Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattgrüne

Tageszeit:
Mondaufgang | Vollmond

Tageskenntnis:
Der Vollmond scheint hell über die Territorien und die Wolken sind abgezogen. Der Nieselregen hat aufgehört, die Luft hat sich ein wenig abgekühlt, dennoch ist sie noch immer feucht und riecht nach Blattgrüne. Das Wasser im Fluss hat wieder seine normale Höhe erreicht und auch Beute gibt es wieder reichlich.


DonnerClan Territorium:
Im DonnerClan-Territorium sprießen die Pflanzen und das Unterholz ist wieder dichter. Der Nieselregen hat den Boden nicht berührt, der Weg zur GV ist also trocken. Auch hier ist die Beute endlich zurückgekehrt und der ganze Wald riecht nach Blattgrüne.


FlussClan Territorium:
Das Wasser im Fluss hat wieder seine gewöhnliche Höhe erreicht und das Flussufer ist nun auch für unerfahrene Katzen wieder sicherer. Im Fluss gibt es reichlich Fisch und auch Landbeute gibt es genügend.


WindClan Territorium
Das Hochland ist noch leicht mit Wasser bedeckt, doch schön abgekühlt nach dem schwülen Tag. Kaninchen gibt es wieder reichlich, was den Kriegern die Jagd erleichtert. Wiesen und Moorland zeigen sich nach wie vor in strahlendem Grün.


SchattenClan Territorium:
Auch hier hat es genieselt, aber das warme Wetter hat die Frösche wieder herausgelockt und in sonnigen Momenten lassen sich auch Schlangen und Eidechsen wieder blicken. Damit gibt es auch für den SchattenClan wieder genügend Beute.


WolkenClan Territorium:
Der Nieselregen hat die warme Luft wieder etwas abgekühlt und überall zwitschern die Vögel. Es ist ein Paradies für alle guten Jäger und keine Katze muss sich mehr vor der Kälte fürchten. Der Wind ist zwar deutlich zu spüren, ist allerdings weniger unangenehm als beruhigend.


Baumgeviert:
Auch hier ist die Luft abgekühlt und die vier mächtigen Eichen strecken ihre Äste dem Vollmond entgegen. Nach dem Nieselregen ist die Luft feucht, aber auch hier gibt es Beute, die sich blicken lässt, wenn keine Katze mehr in der Nähe ist.


BlutClan Territorium:
Hunde und Zweibeiner finden sich auf den Straßen, gehen allerdings etwas kleinere Runden. Sie sind eine Gefahr, hinterlassen aber auch Müll, in dem sich Beute und Nahrung finden lässt. Der Wasserstand des Stroms ist wieder normal geworden, aber die vielen Monster auf den Donnerwegen stellen nach wie vor ein Problem dar. Vorsicht!


Streuner Territorien
Auch hier hat es genieselt, aber die Pflanzen sind wieder grün geworden und Beute gibt es inzwischen genug. Sie ist ein leichter Fang für Streuner aber auch abenteuerlustige Hauskätzchen kommen auf ihre Kosten. Aber auch hier finden sich immer wieder einmal Zweibeiner mit ihren Hunden.


Zweibeinerort
Während manche Hauskätzchen den Nieselregen in den Nestern ihrer Zweibeiner abgewartet haben, lassen sich andere nicht davon stören und gehen hinaus in den Garten, oder wagen sich sogar darüber hinaus. Schließlich ist es schon richtig warm geworden!



 

 SchattenClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 22 ... 40, 41, 42
AutorNachricht
Armadillo
Anführer
Armadillo

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 42 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 42 EmptyMo 27 Jul 2020, 21:06



Gewitter
brand


Stellvertreterin | SchattenClan
Post #
"Every bruise is a lesson and every lesson makes us stronger."


Gewitterbrand hatte sich ein wenig ausgeruht. Nach der Patrouille und der Schülerprüfungen war sie wirklich fertig gewesen und hatte noch keine Chance bekommen auch nur ein Auge zu zumachen. Nun lag sie in einem Sonnenflecken, der nur schwach wärmte. Doch es reichte aus. Mit einem Ohr hörte sie noch dem Geschehen im Lager zu. Irgendwo konnte sie Spiegelschattens Stimme erkennen, hörte jedoch nicht was er sagte. Es interessierte sie auch reichlich wenig. Bei Mohnsterns Ruf hob sie den Kopf, setzte sich dann schließlich auf. Ja. Die Große Versammlung. Es war ihre Zweite und Gewitterbrand musste sich eingestehen, dass sie doch ein wenig aufgeregt war. Ihr Blick fiel auf Pythonpfote, die gerade ins Lager kam. Sie musste mindestens dreimal so aufgeregt sein. Irgendwie vermisste die Stellvertreterin das Gefühl.
Dann hörte sie einen Ruf - oder eher einen Schrei - aus der Kinderstube. Gewitterbrand sprang auf, doch Eichenblatt und Abendpfote eilten bereits zu Distelherz, die gerade ihre Junge bekam. Gewitterbrand setzte sich wieder. Die Heilerkatzen hatten das im Griff. Sie würden ihr Bestes geben. Gewitterbrand würde später nach den Jungen sehen, wenn sich alles beruhigt hatte.
Dann fiel ihr Blick auf Kometensturm. (Darf gerne ansprechen, sobald er kann)



©Kristina Angerer




Python
pfote


Schülerin von Pfirsichhauch | SchattenClan
Post #
"The pain you feel today is the strength you feel tomorrow."


<---- Donnerweg 2 (Grenze)

Die Kätzin stolzierte ins Lager, den Kopf hoch erhoben, damit alle sahen, dass sie jetzt Schülerin war. Genau in diesem Moment hörte sie Mohnstern ihren Namen auflisten. Worum ging es? Sie hatte nicht zugehört. Was war mit ihr?
Kometensturm klärte sie früh genug auf, als er ihr zu ihrer ersten Großen Versammlung gratulierte. Ihre Augen leuchteten förmlich vor Aufregung und Stolz. Erst wurde sie zur Schülerin ernannt, dann durfte sie auf Patrouille und jetzt sogar mit zur Großen Versammlung. Sie unterdrückte ein Gähnen und nickte dem Krieger zu. "Gibt es irgendwas, was ich beachten sollte?" Ihr fiel auf, dass weder Kometensturm, noch Pfirsichhauch aufgelistet wurden. Nun wurde sie unsicher. Eigentlich hatte sie vor gehabt sich an die Geschwister zu halten und von ihnen zu lernen. Und jetzt wurde sie alleine in die Große Versammlung reingeworfen. Sie wollte auf gar keinen Fall etwas falsch machen.


©Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*MEINE RELATIONS*

Falls ich irgendwann mal vergessen sollte mit einer meiner Charaktere zu posten oder nicht gesehen habe, dass ihr einen meiner Charaktere angesprochen habt, schreibt mit bitte eine kurze private Nachricht! ^^

Danke (C) Iceheart:
 
Nach oben Nach unten
Anakin
2. Anführer
Anakin

Avatar von : CheeChee <3
Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 42 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 42 EmptyDo 30 Jul 2020, 21:43




Wildpfote

>The Arrogant<

Post 006

cf: Steinebene + Zeitsprung

Gähnend trat Wildpfote an den Schülerbau hinan und setzte sich, schüttelte kurz sein Fell aus und blinzelte leicht den letzten Sonnenstrahlen entgegen. Er hatte ein wenig im Lager trainiert, am Rand versteht sich, denn seinen Mentor konnte er leider nicht finden. Nachdem er und seine Familie vom Jagen zurück gekommen war, hatte er sich gleich schlafen gelegt und am nächsten Morgen waren er und Zedernherz trainieren gegangen, zwar nur hinter den Lagerwall, aber sie hatten ein wenig traniert. Aus dem Augenwinkel beobachtete er seinen Vater, seinen Bruder, Wolfpelz und Daunenschweif wie sie sich unterhielten, eigentlich hätte er sich gerne dazugesellt doch Mohnsterns Stimme hielt ihn davon ab. Seine Ohren richteten sich auf und er reckte ein wenig die Brust heraus als er seinen Namen hörte - er hatte ganz vergessen das heute die große Versammlung war, doch er freute sich das sie ihn gewählt hatte mitzukommen. Seine Laune wurde allerdings getrübt als er auch Wanderpfotes Namen hörte. Als Jungen hatten sie oft miteinander gespielt, doch mit der Zeit hatten sie angefangen sich nicht mehr zu mögen - wahrscheinlich wusste keiner der beiden überhaupt weshalb sie sich nicht mochten. Aber das spielte auch keine Rolle. Seine Augen huschten erneut zu seiner Familie, dann wieder zu Mohnstern. Wann er wohl ernannt werden würde? Er und Brandpfote waren schon lange alt genug um Krieger zu werden und der kleine Schüler fieberte dem mehr als er zugeben würde entgegen. Schließlich fing er an seinen Pelz zu putzen und zu warten bis der Mond aufging das sie aufbrechen würden zur Großen Versammlung.


Erwähnt | Gesprochen | Gedacht
Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 42 Jeroen_by_stardustsnight_dduo1rf-pre.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOjdlMGQxODg5ODIyNjQzNzNhNWYwZDQxNWVhMGQyNmUwIiwiaXNzIjoidXJuOmFwcDo3ZTBkMTg4OTgyMjY0MzczYTVmMGQ0MTVlYTBkMjZlMCIsIm9iaiI6W1t7ImhlaWdodCI6Ijw9NzkxIiwicGF0aCI6IlwvZlwvM2VlMTVhNGMtMDUyMy00ZDA0LWIyM2YtZThjYjJjNWE1YTlmXC9kZHVvMXJmLWE1OWJjYmExLWM4ZDEtNDZkYS1hNDI2LTgyZjFlMmI4ODMyMy5wbmciLCJ3aWR0aCI6Ijw9MTAyNCJ9XV0sImF1ZCI6WyJ1cm46c2VydmljZTppbWFnZS5vcGVyYXRpb25zIl19
By me


Montag, 21.05.2018
Offizielle Katze von Kedavra

AND SHE LOVES HER DANCER VERY VERY MUCH THANK YOU I <3 U HONEY <333333
Nach oben Nach unten
Nox
2. Anführer
Nox

Avatar von : Laub von Avada <3
Anzahl der Beiträge : 336
Anmeldedatum : 03.06.19
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 42 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 42 EmptySa 01 Aug 2020, 23:44


Schüttelfrost

SchattenClan | Kriegerin | #004 | Steckbrief


c.f.: Donnerweg 2 [Grenzen]

Kaum das Schüttelfrost das Lager betrat, fiel ihr Blick auf Mohnstern, die anscheinend gerade ansetzte um zum Clan zu sprechen und die Katzen verkündete, die sie mit zum Baumgeviert nehmen würde. Na, sieh mal einer an. Klein Pythonpfote durfte also mitkommen? Nun, hoffentlich blamierte sie den Clan nicht außen. Aber da die meisten Katzen der anderen Clans ebenso friedensliebende Kreaturen waren, sah sie da kein allzu großes Problem drin. Kometensturm hingegen, hatte er gehofft mitkommen zu dürfen? Nun, wenn dies der Fall war, überspielte er es jedenfalls vorzüglich, als er der Schülerin seiner Schwester gratulierte.
Die Kriegerin selbst ließ sich nirgendwo nieder, um sich noch zu putzen. Der Mond schob sich bereits über den Horizont, die Nacht war angebrochen. Für Schüttelfrost begann damit die Zeit sich hin zu legen und zu schlafen, immerhin war es äußerst unangenehm unausgeschlafen zu sein. Reizbar, das war sie eh immer. So gesehen würde ein Mangel an Schlaf nichts ausmachen.
Lediglich die Geräusche, die von der Kinderstube her zu ihr drangen, ließen sie sich noch ein letztes Mal umschauen. Sie verstand nicht ganz was genau geschriehen worden war, aber die Art kam ihr nur zu bekannt vor. Bei der Erkenntnis zuckte ihr Ohr lediglich kurz, als wolle sie eine lästige Fliege vertreiben, dann schob sie sich in den Bau hinein, legte sich hin und schlief alsbald auch ein.  

Reden | Denken | Handeln | Andere

Angesprochen: //
Erwähnt: Mohnstern, Kometensturm, Pfirsichhauch und Pythonpfote

Code by Marvel
Nach oben Nach unten
Palmkätzchen
Moderator im Ruhestand
Palmkätzchen

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 2486
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 42 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 42 EmptySo 02 Aug 2020, 11:35




Mohnstern


SchattenClan | Anführerin


Es dauerte nicht lange, bis Abendpfote aus der Kinderstube kam. Schnell wurde sie selbst erkannt und bekam einen knappen Bericht über das, was gerade geschehen war. Und wie sie schon befürchtet hatte, war jemand gestorben. Distelherz. Die Kätzin war ihr eine treue und und tapfere Kriegerin gewesen, die dem Clan vor ihrem Ableben noch vier Junge geschenkt hatte.

Knapp nickte Mohnstern Abendpfote zu, dankbar für den Bericht.
"Danke Abendpfote, Distelherz wird im SternenClan sicher über ihre Jungen wachen. Habt ihr schon geklärt, wer sich um die Jungen kümmern wird?"

Mohnstern wartete die Antwort ab, bevor sie abermals nickte und das Thema wechselte: "Abendpfote, wenn Engelsflügel hier gebraucht wird, wird sie natürlich hier bleiben. Ich bitte dich aber darum, dass du bei der Großen Versammlung ihren Platz einnimmst. Wir sollten bald aufbrechen, der Mond geht schon auf"

Mit diesen Worten entfernte sich Mohnstern von der Kinderstube und lief zum Lagerausgang, um von hier aus zu rufen: "SchattenClan, der Mond geht auf, wir verlassen nun das Lager!"

Mohnstern wartete, bis sich die Katzen, die sie als Begleitung ausgewählt hatte bei ihr versammelt hatten und verließ dann mit ihnen Lager. Auch wenn sie die alte Heilerin nicht ausstehen konnte, vertraute sie auf sie, dass sie in der Zwischenzeit alles in die Pfoten nehmen würde, um der Königin einen ehrvollen Tod zu bescheren.

--> Baumgeviert


Erwähnt: Abendpfote, Engelsflügel, Distelherz, ihre Neugeborenen

Angesprochen: Abendpfote, den Clan

Standort: --> Baumgeviert
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Krähenpfote

I'm from tumblr
MohnsternSonnengeist

Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1271
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 15
Ort : leider noch nicht in Narnia

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 42 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 42 EmptySo 02 Aug 2020, 18:37

Abendpfote | weiblich | Heilerschülerin

Als Mohnstern mich fragte wen wir als Ziehmutter ausgewählt hatten sagte ich, dass es ich mir nicht so sicher war, aber es meines Wissens Flammentänzerin war. Mohnstern befahl mir den Platz bei der Großen Versammlung einzunehmen und ich nickte zustimmend. Bevor ich der Aufforderung meiner Anführerin, das Lager zu verlassen, folgte, schaute ich noch einmal kurz in die Kinderstube und verabschiedete mich von Engelsflügel. Dann drehte ich mich um und folgte Mohnstern und den anderen Katzen, die für die Große Versammlung auserwählt waren, aus dem Lager und in Richtung Baumgeviert.

Erwähnt: Engelsflügel, Mohnstern, Flammentänzerin, Clangefährten die auf die GV gehen
Angesprochen: Mohnstern, dann Engelsflügel
Standort: g.t. Baumgeviert
Sonstiges: folgt dem Clan zur GV

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Man sieht nur mit dem Herzen gut - das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Fluffenhancer
Admin
Fluffenhancer

Avatar von : Silberpfote by LaughingOwls DA
Anzahl der Beiträge : 3833
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 42 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 42 EmptyMo 03 Aug 2020, 13:18



Engelsflügel
SchattenClan Heilerin #09 | Vertretung


But still, they keep on provoking me...
Die alte Heilerin war erschöpft und spürte, wie steif ihre Glieder waren. Seit dem Kampf gegen den DonnerClan hatte sie nicht so unermüdlich daran gearbeitet, einer Katze das Leben zu retten und ihr hohes Alter machten ihr dies umso schwerer. Mit einem Seufzen hörte sie, wie Mohnstern diejenigen aufrief, die sie zur Großen Versammlung begleiten würden. Der silberne Schein des Mondes erfüllte die Kinderstube bereits und die kleine Heilerin war zum ersten Mal froh, nicht mitgehen zu müssen. Sobald alles geschafft war in der Kinderstube, stand noch die Totenwache an. Ob sie diese überstehen könnte, war ihr das nächste Hindernis an das sie nicht denken wollte oder konnte.
Das Kreischen der jungen Königin ließ sie aus ihren Gedanken schrecken und erst jetzt bemerkte Engelsflügel, den stechenden Geruch von Blut. Mit weit aufgerissenen Augen blickte die Heilerin auf Flammentänzerin hinab, die in ihrem eigenen Blut ausrutschte und mit leerem Blick und bebendem Körper liegen blieb. Oh SternenClan, nein!
Die Müdigkeit war wie weggeblasen, flink setzte die silberweiße Katze zu der roten Königin hinüber, deren Blut mehr und mehr den Boden des Baus benetzte. »Halte durch, kleine Flammentänzerin, halte durch.«
Kräuter würden nichts nützen, die Junge waren bereits verloren. Außerdem reagierte die Königin nicht mehr, sodass Engelsflügel wenige Optionen hatte für das, was sie tun konnte. Nur am Rande bemerkte sie, wie sich ihre Schülerin zur Großen Versammlung verabschiedete, und somit einer weiteren Tragödie entging. Schnell griff die Heilerin rüber zu den Kräutern, die wahllos im Bau verstreut waren, hörte die vier Junge, die sich nach einer warmen Mutter sehnten, die nicht bereits in die Totenstarre verfallen war. Sie brauchten richtige Milch, keine, die von Tod gezeichnet war. Engelsflügel erkannte den gewünschten Thymian, gegen Schock, Wacholderbeeren, alles was sie finden konnte, drückte sie zusammen, alles was der Kätzin helfen konnte, danach wieder zu Kräften zukommen und das Ereignis zu überstehen. Doch das war schier unmöglich, wenn sie keine weiteren Pfoten hatte, die ihr halfen. Sie mussten den Bau nach all dem sauber machen, mussten die tote Königin raus bringen, mussten... mussten...
»Halte durch«, murmelte Engelsflügel, leckte die Königin ausgiebig, ignorierte das Blut, dass ihre Pfoten benetzte.

»Zeitsprung | Fehlgeburt von Flammentänzerins Jungen«

Engelsflügel wollte nicht genau hinsehen, das musste sie auch nicht um zu wissen, dass diese Junge verstorben waren und das die Königin noch immer große Schmerzen empfand. Abendpfote war nicht mehr da, viele verließen das Lager zur Großen Versammlung oder hatten es bereits verlassen, doch sie brauchte Hilfe, wenn sie aufräumen sollte. Das Blut konnte nicht hier bleiben, doch es war auch zu riskant, die geschwächte Kätzin zu bewegen. Ihr Blick fiel auf die vier Junge, die ihre Mutter verloren hatten, dann sah sie auf die Mutter hinab, die ihre drei Junge verloren hatte.
SternenClan, dass kannst du nicht ernsthaft von uns verlangen?
Engelsflügel graute der Gedanke, doch sie konnte nicht widersprechen. Es war die eleganteste Lösung, doch nur die Königin konnte diese Wahl treffen. Dieser legte sie jedoch eine Pfote mit zerkauten Kräutern und Beeren vor die Schnauze.
»Leck das auf, es wird dich stärken«, miaute die Heilerin leise, ihre Stimme verlor sich beinahe in ihrer Ratlosigkeit. Wie sollte sie das nur alles alleine schaffen? Froschhirniger SternenClan, was für eine froschhirnige Entscheidung von euch!
Beunruhigt blickte sie auf das Chaos hinab, als ihr ein wohlmöglich hilfreicher Gedanke kam.

»GOLDPFOTE!«, rief die Heilerin mit zittriger Stimme, die Erschöpfung wallte wieder in ihr auf. Es war nicht der beste Anblick für die verstörte Schülerin, doch diese war lange genug auf den Beinen, um wohl ein wenig Moos zu sammeln und Krieger zu suchen, die Distelherz wegbrachten... Wasser holen konnte sie auch... Vielleicht das Moos wechseln...
Seufzend sank die Heilerin neben die rote Königin und begann wieder deren Pelz zu putzen und ihr somit Wärme zu schenken. Ihre Vorderpfote behielt sie ausgestreckt, hoffte, dass die Königin einfach so viel von dem Brei aufleckte, wie nur möglich, Wasser würde sie auch noch bekommen. Das von der toten Königin wollte die Heilerin ihr aber nicht geben.

...They're hoping to see me completely broken emotionally.

Code by Mufasa



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I love you because you are almost like me,
SchattenClan-Lager - Seite 42 Giphy
and I'm the best.

Code oder Bild bestellen? Klick
Teaminfos:
 
Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Leah
Hilfsmoderator
Leah

Avatar von : Frostblatt <3
Anzahl der Beiträge : 1058
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 42 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 42 EmptyDi 04 Aug 2020, 22:26

Flammentänzerin
»Schattenclan | Königin | #006«
Flammentänzerin hatte sich in ihrem Leben schon mit vielen Dingen abfinden müssen. Zum Beispiel mit dem Wissen, ihre Junge ohne ihren Vater aufziehen zu müssen. Oder aber, immer im Schatten ihre extrovertierten besten Freundin zu stehen - so sehr die rote Eisgewitter auch liebte, manchmal beneidete sie ihre Freundin um die Leichtigkeit mit der sie mit anderen Katzen umging. Die Grünäugige war eine Persönlichkeit die es gewohnt war sich immer und immer wieder anpassen zu müssen, so hatte sie auch jetzt keine Wahl, kein Entscheidungsrecht... keine Alternative.

Schmerz zuckte durch ihren Körper, jedoch nahm sie diesen nur zweitrangig wahr. Ihr Blick lag noch immer erstarrt auf dem Leichnahm ihrer ehemaligen Mentorin, sie konnte nicht glauben eine so wichtige Katze in ihrem Leben verloren zu haben. Irgendwie war Flammentänzerin in einer Art Apathie gerutscht, ihr Geist hatte sich ausgeklingt, als der emotionale Schmerz zu viel für sie wurde. Alles spielte sich für sie nur noch ab, ohne, dass sie in der Lage gewegen wäre irgendetwas zu tun, oder irgendwie zu reagieren. Da war nur diese Dunkelheit und der Schmerz der sie wie in einem Strudel immer tiefer in ihre persönlichen Abgründe zu ziehen schien.

Zeitprung Fehlgeburt

Flammentänzerin wusste, dass ihre Junge es nicht geschafft hatten, bevor sie das erste von ihnen geboren hatte. Sie hatte es einfach gespürt, hatte es schweigend über sich ergehen lassen, ohne ein Wort der Klage aus ihrer Kehle entweichen zu lassen. Resigniert schlug sie die Augen nieder, regelmäßig tropften die Tränen, welche unaufhaltsam aus ihren Augen liefen auf den blutigen Boden und für einen einzigen kleinen Moment wünschte sie sich zu sterben. Wie Distelherz... wie ihre Jungen zum Sternenclan zu gehen und nicht hier zurück zu bleiben. Allein, nachdem sie alles verloren hatte. Ein gespresstes schluchzen drang aus ihrer trockenen Kehle, der Schmerz pulsierte mittlerweile wie ein ständiger Begleiter durch ihren schlanken Körper.

Die Gleichgültigkeit wurde von einer matten erschöpfung abgelöst, freudlos suchte sie den Blick der Heilerin, welche ihr irgendetwas vor die Nase hielt, was sie jedoch noch nicht so richtig zu entziffern wusste. Ohne darüber nachzudenken leckte sie alles von ihrer Pfote, ließ dann den Kopf hängen und spürte wie die Zunge der Heilerin durch ihren blutbefleckten Pelz strich um sie zu säubern. Auch bekam sie mit, wie Engelsflügel nach Goldpfote rief, jedoch fehlte es ihr an Energie auch nur zu versuchen aufzusehen. Als sei mit den Jungen auf ihre Lebenwille verstorben.

Dann jedoch blickte sie das erste Mal wirklich auf, sah die vier hilflosen Bündel, welche verzweifelt am toten Leib ihrer Mutter lagen und versuchten Nahrung zu finden. Wut flammte in ihrem Inneren auf, Wut auf die Blattleere, Wut auf den Clan, Wut auf ihre Vorfahren. Für einen Moment verfluchte sie den gesamten verdammten Sternenclan. Wie hatte dieser zulassen können, dass so etwas passierte? Hin und her gerissen fühlte sich ihr Körper an wie von einem Monster überfahren.

Auf zittrigen Beinen stand sie auf, schwankte stark und zischte unterdrückt auf, als ihr Körper anfing zu rebellieren. Bewusst schaute sie auf, nahm den Blick von ihren eigenen toten Jungen, zu sehr schmerzte allein der Anblick. Sie tat einen zögerlichen Schritt, hinterließ einen blutigen Pfotenabdruck und machte noch einen Schritt nach vorn. Das Zittern übernahm ihren gesamten Körper, ihr fehlte sogar für diese kurze Distanz die Kraft, doch kämpfte sie sich voran, angetrieben von der Wut, welche immer noch wie Feuer in ihren Adern pulsierte.

Noch ein Schritt. Und noch einer. Bevor sie neben dem Körper ihrer toten Freundin hart auf die Seite fiel, was ihr einen erstickten Schrei entlockte. Schwer durch die zusammengebissenen Zähne atmend zog sie die vier kleinen Bündel zu sich und rollte sich fest um sie herum zusammen. Wärme spendend.

Niemand würde diesen Jungen etwas antun. Niemand würde ihnen auch nur zu nahe kommen. Sie würde das Leben dieser kleinen Fellbündel mit ihrem eigenen Leben verteidigen und keine Seele würde instande sein sie davon abzubringen. Ein tiefes bedrohliches Knurren drang aus ihrer Kehle, während sie sich schützend um die Junge legte, ihnen wärme schenkte, sich ihrer wärme bediente. Sich gegenseitig Schutz und Beistand gebend versuchte das letzte festzuhalten was sie davor abhielt den Verstand zu verlieren.

Erwähnt: Engelsflügel, Distelherz, Goldpfote, die Junge von Distelherz
Angesprochen: /
Ort:Kinderstube

 
reden | denken | handeln | Katzen
©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I solemnly swear that I am up to no good

SchattenClan-Lager - Seite 42 Giphy

*Relations* *Wanted*

Stuff:
 
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12307
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 24
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 42 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 42 EmptyMi 05 Aug 2020, 10:03

Finsterkralle

Kriegerin | SchattenClan



Für einen kurzen Moment herrschte Stille, aber Goldpfote kam gar nicht dazu, mir meine Frage zu beantworten, denn Mohnstern rief den Clan zusammen und dann fiel auch schon mein Name, als die Anführerin verkündete, wer sie in dieser Vollmondnacht zur großen Versammlung begleiten sollte. Für einen kurzen Moment blitzte Stolz in meinen Augen auf, der aber gleich wieder etwas abflaute, als ich mich nach Weidentanz umsah. Die Kriegerin war nicht auf der großen Versammlung, aber Mohnstern hatte mich ausgewählt und früher oder später würde ich die cremefarbene Kätzin auch im Kampf übertrumpfen können. Für einen kurzen Moment überkam mich Genugtuung, als ich an Feldpfote dachte und wie hilflos sie gewesen war, als ich ihr meine Krallen über die Seite gezogen hatte - nicht so stark, dass Gewitterbrand den Kampf beendet hatte, aber stark genug, um die Verzweiflung der anderen Schülerin zu sehen. Und doch ... es gab eine Katze, die ich mehr so sehen wollte als jede andere. Diesen Gedanken Realität zu machen ... und ihr würde nichts anderes mehr übrigbleiben als mich anzuerkennen.
Und wenn ich dazu die stärkste Kriegerin des ganzen Waldes oder gar Anführerin des SchattenClans werden musste.
Jetzt aber musste ich zuerst auf die große Versammlung.
Sieht so aus, als müsste ich los, miaute ich also an Goldpfote gewandt. Lass uns später weiterreden. Natürlich hätte ich gerne eine Antwort auf meine Frage gehabt und darauf, ob die Kätzin vor mir, überhaupt noch die Katze war, die ich gekannt und mit der ich als Junges gespielt hatte. War sie noch meine Wurfschwester mit der ich nahezu alle Erfahrungen geteilt hatte? Oder war sie jemand anderer, eine Fremde ... Wenn sie nicht einmal mehr wusste, dass Mohnstern unsere Anführerin war, wie konnte sie sich an die Dinge erinnern, die wir gemeinsam erlebt hatten?
Ich schob den Gedanken beiseite.
Ruh dich aus, während ich weg bin, okay?, miaute ich mit einem letzten kurzen Blick, ehe ich mich abwandte und zum Lagerausgang hinüberlief, wo die anderen schon warteten. Ich hatte so vieles - wenn auch bei weitem nicht alles - mit meiner Schwester geteilt und nun wusste ich nicht mehr, ob sie überhaupt noch die Katze war, die ich gekannt hatte. Andererseits ... war ich überhaupt noch die Katze, die ich gekannt hatte? Ich war nicht mehr das kleine Kätzchen, das einer Kriegerin nachgelaufen war, die sie über alles bewundert hatte. Kurz nickte ich Tannenblau zu, als ich an ihm vorbei aus dem Lager schlüpfte, bevor ich den Gedanken mit einem fast verächtlichen Schnauben meinem jüngeren Selbst gegenüber zur Seite schob. Ich konnte ja sehen, wohin mir das alles gebracht hatte. Weidentanz war es nicht wert gewesen und eine solche Schwäche würde ich von mir selbst nie wieder dulden. Aber jetzt musste ich erst einmal zur großen Versammlung und dazu eine starke Kriegerin zu sein, gehörte auch den Clan in einer Vollmondnacht entsprechen repräsentieren zu können.



---> Baumgeviert


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Tbc.: Baumgeviert




Kobrasand

„Don´t let your emotions cloud your senses. Don´t let them influence your actions because if they do they´ll weaken you and you won´t be able to accomplish anything.“

SchattenClan | Krieger

---> Donnerweg 1 [SchattenClan-DonnerClan-Grenze]


Wir betraten das Lager gerade noch rechtzeitig, um mitzubekommen, wie Mohnstern den Clan zusammenrief und verkündete, wer sie auf die große Versammlung begleiten würde. Ohne Regung lauschte ich, als mein Name fiel und auch der einiger anderer Krieger genannt wurde. Auch eine meiner Töchter war zur Teilname an der großen Versammlung ausgewählt worden, weshalb ich meinen Blick kurz zu der jungen Kätzin gleiten ließ, die offensichtlich aufgeregt und mit leuchtenden Augen mit Kometensturm redete. Nun, etwas Aufregung ist nicht schlecht, sagte ich mir selbst, ehe ich mich noch einen Moment an Schauerregen und Tannenblau wandte. Und solange sie sich davon nicht zu sehr beeinflussen oder sich gar von Katzen aus anderen Clans manipulieren lässt, ist alles in Ordnung.
Sieht so aus, als müsste ich los, miaute ich dann an die beiden anderen Kater gewandt. Wir sehen uns später. Dann wandte ich mich wieder Mohnstern und den übrigen Katzen zu, die sich bereits am Lagerausgang sammelten. Es dauerte nicht lange, ehe der Mond aufging und die Anführerin sich schließlich in Bewegung setzte, um den Clan aus dem Lager zu führen. Mit einem kurzen Blick auf den Mond beeilte ich mich der Anführerin zu folgen. Solange der DonnerClan nicht den Verräter Natternschweif mitbrachte, würde sich alles im Rahmen halten.


---> Baumgeviert

Angesprochen: Tannenblau, Schauerregen
Standort: Betritt das Lager ---> beim Lagereingang ---> verlässt das Lager
Sonstiges: Cf.: Donnerweg 1; war auf Grenzpatrouille mit Schauerregen und Tannenblau; geht mit der Patrouille zur GV; Tbc.: Baumgeviert

Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 42 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/ Online
Cavery
Moderator
Cavery

Avatar von : Gezeitenwind von Sarabi
Anzahl der Beiträge : 3290
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 81

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 42 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 42 EmptyMi 05 Aug 2020, 15:54





Kometensturm
•[#112] | Krieger |SchattenClan•
Der helle Kater stand in Mitten des Lagers, als ein heller Schrei den Abend durchbrach. Sofort stellte sich sein Pelz auf und seine Krallen durchfuhren den Boden, jederzeit dazu bereit, das Lager zu verteidigen. Sein Blick fiel auf Gewitterbrand, welche er zuvor nicht erkannt hatte. Auch sie sprang auf, setzte sich jedoch wieder kurz darauf, was auch Kometensturm beruhigte. Scheinbar war etwas in der Kinderstube vorgefallen, denn die Heiler waren bereits auf dem Weg dorthin. Schnell atmete er durch, er sollte sich umbedingt etwas Ruhe gönnen, dieser andauernde Stress schien ihm nicht gut zu tun. Gerade wollte er hinüber zu der Stellvertreterin, da hörte er die helle Stimme Pythonpfotes. "Es ist gut, dass du fragst." Miaute Kometensturm an die Schülerin gewandt. Er erinnerte sich daran, wie er damals als Schüler beinahe Dinge über den SchattenClan ausgeplaudert hätte, die man eigentlich keinem fremden Clan sagen sollte, es wäre gut, wenn Pythonpfote darauf vorbereitet war. "Es ist ganz wichtig, dass du den SchattenClan nicht schlecht darstehen lässt. Erzähle nur Dinge, die auch Mohnstern erwähnt hat. Denk immer daran, dass die fremden Clans solche Informationen in einem Kampf auch gegen uns verwenden können, also freunde dich nicht zu sehr mit den fremden Schülern an." Sagte er und zwinkerte ihr freundlich zu. "Gut wäre es auch, wenn du keinen Streit auslöst, denn Unterbrechungen sind auf der großen Versammlung nicht gerne gesehen und könnten Mohnstern in ein schlechtes Licht rücken." Fügte er noch hinzu, bevor er mit dem Schweif in die Richtung des Ausgangs schnippte. "Ich denke, damit bist du gut vorbereitet. Genieß den Abend, knüpfe Kontakte und schau, ob du wichtige Dinge erfahren kannst, damit du Pfirsichhauch und mir davon berichten kannst. Und nun los, Mohnstern wartet sicher schon." Miaute er freundlich und stupste die Schülerin freundlich in die Seite, bevor er sich von ihr abwandte und sein Blick wieder zu Gewitterbrand flog. Eilig tapste er zu ihr hinüber um ihr noch vor dem Aufbruch von der Patroullie berichten zu können. "Hallo Gewitterbrand, ich hoffe du hast noch einen Moment zeit..." Miaute er und nickte ihr höflich zu, bevor er fortfuhr. "An der Grenze war alles ruhig und es ist nichts ungewöhnliches aufgefallen." Miaute er und sah sich dann zu Mohnstern um, welche in diesem Augenblick den Aufruf zum Aufbruch der Gruppe zur großen Versammlung gab. "Na gut, dann bis morgen." Sagte er und ging einen Schritt zur Seite. Er wollte Gewitterbrand nicht unnötig aufhalten und wenn Mohnstern schon aufbrach, sollte auch die Stellvertreterin folgen.
Sein blauer Blick folgte sämtlichen Katzen, welche das Lager zur Versammlung verlassen durften. Er selbst wurde dieses mal nicht ausgewählt und würde sich daher gleich in sein Nest verziehen um etwas Schlaf nachzuholen, was ihm auch ehrlich gesagt besser gefiel. Er war bereits bei der letzten Versammlung dabei gewesen. Augenblicklich überfluteten ihn die Erinnerungen zu dem Streit mit Tigerblüte, welcher an diesem Abend begonnen hatte. Seither hatten sie kaum wirklich darüber sprechen können. Das war vielleicht auch einer der Gründe, weshalb die große Versammlung einen faden Beigeschmack für Komtensturm hatte.
#Angesprochen | #Gesagtes | #Gedachtes





Wanderpfote


#049 | Schüler | SchattenClan  | Steckbrief


 Aufgeregt drückte er seine Pfotenballen in den weichen Boden, wärend er am Lagerausgang wartete und beobachtete, wie sich langsam seine Clangefährten um ihn sammelten. Er freute sich bereits wie ein Junges auf die Versammlung und auf alles, was dieses mal dort geschehen würde. Sein flauschiges Fell glänzte leicht silbern in dem hellen Licht des Vollmonds. Zu gerne hätte er vor seinem Aufbruch noch mit Feldpfote oder Moorpfote gesprochen, doch dazu würde er keine Chance mehr haben. Sein Blick fiel auf Wildpfote, welcher sich ganz in seiner Nähe aufhielt. Kurz überlegte der Braune, ob er seinem früheren Spielkameraden nicht "Hallo" sagen sollte, schließlich hatten sie als Junge viel Zeit zusammen verbracht. Doch irgendwie hatte sich der Kater verändert und Wanderpfote bekam immer mehr das Gefühl, dass er mit ihm nichts mehr zu tun haben wollte, also würde auch Wanderpfote nicht erneut den Kontakt suchen. Eilig wandte er den Blick ab, bevor dem anderen Schüler noch auffiel, dass Wanderpfote ihn beobachtet hatte. Mohnsterns Stimme riss ihn bereits aus seinen Gedanken und bevor er noch mehr darüber nachdenken konnte, schwomm er bereits in Mitten des Stroms der SchattenClaner in Richtung Baumgeviert.

g.t.: Baumgeviert [SternenClan Territorium]

Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Marvel


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Wie Frostzuzius einmal sagte:
"Es ist nicht falsch was falsch aussieht, sondern alles drum herum."

SchattenClan-Lager - Seite 42 Wellenklang-png
Küstenglut und Zitat by Frostblatt- vielen Dank! <3


*Danke* an alle mega Künstler! <3
Nach oben Nach unten
Anakin
2. Anführer
Anakin

Avatar von : CheeChee <3
Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 42 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 42 EmptyDo 06 Aug 2020, 09:06




Wildpfote

>The Arrogant<

Post 007

Mit einem schnellen Satz war der Kater wieder auf allen Vier Pfoten und streckte sich, versuchte sein Fell ein wenig zu ordnen. Das allerdings gelang ihm kaum wirklich, denn sein Fell war ziemlich wild und wollte ihm kaum gehorchen. Aber dies spiegelte sich ja auch in seinem eigenen Charakter wieder. Wildpfote hatte seinen eigenen Kopf - natürlich waren ihm die Regeln der Clans bekannt und meistens hielt er sich auch daran, doch ab und zu verstieß er auch gegen sie. Und er hatte danach bei weitem kein schlechtes Gewissen. Das in der Kinderstube etwas passiert war, war dem Kater natürlich auch nicht entgangen, interessieren tat es ihn allerdings nicht wirklich - es ging ihn nichts an und er wollte auch gar nichts damit zu tun haben. Die Probleme anderer waren nicht seine und so war es auch gut. Schließlich ertönte der Ruf Mohnsterns und sie verkündete den Aufbruch, dies lies sich der Kater natürlich auch nicht zweimal sagen und schnell folgte er der Patrouille, verließ das Lager kurz nach Wanderpfote.

tbc: Baumgeviert


Erwähnt | Gesprochen | Gedacht
Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 42 Jeroen_by_stardustsnight_dduo1rf-pre.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOjdlMGQxODg5ODIyNjQzNzNhNWYwZDQxNWVhMGQyNmUwIiwiaXNzIjoidXJuOmFwcDo3ZTBkMTg4OTgyMjY0MzczYTVmMGQ0MTVlYTBkMjZlMCIsIm9iaiI6W1t7ImhlaWdodCI6Ijw9NzkxIiwicGF0aCI6IlwvZlwvM2VlMTVhNGMtMDUyMy00ZDA0LWIyM2YtZThjYjJjNWE1YTlmXC9kZHVvMXJmLWE1OWJjYmExLWM4ZDEtNDZkYS1hNDI2LTgyZjFlMmI4ODMyMy5wbmciLCJ3aWR0aCI6Ijw9MTAyNCJ9XV0sImF1ZCI6WyJ1cm46c2VydmljZTppbWFnZS5vcGVyYXRpb25zIl19
By me


Montag, 21.05.2018
Offizielle Katze von Kedavra

AND SHE LOVES HER DANCER VERY VERY MUCH THANK YOU I <3 U HONEY <333333
Nach oben Nach unten
Roi
User des Monats
Roi

Avatar von : ©Akirow [Esche x Rot]
Anzahl der Beiträge : 3271
Anmeldedatum : 27.12.14
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 42 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 42 EmptySa 08 Aug 2020, 16:55

Schwarmflug
#002

SC | Krieger
Schwarmflug saß neben dem Kriegerbau und sog die Gerüche der Nacht in sich auf. Es war eine warme Sommernacht und der wolkenfreie Himmel bot eine fantastische Sicht auf den Vollmond. Seine bernsteinfarbenen Augen zählten die Objekte am Sternenhimmel. Erst die Stimme seiner Anführerin riss ihn aus seinen Gedanken. Die Große Versammlung... war die etwa heute? Auf jeden Fall wollte Mohnstern, dass er sie begleitete. Langsam rappelte er sich auf und trabte zum Lagerausgang, als es soweit war. Dies war kein guter Tag gewesen und noch bezweifelte er, dass die Nacht besser verlaufen würde. Wie viel Schreckliches konnte ein einziger Tag einem Clan bringen? Er schüttelte den Pelz und folgte seiner Anführerin, wie ein zweiter, schlanker Schatten, aus dem Lager.

↬ Baumgeviert [SternenClan Territorium]

Angesprochen: -
Erwähnt: Mohnstern
Letzte Position: Auf dem Weg zur Großen Versammlung


Bildrechte liegen bei Roi
(c) Code by Moony (c) Avatar by Akirow



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


R e l a t i o n s    |    S a m m e l b o x

cleanpng.com
Nach oben Nach unten
Elias
Heiler
Elias

Avatar von : Luchsyy @ dA
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 42 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 42 EmptySo 09 Aug 2020, 22:02



† WOLFSBLUT

„ICH WERDE IN DIR GLIMMEN, ICH, DEIN WOLFSBLUT.“

POST 8
Amüsiert beobachtete der Blaue, wie Brandpfote sich obgleich seines subtilen Hinweises verschluckte, nur um sich anschließend zu entschuldigen Eine Jagd also. Eher desinteressiert ließ Wolfsblut seinen Blick durch das Lager schweifen, und bevor er überhaupt antworten könnte, sah er aus dem Augenwinkel den dunklen Pelz eines anderen Katers auf sich zu kommen. Aschenkralle, der Vater von Brandpfote. Grüßend neigte er den Kopf vor dem Krieger, welcher sich offenbar ihrem Gespräch anschließen wollte. Smalltalk war nicht unbedingt seine Stärke und gehörte auch nicht zu seinen Vorlieben, was wohl nicht unbedingt dazu beitrug, dass er sich innerhalb der Situation sonderlich wohlfühlte. Er war müde, der Traum steckte ihm noch immer in den Knochen, doch er versuchte das Gefühl zu ignorieren und sich stattdessen auf das Gespräch zu konzentrieren, welches Aschenkralle nun mit einer Frage nach der vergangenen Patrouille begann. "Erfolgreiche Jagd." Wie immer wirkte die Stimmlage des Katers eher widerwillig, als er seine Antwort formulierte, was wohl aber für die meisten Katzen des SchattenClans keine Verwunderung mehr darstellen sollte. "Ein Monster. Sonst nichts", hängte er anschließend noch mit einem Zucken des Schwanzes an und sein Blick flog kurzzeitig hinüber zum Heilerbau, in dem Wanderpfote verschwunden war. Reibungslos war die Patrouille wohl nicht gelaufen, soviel war klar, doch für berichtenswert schien er dennoch nichts.
Anscheinend schien die Gruppe noch größer zu werden, denn eine zaghafte, freundliche Stimme erklang an seiner Seite. Die hellgrünen Augen des Katers erfassten Daunenschweif und höflich grüßend neigte er auch vor ihr den Kopf - nur, dass sich ihr gegenüber der Anflug eines Lächelns auf seinem Gesicht befand. "Guten Abend, Daunenschweif", brummte er leise, noch bevor Mohnsterns Ruf seine Aufmerksamkeit forderte. Etwas überrascht kniff er die Augen zusammen, als auch er selbst für die Große Versammlung ausgewählt wurde, die in dieser Nacht stattfinden würde. Seine letzte Versammlung war bereits einige Zeit her und sicher war es immer wieder interessant, das ein oder andere Gespräch mit einem anderen Clan zu führen. Es wäre gelogen, würde er sagen, dass er daran gedacht hatte, dass heute Vollmond war. Denn hätte er es getan, wäre er sicher von der Möglichkeit ausgegangen, dass er ausgewählt werden konnte. So allerdings kam es gelinde gesagt überraschend.

Langsam erhob sich der große Kater und sah mit ruhigem Blick einmal in die Runde. "Ich sollte gehen." Verabschiedend zuckte er mit dem Schweif, dann blieb sein Blick erst auf Brandpfote, und danach einen Herzschlag länger an Daunenschweif hängen. "Vielleicht wäre eine Jagd möglich, wenn ich zurück bin." Die Reaktion auf seine Worte wartet er noch kurz ab, bevor er sich zwischen den Katzen hindurch schob und am Frischbeutehaufen halt machte, welcher zumindest Beute für ihn parat hatte. Noch plagte ihn der Hunger nicht, doch früher oder später würde es der Fall sein, sodass er lieber vorsorgte, anstatt auf dem Weg zum Baumgeviert jagen zu müssen. Denn dazu würde die Zeit fehlen, da war er sich sicher. Die scharfen Zähne schlug er in eine Echse, verschlang diese mit großen Bissen, bevor er den Blick hinauf zum Himmel richtete. Der Mond stand noch nicht allzu hoch, doch Mohnstern rief zum Aufbruch und Wolfsblut zögerte nicht, der hellen Kätzin in die Nacht hinaus zu folgen. Unter den Katzen, die das Lager verließen, war auch Wanderpfote und es beruhigte ihn etwas, dass der Schüler offensichtlich keinen allzu großen Schock von der entfernten Begegnung mit dem Monster davon trug. Zwar war er nicht sein eigener Schüler, dennoch war der Blaue weder fuchsherzig, noch desinteressiert gegenüber seinen Clankameraden, auch, wenn es keine überschwängliche Freude in ihm auslöste.

tbc. Baumgeviert [SternenClan - Territorium]
SchattenClan Krieger

††† | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | †††


Angesprochen » Brandpfote, Aschenkralle, Daunenschweif
Erwähnt » Brandpfote, Aschenkralle, Daunenschweif, Mohnstern, Wanderpfote
Sonstiges » --

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




"You give me a reason to sharpen my teeth. Don't talk with your body 'cause we barely speak. It's four in the morning, so why won't you let me be?"
Nach oben Nach unten
Flauschkralle
Admin
Flauschkralle

Avatar von : Elias (vielen Dank, Schnuckiputzi!)
Anzahl der Beiträge : 1327
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 16
Ort : Weg.

SchattenClan-Lager - Seite 42 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 42 EmptyGestern um 21:26


Molchpfote
SchattenClan-Schüler
#011

c.f.: Territorium

Langsam trat Molchpfote durch den Lagereingang, bemerkte sogleich die Hektik, die herrschte. Kurz überlegte er, bis ihm bei einem kurzen Blick gen Himmel auffiel, dass der Vollmond schien. Also gab es eine große Versammlung? Ganz offenbar, wenn er sich seine Clangefährten so besah, die sich zum Aufbruch bereitmachten. Eigentlich würde er sich ja fragen, ob Mohnstern ihn dieses Mal vielleicht ebenfalls ausgewählt hatte, zum Baumgeviert aufzubrechen und den SchattenClan zu repräsentieren. Andererseits, egal, was auch immer er für den Clan tat, wie viel er auch immer trainierte, die Anführerin - beziehungsweise fast der gesamte restliche Clan - schienen ihn nicht einmal wahrzunehmen. Ob sie einfach zu einfältig waren, sein Talent zu erkennen, vielleicht fürchteten, dass er sie nur zu bald übertrumpfte oder es ihnen schlicht egal war, wusste Molchpfote nicht. Die offensichtliche Missachtung, die er durch seine Clangefährten erfuhr, war ja schon daran zu sehen, dass er seinen Mentor zum letzten Mal vor mehreren Monden gesehen hatte - und nicht einmal da hatte Krähenstaub, der Trottel, sich dazu herabgelassen, mit ihm, seinem Schüler ein Wort zu wechseln. Und als wäre dies nicht genug, scherte es den Rest des Clans offenbar rein gar nicht, dass einer ihrer Schüler - einer, der das Training auch wert war, im Gegensatz zu einigen anderen - seit Monden keine Unterweisung eines Kriegers erhalten hatte, sicherlich nur deshalb noch ein Schüler war.

Aber, er trainierte, was das Zeug hielt - wenn sich sein Mentor zu fein war, seine Pflicht zu tun und Mohnstern zu blind, um ihm einen anderen, fähigen Mentor zuzuweisen... dann musste er eben selbst für seine Ausbildung sorgen. Auch wenn es länger dauerte, er war durchaus in der Lage dazu und dann würden Krähenstaub, Mohnstern und der gesamte restliche Clan sehen, was für einen Fehler sie gemacht hatten, wenn er sie erst seinen Zorn spüren ließ. Die meisten Katzen, die die Kätzin, die sich Anführerin schimpfte, wirkten nicht einmal besonders kompetent und es hätte Molchpfote nicht gewundert, unter diesen auch Schwachpfote, Dämmerpfote oder Krähenstaub vorzufinden.
Molchpfote stellte sich nah zu Düsterpfote, die sicherlich ebenfalls nicht ausgewählt wurde - zwar auch nicht so talentiert war wie er selbst, aber zweifellos klug genug, ihn und seine Stärke überhaupt anzuerkennen. "Sieh an. Finsterpfote, Wanderpfote, Wildpfote und Pythonpfote dürfen den Clan zur Versammlung begleiten. Vier Schüler! Aber wir, die vielversprechendsten Schüler des Clans und wahrscheinlich des ganzen Waldes, wir werden natürlich mal wieder übersehen." Seine Stimme war leise, ganz und gar für seine liebe Schwester bestimmt, er war ja nicht dumm und schrie seine Meinung quer durch das ganze Lager. Wenn der Clan sein Talent nicht anerkennen konnte, würde er diesem eben auch nicht die Ehre erweisen, an seinen Gedanken teilzuhaben.
Code (c) by [Thunder]



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 42 37028758pu
Äschenpfote [Wic] -- Lineart (c) by Boogamouse [DA]


Wenn ihr einen meiner Charaktere anspielen wollt oder angespielt habt, informiert mich bitte darüber!


registered since 02.08.2017
Teammember since 19.04.2018
CMod since 19.04.‘18
HMod since 04.06.‘18
Mod since 09.08.‘18

Admin since 01.02.‘19


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




SchattenClan-Lager - Seite 42 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 42 Empty

Nach oben Nach unten
 
SchattenClan-Lager
Nach oben 
Seite 42 von 42Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 22 ... 40, 41, 42

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SchattenClan Territorium-
Gehe zu: