Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenaufgang

Tageskenntnis:
Die Luft ist kühl und der Himmel ist mit grauen Wolken bedeckt, zwischen denen nur ab und zu die Sonne hervorkommt. Der Wind macht es noch ein wenig kälter, aber jetzt wo es trockener und doch ein klein wenig wärmer ist, kommt die Beute langsam wieder ins Freie. Auch die Pflanzen beginnen langsam zu sprießen und der Wald wird mit einem Mal wieder ein wenig einladender.


DonnerClan Territorium:
Da die Bäume einen guten Teil des Windes abhalten, ist es hier ein klein wenig wärmer. Aber nicht nur in den Baumwipfeln sondern auch im Unterholz beginnen die ersten Knospen zu sprießen. Nur an manchen Stellen ist der Boden noch von Regen und Schnee schlammig, aber die Beute kommt trotzdem zurück. Eine erfahrene Katze erkennt, dass die Blattfrische bevor steht.


FlussClan Territorium:
Durch den geschmolzenen Schnee steht das Wasser im Fluss höher als sonst. Fische gibt es genügend, auch wenn die starke Strömung es für unerfahrene Katzen schwierig macht sie zu fangen und auch die Landbeute kommt langsam zurück. Auf offenen Flächen ist es etwas kühler und windiger.


WindClan Territorium:
Der kalte Wind sorgt hier für niedrigere Temperaturen, aber auch hier hält die Blattfrische Einzug. Auf den Sträuchern finden sich bereits Knospen und die Beute traut sich zum Fressen aus ihrem Bau. An manchen Stellen ist der Boden noch matschig, was unerfahrenen Katzen die Jagd erschwert, aber alles in allem wird es einfacher.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist es auf offenen Flächen windiger und kühler. Trotzdem ist es eindeutig, dass die Beute zurückkehrt und auch die Pflanzen wieder zu sprießen beginnen. Reptilien und Frösche sind noch nicht wieder zu sehen, aber dafür gibt es andere Landbeute, auf die ein guter Jäger hoffen kann.


WolkenClan Territorium:
Der Wind hat den Nebel aufgerissen und ab und zu kommt auch die Sonne zwischen den grauen Wolken hindurch. Die Knospen sprießen und auch die Vögel sind wieder vermehrt zu hören. Musik in den Ohren eines guten Jägers und auch wenn der Wind immer noch kalt ist, sind Kletterpartien und Jagd alles in allem weniger gefährlich und erfolgreicher.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich von Wind unbeeindruckt und zeigen die ersten Knospen. In ihrem Schutz ist die Senke ruhig und langsam wagt sich auch hier wieder Beute ins Freie. Aber wehe der Clankatze, die es wagt, auf neutralem Gebiet zu jagen.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es noch kühl und windig. Zweibeiner und ihre Hunde halten sich zu einem großen Teil immer noch lieber drinnen auf, aber manche haben schon begonnen, größere Runden zu gehen. Auch wenn die Straßen damit noch gefährlicher werden, erleichtert das die Futtersuche. Der Strom führt mehr Wasser als sonst, weshalb sich unerfahrene Katzen und Nichtschwimmer vielleicht nicht zu nahe ans Ufer wagen sollten.


Streuner Territorien:
Der Wind und die Wolken sorgen für kühle Temperaturen, die im Schutz des Unterholzes aber leichter zu ertragen sind. Doch auch hier sprießen die Pflanzen wieder und die Beute kehrt langsam zurück. Da abenteuerlustige Hauskätzchen bei der Kälte lieber noch drinnen bleiben, haben Streuner ihre Territorien für sich.


Zweibeinerort:
Noch bleiben die meisten Hauskätzchen lieber in den Nestern ihrer Zweibeiner, wo sie kuscheln und sich sonst auf dem Sofa zusammenrollen können. Ein Napf zum Fressen wird meist auch bevorzugt, anstatt im schlimmsten Fall die kalte Nacht im Garten verbringen zu müssen. Nur manche Hauskätzchen setzen jetzt schon die ersten Schritte in den Garten.


 

 Lichtung

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
AutorNachricht
Thunder
Admin
Thunder

Avatar von : Sarabi
Anzahl der Beiträge : 1521
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 17
Ort : Weg.

Lichtung - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 6 EmptyDi 19 Jan 2021, 21:46


Nesselbart
DonnerClan-Krieger
#026

Leise betrachtete Nesselbart Federpfotes ersten Versuch einer Jagdkauer. Ihre Haltung war nicht ganz korrekt, so müsste sie hinten noch ein wenig weiter herunter und das Schleichen an sich war auch bei weitem nicht lautlos... allerdings konnte man das auch ein wenig auf den Boden schieben. Ihre restliche Körperhaltung war allerdings bereits ziemlich ordentlich und der Krieger bemerkte durchaus erfreut, dass sie seine - zugegeben etwas seltsam aussehende - Schweifhaltung kopierte.
"Schon wirklich gut, Federpfote, gerade für einen ersten Versuch. Mit ein bisschen Übung wirst du noch eine ausgezeichnete Jägerin! Versuch nur am besten, mit deinem Hinterteil noch ein wenig weiter zum Boden zu kommen. Das ist anfangs eine ungewohnte Haltung, hilft dir aber später, das Gleichgewicht zu halten. Bei der Schweifhaltung ist das wichtigste, dass er nicht über den Boden schleift oder so, damit du eben keine Geräusche verursachst. Wenn dir eine andere Haltung also lieber ist, kannst du diese auch gerne mal versuchen und dann schauen, wie es dir am angenehmsten ist." Mit diesen Worten schloss Nesselbart seine Erklärung ab und nickte zum Abschluss noch einmal anerkennend. Scheinbar hatte seine Schülerin ein gewisses Talent, was die Jagdkauer anging. Natürlich gab es Katzen, bei denen es ähnlich gut gelaufen war, aber er kannte auch viele, die größere Schwierigkeiten am Anfang ihres Trainings hatten. Gut, vielleicht war es auch einfach sein Enthusiasmus als Mentor, der ihn zu diesem Gedanken verleitete, aber zumindest sah er eindeutig Potenzial in Federpfote. Der Antwort auf seine Frage, was die Windrichtung anging, lauschte er ruhig, bevor er zur Erklärung ansetzte. "Das ist schon einmal teilweise richtig. Natürlich wollen wir so wenig Geräusche wie möglich verursachen, aber so werden sie immerhin von unserer Beute hinfortgetragen statt darauf zu. Allerdings gibt es noch eine andere Sache, wie uns Beute wahrnehmen kann, auf die wir auch keinen Einfluss haben: Unser Geruch. So wie wir unsere Clankameraden - und vor allem die anderen Clans - riechen können, so tut das eben auch unsere Beute. Wenn der Wind also falsch steht, weiß deine Beute im Zweifelsfall, dass du da bist, bevor du sie überhaupt aufgespürt hast. Und, weil wir das vermeiden wollen, jagen wir stattdessen so, dass uns der Wind den Geruch unserer Beute bringt und nicht anders herum."
Anschließend frage sich der Kater, ob sein Vortrag nicht ein wenig zu ausufernd gewesen war. Sicherlich hätte er sich kürzer fassen können - und vielleicht auch sollen.
"Nun, selbst wenn du dieses Gespräch vielleicht nicht hättest mitbekommen sollen, glaube ich kaum, dass dir irgendwer ernsthaft deshalb böse sein könnte. Immerhin ist das Lager nicht gerade der beste Ort, um Gespräche zu führen, die keiner mitbekommen soll, oder?" Ein leichtes Lächeln stahl sich in das Gesicht des Katers. Das Lager war wirklich alles, aber kein guter Ort für Geheimnisse. Man konnte gar nicht so schnell gucken, da hatte irgendeine Katze das ganze aufgeschnappt und ein paar Herzschläge später wusste bereits der gesamte Clan Bescheid. "Nun, du kannst gern noch ein bisschen an deiner Jagdkauer üben, aber dann sollten wir auch langsam ins Lager zurückkehren. Es wird spät und es ist ein ganzes Stück zu laufen. Und dann können wir morgen gleich in der Frühe aufbrechen und deine neuen Jagdfertigkeiten sofort ausprobieren." Diese Entscheidung hatte er treffen müssen, immerhin waren sie wirklich schon lang hier draußen. Auch wenn er selbst noch nicht wirklich müde war, musste das nicht für Federpfote gelten und von allein würde sie wahrscheinlich nicht nach dem Trainingsende fragen. Die Gelegenheit, sich noch ein wenig weiter in der Jagdkauer zu üben, wollte er ihr lassen, aber dann würde es heim gehen. Er hoffte nur auf ein wenig besseres Wetter am Morgen, die Jagdbedingungen waren nunmal wirklich nicht ideal - gerade für Anfänger. Und, wenn er an die letzte Blattleere zurückdachte, mussten sie alle wirklich hoffen, in diesem Blattwechsel vernünftig Beute machen zu können, da konnten sie schlechte Bedingungen nicht gebrauchen.

"Na komm. Je schneller du in deinem Nest liegst, desto schneller können wir morgen aufbrechen." Mit diesen Worten lief Nesselbart los, in Richtung Lager, dieses Mal allerdings langsamer als noch auf dem Hinweg. Nun hatten sie zumindest keinen Zeitdruck von der Patrouille und die Energie, die sie nun einsparen konnte, würde Federpfote beim nächsten Training sicherlich gut gebrauchen können.

t.b.c.: DonnerClan-Lager
Code (c) by [Thunder]



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Lichtung - Seite 6 37028758pu
Äschenpfote [Wic] -- Lineart (c) by Boogamouse [DA]


Wenn ihr einen meiner Charaktere anspielen wollt oder angespielt habt, informiert mich bitte darüber!


registered since 02.08.2017
Teammember since 19.04.2018
CMod since 19.04.‘18
HMod since 04.06.‘18
Mod since 09.08.‘18

Admin since 01.02.‘19

Member of wahaha

Nach oben Nach unten
Online
Cavery
Moderator
Cavery

Avatar von : Mir; zeigt Bärenpfote
Anzahl der Beiträge : 3588
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 82

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 6 EmptyDi 26 Jan 2021, 15:26



Federpfote


#017 | Schülerin | DonnerClan  | Steckbrief


Kleine Flöckchen rieselten noch immer vom Himmel, als sich Federpfote wieder aufsetzte und gespannt auf die Worte ihres Mentors lauschte. Bei den lobenden Worten Nesselbarts wurde ihr ganz warm und sie war froh, dass sie den Kater nicht direkt an ihrem ersten Tag enttäuscht hatte. Als er ihr noch weitere Tips gab, nickte sie eifrig. Sobald sie morgen früh ausgeschlafen war, würde sie sofort anfangen die Jagdkauer zu üben, damit sie ihren Mentor das nächste mal überraschen konnte. Als er auf den Wind zu sprechen kam, reckte die helle Kätzin sich sogleich in die Höhe und nahm nochmal eine Nase von dem kühlen Waldduft auf. Nie wieder wollte sie Junges sein und den ganzen Tag nur rumliegen, das Leben als Schüler war so viel spannender! „Stimmt, im Lager sollte man sich nicht über Geheimnisse austauschen.“ Miaute sie freudig und ihre Ohren zuckten amüsiert. Bei den nächsten Worten des Katers begab sich Federpfote noch einmal in die Jagdkauer, allerdings spürte sie dieses mal ihre Müdigkeit noch deutlicher und es dauerte auch nicht lange, da gab Nesselbart schon den erlösenden Befehl zurück ins Lager zu laufen. Dieser erste Tag als Schüler war zwar roll, aber auch mindestens genau anstrengend. Federpfote war froh, dass ihr Mentor einen eher entspannten Schritt für den Rückweg wählte und sie sich somit nicht so hetzten musste, wie auf dem Hinweg.

g.t.: DonnerClan-Lager


Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Marvel


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

“Vergebe deinem Feind, vergess‘ nie sein Gesicht."

Lichtung - Seite 6 Dec06fk-7ece47d2-919b-4365-8bfa-ace6562dc7da.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOiIsImlzcyI6InVybjphcHA6Iiwib2JqIjpbW3sicGF0aCI6IlwvZlwvZjFlODcyZDEtMmM0Yi00NzQ5LWE1Y2YtNmJiY2RjMzMwMTdmXC9kZWMwNmZrLTdlY2U0N2QyLTkxOWItNDM2NS04YmZhLWFjZTY1NjJkYzdkYS5wbmcifV1dLCJhdWQiOlsidXJuOnNlcnZpY2U6ZmlsZS5kb3dubG9hZCJdfQ

Jubelstern by me; Zitat: „Hyänen“- Vega, Samra


*Danke* an alle mega Künstler! <3
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : Lixxis (dA)
Anzahl der Beiträge : 3968
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 6 EmptyDi 02 Feb 2021, 17:41


Beerenjäger
» I want to be strong enough so no one will worry about me.«

cf: WolkenClan Territorium, Grasebene

Amüsiert hatten seine Ohren gezuckt, als seine Schülerin Rotfels' Umstände angesprochen hatte, doch zeitgleich spürte er, wie es ihm doch ein wenig unangenehm war, zu wissen, dass es sein eigener Bruder war, der nicht gerade auf die feine Art mit anderen umsprang - nicht dass es gerade dem roten Kater irgendetwas auszumachen schien. Er und seine Schwester Käfergift schienen Funkenwuts Launen komplett kalt zu lassen und anders als manch anderer (Beerenjäger oftmals miteingeschlossen) ließen sie sich nicht wirklich davon einschüchtern.
Er unterdrückte den kleinen, neidischen Stich in seiner Brust, weil er sich wünschte, ebenfalls so unbeschwert mit Funkenwut umgehen zu können, doch der beige Krieger schien kein Interesse daran zu haben, was Beerenjäger das eine oder andere Mal wehleidig gestimmt hatte. Nichtsdestotrotz war dies natürlich nichts, was ihn in irgendeiner Weise entmutigte - im Gegenteil brannte das Feuer nur noch stärker in ihm; er wollte seinem Bruder beweisen, dass sie beide sich auf Augenhöhe begegnen konnten.

Zufrieden funkelten seine Augen, als Eulenpfote auch ohne seine Anweisungen daran dachte, die Beute mit sich zu führen. Beerenjäger musste wirklich zugeben, dass er mit der Braunen einen kleinen Glückstreffer gelandet hatte - natürlich hätte er mit Freuden jede Jungkatze ausgebildet, doch sie schien einer der tüchtigeren und umgänglicheren Schüler zu sein, bei dem selbst er manchmal (mehr oder weniger) als Autorität auftreten konnte. Es gab durchaus Fälle, wo er sich vorstellen könnte, dass diese untergraben werden würde... Zumal er sich auch nicht immer ganz sicher war, ob Eulenpfote ihn völlig ernstnahm - wie zum Beispiel, als sie wie selbstverständlich in den Kriegerbau gelaufen war, um ihn zu wecken. Der Krieger wusste jedoch auch, dass diese Situation sein eigenes Verschulden gewesen war.

»Der DonnerClan, mhm«, wiederholte der Schwarzweiße langsam, während sein Kopf zu rattern begann, damit er auch ja alle wichtigen Informationen zusammenkratzen konnte, um die Frage Eulenpfotes in vollem Umfang beantworten zu können. »Ich hab den DonnerClan selbst nur einmal auf der Großen Versammlung gesehen, als Funkenwut und ich noch Schüler gewesen waren - das war jedoch kurz, nachdem sie von ihrer Vertreibung zurückgekehrt sind. Ein dunkles Kapitel in der Geschichte der fünf WaldClans, muss ich sagen und ich bin froh, dass sie wieder zurückgekehrt sind. Damals wurde der Clan noch von Donnerstern angeführt, der mir als eindrucksvollen Kater geschildert wurde - genauso wie seine damalige Stellvertreterin Seerose. Allgemein habe ich den DonnerClan immer als starken, aber doch gutherzigen Clan in Erinnerung - jedenfalls aus den Erzählungen meiner Mutter. «
Er machte eine kurze Pause - unter anderem um Luft zu holen, aber auch um seine Gedanken weiter zu sortieren. »In meinen Augen haben sie das Herz am rechten Fleck. Ich hab gehört, dass die Clans wegen des BlutClans viel gelitten haben und ich versteh den Aufruhr der Vergangenheit. Dennoch ist es trotzdem anzumerken, dass es unglaublich bemerkenswert ist, dass sie ihre Pfoten ausstrecken, um denen zu helfen, die Hilfe benötigen.«

Immer mehr näherten sie sich der Grenze zu dem Clan, zu dem er so viel zu erzählen hatte, und nur mit belegter Stimme, um etwaige Geräusche weiterhin hören zu können, fuhr er fort, »Ich weiß jedoch nicht ganz, was ich davon halten soll, dass sie einen Kater, der ehemals aus dem WindCan stammte, - Toxinstern - zu ihrem neuen Anführer gewählt haben. Ich habe ihn selbst nur dieses eine Mal Gesicht bekommen und weiß mir bisher da auch noch kein Urteil zu sprechen.« Sich kurzhalten war definitiv keine Stärke, der man Beerenjäger nachsagen konnte.

Der Nebel hatte sich inzwischen komplett aufgelöst und am Himmel zeichnete sich allmählich die Morgendämmerung ab. Ob sie heute im Laufe des Tages mit ein wenig Sonnenschein beglückt werden würden?
»Dies bildet die Grenze zum DonnerClan«, miaute Beerenjäger schließlich, als sie an der Lichtung ankamen. Eine relativ frische Duftspur war wahrzunehmen, was bedeutete, dass vor nicht allzu langer Zeit eine Patrouille des DonnerClans vorbeigezogen sein musste. Soweit das Auge reichte, war jedoch keine Katze mehr zu sehen, dennoch blieb der Krieger auf der Hut.
»Kannst du den Geruch erfassen und vielleicht selbst Schlussfolgerungen ziehen?«, fragte der Krieger seine Schülerin mit einem wachsamen Blick.

Erwähnt » Funkenwut, Rotfels, Käfergift, Donnerstern, Seerose, Toxinstern
Angesprochen » Eulenpfote
SteckbriefWolkenClan Krieger15 Monde017




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Katsuki
Moderator
Katsuki

Avatar von : juliethlovera at fiverr
Anzahl der Beiträge : 1384
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 6 EmptySa 06 Feb 2021, 21:51


Eulenpfote
I'll focus on working
just as hard as he does.
WoC | Schülerin | #010


cf. WoC Territorium | Grasebene

Eigentlich sollte Eulenpfote es besser wissen, immerhin kannte sie Beerenjäger mittlerweile ganz gut, aber manchmal war sie wieder überrascht, wie viel dieser Kater eigentlich reden konnte. Im Normalfall kam ihr der dunkle Kater eher still vor. Er hielt sich oft im Hintergrund und observierte. Und wenn, dann fing er meist an zusammenhangslose Wortfetzen von sich zu geben und leise vor sich hin zu murmeln.

Die braune Schülerin war deswegen immer wieder verblüfft, wenn der Kater auf einmal anfing solche Ströme an Worten auszstoßen. Und dabei weder zu stottern noch anderweitig hängen zu bleiben. Aber abschweifen, das tat er. Und wie. Grinsend musterte sie den dunklen Leib, passte sich weiter seinem Tempo an und versuchte sich zeitgleich auf seine Worte zu konzentrieren.

Sie selbst kannte den DonnerClan nicht, hatte keinerlei Kontakte zu ihm gehabt und war auch noch auf keiner großen Versammlung gewesen, um irgendwelche Kontakte zu knüpfen. Also freute sie sich tatsächlich über die detaillierten Ausführungen ihres Mentors. Dabei hatte er nur die Angewohnheit schnell vom Thema abzukommen und seine Gedanken genau so aus seinem Maul kommen zu lassen, wie sie sich in seinem Hirn bildeten. Also manchmal sehr ungeordnet und mit Gedankensprüngen versehen, die Eulenpfotes Kopf dazu brachten zu rauchen. Trotzdem hörte sie aufmerksam zu - wobei sie ein amüsiertes Grinsen nicht unterdrücken konnte.

Von der Vertreibung des DonnerClans hatte die Schülerin nur gehört, wobei es ihr noch immer Schwer fiel zu glauben, dass die Clans sich zusammenrotten könnten, um einen anderen aus dem Wald zu jagen. Der Gedanke allein schickte ihr einen unangenehmen Schauder über den Rücken. Kurz schweifte ihr brauner Blick ab, nur, um sich einige Herzschläge darauf wieder auf Beerenjäger zu heften.

Es war interessant den Krieger zu mustern, wenn er so tief in seinen eigenen Gedanken versunken war. Vollkommen auf seine Gedanken fokussiert, alles andere ausblendend für einen einzigen Moment. Dabei wurde er leicht von der Sonne beschienen, welche sich einen Mühseligen Weg durch die Wolkendecke gekämpft hatte und unweigerlich kam ihr der Gedanke, dass der Krieger wirklich gut aussah.

Ein wenig verunsichert wegen des Gedankens drehte Eulenpfote den Kopf weg, schüttelte ihn unauffällig und biss die Zähne fest um den Vogel zusammen, sodass sie ihn beinahe auf ihrem Weg verlor. Was dachte sie denn da? Beerenjäger war ihr Mentor. Nichts anderes. Sie war nur gerne mit ihm zusammen, weil er ihr neue Dinge beibrachte und ihr Mentor war. Genau das war der Grund! Durch ihre wirren Gedanken verpasste sie zwar was genau er ihr noch über den DonnerClan erzählte, aber mehr oder weniger geschickt versuchte sie den Umstand mit einem zögerlichen Lächeln zu überspielen. Das sie dabei einen Monolog über Toxinstern verpasste würde sie wohl erst später erfahren, wobei sie natürlich wusste, dass der Anführer des DonnerClans kein gebürtiger DonnerClan-Kater war.

Außerdem hatte sie nun ja eine andere Aufgabe. Sie waren also an der Grenze angekommen. Aufmerksam sah die Schülerin sich um, versuchte ihr wild pochendes Herz zu ignorieren und legte den Vogel ab. Tief zog sie die Luft in ihre Lungen, roch einen - ihr - unbekannten Geruch und ging einige Schritte näher an die Grenze. Ein stechender WolkenClan Geruch war zu finden, aber auch etwas anderes. Irritiert zog Eulenpfote die Stirn in Falten, ihre emotionale Verwirrung sofort vergessen. “Ich kann einen Geruch erkennen der mir unbekannt ist. Es… riecht nach Katze, aber nicht wie die Katzen des WolkenClans. Irgendwie… nach Baum und Erde?” Nicht ganz wissend wie sie diese Information aufnehmen sollte drehte sie sich zu Beerenjäger herum, zuckte mit den Ohren und blickte darauf wieder über die Grenze hinweg. “Aber die Gerüche sind frisch, also muss gerade eine DonnerClan-Patrouille vorbeigekommen sein, oder?” Fragend schaute sie einen Moment über die Schulter, atmete noch einmal durch den offenen Mund ein, bevor sie entschlossen versuchte dem grünen Blick ihres Mentors standzuhalten.

Erwähnt: Beerenjäger
Angesprochen: Beerenjäger
Sonstiges: //
Plus Ultra!





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even If There's Nothing Left Of Me



I Will Win The Way I Want To!

postingplan|wanted|relations|toyhouse
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : Lixxis (dA)
Anzahl der Beiträge : 3968
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 6 EmptyDi 09 Feb 2021, 18:29


Beerenjäger
» I want to be strong enough so no one will worry about me.«

Er hatte dieses Mal gar nicht erst realisiet, dass er wie ein lebender Wasserfall vor sich hingeplappert hatte - insbesondere, weil gefühlt die Hälfte der Worte sich in seinem Kopf abgespielt hatten und er nicht bemerkt hatte, dass er sie tatsächlich laut ausgesprochen hatte. Tatsächlich war der DonnerClan aber ein Clan, für den er sich stärker interessierte - diese Katzen hatten viel Leid in ihrem Leben erlebt und es lechzte ihn danach, mehr Informationen aus sie herauszuquetschen: Wo waren sie genau hingegangen? Hatten sie etwas gesehen, was sie alle im Wald für undenkbar gehalten hätten? Wie hatten sie all die Zeit überlebt?
Natürlich wusste Beerenjäger, dass er nicht wie ein unsensibler Klotz auf ihrem Schweif herumtreten konnte, dennoch wusste er, dass ihn die Wissbegierde eines Tages auf der Großen Versammlung zu einer DonnerClan Katze treiben würde, um ein Gespräch mit ihr zu beginnen. Er hoffte, dass er damit keine alten Wunden traumatischer Erlebnisse aufreißen würde, aber bis dahin hatte er ja noch zugenüge Zeit, um sich zu überlegen, wie er das geschickt anstellen könnte. In der Vergangenheit - lange war es hergewesen seit der Vertreibung und der Rückkehr - war ihm nie der geeignete Zeitpunkt gekommen, um das Ganze anzugehen. Zudem hatte er ein wenig Zeit ins Lande vergehen lassen wollen.

Der Blick des Schwarzweißen folgte dem Vogel, den seine Schülerin behutsam auf den Boden abgelegt hatte, und er spürte, wie sein Magen sich verdächtig zusammenkrampfte. Er konnte sich an seine letzte Mahlzeit kaum erinnern, doch zurselben Zeit war ihm bewusst, dass das Gesetz des Kriegers es ihm verbot, Nahrung zu sich zu nehmen, bevor die Bedürftigten ihren Anteil erhalten hatten. Und so schluckte er den Kloß, der sich in seiner Kehle gebildet hatte, mühsam hinunter, und konzentrierte sich stattdessen auf Eulenpfotes Ausführungen.
Bestätigend nickte Beerenjäger, bevor er seinen Blick wieder wachsam herumschweifen ließ. »Stell dir das kleine Waldstück vor, welches zu unserem Territorium gehört, bloß in viel, viel größer, dass es ein Großteil des Territoriums einnimmt - genau das ist das DonnerClan Territorium, heißt es. Die Katzen dort leben praktisch im Unterholz der vielen verschiedenen Bäume«, erklärte er ihr lang und breit, während er sich langsam zu entspannen begann. Er konnte kein weiteres Zeichen einer Patrouille wahrnehmen und schlussfolgerte daraus, dass sie bereits von dannen gezogen waren.
Der Krieger war nicht auf provokative Konfrontation aus und scheute auch das eine oder nette, kurze Gespräch nicht, doch er wusste, dass nicht jede Katze so tickte (hallo Funkenwut) und er wollte nicht, dass Eulenpfotes Grenzerfahrung unangenehm endete.
»Ja, DonnerClan Katzen müssten vor nicht allzu geraumer Zeit hier entlanggekommen sein, um ihre Grenzen zu markieren. Inzwischen müssten sie sich aber wieder auf dem Heimweg befinden«, miaute er auf ihre Frage hin, froh darüber, dass sie so aufmerksam war, die Gerüche im Detail wahrnehmen zu können. »Wir sollten ebenfalls einige Duftmarkierungen setzen und schließlich zurück in das Lager kehren. Wir waren lang genug unterwegs und ich bin mir sicher, dass du erschöpft sein musst.«
Langsam richtete Beerenjäger sich wieder auf, verharrte jedoch in der Bewegung, als der Geruch von lebender Beute zu ihm hinübergeweht wurde - auf der anderen Seite der Grenze.
»Mäusedung«, fluchte er leise und zog die Krallen, die sich instinktiv ausgefahren hatten, wieder ein. Sein innerer Jäger verlangte es danach, Pfote auf das fremde Territorium zu setzen und den Vogel, der mehr Gefieder als Fleisch war, mit einem schnellen Schlag zu erlegen. Merklich verstimmt knurrte er und schlug mit dem Schweif gegen den Boden, ehe er ein resigniertes Seufzen ausstieß.
»Lass uns gehen, Eulenpfote«, meinte er bemüht freundlich an die kleine Kätzin gewandt, seinen eigenen Instinkt unterdrückend.

tbc » WolkenClan Territorium, Das Lager
Erwähnt » Funkenwut
Angesprochen » Eulenpfote
SteckbriefWolkenClan Krieger15 Monde018




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Katsuki
Moderator
Katsuki

Avatar von : juliethlovera at fiverr
Anzahl der Beiträge : 1384
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Lichtung - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 6 EmptyDo 11 Feb 2021, 22:14


Eulenpfote
I'll focus on working
just as hard as he does.
WoC | Schülerin | #011


Anscheinend hatte sie tatsächlich richtig gelesen, was die Patrouille des DonnerClans angebelangte, weswegen sich ein stolzes Grinsen auf den runden Zügen der Schülerin schlich. Es war schwierig all die Gerüche des Lagers und des Territoriums auseinanderzuhalten und dann auch noch mit den Gerüchen der anderen Clans klar zu kommen und diese differenzieren zu können brauchte übung. Deswegen war sie noch ein wenig zufriedener mit sich, als sie dem grünen Blick des Größeren begegnete und dieser anfing sich Umzuschauen. Eine gewisse Wachsamkeit ging von ihm aus und interessiert legte Eulenpfote den Kopf schief. Sie war nunmal noch nie auf einen anderen Clan getroffen und kannte so auch die Grenzrivalitäten nur aus Erzählungen. Manchmal verstand die Schülerin noch nicht so ganz, wieso die Clans sich dauernd bekämpften, doch war es wirklich nicht an ihr die Entscheidungen ihrer Anführer zu hinterfragen.

Neugierig folgte Eulenpfote dem Blick ihres Mentors und legte dabei nachdenklich den Kopf schief, als sie mit einem Ohr der Ausführung Beerenjägers lauschte. Eine tiefe Furche zeichnete sich auf der Stirn der Braunen ab, während sie versuchte sich ein Territorium vorzustellen, welches nur aus Bäumen, Unterholz und Waldgebiet bestand. Aber wirklich Sinn machte diese Art der Umgebung auf sie nicht. Wie sollten die Krieger denn in den Bäumen jagen, wenn diese so nahe beisammen standen und so stark bewachsen waren, dass man das innere der Baumkrone nur erahnen konnte. “Aber wie jagen die denn?” Sprach Eulenpfote ihre Frage gleich aus, ließ ihre Zunge zwischen ihre Lippen gleiten und musterte den Teil des Territoriums, welches für sie in diesem Moment einsehbar war. Beneiden um das Waldgebiet tat sie den DonnerClan definitiv nicht. Wohin sollte sie denn Springen, wenn alles mit diesen kleinen Bäumen zugestellt war?

Total in ihre eigenen Gedanken vertieft starrte die kleinere Kätzin immer noch über die Grenze und stellte sich dabei vor wie eine Gruppe von drei oder vier Katzen genau wie sie selbst, nur auf der anderen Seite durch das Territorium streiften. Ob sie vor der nächsten großen Versammlung auf Katzen anderer Clans treffen würde? Wahrscheinlich nicht, das WolkenClan Territorium hatte nicht wirklich anbindungen an andere Clans und immer wenn sie an der Grenze unterwegs war, waren die anderen Krieger schon weg oder schon einige Zeit nicht mehr dort gewesen. Also würde sie sich wohl oder übel in Geduld üben müssen, wenn sie irgendwann Katzen der anderen Clans kennenlernen wollte. Auf die Anweisung Beerenjägers hin hüpfte Eulenpfote näher an die Grenze und setzte ihre Markierungen so, wie es ihr bei ihrer ersten Patrouille gezeigt worden war, während sie ein letztes Mal über die Grenze hinweg spähte.

Dabei entging ihr vollkommen wie die Körpersprache ihres Mentors sich von einen auf den anderen Moment zu ändern begann. Erst sein Ausruf ließ die junge Schülerin herumfahren und fragend blickte sie den schwarzen Krieger an, welche deutlich angespannt auf seiner Position erstarrt war.Beerenjäger?” Irgendetwas ging von dem Kater aus, was Eulenpfote vorsichtig werden ließ. Da bemerkte sie es. Ein leises Schlagen von Flügeln auf der anderen Seite der Grenze. Und der Geruch der Frischbeute erreichte sie ebenfalls. War der Krieger deswegen so angespannt? Wahrscheinlich hatte er schon deutlich länger als sie selbst nichts mehr zu sich genommen. Gerade, wenn er in der vergangenen Nacht noch trainiert hatte. Sie sollte wohl ein Auge darauf haben, dass Beerenjäger etwas zwischen die Zähne bekam, bevor er sich wieder schlafen legte.

Mit zwei kurzen Sprüngen war die Schülerin an der Seite ihres Mentors und vorsichtig strich sie mit der Nase über seine Wange. “Du kannst einen Teil meiner Beute haben, wenn du möchtest. Ich bin sicher die anderen haben sich schon darum gekümmert die Beute im Lager zu verteilen.” Dabei schickte sie ein sanftes Schnurren zu ihren Worten, schnippte dem angespannten Körper des Älteren mit dem Schweif gegen das rechte Ohr und nahm in einer flüssigen Bewegung den Vogel wieder auf, während sie Beerenjägers Schritten eilig folgte.

Erwähnt: Beerenjäger
Angesprochen: Beerenjäger
Sonstiges: tbc. WoC Lager
Plus Ultra!





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even If There's Nothing Left Of Me



I Will Win The Way I Want To!

postingplan|wanted|relations|toyhouse
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Lichtung - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Lichtung   Lichtung - Seite 6 Empty

Nach oben Nach unten
 
Lichtung
Nach oben 
Seite 6 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Grenzen-
Gehe zu: