Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattgrüne

Tageszeit:
Mondaufgang | Vollmond

Tageskenntnis:
Der Vollmond scheint hell über die Territorien und die Wolken sind abgezogen. Der Nieselregen hat aufgehört, die Luft hat sich ein wenig abgekühlt, dennoch ist sie noch immer feucht und riecht nach Blattgrüne. Das Wasser im Fluss hat wieder seine normale Höhe erreicht und auch Beute gibt es wieder reichlich.


DonnerClan Territorium:
Im DonnerClan-Territorium sprießen die Pflanzen und das Unterholz ist wieder dichter. Der Nieselregen hat den Boden nicht berührt, der Weg zur GV ist also trocken. Auch hier ist die Beute endlich zurückgekehrt und der ganze Wald riecht nach Blattgrüne.


FlussClan Territorium:
Das Wasser im Fluss hat wieder seine gewöhnliche Höhe erreicht und das Flussufer ist nun auch für unerfahrene Katzen wieder sicherer. Im Fluss gibt es reichlich Fisch und auch Landbeute gibt es genügend.


WindClan Territorium
Das Hochland ist noch leicht mit Wasser bedeckt, doch schön abgekühlt nach dem schwülen Tag. Kaninchen gibt es wieder reichlich, was den Kriegern die Jagd erleichtert. Wiesen und Moorland zeigen sich nach wie vor in strahlendem Grün.


SchattenClan Territorium:
Auch hier hat es genieselt, aber das warme Wetter hat die Frösche wieder herausgelockt und in sonnigen Momenten lassen sich auch Schlangen und Eidechsen wieder blicken. Damit gibt es auch für den SchattenClan wieder genügend Beute.


WolkenClan Territorium:
Der Nieselregen hat die warme Luft wieder etwas abgekühlt und überall zwitschern die Vögel. Es ist ein Paradies für alle guten Jäger und keine Katze muss sich mehr vor der Kälte fürchten. Der Wind ist zwar deutlich zu spüren, ist allerdings weniger unangenehm als beruhigend.


Baumgeviert:
Auch hier ist die Luft abgekühlt und die vier mächtigen Eichen strecken ihre Äste dem Vollmond entgegen. Nach dem Nieselregen ist die Luft feucht, aber auch hier gibt es Beute, die sich blicken lässt, wenn keine Katze mehr in der Nähe ist.


BlutClan Territorium:
Hunde und Zweibeiner finden sich auf den Straßen, gehen allerdings etwas kleinere Runden. Sie sind eine Gefahr, hinterlassen aber auch Müll, in dem sich Beute und Nahrung finden lässt. Der Wasserstand des Stroms ist wieder normal geworden, aber die vielen Monster auf den Donnerwegen stellen nach wie vor ein Problem dar. Vorsicht!


Streuner Territorien
Auch hier hat es genieselt, aber die Pflanzen sind wieder grün geworden und Beute gibt es inzwischen genug. Sie ist ein leichter Fang für Streuner aber auch abenteuerlustige Hauskätzchen kommen auf ihre Kosten. Aber auch hier finden sich immer wieder einmal Zweibeiner mit ihren Hunden.


Zweibeinerort
Während manche Hauskätzchen den Nieselregen in den Nestern ihrer Zweibeiner abgewartet haben, lassen sich andere nicht davon stören und gehen hinaus in den Garten, oder wagen sich sogar darüber hinaus. Schließlich ist es schon richtig warm geworden!



 

 SchattenClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 39, 40, 41, 42  Weiter
AutorNachricht
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1271
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 15
Ort : leider noch nicht in Narnia

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 40 EmptyFr 12 Jun 2020, 22:51

Abendpfote | weiblich | Heilerschülerin

Mohnstern berichtete uns von den Toten und ich senkte traurig den Kopf. Ich hoffe Sternen Clan, dass sie gut bei dir angekommen sind. Dann ernannte sie noch einige Jungen. Das freute mich, denn trotz allem was passiert war, ging das Clanleben weiter. Es gibt trotzdem Hoffnung, die Blattgrüne beginnt bald, alles wird gut werden. Als die Versammlung beendet war, folgte ich Engelsflügel zurück in den Bau. Sie deckte die Kräutervorräte auf und zum Vorschein kamen ein paar vertrocknete und teilweise auch schwarze Blätter. Zum Glück werden die Pflanzen jetzt wieder gedeihen, wir brauchen unbedingt Kräuter, damit wir sie trocknen können und uns schon wieder für die Blattleere eindecken können. Engelsflügel meinte, dass wir uns auf den Weg machen sollten und ich nickte zustimmend. "Ja, wir sollten so schnell es geht aufbrechen, wir haben viel vor uns." Auf einmal hörte ich hinter mir, wie uns jemand schüchtern begrüßte. Als ich mich umdrehte sah ich Feldpfote, die niedergeschlagen im Eingang stand. Sie erkläre, dass sie sich bei ihrer Kriegerprüfung verletzt hatte. Freundlich sah ich sie an. "Hallo Feldpfote, natürlich, ich werde mir das Ganze mal ansehen." Feldpfote setzte sich hin und entblößte ein paar Kratzer an ihrer Flanke, die nicht allzu tief aussahen. "Die Kratzer sind ziemlich oberflächlich, in wenigen Tagen sind sie verheilt, aber ich werde sie mit Ringelblume einreiben, dass wird normalerweise auch das Brennen lindern. Danach solltest du dich etwas ausruhen, damit die Kratzer schneller heilen und eine Infektion vermieden wird indem du Draußen irgendwelchen Schmutz hinein reibst." Ich drehte mich zurück zum Kräuterlager und suchte die richtigen Kräuter heraus. Normalerweise hätte ich auch Ampfer verwendet, aber davon hatten wir nur noch ein paar Blätter, die nicht so aussahen, als würden sie noch irgendetwas bewirken und die Kratzer waren nicht sehr tief, deswegen bezweifelte ich, dass Ampfer nötig war. Ich nahm ein paar Ringelblumenstängel aus dem Vorratsloch und drehte mich damit zu Feldpfote um. Ich begann die Stängel zu einer Masse zu zerkauen und als eine homogene Masse entstanden war, setzte ich mich neben die Schülerin und leckte den Brei zusammen mit dem Saft sanft auf die Kratzer. Als alle Kratzer bedeckt waren, trat ich zurück. "So, ich denke das wird genügen. Wenn das Brennen nicht aufhört oder die Wunde heiß wird oder beginnt zu pochen, dann komm wieder zu uns, wir werden dich dann entsprechend behandeln. Doch nun gehen wir Kräuter sammeln, aber falls etwas ist kannst du danach immer zu uns kommen." Freundlich sah ich die Kätzin an, ihr musste es bestimmt miserabel gehen, schließlich hatte sie ihre Prüfung nicht bestanden. Es ist besser, sie nicht darauf anzusprechen, dass würde es für sie nur noch unangenehmer machen. Ich schaute Feldpfote noch einige Augenblicke an, dann drehte ich mich zu Engelsflügel und sagte: "Sollen wir nun aufbrechen Engelsflügel?"

Erwähnt: Feldpfote, Engelsflügel
Angesprochen: Engelsflügel, Feldpfote
Standort: Schatten Clan Lager, Heilerbau
Sonstiges: berät sich mit Engelsflügel, behandelt Feldpfote, wird sich gleich auf den Weg zum Kräutersammeln zusammen mit Engelsflügel machen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Man sieht nur mit dem Herzen gut - das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Armadillo
Anführer
Armadillo

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 40 EmptySo 14 Jun 2020, 13:39



Python
pfote


Schülerin | SchattenClan
Post #
"The pain you feel today is the strength you feel tomorrow"


Sie folgte Pfirsichhauch zum Rest der Patrouille. Kometensturm sollte die Patrouille anführen. Jetzt mussten sie nur noch auf die vierte Katze warten; Schüttelfrost.
Die junge Kätzin war aufgeregt, hoffentlich würde es an der Grenze spannend werden! Als Junges hatte sie es kaum abwarten können, das Lager zu verlassen und nun begleitete sie an ihrem ersten Tag eine Patrouille.
Als sie Pfirsichhauchs Worte an Kometensturm hörte, verengte sie die Augen ein wenig. "Wehe ihr behandelt mich wie ein Junges", mahnte sie trocken, obwohl sie innerlich vor Freude und Aufregung beinahe zu platzen schien. Ihr Vater hatte sie schon lange nicht mehr wie ein Junges behandelt. Sie brauchte keinen Babysitter und dumm war sie auch nicht. Phytonpfote wusste genau, dass sie mehr verstand und schneller lernte als andere Katzen in ihrem Alter. Sie konnte auf eigenen Beinen stehen und wollte, dass ihre Mentorin das schnell begriff. "Hallo", begrüßte sie Kometensturm dann in freundlicherem Ton und legte ihre schnippische Art beiseite.


©Kristina Angerer




Adler
pfote


Schüler | SchattenClan
Post #
"Wer mit Schlangen lästert und mit Hyänen schreit, wird nie verstehen wieso der Löwe schweigt."


Der kleine Kater tapte von einer Vorderpfote auf die nächste. Gerade erst hatte er seine Eltern, die ihm einzigen vertrauten Katzen, verloren und wurde in die Obhut einer anderen Königin gegeben. Gerade als er sich an Schiffeder und Kobrasand als seine neuen Erziehungsberechtigten gewöhnt hatte, wurde er zum Schüler ernannt und wieder in die Pfoten einer neuen fremden Katze gegeben. Adlerpfote wusste wie schüchtern er war und wie scher es ihm fiel neue Kontakte zu knüpfen. Hilfesuchend sah er in die Richtung, wo Flugpfote vor kurzem noch stand, wandte seinen Blick jedoch wieder auf Gezeitenwind. Die Kätzin schien nett. Hoffentlich mochte sie ihn und würde nicht allzu streng mit ihm umgehen, das würde ihr vermutlich nur verunsichern. Doch als sie ihn begrüßte entspannte er sich ein wenig.
"Ja, ich denke schon...", miaute er. Er war sich nicht ganz sicher, als er einen Blick hinter den Lagerwall warf. Doch seine Euphorie stieg an und sein goldenes Augen bekam einen aufgeregten Glanz. Ja, doch! Ich will das Territorium sehen! Ist es draußen gefährlich?"


©Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*MEINE RELATIONS*

Falls ich irgendwann mal vergessen sollte mit einer meiner Charaktere zu posten oder nicht gesehen habe, dass ihr einen meiner Charaktere angesprochen habt, schreibt mit bitte eine kurze private Nachricht! ^^

Danke (C) Iceheart:
 
Nach oben Nach unten
Nox
2. Anführer
Nox

Avatar von : Laub von Avada <3
Anzahl der Beiträge : 336
Anmeldedatum : 03.06.19
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 40 EmptyMo 15 Jun 2020, 01:33


Schüttelfrost

SchattenClan | Kriegerin | #001 | Steckbrief


Gerade als Schüttelfrost mit ihrer Fellpflege beginnen wollte, drang die Stimme der zweiten Anführerin an ihr Ohr. Nur einen kurzen Augenblick huschte ihr Blick zu der Kätzin hoch, bevor sie  im nächsten wieder vollkommen bei ihrem Fell war. Nur mit einem halben Ohr, nahm sie die Worte war, die Gewitterbrand, genau wie ihr zuvor Mohnstern, an den Clan richtete. Klar war es nicht unwichtig zu wissen, was die beiden Führerinnen des Clans zu verkünden hatten, doch musste sie diesen beiden deswegen garantiert nicht ihre ganze Aufmerksamkeit schenken und sie gedachte es auch nicht zu tun. Selbst als Gewitterbrand ihren Namen nannte, blieb sie seelenruhig und kümmerte sich erst um diesen entsetzlichen Dreckfleck auf ihrem linken Vorderbein, bevor sie sich langsam erhob. Pfirsichhauch und ihre neue Schülerin beachtete sie erst gar nicht und selbst Kometensturm warf sie nur einen kurzen Blick zu.,,Nun, wir sollten nicht lange herumtrödeln oder uns verquatschen, oder?“, miaute sie und auch wenn es nur an den Krieger gerichtet schien, war es doch ihre volle Ansicht, dass auch die weiteren Mitglieder der Patrouille es gut hören konnten. Diese 3 Katzen, ja. In dieser Aussage schwang nämlich ein gewisser Unterton mit, den man kaum überhören konnte. Jedenfalls nicht, wenn man Schüttelfrost wenigsten ein kleines Stück weit kannte.
Mit erhobenem Schweif und zügigen Schritten trabte sie über die Lichtung hinüber zum Ausgang des Lagers und zwängte sich hindurch, um sich auf den Weg zur WindClan Grenze zu machen.

g.t.: Donnerweg 2 [WiC - SC Grenze]

Reden | Denken | Handeln | Andere

Angesprochen: Kometensturm und die Patrouille
Erwähnt: Mohnstern, Gewitterbrand, Kometensturm, Pfirsichhauch und Pythonpfote

Code by Marvel
Nach oben Nach unten
Cavery
Moderator
Cavery

Avatar von : Gezeitenwind von Sarabi
Anzahl der Beiträge : 3290
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 81

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 40 EmptyDi 16 Jun 2020, 19:03



Wanderpfote


#047 | Schüler | SchattenClan | Steckbrief


c.f.: Donnerweg und Umgebung

Müde riss der braune Kater sein Maul zu einem Gähnen auf. Vermutlich kam seine Müdigkeit nicht von fehlendem Schlaf sondern eher der Schock des vergangenen Trainings hing ihm in den Knochen. Er war froh, als er hinter Polarherz das Lager betrat und dieser ihn sofort freistellte. "Du hast recht, es war ein voller Erfolg." Miaute er stolz und neigte dankbar den Kopf, bevor er hinzufügte "Ich werde mich sofort bei Engelsflügel melden." Ebenso schnell wie sich auch sein Mentor entfernte tat er es ihm gleich und schob sich in den schattigen Heilerbau. Der Duft von Kräutern umsäumte seine Nase und sofort musste er an seine Zeit als Junges denken, in welcher der Heilerbau für ihn immer ein Mysterium und sonderlich spannend gewesen war. "Hallo Engelsflügel, hast du einen Moment für mich?" Fragte er freundlich und neigte respektvoll seinen Kopf vor der Heilerin, sowie vor Abendpfote, welche die helfende Pfote für die ältere Heilerin darstellte und von ihr lernte.
Ohne auf eine Antwort zu warten begann Wanderpfote sein Problem zu erzählen, schließlich war die Zeit der Heiler kostbar. "Ich war vorhin mit Polarherz und Wolfsblut in der Nähe des Donnerwegs trainieren. Dabei kam ein Monster ziemlich nahe... Hätten mich die beiden nicht gerettet wäre ich nun vielleicht Monsterfutter." Miaute er und bemühte sich um ein Lächeln, wobei seine Beine erneut vor Angst bebten. "Nunja... Auf jedenfall hatte ich gehofft du könntest mir vielleicht etwas gegen den Schock oder so geben?" Fragte er verlegen. Er wollte die beiden Katzen auf keinenfall mit unnötigen Fragen die Zeit stehlen.

Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Marvel







Kometensturm
•[#108] | Krieger |SchattenClan•
Wie erwartet hörte er seine Schwester sofort, welche aufgeregt und hibbelig auf ihn zugestürmt kam. "Ich bin stolz auf dich, du wirst das bestimmt super machen." Miaute er freundlich, schenkte seine Schwester jedoch nicht seine vollste Aufmerksamkeit. Er wollte Gewitterbrands Auftrag so gut wie möglich erfüllen und es fehlten noch immer Katzen für seine Patroullie. Ihm war bereits bei der Verkündung klar gewesen, dass sich Pfirsichhauch bei diesen Neuigkeiten nicht verspäten würde, ebenso wenig wie ihr Schüler.
Wie erwartet fand sich auch Pythonpfote schnell bei ihnen ein und Kometensturm musste sich beherrschen, dass bei dem unfreundlichen Ton der Schülern sein Nackenfell angelegt blieb. Seine Schwester würde sicherlich noch viel Spaß mit der schnippischen Kätzin haben, wieso ärgerte er sich überhaupt, es war schließlich Pfirsichhauchs Aufgabe aus dieser Kätzin eine Kriegerin zu machen. "Guten Morgen Pythonpfote, glückwunsch zur Ernennung." Miaute er möglichst unvoreingenommen und freundlich. Erneut ließ er seinen blauen Blick durch das Lager streifen, als er am Rande die fehlende Kätzin erkannte. Scheinbar kümmerte sie sich noch immer um ihr Fell.
Kurz verengten sich die Pupillen des hellen Katers, als nun endlich Schüttelfrost bei der Truppe eintraf und bei ihren Worten zischte der Krieger nur verächtlich. Was dachte sie sich eigentlich wer sie war? Erst lässt sie seine Patroullie warten und nun noch sowas? Kurz sah er zu seiner Schwester, doch wollte vor ihrer Schülerin nun kein schlechtes Wort über Schüttelfrosts Fehlverhalten verlieren. Kopfschüttelnd sah er der Kriegerin nach.
Was war das bloß für ein Verhalten? Zuerst kam sie viel zu spät, dann begrüßte sie keinen der drei und zu guter letzt entschloss sie sich aufzubrechen obwohl Kometensturm das Kommando für die Patroullie hatte? Eilig trabte er ihr nach, wobei sich sein Fell inzwischen doch aufgestellt hatte, was den großen Kater noch um einiges größer wirken ließ, als er es ohnehin schon war.

g.t.: Donnerweg 2 [WiC-SC Grenze]

#Angesprochen | #Gesagtes | #Gedachtes






Gezeitenwind


#023 | Kriegerin | SchattenClan | Steckbrief


Gerade wollte Gezeitenwind noch etwas hinzufügen, als sie eine tiefe Stimme vernahm und ihr Blick auf Schauerregen fiel. Freundlich nickte sie ihm zu und überließ ihm das Wort. Er schien ziemlich stolz zu sein und dies stimmte die Kriegerin positiv. Adlerpfote war ihr erster Schüler und natürlich wollte sie diese Aufgabe möglichst gut meistern. "Ist schon gut, Schauerregen. Etwas Motivation schadet keinem von uns." Miaute sie und legte ein freundliches Lächeln auf. Es war noch immer schwer für sie, sich so spontan auf Gespräche mit Clankameraden einzulassen, dennoch hatte sie keine Wahl. Adlerpfote sollte selbstbewusstsein von ihr lernen und in dieser Situation gab es nichts, wovor Gezeitenwind Angst haben brauchte. Auch auf das, was der Kater noch hinzufügte, nickte die gefleckte Kätzin nur eilig. Natürlich würde sie gut für Adlerpfote sorgen, er war schließlich ihr Schüler!
Böse nahm sie das dem Krieger nicht, er sorgte sich bestimmt nur um seinen Enkel und daher wirkte es auf sie auch nicht wie Misstrauen an ihren Künsten. Freundlich lächelte sie ihrem Schüler zu und schenkte ihm wieder ihre ganze Aufmerksamkeit, nachdem Schauerregen sich von ihnen verabschiedet hatte. "Nun gut, dann werde ich dir mal zeigen wie es draußen so ist." Miaute sie und trabte hinüber zum Lagerausgang.

g.t.: Laubkuhle

Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Marvel


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Wie Frostzuzius einmal sagte:
"Es ist nicht falsch was falsch aussieht, sondern alles drum herum."

SchattenClan-Lager - Seite 40 Wellenklang-png
Küstenglut und Zitat by Frostblatt- vielen Dank! <3


*Danke* an alle mega Künstler! <3
Nach oben Nach unten
Fluffenhancer
Admin
Fluffenhancer

Avatar von : Silberpfote by LaughingOwls DA
Anzahl der Beiträge : 3833
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 40 EmptyDo 18 Jun 2020, 23:17



Feldpfote


And I think it's gonna be a long long time
'Till touch down brings me round again to find

SchattenClan Schülerin Post 45

I'm not the man they think I am at home

Das plötzliche Auftauchen ihres Kriegerfreundes überraschte die schildpattfarbene Schülerin. Wie erstarrt beobachtete sie, wie er um sie herumlief und an den Striemen schnupperte, die nur die Heilerinnen von einer solchen Nähe aus hätten sehen sollen. Ungläubig beobachtete sie seine Bewegungen, rührte sich jedoch nicht, auch wenn die Art, wie er ihren Namen aussprach, einen kleinen Funken Wärme durch ihren Körper schickte. Als Spiegelschatten sie mit seiner Nase berührte, war die junge Schülerin sogleich überfordert, sagte jedoch weiterhin nichts, sondern wartete auf die Heilerschülerin. Sie wusste um sein Temperament, sie konnte nicht zulassen, dass er hier im Heilerbau einen Streit anfing. Feldpfote sehnte sich in diesem Moment nach nichts anderen als ihrem Nest und trotz das sie seine sanften Berührungen in anderen Momenten vielleicht sogar mehr genossen hätte, als sie es bei ihrem besten Freund durfte, so wollte sie sich diesen jetzt nicht hingeben. Am liebsten wäre ihr, wenn keiner sonst mit ihr sprach, wenn sie den Heilerbau verlassen durfte, ohne, das noch eine Katze sie störte.

Als Spiegelschattens Blick dann auch noch unglaublich weich wurde und ein Schnurren in seine Kehle stieg, richtete Feldpfote ihren blauen Blick auf seine Augen. Was war denn nun in ihn gefahren? Ihr Herz stand still, als sie eine Veränderung in seinem Blick sah, die sie nie zuvor beobachtet hatte. Sie fürchtete sich nicht vor ihrem besten Freund, nie, doch vor dem, was sie in seinen Augen sah. Es war kein böses Funkeln, wie sie es manchmal tauschten, wenn sie ihre lustigen Pläne schmiedeten oder ihre Streiche spielten. Es war zu weich, zu warm. Schnell wandte die Schülerin den Blick ab und versuchte, das Schnurren des Kriegers zu ignorieren. Erst diese miserable Prüfung und nun war Spiegelschatten verrückt geworden.

Endlich mischte sich Abendpfote ein und behandelte die Wunden der Schülerin. Diese hörte jedoch nicht auf das, was die Kätzin sagte, sondern ließ die Behandlung einfach über sich ergehen. Träge erhob sie sich auf ihre Pfoten, als die Heilerschülerin sich abwandte und wollte - mit einem letzten Blick auf Spiegelschatten - den Bau verlassen, als sie beinahe in Wanderpfote lief. Überrascht lauschte sie seiner Geschichte und ihr Herz wurde schwer, als sie sich zu ihm schob. Sie hatten ihre Mutter an ein Monster verloren. Sie hätte ihn auch so verlieren können.
»Ich bin froh, dass es dir gut geht, Wanderpfote«, flüsterte Feldpfote ihrem Bruder ins Ohr, leckte ihm sanft über dieses und genoss kurz seinen süßen, vertrauten Duft. Es schmerzte sie, dass auch er einen solch schlechten Tag hatte, aber es würde ihm bestimmt schneller besser gehen, als ihr. Schließlich tat ein kleiner Schock nicht so weh, wie die Wunden, die diese Prüfung hinterlassen hatten.
»Wir sehen uns im Schülerbau, mein lieber Bruder.«

Seufzend verabschiedete sie sich von den Heilerinnen und bedeutete ihrem verwirrenden Freund, ihr aus dem Bau zu folgen. Langsam und mit ihrem Blick auf die Pfoten gerichtet, überquerte die dunkel gefleckte Kätzin den Lagerplatz und schob sich zwischen den Schülerbau und dem Bau daneben, um wenigstens nicht direkt beobachtet zu werden. Ob ein Krieger sie auseinander reißen würde, weil er zu viel in all das interpretierte, war ihr jedoch egal. Sie wollte einfach wissen, was in ihren besten Freund gefahren war.
»Was ist los mit dir, Spiegelschatten?«, fragte Feldpfote mit großen, eisblauen Augen. Diese zeugten von Müdigkeit, das sie eigentlich keine Geduld und Energie für dieses Gespräch hatte. Sie wollte im Schülerbau verschwinden und zu reden aufhören, doch dafür würde sie erst diesen seltsamen Blick aus ihren Gedanken bekommen. Leicht gequält musterte sie seinen Ausdruck erneut, prüfte, ob der Blick zurückkehrte. Ein wenig fürchtete sie sich davor, doch sie wusste nicht einmal wieso. Nur Spiegelschatten hatte eine Antwort darauf, die ihr Gemüt vielleicht ein wenig beruhigen konnte.

Oh no no no I'm a rocket man
Rocket man burning out his fuse up here alone

»Gesprochen« | Handeln | Andere

Code by Rey | Song by Elton John [Rocket Man] | Image Klick!

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I love you because you are almost like me,
SchattenClan-Lager - Seite 40 Giphy
and I'm the best.

Code oder Bild bestellen? Klick
Teaminfos:
 
Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Armadillo
Anführer
Armadillo

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 40 EmptyFr 19 Jun 2020, 10:55



Python
pfote


Schülerin | SchattenClan
Post #
"The pain you feel today is the strength you feel tomorrow"


Ihre Augen bekamen ein freundliches Funkeln, als Kometensturm sie begrüßte und ihr gratulierte. "Danke!", miaute sie gerade und fragte sich nebenbei, was Schüttelfrost wohl so lange aufhielt, als die Kätzin doch endlich zu ihnen kam. Ohne die Patrouille zu begrüßen übernahm Schüttelfrost einfach das Kommando und lief an ihnen vorbei aus dem Lager. Für kurze Zeit war Pythonpfote so baff, dass sie ganz vergaß der Patrouille zu folgen. Dann riss sie sich am Riemen und spang mit großen Sätzen den Kriegerin nach.
Sobald sie den Lagerwall hinter sich hatte, kriegte sie sich nicht mehr ein vor staunen. Es roch so anders; frisch, nach Erde und Fichten. War das Säuerliche überhaupt Fichtengeruch? Es roch so gut! Die Bäume waren so hoch, dass sie die Baumkronen weit über ihr kaum sehen konnte.
----> Donnerweg 2 (WiCxSC)


©Kristina Angerer




Adler
pfote


Schüler | SchattenClan
Post #
"Wer mit Schlangen lästert und mit Hyänen schreit, wird nie verstehen wieso der Löwe schweigt."


Der frisch ernannte Schüler nickte, wandte sich jedoch noch einmal an seinen Großvater. "Danke, Schauerregen!" Es freute ihn, dass der Krieger ihm persönlich gratulierte und Adlerpfote taute ein wenig mehr auf. Er würde ein toller Schüler sein, das nahm er sich vor. Wieder huschte sein Blick durch das Lager, nach Flugpfote suchend. Er wusste, dass seine Schwester eine bessere Schülerin und bessere Kriegerin sein würde. Sie war schon immer in allem besser gewesen. Besser und klüger. Dennoch liebte er seine Schwester und war niemals eifersüchtig auf sie. Flugpfote half ihm nämlich immer, wo sie konnte.
Sein kleines Herz machte einen Satz, als Gezeitenwind nun endlich mit ihm das Lager verließ.
Er trabte hinter der Kriegerin her, hielt sich so nah wie möglich an ihr. Er hatte Angst verloren zu gehen. Was wenn ein Fuchs oder ein Greifvogel ihn holen würde?
-----> Laubkuhle


©Kristina Angerer




Tannen
blau


Krieger | SchattenClan
Post #
"Do it with passion or not at all"


Schauerregen erreichte gleichzeitig mit ihm den Lagerausgang und sie ließen sich nieder um auf den Rest der Patrouille zu warten. Wieso musste Gewitterbrand ihn unbedingt mit Kobrasand in eine Patrouille stecken? Tannenblau hatte den besserwisserischen Krieger schon seine ganze Jugend an der Backe gehabt. Der Gestreifte seufzte. Wehe Kobrasand kam auf die dämliche Idee ihn herumzukommandieren. Er war nicht mehr sein Schüler und er würde gar nichts machen, was Kobrasand von ihm wollte.
"Vielen Dank", miaute er auf Schauerregens Glückwunsch hin und neigte vor dem erfahrenen Krieger den Kopf. "Ich freue mich sehr für deine Enkel. Sie werden großartige Schüler und später Krieger abgeben." Sein Blick ruhte auf Adlerpfote, der gerade das Lager verließ. "Hat Adlerpfote eigentlich schon jemand gesagt, dass er auf einem Auge blind ist?"

Sonstiges; Adlerpfote weiß noch nichts von seiner halben Blindheit.

©Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*MEINE RELATIONS*

Falls ich irgendwann mal vergessen sollte mit einer meiner Charaktere zu posten oder nicht gesehen habe, dass ihr einen meiner Charaktere angesprochen habt, schreibt mit bitte eine kurze private Nachricht! ^^

Danke (C) Iceheart:
 
Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1271
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 15
Ort : leider noch nicht in Narnia

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 40 EmptySa 20 Jun 2020, 18:19

Abendpfote | weiblich | Heilerschülerin

Ich hörte Feldpfote ein Dankeschön murmeln, dann drehte sie sich um und bedeutete Spiegelschatten ihr zu folgen. Im Eingang kam ihr jedoch Wanderpfote entgegen, der erklärte das er etwas gegen den Schock benötigte, den er durch ein Monster erlitten hatte, das ihn beinahe überrollt hätte. Feldpfote berührte kurz sein Ohr und wechselte ein paar Worte mit ihm, dann verließ sie den Bau. Wir werden wohl sie zum Kräutersammeln kommen, wenn das so weiter geht… Naja, dann muss ich mich halt noch kurz um Wanderpfote kümmern, das wird ja schnell gehen „Hallo Wanderpfote! Du hast ganz schön Glück gehabt, das die Beiden da waren, ich bin froh das dir nichts passiert ist.“ miaute ich freundlich, dann drehte ich mich erneut zum Kräuterlager um, auf der Suche nach den richtigen Kräutern. Ich brauche Thymianblätter gegen den Schock. Ich glaube das wird auch schon genügen, er sieht so aus als würde es ihm einigermaßen gut gehen. Ich nahm ein Blatt Thymian aus unserem Lager, glücklicherweise hatten wir davon noch etwas, und legte es vor Wanderpfote ab. „Das ist Thymian, er hilft gegen den Schock. Du solltest dich etwas ausruhen, du bist bestimmt erschöpft von den Ereignissen heute, und nur unter uns gesagt, du solltest vielleicht versuchen deine Schwester etwas aufzumuntern. Falls du noch irgendwas brauchst, dann komm einfach vorbei.“ Mit diesen Worten verabschiedete ich mich von ihm und drehte mich dann hoffnungsvoll zu Engelsflügel um. „Können wir jetzt los gehen?“

Erwähnt: Spiegelschatten, Feldpfote, Wanderpfote
Angesprochen: Wanderpfote, Engelsflügel
Standort: Schatten Clan Lager, Heilerbau
Sonstiges: behandelt Wanderpfote, soll danach mit Engelsflügel Kräuter sammeln gehen, wenn sie dazu mal kommen x3

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Man sieht nur mit dem Herzen gut - das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Dunkelfeder
Chatmoderator im Ruhestand
Dunkelfeder

Avatar von : Fewtish [DA]
Anzahl der Beiträge : 5822
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 40 EmptyMo 22 Jun 2020, 20:37


Distelherz
Die Inspiration beginnt, wenn wir
genug wissen, um nichts zu verstehen.


Königin | SchattenClan | #000

Anmerkung » Bald werden kleine Junge das Licht der Welt erblicken.

Die Schwarze Kätzin atmete schwer in ihrem Nest, die wehen hatten eingesetzt doch Distelherz fühlte sich schwach. Hilfe suchend schaute sie sich um, versuchte einen Punkt zu fixieren, diese Junge mussten auf die Welt kommen, sie mussten einfach alle überleben. Eine erneute wehe kam über sie, ihre Augen verdrehten sich und als die wehe nachließ, versuchte sie erneut einen Punkt zu fixieren.

"Flammentänzerin, hilfe.." Keuchte die Ältere, sie war gerade in dem Augenblick zufrieden, dass ihre ehemalige Schülerin ebenfalls trächtig war und sie sicherlich Unterstützen konnte, vielleicht könnte sie sogar Engelsflügel holen.


Handlung | "Angesprochen" | Andere Katzen | *Denken*

Erwähnt » Flammentänzerin, Engelsflügel
Angesprochen » Flammentänzerin

Code by Marvel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Merry
Love
Christmas

Stay a good Cat!

SchattenClan-Lager - Seite 40 Tenor
Zu Postende Charaktere ← Einfach anklicken!
»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt.«
Nach oben Nach unten
Leah
Hilfsmoderator
Leah

Avatar von : Frostblatt <3
Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 40 EmptyDi 23 Jun 2020, 00:15

Spiegelschatten
»Schattenclan | Krieger | #006«
Es dauerte nur einige Herzschläge, nur ein paar Augenblicke, bis Spiegelschatten auffiel wie er sich verhielt und energisch schüttelte er den Kopf. Das musste aufhören. Er war kein Typ für Gefühle, kein Typ für kitschigen Kram, romantik und sowas. Er war nicht gut darin anderen seine Gefühle mitzuteilen, vor allem, weil er nie Probleme mit irgenwelchen Gefühlen gehabt hatte. Aus dem verträumten Ausdruck wurde ein vorsichtiges grinsen. Er musste sich zusammenreißen. Dabei bemerkte er nicht wie unsicher Feldpfote aufgrund seiner Handlungen wurde. Er sah nur wie Abendpfote sich um sie kümmerte und dann, als Feldpfote ihm bedeutete aus dem Bau zu gehen stolperten sie allesamt über Wanderpfote, welcher sogleich umsorgt wurde. Nachdem Heilerschüler und Schwester sich um den Schüler gekümmert hatten folgte der Krieger seiner besten Freundin nach draußen, schritt hinter ihr über den Lagerplatz und durchsuchte seinen Kopf nochmal nach den Gefühlen die ihn eben übermannt hatten. Davon war nicht wirklich etwas übrig geblieben. Ja, er wollte Finsterkralle und Gewitterbrand eins auswischen. Immer noch. Aber nicht merh mit solch einer Inbrunst wie vor einigen Minuten noch.

Er setzte sich zu Feldpfote und leckte sich über die Pfoten. Kurz wich er ihrem Blick aus, als sie ihn zur Rede stellte, jedoch zuckte er mit den Schultern. Wahrscheinlich hatte die kleinere Genug andere Dinge im Kopf, sie sollte sich nicht auch noch mit ihm herumschlagen müssen. So viel in der Theorie. Nur leider war Spiegelschatten nicht wirklich empathisch genug dafür, um das zu kapieren. "Mit mir ist nichts los!" Sagte er nur, sein schiefes Grinsen war zurückgekehrt. Auch glänzte wieder der Schalk in seinem Blick, als er die jüngere Musterte. "Also abgesehen davon, dass ich Gewitterbrand gerne den Pelz über die Ohren ziehen würde." Knurrte er etwas abwesend, bevor er sich wieder aufs hier und jetzt konzentrierte. "Wenn ich Finster"kralle"..." Er betonte es extra Argwöhnisch. "...Eine Verpassen soll, musst dus nur sagen!" Schmunzelnd fuhr er die Krallen aus, zog diese über die kalte Erde und schaute zum Lagerplatz, wo sich immer noch allerlei Katzen über die Ernennungen freuten. "Du solltest übrigens echt ins Nest verschwinden." Er wollte ebenso aus der Situation raus wie Feldpfote es wohl wollte. Die Müdigkeit in ihrem Blick bemerkte sogar er. "Du siehst echt ein bisschen aus, wie ein Haufen Mäusedreck." Spekulierte er, legte prüfend den Kopf schief, schnüffelte einmal spielerisch an Feldpfote und verzog dann das Gesicht. "Jap. Eindeutig Mäusedung!" Er deutete in Richtung des Schülerbaus und nickte zufrieden. Spiegelschatten hätte nicht gedacht, dass er das mal über sich sagen würde, aber er brauchte etwas Zeit zum Nachdenken.

Erwähnt:Gewitterbrand, Feldpfote, Finsterkralle, Abendpfote, Wanderpfote
Angesprochen:Feldpfote
Ort:Lagerplatz

   
reden | denken | handeln | Katzen
©️ Moony



Flammentänzerin
»Schattenclan | Königin | #003«
Die Hochträchtige Kätzin hatte versucht ein paar Stunden schlaf zu finden. Seit einigen Tagen ging es ihr nicht sonderlich gut. Keine Nahrung blieb in ihrem Magen, sie fühlte sich Matt und Ausgelaugt und sie vermisste ihre beste Freundin, welche sie schon ein paar Tage lang nicht mehr besucht hatte. Ohne Eisgewitter fühlte sie sich irgendwie nicht vollständig. Seufzend vergrub sie die Nase unter den Pfoten. Es war bestimmt nur die Aufregung. Immerhin erwartete sie ihre ersten Jungen. Da wurde jede Königin kurz vor dem Werfen verrückt. Vor allem, wenn man die Junge - wie sie - ohne einen Vater aufziehen musste. Sie war dankbar für jede Stunde Schlaf die sie kriegen würde.

Ein ziehen zog durch ihren Bauch und seufzend schlug sie die Augen auf. Distelherz lag neben ihr und nicht sonderlich gut aussah. "Distelherz?" Fragte sie vorsichtig, setzte sich unter stöhnen auf und betrachtete Nachdenklich die Kugel die sie unter sich herschob. Dann vernahm sie die Worte die ihre Mentorin zu ihr sagte und zuckte merklich zusammen. "Ich hole Engelsflügel!" Sagte sie fest und presste sich aus dem Bau. Mit schnellen - für eine so trächtige Katze wie sie es war zu schnellen - schritten fegte sie über den Lagerplatz. Sie hatte irgendwie ein ganz schlechtes Gefühl bei der Sache. Irgendwas in ihrem Unterbewusstsein, was ihr tierische Angst einjagte. "Engelsflügel!" Keuchte sie, ihre Beine zitterten von der Anstrengung. "Distelherz! Sie... bekommt ihre Jungen." Sagte sie leise und fest heftete sie den Blick auf den Eingang der Kinderstube. "Und ich glaube irgendetwas stimmt nicht." Aus Angst um ihre ehemalige Mentorin zitterte ihre Stimme. Kurz zog ein stechender Schmerz durch ihren Bauch, sie ignorierte es jedoch. Sie hatte noch ein paar Tage zeit. Distelherz war jetzt wichtig.

Ohne darauf zu achten ob Engelsflügel ihr folgte lief sie zur Kinderstube zurück, quetschte sich durch den Eingang und ließ sich neben Distelherz nieder. "Es wird alles gut. Ich habe Engelsflügel geholt. Sie hilft dir!" Ein Zittern ging durch ihren Körper, spiegelte sich in ihrer Stimme wieder und trotzig schluckte sie die Angst runter. "Es wird alles gut. Du bekommst jetzt ganz wundervolle Junge!" Mit einem Mal wurde ihre Stimme ruhig, vielleicht war sie damit sogar in der Lage ihrer Clankammeradin und Freundin zu helfen. Sie zu beruhigen. Sich selbst ein wenig zu beruhigen. Gespannt waretete sie auf die Heilerin und leistete eher seelischen Beistand als das sie wirklich hätte helfen können.

Erwähnt: Engelsflügel, Distelherz, Eisgewitter
Angesprochen:Engelsflügel, Distelherz
Ort:Kinderstube

 
reden | denken | handeln | Katzen
©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I solemnly swear that I am up to no good

SchattenClan-Lager - Seite 40 Giphy

*Relations* *Wanted*

Stuff:
 
Nach oben Nach unten
Fluffenhancer
Admin
Fluffenhancer

Avatar von : Silberpfote by LaughingOwls DA
Anzahl der Beiträge : 3833
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 40 EmptyDi 23 Jun 2020, 16:01



Engelsflügel
SchattenClan Heilerin #07 | Vertretung


But still, they keep on provoking me...
Engelsflügel sah von ihren armen kleinen Kräutern auf, als ein schildpattfarbener Schatten, gefolgt von einem cremefarbenen Schatten, den Heilerbau betraten. Nein, Moment. Katzen. Feldpfote und Spiegelschatten. Gut, dass keiner die Gedanken der alten Heilerin lesen konnte, denn diese schämte sich für ihre schlechte Einschätzung, während sie einen der Wedel wieder über die Kuhle legte, um die restlichen, nützlichen Kräuter abzudecken. Neugierig beobachtete die weiße Katze, wie ihre Schülerin sogleich die andere Schülerin zu untersuchen und zu behandeln begann. Bedächtig nickte Engelsflügel immer mal wieder, wandte sich jedoch ab um in das Ringelblumenfach zu blicken. Eine so wichtige Pflanze, verloren, weil Schüler bei ihrer Prüfung nicht aufpassten. Sollte Mohnstern baldig weitere ansetzen, würden die zwei Heilerkatzen Unmengen an Ringelblumen, Ampfer und Malve auftreiben müssen. Welch ein Jammer, dass Kräuter nicht so verbreitet wuchsen, wie dämliche Krieger (und Anführer) es sich wünschten!
»Wir gehen, sobald Wanderpfote behandelt ist. So langsam gehen uns die Vorräte wirklich zu Grunde, hoffentlich passiert jetzt nicht noch was.«
Engelsflügel sah den zwei Schatten hinterher, ein niedergeschlagener und ein verliebter. Sie hatte schon viele Schatten in ihrem Leben gesehen, immer das gleiche mit den Jungkatzen. Erst wenn es zu spät war, wurden ihnen ihre Gefühle klar.
»Das wird dir eine Lehre sein, bei der Jagd die Augen aufzuhalten«, antwortete die Heilerin sanft, jedoch mit einer gewissen Schärfe im Unterton. Kurz warf sie ihm einen warmen Blick zu, überließ jedoch ihrer Schülerin die Behandlung. Es gefiel ihr, dass Abendpfote so tüchtig geworden war, eine bessere Heilerschülerin konnte sich die Heilerin nicht wünschen. Sie sollte ihr bloß so lange wie möglich erhalten bleiben, besser noch, sie sollte die weiße Heilerin überleben! Es sollte nicht so enden, wie bei Eichenblatt und... deren Schülerin. Schließlich erhob sie sich auf ihre alten Gelenke, trat an die Seite ihrer Schülerin um Wanderpfote zu betrachten. Das Thymianblatt sollte ihm bereits helfen können, doch vielleicht saß der Schock tiefer, nach allem, was passiert war.
»Wir können alle froh sein, dass wir so tüchtige Krieger haben, die dir sofort zur Hilfe eilen, doch für dich gibt es vorerst keine Ausflüge aus dem Lager. Du verbringst die Nacht bei uns, danach kannst du gerne zu deiner Schwester zurück, sie braucht ihren Bruder bestimmt, sobald sie ein wenig verarbeitet hat, dass ihre Prüfung nicht gut lief. Bis dahin kannst du dir hier ein Nest einrichten. Schlaf wird dir gut tun.«
Voller Stolz drehte sich die Katze zu ihrer Schülerin und nickte ihr anerkennend zu. Wirklich tüchtig, die kleine Abendpfote.
»Ja, ich denke, wir -«
Engelsflügel wurde je unterbrochen, als ein feuerfarbener Schatten - nein, natürlich eine Königin, wer würde diesen Bauch übersehen können -, den Heilerbau betrat. Flammentänzerin schien schwach, doch vor allem aufgebracht über die andere Königin des Clans - Distelherz. Beide Königinnen wirkten länger so, als würden sie bald platzen. Engelsflügel verwarf jedoch schnell den Gedanken, als sie die Dringlichkeit an der Kätzin bemerkte. Sofort war die Heilerin in Alarmbereitschaft.
»Himbeerblätter«, miaute die Kätzin hastig, warf sich zu ihrem kleinen Kräutervorrat und riss die Wedel fort. Lange hatte sie keine solche Kraft mehr gehabt, doch Adrenalin war nun einmal ein Freund in solchen Situationen, doch auch ein Feind, wenn man ihn nicht kontrollieren konnte. »Spinnweben, Borretsch, alles was wir haben. Kamille und Rosmarin auch, Wacholderbeeren, alles was Distelherz stärker macht. Moos mit Wasser! Viel Wasser!«
Die Heilerin feuerte die Anweisungen in den Bau, packte ein paar Himbeer- und Borretschblätter und stürmte aus dem Bau davon. So schnell, wie ihre Pfoten und Gelenke es zuließen, überquerte Engelsflügel die Lagerlichtung und quetschte sich in die Kinderstube. Es roch bereits nach Krankheit, doch mehr der gesamte Bau, als nur eine Katze. Die Heilerin fixierte die rote und die schwarze Kätzin, etwas stimmte im gesamten Bau nicht. Dennoch konnte sie jetzt nicht weiter darüber nachdenken, sondern schob sich an die Kätzin, die ihren zweiten Wurf bekommen sollte, und schob dabei sanft Flammentänzerin zur Seite. Sogleich horchte Engelsflügel deren Brust ab, ihr Atem ging nicht regelmäßig, rasselte. Als sie ihre Pfote sanft auf den Bauch der Kätzin legte, spürte sie die Wehen deutlich, konnte auch einschätzen, dass es drei oder vier werden. Doch sie spürte auch, wie viel Mühe es dem Körper machte, all diese Last zu tragen, wie viel Mühe ihm nun die Geburt machte.
»Hier, iss die, Abendpfote wird dir auch Wasser und weitere Kräuter bringen, die dich stärken.«
Engelsflügels Stimme war fest, verhüllte, was die Heilerin eigentlich dachte. Die Königin war zu schwach und sie musste sich darauf vorbereiten, dass ihre Junge vielleicht nicht überlebten. Das Distelherz selbst zu schwach war, um diesen Tag zu überleben, wollte Engelsflügel niemals laut aussprechen oder zu sehr darüber nachdenken. Dennoch war die alte Heilerin dazu bereit, wenn es dazu käme.
»Es wird nicht mehr lange dauern«, miaute die alte Heilerin so zuversichtlich, wie sie nur konnte. Es würde nicht lange dauern, doch die Frage war, was es war, dass der SternenClan ihnen hier geschickt hatte. Fragend sah die Heilerin zum Ausgang des Baus, erwartete ihre Schülerin jeden Moment mit dem Wasser. Beruhigend leckte die Heilerin der schwarzen Königin über die Ohren und legte ihre Pfote erneut auf deren Bauch, bereits, weitere Anweisungen zu geben. Doch die Königin mit ihren Jungen, sie alle lagen in den Pfoten des SternenClans.
...They're hoping to see me completely broken emotionally.

Code by Mufasa



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I love you because you are almost like me,
SchattenClan-Lager - Seite 40 Giphy
and I'm the best.

Code oder Bild bestellen? Klick
Teaminfos:
 
Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Leah
Hilfsmoderator
Leah

Avatar von : Frostblatt <3
Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 40 EmptyDi 23 Jun 2020, 22:17

Flammentänzerin
»Schattenclan | Königin | #004«
Ängstlich kauerte die werdende Mutter neben ihrer ehemaligen Mentorin und rutschte nur etwas beiseite um Engelsflügel mehr Platz zum Arbeiten geben zu können. Sie konnte die von Distelherz ausgehende wärme spüren, so nah waren sie sich, und doch - irgendetwas in Flammentänzerin sagte ihr ganz deutlich, dass ihre Freundin den heutigen Tag nicht überstehen würde. Ob es eine böse vorahnung, ein Instinkt einer Mutter oder ein wink vom Sternenclan war. Sie wusste es nicht. Und allein der Gedanke daran brachte die flammenfarbene schier um. Und sie glaubte nicht daran, sie wollte nicht daran glauben. Sie zitterte wie Espenlaub, murmelte immer wieder liebevolle Floskeln, welche eher sie selbst beruhigen sollten als irgendjemanden sonst.

"Sie schafft das... ganz sicher..." Wimmerte die junge Königin und schaute Hilflos zu Engelsflügel auf. "Kann ich irgendetwas tun. Ihr irgendwie helfen?" Fragte sie, ihre Stimme überschlug sich fast, während sie den Blick auf das Schmerzverzerrte, und doch irgendwie müde Gesicht Distelherz's senkte. Sie durfte ihre Freundin, ihre ehemalige Mentorin nicht verlieren. Wer sollte sich um die Jungen kümmern? Würden diese überhaupt überleben? Angst packte Flammentänzerin mit eiskalten Klauen, schmerz zuckte durch ihren Körper, ausgelöst durch den Stress. Diesen bemerkte sie jedoch gar nicht. Viel zu sehr konzentrierte sie sich auf Distelblatt, welcher sie immer noch gut zuredete.

Flammentänzerin begann zum Sternenclan zu beten. Bitte bitte. Nehmt sie mir nicht weg... Gebt ihr und ihren Jungen eine chance... Immer und immer wieder richtete sie Gedanken an ihre Ahnen, hoffend, dass diese sie hören würden. Das diese ihr zuhören würden. Jedoch schwand ihre Hoffnung mit der Zeit immer mehr. Die Blattleere war hart gewesen. Vielleicht war sie einfach zu hart gewesen?

Erwähnt: Engelsflügel, Distelherz
Angesprochen:Engelsflügel
Ort:Kinderstube

 
reden | denken | handeln | Katzen
©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I solemnly swear that I am up to no good

SchattenClan-Lager - Seite 40 Giphy

*Relations* *Wanted*

Stuff:
 
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12306
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 24
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 40 EmptyFr 26 Jun 2020, 09:30



Kobrasand

„Don´t let your emotions cloud your senses. Don´t let them influence your actions because if they do they´ll weaken you and you won´t be able to accomplish anything.“

SchattenClan | Krieger

Stolz hatte ich die Zermonie meiner Jungen und Ziehjungen beobachtet und ihnen auch einen kurzen anerkennenden Blick geschenkt. Jetzt begann auch für sie der Ernst des Lebens und sie würden sich in Training, Jagd und Kampf beweisen müssen. Ich war mir sicher, dass sie das Zeug dazu hatten, hervorragende Krieger und Kriegerinnen zu werden, allerdings mussten sie sich dadurch auf das Wesentliche konzentrieren und durften sich nicht von Kleinigkeiten ablenken lassen.
Auch Tannenpfote war zum Krieger ernannt worden, obwohl er offenkundig noch nicht den nötigen Respekt gelernt hatte, aber im Notfall würde er das jetzt wohl rasch lernen müssen. Die meisten älteren Krieger würden sich wohl nicht von ihm herumkommandieren oder beleidigen lassen und jetzt war von ihm zu erwarten, dass er sich benahm. Für einen Moment folgte mein Blick meinem ehemaligen Schüler, der sich mit Finsterkralle unterhielt, die ebenfalls gerade ernannt worden war. Jetzt würde er aber erst einmal auf Patrouille mitkommen müssen.
Kommt, lasst uns gehen, miaute ich, nachdem ich sichergestellt hatte, dass Schauerregen und Tannenblau mich beide gehört hatten. Wir sollten nicht zu viel Zeit verschwenden. Mit der anderen jungen Kriegerin jagen gehen konnte er später immer noch, einmal abgesehen davon, dass der junge Kater seine Augen vielleicht auf seine neuen Pflichten und nicht auf Kätzinnen richten sollte.


---> Donnerweg 1 [SchattenClan-DonnerClan-Grenze]



Angesprochen: Schauerregen und Tannenblau
Standort: Im Lager ---> verlässt das Lager
Sonstiges: Tbc.: Donnerweg 1 [SchattenClan-DonnerClan-Grenze]; Grenzpatrouille mit Schauerregen und Tannenblau

Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle


Finsterpfote/-kralle

Kriegerin | SchattenClan



Mit festem Blick hatte ich meine Treue dem SchattenClan und dem Gesetz der Krieger gegenüber versprochen. Mein Blick hatte auf Mohnstern gelegen und ich hatte kein einziges Mal zu Weidentanz gesehen, wusste ich doch, dass sie zusah. Und doch ... meine bestandene Prüfung, die Zeremonie ... das alles ... irgendwann würde ich die cremefarbene Kriegerin übertrumpfen. Dann würde sie mich anerkennen und das ich jetzt Kriegerin war, war nur ein weiterer Schritt gewesen. Ich musste schneller werden und stärker. Eine bessere Kriegerin ...
Besser als Weidentanz.

Es war Tannenblaus Stimme, die mich nach der Zeremonie aus meinen Gedanken holte, als die Stimmen verklungen waren. Gratulation ebenfalls, miaute ich, ehe ich mir über sein Angebot Gedanken machte. Ja, eigentlich gerne, dann-
Es war Gewitterbrand, die mich unterbrochen hatte und dem anderen jungen Krieger war die Enttäuschung anzusehen. Viel Glück für die erste Patrouille, miaute ich daher, auch wenn ich in Gedanken schon wieder an einen anderen Ort driftete. Bis später. Für einen Moment sah ich ihm nach, als er zu den anderen Katzen aus der Patrouille ging, ehe mein Blick auf Goldpfote fiel, die mitten im Lager stand und den Heilerbau wohl inzwischen verlassen durfte. Ein Funken Freude vermischt sich mit meiner Verbissenheit, als ich meine Schwester erblickte, der es nun wohl besser ging. Mit schnellen Schritten trabte ich zu ihr. In meinen Augen funkelte immer noch die Entschlossenheit der Kriegerprüfung und der Zeremonie, aber gleichzeitig fühlte ich, wie sich der Stolz in mir regte, diesen Schritt geschafft zu haben. Als ich vor meiner Schwester zum Stehen kam, keimten in mir jedoch wieder Zweifel auf und ich hielt Inne. Ob sie sich wieder an unsere gemeinsamen Erlebnisse erinnerte? Oder war sie eigentlich eine andere Katze geworden? War sie noch die Goldpfote, die ich kannte? Ich versuchte, die Gedanken beiseite zu schieben und als ich sie begrüßte, klang ich zwar nicht schrecklich unfreundlich, aber dennoch harrscher als sonst. Naja, während die goldene Kätzin im Heilerbau gelegen hatte, war auch vieles passiert. Dinge hatten sich verändert und es war schwer, sie in einfache Worte zu fassen, zumal ich nicht wusste, ob es wirklich noch Goldpfote war, die ich vor mir hatte ... oder zumindest die Goldpfote, die ich kannte.
Hey.


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 40 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Anakin
2. Anführer
Anakin

Avatar von : CheeChee <3
Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 40 EmptyFr 26 Jun 2020, 09:50




Schauerregen

>Distance means so little when someone means so much<

Post 003

Der ältere Krieger seufzte leise und schüttelte den Kopf. Die Blindheit hatte er mitbekommen, es war ja auch relativ auffällig wenn man Adlerpfote ins Gesicht sah und er einen auch ansah. "Ich denke nicht. Aber es ist ihm überlassen." Und Schauerregen hatte das Gefühl das Adlerpfote es selbst noch nicht wusste, doch wie gesagt würde er sich dort nicht einmischen. Der Schüler mochte noch jung sein, aber er war klug und wenn etwas war würde er sich Hilfe holen. "Tannenblau, wir sollten..." Er wollte gerade vorschlagen aufzubrechen, als Kobrasand auftauchte. "Guten Tag." Brummte der gefleckte Krieger und sah sein Gegenüber an - wie er es nicht leiden konnte wenn man sich nicht mal begrüßte. Er warf einen Blick zu Tannenblau und musste amüsiert schnurren nachdem Kobrasand bereits vorgegangen war. "Komm, Tannenblau. Schau nicht so böse, Kobrasand hat nun einmal die Leitung der Patrouille und du bist jetzt Krieger. Wenn dir etwas nicht passt kannst du es ihm ruhig sagen. Aber vergiss dennoch nicht ein wenig Respekt zu zeigen, er ist dennoch älter als du." Es war nicht böse gemeint, lediglich ein gut gemeinter Ratschlag. Er lächelte dem jungen Kater kurz zu eher er sich erhob und dem anderem Kater schließlich folgte. Er war sich sicher das dies bestimmt keine ruhige Patrouille bleiben würde.

Tbc: Donnerweg 1


Erwähnt | Gesprochen | Gedacht
Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 40 Jeroen_by_stardustsnight_dduo1rf-pre.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOjdlMGQxODg5ODIyNjQzNzNhNWYwZDQxNWVhMGQyNmUwIiwiaXNzIjoidXJuOmFwcDo3ZTBkMTg4OTgyMjY0MzczYTVmMGQ0MTVlYTBkMjZlMCIsIm9iaiI6W1t7ImhlaWdodCI6Ijw9NzkxIiwicGF0aCI6IlwvZlwvM2VlMTVhNGMtMDUyMy00ZDA0LWIyM2YtZThjYjJjNWE1YTlmXC9kZHVvMXJmLWE1OWJjYmExLWM4ZDEtNDZkYS1hNDI2LTgyZjFlMmI4ODMyMy5wbmciLCJ3aWR0aCI6Ijw9MTAyNCJ9XV0sImF1ZCI6WyJ1cm46c2VydmljZTppbWFnZS5vcGVyYXRpb25zIl19
By me


Montag, 21.05.2018
Offizielle Katze von Kedavra

AND SHE LOVES HER DANCER VERY VERY MUCH THANK YOU I <3 U HONEY <333333
Nach oben Nach unten
Roi
User des Monats
Roi

Avatar von : ©Akirow [Esche x Rot]
Anzahl der Beiträge : 3271
Anmeldedatum : 27.12.14
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 40 EmptyFr 26 Jun 2020, 15:43

Schwarmflug
#First Post

SC | Krieger
Der goldene Himmel klärte sich allmählich und die brennend heiße Kugel hatte den Horizont bereits überschritten, als der schwarze Kater seine Augen aufschlug. Es würde noch eine Weile dauern, bis der blaue Himmel zurückkehren und die frühe Sonne sich über den Köpfen der SchattenClan-Katzen ergießen würde, doch das Gedränge im Bau hatte ihn vorzeitig geweckt. Der junge SchattenClan-Krieger starrte verschlafen an seiner dunklen Nasenspitze vorbei. Die bekannten Gerüche seiner Baugefährten, die teils schliefen und teils wach waren, konnte er überall im Kriegerbau wahrnehmen. Seine Kriegerzeremonie lag erst wenige Monde zurück, doch inzwischen hatte Schwarmflug sich an die neuen Gerüche gewöhnt. Schwarmflug spannte seine steifen, eingeschlafenen Muskeln an, um zu verhindern, dass er erneut einnickte und die Morgendämmerung verschlief. Der schläfrige Krieger begann seine Pfoten zu waschen und fuhr mit seiner Zunge über seinen satten, dunkelbraunen, fast schwarzen Pelz. Er bekam gerade noch mit, wie eine Grenzpatrouilie, angeführt von Kobrasand, das Lager verließ und zum Donnerweg aufbrach. Für keine Beute des Waldes hätte er seinen Platz eingenommen. Welche Katze würde schon gerne so früh am Morgen für eine Patrouille eingeteilt werden wollen? Tannenblau schien seiner Meinung zu sein, auf jeden Fall wirkte der frischgebackene Krieger nicht gerade erfreut über die Zuteilung, während Schauerregen den jungen Kater wohl überzeugen wollte. Gähnend vollendete der Krieger seine Katzenwäsche und setzte sich zurechtgemacht neben den Eingang zum Kriegerbau. Die Gespräche, die um ihn herum geführt wurden, interessierten den Kater nicht. Rhythmisch peitschte Schwarmflug mit dem langen Schwanz und beobachtete das lebhafte Treiben im Clan. Es war verrückt, absolut verrückt, wie munter und quirlig seine Clangefährten schon waren. Er ließ sich auf den Rücken fallen und schirmte mit einer Pfote die Sonnenstrahlen ab, die seine Augen blendeten und seinen weichen Bauch wärmten. Es war der perfekte Augenblick für ein morgendliches Sonnenbad, dachte sich Schwarmflug. Eine angenehme, warme Briese zog durch das Lager des SchattenClans, die ihn aufwärmte, den Boden aber noch nicht erhitzte, sodass er sich nicht seine Pfoten verbrannte. Schwarmflug sah hinauf zu wenigen, dünnen Schleierwolken und fragte sich, wie viele Füchse man aufeinander stapeln konnte, bis sie die Wolkendecke erreichen. Der Gedanke ließ ihn erheitert schnurren und er legte sich auf die Seite. Mit schrägem Blick beobachtete er das Getrappel seiner Clangenossen. Der Krieger konnte spüren, wie seine Augenlider zufielen. Warum war er bloß so schrecklich müde? Er schüttelte den Kopf und straffte die Schultern. Als er aufstand, ließ er eine Mulde in Form seines Körpers zurück. Schwarmflug schlenderte langsam hinüber zu dem kleinen Bach, der sich durch das Lager des SchattenClans schlängelte. Kurz betrachtete der dunkle Kater sein Antlitz in der spiegelglatten Oberfläche. Er sah wirklich müde aus. Kurz schweifte sein Blick durch das Lager, bevor er sein Gesicht in das Wasser eintauchte. Die erhoffte Erfrischung blieb jedoch aus. Das Wasser war bereits lauwarm. Er trank einige Schlucke aus dem Bach und trottete eine Fuchslänge weiter, bevor er sich in einem Brombeergestrüpp niederließ. Saftige Brombeerblätter umgaben seine schattenhafte, schlanke und doch kräftige Gestalt. Von seinem schützenden Versteck aus, beobachtete der Krieger die anderen Katzen. Vielleicht hätte er auf die Jagd gehen sollen, doch dafür war es ihm viel zu früh. Dafür würde er an diesem Morgen auch nichts fressen. Er schloss die trüben Augen und nickte augenblicklich ein.

Angesprochen: -
Erwähnt: Kobrasand, Tannenblau, Schauerregen
Letzte Position: Hält ein Nickerchen in einem Brombeerstrauch


Bildrechte liegen bei Roi
(c) Code by Moony (c) Avatar by Akirow



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


R e l a t i o n s    |    S a m m e l b o x

cleanpng.com
Nach oben Nach unten
Half Blood Princess
Legende
Half Blood Princess

Avatar von : Nachtpfote by Tox <3
Anzahl der Beiträge : 1602
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 40 EmptySa 27 Jun 2020, 21:22




Pfirsichhauch
Die Fürsorgliche«


» angesprochen: Pythonpfote, (Kometensturm, Schüttelfrost)
» erwähnt: (Flammentänzerin, Engelsflügel, Distelherz)

"Nein, du bist kein Junges mehr. Ab heute musst du alle Pflichten eines Schülers übernehmen, das bedeutet zwar, dass du mit Kriegern das Lager verlassen kannst, aber auch, dass einiges an Arbeit auf dich zukommt." Pfirsichhauch war gar nicht so überrascht von dem starken Selbstbewusstsein ihrer kleinen Schülerin. Sie hatte sie schon mit den anderen Jungen spielen sehen und gesehen, wie sie sich durchsetzen konnte. Das konnte ein guter Charakterzug sein, doch er konnte ihr auch noch lästig werden, wenn sie Pythonpfote zu viel durchgehen ließ.
Schüttelfrost vervollständigte als Letzte endlich die Runde um Kometensturm, doch anstatt Vorfreude für ihr jüngstes Mitglied zu schüren, schien sie ihre Clangefährten kaum zu beachten. Wie hochnäsig. Was hat sie denn vorzuweisen, dass sie etwas Besseres ist als wir? Von allein fand ihr irritierter Blick den von Kometensturm und auch der schüttelte nur den Kopf. Gut. Pfirsichhauch war also nicht die einzige, der Schüttelfrosts komisches Benehmen aufgefallen war. Aber das würde nicht ihren ersten Tag mit ihrer Schülerin ruinieren. "Gut, auf geht's!" Schwungvoll sprang sie ihrer Gruppe als Letzte hinterher um sicherzustellen, dass Pythonpfote ihr auf dem Weg nicht verloren ging.
Das tat sie nur Sekunden, bevor Flammentänzerin mit schlechten Nachrichten aus der Kinderstube gerannt kommen sollte, bevor im Heilerbau die Panik ausbrach. Pfirsichhauch konnte nicht ahnen, dass sie gerade das wohl bisher tragischste Ereignis ihres Lebens einfach um einpaar Herzschläge verpasste.

-->WiC- /SC-Grenze



Code by Mufasa



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Pantherkralle by Frostblatt <3

SchattenClan-Lager - Seite 40 Panthe11

Pics <3:
 
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 40 Empty

Nach oben Nach unten
 
SchattenClan-Lager
Nach oben 
Seite 40 von 42Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 39, 40, 41, 42  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SchattenClan Territorium-
Gehe zu: