Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenhoch

Tageskenntnis:
Die Wolkendecke ist aufgerissen und die Sonne kommt immer mehr hervor. Auch wenn weiterhin ein kühler Wind geht, ist es insgesamt wärmer geworden und die Beute wagt sich immer mehr ins Freie, was den Katzen ein größeres Jagdglück beschert. Auch die Luft wird langsam trockener und das Unterholz immer grüner.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume halten hier einen Großteil des Windes ab und sorgen so dafür, dass es angenehm warm wird. Das Unterholz ist inzwischen schon richtig grün geworden und bietet den Jägern einen Vorteil auf der Jagd nach der sich nun wieder vermehrenden Beute. Der Boden ist inzwischen ebenfalls trockener geworden und sorgt für gute Jagdbedingungen.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand im Fluss hat sich wieder normalisiert und seine Temperatur wird langsam ein wenig angenehmer. Fische gibt es genügend, nur Wasser nahe der Weide haben sie sich aufgrund der Zweibeiner zurückgezogen. Auch die Lufttemperatur steigt, wenn es auch auf offenen Flächen ein wenig windiger ist.


WindClan Territorium:
Aufgrund der fehlenden Deckung ist es hier von allen Clanterritorien am kühlsten und der Wind ist am stärksten zu spüren. Trotzdem wird es auch hier langsam wärmer und die Ginsterbüsche werden grün. Die Kaninchen kommen immer mehr ins freie und die Jagd wird auch wieder einfacher.


SchattenClan Territorium:
Auf den offenen Flächen ist es hier ein wenig windiger, aber insgesamt ist es wärmer und grüner geworden. Auf warmen und steinigen Flächen tauchen inzwischen auch schon die ersten Reptilien wieder auf und auch die Landbeute wagt sich immer mehr ins Freie.


WolkenClan Territorium:
Die Wolkendecke ist aufgerissen und die Bäume werden wieder grün. Auch wenn es auf den freien Flächen und in den Baumwipfeln windig ist, ist die Temperatur langsam wieder angenehm für eine Katze und die Beute wird wieder häufiger. Das Vogelgezwitscher ist inzwischen schon so gut wie ständig zu hören und ein guter Jäger dürfte kein Problem haben, seine Beute zu finden.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen tragen frische Blätter. Unten in der Senke ist die Temperatur inzwischen ganz angenehm und immer wieder wagt sich auch hier die Beute ins Freie. So manch eine Clankatze könnte versucht sein, auf neutralem Gebiet zu jagen.


BlutClan Territorium:
Auch hier wird es langsam wärmer und trockener. Zweibeiner und ihre Hunde kommen immer mehr nach draußen und stellen damit auch eine größere Gefahr für die hier lebenden Katzen dar. Die Futtersuche wird dadurch allgemein ein wenig schwieriger, aber immerhin ist jetzt auch mehr Beute zu finden. Der Wasserstand im Strom hat sich inzwischen wieder normalisiert, auch wenn die Strömung nach wie vor stark ist.


Streuner Territorien:
Der Wind sorgt auf offenen Flächen noch für kühlere Temperaturen aber langsam ist es wärmer geworden. Das Unterholz ist inzwischen wieder dichter und grün und die Beute ist inzwischen endgültig zurückgekehrt. Streuner wagen wieder weitere Streifzüge und auch abenteuerlustige Hauskätzchen wagen sich wieder weiter von ihren Gärten fort.


Zweibeinerort:
Mit Sonne und Wärme kommen auch die Hauskätzchen wieder vermehrt nach draußen in die Gärten ihrer Hausleute oder darüber hinaus. So manche neugierige Katze setzt vielleicht ihre Pfoten auf die andere Seite des Zaunes, um zu sehen, was dahinterliegt oder auch nur einen kurzen Spaziergang zu unternehmen.


 

 Ausschaufelsen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14  Weiter
AutorNachricht
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Avatar von : Toxii ♥
Anzahl der Beiträge : 2410
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 54

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Ausschaufelsen - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Ausschaufelsen   Ausschaufelsen - Seite 13 EmptyDi Okt 20, 2020 11:44 am

Rostkralle

012| unter einem Felsvorsprung

Ihm entging nicht, dass dieses Zusammendrücken unter ihrem kleinen Vorsprung nicht ganz Sperlingsfeders Ding war. Er konnte es verstehen, sie kannten sich nicht wirklich gut und jetzt war sie hier an diese riesige Fellkugel gepresst welche nicht gerade wenig Platz brauchte. Manchmal fragte er sich, wieso er so gar nicht nach einem typischen WindClan Krieger aussah. Mit seinen breiten Schultern und viel zu viel Fell passte er seiner Meinung nach eher in den DonnerClan. Bei den Worten der Kriegerin vertrieb Rostkralle seine dummen Gedanken und schaute zu der Kätzin neben ihm.
Schon wieder stempelte sie sich indirekt als schlechte Kriegerin ab und der große getigerte Kater konnte nicht anders als seine Ohren anzulegen während er sie entgeistert anstarrte. "Hör auf dich unter deinem Niveau abzustempeln.", miaute er bestimmt und starrte der Kätzin eindringlich in die grünen Augen. "Du bist genauso wichtig für den Clan wie jeder andere! Ebenfalls bist du auch nicht ersetzbar, du bist eine einzigartige Kriegerin mit deinen eigenen einzigartigen Stärken und Schwächen und das ist auch gut so. Denn genau so trägt jeder im Clan etwas anderes zum Clanleben bei.", fuhr er schließlich fort und begann sich wirklich in dieses Thema reinzusteigern. "Also hör auf dich kleiner zu machen als du es wirklich bist!"
Hatte er ihr gerade wirklich eine Moralpredigt dieser Art gehalten? Manchmal wäre es vielleicht wirklich besser wenn er einfach sein Maul halten würde, doch das war für ihn leichter gesagt als getan. Verlegen leckte er sich also rasch über sein Brustfell ehe er die Kriegerin abermals ansah. Natürlich wollte sie ihm nicht sagen, was los war, aber irgendwie war es ja verständlich, sie hatten vorher kaum ein Wort miteinander gewechselt und jetzt fragte er sie über ihr Gefühlsleben aus. Er selbst würde wahrscheinlich auch nicht sagen, wenn da nicht sein vorlautes Maul wäre. Da ihm bewusst war, dass seine vorherige Aussage schon genug Aufforderung für Sperlingsfeder war um endlich aus ihrer Schale zu kommen, verkniff er sich einen weiteren Kommentar. Er war sich nämlich ziemlich sicher, dass sie sonst kein Wort mehr mit ihm sprechen würde. "Du weist, dass du mit mir darüber reden kannst wenn dich etwas Bedrückt oder?", sagte er also schließlich nur leise, da er sich einfach nicht zurückhalten konnte.

Erwähnt: Sperlingsfeder
Angesprochen: Sperlingsfeder
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Ausschaufelsen - Seite 13 Lzwe10Ausschaufelsen - Seite 13 Morgen10Ausschaufelsen - Seite 13 Lilie10Ausschaufelsen - Seite 13 Viper10Ausschaufelsen - Seite 13 Rost10





Ausschaufelsen - Seite 13 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : DailyHappines16
Anzahl der Beiträge : 4024
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Ausschaufelsen - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Ausschaufelsen   Ausschaufelsen - Seite 13 EmptySa Okt 24, 2020 7:34 pm


Sperlingsfeder
WindClan Kriegerin | 45 Monde | #037

Widersprüchliche Gefühle tobten in ihrer Brust, während sie so nah an Rostkralle verweilte; eine geraume Zeit war vergangen, seit sie das letzte Mal den warmen Körper einer Katze an dem ihren hatte spüren können, doch auf der anderen Seite fühlte es sich alles andere als richtig zu sein, ihm physisch so nahe zu sein. Was ihm wohl in diesem Augenblick durch den Kopf schwirrte? Ob es ihm überhaupt nichts ausmachte, dass sie geradezu aneinandergepresst dalagen? Ob sie sich selbst einfach viel zu viele Gedanken machte?
Sperlingsfeder spürte ihr Herz stark gegen ihre Brust pochen; weniger, weil sie sich zu dem Kater angezogen fühlte, sondern vielmehr, weil ihr die Situation unangenehmer wurde, je mehr sie sich den Kopf zerbrach.
Überrascht wagte die Kätzin es, ihn anzuschauen, als sie seine fast schon vehemente Zurechtweisung vernahm, und hatte sich nur mit Mühen davon abbringen können, jämmerlich zusammenzuzucken, als er zu ihr sprach.
Einzigartig, hm? Ein kläglicher Ausdruck schlich sich in ihre grünen Augen, die sie rasch wieder zu Boden gewandt hatte. Letzten Endes sind das doch auch nur leere Worte.
Sie schluckte den Kloß, der sich in ihrer Kehle gebildet hatte, hinunter und zwang sich dazu, ein leises »Danke, Rostkralle« herauszupressen. Es fiel ihr schwer, ihm zu glauben, und doch wollte sie ihm nicht das Gefühl geben, dass seine Bemühungen, sie aufzuheitern, nicht wertgeschätzt wurden, weshalb sie ein weniger bestimmter, aber keineswegs lauter hinzufügte, »Das ist sehr lieb von dir und ich bin sehr dankbar, dem WindClan angehören zu dürfen.«
Zu ihrer Erleichterung war mit der Nacht auch das Unwetter an ihnen vorbeigezogen und obgleich dichte Nebelschwaden aufgezogen waren, die in ihren Augen eine düstere Atmosphäre schafften, fühlte sie sich weniger ängstlich als zuvor. Blitz und Donner waren noch nie Freunde des kleinen Angsthasten hier gewesen.
Dass Rostkralle plötzlich mit leiser Stimme zu ihr sprach, ihr fast schon so etwas wie seelische Unterstützung zusprach, ließ sie die Augen aufreißen. Seine Worte hatten etwas in ihrem Inneren ausgelöst; ein Gefühl, das sie nicht zu deuten vermochte. Ein Gefühl, das ihr zur gleichen Zeit fast schon Angst machte. Es waren Worte, die sie sich zu wünschen gehört hatte, doch sie hatte nie wirklich eine Katze in ihrem Leben gehabt, die ihr tatsächlich das Gefühl vermittelt hatte, dass es in Ordnung war, wenn sie ihre Gedanken und Sorgen aussprach.
Langsam schloss Sperlingsfeder die Augen, ehe sie ihm entgegnete, »Vielleicht... vielleicht ein anderes Mal, ja? Ich glaube nicht, dass ich aktuell dazu in der Lage bin.« Sie spürte, wie die Skepsis wieder Besitz von ihr ergriff; Skepsis darüber, ob er sein Angebot ernstmeinte. »Wir kennen uns gar nicht wirklich.«
Ihr war nicht aufgefallen, dass sie das, was sie eigentlich in Gedanken für sich behalten wollte, laut ausgesprochen war. Als die Realisation sie traf, riss Sperlingsfeder erschrocken die Augen auf, wagte es jedoch nicht, ihn anzuschauen.

Erwähnt: xxx
Angesprochen: Rostkralle





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Avatar von : Toxii ♥
Anzahl der Beiträge : 2410
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 54

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Ausschaufelsen - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Ausschaufelsen   Ausschaufelsen - Seite 13 EmptyFr Okt 30, 2020 1:33 pm

Rostkralle

013| kauert unter einem Felsvorsprung

War es irgendwie ein falscher Gedanke, dass er die nähe einer im Grunde genommen fast fremden Kätzin genoss? Er war sich irgendwie sicher, dass er irgendwann schon noch zu der Kätzin neben sich durchdringen würde. Auch wenn sie sich selbst wahrscheinlich nicht so sah, so war sie eine extrem interessante Kriegerin, zumindest für seine Wenigkeit. Sie verstand sein Interesse an ihr wahrscheinlich nicht, auch er selbst konnte sich nicht einmal genau erklären wieso er sich die Mühe machte und immer wieder versuchte Sperlingsfeder ins Gesicht zu sagen, dass sie auch etwas Besonderes war und das sie es gefälligst endlich selbst erkennen sollte. Dem großen Kater war bewusst, dass er sein Ziel recht hoch angesetzt hatte, aber irgendwie hatte er das Gefühl, dass er aus aus der Kriegerin noch jemanden mit mehr Selbstvertrauen und Selbstsicherheit machen konnte. Er war nämlich laut seinen Gedanken genau der Richtige für so eine Aufgabe, denn nur sein großes Maul machte ihm das möglich.
Der Dank der Kätzin riss ihn schließlich aus seinen Gedanken und er schnurrte kurz. "Nichts zu danken.", erwiderte er und meinte es auch so. Ihm war bewusst, dass es wahrscheinlich komisch war das ihm die Gefühle einer Kätzin wichtig war mit der er sich erst am gestrigen Abend so richtig auseinander gesetzt hatte. Doch Rostkralle hatte das Gefühl, dass die Kriegerin genau so jemanden brauchte, auch wenn er sie dazu drängen musste über ihre Gefühle zu reden.
Bei ihren weiteren Worten seufzte er kurz. "Natürlich, aber ich wollte dir dennoch sagen das ich für jegliche Belangen immer ein offenes Ohr habe. Es ist ok über seine Gefühle zu reden und wenn du darüber reden willst du weist wo du mich findest", murmelte er und schaute zu der Kätzin welche es mied ihm in die Augen zu schauen. Erst nach einem kurzen Moment wurde ihm bewusst was er da gerade gesagt hatte. Jetzt musste er in den Augen von Sperlingsfeder wirklich wie der letzte Softie wirken. Nur mit Mühe konnte er sich zurückhalten sich verlegen über das Brustfell zu lecken. Er durfte sich das jetzt nicht anmerken lassen.

Erwähnt: Sperlingsfeder
Angesprochen: Sperlingsfeder
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Ausschaufelsen - Seite 13 Lzwe10Ausschaufelsen - Seite 13 Morgen10Ausschaufelsen - Seite 13 Lilie10Ausschaufelsen - Seite 13 Viper10Ausschaufelsen - Seite 13 Rost10





Ausschaufelsen - Seite 13 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : DailyHappines16
Anzahl der Beiträge : 4024
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Ausschaufelsen - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Ausschaufelsen   Ausschaufelsen - Seite 13 EmptySa Okt 31, 2020 7:51 pm


Sperlingsfeder
WindClan Kriegerin | 45 Monde | #038

Je länger die beiden unter dem Felsvorsprung verweilten, desto mehr spürte sie, wie die Kälte in ihre Glieder kroch und sie allmählich das Gefühl in ihren Pfoten verlor. Als WindClan Katze war sie die Windböen, die durch das Territorium jagen konnte, gewohnt, doch die heftigen Züge an diesem Abend waren doch ein wenig zu viel für ihren Geschmack; zumal ihr Fell noch immer ein wenig feucht war.
Instinktiv hatte Sperlingsfeder sich letzten Endes doch an Rostkralle gekuschelt, angezogen von der Wärme, die sein Körper ausstrahlte, und ihrer Faible für physischen Kontakt. Nach dem befremdlichen Gespräch, das sie geführt hatten, konnte sie in seinen Augen vermutlich nicht noch seltsamer wirken und so hoffte sie, dass ihr Tun einfach nur unkommentiert bleiben würde. Ansonsten würde sie sich vermutlich ernsthaft Gedanken darüber machen, sich aus Scham von der nächstbesten Klippe zu stürzen.
Die kleine Ansprache des Katers neben ihr wusste sie nicht ganz zu deuten. Er zeigte eine sanftere Seite, als sie es von ihm erwartet hätte - und genau das verunsicherte sie doch ein wenig, weil er es ihr schwermachte, ihn wirklich einschätzen zu können. War dies der Zeitpunkt, wo sie sich ein weiteres Mal bedanken sollte? Oder reichte ein Nicken, um ihm zu signalisieren, dass sie ihn nicht ignorierte? Soziale Interaktionen waren eindeutig nicht ihre Stärke.
»Uhm, das Gleiche gilt für dich«, murmelte Sperlingsfeder schließlich nach einer langen, unangenehmen Pause. »Also damit meine ich, dass du auch immer zu mir kommen kannst.« Peinlich berührt starrte sie ihre Pfoten an, als wären sie das Faszinierendste, was der Wald zu bieten hatte.
Die Kriegerin konnte nicht wirklich behaupten, dass sie in der Lage gewesen war, Vertrauen zu Rostkralle aufzubauen, doch sie spürte, dass er es freundlich und ernst zu meinen schien, weshalb sie ihm gerne dasselbe Angebot unterbreitete. Zudem interessierte sie es schon, was einen Kater wie ihn belasten könnte.

Eine weitere Windböe ließ sie erschauern und schüchtern stupste die Kätzin Rostkralle an, als sie ihren eigenen Magen grummeln hörte. »Hast du was dagegen, wenn wir etwas jagen und dann langsam heimgehen?«, traute sie sich, ihn zaghaft zu fragen. Davon einmal abgesehen, dass die Kälte und Müdigkeit an sie zerrte, nagte das schlechte Gewissen an ihr, weil sie das Gefühl hatte, Azurpfote zu vernachlässigen.

Erwähnt: Azurpfote
Angesprochen: Rostkralle





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Avatar von : Toxii ♥
Anzahl der Beiträge : 2410
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 54

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Ausschaufelsen - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Ausschaufelsen   Ausschaufelsen - Seite 13 EmptyDi Nov 10, 2020 5:05 pm

Rostkralle

014| unter dem Felsvorsprung

Die Kälte welche sie umgab wurde immer penetranter und Rostkralle war in diesem Moment für sein dichtes und langes Fell ausgesprochen Dankbar, denn die Kälte machte ihm offensichtlich weniger aus als Sperlingsfeder welche sich just in diesem Moment leicht gegen ihn drückte um sich mehr oder weniger an ihm zu Wärmen.
Nur mit Mühe konnte er sich ein dummes Kommentar verkneifen, da er sich nicht sicher war ob dies der richtige Augenblick war um diesen kurzen Moment des gegenseitigen Vertrauens zu zerstören. Hätte er nicht während des Gesprächs festgestellt, wie zurückhaltend und schüchtern die Kriegerin neben ihm doch war, so hätte er sich gewiss nicht zurück halten können. Irgendwann würde sie schon sein etwas gesprächigeres Ich kennen lernen, doch jetzt war es zu früh.
Also lies er diese Aktion unkommentiert und lächelte kurz bei ihren weiteren Worten, auch wenn sie sein Lächeln nicht sehen konnte da sie ihn nicht anschaute sondern ihre Pfoten viel interessanter fand. Eigentlich wäre dies wieder der Moment für einen typischen Kommentar seinerseits um die Situation etwas aufzulockern und aus diesem peinlichen Schweigen raus zu kommen. Diesmal übernahm diese Part jedoch Sperlingsfeder und leicht erstaunt musterte er die Kriegerin welche aus dem Vorsprung getreten war und fragte ob sie noch etwas jagen sollten. "Ja ich denke das wäre keine schlechte Idee, es würde echt blöd aussehen mit leeren Pfoten zurück zu kommen.", miaute er und nickte zusätzlich zu seiner verbalen Bestätigung auch noch.
Er trat ebenfalls unter dem Vorsprung hervor und schüttelte sich kurz. Sein Fell war in diesem Moment ein hoffnungsloser Fall und er war sich ziemlich sicher das er wie ein braun getigerter Fellball aussah. Mit einem kurzen Seitenblick zu Sperlingsfeder musterte er das Moor. "Willst du alleine dein Glück versuchen oder sollten wir uns zusammentun?", fragte er schließlich. Er wusste das es vor allem in der Nacht eher schwer sein würde einen Hasen oder andere Beute zu fangen, aber es könnte um einiges leichter werden wenn einer von ihnen die Beute aufscheuchte und der andere etwas erlegte. Dennoch war es ihm auch egal wenn die Kriegerin alleine ihr Glück versuchen wollte, irgendetwas würden sie schon fangen.

Erwähnt: Sperlingsfeder
Angesprochen: Sperlingsfeder
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Ausschaufelsen - Seite 13 Lzwe10Ausschaufelsen - Seite 13 Morgen10Ausschaufelsen - Seite 13 Lilie10Ausschaufelsen - Seite 13 Viper10Ausschaufelsen - Seite 13 Rost10





Ausschaufelsen - Seite 13 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : DailyHappines16
Anzahl der Beiträge : 4024
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Ausschaufelsen - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Ausschaufelsen   Ausschaufelsen - Seite 13 EmptyFr Nov 13, 2020 2:41 pm


Sperlingsfeder
WindClan Kriegerin | 45 Monde | #039

Zu ihrem Glück hatte der Nebel sich indessen aufgeklärt - sie hätte es auch im Anbetracht der kalten Temperaturen als unmöglich angesehen, irgendetwas zu fangen, wäre der dichte Schwaden, der sich über das Territorium gelegt hatte, nicht verschwunden - und langsam begann sie, einige Schritte im Kreis zu drehen, um wieder ein Gefühl in ihre Glieder zu bekommen.
Kalte Windböen zerzausten ihr braunes Fell, ließen sie nur noch mehr frieren als ohnehin schon und für einen kurzen Augenblick sehnte sie sich nach, sich an Rostkralle schmiegen zu können. Nicht, weil sie sich in diesem Augenblick allzu sehr von ihm angezogen fühlte - wie konnte sie, wenn ihre Beziehung zu Schlammstürmer ihr noch so vergegenwärtig war? -, sondern vielmehr, weil sie sich nach körperlicher Nähe sehnte.
Mit dir ist aber auch gehörig etwas falsch, schoss es Sperlingsfeder durch den Kopf, während sie versuchte, das schmerzende Pochen in ihrer Brust zu ignorieren. Auch wenn sie nicht ganz wusste, was sie von dem Krieger halten sollte, musste sie sich eingestehen, dass die Zeit, die sie mit ihm verbrachte, ihr dabei half, sich abzulenken.

»Ja, unser Clan wäre vermutlich nicht besonders erfreut, wenn wir mit leeren Pfoten zurückkehren würden, nachdem wir dem Lager bereits so lange ferngeblieben sind«, miaute die Kriegerin leise.
Zaghaft richtete sie ihre dunkelgrünen Kater, als er begann, sich durchzuschütteln, um ihn zum ersten Mal in dieser Nacht wirklich anzuschauen. Sie hatte das Gefühl, dass sie es ihm schuldig war, ihm nicht immer auszuweichen, weshalb sie den Mut gefasst hatte, ihren Blick auf ihn zu legen.
Als Rostkralle ihr anbot, gemeinsam an die Jagd heranzugehen, hätte sie am liebsten aus dem ersten Reflex heraus, abgelehnt. Es war ihr unglaublich unangenehm, bei ihrem Tun - egal, was es sei und wie gut sie eigentlich darin war - beobachtet zu werden, was häufig dazu führte, dass sie selbst die einfachsten Dinge nicht auf die Reihe bekam.
Dennoch... irgendwo musste sie ja anfangen, über sich hinauszuwachsen, nicht wahr? Und nach dem heutigen Gespräch hoffte sie, dass sie mit Rostkralle jemanden haben würde, der sich nicht über sie lustig machen würde. Und wenn doch, dann wüsste sie wenigstens, woran sie war und wie ernst seine Worte gemeint waren.
»Ich glaube, wir haben zusammen mehr Erfolg. Der Boden wird nach dem feuchten Wetter vermutlich nicht auf unserer Seite sein«, miaute Sperlingsfeder schüchtern, während sie sich bereits in Bewegung setzte. Mit geschärften Sinne schritt sie über das Moor. »Sobald du eine Beutespur aufnimmst, könntest du es in meine Richtung scheuchen und ich gebe mein Bestes, es zu fangen.« Fast schon peinlich berührt, weil sie sich normalerweise nicht in der Position sah, Anweisungen zu geben, hatte sie zu ihm gesprochen.

Erwähnt: xxx
Angesprochen: Rostkralle





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Avatar von : Toxii ♥
Anzahl der Beiträge : 2410
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 54

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Ausschaufelsen - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Ausschaufelsen   Ausschaufelsen - Seite 13 EmptyMo Nov 23, 2020 5:22 pm

Rostkralle

015| sprintet hinter aufgescheuchten Kaninchen her

Rostkralle stand mit gespitzten Ohren und leicht zuckender Schweifspitze einige Fuchslängen von Sperlingsfeder entfernt da und beobachtete ihre Umgebung während er auf ihre Antwort wartete. Der matschige Untergrund würde ihnen die Jagd nicht gerade einfach machen und er hoffte einfach, dass sie sich nicht allzu tollpatschig anstellten und wenigstens irgendein Beutestück zurück ins Lager bringen würden. Wenigstens war der Nebel mittlerweile verschwunden und er war wieder in der Lage etwas weiter als zwei Schweiflängen zu sehen. Der kalte Wind nagte an seinem Körper und nur mit mühe konnte er sich ein ungeduldiges hin und her treten verkneifen.
Jegliche Beutegerüche wirkten Schal, doch er war sich sicher, dass sie irgendetwas finden würden, jetzt wo das Wetter etwas freundlicher war, wobei die Betonung hier wirklich auf dem etwas lag denn es war immer noch unverschämt kalt.

Die worte der Kriegerin neben sich rissen ihn aus seinen Gedanken und er drehte seinen Kopf zu ihr und richtete den Blick seiner blassgrünen Augen auf sie. Er nickte leicht lächelnd, wobei er sich nicht ganz sicher war, ob sie das überhaupt sehen würde und wartete, wie sie sich entscheiden würde.
Er war sich immer noch sicher, dass sie es einfacher haben würden, wenn sie zu zweit Jagen würden, dennoch verstand er es, auch wenn die Kätzin nach diesem Gekuschel unter dem Felsvorsprung etwas abstand brauchte. Sehr zu seiner Freude sprach sich Sperlingsfeder aber für eine gemeinsame Jagd aus und der große getigerte Kater lauschte ihren Worten, welche viel mehr eine konkrete Aufforderung war. Nur mit Mühe konnte sich Rostkralle ein belustigtes Schnauben verkneifen, wo war die schüchterne Kätzin hin, welche ihr Maul fast nicht aufbekommen hatte? Wer hätte gedacht, dass sie auch dazu in der Lage war ihn herum zu kommandieren.  

“Perfekt, dann versuchen wir unser Glück und hoffen aufs Beste.“, miaute er und blickte noch kurz zu der Kriegerin ehe er in die entgegengesetzte Richtung der Kätzin davon steuerte und mit geöffnetem Maul nach Beutegrüchen suchte.
Nach einer Weile wurde er schließlich fündig und blieb vor einem gut versteckten Kaninchenbau stehen, der Eingang war von einem Ginsterstrauch abgeschirmt und genau als er das sah bereute er, dass er nicht gefragt hatte, ob es nicht klüger gewesen wäre, wenn Sperlingsfeder die Beute aufscheuchen würde. Er sollte sich nun also mit seinen breiten Schultern durch den Ginsterstrauch und etwas in den Baueingang quetschen. Es war jetzt sowieso zu spät, um den Plan zu ändern also versuchte er sich so klein wie möglich zu machen und zwängte sich durch den Ginsterstrauch. Dabei gab er ein lautes und zugleich gefährlich klingendes Knurren von sich und versuchte so laut wie möglich zu sein, um die Kaninchen auf zu scheuchen. Er war sich ziemlich sicher das die Hasen Blind vor Panik genau in Sperlingsfeders Pfoten rennen würden, wenn sie schnell war würde sie mit Sicherheit eines erwischen.

Als er ein panisches Quieken der Kaninchen vernahm, stoppte er damit, sich weiter in den Bau zu zwängen und versuchte sich wieder aus seiner misslichen Lage zu befreien. Rückwärts wieder aus dem engen Baueingang herauszukommen, stellte sich als genauso schwierig heraus, wie er es sich vorgestellt hatte. Mit aller Kraft und ohne Rücksicht auf Verluste drückte er sich aus dem Baueingang und verlor das Gleichgewicht als er durch den Ginsterbusch fiel. Jegliche lose Zweige blieben in seinem Fell hängen, doch er hatte keine Zeit sich um sein Aussehen zu scheren. So schnell er konnte war er wieder auf den Pfoten und rannte hinter den Kaninchen her um sie so genau in Sperlingsfeders Pfoten zu treiben, dass sie in ihr Verderben liefen. Er war sicher, dass sogar die Katzen des SternenClans über sein Erscheinungsbild lachten, so wie er gerade den Kaninchen hinterherpreschte. Mit komplett zerzaustem Fell aus welchem einige verhedderte Ginsterzweige standen. Eigentlich könnte man ihn fast als Igel bezeichnen. Nun hoffte der große Kater, dass diese tollpatschige Aktion wenigstens mit einem dieser gut genährt aussehenden Kaninchen belohnt wurde.

Erwähnt: Sperlingsfeder
Angesprochen: Sperlingsfeder
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Ausschaufelsen - Seite 13 Lzwe10Ausschaufelsen - Seite 13 Morgen10Ausschaufelsen - Seite 13 Lilie10Ausschaufelsen - Seite 13 Viper10Ausschaufelsen - Seite 13 Rost10





Ausschaufelsen - Seite 13 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : DailyHappines16
Anzahl der Beiträge : 4024
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Ausschaufelsen - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Ausschaufelsen   Ausschaufelsen - Seite 13 EmptyFr Nov 27, 2020 4:27 pm


Sperlingsfeder
WindClan Kriegerin | 45 Monde | #040

Sie spürte den Blick des Katers auf ihr und unangenehm berührt setzte sie eine Pfote vor die andere, während sie versuchte, die Gerüche der Umgebung in sich aufzunehmen. Die Tatsache, dass sie kaum etwas, was auch nur im entferntesten nach Beute roch, wahrnehmen konnte, lag wie eine Enttäuschung schwer in ihrem Magen, und sie spürte einen von sich selbst aufgebauen Druck, dennoch etwas zu finden - nachdem sie schon ihren Mut zusammengekratzt hatte, irgendjemanden Anweisungen zu geben.
Alles an diesem Tag - oder inzwischen besser gesagt Nacht - war einfach nur absonderlich; beginnend von ihrem eigenen Verhalten bishin zu der Tatsache, dass sie mit jemanden unter einem Felsvorsprung gelegen hatte, mit dem sie gefühlt in ihrem ganzen Leben zuvor vermutlich kaum mehr als fünf Worte gewechselt hatte. Auch wenn dies nichts zu heißen hatte, weil sie selten den Mund aufbekam und lieber anderen das Reden überließ.

Sperlingsfeder war froh, dass der Krieger rasch die andere Richtung eingeschlagen hatte; so blieb es ihr erspart, etwas Geistreiches zum Antworten aus den Krallen zu ziehen. Aus dem Augenwinkel beobachtete sie, wie er sich mit seiner eher breiteren Gestalt durch einen Strauch zwängte, und musste ein belustigtes Schnurren unterdrücken. Ihr selbst würde es nicht gefallen, wenn man über sie lachen würde, weshalb sie besser daran tat, es nicht bei anderen zu tun.
Aber, beim SternenClan, machte Rostkralle es ihr schwer. Angestachelt von der guten Laune, die der Anblick des Katers in ihr auslöste, verschwendete sie auch keine Zeit, als sie einen Blick auf die Gestalt des Kaninchens erhaschen konnte. Instinktiv beschleunigte die Kriegerin ihr Tempo, um sich auf ihn zu stürzen, ehe es die Möglichkeit hatte, zu realisieren, wem es da in die Pfoten rannte. Mit ausgefahrenen Krallen schlug Sperlingsfeder nach der Beute und verbannte jegliche Zweifel für einen Moment aus ihrem Kopf, um sich nicht beirren zu lassen.
Erst, als das Kaninchen tot vor ihren Pfoten lag, bemerkte sie, dass sie den Atem vor Anspannung, vor Rostkralle etwas falsch zu machen, angehalten hatte, und spürte, wie der erste Luftzug angenehm ihre Lungen füllte und ihr half, in gewisser Weise entspannt zu bleiben.

Amüsiert zuckten ihre Schnurrhaaren, als sie ihre grünen Augen auf den Krieger legte, von dem sie nicht wusste, ob sie ihn wirklich ernstnehmen konnte. Er war ein seltsamer Kauz - aber keiner der schlechten Sorte, wie es bisher schien. »Gut gemacht, Igelkralle. Oder doch lieber Ginsterkralle? Mit all den Zweigen könntest du fast schon als Busch durchgehen.« Ihre Stimme war zaghaft und leise für jemanden, der gerade versuchte, einen Witz zu machen, doch in diesem Moment fühlte sie sich tollkühner denn je.

Unsicherheit flackerten in ihren Augen, als sie schließlich fortfuhr, »S-soll ich helfen, die Zweige zu entfernen, bevor wir zurückgehen? Ist ja irgendwie auch meine Schuld.« Auch wenn sein Anblick einfach nur lachhaft war, tat sein Zustand ihr doch ein wenig leid im Nachhinein.

Erwähnt: xxx
Angesprochen: Rostkralle





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Avatar von : Toxii ♥
Anzahl der Beiträge : 2410
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 54

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Ausschaufelsen - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Ausschaufelsen   Ausschaufelsen - Seite 13 EmptyMo Dez 07, 2020 4:48 pm

Rostkralle

016| irgendwo auf der Ebene

Wie ein Igel stand Rostkralle also da und starrte gespannt auf die Kriegerin, auf welche er die Kaninchen genau zu gejagt hatte. Für einen kurzen Moment schien die Zeit langsamer abzulaufen und erst als Sperlingsfeder eines der Kaninchen erlegt hatte, fiel ihm auf wie sehr er sie doch gerade angestarrt hatte. Nebenbei hatte er noch gehofft, dass sie das Kaninchen erwischen würde, irgendwie wäre es ihm aber auch egal gewesen, wenn sie das nicht getan hätte.

Es war wirklich interessant, wie aus einem spontanen Gespräch im Lager ein so netter Ausflug entstanden war und das, obwohl er vorher kaum Worte mit der eher schüchternen Kriegerin gewechselt hatte. Umso mehr freute es ihn, dass sein lächerliches Aussehen Sperlingsfeder auch noch dazu motivierte über ihn zu scherzen und wenn er ehrlich war konnte er es ihr nicht einmal verübeln. So wie er gerade aussah würde ihn niemand ernst nehmen und er selbst hätte sich wahrscheinlich auch ausgelacht, wenn er in der Situation der Kätzin gewesen war. Rostkralle gab ein belustigtes Schnurren von sich und musterte sich abermals. “Findest du nicht das mir die Ginsteräste stehen?“, fragte er schließlich, ehe er an einem Ast zog, welcher sich in seinem Schulterfell verheddert hatte.

Mit einem leisen Knurren musste er feststellen, dass sich einige Äste viel zu sehr mit seinem langen Fell verheddert hatten und es würde wohl oder übel damit enden, dass er sich selbst sein Fell ausreißen musste, um die Äste los zu werden. Frustriert spuckte er den einen Ast zu Boden und schaute recht verzweifelt zu der Kätzin vor sich. “Ich denke etwas Hilfe würde nicht schaden? Wieso dachte ich nochmal es wäre eine tolle Idee, mich durch einen Ginsterstrauch zu zwängen?“, miaute er mit leicht angelegten Ohren. Es war zwar alles in allem immer noch eine lustige Situation, dennoch hätte er im Vorhinein schon wissen müssen, dass diese Aktion nicht gut enden würde. Im Grunde genommen war ihm das auch klar gewesen, doch er wollte um jeden Preis Beute für den Clan mitbringen und außerdem hatte diese Aktion auch Sperlingsfeders Laune wieder etwas angehoben. Also war das alles doch ein Erfolg gewesen, oder?  

Abermals drehte er seinen Kopf und riss, diesmal gleich schon mit mehr Kraft, an einem weiteren Ast. Dieser löste sich auch einfacher als der davor, dennoch würde er einiges an Fell lassen müssen. Kurz schaute er nochmal zu der Kriegerin welcher er einen auffordernden und zugleich leicht flehenden Blick zu warf. Sie beide wollten schließlich noch vor dem Sonnenaufgang wieder im Lager sein und da hatten sie noch ein ganzes Stück Arbeit vor sich. So gesehen hatte Rostkralle aber kein Problem, dadurch noch etwas mehr Zeit mit der hübschen Kriegerin zu verbringen.

Erwähnt: Sperlingsfeder
Angesprochen: Sperlingsfeder
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Ausschaufelsen - Seite 13 Lzwe10Ausschaufelsen - Seite 13 Morgen10Ausschaufelsen - Seite 13 Lilie10Ausschaufelsen - Seite 13 Viper10Ausschaufelsen - Seite 13 Rost10





Ausschaufelsen - Seite 13 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : DailyHappines16
Anzahl der Beiträge : 4024
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Ausschaufelsen - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Ausschaufelsen   Ausschaufelsen - Seite 13 EmptyDo Dez 10, 2020 5:41 pm


Sperlingsfeder
WindClan Kriegerin | 45 Monde | #041

Der leichte Geschmack von Kaninchen auf ihrer Zunge und der Geruch der frisch erlegten Beute ließ ihr das Wasser im Mund zusammen laufen, doch sie wusste, dass es ihr nicht zustand, sich daran zu bedienen. Auch ohne das kürzlich erlassene Gesetz hätte Sperlingsfeder sich nicht in ihren kühnsten Träumen gewagt, sich über irgendjemand anderen - jemand, der dem Clan tatsächlich einen Nutzen brachte - zu stellen.

Halb belustigt, halb besorgt beobachtete die Kätzin ihren Gegenüber dabei, wie er sich einen der Zweige aus dem Fell zog. Nicht so sehr, wie es einem Busch steht, war das einzig Geistreiche gewesen, was ihr als Entgegnung durch den Kopf geschossen war, doch sie traute sich nicht, es auszusprechen, weil es nicht halb so gewitzt klang, wie sie es sich wünschen würde. Und nichts war ihr unangenehmer als eine betretene Stille nach einem vermeintlich dummen Kommentar von ihrer Seite aus.

»Du hast vergessen, dass du nicht klein und süß bist«, erwiderte Sperlingsfeder mit einem heiseren Lachen, während sie auf ihn zutrat und ebenfalls an den Zweigen zu ziehen begann. »Aber letztlich ist ja alles gut gegangen - und wir werden den einen oder anderen Magen damit füllen können.« Sie musste sich eingestehen, dass es ihr gut tat, zu wissen, zur Abwechslung einmal brauchbar gewesen zu sein, wollte sich jedoch nicht zu sehr darüber freuen, weil es eigentlich schon ein Armutszeugnis für sie selbst war.

Zweig für Zweig entfernte sie mit großer Vorsicht. »Wenn es wehtut, sagst du Bescheid, ja?« Sie glaubte nicht, dass es einem Krieger wie Rostkralle allzu viel Schaden zufügen könnte, wollte aber auch nicht daran Schuld sein, dass er mit irgendwelchen Schürfwunden zurück in das Lager kehrte.
Als schließlich auch die letzten Zweige, die man in der Dunkelheit erkennen konnte, entfernt waren, meinte sie schließlich zaghaft, »Das müsste es gewesen sein. Ich hoffe, wir haben nichts übersehen.«
Die Kätzin schenkte ihm ein schüchternes Lächeln, während sie zurück zu dem Kaninchen trottete. »S... soll ich es zurück ins Lager tragen oder magst du?« Nachdem sie es sich schon angemaßt hatte, ihm bei der Jagd Anweisungen zu geben, wollte sie nun nicht auch noch so agieren, als wäre es selbstverständlich, dass sie die Beute nach Hause trug - auch wenn es eine solche Lappalie war, dass es sich gar nicht zu fragen gelohnt hätte.

Erwähnt: xxx
Angesprochen: Rostkralle





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Avatar von : Toxii ♥
Anzahl der Beiträge : 2410
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 54

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Ausschaufelsen - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Ausschaufelsen   Ausschaufelsen - Seite 13 EmptyDi Dez 15, 2020 4:42 pm

Rostkralle

017| unterwegs mit Sperlingsfeder
tbc.: WindClan Lager

Bei Sperlingsfeders Kommentar konnte Rostkralle nicht anders als leicht zu Lachen. Hatte sie sie sich gerade indirekt als süß und klein bezeichnet? Na, das war dann ja immerhin schon einmal ein Anfang. Als er schließlich wieder aufgehört hatte zu Lachen schaute er gespielt herausfordernd zu den Kriegern vor sich. “Na dann hast du dich gerade freiwillig dazu gemeldet, das nächste Mal die Kaninchen aus ihrem Versteck zu treiben.“, miaute er und schnurrte kurz belustigt. Wahrscheinlich würde sich die zierliche Kriegerin nicht so tollpatschig anstellen, wie er es gerade eben getan hatte. Immerhin hatte er ja den halben Ginsterstrauch im Prozess mitgenommen. Seufzend wandte er sich wieder dem Chaos, welches sich aktuell auch sein Fell schimpfte, zu und schüttelte den Kopf. “Gut, dass nur du das hier gesehen hast. Sonst würde mich vermutlich jeder bis zum Ende meiner Kriegerzeit damit aufziehen.“, murmelte er schließlich.
Aber wie Sperlingsfeder schon gesagt hatte, es war wenigstens gut ausgegangen, sie hatten ein fettes Kaninchen, welches sie dem Clan bringen konnten. Irgendjemand würde sich sicherlich darüber freuen. So oder so durfte niemand sehen das sie mindestens gleich lange brauchten, um sein Fell zu säubern, als sie für die Jagd dieses Stück Beutes gebraucht hatten. Bei dem besorgten Kommentar bezüglich Schmerzen, wenn sie die Äste so aus seinem Fell rissen, musste er leicht lächeln. Rostkralle war sich ziemlich sicher, dass er das Überleben würde, dennoch sprach er den Gedanken nicht aus, weil er sich nicht wirklich sicher war, ob er so angebracht war. Nicht das die Kriegerin ihn noch falsch auffasste und wieder zu dem Schüchternen Etwas wurde, welches sie doch eigentlich gar nicht war.

Nach einiger Zeit hatten sie es dann geschafft jegliche Überreste des Ginsterstrauches aus seinem langen gestreiften Fell zu ziehen und Rostkralle stieß erleichtert die Luft aus. “Was ein Kampf das doch war und das, obwohl mein Gegner nur ein spärlicher Ginsterstrauch war.“, murmelte er leise und schüttelte abermals seinen Kopf, dann richtete er den Blick seiner grünen Augen auf Sperlingsfeder und schnurrte kurz dankbar “Danke das du mir geholfen hast.“, fügte er dann noch schnell hinzu und schaute zu dem Kaninchen. Die hübsche und zugleich wieder auf einmal extrem schüchterne Kriegerin fragte vorsichtig wer denn die Beute ins Lager tragen sollte. Eigentlich würde er sich gerne anbieten um die Kätzin nicht die ganze Arbeit machen zu lassen, schließlich hatte sie das Kaninchen auch getötet. Dennoch entschied er sich schließlich dagegen, eben genau deswegen, weil es im Grunde genommen ihre Beute war, er hatte nur einen kleinen und zugleich recht peinlichen Teil dazu beigetragen. Aus diesem Grund deutete er mit einem Kopfnicken auf das Kaninchen vor ihnen und miaute schließlich: “Nein, nimm ruhig du die Beute, im Grunde genommen ist es ja auch dein verdienst gewesen, dass wir es jetzt ins Lager bringen können.“, miaute er und schaute dann gen Himmel.
Sie hatten wirklich viel Zeit miteinander verbracht und ihm war gar nicht aufgefallen wie müde er doch in der Zwischenzeit geworden war. Er schaute kurz zu der Kriegerin neben sich und wartete, bis diese das Kaninchen aufgehoben hatte, ehe er sich langsam in Bewegung setzte und in Richtung des Lagers zurücklief. So gesehen hatte er die Zeit mit Sperlingsfeder wirklich genossen und irgendwie hoffte der große Kater, dass es der Kriegerin gleich erging wie ihm in diesem Moment.

Erwähnt: Sperlingsfeder
Angesprochen: Sperlingsfeder
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Ausschaufelsen - Seite 13 Lzwe10Ausschaufelsen - Seite 13 Morgen10Ausschaufelsen - Seite 13 Lilie10Ausschaufelsen - Seite 13 Viper10Ausschaufelsen - Seite 13 Rost10





Ausschaufelsen - Seite 13 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : DailyHappines16
Anzahl der Beiträge : 4024
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Ausschaufelsen - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Ausschaufelsen   Ausschaufelsen - Seite 13 EmptyDo Dez 17, 2020 10:08 pm


Sperlingsfeder
WindClan Kriegerin | 45 Monde | #042

Groß wurden ihre grünen Augen, als ihr Gegenüber ihr verkündete, dass sie das nächste Mal seinen Part übernehmen würde - weniger wegen der Aufgabe, sondern weil er selbstverständlicherweise von einem nächsten Mal ausging. Würde Rostkralle sie nicht direkt anblicken, hätte sie vermutlich den Kopf über sich selbst geschüttelt, weil es zum alltäglichen Kriegerleben dazu gehörte, mit seinen Clangefährten auf Jagd zu gehen und es früher oder später natürlich zu einem nächsten Mal kommen würde.
Dennoch kam Sperlingsfeder nicht ohnehin, als sich ein wenig zu freuen; selten hatte sie das Gefühl, dass man gerne Zeit mir ihr verbrachte beziehungsweise freiwillig noch einmal Zeit mit ihr verbringen würde, wenn man erst einmal eine kleine Kostprobe bekommen hatte. Doch gewöhnlicherweise stellte sie sich in der Anwesenheit anderer auch um einiges tölpelhafter an.
»Nur wenn du mir dann ebenfalls dabei hilfst, die Zweige aus meinem Fell zu entfernen, wenn ich so enden sollte wie du«, entgegnete sie mit einem schüchternen Lächeln. Am liebsten hätte sie ihn eigentlich darum gebeten, sich nicht über sie lustig zu machen, sollte dies geschehen, aber das konnte sie nicht bringen, wenn sie selbst kaum ein Lachen hatte zurückhalten können, als sie ihn gesehen hatte.
Freundlich funkelte sie ihn an. »Du machst mir den Anschein, als würdest du auch ohne diesen Zwischenfall häufig genug in Situation kommen, für die man dich ein Leben lang aufziehen könnte.«

Ein leises, heiseres Lachen entkam ihrer Kehle, als sie seine Wortwahl vernahm, und amüsiert schnippte sie mit dem Schweif gegen den Boden, sagte jedoch weiter nichts, denn der einzige Gedanke, der ihr kam, war der, dass sie erleichtert darüber wäre, wenn Ginstersträuche das Einzige wären, gegen das sie in ihrem Leben antreten müssen würde. Ja, Sperlingsfeder fürchtete sich vor einem wahren Kampf, aber das brauchte Rostkralle nicht zu wissen.
»Gerne«, schnurrte sie stattdessen, die Beute vor ihr mit ihren Vorderpfoten anstupsend, um die nervöse Energie in ihr ein wenig rauszulassen. »Das Mindeste, was ich tun konnte, nachdem du bei der Jagd geholfen hast.«
Ein wenig beschämt wandte sie den Anblick von dem Krieger ab, als er von "ihrem Verdienst" sprach - sie sah es ein wenig anders als er und kam allgemein nicht gut mit anerkennden Worten klar, weshalb sie nur halb abwesend nickte und nach dem Kaninchen packte, ehe sie ihm zurück in das Lager folgte.
Sperlingsfeder war überrascht darüber gewesen, dass sie in der Lage gewesen war, sich halbwegs natürlich mit dem Kater an ihrer Seite zu unterhalten; sie konnte sich nicht daran erinnern, wann sie das letzte Mal ein Gespräch geführt hatte, ohne den Drang zu verspüren, mit eingeklemmten Schweif über alle Moore zu rennen.

tbc: WindClan Territorium, Das Lager
Erwähnt: xxx
Angesprochen: Rostkralle




[/b]

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Fearne
Admin
Fearne

Avatar von : michellekpm auf DeviantArt
Anzahl der Beiträge : 4456
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Ausschaufelsen - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Ausschaufelsen   Ausschaufelsen - Seite 13 EmptyMi Jan 06, 2021 11:37 am



Gepardenfell


And I think it's gonna be a long long time
'Till touch down brings me round again to find

WindClan Krieger Post 51

I'm not the man they think I am at home

Cf.: WindClan Lager [WC Territorium]«

Der Nebel lag zwar dicht über den Territorien, doch der starke Wind der übers Moor fegte, lockerte diesen ziemlich auf. Mit großen schnellen Sätzen preschte der gemusterte Krieger vom Lager los, auch wenn er sogleich sein Alter wieder spürte und ein Stich ging ihm durch die Brust, als er darüber nachdachte, dass er noch nicht in den Ältestenbau wollte. Doch seine Schnauze war grau und seine Sinne trüber, vermutlich blieb ihm baldig keine Wahl mehr. Gepardenfell beschleunigte noch einmal, wollte die Gedanken loswerden, die ihn seit neuem plagten. Nun war Training angesagt, beim SternenClan! Und darauf sollte er sich fokussieren!

Der Ausschaufelsen war nicht weit vom WindClan Lager entfernt und war wohl das beeindruckenste, was der Clan zu bieten hatte. Wenn sich ein Krieger dort hinauf setzte, konnte er alles im Territorium überwachen und Schüler übten hier, ihre Sinne zu schärfen, konzentriert zu sein. Hier würden sie eine Menge Übungen durchgehen, viele gingen dem Krieger durch den Kopf, als er sich auf den großen Stein hievte. Als junger Kater wäre er in kürzester Zeit hinauf geklettert, doch heute waren seine Pfotengriffe schwächer. Schließlich ließ er sich auf dem Plateau nieder und ließ seinen Blick über das neblige Territorium gleiten. Ob dieser auflockern würde, für ein geeigneteres Training? Zeitig erkannte man nur, wie die Nebelschwaden in den Wäldern hingen und daraus hervor quollen.

Ansonsten müsste er wohl an einem anderen Tag mit Dachspfote zurückkehren. Sein gelber Blick fuhr durch die hohen Gräser in seiner Umgebung und er erwartete, dass sein Schüler bald auftauchen würden. Die Jagd würde stattfinden, doch zunächst würde der Schüler an seiner Geschwindigkeit und seiner Ausdauer arbeiten, denn neben den scharfen Sinnen war eine WindClan Katze nun einmal auch unglaublich schnell!

Oh no no no I'm a rocket man
Rocket man burning out his fuse up here alone

»Gesprochen« | Handeln | Andere

Code by Rey | Song by Elton John [Rocket Man] | Image Klick!


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Because the world doesn't revolve around you...


Spoiler:
 

...or does it.


Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Thunder
Admin
Thunder

Avatar von : Sarabi
Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 17

Ausschaufelsen - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Ausschaufelsen   Ausschaufelsen - Seite 13 EmptyDi Feb 02, 2021 6:53 pm


Dachspfote
WindClan-Schüler
#031

c.f.: WindClan-Lager
Also, entweder war Gepardenfell heute wirklich, wirklich motiviert - aus welchem Grund auch immer - oder er hatte wirklich sehr schlechte Laune - aus welchem Grund auch immer. Und Dachspfote tippte eindeutig auf letzteres. Das Tempo, das der Krieger vorgelegt hatte, war definitiv keines, bei welchem der Schüler leicht mithalten konnte - und dabei war er gar kein schlechter Läufer! Immerhin ging es nicht gaaaanz so weit, wie sie es im Territorium hätten schaffen können, aber als er den Fuß des Ausschaufelsens erreicht hatte, keuchte Dachspfote schon ein bisschen, wobei er einfach mal hoffte, dass sein Mentor das nicht mitbekam. Wahrscheinlich würde er heute dafür noch angepampt werden oder so. Und ganz offenbar reichte es Gepardenfell auch nicht, den Steinklotz von unten zu beobachten oder einfach auf der Fläche davor zu trainieren oder sonstwas... nein, natürlich musste er nach oben. Und selbiges galt allem Anschein nach auch für Dachspfote, immerhin hatte er kein Gegenteiliges Kommando gehört... also durfte er wohl folgen. Ein leises Seufzen entfuhr ihm, während er sich daran machte, sich einen möglichst einfachen Weg bis oben auf den Fels zu bahnen. Klettern war sowieso noch nie seins gewesen - was sollte er denn auch sein, eine DonnerClan-Katze? - und der Aufstieg entsprechend unangenehm, was durch den starken Wind und seine vom Lauf durch das matschige Territorium leicht rutschigen und schmierigen Pfoten definitiv nicht vereinfacht wurde.

Mal abgesehen davon, dass er keine Ahnung hatte, was sie da oben überhaupt wollten - immerhin ging es doch ums jagen. Und Dachspfote war sich ziemlich sicher, dass die Kaninchen sich nicht neuerdings lieber auf irgendwelchen riesigen Felsbrocken aufhielten als im weitläufigen Heideland. Irgendwann - nach einer gefühlten Ewigkeit! - und um ein paar Kratzer reicher hatte er es dann doch nach oben geschafft, wo sein Mentor scheinbar auf ihn wartete. Dachspfote nutzte die Gelegenheit, bisher noch keine weiteren Anweisungen bekommen zu haben, um sich seiner Pfote zu widmen. Offenbar war er auf eine blöd scharfkantige Stelle getreten, sein Pfotenballen wurde nun nämlich von einem kleinen Schnitt geziert, aus welchem zu allem Überfluss noch ein wenig Blut sickerte. Immerhin schmerzte es nicht wirklich, es brannte nur, als er die kleine Verletzung mit der Zunge säuberte. Einen leichten Groll gegenüber seinem Mentor konnte diese Tatsache aber nicht verhindern, immerhin wäre das Ganze sicherlich nicht passiert, wenn Gepardenfell nicht die absolut nicht nachvollziehbare Entscheidung getroffen hätte, auf einem vermaledeiten Felsblock jagen zu wollen. Oder ihm die Chance gegeben hätte, wach zu werden. Allerdings wusste Dachspfote es auch besser, als seinem Mentor dies ins Gesicht zu sagen, die Stimmung verbessern würde das immerhin sicher nicht. Und den ganzen Tag mit einem noch mieser als ohnehin gelaunten Gepardenfell zu verbringen, das musste nun auch nicht sein. Also schwieg Dachspfote, wartete einfach darauf, bis sein Mentor das Wort ergriff und vielleicht erklären würde, was beim SternenClan er ausgerechnet hier oben wollte. Jagen war es sicher nicht und was sollten sie sonst hier? Wollte er ihm das Fliegen beibringen oder was?!
Code (c) by [Thunder]



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Ausschaufelsen - Seite 13 37028758pu
Äschenpfote [Wic] -- Lineart (c) by Boogamouse [DA]


Wenn ihr einen meiner Charaktere anspielen wollt oder angespielt habt, informiert mich bitte darüber!


registered since 02.08.2017
Teammember since 19.04.2018
CMod since 19.04.‘18
HMod since 04.06.‘18
Mod since 09.08.‘18

Admin since 01.02.‘19

Member of wahaha

Nach oben Nach unten
Fearne
Admin
Fearne

Avatar von : michellekpm auf DeviantArt
Anzahl der Beiträge : 4456
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Ausschaufelsen - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Ausschaufelsen   Ausschaufelsen - Seite 13 EmptySa Feb 06, 2021 12:17 pm



Gepardenfell

WindClan Krieger

♞ Post 52 ♞


Es dauerte nicht lange, bis der Schüler unten am Fuße des Felsens auftauchte. Ein wohlwollendes Schnurren drang aus der Kehle des alten Katers, dem jedoch ein leises Hüsteln folgte. Warum musste er alt geworden sein? Der Nebel war abgezogen und durch den Schneefall drang immer wieder helles Sonnenlicht. Die Konditionen für das Training waren so wie sie nun waren perfekt. Versuchsweise ließ der Krieger seinen Blick gleiten, suchte nach einem Kaninchen, dass herum hoppelte, konnte allerdings keines erkennen. Lag es an ihm oder war die Blattleere einfach nur grausam?
Dachspfote kam neben ihm auf dem Ausschaufelsen an, doch er schien jetzt schon erschöpft und Gepardenfell konnte sogar Blut riechen. Er musste bei dem Training seines Schülers versagt haben, wenn dieser bereits jetzt keine Kraft mehr hatten, wo sie doch WindClan Katzen waren! Unbehaglich und entschuldigend sah der Krieger auf seinen Schüler hinab und deutete mit einem Schwanzschnippen auf dessen Pfote.
»Sobald sie sauber ist, schone sie ein wenig, du wirst sie noch nicht brauchen. Nach dem Training nehme ich dich sofort zu Milanschrei, damit es sich nicht entzündet.«
Der alte Krieger sprach keine direkte Entschuldigung aus, doch er hoffte, dass seine Worte sein Unbehagen zum Ausdruck gebracht hatten und das sein Schüler verstand, dass er ihn nicht hatte in eine solche Situation bringen wollen. Einige Herzschläge blickte Gepardenfell noch unschlüssig und entschuldigend zu dem jüngeren, wandte sich dann jedoch der Aussicht zu. Der Wind schlug ihm harsch über die Ohren und er schon sich so, dass er seinen Schüler zumindest irgendwie vor den Böen beschützen könnte. Seine Muskeln waren außerdem angespannt, um ihn zu halten, falls er abrutschte.
Ein freundliches Lächeln lag auf seinen Zügen, als er sich wieder seinem Schüler zuwandte. Dies war das Herz des WindClans und er war stolz darauf!
»Wie du weißt, befinden wir uns auf dem Ausschaufelsen. Er ist ein sehr wichtiger Teil unseres Territoriums, denn von ihr aus kannst du das gesamte Territorium bewachen. Egal wohin du schaust, eine unserer Grenzen wirst du immer sehen. Manchmal sitzen hier Krieger um das Lager zu bewachen, doch das ist nicht das einzige, was hier getan wird.«
Gepardenfell hielt inne, dann drang ein lautes Schnurren aus seiner Kehle.
»Nein, auch Schüler sitzen hier oben, denn wir WindClan Katzen sind nicht nur die schnellsten der Clans, unsere Augen sind auch die schärfsten. Ihr oben trainieren wir mit den Schülern, so weit wie möglich zu blicken, so konzentriert und aufmerksam zu sein wie es ihnen möglich ist. Denn bei der Jagd auf unserem Heideland versteckt sich Beute gerne in entfernten Gräsern, doch ein geschickter Jäger erkennt das Versteck ohne Probleme. Das werden wir heute als aller erstes Üben, vielleicht wiederholen wir dies. Doch zumindest damit möchte ich noch vor unserer Jagd beginnen, damit du die Werte des WindClans richtig in dir tragen kannst.«
Der Krieger spannte seine Muskeln an, hob seine Schnauze und ließ seinen Blick über das Territorium seines Clans gleiten. Es ging hier nicht nur um Beute, sondern um alles, was eben möglich war. In der Blattfrische würden dazu Zweibeiner mit ihren Hunden gehören, jetzt waren es Raubvögel, Beutetiere, andere WindClan Katzen, kleine Patrouillen der anderen Clans? Erwartungsvoll lächelte er Dachspfote an und bedeutete ihm dann, sich die Umgebung konzentriert anzusehen.
»Lass dir ruhig Zeit, sieh dir alles an, was du von hier erblickst. Mit der Zeit wird es mehr werden, also lass dich nicht entmutigen. Immer wenn du etwas entdeckst, sag es mir. Es ist nicht schlimm, wenn es zu Anfang nicht viel ist, doch diese Übung wird dennoch dein Gespür schärfen.«


»Reden« | Denken | Andere
Code by Fearne

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Because the world doesn't revolve around you...


Spoiler:
 

...or does it.


Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Gesponserte Inhalte




Ausschaufelsen - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: Ausschaufelsen   Ausschaufelsen - Seite 13 Empty

Nach oben Nach unten
 
Ausschaufelsen
Nach oben 
Seite 13 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WindClan Territorium-
Gehe zu: