Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattgrüne

Tageszeit:
Sonnenuntergang

Tageskenntnis:
Die Sonne steht hoch am Himmel und inzwischen ist es so richtig heiß geworden. Der Himmel ist strahlend blau und es sind kaum Wölkchen zu sehen. Bäume, Sträucher und Wiesen sind grün. Beute gibt es genügend und den meisten Katzen sollten jetzt keine Probleme mehr haben, ihre hungrigen Mägen zu füllen.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume halten hier einen Teil der Sonnenstrahlen ab und sorgen für etwas Schatten. Dieser spendet in der Hitze eine angenehme Abkühlung. Das Unterholz ist schön dicht und gibt einem Jäger genügend Deckung und einen damit nicht zu verachtenden Vorteil bei der Jagd bietet. Beute gibt es ebenfalls genug.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand im Fluss ist etwas niedriger als sonst und die Sonne hat das Wasser aufgewärmt, auch wenn die Arbeiten der Zweibeiner flussaufwärts das Wasser verdreckt haben. Die Fische haben sich inzwischen vollständig zurückgezogen und nach Süden geschwommen. Nur einige wenige Nachzügler sind noch zu fangen.


WindClan Territorium:
Aufgrund der fehlenden Deckung und höheren Lage ist es hier etwas windiger und damit kühler als in den anderen Clanterritorien. Der Wind bietet inzwischen jedoch eine willkommene Abkühlung in der Hitze. Kaninchen gibt es genügend und eine erfahrene Katze kann die Jagd sicher genießen.


SchattenClan Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es warm und grün geworden. Reptilien und Frösche gibt es genügend. In den bewaldeten Gebieten ist bietet der Wald kühlenden Schatten. Auch hier wimmelt es von Beute und ein Jäger kann sich auf ein nettes Festessen freuen.


WolkenClan Territorium:
Auch hier ist es heiß geworden und die Bäume tragen grüne Blätter. Die Wiesen sind mit bunten Blumen übersäht und es sind viele Vögel unterwegs. Sie zwitschern so gut wie ständig und ein erfahrener Jäger sollte kaum Probleme haben, Beute zu finden und zum Clan zurückzubringen.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen tragen grüne Blätter. Ihre Kronen halten einen Teil der Sonnenstrahlen ab und sorgen in der Senke für kühlenden Schatten. Wenn keine Katze da ist, wimmelt es hier nur so von Beute.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es heiß und trocken. Zweibeiner und Hunde sind damit aber auch häufiger im Park und auf ihren Spaziergängen anzutreffen. Sie stellen damit genau wie die Monster eine Gefahr für die Katzen dar und machen die Futtersuche riskanter. Wenigstens gibt es mehr Beute als sonst und das Wasser im Strom ist durch die Sonne angenehm aufgewärmt.


Streuner Territorien:
Auch hier ist es warm und grün. In bewaldeten Gebieten bieten die Blätterdächer der Bäume einen kühlenden Schatten, während es auf offenen Flächen geradezu heiß wird. Beute gibt es genügend und ab und zu ist auch mal ein abenteuerlustiges Hauskätzchen anzutreffen.


Zweibeinerort:
Sonne und Wärme locken Hauskätzchen vermehrt wieder in die Gärten ihrer Hausleute, auch wenn manche in der Hitze dann doch lieber faul im Schatten liegen. Andere hingegen wagen sich über die Gartenzäune hinaus, um einen kleinen Spaziergang zu wagen oder etwas Neues zu entdecken.


 

 WindClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 37 ... 71, 72, 73  Weiter
AutorNachricht
Lykan
Legende
Lykan

Avatar von : didy_chu auf instagram.
Anzahl der Beiträge : 1224
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 72 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 72 EmptyMo 07 Jun 2021, 20:39


Sturmjäger

#008 / vertretung / windclan zweiter anführer

Zufrieden nickte der Kater kurz als Kronenpfote sich erhob. Er straffte seine Schultern und erhob sich dann ebenfalls wieder auf die Pfoten. Sein Blick wanderte kurz zu Staubpfote und Schwarzpfote hinüber, dann hinauf zur Sonne und schließlich wieder zu den beiden Schülern. Typisch. Es war bereits Sonnenhoch und statt sich für den Clan nützlich zu machen saßen sie gemütlich in der Sonne und aßen die Beute, die ihre Clankameraden gejagt hatten. Zum Glück war Kronenpfote nicht so.
Genau sie war auch der Grund, warum er sich einen Kommentar den Beiden gegenüber verkniff - sie schienen gerade die Schwierigkeiten ihrer letzten Auseinandersetzung überkommen zu haben. Stattdessen warf Sturmjäger den Beiden also einen flüchtigen finsteren Blick zu und wandte sich dann von ihnen ab.

Seine Ohren zuckten auf die Frage seiner Schülerin hin. Während er sprach setzte er sich bereits in Bewegung, warf einen kurzen Blick über die Schulter auf Kronenpfote.
“Der SchattenClan macht immer Probleme”, meinte er mit finsterer Miene. Zwar war der andere Clan in letzter Zeit nicht sonderlich aufgefallen, doch der Zweite Anführer traute der Ruhe nicht. Vermutlich heckte Mohnstern still und heimlich irgendetwas aus. Er traute der Kätzin keine Mäuselänge weit. Missmutig schüttelte er den Kopf. “Aber falls du fragst, ob es einen direkten Anlass für die Patrouille gibt - nein, gibt es nicht.”
Sturmjäger erreichte den Lagerausgang und hielt einen Moment lang inne. Er sah wieder zu seiner Schülerin zurück und fixierte sie mit einem ernsten Blick. “Das bedeutet allerdings nicht, dass wir unsere Grenzen vernachlässigen dürfen. Vielleicht machen die anderen Clans gerade keine Probleme, doch gibt es immer noch genug andere Eindringlinge und Gefahren, die wir aus unserem Territorium fernhalten sollten. Und die Kontrolle der Grenzen ermöglicht es uns ebenfalls, zu überprüfen, wie aktiv die anderen Clans ihre Grenzen markieren und kontrollieren.”
Kurz wartete er, ob Kronenpfote noch irgendwelche Fragen hatte, dann bedeutete er ihr mit einem knappen Kopfnicken, dass sie ihm folgen sollte und preschte im nächsten Augenblick aus dem Lager.

tbc: Donnerweg 2 (WindClan-SchattenClan Grenze)

Erwähnt: Kronenpfote, Schwarzpfote, Staubpfote, Mohnstern
Angesprochen: Kronenpfote

TL;DR
Erklärt Kronenpfote, warum Grenzpatrouillen wichtig sind und bricht dann mit ihr zur SchattenClan-Grenze auf.



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

you're my earth, you're the planet
you're the grass, the wind and tides



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / toyhouse
Nach oben Nach unten
Salbeiduft
Chatmoderator im Ruhestand
Salbeiduft

Avatar von : Elmira503 (DA)
Anzahl der Beiträge : 5935
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 72 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 72 EmptyDi 08 Jun 2021, 00:48




Dunkelstern

Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.


← WindClan - Alter Dachsbau

Sie hatte die Zeit mit dem Krieger genossen doch nun musste Sie wieder ihren Pflichten als Anführerin entgegentreten und versuchen stärke zu zeigen. Sie schaute sich im Lager um, Falkensturz Lebloser Körper ließ der Schwarzen einen Schauer über den Rücken laufen, es war wichtig dass die Kätzin bald ihr Begräbnis bekommen würde.

Ihr Blick wanderte kurz auf ihren Bauch, ihr Herz Klopfte und sie wusste genau was sie dort unter ihrem Herzen trug, doch wollte sie es aktuell nicht wahrhaben. Sie blickte sich um und entdeckte ihren Freund Milanschrei, ein schnurren drang in ihre Kehle und zügig bewegte sich die Kätzin auf den Kater zu. "Hallo Milanschrei." Begrüßte sie den Heiler. "Ich weiß aktuell ist viel zu tun, es kümmert sich auch sicherlich bald jemand um den Leichnam. Doch ich kenne dich schon so lange und könnte ich dich vielleicht auf einen kurzen Spaziergang entführen. Ich muss mit dir als meine Vertrauensperson sprechen."

Ihr Schweif peitschte leicht, sie wusste der Heiler war immer sehr beschäftigt und seine freie Zeit wohl sehr knapp, doch aktuell war es ihr sehr wichtig gerade mit ihm zu sprechen.







81 Monde

Anführerin

WindClan

#179


- Anführerin des WiC
- schwarze Katze mit weißen Pfoten
- Bernsteinfarbene Augen
- wirkt aktuell kränklich
- Stimme!
- Theme!
- Link zum Aussehen!


Erwähnt » Falkensturz, Milanschrei
Angesprochen » Milanschrei
Zusammenfassung:
 
Code by Fearne





Weißmond

Die Inspiration beginnt, wenn wir genug wissen, um nichts zu verstehen.

Liebevoll schaute die Königin ihre Tochter an, sie wurden alle so schnell groß und sie wünschte sich einfach noch mehr zeit mit ihrer Tochter. Leicht schmunzelte sie als die kleine Kätzin ihre Stimme erhob. "Ja du bist Fliederjunges." Und dann war die kleine Kätzin auch schon unterwegs, sie wurden so schnell selbstständig. Doch Weißmond behielt ihre kleine Tochter noch stark im Auge, in der Kinderstube war es ok wenn sie sich bewegte und mit den anderen Jungen spielen wollte, doch raus gehen sollte sie nicht.
Bald würde sie Fliederjunges das Lager zeigen, dann würde es sicherlich öfter vorkommen, dass die kleine Dame abhaute. Aktuell versuchte sie sich wohl, mit einem der Junge von Streifenherz anzufreunden."Sei vorsichtig mit den anderen Jungen meine kleine, nicht jeder möchte sofort spielen und herumtoben." Ihre Stimme war sanft und hatte ein leichtes lächeln.







35 Monde

Königin

WindClan

#031


- Weiße Kätzin
- grün/gelbe Augen
- Mutter von Fliederjunges
- Link zum Aussehen


Erwähnt » Streifenherz, Fliederjunges
Angesprochen » Fiederjunges
Code by Fearne




Lärchenlied

Die Inspiration beginnt, wenn wir genug wissen, um nichts zu verstehen.

Der Kater schien immer noch etwas neben der Spur zu stehen, er schüttelte sich immer wieder und sein Fell stand leicht ab. Er fand einfach keine ruhe, wollte sich ablenken von dem was er gesehen hatte, traute sich aber auch nicht Streifenherz unter die Augen zu treten. Er entdeckte Hundeschweif, er kannte die Kriegerin nicht gut, wusste nur sie war gemeinsam mit ihren Jungen im Clan aufgetaucht, doch vielleicht war sie besagte Katze, die ihn aktuell etwas runterholen konnte und ihm vielleicht ein wenig ablenken konnte.

Er ging mit Federnden Schritt auf die Kriegerin zu, blieb vor ihr stehen und wirkte etwas unsicher, unsicher ob er sie nun wirklich ansprechen sollte. "Hallo Hundeschweif." Seine Stimme war etwas zu hoch als normal, doch er hatte sie nun angesprochen und da war eben auch kein Zurück mehr.







15 Monde

Krieger

WindClan

#002


-Vertretung
- creme braun getigerter Kater
- blaue Augen
- Link zum Aussehen


Erwähnt » Streifenherz, Hundeschweif
Angesprochen » Hundeschweif
Code by Fearne





Tornadopfote

Die Inspiration beginnt, wenn wir genug wissen, um nichts zu verstehen.


← WindClan - Alte Kaninchenhöhlen

Als der Schüler vom Training mit seinem Mentor ins Lager zurück kam, wunderte er sich kurz, warum seine Mutter auf der Lichtung lag und schlief doch die betrübten Gesichter um die Kätzin herum bedeuten wohl kaum, dass diese gerade ein nickerchen hielt. Tornadopfotes Augen weiteten sich, es konnte nicht wahr sein, es durfte nicht wahr sein. Seine Pfoten fingen an sich zu bewegen, seine bewegungen wurden immer schneller und plötzlich rannte er nur noch und kam schlittern neben seiner Mutter zu stehen. Sofort versank seine Nase an den bereits kalten Körper, wie konnte es nur passiert sein, warum konnte er bei ihren letzten Augenblicken nicht an ihrer Seite sein.

"Es tut mir Leid."
jauchzte er in das Fell seiner Mutter, sein Körper zitterte und er war einfach so unendlich traurig diese wundervolle Katze in diesem Zustand zu sehen. Er hob seinen Kopf und sah direkt in die Bernsteinfarbenen Augen von Hasenpfote, so viel rauchte gerade durch seinen Kopf, so viele Erinnerungen.
Er trat von seiner Mutter weg, schritt um den Körper herum und versank seine Nase in dem Fell von Hasenpfote, seinen Schweif legte er dabei sanft an den Körper von Falkensturz.







Postpartner

Schüler

WindClan

#011


- aufgeweckter Kater
- recht schlank mit langen Beinen
- blaue schöne Augen
- Link zum Aussehen!


Erwähnt » Falkensturz, Hasenpfote
Angesprochen » Falkensturz
Code by Fearne



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

My little
Love
Kaya

Stay a good Cat!

WindClan-Lager - Seite 72 Nj4a8tnw
Zu Postende Charaktere ← Einfach anklicken!
»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt.«
Nach oben Nach unten
Denki
Admin im Ruhestand
Denki

Avatar von : Blitz von Didy
Anzahl der Beiträge : 4243
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 72 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 72 EmptyDi 08 Jun 2021, 03:41


 

M
ilanschrei

WindClan | Heiler | VT. #010

”I truly try to do my best as a healer and a warrior…”

Milanschrei war gerade in ein sanftes Dösen gesunken, als sein Kopf kurz nach vorne viel. Vielleicht hätte er sich doch lieber wieder in sein Nest legen sollen. Langsam spürte er, wie es ihm in der Sonne viel zu heiß wurde. Die Blattgrüne brach wohl über sie herein und brachte wieder Trockenheit und Hitze mit sich. Er seufzte leise, setzte sich wieder aufrechter hin. Er erhaschte einen Blick auf das graue Fell Dunkelsterns, die sich geschmeidig in die Kuhle begab. Mit einem erleichterten Ausdruck bedachte er sie. Er konnte genau den Moment ausmachen, in dem sie Falkensturz’ Körper erblickte. Das Gesicht der Anführerin verzog sich leicht und Trauer huschte über ihr Gesicht. Er kannte sie mittlerweile so gut, dass er diese Emotion klar ausmachen konnte. Ihn verband eine Freundschaft mit ihr - nicht nur aus Pflichtgefühl oder weil sie die Verantwortung hatte, sondern auch, weil er gut mit ihr auskam. Sie stellte eine Autorität als Heiler nicht in Frage und wenn sie sich manchmal in Entscheidungen verrannte, versuchte er, sie wieder auf den Boden zu holen. Auch wenn es ihm meist schwer fiel: er vertraute ihr.
Deswegen huschte auch ein ehrlich gemeintes, wenn auch müdes Lächeln über seine Lippen, als sie auf ihn zutrat. “Hallo”, antwortete er und senkte leicht den Kopf. Ihr Tonfall hörte sich ernst an, vielleicht auch etwas aufgeregt. Es gab offensichtlich etwas, was der Clan nicht erfahren sollte. Sie wollte mit ihm alleine reden. War sie krank? Milanschrei schnupperte etwas in der Luft, konnte aber keinen auffälligen Geruch feststellen. Doch Dunkelstern würde ihre Gründe haben, ihn im Vertrauen zu Rate zu ziehen, also nickte er. “Natürlich habe ich für dich Zeit. Ich bin sicher, Schmutzstreif wird selbst die Beerdingung organisieren wollen… Allerdings bin ich ziemlich erschöpft und habe vor dem Sammeln nicht viel geschlafen.” Er machte eine kurze Pause und sah sie fragend an. “Würde es dir etwas ausmachen, wenn wir einfach in meinem Bau reden? Da werden wir unsere Ruhe haben.” Er erhob sich schon einmal, um seine Hinterpfote auszuschütteln, die ihm in der Position taub geworden war.
Bei der Gelegenheit besah er sich Dunkelstern einmal genauer. Es war richtig, dass er nichts Auffälliges an ihr gerochen hatte, aber dafür hatte er einen leicht süßlichen Duft wahrgenommen, der nicht unbedingt zu ihrem charakteristischen Geruch gehörte. Etwas anderes konnte er jedoch auf den ersten Blick nicht erkennen. Er war sich sicher, dass sie ihm erzählen würde, was genau los war und schlurfte mit einer kurzen Aufforderung seines Schweifes in den Heilerbau, um ihr sein Ohr zu schenken. Er hoffte, dass sie nichts dagegen hatte, hier mit ihm zu sprechen, aber er wollte auch nicht im Lager sitzen bleiben, wo der Leichnam eine stetige Erinnerung an sein Versagen war. “Also”, sagte er und drehte sich zu ihr um, während er sein Nestmaterial etwas ordentlicher zusammen scharrte. “Was kann ich für dich tun, Dunkelstern?”

Erwähnt: Dunkelstern, Schmutzstreif, (Falkensturz)
Angesprochen: Dunkelstern
Standort: WiC-Lager (Heilerbau)
Sonstiges: --
Zusammenfassung: spricht mit Dunkelstern und verschwindet mit ihr im Heilerbau

”But sometimes it just feels to much to handle.”


reden | denken | handeln | Katzen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

What if we rewrite the stars?
Say you were made to be mine




Relations || Posting-Liste || Schreibshop


Nach oben Nach unten
Ganyu
Chatmoderator
Ganyu

Avatar von : didy_chu
Anzahl der Beiträge : 5603
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 72 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 72 EmptyDi 08 Jun 2021, 15:20




...Entenjunges...


WindClan Junges


- 05 -

Der Honig, der das Herz und den Magen des kleinen Jungen füllte, hatte ihn für eine Weile beruhigen können. Er war so beschäftigt damit gewesen, dass ihm gar nicht aufgefallen war, dass seine liebe Schwester sich entfernt hatte. Als er fertig war und schließlich zu seiner Seite blickte, bemerkte er auf einmal ihr Abhandensein, quietschte auf und augenblicklich suchten seine großen blauen Augen die Kinderstube ab. Seine Sehkraft war mittlerweile viel besser geworden und er schaffte es sogar, die Augen die ganze Zeit über offen zu halten und alles um ihn herum zu erkennen.
Oh nein! War das da etwa Wildjunges, die sich in den Fängen einer anderen, großen Katze befand? Sie weinte und schien immer noch sehr ängstlich zu sein. Er musste sofort zu ihr und sie retten, jetzt, wo sie alleine waren und nur mehr sich selbst hatten. Gerade als er sich wieder auf seine kleinen Beine stemmen wollte, wurde Entenjunges von einer starken Kraft gepackt. Noch bevor er Streifenherz überhaupt sehen konnte, verrieten ihr bekannter Geruch und das wohlige Gefühl, das von ihr ausging, ihre Rückkehr. Aufgeregt strampelte er hin und her. Mama! Sie war wieder da - und diesmal war er sich ganz sicher.
Zusammen mit Streifenherz und Wildjunges in ihrem Nest zu liegen, fühlte sich wieder sicher und schön an. Vergessen waren all die Sorgen, die er vorher noch hatte. Liebevoll leckte seine Mutter über seinen kleinen Körper und er wog sich in ihrer Wärme und lauschte ihrer heiseren Stimme. 'Es tut mir leid.' Was meinte sie? Jetzt war sie doch wieder zurück gekommen und alles war wieder gut! Sie würden für immer und immer zusammen sein und keine fremden Katzen, die hier nichts verloren hatten, sollten sich zwischen sie drängen. Das schwarze Junge leckte einmal über den grauen Flauschball neben sich und kuschelte sich an tiefer an den Bauch der Königin. Nach so einem anstrengenden Tag war er nun mehr als müde, weswegen ihm bald die Augen zufielen und er nach einem kleinen Gähnen auch schon beruhigt eingeschlafen war.


Erwähnt: Wildjunges, Weißmond, Streifenherz
Angesprochen: //


Code by Fearne

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

toyhouse
WindClan-Lager - Seite 72 0gru
von Stein <3


Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : deviantart Icarust (Lines), Katsuki (Colo)
Anzahl der Beiträge : 1293
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 72 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 72 EmptyDi 08 Jun 2021, 16:38


.:Hasenpfote:.

WindClan | Schüler | weiblich | #19
WindClan-Lager - Seite 72 Hasenpfote

Hasenpfote blickte von Falkensturz’ Körper auf, als Tornadopfote neben diesem zum stehen kam. Traurig erwiderte sie den Blick, den er ihr zuwarf und wandte sich ihm zu, als er zu ihr hinüber ging.
Sanft leckte sie über sein Ohr und legte tröstend ihren buschigen Schweif um ihn. Für sie war Falkensturz’ Tod bereits so schlimm, wie musste es dann erst für Tornadopfote sein?
“Ich bin für dich da”, murmelte sie leise, sodass nur ihr Freund es hören konnte.
Was immer er brauchte, sie würde versuchen ihm zu helfen. Sie hoffte, dass sie dadurch auch sich selbst ein Stück weit helfen würde.
Doch schließlich hatte nicht nur die verstorbene Königin die Leere in Hasenpfote gefüllt. Auch ihr bester Freund Tornadopfote war ihr extrem wichtig. Sie konnte sich nicht vorstellen, ihn ebenfalls zu verlieren. Der Gedanke ließ sie unbewusst ihren Schweif ein wenig fester um ihn legen.
Es würde nicht mehr lange dauern, bis Falkensturz beerdigt werden würde. Wäre es nicht gut, wenn sie mit gingen? Wenn sie helfen würden? Hasenpfote würde es von Tornadopfote abhängig machen. Die Schülerin würde ihn nämlich nicht so schnell loslassen.


Erwähnt: -
Angesprochen: Tornadopfote
Ort: WC Lager | bei Falkensturz' Körper


(c) by Moony





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
WindClan-Lager - Seite 72 Igel-Mintow-pic-small
pic by deviantart Mintow
Nach oben Nach unten
Esme
Admin im Ruhestand
Esme

Avatar von : Tigerblüte - Lines Icarust dA, Farben Esme
Anzahl der Beiträge : 4727
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 72 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 72 EmptyDi 08 Jun 2021, 23:57



Kronenpfote

WindClan Schülerin

♙ Post 41 ♙


Ihr war der kurze Blick des Zweiten Anführers nicht entgangen, schließlich hatte die Schülerin ihn angestarrt in Erwartung auf eine Antwort. Dennoch wagte sie es nicht, etwas zu sagen, schließlich wollte sie keinen Streit mit Sturmjäger verursachen, auch wenn sie ehrlich verunsichert war. Das waren schließlich ihre Geschwister, wie kam es also, dass er diese Grenze zog und sie nicht so finster anblickte? Kurz schnippte ihre Schwanzspitze doch in Unmut, den sie schnell wieder verdrängte. Sie würde sich später Gedanken und Sorgen über diese Begebenheit machen können.
Die Antwort des Zweiten Anführers war beruhigend, denn somit wusste Kronenpfote, dass sie nicht zu zweit in große Gefahr gerieten - es sei denn der SchattenClan hatte spontan entschieden, das Territorium anzugreifen.
»Sehr gut«, antwortete die braune Kätzin locker. »Dann droht uns keine Lebensgefahr, auch wenn wir natürlich noch mit den Monstern zutun haben.«
Kurz winkte sie ihren Geschwistern und folgte ihrem Mentoren zum Lagerausgang. Seine Ausführungen über Grenzen und Eindringlinge ließ Kronenpfote über sich ergehen, schließlich wusste sie um das Konzept von Grenzen. Doch den Drang, Sturmjäger zu unterbrechen, verspürte sie nicht, nickte also nur und schob sich dann hinter ihm aus dem Lager. Das ihnen Dunkelstern entgegen kam, verwunderte sie etwas, doch sie nickte lediglich respektvoll und beschleunigte dann, um den Anschluss zu ihrem Mentoren nicht zu verlieren.

»Tbc.: Donnerweg 2 [WiC x SC Grenze]


Zusammenfassung:
 
»Reden« | Denken | Andere
Code by Fearne




Distelpfote

WindClan Schülerin

♙ Post 20 ♙


Da war wieder dieses Wort. "Mapa"? Was sollte das sein? Nachdenklich zuckten Distelpfotes Ohren, doch sie würde vorerst nicht nachhaken, schließlich wirkten die Junge zufrieden mit der Beute und sie wollte sie nicht verschrecken. Tief atmete sie ein, vergrub dann die Zähne in dem fast vollständig gefressenen Kaninchen. So viel mehr würden die Junge nicht mehr fressen können und falls Hundeschweif auftauchte, würde sie Energie brauchen. Außerdem lief sie der Gefahr aus, dass ihr der Hunger verging, je länger sie die Beute nur anstarrte.
»Oh, mach dir keine Sorgen, Eulenjunges«, antwortete die gefleckte Schülerin sanft und blinzelte warm auf die schwarze Kätzin hinab. Mit ihrer Vorderpfote kam sie dem Jungen vorsichtig näher und stieß dann sachte gegen deren Brust. »Ihr werdet immer Tropfenjunges, Eulenjunges und... eh... "Semenjunges" sein. Ihr werdet euch schließlich nicht verändern charakterlich und viel wichtiger ist eure Vorsilbe. Eure Nachsilbe deutet nur noch weiter auf euren Rang und Charakter hin. Zum Beispiel heißt meine Mu... Schwester Jadefeuer, ihren Kriegernamen hat sie aufgrund ihres roten Pelzes, der an Feuer erinnert. Vorher hieß sie auch Jadepfote, wie ich eine Pfote bin.«
Distelpfote betete zum SternenClan, dass ihre Informationen nicht falsch waren.
Auf die nächste Frage der schwarzen Kätzin schmolz das Herz der Schülerin und kurz warf sie ihrer Mutter über den Lagerplatz einen Blick zu. Wie konnte jemand auch nur anzweifeln, dass Streunerjunge ein gutes Herz hatten. Distelpfote wollte nie wieder etwas anderes tun, als mit diesen Jungen reden.
»Natürlich werde ich das, insbesondere als Kriegerin. Ihr könnt euch auf mich verlassen!«
Ehrlich und voller Stolz schwoll ihre Brust an. Oh, wann sie wohl eine Kriegerin sein würde?
Tropfenjunges machte es ihr allerdings wieder schwerer, da Distelpfote keine Vorstellung von "Mapa" hatte. Doch da es um die Anführerin des Clans ging, deutete sie auf die dunkelgraue Kätzin, die das Lager betrat.
»Dort drüben ist unsere Anführerin, Dunkelstern. Sie ist der Grund, warum es so sicher in unserem Clan ist und sie weiß alles über ihre Clangefährten, damit sie diese ebenfalls beschützen kann. Allerdings weiß ich nicht, ob sie eine "Mapa" ist, weil ich nicht genau weiß, was du damit meinst?«
Verlegen zuckten die Ohren der Schülerin und sie beobachtete für den Moment die Anführerin, die mit Milanschrei im Heilerbau verschwand.
»Äschenlicht?«, fragte Distelpfote zögerlich. Der Name des Kriegers war etwas spezifischer in seiner Bedeutung und kurz überlegte sie, dem Kater zu überlassen, davon zu erzählen. Allerdings war er nicht hier und keiner konnte ihr verbieten, den Jungen Auskunft zu geben - das hatte sie schließlich die ganze Zeit über gemacht -, also würde sie ihnen davon erzählen. »Die Nachsilbe "Licht" erhielt er, weil seine Freundin Lichtpfote hieß. Sie ist allerdings als Schülerin gestorben, also hat er diesen Namen in Erinnerung an sie tragen wollen. Er ehrt damit also seine Freundin.«
Ob die Jungen wohl gut auf "Tod" reagieren würden?


Zusammenfassung:
 
»Reden« | Denken | Andere
Code by Fearne

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Must-Know Facts about ME:





Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12810
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 72 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 72 EmptyMi 09 Jun 2021, 08:19

Staubpfote

Schülerin | WindClan



Meine Schweifspitze zuckte leicht, als Kronenpfote mir verkündete, dass sie natürlich Lust hatte mit mir und Schwarzpfote gemeinsam zu Fressen. Warum machte mich das alles überhaupt so nervös? Als die anderen dabei gewesen waren, war ich auch ruhiger gewesen und jetzt hoffte ich, dass Kronenpfote Anwesenheit die Situation normalisieren würde. Dann könnte ich vielleicht bald alleine etwas mit dem Schüler unternehmen, wenn es sich ergab und meine Nervosität sich ein wenig gelegt hatte?
Mehr konnte ich in diesem Moment nicht darüber nachdenken, denn meine Schwester schob sich bereits an mir vorbei aus dem Bau und ich beeilte mich, ihr zu folgen. Mache ich, miaute ich freundlich, bevor ich meinen Blick wieder zu Schwarzpfote gleiten ließ, der immer noch stand, wo ich ihn zurückgelassen hatte. Meine Schweifspitze hatte wieder begonnen nervös hin und her zu zucken und für einen Moment stand ich nur da, wo Kronenpfote mich zurückgelassen hatte und betrachtete den anderen Schüler. War irgendjemandem schon einmal die sanfte Form seiner Schnauze aufgefallen? Oder die weiche Textur seines Fells? Komisch, früher hatte ich mir nie so viele Gedanken darüber gemacht, aber jetzt ... Dann gab ich mir einen Ruck und trabte wieder zu dem Kater hinüber.
Hey, Schwarzpfote, begrüßte ich ihn mit einem nervösen Schnurren. Ich wollte fragen, ob du Lust hast, mit mir und Kronenpfote ein Kaninchen zu teilen? Also, Kronenpfote weiß noch nicht, ob sie hungrig ist, aber sie würde sich auch dazusetzen. Eines meiner Ohren zuckte leicht. Und vielleicht wird sie ja auch hungrig, wenn sie das Kaninchen sieht.

reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Redet mit Kronenpfote und geht dann zu Schwarzpfote, um ihn zu fragen, ob er mit ihr und Kronenpfote gemeinsam essen möchte.
(PS: Wir essen, wenn Kronenpfote wieder da ist xP)



Eisauge

"When I grew up, I expirienced hurt. So I decided to become cold as ice in order not to be hurt again and to be able to protect them from harm. So I kept going and fought for them. Just to realize… that no one of them noticed ice also can break."

WindClan | Kriegerin

Ein leichtes Grummeln kam aus meiner Kehle, als Jadefeuer erzählte, dass die Jungen nach Zweibeinern und Donnerweg gerochen hatten. Hauskätzchen, also, ging es mir durch den Kopf. Aber sie waren noch jung und mit dem richtigen Erziehung durch Ziehmutter und Mentor könnten sie schon zu einigermaßen annehmbaren Katzen werden. Wenn man für einen Moment die Augen davor verschloss, dass sie durch ihr Hauskätzchenblut trotzdem einen gewissen Nachteil gegenüber im Clan geborenen Katzen haben würden. Trotzdem war es besser als Streuner wie Hundeschweif und ihre Jungen aufzunehmen, die schon eine lange Zeit außerhalb des Clans und damit außerhalb des Gesetzes der Krieger verbracht hatten. Besonders nachdem Letztere den WindClan bereits einmal verlassen hatte. Die Jungen durften nur keine Rabenmutter als Mutter bekommen wie Zitterfluss es gewesen war.
Als Jadefeuer jedoch erwähnte, dass Äschenlicht sich um die Jungen kümmern wollte, verfinsterte mein Blick sich merklich und erneut stieg ein hörbares Grollen in meiner Kehle auf.
Äschenlicht?, fragte ich mit einer Mischung aus Unglauben und Empörung. Ein Kater wollte sich um einen Wurf Junge kümmern? Kaum auszudenken was passierte, wenn er sich entschied, dass er sich nicht mehr für sie interessierte und sie links liegen ließ. Manche Kätzinnen waren keine guten Mütter, aber immerhin besaßen sie einen gewissen Mutterinstinkt. Gibt es denn keine Kätzin im Clan, die sich um sie kümmern kann? Meine eisblauen Augen verengten sich und mein Blick flog zur Kinderstube. Das war ja kaum besser als wenn die Jungen draußen starben. Wie sollen die Jungen denn da gut aufwachsen?
Hatte Dunkelstern das erlaubt? Nun war es doppelt besorgniserregend, dass sich ein solcher Kater vielleicht für meine Tochter interessieren könnte, oder sie sich vielleicht für ihn interessierte. Da könnte unmöglich etwas Gutes dabei herauskommen! Aber offenbar waren sie bislang nur gemeinsam jagen gewesen. Trotzdem war es besser, meine Tochter zu warnen, entschied ich, als sie mit einem Kaninchen vom Frischbeutehaufen zurückkam. Schließlich könnte sie sich an einem Kater nur zu schnell die Pfoten verbrennen, wie ich es selbst erlebt hatte ...
Erst einmal nickte ich jedoch und nahm dann einen Bissen von dem Kaninchen, dass meine Tochter mit mir teilen wollte. Schließlich hatte ich schon lange nichts gegessen und mein Ärger über Äschelnlicht hatte meinen Hunger noch ein wenig angestachelt. Im Ernst was sollte bei so einer Aktion herauskommen? Sollten die Jungen sich im Clan einleben, oder wollten wir, dass sie zu kleinen Streunern wurden, die eben in unserem Lager lebten. Dunkelstern würde bestimmt nicht auf mich hören, wenn ich es ihr sagte. Die Anführerin war zu unvorsichtig, was sich schon daran zeigte, dass sie meine Tochter mit Katzen trainieren schickte. Im Ernst, miaute ich zwischen zwei Bissen. Da kann nichts Gutes herauskommen.

Es war Geierschrei Stimme, die mich den Kopf wieder heben ließ und ich musterte den Kater kurz aus meinen eisblauen Augen. Der Krieger war eindeutig selbstsicherer als er hübsch war und ich war nach wie vor aufgebracht über die Tatsache, dass Äschenlicht wohl selbst in die Kinderstube gehen wollte, um Junge aufzuziehen, jedoch hatte ich meine Mahlzeit bereits fast beendet und vielleicht war es ganz gut, sich die Beine ein wenig zu vertreten. Außerdem war es vermutlich besser, wenn ich mitkam, bevor Jadefeuer alleine mit dem Kater hinausging. Lass mich noch fertigfressen. Dann komme ich, miaute ich, ohne darauf einzugehen, dass er mich hübsch genannt hatte. Es gab Kater, die das zuvor getan hatten ... zuletzt auch Nachtfuß. Es bedeutete meist nichts, schließlich ließen sie einem an Ende eh fallen, wie eine von Maden zerfressene Maus. Für einen Moment flog mein Blick etwas besorgt zu Jadefeuer. Sie würde sich doch nicht von der Arroganz des Katers verleiten lassen?


Angesprochen: Jadefeuer, Geierschrei
Standort: Bei Jadefeuer
Sonstiges: Redet mit Jadefeuer über die Findeljungen und regt sich auf, dass Äschenlicht diese aufziehen will. Sie frisst mit Jadefeuer und reagiert dann auf Geierschrei, der mit ihnen auf Jagdpatrouille gehen möchte.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle




Hundeschweif

"We don't grow when things are easy, we grow when we face challenges."

Kriegerin | WindClan

Ich hatte auf der Lichtung gesessen und die Zeit genutzt, um mein widerspenstiges Brustfell ein wenig zu glätten, als ich von Lärchenlieds Stimme aus den Gedanken geholt wurde. Für einen kurzen Moment musterte ich den jungen Krieger aufmerksam, lud ihn dann aber mit einem Schweifschnippen ein, sich neben mir niederzulassen. Es war nicht so, dass ich ihn schon gut gekannt hätte, aber er schien nicht sonderlich glücklich zu sein und außerdem tat es mir gut, mit jüngeren Katzen zu sprechen, die keinen so großen Widerstand dagegen zu hatten, sich an meine Anwesenheit im Clan zu gewöhnen. Außerdem redete ich gerne mit anderen Katzen und wenn der getigerte Kater sich unterhalten wollte, tat ihm das vielleicht gut.
Guten Tag, Lärchenlied, begrüßte ich ihn also mit einem freundlichen Schnurren. Brauchst du etwas? Für einen kurzen Moment schwieg ich, bevor ich hinzufügte: Setz dich ruhig zu mir, wenn du möchtest. Wie war dein Tag bisher?


Angesprochen: Lärchenlied
Standort: Am Rand des Lagers
Sonstiges: Reagiert darauf, dass sie von Lärchenlied angesprochen wurde und lädt ihn ein, sich zu ihr zu setzen.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WindClan-Lager - Seite 72 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Salbeiduft
Chatmoderator im Ruhestand
Salbeiduft

Avatar von : Elmira503 (DA)
Anzahl der Beiträge : 5935
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 72 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 72 EmptyDo 10 Jun 2021, 23:14




Dunkelstern

Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Dunkelstern nickte, sicherlich würde sich der Schüler darum kümmern, dass seine Mutter den Weg zum SternenClan sicher finden würde. Ihre Ohren zuckten leicht und natürlich hätte die schwarze auch selber darüber nachdenken können, einfach im Heilerbau mit Milanschrei zu sprechen. "Natürlich, sicherlich können wir in deinen Bau gehen." Sie folgte dem Kater in den seinen Bau und natürlich hatte sie seinen prüfenden Blick auf ihr bemerkt, der Heiler war wohl die beste Entscheidung des SternenClan und die schwarze würde wohl nicht wissen, was sie ohne diesen Kater machen würde.

Sie tauchte in den Heilerbau hinein, tief sog sie die Luft ein und konnte den Duft der frischen Kräuter riechen. Als Milanschrei dann zum Punkt kam, seufzte die Anführerin kurz. "Milanschrei, wir kennen uns nun schon so lange und ich kann mir wohl keinen besseren Heiler an meiner Seite vorstellen." Sie setzte sich, und legte den Schweif schützend um ihren Körper. "Milanschrei, ich habe ein drücken in meinem Bauch, ich glaube ich erwarte Junge." Platze es aus der Kätzin heraus, den Blick hatte sie starr auf ihr Gegenüber gerichtet.







81 Monde

Anführerin

WindClan

#180


- Anführerin des WiC
- schwarze Katze mit weißen Pfoten
- Bernsteinfarbene Augen
- wirkt aktuell kränklich
- Stimme!
- Theme!
- Link zum Aussehen!


Erwähnt » Milanschrei
Angesprochen » Milanschrei
Zusammenfassung:
 
Code by Fearne



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

My little
Love
Kaya

Stay a good Cat!

WindClan-Lager - Seite 72 Nj4a8tnw
Zu Postende Charaktere ← Einfach anklicken!
»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt.«
Nach oben Nach unten
Esme
Admin im Ruhestand
Esme

Avatar von : Tigerblüte - Lines Icarust dA, Farben Esme
Anzahl der Beiträge : 4727
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 72 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 72 EmptyFr 11 Jun 2021, 17:21



Streifenherz

Because I know this love seems real
But I don't know how to feel

POST 37

We say goodbye in the pouring rain
And I break down as you walk away


WindClan Königin
Die graue Kätzin kam in ihrem Nest etwas zur Ruhe, hielt ihren Blick fast schon verzweifelt auf ihre beiden Junge gerichtet. Wie sollte sie diese bloß nennen? Ihr Herz schlug hektisch in ihrer Brust, versuchte Streifenherz an ihre Pflichten als Mutter zu erinnern. Es war ihr deutlich unangenehm, dass ihr noch immer kein Name entflohen war, wo die Junge doch schon so kräftig waren und bestimmt darauf warteten, das WindClan Lager und WindClan Leben zu erkunden. Ihre Schwanzspitze schnippte schwach, doch ihre Gedanken wurden abgelenkt, als Äschenlicht ihr einige Worte schenkte.
Dem rotbraunen Kater waren zwei seiner Junge entflohen - soweit sie sich erinnern konnte, müssten es Eulenjunges und Tropfenjunges gewesen sein -, und nach dem er ihr das Angebot gemacht hatte, mit ihr über Schwierigkeiten und Probleme zu reden, bat er sie, auf Schemenjunges aufzupassen. Zögerlich blickte sie zu dem kleinen Kater herüber und nickte dann leicht.
»Danke«, miaute sie leise und winkte dann dem Jungen zu, dass es näher kommen dürfte, wenn es wollte. »Wir werden schon auf ihn aufpassen.«
Ihre Aufmerksamkeit wurde jedoch schnell wieder von ihrer Tochter beansprucht, die sie so verzweifelt ansah, wie sie sich fühlte. Streifenherz schnappte nach Luft, als sie hörte, was die kleine Kätzin so beschäftigte, und beinahe wäre sie wieder davongelaufen, um sich als Mutter zu bestrafen. Doch sie musste stark sein, konnte ihre Junge nicht im Stich lassen, musste ihre Fehler beheben! Sie musste ihnen Namen geben!
An ihrem Bauch spürte sie, wie ihr Sohn bereits einschlief, und entschied, dass sie ihm einen Namen geben würde, wenn er wieder erwachte. Ihr viel schließlich keiner ein und er sollte es aktiv mitbekommen, wenn es soweit war. So richtete sie ihre blauen Augen stattdessen auf das graue Bündel, erwiderte deren Blick und versuchte, so ruhig wie möglich zu lächeln.
»Wildjunges«, miaute sie spontan und starrte ihre Tochter an. Das Herz der jungen Königin flatterte aufgeregt, nachdem sie diesen Entschluss formuliert hatte. »Du bist meine kleine Wildjunges.«
Damit zog sie das Junge näher an ihren Bauch, kuschelte sich in ihr Nest. Sie würde schlafen, sobald Äschenlicht zurück war, damit Weißmond nicht allein mit ihrer Aufgabe war, auf seinen Sohn aufzupassen. Sanft leckte sie ihren Jungen über den Rücken.
»Schlaft ein wenig, meine Kleinen. Morgen werden wir uns das Lager mal ansehen, ja?«
Der Ausflug war gewagt, doch die beiden mussten das Clanleben spüren und sich daran gewöhnen. Zudem könnte Streifenherz dann die Namen mit ihnen üben und hatte genug Zeit, einen Namen für ihren Sohn zu finden.

S
T
A
Y
...
S
T
A
Y

S
T
A
Y
...
S
T
A
Y
Cause all my life I've felt this way
But I could never find the words to say

»Gesprochen« | Handeln | Andere

So change your mind, And say you're mine
Don't leave tonight...

Code by Rey | Song by Hurts [Stay] | Image Klick!






Schlammstürmer

No Amount Of Money Ever Bought A Second Of Time.

Vertretung aus Storygründen

Cf.: Alter Dachsbau [WiC Territorium]<-

Hinter der hübschen Anführerin betrat der weiße Krieger das Lager. Es fiel ihm schwer, den Blick von Dunkelstern abzuwenden, doch spätestens als diese sich von ihm entfernte, hatte er keine andere Wahl. Sein Blick fand daraufhin den leblosen Körper der Ältesten Falkensturz und nachdenklich zuckten seine Ohren. Es war tragisch, dass sie gestorben war, doch gerade sah er keine Möglichkeit, sich direkt zu verabschieden. Also entsandte er stattdessen ein Gebet an seine Ahnen, verabschiedete sich so von der Ältesten, die nun unter den Sternen jagte.
Zu seiner Enttäuschung hatte er nicht die Möglichkeit, noch einmal mit Dunkelstern zu sprechen. Stattdessen konnte er nur beobachten, wie diese im Heilerbau verschwand, in den Milanschrei sie geführt hatte. Seine Schwanzspitze zuckte nachdenklich, dann wandte er sich ab um in den Kriegerbau in den hohen Gräsern zu gehen. Sie waren lange unterwegs gewesen, also wollte er sich ausruhen, falls sie ihn wieder brauchte. Schließlich brauchte er Energie, wenn er Dunkelstern gerecht werden wollte!
Damit schob sich der Krieger in den Bau, schlüpfte an anderen schlafenden Kriegern vorbei, und ließ sich schließlich in seinem eigenen Nest nieder. Lieber würde er im Anführerbau bei der schwarzen Kätzin sein, doch das würde wohl vorerst nicht passieren.
Wenig später war Schlammstürmer eingeschlafen.

Ende der Vertretung







ca. 65 Monde

Krieger

WindClan

#013


Der Kater hat schwarze Pfoten und seine Schwanzspitze ist ebenfalls schwarz.

---

Aus Storygründen wurde er nun vertreten.


Erwähnt » Dunkelstern
Angesprochen » Dunkelstern
Code by Fearne


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Must-Know Facts about ME:





Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Denki
Admin im Ruhestand
Denki

Avatar von : Blitz von Didy
Anzahl der Beiträge : 4243
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 72 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 72 EmptyFr 11 Jun 2021, 19:33


 

M
ilanschrei

WindClan | Heiler | VT. #011

”I truly try to do my best as a healer and a warrior…”

Aufmerksam lauschte der Kater Dunkelsterns Worten. Er spürte, dass sie nervös war und es erklärte sich auch warum, als die Worte nur so aus ihr heraus brachen, nachdem sie den Heilerbau betreten hatte. Ihr Kompliment schwappte wie eine warme Welle über ihn hinweg und ließ ein kleines Lächeln auf seinen Zügen erscheinen, doch er sagte dazu nichts. Er war schon so lange Heiler des WindClans, dass er sich ein anderes Leben kaum vor Augen rufen konnte und er erledigte mit Überzeugung seine Aufgaben, auch wenn es manchmal schwer für ihn war. Es überraschte ihn ein wenig, dass sie vermutlich Junge bekommen würde, aber er fasste sich schnell wieder und glitt in die Professionalität, die sie vermutlich jetzt von ihm erwartete. “Ich werde mir das mal anschauen.” Er kratzte etwas weiches Moos zusammen und wies sie an, sich auf die Seite zu legen. Dann betastete er vorsichtig ihren Bauch: es war offensichtlich. Selbst wenn der etwas runder gewordene Körper seiner Anführerin und ihre Worte nicht schon ein Hinweis gewesen wären, die geschwollenen Zitzen und der Druck auf ihrem Bauch machten es deutlich. “Du hast Recht, Dunkelstern”, sagte Milanschrei und setzte sich auf. “Herzlichen Glückwunsch - du erwartest Junge.” Er blickte in die bernsteinfarbenen Augen der Kätzin. Er kannte Dunkelstern gut genug, um zu erkennen, wie erfreut sie über diese Nachricht war. Sie würde eine Familie haben, kleine Junge. Er lächelte und machte sich daran, noch einmal gründlicher zu schauen, ob auch alles in Ordnung war. Er würde diesen Wurf gut auf die Welt bringen, das war er Dunkelstern und dem Clan schuldig.
Seine Freundschaft zu der Anführerin war etwas, was er sehr schätzte. Durch sie bekam er das Gefühl, wirklich ein Teil des Ganzen zu sein. Er war mit ihr an seinen Aufgaben gewachsen und seine Beziehung zu ihr ging tief. Tief genug, dass er sich traute, ihr auch mal zu sagen, wenn sie falsch lag oder sich verrannte. Ihre Worte ihm gegenüber waren stets freundschafltich und warm, weswegen er auch das Gefühl hatte, sich ihr gegenüber mehr öffnen zu können als bei anderen. Also wollte er, dass es ihr gut ging - nicht nur als Heiler, sondern auch als Vertrauter und Freund.
Es schien jedoch wirklich alles gut zu sein. Ihre körperliche Verfassung sollte nichts sein, was der Geburt im Wege stehen könnte. “Es wird wohl nicht mehr lange dauern”, sagte er schließlich und zeigte ihr mit der Schweifspitze an, dass sie sich wieder aufsetzen konnte. Dann drehte er sich um und stiefelte zu seinem Vorrat. Etwas Borretsch sollte noch da sein. Obwohl es derzeit einige Junge im Clan gab, wurden nicht mehr alle gesäugt und er hatte noch ein wenig des Krauts auf Vorrat. Er zog ein Blatt heraus und brachte es vorsichtig zu ihr. “Hier, das kannst du schon mal nehmen. Es hilft, um die Milchproduktion anzuregen.” Milanschrei legte es vor ihr auf den Boden und setzte sich dann wieder. Das Wissen, dass Dunkelstern als Anführerin Junge bekommen durfte, ihm das aber verwehrt war, schob er weit von sich. Dies war ein Moment für sie, nicht für ihn. Eingehend beobachtete er ihre Reaktion und seine Schnurrhaare zuckten leicht.

Erwähnt: Dunkelstern
Angesprochen: Dunkelstern
Standort: WiC-Lager (Heilerbau)
Sonstiges: --
Zusammenfassung: Stellt Dunkelsterns Schwangerschaft fest und gibt ihr ganz professionell etwas Borretsch zum Kauen. Setzt sich wieder zu ihr, um mit ihr darüber zu sprechen.

”But sometimes it just feels to much to handle.”


reden | denken | handeln | Katzen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

What if we rewrite the stars?
Say you were made to be mine




Relations || Posting-Liste || Schreibshop


Nach oben Nach unten
Salbeiduft
Chatmoderator im Ruhestand
Salbeiduft

Avatar von : Elmira503 (DA)
Anzahl der Beiträge : 5935
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 72 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 72 EmptyFr 11 Jun 2021, 22:45




Dunkelstern

Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Die schwarze beobachtete Milanschrei bei dem was er tat, wie er das Moos zusammen kratze, zu einem Nest für seine Patientin. Dunkelstern legte sich nieder, auf die Seite und ließ den Heiler gewähren, sie vertraute au Milanschreis Urteil. Die drückenden Berührungen des Katers, die keineswegs unangenehm waren, ließ die Kätzin über sich ergehen.

Als der Kater ihren Verdacht bestätigte, hielt die Anführerin kurz inne, sie wusste nicht genau wie sie nun reagieren sollte, natürlich freute sie sich über die kleinen Geschöpfe. Doch sie wusste wie es bereits für ihre anderen Junge war, sie alle hatten nicht viel von ihrer Mutter gehabt und diesen Jungen würde es wahrscheinlich ähnlich ergehen.

"Milanschrei, bis du dir mit deiner Diagnose vollkommen sicher? Erwarte ich wirklich Junge?" Sie hob ihren Kopf und schaute den Kater feste an. "Nicht das ich dein Urteil in frage stelle, doch ich möchte nur hundertprozentig sicher gehen, es würde so viel bedeuten." Sie schluckte kurz und wandte dann den Blick kurzzeitig ab.







81 Monde

Anführerin

WindClan

#181


- Anführerin des WiC
- schwarze Katze mit weißen Pfoten
- Bernsteinfarbene Augen
- wirkt aktuell kränklich
- Stimme!
- Theme!
- Link zum Aussehen!


Erwähnt » Milanschrei
Angesprochen » Milanschrei
Zusammenfassung:
 
Code by Fearne



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

My little
Love
Kaya

Stay a good Cat!

WindClan-Lager - Seite 72 Nj4a8tnw
Zu Postende Charaktere ← Einfach anklicken!
»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt.«
Nach oben Nach unten
Thunder
Admin
Thunder

Avatar von : Sarabi
Anzahl der Beiträge : 1600
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 17

WindClan-Lager - Seite 72 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 72 EmptySa 12 Jun 2021, 13:14


Äschenlicht
WindClan-König in
#050
Als die andere Königin auf sein Angebot einging und dann auch noch zustimmte, auf Schemenjunges zu achten, neigte Äschenlicht leicht den Kopf. Er hatte sie - zumindest augenscheinlich - mit seinen Worten nicht verärgert, verletzt oder über alle Berge verjagt, also gab es für seine Sozialfähigkeit vielleicht doch noch einen kleinen Hoffnungsschimmer. Es musste nicht ausgesprochen werden, damit er sich vorstellen konnte, wie schwer und überwältigend und überfordernd die aktuelle Situation für Streifenherz sein musste. Und, auch wenn er das Erleben dieser Überforderung wirklich niemandem wünschen würde und sich für diesen Gedanken schämte, sowie er gedacht war... es war fast schön, zu wissen, dass man nicht allein war. "Ich danke dir", erwiderte er, bevor er sein einziges im Nest verbliebenes Junge sanft anstupste. "Trink und iss ein wenig, wenn du magst und sei so lieb, wie du es immer bist, okay? Ich bin gleich wieder da, mein Liebling, und Tropfenjunges und Eulenjunges werden es ebenfalls sein." Mit diesen Worten erhob er sich aus dem Nest und leckte seinem Sohn noch einmal über den Kopf. Nun hieß es, seine Töchter einzufangen. Wahrscheinlich hatten die beiden schon das gesamte Lager um die Pfote gewickelt.

Der Kater streckte sich, erst jetzt so wirklich merkend, dass er eine ganze Weile gelegen hatte und tappte auf leisen Sohlen aus dem Bau, bereits Ausschau nach den beiden kleinen Ausreißern haltend. Im Lager herrschte geschäftiges Treiben - wie sollte es auch nicht? - doch nach ein paar Herzschlägen erspähte er die zwei. Offenbar hatten sie Distelpfote in Beschlag genommen, zumindest saßen sie nah bei der Schülerin und schienen sich zu unterhalten. Kurz schnellte sein Blick zu Eisauge, die immerhin keine allzu große Freundin von jeglichen Katzen war, die ihr WindClan-Blut nicht bis zu den Gründern zurückverfolgen konnten. Ob ihre Tochter diese Einstellung übernommen hatte? Wobei, zumindest Jadefeuer hatte keine Probleme damit gehabt, die Jungen mit in den Clan zu bringen... und wäre die Situation, in der seine Töchter gerade steckten, feindselig, würde man das doch mitbekommen, oder? Wahrscheinlich machte er sich einfach zu viele Sorgen, wie immer. Ein Kopfschütteln folgte, wie immer, wenn er lästige Gedanken loswerden wollte, dann trabte er gemächlich zu den drei Kätzinnen hinüber.

"Hier habt ihr euch also hingeschlichen!", sprach er leise und hoffte, dass er damit keine spannende Erzählung von Distelpfote unterbrach. Zwar fiel er ihr nicht ins gesprochene Wort, doch abschätzen, ob sie geendet hatte oder nur eine Kunstpause einlegte, konnte er nicht, dafür hatte er schlicht nicht lang genug gewartet. "Schemenjunges und ich haben uns schon Sorgen gemacht, dass ihr einfach ohne uns das Lager unsicher macht!" Eigentlich hatte Äschenlicht zumindest ein wenig Strenge zeigen wollen, immerhin  hätten die Beiden zumindest Bescheid geben können, bevor sie die Kinderstube verließen - und eigentlich hatte er beim ersten Mal dabei sein wollen. Allerdings machte das Schnurren in seiner Kehle diesen Versuch zunichte, und, wenn er ehrlich mit sich war, einen wirklichen Vorwurf konnte er den beiden sowieso nicht machen. Immerhin war auch er mal ein Junges gewesen, wusste, wie interessant damals alles gewesen war. Dazu noch der ganze Aufruhr in der Kinderstube, welchem er auch am liebsten entflohen wäre, hätte er die Möglichkeit gehabt. Außerdem war er mittlerweile der festen Überzeugung, dass man Jungen, die so wahnsinnig drollig waren wie seine, gar nicht lang böse sein konnte. Gut, vielleicht war er da auch befangen.
Sanft stupste er erst Eulenjunges, dann Tropfenjunges mit der Nase in die Seite, dann wandte er sich indirekt auch an Distelpfote. "Und? Was erzählt Distelpfote euch Spannendes?"


TL;DR: Äschenlicht lässt Schemenjunges in Streifenherz' Obhut und geht auf Jungen-Jagd, die ihn schließlich zu Distelpfote, Eulenjunges und Tropfenjunges führt.
Code (c) by [Thunder]



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WindClan-Lager - Seite 72 Image
“We deserve to experience love fully, equally, without shame, and without compromise.”
— Elliot Page

Nach oben Nach unten
Denki
Admin im Ruhestand
Denki

Avatar von : Blitz von Didy
Anzahl der Beiträge : 4243
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 72 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 72 EmptySa 12 Jun 2021, 19:09


 

M
ilanschrei

WindClan | Heiler | VT. #012

”I truly try to do my best as a healer and a warrior…”

Ein Ziehen schoss durch den Körper des Heilers bei dem Blick, den Dunkelstern ihm zuwarf. Er sah, wie sehr sie damit haderte, wirklich sicher sein zu wollen, dass seine Diagnose stimmig war. Also ließ er sich mit der Antwort Zeit, obwohl er seinen Fähigkeiten vertraute. Im Kopf ging er erneut die Symptome durch und es bestand kein Zweifel für ihn. Mit einem verständnisvollen Ausdruck bedachte er Dunkelstern. “Ich bin mir sicher, Dunkelstern, antwortete er nachdenklich. “Und ich denke, das weißt du auch selber.” Sie hatte schon erlebt, wie es war, trächtig zu sein, aber er konnte ihre Zweifel nachvollziehen. Nach allem, was sie schon so durch machen hatte müssen… Jede Königin reagierte anders auf solche Nachrichten, doch er hatte gedacht, sie würde sich etwas mehr freuen. Seine Ohren zuckten irritiert. Vielleicht hatte ihre Unsicherheit auch einen anderen Grund. “Liegt dir was auf dem Herzen?”, fragte er also und blickte sie eindringlich an. Wenn sie tatsächlich Bedenken wegen der Jungen hatte, würde er ihr zuhören. Doch er ahnte, dass die Freude darüber, noch einmal Mutter zu werden, überwiegen würde.
Die Kätzin vor ihm war eine Kämpfernatur, hatte immer viel für ihren Clan gegeben. Ihr unerschütterlicher Wille, immer für alle da zu sein hatte ihr allerdings manchmal den Blick auf andere wichtige Dinge versperrt. Vielleicht konnte sie das bei diesem Wurf nachholen? Milanschrei rügte sich innerlich - solche Gedanken waren sinnlos. Dinge, die schon passiert waren, konnte man nicht mehr ändern. Trotzdem kann man versuchen, das Beste aus seinen Entscheidungen heraus zu holen. Die Stimmung im Heilerbau fühlte sich bedeutend an, als würde sich gerade etwas Großes anbahnen. Milanschreis Nackenfell kribbelte, aber er ließ es sich nicht anmerken und seine grünen Augen ruhten auf ihr. Wie auch immer sie sich entscheiden sollte, er würde sie darin unterstützen. Was sollte er auch sonst groß tun? In seiner Rolle als Heiler war er dazu verpflichtet, sich anderen anzupassen und für ihr Wohlergehen zu sorgen und das galt besonders für Dunkelstern. Ihre Schwangerschaft könnte für den Clan einige Veränderung bedeuten. Sie würde für eine Weile ausfallen und Sturmjäger müsste übernehmen, bis sie wieder fit genug war, um all ihre Pflichten zu übernehmen. Aber sie würden das sicherlich hinbekommen und all diese Fragen könnten sie auch klären, wenn es soweit war.

Erwähnt: Dunkelstern, Sturmjäger
Angesprochen: Dunkelstern
Standort: WiC-Lager (Heilerbau)
Sonstiges: --
Zusammenfassung: Sagte Dunkelstern, dass er wirklich sicher ist und fragt sich, was die Situation für den Clan und sie bedeuten könnte.

”But sometimes it just feels to much to handle.”


reden | denken | handeln | Katzen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

What if we rewrite the stars?
Say you were made to be mine




Relations || Posting-Liste || Schreibshop


Nach oben Nach unten
Waldpfote
Legende
Waldpfote

Avatar von : Falkensturm <3 (zeigt Funkensturm)
Anzahl der Beiträge : 1214
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 72 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 72 EmptySa 12 Jun 2021, 23:10



Splitterfrost
✻ WindClan | Kriegerin | Steckbrief | #017 ✻
Splitterfrost lächelte dankbar als Nachfuß meinte, sie würde sicher bald einen Schüler bekommen. Man wächst mit seinen Aufgaben… Mit einem hoffnungsvollen Glanz in den Augen blickte sich die Kätzin im Lager um. Vielleicht musste sie ja gar nicht die perfekte Kriegerin sein um einen Schüler ausbilden zu können. Vielleicht wurde sie zu dieser ja erst durch die Erfahrung, die sie dabei machte. "Ob es wirklich bald soweit ist?", fragte sie sich und dachte an all die Jungen, welche momentan in der Kinderstube herumtollten. "Das freut mich!", antwortete Splitterfrost als Nachtfuß von Schwarzpfotes Fortschritten berichtete. Zustimmend nickte sie, als er hinzufügte, dass der Schüler körperlich wohl eher seinem Vater glich. Viel wusste die Kriegerin tatsächlich nicht über den jungen Kater. Nur, dass er nicht im WindClan geboren war. Wie das Leben außerhalb des Clans wohl gewesen sein muss? Splitterfrost war diesbezüglich schon immer neugierig gewesen, würde allerdings niemals auch nur auf die Idee kommen den WindClan zu verlassen. Warum auch? Schnell wandte sie sich wieder Nachtfuß zu als dieser noch einmal von den Kaninchen redete. "Auf jeden Fall!", meinte Splitterfrost und lies ihren Blick kurz zum Himmel wandern. Die Sonne schien immernoch warm auf sie herab und Splitterfrost war nach wie vor voller Energie. "Da wir schon von Kaninchen sprechen: Ich denke ich ziehe noch einmal los. Das Wetter ist zu schön um es nicht zu nutzen!" Leichtfüßig sprang Splitterfrost auf ihre Pfoten und streckte für einen kurzen Moment ihre Glieder. "Hat mich gefreut mit dir geredet zu haben!", fügte sie noch hinzu, verabschiedete sich und machte sich dann auch schon auf den Weg zum Lagerausgang.

[Zeitsprung]

Mit einem Feldhamster zwischen den Zähnen trottete die Kätzin ins Lager. Das pummelige Tier zu fangen war nicht einmal einem Anti-Talent wie Splitterfrost schwer gefallen. Trotzdem hatte die heutige Jagd bei der Hitze nicht gerade Spaß gemacht und allgemein war die junge Kätzin nicht gerade bester Laune. Seit Falkensturz' Tod herrschte Trauerstimmung im Lager und Splitterfrost wusste nur schwer damit umzugehen. Viele ihrer Clan-Kameraden hatten der alten Kätzin nahe gestanden. Doch wie konnte Splitterfrost ihnen helfen? Ihnen erklären, dass schon alles gut werden würde und Falkensturz jetzt beim SternenClan sei? Da konnte sie es auch gleich sein lassen, weshalb sie auch versuchte dieser Situation so gut es ging aus dem Weg zu gehen. Splitterfrost legte den Hamster beim Frischbeutehaufen ab und huschte daraufhin in den Kriegerbau um sich schlafen zu legen.

✻ Angesprochen: Nachtfuß
✻ Erwähnt: Schwarzpfote, (Falkensturz)
✻ Sonstiges: schläft
Handeln | Reden | Denken | Andere
(c)by Waldpfote


Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : icarust (dA, lines), katsuki (colors)
Anzahl der Beiträge : 4126
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 72 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 72 EmptyMo 14 Jun 2021, 02:48


Eulenjunges
» Are you going to hurt me too? «

Mit kugelrunden Augen schaute sie ihre Schwester an und nickte schließlich langsam, als sie ihre Worte aufnahm. »Recht hast du, Mapa ist nicht zum Essen gedacht, nein, nein.« Die Vorstellung, dass irgendetwas sich jemals an dem Kater vergreifen könnte, so wie sie es mit dem Kaninchen taten, grauste ihr ungemein und leicht schüttelte sie sich, um den Gedanken aus ihrem Kopf zu bekommen.
»Kaninen bestes Essen«, plauderte Eulenjunges ihr fröhlich und aus dem Brustton der Überzeugung nach. Sie hätte die Aussagen ihrer Schwester nicht infrage ziehen sollen - schließlich wusste sie alles, nicht wahr? Jedenfalls wusste sie alles besser als Eulenjunges und das reichte ihr auch schon. Wenn sie sich nicht blind auf ihre Familie verlassen konnte, auf wen denn dann?
Zumal Toppenjunges auf sie den Anschein machte, als würde sie viel mehr von dem begreifen, was Distelpfote ihnen erzählte (viel weniger konnte man nun auch nicht verstehen), und das allein löste in Eulenjunges den Impuls aus, sie bewundernd anzublinzeln. Toppenjunges stellt so viele kluge Fragen, auf die ich nie gekommen wäre! Sie machte sich innerlich eine Notiz, ihre Wurfgefährtin zum Vorbild zu machen und mehr von ihr zu lernen.

Eulenjunges war auch der großen Kätzin, die die Beute mit ihr geteilt hatte, unendlich dankbar für die weiterne Ausführungen, die ihr halfen, ein besseres Bild von dem Leben zu erhalten, welches nun ihres war. »Wie wirst du dann späta heißen? Also wenn du dann nicht mehr Distelpote sein wirst? Wenn du dann eine Kriegarin bist?« Zaghaft war die Frage über ihre Kehle gekommen; es fehlte ihr noch ein wenig der Mut, um mit solchen Dingen aus sich herauszuplatzen.
Neugierig folgte ihr Blick der Richtung, in die Distelpfote deutete, als sie von der Anführerin des WindClans sprach. »Sie muss sehr lieb und klug sein, wenn sie so viel weiß und so viel beschützen kann. Lieb, klug und stark, oder?«, fragte sie sanft und ein schwärmerischer Ausdruck trat auf ihr Gesicht. Der Gedanke, dass sie jemand werden könnte, der als so großartig beschrieben wurde wie Dunkelstern, war in gewisser Weise beflügelnd. Letztlich war es jedoch nur eine Träumerei, die sie lieber für sich behielt.

Als das Gespräch sich schließlich um ihren Mapa drehte, war sie wieder ganz Ohr - sie wollte alles über ihn wissen! -, doch rasch spiegelte sich eine gewisse Anstrengung auf ihrer Miene wieder, weil sie versuchte, zu verstehen, ob das, was Distelpfote gesagt hatte, etwas Gutes oder Schlechtes war. Sie verstand in dem Alter noch nicht ganz, was es bedeutete, wenn jemand starb, doch es musste doch etwas Gutes sein, wenn die Schülerin im selben Zug von "Freundin" sprach, nicht wahr?
Eulenjunges kannte den Tod - er war ein Teil ihrer ersten Erinnerungen -, doch nicht das Wort, das diesen ausdrückte.

Schreckhaft, wie sie war, zuckte sie zusammen, als sie die leise, aber doch vertraute Stimme vernahm, nur um dann strahlend auf alle Pfoten zu springen und herumzuwirbeln. Eulenjunges war an sich keine sonderlich energetische Katze, doch nun, wo Äschenlicht vor ihr stand, realisierte sie, wie sehr sie ihn auch nach der kurzen Zeit vermisst hatte und wie stark die Gefühle dementsprechend in ihrem Inneren war. Liebevoll drückte sie sich an seine Beine und rieb ihr Gesicht an seinem Fell.
»Distelpote hat uns von Lichtpote erzählt und davon, dass sie ge... gestor... gestorben? - gestorben ist! Was genau bedeutet das, Mapa?«

Erwähnt » Lichtpfote
Angesprochen » Tropfenjunges, Distelpfote, Äschenlicht
Tldr » Bewundert Tropfenjunges und möchte sie fortan als Vorbild nehmen. Fragt schließlich nach Distelpfotes zukünftigen Kriegernamen und schwärmt ein wenig von Dunkelstern, als Äschenlicht zu ihnen tritt, den sie sogleich nach dem Wort "gestorben" fragt.
SteckbriefWindClan Junges3 Monde014





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse
Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.


Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Gesponserte Inhalte




WindClan-Lager - Seite 72 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 72 Empty

Nach oben Nach unten
 
WindClan-Lager
Nach oben 
Seite 72 von 73Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 37 ... 71, 72, 73  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WindClan Territorium-
Gehe zu: