Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenuntergang

Tageskenntnis:
Die Wolkendecke ist aufgerissen und die Sonne kommt immer mehr hervor. Auch wenn weiterhin ein kühler Wind geht, ist es insgesamt wärmer geworden und die Beute wagt sich immer mehr ins Freie, was den Katzen ein größeres Jagdglück beschert. Auch die Luft wird langsam trockener und das Unterholz immer grüner.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume halten hier einen Großteil des Windes ab und sorgen so dafür, dass es angenehm warm wird. Das Unterholz ist inzwischen schon richtig grün geworden und bietet den Jägern einen Vorteil auf der Jagd nach der sich nun wieder vermehrenden Beute. Der Boden ist inzwischen ebenfalls trockener geworden und sorgt für gute Jagdbedingungen.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand im Fluss hat sich wieder normalisiert und seine Temperatur wird langsam ein wenig angenehmer. Fische gibt es genügend, nur Wasser nahe der Weide haben sie sich aufgrund der Zweibeiner zurückgezogen. Auch die Lufttemperatur steigt, wenn es auch auf offenen Flächen ein wenig windiger ist.


WindClan Territorium:
Aufgrund der fehlenden Deckung ist es hier von allen Clanterritorien am kühlsten und der Wind ist am stärksten zu spüren. Trotzdem wird es auch hier langsam wärmer und die Ginsterbüsche werden grün. Die Kaninchen kommen immer mehr ins freie und die Jagd wird auch wieder einfacher.


SchattenClan Territorium:
Auf den offenen Flächen ist es hier ein wenig windiger, aber insgesamt ist es wärmer und grüner geworden. Auf warmen und steinigen Flächen tauchen inzwischen auch schon die ersten Reptilien wieder auf und auch die Landbeute wagt sich immer mehr ins Freie.


WolkenClan Territorium:
Die Wolkendecke ist aufgerissen und die Bäume werden wieder grün. Auch wenn es auf den freien Flächen und in den Baumwipfeln windig ist, ist die Temperatur langsam wieder angenehm für eine Katze und die Beute wird wieder häufiger. Das Vogelgezwitscher ist inzwischen schon so gut wie ständig zu hören und ein guter Jäger dürfte kein Problem haben, seine Beute zu finden.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen tragen frische Blätter. Unten in der Senke ist die Temperatur inzwischen ganz angenehm und immer wieder wagt sich auch hier die Beute ins Freie. So manch eine Clankatze könnte versucht sein, auf neutralem Gebiet zu jagen.


BlutClan Territorium:
Auch hier wird es langsam wärmer und trockener. Zweibeiner und ihre Hunde kommen immer mehr nach draußen und stellen damit auch eine größere Gefahr für die hier lebenden Katzen dar. Die Futtersuche wird dadurch allgemein ein wenig schwieriger, aber immerhin ist jetzt auch mehr Beute zu finden. Der Wasserstand im Strom hat sich inzwischen wieder normalisiert, auch wenn die Strömung nach wie vor stark ist.


Streuner Territorien:
Der Wind sorgt auf offenen Flächen noch für kühlere Temperaturen aber langsam ist es wärmer geworden. Das Unterholz ist inzwischen wieder dichter und grün und die Beute ist inzwischen endgültig zurückgekehrt. Streuner wagen wieder weitere Streifzüge und auch abenteuerlustige Hauskätzchen wagen sich wieder weiter von ihren Gärten fort.


Zweibeinerort:
Mit Sonne und Wärme kommen auch die Hauskätzchen wieder vermehrt nach draußen in die Gärten ihrer Hausleute oder darüber hinaus. So manche neugierige Katze setzt vielleicht ihre Pfoten auf die andere Seite des Zaunes, um zu sehen, was dahinterliegt oder auch nur einen kurzen Spaziergang zu unternehmen.


 

 WindClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 35 ... 66, 67, 68
AutorNachricht
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1426
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 68 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 68 EmptyMo 05 Apr 2021, 16:40

Sandpfote | Schülerin | weiblich

Gerade als die Schülerin ansetzte um Elsternpfote zu antworten, hörte sie hinter sich ein Räuspern und drehte sich neugierig um. Es war Lichtbrecher, der Mentor der Kätzin, der diese anscheinend für ein Training abholen wollte. Sie dachte, dass er ihr vielleicht ein paar mehr Informationen geben würde, aber er miaute nur knapp „Sanpfote, wir sollten los…“. Da Sandpfote nicht viel mehr von dem Kater erwartete, drehte sie sich zu Elsternpfote um und miaute. “Ich sehe dich später, anscheinend muss ich zum Training. Tschüss!“ Erleichtert, dass ihr Mentor dieses merkwürdige Gespräch für sie beendet hatte, wandte sie sich wieder ihm zu und miaute dann: “Ich bin bereit Lichtbrecher, aber was machen wir heute überhaupt?“ Ein wenig aufgeregt war die junge Kätzin schon, da sie wirklich noch nicht sehr viel Training bekommen hatte und somit noch viel zu lernen hatte. Sandpfote hoffte vor allem, dass ihr Mentor etwas spannendes für heute geplant hatte, denn ihr war wirklich nicht nach einem langweiligen Rundgang im Territorium. Erwartungsvoll sah sie ihn an und wurde sich bewusst, dass sie den Kater noch gar nicht so gut kannte, denn die Trainingseinheiten waren bisher leider sehr gering für sie gewesen.

Erwähnt: Elsternpfote, Lichtbrecher
Angesprochen: Elsternpfote, Lichtbrecher
Standort: Wind Clan Lager, Lagerrand
Sonstiges: ihr Mentor kommt und unterbricht das Gespräch mit Elsternpfote um sie mit zum Training zu nehmen, sie beendet daraufhin das Gespräch mit der anderen Schülerin und wendet sich an Lichtbrecher; Tut mir leid, dass das Gespräch jetzt so zu Ende ging Finster, ich hatte nicht mehr die Motivation mir noch was auszudenken, entschuldigung!

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Werde in naher Zukunft erneut versuchen Finster davon zu überzeugen mich im Discord Server als BOT einzurichten! ^^

Heilerliste für den Schatten Clan, falls ihr irgendwas von Abendhimmel braucht
----> Heilerliste

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12675
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 68 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 68 EmptyMo 05 Apr 2021, 17:31

Elsterpfote

Schülerin | WindClan



Wir wurden von Sandpfotes Mentor unterbrochen, der die Kätzin zum Training holte. Das war schade, schließlich hatte ich bestimmt gute Argumente gehabt und die andere Schülerin hätte das auch zugeben müssen, wenn wir uns noch länger unterhalten hätten. Stattdessen aber verabschiedete sie sich nun von mir und ich nickte ebenfalls zum Abschied. Wir sehen uns später, miaute ich ebenfalls recht knapp aber meiner Meinung nach durchaus nicht unfreundlich, als Sandpfote sich ihrem Mentor zuwandte. Dann begann ich mir das Fell zu putzen, das noch nicht ganz zu glänzen schien. Gerne wäre ich auch mit meiner Mentorin zum Training aufgebrochen, aber die ließ sich im Moment nirgendwo blicken, weshalb mir nichts anderes übrig bliebe als zu warten. Dass die Kriegerin damit mein wertvolles Potenzial verschwendete, war mir klar, aber vielleicht würde ich beim nächsten Mal zumindest nicht mit Kronenpfote oder einem ihrer Geschwister gemeinsam trainieren müssen. Natürlich, es war besser als wie meine Schwester mit von Hundeschweif trainiert werden zu müssen, jedoch hatte ich wirklich keine Lust mich zwei Tage in Folge länger als nur irgendwie notwendig mit diesen streunerblütigen Katzen abgeben zu müssen.


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Verabschiedet sich von Sandpfote und wäscht dann ihr Fell
@Löwenherz: Alles gut. :)

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WindClan-Lager - Seite 68 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Goldene Löwin
Legende
Goldene Löwin

Avatar von : Lichterspiel, by Waldpfote <3
Anzahl der Beiträge : 1837
Anmeldedatum : 03.09.14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 68 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 68 EmptyDi 06 Apr 2021, 12:38


»Lichtbrecher«

»Ohne zu zögern verabschiedete sich die helle Schülerin von Elsterpfote, was der stämmige Kater mit einem wohlgesonnenen Nicken zur Kenntnis kam. Flink drehte sich die Schülerin um und fragte eifrig, was der heutige Plan sei. Kurz ließ der Kater seinen breiten Kopf von der einen zur anderen Seite schwingen und wiegte ab, welches Training für die schmale Kriegerin wohl am besten sei. Dem Mentor war bewusst, dass die Schülerin grundsätzlich überall noch Übungsbedarf hatte und während er sie mit ruhigen Blick musterte schätzte er auch, dass besonders das Kämpfen für sie mit diesem schmalen Körperbau keine Leichtigkeit werden würde. Trotzdem entschied sich der Kater für das Jagdtraining, da es ihm einen besseren Überblick über den gesamten Trainingszustand der jungen Kätzin geben würde und es zudem noch besser geeignet war um sich aneinander zu gewöhnen. Entschieden nickte der Kater und drehte sich um, wobei er sich auch von Elsterpfote noch mit einem schlichten Schwanzschnippen verabschiedete. “Wir werden uns heute deine Jagdfähigkeiten ansehen“, brummt der Krieger ohne sich umzusehen, ob die Schülerin ihm folgte oder ihn genau verstanden hatte. Sollte sie zu schüchtern sein, um nachzufragen was er gesagt hatte oder sollte sie ihm nicht aufmerksam folgen so fehlte ihr ein gewisses Maß an Eigeninitiative und Selbstbewusstsein, was, wie dem Kater selbst eindeutig bewusst war, nur zu einem unbrauchbaren Krieger führen würde. Sein Vater hatte ihm immer deutlich gemacht, dass man diese Eigenschaften nicht vom SternenClan geschenkt bekam, nein, man musste sie stetig pflegen und aufbauen. Nur aus dem eigenen Ärger über Fehler und Missgeschickte konnte man selbst wachsen. Mit großen Sprüngen lief der Kater aus dem Lagerausgang hinaus und freute sich bereits auf den peitschenden Wind, während seine Pranken gleichmäßig über den Boden trommelten. «

—-> Territorium


Erwähnt: Elsterpfote, Sandpfote
Angesprochen: Sandpfote
Sonstiges: Nimmt Sandpfote mit zum Jagdtraining -> verlässt das Lager -#02-


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»Goldene Löwin«
WindClan-Lager - Seite 68 Lywin111
(by Haferblatt)
(c) by Tigerfluss

Nach oben Nach unten
Shoto
Anführer
Shoto

Avatar von : Nymeria :moon:
Anzahl der Beiträge : 425
Anmeldedatum : 03.06.19
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 68 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 68 EmptyMi 07 Apr 2021, 01:53

Fliederjunges
02 Monde . . . Junges . . . . . WindClan . . . #002
Die letzte Zeit war zäh und zugleich unglaublich schnell verlaufen, was vermutlich daran lag, das Fliederjunges Zeitempfinden zwar vorhanden, aber nicht sonderlich akkurat war. Aber wie denn auch, wenn die kleine Kätzin bis jetzt kaum mehr als 2, vielleicht 3 Monde erlebt hatte? Zeit hatte für sie in ihrem bisherigen Leben einfach eine komplett andere, eine untergeordnete Rolle eingenommen. Wieso sollte es auch anders sein?
Bis zu diesem Zeitpunkt jedenfalls.
Fliederjunges lag zusammengerollt in dem Nest ihrer Mutter, doch schlafen tat sie nicht wirklich. Vielmehr lag sie seit kurzem Wach und lauschte den Geschehnissen um sie herum, so gut es eben ging. Nicht, dass sie gerade viel verstand, aber sie spürte sehr gut, dass eine gewisse Art von Aufregung in der Luft lag. Und wenn es Aufregung um etwas gab, musste es dann nicht auch wichtig sein.
Aber sie blieb nicht lange so liegen. Zu schnell wurde es ihr damit langweilig und außerdem unangenehm bei dem unangenehmen Geräusch. Fliederjunges konnte nicht sagen woher es kam, aber es konnte nichts gutes bedeuten. Es war schlecht.
Doch anstatt sich nun aufzurappeln und mit einem protestierenden Stupsen ihre Mutter auf sie aufmerksam zu machen, merkte die junge Kätzin, sehr zu ihrem Missfallen, wie ihre Augen bereits wieder schwer wurden. Was brachte es denn wach gewesen zu sein, wenn sie nichts entdeckt hatte?
Sie sollte Glück haben.
Ein Stimme erklang nicht unweit von ihr, dichter als das Wimmern und tiefer als die sanften, wohligen Worte ihrer Mutter. Das Murmeln holte sie zurück aus dem Dämmerzustand.
Jetzt oder nie! Erst begannen ihre Beine leicht zu Zucken, als würde sie versuchen diese zu strecken, dann rappelte sie sich langsam auf. Die Flanke hielt sie dabei an das weiche, warme Fell ihrer Mutter gepresst. Nicht auszudenken, wenn sie jetzt einfach umfallen würde! Nicht, dass das passieren würde. Aber besser wars.
Aus ihren noch typisch blauen Augen, blinzelte sie der großen Katze vor ihr entgegen.
Flidajung,murmelte sie angestrengt und blinzelte gleich noch mal. „Das ich!“, stellte sie schließlich stolz fest. Das Wort, das der Kater benutzte, hatte sie als das wiedererkannt, dass ihre Mutter immer genannt hatte, wenn sie sie ansah. Also musste das sie sein nicht wahr?
„U wa bis du?“
"redet" | andere | denkt

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Die Postliste

Bilder <3:
 

Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : Tox <3
Anzahl der Beiträge : 1202
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 68 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 68 EmptySa 10 Apr 2021, 10:28



.:Hasenpfote:.


WindClan | Schüler | weiblich | #17


WindClan-Lager - Seite 68 Hasenpfote

WC - DC Grenze -> WC Lager
Hasenpfote erreichte keuchend das Lager und schob sich durch den Lagereingang hinein.
Ich muss noch viel üben, um so gut Laufen zu können wie Indigonebel und Uferpfote…
Die Kriegerin hatte ihr Können bereits demonstriert und Uferpfote hatte sie in dem kleinen Wettbewerb geschlagen, wenn auch nur knapp. Darüber war Hasenpfote nicht wenig enttäuscht, obwohl sie wusste, dass sie noch am Anfang ihrer Ausbildung stand und noch viel zu lernen hatte.
Beim nächsten Mal...
Sie wandte sich zu Indigonebel um, die nun ebenfalls das Lager betreten hatte.
Bei deren ausgiebigen Lob wurden ihre Ohren heiß und sie plusterte ihr Fell wieder etwas auf, denn dies hatte sie nicht erwartet. 
“Danke”, miaute sie höflich. “Du bist aber auch eine gute Lehrerin”, fügte sie dann noch hinzu.
Die Schülerin sah sich kurz im Lager um, in der Hoffnung, Tornadopfote irgendwo entdecken zu können, doch sehr zu ihrer Enttäuschung war er nirgends zu sehen. Also wandte sie sich stattdessen an Uferpfote.
“Wollen wir uns etwas Beute teilen? Du darfst dir gerne aussuchen was”, schlug sie vor, denn sie hatte nicht wirklich eine Vorliebe für eine bestimmte Art Beute.



Erwähnt: Tornadopfote

Angesprochen: Indigonebel, Uferpfote

Ort: WC - DC Grenze -> WC Lager




(c) by Moony





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
WindClan-Lager - Seite 68 33753305_Ve4MWbXY7dBDKTi
pic by Waldpfote
Nach oben Nach unten
Mina
Legende
Mina

Avatar von : little_parks on dA.
Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 68 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 68 EmptySa 10 Apr 2021, 16:47


Tropfenjunges
» i’m all right now. i think i can look forward to living my life. «

#003 / steckbrief / windclan junges

Aus der Sicherheit ihres Verstecks hinter Mapas Schweif beobachtete sie, wie Eulenjunges sich dem Wesen annäherte, das die andere Katze in den Bau gebracht hatte. Es sah merkwürdig aus, mit langen Ohren und kurzen Beinen und einem Stummelschweif. Tropfenjunges blickte zu ihren eigenen Pfoten herab, betrachtete diese mit einem inquisitiven Gesichtsausdruck. Ihre Beine waren ähnlich kurz wie die des Kaninen, anders als die ihrer Geschwister und der ganzen anderen Katzen, die sich um sie herum befanden.
Die Nase der kleinen Kätzin kräuselte sich verwirrt und schnell drehte sie sich, sodass sie ihren eigenen Schweif sehen konnte, plumpste dabei auf die Seite. Prüfend schaute sie zwischen dem Kaninen und ihrem eigenen Schweif hin und her, schnippte einige Male mit dem Schweif und schlug mit den Pfoten danach, atmete dann erleichtert aus. Ihr Schweif war ganz anders als der des merkwürdigen Tieres, also war sie selbst wohl kein Kaninen.
Nachdem sie dieses Rätsel gelöst hatte, war sie nun auch fest entschlossen, etwas von dem Fleisch zu probieren, dass Mapa für sie abgetrennt hatte. Besonders, da Eulenjunges so begeistert davon wirkte. Vorsichtig rappelte die kleine Kätzin sich wieder auf und schob sich auf zaghaften Pfoten unter dem Schweif des Katers hervor. Sie schnupperte an dem Kaninen, was ihren Bauch erneut grummeln ließ, stupste es prüfend mit der Nasenspitze an, bevor sie schließlich einen kleinen Fetzen mit ihren spitzen Zähnchen auf sammelte.
Ihre Augen weiteten sich leicht und sie sah fasziniert und mit zitternden Schnurrhaaren erst zu ihrem Mapa, dann zu ihren Geschwistern. Das schmeckte wirklich gut. Tropfenjunges fuhr sich mit der Zunge übers Maul, um auch das letzte Bisschen der Beute zu bekommen und beugte sich dann herab, um ein weiteres Stück zu essen.

Als sie schließlich gesättigt war, riss sie das Mäulchen zu einem Gähnen auf und sah nachdenklich zwischen ihrem Mapa und den anderen Katzen im Bau hin und her. Ihre Augen wurden bereits wieder schwer, doch gleichzeitig verspürte sie auch den Drang, ihre Umgebung zumindest etwas zu erkunden. Zu weit wollte sie sich von der sicheren Gestalt des Katers zwar nicht entfernen, doch war da schon eine gewisse Neugier, was außerhalb des merkwürdigen Baus lag. Ob es da noch mehr Kaninen gab?
Tropfenjunges warf einen letzten Blick zurück und machte dann einige langsame, zaghafte Schritte auf den Ausgang der Kinderstube zu.

Erwähnt: Äschenlicht, Eulenjunges, Schemenjunges
Angesprochen: -

TL;DR
Ist besorgt, dass sie auch ein 'Kaninen' ist, weil sie ebenfalls so kurze Beine hat, kommt dann zu dem Schluss, dass das nicht der Fall ist (ihr Schweif ist länger). Probiert zum ersten Mal Frischbeute, ist begeistert. Bewegt sich danach in Richtung des Ausgangs, weil sie langsam neugierig wird.



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

she gets everything she wants when she gets me alone, like it's nothing
she got two little horns and they're getting me a little bit



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Fearne
Admin
Fearne

Avatar von : michellekpm auf DeviantArt (her names Bea, be nice to Bea uwu)
Anzahl der Beiträge : 4491
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 68 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 68 EmptySo 11 Apr 2021, 15:53



Schmutzstreif

WindClan Krieger

♞ Post 61 ♞


Das Nest zu weben fiel dem rotbraunen Kater schwer, da seine Pfoten angefangen hatten zu zittern. Auch seine Griffe mit der Schnauze waren nicht mehr allzu präzise, getrieben von der Angst, dass seine Mutter ihn verlassen könnte. Doch auch die Anspannung führte zu diesem Zittern, denn er war so lange nicht mehr neben seiner ehemaligen Mentorin gewesen, sodass er vergessen hatte, wie süß sie duftete. Wie gerne er sich in ihren Pelz schmiegen würde. Dawns Pelz war weicher. Er wollte zu ihr, zu seinem Hauskätzchen. Er konnte nicht.
Sein Kopf fuhr allerdings herum, als er ein Junges sprechen hörte. Mit großen Augen starrte er Fliederjunges an, seine Tochter, die offensichtlich ein Gespräch mit ihm beginnen wollte. Nervös zuckte sein Blick hoch zu deren Mutter und unschlüssig betrachtete er dann das kleine Bündel. Ich bin dein Vater wäre nicht die richtige Antwort.
»Mein Name ist Schmutzstreif«, antwortete er brummend und biss die Zähne zusammen, um nicht noch mehr zu sagen. Einige Herzschläge lang sah er seine Tochter an, dann drehte er den Kopf um seine Mutter anzublicken.
Fragend legte er den Kopf in ihre Richtung hin schief, wollte in ihren Augen sehen, ob er sich gut machte. Allerdings schlief sie. Oder? Schmutzstreifs Blick verfinsterte sich und er hielt in seiner Webarbeit inne. Sie schlief. Ganz sicher. Katzen schliefen immer ohne zu atmen. Selbstverständlich. Wer brauchte schon zu atmen.
Nein. Nein, nein, nein, nein. Nein!
»Mama?«, fragte Schmutzstreif beunruhigt, spürte wie sein Herzschlag so gleich hunderte Male schneller war. Zitternd erhob er sich, um näher an sie heran zu treten. Mit einem kleinen Lachen vergrub er seine Schnauze in ihrem Pelz. Sie fühlte sich bereits kälter an. Er spürte keine Atmung mehr.
»Mama? Wach auf, Mama. Komm, wach auf...«
Wie ein kleines Junges bettelte er darum, dass seine Mutter den Kopf hob um ihn anzublicken. Er wusste, dass dem nicht so sein würde. Doch Schmutzstreif konnte einfach nicht ohne seine Mutter leben.
»Bitte? Bitte? Bitte, bitte? Mama?«
Langsam klappte der Krieger neben der Ältesten nieder und zuckend presste er sich an ihre Flanke. Seine Krallen bohrten sich in ihr altes Nest, seine Augen schlossen sich.
»Du bist nicht tot, Mama.«
Und damit begann der Krieger zu wimmern. Er vergaß, dass Äschenlicht sehr nah bei ihm war. dass andere in diesem Bau waren, begann einfach nur hemmungslos zu wimmern an. Er durfte seine Mutter nicht verlieren, sie hielt ihn doch gerade so zusammen! Das Zittern seines Körpers verstärkte sich und verzweifelt stieß er sie mit seiner Schnauze an. Das Falkensturz' Körper lediglich wegsackte, machte es dem Krieger nicht leichter.
Eine panische Bewegung hinter ihm ließ ihn verstummen und aus großen Augen beobachtete er Streifenherz, die sich in ihrem Nest wand, panisch nach Luft schnappte und mit einem "Entschuldigung" aus der Kinderstube floh. Verdattert und noch immer zitternd sah er ihr nach, kam jedoch nicht darum herum, dass sie ihre zwei Junge zurückgelassen hatte. Diese spürten bestimmt, dass gerade etwas vorgefallen war. Zögernd sah er zwischen dem Körper seiner Mutter und den Jungen hin und her. Deine Mutter hätte ihnen geholfen.
Unsicher, mit unbeholfenen Schritten, überbrückte der Krieger den Abstand zu dem Nest mit den zwei Jungen. Schnaufend ließ er sich neben ihnen nieder, legte seinen Schweif um sie und betrachtete sie nervös.
»Eure Mama kommt gleich wieder«, versicherte er den beiden, in der Hoffnung, dass sie nicht in Panik verfielen. Ohne ein weiteres Wort schob er seine Schnauze in das Nest, um niemanden ansehen zu müssen, und zog sie wortlos näher. Eure kommt zurück. Meine nicht.


Zusammenfassung:
 
»Reden« | Denken | Andere
Code by Fearne



Streifenherz

Because I know this love seems real
But I don't know how to feel

POST 34

We say goodbye in the pouring rain
And I break down as you walk away


WindClan Königin
Ihr gesamter Körper war taub und ihre Kehle von dem Wimmern rau. Noch immer lag die Königin in der unnatürlichen Haltung und ihr Körper hatte sich in diese verfestigt. Obwohl ihr jedes Körperteil wehtat, tat nichts so sehr weh, wie die Schmerzen, die aus ihrem Herzen drangen. Und noch immer war sie der Kinderstube gegenüber taub, sah die Neuankömmlinge nicht, verschloss sich allen Sinnen. Streifenherz versuchte die Schmerzen zu verdrängen, indem sie so sehr wie möglich an ihren verstorbenen Gefährten dachte. Er ist nicht tot, wenn ich es nicht spüre. Wie in Trance wiederholte sie diesen Gedankengang, durfte ihn nicht loslassen.
Damit kam sie allerdings nicht ewig davon, denn ein ähnlicher Laut weckte ihr Interesse. Ihre Ohren spitzten sich und Dauerwimmern verstummte. War das Schmutzstreif? Meinte er... meinte er Falkensturz? Die Atmung der Königin wurde flacher und Angst packte ihr Herz. Der Clan sollte hinter ihr stehen. Dunkelstern hatte ihr versprochen, dass sie nie allein sein würde. Dann hatte sie ihren Gefährten verloren und sie klammerte sich an die Älteste, sie sich um alle Katzen der Kinderstube kümmerte. Doch die Worte ihres Sohnes konnte Streifenherz nicht ignorieren. Panik packte sie und angestrengt schnappte die Königin nach Luft, die begann, sich hektisch in ihrem Nest zu wälzen. Die Schmerzen - entstanden durch die unnatürliche Haltung - meldeten sich mit der Bewegung und ein Schmerzenslaut entwich der Kätzin, die immer mehr in Panik verfiel. Hin und her rollte sie sich, schlug aus, bis sie festen Halt fand und auf die Pfoten kam. Es tat ihr um ihre Junge leid. Sie wollte ihnen keine Angst machen. Doch ihre Instinkte übernahmen.
Ihr Blick richtete sich auf die Älteste, die reglos in ihrem Nest lag, während ihr Sohn verzweifelt versuchte, sie durch Betteln zum Leben zurück zu erwecken. Luft schnappend stolperte Streifenherz vor, blieb allerdings kurz stehen, um ein »Entschuldigung« in den Bau zu sprechen. Stolpernd verließ sie anschließend den Bau, stolperte auf den Lagerplatz und auf zum Ausgang des Lagers. Dabei kam sie an Indigonebel vorbei, die älteste Tochter der nun toten Ältesten. Mit hektischer Atmung und wirrem Blick starrte die Königin diese an und wimmerte schließlich:
»Kinderstube«.
Mehr schaffte Streifenherz nicht mehr. Stattdessen setzte sie sich sogleich wieder in Bewegung, lief aus dem Lager und so schnell wie sie konnte davon, um einen Ort zu finden, an dem sie in Ruhe sein konnte.

»Tbc.: Schlucht [WiC Territorium]

S
T
A
Y
...
S
T
A
Y

S
T
A
Y
...
S
T
A
Y
Cause all my life I've felt this way
But I could never find the words to say

»Gesprochen« | Handeln | Andere

So change your mind, And say you're mine
Don't leave tonight...

Code by Rey | Song by Hurts [Stay] | Image Klick!


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Because the world doesn't revolve around you...


Spoiler:
 

...or does it.


Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1426
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 68 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 68 EmptyDi 13 Apr 2021, 18:49

Sandpfote | Schülerin | weiblich

Ihr Mentor brummte irgendetwas von Jagdtraining, genau verstand sie ihn nicht, nur dieses Wort hörte sie heraus. Naja, was auch immer es war, anscheinend würden sie heute das Jagen trainieren, was die junge Schülerin sehr freute, da Jagen sie schon seit sie ein Junges gewesen war sehr fasziniert hatte. Hoffentlich werde ich auch mal eine begabte Jägerin und kann den Clan problemlos mit Frischbeute versorgen, selbst in der Blattleere, dachte sich die Schülerin aufgeregt, bevor sie ihrem Mentor schnell aus dem Lager folgte, den es nicht zu kümmern schien, ob sie ihm folgte oder nicht. Mit wenig Abstand rannte sie hinter Lichtbrecher aus dem Lager und grub ihre Krallen tief in den federnden Moorboden, um schneller voranzukommen und nicht den Anschluss zu verlieren und um ihm zu beweisen, dass sie mithalten konnte. Sandpfote war davon überzeugt, dass sie heute eine gute Leistung bei dem Training erbringen würde, trotzdem wusste sie, dass sie sich anstrengen und aufmerksam zuhören musste, um ihr Ziel, eine hervorragende Kriegerin zu werden, zu erreichen.

Erwähnt: Lichtbrecher
Angesprochen: //
Standort: Wind Clan Lager → g.t. Territorium
Sonstiges: folgt ihrem Mentor Lichtbrecher aus dem Lager und freut sich auf ihr Jagdtraining

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Werde in naher Zukunft erneut versuchen Finster davon zu überzeugen mich im Discord Server als BOT einzurichten! ^^

Heilerliste für den Schatten Clan, falls ihr irgendwas von Abendhimmel braucht
----> Heilerliste

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Ganyu
Chatmoderator
Ganyu

Avatar von : abby-cat-14
Anzahl der Beiträge : 5556
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 68 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 68 EmptyFr 16 Apr 2021, 18:19




...Entenjunges...


WindClan Junges


- 03 -

Entrüstet mauzte das kleine Junge auf, als es auf einmal die Tritte seiner Wurfschwester zu spüren bekam und wurde dadurch nur noch mehr angespornt, weiter zurückzutreten und sich einen kleinen Kampf zu liefern. Wer als Sieger aus diesem herausgehen würde, blieb leider unentschieden, da sie auf einmal wieder von ihrer Mutter gefasst und enger sich herangezogen wurden. Entenjunges ließ von der Nahrungsaufnahme ab und rollte sich verunsichert zusammen. Ein leises, klägliches Wimmern ging von Streifenherz aus und ihr Körper bebte und ließ den Kater ganz unruhig werden. Er verstand nicht wirklich, was los war, merkte jedoch, dass irgendetwas nicht in Ordnung war. In der Kinderstube herrschte Unruhe. Die graue Kätzin neben ihm war immer aufgewühlter geworden, wälzte sich im Nest und drohte, den Kleinen beinahe unter sich zu erdrücken. Dann - ganz plötzlich - war sie verschwunden, und mit ihr die schützende Wärme und die nährende Milch.
Entenjunges hatte seine noch jungenblauen Augen einen Spalt geöffnet und konnte gerade noch erkennen, wie sie aus der Kinderstube hinauslief. Wo wollte seine Mama hin? Warum war sie auf einmal weg? Würde sie wieder zurückkommen? Er hatte doch noch Hunger! Langsam versuchte er sich auf seine Pfoten zu stellen, um ihr zu folgen, doch diese konnten ihn leider nicht tragen und so purzelte er wieder ins Nest zurück, wo er gegen Wildjunges stieß. Wie ein Käfer, der auf dem Rücken lag, wandte er sich und strampelte ungeschickt mit den Beinen in der Luft. Ein ängstliches, verwirrtes Miauen kam aus seinem Mund. Immer wieder rief er nach seiner Mutter, als auf einmal etwas auf sie zukam. War das Mama? Das Junge drückte sich näher an das große, weiche Etwas, das allerdings ganz anders roch als seine Mama und sich auch anders anfühlre. Nein, das war sie nicht. »Mau!« Er blickte die fremde Katze kurz aus großen Augen an, ganz schaffte er es allerdings noch nicht, sie zu öfnnen, und suchte dann nach Schutz und Wärme in ihrem dunklen Pelz. Kein süßer Milchgeruch ging von ihr aus, aber das hinderte ihn nicht daran, dass seine Schnauze hungrig alles ab schnupperte und an allem, das ihm in die Quere kam, zu nuckeln begann.


Erwähnt: Streifenherz, Wildjunges, Schmutzstreif
Angesprochen: //
Code by Fearne

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WindClan-Lager - Seite 68 32821958_yIgZtHJa26NKoAw
by didy_chu
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : DailyHappines16
Anzahl der Beiträge : 4037
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 68 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 68 EmptyGestern um 17:17


Wildjunges
» Am I doing well? Am I a good girl? «

Sie verstand nicht, was vor sich ging, doch sie konnte es sehen, konnte es spüren, dass ihrer Mama litt, und unwillkürlich entwickelte sich ein kleiner Groll in ihrem Herzen gegen das getigerte Wesen, der die Kätzin mit seinen Worten zutiefst verletzt zu haben schien. Die Eindrücke und die Geschehnisse, die sich um sie herum abspielten, war der kleinen Katze zu viel, als dass sie das alles auch nur ansatzweise hätte verstehen können. Nicht, dass es in diesem Moment überhaupt eine Rolle gespielt hätte - nichts, neben ihrer lieben Mama war schließlich alles nur von geringerer Bedeutung.
Es traf die Graue jedoch völlig unvorbereitet, als die Kätzin, an die sie sich geklammert hatte - es war ihre Art gewesen, ihr Trost spenden zu wollen - sich ruckartig in Bewegung setzte, und mit einem protestierenden Quieken rutschte sie hinab, wo sie unsanft mit ihrem Hinterteil zurück in ihr Nest neben ihrem Bruder fiel. Dieser schien genauso unerfreut über den Weggang ihrer Mutter zu sein - wenn auch nicht aus denselben Gründen - und während sie selbst sich noch in einer kleinen Schockstarre befand, hatte er sich erfolgslos versucht, in Bewegung zu setzen, und war schließlich dabei gegen sie gestoßen.
Das Junge wollte ihren Bruder gerade in die Seite treten, um sich selbst den Weg zu schaffen, um ihrer Mama zu folgen - nicht, dass sie gewusst hätte, wie sie das hätte anstellen sollen, sobald sie aus dem Nest gepurzelt wäre -, als ein ihr unbekanntes Wesen sich zu ihnen legte.
Ein schriller, fast schon panischer Laut entwich ihrer Kehle und eine Welle der Abneigung wallte in ihr auf, weil sie instinktiv davon ausging, dass es sich bei dem Kater um denselben handelte, der ihrer Mutter so unglaublich wehgetan hatte. Die einzigen Gerüche, die sie unterscheiden konnte, war der ihrer Mama und ihres Bruders, und sie wollte nicht von irgendjemand angefasst werden, der so viel Leid über die Familie brachte.
»Maaaa«, rief sie mit schluchzender Stimme in die Kinderstube hinein, die Panik war nicht zu überhören, verhalf ihr jedoch, die Augenlider aus Schock heraus vollends zu öffnen. »Maaaaa!« Wild wälzte sie sich umher im Versuch, von dem Fremden wegzukommen, und schlug mit den Pfoten um sich, als könne sie sich damit selbst verteidigen.

Erwähnt » Entenjunges, Schmutzstreif
Angesprochen » Streifenherz
Tldr » Macht sich unglaubliche Sorgen um ihre Mama und verfällt in Panik, als diese sich von ihr entfernt und stattdessen Schmutzstreif zu ihnen legt.
SteckbriefWindClan Junges1 Mond004





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Gesponserte Inhalte




WindClan-Lager - Seite 68 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 68 Empty

Nach oben Nach unten
 
WindClan-Lager
Nach oben 
Seite 68 von 68Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 35 ... 66, 67, 68

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WindClan Territorium-
Gehe zu: