Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenaufgang

Tageskenntnis:
Die Wolken sind vollständig verschwunden und der Himmel erstrahlt in klarem Blau. Inzwischen ist es so richtig warm geworden und die letzten Schneeflecken sind vollständig verschwunden. Auch der Wasserstand des Flusses normalisiert sich langsam wieder und die Beute ist in den Wald zurückgekehrt. Nur auf dem DonnerClan-Territorium bleibt sie aus, aber auch hier verbreitet der leichte Wind die Gerüche der Blattfrische überall.


DonnerClan Territorium:
Im DonnerClan-Territorium sprießen die Pflanzen und das Unterholz ist wieder dichter. Der Schnee ist mittlerweile vollständig verschwunden und es ist deutlich wärmer geworden. Überall riecht es nach Blattfrische, die Beute ist allerdings noch immer nicht zurückgekehrt.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand und die Strömung im Fluss normalisieren sich wieder, während das Schilf wieder dichter wird. Das Flussufer wird damit wieder sicherer und auch an Land sprießen die Pflanzen. Fisch gibt es reichlich und auch die Landbeute kommt wieder aus ihren Nestern.


WindClan Territorium
Ein kühler Wind fegt über das Hochland, aber auch hier ist es wieder wärmer geworden. Die Kaninchen lassen sich zunehmend wieder im Freien blicken und die Jagd ist jetzt wieder um einiges einfacher. Moor und Wiesen kleiden sich in üppiges Grün.


SchattenClan Territorium:
Auch hier riecht es nach Blattfrische und die Beute ist wieder ins Territorium des Clans zurückgekehrt. Der Schnee ist verschwunden und bis auf die sumpfigen Gebiete ist es auch wieder trockener geworden. Ein wenig kühl ist es besonders in Richtung Hochland trotzdem noch, aber im Lager sind alle Katzen gut vor dem kühlen Wind geschützt.


WolkenClan Territorium:
Das Tauwetter ist vorbei und die Beute ist zurückgekehrt. Die Sonne wärmt das Territorium des Clans du überall zwitschern die Vögel – ein Paradies für einen guten Jäger. Der Wind ist zwar immer wieder deutlich zu spüren, aber nicht mehr wirklich unangenehm.


Baumgeviert:
Auch hier ist es warm geworden und die vier mächtigen Eichen strecken ihre Äste der Sonne entgegen. Auch hier zwitschern die Vögel und wenn keine Katze zu sehen ist, huscht die Beute durch die Senke.


BlutClan Territorium:
Die Wärme lockt Hunde und Zweibeiner auf die Straßen. Sie gehen größere Runden, um die Sonne zu genießen und lassen ihre Tiere frei laufen. Allerdings hinterlassen sie auch wieder Müll, in dem sich Beute und Nahrung finden lässt. Sogar der Wasserstand des Stroms normalisiert sich wieder. Ein Problem stellen allerdings die vielen Monster da, die jetzt auf den Donnerwegen verkehren. Vorsicht!


Streuner Territorien
Auch in den Wäldern und auf den Wiesen außerhalb der Clangebiete ist die Blattfrische jetzt endgültig angebrochen. Die Pflanzen sprießen und die zurückkehrende Beute ist leichter Fang für Streuner sowie das eine oder andere abenteuerlustige Hauskätzchen. Auch hier laufen Zweibeiner mit ihren Hunden umher, um das wärmere Wetter zu genießen.


Zweibeinerort
Hauskätzchen tummeln sich wieder in den Gärten um auf trockenen Stellen die warmen Sonnenstrahlen zu genießen. Langsam wagen sich die neugierigeren auch schon wieder auf Erkundungstouren, jetzt wo es so richtig warm geworden ist!



 

 WindClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 26 ... 48, 49, 50, 51  Weiter
AutorNachricht
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1220
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 14
Ort : leider noch nicht in Narnia

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 49 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 49 EmptyMi 15 Apr 2020, 22:31

Blitzpfote/schweif | weiblich | Schülerin/Kriegerin

Zeitsprung

Ich wurde von einem vertrauten Ruf geweckt. "Alle Katzen die Alt genug sind eigene Beute zu fangen, möchten sich hier vor dem Hochfelsen versammeln". Aufgeregt stand ich auf und schüttelte mein Fell aus und verpasste ihm in Windeseile eine kurze Wäsche, damit es nicht mehr allzu sehr abstand. Dann trat ich auf die Lichtung, gespannt was der Anlass für diesen Ruf war. Als Dunkelstern die Namen von neun Schülern ausrief, meinen eingeschlossen, blieb mein Herz beinahe stehen. Nach all diesen Monden harten Trainings werde ich endlich eine Kriegerin sein. Vor Aufregung begann sich mein Fell zu sträuben und überglücklich begann ich zu schnurren, als ich mit den anderen Schülern zusammen meinen Name erhielt. Blitzschweif. das bin nun ich. Der Name passt perfekt. Dankbar schaute ich Dunkelstern an. Mein ganzer Körper meinte vor Glück zu bersten, es floss durch jedes einzelne Haar in meinem Körper. Nach der Zeremonie schaute ich die anderen neu ernannten Krieger an und sah dort meine eigene Zufriedenheit widergespiegelt. Selbst die Nachricht von dem Fuchs konnte meine Laune nicht vermiesen, auch wenn ich mir Sorgen machte und so trat ich nur wieder zurück und freute mich still. Ich warf einen Blick zu Opalschwinge, meinem ehemaligen Mentor und hoffte, dass er stolz auf mich war.

Erwähnt: Dunkelstern, Opalschwinge, die anderen Krieger die ernannt werden
Standort: Wind Clan Lager auf der Lichtung
Sonstiges: wurde grd ernannt, kann angesprochen werden

Sandpfote | weiblich | Schülerin

Zeitsprung

Ich saß gerade auf der Lichtung und fragte mich was ich tun sollte, als ich Dunkelstern aus ihrem Bau treten sah und den mir so bekannten Ruf verlauten ließ. Sofort trabte ich zur Mitte der Lichtung und lauschte der Kriegerzeremonie meiner Clangefährten. Ich jaulte die Namen der neuen Krieger und freute mich schon auf meine Ernennung, die zwar noch in weiter Ferne lag, aber trotzdem nicht unerreichbar war. Als Dunkelstern über den Fuchs berichtete und meinte, dass sie zwei Patrouillen ausführen würde, begann mein Herz zu hoffen, dass ich mitkommen durfte. Und mein Wunsch wurde erfüllt. Endlich meine erste Patrouille und dann auch noch gleich mit der Anführerin und mit so einem wichtigen Auftrag. Kurz überkam mich Sorge, weil ich bis jetzt noch kein Kampftraining absolviert hatte, doch meine Vorfreude und mein Tatendrang überwog. Als meine Anführerin die Versammlung beendete ging ich, wie befohlen, zu Sturmjäger um mir den Plan für die Vertreibung des Fuchses anzuhören. Als ich dort war setzte ich mich und nickte Sturmjäger respektvoll zu und wartete dann auf die restlichen Katzen der Patrouillen.

Erwähnt: Duneklstern, die Krieger die ernannt wurden, Sturmjäger, die Katzen der Patrouillen
Standort: Wind Clan Lager auf der Lichtung
Sonstiges: wohnt der Versammlung bei, geht zu Sturmjäger und wartet auf den Rest der Patrouillen und Dunkelstern, kann angesprochen werden

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Man sieht nur mit dem Herzen gut - das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Rey
Admin
Rey

Avatar von : Tüpfelherz by Yellow-Night DA
Anzahl der Beiträge : 3668
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 18
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 49 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 49 EmptyFr 17 Apr 2020, 00:28


»Streifenherz«

WindClan » Kriegerin « #15


Mit freundlichem Ausdruck wartete Streifenpfote neben der Königin und ließ sich erst nieder, als diese aus ihrer kurzen Starre erwachte und sie darum bat. Ihre Ohren zuckten während ihre Augen Falkensturz betrachteten, als wäre sie die gebrechlichste Katze im Clan. Schnell wandte sie den Blick ab und schüttelte den Gedanken ab. Diese Kätzin war noch weit davon entfernt, gebrechlich genannt zu werden! Und gewiss wäre sie nicht dankbar darüber, so genannt zu werden.
Sie kam jedoch nicht zu Wort, als sie Dunkelstern vom Lagerplatz hörte. Genau wie die Königin auch, lief die Schülerin aus der Kinderstube um zu sehen, was die Anführerin wollte. Neugierig zuckte ihre Nase und sie vergaß ebenfalls das Kaninchen und ihre ursprüngliche Gesprächspartnerin. Als ihr eigener Name ernannt wurde, lief sie zitternd vor, um nichts zu verpassen. Ein Stich durchfuhr ihr Herz, als die Anführerin die Baugefährtin erwähnte, die ihre Schülerzeit nicht überlebt hatte. Betreten sah Streifenpfote auf ihre Pfoten hinab, konzentrierte sich dann jedoch wieder.

Als ihr Name genannt wurde, sträubte die Kätzin erwartungsvoll ihren Pelz. Streifenherz, wiederholte die frisch ernannte Kriegerin voller Stolz und schnurrte polternd, wartete jedoch auf das Ende der Zeremonie. So viele neue Krieger! Und sie würde sich ganz bestimmt beweisen. Leise bedankte sie sich beim SternenClan für diesen wunderbaren Moment und musterte dann die anderen Schüler.
Bei dem Gedanken an den Fuchs, den die Anführerin erwähnte, sträubte sie ihren Pelz noch heftiger. Das sie im Lager bleiben musste, war für sie keinerlei Problem und respektvoll nickte sie Dunkelstern dazu, als diese davonhüpfte. Ihr Blick legte sich auf die Grüppchen, die sich langsam bildeten und sie hielt Ausschau nach Lärchenlied und Käferbart. So gerne wollte sie sich an die Pelze ihrer Brüder kuscheln und darüber nachdenken, ob ihre verstorbenen Eltern wohl stolz auf sie waren.
Dann fiel ihr Rabenschrei ein. Ob der Kater ihre Zeremonie gesehen hatte? Ihr Herz pochte ruhelos, doch sie konnte ihn nirgends entdecken. Niedergeschlagen stand die frisch ernannte Kriegerin in der Lagermitte und wartete, ob jemand sich ihr zu wandte. Sie würde dem WindClan eine gute Kriegerin sein!


Dunkelstern, etc. « Erwähnt
xx « Angesprochen

© Moony



»Schmutzstreif«

WindClan » Krieger « #36


Während der braune Schüler auf seine Schwester wartete, trat Trugpfote heraus und führte ihren Bruder Äschenpfote an eine ungestörte Stelle. Sofort vergrub der Schüler seine Krallen in den von Tau geweichten Boden und unterdrückte ein Knurren. Wenigstens hatte er noch seine zweite Wurfgefährtin, die ihn nicht im Stich ließ. Wenigstens war er nicht allein, sonst hätte er sich laut auf die zwei Katzen geworfen. Zum Glück kam Granatpfote in diesem Moment auch und lenkte ihn von den beiden Geschwistern ab, indem sie sich an der Beute bediente. Sie schob ihm sogleich das Kaninchen zurück. Schweigend biss er ebenfalls hinein, kaute jedoch ausdruckslos und lustlos darauf herum.
Als seine Anführerin sie rief, rappelte sich Schmutzpfote gesättigt auf und verkniff sich jegliche Bemerkungen. Wurde er jetzt wirklich ein Krieger? Nach allem, was geschehen war? Hatte Weißmond ihn nicht bei ihrer Mutter verpfiffen? Plötzlich aufgeregt und hoffnungsvoll sah der Schüler zu Granatpfote und trat stolz nach vorne.

Die Zeremonie begann fürchterlich. Mit den ersten Worten riss Schmutzpfote seine Augen auf und sträubte seinen Pelz. Das konnte Dunkelstern nicht tun! Fassungslos sah er zu dem nutzlosen Äschenlicht hinüber. Er hatte doch tatsächlich um den Namen von Schmutzpfotes Schwester verlangt und auch noch bekommen! Mit welcher Begründung? Würde er auch seine Schwester ehren dürfen, oder nahm ihm seine Anführerin diese Möglichkeit?
Als Trugpfote Truglicht wurde, fauchte Schmutzpfote hörbar und grub seine Krallen in den Boden. Alles ging schief! Diese beiden krähenfraßfressenden Geschwister hatten einen Namen erhalten, der ihnen nicht zustand! Doch er versuchte, seinen Pelz zu glätten. Das würde er nach dieser furchtbaren Zeremonie klären.
Die Gedanken des Schülers rasten und die meisten Worte der Zeremonie bekam er gar nicht mehr mit. Namen wurden genannt, Namen, die ihm nicht von Bedeutung waren. Granatglut gratulierte er leise und nahm seinen Namen verächtlich schnaubend entgegen. Auch seine Geschwister rief er, als diese zu Schülern wurden. Doch die Sache über den Fuchs hörte er kaum, nur, dass er das Lager nicht verlassen dürfte.
»Ich wünschte, sie wäre hier... Es tut mir so leid, Falkensturz«, murmelt Schmutzstreif abwesend und spitzte die Ohren. Er konnte sie deutlich hören. Truglicht. Wie sie mit Äschenlicht sprach. Gehetzt riss er sich von seiner Mutter los und baute sich auf, ein wildes Knurren drang aus seiner Kehle.
»Du hast den Namen meiner Schwester nicht verdient, Äschenlicht!«, keifte Schmutzstreif erzürnt und bohrte die übrigen Krallen in den Boden. Hasserfüllt starrte er die beiden Geschwister an. »Ihr beiden tragt ihren Namen, deine Schwester noch dazu grundlos! Und was bekommen wir? Glut und Streif, als wäre sie nicht Teil unserer Familie gewesen. Als wären wir nicht am Leiden, weil wir unsere Wurfgefährtin verloren haben, als ob das keine Emotionen hinterlässt. Und du wagst es vor unsere Anführerin zu kriechen und sie um ihren Namen zu bieten. Du hast ihren Namen nicht verdient! Niemand hat das!«
Schmutzstreif fauchte wütend, seine Krallen schmerzten zunehmend. Er durfte ihn nicht angreifen, durfte ihm nicht die Krallen in die Kehle schlagen, wie er es wollte und wie Äschenlicht es verdient hätte. Sein Schweif peitschte wütend. Plötzlich verließ ein Klagelaut seine Kehle, tief und schwer von dem, was er nach dem Ableben seiner Schwester empfand.
»Ich hasse dich, Äschenlicht«, miaute Schmutzstreif nach dem langen, schmerzerfüllten Laut. Sein Blick war nun stumpf, auch wenn sein Fell noch Kampfbereit gesträubt war. Er legte die Ohren an und zog sich langsam zu seiner übrigen Familie zurück. »Du hattest nicht das Recht dazu, du hast ihren Namen für dich verwendet, als währst du allein auf dieser Welt. Du hast ihren Namen nicht verdient. Ich hasse dich.«
Seine Stimme wurde immer leiser, bis er wieder bei seiner Mutter stand. Er wusste, was er gerade mitten im Lager getan hatte. Beschämt drückte er seine Schnauze in den Pelz von Granatglut, versteckte sich vor dem enttäuschten Blick seiner geliebten Mutter, versteckte sich vor ihrer Rüge.
»Es tut mir leid«, presste er gequält heraus und erwartete, dass ihm jemand eine Strafe auferlegte. Er erwartete es sogar. Denn er konnte nicht nach diesen Regeln spielen.


S. Post « Erwähnt
Falkensturz, Äschenlicht, Granatglut, Truglicht « Angesprochen

© Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WindClan-Lager - Seite 49 22515776_GI3c9uKXvFLVocv
By LaughingOwls DA
Fragen? Code-Bestellen oder Bild? =
Klick


Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Athenodora
Anführer
Athenodora

Avatar von : Stein >^.^<
Anzahl der Beiträge : 421
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 24
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 49 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 49 EmptyFr 17 Apr 2020, 23:55

#005

WOLFSLIED
WINDCLAN | KRIEGERIN | 26 MONDE


ie Sonne hatte sich mittlerweile hinter den Hügeln zurückgezogen und tauchte die Welt und das Lager in ein dämmriges Abendlicht, als Wolfslied den Kopf hob und auf Dunkelsterns dunkle Gestalt sah, die sich aus dem Anführerbau schob. Kurz davor hatte sich auch ihr Stellvertreter aus dem Schatten des Baus gelöst und hatte sich ernst dreinblickend neben den Bau verzogen. Sie wusste allerdings nicht, ob sie sich sorgen sollte oder ob der Getigerte einfach einen schlechten Tag hatte. Doch was es auch sein mochte, Wolfslied war sich sicher, dass ihre Anführerin dem Clan bald schon davon berichten würde.
Als eben jene ihren Platz in der Mitte des Clans einnahm um die altbekannten Worte zu sprechen, spitzte die Kriegerin die Ohren und erhob sich, um sich der versammelten Menge anzuschließen. Ihren knurrenden Magen versuchte sie dabei soweit es ging auszublenden. Die Blattfrische zeigte sich erst sein einer kurzen Weile und bekämpfte die noch immer deutlich sichtbaren Anzeichen der Blattleere. Ob die Beute wohl schon wieder aus ihrem tiefen Schlaf erwacht waren?
Tatsächlich juckte es die Cremefarbene in ihren schwarzen Pfoten loszueilen und genau das herauszufinden. Aber zuerst galt es herauszufinden, was ihnen Dunkelstern zu sagen hatte.
Und das war offensichtlich eine ganze Menge! Vor allem die vielen Ernennungen erfreuten ihr Herz. Neue Schüler und Krieger waren ein wundervolles Zeichen für die Gesundheit und die Zukunft ihres Clans! Gerade jetzt zum Beginn der Blattfrische hin! Außerdem hatte sich Dunkelstern wunderschöne Kriegernamen für die Frischlinge ausgesucht, die Wolfslied nur zu gern im Chor mit all den anderen jubilierte. Äschenlicht!, Truglicht!, Blitzschweif!, Streifenherz!, Lärchenlied!, Käferbart!, Granatglut!, Schmutzstreif!, Silberregen!“
Ihre Stimme war nur eine von vielen und doch waren sie alle eins. Eins in ihrer Freude darüber, die neuen Krieger in ihrer Mitte begrüßen zu dürfen. Sie hatten hart trainiert und über viele Monde hinweg eisern ihre Gesetze und Techniken erlernt, sodass sie sich ihr Nest im Kriegerbau redlich verdient hatten. Auch, wenn das bedeutete, dass die übrigen Krieger nun ein ganzes Stück zusammenrücken mussten!
Lächelnd verfolgte Wolfslied die übrige Zeremonie und stimmte auch in den Jubelruf der neuen Schüler ein, die ihre Nester in der Kinderstube räumen und im Schülerbau aufrücken würden. Allerdings wurde die cremefarbene Kriegerin ziemlich überrascht, als sie Dunkelstern ihren eigenen Namen rufen hörte. Sie würde Mentorin sein! Und eine junge Schülerin ausbilden!
Voller Begeisterung trabte sie durch die Menge der versammelten Katzen hindurch nach vorn und berührte die Nase ihrer jungen Schülerin Dahlienpfote mit ihrer eigenen. Zeit für Begrüßung würde gleich noch ausgiebig bleiben, doch fürs erste ging sie zurück in die Menge und verfolgte den Rest der Versammlung. Die Anführerin verhängte ein Ausgangsverbot für alle Krieger und Schüler, da sich im Territorium ein Fuchs herumtrieb. Offensichtlich war es das, was Sturmjäger so besorgte und verübeln konnte sie es ihm nicht wirklich. Ein Fuchs war kein besonders großes Tier, aber dafür trotz allem sehr gefährlich. Ein ausgewachsener Fuchs war immernoch mindestens zwei bis drei Mal so groß wie eine durchschnittliche Katze und der Kiefer dieser Tiere war…kräftig und würde den Brustkorb einer kleinen Katze mühelos zermalmen können. Dass die Anführerin und ihr Stellvertreter dabei besorgt waren, war also wenig verwunderlich und Wolfslied drückte den Patrouillen alle Pfoten, dass sie den Fuchs bald finden und beseitigen oder zumindest vertreiben konnten, damit das Clanleben bald offiziell in die Blattfrische starten konnte.
Als sich die Versammlung letztlich zerstreute, trabte die Cremefarbene erneut zu ihrer jungen Schülerin und sprach sie sanft an.
“Hallo Dahlienpfote. Wie es scheint, haben wir in den nächsten Monden die Ehre viel Zeit miteinander zu verbringen. Hast du dir schon überlegt, was du zuerst lernen möchtest?“
Damals, als sie ihre Ernennung zum Schüler erlebt hatte, wäre sie am liebsten sofort losgestürmt um alles zu lernen, was es zu lernen gab. Doch die Devise lautete ganz eindeutig: Kommt Zeit, kommt Rat.
“Wir können zwar leider nicht sofort losstürmen und die Welt erkunden, aber das heißt ja nicht, dass wir nicht ein bisschen träumen können, was meinst du?“
Sie zwinkerte der jungen Schülerin zu und ließ sich dann elegant auf ihr Hinterteil nieder, den Schweif ordentlich über ihre schwarzen Pfoten geringelt.



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Asantisquana Matschbanana!
Oh yes, the past can hurt. But the way I see it,

you can either run from it, or learn from it
Look beyond what you see…
Nach oben Nach unten
Half Blood Princess
Legende
Half Blood Princess

Avatar von : Nachtpfote by Tox <3
Anzahl der Beiträge : 1562
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 49 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 49 EmptySa 18 Apr 2020, 14:36




Silberpfote /regen
Die Undurchdringliche«


» angesprochen: Truglicht
» erwähnt: Dunkelstern, Zitterfluss, Gewitterpfote, Äschenlicht

--> Ausschaufelsen

Nun endgültig aus der Puste erreichte Silberpfote endlich das heimische Lager, blieb jedoch vorerst in der Nähe des Eingangs. Wollte Dunkelstern nicht eine Zeremonie durchführen? Oder hatte Silberpfote sich jetzt für umsonst beeilt und ihr letztes bisschen Energie verschwendet? Sie war bereits genervt und wollte sich für eine weitere Nacht im Schülerbau verkriechen, als Dunkelstern doch endlich die vertrauten Worte durch das Lager jaulte. Und wie viele sie aufrief! Von hinten schlich Silberpfote sich an ihre Freundin Trugpfote an, tippte ihre rechte Schulter mit dem Schweif an, ließ sich jedoch schließlich zu ihrer linken nieder, wo sie sich aufrecht und ordentlich aufsetzte, den Schweif über die Pfoten gelegt, für all die Augen die vielleicht auf ihr lagen. Allerdings schien ihre gute Freundin gerade eher mit Äschenpfote beschäftigt zu sein. Dieser wurde zu Äschenlicht und Trugpfote wurde zu Truglicht. "Truglicht!" rief Silberpfote laut ihren Namen und sah sie mit einem ehrlich freundlichen Funkeln in den Augen an. Es folgten alle anderen Schüler, bis sie selbst endlich an die Reihe kam. Vor Spannung hielt Silberpfote den Atem an. Welchen Namen Dunkelstern wohl für sie erwählt hatte?

Silberregen.

Sie weiße Kätzin sprang ohne es zu wollen auf ihre Pfoten. Der Name war wundervoll. "Silberregen." flüsterte sie leise, als könnte sie es noch nicht ganz glauben. Willenskraft und Stärke. Sie war froh, dass ihre Anführerin gerade diese Eigenschaften hervorhob.
Sie war nicht die Letzte, die ihre Beförderung zum Krieger erhielt, doch die Ernennungen von Granatglut und Schmutzstreif gingen zum größten Teil an ihr vorbei, für den Moment war sie viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt. Zumindest bis die Anführerin den Clan ein weiteres Mal zum Schweigen brachte und vier Jungen nach vorne holte. Silberregens Augen verweilten für eine Weile bei Gewitterjunges. Fühlte die Kleine sich so wie Silberregen damals?
Deine Mentorin ist Zitterfluss. Silberregens Fell sträubte sich. Irritiert blickte sie um sich, auf der Suche nach der ganz bestimmten Kätzin, deren Name gerade gefallen war. Was sollte das? Dunkelstern ließ eine SchattenClan-Katze einen WindClan-Geborenen ausbilden? Ein SchattenClaner sollte einem WindClaner etwas über sein Territorium und seine Geschichte beibringen? Endlich fand die Silberne den Pelz ihrer Mutter in der Menge und beobachtete sie, ohne ihre Mimik etwas über ihre innere Gefühlswelt preisgeben zu lassen. Sie konnte sie nicht verurteilen, so sehr sie es auch wollte. Schließlich floss dieses SchattenClan-Blut auch in ihren Adern.
Und Dunkelsterns Rede war noch immer nicht beendet. Sie berichtete von dem Fuchs den sie vorhin gerochen hatten, aber Silberregen war irgendwie froh, dass dieses Problem nicht zu ihrem gemacht wurde. Vorerst war sie zu keiner Patrouille eingeteilt und das war in Ordnung, denn dann konnte sie sich etwas erholen und zur Abwechslung mal einfach nur faulenzen. Dinge verarbeiten, die schon zu lange in ihrem Kopf herumgeisterten.



Code by Mufasa




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Pantherkralle by Frostblatt <3

WindClan-Lager - Seite 49 Panthe11

Pics <3:
 
Nach oben Nach unten
Sinner
Heiler
Sinner

Avatar von : SkylerStarling @ dA
Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 49 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 49 EmptySa 18 Apr 2020, 14:45




 
 

   
     „THE BLOOD YOU BLEED IS JUST THE BLOOD YOU OWE.“


     AZURPFOTE | WIND CLAN | #001
"Alle Katzen die alt genug sind eigene Beute zu fangen, möchten sich hier vor dem Hochfelsen versammeln!"


Dunkelsterns Stimme schallte laut über den Lagerplatz des WindClans und erweckte auch die letzten Katzen, die noch schliefen. Azurpfote gehörte nicht zu ihnen - die Schülerin war bereits seit dem Tagesanbruch wach und hatte gerade ihre Fellpflege beendet, nach wie vor darauf wartend, dass ihre Mentorin zurück ins Lager kehrte. Bisher war dies noch nicht geschehen, weshalb die Kätzin sich erhob und ein wenig näher heran trat, um auch wirklich die Worte zu verstehen, die von der Anführerin gesprochen wurden. Unterbewusst fand sie sich neben Rostkralle wieder, den sie für einen kurzen Moment von oben bis unten musterte, bevor ein amüsiertes Schmunzeln über ihre Züge glitt. Das Fell des Kriegers war zerzaust, nicht sonderlich gepflegt und sie konnte nicht umhin, kurz die Andeutung eines Kopfschüttelns vorzunehmen. "Jetzt erst aufgestanden?", miaute sie in seine Richtung, bevor sie sich neben ihm niederließ, den Schweif elegant um die Pfoten geschlungen und aufmerksam aufgerichtet. Wirklich auf die Antwort warten tat sie nicht, dafür lauschte sie interessiert den Worten, die Dunkelstern an ihren Clan richtete. Die Ernennungen waren Alltag für den Clan, dennoch konnte Azurpfote nicht umhin, sich insbesondere für jene zu freuen, mit denen sie bis vor Kurzem die Kinderstube geteilt hatte. Gemeinsam mit dem restlichen Clan rief sie die Namen der neuen Krieger, so, wie es ihr schon immer vorgelebt worden war, doch die Ansprache hinterließ auch einen bitteren Nachgeschmack, als die Anführerin verkündete, dass es vorerst eine Ausgangssperre für den Clan geben würde. Ein unwilliges "Mhhragm" ließ sich aus ihrer Kehle hören, doch gleichzeitig wusste sie, dass es das Beste sein würde, das Lager nicht zu verlassen. Unbewusst flammte kurz die Sorge in ihr auf und sie richtete den Blick zum Eingang des Lagers. Sperlingsfeder war noch immer unterwegs. Ob sie von dem Fuchs wusste? Hoffentlich lief keine der Patrouillen, die nun noch unterwegs waren, in das Tier hinein. Schließlich ging die Blattleere nur langsam vorbei, auch, wenn mittlerweile der Schnee geschmolzen und die Ebenen wieder trocken waren. Verletzte oder gar Tote wären dennoch nichts, was der Clan jetzt gebrauchen könnte. Lang dachte sie nicht darüber nach, hauptsächlich, weil Schmutzstreif die Stimme erhob und seine Worte insbesondere in die Richtung von Äschenlicht und Truglicht richtete. Mit zusammengekniffenen Augen betrachtete sie die Szenerie, konnte nicht umhin, Mitleid mit dem frisch ernannten Krieger zu empfinden, der von seinen Emotionen überrollt wurde. Der SternenClan hatte ihm ebenso seine Wurfgefährtin genommen, wie er es für alle anderen getan hatte. Ihr Blick flog zu Dunkelstern. Was wohl ihre Gedanken gewesen waren? Was ihre Gedanken jetzt waren, falls sie hörte, was der Kater sprach?

Erwähnt: Rostkralle, Dunkelstern, Sperlingsfeder, Schmutzstreif, Äschenlicht, Truglicht
Angesprochen: Rostkralle [id alle frisch ernannten]
Sonstiges: ..



     
Talking xx Dreaming xx Mentioning


 


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




"Where others blindly follow the truth, remember, nothing is true. Where others are limited by the morality or law, remember, everything is permitted."
Nach oben Nach unten
Athenodora
Anführer
Athenodora

Avatar von : Stein >^.^<
Anzahl der Beiträge : 421
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 24
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 49 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 49 EmptySa 18 Apr 2020, 16:24

#029

STURMJÄGER
WINDCLAN | 2. ANFÜHRER | 36 MONDE


rnst dreinblickend saß der Getigerte an seinem Platz neben Dunkelstern und beobachtete die Versammlung und die Katzen seines Clans. Auch, wenn er sich über die neuen Krieger und Schüler freute, fiel sein Jubel ein klein wenig weniger enthusiastisch aus, als es vielleicht sonst der Fall gewesen wäre. Der umherstreunende Fuchs war eine Gefahr, die nicht nur kontinuierlich in seinem Kopf herumstreunerte, sondern eben auch durch das Territorium. Und während sie hier saßen und den Aufstieg von neuen Kriegern und Schülern feierten, verging kostbare Zeit in der dieses Biest hier jede Sekunde hereinplatzen könnte um den Clan ins Verderben zu reißen.
Ja, er wusste, dass diese Ernennungen wichtig waren und dass es gut sein würde, wenn eine ordentliche Portion neuer Krieger zum Schutz des Lagers abgestellt wäre, aber dennoch konnte er die Unruhe aus seinen Gedanken und aus seinen Gliedern nicht vertreiben. Sturmjäger knetete während der gesamten Zeremonie den Boden mit seinen Krallen, die er aus und wieder einfuhr, um dem Druck in seinem Inneren wenigstens irgendwie Luft zu verschaffen.
Er lauschte seiner Anführerin, Wort für Wort, und hoffte doch insgeheim, dass die Versammlung bald ein Ende nehmen würde. Sie zog sich hin wie Honig und schien gar kein Ende nehmen zu wollen. Nach Äschenlicht, der ähnlich wie auch Truglicht den Namen der verstorbenen Lichtpfote trugen, folgten Blitzschweif, Streifenherz, Lärchenlied, Käferbart, Granatglut, Schmutzstreif und Silberregen.
Sein Blick fiel auf die dunkelpelzige Anführerin, die noch immer stolz und erhaben und vor allem eine unglaubliche Ruhe ausstrahlend, vor den Anderen stand. Sie hatte schöne Namen für die neuen Krieger ausgesucht, die beim Aussprechen einen angenehmen Klang in seinen Ohren hinterließen. Er fragte sich nicht zum ersten Mal, ob Dunkelstern lange über die Namen der Krieger nachdachte, oder ob der SternenClan die Namen vorherbestimmte und ihr im Traum zuflüsterte? Oder stellte sie sich einfach selbstsicher dort oben hin und sprach aus, was ihr als erstes in den Sinn kam?
Bei den Schülern, die sie jetzt ernannte, Gewitterpfote, Tornadopfote, Dahlienpfote und Hasenpfote fiel ihr die Wahl ja nicht schwer – aber wer wusste schon, ob sie in ihrem Kopf nicht bereits jetzt Namen suchte, die sie ihnen in ein paar Monden geben würde, wenn ihre Ausbildung beendet war und sie dort oben standen um ihre Kriegernamen in Empfang zu nehmen?
Sturmjäger atmete erleichtert auf, als Dunkelstern endlich zum Ende der Ernennungszeremonien kam, alle Schüler und Mentoren sich begrüßt hatten und auch der letzte Jubelruf verstummt war, und die Anführerin endlich zum Kern des ganzen Dilemmas vorstoßen konnte. Dem Fuchs.
Noch immer blieb sie gelassen und Sturmjäger bewunderte sie zutiefst, wusste er doch, dass er noch einiges lernen musste, bis er selbst eines Tages dort stehen musste, wo Dunkelstern gerade stand. Sie verhängte eine Ausgangssperre, die angesichts der Situation mehr als angemessen war. Immerhin konnten die WindClan-Katzen von großem Glück sagen, dass der Fleischfresser sie noch nicht gewittert hatte oder bereits Beute gefunden und sich verzogen hatte. Falls nicht…
Nun. Falls das Mistvieh noch irgendwo hier herum schlich würden er, die Patrouillen und Dunkelstern sich darum kümmern. Bald. Dieser Gedanke verschaffte seiner aufgewühlten Seele eine gewisse Linderung. Vor allem, da sich die Versammlung nun auflöste und er nach und nach Zypressenhauch, Sandpfote, Steinfall und mit ein wenig Verspätung auch Schwarzpfote auf sich zukommen sah. Er wusste, dass die Anführerin zuvor noch mit dem Heiler des Clans sprechen wollte, bevor sie aufbrachen. Bis dahin würde er die Aufgabe übernehmen, die Katzen der Patrouillen einzuweisen in ihren Plan. Und genau das würde er jetzt tun.
“Wir haben nicht viel Zeit für große Erklärungen. Sobald Dunkelstern ihr Gespräch beendet hat, brechen wir auf. Steinfall, Sandpfote – ihr geht mit Dunkelstern. Sie hat die Spur des Fuchses in der Nähe der Ausschaufelsen gerochen. Die Spur war nicht mehr ganz frisch, aber besonders alt war sie auch nicht. Also vermuten wir, dass sich der Fuchs entweder in Richtung der Schlucht oder der Kaninchenhöhlen bewegt hat. Er ist vermutlich geschwächt und auf Beutesuche. Aber der Hunger macht ihn auch gefährlich! Also passt auf euch auf. Ihr werdet in Richtung der Kaninchenhöhle gehen, Zypressenhauch, Schwarzpfote und ich werden es an der Schlucht versuchen.“
Er hielt kurz inne und tauschte ernste Blicke mit den Katzen, nickte ihnen respektvoll zu und wandte sich dann an die Jüngste im Bunde. Sandpfote, ich weiß, dass du noch sehr jung bist und bisher nicht viel Erfahrung im Kampf gesammelt hast. Deshalb bitte ich dich ganz besonders auf dich aufzupassen. Stürze dich nicht in Kämpfe, die du nicht gewinnen kannst. Wir haben dich ausgewählt, weil du sehr schnell laufen kannst. Wenn ihr den Fuchs findet, läufst du so schnell du kannst zur Schlucht und kommst uns holen, ja?“
Er wartete darauf, dass die Schülerin irgendein Zeichen gab, dass sie verstanden hatte und wandte sich dann an Schwarzpfote. “Das gleiche gilt auch für dich. Du hast deutlich mehr Kampferfahrung, aber wenn wir auf den Fuchs treffen, dann ist es deine erste und wichtigste Aufgabe loszurennen und Dunkelstern zu holen. Klar?“
Erneut wartete er ab, bevor er erneut den Blick durch die Runde gleiten ließ. “Die anderen…wir kämpfen erst, wenn der Fuchs uns keine andere Wahl lässt. Wir sollten auf die Verstärkung warten, bevor wir ziellos in den Kampf stürzen. Passt auf euch auf. Füchse sind nicht besonders groß, dafür aber sehr schlau und haben kräftige Kiefer. Wenn einer von uns ihm zwischen die Zähne kommen sollte, wartet am anderen Ende der SternenClan auf ihn oder sie. Und das würde ich gern verhindern, ja?“
Er wollte heute keine einzige Katze verlieren. Und dafür würde er sich notfalls auch selbst in die Schusslinie werfen, wenn die Situation das nötig machte.
“Noch irgendwelche Fragen, bevor es losgeht?“
Bald war Showtime. Es fehlte nur noch die Anführerin.



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Asantisquana Matschbanana!
Oh yes, the past can hurt. But the way I see it,

you can either run from it, or learn from it
Look beyond what you see…
Nach oben Nach unten
Coraline
Legende
Coraline

Avatar von : Avada <3
Anzahl der Beiträge : 1459
Anmeldedatum : 02.12.17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 49 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 49 EmptySo 19 Apr 2020, 13:41

Zypressenhauch


Sturmjägers Stimmung war offensichtlich angespannt. Verständlich, wo doch ein gefährlicher Predator durch unser Revier streifte.
Ich würde also mit Schwarzpfote und Sturmjäger an der Schlucht nach ihm Ausschau halten. Mein buschiger Schweif zuckte in Aufregung bei dem Gedanken diesem Mistvieh meine Krallen in den dreckigen Pelz zu schlagen. Der Zweite Anführer wies die Schüler auf die Wichtigkeit von Verstärkung hin und dass wir den Fuchs nicht alleine angreifen würden, wenn er uns nicht dazu zwingen würde.
Ich sah mich im Lager um. Das Eis schmolz unter der Frühlingssonne langsam vor sich hin, aber der Winter war wie immer lang und kalt. Und wenn etwas ein Tier in Verzweiflung brachte war es Hunger. Wir mussten wirklich vorsichtig sein.
Ich hatte keine weiteren Fragen.
Ort: Beim Hochfelsen
Angesprochen: //
Erwähnt: //

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Dark...
Darker...
Yet darker...

~The man who speaks in hands



Aspenpelz:  https://www.warriors-rpg.com/t22294-aspenpelz-wolkenclankrieger

Coraline:   https://www.warriors-rpg.com/t22297-coraline-das-hauskatzchen

Ava:   https://www.warriors-rpg.com/t22447-ava-blutclanjunges

Kauzflug:   https://www.warriors-rpg.com/t18660-kauzjunges

Zypressenhauch:    https://www.warriors-rpg.com/t23180-zypressenhauch-kriegerin

Happy
Death
Halloween!

Creep it real.



Avatar von der äußerst begabten Avada <3
Nach oben Nach unten
Mockingbird
Legende
Mockingbird

Avatar von : Enzianjunges by Frostblatt <3
Anzahl der Beiträge : 1011
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 49 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 49 EmptyMo 20 Apr 2020, 13:00

Granatglut
»Windclan | Kriegerin | #008«
"Alle Katzen die Alt genug sind eigene Beute zu fangen, möchten sich hier vor dem Hochfelsen versammeln."

Irritiert schaute die rote auf, sah Dunkelstern vor dem Clan sprechen und plötzlich war die junge Katze hellwach. Sie trat mit ihrem Bruder zu den anderen, lauschte ihren Worten...

"...nach dem Tod von Lichtpfote hast du mich darum gebeten ihren Namen in deinen einfließen zu lassen...

Starr wie Eis starrte sie die beiden Katzen an, welche sich den Namen ihrer Schwester aneigneten. Ein tiefes Knurren saß in ihrer Kehle, auch ihr Bruder war angespannt, als sie aus feindseligen Augenschlitzen die weitere Zeremonie beobachtete. Wie konnte Dunkelstern das tun? Wie kam sie auf die Idee, diese beiden hätte ihren Namen verdient? Der Rest der Zeremonie ging wie im Flug an ihr Vorbei, an das Meiste erinnerte sie sich gar nicht mehr, zu sehr pulsierte die Wut in ihrem Körper.

Granatglut... Schmutzstreif...

Immer wieder spukten ihre neuen Namen durch ihren Kopf, unverständnis vernebelte ihren Kopf und als sie das Fauchen von Schmutzstreif hörte sträubte sich ihr Rückefell entgültig. Ohne darüber nachzudenken rutschte sie an ihn heran, presste ihren Pelz an seinen und angriffslustig funkelten ihre grünen Irden zu den beiden hinüber. Als die Zeremonie ihr Ende gefunden hatte fand die neu ernannte Kriegerin sich bei ihrer Mutter wieder, welche ihnen beteuterte, wie Stolz sie auf sie beide war. Matt versuchte sie zu lächeln, spürte immer noch die Spannung die von ihrem Bruder ausging und berührte einen Moment ihre Nase mit der ihrer Mutter.

"Ich hoffe es..."
Kurz dachte sie an Lichtpfote zurück, schmerzhaft pochte ihr Herz in der Brust und einen einzigen Moment nahm sie den Geruch von Falkensturz tief in sich auf. Das Gefühl von Geborgenheit überkam sie, wurde jedoch jäh von Schmutzstreif unterbrochen, als dieser sich offensiv gegen Äschenlicht stellte. Sie fuhr herum, erblickte ihren Bruder, wie er aufgeregt, mir aufgestelltem Pelz mit dem ebenfalls neu ernannten Krieger stritt. Ein letztes Mal schmiegte sie sich an ihre Mutter, bevor sie sich neben ihren Bruder stellte, ihre Krallen kratzten über die harte Erde. Zustimmtend fauchte sie, streckte den Rücken nach oben und zeigte wütend die Zähne.

Als sie jedoch spürte wie der Kater neben ihr damit Kämpfte stehen zu bleiben und es bei Worten zu belassen legte sie eine Pfote auf die seine, ihre Krallen passten perfekt ineinander, als seien sie dafür gemacht worden. Schwerfällig polterte ihr Herz, das Blut in ihren Adern fühlte sich an die Lava, doch hielt sie sich zurück, hielt sie sich zurück um Schmutzstreif nicht noch mehr anzustacheln, um ihn - wie sie es öfter tat - zu beruhigen, auch wenn sie nichts lieber tun würde als ihre Krallen tief in den Körpern dieser zwei unnützen Katzen zu vergraben.

Plötzlich drängte ihr Bruder sich gegen sie, vergrub sein Gesicht in ihrem Pelz und aggressiv knurrte sie Äschenlicht und Truglicht noch einmal an, bevor sie sich, schwer atmend und zuckenden Ohren um ihren Bruder kümmerte. Mit langen Zügen leckte sie ihm über die Ohren, flüsterte ihm beruhigende Floskeln zu und schmiegte sich an ihn, während ihre Gedanken langsam begannen sich zu klären. "ist schon gut..." Flüsterte sie vorsichtig und ihr Blick leuchtete noch immer wütend, als sie immer mal wieder über Schmutzstreif hinweg in die Richtung der Katzen schaute, die sich einfach den Namen ihrer Schwester angeeignet hatten.

Erwähnt: Schmutzstreif, Äschenlicht, Truglicht, Dunkelstern, Falkensturz, Lichtpfote
Angesprochen: Schmutzstreif, Falkensturz
Ort:Lagerplatz

   
reden | denken | handeln | Katzen
©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I solemnly swear that I am up to no good

WindClan-Lager - Seite 49 Giphy

*Relations* *Wanted*

Stuff:
 
Nach oben Nach unten
Armadillo
Anführer
Armadillo

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 427
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 49 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 49 EmptyMo 20 Apr 2020, 18:40


Schwarzpfote

WindClan ⁑ Schüler ⁑ Männlich
"Grow through what you go through."


Sein Herz begann zu rasen als Dunkelstern verkündete, dass er mit bei der Patrouille war, die gegen den Fuchs kämpfen würde. Er stand auf und sein Pelz sträubte sich ein wenig vor Aufregung. Er hatte noch nie einen Fuchs gesehen. Damals im Territorium den BlutClans gab es keine Füchse. Kurz sah er zu Nachtfuß hinüber. Sein Mentor würde die Patrouille nicht begleiten. War er damit einverstanden, dass sein Schüler nun gegen einen Fuchs in den Kampf zog? Bestimmt. Schwarzpfote war zwar noch nicht zu hundert Prozent mit dem Clanleben bekannt, konnte jedoch kämpfen wie ein Krieger. Er kämpfte seit er laufen konnte.
Stolz jubelte er seinen Clankameraden zu, freute sich, dass sein Clan wuchs und stärker wurde. Dann schüttelte er sich einmal die Spannung aus dem Fell und gesellte sich zu Zypressenhauch und Sturmjäger. "Guten Abend", miaute er höflich und neigte vor den älteren Katzen den Kopf. Jetzt wartete er nur noch auf ein Kommando, dann würde er hinter den Kriegern hinaus preschen. Er freute sich.

DenkenSprechenKatzen

Angesprochen: Zypressenhauch, Sturmjäger

Erwähnt: Nachtfuß, Dunkelstern

(C) Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*MEINE RELATIONS*

Falls ich irgendwann mal vergessen sollte mit einer meiner Charaktere zu posten oder nicht gesehen habe, dass ihr einen meiner Charaktere angesprochen habt, schreibt mit bitte eine kurze private Nachricht! ^^

Danke (C) Iceheart:
 
Nach oben Nach unten
Saint
Admin im Ruhestand
Saint

Avatar von : Sarabi
Anzahl der Beiträge : 3607
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 49 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 49 EmptyMo 20 Apr 2020, 19:14


Sperlingsfeder
Don't pay attention to me please. I'm not really good at anything.

cf: WindClan Territorium, Ausschaufelsen
Gerade rechtzeitig für den Beginn der einberufenen Versammlung war die braune Kätzin wieder in das Lager ihres Clans heimgekehrt, wo sie sich rasch einen Platz am Rande der Katzenmenge suchte, um keine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen - nicht, dass sie bei all den Ernennungen auch nur überhaupt ansatzweise die Chance dazu gehabt hätte. Sie freute sich für die frischernannten Krieger und Schüler - insbesondere für Silberpfote, die sie auf die Patrouille begleitet hatte - und rief, wenn auch mit einer eher zögerlicheren Stimme, die neuen Namen.
Ein unwohles Gefühl hatte Sperlingsfeder gepackt, je länger die Versammlung andauerte. Aufgrund ihres Ausflugs mit Schlammstürmer - und viel zu vielen anderen Katzen - hatte sie keine Gelegenheit gehabt, ihren Pflichten als Mentorin nachzugehen. Innig hoffte sie, dass Azurpfote den Tag andersweitig hatte verbringen können und sich nicht zu Tode gelangweilt hatte. Sie mochte ihre kleine Schülerin sehr gerne - ein weiterer Grund, wieso Sperlingsfeder immenses Mitleid mit ihr verspürte, denn ihr war selbst bewusst, dass sie als erfahrenere Kriegerin in der Ausbildung auf ganzer Linie versagte
Auch wenn die Vorstellung des Fuchses auf ihrem eigenen Territorium sie wahnsinnig erschreckte, war sie doch froh, eine Ausrede haben zu können, wieso sie nicht im Anschluss auf die Versammlung mit Azurpfote losziehen konnte. Müde von der Patrouille wünschte Sperlingsfeder sich, wenn sie ehrlich war, nur noch einen angenehmen, ruhigen Abend und ein saftiges Kaninchen, das sie im besten Falle mit Schlammstürmer teilen konnte. Natürlich hoffte sie auch, dass es allen Beteiligten gut gehen würde, auch wenn ein egoistischer Teil in ihr wahrlich froh darüber war, dass sie oder jemand, der ihr am Herzen lag, kein Teil des Trupps sein würde.
Etwas missmutiger schien Rostkralle, der nicht fern von ihr entfernt war, über die Ausgangssperre zu sein und beim Anblick seines eher ungepflegteren Erscheinungsbildes schlich sich ein Lächeln auf ihr Gesicht. Zaghaft trat die Kätzin auf ihn zu, als sie sah, dass sich Azurpfote an seiner Seite befand - auch wenn es nicht ihre Art und Weise war, andere nahezukommen oder gar das Gespräch mit ihnen aufzusuchen, aber sie hatte sich geschworen, mindestens einmal am Tag ein wenig Mut zu zeigen, weshalb sie nun schüchtern eine Begrüßung miaute, »Gu...guten Abend, Rostkralle.« Ein wenig mutiger und auch mit einer guten Portion ehrlicher Freundlichkeit blickte sie ihre Schülerin an, »Und guten Abend, Azurpfote. Es tut mir leid, dass wir heute nicht trainieren konnten... Ich.. ich hoffe, dass wir das morgen nachholen können.«
Sie hoffte, dass es so ungezwungen wirkte, wie sie es sich in ihrem Kopf ausmalte. »Ganz schön viele Ernennungen heute.«
Ihre Aussage war das perfekte Smart-Talk-Equivalent zu "Das Wetter ist schön". Beim SternenClan, wie sie sich doch für ihre soziale Unfähigkeit hasste.
Überrascht und gleichzeitig auch von Neugier gepackt, drehte die Kätzin sich um ihre eigene Achse, um das Schauspiel um Schmutzpfote - nun Schmutzstreif - zu betrachten, der nach seinem Ausbruch von Granatpfote - Granatglut - umsorgt wurde. Sperlingsfeder verstand zwar, dass es sich im Kern um die verstorbene Lichtpfote drehte, hätte jedoch gerne mehr Einblick in das Drama, das sie absolut nicht betraf, gehabt.

Lagerlichtung  ღ  WindClan Kriegerin  ღ  026
Erwähnt » Silberpfote, Schlammstürmer, Dunkelstern, Granatglut, Schmutzpfote, die Ernannten
Angesprochen » Rostkralle, Azurpfote
(C) EUPHlEXX




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

→ Relations ←

Art by Avada


Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Avatar von : Luchsy ♥
Anzahl der Beiträge : 2276
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 53

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 49 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 49 EmptyMo 20 Apr 2020, 19:48

Rostkralle

002 | vor dem Kriegerbau

Rostkralle hatte sich gerade schon mit seinem Missmut abgefunden als er plötzlich Angesprochen wurde. Er hob den Blick seiner blassgrünen Augen und entdeckte Azurpfote die Schülerin von Sperlingsfeder. Der große Kater legte seinen Kopf leicht schräg und setzte sich auf. Schnell warf er einen flüchtigen Blick an sich selbst herab und stellte fest, dass sein zerzauster Pelz wirklich alles über sein verschlafen verriet. Er seufzte kurz und schüttelte sich einmal energisch in der Hoffnung so das Fell etwas präsentabler aussehen zu lassen, doch der Versuch war vergeblich. Lediglich eine ausgeprägte Fellwäsche würde es halbwegs ordentlich aussehen lassen und auf das hatte er gerade wirklich keine Lust.
Er richtete seinen Blick wieder auf die Schülerin und zuckte mit seinen breiten Schultern."So wie es aussieht hab ich ja nichts verpasst. Immerhin dürfen wir unseren restlichen Tag jetzt wie Kaninchen die sich vor dem Fuchs verstecken im Lager bleiben.", murrte er und schlug, um seinen Missmut über diese Situation noch deutlicher auszudrücken, mit dem Schweif energisch auf den Boden. Er musste leicht lächeln als er merkte, dass diese Situation die Schülerin genauso zu nerven schien wie ihn selbst, gerade wollte er sie fragen wie es denn mit ihrem Training so lief, doch dazu kam er nicht, denn ihre Mentorin Sperlingsfeder war zu ihnen gestoßen und begrüßte ihn recht holprig, dann fing sie sich aber und schien ein normales Gespräch mit ihnen führen zu wollen. Rostkralle lächelte die Kriegerin kurz freundlich an. "Guten Abend Sperlingsfeder, du scheinst noch zu den Glücklichen gehört zu haben, die heute noch außerhalb des Lagers unterwegs waren.", miaute er und war fast neidisch auf die Kätzin ehe er bei ihrer weiteren Aussage kurz nickte und ein leises Schnauben von sich gab. Dann beobachtete er kurz das Drama zwischen den frisch ernannten Kriegern. "Können die sich ihren Ärger nicht für irgendeinen Kampf oder so sparen?", sprach er seine Gedanken leise aus und schaute dann zwischen den beiden Kätzinnen hin und her.
"Ich weiß ja nicht wie es euch geht aber ich muss unbedingt noch irgendwie Energie loswerden, so kann ich unmöglich schlafen. Das wäre dann der unproduktivste Tag meines ganzen Lebens gewesen. Wie sieht's denn mit Azurpfotes Kampftraining aus? Ich würde mich gerne als Fuchs oder Dachs anbieten damit sie üben kann.", miaute er und schaute mit großen, fast schon bettelnden, Augen zu Sperlingsfeder, er wollte ihr auf keinen Fall unterstellen, dass sie die Schülerin zu wenig trainierte, aber ihm war einfach so langweilig und er musste diese Energie loswerden ehe er sich wieder zu den anderen in den Kriegerbau begab. Andernfalls würde er sich so herumwälzen, dass er wahrscheinlich jeglichen Nestnachbarn unsanft aufwecken würde.  

Erwähnt: Sperlingsfeder, Azurpfote
Angesprochen: Sperlingsfeder, Azurpfote
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WindClan-Lager - Seite 49 Lzwe10WindClan-Lager - Seite 49 Morgen10WindClan-Lager - Seite 49 Lilie10WindClan-Lager - Seite 49 Viper10WindClan-Lager - Seite 49 Rost10



WindClan-Lager - Seite 49 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Thunder
Admin
Thunder

Avatar von : Cheese (@Avada)<333
Anzahl der Beiträge : 1277
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 16
Ort : Weg.

WindClan-Lager - Seite 49 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 49 EmptyDi 21 Apr 2020, 13:05


Äschenlicht
Schüler | WindClan | #031

Es tat dem Kater gut, so mit Trugpfote dazusitzen, das merkte er. Sie mussten nicht einmal sprechen, damit Äschenpfote sich etwas besser fühlte, sie musste nur bei ihm sein. "Danke, Trugpfote." Danke für alles. Einmal mehr fragte er sich, was er wohl ohne seine Schwester machen sollte... wie sollte er das alles überstehen, sollte sie ihn eines Tages ebenfalls in Richtung SternenClan verlassen? Dann wäre er allein, vollkommen einsam. Die Worte seiner Mentorin und Anführerin rissen den Kater aus seinen düsteren Gedanken. Wenn er sich nicht komplett irrte, wusste er, was nun anstand und so erhob er sich zumindest und tappte mit Trugpfote an seiner Seite ein paar Schritte auf Dunkelstern zu, hielt sich aber trotzdem etwas abseits. Sein Name fiel als erstes und seine Mentorin tat ihm nun tatsächlich den Gefallen, um den er gebeten hatte, wie sie es ihm versprochen hatte. Das Dunkelstern seine Bitte jedoch auch offen als Begründung nannte, war dem frischernannten Krieger doch ein wenig unangenehm. Immerhin hatte er sie im Vertrauen gefragt und extra darauf geachtet, das niemand bei ihnen war... es war irgendwie seine persönliche Angelegenheit, er hatte diesen Namen ein Stück weit für sich selbst gewollt. Ohne das Wissen des gesamten Clans.

Dennoch, nun war es definitiv zu spät, um etwas an der Situation zu ändern und so nickte Äschenlicht der Anführerin einfach nur zu. Als auch Truglichts neuer Name feststand, schob er kurz seine Nase in ihr Fell und nickte auf ihre Worte hin noch einmal. "Du hast recht, das ist sie. Genau wie du es bist." Truglicht und Äschenlicht. Der Rest der Verkündung rückte für Äschenlicht in den Hintergrund, nur am Rand bekam er die anderen Namen mit oder die Tatsache, dass sie erst einmal nicht aus dem Lager sollten. Schade, seine abendlichen Jagdrunden, um den Kopf etwas freizubekommen, musste er zumindest heute wohl ausfallen lassen. Er wäre gern mit Truglicht gegangen, aber das würden sie wohl auf den nächsten Tag verlegen müssen.

Gerade, als er seiner Schwester in den Kriegerbau folgen wollte, sprang Schmutzstreif vor ihn, laut knurrend und ganz und gar feindselig. Die Worte, die Anschuldigen des Katers prasselten geradezu auf Äschenlicht ein, der nicht in der Lage war, etwas anderes zu tun als wie angewurzelt stehenzubleiben und den Kater vor sich gleichermaßen angst- und schmerzerfüllt anzublicken. Jedes Wort, das ihm entgegengespien wurde, traf den Kater wie ein Krallenschlag. Die wirkliche Bedeutung der Hassrede, die Schmutzstreif von sich gab, konnte Äschenlicht in diesem Moment gar nicht erfassen, natürlich, er verstand die Worte, aber ohne zu realisieren, was sie nun meinten, was sie für ihn, für seinen Gegenüber und alle anderen zu bedeuten hatten. Auch Granatglut hatte sich mittlerweile neben Schmutzstreif aufgebaut, was Äschenlichts Situation definitiv nicht angenehmer machte. Noch immer stand er wie eingefroren vor den beiden frisch ernannten Kriegern, unfähig, sich zu bewegen, unfähig, irgendetwas zu erwidern, unfähig, ihnen auch nur das kleinste bisschen entgegenzusetzen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WindClan-Lager - Seite 49 37028758pu
Äschenpfote [Wic] -- Lineart (c) by Boogamouse [DA]


Wenn ihr einen meiner Charaktere anspielen wollt oder angespielt habt, informiert mich bitte darüber!


registered since 02.08.2017
Proud Teammember since 19.04.2018
CMod since 19.04.‘18
HMod since 04.06.‘18
Mod since 09.08.‘18

Admin since 01.02.‘19
Nach oben Nach unten
Zira
Anführer
Zira

Avatar von : Natter by Avada :3 bearbeitet bei Dunkelchen
Anzahl der Beiträge : 466
Anmeldedatum : 25.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 49 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 49 EmptyDi 21 Apr 2020, 13:30

Truglicht
Glücklich drückte ich meine Nase an seinen Hals. An der Seite von Äschenlicht bewegte ich mich auf den Kriegerbau zu, als sich plötzlich Schmutzstreif vor uns aufbaute. Unwillkürlich stellte sich das Fell in meinem Nacken auf und ich fletschte meine scharfen Zähne. „Was fällt dir eigentlich ein“ fauchte ich den anderen Krieger wütend an und verengte meine Augen als mich auch Granatglut so böse an sah. „Falls es euch Mäusehirnen nicht aufgefallen ist, trage ich meinen Namen nicht wegen Lichtpfote. Ich trage ihn weil Dunkelstern ihn als passend erachtet“ fauchte ich die andere Kriegerin böse an und baute mich schützend vor meinem Bruder auf. „Du wusstest bis vor kurzem doch nicht einmal das sie zum Sternenclan gegangen ist“ zischte ich böse und ein durchgehendes Knurren war zu hören. Schnaubend sah ich den beiden nach, als sich diese zurück zogen. Sanft berührte ich Äschenlicht an der Schulter. „Komm, es ist alles gut“ Liebevoll berührte ich ihn am Hals mit der Nase und drückte mich beruhigend gegen ihn. Es langte doch wohl, dass mein Bruder so litt, da musste man nicht noch mit der Kralle in der Wunde bohren. Sanft aber bestimmt schob ich meinen Bruder zum Kriegerbau und schlüpfte nach ihm in diesen. „Guck mal, da an der Seite ist noch genug Platz für uns beide“ mauzte ich lächelnd und sah ihn sanft an. „Mach dir keinen Kopf wegen dem Fuchsdung den Schmutzstreif erzählt. Wenn du mich fragst hätte er einen ganz anderen Namen verdient“ meinte ich sanft. //Genau wie seine Schwester Granatglut.// Liebevoll stupste ich Äschenlicht in die Seite. „Jeder hat die Chance zu Dunkelstern zu gehen vor der Ernennung. Und es war dir wichtig. Trag diesen Namen bitte mit Stolz, egal was auch passiert“

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WindClan-Lager - Seite 49 Vagjnalo
Fichtenwald done by me

Opal x Achat:
 

Stuff:
 
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : dekiruu deviantart
Anzahl der Beiträge : 925
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 49 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 49 EmptyMi 22 Apr 2020, 20:44


.:Hasenjunges/
-pfote:.

WindClan | Junges | weiblich

Nicht lange nachdem Dunkelstern sie aus ihrem Bau gescheucht hatte, verließ die Anführerin ihren Bau auch schon wieder und rief den Clan zusammen.
Schnell drehte Hasenjunges sich zu ihr um. Sie wollte noch immer wissen, wie es in dem Anführerbau ausgesehen hatte, doch nun gab es wichtigeres.
"Meinst du wir werden jetzt zu Schülern ernannt?", fragte sie aufgeregt an Tornadojunges gewandt und ihre Pfoten bearbeiteten den Boden. Sie glaubte nicht, dass Dunkelstern ihre Drohung ernst gemeint hatte und sie nicht zu Schülern ernennen würde.
Zuerst waren jedoch die Kriegerernennungen dran. Hasenjunges Anspannung wuchs mit jedem Schüler, der seinen Kriegernamen bekam.
Endlich war es soweit! Dunkelstern rief sie zu sich und Hasenjunges stolperte fast über ihre eigenen Pfoten, so schnell lief sie nach vorne.
Hasenpfote! dachte sie voller Stolz. Mama? rief sie in Gedanken nach ihrer verstorbenen Mutter. Siehst du mir zu? Du wirst sehen, ich werde eine tolle Kriegerin werden!
Den Rest der Ankündigung bekam sie nur noch halb mit, zu sehr war sie damit beschäftigt, ihren neuen Namen vor sich herzusagen.
Sie blieb dicht bei Tornadopfote und schaute sich im Lager nach ihrem Mentor um. Opalschwinge war sein Name. Sie wusste nicht, wie er aussah, doch sie hatte ihn bestimmt schon mal im Lager gesehen.
Während sie wartete, kam Tornadopfotes Mentor zu ihnen, war dann aber gleich wieder weg, da er auf eine Patrouille musste.
"Wie schade das wir erst morgen losgehen können, Tornadopfote", miaute sie, wobei sie den neuen Namen ihres Freundes besonders betonte.
"Ach ja, du hast mir noch gar nicht gesagt, wie es in Dunkelsterns Bau aussieht!"


Erwähnt: Dunkelstern, Opalschwinge, Steinfall
Angesprochen: Tornadojunges/-pfote
Ort: WiC Lager


(c) by Moony






.:Nerzpfote:.

WindClan | Schüler | weiblich

Nerzpfote kehrte gerade ins Lager zurück, als Dunkelstern die erste Kriegerzeremonie durchführte. Sie legte das Kaninchen vor sich ab, denn sie wollte es nach der Versammlung zu den Ältesten bringen.
Ihre Gedanken drifteten schnell ab, denn sie wusste ja schon, dass sie nicht unter den neu ernannten Kriegern sein würde. Trotzdem rief sie die neuen Namen der ernannten Katzen.
Bei der Erwähnung des Fuchses war ihr Interesse jedoch wieder geweckt.
Sie fand es gut, dass Dunkelstern sich sofort um den Fuchs kümmern wollte.
Sie hob das Kaninchen auf und wollte gerade zum Ältestenbau gehen, da wurden plötzlich Stimmen neben ihr laut.
Die Schülerin blieb stehen und sah sich nach dem Radau um.
Scheinbar war ein Streit zwischen Schmutzstreif, Granatglut, Äschenlicht, sowie Truglicht ausgebrochen. Nerzpfote sah sich das Ganze einen Moment an, entschied dann aber, dass es sie nichts anging und setze ihren Weg fort.
Sie betrat den Ältestenbau und legte das Kaninchen dort ab.
"Rumpelbauch?", rief sie nach dem Älstesten. "Ich hab hier ein Kaninchen für dich."


Erwähnt: Dunkelstern, Granatglut, Schmutzstreif, Äschenlicht, Truglicht
Angesprochen: Rumpelbauch
Ort: Ausschaufelsen -> WiC Lager -> Ältestenbau


(c) by Moony






.:Falkensturz:.

WindClan | Königin | weiblich

"Ist schon gut", miaute sie leise und trat einen Schritt von ihren erwachsenen Kindern zurück.
Noch mehr als ihre eigene Trauer um ihre verstorbene Tochter, schmerzte sie die Trauer der beiden jungen Katzen vor ihr. Was konnte sie tun, um das ganze für sie erträglicher zu machen? Doch die Königin wusste, dass sie nichts weiter tun konnte, als ihre Unterstützung anzubieten. Trauer war etwas, mit dem jede Katze selbst umgehen musste und jeder tat das auf seine eigene Weise.
Wie sich herausstellte war das bei Schmutzstreif vor allem durch Konfrontation.
Überrumpelt folgte Falkensturz' Blick ihrem Sohn, als er und kurz darauf auch seine Schwester sich vor Äschenlicht und Truglicht aufbauten.
Ihr Herz wurde schwer, als sie Schmutzstreifs wütende Rede und dann seinen Klagelaut hörte.
War es wirklich so schlimm für ihn, dass ein anderer Krieger Lichtpfotes Namen trug?
Sie musterte Äschenlicht einen Moment, ohne dass ihr Gesicht ihre Gefühle verriet. Sie wusste nicht, was für eine Verbindung der junge Kater zu ihrer Tochter gehabt hatte, doch wenn es ihm wichtig war, ihren Namen zu ehren, wäre Falkensturz nicht im Traum darauf gekommen, ihm dies zu verwehren.
Sie blickte wieder zu Schmutzstreif, der sich nun an Granatglut drückte.
Auf ihren Gesicht spiegelten sich abwechselnd verschiedene Regungen; Verwirrung, Trauer, Verzweiflung, Unsicherheit.
Es wäre falsch, ihren Sohn für diesen Ausbruch zu verurteilen, das wusste sie. Er brauchte eindeutig noch Zeit, wie sie alle auch, denn Lichtpfotes Tod war noch immer eine zu frische Wunde.
Als Schmutzstreif sich nun entschuldigte, spürte sie einen stich, ihr Blick wurde sanft.
Während sie die beiden Geschwister so vor sich sah, kehrten Erinnerungen zurück, Erinnerungen an drei kleine Jungen, die neben ihr im Nest lagen. Die sie um jeden Preis beschützen würde. Ein Junges, bei dem sie schon versagt hatte...
Sie trat nach vorne und drückte sich an Schmutzstreifs andere Seite. Was die beiden jungen Katzen nun am meisten brauchten, war jemanden, an den sie sich anlehnen konnten.
"Alles wird gut. Ich bin immer für euch da."


Erwähnt: Äschenlicht, Truglicht
Angesprochen: Schmutzstreif, Granatglut
Ort: WiC Lager


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

Bin gerade sehr langsam mit dem Antworten auf Posts. Schreibt mir ruhig eine PN wenn ihr auf einen von mir wartet.

WindClan-Lager - Seite 49 Db2qblt-6540ce2f-e192-476b-9748-375683bc52a2.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOjdlMGQxODg5ODIyNjQzNzNhNWYwZDQxNWVhMGQyNmUwIiwiaXNzIjoidXJuOmFwcDo3ZTBkMTg4OTgyMjY0MzczYTVmMGQ0MTVlYTBkMjZlMCIsIm9iaiI6W1t7InBhdGgiOiJcL2ZcLzJhZDk3OGM5LTkxYTMtNDNjMC1iY2UxLTVkOTA5ZjZlMjIwYVwvZGIycWJsdC02NTQwY2UyZi1lMTkyLTQ3NmItOTc0OC0zNzU2ODNiYzUyYTIucG5nIn1dXSwiYXVkIjpbInVybjpzZXJ2aWNlOmZpbGUuZG93bmxvYWQiXX0
Nach oben Nach unten
Torrentheart
Moderator
Torrentheart

Avatar von : Wanderpfote von Stein
Anzahl der Beiträge : 3161
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 81

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 49 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 49 EmptyFr 24 Apr 2020, 13:07



Dahlienpfote


#008 | Junges | WindClan | Steckbrief


Missmutig wartete sie auf die Antwort des fremden Schülers (Schwarzpfote). Der Kater hatte sich zuvor am Bauchfell geputzt, jedoch nicht auf ihre Ansprache reagiert. Etwas traurig drehte sich die gefleckte Kätzin weg und tapste einige Schritte im Lager umher, bis sie Dunkelsterns Stimme vernahm. Für einen Moment blieb sie still und erschrocken stehen. Musste sie nun zurück in die Kinderstube? Unsicher sah sie sich um und erkannte, wie sch der Clan langsam zusammenfand. Keiner schien auf die kleine Kätzin zu achten, welche inmitten der erwachsenen Katzen stand. Na gut, wenn keiner etwas dagegen hatte, dann würde Dahlienjunges eben die Versammlung mit ansehen - es war schließlich ihre erste. Vorsichtig sah sie sich nach ihrer Mutter Falkensturz um doch sah die Kätzin nirgendwo. Auch ihre Wurfgefährten Tornadojunges und Gewitterjunges konnte sie nirgendwo erkennen, also schien sie niemand wirklich zu vermissen und sie könnte ohne Probleme der Versammlung zusehen. Sie fühlte sich zwar etwas einsam und alleine, obwohl sie in mitten des Clans war, doch verschob diesen Gedanken schnell. Dahlienjunges wollte schließlich bei der Versammlung zuhören.
Zu allererst ernannte Dunkelstern einige Krieger, von denen die kleine Kätzin bisher nur ab und zu ihre Namen gehört hatte, dennoch stimmte sie laut in die Jubelrufe ein. Wie es sich wohl anfühlte, wenn man nach einer so langen Zeit endlich ernannt wurde und ab dem Tage Krieger war? Ihre Augen strahlten bei der Vorstellung an dieses Ereignis, obwohl sie wusste das es bis dahin noch ein langer Weg war. Schmutzstreif war der letzte, dessen Name Dunkelstern nannte. Für ihren Bruder rief sie nochmal extra laut, vielleicht würde er sie ja hören und könnte ihr bald einige Kampftricks zeigen?
Beinahe wollte die Kätzin schon aufstehen um sich zurück in die Kinderstube zu schleichen, als Dunkelstern erneut ihre Stimme über den Jubel erhob und weiter sprach, statt die Versammlung zu beenden. Ihr stockte der Atem als sie plötzlich die Namen ihrer Wurfgeschwister hörte und schließlich auch ihren eigenen. War das etwa der erste Schritt zur Ernennung zum Krieger?
Aufgeregt pochte ihr Herz in ihrer kleinen Brust, während sie sich so schnell sie konnte durch die versammelten Katzen schob und schließlich vor den Pfoten Dunkelsterns endete. Was ein aufregendes Gefühl, dies würde sie niemals vergessen!
Zuerst war Gewitterpfote an der Reihe, seine Mentorin würde Zitterfluss werden. Freudig stupste Dahlienjunges ihren Bruder an. Er hatte es bereits geschafft.
Nun war sie an der Reihe. Aufgeregt blickte sie zu der dunklen Anführerin auf und konnte das Zittern ihrer Beinchen kaum unterdrücken als sie den Namen ihrer Mentorin hörte. Wolfslied... Klingt... Nett? Dachte sie und trat einen Schritt zurück. Hinter sich hörte sie Geräusche, als sie sich umdrehte erkannte sie bereits langbeinige, helle Kätzin mit einem dunklen Kopf. Ihr Blick schien freundlich. Kurz berührten sich ihre Nasen, wie es bei einer Begrüßung dieser Art üblich war, dann verschwand die Kriegerin wieder bei den anderen aus dem Clan und Dahlienpfote drehte sich zurück zu Dunkelstern, um die Ernennung ihrer Geschwister nicht zu verpassen. Nachdem die Ernennung vorüber war, schob sich die frischgebackene Schülerin wieder zu den anderen Katzen und versuchte, ihre Geschwister währendessen nicht aus den Augen zu verlieren. Die Nachricht von dem Fuchs im Territorium und die damit verbundene Folge für ihr erstes Training hörte sie zwar, doch auch diese Nachricht konnte ihre Euphorie über die Ernennung nicht dimmen.
Als die Anführerin die Versammlung beendet hatte, schienen sich ihre Geschwister schnell zu verstreuen. Gerne hätte sie noch einmal kurz mit ihnen gesprochen und sich gemeinsam auf die kommende Zeit gefreut. Auch Falkensturz schien gerade alle Pfoten voll zu tun zu haben, denn Dahlienpfote erkannte bloß wie ihre Mutter zusammen mit Schmutzstreif und einem weiteren Kater im Lager stand. Nun fühlte sie sich beinahe wieder so einsam wie vor der Versammlung und bevor sie ihren Rang als Schülerin bekommen hatte. Gerade wollte sie den Schülerbau inspizieren gehen, da erkannte sie Wolfslied und ihre Laune besserte sich wieder etwas. "Hallo Wolfslied, freut mich!" Miaute sie freundlich und neigte respektvoll den Kopf vor ihrer Mentorin. "Eigentlich habe ich mir noch keine Gedanken gemacht... Aber am liebsten würde ich sofort mit dem Kampftraining beginnen." Sagte sie aufgeregt und fuhr ihre kleinen Krallen ein und aus, während sie ihre Mentorin musterte. Sie schien nett und Dahlienpfote würde sicherlich auch eine Menge Spaß mit der Kriegerin haben. Sie konnte es schon kaum erwarten bis sie endlich die ersten Tricks berherrschte.

Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Marvel


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Wie Frostzuzius einmal sagte:
"Es ist nicht falsch was falsch aussieht, sondern alles drum herum."

WindClan-Lager - Seite 49 Wellenklang-png
Küstenglut und Zitat by Frostblatt- vielen Dank! <3


*Danke* an alle mega Künstler! <3
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




WindClan-Lager - Seite 49 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 49 Empty

Nach oben Nach unten
 
WindClan-Lager
Nach oben 
Seite 49 von 51Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 26 ... 48, 49, 50, 51  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WindClan Territorium-
Gehe zu: