ein wenig zusammen, als sie mit einem Satz neben ihm war. Als er sie misstrauisch beäugte sah er aus dem Augenwinkel wie Feuerfunke ihn beobachtete, dann aber schnell wegsah. Er musste den kleinen Grauen für einen recht merkwürdigen Schüler halten, aber Splitterpfote wusste längst, dass einige im Clan dachten, er sei nicht ganz dicht mit seiner ständigen Paranoia, seinen immerzu rotierenden Ohren, um jedes verdächtige  Geräusch einzufangen, seine stets umherhuschenden Augen, damit ihm nichts entging, und der meist geduckte Gang, um nicht aufzufallen. Das war in Ordnung für ihn, wenn ein Dachs eines Tages das Lager überfiel, würde er ihn als erstes wahrnehmen und entkommen und wenn jetzt die Hunde angriffen, wäre er längst über alle Berge, bevor sie überhaupt hier wären.
Ja, Splitterpfote lebte vorsichtig, so war er immer schon gewesen und das hatte ihn seiner Meinung nach am Leben erhalten. Was antwortete er also auf die Frage Alles klar bei dir?
“Naja, das Gelände ist leicht zu überblicken, leider ist das schlecht für uns, weil jeder Feind uns sofort sieht und der Wind kommt heute aus einer ungünstigen Richtung. Dort hinten habe ich ein hochgewürgtes Bündel, vermutlich von einer Eule gesehen, auf dem Weg hierher, das heißt so ein Biest sitzt hier auch irgendwo. Vorhin sind mir auch frische Fußspuren aufgefallen, die ich nicht zuordnen konnte, also muss ich davon ausgehen, dass sie von etwas Gefährlichem stammen.“ Mit zwei gezielten Sprüngen stand er auf einem flachen Felsen und richtete sich zu voller Größe auf, bevor er die Luft lange und gründlich prüfte. “Wir müssen mit Hunden rechnen, aber ich sehe und rieche noch keine. Aber wir dürfen uns nicht in falscher Sicherheit wiegen.“ Wie ein Roboter drehte er seinen Kopf herum, den Blick steil gen Himmel gerichtet. “Siehst du den Falken da?“ seine Nase deutete auf einen kleinen schwarzen Punkt am grauen Himmel, “ich glaube, er folgt uns.“ Er sah Lichterpfote einen Moment lang an, bevor er von seinem Wachposten herabsprang und sich ganz ihr zuwandte. “Du siehst, im Moment ist alles klar, aber von einem Herzschlag auf den anderen kann es das bereits nicht mehr sein.“ Er untermalte die Ernsthaftigkeit seiner Warnung indem er Lichterpfote eindringlich in die Augen sah. War das schon wieder zu viel des Guten gewesen?

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Pics <3:
 
Nach oben Nach unten
Nikita
2. Anführer
Nikita

Avatar von : uraek @ dA
Anzahl der Beiträge : 253
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 4 EmptyMo 24 Feb 2020, 22:31




 
 

   
     „ALL THE HATE THAT YOU'VE HEARD HAS TURNED YOUR SPIRIT TO A DOVE.“


     NATTERNSCHWEIF | THUNDER CLAN | #004

Viel schneller, als der Kater erwartet hatte, begann die Sonne vollständig unter zu gehen. Zusammen mit der Dunkelheit kam auch der Schneefall, welcher die Gerüche in der Umgebung verdeckte und es nur schwieriger machte, die alten Grenzen wahrzunehmen und neu zu markieren. Innerlich seufzte Natternschweif frustriert auf. Seine Augen lagen brennend auf dem Pelz von Splitterpfote, beobachteten das seltsame Verhalten des Schülers und er konnte nicht umhin leicht zu schmunzeln, als dieser den Blick bemerkte und förmlich in seiner Bewegung einfror. Ohne ein Wort zu sagen lenkte der Krieger seinen Blick zurück auf Feuerfunke, welcher seine Zustimmung kundgab, ansonsten aber nichts mehr sagte. Ebenso wenig wie Schneeeule, welche ebenso wortlos dem Markieren nach ging. Ein Gefühl des Unmutes stieg in dem Kater herauf. Wollten sie nicht mit ihm sprechen? Natternschweif zwang sich, die aufsteigenden Gedanken im Zaum zu halten, folgte Feuerfunke zu dessen Ausgangspunkt und begann, die Markierungen zur anderen Seite fortzuführen. Die Grenze war zwar lang, doch dafür weniger breit, sodass sie nicht allzu lange brauchten, bis die Markierungen neu gesetzt waren.
Lichterpfote schien sich mit ihrem Baugefährten zu unterhalten - vielleicht konnte die junge Kätzin ihm ja ein wenig die Angst vor dem nehmen, wovor er solche Paranoia hatte. Auch, wenn das vermutlich eine eher aussichtslose Hoffnung war. Statt sich weiter darüber Gedanken zu machen, wendete er sich den beiden Kriegern zu. "Ich denke, wir haben weitestgehend alle Stellen abgedeckt", sprach Natternschweif seine Gedanken laut aus und brach damit das Schweigen, während er Feuerfunkes Lächeln beinahe unmerklich erwiderte. Erneut hob er die Nase, prüfte die Luft und suchte vergeblich nach Spuren der Hunde oder einem überdeckenden Geruch des WolkenClans, doch ihm kam lediglich ihre eigene Duftmarkierung in die Nase. "Hoffentlich wird das die Hunde abhalten, in die Nähe des Lagers zu kommen. Oder gar unsere Fährte aufzunehmen." Als er einen Moment länger darüber nachdachte wurde ihm klar, dass die Markierungen genau den gegenteiligen Effekt haben könnten. Eine neue Fährte für die Hunde. Direkt von dieser Lichtung bis ins Lager des Clans. Ein Umstand, den er vorher nicht bedacht hatte. War Feuerfunke deshalb so still gewesen? Wollte er seine Bedenken nicht äußern, da es einem ehemaligen SchattenClaner gegenüber ja ohnehin keinen Sinn machte, ihm Verbesserungsvorschläge zu geben? Rational gesehen gab es für Natternschweif keinen Grund, dem Kater solche Unterstellungen zu machen, doch seine Gedankenwelt verdunkelte sich mehr und mehr. Es war ihm einige Zeit gelungen die zweifelnden Gedanken zu unterdrücken, sich selbst davon zu überzeugen, dass es ihm gelingen würde, sich einen Respekt auf Augenhöhe zu erarbeiten. Am Morgen noch hatte er geglaubt es würde gut funktionieren - schließlich vertraute Farnsee ihm eine Patrouille an, die für den Schutz des Clans eine höhere Bedeutung hatte. Doch nun... Natternschweif lenkte seinen Blick hinauf in den Himmel, von dem die seichten Schneeflocken fielen und bildete sich ein, für einen kurzen Moment einen Stern durch die Wolkendecke blitzen zu sehen.

Mit dem Wink seines Schweifes versammelte der Kater seine Patrouille wieder um sich herum. "Es wird spät, wir sollten ins Lager zurückkehren. Diese Grenze ist nun wieder sicher, vorerst", sprach er knapp, bemühte sich jedoch, seine innere Unausgeglichenheit nicht nach außen dringen zu lassen. Dankend neigte er den Kopf. "Wir haben gute Arbeit geleistet. Achtet auf die Schüler, auf dem Weg zurück ins Lager. Wir wissen noch immer nicht, wo sich die Hunde aufhalten." Die Worte sprachen sich wie von selbst und gewissermaßen meinte er sie auch so, doch es gab eine kleine unterschwellige Schwingung in seinem Kopf, auf die er seine Konzentration lenkte. Kurz schüttelte er leicht den Kopf, drängte die Gedanken zurück, bevor er die Führung der Gruppe antrat, auf dem Weg zurück ins Lager, unwissend, welche Ereignisse ihn dort erwarten würden. Noch einige Male schwenkte sein Blick hinauf an den Himmel, doch zwischen den Kronen der Bäume waren keine Sterne sichtbar.

tbc. -> DonnerClan-Lager


Erwähnt: Lichterpfote, Feuerfunke, Schneeeule, Splitterpfote, Farnsee
Angesprochen: die Patrouille
Sonstiges:




     
Talking xx Dreaming xx Mentioning


 


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Lichtung - Seite 4 IDquYxi


»
This is no place for cowards.
«




Nach oben Nach unten
Pfefferkuchen
Admin
Pfefferkuchen

Avatar von : Tox and me 2016
Anzahl der Beiträge : 4046
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 4 EmptySo 01 März 2020, 14:25


»Feuerfunke«

DonnerClan » Krieger « #54


Die Ohren des Kriegers zuckten als er den Erklärungen seines Schülers lauschte. Sie waren nicht umsonst eine große Patrouille, nein, sie waren so viele, weil Farnsee gewusst hatte, dass die Hunde hier waren. Drei erfahrene Krieger und ein mehr oder weniger erfahrener Schüler, sowie eine fleißige Schülerin hatten keinerlei Probleme diese zu vertreiben. Im Zweifelsfall könnten sie schließlich auch auf einen Baum klettern und würden sich gegenseitig helfen.
»Wenn uns eine hungrige Eule oder ein Falke angreifen würde, würden sie ihre Leben verlieren«, gab Feuerfunke also zu bedenken, um seinen Schüler ein wenig auf ihre eigene Stärke zu lenken. »Sie mögen dir vielleicht nicht begegnet sein, du magst sie nur aus der Ferne gesehen haben, doch einige Krieger jagen diese für den Clan. Ich selbst habe nach unserer Rückkehr in den Wald eine Eule erlegt, so eine Frischbeute erfreut eine Menge von Katzen und stillt das Hungerbedürfnis.«
Seine Nase zuckte durch die Luft, er hielt Ausschau nach Hunden, konnte allerdings keine Spuren riechen. Nirgends hatte er sie hier gefunden, sie schienen sich mehr beim Zweibeinerort und im Territorium des anderen Clans zu befinden. Der rote Krieger lächelte seinen Schüler breit an.
»Hab' vertrauen in die Stärke des Clans, Splitterpfote«, begann sein Mentor. »Wir sind eine große Patrouille, um einen Hund zu vertreiben. Sollten sie auftauchen, sind wir ihnen stets überlegen und auch unsere Künste im klettern sind ihnen voraus. Der WolkenClan hat genug mit ihnen zu tun, als das er für uns eine Bedrohung darstellen könnte.«
Der rote Kater trat zwischen die zwei Schüler und legte freundschaftlich seine Schwanzspitze auf die Schulter seines eigenen Schülers. Ein liebevoller, weicher Blick bedachte den kleineren Kater, den er doch in sein Herz geschlossen hatte, auch wenn er häufig Eigenschaften an den Tag legte, die nicht so recht in den Clan passen wollten.
»Das heißt nicht, dass deine Sorgen unberechtigt sind, Splitterpfote. Doch deinen Erklärungen zu urteilen nach, siehst du dies alles nur negativ und vergisst, dass du ein Schüler des DonnerClans ist. Du bist noch jung und wirst im Laufe deines Lebens lernen, was dies bedeutet. Doch der Clan ist deine Familie, wir beschützen uns gegenseitig. Vergiss das nie.«
Feuerfunke löste sich von den Schülern, zwinkere Splitterpfote jedoch noch kurz zu. Er war manchmal schon sehr niedlich, doch er würde eines Tages gewiss einen erfolgreichen starken Krieger abgeben. Die Ohren des Kriegers zuckten, als Natternschweif die Stimme erhob. Auf ein wenig Schlaf freute sich Feuerfunke bereits und er würde seinen Schüler baldig wieder zum Training nehmen wollen. Davor sollten sie sich jedoch gewiss ein wenig ausruhen, daran bestand kein Zweifel. Er nickte dem anderen Krieger zu und verschwand dann im Unterholz, seine Schwanzspitze zuckte, als er in dieses eintauchte. Wenigstens verdeckte der Schnee ihre Spuren.

»Tbc.: DonnerClan Lager


Natternschweif, Schneeeule (id.), Lichterpfote (id.), Splitterpfote « Erwähnt
Splitterpfote « Angesprochen

© Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




You can't buy happiness but you can buy cake and that's kind of the same thing.

Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Gesponserte Inhalte




Lichtung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 4 Empty

Nach oben Nach unten
 
Lichtung
Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Grenzen-
Gehe zu: