Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenaufgang

Tageskenntnis:
Die Wolken sind vollständig verschwunden und der Himmel erstrahlt in klarem Blau. Inzwischen ist es so richtig warm geworden und die letzten Schneeflecken sind vollständig verschwunden. Auch der Wasserstand des Flusses normalisiert sich langsam wieder und die Beute ist in den Wald zurückgekehrt. Nur auf dem DonnerClan-Territorium bleibt sie aus, aber auch hier verbreitet der leichte Wind die Gerüche der Blattfrische überall.


DonnerClan Territorium:
Im DonnerClan-Territorium sprießen die Pflanzen und das Unterholz ist wieder dichter. Der Schnee ist mittlerweile vollständig verschwunden und es ist deutlich wärmer geworden. Überall riecht es nach Blattfrische, die Beute ist allerdings noch immer nicht zurückgekehrt.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand und die Strömung im Fluss normalisieren sich wieder, während das Schilf wieder dichter wird. Das Flussufer wird damit wieder sicherer und auch an Land sprießen die Pflanzen. Fisch gibt es reichlich und auch die Landbeute kommt wieder aus ihren Nestern.


WindClan Territorium
Ein kühler Wind fegt über das Hochland, aber auch hier ist es wieder wärmer geworden. Die Kaninchen lassen sich zunehmend wieder im Freien blicken und die Jagd ist jetzt wieder um einiges einfacher. Moor und Wiesen kleiden sich in üppiges Grün.


SchattenClan Territorium:
Auch hier riecht es nach Blattfrische und die Beute ist wieder ins Territorium des Clans zurückgekehrt. Der Schnee ist verschwunden und bis auf die sumpfigen Gebiete ist es auch wieder trockener geworden. Ein wenig kühl ist es besonders in Richtung Hochland trotzdem noch, aber im Lager sind alle Katzen gut vor dem kühlen Wind geschützt.


WolkenClan Territorium:
Das Tauwetter ist vorbei und die Beute ist zurückgekehrt. Die Sonne wärmt das Territorium des Clans du überall zwitschern die Vögel – ein Paradies für einen guten Jäger. Der Wind ist zwar immer wieder deutlich zu spüren, aber nicht mehr wirklich unangenehm.


Baumgeviert:
Auch hier ist es warm geworden und die vier mächtigen Eichen strecken ihre Äste der Sonne entgegen. Auch hier zwitschern die Vögel und wenn keine Katze zu sehen ist, huscht die Beute durch die Senke.


BlutClan Territorium:
Die Wärme lockt Hunde und Zweibeiner auf die Straßen. Sie gehen größere Runden, um die Sonne zu genießen und lassen ihre Tiere frei laufen. Allerdings hinterlassen sie auch wieder Müll, in dem sich Beute und Nahrung finden lässt. Sogar der Wasserstand des Stroms normalisiert sich wieder. Ein Problem stellen allerdings die vielen Monster da, die jetzt auf den Donnerwegen verkehren. Vorsicht!


Streuner Territorien
Auch in den Wäldern und auf den Wiesen außerhalb der Clangebiete ist die Blattfrische jetzt endgültig angebrochen. Die Pflanzen sprießen und die zurückkehrende Beute ist leichter Fang für Streuner sowie das eine oder andere abenteuerlustige Hauskätzchen. Auch hier laufen Zweibeiner mit ihren Hunden umher, um das wärmere Wetter zu genießen.


Zweibeinerort
Hauskätzchen tummeln sich wieder in den Gärten um auf trockenen Stellen die warmen Sonnenstrahlen zu genießen. Langsam wagen sich die neugierigeren auch schon wieder auf Erkundungstouren, jetzt wo es so richtig warm geworden ist!



 

 Flussufer

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 15, 16, 17
AutorNachricht
Rey
Admin
Rey

Avatar von : Tüpfelherz by Yellow-Night DA
Anzahl der Beiträge : 3669
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 18
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 17 EmptySo 26 Apr 2020, 15:22


»Rotfarn«

FlussClan » Krieger « #04


Cf.: FlussClan Lager«

Mit großen Sätzen hüpfte Rotfarn den Pfad entlang, der als Eingang zum Lager genutzt wurde. Zielstrebig watete er durch den kleinen Streifen Wasser, der höher Stand als gewöhnlich, und zog sich auf der anderen Seite in die Gräser. Der Mond ergoss sein silbernes Licht auf diesen und ließ sie weißlich leuchten, der Fluss rauschte brodelnd an ihm vorbei. Einige Herzschläge sah er in die Richtung des WindClans, entschied sich allerdings dagegen und spazierte Richtung WolkenClan Grenze. Die Feuchtigkeit in der Luft entspannte ihn irgendwie, das federn der Gräser zu seinen Pfoten beruhigte ihn.
Sicher führte der junge Kater die Patrouille an den Trittsteinen vorbei und ließ sich einige Fuchslängen von ihnen entfernt am Ufer entfernt. Nachdenklich musterte der Kater die Sonnenfelsen auf der anderen Seite des Flusses und das dahinterliegende DonnerClan Territorium, dass nun noch dunkler da lag, als wenn die Sonne sich darum bemühte, ein wenig Licht durch die Blätter zu bringen.
Seufzend streckte der Kater die Beine und spürte mit seinen Vorderpfoten das kühle Wasser des Flusses, dass dank des Taus das Ufer überschritten hatte und eine Schwanzlänge davon durchnässte. Schnurrend grub er seine nassen Pfoten kurz in den schlammigen Boden, schüttelte diese dann und sah Richtung Schilf, wo das Lager verborgen lag. Gewiss würden seine Freunde baldig auftauchen.
»Was eine herrliche Nacht«, summte er vor sich hin und reckte den Hals, um ein Stück Moos an seiner Schulter hervor zu ziehen. Natürlich war ihm die Pflege seines Fells nicht unwichtig, doch er war im Lager zu aufgeregt gewesen, um sich darum zu kümmern. Außerdem hatte er es schnell verlassen wollen, nachdem die Stimmung so unangenehm umgeschlagen hatte und er hoffte, dass hier draußen alles ruhiger verlief.
»Na dann... lasst uns ein bisschen fischen!«, miaute der Krieger, als er der Meinung war, dass seine Gefährten in Hörweite waren. Er rollte sich auf den Bauch, schob sich an den Fluss und sah hinein. Ob in dieser Nacht überhaupt noch Fische schwammen?


Morgenblüte [id.], Ahornschweif [id.], Elsterherz [id.] « Erwähnt
die drei « Angesprochen

© Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Flussufer - Seite 17 22515776_GI3c9uKXvFLVocv
By LaughingOwls DA
Fragen? Code-Bestellen oder Bild? =
Klick


Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme Online
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Avatar von : Luchsy ♥
Anzahl der Beiträge : 2276
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 53

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 17 EmptyMo 27 Apr 2020, 18:57

Morgenblüte

006 | am Flussufer
cf.: FlussClan Lager

Morgenblüte war stets hinter Rotfarn geblieben und genoss wahrlich die frische Luft und auch der Mond hüllte den rauschenden Fluss in so schönes Licht, dass sie um so erleichterter war, dass sie sich zu dieser Jagd hatte überreden lassen. Noch waren die anderen nicht aufgetaucht und die Schildpattfarbene genoss die Ruhe die für diese wenigen Herzschläge herrschte. Dann wandte sie sich an Rotfarn und nickte zustimmend. Wann war sie eigentlich das letzte mal nachts aus dem Lager gekommen? Sie konnte sich gerade nicht ausmalen, dass sie so eine kurze Jagd schon einmal so genossen hatte. "Ich könnte ewig hier draußen bleiben und einfach den Mond und das Sternenflies anstarren.", miaute sie und richtete ihren Blick kurz gen Himmel ehe sie mit gespitzten Ohren auf den Fluss sah. "Na dann schauen wir mal was wir so erwischen.", miaute sie brachte einige Fuchslängen Entfernung zwischen ihre Wenigkeit und den Krieger. Dann kauerte sie sich ans Flussufer, darauf bedacht ja keinen Schatten auf das glänzende Wasser zu werfen. Kaum entdeckte sie ein silbriges Schimmern unter der Wasseroberfläche schoss ihre Pfote vor und sie schaufelte eine Forelle aus dem Fluss. Mit einem Sprung war sie bei ihrer zappelnden Beute und tötete diese mit einem Biss. Ihre Pfoten versanken leicht im Schlamm der sich am Ufer gebildet hatte, doch das ignorierte die gefleckte Kriegerin und konzentrierte sich abermals auf die Wasseroberfläche.

Erwähnt: Ahornschweif [id], Elsterherz[id], Rotfarn
Angesprochen: Rotfarn
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Flussufer - Seite 17 Lzwe10Flussufer - Seite 17 Morgen10Flussufer - Seite 17 Lilie10Flussufer - Seite 17 Viper10Flussufer - Seite 17 Rost10



Flussufer - Seite 17 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Rey
Admin
Rey

Avatar von : Tüpfelherz by Yellow-Night DA
Anzahl der Beiträge : 3669
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 18
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 17 EmptyFr 15 Mai 2020, 13:08


»Rotfarn«

FlussClan » Krieger « #05


Neugierig beobachtete der Kater mit dem zerzausten Pelz die hübsche Kriegerin. Seine eigenen Pfoten waren bereit, einen Fisch zu erlegen, sodass er sich kaum rührte, doch er hatte gewiss mehrere Fische vorbei schwimmen lassen. Nein, Rotfarn hatte keine romantischen Intentionen, während er sie so beobachtete, er suchte nicht so verzweifelt wie sein bester Freund Elsterherz. Es wunderte ihn lediglich, dass es kaum etwas gebraucht hatte, um Morgenblüte zu einer Jagd zu überreden. Ob sie Spaß hatte, oder war sie nur aus Höflichkeit mitgekommen? Seine Bande verwüstete schließlich immer mal wieder unabsichtlich einen Teil des Territoriums und sicher war Rotfarn engagiert im Clan, doch die erfahrenen Katzen oder ruhigen Katzen hielten sich von ihnen fern.
Sie hatte einen Fisch, er nicht. Schnell wandte sich der graue Kater dem Wasser zu, erwartungsvoll peitschte sein Schweif durch die Luft und er beobachtete, wie das Wasser nun unangenehm zu spiegeln begann mit dem Sonnenlicht, dass von einer anderen Seite aus hinab schien. Dennoch erblickte er schnell einen Fisch, holte aus und beobachtete erstaunt, wie er tatsächlich aus dem Wasser flog.
Die Forelle flog und flog, bis Rotfarn erkannte, wohin sie flog. Panisch hievte sich der Krieger auf die Pfoten, versuchte die Forelle noch zu fangen, doch da prallte sie bereits schwer gegen Morgenblüte. Verlegen griff er nach ihr, doch seine Hinterläufe rutschten hab und wenig später stellte er sich im Flussbett auf. Der Fisch hatte seinen Weg ins Wasser gefunden und verschwand, genau wie andere Fische auch.
»Hmm ja...«, begann Rotfarn mit einer ernsten Miene. Sein Blick fiel auf die hübsche Kätzin, die er gerade mit einem Fisch attackiert hat. »Das klingt nach mir.«
Seufzend lockerte er seinen Griff und glitt vollends ins Wasser. Zufrieden begann er ein wenig zu paddeln, tauchte einige Male hinab und kam dann mit einem leckeren Hecht im Maul wieder an die Oberfläche. Zügig paddelte der graue Kater zu seiner neuen Freundin zurück und legte das tote Beutestück neben sie ab. Mit angelegten Ohren und übertrieben verzerrtem Ausdruck sah er zu ihr hinauf.
»Morgenblüte«, begann der Krieger mit übertrieben belegter Stimme. Tief holte er Luft, senkte den Blick. »Kannst du mir, dem neuen Lachshirn in deinem Leben, vergeben, dass ich dich mit einer Forelle beworfen habe? Als Geschenk habe ich dir diesen Hecht gefangen und hoffte, er schmeckt dir, oh, große Kriegerin deren Vergebung ich erbitte.«
Das Wasser schwappte über seinen Rücken und bedeckte seine Schnauze, als er den Kopf so weit über der Oberfläche des Flusses hielt, wie es ihm möglich war. Von unten zu ihr hinauf sah er sie an, doch langsam ließ sich ein schelmisches Lächeln, genau wie schelmisch funkelnden Augen erblicken. Er wollte schließlich so gerne darüber lachen, wie der Fisch in ihre Richtung geflogen war. Doch erst wollte er dieses Schauspiel beenden.


Morgenblüte, Elsterherz, Ahornschweif [id.] « Erwähnt
Morgenblüte « Angesprochen

© Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Flussufer - Seite 17 22515776_GI3c9uKXvFLVocv
By LaughingOwls DA
Fragen? Code-Bestellen oder Bild? =
Klick


Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme Online
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Avatar von : Luchsy ♥
Anzahl der Beiträge : 2276
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 53

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 17 EmptyMi 20 Mai 2020, 16:31

Morgenblüte

007 | am Flussufer

Morgenblüte konzentrierte sich auf die sachten Wellen vor sich und hatte erfolgreich alles um sich herum ausgeblendet. Ihre Pfote schwebte immer noch über der glänzenden Wasseroberfläche. Gerade als sie den in den ersten Sonnenstrahlen des Tages funkelnden Körper eines weiteres Fisches entdeckte, hörte sie ein Platschen. Ihre anfixierte Beute hatte sich sofort aus dem Staub gemacht und die schildpattfarbene Kriegerin zuckte verärgert mit ihrer Schweifspitze. Sie wollte sich just in diesem Moment wieder auf das Wasser konzentrieren als sie etwas kaltes und glitschiges an der Schulter traf. Erschrocken sprang sie eine Fuchslänge zur Seite und starrte mit angelegten Ohren und gesträubtem Fell zu Rotfarn "Was zum..?", zischte sie, man sah ihr deutlich an, dass der Kater sie so aus der Fassung gebracht hatte. Man rechnete ja schließlich nicht damit, dass man von einem Fisch attackiert wurde. Die Forelle, welche der graue Kater sehr elegant auf ihre Wenigkeit geworfen hatte, zappelte am Flussufer und versuchte sich ins kühle Nass zu retten. Rotfarn machte einen Satz und verfehlte den Fisch um die Länge einer Maus und Morgenblüte konnte sich nur mit mühe ein Lachen verkneifen. Sie hatte sich nun wieder sichtlich entspannt und setzte sich. Gespannt was der Kater als nächstes tun würde, beobachtete sie diesen, als er ins Wasser glitt und einige Augenblicke später mit einem Lachs vor ihr im seichten Wasser am Flussufer stehen blieb. Morgenblüte schaute ihn kurz mit zusammengekniffenen Augen an und konnte dann nicht anders als loszulachen. "Also wirklich. Die Forelle mit der du mich attackiert hast wäre mir zwar noch lieber gewesen, aber ich werde mich ausnahmsweise auch mit dem Lachs zufriedengeben.", miaute sie und versuchte dabei ernst zu bleiben. Ihr entging nicht, das es dem Kater vor ihr genauso schwer fiel nicht loszulachen. Sie holte also mit einer Pfote aus und schlug vor ihm ins Wasser um ihm so eine Welle des kühlen Nasses ins Gesicht zu spritzen ehe sie belustigt Schnurrte. "Jetzt komm da raus, sonst fangen wir hier heute wirklich gar nichts mehr."

Erwähnt: Rotfarn
Angesprochen: Rotfarn
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Flussufer - Seite 17 Lzwe10Flussufer - Seite 17 Morgen10Flussufer - Seite 17 Lilie10Flussufer - Seite 17 Viper10Flussufer - Seite 17 Rost10



Flussufer - Seite 17 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Roi
Moderator im Ruhestand
Roi

Avatar von : ©Akirow [Esche x Rot]
Anzahl der Beiträge : 3220
Anmeldedatum : 27.12.14
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Flussufer - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 17 EmptySo 24 Mai 2020, 23:08


Tigerwolle

Ein geschmeidiger, nasser Leib bewegte sich langsam durch das hohe Schilfgras. Es war Tigerwolle. Der getigerte FlussClan-Krieger hatte am Flussufer eine Maus erspäht und pirschte sich an die ahnungslose kleine Kreatur heran. Der Kater wusste, dass die Maus jede kleinste Erschütterung wahrnehmen konnte und verlagerte sein Gewicht daher auf die Hinterbeine, um leichter aufzutreten.
Er duckte sich noch tiefer und sein getigerter Pelz verschmolz mit der Umgebung. Das graue Pelztierchen hüpfte auf einen Stein und reckte den Kopf in die Luft. Für einen kurzen Moment hielt der Krieger in seiner Bewegung inne und sah zu, wie der Wind das Schilfgras sanft hin und her wiegte, während das Herz in seiner Brust rhythmisch schlug und er das Blut durch seine Ohren rauschen hörte.
Er machte sich bereit zum Sprung. Mit einem gewaltigen Satz, brach er aus seinem schützenden Versteck hervor und schleuderte die Maus mit einem kräftigen Hieb in die Luft. Dann vergrub er seine Zähne in ihrem weichen Nacken und wartete auf ihren Tod. Siegreich ließ er seine erste Beute am heutigen Tag fallen. Obwohl der Kater im FlussClan geboren wurde, hatte er von seinem Vater beigebracht bekommen, wie man Mäuse und Vögel jagte und dieser hatte es von seinem Großvater Dunkelschein gelernt, der im WindClan geboren wurde. Plötzlich stieg ihm der Geruch von anderen Kriegern seines Clans in die Nase. Tigerwolle hob seinen Fang mit den Zähnen auf und ließ ihn neben einem Baum fallen, wo er die Maus unter ein wenig Erde vergrub, um sie später mitzunehmen. Er entfernte sich ein wenig weiter von dem Geruch der anderen Katzen und bewegte sich wieder auf den Fluss zu. Er fing noch eine Forelle und beschloss dann, mit seiner Beute zum Lager zurückzukehren. Schnell sprintete er zurück und grub die Maus wieder aus, bevor er den Rückweg antrat.

⇸ FlussClan-Lager
FC | Krieger
Erwähnt: Rotfarn (indirekt), Morgenblüte (indirekt)
Angesprochen: -
Letzte Position: Auf dem Weg zurück ins Lager

handeln | sprechen | denken | erwähnt
C o d e  b y R o i

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Flussufer - Seite 17 Hochze10
♡ ♡ ♡
5-jähriges Jubiläum am 31.10.2020

Meine Charaktere im RPG:
 
Nach oben Nach unten
Online
Gesponserte Inhalte




Flussufer - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Flussufer   Flussufer - Seite 17 Empty

Nach oben Nach unten
 
Flussufer
Nach oben 
Seite 17 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 15, 16, 17

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: FlussClan Territorium-
Gehe zu: