Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Honignase
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Ahornblatt
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Monduntergang [18.05.]

Tageskenntnis:
Auch wenn der Schneesturm sich gelegt hat, ist es immer noch kalt und windig. Nach wie vor liegt eine Schneeschicht über Baumkronen und Hügeln. Die Beute hat sich zurückgezogen. Wald und Wiesen scheinen zu ruhen. Manchmal wird der Schnee durch einen Windstoß verweht, aber alles in allem wirkt es ruhig. Die Jagd ist für alle Clans zu einer Herausforderung geworden.


DonnerClan Territorium:
Die Äste ächzen unter dem Gewicht des Schnees und der Waldboden ist von einer weißen Schicht bedeckt. An manchen Stellen ist der Schnee gefroren und die meisten Bäche sind mit Eis bedeckt. Die Beute kommt nur wenig nach draußen, aber immerhin ist sie jetzt leichter aufzuspüren als im vorangegangenen Schneesturm.


FlussClan Territorium:
Der Boden ist weitgehend mit Schnee bedeckt und der Fluss gefroren. Einer Kriegerkatze sollte es jedoch möglich sein, das Eis an den schwächeren Stellen zu durchbrechen, um den einen oder anderen Fisch zu fangen. Auch die Landbeute kehrt langsam zurück, auch wenn sie nicht sonderlich einfach zu fangen ist.


WindClan Territorium:
Auf dem Hochmoor wirbelt der eisige Wind den Schnee immer wieder auf und sorgt für kältere Temperaturen. Unter dem Schnee hat sich außerdem eine Eisschicht gebildet, die die Jagd auch Kaninchen besonders für unerfahrene Katzen zusätzlich erschwert.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist der Boden gefroren und von einer Schneeschicht bedeckt. Die Jagd beschränkt sich in der Blattleere auf Vögel und kleinere Säugetiere, die es ihren Jäger*innen aber gar nicht so einfach machen. Im Nadelwald ist es windgeschützter als auf den offenen Flächen des Territoriums und auch ein wenig einfacher an Beute zu kommen.


WolkenClan Territorium:
Mit Nachlassen des Schneefalls wird die Jagd auf Vögel zumindest ein klein wenig einfacher. Die gefiederte Beute hält sich weiterhin vor allem im Schutz der Bäume und häufig in Bodennähe auf. Die nasse Rinde der Bäume macht das Klettern und die Jagd in den Baumwipfeln für unerfahrene Katzen besonders schwierig.


Baumgeviert:
Die Äste der vier mächtigen Eichen sind von Schnee bedeckt. Von Wind und Wetter zeigen sich diese jedoch unbeeindruckt. In der Senke und auf dem Großfelsen liegt Schnee. Vereinzelte Beutetiere haben sich in den Schutz des Unterholzes zurückgezogen, kommen aber nur selten ins Freie.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es nach wie vor kalt und nass. Während an ruhigeren Plätzen Schnee liegt, ist dieser auf den Straßen rasch zu einer Art schmutzigem Schneematsch geworden. Zweibeiner und Hunde gehen allerdings eher kürzere Runden, was das Leben von Katzen auf den Straßen ein klein wenig sicherer macht. Dennoch stellen Monster, fremde Katzen und streunende Hunde wie immer eine Gefahr dar. Auf dem Schwarzstrom hat sich eine dicke Eisschicht gebildet.


Streuner Territorien:
Eine weiße Schneeschicht bedeckt das Land und auf offenem Gelände sorgt der kalte Wind nach wie vor für eisige Temperaturen. Immerhin hat sich der Schneesturm gelegt und bewaldete Gebiete sind ein wenig besser vor Wind geschützt. Die Jagd auf verbleibende Beute ist dennoch schwierig. Abenteuerlustige Hauskatzen sind bei diesem Wetter selten, aber Streuner sind durchaus immer wieder anzutreffen.


Zweibeinerort:
Bei unangenehmen und kaltem Wetter bleiben die meisten Hauskätzchen lieber in den Nestern ihrer Zweibeiner. Dort können sie sich in ein Kissenkuscheln, neben dem Ofen liegen und täglich Futter aus ihrem Napf fressen. Kaum ein Hauskätzchen wagt sich bei diesem Wetter in den Garten und noch weniger darüber hinaus.

 

 Breiter Strom

Nach unten 
+38
Falkensturm
Yuumi
Yae Miko
Leah
Mars
Waldlicht
Shenhe
Runenmond
Birkenblatt
Raiden Shogun
SPY Rain
Nox
Thunder
B.T
Niyaha
Bernsteinblüte
Schneefell
Aurea
Schattenwolke
Finsterkralle
Mondtau
Kyssai
Blutrose
Moony
Schmetterlingspfote
Roi
Nachtjunges
Farbenjäger
Goldfluss
Kamillenschweif
Half Blood Princess
[Herrscherin] Winterglanz
Jubelschrei
Goldene Löwin
Sonnenwirbel
Diamantenherz
Federtanz
Admin
42 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14
AutorNachricht
Qiqi
Moderator im Ruhestand
Qiqi


Avatar von : Mir selbst, OC Jorœn
Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 14 EmptyDo 14 Apr 2022, 21:37


Goldmeer



„Verbringe jeden Tag einige Zeit mit dir selbst.“ ~ Dalai Lama

#005 >< Steckbrief

cf: WolkenClan Lager

Seufzend war Goldmeer ihren Weg gegangen, hatte sich einfach von ihren Pfoten leiten lassen und war nun hier, am breiten Strom und starrte einige Zeit hinüber zum FlussClan. Der Geruch hier war so intensiv, der FlussClan musste hier aktiv die Grenze markiert haben. Vor allem schienen sie in großen Gruppen unterwegs gewesen zu sein - oder war es vielleicht eine Ansammlung von Mentoren mit ihren Schülern gewesen? Ein wenig verwirrt war Goldmeer schon, war es doch das erste mal das sie so viele Gerüche auf einmal so frisch roch an einer Grenze - sie würde es sich merken und gegebenenfalls Brombeerstern oder Wildfeuer... Nein. Ahornblatt davon berichten. Die Kriegerin senkte kurz den Kopf und schloss die Augen, dachte einmal mehr an die nun tote Kätzin zurück, den hübschen Pelz Wildfeuers wie er tatsächlich ab und an zu brennen schien und schließlich wie dieses Feuer erschloss, bedeckt von Schnee und matt wirkte er zuletzt und die dunkle Kätzin versuchte dieses Bild los zu werden. Sie wollte Wildfeuer so im Kopf behalten wie sie gewesen war und nicht wie sie tot auf der Lagerlichtung gelegen hatte. Erneut entglitt ihr ein Seufzen und sie scharrte leicht am Boden, sie zweifelte Brombeersterns Entscheidung bezüglich Ahornblatt nicht an, dennoch warf es einige Bedenken in ihrem Kopf auf. Es gab so schon zwischen Anführern und ihren Stellvertretern Diskussionen, doch hier war es nun auch ein familiäres Gespann. Das konnte zu noch mehr Zwist führen - doch das würde der Kater schon bedacht haben, oder?

Endlich setzte sich die dunkle Kätzin wieder in Bewegung, schüttelte sich und ein Schauer rann ihren Rücken hinab - ihre Pfoten fühlten sich bereits taub an, sie war wohl doch ein wenig länger Gedankenversunken hier gestanden, noch immer in Richtung des FlussClans starrend. Kurz juckte es in ihr, zwar war sie nicht im geringsten daran interessiert ihren geliebten Clan zu verlassen, doch würde sie schon gerne wissen wie es bei den anderen aussah, ob der SchattenClan wirklich so düster war? Oder was der WindClan wohl zu bieten hatte? Doch fast sofort verwarf sie diese Gedanken wieder, vor allem weil sie die düsteren Blicke Jubelstern, Mohnsterns und Sturmsterns vor sich sah. Nein, diese wollte sie wirklich nicht auf sich gerichtet haben, zumal sie dem WolkenClan auch keinerlei Schande bereiten wollte. Auch wenn sie sich selbst teilweise wie eine fühlte - das durfte sie nur Bussardfeder nicht wissen lassen, er wäre wahrscheinlich nur wütend auf sie, weil sie sich selbst immer so schlecht redete. Langsam lief Goldmeer nun den Strom hinauf, achtete darauf nicht hinein zu fallen. Das war schon sonst nicht das schönste, in der Blattleere jedoch wäre es wohl ihr tot.



What happened?

Kommt an, denkt über die vielen FC Gerüche nach, denkt dann an Wildfeuer, Brombeerstern und Ahornblatt. Läuft den Strom hinauf.

by Qiqi

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Breiter Strom - Seite 14 Bumblexleaf_ych_c_by_applepuffasto_df1wtmu-pre

Toyhouse || DeviantArt
Nach oben Nach unten
Online
Falkensturm
Legende
Falkensturm


Avatar von : Rußpelz - made by me
Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 14 EmptyFr 15 Apr 2022, 22:52





Zilpzalpruf

ehm. FlussClan | Einzelläuferin | Steckbrief | #012



kleines Waldstück → Breiter Strom
(Befindet sich außerhalb von FlussClan und WolkenClan Gebiet)

Irgendwann, der Wald war inzwischen in tiefe Dunkelheit gehüllt, sah sie eine Bewegung im Schnee vor sich. Instinktiv fiel sie in Kauerhaltung und kniff ihre Augen zusammen um die Quelle der Bewegung auszumachen. Ein Eichhörnchen! Den buschigen Schweif erkannte Zilpzalpruf sogar im Dunklen. Es hatte sich wohl tagsüber nicht vom Baum getraut und gehofft im Schutz der Dunkelheit seine Nüsse aus seinem Versteck hohlen zu können. Aber da hatte es seine Pläne ohne die sandfarbene Kätzin gemacht. Der kleine Rotschopf würde ein ordentlicher Happen für die Ältesten sein. Zilpzalpruf schüttelte den Kopf. Nein, es würde einen guten Happen für sie abgeben.
Auf Samtpfoten schlich sie sich an ihre Beute heran, sie achtete stark darauf ihre Pfoten leicht aufzusetzen. Sie hatte noch nie ein Eichhörnchen gejagt, den sie hatte sich die vorstellung von viel Pelz im Maul einfach nicht schmackhaft vorstellen können, aber recht viel anders als Mäuse zu erlegen konnte es auch nicht sein. Schritt für Schritt näherte sie sich ihrer Beute, als Plötzlich die Schneedecke unter ihr brach und ein knarzendes Geräusch von sich gab. Es war nicht wirklich laut, aber in der Stille der Nacht mehr als deutlich zu hören. Das Eichhörnchen schreckte auf, ließ seine Nuss fallen, die es gerade ausgegraben hatte und versuchte auf den nächsten Baum zu flüchten. “Froschdreck!”, fluchte Zilpzalpruf und setzte ihrer Beute hinterher. So einfach würde sie ihre Beute nicht entwischen lassen! Zilpzalpruf folgte ihrer Beute einen Baumstamm hinauf. Es war rutschig durch den Schnee und sie fand mit ihren Pfoten kaum halt. Sie bohrte ihre Krallen tief in die Alte Rinde um nicht wieder herunter zu rutschen. Das Eichhörnchen war flink, aber die sandfarbene Kätzin gab nicht auf. Als ihre Beute über einen Ast das weite zu suchen versuchte, sprang sie ihr hinterher. Gerade noch so bekam sie mit ihren Vorderpfoten den Ast zu greifen. Mit ihren Hinterbeinen trat sie wild um sich auf der Suche nach halt. Fand aber keinen. Panik überkam sie. Wie sollte sie hier in einem Stück wieder herunter kommen? Sie war keine WolkenClan Katze, warum war sie nur so Geistesabwesend diesem Eichhörnchen hinterher gejagt. Du Froschhirn! Schimpfte sie sich selbst.
Nach einigen Momenten schaffte sie es sich wieder nach oben zu ziehen. Das Eichhörnchen war längst über alle Bäume auf und davon. Aber die Einzelläuferin hatte gerade ein viel größeres Problem. Aber Zilpzalpruf hatte jetzt ganz andere Probleme. Wie sollte sie es jemals wieder heil auf den Boden schaffen. Panik tobte in ihrem Inneren und einige Momente saß sie einfach nur da. Mit weit aufgerissenen Augen und ihren Krallen tief in den Ast gebohrt.
Plötzlich knackte es laut hinter hier und der Ast erzitterte. Sie hatte nicht bedacht, dass der Baum alt und morsch war. Es war ihr gar nicht aufgefallen. Der Ast würde ihrem Gewicht nicht mehr lange standhalten. Äußerst Vorsichtig, mit vor Angst wild pochendem Herzen, versuchte sie sich rückwärts Richtung Stamm zu bewegen. KNACK. Der Ast zerbrach und Zilpzalpruf segelte mit ihm zusammen in Richtung Boden. Die Kätzin schloss ihre Augen und bereitete sich auf den Aufprall vor. Schmerz durch schoss ihre Glieder, vom Schwanz bis zum Kopf, als sie am Boden aufschlug und sie verlor das Bewusstsein.

Als sie wieder zu sich kam, war ihre Sicht getrübt und sie konnte für einige Momente nicht klar sehen. Ein fieser Schmerz meldete sich aus ihrem Schweif und Zilpzalpruf stieß einen schmerzerfüllten Klagelaut aus. Sie kniff die Augen zusammen um die Ursache ausfindige zu machen und stellte mit entsetzen fest, dass ihr Schweif zwischen dem Ast und einer Wurzel eingezwängt war. Sie witterte Blut. Sie rappelte sich auf und versuchte sich los zu reisen und den Ast von sich wegzutreten. Aber alles was passierte, waren weitere Schmerzerfüllte Schreie aus Zilpzalprufs Kehle. Wenn sie es nicht schaffte sich zu befreien, würde sie hier sterben und das alles nur wegen diesem dummen Eichhörnchen.


Angesprochen:
idr ihre Beute
Erwähnt:
FlussClanKatzen
Zusammenfassung:
gerät bei der Jagd in die Nähe des Fluss und stürzt bei dem Versuch ein Eichhörnchen zu fangen mit samt Ast ab; jetzt liegt sie da, ihr Schwanz eingeklemmt zwischen Ast und Wurzel, kann sich nicht von der Stelle bewegen und schreit vor Schmerz

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Wenn ihr einen meiner Charaktere angesprochen oder auf meine Katzen reagiert habt, gebt mir bitte kurz per PN oder Discord bescheid, damit ich zeitnah darauf antworten kann.

Tolle Bilder:
Nach oben Nach unten
Waldlicht
Hilfsmoderator
Waldlicht


Avatar von : Falkensturm <3
Anzahl der Beiträge : 1593
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 14 EmptySa 16 Apr 2022, 01:02



Ginsterschatten
FlussClan Krieger #039

FlussClan-Lager --> Breiter Strom

Konzentriert lief Ginsterschatten am Flussufer entlang. Er wollte auf keinen Fall einen feindlichen Geruch übersehen, schließlich hatte er sich selbst eine wichtige Aufgabe gestellt, die er auch erfolgreich bewältigen wollte. Es war irgendwie befreiend sich dieser Arbeit zu widmen, denn sie lenkte ihn von all dem Chaos ab, dass in letzter Zeit in seinem Kopf geherrscht hatte. Für einen Moment blickte der Kater zum Himmel auf. Es war bereits dunkel und weder Mond noch Sterne erhellten ihm den Weg, denn sie wurden von einer dichten Wolkendecke verborgen. Der Schnee der ihn umgab, ließ die Landschaft merkwürdig monoton erscheinen. Es wäre sicherlich nicht schwer sich bei diesem Wetter zu verirren, doch der Kater folgte einfach weiter dem Fluss stromabwärts, immer das feindliche Territorium auf der anderen Seite im Blick. So langsam war er sich allerdings gar nicht mehr so sicher, ob er sich überhaupt noch in seinem eigenen Territorium befand, oder ob es sich nicht schon um das neutrale Gebiet hinter dem FlussClan handelte. Hier war er bisher nur selten gewesen, was eigentlich bedeuten müsste, dass seine Patrouille nun ihr Ende hatte. Doch Ginsterschatten wollte noch nicht nach Hause. Er war so entspannt wie schon lange nicht mehr, und das obwohl ihm dauerhaft Schneeflocken ins Gesicht gepustet wurden. Trotzdem blieb der Kater stehen. Er musste zurück. Das was er hier machte war schon lange keine Patrouille mehr, stattdessen wollte er lieber noch ein bisschen jagen, damit sein Ausflug auch irgendeinen Nutzen hatte. Noch ein letztes Mal prüfte er die Luft, nur um sicher zu gehen, dass sich der WolkenClan an seine Grenze gehalten hatte, doch alles was er riechen konnte war FlussClan. Moment! Das war nicht irgendein FlussClan-Geruch. Noch einmal sog er die Luft ein. Augenblicklich sträubte sich sein Fell, als er realisierte, dass er mit seiner Vermutung richtig lag. Zilpzalpruf! Was machte sie hier? So nah am FlussClan-Territorium? War es nicht seine Plicht als loyaler Krieger Eindringlinge wie sie zu vertreiben? Wieder prüfte er die Luft. Vielleicht hatte er ja Glück und der Geruch war alt, doch stattdessen wurde ihm etwas anderes klar. Der beißende Geruch von Angst vermischte sich mit dem metallischen Duft von Blut. Sie ist verletzt. Wie angewurzelt stand Ginsterschatten da. Was sollte er tun? Irgendetwas sagte ihm, dass er sofort zurück ins Lager sollte, doch gleichzeitig konnte er nicht so einfach gehen. So sehr er die graubraune Kätzin auch verabscheute, die Angst die sie ausstrahlte war etwas, das er nicht so einfach ignorieren konnte. Er musste einfach nachsehen, was los war. Wer weiß, vielleicht war das Ganze ja sogar für seinen Clan relevant. Es war sicherlich kein Verbrechen so etwas zu untersuchen, schließlich befand er sich ja auf einer Patrouille, nicht war? Das Gebiet in dem sich Zilpzalpruf befand war ebenfalls kein Teil des WolkenClans mehr, also machte er sich hier nicht strafbar. Doch wenn er nachsehen wollte, musste er wohl oder übel den Fluss überqueren. Entschlossen, dass das was er machte richtig war, betrat er die Eisfläche. Er war sich relativ sicher, dass diese ihn tragen würde, schließlich war es in den letzten Tagen wirklich kalt gewesen und er als FlussClan-Katze war mittlerweile ohnehin so leicht, dass er sich beim nächsten großen Sturm eher Sorgen machen sollte, weggeweht zu werden. Trotzdem war das ganze mit einer gewissen Nervosität verbunden. Vorsichtig setzte er eine Pfote vor die andere, denn das Eis war unfassbar glatt. Wenn er jetzt einbrach, könnte das ziemlich gefährlich werden. Erleichtert atmete er auf, als er schließlich unbeschadet am anderen Ufer ankam. Sofort widmete er sich wieder der Sache, weswegen er hergekommen war. Der Geruch von Angst und Blut wurde immer stärker, desto weiter er ging. Irgendwo wusste er zwar was ihn erwarten würde, trotzdem erschrak er, als er ein lebloses Fellbündel unter einem Ast vergraben vorfand. Instinktiv entglitt ihm ein feindseeliges Fauchen, allerdings eher aufgrund der Tatsache, dass er Zilpzalpruf, seiner ehemaligen "Gefährtin" gegenüber stand. Sein Puls stieg augenblicklich in die Höhe, als stünde er vor einem Kampf, dabei konnte ihm die graubraune Kätzin zu seinen Pfoten wohl kaum gefährlich werden. Grob schnappte er nach dem Ast, der sie bedeckte. Mehrere Male musste er daran ziehen bis er ihn schließlich mit einem letzten kräftigen Ruck von der Kätzin herunter zerrte. Knurrend blickte er in ihre blauen Augen: "Was, beim SternenClan, TUST DU HIER?". Verschiedenste Gefühle mischten sich in seinem Innern. Abscheu aber auch Furcht vor der Kätzin, die ihn vor Monden gebrochen hatte. Zugleich Mitleid für ihre Situation und die Schmerzen, die sie gerade erleiden musste. Ebenso Loyalität für seinen Clan, die ihm dazu riet, sich von der Verbannten fernzuhalten. Trotzdem ließ er sich seine Überforderung nicht anmerken und blickte die Kätzin stattdessen aus kalten Augen an: "Wenn du im FlussClan leben willst, hättest du dir das vorher überlegen müssen.", fauchte er. "BEVOR du uns verraten hast!".
RedenDenkenAndere
Erwähnt: ---
Angesprochen: Zilpzalpruf
Zusammenfassung: Ist auf einer selbstorganisierten Patrouille und nähert sich mehr und mehr dem Gebiet hinter dem FlussClan-Territorium. Wird auf Zilpzalprufs Geruch aufmerksam und beschließt die Sache zu untersuchen. Überquert den Fluss und findet sie dort unter einem Ast vergraben, von welchem er sie befreit. Ist ihr gegenüber noch äußerst feindseelig gestimmt.
(c)by Waldpfote



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Breiter Strom - Seite 14 Tr-ni-und-Ahorn-geschenkt-von-Esme-zugeschnitten
Thank you Esme <3

Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm


Avatar von : Rußpelz - made by me
Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 14 EmptySa 16 Apr 2022, 11:51





Zilpzalpruf

ehm. FlussClan | Einzelläuferin | Steckbrief | #013



Befindet sich außerhalb von FlussClan und WolkenClan Gebiet

Zilpzalpruf hatte nach einer gefühlten Ewigkeit erschöpft ihren Befreiungsversuch aufgegeben und hatte sich damit abgefunden, dass sie hier sterben würde. sie hatte schreckliche Angst, denn es würde ein langer Qualvoller Tod werden. Im besten Fall würde sie erfrieren. Aber im Schlimmsten, würde sie hier ewig liegen, bis andere Tiere anfingen an ihr zu Knabbern bis die Kälte irgendwann ein Erbarmen mit ihr haben würde.
Zilpzalpruf hatte keine Ahnung wie lange sie da gelegen war. Aber irgendwann hörte sie, dass sich etwas näherte. War es jetzt so weit? Würde ihr leben jetzt enden? Trotzig öffnete sie die Augen um ihrem Gegner, dem sie hilflos ausgeliefert war, in die Augen zu sehen. Aber zu ihrer Verwunderung, war da kein wütender Dachs oder ein hungriger Fuchs. Hinter ihr stand Ginsterschatten.
Ihr ehemals bester Freund fachte sie feindselig an und Zilpzalpruf war sich für einen Moment nicht sicher, ob er ihr helfen oder den Gnadenstoß verpassen würde.
Er sagte nichts, sondern packte einfach den Ast und zerrte ihn mit viel Kraftaufwand von ihr Herunter. Zilpzalpruf krümmte sich bei jeder seiner Versuche vor Schmerz und ihre Augen wurden glasig. Aber sie gab keinen Mucks von sich. Als der Kater den Ast von ihr herunter geschafft hatte, starrte er sie mit seinen kalten gelben Augen an und knurrte. Zilpzalpruf wollte sich gerade bei ihm bedanken als …  "Was, beim SternenClan, TUST DU HIER?", fauchte er, "Wenn du im FlussClan leben willst, hättest du dir das vorher überlegen müssen. BEVOR du uns verraten hast!".
Zilpzalpruf wurde wütend. Das hier war kein FlussClan Gebiet und sie hatte sich auch nicht mit Absicht ihren Schweif unter dem Ast eingezwängt. “Ich war jagen und der Ast ist unter mir zusammengebrochen”, knurrte sie mit rauer kalter Stimme zurück, “Und ich habe nicht vor in deinen ach so heiligen Clan zurückzukehren und mit froschhirnigen Katzen zusammen zu leben, die verhungern weil sie höflich sein wollen!”. Sie meinte was sie sagte und musterte ihr Gegenüber. Ginsterschatten, war noch dünner geworden, seit ihrer Verbannung. Er sah überhaupt nicht gut aus. Der FlussClan hatte in letzter Zeit wohl noch weniger Beute gesehen. Sie drehte ihren Kopf etwas verlegen zur Seite: “Aber danke, dass du mir geholfen hast!”. Sie schaute Ginsterschatten an, unsicher, was sie sagen sollte. Sie wusste dass er sie hasste, aber nicht weil sie den FlussClan verraten hatte. Er hatte ihr trotzdem geholfen. Ginsterschatten hatte ein gutes Herz, auch wenn er es versuchte zu verbergen.
Um den grauen Kater nicht länger anzustarren, besah sie sich ihre Verletzung. An ihrem Schweif fehlte großflächig Fell und Haut, einige Splitter der Rinde hatten sich in ihr Fleisch gebohrt. Vorsichtig versuchte die Kätzin einen davon mit ihren Zähnen heraus zu ziehen, zuckte zusammen und verzog dabei schmerzerfüllt das Gesicht.


Angesprochen:
Ginsterschatten
Erwähnt:
Ginsterschatten | FlussClanKatzen
Zusammenfassung:
wird von Ginsterschatten befreit, hat eine angespannte Unterhaltung mit ihm und zieht sich einen Rindensplitter aus ihrer Verletzung

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Wenn ihr einen meiner Charaktere angesprochen oder auf meine Katzen reagiert habt, gebt mir bitte kurz per PN oder Discord bescheid, damit ich zeitnah darauf antworten kann.

Tolle Bilder:
Nach oben Nach unten
Waldlicht
Hilfsmoderator
Waldlicht


Avatar von : Falkensturm <3
Anzahl der Beiträge : 1593
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 14 EmptySa 16 Apr 2022, 14:50



Ginsterschatten
FlussClan Krieger #040
Wütend blickte er die Kätzin an, die auf seine Worte nicht weniger aufbrausend reagierte. "War ja klar, dass du das nicht verstehst.", knurrte er daher und beschloss sich nicht weiter auf diese Diskussion einzulassen. Eine Verräterin wie sie würde nie kapieren, was es bedeutet, seinem Clan gegenüber loyal zu sein. Er war sich bewusst, dass irgendwo in ihren Worten auch ein Fünkchen Wahrheit steckte, doch er hatte nicht vor, sich weiter damit zu beschäftigen. Als sie sich schließlich bedankte, versuchte auch er ein wenig herunterzukommen und beobachtete wie die Kätzin versuchte ihren Schweif von Splittern zu befreien. Der Ast hatte ordentlich Schaden angerichtet. "Mäusehirn.", brummte er. "Wenn dich eine WolkenClan- oder FlussClan-Patrouille so nah an ihrer Grenze findet, machen die Hackfleisch aus dir. Ich weiß nicht ob es dir aufgefallen ist, aber ihr Beutediebe habt nicht gerade den besten Ruf.". Nachdenklich blickte er sich um. "Kannst du laufen?", fragte er schließlich und versuchte dabei nicht allzu freundlich zu klingen. Zilpzalpruf war eine Verräterin und durfte das auch ruhig zu spüren bekommen. Er wartete bis sich die Kätzin aufgerappelt hatte und begab sich dann an ihre Seite um sie zu stützen. Sie musste hier weg. Für einen Streuner war das hier nicht gerade der sicherste Ort. Aber wo sollte sie hin? Ginsterschatten kannte sich in dieser Gegend nicht aus, und überließ daher Zilpzalpruf die Führung, während er weiterhin versuchte ihr beim laufen zu helfen. "Wo sind die anderen?", fragte er schließlich. Tatsächlich war er davon ausgegangen, dass die Verbannten schon irgendwie zusammenhalten würden, schließlich hatten sie alle demselben Clan angehört, doch offenbar hatte er sich da getäuscht. Was Spatzenpelz wohl machte? Ginsterschatten konnte sich so ein Streunerleben bei seinem Vater überhaupt nicht vorstellen. Ob er glücklich damit war, den Clan verlassen zu haben? Vielleicht wusste Zilpzalpruf ja etwas.
RedenDenkenAndere
Erwähnt: ---
Angesprochen: Zilpzalpruf
Zusammenfassung: Versucht sich ein wenig zu beruhigen und beschließt Zilpzalpruf zu helfen einen Platz zu finden an dem sie bleiben kann.
(c)by Waldpfote



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Breiter Strom - Seite 14 Tr-ni-und-Ahorn-geschenkt-von-Esme-zugeschnitten
Thank you Esme <3

Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm


Avatar von : Rußpelz - made by me
Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 14 EmptySo 17 Apr 2022, 12:27





Zilpzalpruf

ehm. FlussClan | Einzelläuferin | Steckbrief | #014



Befindet sich außerhalb von FlussClan und WolkenClan Gebiet

Zilpzalruf wollte gerade zu einer bissigen Erwiderung ansetzten, als ihr bewusst wurde, dass sie gerade etwas weniger in der Position war, einen Streit an zu Zetteln. Ginsterschatten wollte nicht verstehen, dass sie das für den Clan getan hatten. Vielleicht verstand er es, aber das würde er sicherlich nicht vor ihr zugeben. Deshalb schwieg sie lieber.
Auf die Frage ob sie laufen könnte, rappelte sich die Kätzin auf. Aber sie schwankte dabei ziemlich, denn durch die Verletzung an ihrem Schweif, war es gar nicht so einfach, das Geleichgewicht zu halten. Außerdem war ihr noch ziemlich schwindelig. Sie war froh, als Ginsterschatten sie von der Seite stütze.
Die Frage, wo die anderen seien, lies Zilpzalpruf stutzig werden. Hatte er etwa erwartet, dass sie als Gruppe gemeinsam den Clan verließen? Die anderen hatten das vielleicht getan, aber er ging  doch nicht wirklich davon aus, dass sie dort willkommen gewesen wäre. “Ich weiß es nicht!”, gab sie zu, “Ich hab sie seit dem Tag der Verbannung nicht mehr gesehen.”. Zilpzalpruf schlug die Richtung ein, in die Richtung, in der sie ihr Nest vermutete. Genau daran erinnern woher sie gekommen war konnte sie nicht mehr, aber sie hatte eine ungefähre Ahnung.
Sie war Ginsterschatten einen flüchtigen Blick von der Seite zu. “Die Beute ist wohl immer noch rar was?”. Sie zögerte einen Moment, da sie sich nicht sicher war, ob sie in der Position war diese Frage zu stellen. “Wie geht es den anderen?”.


Angesprochen:
Ginsterschatten
Erwähnt:
Ginsterschatten | FlussClanKatzen
Zusammenfassung:
redet mit Ginsterschatten und geht in Richtung ihres Nests

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Wenn ihr einen meiner Charaktere angesprochen oder auf meine Katzen reagiert habt, gebt mir bitte kurz per PN oder Discord bescheid, damit ich zeitnah darauf antworten kann.

Tolle Bilder:
Nach oben Nach unten
Waldlicht
Hilfsmoderator
Waldlicht


Avatar von : Falkensturm <3
Anzahl der Beiträge : 1593
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 14 EmptySo 17 Apr 2022, 17:14



Ginsterschatten
FlussClan Krieger #041
Verwirrt warf der Krieger der Kätzin einen Blick zu, als diese erwiderte, dass sie die anderen Verbannten schon länger nicht mehr gesehen hatte. Ginsterschatten war ja auch nicht gerade kontaktfreudig, doch wäre er zusammen mit anderen verbannt worden, hätte er sicher dafür gesorgt, dass sie irgendwie zusammenhielten. Das Leben als Streuner war nicht gerade leicht und als Gruppe war man nun mal stärker und konnte gegenseitig auf sich aufpassen. Hätte Zilpzalpruf sich daran gehalten, wäre sie vermutlich nicht in so einen Schlamassel geraten, wie dem gerade. Besagte Streunerin gab gerade die Richtung an und Ginsterschatten blieb stets an ihrer Seite, um ihr zu helfen ihr Gleichgewicht zu halten. Es war seltsam der hübschen Kätzin nach so vielen Monden wieder so nah zu sein und Ginsterschatten fühlte sich äußerst unwohl dabei. Er war froh, als sie ebenfalls Fragen stellte und keine peinliche Stille entstand. "Ja.", antwortete er knapp als sie das Beutethema ansprach. Die Hungersnot des FlussClans zog sich nun schon so lange, dass sich der Krieger mittlerweile schon an diesen Umstand gewöhnt hatte. Er war sich bewusst, wie schlimm er und die anderen aussehen mussten, total abgemagert und ungepflegt, doch selbst fiel es ihm kaum noch auf. "Gut, der FlussClan ist trotz des Hungers stark.", antwortete er auf die Frage, wie es den anderen ging. So ganz meinte er nicht was er sagte. Die Beuteknappheit lastete sehr auf dem Clan, heute erst war eine Katze zusammengebrochen. Zudem hatten sie sich von den Verbannungen letztens noch lange nicht erholt. Doch der Krieger gönnte es der Verbannten einfach nicht, zu verstehen, dass sie als Streunerin ein besseres Leben führte als sie. Zilpzalpruf sollte ruhig bereuen, verbannt worden zu sein.
Der Schneefall wurde langsam ziemlich lästig und während sie so liefen, fiel Ginsterschattens Blick durch Zufall auf ein großes Zweibeinernest ganz in der Nähe. Der graue Krieger spannte sich augenblicklich an und suchte die Gegend mit seinen Augen nach dessen Bewohnern ab. Langsam aber sicher stellte er fest, dass das Nest wohl verlassen war. Von außen betrachtet, sah es auch gar nicht so aus, wie ein Nest in dem Zweibeiner für gewöhnlich schliefen. Eher heruntergekommen, als würden sie dort nur etwas lagern. Unsicher blickte der Krieger von der graubraunen Kriegerin zum Zweibeinernest und zurück. Ob es nicht besser für sie wäre, sich fürs erste dort einzuquartieren, bis ihre Wunden verheilt waren? Bei dem Wetter brauchte die Kätzin einen sicheren Unterschlupf, zudem machte sich Ginsterschatten Sorgen, dass sich hier vielleicht gefährliche Tiere oder vielleicht sogar BlutClan-Katzen herumtreiben könnten. Bei denen wusste man ja nie so genau. "Lass uns dorthin gehen.", entschied er schließlich und lenkte die Kätzin, ohne auf mögliche Widerworte zu warten, in Richtung des Nests. Während sie darauf zusteuerten ließ er sich nichts anmerken, doch innerlich tobte er vor Nervosität. Er musste unmittelbar an den Tag denken, an dem Wespenpfote verschwunden war und sie gegen mehrere Zweibeiner hatten kämpfen müssen. Er erinnerte sich noch genau an den Schock, als Splittermond gefangen worden war und die Angst, als er sich selbst in einem silbrigen Gestrüpp verfangen hatte mit dem Glauben, dass sein Leben nun ein Ende hatte. Doch Ginsterschatten war sich bewusst, dass nicht alle Zweibeiner gleichermaßen gefährlich waren. Sie alle waren dämlich, das war klar, doch viele mochten Katzen sogar ganz gerne, weshalb es auch so viele Hauskätzchen gab. Wie auch immer. Ginsterschatten war der Überzeugung, dass ein Zweibeiner gerade weniger gefährlich sein würde, als die Erfrierungen die sie sich durch den Schnee zuziehen könnten, oder ein wildes Tier, das von dem Geruch von Blut angelockt werden könnte.

Breiter Strom --> Große Scheune
RedenDenkenAndere
Erwähnt: Wespenpfote, Splittermond
Angesprochen: Zilpzalpruf
Zusammenfassung: Tauscht sich recht knapp mit Zilpzalpruf aus und hilft ihr zur Großen Scheune zu gelangen.
(c)by Waldpfote



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Breiter Strom - Seite 14 Tr-ni-und-Ahorn-geschenkt-von-Esme-zugeschnitten
Thank you Esme <3

Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm


Avatar von : Rußpelz - made by me
Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 14 EmptyMo 18 Apr 2022, 19:44





Zilpzalpruf

ehm. FlussClan | Einzelläuferin | Steckbrief | #015



Befindet sich außerhalb von FlussClan und WolkenClan Gebiet

Zilpzalpruf erwiderte nichts auf Ginsterschattens schwache Lüge über den FlussClan. Wahrscheinlich wollte er nicht schwach vor einer Einzelläuferin, wie ihr dastehen. Sie respektierte es und ging nicht weiter darauf ein und lief einfach weiter, an den grauen Kater gestützt.
Als Ginsterschatten sein Tempo plötzlich verlangsamte, folgte sie seinem Blick zu einer großen Scheune. Die Zweibeiner hatten es schon gut im Winter. Sie schienen niemals zu frieren in ihrem Heim und waren immer Wohlgenährt. Vielleicht sollte sie mal ein Leben als Hauskätzchen ausprobieren. Die Sandfarbene Kätzin schlug sich das Hirngespinnst mit einem schnippen ihres Ohrs aus dem Kopf. Sie brauchte ihre Freiheit und niemals wollte sie von anderen Fremdbestimmt werden, schon gar nicht von Zweibeinern. Schließlich waren die Zweibeiner überhaut schuld daran, dass sie gezwungen waren Beute von einem anderen Territorium zu nehmen.
Sie stellte das Fell auf, als Ginsterschatten vorschlug dort hinüber zu gehen. Aber der Krieger ließ ihr keine Zeit für Widerworte und so lief sie einfach weiter an seiner Seite. Etwas wärme täte ihr sicherlich gut und wenn sie ein Zweibeiner fangen wollte, dann würde sie ihm ihre Krallen zeigen.

Breiter Strom → Große Scheune


Angesprochen:
Ginsterschatten
Erwähnt:
Ginsterschatten | FlussClan
Zusammenfassung:
wird von Ginsterschatten zur großen Scheune gebracht

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Wenn ihr einen meiner Charaktere angesprochen oder auf meine Katzen reagiert habt, gebt mir bitte kurz per PN oder Discord bescheid, damit ich zeitnah darauf antworten kann.

Tolle Bilder:
Nach oben Nach unten
Waldlicht
Hilfsmoderator
Waldlicht


Avatar von : Falkensturm <3
Anzahl der Beiträge : 1593
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 14 EmptyFr 29 Apr 2022, 17:18



Ginsterschatten
FlussClan Krieger #050
FlussClan-Lager --> Breiter Strom

Die Sonne stand bereits hoch am Himmel als Ginsterschatten die Grenze erreichte. Nach außen hin war er die Ruhe selbst und ließ sich nichts anmerken, konnte es irgendwo aber auch kaum erwarten endlich mit Zilpzalpruf zu sprechen. Er wollte endlich mehr erfahren.
Er setzte sich ans Flussufer und tat so, als würde er durch das Eis nach Fischen Ausschau halten. In Wirklichkeit aber, starrte er immer wieder über den Fluss hinweg zu der Stelle, an der er Zilpzalpruf wenige Tage zuvor gefunden hatte. Ob ihre Wunden mittlerweile verheilt sind? Ginsterschatten bezweifelte es, aber er würde nicht noch einmal in Kauzflugs Kräutervorräten herumwühlen, er war froh, dass der Heiler ihn bisher noch nicht darauf angesprochen hatte. Ungeduldig knetete der Krieger den schneebedeckten Boden. Was, wenn sie das Treffen vergessen hat? Unsicherheit machte sich in dem Kater breit. Seine verletzliche Seite sagte ihm, dass es doch zu Zilpzalpruf passen würde falsche Versprechungen zu machen.
RedenDenkenAndere
Erwähnt: Zilpzalpruf, Kauzflug
Angesprochen: ---
Zusammenfassung: Wartet auf Zapzap.
(c)by Waldpfote



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Breiter Strom - Seite 14 Tr-ni-und-Ahorn-geschenkt-von-Esme-zugeschnitten
Thank you Esme <3

Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm


Avatar von : Rußpelz - made by me
Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 14 EmptySa 30 Apr 2022, 11:43





Zilpzalpruf

ehm. FlussClan | Einzelläuferin | Steckbrief | #022



kleines Waldstück → Breiter Strom
(außerhalb vom Wolken- und FlussClanTerritorium)

Die Sonne stand hoch über den Bäumen als sie den Fluss erreichte. Sie wollte gerade in die nähe ihrer Unfallstelle gehen, als sie auf einen grauen Pelz am gegenüberliegendem Ufer aufmerksam wurde. Ginsterschatten! Sie tappte Richtung Ufernähe und knackte mit Absicht ein paar Stöckchen um und steckte dann den Kopf zwischen zwei Büschen hindurch, damit Ginsterschatten sie sehen konnte, da sie sich nicht sicher war, ob er sie am anderen Ufer riechen konnte.



Angesprochen:
Ginsterschatten idr.
Erwähnt:
Ginsterschatten
Zusammenfassung:
macht Ginsterschatten auf sich aufmerksam

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Wenn ihr einen meiner Charaktere angesprochen oder auf meine Katzen reagiert habt, gebt mir bitte kurz per PN oder Discord bescheid, damit ich zeitnah darauf antworten kann.

Tolle Bilder:
Nach oben Nach unten
Waldlicht
Hilfsmoderator
Waldlicht


Avatar von : Falkensturm <3
Anzahl der Beiträge : 1593
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 14 EmptySa 30 Apr 2022, 20:26



Ginsterschatten
FlussClan Krieger #051
Die Zeit verstrich und Ginsterschatten wurde zunehmend unruhig. Sein Blick war immer noch starr auf den vereisten Fluss gerichtet, während er sich so langsam fragte, was er hier überhaupt machte. Anstatt hier sinnlos rumzusitzen, hätte ich mich lieber nützlich machen sollen. Langsam etwas genervt schloss er die Augen und döste ein wenig vor sich hin.
Ein Knacken. Unauffällig ließ Ginsterschatten seinen Blick zum gegenüberliegenden Flussufer wandern, denn er war sich sicher, dass dieses Knacken hatte gehört werden wollen. Und er hatte Recht. Ein graubrauner Kopf lugte zwischen zwei Büschen hervor und blickte ihn erwartungsvoll an. Zilpzalpruf hatte ihr Treffen also doch nicht vergessen. Fröhlicher als erwartet, sprang Ginsterschatten auf die Pfoten. Jetzt musste er nur noch irgendwie den Fluss überqueren. An einer halbwegs sicher aussehenden Stelle, betrat der Krieger die Eisfläche. Er hoffte inständig, dass diese seit seinem letzten Besuch nicht dünner geworden war, doch dies wohl war ein Risiko, welches er eingehen müsste, wenn er etwas über seinen Vater in Erfahrung bringen wollte. Als er auf der andern Seite zum stehen kam, begrüßte er die Kätzin mit einem freundlichen Blinzeln. Auch wenn er es sich selbst nicht eingestehen wollte, freute er sich doch sie zu sehen. Noch einmal blickte er sich um, ob sie auch nicht beobachtet wurden, bis er sich schließlich tiefer ins angrenzende Waldgebiet wagte.

Breiter Strom --> Kleines Waldstück
RedenDenkenAndere
Erwähnt: Spatzenpelz (id.)
Angesprochen: Zilpzalpruf
Zusammenfassung: Bemerkt Zilpzalpruf und geht zu ihr rüber.
(c)by Waldpfote



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Breiter Strom - Seite 14 Tr-ni-und-Ahorn-geschenkt-von-Esme-zugeschnitten
Thank you Esme <3

Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm


Avatar von : Rußpelz - made by me
Anzahl der Beiträge : 1371
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Breiter Strom - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 14 EmptySo 01 Mai 2022, 21:19





Zilpzalpruf

ehm. FlussClan | Einzelläuferin | Steckbrief | #023



(außerhalb vom Wolken- und FlussClanTerritorium)

Zilpzalpruf erwiederte Ginsterschattens freundliches Blinzeln, dass er ihr zur Begrüßung schenkte und ein leises Schnurren stieg in ihrer Kehle auf, dass sie allerdings sofort versuchte zu unterdrücken. Sie traute sich nicht mit dem grauem Krieger zu sprechen, ehe sie sich weiter von der Grenze entfernt hatte. Es wahr unwahrscheinlich, dass sie hier jemand entdeckte. Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Sie wollte um jeden Preis vermeiden, das sie in einen Grenzkampf verwickelt oder Ginsterschatten in Schwierigkeiten zu kommen. Also folgte sie dem Kater tiefer in das kleine Wäldchen hinein.

Breiter Strom → kleines Waldstück


Angesprochen:
Ginsterschatten idr.
Erwähnt:
Ginsterschatten
Zusammenfassung:
begrüßt Ginsterschatten und folgt ihm ins kleine Waldstück

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Wenn ihr einen meiner Charaktere angesprochen oder auf meine Katzen reagiert habt, gebt mir bitte kurz per PN oder Discord bescheid, damit ich zeitnah darauf antworten kann.

Tolle Bilder:
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Breiter Strom - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Breiter Strom   Breiter Strom - Seite 14 Empty

Nach oben Nach unten
 
Breiter Strom
Nach oben 
Seite 14 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Grenzen-
Gehe zu: