Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Honignase
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattgrüne

Tageszeit:
Mondhoch

Tageskenntnis:
Bis auf einige kleine Wölkchen ist der Himmel strahlend blau. Es ist so richtig heiß und die Sonne brennt vom Himmel. Bäume, Sträucher und Wiesen sind grün, aber wo es weniger Wasser gibt, mischen sich vermehrt einige vertrocknete Pflänzchen darunter. Beute gibt es aber dennoch genügend und die meisten Katzen sollten kaum Probleme haben, ihre hungrigen Mägen zu füllen oder ihre Jungen zu versorgen. Nur im Fluss gibt es keine Fische und auch die Landbeute im Territorium des FlussClans hat sich zurückgezogen.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume halten hier einen Teil der Sonnenstrahlen ab und sorgen für etwas Schatten. Das Unterholz ist dich genug, um sich bei der Jagd leicht darin verbergen zu können, jedoch können trockene Zweige für unerfahrene Katzen eine Schwierigkeit darstellen. Beute gibt es jedenfalls genug und eine geduldige Katze wird früher oder später eine zweite Chance bekommen.


FlussClan Territorium:
Der Wasserspiegel des Flusses steht niedriger als sonst und die Sonne hat das Wasser aufgewärmt, auch wenn die Arbeiten der Zweibeiner flussaufwärts weiterhin den Fluss verdrecken. Die Fische haben sich inzwischen vollständig zurückgezogen und nach Süden geschwommen. Auch die Landbeute ist verschwunden.


WindClan Territorium:
Aufgrund der fehlenden Deckung und der höheren Lage geht hier zumindest ein leichter Wind und es ist ein klein wenig kühler als in den Territorien der anderen Clans. Der Wind bietet zumindest eine kleine Abkühlung, auch wenn die meisten Katzen sich bei der Hitze wohl trotzdem nur ungern mehr als nötig in der Sonne aufhalten. Kaninchen gibt es nach wie vor genügend.


SchattenClan Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es warm und grün geworden. Reptilien und Frösche gibt es genügend. In den bewaldeten Gebieten ist bietet der Wald kühlenden Schatten. Auch hier wimmelt es von Beute und ein Jäger kann sich auf ein nettes Festessen freuen.


WolkenClan Territorium:
Die Bäume hier tragen grüne Blätter, aber besonders weiter entfernt vom Fluss finden sich immer wieder auch trockene Sträucher. Im Schatten der Bäume ist das Unterholz grüner und überall ist das Zwitschern der Vögel zu hören. Ein erfahrener Jäger sollte kaum Probleme haben, Beute zu finden und zum Clan zurückzubringen.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen tragen grüne Blätter und spenden kühlenden Schatten für jede Katze, die sich in der Senke ausruhen möchte. Wenn das Baumgeviert verlassen ist, wimmelt es hier von Beute und in den Baumkronen zwitschern die Vögel.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es heiß und trocken, aufgrund der Steinbauten der Zweibeiner vielleicht sogar noch heißer. Zweibeiner und Hunde sind damit aber auch häufiger im Park und auf ihren Spaziergängen anzutreffen. Sie stellen wie ihre Monster eine Gefahr für die Katzen dar und machen die Futtersuche schwieriger. Wasser ist ebenfalls schwieriger zu finden, solange man nicht zum Strom läuft, wo der Wasserspiegel etwas niedriger ist als sonst.


Streuner Territorien:
Auch hier ist es heiß geworden. In bewaldeten Gebieten bieten die Blätterdächer der Bäume einen kühlenden Schatten, während sich wohl kaum eine Katze gerne länger als nötig auf den offenen Flächen aufhalten möchte. Beute gibt es genügend und ab und zu ist auch mal ein abenteuerlustiges Hauskätzchen anzutreffen, das sich noch nicht im Schatten zusammengerollt hat.


Zweibeinerort:
Sonne und Wärme locken Hauskätzchen immer wieder in die Gärten ihrer Hausleute, auch wenn sich die meisten wohl lieber faul im Schatten zusammenrollen, um zu dösen, anstatt einen Schritt über den Gartenzaun hinaus zu machen. Aber hin und wieder entscheiden sie sich für einen kleinen Spaziergang.


 

 SchattenClan-Lager

Nach unten 
+49
Fuchspfote
Frostblatt
Goldene Löwin
Waldlicht
Libellenfeder
Falkensturm
Sandsturm
Xayah
Sangonomiya Kokomi
Palmkätzchen
Finsterkralle
Azure
Athanasia
Raiden Shogun
Salbeiduft
Amumu
SPY Rain
Zenitstürmer
Löwenherz
Half Blood Princess
Armadillo
Roi
Cavery
Maddin
Athenodora
Fussel
Dramasama
Wassersturm
Niyaha
Jackey
Moony
Nachtblüte
ZomZ
Haru
Schmetterlingspfote
Miss*Katy
Rakan
Silver
Nymeria
Thunder
Traumtänzerin
Blutrose
Blütentanz
Stein
Schattenmeister
Schattenwolke
Zira
Aurea
Mondtau
53 posters
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 34 ... 65, 66, 67, 68, 69  Weiter
AutorNachricht
Denki
Admin im Ruhestand
Denki

Avatar von : Binsenflut von Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 4426
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 66 EmptySo 18 Jul 2021, 15:57


F
alkenjunges

SchattenClan | Junges | #005

”What do you mean, life is ugly?”

Erschrocken schaute der kleine Kater dabei zu, wie seine Schwester nach hinten umkippte, aber dann gluckste er freudig. Jetzt konnte er wenigstens sehen, was passierte, wenn er Dinge tat und das sah irgendwie amüsant aus. Sein Schweif wackelte ungelenk hin und her, er wusste gar nicht genau, wohin mit den ganzen Pfoten, Ohren und Schnurrhaaren. Dann jedoch zuckte er kurz zusammen. Dieses laute Geräusch schien ihm bis in den Kopf zu schneiden und es klang fürchterlich. Unbewusst legte er die Ohren an und schaute mit gerümpfter Nase auf den viieeel zu lauten Fellball vor ihm. War etwa alles so schrecklich laut? Aber ein tieferes Geräusch lenkte seine Aufmerksamkeit kurz von Schwalbenjunges weg und hin zu seinem Vater. Das tiefe Brummen kribbelte in seinem Nacken und mit großen Augen sah er zu diesem riesigen Kater hinauf. Wer war das nur? Und warum war er so groß? Was hatte er gerade getan und was bedeuteten die Laute, die so wohlig warm und liebevoll klangen?
Zu einer besseren Überlegung kam Falkenjunges jedoch nicht, denn das Gekreische seiner Schwester hatte noch kein Ende genommen. Und jetzt wagte sie sich sogar an ihn ran - ganz nah - bevor sie plötzlich einen lauten Brüller direkt in seine Ohren absetzte. Erst hatte sie ihn mit der Pfote gehauen, dann geweckt und jetzt schrie sie ihn auch noch an? Empört fauchte der kleine Kater zurück, ganz erstaunt darüber, dass er sowas konnte. Es hörte sich mehr wie ein wütendes Hissen an, als tatsächlich ein Fauchen, aber Falkenjunges fand, es war der perfekte Ausdruck für seine Unzufriedenheit mit Schwalbenjunges. Allerdings ging es ihm nicht anders als der Kätzin, denn sobald er gemerkt hatte, wie viel Spaß ihm das Fauchen machte, tappste er seiner Schwester wieder ins Gesicht und machte dazu das bedrohlichste Fauchen, was er zustande bekam. Ach, wie hörte sich das toll an. Er lehnte sich zurück und mit einem freudestrahlenden Glucksen schaute er erst in das irritierte Gesicht seiner Schwester und dann in das ebenso geschockte, aber doch belustigte Gesicht seines Vaters. Vorsichtig tappte er stolpernd auf ihn zu und versuchte das gleiche bei ihm. Eine seiner winzigen Pfoten landete auf der großen Pranke Kometensturms und er fauchte so laut er konnte. Dann kugelte er sich zusammen und lachte. Ein Gefühl maßloser Freude durchströmte ihn und der ganze Ärger über seinen fehlenden Schlaf, den Verlust der vertrauten Dunkelheit und Wärme und der Schock darüber, wie viel es zu sehen, hören und riechen gab, war verschwunden. Er lachte und kicherte, während er bei jedem neuen Geräusch wild mit den Ohren zuckte.

Erwähnt: Schwalbenjunges, Kometensturm
Angesprochen: --
Standort: SC-Kinderstube
Sonstiges: --
Zusammenfassung: Ist immer noch irritiert von seiner Schwesterm findet das Gekreische ganz schrecklich, aber erkennt, dass Fauchen seine neuste Lieblingsbeschäftigung ist.

”The world is absolutely stunning, can't you see?”


reden | denken | handeln | Katzen





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even though I always know the morning will come
I want to stay in your sky like a star
- Still with you




Relations | Posting-Liste | Schreibshop (Closed) | Toyhouse



Nach oben Nach unten
Raiden Shogun
Admin im Ruhestand
Raiden Shogun

Avatar von : ZeonXeria on dA, Character "Raiden Shogun / Baal", Genshin Impact
Anzahl der Beiträge : 4959
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 66 EmptySo 18 Jul 2021, 23:05




Tigerblüte118
We are ruthlessly willing to do what it takes to protect our great Clan.
SchattenClan Königin


Zu ihrer Freude war Kometensturm bereit, das für sie zu tun und liebevoll blinzelte sie zu ihm hoch. Als er ihre Aufmerksamkeit allerdings aufgeregt auf das Nest lenkte, wandte sich Tigerblüte ab und konnte sich ein erstauntes "oh" nicht verkneifen, als sie erkannte, dass ihre beiden Jungen die Augen geöffnet hatten.
"Sie sind so wundervoll!", schnurrte die Königin und leckte beiden Jungen sanft zwischen den Ohren. "Ich bin so stolz auf euch beide."
Liebevoll blinzelte sie zu ihrem Gefährten hinauf, der Stolz packte sie und legte sich schlussendlich auch in ihren Blick. Ihre wunderschönen Junge machten Fortschritte, da lag ihr Gefährte richtig mit.
Der Schrei ihrer Tochter ließ sie allerdings ebenfalls zusammenfahren und besorgt richtete sie ihren Blick wieder auf die beiden Junge, nur um festzustellen, dass die Kätzin ihren Bruder anschrie und dabei vollkommen amüsiert schien. Sogleich verzog sich Tigerblütes Gesicht in eine ernste Miene, sah sie doch kurz in die Richtung von Morgentau und deren schlafenden Junge, ließ Falkenjunges gehen und legte dann ihren Schweif um Schwalbenjunges.
"Schsch, meine Kleine. Du bist nicht alleine in diesem Bau und weckst sonst andere auf! Außerdem solltest du deinem Bruder nicht ins Gesicht brüllen."
Ihre Worte sprach sie ernst, auch wenn sie nicht sicher war, ob das helle Junge diese überhaupt verarbeiten konnte. Dennoch wollte sie diese gesagt haben, wollte ihrer Tochter von Beginn an klar machen, dass es Regeln gab. Allerdings ließ sie wenig später locker, damit diese sich umsehen konnte, und wandte sich stattdessen an Falkenjunges, der zu Kometensturm gekrochen war, und leckte ihm tröstend über die Ohren.
"Du solltest auch netter zu deiner Schwester sein", erklärte sie ihm allerdings, zog ihren Kopf dann zurück und sah ihren Gefährten fragend an. Ob die beiden das so verstehen konnten?

Zusammenfassung: Interagiert kurz mit Kometensturm, beobachtet dann die Junge. Tadelt diese leicht und lehrt sie ein paar Regeln, auch wenn sie sicher ist, dass die beiden sie noch nicht verstehen können.
Code by Esme

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

You guys see all these cats?




They are all part of a Clan: WindClan. And you are, too.


Nach oben Nach unten
Frostblatt
2. Anführer
Frostblatt

Avatar von : Lykan ~owo~
Anzahl der Beiträge : 315
Anmeldedatum : 02.02.20
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 66 EmptyDi 20 Jul 2021, 08:29







Schwalbenjunges

SchattenClan Junges


Erschrocken legte die Kätzin die Ohren an, als das Bündel vor ihr auf einmal sein Mäulchen öffnete, mit spitzen Zähnen bestückt, und... ja.. was tat er denn eigentlich? Es hörte sich so ganz scharf an und unfreundlich und gar nicht weich oder flauschig, also so gar nicht, wie er aussah. Die Dinge konnten sich also auch anders anhören, als sie aussahen. Wie aufregend!
Und dann war da auf einmal dieses Beben und Schwalbenjunges hatte das Gefühl, der Boden unter ihr würde wackeln. Verwirrt blickte sie um sich und erkannte.. den Flausch. Er sprach. Aber es war der große Flausch, der helle Flausch, nicht der warme  weiche Bauch, den sie bisher kannte.
Mit Augen groß wie Monde blickte die Kätzin dem großen hellen Flausch ins Gesicht. Was für ein tiefes Miauen! Sogleich wollte Schwalbenjunges das auch können. Und so drückte sie ganz viel Luft ganz tief in ihren Hals und machte..: "M.. M- Muuuaaaahhh.."
Hui, wie schwierig das war. Sie gab weitere Versuche auf, sie war ja schon ganz heiser.
Und dann sprach der Bauch. Der große flauschige Bauch.. hatte einen Kopf! Und der konnte reden! Überrumpelt blinzelte die Kätzin. Die waren alle so groooß.
Sie blickte zu dem Bündel neben ihr. Der war nicht so groß. Ne. Sie war bestimmt größer!
Sie kroch also ganz nah an den kleinen heran und streckte sich ebenfalls empor, das Schwänzchen dabei wild wackelnd. Sooo! So groß war sie und-
Buff.
Die Kleine fiel um. Verärgert fiepte sie. Diese Dinger an ihr.. ihre Beine wohl.. die waren ja zu gar nichts zu gebrauchen! Sie schenkte ihren dürren Beinchen einen giftigen Blick. Was für nutzlose Anhängsel!
Dann eben ohne. Sie ließ sich auf den Bauch sinken und robbte vorwärts. Die Kleine wollte erkunden. Sie konnte jetzt sehen! Und so hörte sie also auf, ihren Bruder zu drangsalieren, wenn auch nicht, weil es ihr gesagt wurde, schließlich kannte sie noch keine Worte, sondern eher, weil ihr sicherlich sonst langweilig würde.
Aber ein großer langer flauschiger Wurm hielt sie von jedem Vorankommen ab. Der Schweif des Flausch-Bauchs.
Wieso war ihrer so nutzlos und der hier so blöd? Frustriert schnaufte sie den Schweif an.
Ihre Ohren hingen, ihre Augenbrauen waren düster zusammengezogen und es schob sich, so ganz ohne ihr bewusstes oder gar gewolltes Zutun, eine Schmolllippe unter ihren Schnurrhaaren hervor. Wie doof.


Angesprochen: -
Erwähnt: Tigerblüte, Kometensturm, Falkenjunges
Standort: "gefangen" in dem Nest, von ihren Zielen abgehalten durch einen flauschigen Wurm
Zusammenfassung: Erschreckt sich vor dem Fauchen des Knäuls, erschreckt sich noch viel mehr vor dem Erdbeben, das Kometensturm durch seine Stimme verursacht, wird von Tigerblütes Schweif vom Erkunden abgehalten und schmollt somit über die Situation und ihre noch nutzlosen Beine

Code by Mufasa

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

200x200dem3avj-d02e99f2-6e9d-41b5-9d19-95940dc71714


Art by onlysomeonerandom on dA


Zuletzt von Frostblatt am Di 20 Jul 2021, 17:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Cavery
Moderator
Cavery

Avatar von : Denki :3
Anzahl der Beiträge : 3891
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 82

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 66 EmptyDi 20 Jul 2021, 11:16





Kometensturm
•[#138] | Krieger |SchattenClan•
Liebevoll und zugleich belustigt lag sein blauer Blick noch immer auf den beiden Jungen, die soeben damit begonnen hatte, die Kinderstube unsicher zu machen. Er fand es wahnsinnig interessant wie unterschiedlich die beiden bereits waren. Er selbst hatte ja zuvor noch nie so nahen Kontakt zu Jungen gehabt und auch wenn er nicht wusste, wie er sich so kleine Junge immer vorgestellt hatte, wusste er, dass es nicht so gewesen war, wie seine Beiden es nun waren. Ihm war bewusst, dass jeder unterschiedlich war. Aber das man es bereits so kurz nach der Geburt feststellte faszinierte ihn.
Mit ebenso neugierigem Blick wie ihn Falkenjunges aufgelegt hatte, streckte sich der helle Kater runter und berühte den kleinen Kater am Ohr. „Du bist schon ganzschön schwer mein Kleiner.“ Scherzte er, während er seine Pfote, auf welcher der Kater stand, vorsichtig anhob und wieder absetzte. Belustigt erhob er dann jedoch seinen Blick zu seiner Gefährtin, er wollte sehen, ob Tigerblüte ebenso Spaß hatte. Doch als er sie ansah, erkannte er ihre ernste Miene und es dauerte nicht lange, bis sie tadelnde Worte an Schwalbenjunges richtete. Etwas verwundert kniff der Krieger die Augen zusammen. Natürlich war das Verhalten vielleicht nicht ganz angebracht aber es waren doch Junge und Schwalbenjunges war sich ihrer Lautstärke vielleicht auch nicht ganz bewusst. Dennoch wollte Kometensturm nicht unnötigen Streit mit seiner Gefährtin beginnen, weshalb er wortlos hinüber zu seiner Tochter sah, welche sich inzwischen von ihnen abgewandt hatte und beinahe traurig am Rande des Nests saß. Etwas überfordert blickte Kometensturm zurück zu Falkenjunges, bevor er miaute „Ähm, ich denke ich werde kurz Wasser und Moos holen gehen.“ Auch wenn er sich wirklich bemühte, bemerkte er doch, dass ihm die Rolle als Vater doch etwas abverlangte. Innerlich war er froh, dass es in seinem ersten Wurf bloß zwei Junge gab, schließlich hatte er mit ihnen schon genug zu tun. Kurz leckte er Tigerblüte über die Stirn, bevor er Falkenjunges sanft anschob um sich bewegen zu können, dann verließ er den Bau.
Zu seiner Überraschung war die Luft hier draußen im Lager nicht wirklich frischer- was der Kater sich eigentlich gewünscht hatte. Seine Gedanken waren noch gefüllt von den Bildern seiner Jungen, während er langsam aus dem Lager trottete, vorbei an dem Heilerbau, aus welchem bei diesen Temperaturen immer ein sehr starker Kräuterduft waberte. Ein Glück wuchsen hier im Schatten beim Bach auch immer einige Häufchen Moos, sodass er dieses nicht extra woanders sammeln musste. Vorsichtig schob er einige Bällchen mit den Krallen zusammen, wobei er jedoch eines dort ließ um damit auf dem zweiten Weg das Wasser zu besorgen. Vorsichtig versuchte er so viel Moos wie möglich mit dem Maul zu greifen, was glücklicherweise recht gut gelang, bevor er sich damit zurück ins Lager begab und es ohne Umwege in die Kinderstube brachte.
„Hier ist etwas frisches Moos für euch, ich gehe sofort los und hole noch das Wasser.“ Miaute er, legte das Moos vorsichtig neben dem Nest ab und warf einen liebevollen Blick auf die Drei um sich dann wieder aus der Kinderstube heraus zu schieben.
Nun mit schnelleren Schritten verließ er erneut des Lager, lief wieder einige Dachslängen unter den dichten Tannen, bevor er den Bach erreichte und vorsichtig das Moosbällchen in den kühlen Bachlauf tunkte. So verharrte er einige Wimpernschläge, bevor er das vollgesogene Häufchen wieder heraushob und sich trabend zurück zum Lager begab.
Erneut kehrte er sofort zur Kinderstube zurück und legte den nassen Moosball auf den trockenen Boden neben dem Nest, damit Tigerblüte gut daran trinken konnte. „Wenn du noch etwas brauchst, sag bescheid.“ Miaute er mit einem ernsten und beinahe mahnenden Gesichtsausdruck an seine Gefährtin gewandt. Er wollte nicht, dass es ihr an irgendetwas mangelte. Gerade jetzt, wo sie zwei Junge säugte, brauchte die Tigerkätzin alles an Unterstützung, was er ihr bieten konnte.

#Angesprochen | #Gesagtes | #Gedachtes


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

“Sometimes you gotta lose to win again."
SchattenClan-Lager - Seite 66 1304f210


Walnut by Waldlicht o3o; Zitat: „SYGL“-Cro, Shindy


*Danke* an alle mega Künstler! <3
Nach oben Nach unten
Denki
Admin im Ruhestand
Denki

Avatar von : Binsenflut von Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 4426
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 66 EmptyDo 22 Jul 2021, 02:32


F
alkenjunges

SchattenClan | Junges | #006

”What do you mean, life is ugly?”

Aufgeregt betrachtete Falkenjunges seine Schwester, wie sie versuchte, ein besonders tiefes Brummen zustande zu bringen, wurde aber abgelenkt davon, dass sie Pfote, auf die er sich gestellt hatte unter ihm verschwand. Mit großen Augen schaute er sich nach links und rechts um. Sie war doch gerade noch da gewesen! Dann tauchte die Pranke wieder auf und stellte sich neben ihm ab. So groß und flauschig sah sie aus und er tastete sich schnüffelnd näher heran. Dann aber wurde er herumgeschoben und erschrak sich, als der große Berg, der sein Papa war, sich erhob. Was? Waaaaaas? Wie konnte etwas so riesig sein? Falkenjunges quietschte und sah zu dem anderen Jungen hinüber. Waren denn nicht alle so klein wie er? Sein Kopf rauchte und ratterte mit Konzepten, die er noch gar nicht verstand. Plötzlich war jedenfalls etwas weg und das gefiel ihm gar nicht.
Hinzu kam, dass der andere große Flausche-Berg, an den er sich zum Schlafen gekuschelt hatte etwas sagte! Es klang höher, heller aber auch irgendwie… er konnte es nicht platzieren. Anders eben. So viele Eindrücke, so viel zu sehen. Aber es war auch irgendwie merkwürdig. Falkenjunges verstand noch überhaupt nicht, was er hier sollte. Selbst Schwalbenjunges hatte sich von ihm fortbewegt, nachdem sie ihn ganz komisch angesehen hatte. Das Junge maunzte und strampelte, blickte in die Richtung, in die Kometenstern verschwunden war.. Es wollte gern den großen Berg zurück haben! Bestimmt konnte man von ganz oben alles sehen.
Sein Wunsch erfüllte sich, der Kater kam sogar zwei Mail zurück und ooooooh! Er hatte etwas dabei! Es sah komisch aus. Matschig, glitschig, grün. (Worte, die er noch nicht kannte und die Sache deswegen nur mit einem ungenierten “eugh” kommentierte.) Falkenjunges wollte gern näher und schauen, stieß aber auf das gleiche Problem, wie seine Schwester: den fleischigen Wurm. Neuer Erzfeind #1. Mit einem Blick bedachte er Schwalbenjunges, die beleidigt dasaß und gar nicht glücklich aussah. Fakt war: der Wurm hinderte sie am Erkunden und das ging so nicht. Also musste was getan werden. Gedacht (?), getan. Mit beherztem “Sprung” ließ sich Falkenjunges auf den Schweif seiner Mutter fallen und biss mit seinen kleinen Zähnen hinein. Auf dass der Wurm verschwinden sollte!

Erwähnt: Schwalbenjunges, Kometensturm, Tigerblüte
Angesprochen: --
Standort: SC-Kinderstube
Sonstiges: --
Zusammenfassung: Findet Komet viel zu groß, aber findet es noch schlimmer, wenn er weg ist. Kürt den größten Feind eines jeden Jungen: den fleischigen Wurm.

”The world is absolutely stunning, can't you see?”


reden | denken | handeln | Katzen





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even though I always know the morning will come
I want to stay in your sky like a star
- Still with you




Relations | Posting-Liste | Schreibshop (Closed) | Toyhouse



Nach oben Nach unten
Xayah
Moderator
Xayah

Avatar von : didy_chu
Anzahl der Beiträge : 1775
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 66 EmptySa 24 Jul 2021, 18:19






SchattenClan | Kriegerin | #003 | *Toyhouse*
Irgendwie schien die ganze Situation ein wenig auszuufern, zumindest hatte Nachtblick das Gefühl, das kleine bisschen Kontrolle, das sie eigentlich immer über ihre beste Freundin gehabt hatte abgegeben zu haben.  Zumindest kam sie nicht bis in den Kopf der Grauen hindurch, was gewissermaßen frustrierend war. Aber auch nicht wirklich überraschend. Sobald Kauzruf sich auch etwas versteifte, was es nahezu unmöglich sie davon wieder abzubringen und eigentlich hätte die dunkle Kriegerin es wirklich besser wissen müssen. Wenn ihre gemusterte Freundin sich vornahm mit Engelsflügel sprechen zu wollen würde sie das auch tun. Und das zeigte sie ihr sehr deutlich. Überraschung stand Nachtblick im Gesicht, als sie das Knurren vernahm. Auch, wenn es nicht aggressiv war, gab es nur selten Momente, in denen der Kriegerin bewusst wurde, dass Kauzruf sie wahrscheinlich mit einer Pfote ohne Probleme in den Boden rammen konnte wie einen dünnen Ast. Sie war nicht schwach, immerhin war sie eine ausgebildete Kriegerin, doch gegen die Größe und vor allem die Stärke ihrer besten Freundin kam sie wirklich nicht an.

Resigniert seufzend machte Nachtblick der anderen Kriegerin Platz, trat etwas beiseite und warf im selben Zug Mähnenbrand einen kapitulierenden Blick zu. Schnell fand Nachtblick sich wieder an der Seite des größeren Katers ein und leckte sich über das weiche Brustfell. „Ich hab vergessen wie stur Kauzruf manchmal sein kann.“ Miaute die Kätzin leise, zuckte mit den Schultern und ließ ein leises Schnurren hören. Deutlich ruhiger und gewissermaßen wohlwollend beobachtete die Kriegerin ihre Freundin dabei, wie sie sich auf den Weg zu Engelsflügel machte. Eigentlich hatte Kauzruf ja recht, es war ziemlich unwahrscheinlich, dass sie die ehemalige Heilerin bei einer wichtigen Tätigkeit störte. Und vielleicht war das Thema dann für sie ja abgeschlossen, denn ehrlichgesagt wollte Nachtblick nicht wirklich weiter über Käfer oder andere Reptilien im SternenClan nachdenken.

Dementsprechend hörte sie der hellen Kätzin auch nicht wirklich zu, wobei sie jedoch die Ohren spitzte, als sie die zweite Anführerin näherkommen sah. Es wäre wohl besser gewesen, wenn Nachtblick weiterhin weggehört hätte. Empörung machte sich bei dem Ton von Gewitterbrand in ihr breit und sie war drauf und dran sich von ihrer Position zu erheben und etwas zu sagen, als Kauzruf bereits wieder zu ihnen stieß. Deutlich zeigte sich Unmut im Gesicht Nachtblicks, die den Körper der Stellvertreterin des SchattenClans einen finsteren Blick zuwarf. In ihren Augen war es unverhältnismäßig solch einen Ton anzuschlagen, zumindest war das die Meinung der dunklen Kriegerin. Unruhig wischte ihr Schweif über den Boden, als sie einen Schritt auf Kauzruf zutrat und versuchte ihren Blick einzufangen, während sie sich ebenfalls Zuspruch von Mähnenbrand erhoffte. „Hey mach dir nichts draus Kauzruf . Vielleicht hatte Gewitterbrand einen schlechten Tag. Außerdem ist es bereits mitten in der Nacht, ich glaube nicht, dass wir uns jetzt noch auf den Weg machen sollten um etwas zu jagen.“ Zuversichtlich schenkte sie ihrer Freundin ein vorsichtiges Lächeln und stupste mit der Nase einmal gegen ihre Schulter.

„Hast du alle Informationen die du haben wolltest? Du kannst und auch gerne erzählen was es mit den Käfern im SternenClan auf sich hat.“ Natürlich interessierte Nachtblick sich nicht wirklich dafür, sonst hätte sie Engelsflügel besser zugehört, aber bevor ihre Freundin in eines ihrer emotionalen Löcher stolperte hörte sie sich lieber nochmal alle Ausführungen darüber selbst an. Außerdem mochte sie es nicht Kauzruf so niedergeschlagen zu sehen, das passte nicht zu ihrem aufgeweckten Wesen.

"If doing what I have always done is what's required, then I can do it."
Erwähnt: Kauzruf, Mähnenbrand, Gewitterbrand, Engelsflügel
Angesprochen: Mähnenbrand, Kauzruf

Tldr:  Beobachtet Kauzruf und versucht sie wieder aufzubauen, nachdem Gewitterbrand so patzig zu ihr war.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

thank you for the last three years...

...my perfect trust in you, iwa-chan

postingplan|relations|toyhouse
Nach oben Nach unten
Cavery
Moderator
Cavery

Avatar von : Denki :3
Anzahl der Beiträge : 3891
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 82

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 66 EmptySa 24 Jul 2021, 18:24



Wanderpfote


#067 | Schüler | SchattenClan  | Steckbrief


 
Inzwischen war der Mond wieder aufgegangen und Wanderpfote war froh, dass er seinen Mentor noch erwischt hatte. Schließlich wollte der Schüler kein Training verpassen, jetzt, wo er sich so gut und bereit für seine Ernennung zum Krieger fühlte. Gerade als Polarherz ankündigte, bloß etwas Plauschen zu wollen und eine kleine Jagdrunde einzulegen, nickte der braune Schüler schon erfreut. Es wäre genau das richtige nun etwas entspannte Zeit mit seinem Mentor verbringen zu können. In seinen Gedanken überlegte er bereits, auf welches Beutetier er sich heute spezialisieren wollte, als die Stellvertreterin Mohnsterns zu ihnen kam und ihn, sowie seinen Mentor und Tannenblau zur Grenzpatrouille einteilte. Gewitterbrand hatte es sicherlich nicht böse gemeint, doch ausgerechnet seine Grenzpatrouille hatte das Gebiet rund um den Donnerweg erhalten. Innerlich sträubte es ihm davor, erneut dorthin zurückzukehren, doch er wusste, dass er dies wohl auch als Krieger ab und an machen musste und es würde ihm nur im Weg stehen, wenn er diesen Weg nun mid. Außerdem wollte er nicht als schwach dastehen, nun, wo er schon auf eine Grenzpatrouille eingeteilt wurde. Mit zusammengebissenen Zähnen folgte er seinem schwarz-weißen Mentor hinaus ins Territorium.

g.t.: Donnerweg 2

Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Marvel


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

“Sometimes you gotta lose to win again."
SchattenClan-Lager - Seite 66 1304f210


Walnut by Waldlicht o3o; Zitat: „SYGL“-Cro, Shindy


*Danke* an alle mega Künstler! <3
Nach oben Nach unten
Frostblatt
2. Anführer
Frostblatt

Avatar von : Lykan ~owo~
Anzahl der Beiträge : 315
Anmeldedatum : 02.02.20
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 66 EmptyMo 26 Jul 2021, 15:34







Schwalbenjunges

SchattenClan Junges


Die kleine Kätzin war in ihrem Schmollen vertieft. Wie gut es tat, zu schmollen und so richtig in seiner Schmach zu versinken. Das würde sie sich merken!
Sie hatte doch noch so viel machen wollen. Und jetzt wurde sie daran gehindert.. Und müde wurde sie auch noch!
Frustriert quiekte das Junge. Manchmal war diese Welt so blöd..
Da kam auf einmal das kleine Fellknäul von nebenan angerobbt und stieß auf das selbe Hindernis wie die Kätzin. Den Wurm.
Sie hob keck die Nase, um zu schauen, welche Lösung der sich wohl einfallen lassen würde. Gewiss war ihr Schmollen die tollste!
Doch dann passierte etwas ganz und gar unerwartetes, denn der Kleine öffnete sein Mäulchen und grub diese spitzen Dinger darin - Zähne, wie sich sicher bald herausstellen sollte - in den Wurm.
Vor Schreck über so viel Gewalt zuckte die Kätzin zusammen. Sowas hatte sie noch nie erlebt! Von Anfang an hatte sie gewusst, dass er wehtat! Er war der Schmerz..!
Etwas in ihren Instinkten sagte ihr, dass das, was er da getan hatte, unfreundlich war. Bestimmt tat es weh..
Und da regte sich auf einmal etwas in ihr, denn eigentlich wollte sie auch ihre Zähnchen ausprobieren, aber etwas hinderte sie. Hätte sie den Flausch-Wurm schon besser gekannt und gewusst, dass er zu ihrer Mutter gehörte, so hätte sie sich wahrscheinlich auf ihren Bruder gestürzt und ihre Mutter verteidigt.
Jetzt allerdings, wo der Wurm noch ein Feind - und zwar ein nicht wegen seiner Flauschigkeit zu unterschätzender! - war, fühlte sie eine tiefe Verbundenheit. Er hatte sich für sie in den Kampf gestürzt!
Sie miaute laut und stürzte sich dann nach vorne. Ihr Bruder hatte für die gegen den Feind gekämpft! Sie fühlte eine große Wärme in ihrer Brust und schmiss sich gegen das Fellbündel. Es ratterte ganz laut und komisch in ihrer Kehle, als sie ihr Köpfchen an seine Wange drückte und ihr Gesicht in seinem herumschmierte und bald würde sie wissen, dass es genau solche Situationen waren, in denen man schnurrte.
Ganz vergessen war der Wurm und die kannibalische Seite dieses unschuldigen Fellknäuls - möge sie für immer schlummern und sich nie noch einmal gegen ihre Mama erheben! - und Schwalbenjunges wackelte überglücklich mit ihren Pfötchen auf ihrem Bruder herum.
Dann wurde sie unglaublich müüüüde und schon bald verwandelte sich das Strampeln und träges Wackeln. Die kleine sank also schon bald in einen tiefen, glücklichen Schalf und immerzu dachte sie: Wir sind jetzt ein Team! Gemeinsam gegen die Würmer!


Angesprochen: -
Erwähnt: Falkenjunges, Tigerblüte
Standort:auf Falkenjunges basically
Zusammenfassung: findet Schmollen super, bemerkt dann die Brutalität ihres Bruders und findet es so super, dass sie über den Kampf gegen den Wurm (rip Tigerblütes Schwanz) mit ihm bondet, pennt dann ein

Code by Esme

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

200x200dem3avj-d02e99f2-6e9d-41b5-9d19-95940dc71714


Art by onlysomeonerandom on dA
Nach oben Nach unten
Raiden Shogun
Admin im Ruhestand
Raiden Shogun

Avatar von : ZeonXeria on dA, Character "Raiden Shogun / Baal", Genshin Impact
Anzahl der Beiträge : 4959
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 66 EmptyMo 26 Jul 2021, 18:54




Tigerblüte119
We are ruthlessly willing to do what it takes to protect our great Clan.
SchattenClan Königin


Schnurrend nickte die Königin, als sie vernahm, dass ihr Gefährte sich nun auf den Weg machen würde, um das Moos für sie zu holen. Tigerblüte war sein Blick nicht entgangen, doch sie sprach ihn nicht darauf an. Kometensturm hatte noch keine Junge groß gezogen und würde sich noch daran gewöhnen müssen, dass Junge auch erzogen werden musste. Daran führte kein Weg vorbei und wenn sie eine gute Kommunikation mit den Jungen aufbauten, von Beginn an, so würden diese Tadel nicht nutzlos sein. Schließlich hatte die Tigerkätzin nicht vor, ihre Junge wegen jeder Kleinigkeit zu rügen, sondern nur dann, wenn es wirklich angebracht war. Die beiden sollten genug Raum zur eigenen Entwicklung erhalten, Kometensturm und Tigerblüte waren da, um ihnen auf diesem Weg zu helfen.
Ihr Gefährte verschwand also, doch er kam schnell wieder mit allem, was sie für Nest und Kraft brauchte. Sogleich streckte sich Tigerblüte dem mit Wasser getränkten Moosball entgegen, presste ihre Schnauze an diesen und leckte die Tropfen des Wassers gierig auf. Die Nachwirkungen der Geburt trafen sie noch, doch mit diesem Wasser ging es ihr zumindest etwas besser. Die Königin konnte es kaum mehr erwarten, bis sie sich diese Dinge selbst holen könnte, doch bis dahin würde sie mit ihren Jungen die Zeit in der Kinderstube genießen.
Ein leises Fauchen entwich der Königin, als spitze Zähnchen sich in ihren Schwanz bohrten. Sogleich zog sie diesen von Falkenjunges weg und schenkte ihm einen kurzen, erbosten Blick. Die Reaktion ihrer Tochter überraschte sie allerdings, denn diese schmiegte sich sogleich an ihren Bruder und schnurrte erfreut. Zwar schlief sie nach einer Weile durch diese Tätigkeit ein, doch zu sehen, dass die beiden sich verstanden, erwärmte der Königin das Herz.
"Könntest du kurz auf die beiden aufpassen, während ich schnell ein neues Nest mache? Danach werden wir uns wohl noch einmal ausruhen. Vielleicht sind sie ja morgen soweit, um das Lager zu erkunden!"
Damit machte sich Tigerblüte auch schon ans Werk, baute das neue Nest und schob es an die Wand des Baus. Aus dem alten Nest sammelte sie die anderen beiden Junge, leckte Kometensturm dankend über die Wange und schob die alten Nestmaterialien zusammen. Sie würde sie morgen zum Schmutzplatz bringen.
Mit diesem Gedanken glitt sie in ihr Nest, zog die schlafende Schwalbenjunges, sowie den wachen Falkenjunges an sich, und hob dann den Kopf, um ihren Gefährten zu betrachten.
"Und, großer Krieger, was machst du nun?", fragte Tigerblüte sanft und kuschelte sich tiefer ins Nest, ihren Blick liebend auf den Kater gerichtet. Gewiss würde er baldig wieder zu seinen Pflichten zurückkehren müssen, etwas, dass sie nicht verhindern konnte, so gerne, wie sie das auch wollte. Mohnstern und Gewitterbrand brauchten schließlich alle verfügbaren Krieger, um genug zu jagen. Es mochte zwar Blattgrüne sein, doch wie lange würde es dauern, bis der Blattfall kam? Sollten sie nicht jetzt genug fressen und die Zeit zum jagen nutzen? Nachdenklich schnippten ihre Ohren und ein leises Schnurren verließ ihre Kehle. Der Clan würde es schon schaffen. Sie selbst würde die Zeit in der Kinderstube genießen, ihren Jungen beim großwerden zusehen. Oh, sie war noch lange nicht bereit, sie in den Schülerbau zu verabschieden.

Zusammenfassung: Ist froh über das Wasser, welches sie trinkt. Wird von Falkenjunges angegriffen, ist darüber kurz erzürnt, freut sich allerdings, dass Schwalbenjunges sich so mit ihrem Bruder versteht. Baut dann ein neues Nest, zieht mit ihren Jungen in dieses um und beginnt eine Konversation mit Kometensturm.
Code by Esme

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

You guys see all these cats?




They are all part of a Clan: WindClan. And you are, too.


Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : brandy-snap deviantart
Anzahl der Beiträge : 1470
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 66 EmptyDo 29 Jul 2021, 15:52




o Morgentau o

SchattenClan | Königin | weiblich | #16


Morgentau hob langsam den Kopf, als ein Sonnenstrahl sie and er Nase kitzelte. Verschlafen blinzelte sie in Richtung des Eingangs zur Kinderstube und stieß einen langen Gähner aus. Dann wanderte ihr Blick sofort zu ihren Söhnen, die sie alle nacheinander einmal kräftig ableckte.
Dann stand sie vorsichtig aus dem Nest auf und streckte alle ihre Glieder, die sich vom langen liegen in der selben Postion ziemlich steif anfühlten.
Ihr Ohr zuckte, als sie nun langsam wach genug war, um auf die Konversation anderer Katzen ind er Kinderstube aufmerksam wurde. Sie überlegte einen Moment, ob sie die beiden überhaupt stören sollte, dann kam sie sich aber schrecklich unfreundlich vor und sie wollte sich mit allen ihren Baukameradinnen gut stellen.
“Guten Morgen Tigerblüte, Kometensturm”, begrüßte sie das Paar und blickte neugierig zu den Jungen der beiden. Tigerblüte hatte sich scheinbar gerade ein neues Nest gebaut und Morgentau nahm sich vor, im laufe des Tages ebenfalls ihr Nest zu wechseln.
“Ich bin gerade auf dem Weg zum Frischbeutehaufen. Soll ich euch etwas mitbringen?”, fragte sie dann höflich.


Erwähnt: Azur-, Wiesel- und Habichtjunges (ind), Schwalben- und Falkenjunges (ind)
Angesprochen: Kometensturm und Tigerblüte
Ort: SC Kinderstube


Zusammenfassung: Wacht auf und streckt sich. Fragt Kometensturm und Tigerblüte, ob sie ihnen etwas vom FBH mitbringen soll.

Code by Moony, angepasst Esme

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

pic by Sangonomiya Kokomi
Nach oben Nach unten
Sangonomiya Kokomi
Chatmoderator
Sangonomiya Kokomi

Avatar von : Lykan
Anzahl der Beiträge : 5718
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 66 EmptyFr 30 Jul 2021, 18:49

Daunenschweif
SchattenClan  Kriegerin
Hold onto hope if you got it, don't let it go for nobody. They say that dreaming is free, but I wouldn't care what it cost me.
Ruhig wartete Daunenschweif, bis die beiden Schülerinnen fertig waren und tappte dann mit ihnen zum Lagerausgang. Sie hatte Dunstpfote noch fertig essen lassen, schließlich sollte diese nicht mit leeren Magen raus. »Alles gut«, versicherte sie ihr, nachdem sie sich bei ihnen eingefunden hatte. Dann konnten sie ja jetzt los. Noch einmal warf sie einen Blick auf Wolfsblut, war sich allerdings nicht sicher, ob sie den Ausdruck des Kriegers richtig deuten konnte, und wartete noch, bis auch er sich zu ihnen gesellen würde. Sie konnten ihr Gespräch ja auf dem Weg noch forsetzen. Vorausgesetzt, er hatte überhaupt Lust dazu.
Die Zweite Anführerin, die wohl auch die Leitung der Patrouille übernehmen würde, war gleich als erstes losgelaufen, während Daunenschweif sich noch einmal streckte. Dann schlüpfte sie hinter den anderen aus dem Lager und versuchte, zu ihnen aufzuholen.

----------> SchattenClan Territorium
Erwähnt: Gewitterbrand, Phytonpfote, Dunstpfote, Wolfsblut
Angesprochen: //
007

Code by Nesselgift



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

toyhouse
SchattenClan-Lager - Seite 66 Titell11

Nach oben Nach unten
Sonnenflamme
Anführer
Sonnenflamme

Anzahl der Beiträge : 461
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 66 EmptySa 31 Jul 2021, 16:15

Mondschatten
SchattenClan-Krieger    #001

Genüsslich streckte ich meinen Körper durch, dabei aber so dass ich niemanden traf, nachdem ich aufgewacht war. Nach der Dehnung setzte ich mich auf und putzte mich von oben bis unten gründlich. Entfernte dabei einen kleinen Haarknoten. Danach glättete ich mein Fell bis es leicht an meinem Körper anlag. Anschließend sah ich kurz zu meiner Gefährtin, ehe ich aufstand und aus dem Kriegerbau tappte. Außerhalb sah ich kurz um und setzte mich dann neben den Eingang zum Kriegerbau hin.

Erwähnt: Schwarzeis
Angesprochen: xxx
Nach oben Nach unten
Frostblatt
2. Anführer
Frostblatt

Avatar von : Lykan ~owo~
Anzahl der Beiträge : 315
Anmeldedatum : 02.02.20
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 66 EmptySa 31 Jul 2021, 19:20

Dunstpfote



Erleichtert, dass sie keinen Ärger bekam, hüpfte sie zum Ausgang. Sie lächelte Pythonpfote im Vorbeigehen schüchtern zu, dann schlüpfte sie hinter Daunenschweif aus dem Lager.
Die Sonne kam hinterm Horizont hervor und warf neblige Schatten in den Kiefernwald. Schon bald würde es so heiß werden, dass der Nebel sich verzog und sie war froh, auf einer Jagdpatrouille zu sein und somit hoffentlich ihren schwarze Pelz unter den schattigen Bäumen halten zu können, statt sich an den Grenzen in die pralle Sonne zu stellen.
Es fühlte sich gut an, die Muskeln zu bewegen, auch wenn sie noch ein klein wenig Muskelkater von der letzten Trainingseinheit mit Drachenjäger verspürte.
Sie zog an die Spitze der Patrouille neben Wolfsblut und Gewitterbrand und fühlte sich gut, so vorne mit dabei. Heute würde sie etwas fangen, sie würde eine Menge Beute mit nach Hause bringen und dann würde sie Finsterkralle von ihrem Kampftraining und ihren Jagderfolgen erzählen können! Und wer weiß, vielleicht würde sie sogar mit zu der nächsten großen Versammlung dürfen, der Mond war schließlich fast voll.
Und vor allen - sie wollte Kriegerin werden. Endlich Kriegerin sein, davon träumte sie schon ewig. Und wenn sie sich heute gut anstellte, vielleicht war das dann gar nicht mehr so lang hin!

tbc.: SC-Territorium

Erwähnt: Daunenschweif, Pythonpfote, Wolfsblut, Gewitterbrand, Finsterkralle
Angesprochen: //

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

200x200dem3avj-d02e99f2-6e9d-41b5-9d19-95940dc71714


Art by onlysomeonerandom on dA


Zuletzt von Frostblatt am So 01 Aug 2021, 19:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Palmkätzchen
Moderator im Ruhestand
Palmkätzchen

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 2607
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 66 EmptySo 01 Aug 2021, 16:19




Drachenjäger


SchattenClan | Krieger


Der Kater war zu Sonnenaufgang aufgestanden und hinaus gewandert, um sich ein Frühstück zu genehmigen. Dort sah er zu, wie seine Schülerin zur Jagd mit Gewitterbrand eingeteilt wurde und musste schmunzeln. Das war sicher eine interessante Erfahrung für die junge Katze und Drachenjäger hatte heute frei. Auch wenn er seine Aufgabe als Mentor nun ernst nahm und die Kleine auch schon ins Herz geschlossen hatte, er war froh, sich heute nicht mit ihr beschäftigen zu müssen. Er war auch nicht mehr der Jüngste und reckte sich nach seinem Frühstück gemütlich in der Sonne.


Erwähnt: Dunstpfote [id], Gewitterbrand

Angesprochen: xx

Standort: Am Lagerrand

Zusammenfassung: Frühstückt und genießt die Sonne - kann gerne angesprochen werden!
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Krähenpfote

I'm from tumblr
MohnsternSonnengeist

Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12970
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 66 EmptyMi 04 Aug 2021, 08:15

Krähenstaub


(Vertretung)

Krieger | SchattenClan



Himmelslied schien darüber nachzudenken, dass es auch andere Lebensweisen gab als die eines Kriegers und für einen Moment fragte ich mich, ob Schwachpfote nicht als Hauskatze besser aufgehoben gewesen wäre. Als Heiler konnte ich mir den jungen Kater beim besten Willen nicht vorstellen. Schließlich musste ein Heiler stressresistent sein und immer genau wissen, was für Kräuter er brauchte. Der grauweiße Schüler hingegen schien mir nicht wirklich belastbar zu sein und um sein Leben außerhalb des Clans selbst zu schlagen, war er wohl auch nicht die richtige Katze. Wäre er als Hauskätzchen geboren, würden sich Zweibeiner um ihn kümmern, wenn auch auch wohl kein richtiger Kater mehr wäre und sollte er den Clan jemals verlassen, würde er wohl genau dort enden, wie ich vermutete. Dennoch war er nun einmal ein Mitglied des SchattenClans und wenn er nicht nur ein zusätzlicher Magen zum Stopfen sein sollte, musste er sich nützlich machen und einen Beitrag zum Clanleben leisten so wie jede andere Katze auch.
Ich denke schon, dass er das könnte, miaute ich mit einem kurzen Blick zum Lagerausgang. Er müsste schließlich hauptsächlich das richtige Material finden und das springt im Gegensatz zu einem Frosch nicht weg. Meine Schnurrhaare zuckten leicht. Und mit der Zeit lernt man auch, wie man die Stücke einarbeiten muss, um den Bau zu verbessern. Es ist eine Arbeit, wo er genug Zeit hätte, es richtig zu machen. Meine Schweifspitze zuckte leicht, als Himmelslied die Pflege der Ältesten erwähnte. Die natürlich auch, wenn es gerade nicht so viele Schüler gibt, stimmte ich zu. Wenn Abendhimmel jemanden zum Kräutersammeln braucht, könnte er ihn auch mitnehmen, schlug ich vor. Als Heiler würde Schwachpfote wohl nichts taugen, aber wenn man ihm genau sagt, wonach er schauen soll, würde er vielleicht beim Sammeln helfen können. Aber die Prüfung müsste bald vorbei sein. Dann wissen wir Genaueres.
Auch wenn ich mir wirklich nicht viel Hoffnung machte, dass der Schüler es geschafft haben könnte ...


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Redet immer noch mit Himmelslied über Schwachpfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 66 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 66 Empty

Nach oben Nach unten
 
SchattenClan-Lager
Nach oben 
Seite 66 von 69Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 34 ... 65, 66, 67, 68, 69  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SchattenClan Territorium-
Gehe zu: