Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Monduntergang

Tageskenntnis:
Die Luft ist durch den kalten Wind abgekühlt. Noch immer fällt etwas Schnee vom Himmel, doch liegen bleibt er selten. Stattdessen ist der Boden nun aufgewühlt und matschig. Der Nebel hat sich komplett aufgelöst. Die Beute ist selten unterwegs, das Jagen fällt jungen, unerfahrenen Katzen dank des Matsches schwer, allerdings ist es generell leichter, da die Sicht besser geworden ist. Ab und an bricht die Sonne sogar durch.


DonnerClan Territorium:
Zwar fällt es dem Schnee schwer, an den vielen Ästen und dem dichten Unterholz vorbeizukommen, die Feuchtigkeit ist dennoch zum Waldboden durchgesickert, der nun matschig ist. Der Nebel hat sich vollständig aufgelöst. Im Unterholz fällt die Jagd dennoch leichter, trotz der wenigen Beute, da es trockene Stellen gibt. Jungkatzen können dennoch Schwierigkeiten haben.


FlussClan Territorium:
Noch immer steht das Wasser im Fluss recht hoch und könnte somit für junge Katzen gefährlich werden. Der Boden ist durch den leichten Schneefall aufgeweicht und matschig. Die Jagd auf die Landbeute ist einfacher geworden, da der Nebel nun nicht mehr die Sicht der FlussClan Krieger beschränkt. Fische sind in der stärkeren Strömung ebenfalls schwerer zu fangen, aber es gibt noch genügend für alle.


WindClan Territorium:
Der Nebel hat sich aufgelöst, doch der kalte Wind peitscht noch immer über das Moorland. Durch den matschigen, rutschigen Boden ist die Jagd erschwert, doch für erfahrene Jäger nicht unmöglich. Jungkatzen sollten allerdings aufpassen! An einigen Stellen bleibt sogar ein bisschen Schnee liegen.


SchattenClan Territorium:
Durch die Blattleere bleiben Frösche und Reptilien weiterhin aus, doch dafür ist die Jagd auf andere Beute einfacher, da der Nebel weg ist. Im Nadelwald ist die Jagd einfach, doch im offenen Gelände im Norden des Territoriums bleibt der Schnee teilweise liegen und der Wind schlägt kalt auf die Katzen ein.


WolkenClan Territorium:
Trotz der feuchten Rinde ist die Jagd wieder leichter geworden. Der Nebel hat sich aufgelöst und somit ist eine ganze Menge der Feuchtigkeit fort, auch wenn weiterhin Schnee auf die Äste und den kahlen Boden fällt. Vögel sind leichter zu fangen und selbst unerfahrene Katzen haben es nun wieder leichter. An einigen Stellen liegt allerdings Schnee, auf den man achten sollte.


Baumgeviert:
Der Wind zerrt noch immer an den kahlen Ästen der vier mächtigen Eichen, doch der Nebel ist verschwunden und die Eichen halten alledem trotzdem stand. Beute versteckt sich in ihrem Unterholz, zeigt sich dennoch kaum.


BlutClan Territorium:
Der Nebel hat sich verzogen, dennoch ist es kalt und Zweibeiner sind weiterhin selten mit ihren Hunden zu sehen. Die Straßen sind sicherer für die Katzen, doch die Gefahren durch Monster, fremde Katzen und streunende Hunde bleibt weiterhin.


Streuner Territorien:
Die bewaldeten Gebiete sind am besten vor dem Wind und dem Schnee geschützt und sind somit trocken. Dennoch hat sich die Kälte überall hin erstreckt und die Jagd ist erschwert. Wenige, abenteuerlustige Hauskätzchen sind noch unterwegs, doch die Streuner der Gebiete sind wie immer anzutreffen.


Zweibeinerort:
Die meisten Hauskätzchen bleiben lieber in den Nestern ihrer Hausleute, statt sich der Kälte der Blattleere zu stellen. Selten traut sich ein abenteuerlustiges Kätzchen hinaus in den Garten, einige gehen jedoch weiter, statt sogleich zu ihrem Napf und den warmen Kissen zurück zu kehren.


 

 WindClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 34 ... 63, 64, 65
AutorNachricht
Katsuki
Moderator
Katsuki

Avatar von : juliethlovera at fiverr
Anzahl der Beiträge : 1366
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 65 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 65 EmptyMi 17 Feb 2021, 12:05


Schemenjunges
I lie awake at night
with these memories
WiC | Junges | #003

cf Donnerweg 2

Den gesamten Weg von dem Ort an dem sie weggeworfen worden waren bis zum Lager des WindClans bekam der junge Kater gar nicht so wirklich mit. Irgendwann nachdem man ihn auf den Rücken des rotbraunen Katers geladen hatte war er in eine Ohnmacht gefallen welche sich erst zu Lichten begann, als es um ihn herum bedeutend wärmer wurde. Flatternd gingen seine blaugrünen Augen auf und innerhalb weniger Herzschläge versuchte das rauchgraue Kätzchen seine Umgebung irgendwie zu erfassen. Er erkannte seine Schwestern was dafür sorgte, dass ihn eine riesige Erleichterung überkam. Sie lebten. Sie waren bei ihm und er hatte nicht auch noch sie beide verloren. Denn auch, wenn er versuchte es zu verdrängen, er wusste im Unterbewusstsein ganz genau, dass es da noch mehr Kätzchen gab, mehr familie gab, welche er verloren hatte.

Ein unruhiges Beben ging durch den dunklen Leib, welcher sich aus einer Impulsreaktion weiter an den rotbraunen Leib presste, welcher von seinen Geschwistern mit “Mama” angesprochen wurde. Nachdenklich legte das Junge die Stirn in Falten, dachte einen Moment über die Bedeutung dieses Wortes nach, bevor er seit den Kopf schüttelte. Das war alles nicht wichtig. Das einzig wichtige war, das sie zusammen waren und niemand sie trennen würde.

So fokussiert wie der Kater gewesen war, hatte er alles um sich herum ausgeblendet, sah nichts außer seiner eigenen kleinen Familie. Mehr wollte er in diesem Augenblick aber auch gar nicht sehen, also konzentrierte er sich einfach weiter auf den kräftigen Herzschlag direkt an seinen Ohren, dort wo das Junge seinen Kopf an die Brust des Katers gepresst hatte, den er als seinen Retter im Kopf behalten würde. Erst, als dieser sich direkt an ihn wandte und mit der Nase gegen seine Stirn tippte schaute der frisch benannte auf. Schemenjunges? “Semeeenjungs…” Versuchte er den Laut nachzumachen, welcher in Zukunft noch von vielen Katzen gesagt werden würde. Dabei verklang seine eigen Stimme in einem irritierten mauzen, da seine Stimme so ganz anders klang als die des Katers vor sich.

Schemenjunges Blick wanderte langsam vom Gesicht des rotbraunen Kriegers zu seinen Schwestern, welche ebenfalls versuchten sich mit ihren Namen auseinanderzusetzen und mit einem leisen Schnurren drückte er sich an den Leib von Tropfenjunges, welche zwischen ihm und Eulenjunges in der Mitte kauerte. Dabei begann er unbewusst alles was in seinem Leben bereits geschehen war ganz weit in die hinterste Ecke seines Unterbewusstseins zu schieben und dort zu verstecken, in der Hoffnung, dass es ihn nie wieder einholen würde. Das hier war jetzt sein neues zuhause, seine neue Familie. Und er fühlte sich sicher, hatte das Gefühl, dass auch seine Schwestern sicher waren. Und das war das einzige was zählte.

Erwähnt: Seine Geschwister, Äschenlicht
Angesprochen: Spricht mit sich selbst
Sonstiges: //
With every issue
I gotta breathe through





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even If There's Nothing Left Of Me



I Will Win The Way I Want To!

postingplan|wanted|relations|toyhouse
Nach oben Nach unten
Thunder
Admin
Thunder

Avatar von : Sarabi
Anzahl der Beiträge : 1512
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 17
Ort : Weg.

WindClan-Lager - Seite 65 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 65 EmptyDo 18 Feb 2021, 14:13


Äschenlicht
WindClan-König in
#045

Die Namen waren festgelegt und mit dieser Erkenntnis fiel auch das letzte Bisschen mentale Anspannung von Äschenlicht ab. Natürlich, Dunkelstern hatte bereits entschieden, dass seine Jungen bleiben durften - aber nun, allesamt mit Clannamen ausgestattet, würden sie auch von Außen viel leichter als echte WindClaner angesehen werden. Oder zumindest hoffte er das. Und - im schlimmsten Fall - würde er eben eigenpfotig dafür sorgen.
Außerdem war es absolut rührend, wie sich die Drei sogleich an ihren Namen versuchten. Kurz machte er sich Sorgen, womöglich zu schwierige Namen ausgewählt zu haben, immerhin schienen seine Jungen allesamt ein paar kleine Stolperer bei der Aussprache zu haben - dann verbot er sich diesen Gedanken. Natürlich konnte ein Junges nicht gleich perfekt sprechen, genau, wie ein Schüler nicht gleich beim ersten Training zum perfekten Kämpfer oder Jäger werden konnte. Es würde seine Zeit dauern, aber dann, irgendwann, würde auch alles funktionieren. Bestimmt. "Ganz genau. Gut macht ihr das!", lobte er also. Im Großen und Ganzen funktionierte es ja schon gut, der Rest musste dann eben mit der Zeit kommen. Und er würde jetzt ganz sicher nicht anfangen, irgendwas zu kritisieren, wofür seine Kleinen gar nichts konnten, und wenn ihn der SternenClan holen sollte.

Als Eulenjunges ihm dann auch noch mit ihrer piepsigen Jungenstimme antwortete, dass sie ihn ebenso lieb hatte und - gerade für eine so junge Katze - auch wirklich überzeugt ausschaute... nun, es war wohl ein Wunder, dass Äschenlichts Herz nicht vor Glück explodierte. Natürlich, er hatte mitbekommen, dass die Jungen in seiner Gegenwart ruhiger waren, ihm auch vertrauten... aber es jetzt von seiner Tochter selbst zu hören, dass sie ihn auch lieb hatte, das war nochmal etwas ganz anderes. Im positiven Sinne, verstand sich. In Ermangelung von Worten, die er auf diese... Liebesbekundung? Konnte man das so sagen? hätte erwidern können, schob er die kleine Kätzin sanft wieder etwas näher an seinen Körper, drückte ihr noch einmal die Nase auf die Stirn. Mapa, wie er jetzt scheinbar hieß. Und irgendwie wurde dem jungen Vater klar, dass es ihm eigentlich vollkommen egal war, wie er letztendlich von seinen Jungen angesprochen werden wollten. Wenn sie Mama sagen wollten, sollten sie das tun. Sollten sie ihn lieber Papa nennen, auch gut. Oder eben Mapa - oder was beim SternenClan den Kleinen noch so einfallen würde. Der Name allein änderte nicht seine Rolle, seine Position in ihrem Leben und noch viel weniger die Gefühle, die er seinen Jungen gegenüber hegte. Und warum sollte es bei ihnen dann anders sein?

Ein leiser Kommentar hinter ihm brachte Äschenlicht dann doch dazu, den Blick tatsächlich mal von seinen Jungen abzuwenden. Ein, zwei Herzschläge dauerte es, bis Streifenherz' gemurmelte Worte bei ihm ankamen. Scheinbar fand sie die Namen, die er soeben gewählt hatte, ebenfalls gut. Eine Tatsache, die den Kater sehr freute - und unterbewusst vielleicht auch ein ganz kleines bisschen überraschte. "Ich danke dir, Streifenherz", antwortete er also ebenfalls recht leise, wenn auch zweifellos lauter als die Königin. Die andere Königin, immerhin war er jetzt auch eine. Irgendwie. Jedenfalls wirkte Streifenherz müde, so müde, als könnte sie im Stehen einschlafen vermutlich. Und da wollte er sicher nicht übermäßig laut sein, wo es gar nicht nötig war. Mal ganz abgesehen davon, dass der gesamte Bau nach dem ganzen Trubel sicher ein wenig Ruhe gebrauchen konnte.

Äschenlicht musste zugeben, dass er die nächsten Worte Streifenherz' nicht komplett verstanden hatte, was vielleicht daran lag, dass Tropfenjunges scheinbar auf sich aufmerksam machen wollte. Irgendwas mit freuen und kennenlernen und das die Jungen sich verstehen sollten? Der Kater wusste auch nicht ganz, was und wie er bitte aus dem Kontext erschließen könnte, was ihm da gerade erzählt wurde, so wirklich funktionierte es nämlich einfach nicht. Immerhin klangen die Worte ganz positiv. Und irgendwas musste er ja antworten, sonst wäre er schlicht unhöflich. Außerdem wirkte die Graue so müde, dass es ihr mit etwas Glück nicht auffallen würde, wenn seine Antwort nicht ganz das traf, was sie gesagt hatte... jedenfalls hoffte er das. Ein unsicheres "Uhm... ja" gab es also als hoffentlich halbwegs akzeptable Erwiederung, bevor er sich ganz schnell dem eigenen Nachwuchs zuwandte.
Seine Kleine wirkte so gar nicht begeistert von irgendetwas und das war natürlich gar nicht gut. Wenn er jetzt nur wüsste, was dieses 'irgendwas' war, damit es aus der Welt geschafft werden konnte... nur war das natürlich nicht so einfach. Er ging einfach mal davon aus, dass es nicht an Müdigkeit lag - immerhin würde sie dann vermutlich eher einnicken als sich aktiv beschweren - und mittlerweile war er zumindest der Meinung, die Jungen recht effektiv aufgewärmt zu haben, Kälte war es also wahrscheinlich auch nicht. In diesem Moment meldete sich sein Magen leise grummelnd zu Wort, was ihn auf den Gedanken brachte, dass es durchaus Hunger sein könnte. Immerhin hatte er selbst welchen und er konnte definitiv länger ohne Nahrung aushalten als seine Jungen. Das stellte ihn allerdings vor das nächste Problem. Wie sollte er bitte an Beute herankommen, ohne das Nest und damit die Jungen zu verlassen? Das wollte er nämlich nur sehr ungern, wenn er daran dachte, wie unruhig sie schon gewesen waren, als ein paar mehr Katzen im Bau gewesen waren - und dabei war er dabei gewesen, direkt neben ihnen.

Also war es vermutlich das Beste, noch ein wenig zu warten, immerhin würden sich sicherlich in nächster Zeit irgendwelche Clankameraden herbegeben, oder? Vielleicht würde Milanschrei noch einmal nach dem Rechten sehen wollen oder Dunkelstern. Immerhin mussten sowohl Fliederjunges, als auch Streifenherz' Junge wohl Väter haben, die ihren Nachwuchs besuchen wollten - wobei Äschenlicht keinen Schimmer hatte, wer dies wohl sein würde. Und Falkensturz würde sicherlich bald von der Moossuche zurückkehren. Irgendwer würde schon Beute vorbeibringen oder zumindest holen können und so würden sie an etwas zu Fressen kommen, ohne dass er seinen Jungen hier allein lassen müsste. "Alles wird gut. Sicher kommt gleich jemand und bringt uns etwas zu essen", murmelte er Tropfenjunges also zu, versuchte dabei, beruhigend dreinzuschauen. Er wollte sein Junges eigentlich nicht vertrösten müssen, zumal, wenn eine Hunger hatte, war es bei den anderen beiden sicher auch nicht mehr weit - aber allein lassen wollte er sie noch weniger. Und mitnehmen konnte er sie nunmal schlecht. Also mussten sie wohl oder übel warten - zumindest fürs Erste. Je eher jemand die Kinderstube betrat, desto besser. Und, wenn alles nichts half, musste er wohl selbst raus, so ungern er es gerade tun würde.

Und noch einmal verleiteten die Worte seiner Baugefährtin ihn dazu, aufzusehen, wobei die graue Königin nun noch mehr danach aussah, als würde sie jeden Augenblick einschlafen. Was man ihr keineswegs vorwerfen konnte, natürlich. "Schlaf ruhig, Streifenherz, ich sag' Bescheid, wenn es soweit ist." Somit war das Rätsel um den Vater von zwei der drei Jungen gelöst - wobei es vermutlich kein Rätsel wäre, wenn man nur ein bisschen aufmerksamer am täglichen Clanleben teilgenommen hätte als er.
Vorsichtig positionierte sich Äschenlicht ein wenig um, sodass er zeitgleich die Jungen und den Eingang des Baus im Blick behalten konnte, in der Hoffnung, dass bald wer auch immer in diesem erscheinen würde.
Code (c) by [Thunder]



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WindClan-Lager - Seite 65 37028758pu
Äschenpfote [Wic] -- Lineart (c) by Boogamouse [DA]


Wenn ihr einen meiner Charaktere anspielen wollt oder angespielt habt, informiert mich bitte darüber!


registered since 02.08.2017
Teammember since 19.04.2018
CMod since 19.04.‘18
HMod since 04.06.‘18
Mod since 09.08.‘18

Admin since 01.02.‘19

Member of wahaha

Nach oben Nach unten
Kaya
Chatmoderator im Ruhestand
Kaya

Avatar von : Fewtish [DA]
Anzahl der Beiträge : 5883
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 65 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 65 EmptyDo 18 Feb 2021, 23:04




Tornadopfote

Die Inspiration beginnt, wenn wir genug wissen, um nichts zu verstehen.

Tonadopfote leckte sich noch einige male über das Brustfell, Steinfall hatte ihm ein Training versprochen und sehnsuchtsvoll wartete er bereits auf seinen Mentor um mit diesem das Lager zu verlassen.  Als der Schüler auf schaute, sah er bereits den grauen Kater auf den Schülerbau zulaufen, laut schlug sein Herz in seiner schmalen Brust und er hoffte das Klopfen würde nicht bis an die Ohren des Kriegers dringen.

Steinfall hatte Tornadopfote begrüßt und fragte diesen sogleich, ob er bereit für sein erstes gemeinsames Training war. Natürlich hatte er eifrig genickt, er brannte förmlich darauf endlich mit Steinfall das Lager zu verlassen, aufgeregt peitschte seine Schwanzspitze hin und her.
"Ohja, ich freue mich sehr auf das Training, was werden wir den zusammen machen?" Lange musste er nicht auf eine Antwort warten, denn Steinfall entschied, dass sie erst einmal zusammen das Jagen üben würden.

"Kannst du mir dann zeigen wie man ein Kaninchen fängt, ich würde meiner Mama gerne ein Kaninchen bringen, sicherlich würde sie sich darüber freuen wenn ich ihr ein Kaninchen vorbei bringe." Eifrig sprang er auf und trabte dicht hinter seinem Mentor hinterher.

→ WindClan - Leere Kaninchenhöhlen







7 Monde

Schüler

WindClan

#007


- Aufgeweckter Kater


Erwähnt » Steinfall, Falkensturz
Angesprochen » Steinfall
Code by Fearne


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

My little
Love
Kaya

Stay a good Cat!

WindClan-Lager - Seite 65 Sihiwczw
Zu Postende Charaktere ← Einfach anklicken!
»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt.«
Nach oben Nach unten
Mina
Legende
Mina

Avatar von : uneasywolf auf Twitter.
Anzahl der Beiträge : 1028
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 65 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 65 EmptyDo 18 Feb 2021, 23:09


Flickensturm

#015 / steckbrief / windclan kriegerin

Flickensturm warf einen letzten verstohlenen Blick zu Steinfall hinüber, bevor dieser mit seinem Schüler aus dem Lager verschwand. Überrascht stellte sie fest, dass ein Teil von ihr doch tatsächlich … Enttäuschung? verspürte, weil der Kater sie nicht gefragt hatte, ob sie ihn begleiten wollte. Dabei hätte sie die Einladung doch eh abgelehnt.
Entschlossen wandte sie ihre volle Aufmerksamkeit wieder Sperlingsfeder zu, nun da der Grund für ihre Ablenkung nicht mehr in Sicht war. Sie zuckte mit den Ohren, verscheuchte die lästigen Gedanken an den großen Kater, die noch immer um den Kopf sausten. Wie der Wind, der über das flache Moorland jagte.

Bei den Worten ihrer Schwester zog sie leicht die Nase kraus, legte den Kopf etwas schief, so als würde sie nicht ganz verstehen, was sie meinte. “Sollte ich mich jemals nach Langeweile sehnen, dann ist mir auch nicht mehr zu helfen”, miaute sie mit einem Lachen und schüttelte dabei leicht den Kopf. Natürlich war ihr Langeweile lieber als wenn der Clan mit schweren Zeiten zu kämpfen hatte, doch bezweifelte sie, dass sie sich jemals aktiv danach sehnen würde.
Die Kriegerin lehnte sich einen Moment lang an den warmen Körper neben sich an und leckte der braunen Kätzin über die Schulter, während ein Schnurren aus ihrer Kehle drang. “Und ich hoffe doch, dass ich auf die Unterstützung meiner Schwester zählen kann, sollten die Jungen mich wirklich so sehr auf Trab halten.”
Auch wenn sie Junge wirklich noch nicht in ihrer nahen Zukunft sah, so war es doch ein schönes Gefühl, sich mit ihrer Schwester so darüber zu unterhalten und Pläne zu schmieden.
Ihr Blick wanderte zur Kinderstube hinüber, folgte kurz Milanschrei und neugierig zuckten ihre Ohren, als dieser sich zu Dunkelstern und Sturmjäger gesellte. War etwa doch etwas vorgefallen? Das Gespräch zwischen den Ranghohen sah zumindest danach aus … Sie hoffte wirklich, dass es Weißmond gut ging, wollte sie Steinfall doch nicht etwas falsches erzählt haben.
“Bestimmt!” Flickensturm presste ihre Nase ein letztes Mal in das Schulterfell Sperlingfeders und erhob sich dann auf die Pfoten, schüttelte kurz ihren Körper, um die Kälte loszuwerden, die sich wie ein Schleier über sie gelegt hatte. Sie wartete, bis ihre Schwester sich ebenfalls aufgerichtet hatte, dann stupste sie ihr ungeduldig gegen die Flanke und trabte zur Kinderstube hinüber.

Erwähnt: Sperlingsfeder, Steinfall, Tornadopfote, Dunkelstern, Sturmjäger, Milanschrei, Weißmond
Angesprochen: Sperlingsfeder


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

she gets everything she wants when she gets me alone, like it's nothing
she got two little horns and they're getting me a little bit



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : AnimatorMations (dA)
Anzahl der Beiträge : 3953
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 65 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 65 EmptySa 20 Feb 2021, 18:49


Eulenjunges
» Are you going to hurt me too? «

Auch ihre Geschwister um sie herum begannen langsam, die Stimme zu erheben und auf den Kater zu reagieren, der ihnen alle gerade einen Namen verliehen hatte - ein Name! Nach all dem, was geschehen war, konnte sie es nicht ganz wahrhaben, dass ihre grausame Reise nun tatsächlich ein Ende genommen hatte, und stattdessen nun ein neues Leben seinen Anfang nehmen würde. Und solange Eulenjunges es an der Seite dieser Katzen, die sie umgaben, verbringen durfte, konnte sie sich glücklich schätzen.
Die kleine Kätzin begann zu zappeln und ihr Näschen hoch in die Höhe zu heben, als sie seine positiven Worte in sich aufnahm, als könnte sie sich rein davon ernähren, und drückte sich fest an den Körper der großen Gestalt, die sie bereits ins Herz geschlossen hatte.
»Un du?«, wagte das Junge schließlich den Versuch, ihn seinerseits nach seinen Namen zu fragen, denn sie konnte sich nicht daran entsinnen, ihn jemals erfahren zu haben. Sie hatte sich darum bemüht, so laut wie möglich zu sprechen, hatte sich jedoch geweigert, von dem Körper des Katers wegzurutschen, weshalb sie mehr oder weniger in sein Fell hineingenuschelt hatte. »Wia Eunjunge, Toppenjunge und Semenjunge... un du?«

Instinktiv hatte sie begonnen, seinen Bauch nach den Zitzen abzutasten, die ihr von ihrer wahren Mutter in Erinnerung geblieben waren - an denen sie die ersten Wochen gesaugt hatte, als sie das erste Mal das Licht der Welt erblickt hatte. Doch mit unübersehbarer Verwirrung auf dem Gesicht musste sie feststellen, dass ihr gelieber Mapa anscheinend über keine besaß, obwohl es um sie herum nach Milch duftete. Sie war noch zu jung und unerfahren, um den Ursprung des Geruchs bestimmen  zu können, weshalb sie nur damit begann, sich unruhig hin und herzuwälzen.
Tropfenjunges schien ein änhliches Bedürfnis verspürt zu haben wie sie selbst, weshalb sie aus Gefühl der Verbundenheit näher an ihre Schwester heranrückte.

Aus Prinzip hatte Eulenjunges die Stimmen, die weder ihrem Retter noch ihren Geschwistern gehörten, ausgeblendet, doch nun, wo der Kater das Wort erhob, um zu jemanden zu sprechen, der weder Schemenjunges und Tropfenjunges noch sie selbst war, konnte sie nicht anders, als den Kopf in die Richtung der Kätzin zu wenden, die ihr für einen kurzen Augenblick Angst eingejagt hatte, als etwas Undefinierbares, fast schon Gruseliges aus ihr herausgekommen war. Freundlich klang der kurze Austausch zwischen den beiden, was sie dazu ermutigte, mit einer unbeholfenen Kopfbewegung in die Richtung der nun schlafenedn Kätzin zu deuten und sich zu erkundigen, »Is das au Mapa?«

Erwähnt » Streifenherz, Schemenjunges, Tropfenjunges
Angesprochen » Äschenlicht
SteckbriefWindClan Junges2 Monde007





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/ Online
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1347
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 15
Ort : leider noch nicht in Narnia

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 65 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 65 EmptySo 21 Feb 2021, 20:29

Sandpfote | Schülerin | weiblich

Elsternpfote schien sichtlich unzufrieden nach Sandpfotes Aussage und so machte die letztere sich auf Widerstand von der älteren Schülerin gefasst. Als diese sie fragte, ob sie jemals mit den anderen Schülern trainiert hatte, antwortete sie mit einem leisen “Nein.“ Gerade weil die junge Schülerin noch nie mit ihnen trainiert hatte, fand sie es ungerecht, wenn sie sich schon davor ein Bild über ihre Fähigkeiten machen würde, da sie nicht wusste, wie viel sie von Elsternpfotes Angaben glauben konnte. Ihre Freundin mochte es nämlich durchaus mal hier und da zu übertreiben. Die sandfarbene Kätzin hörte der anderen schweigend zu und miaute dann: “Du hast Recht, normalerweise vermischen wir uns nicht mit anderen Katzen, aber Dunkelstern hat entschieden sie hier aufzunehmen und dann ist es halt so. In der Zeit wo sie hier waren, haben sie doch ihre Loyalität gegenüber dem Clan oft genug bewiesen, wieso sollte ich sie also nicht wie meine Clangefährten behandeln? Sie haben mir nichts getan, also werde ich sie mit Respekt behandeln, nur weil sie Streuner waren, heißt es schließlich nicht direkt, dass sie Distelwolle im Hirn haben!“ Die fehlende Akzeptanz von Elsternpfote störte Sandpfote, denn ihrer Meinung nach waren sie alle nur Katzen und ihre Anführerin hatte bestimmt was getan werden sollte, also würde sie sich daran halten. Sie würde die Entscheidungen ihrer Anführerin respektieren, ganz egal was diese auch entschied.

Erwähnt: Elsternpfote, Dunkelstern, Kronenpfote und die anderen Katzen mit Streunerabstammung (indirekt)
Angesprochen: Elsternpfote
Standort: Wind Clan Lager, am Rand der Lichtung
Sonstiges: Entschuldige die lange Wartezeit, ich hoffe du kannst mit dem Post etwas anfangen!

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Man sieht nur mit dem Herzen gut - das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : AnimatorMations (dA)
Anzahl der Beiträge : 3953
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 65 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 65 EmptyDi 23 Feb 2021, 17:44


Wildljunges
» Am I doing well? Am I a good girl? «

Am Bauche ihrer Mutter und an der Seite ihres Bruders hatte das noch namenslose Junge das Gefühl, dass ihr nichts auf dieser ihr fremden Welt jemals etwas anhaben könnte. Eine Wonne der Zufriedenheit erfüllte ihren kleinen Körper, während sie gierig an den Zitzen der Kätzin saugte und immer wieder leicht mit den Hinterpfoten gegen sie trat, um den Milchfluss anzuregen - nicht, dass sie es gewusst hätte; vielmehr war es eine natürliche, vom Instinkt geleitene Bewegung gewesen. Es war ihr in diesem Augenblick egal gewesen, was um sie herum geschah; zumal sie noch nicht das ausgeprägte Bewusstsein besessen hatte, um alles im Detail aufnehmen zu können.
Als das graue Junge an dem Punkt ankam, an dem sie sich gesättigt fühlte, ließ sie mit einem zufriedenen Schnurren von ihrer Mutter ab und rollte sich, dicht an sie gedrückt, zusammen; ihre Schnauze tief in das Fell gedrückt, um den Geruch, den sie mit Liebe und Geborgenheit verband, in sich aufnehmen zu können. Die gleichmäßige und tiefe Atmung der Königin entspannte sie, versetzte sie einen schläfrigen Zustand. Weit riss sie das Mäulchen auf, um einen herzhaften Gähner auszustoßen, ehe sie selbst immer mehr in das Land der Träume glitt.

Das Schläfchen war nicht von langer Dauer - es war nichts Explizites, was sie dazu verleitet hatte, langsam, aber sicher aufzuwachen, denn auch ihre Mama schien noch keine Regungen zu zeigen. Vielmehr war es ihre Neugier vor der Welt, die sie bisher ignoriert hatte, die sie schnell aus ihrer Müdigkeit gerissen hatte. Vorsichtig hatte das Junge sich daran gewagt, ihre eigenen Lider zu öffnen, doch es war zu dunkel im Bau gewesen, um tatsächlich etwas zu erkennen. Auch ihr erster Versuch, sich auf alle vier Pfötchen zu stellen, misslung ihr auf ganzer Linie und zittrig hatte sie sich wieder in ihr Nest plumpsen lassen.
Es frustrierte die Graue ein wenig, dass sie so wenig von dem schaffte, was sie schaffen wollte, und aus natürlicher Trotzreaktion heraus - sie wollte sich selbst beweisen, dass sie wenigstens irgendetwas konnte - begann sie, sich von einer Seite zur nächsten zu rollen - und dabei mit voller Wucht in ihren Bruder, den sie nach ihrem Aufwachen kurzzeitig vergessen hatte, hineinzukullern. Verwirrt blieb sie auf den armen Kater liegen, der ihr zu seinem eigenen Unglück im Weg gelegen hatte.

Erwähnt » Streifenherz, Entenjunges
Angesprochen » xxx
SteckbriefWindClan Junges1 Mond002





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/ Online
Kaya
Chatmoderator im Ruhestand
Kaya

Avatar von : Fewtish [DA]
Anzahl der Beiträge : 5883
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 65 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 65 EmptyGestern um 16:15




Weißmond

Die Inspiration beginnt, wenn wir genug wissen, um nichts zu verstehen.

Die frischgebackene Mutter schnurrte, dabei schaute sie liebevoll auf ihre Tochter hinab. Fliederjunges war scheinbar recht gierig, sicherlich würde sie noch lernen, dass die komplette Milch nur ihr gehörte, immerhin hatte die kleine keine Geschwister und somit musste sie auch nicht teilen.

"Du wirst einmal eine große Kriegerin Fliederjunges, vielleicht wirst hast du ja auch das potenzial die stärkste im ganzen Clan zu werden." Ihre Stimme war leise, fast schon ein flüstern. Sie sah nur ihre kleine liebliche Tochter, alles um sie herum nahm sie nichts war denn zu sehr war sie auf dieses kleine Geschöpf konzentriert.

Sie wusste, sie konnte die kleine Kätzin nicht vor ihrem Vater verstecken, Schmutzstreif hatte ein recht darauf auch seine Tochter kennen zulernen. Die kleine Kätzin hatte immerhin auch ein recht darauf zu wissen wer er war. Sie seufzte, es fiel ihr schwer den nicht die Tatsache das Schmutzstreif der Vater war plagte sie, sondern eher dass er ihr ehemaliger Schüler war störte sie, denn es war sicherlich nicht klug gewesen, etwas mit dem eigenen Schüler anzufangen. Doch sie war schwach gewesen und hatte sich von dem Charmanten Kater verführen lassen, woraus schlussendlich diese kleine Kätzin entstand.  







31 Monde

Königin

WindClan

#031


- Weiße Kätzin
- grün/gelbe Augen
- Mutter von Fliederjunges
- Link zum Aussehen


Erwähnt » Fliederjunges, Schmutzstreif
Angesprochen » Fliederjunges
Code by Fearne






Lärchenlied

Die Inspiration beginnt, wenn wir genug wissen, um nichts zu verstehen.

Atemlos stürmte der braune Kater durch den Eingang des Lagers, seine Augen waren geweitet, er hatte etwas gesehen das sich in sein Gedächtnis gebrannt hatte. Die Stellung seiner deformierten Beine, der leere Blick in seinen Augen nichts konnte er einfach so vergessen, nichts konnte er einfach so tatenlos an sich vorbeiziehen lassen. Er schaute zu Dunkelstern und Sturmjäger sie waren im Gespräch und es schien gerade wichtig zwischen ihnen zu sein. Doch war diese Nachricht nicht auch wichtig?

Er blickte zum Himmel, bald würde die Sonne aufgehen, hatte der SternenClan den Krieger bereits bei sich aufgenommen? Er blickte zur Kinderstube, er wusste Streifenherz lag dort, würde sicherlich bald ihre und auch die seinen bekommen. Sie würden ihren Vater niemals kennenlernen, sie würden nur aus Erzählungen erfahren wie er war.

Lärchenlied lief auf und ab, immer wieder ging sein Blick zur Kinderstube, er musste es seiner Schwester erzählen, aber wie nur und wie würde die Kriegerin das verkraften, er würde es sich nicht verzeihen können, wenn den Jungen im Leib ihrer Mutter etwas zustoßen würden. Er seufzte tief, er musste da nun durch, es war seine Pflicht es ihr zu sagen.

Er bewegte sich auf die Kinderstube zu, mit geducktem Kopf trat er durch den Eingang der Kinderstube. Äschenlicht war da mit den Streunerjungen, Weißmond hatte nur Augen für ihre Junges und dann lag da Streifenherz und zu seiner Überraschung lagen dort zwei kleine Junge. "Streifenherz, du hast deine Junge bekommen, Rabenschreis Jungen. Die Jungen, Sie sind wunderschön." Er konnte kaum die Augen von den kleinen Abwenden, vergaß fast warum er überhaupt da war.







15 Monde

Krieger

WindClan

#002


- creme braun getigerter Kater
- blaue Augen
- Link zum Aussehen


Erwähnt » Dunkelstern, Sturmjäger, Milanschrei, Weißmond, Fliederjunges, Äschenlicht, Streunejunge, Streifenherz, ihre Junge, Rabenschrei
Angesprochen » Streifenherz
Code by Fearne


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

My little
Love
Kaya

Stay a good Cat!

WindClan-Lager - Seite 65 Sihiwczw
Zu Postende Charaktere ← Einfach anklicken!
»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt.«
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




WindClan-Lager - Seite 65 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 65 Empty

Nach oben Nach unten
 
WindClan-Lager
Nach oben 
Seite 65 von 65Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 34 ... 63, 64, 65

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WindClan Territorium-
Gehe zu: