Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Sonnenhoch

Tageskenntnis:
Die vom Regen noch feuchte Luft ist abgekühlt. Auch wenn die Beute nach dem Sturm wieder vermehrt im Freien zu finden ist, erschweren die kalten Sturmböen und der aufgeweichte Boden die Jagd besonders für unerfahrene Katzen. Wald und Wiese sind feucht und der dichte Nebel macht es den Katzen zusätzlich schwer.


DonnerClan Territorium:
Der Waldboden ist nass und die feuchte Luft riecht nach Regen. Der Nebel hüllt den Wald in eine dichte Decke und die Äste biegen sich im Wind. Dennoch ist die Jagd im Schutz der Bäume leichter, auch wenn der Nebel die Sicht verdeckt und das nasse Laub nach wie vor ganz schön rutschig sein kann.


FlussClan Territorium:
Durch den Regen ist der Boden aufgeweicht und das Wasser im Fluss steht höher als sonst. Der Nebel bedeckt die Weiden und erschweren die Jagd auf Landbeute. Fische sind in der stärkeren Strömung ebenfalls schwerer zu fangen, aber es gibt noch genügend für alle.


WindClan Territorium
Der kalte Wind fegt über das Moorland und der Nebel ist hier noch dichter als unten im Tal. Die Jagd wird durch die schlechte Sicht erschwert und der aufgeweichte Boden erschwert unerfahrenen Katzen die Jagd.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist es feucht und nebelig. Die Reptilien und Frösche ziehen bereits langsam zurück, um die Winterstarre anzutreten. Zusätzlich wird die Jagd durch Sturm und Nebel erschwert, wobei es im Nadelwald einfacher ist, etwas zu fangen.


WolkenClan Territorium:
Der Nebel erschwert die Sicht und die Vögel sind bei starkem Wind schwerer zu fangen. Die feuchte und teilweise noch nasse Rinde der Bäume erschwert das Klettern und macht es für unerfahrene Katzen schwierig.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich vom Wind unbeeindruckt, auch wenn der Sturm an ihren Blättern zerrt. Die Luft ist noch feucht, aber es gibt noch einiges an Beute, die sich im Schutz des Unterholzes verbirgt und auf die Lichtung kommt, wenn keine Katze in der Nähe ist.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es nebelig und die Zweibeiner gehen mit ihren Hunden lieber kurze Runden, jetzt wo es kalt wird. Damit werden die Straßen ein klein wenig sicherer, aber Monster, fremde Katzen oder streunende Hunde sind noch eine Gefahr. Der Wasserstand des Stroms ist höher als normal und die Jagd wird immer unangenehmer.


Streuner Territorien
Auch hier ist es nebelig und windig und riecht nach Wald. Beute gibt es besonders im Unterholz noch genug, auch wenn Nebel und Sturm die Jagd erschweren. Abenteuerlustige Hauskätzchen gibt es bei diesem Wetter eher weniger, aber Streuner sind durchaus noch anzutreffen.


Zweibeinerort
Mit zunehmend kälterem Wetter bleiben die meisten Hauskätzchen in den Nestern ihrer Zweibeiner, oder setzen maximal eine Pfote in den Garten. Es gibt aber auch einige wenige neugierige Kätzchen, die durch den Nebel nach draußen gelockt werden. Trotzdem … bei dem Wetter gibt es Angenehmeres, als draußen rumzulaufen!



 

 Flussufer

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18, 19  Weiter
AutorNachricht
Half Blood Princess
Legende
Half Blood Princess

Avatar von : Nachtpfote by Tox <3
Anzahl der Beiträge : 1628
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 16 EmptyMo 20 Jan 2020, 23:52

Wespenpfote

—> FlussClan Lager

Leben kehrte in die müden Beine des schwarzen Schülers zurück, als er den Fluss erreichte und zusah wie Echoherz begann zu fischen und Luchspfote die Technik erklärte. Für Wespenpfote stand allerdings bereits fest, dass er sich nicht mit Erklärungen zufrieden geben würde. Fische fing man schließlich nicht durchs zuschauen, sondern dadurch, dass man sich die Pfoten nass machte. Er bemerkte, dass Hibiskusblüte ihn über seine Jagdkünste ausfragen wollte. “Selber gefischt habe ich noch nicht. Ich habe aber schon oft genug zugesehen und will jetzt selbst endlich mal ran.“ miaute er und seine Augen strahlten in einem kräftigen Gelb und spiegelten so seine freudige Aufregung wider. “Nicht so schlimm, wenn ich reinfalle.“ Fügte er hastig noch hinzu, “Kieselfrost hat mir gezeigt wie man schwimmt, wie man immer oben bleibt im Wasser, und wie man gefährlichen Strömungen entkommt.“ Sein Blick glitt wieder an Hibiskusblüte vorbei zu Luchspfote, der brav ein Stück vom Ufer entfernt saß, und zu Echoherz, der einfach weiter Fische aus dem Wasser holte, ohne Luchspfote eine Chance zu geben. Wespenpfote durfte es nicht auch so ergehen! “Bitte, Hibiskusblüte, vertrau mir, ich krieg das hin! Zeig mir noch einmal worauf ich achten muss und dann versuche ich es selbst. Ich bin auch ganz vorsichtig.“

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Pics <3:
 
Nach oben Nach unten
Katsuki
Moderator
Katsuki

Avatar von : https://www.zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1172
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 16 EmptyDi 21 Jan 2020, 20:19

Hibiskusblüte
»Flussclan | Kriegerin | #012«
Während sie Echoherz seitlich von ihr immer wieder Fische aus dem Wasser ziehen sah, saß Luchspfote aufmerksam neben ihm. Hirschfänger hatte durchaus Recht gehabt, der Stand des Wassers war hoch, die Wellen schwappten ihr um die Pfoten, so stark, dass sie eine unvorsichtige oder aber sehr leichte Katze ohne Probleme ins innere des Flusses ziehen könnten. Wespenpfote, welcher direkt neben ihr saß hatte seinen Blick auch auf die beiden Katzen am Ufer gerichtet. Es fiel der gestreiften durchaus auf, dass sich eine Art Unsicherheit in den gelben Augen des kleineren breit machte. Dass er selbst noch nie gefischt hatte überraschte Hibiskusblüte nicht wirklich. Hätte sie den Schüler von Beginn an ausgebildet hätte sie ihm wohl auch zuerst Schwimmen beigebracht bevor sie ihn ans Ufer gelassen hätte. Als sie sich wieder aufs Wasser fixieren wollte, um ihrem Schüler mehr übers Fischen zu erklären, begann dieser aufgeregt zu ihr hinauf zu schauen. Sie war sich unsicher, es war gefährlich, jedoch würde Wespenpfote nichts lernen, wenn sie ihn brav neben sich sitzen lassen würde, während sie sich die Pfoten nass machte. Das er jedoch bewusst das Risiko eingehen würde ins Wasser zu fallen ließ alle Alarmglocken in ihrem Inneren Schellen.

„Beruhige dich.“ Lächelnd drehte sie sich vom Wasser weg, versuchte Wespenpfote direkt anzusehen, obwohl seine Züge vor ihren Augen leicht zu verschwimmen begannen. "Ich glaube dir das du schwimmen kannst!"Begann sie vorsichtig, zögerte einen Moment und sprach dann sicherer weiter. „Aber es ist sehr Kalt. Du könntest krank werden, wenn du rein fällst.“ Tadelnd zuckte ihre Schweifspitze in Richtung des rechten Ohres von Wespenpfote. „Dein Enthusiasmus ist bemerkenswert, aber wir fangen langsam an.“ Auch wenn ihre Stimme in eine Ernsthaftigkeit getaucht war, die sie sich selbst niemals zugetraut hätte lag auf ihren Lippen ein amüsiertes lächeln. Sie hatte die Blicke von Wespenpfote gesehen, sie hatte gesehen wie ihr Schüler Luchspfote beobachtet hatte und sie konnte die Anspannung in seinem Körper spüren. Dazu seine, beinahe Hecktischen Worte, sein glühender Blick der auf ihr lag. „Komm zu mir Wespenpfote.“ Sie deutete auf eine nicht ganz so überschwämmte Stelle neben sich, welche ein bisschen höher lag als ihre eigene. „Setz dich zu mir und ich zeige es dir nochmal. Dann kannst du es gerne selbst versuchen.“

Mit gespannten Gliedern kauerte Hibiskusblüte wieder über den Fluss, eine Tatze leicht erhoben und das Gewicht auf den Hinterläufen. „Du hast Echoherz bestimmt gehört, oder? Wenn du Fischst, während es hell ist oder der Mond scheint wirft dein Körper einen Schatten. Versuche diesen Schatten von der Wasseroberfläche fern zu halten. Sonst verscheuchst du die Fische.“ Begann sie leise. Der Himmel war noch immer von hartnäckigen Wolken bedeckt, es forderte der Kriegerin alles ab sich nicht anmerken zu lassen, dass ihre Sicht sich, je dunkler es wurde immer weiter verschlechterte. Bisher hatte sie nie mit jemandem über ihre Farbenblindheit gesprochen. Sie hatte sich immer es immer gut verbergen können, und sie war ja nicht Blind. Sie sah einfach anders als der Rest. Jedoch sah sie wohl noch weniger Farben als ihre Mitkatzen, und ihre Nachtsicht war dadurch in irgendeiner Weise ein wenig gestört. Sie war eine gute Jägerin und eine gute Kriegerin. Dieses kleine Detail würde ihr nicht ihr Leben kaputt machen.

Kurz musste sie den Kopf schütteln um die Gedanken los zu werden, bevor sie ihren Blick kurz zur Seite, zu ihrem Schüler schwenken ließ. „Versuche dein Gewicht auf deine Hinterläufe zu verlagern, jedoch trotzdem flexibel im Oberkörper zu bleiben, damit du schnell genug zuschlagen kannst, jedoch durch die Bewegung deines Schwerpunktes nicht ins Wasser fällst.“ Zur Verdeutlichung ihrer Worte verlagerte sie sich kurz weiter nach hinten, beugte sich dann aber wieder in Richtung des Wassers. Ein Schatten sauste unter ihr entlang und ohne darüber nachzudenken tauchte sie ihre Pfote ins Wasser und hebelte den Fisch mit einer flüssigen Bewegung aus dem Wasser. Er flog in einem Bogen in die Luft, das Wasser spritze ihr ins Gesicht und mit einem kurzen Biss tötete sie das Tier. Unheimlich erleichtert setzte sie sich auf, legte den Fisch hinter sich ab und schaute dann wieder zu Wespenpfote. „Willst du es auch einmal versuchen?“ In weiser Voraussicht platzierte sie sich darauf schräg hinter ihm, um ihn im Zweifelsfall am Nacken wieder aus dem Wasser ziehen zu können.

Erwähnt:  Hirschfänger, Wespenpfote, Echoherz, Luchspfote
Angesprochen: Wespenpfote
Ort:  Flussufer
Sonstiges: Die Farbblindheit wird vermenschlicht ausgespielt
reden | denken | handeln | Katzen
©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Come and join the fun

Flussufer - Seite 16 Boku_n10

take a journey through the night

Funkenwut by Stein:
 

Nach oben Nach unten
Half Blood Princess
Legende
Half Blood Princess

Avatar von : Nachtpfote by Tox <3
Anzahl der Beiträge : 1628
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 16 EmptyDi 28 Jan 2020, 14:37


--✧--
Wespenpfote


Erst als Hibiskusblüte ihn zu beruhigen versuchte, bemerkte Wespenpfote wie kindisch er sich aufführte; wie ein hibbeliger frisch ernannter Schüler an seinem ersten Tag. Er zwang sich tief durchzuatmen und sah beschämt zu Boden. Er gehörte bereits zu den älteren Schülern, so lächerlich sollte er sich nicht aufführen. Andererseits hatte sein Auftritt Wirkung gezeigt, Hibiskusblüte erklärte sich bereit ihm das Fischen zu erklären. Sofort war er am Flussufer an ihrer Seite und versuchte sogleich ihr ihre Haltung nachzumachen. Die rechte Pfote angehoben, das Gewicht nach hinten verlagert... er musste sich konzentrieren um es nicht falsch zu machen. Als er sah, dass sein Schatten aufs Wasser fiel musste er sich weiter zurücklehnen, aber gleichzeitig die Pfote nach vorne gestreckt halten um bereit zu sein und...
Gerade als er glaubte die richtige Haltung eingenommen zu haben, wurde er von einem eisigen Schwall Wasser gebadet. Wo war dieser Fisch auf einmal hergekommen, den seine Mentorin da aus dem Wasser geangelt hatte? Voller Staunen starrte er sie an, Wasser tropfte von seinen Schnurrhaaren bis er sich begeistert schüttelte. "Wow, das ging ja schnell! Wo kam der auf einmal her?" miaute der Schüler und betrachtete bewundernd den reglosen Fisch zu Hibiskusblütes Pfoten. Dann war er an der Reihe. Er ließ sich nicht zweimal bitten sondern ging ein Stück weiter flussaufwärts und nahm wieder die Ausgangsposition ein. Als er glaubte, es richtig zu machen harrte er in dieser Haltung aus. Er wartete, bis ihm irgendwann die Muskeln wehtaten, aber es kam einfach kein Fisch. Wespenpfote dachte gerade daran aufzugeben und sich neu zu positionieren, als er einen riesigen Schatten unter der Wasseroberfläche sah. Harzpfote und Löwenfeder würden Augen machen, wenn er den nach Hause bringen würde! Aber er war zu langsam, der Schatten glitt unter ihm vorbei, seine Chance zuzuschlagen war verstrichen. Aber diesen Fang wollte Wespenpfote sich nicht entgehen lassen. Eine vernünftige Katze hätte es wohl bleiben gelassen, aber nicht er. Mit seinen schon angespannten Pfoten katapultierte Wespenpfote sich nach vorn, die Pfoten mit ausgefahrenen Krallen voran, wie ein Pfeil durchdrang er die Wasseroberfläche. Die Kälte ließ seine Brust verkrampfen, und er hätte sich bestimmt sofort wieder ans sichere Ufer zurückgezogen, wären seine Pfoten nicht auf einen glitschigen, wendigen Körper gestoßen. Und tatsächlich: einige Krallen hatten sich darin verhakt! Jetzt durfte er nicht loslassen, das konnte er sich nicht erlauben. Wespenpfote spürte den Schlag einer kräftigen Flosse und der Fisch zog ihn mit einem Ruck das letzte Stück ins Wasser hinein. Er verlor den Kontakt zum Boden, der Fluss riss ihn davon. Er spürte wie die Strömung ihn unter Wasser herumwirbelte, wo war oben? Seine Gedanken rasten und er verlor den Griff um den Fisch. Anstatt danach zu tasten trat er nun mit den Beinen, aber gegen die Gewalt des Wassers konnte er nicht ankommen. Was hatte er von Kieselfrost gelernt? Gegen das Wasser konnte man sich nicht wehren. Seine Lungen begannen zu brennen. Wie lange war er schon unter Wasser? Er zog die Beine an und ließ sich von der Strömung erfassen. Wenn er nur aus dem Strom gelangen konnte... was, wenn er quer zu ihm zu schwimmen versuchte? die Zeit ging ihm aus. Er begann wieder zu treten, diesmal kontrolliert, rechts, links, rechts, links, und dann spürte er Schlamm zwischen den Ballen. Es fühlte sich an, als würden seine Lungen gleich platzen. Nun griffen auch seine Hinterpfoten matschigen Untergrund und er zog sich aus dem Wasser. Wie laut schnappte er nach Luft? Es erforderte alle Kraft, nicht wieder in den Fluss gezogen zu werden, aber letztendlich gelang es dem Kater. "Neiiiin!" Er hatte seinen Fang verloren! Den riesigen Fisch! Wie viele wären von ihm satt geworden? Er vergaß völlig sich zu schütteln und rannte am Ufer hin und her, wie ein nasser Lappen, als könnte er ihn so wieder finden. "Helft mir, wie kriegen ihn noch!" rief er aufgeregt ohne zum Stehen zu kommen.


seine Patrouille « : Erwähnt :
seine Patrouille « : Angesprochen :
(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Pics <3:
 
Nach oben Nach unten
Katsuki
Moderator
Katsuki

Avatar von : https://www.zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1172
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 16 EmptyFr 31 Jan 2020, 20:41

Hibiskusblüte
»Flussclan | Kriegerin | #013«
Sie war aufmerksam. Wirklich. Geduldig schlich sie dem Schüler hinterher, wenn er sich einen neuen Platz suchte, seinen Körper ständig im Blick, damit sie, sollte sein Schwerpunkt sich zu weit nach vorne verlagern eingreifen konnte. Hibiskusblüte war wirklich vorsichtig und vorausschauend gewesen. Jedoch hatte die gestreifte nicht damit gerechnet, dass der Kater so leichtsinnig sein würde und einem Fisch, ja, der Schatten war wirklich riesig gewesen, mit einem Satz hinterher zu springen. Ins eiskalte Wasser hinein.

Im ersten Moment blieb das Herz der Kriegerin stehen, während sie versuchte zu verstehen was grade passiert war, verschmolz der Körper Wespenpfotes vor ihren Augen mit dem dunklen Wasser. Sie konnte ihn nicht mehr sehen! Mit einem unterdrückten aufschreien sprang sie auf. Ihre Beine bewegten sich, ohne das sie ihnen einen Befehl gegeben hatte und mit einem Mordstempo jagte sie am Flussufer entlang, auf der Suche nach irgendeinem Zeichen. Irgendetwas, was ihr zeigte wo ihr Schüler war. Da hörte sie ihn, hörte seine Pfoten welche sich in den schlammigen Untergrund bohrten. Sie sprang vor, ihre Pfoten berührten das kalte Wasser und ein kleiner Schock fuhr durch ihren Körper, bevor sie ihre Zähne tief in das Nackenfell ihres Schülers schlug um ihn dabei zu Unterstützen das rettende Ufer zu erreichen.

Adrenalin hatte den Körper Hibiskusblütes durchflutet, ihr Atem ging schnell und ruckartig während sie ihren Schüler musterte. Als dieser sich jedoch aufrappelte, begann zu brüllen und anzuweisen dem Fisch zu folgen schlug die Sorge in ihrem Körper in Wut um. Sie stellte sich breitbeinig vor ihn und versperrte ihm so den Weg am Fluss entlang. "Du Mäusehirn!" Ihre Stimme war lauter und schärfer als beabsichtigt, jedoch kribbelte es in ihrem gesamten Körper, es war ein Wunder das sie nicht hysterisch klang. "Was beim Sternenclan hast du dir dabei gedacht?!" Wütend schnaubte sie, ihr Blick glitt zurück zur Wasseroberfläche, in welchem sie das Wasser nicht mehr von Wespenpfote hatte unterscheiden können. "Ist dir klar, dass du hättest sterben können?!" Jetzt nahm ihre Stimme doch etwas leicht hysterisches an, hefitg bebte ihr Körper unter der Anspannung und der Kälte. "Was hat Hirschfänger im Lager gesagt?!" Auffordernd schaute sie den Schüler an und trat auf ihn zu.

"Was hat er dem ganzen Clan gesagt. Was lässt dich glauben das es okay, dass es in irgendeiner Art und Weise vertretbar ist sich einfach über die Anweisungen des zweiten Anführers hinweg zu setzen? Und über meine?" Sie wusste, sie spang vielleicht zu hart mit Wepsenpfote um, jedoch musste er lernen, dass er sich an Anweisungen von höher Rangigen Katzen zu halten hatte. Ohne wenn und aber. Ihr Blick schweifte kurz zu Echoherz und Luchspfote. Sie hatten das alles bestimmt mitbekommen, hoffentlich stellten sie ihre Fähigkeiten nicht infrage. Tief atmete sie durch, fixierte ihren Schüler erneut und seufzte dann müde. "Wir gehen ins Lager zurück. Jetzt. Nimm den Fisch." Sie deutete mit dem Kopf auf den Fisch, welchen die gefangen hatte und setzte sich, während sie auf die Ausführung ihrer Aufgabe wartete. Ihre eigentlich ständig gute Laune war wie weggeblasen, viel mehr hatte sich ein müder und erschöpfter Schleier über ihre Züge gelegt. "Du wirst heute im Lager zurückbleiben und dich um die Königinnen und die Junge kümmern. Außerdem werde ich erst wieder mit dir Fischen wenn ich dir uneingeschränkt vertrauen kann." Damit war ihr letztes Wort gesprochen. Zumindest für heute, denn langsam aber sicher begann der Tag wieder anzubrechen.

Sie musste sich aufraffen um wieder aufzustehen und sich auf den Weg zurück zum Lager zu machen.

Erwähnt:  Hirschfänger, Wespenpfote, Echoherz, Luchspfote
Angesprochen: Wespenpfote
Ort:  Flussufer  ---> Lager
Sonstiges: /

reden | denken | handeln | Katzen
©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Come and join the fun

Flussufer - Seite 16 Boku_n10

take a journey through the night

Funkenwut by Stein:
 

Nach oben Nach unten
Geisterkätzchen
Moderator im Ruhestand
Geisterkätzchen

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 2515
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 16 EmptySo 09 Feb 2020, 12:11




Rußkralle


FlussClan | Krieger


Während Rußkralle dabei war, seinen nächsten Fang an Land zu ziehen, hörte er Getummel und Geschrei. Erschrocken sah der Krieger auf und merkte, dass Wespenpfote im Wasser gelandet war. Doch noch bevor Rußkralle zwei Fuchslängen weit gekommen war, um dem Schüler zu helfen, war er auch schon wieder in Sicherheit. Und Hibiskusbküte hielt auch schon die verdiente Standpauke.

Rußkralle sah in den Himmel. Gerade ging die Sonne auf und die ersten Katzen würden schon munter werden. Zeit, seinen Fang zurück zu bringen. Die zwei Fische waren mittlerer Größe, eine relativ gute Beute für die Blattleere. Aber im FlussClan hatten sie selten Probleme, außer der Fluss fror zu.

So holte sich der graue Kater seine Fische und folgte den zweien in einigem Abstand zurück ins Lager.

--> FC Lager


Erwähnt: Hibiskusblüte, Wespenpfote

Angesprochen: xx

Standort: --> FC Lager
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Krähenpfote

I'm from tumblr
MohnsternSonnengeist

Nach oben Nach unten
Half Blood Princess
Legende
Half Blood Princess

Avatar von : Nachtpfote by Tox <3
Anzahl der Beiträge : 1628
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 16 EmptySo 09 Feb 2020, 14:07


--✧--
Wespenpfote


Wespenpfote konnte seinen Blick nicht von dem dunklen Wasser lösen. Irgendwo da unten war sein Fisch, verletzt, er wartete nur darauf von dem Schüler an Land geholt zu werden. Er war so in seiner Aufregung gefangen, dass er erst aus seiner Trance gerissen wurde, als er blind gegen Hibiskusblüte krachte. Völlig verwirrt starrte er sie an, wie sie ihm einen Einlauf gab zum Thema Sicherheit und was hat man dir gesagt. Wespenpfote gab keine Antwort auf ihre Fragen, er wusste, dass er nicht wirklich aufgefordert war zu sprechen. Hibiskusblüte hatte ja Recht, diese Sache hätte dumm ausgehen können für ihn... aber das war sie ja nicht! Und außerdem war dieser Fisch so groß... da lohnte sich das Risiko. Natürlich durfte er das auf keinen Fall laut aussprechen, sonst würde seine Mentorin ihm sicher die Ohren abreißen, also ließ Wespenpfote alles schweigend über sich ergehen und sah auf seine durchnässten Pfoten. Er tropfte ja immernoch! So heftig er konnte schüttelte er den nassen Pelz, dass die Tröpfchen nur so sprühten, dann zeigte er Hibiskusblüte mit einem schüchternen "Ja, ist gut.", dass er sich ihren Regeln unterwarf und nahm ohne Widerworte den Fisch auf. Zwar ärgerte er sich innerlich viel mehr darüber, dass er seinen Fisch nicht gefangen hatte, als darüber, dass man ihm gerade eine ordentliche Standpauke gehalten hatte, aber er war klug genug um zu wissen, dass jetzt nicht der Zeitpunkt war, um zu diskutieren.

--> FlussClan Lager


Hibiskusblüte « : Erwähnt :
Hibiskusblüte « : Angesprochen :
(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Pics <3:
 
Nach oben Nach unten
Number Five
Admin
Number Five

Avatar von : Giphy
Anzahl der Beiträge : 3978
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 16 EmptySa 15 Feb 2020, 17:01


»Echoherz«

FlussClan » Krieger « #95


Während der große Kater am Wasser saß, suchte er mit seinen Augen im Fluss nach einer weiteren Regung, nach Beute. Seine Ohren zuckten dabei in die Richtung, aus der die Patrouille gekommen war, denn er wollte den Ausführungen von Hibiskusblüte und Wespenpfote folgen. Der ältere Schüler bettelte seine Mentorin an, dass er auch fischen wollte, beinahe hätte der silbergraue Kater seine Stimme an die beiden erhoben, damit diese es ihm eben nicht erlaubte. Schließlich wäre es nicht fair, wenn ein Schüler sich nicht an die Regeln hielt, während der andere Schüler den gegebenen Anweisungen folge leisten musste. Am liebsten hätte Echoherz das Wort erhoben und die Kriegerin umgestimmt, doch schlussendlich war es ihm egal. Solange die drei Krieger etwas an Beute fingen, sollte es schon funktionieren.
Ein Schatten huschte an dem Krieger vorbei, der ihn jedoch ziehen ließ. Echoherz wusste, dass er ihn so noch nicht gefangen hätte, da er nicht mehr auf das Wasser geachtet hatte. Er würde lieber warten bis der Fisch zurückkehrte, um ihn dann zu fangen, ansonsten würde er ihn für eine ganze Weile vertreiben.
Plötzlich ertönte ein so lautes Geräusch, dass der Krieger erschrak. Sein Kopf schnellte in die Richtung, wo Wespenpfote soeben noch gestanden hatte, doch stattdessen sah er nur noch, wie der Schüler mit einem Fisch die Strömung entlang schwamm. Die Schatten, die sich an seiner eigenen Stelle getummelt hatten, waren alle davon geflitzt und der Krieger bezweifelte, dass er in der nächsten Zeit noch etwas fangen könnte, sodass er mit gesträubtem Pelz aufstand, ein leises Knurren in der Kehle. Als der Schüler dann auch noch am Ufer dem Fisch hinterher jagte, grub Echoherz seine Krallen in den Boden. Was für ein Mäusehirn! Er vertreibt uns alle Beute, und dann auch noch in der Blattleere! Denkt er wirklich nur an sich selbst? Der Krieger würde ihm zumindest nicht helfen, dass Tier noch zu erwischen, bedeutete seinem eigenen Schüler sitzen zu bleiben.
Dann lauschte er der Standpauke von Hibiskusblüte und beobachtete, wie diese mit ihrem Schüler und gefolgt von Rußkralle zum Lager zurückkehrte. Hatte nicht eigentlich er die Patrouille hier her geführt und lag es nicht an ihm auch zu sagen, wann sie zurückkehren würden? Hatte nun der gesamte Clan den Verstand verloren? In seiner Rage wusste der Krieger zumindest, mit wem er zukünftig nicht trainieren würde. Wespenpfote war kein guter Umgang für Luchspfote!
»Komm«, seufzte Echoherz nach einigen Herzschlägen endlich und drehte sich zu dem Schüler zurück. Seine Augen wurden neutral, doch er zwang sich zu einem gleichgültigen Lächeln, während er den kleineren Fisch in die Richtung des Schülers trat. Nun, zumindest hatten sie insgesamt so viele Fische gefangen, wie Katzen auf Patrouille gewesen waren, die Königinnen würden sich sicherlich freuen. »Nimm den Fisch, ich trage den anderen ins Lager.«

»tbc.: FlussClan Lager


Wespenpfote, Hibiskusblüte, Rußkralle, Luchspfote « Erwähnt
Luchspfote « Angesprochen

© Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I'm the DADDY here!



Some say the best luck is to die at the right time.

Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Haunted Pumpkin
Anführer
Haunted Pumpkin

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 490
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 16 EmptyMo 17 Feb 2020, 10:11



Mondtau

FlussClan ⁑ Kriegerin ⁑ Weiblich
"Charakter auf Probe"


<----- FlussClan Lager

Die Kriegerin kam als letzte am Flussufer an und versuchte durch langsames Atmen ihren Puls wieder zu beruhigen. Sie schaute in die reißende Flut des Flusses. In der Blattleere schien der Fluss immer so viel schneller, mehr, dunkler und stärker. Die Kriegerin ließ Kieselschatten ihre Schülerin lehren und glitt einige Schwanzlängen neben ihr ins Wasser. Die dreibeinige Kätzin hatte sich einen ganz anderen Schwimmstil aneignen müssen, mit einem anderen Beinschlag und einem anderen Rhythmus. Wie erwartet funktionierte es. Das Wasser war eiskalt, doch Mondtau nahm tiefe Atemzüge und schwamm einige Male im Kreis. "Stell dir vor, du würdest unter Wasser laufen". miaute sie Kleepfote zu.

DenkenSprechenKatzen

Angesprochen: Kleepfote

Erwähnt: Kieselschatten

(C) Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*MEINE RELATIONS*

Falls ich irgendwann mal vergessen sollte mit einer meiner Charaktere zu posten oder nicht gesehen habe, dass ihr einen meiner Charaktere angesprochen habt, schreibt mit bitte eine kurze private Nachricht! ^^

Danke (C) Iceheart:
 
Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1286
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 15
Ort : leider noch nicht in Narnia

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 16 EmptyDi 18 Feb 2020, 17:36

Luchspfote | männlich | Schüler

Geduldig wartete ich zwei Schwanzlängen hinter meinem Mentor und bewachte dessen gefangene Fische. Echoherz ging sehr geschickt und schnell vor und ich bewunderte seinen fließenden Bewegungen. Mich juckte es in den Pfoten es auch zu versuchen, war aber froh es nicht getan zu haben, als Wespenpfote bei dem Versuch zu fischen ins Wasser gezogen wurde. Ich beneidete ihn ganz sicherlich nicht um sein eiskaltes und durchtränktes Fell während dieser Jahreszeit, aber er tat mir schon ein bisschen Leid. Echoherz war sichtlich verärgert über Wespenpfote und befahl mir deswegen, kurz nach Rußkralle, Hibiskusblüte und Wespenpfote, ihm zu folgen und einen seiner Fische mitzunehmen. "In Ordnung Echoherz.", mit diesen Worten nahm ich seinen Fisch auf und trottete hinter ihm her in Richtung Lager.

Erwähnt: Echoherz, Wespenpfote, Hibiskusblüte, Rußkralle
Angesprochen: Echoherz
Standort: g.t. Fluss Clan Lager

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Man sieht nur mit dem Herzen gut - das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Humming Huntress
Anführer
Humming Huntress

Avatar von : Dead by Daylight
Anzahl der Beiträge : 469
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 24
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 16 EmptyDo 20 Feb 2020, 22:47

#016

LUZERNENPFOTE
FLUSSCLAN | SCHÜLERIN | 9 MONDE

as tosende Rauschen des Flusses verursachte der jungen Schülerin eine ordentliche Portion Gänsehaut. Oder war das der eisigen Kälte der Blattleere geschuldet?
Luzernenpfote hatte ihr Fell soweit gesträubt wie es nur ging um die Kälte so weit von sich fernzuhalten wie nur irgend möglich und das gestaltete sich schwieriger, als man vielleicht denken mochte. Vermutlich sah sie gerade aus wie eine Vogelscheuche oder so, als hätte sie einen Geist gesehen – zumindest fühlte sie sich so – aber die anderen Katzen des Clans sahen nicht sehr viel besser aus. Jede Katze tat was sie kann, damit die schneidende Kälte ihnen nicht die klappernden Zähne aus dem Maul zu schlagen.
So gesehen war ein Bad im Fluss, der vermutlich noch kühler war, als das verschneite Ufer, eigentlich nicht gerade die beste Idee des Tages, aber in ihrem Zustand hätte sie vermutlich zu allem ja gesagt, was Laubmond ihr vorgeschlagen hätte. Außerdem konnte Beute dem Clan wirklich nicht schaden! Und Fische schwammen hoffentlich noch genug im Fluss herum. Solange der nicht zufror und die Fische zwang in die warme Tiefe des Gewässers zu fliehen, blieb noch Hoffnung darauf, dass sie etwas Leckeres für den Frischbeutehaufen erlegen konnte. Ihr wäre es zwar um einiges lieber gewesen, wenn sie sich über Land bewegen hätten können, aber auch, wenn sie auf dem Weg hier her immer wieder ihren Blick hatte streifen lassen und versucht hatte irgendein Pfotengetrappel oder Ähnliches zu hören, hatte sie keinen Erfolg gehabt. Nirgends hatte auch nur der Hauch eines kleinen Landtieres in der Luft gelegen. Kein Hamster, kein Nager, kein Vogel war durchs Gehölz gefleucht. Sehr zu ihrem Bedauern. “Glaubst du, die anderen Clans haben genug Beute?“, fragte die Schülerin die Kätzin, die sie hierher begleitet hatte. Der Gedanke war ihr gerade so durch den Kopf gegangen, als sie darüber nachgedacht hatte, dass der FlussClan vermutlich großes Glück damit hatte, dass Fische etwas temperaturresistenter waren als Eichhörnchen, Kaninchen oder Echsen. Luzernenpfote blieb stehen, als sie den Fluss nicht mehr nur hören sondern auch sehen konnte und sah zu Laubmond. “Ich meine nur, wir kämpfen ja schon und wir haben immerhin noch die Fische. Ich habe ein bisschen Angst, dass die anderen Clans kommen um unsere Fische zu stehlen. Wir hatten doch gerade erst einen Krieg…und ich will nicht, dass Jubelstern schon wieder verletzt wird oder schlimmeres.“
Mit einem leisen Seufzen fügte die Gefleckte hinzu, bevor sie ihren Schweif über ihre Pfoten ringelte: “Die Blattleere wird auch so schon hart genug. Auch ohne unnötiges Blutvergießen werden wir alle um jedes Bisschen Beute kämpfen müssen.“
Luzernenpfote legte den Kopf schief und versuchte mit ihrem Blick den Bewegungen im Gewässer zu folgen, um einen der aalglatten Fische finden zu können, da straffte sie ihre Schultern und sah mit neuer Motivation zu ihrer geliehenen Mentorin auf. “Gibt es einen Trick, wie ich Fische schneller erkenne? Und wie ich sie fangen kann ohne kopfüber ein Eisbad nehmen zu müssen? Beim letzten Mal bin ich noch jedes Mal baden gegangen, aber letztes Mal war es deutlich wärmer und viel weniger gefährlich!“
Sie war fest entschlossen heute viel zu lernen und Laubmond mit Fragen zu löchern bis sie aussah wie ein löchriger Moosball! Wenn sie schon hier draußen war wollte sie etwas lernen mit dem sie Jubelstern beeindrucken konnte, wenn die Anführerin das nächste Mal mit ihrer Schülerin raus zum trainieren ging! Vielleicht würde es die Silbergraue ein wenig aufmuntern zu sehen, dass ihre Schülerin große Fortschritte in ihrer Ausbildung machte. Zumindest hoffte sie das inständig, als sie ihren himmelblauen Blick erwartungsvoll auf die ältere Kriegerin legte.

cf: Lager des FlussClans


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Sleep my darling, tiny one
Tucked within your bed so tight

Else the old grey wolf will come and grab you by your side

She'll snatch you up between her teeth if on the bed's edge you sleep

And drag you to the forest deep beneath the quaking tree

So close your eyes and fall asleep count the little wooly sheep

Tucked so tightly you must keep
Or she will come for you…


Zuletzt von Rafiki am Mo 24 Feb 2020, 14:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Tox
Anführer
Tox

Avatar von : Sarabi <3
Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 03.06.19
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 16 EmptySo 23 Feb 2020, 10:23


Laubmond
FlussClan | weiblich | Kriegerin | Post #021

c.f.: FlussClan Lager [FlussClan-Territorium]

Trotz des hohen Tempos, das Laubmond vorgelegt hatte, traf die Schülerin nur wenige Augenblicke nach ihr am Flussufer ein. Wie die Kriegerin selbst hielt sie ihr Fell aufgeplustert, um sich wenigstens etwas vor der Kälte der Blattleere schützen zu können, auch wenn es nicht viel brachte. Besser als nichts. Trotzdem schien es, als würde der frostige Wind sich förmlich durch Laubmonds Fell graben und sich in ihrer Haut festzubeißen, wie die unzähligen Stiche von Insekten es manchmal tat. Die Kätzin erschauderte. Noch nie hatte sie sich mit der Kälte abfinden können, die die Blattleere mit sich brachte und hätte sie sich noch umentscheiden können, so hätte sie dies liebend gerne getan. Wobei ihr diese eine Möglichkeit ja eigentlich nicht verwehrt blieb, doch alleine schon der Schülerin und letztendlich auch sich selbst gegenüber, wollte sie nicht doch noch diese Schwäche so deutlich zeigen.
Etwas überrumpelt blinzelte die rotbraune kurz, brauchte einen Moment um sich zu sammeln. Die Kälte störte, ja, aber die durch sie verursachte Ablenkung war in dieser Situation völlig fehl am Platz.,,Was ist schon genug Beute?", fragte Laubmond und quitierte die Frage mit einem Schnippen ihres Schweifes.,,Sie werden die Blattleere überstehen, irgendwie schafft jeder Clan es immer." Auf Luzernenpfotes Ergänzung hin schnaubte sie bloß.,,Und wenn sie sich am Fischen versuchen, werden sie bloß in den Fluss fallen und sich eine Erkältung hohlen." Oder schlimmeres, fügte sie einen weiteren Gedanken hinzu, doch diesen sprach sie nicht aus. Aber die kleine hatte Recht. Wenn sie eines absolut nicht gebrauchen konnten, dann war es ein weitere Kampf, der Verluste mit sich brachte, oder?,,Wir werden sehen",antwortete sie schließlich doch noch, und sich dann von Luzernenpfote ab, dem Fluss zu.  Die leichte Eisschicht am Rande des Flusses entging ihr nicht und sie hoffte inständig, dass keiner der Schüler dämlich genug sein würde, um sich dorthin zu wagen.
,,Natürlich",miaute Laubmond nun wieder etwas sanfter und bedeutete der Schülerin sich neben die an den Fluss zu stellen. Sie hatte eine Stelle ausgemacht, an der das Wasser kaum und stellenweise überhaupt noch nicht gefroren war und das doch vorhandene Eis vorsichtig mit einer Pfote zerbrochen. Sie war dabei vorsichtig gewesen, doch sie hatte nicht verhindern können, dass das Wasser des Flusses leicht aufgewirbelt worden war. Es würde einen Moment dauern, bis alles wieder ruhig da lag, aber so lange würde sie Luzernenpfote die Technik zeigen, die nötig war, um einen Fisch erfolgreich zu fangen.,,Achte darauf dein Gewicht nach hinten zu verlagern, sonst hält dich nämlich nichts mehr, wenn du dich beim Schlag nach dem Fisch etwas nach vorne beugen musst." Während sie erklärte, legte sie selbst ihr Gewicht auf den hinteren Teil ihres Körpers und führte dann einen Schlag mit der Pfote, als würde sie wirklich einen Fisch aus dem Fluss ziehen wollen.,,Und denke daran, dass du nicht dein ganzes Vorderbein eintauchen musst, um einen Fisch zu erwischen und warte bis einer nah genug an die Oberfläche kommt." Einen Moment hielt Laubmond inne und blickte zu Luzernenpfote, um sich zu vergewissern, dass diese ihr folgen konnte und alles verstand.,,Aber das ist natürlich nicht alles, dass du beim fischen beachten musst. Was meinst du denn, was ist noch wichtig?" Sicher wusste Luzernenpfote, worauf sie hinaus wollte. Vor allem, da sie ja laut eigener Aussage sich bereits im Fischen versucht hatte. aber Laubmond wollte ihr nicht alles vorsagen, denn das würde nichts bringen. Wenn sie selbst darauf kommen sollte, würde es ihr viel besser im Gedächtnis bleiben.
Angesprochen: Luzernenpfote.
Erwähnt: Luzernenpfote
@Niyaha


Zuletzt von Nox am Do 06 Aug 2020, 22:42 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Humming Huntress
Anführer
Humming Huntress

Avatar von : Dead by Daylight
Anzahl der Beiträge : 469
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 24
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 16 EmptyMo 24 Feb 2020, 15:42

#017

LUZERNENPFOTE
FLUSSCLAN | SCHÜLERIN | 9 MONDE

enn sie Laubmond so zusah, wirkte es eigentlich ganz einfach! Aber das hatte sie sich auch gedacht, als Jubelstern ihr versucht hatte vorzuführen wie es richtig ging. Und am Ende war sie doch immer baden gegangen.
Aber jetzt war sie ein ganzes Stück älter und war fest entschlossen eine bessere Leistung abzuliefern!
Also versuchte die kleingewachsene Kätzin die Ältere nicht aus den Augen zu lassen, während sie neben ihr kauerte und jede ihrer Bewegungen aufmerksam beobachtete. Schon allein wie Laubmond mit ihren Pfoten sanft das dünne Eis entfernte hatte etwas unsagbar elegantes an sich. Ob sie eines Tages auch so elegant in ihren Bewegungen wirken würde wie die braune Kätzin jetzt? Luzernenpfote fühlte sich im Allgemeinen eher tapsig und wusste nicht, ob das an ihrer vergleichbar geringen Körpergröße lag oder doch an ihrer mangelnden Erfahrung? Die Worte, die die Kriegerin zu ihr sprach hatte sie so ähnlich schon einmal gehört, zumindest weckten sie gewisse Erinnerungen an ihre Trainingsstunde mit Jubelstern. Einen kurzen Moment lang hob die Schülerin den Blick um in das hochkonzentrierte Gesicht der Kriegerin zu sehen, bevor diese sich ihr zuwandte und Luzernenpfote scheinbar ertappt – sie wollte immerhin nicht wie ein kleiner Stalker wirken! – mit den Ohren zuckte. Doch die Kriegerin schien sich an der Wissbegierde der jungen Schülerin nicht zu stören und nahm sich stattdessen scheinbar alle Zeit der Welt um ihr zu erklären worauf es bei der Fischjagd ankam. Und auch, wenn es sich hierbei lediglich um eine Trockenübung handelte und Zuschauer sich vielleicht über die Gefleckte und ihre seltsamen Haltungsübungen wundern mochten, versuchte Luzernenpfote alles in ihrer Macht stehende um die Haltung der Kriegerin nachahmen zu können.
Man mochte zwar meinen, dass es den Katzen des FlussClans im Blut lag und es ihr deshalb bedeutsam leichter fallen würde, aber wer das glaubte irrte. Und zwar gewaltig.
Luzernenpfote spannte ihren Körper an – ein Trick ihrer Mentorin! – und konzentrierte sich darauf den Schwerpunkt in ihr kleines, pelziges Hinterteil zu verlegen, als sie mit einem erschrockenen “Uff!“ vornüber purzelte und mit einem kleinen Purzelbaum vor Laubmonds Pfoten landete und sie von unten her mit ihren großen blauen Augen entschuldigend ansah. “Upsi. Das war wohl zu viel Schwer und zu wenig Punkt.“, sagte sie und rollte sich zur Seite um wieder auf die Pfoten zu kommen. Beim SternenClan, war das peinlich!
Ob Laubmond sie wohl auslachen würde? Verdient hätte sie es auf jeden Fall. Und selbst wenn nicht, hochrote und heiße Ohren hatte sie trotzdem. Sie traute sich gar nicht der Kriegerin in ihre grünen Augen zu schauen, aus Furcht, dass sie die Schülerin für ein ungeschicktes Junges und vor allem…eine enttäuschende Zeitverschwendung halten würde. Aber sie würde sich Mühe geben! Mehr konnte sie nicht tun und ihre zu kurzen Beine machten es der Kleinen tatsächlich nicht unbedingt leichter.
Aber nach zwei weiteren Versuchen, in denen sie das Gleichgewicht verlor, schaffte sie es Laubmonds Haltung gut genug zu imitieren um sich an das Ufer des Flusses zu trauen und sich mit der nächsten Lektion zu befassen. Der richtigen Greiftechnik. Einmal mehr fixierte Luzernenpfote die Kriegerin mit ihren großen, neugierigen blauen Augen und versuchte sich genau einzuprägen in welchem Winkel sie zuschlug. Gleichzeitig versuchte sie jedes Wort in sich aufzusaugen und zu speichern. Nicht das ganze Bein eintauchen – Geduld haben bis der Fisch an der Oberfläche ist – Schwerpunkt im Hinterteil. Hatte sie was vergessen?
Bei allen Fischsorten dieser Welt, ihr schwirrte der Kopf! Umso überraschter war Luzernenpfote, als sie plötzlich aufsah und Laubmond ihr eine Frage stellte.
“Ähm…“, sagte sie wenig geistreich, während sie im Kopf zu sortieren versuchte um eine Antwort auf die Frage herauszufiltern. “Körperspannung…Geduld…ähm…“
Sie überlegte fieberhaft, zuckte nervös mit den Ohren und versuchte sich an alles zu erinnern was auch ihre eigentliche Mentorin ihr gesagt hatte. Dabei versuchte sie sich eine fischende Katze vorzustellen und hatte dann plötzlich eine Idee.
“Schnelligkeit und gute Reflexe?“, schlug die Gefleckte vor und sah die Kriegerin abwartend an. “Wenn ein Fisch kommt, muss man schnell sein und vor allem schnell reagieren können. Die Dinger sind schnell und wendig und unglaublich glitschig! Sonst entkommen sie viel zu schnell bevor die Pfote überhaupt die Wasseroberfläche berührt.“
Dass das wichtig war wusste sie, aber war es auch das, was Laubmond hören wollte?



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Sleep my darling, tiny one
Tucked within your bed so tight

Else the old grey wolf will come and grab you by your side

She'll snatch you up between her teeth if on the bed's edge you sleep

And drag you to the forest deep beneath the quaking tree

So close your eyes and fall asleep count the little wooly sheep

Tucked so tightly you must keep
Or she will come for you…
Nach oben Nach unten
B.T
2. Anführer
B.T

Avatar von : Bearbeitet von: B.T
Anzahl der Beiträge : 302
Anmeldedatum : 03.10.18
Alter : 26
Ort : Verloren im Nirgendwo <3

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 16 EmptyMo 24 Feb 2020, 22:49



Kleepfote
Fluss Clan | Schüler | 6 Monde
"reden" || denken || handeln || Katzen


-> kommt vom Fluss Clan Lager

Die graue Schülerin froh jetzt schon bei den Wetter verhältnissen, glücklicherweise wärmte sie der schnelle Lauf zum Flussufer wieder auf und sie kam nur wenige Momente hinter Kieselfrost an. Laufen konnte sie relativ gut durch das viele Fangen spielen mit ihrer Schwester Reifpfote. Neugierig blickte sich die graue am Flussufer um und erblickte dann die starke Strömung. Etwas unsicher blickte sie zu Kieselfrost und dann wieder zu der starken Strömung. Sie wollte natürlich nichts gegen Kieselfrosts Training sagen, aber ihre Mutter würde sich wohl tierisch aufregen und zu Jubelstern laufen um sich zu beschweren. Unsicher tapste sie von einer Pfote auf die nächste und folgte dann mit der ersten Pfote ins Wasser. Vor Schreck zuckte die junge Kätzin zurück."Ist das Kalt" fluchte sie laut und schüttelte sich. Sie biss die Zähne zusammen und sprang mit einem großen Sprung ins Wasser. Das Wasser schwabbte ihr über den Kopf und sie erzitterte wegen dem kalten Wasser. Einige Sekunden war alles um sie herum nur schwarz und dann funktionierte sie wie von selbst. Ihre Pfoten paddelten sie an die Oberfläche an die sie schnaufend nach Luft schnappte. Sie war so überfordert mit der gesamten Situation, das sie sich nichtmal mehr Gedanken darüber machen konnte was ihre Mutter darüber denken würde und die Strömung war auch vollständig vergessen. Aber genau die Strömung nahm sie gerade mit, in die Mitte des Flusses. Die Schülerin konnte der Strömung noch nicht entkommen.

Erwähnt: Kieselfrost, Samtfell, Reifpfote /
Angesprochen: /
Ort: im Fluss

(c) by Simdras



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Flussufer - Seite 16 Sigiwc10

Bitte schreibt mich an, wenn ihr auf einen Post von mir wartet!
Per PN hier oder per Skybe, beim letzteren bin ich aktuell sehr gut zu erreichen.
Skybe: dastarotgirl

Nach oben Nach unten
Tox
Anführer
Tox

Avatar von : Sarabi <3
Anzahl der Beiträge : 377
Anmeldedatum : 03.06.19
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 16 EmptySa 14 März 2020, 13:42


Laubmond
FlussClan | weiblich | Kriegerin | Post #022

Schmunzelnd beobachtete Laubmond, wie Luzernenpfote erst einen Moment nachdachte und sich dann selber an der kleinen Übung versuchte.,,Hopala“,miaute sie, als die Schülerin kopfüber vor ihren Pfoten landete und klang dabei kein bisschen betrübt oder entmutigt. Im Gegenteil, die Kriegerin hatte ungewöhnlich gute Laune und sie war fest entschlossen, nicht so schnell aufzugeben. Dies war ihre Chance zu beweisen, dass sie noch viel mehr konnte als bloß jagen. Vor ein paar Monden noch, hätte sie niemals gewagt mit einem Schüler raus zugehen, geschweige denn ihm ein Training in irgendwas zu geben, auch wenn es ihr über alles geliebtes Fischen gewesen wäre. Einen Moment lang beschattete Ehrgeiz ihr Lächeln und ihr ganzer Körper verspannte sich. Doch dies dauerte nicht länger, als einen kurzen Herzschlag. Im nächsten Augenblick bereits, hatte Laubmond sich wieder unter Kontrolle, ihren Blick auf das Fellbündel am Boden vor ihr gerichtet. Sie wollte Luzernenpfote mit ihrer Pfote auf helfen, aber diese rollte sich über ihre Seite und schaffte es auf diese Art ganz von selber wieder auf ihren Beinen zu stehen.,,Alles in Ordnung“,miaute sie der jungen Kätzin zu und stupste ihr aufmunternd an die Flanke.,,Versuch es noch einmal, das wird schon.“ Ihr Blick huschte dieses Mal nicht zur Seite, verführte ihre Gedanken dazu ab zu schweifen, sondern lag weiterhin auf der Schülerin, die sich voller Motivation erneut an die Übung machte. Es klappte noch nicht beim nächsten Mal und auch nicht bei dem Mal danach. Beide Male kippte Luzernenpfote vorne über. Der dritte Versuch jedoch gelang. Bestätigend nickte die Kriegerin ihr zu. In ihrer Zeit als Kriegerin und auch als Schülerin, hatte sie immer wieder Katzen gesehen, die entmutigt aufgeben hatten, weil sie der Ansicht gewesen waren, Fischen bestand nur aus einem einfachen, kräftigen Schlag und das sie es beim ersten Mal perfekt beherrschen würde. Diese Schülerin jedoch schien ehrgeizig, ließ sich nicht entmutigen.,,Ja, das stimmt“,miaute Laubmond schmunzelnd.,,Sie sind wirklich glitschig.“Dann sprang sie mit einem Satz neben Luzernenpfote ans Ufer, schob sie mit ihrem Schweif ein kleines Stück weiter vom Ufer weg und deutete dann mit der Spitze ihres Schweifes auf die Wasseroberfläche.,,Sieh“,murmelte sie leise.,,Die Sonne wirft deinen Schatten aufs Wasser. Du musst schnell sein um einen Fisch zu erwischen, aber wenn er deinen Schatten zu früh sieht, wirst du nicht schnell genug seien, egal wie gut deine Reflexe sind.“ Dann tat sie doch noch einen Schritt zur Seite, um ihrer Clangefährtin etwas mehr Raum zu lassen.
Angesprochen: Luzernenpfote.
Erwähnt: Luzernenpfote
@Niyaha


Zuletzt von Nox am Do 06 Aug 2020, 22:43 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12381
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 24
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 16 EmptySo 29 März 2020, 09:59

Kieselfrost

"Characterquote."

FlussClan | Kriegerin


Mondtau hatte sich hinter mir ins kalte Wasser begeben und zugegebenermaßen würde es bei der Strömung auch von Vorteil sein, eine zweite Kriegerin dabeizuhaben. Trotzdem entlockte Kleepfotes Zögern mir ein inneres Augenrollen, nicht weil ich mit meiner Schülerin keine Geduld hatte, aber viel mehr, da Samtfell wohl nicht einmal in der Lage gewesen war, ihre Jungen entsprechend darauf vorzubereiten, sich Herausforderungen zu stellen. Dennoch die kleine Kätzin vor mir, würde jetzt unter meiner Anleitung lernen und da würde sie nicht mehr ewig Zeit haben ängstlich zu sein. Für den Anfang aber hieß es geduld haben und so wartete ich ruhig, mich mit gleichmäßigen Pfotenschlägen auf der Stelle haltend darauf, dass die junge Kätzin zu mir ins Wasser kam.
Es wird wärmer, wenn du ganz drinnen bist und dich an die Temperatur gewöhnt hast, miaute ich mit ruhiger Stimme, nur einen Moment bevor sich die Schülerin schließlich vollständig ins Wasser wagte. Mit schnellen Pfotenschlägen paddelte ich ein Stück hinter Kleepfote her, ohne jedoch zu beabsichtigen meine Schülerin jetzt schon aus der Strömung zu fischen. Mit den Füßen paddeln, mit dem Schweif lenken, miaute ich ihr über das Tosen des Flusses hinweg zu. Ich achtete darauf, meine Stimme laut aber dennoch ruhig klingen zu lassen, denn wenn ich schrie, würde Kleepfote vielleicht in Panik geraten, um sich schlagen und im schlimmsten Fall untergehen. Was konnte ich schon wissen, wie die Schülerin reagierte? Samtfell hatte ihr wohl kaum beigebracht einen kühlen Kopf zu bewahren. Aber das würde ich ihr schon beibrigen.
Bleib ruhig und versuch gleichmäßig zu paddeln.



Angesprochen: Kleepfote
Standort: Im Wasser bei Kleepfote und Mondtau
Sonstiges: Schwimmtraining mit Kleepfote
Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Niyaha, Finsterkralle & Schmetterlingspfote


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Flussufer - Seite 16 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Gesponserte Inhalte




Flussufer - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 16 Empty

Nach oben Nach unten
 
Flussufer
Nach oben 
Seite 16 von 19Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18, 19  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: FlussClan Territorium-
Gehe zu: