Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenaufgang

Tageskenntnis:
Die Luft ist kühl und der Himmel ist mit grauen Wolken bedeckt, zwischen denen nur ab und zu die Sonne hervorkommt. Der Wind macht es noch ein wenig kälter, aber jetzt wo es trockener und doch ein klein wenig wärmer ist, kommt die Beute langsam wieder ins Freie. Auch die Pflanzen beginnen langsam zu sprießen und der Wald wird mit einem Mal wieder ein wenig einladender.


DonnerClan Territorium:
Da die Bäume einen guten Teil des Windes abhalten, ist es hier ein klein wenig wärmer. Aber nicht nur in den Baumwipfeln sondern auch im Unterholz beginnen die ersten Knospen zu sprießen. Nur an manchen Stellen ist der Boden noch von Regen und Schnee schlammig, aber die Beute kommt trotzdem zurück. Eine erfahrene Katze erkennt, dass die Blattfrische bevor steht.


FlussClan Territorium:
Durch den geschmolzenen Schnee steht das Wasser im Fluss höher als sonst. Fische gibt es genügend, auch wenn die starke Strömung es für unerfahrene Katzen schwierig macht sie zu fangen und auch die Landbeute kommt langsam zurück. Auf offenen Flächen ist es etwas kühler und windiger.


WindClan Territorium:
Der kalte Wind sorgt hier für niedrigere Temperaturen, aber auch hier hält die Blattfrische Einzug. Auf den Sträuchern finden sich bereits Knospen und die Beute traut sich zum Fressen aus ihrem Bau. An manchen Stellen ist der Boden noch matschig, was unerfahrenen Katzen die Jagd erschwert, aber alles in allem wird es einfacher.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist es auf offenen Flächen windiger und kühler. Trotzdem ist es eindeutig, dass die Beute zurückkehrt und auch die Pflanzen wieder zu sprießen beginnen. Reptilien und Frösche sind noch nicht wieder zu sehen, aber dafür gibt es andere Landbeute, auf die ein guter Jäger hoffen kann.


WolkenClan Territorium:
Der Wind hat den Nebel aufgerissen und ab und zu kommt auch die Sonne zwischen den grauen Wolken hindurch. Die Knospen sprießen und auch die Vögel sind wieder vermehrt zu hören. Musik in den Ohren eines guten Jägers und auch wenn der Wind immer noch kalt ist, sind Kletterpartien und Jagd alles in allem weniger gefährlich und erfolgreicher.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich von Wind unbeeindruckt und zeigen die ersten Knospen. In ihrem Schutz ist die Senke ruhig und langsam wagt sich auch hier wieder Beute ins Freie. Aber wehe der Clankatze, die es wagt, auf neutralem Gebiet zu jagen.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es noch kühl und windig. Zweibeiner und ihre Hunde halten sich zu einem großen Teil immer noch lieber drinnen auf, aber manche haben schon begonnen, größere Runden zu gehen. Auch wenn die Straßen damit noch gefährlicher werden, erleichtert das die Futtersuche. Der Strom führt mehr Wasser als sonst, weshalb sich unerfahrene Katzen und Nichtschwimmer vielleicht nicht zu nahe ans Ufer wagen sollten.


Streuner Territorien:
Der Wind und die Wolken sorgen für kühle Temperaturen, die im Schutz des Unterholzes aber leichter zu ertragen sind. Doch auch hier sprießen die Pflanzen wieder und die Beute kehrt langsam zurück. Da abenteuerlustige Hauskätzchen bei der Kälte lieber noch drinnen bleiben, haben Streuner ihre Territorien für sich.


Zweibeinerort:
Noch bleiben die meisten Hauskätzchen lieber in den Nestern ihrer Zweibeiner, wo sie kuscheln und sich sonst auf dem Sofa zusammenrollen können. Ein Napf zum Fressen wird meist auch bevorzugt, anstatt im schlimmsten Fall die kalte Nacht im Garten verbringen zu müssen. Nur manche Hauskätzchen setzen jetzt schon die ersten Schritte in den Garten.


 

 SchattenClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 29 ... 54, 55, 56  Weiter
AutorNachricht
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12561
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 24
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 55 EmptyDi 09 Feb 2021, 14:36

Krähenstaub


(Vertretung)

Krieger | SchattenClan



Mit schnellen Schritten beeilte ich mich Gewitterbrand aus dem Lager zu folgen, wobei meine Gedanken noch einmal zu Kobrasand flogen. Wer dachte der sandfarbene Krieger eigentlich, dass er war? Schattenstern persönlich? Eines meiner Ohren zuckte leicht, als ich ihm folgte und ich verspürte das Bedürfnis mich nachher bei Pfirsichhauch über den anderen Krieger zu beschweren. Nun, erst einmal war wohl die Jagd dran und damit schob ich den Gedanken an zum wiederholten Mal beiseite. Es würde auch ganz gut tun, mir die Beine zu vertreten und aus dem Lager hinauszukommen. Außerdem konnte der Clan Beute gut gebrauchen. Kurz blickte ich zurück, ob Himmelslied noch kam. Dann aber trabte ich hinter der Zweiten Anführerin durch den Dornentunnel nach draußen.


---> Steinebene [SchattenClan-Territorium]

reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Geht auf Jagdpatrouille mit Himmelslied und Gewitterbrand

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 55 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Fearne
Admin
Fearne

Avatar von : WildDusTT DA
Anzahl der Beiträge : 4316
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 55 EmptyDi 09 Feb 2021, 23:42




18

Schiefersturm


Oooh, All I want to do Is what I do well Ain't a gambler but honey I'd Put money on myself Oooh, All I want to do Is bottle it to sell Cuz my brand of vainglory is Much better for your health
SchattenClan Krieger



Während der dunkle Krieger auf seinen Schüler wartete, trat Mohnstern aus ihrem Bau und lief zum Anführerbau. Die Augen des Kriegers verkniffen sich zu aufmerksamen Schlitzen, sein Blick bohrte sich in die Anführerin. Wenigstens suchte sie ihn nicht, sondern Spinnenfang. Dies minderte seine Aufmerksamkeit allerdings nicht, denn schließlich hatte er stets ein Auge auf den Sohn seines Bruders. Aus dem Kater musste schließlich etwas sinnvolles werden. Der Krieger tauchte zum Glück schnell auf, doch Schiefersturm konnte sich ein entnervtes Seufzen und ein Augenrollen nicht zurück halten. Spinnenfang sah nicht nur verschlafen und zerzaust aus, nein, er rannte die Anführerin auch beinahe um und hatte dann offensichtliche Schwierigkeiten damit, dass sie so klein war. Der dunkle Kater hatte nie ein Problem damit, auf sie herabzublicken. Aber jedem das seine.
Das Gespräch hörte Schiefersturm nicht, da er sich nicht dafür interessierte. Stattdessen beobachtete er dann, wie die kleine Kätzin zum Felsen sprang, um eine Versammlung einzuberufen. Der Krieger bewegte sich nicht von dem Platz neben dem Schülerbau, schließlich durfte er Schwachpfote nicht dem öffentlichen Clanleben zeigen. Das wäre für jeden zu peinlich. Dennoch waren seine Ohren gespitzt, als er sich die großen Pranken leckte, denn er schenkte seine Aufmerksamkeit der Anführerin. Vielleicht sagte sie etwas interessantes.
Engelsflügel trat zurück. Seine Ohren zuckten, er jubelte allerdings nicht für die alte Heilerin oder für die neue. Er durfte es nur nicht vergessen. Das etwas in der Kinderstube geschehen war, hatte er offensichtlich bereits mitbekommen, denn er hatte mit Blattsprenkel das Junge beerdigt und Spinnenfang bekam eine Schülerin, wunderbar. Er wurde keiner Patrouille zugeteilt, dass sollte ihm recht sein. Trainieren würde nun wichtiger sein.
Als Gewitterbrand die Anführerin ansprach, löste der Krieger endlich seinen Blick. Er hatte zu lange gestarrt. Schwachpfotes Auftreten war so oder zu zu irritierend und obwohl der Tag gerade erst begonnen hatte, hatte der dunkle Krieger direkt keine Energie mehr. Ermüdet blickte er auf seinen Schüler hinab, der sich sogar nach der simpelsten Frage scheu wegduckte. Beim SternenClan...
»Sei nicht so feige«, murrte Schiefersturm und erhob sich auf die Pfoten, ohne dabei näher zu treten. Damit würde er dem Schüler nur noch mehr Angst machen. Und obwohl er die Worte so beiläufig gesagt hatte, meinte er damit auch, dass er kein Problem damit hätte, wenn sein Schüler einmal ein wenig aufmüpfiger wäre. Sein Blick glitt über den Lagerplatz, doch leider konnte er keinen weiteren Schüler entdecken. Dann würde er diesen kleinen Angsthasen wohl alleine belehren. Unbewusst glitt sein Blick wieder zur Anführerin, doch als er sie anstarrte, bemerkte er, dass er ihre Anerkennung gesucht hatte. Gewollt hatte, dass sie sah, wie er sein Versprechen umsetzte. Erbärmlich.
»Wo wir trainieren werden, wirst du schon sehen. Und ich erwarte von dir, dass du all deine Energie in das Training steckst, all dein Können. Schließlich wissen wir doch, dass da etwas in deinem kleinen Köpfchen ist, das sollst du mir wohl beweisen können.«
Damit setzte sich Schiefersturm in Bewegung, lief über den Lagerplatz hinweg zum Ausgang des Lagers, durch den er seine breiten Schultern schob. Sein Schüler würde ihn schon nicht enttäuschen.
Hoffentlich.

»To be continued: Donnerweg und Umgebung [SC Territorium]

Oooh oohhh, I can't get enough I'm 'a say it, it's true I can't get enough of myself Oooh oohhh, I can't get enough I don't know about you but I can't get enough of myself

»Gesprochen« Handeln Andere

Code by Rey | Song by Santigold, BC Unidos [Can't Get Enough Of Myself]




Polarherz

SchattenClan Krieger

♞ Post 53 ♞


Der gefleckte Krieger wurde geweckt, als er das Rufen seiner Anführerin über den Lagerplatz hörte. Es war zwar erst Sonnenaufgang und wirklich lang hatte er nicht schlafen können, doch gewiss würde er gleich damit fortfahren können, sobald er Mohnsterns Worte gehört hatte. Schließlich hatte er seinem Schüler den Tag freigegeben und wollte zur Ruhe kommen. Dabei musste er zugeben, dass er sich schon energetischer als nach dem Training fühlte und es vermutlich nur an der kalten Blattleereluft und dem langen Training gelegen hatte.
Mit zügigen Zungenstrichen leckte sich Polarherz den Pelz glatt, erhob sich aus dem Nest und schob sich auf die kühle Lichtung. Schnell huschte er zur Katzenmenge und ließ sich nieder, um zu hören, was die Anführerin zu sagen hatte. Die Nachricht von Abendhimmels Zeremonie entlockte ihm ein Schnurren und erinnerte ihn daran, dass er Mohnstern bald wegen Wanderpfote ansprechen wollte. Das Engelsflügel in den Ältestenbau zog, war kaum verwunderlich, auch wenn ein Blick in die Richtung der kleinen, alten Heilerin ihm zeigte, dass sie gelangweilt wirkte.
Die Versammlung schien beinahe beendet, als die Kätzin die Patrouillen ansprach und verkündete, dass auch er aufbrechen würde. Denn er, Polarherz, würde mit seinem Schüler und Lärchenherz an die DonnerClan Grenze gehen. Einige Momente blieb der Krieger sitzen, atmete langsam aus. So hatte er sich seinen freien Tag nicht vorgestellt und gewiss war Wanderpfote auch nicht begeistert. Doch da der Krieger keine Wahl hatte, erhob er sich und streckte die Glieder, um sich ein wenig zu aktivieren.
Sein Blick legte sich allerdings auf Lärchenherz, der bereits zum Lagerausgang hetzte, weshalb er seine Übungen fallen ließ um seinen Schüler zu holen. Vor dem Bau blieb er stehen, legte den Kopf in den Nacken und überlegte kurz, ob er ihn nicht schlafen und nur mit dem anderen aufbrechen sollte. Allerdings würde seine Anführerin diese Entscheidung ganz bestimmt nicht gut heißen. Ein resigniertes Seufzen löste sich aus dem Krieger, als dieser den Kopf senkte und in den Eingang des Schülerbaus hielt.
»Wanderpfote! Wir wurden zu einer Patrouille eingeteilt!«
Ob der junge Schüler verstand, dass er sich diesen Mäusedung nicht ausgedacht hatte? Einige Herzschläge hielt der Krieger inne, löste sich dann allerdings vom Bau und trat zum Ausgang des Lagers, wo er kurz Schiefersturm auswich, um dann Lärchenherz zu zunicken. Allerdings hatte er nicht groß etwas zu sagen, weshalb er lieber schwieg.
Als er bemerkte, dass sein Schüler bereit war, schnippte er mit dem Schweif und trat aus dem Lager hinaus. Sie hatten eine ganze Strecke vor sich, also sollten sie lieber schnell ankommen! Mit weiten Sätzen lief Polarherz also in Richtung Zweibeinerort, um von dort die Patrouille zu beginnen. Dies könnte unmöglich schaden.

»To be continued: Donnerweg 1 [SC x DC Grenze]


»Reden« | Denken | Andere
Code by Fearne



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Because the world doesn't revolve around you...





...or does it.


Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Katsuki
Moderator
Katsuki

Avatar von : juliethlovera at fiverr
Anzahl der Beiträge : 1372
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 55 EmptyMi 10 Feb 2021, 04:23


Flammentänzerin
What if you could take
the chance to save a life?
SC | Königin | #014


Flammentänzerin fühlte sich besser wenn Engelsflügel bei ihr war. Die Heilerin gab ihr das Gefühl nicht alles falsch zu machen, eine gute Mutter zu sein und diesen Jungen wirklich das bieten zu können, was sie verdient hatten. Nämlich das Beste. Sie versuchte ihr wirklich genau zuzuhören, doch schweiften ihre Gedanken immer wieder ab. Sie war mittlerweile wieder unglaublich Müde und die ruhige beruhigende Stimme der Älteren ließ ihren Geist immer wieder für einige Augenblicke abschalten. Brav nickte die Rote immer mal wieder, nahm jedoch gar nicht so Recht wahr, wovon Engelsflügel sprach. Erst ab dem Punkt, an dem sie ihr berichtete, dass sie den Rang ablegen würde horchte die Königin auf. “Du warst eine hervorragende Heilerin Engelsflügel.” Flüsterte Flammentänzerin, lächelte unsicher und spürte dabei wieder, wie die Bewegungen an ihrem Bauch sich intensivierten. Immer wieder strich sie mit der Zunge über ihre Junge, gab ihnen Wärme und Geborgenheit so gut sie konnte, bevor sie ein letztes Mal den Blick der - bald - ehemaligen Heilerkatze des SchattenClans suchte. “Danke für alles.” Miaute sie leise, nickte zum Abschied und legte ihren Kopf auf ihren Pfoten ab.

Sie hatte tatsächlich ein wenig Angst wieder einzuschlafen. Denn immer wenn sie wach wurde schien etwas schreckliches zu passieren. Was, wenn sie wieder eines dieser wundervollen Geschöpfe verlieren würde, wenn sie erneut die Augen schloss? Bevor sie jedoch in der Lage war sich wieder vollkommen in ihren Ängsten zu verlieren entdeckte die Königin die Kräuter vor sich, wobei ihr im Kopf herumschwirrte, dass Engelsflügel ihr aufgetragen hatte diese zu sich zu nehmen, um den Jungen zu helfen. Und das wollte sie! Also nahm sie die Kräuter auf, verzog dabei das Gesicht und schüttelte kurz den Kopf, bevor sie mit der Zunge etwas Wasser aus dem Moosball drückte, der noch immer vor ihr lag. Die Kräuter schmeckten irgendwie unangenehm und so nahm sie sich noch etwas Wasser, um das seltsame Gefühl auf ihrer Zunge loszuwerden.

Flammenzänzerin musste irgendwann doch eingeschlafen sein, denn das nächste Mal wachte sie auf, als Traubenjunges sich an ihrer Brust bewegte und liebevoll schob sie das gefleckte Junge zurecht, beobachtete es mit müden Augen dabei, wie es anfing den Bau mit den Augen zu erkunden und als das Junge sich schließlich wieder an ihren Bauch schmiegte und zu trinken anfing hörte die Königin bereits sie Stimme Mohnsterns von draußen. Ein leises Seufzen drang aus der Kehle der Roten, welche von ihrer Position aus zuhören konnte wie die Anführerin den Rücktritt der Heilerin ankündigte. Und auch von ihrem eigenen Verlust sprach. Dabei bedachte sie zwar nur eines ihrer eigenen Junge, und Pflaumenjunges war auch kein wirkliches Thema. Aber sie konnte die Anführerin verstehen. Warum sollte sie den Clan noch mehr traumatisieren als sowieso schon. Was ihr passiert war wünschte man niemandem. Es war wohl mit das Schlimmste was einem Clan passieren konnte und um ihretwillen musste Mohnstern den Clan nicht verunsichern. Trotzdem brannte ihr Herz durch den Verlust, ein stechender Schmerz durchzuckte den schlanken Körper der Königin, doch schüttelte sie die negativen Gedanken so weit ab wie möglich. Sie hatte getrauert, hatte zum SternenClan gebetet. Und irgendwann war es an der Zeit weiterzumachen. Für die verbliebenen Jungen.

Gerade als sie sich wieder hinlegen wollte schob sich ein Körper in den Bau und mit einem vorsichtigen Lächeln erkannte sie Blattsprenkel, welcher ganz selbstverständlich auf sie zukam und ein Beutestück vor ihr ablegte, bevor er auch seine Junge kurz begrüßte. “Guten Morgen.” Immer noch war die Stimme Flammentänzerins leise, trotzdem klang sie wieder lebendig und sogar ein leichtes schmunzeln ließ sich heraushören wenn man ganz genau hinhörte. “Mach dir nichts draus, der Clan braucht dich.” Es ehrte sie, dass er sich Gedanken darum machte, ob er genug Zeit hatte um sich um die Junge zu kümmern und ihr Gesellschaft zu leisten doch lernten schon die jüngsten Schüler, dass der Clan immer vorging, also gab es nichts was sie ihm übel zu nehmen hätte.

Bestärkend nickte sie dem Krieger zu, zwinkerte freundlich und blickte ihm einen Moment hinterher, bevor sie endlich die Augen schließen konnte. Dabei kribbelte die Stelle an ihrem Ohr, die Blattsprenkel zuvor Berührt hatte. Es tat gut, dass sie jemanden bei sich hatte, der ähnlich fühlte wie sie. Der denselben Schmerz fühlte, sie verstehen konnte. Erst als er gegangen war merkte sie, wie viel Hunger sie eigentlich hatte. Also nahm sie einige Bissen von der Echse, bevor sie sich wieder ordentlich hinlegte.

Ohne das sie wirklich etwas dagegen tun konnte glitt sie nach einigem hin und her in einen leichten Schlaf - immer im Hinterkopf, dass sie nicht zu tief einschlafen durfte, ihre Junge nicht allein lassen durfte. Denn sie würde es nicht überstehen noch eines von ihnen zu verlieren.

Erwähnt: Die Junge, Blattsprenkel, Engelsflügel, Mohnstern
Angesprochen: Blattsprenkel, Engelsflügel
Sonstiges: //
But you, you could only save
them by losing everything




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even If There's Nothing Left Of Me



I Will Win The Way I Want To!

postingplan|wanted|relations|toyhouse
Nach oben Nach unten
Fearne
Admin
Fearne

Avatar von : WildDusTT DA
Anzahl der Beiträge : 4316
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 55 EmptyMi 10 Feb 2021, 11:34



Feldpfote

SchattenClan Schülerin

♙ Post 51 ♙


Coming from: Donnerweg 2 [SC x WiC Grenze]«

Die schildpattfarbene Schülerin war erschöpft, als sie an das Lager trat. Verschiedene Gerüche drangen ihr entgegen, gemischt mit Aufregung, als wäre etwas vorgefallen. Patrouillen kamen ihr entgegen, denen sie Platz machte, nur um dann in einer Lücke ins Lager zu huschen. Ihre Augen zeichneten ihre Müdigkeit ab und sie war erleichtert, dass die Patrouille vorbei war. Es war keine schlimme Erfahrung gewesen, schließlich hatte sie kaum jemand beachtet und sie hatte schweigend die Markierungen gesetzt. Dennoch schmerzte die Gesellschaft, die sie gehabt hatte.
Obwohl es Feldpfote in ihr Nest zog, tappte sie zunächst zum Frischbeutehaufen. Kalte Luft füllte ihre Lungen, ob die Blattleere bald endete? Selbst der Frischbeutehaufen zeigte ihr, dass Beute nötig war. Allerdings hatte sie weder Beute, die sie sehr gerne mochte, noch Beute, die sie verabscheute. Das also keine Frösche oder Eidechsen hier lagen, störte sie wenig. Ihre Zähne legten sich um eine mickrige, kalte Maus, die sie neben den Schülerbau trug. Sie würde diese schnell fressen und dann in ihr Nest gehen. So einfach war das.
Dennoch richtete sie ihren Blick auf den Lagereingang. Wollte sie mit ihm reden? Etwas mit ihm tun? Hatte Spiegelschatten sie nicht sogar zu einer Jagd eingeladen? Feldpfote wusste es nicht mehr und war unschlüssig, was sie tun wollte. Ihre Schnurrhaare zuckten und langsam knabberte sie an der Maus. Sie würde in aller Ruhe fressen, bevor sie sich in ihr Nest legte und sollte er sie überzeugen, würde sie vielleicht stattdessen noch einmal mit ihm Aufbrechen. Allerdings war sie in diesem Moment eher dazu geneigt, im Lager zu bleiben.


»Reden« | Denken | Andere
Code by Fearne

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Because the world doesn't revolve around you...





...or does it.


Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Avatar von : Toxii ♥
Anzahl der Beiträge : 2391
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 54

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 55 EmptyMi 10 Feb 2021, 18:53

Vipernpfote

022 | vor dem Schülerbau

Vipernpfote konnte dem braunen Krieger ansehen, dass sie ihn mit dieser Aktion komplett überrumpelt hatte, doch das wunderte sie nicht wirklich, schließlich hatte sie ja nicht mit ihm besprochen was sie getan hatte. Ihre Schweifspitze zuckte vor Aufregung als Spinnenfang immer näherkam. War er wütend auf sie? Noch konnte sie aus seiner Mimik nichts außer Überraschung ablesen. Sie hoffte insgeheim, dass er sich darüber freuen würde, dass sie von nun an wirklich ohne schlechtes Gewissen miteinander trainieren konnten. Während er also so auf sie zulief fühlte sie sich abermals bestätigt, sie hatte sich richtig entschieden und nicht ohne Grund vor Mohnstern blamiert.

Sie hatte in dem Moment, als der braune Krieger vor ihr zum Stehen kam, damit gerechnet, dass sie sich eine ordentliche Moralpredigt eingehandelt hatte und unsicher hatte sie in diesen paar Herzschlägen ihre Ohren leicht angelegt um sich auf die bevorstehenden Aussagen zu wappnen. Doch nichts dergleichen kam. Sie konnte nicht anders als erstaunt zu dem Kater zu schauen der sie nur fragte, ob sie wirklich direkt bei ihrer Anführerin nach ihm als Mentor gefragt hatte. “Ja das habe ich.. gestern Abend, kurz nachdem du in den Kriegerbau gegangen bist. Ich dachte, um ehrlich zu sein nicht, dass Mohnstern meine Bitte erfüllt.“, miaute sie und erst jetzt, als sie diesen Satz ausgesprochen hatte, wurde ihr bewusst, was die graue Anführerin eigentlich gerade für sie getan hatte.

Bei den weiteren Worten des Katers nickte sie und blickte ihn dankbar an. Jetzt wo sie offiziell Mentor und Schülerin waren, könnten sie sich also komplett auf das Training konzentrieren. Vielleicht würde ihr Spinnenfang heute gleich eine neue Jagdtechnik beibringen, wenn sie schon zu einer Jagdpatrouille eingeteilt waren, würde er doch sicher nicht nochmal mit ihr zu den Schlangenfelsen aufbrechen, oder? Horizontflug, der mit ihnen zur Patrouille eingeteilt war, saß in der nähe des Frischbeutehaufens und hatte noch nicht auf die Schweifgeste ihres Mentors reagiert, weshalb sie kurz zu ihm aufschaute und ihren Kopf leicht schräg legte. “Wo gehen wir denn heute hin? Irgendwo, wo ich eine neue Jagdtechnik brauche?“, fragte sie neugierig und voller Tatendrang. Sie hatte gar nicht gemerkt, dass sie, während sie gesprochen hatte, aufgestanden war. Sie wollte unbedingt so schnell wie möglich los, sie war im Trainingsrückstand und das musste aufgeholt werden. Doch das war mit Spinnenfang sicher machbar, oder?

Erwähnt: Spinnenfang, Mohnstern, Horizontflug
Angesprochen: Spinnenfang
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 55 Lzwe10SchattenClan-Lager - Seite 55 Morgen10SchattenClan-Lager - Seite 55 Lilie10SchattenClan-Lager - Seite 55 Viper10SchattenClan-Lager - Seite 55 Rost10





SchattenClan-Lager - Seite 55 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Mina
Legende
Mina

Avatar von : uneasywolf auf Twitter.
Anzahl der Beiträge : 1032
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 55 EmptyDo 11 Feb 2021, 01:28


Blattsprenkel

#008 / steckbrief / schattenclan krieger

Dem Kater entgingen die unsicheren Blicke seiner Gefährten keineswegs, doch war er selbst auch unsicher, wie er darauf reagieren sollte. In gewisser Weise war er Funkensturm dafür dankbar, dass der jüngere Kater die Unbehaglichkeit der Situation versuchte zu ignorieren.
Auch wenn es schmerzte, der Verlust von Clankameraden gehörte leider zum Kriegerleben mit dazu. Und Flammentänzerin hatte recht gehabt - der Clan kam immer an erster Stelle. Er war froh, dass sie es verstand und ihm nicht böse gesinnt schien, weil er nicht so viel Zeit mit ihr und den Jungen verbringen konnte. Sie war derzeit die einzige Königin in der Kinderstube und er konnte sich vorstellen, dass es recht einsam und bedrückend werden konnte, wenn man den ganzen Tag mit seinen Gedanken alleine gelassen wurde. In dieser Hinsicht war er wirklich dankbar, dass er zumindest etwas Ablenkung in Form von Verpflichtungen seinem Clan gegenüber hatte - auch wenn es die trüben Gedanken natürlich nicht ganz aus seinem Kopf verscheuchte.
Er blinzelte Lichterspiel freundlich zu und spürte, wie sich ein gewisser Stolz in ihm ausbreitete, noch bevor er überhaupt die nächsten Worte sprach. “Es geht ihnen prächtig, sie sind stark. Man kann jetzt schon sehen, dass sie einmal zu kräftigen Kriegern heranwachsen werden. Sie beginnen langsam, ihre Augen zu öffnen!”, berichtete er mit einem Funkeln in den Augen während er neben der Kriegerin her trabte. Als er so über seine Jungen sprach, war es für einen kurzen Herzschlag ganz so, als hätte er die ganzen Verluste der letzten Zeit gar nicht erlitten. Fast.

Ohne wirklich darüber nachzudenken lief Blattsprenkel mit zielstrebigen Schritten an Funkensturm vorbei und übernahm die Führung in Richtung der Grenze zum WindClan, wollte er doch auch so bald wie möglich wieder zurück im Lager sein, um sich zu seiner Familie zu gesellen. Er hatte den Weg schon unzählige Male zurückgelegt, musste gar nicht mehr wirklich darüber nachdenken, wo er seine Pfoten hinsetzte, wussten sie den Pfad doch instinktiv. Auch der leichte Schneefall machte ihm dabei nichts aus.

tbc: Donnerweg 2 (WindClan-SchattenClan Grenze)

Erwähnt: Flammentänzerin, Lichterspiel, Funkensturm, seine Jungen
Angesprochen: Lichterspiel, Funkensturm



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

she gets everything she wants when she gets me alone, like it's nothing
she got two little horns and they're getting me a little bit



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Kaya
Chatmoderator im Ruhestand
Kaya

Avatar von : Fewtish [DA]
Anzahl der Beiträge : 5886
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 55 EmptyDo 11 Feb 2021, 19:07




Zedernherz

Die Inspiration beginnt, wenn wir genug wissen, um nichts zu verstehen.

Ein breites lächeln spiegelte sich auf seinen Lippen, dass Sonnengeist ihn suchte und niemand anderen, war eine wohltat für ihn und ihre Worte flossen ihm wie Honig die Kehle hinunter. Er hatte diese Kätzin sehr in sein Herz geschlossen und war froh darüber, dass gerade Sonnengeist seine Gefährtin war.

"Freut mich sehr, dass du gerade mich gesucht hast, da fühle ich mich ja sehr geehrt." Brummelte er mit tiefer Stimme und sträubte leicht sein Fell gegen die kalte Umgebung. Er zuckte leicht mit den Ohren, als Sonnengeist ihre Schnauze in sein Wangenfell drückte. Gerne hätte er diesen einen Moment für immer angehalten, gefangen in diesem wundervollen Moment.

"Gerne können wir zusammen Jagen gehen, Sonnengeist. Wohin darf ich dich den ausführen, hast du einen besonderen Wunsch?" Kurz beugte er sich zu ihr hinab, liebevoll leckte er ihren Kopf und schaute sie mehr als liebevoll an.







Postpartner

Krieger

SchattenClan

#052


Text


Erwähnt » Sonnengeist
Angesprochen » Sonnengeist
Code by Fearne






Horizontflug

Die Inspiration beginnt, wenn wir genug wissen, um nichts zu verstehen.

Unschlüssig stand der Krieger vor dem Frischbeutehaufen, er sollte sich zufrieden geben mit dem was dort lag, doch er entschied sich dagegen und nahm sich lieber nichts von dem wenigen Beutestücken. Mohnstern rief zu einer Clanversammlung und berichtete davon, dass Abenpfote nun ein ausgebildeter Heiler war und Abendhimmel hieß, Engelsflügel beendete ihr Amt als Heilerin und zog nun in den Ältestenbau. "Engelsflügel, Abendhimmel!" Laut rief er die Namen der beiden Heiler, und verstummte als die Anführerin weitersprach. Vipernpfote würde nun von Spinnenfang ausgebildet werden, und diese beiden sollten mit Horizontflug eine Jagdpatrouille bilden.

Er schaute zu Spinnenfang, dieser gab dem Krieger das Signal zu ihnen zu kommen, unschlüssig schaute Horizontflug noch einmal zum Frischbeutehaufen, bewegte sich dann aber auf die beiden zu, gerne hätte er seinen eigenen Schüler mitgenommen doch Moorpfote schien gerade nicht präsent zu sein, vielleicht konnte er später noch mit diesem heraus gehen.

"Hallo Spinnenfang, Hallo Vipernpfote!" begrüßte er die beiden, ein leichtes lächeln spiegelte sich auf seinen Lippen. "Herzlichen Glückwunsch zu deiner Schülerin, vielleicht können wir ja irgendwann mal zusammen mit unseren Schülern trainieren gehen. Wollen wir dann direkt los?" Sprach er weiter und wartete auf eine Reaktion der anderen.







Postpartner

Krieger

SchattenClan

#010


Text


Erwähnt » Mohnstern, Engelsflügel, Abendhimmel, Spinnenfang, Moorpfote, Vipernpfote
Angesprochen » Spinnenfang, Vipernpfote
Code by Fearne





Drosselpfote

Die Inspiration beginnt, wenn wir genug wissen, um nichts zu verstehen.

Die junge Schülerin saß auf der Lichtung, eigentlich hatte sie gehofft, dass Rotkehle gemeinsam mit ihr trainieren würde und sie weiter ausbilden würde, immerhin wollte sie eine ausgezeichnete Kriegerin werden. Doch Rotkehle hatte scheinbar gerade etwas zutun, vielleicht war er sogar bereits draußen gewesen und war somit schon etwas müde. Leicht enttäuscht schaute sie zu boden, knete mit den Pfoten den Boden und wollte ihr unbehagen in sich hineinfressen.

Sie zuckte leicht mit den Ohren, Mohnstern sprach zum Clan verkündete das nun Abendhimmel der neue Heiler war, und Engelsflügel in den Ältestenbau ziehen würde. Als Mohnstern fertig gesprochen hatte, schnaubte Drosselpfote ein wenig, doch plötzlich kam ihr ein einfall. Wenn Engelsflügel nun zu den Ältesten gehörte, war sie nun sicherlich genauso einsam wie die Schülerin, vielleicht konnte sie ein wenig Gesellschaft gebrauchen. Sie sah wie die ehemalige Heilerin im Ältestenbau verschwand und lief zügig auf diesen zu, vorsichtig steckte sie den Kopf durch die öffnung und trat ein Stück in den Bau. "Hallo Engelsflügel."

Drosselpfote schaute sich im Bau um, traurig musste sie feststellen, das es hier sogar nicht gemütlich aussah eher kalt und traurig. Vielleicht konnte sie der Kätzin eine Freude machen, in dem sie den Bau etwas gemütlicher machten.







Postpartner

Schülerin

SchattenClan

#016


Text


Erwähnt » Mohnstern, Engelsflügel, Abendhimmel, Rotkehle
Angesprochen » Engelsflügel
Code by Fearne



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

My little
Love
Kaya

Stay a good Cat!

SchattenClan-Lager - Seite 55 Sihiwczw
Zu Postende Charaktere ← Einfach anklicken!
»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt.«


Zuletzt von Dunkelfeder am Di 16 Feb 2021, 20:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Mina
Legende
Mina

Avatar von : uneasywolf auf Twitter.
Anzahl der Beiträge : 1032
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 55 EmptyDo 11 Feb 2021, 23:05


Spinnenfang

#012 / steckbrief / schattenclan krieger

Spinnenfang verspürte eine Welle der Zuneigung für die Schülerin und er wandte verlegen den Blick ab, fand seine Pfoten augenblicklich ungemein interessant. Er wusste nicht so recht, was er darauf antworten sollte, dass sie doch tatsächlich nach ihm persönlich gefragt hatte - nicht nur einfach nach irgendeinem anderen Krieger, der ihr neuer Mentor sein könnte. Er bewunderte ihre mutige Art, dass sie sich nicht davor gescheut hatte, Mohnstern einfach nach dem zu fragen, was sie gerne haben wollte. Es war etwas, wozu der Krieger sich selbst niemals in der Lage sehen würde.
Eine kleine, leise Stimme in seinem Hinterkopf bemerkte, dass dieser Mut der Schülerin auch ein eventuelles Problem darstellen könnte. Vipernpfote schien ein gewisses Temperament zu haben und er konnte sich gut vorstellen, dass dieses manchmal zu Schwierigkeiten führen könnte. Erneut breitete sich Sorge in der Brust des Katers aus. Ich hoffe, ich komme damit klar. Er würde sie gut im Blick behalten, um ein Gespür dafür zu bekommen, wie genau sie seine Anweisungen befolgen würde - immerhin war sie auch ohne explizite Erlaubnis ihrer früheren Mentorin mit ihm aus dem Lager gegangen.
Ihre Frage riss sie aus seinen Überlegungen und seine Augen weiteten sich kurz als er im Kopf die möglichen Orte durchging, an denen sie jagen könnten. Er könnte ihr den Donnerweg zeigen, hatte sie ihn doch bisher noch nicht gesehen und war es immer gut, Schülern so früh wie möglich den gefährlichen Streifen zu zeigen, der die Grenze zum Territorium des DonnerClans darstellte. Allein bei dem Gedanken an den Gestank und die Monster, die über den Donnerweg rasten, stellten sich seine Nackenhaare auf. Er konnte diesen Ort überhaupt nicht leiden und mied ihn so gut es ging. Zudem würden sie dort wahrscheinlich nicht wirklich auf Beute stoßen, immerhin waren die Monster so laut, dass sich Beute nur selten in die Nähe traute.
Dennoch wollte er der Schülerin - seiner Schülerin - gerne einen neuen Teil des Territoriums zeigen. Immer nur das gleiche zu sehen würde sie vermutlich langweilen und sie hatte so einiges in ihrer Ausbildung aufzuholen.
“Wir gehen zur verbrannten Esche”, entschied er genau in dem Moment, in dem sich auch Horizontflug zu ihnen gesellte. Er neigte verlegen den Kopf als der ältere Krieger ihm gratulierte und nickte dann sogleich. Moorpfote war schon um einiges länger ein Schüler als Vipernpfote, sie würde von dem älteren Schüler bestimmt so einiges lernen können.
Spinnenfang sah kurz von Horizontflug zu Vipernpfote, verspürte Nervosität als die beiden Katzen ihn so erwartungsvoll ansahen, doch war da auch eine gewisse Aufregung, wenn nicht sogar Freude. Er nickte noch einmal und trabte dann zum Lagerausgang hinüber. Bevor er aus dem Lager preschte sah er sich noch einmal nach seiner Schülerin um. “Bleib in meiner Nähe, okay? Der Schnee wird den Boden rutschig gemacht haben und ich will nicht, dass du dir die Pfote verknickst.”

tbc: Verbrannte Esche

Erwähnt: Mohnstern, Vipernpfote, Eisgewitter, Horizontflug, Moorpfote
Angesprochen: Vipernpfote, Horizontflug


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

she gets everything she wants when she gets me alone, like it's nothing
she got two little horns and they're getting me a little bit



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Cavery
Moderator
Cavery

Avatar von : Falkensturm, zeigt Bärenpfote <3
Anzahl der Beiträge : 3569
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 82

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 55 EmptyFr 12 Feb 2021, 15:33



Gezeitenwind


#031 | Kriegerin | SchattenClan  | Steckbrief



Die Ohren der bunten Kätzin stellten sich motiviert auf, als sie die Freude über ihren Vorschlag in Adlerpfotes Stimme vernahm. Ein Glück hatte ihr der Kater den gestrigen Streit verziehen, wobei es ja auch mehr eine kleine Auseinandersetzung gewesen war anstatt ein richtiger Streit. Gezeitenwind war eigentlich keine Katze, die sich Stelle bezog, wenn es um Streit ging. Daher hoffte sie auch sehr, dass es fürs erste die letzte Diskussion mit ihrem Schüler gewesen war „Ich hoffe, dass wir etwas fangen.“ Antwortete sie auf seine Frage hin. Natürlich konnte sie es nicht vorhersagen, schließlich war das Wetter nicht gerade perfekt zur Jagd und auch war ihr Schüler noch nicht ansatzweise weit genug ausgebildet um auf direkten Erfolg zu hoffen, dennoch wollte sie ihm diese Hoffnung natürlich nicht nehmen und ließ sich stattdessen von seiner Freude anstecken. Manchmal beneidete sie die jungen Katzen um ihre schier grenzenlose Energie und Motivation, gerade wenn es darum ging, neue Dinge auszuprobieren und zu erlernen. „Na dann los, vielleicht finden wir an dem trockenen Geäst der verbannten Esche noch etwas.“ Miaute sie und drehte sich um, um sofort zum Lagerausgang zu traben. Heute wollte sie nicht die ganze Nacht im Territorium verbringen, daher würden sie heute wohl einen Schritt zulegen müssen und es war sicherlich auch nicht schlecht für Adlerpfote, wenn er sich langsam an das normale Lauftempo des SchattenClans gewöhnte.

g.t.: Verbannte Esche

Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Marvel






Wanderpfote


#062 | Schüler | SchattenClan  | Steckbrief


 
Gerade erst hatte sich der braune Schüler geschafft in seinem kuscheligen Nest eingerollt, so kam es ihm jedenfalls vor, da ertönte auch schon die strenge Stimme seines Mentors am Eingang. Sofort riss Wanderpfote erschrocken seine blauen Augen auf. Hatte Polarherz ihm nicht versprochen, dass sie heute einen Tag nur entspannen würden? Genervt und verständnislos erhob sich der Kater aus dem mit Moos ausgepolsterten Nest und schob sich ohne eine weitere Wäsche auf die Lichtung. Seine Augen kniff er genervt zusammen, bevor er sich bei Lärchenherz und Polarherz am Eingang einfand. Scheinbar würde keine andere Katze die Patroullie begleiten, denn sein Mentor schlug sofort einen ziemlich strammen Schritt aus dem Lager an und trabte unentwegt über den matschigen Boden.
Der Matsch spritzte beinahe bis an das weiche Bauchfell des Katers, welches noch von dem vielen Training am Tag zuvor ziemlich verknotet war, doch für eine ausführliche Reinigung hatte er bisher einfach keine Zeit gehabt.

g.t.: Donnerweg 1 [SchattenClan - DonnerClan Grenze]

Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Marvel


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

“Vergebe deinem Feind, vergess‘ nie sein Gesicht."

SchattenClan-Lager - Seite 55 Dec06fk-7ece47d2-919b-4365-8bfa-ace6562dc7da.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOiIsImlzcyI6InVybjphcHA6Iiwib2JqIjpbW3sicGF0aCI6IlwvZlwvZjFlODcyZDEtMmM0Yi00NzQ5LWE1Y2YtNmJiY2RjMzMwMTdmXC9kZWMwNmZrLTdlY2U0N2QyLTkxOWItNDM2NS04YmZhLWFjZTY1NjJkYzdkYS5wbmcifV1dLCJhdWQiOlsidXJuOnNlcnZpY2U6ZmlsZS5kb3dubG9hZCJdfQ

Jubelstern by me; Zitat: „Hyänen“- Vega, Samra


*Danke* an alle mega Künstler! <3
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Avatar von : Toxii ♥
Anzahl der Beiträge : 2391
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 54

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 55 EmptySo 14 Feb 2021, 19:29

Vipernpfote

023 | vor dem Schülerbau

Mit gespitzten Ohren und vor Motivation leicht zuckender Schweifspitze beobachtete die dunkelgraue Schülerin den braunen Krieger vor sich. Sie freute sich bereits auf die bevorstehende Jagd und das war ihr offensichtlich anzusehen. Genauso offensichtlich war es das Spinnenfang darüber nachdachte, wo sie denn hingehen könnten. Vielleicht war sie zu forsch gewesen, als sie den braunen Krieger darum gebeten hatte, dass sie wo anders hingen können, damit sie eine weitere neue Jagdtechnik lernen würde – aber sie war bereits im Vergleich zu ihren Geschwistern weit genug im Training zurückgefallen und wollte das schnellstmöglich aufholen. Inbrünstig hoffte die zierliche Kätzin, dass ihr neuer Mentor ihr das nicht übelnehmen würde.

Bevor Spinnenfang auf ihre Frage antworten konnte, gesellte sich bereits Horizontflug zu ihnen, womit ihre Jagdpatrouille komplett war. Sie blickte kurz zu dem grauen Krieger, blinzelte dankbar als Antwort auf seine Glückwünsche, auch wenn diese nicht direkt an sie gerichtete waren. Doch auch sie freute sich für ihren neuen Mentor mit, schließlich war er selbst noch nicht lange Krieger und hatte jetzt sie als Schülerin anvertraut bekommen. Sie wusste einfach, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hatte, auch wenn ihr Bauchgefühl in den ersten Momenten etwas ganz anders gesagt hatte. Irgendwann wenn sie dann vielleicht schon Kriegerin war, musste sie sich bei Mohnstern dafür bedanken, dass sie ihr diesen Wusch erfüllt hatte. Vielleicht würde Spinnenfang auch bald dem Vorschlag von Horizontflug nachgehen, das Training mit einem anderen Schüler eignete sich doch bestimmt perfekt dafür ihr einige Kampftechniken beizubringen. Sie wusste noch nicht, ob sie ein Talent für den Kampf oder die Jagd hatte und je eher sie von beidem einige Trainingslektionen hinter sich hatte, desto eher würde sie sich diese Frage beantworten können.

Nachdem ihre Gedanken kurz abgeschweift waren, richtete sie ihre Aufmerksamkeit wieder voll und ganz auf ihren Mentor und freute sich darüber, als dieser verkündete, dass sie zur verbrannten Esche aufbrechen würden. Perfekt, ein weiteres Stück Territorium, das sie noch nicht gesehen hatte und das mit neuer Beute auf sie wartete. Für ihre heutige Jagd hatte sie sich fest vorgenommen, geduldiger als am Tag davor zu sein und wenn sie die Anweisungen von Spinnenfang besser umsetzte würde sie sicher ein etwas größeres Stück Beute als am Vortag ins Lager bringen. Kaum setzten sich der braune Kater in Bewegung sprang sie auf und trabte neben ihm her. Als er ihr auftrug, neben ihm zu bleiben, damit sie sich nicht wehtat konnte sie sich nur mit mühe ein amüsiertes Schnurren verkneifen. Sie war kein Junges mehr, auch wenn sie vielleicht noch nicht viel Muskelmasse hatte und deswegen noch recht jungenhaft aussah, so war sie keines mehr. Normalerweise hätte sie das auch erwidert, aber da sie einen gewissen Respekt vor Spinnenfang hegte und sich das mit ihm auch nicht verscherzen wollte nickte sie nur und lief neben dem braunen Kater her und öffnete zeitgleich das Maul, um alle Gerüche auf dem Weg in sich aufzunehmen.

tbc.: verbrannte Esche

Erwähnt: Spinnenfang, Horizontflug
Angesprochen: xxx
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 55 Lzwe10SchattenClan-Lager - Seite 55 Morgen10SchattenClan-Lager - Seite 55 Lilie10SchattenClan-Lager - Seite 55 Viper10SchattenClan-Lager - Seite 55 Rost10





SchattenClan-Lager - Seite 55 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12561
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 24
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 55 EmptyMo 15 Feb 2021, 19:36


Schwachpfote

“Sie haben ja alle Recht Ich bin zu klein, zu langsam, zu schwach, zu unfähig - einfach nicht genug.“

SchattenClan | Schüler

Es war schwer etwas anderes zu tun, als ängstlich auf den Boden zu sehen, obgleich Schiefersturm mich aufforderte nicht so "feige" zu sein. Ob meine Frage nun erwünscht gewesen war oder nicht, konnte ich auch nicht wirklich beurteilen, da mein Mentor mir nicht erklären wollte, wohin wir gingen. Stattdessen meinte er noch einmal, dass er glaubte, dass ich Fähigkeiten hatte, die ich noch nicht zeigte oder, wie er sich ausdrückte, "etwas im Köpfchen hatte". Wieder spürte ich die unglaubliche Angst, ich könnte meinen Mentor enttäuschen. Trotzdem befürchtete ich schlimmere Folgen, wenn ich es nicht zumindest versuchte.
Also beeilte ich mich rasch, meinem Mentor zu folgen. Irgendwo hatte ich die leise Ahnung, dass wir Kämpfen trainieren würden. Am Ende hatte ich im Kampf gegen Mohnstern verloren und Schiefersturm glaubte, dass er das können eines SchattenClan-Kriegers aus mir herausholen konnte.


---> Donnerweg und Umgebung [SchattenClan-Territorium]



Angesprochen: //
Standort: Vor dem Schülerbau ---> verlässt das Lager mit Schiefsturm
Sonstiges: Tbc: Donnerweg und Umgebung [SchattenClan-Territorium]

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 55 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Armadillo
SternenClan Krieger
Armadillo

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 55 EmptyMo 15 Feb 2021, 19:45



Adler
pfote


Schüler | SchattenClan
Post #
"Wer mit Schlangen lästert und mit Hyänen schreit, wird nie verstehen wieso der Löwe schweigt."


Gezeitenwind redete nicht viel drumherum sondern machte sich sofort auf den Weg ins Territorium. Verbrannte Esche hörte sich gruselig an. Warum sie wohl gebrannt hatte?
Die Mentorin den goldenen Katers legte einen gewaltigen Zahl zu und hinter ihnen wanderte langsam die Sonne Richtung Horizont.
Adlerpfote versuchte so gut es ging mit Gezeitenwind schrittzuhalten. Es war anstrengend auf den rutschigen Laub und der kalte Wind peitschte ihm leichten Schneeregen ins Gesicht.

----> folgt Gezeitenwind zur verbrannten Esche


©Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Falls ich irgendwann mal vergessen sollte mit einer meiner Charaktere zu posten oder nicht gesehen habe, dass ihr einen meiner Charaktere angesprochen habt, schreibt mit bitte eine kurze private Nachricht! ^^

Relationship goals: Farnsee und Farbenjäger <3
SchattenClan-Lager - Seite 55 30930748_QGTT5q26c8iXmP1
DA "AnimatorMations"
SchattenClan-Lager - Seite 55 30968371_o1B38UKJP6VvDIN
Didy_chu
Nach oben Nach unten
Fearne
Admin
Fearne

Avatar von : WildDusTT DA
Anzahl der Beiträge : 4316
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 55 EmptyDi 16 Feb 2021, 00:02



Engelsflügel

SchattenClan Älteste

♗ Post 24 ♗


Es verging einiges an Zeit, in der die Heilerin lediglich den Geräuschen des Lagerplatzes lauschte und an ihrer Maus nagte. Nicht mal Abendhimmel hatte sie aufgesucht. War diese zu beschäftigt oder hatte sie die Autonomie so sehr gebraucht, dass sie in ihrer neuen Freiheit ihre alte Mentorin vergaß? Engelsflügel hatte vermutlich nur zu viele Sorgen nach ihrer Ernennung zur Ältesten, da sie sich noch nicht an die Ruhe und die Schwerelosigkeit gewöhnt hatte. Wie auch? Unzählige Blattwechsel war sie die Heilerin des SchattenClans gewesen, hatte tagein und tagaus Kräuter gesammelt, sortiert und Patienten damit behandelt, die verschiedensten Katzen versorgt. Sie kannte all ihre Clangefährten und spürte den SternenClan hinter sich. Doch jetzt lag sie in einem verstauben geräumigen Bau ohne Baugefährten in der Blattleere.
Überrascht riss die weiße Kätzin den Kopf hoch, als sie die Stimme von Drosselpfote hörte. Ihre Augen verengten sich zu Schlitzen und nachdenklich musterte sie die junge Kätzin. Sie gehörte zu Kobrasands Jungen, Jungen, die sehr plötzlich da gewesen waren. Schließlich hatten sie im Clan kaum etwas über den Krieger und eine Kätzin gehört, doch die beiden hatten sich wohl recht spontan entschieden. Auch die Junge von Cremefluss und Frostblut hatte das Paar aufgenommen, also wollte sie sich nicht zu viele Gedanken um das Ereignis machen. Insbesondere da dies die bisher einzige Katze war, die sie besuchte. So freundlich wie möglich lächelte die Heilerin und deutete auf eines der vertrockneten Nester.
»Sag, Kleines, ist dein Mentor erstickt oder warum trainiert er dich nicht?«
Engelsflügels Schnurrhaare zuckten. Sie hatte Rotkehle quasi mit aufgezogen, so oft wie er im Heilerbau gelegen hatte, weil er nicht atmen konnte. Auf keinen Fall wünschte sie ihren Clangefährten den Tod, insbesondere nicht dem Krieger, wo sie doch so lange dafür gesorgt hatte, dass er überhaupt am Leben blieb.
»Ein sehr verbissener Krieger, wenn du mich fragst«, plauderte sie drauf los. »Ist immer aus Ehrgeiz bei mir im Heilerbau gelandet, weil er sich übernommen hat. Würde mich nicht wundern, wenn er auch in deinem Training zu weit geht. Nur bist du noch zu klein, um ihn ins Lager zu bringen oder ihm anderweitig zu helfen. Auch wenn Abendhimmel dir bestimmt zeigt, wie du ihm im schlimmsten Fall helfen kannst.«
Die ehemalige Heilerin hob eine Pfote und leckte ausgiebig den Bereich zwischen den Ballen. Ihr Blick war dennoch auf die Schülerin gerichtet. Wer konnte ahnen, was dieser durch den Kopf ging?


»Reden« | Denken | Andere
Code by Fearne




Dämmerpfote

SchattenClan Schülerin

♙ Post 58 ♙


Dämmerpfote war durch die Versammlung geweckt worden, doch die Erschöpfung hatte sie ins Nest gedrückt. Ihre Ohren waren gespitzt gewesen, während sie den Worten von Mohnstern gelauscht hatte, doch sie hatte keine Anstalten gemacht, den Bau zu verlassen. Stattdessen hatte sie gedöst, um mehr Energie zu sammeln, falls Amaranthfeuer sie endlich begrüßte. Dämmerpfote hatte das Gefühl, sie wäre seit unzähligen Blattwechseln Schülerin und konnte nicht behaupten, dass sie ihre Mentorin je gesehen hatte. Sie kannte die Kriegerin gar nicht! Andere Schüler hätten sich schon einen anderen Krieger gesucht, um etwas Training zu erhalten, doch wie genau sollte die hellgraue so etwas anstellen?
Die Sonne ging bereits unter, als sich Dämmerpfote aufsetzte und ihren Pelz rasch putzte. Ihre Mentorin schien nicht auftauchen zu wollen, aber sie war nun auch einmal ausgeruht und konnte zumindest an die frische Luft. Besser als von den Wänden des Schülerbaus erdrückt zu werden. Die hellgraue Jungkatze erhob und streckte sich, schüttelte ihren Pelz. Vielleicht würde sie ja jetzt Moorpfote, Eschenpfote oder andere aus ihrer Kinderstubenzeit entdecken. Schwachpfote war nicht im Lager, das wusste sie, sie vermutete auch, dass er eine ganze Weile wegbleiben würde, da sein Mentor besonders erhitzt ausgesehen hatte, als wolle er seinen Schüler für mehrere Tage drillen, bevor er ihn essen ließ. Dämmerpfote schauderte.
Sie schauderte auch, als sie auf den Lagerplatz trat. Der kalte Wind zerzauste ihren Pelz, doch die Luft war dennoch besser als die des Schülerbaus. Zwar präferierte sie die angenehme Wärme in der Blattfrische, doch je öfter sie außerhalb des Schülerbas war, desto wohler und freier fühlte sie sich auch. Zögerlich trat sie weiter auf den Lagerplatz hinaus und reckte die Schnauze in die kalte Luft, atmete tief ein und aus. Ihr Blick fiel auf den Frischbeutehaufen, doch sonderlich hungrig war sie nicht, weshalb sie sich einfach an den Lagerrand gesellte und ihren Pelz gründlicher putzte. Vielleicht würde ihre Mentorin so an sie denken? Oder sie lockte einen anderen Gesprächspartner an. Alles besser, als im Schülerbau zu liegen.


»Reden« | Denken | Andere
Code by Fearne

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Because the world doesn't revolve around you...





...or does it.


Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Frostblatt
Heilerschüler
Frostblatt

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 02.02.20
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 55 EmptyFr 19 Feb 2021, 20:53

//erster Post nach der Adoption, bitte weist mich drauf hin, wenn was anderes geplant war oder ich was übersehen habe :3


Dunstpfote
SchattenClan | Schülerin


Die Kätzin schaute gespannt zu, wie Finsterkralle von ihrer ersten eigenen Patrouille zurückkam. Am liebsten hätte sie sie sofort gefragt, wie es gewesen war, doch selbst die sonst so ungeduldige Schülerin konnte sich zügeln, wenn gerade mit der zweiten Anführerin gesprochen wurde.
Mit kribbelnden Pfoten spitzte sie die Ohren. War das ein Lob, vielleicht ein anerkennendes Nicken? Schwellte Finsterkralles Brust da stolz an? Erwartungsvoll sprang sie auf, als das Gespräch beendet zu sein schien. Finsterkralle sah erschöpft aus, aber Dunstpfote war einfach zu neugierig. In letzter Zeit war das Training mit Drachenjäger ein bisschen ins Stocken gekommen und die Schülerin brannte auf Neuigkeiten aus dem Territorium.
Sie trabte auf die Kätzin zu und setzte sich mit einem kleinen Lächeln zu ihr.
"Hallo, Finsterkralle!", miaute sie fröhlich. Es war manchmal immer noch ungewohnt, sie mit ihrem Kriegernamen anzusprechen. Ich bin auch bald dran, wenn ich nur mehr trainiere! Lange wird dieser Vorsprung nicht halten, dachte sie und wäre am liebsten sofort aufgesprungen und hätte geübt. Ihre Muskeln schrien nach Bewegung, aber ihre Neugierde war viel zu groß.
"Und, wie war's?", fragte sie mit glitzernden Augen. "Die erste eigene Patrouille, das muss aufregend gewesen sein! Wie hast du dich gefühlt? Ist was passiert? Ich wäre zu gern dabei gewesen", seufzte sie, schwieg dann aber, schließlich wollte sie der Kriegerin auch nicht das Ohr abkauen.

Erwähnt | Denken | "Reden"

Erwähnt: (i.d.) Gewitterbrand, Drachenjäger, Finsterkralle
Angesprochen: Finsterkralle

Code by Mufasa
Nach oben Nach unten
Palmkätzchen
Moderator im Ruhestand
Palmkätzchen

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 2562
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 55 EmptySa 20 Feb 2021, 14:13




Mohnstern


SchattenClan | Anführerin


Mohnstern sah ihrer Freundin nach, als sie das Lager verließ und musste wieder an den Schüler denken. Doch bei diesem Gedanken blieb es nicht lange, denn sofort zwängte sich die Frage auf, wie es Drosselpfote in ihrem Training ging.

Gerne hätte sie direkt mit Rotkehle gesprochen, doch die Anführerin wollte nicht, dass jemand glaubte sie bevorzuge eine Schülerin. So beobachtete sie sie nur, wie sie Engelsflügel freudig anquatschte. Ihre zugängliche und offene Art und Weise hatte sie nicht von Mohnstern, so viel war einmal sicher. Gerne hätte sie sich dem Gespräch angehängt, doch da war ein Problem: Engelsflügel. Doch die Graue beschloss, stattdessen mit Abendhimmel zu sprechen. Sie hatte ihr ihre persönlichen Glückwünsche noch nicht mitgeteilt und dieses Mal war sie um ein besseres Miteinander bemüht, als mit der alten Heilerin.

Und so trabte sie auf den Heilerbau zu, um auch gleich hineinzuschlüpfen. Die Abenddämmerung tauchte den Bau in orangenes Licht und nachdem die Anführerin leise den Namen der neuen Heilerin ausgesprochen hatte, sah sie, dass sie schlief. Nun, das hatte sie auch verdient. So zog sich Mohnstern wieder aus dem Bau zurück und blieb davor sitzen, um die letzten Sonnenstrahlen zu genießen. Auch nutzte sie die Gelegenheit, ihr Fell ein wenig zu pflegen. Der kurze Pelz brauchte zwar kaum Pflege, aber vielleicht war es ja auch einfach Seelenpflege, was sie gerade betrieb, um in Ruhe über Schwachpfote, Drosselpfote, Schiefersturm, Engelsflügel und letzendlich ihre verstorbenen Jungen nachzudenken.


Erwähnt: ono

Angesprochen: xx

Standort: Vor dem Heilerbau
(c) Palmkätzchen





Sonnengeist


SchattenClan | Kriegerin


Der graue Krieger schien sich bei ihrer Berührung zu entspannen und fragte, als sie sich wieder von ihm gelöst hatte, wohin er sie ausführen durfte. Kurz überlegte sie, doch kam ihr nichts spezielles in den Sinn. Also ließ sie ihm die Entscheidung über.

"Ach, ganz egal. Ich folge dir einfach. Wohin auch immer"

Kurz beschlich sie ein schlechtes Gewissen, da sie eigentlich mit ihrer Schülerin trainieren sollte. Doch heute würde sie ihre Zeit Zedernherz schenken. Sobald sie wieder zurück war, würde sie ihren Aufgaben wieder nachgehen und mit Eschenpfote trainieren. Manchmal brauchte sie einfach Zeit für sich, oder eben mit ihm.

Sanft schob Sonnengeist den Kater in Richtung Lagerausgang.
"Na komm, bevor die Sonne ganz untergegangen ist"


Erwähnt: Zedernherz, Eschenpfote

Angesprochen: Zedernherz

Standort: Im Lager
(c) Palmkätzchen





Drachenjäger


SchattenClan | Krieger


Heute war es der Sonnenuntergang, der den Kater aus dem Bau lockte. Er liebte das Licht der untergehenden Sonne, sie schmeichelte der Farbe seiner selbst.

Als er draußen war und kurz den vereinzelten Schneeflocken beim Tanzen zusah, sprang ihm Dunstpfote in den Blick. Sie sprach gerade mit seiner Tochter. Kurz drängte sich dieses schlechte Gewissen auf, das er jedoch schnell unterdrückte und auf die beiden zuging.

"Guten Abend meine Lieben", begrüßte der Krieger sie, wobei er Finsterkralle nur vorsichtig seinen Blick schenkte. Gerne hätte er eine bessere Beziehung zu ihr, doch diese Chance war schon lange verloren.

"Tut mir Leid, dass ich euch unterbreche. Aber ich wollte Dunstpfote gerne auf eine abendliche Trainingseinheit mitnehmen. Na, wie wäre es?"

Bei der Frage sah er seine Schülerin an und er hoffte, dass er sie nicht zwingen musste. Ja, er hatte sie, wie alle Katzen seines Lebens vernachlässigt. Doch er würde sich bessern, das hatte er sich fest vorgenommen. Und mit ihr würde er anfangen.


Erwähnt: Dunstpfote, Finsterkralle

Angesprochen: Finsterkralle, Dunstpfote

Standort: im Lager
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Krähenpfote

I'm from tumblr
MohnsternSonnengeist

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 55 Empty

Nach oben Nach unten
 
SchattenClan-Lager
Nach oben 
Seite 55 von 56Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 29 ... 54, 55, 56  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SchattenClan Territorium-
Gehe zu: