Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Honigstern
2.Anführer: Sonnenflamme
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Hirschfänger
2.Anführer: Rußpelz
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Ahornstern
2.Anführer: Dunstwirbel
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenwolke

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: -
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Monduntergang [18.08.]

Tageskenntnis:
Kräftige Sonnenstrahlen scheinen vom wolkenfreien Himmel hinab und lassen so langsam auch die letzten Schneeflecken schmelzen, schaffen eine gute Abhilfe gegen die kräftigen Windböen, die regelmäßig über die Territorien pusten. Dafür ist der Boden an vielen Stellen matschig und so einige größere und kleinere Pfützen haben sich gebildet. An vielen Stellen sprießen Frühblüher aus der Erde. Auch die Bäume und Sträucher öffnen ihre Knospen, werden immer grüner und dichter bewachsen.


DonnerClan Territorium:
Der Wald blüht wieder auf! Noch sind die Baumkronen nicht so bewachsen, sodass die Sonne ordentlich durch diese hindurch scheinen kann und so den feuchten Waldboden langsam trocknen lässt. Das Unterholz schützt vor dem kräftigen Wind und so einige Beutetiere sind hier unterwegs. Besonders die Vögel kann man wieder zwitschern hören. Die Bäche stehen etwas höher und haben eine recht starke Strömung, die auch eine ausgewachsene Katze mitreißen könnte.


FlussClan Territorium:
Abgesehen von einigen kleineren Schollen ist das Eis auf dem Fluss nun vollkommen geschmolzen. Auch hier steht das Wasser etwas höher, doch nicht so hoch, dass es Grund zur Beunruhigung bieten würde. Tatsächlich scheint dadurch so langsam auch der letzte Schmutz der Zweibeiner wieder weggewaschen zu werden und immer mal wieder kann die Schuppen von kleineren Fischen zwischen den Fluten aufblitzen sehen. Besonders am Ufer ist der Boden feucht und matschig und in den ungeschützten Teilen des Territoriums weht der Wind ordentlich.


WindClan Territorium:
Noch immer ist der Boden hier matschig und rutschig, erschwert die Jagd besonders für unerfahrene Katzen. Ebenso bietet das kahle Hochmoor kaum Schutz vor dem starken Wind, der trotz der Sonnenstrahlen doch noch recht frisch ist. Zwischen den Pfützen und kleinen Rinnsalen, die durch das Schmelzwasser entstanden sind, sprießen allerdings immer mehr Pflanzen aus der Erde und locken die Kaninchen aus ihren Bauen.


SchattenClan Territorium:
Im dichten Nadelwald ist eher weniger von den Sonnenstrahlen zu erkennen, aber dennoch kann man die veränderten Temperaturen spüren und der Wind ist um einiges schwächer. Dennoch sollte man bei der Jagd vorsichtig sein, denn hin und wieder werden die hohen Bäume von starken Windstößen erfasst und wanken bedrohlich. Langsam erwachen die Echsen, Schlangen und Frösche aus der Kältestarre und auch die Nager finden nun wieder mehr Nahrung. Wenn man gut mit dem matschigen Untergrund umzugehen weiß, sollte sich also einiges an Beute für den Clan finden.


WolkenClan Territorium:
Auch hier sind die Bäume wieder dichter bewachsen und trotz der noch immer leicht feuchten Rinde ist das Klettern so um einiges einfacher geworden. Zwar weht auch hier ein kräftiger Wind, doch kehren immer mehr Vögel zurück und so sollte die Jagd nicht allzu schwer fallen. Ebenso stehen die Gewässer auch hier etwas höher und der Boden ist feucht, trocknet allerdings relativ schnell durch die warmen Sonnenstrahlen. Einzig in den etwas dichteren Teilen des Waldes ist der Untergrund noch immer ziemlich rutschig.


Baumgeviert:
In der Senke selbst hat sich durch das Schmelzwasser eine große Pfütze gebildet, die an ihrem tiefsten Punkt einer ausgewachsenen Katze ungefähr bis zum Bauch reicht. Die Eichen wanken leicht im Wind hin und her, die Sträucher blühen nun wirklich auf, und immer wieder kann man kleine Beutetiere am Rand der Lichtung entlang huschen sehen.


BlutClan Territorium:
Immer häufiger trifft man hier auf Zweibeiner und ihre Hunde, die die Sonnenstrahlen genießen wollen, wie es scheint. Allerdings bringen sie bei ihren Ausflügen auch immer häufiger etwas Beute mit, wovon sie oftmals Reste zurücklassen. Auf den Straßen haben sich Pfützen gebildet und neben ihnen laufen kleine Rinnsale. Ebenso steht auch der Schwarzstrom etwas höher und fließt schneller als gewöhnlich.


Streuner Territorien:
Hier ist es besonders auf dem offenen Gelände ordentlich matschig. Viele Pfützen zieren den Untergrund, sodass man wohl kaum trockene Pfoten behalten kann. Der Wind weht auch hier kräftig, in den bewaldeten Teilen, die immer grüner werden, ist es allerdings etwas geschützter und selbst hier scheinen die Sonnenstrahlen durch die Baumkronen hindurch. Auch die Beute zeigt sich immer häufiger und länger, scheint ebenfalls von den warmen Temperaturen hervorgelockt zu werden.


Zweibeinerort:
Die Zweibeiner verbringen immer mehr Zeit in ihren Gärten und auch die Hauskätzchen werden von den Sonnenstrahlen immer häufiger aus ihren Nestern gelockt. Natürlich ist auch der Boden hier matschig und von Pfützen bedeckt, wodurch diejenigen, die sich das Fell nicht schmutzig machen wollen, vermutlich immer noch vor längeren Ausflügen zurückschrecken.

 

 Breiter Strom

Nach unten 
+40
Leah
Finsterkralle
Waldlicht
Frostblatt
Yuumi
Runenmond
Lily
Sonnenflamme
Stein
Yae Miko
Arlecchino
Birkenblatt
Capitano
SPY Rain
Nox
Thunder
B.T
Niyaha
Bernsteinblüte
Schneefell
Aurea
Schattenwolke
Mondtau
Kyssai
Blutrose
Moony
Schmetterlingspfote
Roi
Nachtjunges
Farbenjäger
Goldfluss
Kamillenschweif
Half Blood Princess
[Herrscherin] Winterglanz
Jubelschrei
Goldene Löwin
Sonnenwirbel
Diamantenherz
Federtanz
Admin
44 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13 ... 17 ... 22  Weiter
AutorNachricht
Arlecchino
SternenClan Krieger
Arlecchino


Avatar von : viofey on dA
Anzahl der Beiträge : 515
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 12 EmptySa 11 Dez 2021, 01:06



† WILDFEUER

„I SLITHER LIKE A VIPER AND GET YOU BY THE NECK. I KNOW A THOUSAND WAYS TO HELP YOU FORGET.“

Post 8 | Vertretung
cf. WolkenClan - Lager


Wildfeuer hielt so lange schweigend mit ihrem Anführer Schritt, bis dieser von sich aus das Wort erhob und die Kätzin ließ einen Laut hören, der wohl als ein "Hmm" zu identifizieren war. Nachdenklich zog sie die Stirn ein wenig zusammen, entschied sich dann aber, einfach ihre Gedanken frei zu äußern. Schließlich hatte er gefragt. "Dunkelfeders Rücktritt war reiner Eigennutz. Er schien undurchdacht und spontan, wenn man sich ansieht, dass Sturmstern nicht einmal die Möglichkeit hatte, rechtzeitig zur Versammlung seinen Stellvertreter zu wählen." Kurz hielt sie inne. "Er war kein schlechter Stellvertreter, vielleicht hat er das Können um den Clan zu leiten." Zum Ende hin wurde ihre Stimme etwas weicher. Selbst wüsste sie wohl auch nicht, was sie in einem derartigen Fall tun würde - wenn ihr Anführer kurz vor der Großen Versammlung sterben würde. Doch würde ihr nicht einfallen, ihren Stellvertreter auf der Großen Versammlung zu wählen - vor allem, wenn dieser dann nicht einmal den Anstand besaß, sich vorzustellen oder gar zumindest jemanden zu grüßen. "Die Wahl seines Stellvertreters war augenscheinlich allerdings... fraglich. Rostkralle nutzte nicht einmal die Zeit, um sich vorzustellen. Toxinstern scheint allerdings eine gute Wahl getroffen zu haben. Honignase scheint zu ihm zu passen", endete die Bunte ihre Eindrücke und lenkte ihre Aufmerksamkeit weniger auf Worte, sondern mehr auf die Umgebung, wegen der sie sich schließlich hier befanden.

Locker öffnete Wildfeuer ihre Schnauze, zog die Luft ein. An der Grenze roch es logischerweise nach FlussClan, insbesondere, da auf der anderen Seite der Grenze eine Kriegerin mit ihrem Schüler zu trainieren schien. Und doch erschlich sich ihr mehr und mehr die Vermutung, dass die Beobachtungen ihrer Clangefährten richtig gewesen waren. Kaum fiel ihr Blick auf den Fluss, schien es immer naheliegender. "Zweibeiner?", murmelte sie fragend, als sie die schwarzen, trüben Schlieren durch das kühle Nass verfolgte. Darauf achtend, wohin sie ihre Pfoten setzte, folgte die zweite Anführerin Brombeerstern ein Stück am Fluss entlang und etwa im gleichen Augenblick, in dem der Getigerte seine Frage formulierte, stach auch Wildfeuer der ekelhafte Geruch in die Nase. FlussClan. Nicht weiter entfernt - auf ihrer Seite der Grenze. Ein tiefes Knurren drang aus ihrer Kehle. Sie hatten es wirklich gewagt. Dann blieben ihre blauen Augen an der Kätzin hängen, unweit von der Grenze entfernt. "Die Kriegerin. Ihr Name ist Löwenfeder, wenn ich mich nicht irre. Wir könnten sie fragen, ob kürzlich eine Patrouille hier war", miaute Wildfeuer, die Stimme gepresst vor Wut. Als hätte ihr Clan nicht schon genug mitmachen müssen in den letzten Blattwechseln; nun mussten sie sich auch noch mit Beutedieben herum schlagen. Der FlussClan würde dafür bezahlen müssen.

Während sie auf Brombeersterns Antwort wartete, streifte sie ein wenig weiter von der Grenze weg, suchte mit wachsamen Augen den Boden ab; um fündig zu werden. "Brombeerstern!", rief sie über ihre Schulter und setzte ihre Pfote neben ein wenig plattgedrücktes Gras, an dem sich ein Büschel grau-braunes Fell befand. Und an diesem Büschel hing der Geruch des Flusses.
WolkenClan 2. Anführerin

††† | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | †††


Tl;dr » Teilt ihre Meinung zur Großen Versammlung, untersucht gemeinsam mit Brombeerstern die Grenze, findet Beweise.

Angesprochen » Brombeerstern
Erwähnt » Brombeerstern, Löwenherz, Nesselpfote, Sturmstern, Dunkelfeder, Rostkralle, Honignase
Sonstiges » --

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


... in the Multiverse of Madness.
That was war, and I did what i had to do.
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein


Avatar von : deviantart.com/giinya
Anzahl der Beiträge : 2042
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 12 EmptySa 11 Dez 2021, 20:33




o Brombeerstern o

WolkenClan | Anführer | männlich | #522


Brombeerstern hatte Wildfeuers Kommentare zur Großen Versammlung schweigend und nur mit einem kurzen Nicken zur Kenntnis genommen. Auch ihm war aufgefallen, dass Sturmstern sehr unvorbereitet gewirkt hätte, als hätte er nicht einige Tage gehabt, um sich auf seine Rolle einzustellen. Ihre Meinung zu Rostkralle konnte er weder teilen noch dagegen sprechen, denn er hatte nicht auf die zweiten Anführer geachtet. Aber genau dafür hatte er ja Wildfeuer, weswegen er ihre Einschätzung ohne zu zögern annahm. Ein Interessantes Duo, das die WindClan Spitze nun bildete. Die nächsten Monde würde zeigen, was sie zustande brachten. Doch im Gegensatz zu seiner Stellvertreterin brachte er auch viel Sympathie für Dunkelfeder auf, denn unter den Anführern war sie ihm immer am sympathischsten gewesen.
Zu Jubelstern konnte er jedoch nicht viel sagen und auch Wildfeuer schien nichts spezielles an Hirschfänger aufgefallen zu sein. Nun, es war natürlich offensichtlich, dass sie unter Beutemangel leiden mussten.

Nun schnüffelte er noch einmal prüfend an den Spuren am Ufer und wandte sich dann zu Wildfeuer. Bei ihren Worten sah er feindselig zur anderen Seite des Flusses, runzelte dann jedoch nachdenklich die Stirn. Bevor er ihr antworten konnte, hörte er ihr Rufen und eilte schnell zu ihr.
Mit harten Augen betrachtete der Kater das Fellbüschel, dass offensichtlich zu einem FlussClan Krieger gehörte. Einen weiteren suchenden Blick später, fand er auch einige Blutstropfen auf dem Boden, scheinbar von einer erlegten Beute. Die Beweise sammelten sich und die FlussClaner mussten wirklich erst kürzlich hier gewesen sein…
Mit zu Schlitzen verengten Augen sah er zurück in die Richtung der Grenze, wo die Flussclan Patrouille noch unterwegs war. Doch es würde schon eine Menge Dreistigkeit erfordern, so direkt unter ihrer Nase einen Grenzübertritt zu wagen.
Der Anführer schüttelte leicht den Kopf.
“Es wäre am besten, wenn ich so schnell wie möglich das Gespräch mit Jubelstern suche”, miaute er zu Wildfeuer. “Wenn dies ohne ihr Wissen geschieht, sollte sie schleunigst davon erfahren. Und wenn es ihr Befehl war… Nun, in diesem Fall müssen wir Vorbereitungen treffen.”
Seine Miene war grimmig, als er das sagte. Er musste seinen Clan um jeden Preis beschützen.
“Aber deshalb brauche ich dich im Lager, für alle Fälle. Lass uns schnell zurückgehen. Ich werde einen Krieger als Eskorte mitnehmen und dann schauen, ob mich diese Löwenfeder und ihre Patrouille mit in ihr Lager nimmt.”
Er warf noch einen letzten abschätzigen Blick auf das Fellbüschel und lief dann strammen Schrittes zurück zum Lager.
Breiter Strom -> WoC Lager


Erwähnt: Die WindClan und FlussClan Anführer, Löwenfeder und Patrouille
Angesprochen: Wildfeuer
Ort: Breiter Strom -> WoC Lager


Zusammenfassung: Reagiert auf Wildfeuers Gedanken zur GV. Betrachtet die Beweise und beschließt mit Jubelstern zu reden.

Code by Moony, angepasst Esme,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations

pic by deviantart.com/giinya
Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm


Avatar von : Regenjunges - made by Arumrose
Anzahl der Beiträge : 1443
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 12 EmptySo 12 Dez 2021, 13:02





Zilpzalpruf

FlussClan | Kriegerin | Steckbrief | #005



Rückblick

Zilpzalpruf war schlussendlich alleine weiter in das Territorium des anderen Clans vorgedrungen um Beute zu finden. Die Aussicht allein auf eine feindliche Patrouille zu stoßen war immer noch angenehmer als Mit dem Vater ihres Ex-Fast-Gefährten zu jagen. Vermutlich wäre ihr durch die Anspannung sogar Beute entkommen, die ihr direkt ins Maul gehüpft wäre.
Ihr Pelz kribbelte. Irgendwie war es aufregend etwas zu tun, was die meisten Katzen als niederträchtig ansehen würden. Nicht das sie irgendeinen Status in ihrem Clan hätte, den sie damit beschmutzen konnte.
Konzentriert prüfte sie die Luft. WolkenClanGeruch konnte sie noch immer keinen frischen wahrnehmen. Dafür aber Beute. Reichlich Beute! Die Graubraune Kätzin, meinte mindestens zwei Mäuse riechen zu können. Kein Fisch, aber immerhin. Sie versuchte sich an ihr Kriegertraining zu erinnern. Oft hatte sie nicht trainiert Landbeute zu jagen, den normalerweise war der Fluss ja auch voller Fische und nicht notwendig sich mit der Jagd zu Land zu beschäftigen.
Wenn sie sich das richtig gemerkt hatte, dann musste sie besonders Leise und Sanft auftreten, weil Mäuse die Erschütterung erspüren konnten, die sie mit ihren Pfoten machte. Sie untersuchte die Gegend mit all ihren Sinnen, bis sie schließlich eine Kleine Maus zwischen einigen Wurzeln erkennen konnte, die sich gerade mit Kiefernkernen den Bauch vollzuschlagen schien. Bald würden sie und ihre Clangefährten sich mit dieser Maus den Bauch vollschlagen.
Zu intensiv hatte sie sich in diese Vorstellung hineinversetzt. Unbedacht war sie auf einen trockenen Zweig getreten, der unter ihren Pfoten zerbarst. Alarmiert von diesem lauten Geräusch, huschte die Maus zwischen den Wurzeln davon. Die junge Jägerin versuchte der Beute hinterher zu setzen, aber kurz bevor sie aufgeholt hatte, verschwand die Maus in einem Loch in der Erde. Zilpzalpruf steckte ihre rechte Vorderpfote in das Loch und versuchte die Maus herauszufischen, aber ihre Pfotenschläge gingen nur gegen leere Erdwände. Otterdung! Sie war als Jägerin wirklich nicht zu gebrauchen!
Frustriert lies sie sich unweit des Mauselochs auf den Boden fallen und starrte das Mausloch an. Der Clan hätte Frischbeute ganz dringend gebrauchen können. Wenn sie weiterhin so wenig zu fressen haben würden, würde noch der ganze Clan verhungern. Es würde sie nicht wundern, wenn bald die ersten Katzen geschwächt zusammen brechen würden. Ihre Ohren zucken. Bewegte sich da vorne etwas? Die Maus steckte ihre Nase aus dem Loch. Sie würde doch wohl nicht. Zilpzalpruf unterdrückte ein schnurren in ihrer Kehle. Das Wesen war tatsächlich so dumm und traute sich bereits wieder aus seinem Bau. Sie bekam eine zweite Chance. Sie wartete bis sich die Maus wieder auf die Nahrungssuche konzentrierte  und begann sich dann leise anzuschleichen. Diesmal achtete sie sehr darauf ihre Pfoten leise und vor allem nicht auf Stöcken aufzusetzen. Als sie bis auf 3 Schwanzlängen herangeschlichen war, sprang sie mit Ganzer Kraft und landete mit ausgefahrenen Krallen auf der Maus. Sie grub ihre Krallen in sie hinein, so dass sie sich nicht mehr befreien konnte und bereitete ihrem Leben mit einem ungeschicktem Bissen in den Nacken ein Ende. "Danke!", murmelte sie leise zu der Maus. Sie wusste, dass einige ihrer Clangefährten dem SternenClan für Beute dankten, aber das verstand sie nicht. Es war schließlich keine Tote Katze die den Clan ernährte. Sondern das Fleisch der Beute, die ihr Leben lassen mussten, damit die Katzen leben konnten.
Sie nahm die Beute auf und begab sich zurück zu Uferstück an dem sie sich von ihrer kleinen Jagdpatrouille getrennt hatte. Die beiden anderen Katzen waren bereits dort und hatten eindeutig bessere Fänge gemacht als sie. Immerhin hatte der Clan damit heute etwas zu fressen. Sie nickte als Spatzenpelz vorschlug den Rückweg anzutreten. Hier würde sicherlich bald wieder eine Patrouille aufkreuzen um die Grenzen zu überprüfen. Und einer wohlgenährten Patrouille wollte sich nicht begegnen. Wenn es zum Kampf kommen würde, wären sie definitiv im Nachteil, sie waren schwächer geworden, der Hunger nagte von ihren Muskeln und sie kannten das Gelände nicht gut genug. Sie folgte den beiden Clangefährten durch den schlammigen "Fluss" über die Grenze und zurück ins Lager. Diesen Tag konnte man als einen Erfolg betrachten.


Breiter Strom → FlussClanLager


Angesprochen:
Beerengift | Spatzenpelz
Erwähnt:
Spatzenpelz | Beerengift | idr. Ginsterschatten
Zusammenfassung:
Hat auf WoC gebiet eine Maus erlegt und kehrt ins Lager zurück

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Wenn ihr einen meiner Charaktere angesprochen oder auf meine Katzen reagiert habt, gebt mir bitte kurz per PN oder Discord bescheid, damit ich zeitnah darauf antworten kann.

Tolle Bilder:
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein


Avatar von : deviantart.com/giinya
Anzahl der Beiträge : 2042
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 12 EmptyMi 15 Dez 2021, 17:00




o Brombeerstern o

WolkenClan | Anführer | männlich | #524


WoC Lager -> Breiter Strom
Auf dem Weg zur Grenze war, ähnlich wie mit Wildfeuer, kaum ein Wort gesprochen worden, doch jetzt richtete Rotfels eine Frage an an ihn:
“Denkst du der FlussClan wird uns angreifen und das Territorium streitig machen wollen?”
Brombeerstern überlegte einen Moment und schüttelte dann langsam den Kopf. Zu Beginn hatte er dies auch befürchtet, doch mittlerweile glaube er, dass dieser Grenzübertritt aus einer Not heraus entstanden war. Brombeerstern würde keinen Krieg darüber anfangen - was jedoch nicht bedeutete, dass er es weiter tolerieren würde.
“Ich glaube nicht”, sprach er schließlich laut aus, “dass Jubelstern sich das im Moment leisten kann. Trotzdem hoffe ich, dass sie mit sich reden lässt und ihre Krieger zukünftig besser im Griff hat.”
Rotfels schien mit dieser Antwort zufrieden und folgte ihm weiter, bis sie den Fluss erreichten. Sie gingen daran entlang, bis sie die FlussClan Patrouille auf der anderen Seite erkennen konnten. Der Anführer spürte neben sich die Feindseligkeit des roten Kriegers aufwallen und warf ihm einen strengen Blick zu, denn gerade wollte er niemanden provozieren.
“Seid gegrüßt”, rief er laut hinüber und wartete, bis er die Aufmerksamkeit der FlussClaner hatte.
“Ich muss wegen einer… wichtigen Angelegenheit mit Jubelstern sprechen. Ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr mich und meine Eskorte in eurer Lager bringen würdet.”


Erwähnt: Jubelstern
Angesprochen: Rotfels, Löwenfeder, Nesselfpote, Sturmflut
Ort: WoC Lager -> Breiter Strom


Zusammenfassung: Vermutet, dass der grenzübertritt nur aus Verzweiflung geschah. Sucht dann die FlussClan Patrouille auf und bittet sie, ihn und Rotfels in ihr Lager zu geleiten.

Code by Moony, angepasst Esme,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations

pic by deviantart.com/giinya
Nach oben Nach unten
Sonnenflamme
Hilfsmoderator
Sonnenflamme


Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 12 EmptyMo 20 Dez 2021, 01:27

Sturmflut
FlussClan-Krieger    #043

<--- FC-Lager

Zusammen kamen Federtanz und ich nur kurz nach Löwenfeder und deren Schüler Nesselpfote an. Gleich darauf gab uns unsere Patrouillenanführerin den Befehl die Grenzen frisch zu markieren und erlaubte uns anschließend, wenn wir damit fertig wären, auf die Jagd nach Beute zu gehen. ,,Machen wir", antwortete ich kurz, aber freundlich und machte mich dann mit Federtanz auf den Weg. ,,Teilen wir uns auf", schlug ich vor und fügte an, ,,kannst du die Grenze von hier an flussaufwärts markieren? Dann nehme ich die Abwärts von unserer Stelle." ,,Kann ich machen", antwortete die junge Kriegerin und machte sich gleich ans Werk. Ich folgte ihrem Beispiel und erneuerte die Markierungen auf unserer Seite der Grenze. Dabei fiel mir auch die frischen Gerüche von Mitgliedern des FlussClans auf. Frisch genug, dass es bedeutet, dass sie vor nicht allzu langer Zeit hier waren. Hier wahr wohl eine Patrouille bereits unterwegs, dachte ich, bevor ich überlegte, aber mir ist keine weitere bekannt, die an dieser Grenze patrouillieren sollte. Weder eine normale noch eine für die Jagd, also warum waren sie hier? Denn es waren, nach den Gerüchen, mehr als nur zwei oder drei Katzen. Weil es mir keine Ruhe ließ untersuchte ich die Spuren und was mir dabei auffiel, ließen meine Nackenhaare aufstellen. Bitte lass meine Vermutung nicht wahr werden, hoffte ich, aber als wollte mir irgendwer sie mir nehmen, fielen mir die Beutestücke ein, die manche ins Lager gebracht hatten. Zu viele, als dass sie nur von unserem Territorium stammen konnten, seitdem durch die Zweibeiner die Beute verschwunden war und es selbst einem erfahrenen Jäger schwer fiel etwas zu fangen. Ich muss Hirschfänger davon berichten, dachte ich und kehrte sofort um, da ich meine Aufgabe, die Erneuerung der Grenze, erfüllt hatte. Ich lief zu Löwenfeder zurück, wo ich auch Federtanz und Nesselpfote sah. Kurz überlegte ich den anderen von meinem Verdacht zu erzählen, ließ es dann aber bleiben, wollte ich doch auch nicht unnötig Probleme bereiten, wenn ich widererwarten doch falsch liegen sollte. Dass ich aber richtig lag, kam als der Anführer des WolkenClans mit einem Krieger unsere Patrouille grüßte und darum bat zu unserer Anführerin gebracht zu werden. Ich muss unbedingt Hirschfänger aufsuchen, nachdem wir wieder zurück im Lager sind, dachte ich, während ich auf die Antwort von Löwenfeder wartete und zu ihr sah.

Erwähnt: Federtanz, Löwenfeder, Nesselpfote, Hirschfänger, Rotfels , Brombeerstern & Jubelstern
Angesprochen: Löwenfeder & Federtanz

//out: Staubflügel hat mir gestattet ihre Federtanz mitzuziehen, da es ihr momentan nicht möglich ist zu posten. Sollte dies nicht erlaubt sein, schickt mir bitte eine PN oder über Discord eine Nachricht und ich werde diesen Beitrag ändern :) //
Nach oben Nach unten
Arlecchino
SternenClan Krieger
Arlecchino


Avatar von : viofey on dA
Anzahl der Beiträge : 515
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 12 EmptyMo 20 Dez 2021, 17:48



† WILDFEUER

„I SLITHER LIKE A VIPER AND GET YOU BY THE NECK. I KNOW A THOUSAND WAYS TO HELP YOU FORGET.“

Post 9 | Vertretung
Die Reaktion ihres Anführers war zu erwarten gewesen. Leicht neigte Wildfeuer den Kopf, ein Zeichen das sie die Idee für gut hielt, bevor sie ihren Blick feindselig auf die Katzen am anderen Ende des Ufers richtete. "Ich hoffe für sie, dass es nicht ihre Idee war", knurrte die Bunte von tief aus ihrer Kehle, bevor sie einen Schritt zurück trat. Der Gestank nach dreckigem Wasser und Fisch stach ihr in der Nase.

Zugegebenermaßen, ein wenig amüsierte sie die Vorstellung, wie die FlussClan - Katzen der Beute an Land nach krabbelten. Es war eher ein spöttisches Amüsement, vielleicht um ihren Ärger in sich einzuschließen und ihn nicht nach außen zu tragen. Für den Moment zumindest. "Natürlich, Brombeerstern", entgegnete sie und folgte dem Größeren zurück in die Richtung, in der das Lager lag. "Ich werde das Lager nicht verlassen, bis du zurück bist. Auch, wenn ein Angriff reichlich unwahrscheinlich wäre - dennoch, wir sollten vorsichtig sein." Problemlos hielt die Stellvertreterin mit Brombeerstern Schritt.

tbc. WolkenClan - Lager
WolkenClan 2. Anführerin

††† | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | †††


Tl;dr » Spricht mit Brombeerstern, kehrt zum Lager zurück.

Angesprochen » Brombeerstern
Erwähnt » Brombeerstern
Sonstiges » --

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


... in the Multiverse of Madness.
That was war, and I did what i had to do.
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain


Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 2689
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 12 EmptyMo 27 Dez 2021, 19:47

Löwenfeder

FlussClan Kriegerin

PostNr.: 047
am Flussufer

Löwenfeder blickte mit leicht zusammengekniffenen Augen zu Nesselpfote und konnte bei seiner ersten Bemerkung zum Gestank des Wassers nur kurz den Kopf schütteln. Sie wollte gerade noch etwas sagen als der Schüler sehr zu ihrer eigenen Verwunderung, ihren Auftrag ausführte. Während der Schüler die Luft prüfte, tat sie es ihm gleich damit sie seine eventuellen Fragen beantworten könnte. Auch sie vernahm den Geruch der anderen FlussClan Katzen und für ihren Geschmack waren diese viel zu penetrant so kurz vor der Grenze, auch wenn sie neben einer Grenzmarkierung standen, war das doch etwas anders.
“Den anderen Geruch, den du vernimmst, stammt vom WolkenClan. Genau genommen vom WolkenClan Anführer Brombeerstern und seiner Stellvertreterin Wildfeuer, die beiden schienen auf der anderen Seite des Flusses die Grenze zu kontrollieren. Im ersten Moment hinterfragte die goldene Kriegerin gar nicht wieso es die beiden Anführer brauchte, um eine Grenze zu kontrollieren, viel zu sehr freute sie sich über den Willen ihres Schülers etwas Neues zu lernen, denn er schien wirklich lernen zu wollen, wie man Landbeute fing. Wahrscheinlich trieb der Hunger, der an ihnen allen zehrte, auch ihren Schüler dazu sich effektiv am Versorgen des Clans beteiligen zu wollen.
Sie wollte gerade damit beginnen dem Schüler ein Jagdkauern vorzuführen als sie Geräusche am anderen Ufer vernahm. Löwenfeder spitzte die Ohren und richtete ihren Blick auf den WolkenClan Anführer, der just in diesem Moment die Stimme erhob. Die goldene Kriegerin legte ihren Kopf leicht schräg, ehe sie mit einem Schweifzucken auf eine seichte Stelle im Fluss deutete. “Seid gegrüßt Brombeerstern und Rotfels, wenn euer Anliegen wirklich so dringend ist, werde ich euch natürlich schnellstmöglich zu Jubelstern bringen.“, miaute sie so laut das die beiden WolkenClan Krieger sie sicher gehört hatten. Sie trottete zu der seichten Stelle, die sie für die beiden angedeutet hatte und blickte kurz entschuldigend zu ihrem Schüler. “Die Jagdeinheit müssen wir leider auf ein anderes Mal verschieben.“, miaute sie, ehe sie zu den beiden WolkenClan Mitglieder blickte. Als diese den Fluss überquert hatte blickte sie noch einmal zu ihren restlichen Patrouillenmitgliedern. Sie hoffte einfach, dass sie auch ohne sie wirklich auf die Suche nach Beute gehen würden.
Mit einem kurzen Seitenblick vergewisserte sie sich das sowohl die beiden WolkenClan Kater als auch ihr Schüler ihr folgten, ehe sie in einem zügigen Tempo den Weg zurück zum Lager einschlug.

tbc.: FlussClan Lager

Tldr.: Erklärt Nesselpfote welche Gerüche er aufschnappen kann, will ihm gerade erklären wie die Landjagd funktioniert als sie auf Brombeerstern und Rotfels aufmerksam wird. Schlägt dem Anführer die Bitte natürlich nicht ab und begeleitet sie ins Lager.

Erwähnt: Nesselpfote, Brombeerstern, Wildfeuer, Rotfels
Angesprochen: Nesselpfote, Brombeerstern, Rotfels
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Breiter Strom - Seite 12 Lzwe10Breiter Strom - Seite 12 Morgen10Breiter Strom - Seite 12 Lilie10Breiter Strom - Seite 12 Viper10Breiter Strom - Seite 12 Rost10Breiter Strom - Seite 12 Regenj12Breiter Strom - Seite 12 Bussar10


Breiter Strom - Seite 12 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein


Avatar von : deviantart.com/giinya
Anzahl der Beiträge : 2042
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 12 EmptyMo 27 Dez 2021, 21:35




o Brombeerstern o

WolkenClan | Anführer | männlich | #525


“Vielen Dank, Löwenfeder”, miaute er, als die Kriegerin zusagte, sie ins Lager zu bringen.
Brombeerstern musterte die FlussClan Patrouille bestehend aus drei Kriegern und einem Schüler für einen Moment. Dann sah er mit gemischten Gefühlen auf die Stelle im Fluss, auf die Löwenfeder gezeigt hatte. Der Kater wäre lieber zu den Trittsteinen gelaufen, aber das wäre ein Umweg und je schneller sie wieder Zuhause waren, desto besser.
Dann holte er tief Luft und trat beherzt in die Fluten, wobei er versuchte, sowohl die unangenehme Nässe, die Kälte, als auch den Gestank zu ignorieren. Rotfels folgte ihm sogleich, wobei dieser Wesentlich beherzter und energischer voranschritt.
Der Vorteil der Jugend, dachte der Anführer belustigt und stieg auf der anderen Seite wieder aus dem Wasser.
Die FlussClan Kriegerin machte sich sogleich auf den Weg, ins Lager, wie Brombeerstern vermutete, und legte dabei ein ordentliches Tempo vor. Sein Humpeln konnte er mittlerweile kaum verbergen, aber daran konnte er jetzt nichts ändern.
Breiter Strom -> FC Lager


Erwähnt: Nesselpfote, Sturmflut, Federtanz (alle ind), Rotfels
Angesprochen: Löwenfeder
Ort: Breiter Strom -> FC Lager


Zusammenfassung: Durchquert den Fluss und folgt Löwenfeder.

Code by Moony, angepasst Esme,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman


Rotfels
Breiter Strom -> FC Lager

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations

pic by deviantart.com/giinya
Nach oben Nach unten
Yae Miko
Admin im Ruhestand
Yae Miko


Avatar von : Lisiska
Anzahl der Beiträge : 4601
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 12 EmptyDi 28 Dez 2021, 12:13


Nesselpfote

FlussClan Schüler | 032 | Steckbrief
Kurz waren seine Augen zu den anderen beiden Mitgliedern ihrer Grenzpatrouille gehuscht, doch rasch hatte er den Blick wieder desinteressiert abgewandt, als Fetzen ihres Gesprächs ihn erreichten. Auch wenn er es nicht zugeben wollte, hatte er schon genug Mühen, um auf den Beinen zu bleiben und sich auf seine Mentorin zu konzentrieren; der Hunger, den sie alle nun bereits seit einiger Zeit ausgesetzt waren, forderte seinen Tribut und manchmal hatte er das Gefühl, geradezu spüren zu können, wie sich seine Rippen an seinem Körper abzeichneten.
Wem wollten sie eigentlich noch etwas weismachen? Die WolkenClan Katzen auf der anderen Seite des Ufers müssten schon allesamt Mäusehirne sein, um an der Erscheinung des FlussClans nicht zu realisieren, dass etwas nicht stimmte.
Augenblicklich wanderten seine Gedanken zu seinen Schwestern ab; während er selbst noch nie wirklich viel an Beute gebraucht hatte, so war ihm bewusst, dass es bei seinen Wurfgefährtinnen anders aussah - ob sie noch zurechtkamen? Genervt presste Nesselpfote die Zähne zusammen - zum Einen, weil die Vorstellung, dass sie leiden könnten, unruhig stimmte, zum anderen aber auch, weil es ihm nicht passte, dass er sich überhaupt Sorgen machte.
Fast schon resigniert atmete der Schüler aus und blickte wieder zu Löwenfeder, die ihrerseits in eine Kauern fiel, die vermutlich der Jagdhaltung entsprach - nur um kurz darauf von den Ranghohen des WolkenClans angesprochen zu werden. Verhalten nickte er ihnen zur Begrüßung zu als eine recht dürftige Art des Respekts, ehe er insbesondere die beiden kräftigen Kater aufmerksam musterte, zu denen er sich im Vergleich nur umso schmächtiger fühlte. Schnell war ihm die Realisation gekommen, dass es sich bei dem Getigerten, der das Wort an sie wandte, um Brombeerstern handeln musste - seine äußerst fähige Mentorin hatte zwar leichthin von ihm als Anführer gesprochen, jedoch vergessen, zu erwähnen, wer von den beiden männlichen Katzen Brombeerstern war.
Ein skeptisches Runzeln hatte sich auf seiner Stirn gebildet, als er hörte, dass sie anscheinend mit Jubelstern reden wollten. In Verbindung mit der Ahnung, die ihm bereits zuvor gekommen war, erforderte es kein Genie, um sich den Grund zusammenzureimen.
»Mhm«, murmelte er auf Löwenfeders Worte hin, ehe er ihr mit einem Seufzen folgte, wobei sein Blick immer wieder zu ihren beiden "Gästen" glitt.

tbc » FlussClan Territorium, Das Lager

» Just shut up if you don't have anything useful to say. «

Erwähnt » Sturmflut, Federtanz, Brombeerstern, Wildfeuer, Rotfels
Angesprochen » Löwenfeder

Tldr: Leidet unter dem Hunger, während er den Austausch mit den WolkenClan skeptisch beobachtet. Kehrt danach heim..




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



My family is my life, and everything else comes second as far as what’s important to me

||► relations ||► toyhouse


Nach oben Nach unten
Sonnenflamme
Hilfsmoderator
Sonnenflamme


Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 12 EmptyMi 29 Dez 2021, 15:35

Sturmflut
FlussClan-Krieger    #044

Die Anführerin unserer Grenzpatrouille erwiderte dem Anführer des WolkenClans, dass sie ihn und seine Begleitung zu unserer Anführerin bringen wird. Danach wandte sich die Kätzin in meine Richtung und ihr Blick sagte mir, dass sie sich wünscht, dass Federtanz und ich noch versuchen zu jagen, bevor auch wir ins Lager zurückkehren. Ich nickte als Zeichen, dass ich verstanden hatte und sah anschließend noch nach, wie Löwenfeder in Begleitung ihres Schülers und der zwei Kater aus dem WolkenClan in Richtung unseres Lagers verschwand. Nachdem die vier fast schon aus der Sichtweite waren, wandte ich mich der anderen Kätzin zu, die bei mir geblieben ist. ,,Ich würde vorschlagen, wir versuchen es am Flussrand im Schilf. Vielleicht haben wir Glück und finden dort ein paar Mäuse", meinte ich, während ich zu ihr sah und hörte so gleich ihr Einverständnis. Also machten wir uns auf den Weg zu den Schilfhalmen und dem hohen Gras. Wir teilten uns ein wenig auf und suchten nach Beute, aber auch nach einer Weile konnte ich nichts entdecken. Bei einem Blick zu der Kätzin bemerkte ich, dass auch sie noch keine Spur gefunden hatte. Ich wollte ihr schon vorschlagen ins Lager zurückzukehren, als ich ein Platschen hörte. Vorsichtig schlich ich mich näher und konnte bald einen braunen Körper erkennen, der aus Richtung des Wassers kam. Ich schlich mich noch näher heran und sprang schließlich ab. Aber aufgrund des Beutemangels war ich geschwächt und schätzte dadurch die Entfernung falsch ab. Aufgeschreckt rannte die Wasserratte weg und das genau in die Richtung der Kätzin. ,,Sie kommt auf dich zu", rief ich noch und sah zu ihr. So konnte ich beobachten, wie sie eine schnelle Bewegung machte und schließlich mit dem schlaffen Körper im Maul wieder auftauchte. Da ich mir sicher war, dass wir kein weiteres Glück haben würden, meinte ich, ,,lass uns zurückgehen." Ich wartete noch ab, ob sie damit einverstanden war und als ich diese dann hatte, drehte ich mich um und lief in Richtung unseres Lagers, gefolgt von der Kätzin mit der Beute im Maul.

---> FC-Lager

Erwähnt: Löwenfeder, Brombeerstern, Rotfels, Jubelstern, Federtanz & Nesselpfote
Angesprochen: Federtanz

//out: Staubflügel hat mir gestattet ihre Federtanz mitzuziehen, da es ihr momentan nicht möglich ist zu posten. Sollte dies nicht erlaubt sein, schickt mir bitte eine PN oder über Discord eine Nachricht und ich werde diesen Beitrag ändern :) //
Nach oben Nach unten
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : Muns11 dA
Anzahl der Beiträge : 5759
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 12 EmptySa 12 Feb 2022, 15:19



Spatzenpelz

Verbannter des FlussClans
11
FlussClan Lager [FC Territorium] 🠀

Durch den Nebel der Wut, und den tatsächlichen Nebel, hatte Spatzenpelz in der Hitze des Gefechts gar nicht mitbekommen, wie der Tag vorangeschritten war. Erst als er sich von Bärenjäger abgewandt und ohne Murren den Weg zum Fluss hinabgelaufen war, war ihm aufgefallen, dass der Mond vermutlich schon hoch über ihnen stand. Es war das letzte Mal, dass sich Spatzenpelz in seinem Heimatterritorium umschauen konnte, doch dieses fühlte sich - wie so oft - einfach nur kalt und grausam an. Die verschrumpelten Gewächse, der dunkle Fluss, der Nebel, die Stille.
Gegen die Kälte plusterte der Kater seinen Pelz auf und starrte über den Fluss hinweg zu den Territorien des DonnerClans und später zum WolkenClan. Nichts in seinem Körper schrie, dass er sich zu diesen Clans begeben wollte. Das Clanleben durfte sich gerne von ihm fernhalten, denn je mehr er sich vom Lager entfernte, desto eher fiel ihm auf, wie grausam das Clanleben war. Alles klang immer so warm, so lieblich, mit Clangefährten die einander unterstützten, doch die Wahrheit war, dass alle ihr eigenes Ding machten und sich nicht dafür interessierten, wie es ihren Kranken erging.
Selbstbewusst lief Spatzenpelz weiter, ignorierend ob jemand vor ihm lief oder nicht. Keinen Blick warf er über seinen Rücken, denn wenn ihn jemand angriff, würde es ihm nur verdeutlichen, wie hinterhältig Clankatzen waren. Sobald es nicht nach ihrer Schnauze lief, war man der Feind, egal ob man im Clan geboren war oder nicht. Sollten diese Katzen sich doch entblößen, sollten sie ihn doch angreifen!
Locker warf er einen Blick über den Fluss, als dieser breiter wurde und am WolkenClan Gebiet entlang schlängelte. Die Baumkletterer beobachteten sie bestimmt, konnten nicht entscheiden, was für eine Gruppe sie waren. Angreifer, die sich Brombeersterns Worten widersetzen wollten? Mehr Diebe? Woher sollten sie wissen, wohin diese FlussClan Katzen gingen?
Sie wissen nicht einmal, dass wir nun clanlos sind. Ob es das ist, was dieser Clan wollte? Bestimmt ist der WolkenClan nicht weniger zerrissen.
Der Fluss zweigte schließlich ab, so wie er es am Ende des FlussClan Territoriums nun einmal tat. Ohne groß etwas zu sagen, trat der dunkle Kater über die Grenze und verließ das Gebiet des hungernden Clans. Einige Schwanzlängen von der Grenze entfernt drehte er sein Haupt zu der Patrouille und den übrigen Verbannten.
Nun heißt es wohl Abschied nehmen vom FlussClan, säuselte Spatzenpelz, betonte den Namen des Clans besonders verächtlich. Mir egal, was aus euch wird. Hier trennen sich unsere Wege.
Dass sie vielleicht an den gleichen Ort gingen, kam ihm nicht in den Sinn. Er würde gehen, wohin er wollte, wenn ihm jemand folgte, sollte ihm das Recht sein. Solange er sich nicht um die anderen kümmern mussten.
Ihr könnt Jubelstern aber gerne noch etwas ausrichten, hob Spatzenpelz in Morgenblütes, Elsterherz' und Bärenjägers Richtung an. Triumphierend lächelte er die drei an und konnte seine Freude nicht verbergen. Sie soll es sich nicht gemütlich machen, denn sie darf niemals vergessen, dass ich das FlussClan Territorium ganz genau kenne. Euer Lager ist nicht mehr sicher.
Einige Momente lang starrte er die drei Katzen an, ließ seine Worte sinken, dann neigte er leicht den Kopf, so als würde er sich tatsächlich verabschieden. Den Verbannten warf er einen flüchtigen Blick zu, dann wandte sich Spatzenpelz ruckartig ab und lief los, hinaus in fremde Gegenden. Wo ihn wohl seine Pfoten hintragen würden?

Kleines Waldstück [Zweibeinerorte]

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even when everything seems to be lost...
...there is hope.
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain


Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 2689
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 12 EmptyMi 16 Feb 2022, 16:57

Morgenblüte

FlussClan Kriegerin

PostNr.: 035
an der Grenze


cf.: FlussClan Lager
Die Kälte hatte den Weg, der für ihre Clankammeraden der letzte durch das bekannte Territorium werden würde, noch viel unangenehmer gemacht als er es sowieso schon war. Ein eisiges Schweigen hing in der Luft, keiner Sprach und keiner wagte es auch nur ein Gespräch zu beginnen. Irgendwie musste sie auch für sich selbst die Distanz zwischen den Verbannten und ihrer Wenigkeit wahren denn sonst würde sie vielleicht noch weich werden und irgendjemanden nicht aus dem Territorium scheuchen können, wenn es denn dazu kommen sollte.
Spatzenpelz war recht zügig vorausgelaufen, der dunkle Kater hatte offensichtlich schon vor viel längerer Zeit mit dem Clanleben im FlussClan abgeschlossen. Augenscheinlich war er der einzige, dem es wirklich nichts ausmachte, für den es vielleicht sogar schon eine Erleichterung war, dass er den Clan verlassen musste. Das gebrochene Herz des Katers hatte auch sein Wesen zerstört und jegliche Hilfe war zu spät. Beim Anblick des Katers wurde Morgenblüte bewusst, dass sie jetzt für ihre Schwester da sein musste. Bienenwolke hatte ihre beste Freundin verloren, besser gesagt gehen lassen müssen, sie durfte nicht zu so einem Wrack werden wie es aus Spatzenpelz geworden war.
An der Grenze drosselten sie schließlich ihr Tempo und Morgenblüte legte ihre Ohren leicht an, während sie ihren Blick auf den Fluss richtete, der ihr Territorium von dem des WolkenClans trennte und der auch ein Stück weiter an andere unbewohnte Territorien grenzte. Natürlich ließ es sich Spatzenpelz nicht nehmen, noch einmal abfällig mit ihnen zu sprechen und sogar dem gesamten Clan zu drohen.
Morgenblüte zog ihre Lefzen leicht nach oben und funkelte den Kater kurz kopfschüttelnd an, ehe sich ihre Miene wieder glättete und dem kalten Ausdruck wich, den sie schon den gesamten Weg hierher im Gesicht getragen hatte. “Mögest du deinen Frieden finden Spatzenpelz, miaute sie kalt und richtete ihren Blick dann auf die anderen Verbannten. “Auch für euch wird es Zeit sich endgültig vom FlussClan Territorium zu verabschieden, irgendwelche letzten Worte, die wir noch an die anderen überbringen sollten?“, fragte sie und gegen Ende hin schwang unüberhörbare Sorge mit, sie wusste wie viel den zurückgebliebenen Clankatzen an diesen paar Katzen hier hing und umso mehr hoffte sie, dass sie wirklich nett gemeinte Worte für ihre Zurückgelassenen übrig hatten.

Tldr.:Zerbricht sich den Kopf darüber wie Spatzenpelz nur so enden konnte, will Bienenwolke unbedingt nicht so werden lassen, wünscht dem Kater das allerbeste und fragt schließlich die anderen ob sie noch irgendetwas für sie ausrichten sollte.

Erwähnt: Spatzenpelz, Bienenwolke, die anderen Verbannten
Angesprochen:die Verbannten
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Breiter Strom - Seite 12 Lzwe10Breiter Strom - Seite 12 Morgen10Breiter Strom - Seite 12 Lilie10Breiter Strom - Seite 12 Viper10Breiter Strom - Seite 12 Rost10Breiter Strom - Seite 12 Regenj12Breiter Strom - Seite 12 Bussar10


Breiter Strom - Seite 12 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Yae Miko
Admin im Ruhestand
Yae Miko


Avatar von : Lisiska
Anzahl der Beiträge : 4601
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 12 EmptyFr 18 Feb 2022, 14:49


Schilfkralle
» If you make a promise, you keep it, if you make a mistake, you apologize. And if you give someone a dream, you defend it to the end. «

cf » FlussClan Territorium, Das Lager

Begleitet von den Katzen, mit denen er aufgewachsen war, mit denen er gejagt und Grenzen erneuert hatte, mehr als dass er es jemals hätte zählen können, bestritt er seine wahrscheinlich letzte Reise durch das Gebiet, das er ab dem morgigen Tag nicht mehr sein Zuhause nennen können würde. Ihn hatten Abenteuer und Herausforderungen noch nie zurückgeschreckt und hätte Jubelstern ihn gebeten, so wäre er vermutlich in einem Auftrag für den Clan an alle möglichen Orte gereist, doch dies war etwas anderes. Etwas ganz anderes.
Er würde nicht zurückkehren können.
Mit jedem Schritt war ihm immer mehr das Lächeln entgleist und eine ernste Miene hatte sich stattdessen auf sein Gesicht gelegt. Den anderen Katzen, die dasselbe Schicksal erlitten, schenkte er kaum Beachtung - insbesondere Spatzenpelz war seine Energie zu diesem Zeitpunkt nicht wert; sollte der Kater tun und lassen, was er wollte, wenn sich ihre Wege erneut kreuzen sollten, war Schilfkralle sich gewiss, dass es kein gutes Ende nehmen würde.
Ihm war jedoch aufgefallen, dass Flammenpfote sich ihnen angeschlossen hatte, und am liebsten hätte er ihn wieder zurück in das Lager geworfen. Neimand hatte ihn beschuldigt. Er hätte nicht gehen müssen. Doch letzten Endes war es die Entscheidung des stummen Schülers, wie er seinen weiteren Lebensweg gestalten wollen würde.
Seine Kehle war trocken, als sie am breiten Strom ankamen, und der Anblick des kalten Wassers, das er so liebte - hatten Honigstreif und er nicht demnächst Eisfischen gehen wollen? -, schmerzte ihn mehr, als er es sich jemals hätte vorstellen können.
Morgenblütes Stimme erreichte ihn und er raffte seine letzten Kraftreserven zusammen, um sich zu ihr umzudrehen und ihr ein schiefes Grinsen zu schenken. »Letzte Worte - das klingt, als würden wir in unseren Tod laufen«, gluckste Schilfkralle, schüttelte dann jedoch den Kopf. »Aber lass es mal gut sein. Abschiede sind nicht so meins und es wurde schon alles gesagt, was gesagt werden muss.« Für einen Moment verschwand der gespielte Schalk aus seinem Gesicht. »Dass ihr uns aber nicht wegstirbt, ja?« Nur weil sie verbannt wurden, würde es die Situation im FlussClan nicht lösen.

Erwähnt » Flammenpfote, Spatzenpelz, die anderen Eskortkatzen
Angesprochen » Morgenblüte
Tldr Spürt die Schwere in seinem Herzen wegen der Verbannung, tauscht sich ein letztes Mal mit Morgenblüte aus.
SteckbriefFlussClan Krieger14 Monde030




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



My family is my life, and everything else comes second as far as what’s important to me

||► relations ||► toyhouse


Nach oben Nach unten
Yuumi
Moderator im Ruhestand
Yuumi


Avatar von : Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 5901
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 12 EmptyFr 18 Feb 2022, 21:31

Beerengift
Clanlos | FC Verbannte
If I could burn this town, I wouldn't hesitate to smile while you suffocate and die. And that would be just fine.
----------> FlussClan Lager

Ein letztes Mal durch das FlussClan Territorium laufen. Natürlich wollte Beerengift hier alles andere als weg, doch beim Anblick des kargen Landes und des immer noch verseuchten Flusses kam herzlich wenig Heimweh in ihr auf. Wenn es das war, was aus ihrem Territorium werden würde, konnte sie eigentlich sogar froh sein, hier nicht länger leben zu müssen. Weg von Jubelstern, weg von... allen anderen. Der Abschied von Rotfarn war kurz und schmerzlos gewesen, es hatte nichts mehr gegeben, dass sie hätten tun können, und doch beschäftigte es sie auf dem Weg noch mehr als ihr lieb war. Sie empfand Sympathie und Anziehung ihm gegenüber, das wollte sie auch gar nicht leugnen, aber jetzt, wo sie bekommen hatte, was sie wollte, sollte es doch keinen Unterschied machen, wenn sie sich nicht mehr sehen würden, oder etwa nicht?
Die gefleckte Kätzin schauderte kurz gegen die Kälte und lief dann schneller weiter, dem Flusslauf entlang, auf dessen Oberfläche sich stellenweise schon eine dünne Eisschicht gebildet hatte. Die Zweibeiner waren nun schon länger wieder abgezogen, vermutlich war es sogar ihnen zu kalt oder was auch immer. Es sollte sie nicht weiter interessieren, auch nicht, ob sie wieder zurückkommen würden oder nicht. Sie war kein Teil dieses Clans mehr. Tja Am liebsten würde sie es jetzt permanent jemanden unter die Nase reiben, wie egal ihr das alles ja war, aber sie war recht still auf dem meisten Teil des Weges. Die Begleitung der anderen zur Grenze brauchte sie nicht, sie kannten sich hier alle ausreichend aus, um sich alle zurechtzufinden und was auch immer die Krieger zu sagen hatten, sie wollte es nicht hören.
Es war fast schon ironisch, das sie hier, an der äußersten Grenze zum WolkenClan abgesetzt wurden, wo alles mit dem Grenzübertritten angefangen hatte. Einen Moment lang überlegte Beerengift, ob sie nicht sogar dem WolkenClan einen Besuch abstatten könnten, jetzt wo sie hier waren. Dann drehte sie sich zu den anderen um, schnaubte einmal kurz, als Morgenblüte ihre Worte an sie wandte.
»Nein, die haben wir nicht.« Sie war nach vorne getreten und hatte direkt die Chance ergriffen, für alle anderen zu sprechen. Verachtung lag in dem Blick, mit dem sie die bunte Kätzin bedachte und auch die anderen einige Zeit lang anstarrte, bevor sie sich umdrehte und darauf wartete, dass sie in das Lager zurückkehrten, in welches sie und die anderen Verbanntennicht mehr konnten. Sie waren schon ein bunter Haufen, den wohl sonst nichts in dieser Konstellation zusammen gebracht hätte. Spatzenpelz, der bereits in Richtung des Windes losgelaufen war, aber sollte er ruhig, sie würde ihm nicht folgen. Flammenpfote, der sich ihnen beim Aufbruch einfach so angeschlossen hatte, obwohl niemand ihn verraten hatte. Was für ein Fischhirn. Hibiskusblüte, die eben noch vor dem Clan die Liebe zu einer anderen Kätzin gestanden hatte. So ganz verarbeitet hatte Beerengift das noch nicht, war doch zu viel anderes passiert. Bienenwolke hatte doch Junge mit Echoherz bekommen oder nicht? Sie hätte nicht erahnt, dass da auch etwas mit Hibiskusblüte am Laufen war, vor allem, da sie noch nie zwei Kätzinnen zusammen gesehen hatte, auch wenn sie dem Gedanken nicht unbedingt abgeneigt war, jetzt wo sie darüber nachdachte. Und dann waren da noch Schilfkralle und Zapzap, neben denen beiden die Kätzin sich hinsetzte. Sie streckte die Vorläufe nach vorne und beugte sich einmal durch. »Und nun?«
Erwähnt: Jubelstern, Rotfarn, Morgenblüte, Spatzenpelz, Flammenpfote, Hibiskusblüte, Schilfkralle, Zilpzalpruf, Bienenwolke, Echoherz
Angesprochen: alle
046

Code by Nesselgift



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


(pls auf disc pingen, wenn ihr mich anpostet)


despite the overwhelming odds, tomorrow came. ~ rise against

Breiter Strom - Seite 12 34329223_RlKW6b8mqoCcWfB
by loomify


Nach oben Nach unten
Frostblatt
Anführer
Frostblatt


Avatar von : Lykan ~owo~
Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 02.02.20
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 12 EmptyMi 23 Feb 2022, 18:24







Elsterherz

FlussClan Krieger


cf.: FC-Lager

Der Kater hielt sich am Ende des Grüppchens und fühlte sich wahrlich unentschlossen. Er spürte keinen Groll wegen dem, was sie getan hatten. Klar, Spatzenpelz hatte den Anstand einer Ratte und Schilfkralle war ein überheblicher Besserwisser, aber außer für Beerengift empfand der Kater kaum Gefühle gegenüber den Kameraden. Nun.. solche waren sie ja jetzt nicht mehr.
Er bewunderte die Katzen eigentlich und für einen kurzen, ganz ganz kurzen Moment erlaubte er sich die Vorstellung, wie es wäre, mit ihnen zu gehen. Frei zu sein von Regeln und Grenzen und weg von all den Erinnerungen, die dieses ganze Territorium im Marschland mit sich trugen.
Aber dann würde er nicht erleben, wie Rotfarn weiterleben würde. Ob er darüber hinwegkommen würde.. Oder ob er daran zerbrechen würde, so wie Elsterherz es war.
Sie erreichten die ersten Grenzmarkierungen und der Kater blieb stehen.
Es war so eine unwirkliche Situation. Sie vertrieben Verbannte aus ihrem Reich.. aber gleichzeitig hatten sie nichts gegeneinander. Es war eher wie ein Abschied mit tiefem Seufzen, weil die Anführerin mal der Geduldsfaden gerissen war.. Aber dennoch war die Situation ernst, denn sie war stand jetzt endgültig. Und angespannt war die Lage dennoch. Einerseits mochten sich die Katzen und der Abschied tat ihnen leid, andererseits bildeten sich zwei Seiten, die FlussClan-Katzen und die Verbannten.
Elsterherz schwirrte der Kopf vor lauter verzwickter Situationen. Sein ganzes Leben war seit ein paar Monden nur noch eine Situation, ein Zustand gar. Das hier fühlte sich plötzlich sehr erschöpfend an.
Sein Blick glitt zu Beerengift und er hatte das Gefühl, zumindest mal den Mund aufmachen zu müssen.
"Na dann.. Hier trennen sich unsere Wege", seufzte er und legte den Schweif über die Pfoten. Es war kein trauriges Seufzen, eher als ob dieser Marsch eine unnötige Anstrengung gewesen war. Und genauso fühlte es sich an, denn sein Magen war ein harter Knoten vor Hunger, es war kalt und feucht und so absurd.
"Macht was draus.." Ihr seid jetzt frei.., fügte er still hinzu.
Er blickte zu Morgenblüte und ihre kalte Art gefiel ihm. Er warf Spatzenpelz einen verächtlichen Blick zu. Dieser unreife Idiot sollte einfach den Mund halten und verziehen, auf den konnte Elsterherz tatsächlich gern verzichten.
Er warf Morgenblüte einen Blick mit hochgezogener Augenbraue zu und sprach so seine stille Zustimmung aus. Er konnte den Kater nicht mehr leiden, selbst wenn er Beute ins Lager gebracht hatte.
Seine Pfoten juckten, denn je länger Beerengift noch hier war, desto mehr nervte ihn die Situation. Er hatte das hier auskosten wollen. Stattdessen zog es sich und wirkte falsch.. auf zu vielen Ebenen.


Angesprochen: die Verbannten
Erwähnt: Verbannte, Rotfarn, Morgenblüte

Code by Esme



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

200x200dem3avj-d02e99f2-6e9d-41b5-9d19-95940dc71714


Art by onlysomeonerandom on dA
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Breiter Strom - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 12 Empty

Nach oben Nach unten
 
Breiter Strom
Nach oben 
Seite 12 von 22Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13 ... 17 ... 22  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Grenzen-
Gehe zu: