Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Sonnenhoch

Tageskenntnis:
Obwohl es noch warm ist, hat der Wind über Nacht stark zugenommen und auch wenn es noch genügend Beute gibt, machen der Sturm und der warme Regen die Jagd besonders für jüngere und unerfahrene Katzen schwerer. Wald und Wiese sind nass und der Wind weht einem ins Gesicht. Trotzdem ist es noch nicht zu kalt und unangenehm, auch wenn es immer wieder blitzt und donnert.


DonnerClan Territorium:
Obwohl die Bäume ein wenig vor Regen und Wind schützen, ist es der Waldboden nass und es riecht nach Regen. Die Äste beigen sich im Wind und das Wasser tropft von den nassen Blättern nach unten. Im Schutz der Bäume ist immerhin die Jagd leichter, auch wenn das nasse Laub ganz schön rutschig werden kann.


FlussClan Territorium:
Durch den Regen ist der Boden aufgeweicht und auch der Fluss steigt wieder an. Von der Trockenheit der letzten Monde ist nichts mehr zu sehen. Fische sind in der stärkeren Strömung schwerer zu fangen, aber trotzdem gibt es noch mehr als genug.


WindClan Territorium
Der Wind fegt den warmen Regen über das Moorland hinweg und weicht den Boden auf. Die wenigen Büsche bieten wenig Schutz und der aufgeweichte Boden erschwert unerfahrenen Katzen die Jagd. Blitze sind über dem offenen Land gut zu sehen.


SchattenClan Territorium:
Auch hier regnet es und Frösche gibt es noch einige. Auch sonst ist die Beute nicht zu selten, auch wenn die Jagd durch den Sturm ein wenig erschwert wird. Der Clan kann also noch einigermaßen leicht versorgt werden, zumal es im Nadelwald einiges an Beute gibt.


WolkenClan Territorium:
Die Vögel haben sich in den Schutz der Baumkronen zurückgezogen, was die Jagd etwas erschwert. Die nasse und damit teilweise rutschige Rinde der Bäume macht das Klettern für unerfahrene Katzen schwierig.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich vom Sturm unbeeindruckt, auch wenn der Wind an ihren Blättern reißt. Die Luft ist feucht vom Regen, aber es gibt auch noch einiges an Beute, die sich blicken lässt, sobald keine Katze mehr in der Nähe ist.


BlutClan Territorium:
Im Spätsommergewitter gehen die Zweibeiner mit ihren Hunden lieber kurze Runden und so ist es ein wenig sicherer. Nur Streuner und fremde Katzen sind noch eine Gefahr, da die Zweibeiner möglichst zuhause bleiben. Der Wasserstand des Stroms ist höher als normal und vor den Monstern auf den Donnerwegen sollte man sich in Acht nehmen!


Streuner Territorien
Auch hier weht einem der Sturm die warmen Regentropfen ins Gesicht und es riecht nach Wald. Beute gibt es besonders im Unterholz noch genug, auch wenn sie sich seltener ins offene nach draußen wagt. Abenteuerlustige Hauskätzchen gibt es bei diesem Wetter eher weniger, aber Streuner sind durchaus anzutreffen.


Zweibeinerort
Die meisten Hauskätzchen warten das Gewitter in den Nestern ihrer Zweibeiner ab, oder setzen maximal eine Pfote in den Garten, wenn es ihnen drinnen zu stickig wird. Aber lange bleibt bei diesem Wetter kaum eine Hauskatze draußen sitzen, schließlich gibt es Angenehmeres!



 

 DonnerClan Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 29 ... 55, 56, 57  Weiter
AutorNachricht
Leah
Hilfsmoderator
Leah

Avatar von : Frostblatt <3
Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 56 EmptySo 13 Sep 2020, 19:32





Enzianjunges

Junges | DonnerClan | #009


Der kleine Kater hatte nur einige Stunden die Augen geschlossen, der Mond war in dieser Zeit über ihnen hinweg gewandert und als er kurz davor war vollkommen im Horizont zu verschwinden hatte der gemusterte seine blauen Augen wieder aufgeschlagen.

Er lag mittlerweile am Rande des Nests – er musste sich im Schlaf wohl bewegt haben-, seine Nase war gefüllt mit Nestmaterial, welches ihn erst mal dazu brachte lautstark zu niesen. Heftig schüttelte er den Kopf, rieb kräftig mit der Pfote über seine Nase und grummelte quasi lautlos.

Mit müden Augen musterte er seine Geschwister, welche eng an ihre Mutter gedrängt lagen. Spinnenjunges schlief, während Schieferjunges das Geschehen in ihrem Bau zu beobachten schien. In den letzten Monden hatte der kleine Kater durchaus verstanden, wer zu seiner Familie gehörte und wer nicht. So erkannte er Eisenkralle sofort, während er mit einer der Katzen jedoch nichts anfangen konnte. (Waldseele) Der bräunliche Kater mit den dunkleren Streifen kam ihm vollkommen unbekannt vor. Um einiges sicherer, als bisher erhob der Kater sich auf die Pfoten, leckte ein paarmal über seinen – viel zu langen – und viel zu unordentlichen Pelz, bevor er sich aus dem Nest herausarbeitete.

Sein Blick war ein wenig nachdenklich, während er von Saphirsee zu seiner Mutter und anschließend zu seinem Vater schaute, welcher sogar etwas für sie mitgebracht hatte wie es schien. Mit vorsichtigen Schritten trabte der gemusterte auf seinen Vater zu, steckte die Nase dabei in die Wühlmaus, welche direkt vor ihrem Nest abgelegt war und spürte wie sich sein kleiner Magen bei dem Gedanken an feste Nahrung zusammenzog.

Kurz schaute er zu Eisenkralle hoch, welcher grade davon sprach, die Beute für sie mitgebracht zu haben, lächelte ein wenig verhalten, bevor er einen kleinen Biss aus dem Körper der Wühlmaus zog. Er hatte noch nicht oft alleine und selbstständig gefressen, jedoch roch die Beute zu verführerisch um sie nicht anzurühren. Nur einen Bissen später leckte er sich über die Lippen, riss sein Maul zu einem Gähnen auf, bevor er sich einmal dankbar an seinen Vater schmiegte.

Dem fremden Kater warf er lediglich einen kurzen Blick zu, seine Aufmerksamkeit wurde nämlich – freiwillig oder nicht – von etwas ganz anderem in Anspruch genommen. Ohne noch auf die Katzen hinter sich zu achten schlenderte er auf den Ausgang des Baus zu und steckte den Kopf hinaus. Direkt im Eingang setzte er sich, den Blick in Richtung des Heilerbaus gerichtet, wo er am frühen Abend noch von der grau gemusterten Katze (Wisperwind) zurückgebracht worden war. Er erinnerte sich noch ganz klar an die Worte der Heilerin, welche ihm versichert hatte, dass er sie nochmal besuchen dürfte, wenn er das denn wolle.

Und irgendwie wollte er.

Die Gerüche des Baus waren noch immer präsent in seiner Nase, irgendetwas daran hatte sein Interesse geweckt und es war schwer an etwas anderes zu denken. So saß er einige Zeit im Eingang der Kinderstube, starrte weiter und fragte sich, ob er seine Mutter – oder aber Eisenkralle – einfach fragen sollte, ob er Eichenblatt besuchen durfte, sobald sie wieder im Lager war.

Er hatte noch kein Wort mit einer anderen Katze gewechselt, er war zwar dazu in der Lage, jedoch bevorzugte er bisher immer die nonverbale Kommunikation mit anderen. So verblieb er an seiner Position, den Blick wechselnd über den Lagerplatz schweifen lassend, um ja nicht das eintreffen der Katzen zu verpassen, welche der großen Versammlung beigewohnt hatten zu verpassen.


» Erwähnt: Eichenblatt, Saphirsee, Wisperwind, Eisenkralle, Holunderfell, Spinnenjunges, Schieferjunges, Waldseele
» Angesprochen: /
» Ort: Kinderstube


»Sprechen« | Denken | Katzen

Know the water's sweet but blood is thicker


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Shut up! I'll win

DonnerClan Lager - Seite 56 Ae044dfe2b7692a84cb4655d813032af1

That's what it means to be a hero

*Relations* *Wanted*

Funkenwut by Stein:
 

Nach oben Nach unten
Sandsturm
Schüler
Sandsturm

Avatar von : Von pixabay
Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 31.07.20
Alter : 13
Ort : Bayern XD

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 56 EmptyDi 15 Sep 2020, 19:00






Sandsturm



Kriegerin | Donnerclan | #001

Ich öffnete meine Augen ich sah den Kriegerbau. Ich war noch ganz verschlafen aber ich konnte nicht mehr einschlafen. Ich machte einen Herzhaften Gähner und reckte mich. Ich hatte einen seltsamen Traum konnte mich an ihn aber nicht genau erinnern ich wusste nur das ich eine Taube gejagt hatte. Ich schluckte die Erinnerungen an den Traum hinunter. Ich ging hinaus auf die Lichtung und sah mich um ich sah meine Schwester am Rand der Lichtung und putzte sich. Ich trabte langsam in Richtung Frischbeutehaufen und nahm mir eine kleine Wühlmaus sie war mager trotz der Blattgrüne aber sie reichte für mich ich hatte nur einen leichten Hunger. Ich überlegte wo ich mich hinlegen sollte um zu essen. Ich ging zu Libellenfeder ich fragte Hallo, darf ich mich zu dir gesellen? ich setzte mich vor ihr hin und legte die Wühlmaus vor meinen Pfoten ab damit ich die Frage stellen konnte. Ich schnippte mit dem Schwanz.
Reden | Denken | Handeln | Katzen




(c) by Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Sandsturm

"Werden Sie ihn finden?"
"Das weiss nur der Sternenclan"


Ihr dürft ALLE meine Charas anschreiben wenn ihr das wollt sagt mir einfach bescheid damit ich bald antworteten kann.
Nach oben Nach unten
Online
Libellenfeder
Schüler
Libellenfeder

Avatar von : Mashiro <3
Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 15.08.20
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 56 EmptyMi 16 Sep 2020, 11:47






DonnerClan | Kriegerin | weiblich
Libellenfeder


Ich sah auf, als meine Schwester Sandsturm sich zu mir setzte. "Klar", miaute ich und wandte mich wieder meiner Fellpflege zu. "Und guten Morgen", fügte ich noch hinzu. Sie hatte eine kleine Wühlmaus dabei. Ich hatte gemerkt, dass meine Schwester in letzter Zeit etwas zu kurz gekommen war. Ich hatte viel gejagt, damit der Clan wieder zu Kräften kommen konnte und dabei meine wenigen Kontakte ziemlich vernachlässigt. Ich war nun mal nie sehr kontaktfreudig gewesen. Aber ich beschloss mich mehr anzustrengen, zumindest was meine Schwester betraf. "Wie geht es dir?", fragte ich deshalb und bemühte mich, freundlich zu klingen.


Erwähnt: -
Angesprochen: Sandsturm
Ort: DonnerClan-Lager
Geschehen: putzt sich, während ihre Schwester dazu kommt
Sonstiges: -





(c) by Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Hab noch nicht viel RPG Erfahrung, also sagt gerne Bescheid, wenn ich etwas falsch mache
Ihr könnt meine Katzen gerne immer ansprechen. Wenn ich nicht gleich antworte tut es mir leid.

"Worte sind meiner Meinung nach wohl unsere unerschöpflichste Quelle der Magie"
~ Albus Dumbledore


Suche auch noch nach Freunden, Familienmitgliedern oder Gefährten für meine Charaktere. Ihr könnt mich dafür gerne anschreiben^^
Nach oben Nach unten
Nymeria
Moderator
Nymeria

Avatar von : Armadillo <3
Anzahl der Beiträge : 3630
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 20
Ort : Wonderland♥

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 56 EmptyMi 16 Sep 2020, 17:36



Toxinstern

DonnerClan Anführer

All the wisdom to lead...




SternenClan Territorium ;; Baumgeviert >>
Die Nacht war lang gewesen und auch wenn nichts sonderlich außergewöhnliches Vorgefallen war, fühlte der DonnerClan Anführer sich erschöpft - insbesondere angesichts dessen, was es nun noch zu tun gab. Mit großen Schritten trat er durch den Eingang des Lagers und blieb ein wenig abseits davon einen Augenblick lang stehen, die Augen wachsam über das Geschehen im Lager gleitend. Erleichtert stellte er fest, dass alles ruhig zu sein schien - noch immer erwartete ein kleiner Teil von ihm, dass sie zu jeder Zeit einen Überfall zu fürchten hatten. Wahrscheinlich würde diese Angst ihn stets in Alarmbereitschaft halten.
Schneeeule fiel ihm ins Auge, welche offensichtlich in der Nacht Wache gehalten hatte und so gesellte Toxinstern sich zielstrebig zu ihr. Neugierig musterte er die Kriegerin - sie war die erste, der er hatte einen Namen hatte verleihen dürfen, das war schon einige Monde her. Nun schien sie sich gut gemacht zu haben als Unterstützung für den DonnerClan: sie machte - abgesehen von der Unterernährung (ein Problem, welches sich hoffentlich bald von selbst lösen würde) - den Eindruck einer starken Kriegerin.

"Hallo Schneeeule." begrüßte er sie freundlich und mit ruhiger Stimme.
"Du darfst deine Wache nun beenden. Ist alles friedlich geblieben?"
Sie war sicherlich ebenso erschöpft wie die Katzen die ihn begleitet hatten und Toxinstern war ihr dankbar für die Arbeit, welche sie geleistet hatte und zuckte anerkennend mit dem Schweif - auch wenn er bereits vermutete, dass eine äußerst zuverlässige Farnsee dahinter steckte.
"Wenn die Sonne aufgeht halte ich noch eine Versammlung ab, um euch Bericht zu erstatten - danach möchte ich, dass du dich ausruhst."
Besonders pflichtbewussten Katzen musste stets ins Gewissen gerufen werden, dass ihr Schlaf ebenso wichtig war wie das Wohlergehen des Clans von dem sie Teil waren. Schneeeule war wohl eine von ihnen.
Aufmerksam sah der mächtige Kater zu, wie seine Begleiter nach und nach das Lager betraten, bevor sein gelber Blick zu dem Leichnam in seiner Mitte flogen. Ein weiteres Anliegen, um das er sich nach dem Clantreffen kümmern würde.



...all the courage that you need...

Angesprochen: Schneeeule
Erwähnt: Farnsee, Meisensang [id]

...you will find when you see.


Katzen || Sprechen || Denken
We are one.

Code by Mufasa







Stromjunges

DonnerClan Junges

I may look calm...


DC Territorium ;; Hochkiefern >>
Mit bleischweren Pfötchen kam die helle Kätzin hinter Dunkelfuß ins Lager gestolpert. Beinahe drohte die Müdigkeit ihren kleinen Körper zu übermannen, doch ihr erschöpfter, aber tapferer Geist hielt entschlossen dagegen.
In ihrem Maul trug sie die gefangene Beute, doch auf dem Heimweg hatte sie sich entschlossen, dass ihre Mutter die Maus kriegen sollte, die sie erschnuppert und heimgebracht hatte. Schließlich war Meisensang so schrecklich traurig darüber gewesen, dass Dornenjunges jetzt in einem anderen Clan unter der Erde war. Ne - im Himmel hatte Dunkelfuß ja erzählt. Auch wenn es Stromjunges noch immer ein Rätsel war, wie ihr Bruder von unter der Erde auf einmal den weiten Weg bis hinauf zum Sternenverlies gemacht haben sollte.

Unbewegt und kalt lag Stromjunges Mutter da und unweigerlich wurde dem Kätzchen klar, dass auch sie nun nicht mehr bei ihnen war. Und Funkenjunges bestätigte ihren Verdacht.
"Dann kann sie die Maus wohl nicht mehr essen." bemerkte Stromjunges, welche die Beute auf den Boden und sich selber plump auf ihr Hinterteil hatte fallen lassen. Mit trostlosen Augen betrachtete sie das ausdrucklose Gesicht der Kätzin, die in Wirklichkeit gar nicht ihre Mutter war. So sehr sie es auch versuchte, da war einfach keine Trauer und auch nichts vergleichbares. Allerhöchstens Enttäuschung darüber, dass alles was am Tag passiert war die Freude über ihren schönen Ausflug so sehr dämpfte. Andererseits wäre der ja auch nie zustande gekommen, wenn Dornenjunges nicht auf einmal eingeschlafen wäre.

Mehr Gefühle ließen das Alter und die Erschöpfung der Kleinen nicht zu. Vorsichtig hob sie ihre Maus auf und watschelte damit zu ihrem Bruder, um sich liebevoll an ihn zu schmiegen. Sie fühlte sich nicht allein, im Gegenteil: sie hatte das Gefühl gut behütet zu sein und wollte, dass auch Funkenjunges wieder fröhlich war.
"Kann ich auch bei dir schlafen, Dunkelfuß?" miaute sie und sah den Ältesten mit erwartungsvoll funkelnden Augen an, während sie sich wieder ein wenig von dem anderen Kater löste. Dann schob sie die Beute in seine Richtung.
"Du darfst auch meine Maus haben."
Sie würde darauf verzichten sie einem der Anführer zu geben - offen gestanden hatte sie vor dem großen schwarzen auch ein bisschen Angst.


...but in my head I've killed you three times.
Angesprochen: Dunkelfuß
Erwähnt: Dornenjunges, Meisensang, Funkenjunges/div>

Katzen || Sprechen || Denken


Code by Mufasa



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

All that you are
DonnerClan Lager - Seite 56 Nala-Comm-png-kl
is all that I'll ever need.
Danke Frost.<33



N y m e r i a   x   A r y a :
 

ღ ღ ღ


Nach oben Nach unten
Sandsturm
Schüler
Sandsturm

Avatar von : Von pixabay
Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 31.07.20
Alter : 13
Ort : Bayern XD

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 56 EmptyMi 16 Sep 2020, 19:54






Sandsturm



Donnerclan | Kriegerin | #002

Ich war mir nicht sicher ob Libellenfeder ja sagen würde wir hatten schon lange nicht mehr miteinander gesprochen. Ich war mit meinen Krieger Pflichten sehr beschäftigt ich hatte mir auch nicht mehr genug Zeit genommen, um gemütlich zu essen ich schlang meistens alles in mich hinein und ging gleich zur Jagd. Als sie ja sagte nahm ich die kleine Wühlmaus auf und legte mich neben Libellenfeder Mir geht es gut. Ich habe in letzter Zeit viel zu tun nur. Wie geht es dir? Ich nahm einen großen Bissen von der Maus der wohlige Geruch von frischer Beute stieg in meine Nase. Ich schluckte den Bissen hinunter. Ich nahm noch einen und leckte mir dann das Maul. Die Maus war verputzt. Jetzt begann ich mit meiner Fellpflege mein Fell war zerzaust und verfilzt
Reden | Denken | Handeln | Katzen




(c) by Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Sandsturm

"Werden Sie ihn finden?"
"Das weiss nur der Sternenclan"


Ihr dürft ALLE meine Charas anschreiben wenn ihr das wollt sagt mir einfach bescheid damit ich bald antworteten kann.
Nach oben Nach unten
Online
Libellenfeder
Schüler
Libellenfeder

Avatar von : Mashiro <3
Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 15.08.20
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 56 EmptyMi 16 Sep 2020, 20:49






DonnerClan | Kriegerin | weiblich
Libellenfeder


Sandsturm begann neben mir ihre Wühlmaus zu essen. Nachdem sie meine Frage beantwortet hatte, fragte sie mich ebenfalls, wie es mir ging Gut soweit. Ich konnte endlich mal wieder ausschlafen. Ich musterte meine Schwester. Auch an ihr war die letzte Zeit nicht spurlos vorübergegangen. Aber ich glaubte nicht, dass ich mir Sorgen machen musste. Sie begann ihr Fell zu putzen. Ich spitzte meine Ohren und lauschte in den Wald. Wenn ich mich nicht täuschte, konnte ich kleine Pfoten durch das Gebüsch rascheln hören. Hast du später Lust, mit mir jagen zu gehen?, wandte ich mich an Sandsturm


Erwähnt: /
Angesprochen: Sandsturm
Ort: DonnerClan-Lager
Geschehen: redet mit Sandsturm
Sonstiges: /





(c) by Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Hab noch nicht viel RPG Erfahrung, also sagt gerne Bescheid, wenn ich etwas falsch mache
Ihr könnt meine Katzen gerne immer ansprechen. Wenn ich nicht gleich antworte tut es mir leid.

"Worte sind meiner Meinung nach wohl unsere unerschöpflichste Quelle der Magie"
~ Albus Dumbledore


Suche auch noch nach Freunden, Familienmitgliedern oder Gefährten für meine Charaktere. Ihr könnt mich dafür gerne anschreiben^^
Nach oben Nach unten
Sandsturm
Schüler
Sandsturm

Avatar von : Von pixabay
Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 31.07.20
Alter : 13
Ort : Bayern XD

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 56 EmptyMi 16 Sep 2020, 21:10






Sandsturm



Donnerclan | Kriegerin | #003

Ich würde gerne mit dir jagen gehen ich war in letzter Zeit immer nur alleine auf der Jagd ein bisschen Gesellschaft wird mir gut tun ich musste schnurren der Gedanke mit meiner Schwester endlich wieder jagen zu gehen war toll. Ich schmeckte den ekligen Geschmack von Staub ich hatte mich lange nicht mehr geputzt. Ich leckte noch die letzte Abstehende Stelle meines Fells ab und mein Fell war jetzt nach langer Zeit wieder geglättet. In letzter Zeit hatte ich nicht viel Zeit gefunden zum putzen. Ich bin am Morgengrauen los gezogen immer und bei Sonnenuntergang kam ich mit viel Beute wieder. Jeden Abend schmerzten meine Pfoten aber ich wollte meinen Clan so nützlich wie möglich erscheinen.
Reden | Denken | Handeln | Katzen




(c) by Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Sandsturm

"Werden Sie ihn finden?"
"Das weiss nur der Sternenclan"


Ihr dürft ALLE meine Charas anschreiben wenn ihr das wollt sagt mir einfach bescheid damit ich bald antworteten kann.
Nach oben Nach unten
Online
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12355
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 24
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 56 EmptyDo 17 Sep 2020, 20:48

Eisenkralle

"I can’t deny that I’ve failed and I can’t even promise that it will never happen again. But I’ll do the best I can to get it right this time. And I promise you I’ll keep trying."

DonnerClan | Krieger


Meine Schnurrhaare zuckten leicht und ich schenkte Schieferjunges ein Schnurren, als der kleine Kater sich mir zuwandte. Mein Sohn sah erst die Maus an, dann zu mir und er war schon so viel größer geworden. Trotz der Hungersnot sahen er und seine Brüder stark und einigermaßen kräftig aus, auch wenn sie Hunger gelitten haben mussten. Nur zu gut, dass es wieder Beute gibt, ging es mir durch den Kopf, wobei ich mich Enzianjunges zuwandte, der einen Bissen von der Maus genommen hatte. Und das würde ja jetzt hoffentlich auch noch eine Zeit lang so bleiben, damit der Clan und auch meine Jungen wieder zu Kräften kommen konnten. Die Hungersnot hatte an uns allen gezerrt und wenn die Blattleere zu früh hereinbrach ... Ich betete zum SternenClan, dass das nicht geschah.
Ich spürte Enzianjunges kleinen Körper an meinem und leckte dem kleinen Kater sanft über den Kopf, bevor ich mich wieder an Schieferjunges wandte. Möchtest du auch etwas fressen?, fragte ich meinen Sohn freundlich, wobei ich die Maus ein wenig in seine Richtung schob. Es ist noch genug für dich da. Dann wandte ich mich wieder an Enzianjunges, der sich in den Eingang der Kinderstube gesetzt hatte. Worauf wartest du denn?, fragte ich den kleinen Kater freundlich. Möchtest du rausgehen?


Angesprochen: Schieferjunges, Enzianjunges
Standort: In der Kinderstube
Sonstiges: //
Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Niyaha, Finsterkralle & Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 56 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Palmkätzchen
Moderator im Ruhestand
Palmkätzchen

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 2503
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 56 EmptyFr 18 Sep 2020, 14:17




Bernsteinkralle


DonnerClan | Krieger


Es war die Sonne, die den Kater weckte. Er hatte nach seinen Nachtschichten im Lager fast zwei ganze Tage geschlafen!

Wie von einer Biene gestochen sprang er aus seinem Nest, ordnete das lange Haar seines Pelzes zurecht und spazierte dann aus dem Kriegerbau hinaus auf die Lichtung, die im dämmrigen Licht des Sonnenaufganges lag. Die Katzen der Großen Versammlung waren schonwieder hier, doch glaubte Bernsteinkralle nicht, dass Toxinstern schon seine Ansprache gehalten hatte.

Es war en seltsames Gefühl, den schwarzen Kater als Anführer zu sehen, wo er doch sein Freund war. Doch seit der Stern seinen Namen begleitete, hatten sie kaum mehr ein Wort miteinander gewechselt.

Noch wichtiger als sein Freund aber war eine Kätzin. Durch die Arbeit am Lager hatte er auch mit Schwarzwolke nichts mehr unternommen. Das schlechte Gewissen nagte in seinen Knochen und er ließ seinen Blick suchend im Lager schweifen, während er auf den Frischbeutehaufen zuging.


Erwähnt: Toxinstern, Schwarzwolke

Angesprochen: xx

Standort: Frischbeutehaufen

Sonstiges: Darf gerne angesprochen werden c:
(c) Palmkätzchen





Krähenblick


DonnerClan | Krieger


Die Sonne weckte den Kater und er öffnete blinzelnd die Augen. Der Geruch bekannter Katzen strömte in seine Nase, doch waren es nicht die, die er erwartet hätte.

Als er die Augen öffnete, stellte er fest, im Kriegerbau zu liegen. Ganz hinten in der Ecke hatte er gelegen und setzte sich nun verwirrt auf. Erst langsam kam die Erinnerung und die Erkenntnis, dass er nun ein Krieger war. Krähenblick.

Schnell ordnete er seinen Pelz, bevor er hinaus auf die Lichtung ging. Die Sonne ging gerade auf und tauchte das Lager in ein angenehmes Licht. Trotz des Regens, der auf das Dach der Bäume über ihnen trommelte. Es war ein seltsames Gefühl, Krieger zu sein. Krähenblick war immer der Meinung, nicht gut genug zu sein. Er glaubte immer noch, sich beweisen zu müssen. Und trotzdem trug er einen Kriegernamen?

Als der Kater gen Himmel blickte, fiel ihm ein einzelner Tropfen Wasser ins Gesicht und er schüttelte seinen Kopf.

Da sprang ihm Toxinstern ins Auge, der gerade von der Großen Versammlung heimgekehrt sein musste. Er würde sicher gleich davon berichten! Neugierig wartete der Kater darauf, was der Anführer zu sagen hatte.


Erwähnt: Toxinstern

Angesprochen: xx

Standort: Im Lager

Sonstiges: Darf gerne angesprochen werden c:
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Krähenpfote

I'm from tumblr
MohnsternSonnengeist

Nach oben Nach unten
Everlast
2. Anführer
Everlast

Anzahl der Beiträge : 307
Anmeldedatum : 14.06.19
Alter : 13

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 56 EmptyFr 18 Sep 2020, 16:47



Luchskralle

Der goldene Krieger wurde von dem trommelnden Regen geweckt, der sich draußen ergoss. Er blieb seufzend liegen. Der Himmel wurde schon etwas heller, aber es dämmerte immer noch. Die Tage wurden wohl schon wieder kürzer. Luchskralle hatte keine allzu große Motivation für den folgenden Tag und würde ihn am liebsten im Kriegerbau verschlafen. Für ihn war die letzte Zeit irgendwie einsam, auch wenn er jeden Tag mit seinen Clankameraden zusammen war. Es war ja eigentlich nicht anders als sonst, aber er war wohl mit der falschen Pfote aufgestanden.
Er hörte einige Katzen, die im Lager umherstapften und die miteinander redeten. Da viel ihm auch schon die große Versammlung wieder ein. Vielleicht war die Patrouille schon wieder zurückgekehrt. Und schon verbesserte sich Luchskralles Laune.
Er setzte sich auf und unterzog sich einer schnellen Fellwäsche. Dann trat er aus dem Kriegerbau. Die Bäume schützten ihn und die anderen vor dem Regen, was gewiss nicht falsch war. Die Blätter tropften von den schweren Güssen und Luchskralles Pelz wurde etwas nass. Das war aber nicht der Rede wert, als er Toxinstern erblickte. Die Katzen, die bei der großen Versammlung gewesen sind waren wohl wirklich schon zurück. Dann müsste der Krieger wohl nur noch auf die Ankündigung von seinem Anführer warten, die bestimmt nicht mehr lange auf sich warten ließ.
Er fragte sich, wie es bei der Versammlung gewesen war und wie es den anderen vier Clans ging. Ob sie wohl auch unter Verlust der Beute gelitten hatten? Der FlussClan ganz bestimmt nicht, dachte Luchskralle angenervt.

Er schaute sich im Lager um und er erblickte einen grau-weiß gefleckten Pelz, der Krähenblick galt. Bei seinem Anblick musste der Kater schmunzeln. Der junge Krieger war bestimmt immer noch ganz aufgeregt, dass er ein Krieger geworden war.
Luchskralle selbst konnte sich natürlich, wie die meisten anderen Krieger auch, ganz genau an seine eigene Ernennung erinnern. Er und Muschelherz hatten gemeinsam ihren Kriegernamen erhalten und das war wohl der stolzeste Tag, den Luchskralle jemals erlebt hatte.

Er schlug eine neue Richtung ein und trottete auf Krähenblick zu. Der andere Kater schien nicht viel zu tun, also hatte der Goldene keinen Grund nicht zu ihm zu gehen.
"Guten Morgen Krähenblick. Hast du gut in deinem neuen Nest geschlafen?" Er blickte den jüngeren Krieger freundlich an und setzte sich neben ihn. "Ist es in Ordnung, wenn ich dir etwas Gesellschaft leiste?" Er blickte sich erneut im Lager um und wartete darauf, dass der Gefleckte auf das Gespräch einging, während der Regen stetig weiterprasselte.

Information

Erwähnt: Toxinstern, Muschelherz, Krähenblick,
Angesprochen: Krähenblick,
Standort: Lichtung
Steckbrieflink
"reden"|denken|erwähnt

Code by ©Birkenblatt

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



"I'll show them…

DonnerClan Lager - Seite 56 Giphy
…the power of the darkness."

 
--------------------------------------------------------------------

Abenddunst von Anakin:
 

Nach oben Nach unten
Kanon
Admin im Ruhestand
Kanon

Avatar von : Bandori
Anzahl der Beiträge : 3724
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 56 EmptyFr 18 Sep 2020, 23:46



✁Dunkelfuß
I miss the good ol' days.

Tief atmete der dunkle Kater ein und schloss die Augen, als Funkenjunges ihm das bestätigte, was er angenommen hatte. So klein und doch war sein Leben bereits von so viel Schmerz geprägt, dass selbst Dunkelfuß es als Ungerechtigkeit ansah. Der Älteste spürte einen stechenden Schmerz an seinen Schläfen, welcher ihm nicht nur signalisierte, dass all die Geschehnisse zu viel für seinen alten Körper war, sondern auch dass die Müdigkeit immer stärker an ihm zu zerren begann. Nicht nur an ihm, wie es aussah.
Es war, als hätte er all seine positiven und aufmunternden Worte für den Tag ausgeschöpft, und stumm legte Dunkelfuß seinen buschigen Schweif um Funkenjunges, um ihn wenigstens physisch Trost zu spenden. Wenn er ehrlich war, gab es auch nichts zu sagen. Nichts, was die Situation auch nur im Geringsten leichter für den Kleinen machen würde.
»Du bist bei mir willkommen«, erwiderte er ihm mit rauer Stimme nach einem kurzen Zögern, weil er sich nicht sicher war, ob es die beste Entscheidung war, die Nacht mit den Ältesten zu verbringen statt mit den Königinnen, die ihm vermutlich mehr Zuneigung schenken konnten als er.
In der Zwischenzeit war auch Stromjunges eingetroffen, die jedoch vergleichsweise nur minder betroffen zu sein schien, was Dunkelfuß darauf schob, dass es an diesem Tag zu viele Eindrücke für sie gewesen war, sodass sie gar nicht in der Lage war, alles zu verarbeiten. Jedenfalls hoffte er das.
Mit einem liebevollen Blick leckte er der Kleinen, mit der er die Nacht verbracht hatte, über den Kopf, während ein Gefühl von schlechtem Gewissen ihm beschlich, als er ihre Frage vernahm, da er Funkenjunges bereits eine Zusage gegeben hatte. Dunkelfuß fühlte sich für Meisensangs und Donnersterns Junge verantwortlich und würde sie alle am liebsten bei sich beherbergen und erziehen, als wäre er die Mutter (nun, gewiss, es war unhöflich, dies vor der Leiche der Kätzin zu denken, doch er konnte nicht anders, als zu denken, dass es nicht schwer sein würde, eine bessere Mutter als sie zu sein).
»Ich glaube, es wäre am besten, wenn du dich zu Federjunges legst heute Abend, damit deine Schwester nicht ganz alleine sein wird«, miaute er leise, aber dennoch bestimmt. Gerne hätte er auch Stromjunges zu sich gneommen, doch er machte sich Sorgen um die Dritte im Bunde, um die er sich nicht im Geringsten hatte kümmern können und zu der er bislang keinen Draht hatte finden können.
Toxinsterns Stimme riss hin aus seinen Gedanken und erschöpft drehte er sich zu seinem Anführer, der just in das Lager trat und das Gespräch zur Nachtwache aufsuchte. Ich war doch tatsächlich die ganze Nacht wach... Am Horizont zeichnete sich die aufgehende Sonne ab und es fiel ihm schwer, nicht an Ort und Stelle einzuschlafen.
»Möchtest du noch mit anhören, was Toxinstern von der Großen Versammlung berichtet, oder lieber schlafen?«, fragte er schließlich wieder zurück an Funkenjunges gewandt.

DonnerClan Ältester | too old | #013

Angesprochen: Funkenjunges, Stromjunges
Erwähnt: Federjunges, Meisensang, Donnerstern, Toxinstern. Schneeeule
Ort: DonnerClan Lager - Lagerlichtung

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► relations
Beerenjäger von Stein, thx <3:
 
» The most amazing hero
always wins in the end. «

Nach oben Nach unten
Half Blood Princess
Legende
Half Blood Princess

Avatar von : Nachtpfote by Tox <3
Anzahl der Beiträge : 1618
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 56 EmptySa 19 Sep 2020, 11:23




Splitterherz
Der Übervorsichtige«


» angesprochen: Feuerfunke
» erwähnt: -

Splitterherz erwiderte Feuerfunkes Lächeln stolz, als er für seinen neuen Namen gelobt wurde. Dann musste er etwas Mut zusammennehmen, für das was er vorhatte. "Ich... wollte dir danken." stotterte der Graue zunächst noch unsicher, obwohl er gelernt hatte, dass er Feuerfunke vertrauen konnte. "Nicht nur, weil du mich als Mentor zum Krieger ausgebildet hast, sondern auch weil ich es ohne dich... vielleicht nicht so geschafft hätte." Alles in ihm verzog sich. Was er sagte, war nicht was er fühlte, irgendwie konnte er seine Gedanken nicht richtig in Worte verpacken. "Ich habe nach unserer Vertreibung aus dem Wald meine Familie verloren und ich bin ja sowieso schon... naja... nicht gerade die mutigste oder selbstsicherste Katze im Clan." Er bemerkte selbst, wie er dem Blick seines alten Mentors auswich und zupfte an dem zuvor ordentlich zurecht gemachten Moosbett zu seinen Pfoten. "Ich meine, ich bin wer ich bin, aber ich bin froh dich als meinen Mentor gehabt zu haben. Du warst immer so geduldig zu mir. Du hast mich in Schutz genommen. Und du hast immer an mich geglaubt, wenn andere mich schief angesehen haben. Ich wusste immer, dass ich zu dir kommen kann, wenn ich Hilfe brauche." Vorsichtig suchte er jetzt endlich die Mimik des roten Kriegers nach einer Reaktion ab, die ihm sagte, dass er weiterreden oder aufhören sollte. Dachte er vielleicht, dass Splitterherz übertrieb? Verhielt der junge Krieger sich schon wieder seltsam ohne es zu merken? "Ich will sagen, danke, dass du mich begleitet hast. Danke, dass du mich ausgebildet hast, danke dass du... sowas wie eine Familie für mich geworden bist." Splitterherz biss die Kiefer so fest aufeinander dass es wehtat, sein ganzer Körper verkrampfte sich, so nervös war er. Was wenn Feuerfunke einfach nur froh war seinen sonderbaren kleinen Schüler endlich los zu sein? Und jetzt überraschte der ihn mit einer emotionalen Offenbarung?



Code by Mufasa




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Pics <3:
 
Nach oben Nach unten
Mashiro
Chatmoderator
Mashiro

Avatar von : craftegg
Anzahl der Beiträge : 5442
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 20
Ort : Bologna

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 56 EmptySa 19 Sep 2020, 22:09


Staubwirbel

The higher I get, the lower I'll sink.
I can't drown my demons, they know how to swim.


So genau, wie Staubwirbel sie musterte, entging ihm nicht, wie sich der Blick der cremefarbenen Kätzin schlagartig etwas änderte. Er zuckte leicht zusammen, nachdem sie wieder auf ihre eigenen Pfoten sah. Hatte er wieder etwas Falsches gesagt? Bestimmt hatte er das. Doch den genauen Grund dafür konnte er nicht ausmachen, insbesondere, da er manchmal keine Kontrolle darüber hatte, was er sagte. Die Worte waren einfach aus ihm herausgekommen. Es missfiel ihm, wenn er die Kontrolle über etwas verlor, was jedoch leider viel zu oft passierte. Missmutig gruben sich seine scharfen Krallen in den weichen Sandboden, der den Grund der Schlucht ausfüllte, als Rosenträne auf einmal wieder das Wort erhob.
»Hassen ist ein starkes Wort«, fügte er schließlich nachdenklich hinzu. Er konnte beim besten Willen keinen der anderen Clans leiden, das stand fest, aber konnte nicht von sich behaupten, sie zu hassen. Viel eher war ihm mittlerweile gleichgültig, was sie taten, daran wollte er seine Energie nicht verschwenden. Es verwunderte ihn eher, diese Worte von einer so eleganten Kätzin wie Rosenträne zu hören, und er fragte sich, ob sie auch einen Grund dafür hatte oder einfach nur zu großen Stolz für den DonnerClan empfand. Für einen kurzen Augenblick stand sein Maul offen, während er überlegte, wie er seine Frage formulieren sollte, doch er entschied sich dafür lieber nichts sagen, sondern blickte sie lediglich mit leicht schief gelegtem Kopf und ruhigen Augen an. Wenn sie wollte, sollte sie von sich aus erzählen, er wollte sie zu nichts zwingen, was ihr vielleicht unangenehm sein könnte.
Als sie danach auf sein Angebot einging, erhellte sich seine Miene und er konnte die ehrliche Begeisterung, das Funkeln in seinen blauen Augen nicht verstecken. Er hatte schon befürchtet, sie würde seine Hilfe vielleicht eher als Beleidigung oder Demütigung auffassen, aber sie nahm sie dankend an. Das bedeutete wohl so viel, dass er sein Wort nun auch einhalten musste. Wort ist Wort. Ist Wort. Immer wieder wiederholte er es in Gedanken, bis er auch den Mut fand, es vor ihr laut auszusprechen.
»Nein, es macht mir wirklich nichts aus«, beteuerte er und lächelte gezwungen, »Schließlich ist es meine Pflicht, als Krieger, meinen jüngeren Gefährten zu helfen. Wir sind doch.. ein Clan und.. füreinander da.« Natürlich stand er nicht zu Hundertprozent hinter dem, was er da von sich gab, und war gewiss noch ein wenig skeptisch, doch erhoffte sich eine positive Reaktion, da er etwas aus ihrem Gespräch mitgenommen hatte. »Ich kann auch gerne mitkommen, wenn du mit Kamillenpfote trainierst, aber nur wenn ich auch ganz sicher nicht störe, weil ich hatte noch nie einen Schüler und... « ...und ich möchte mich nicht vor zwei Katzen gleichzeitig blamieren. »Also, für mich wäre es kein Problem zu dritt. Wird sicher aufregend. Und ja, da hast du recht.« Wenn sie lieber gleich etwas zusammen mit Kamillenpfote machen wollte, wie es den Anschein machte, musste er auch vor dieser einen guten Eindruck machen. Er wusste, er war kein besonders gutes Vorbild, aber er würde sich anstrengen, damit die Schülerin zu ihm als Krieger aufsehen konnte. Und selbstverständlich auch Rosenträne gegenüber wollte er sich von seiner besten Seite zeigen. Aber was hatte sie mit Angebot ausnutzen gemeint? Ganz so recht wusste er es nicht, aber ihre Worte klangen so sanft, dass es vermutlich nicht böse gemeint war. Vermutlich? Ja.
Die beiden Krieger waren so tief in ihr Gespräch vertieft, dass Staubwirbel zuerst gar nicht bemerkte, wie spät es schon war. Erst als sich der Geruch der Patrouille, welche vom Baumgeviert zurückkehrte, in der Luft ankündigte, bemerkte er, wie sich die Sonne schon langsam über den Horizont schob und der Vollmond immer blasser wurde. Wenig später trafen die Katzen auch schon ein und sein Gesicht nahm einen leicht verächtlichen Ausdruck an, als er Toxinstern die Schlucht hinunterlaufen sah. Nicht allzu lange wollte er seinen Blick allerdings auf dem schwarzen Anführer weilen lassen, weswegen er die Gesichtsmuskeln entspannend wieder zu Rosenträne und dann hoch zum Himmel blickte. Er kniff die Augen gegen das grelle Licht, in das er nun direkt blickte, zusammen und erhob sich danach langsam, ohne sich jedoch aus der Nähe seiner Gesprächspartnerin zu entfernen. Steif und kalt waren seine Beine, als er sie streckte, doch die Müdigkeit war gewichen. »Ich frage mich, was es für Neuigkeiten gibt«, murmelte er, jedoch so leise und undeutlich, als wäre es an kaum jemanden direkt gewidmet. Der große Krieger leckte sich einmal flink am hinteren Ende seines Körpers, wo das Fell durchs Liegen etwas zerzaust war, und setzte sich anschließend aufrecht hin, den Schweif angezogen, und den Blick zur Lagermitte gerichtet.

Erwähnt:
Rosenträne, Kamillenpfote, Toxinstern
Angesprochen:
Rosenträne




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

you're my favourite worst nightmare


DonnerClan Lager - Seite 56 Beeren10
- thx Stein
Nach oben Nach unten
Leah
Hilfsmoderator
Leah

Avatar von : Frostblatt <3
Anzahl der Beiträge : 1121
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 56 EmptySo 20 Sep 2020, 12:11


"Durch deine Augen schaue ich..."
Wisperwind

"...wie durch die Nacht ins All."

DonnerClan | Kriegerin | #029

Mit etwas Abstand zu den meisten ihrer Clankameraden trabte Wisperwind entspannt in Richtung ihres Lagers. Gelöst, mit einer gewissen Müdigkeit in den Gliedern, konnte sie es sich nicht nehmen lassen sich den Sonnenaufgang anzuschauen. Mit funkelden Augen beobachtete die gemusterte die Sonne dabei, wie sie erst ganz vorsichtig, dann immer präsenter den Horizont emportstieg. Dabei hatte sich ein seeliges Lächeln auf ihre weichen Züge geschlichen. Bevor sie vollkommen den Anschluss verlieren konnte, wandte sie sich dem Schauspiel der Lichter ab und zog ihr Tempo ein wenig an.

Als sie das Lager erreicht hatte, schienen die ersten Katzen schon auf den Beinen zu sein. Sogar ein wenig Beute fand sich auf dem Frischbeutehaufen, von dem sich die Kriegerin eine kleine Maus stahl, welche sie entweder den Katzen in der Kinderstube, oder aber denen im Heilerbau bringen wollte. Danach könnte sie immer noch selbst etwas essen. Im Hinterkopf behaltend, dass Toxinstern gleich gewiss noch eine Versammlung abhalten würde, um dem Clan zu berichten was in dieser Nacht geschehen war, lief Wisperwind mit federnden Schritten auf die Kinderstube zu. Dort bemerkte sie sofort einen bunt gemusterten Fellball, welcher an ihr vorbeizustarren schien. Direkt daneben Eisenkralle, welcher leise Worte an das kleine Fellbündel richtete. Bei dem Anblick von Enzianjunges intensivierte sich ihr Lächeln, bevor sie vor dem Eingang zur Kinderstube stehen blieb, die Maus ablegte und grüßend den Kopf neigte.

"Guten Morgen ihr zwei."
Schmunzelnd folgte Wisperwind dem Blick des Jungen, welcher noch immer an ihr vorbei ging... und direkt im Heilerbau mündete, wenn sie sich nicht vollkommen verschätzt hatte. Auch drang der schwache Geruch nach Wühlmaus aus dem Bau, weshalb Wisperwind im Kopf schon den Plan hatte ihre Maus zu Eichenblatt zu bringen, oder - wenn sie diese nicht haben wollte - damit zum Bau der Ältesten zu wandern. "Ach, willst du wieder in den Heilerbau?" Mit sanfter Stimme richtete die Kriegerin sich an den kleinen Kerl, welcher kurz zu ihr aufsah und vorsichtig nickte. "Weißt du Eisenkralle, gestern kam der kleine hier doch tatsächlich in den Heilerbau gerollt. Irgendetwas scheint ihn wohl da hin zu ziehen. Wenn du möchtest kann ich ihn nacher hinbringen. Ich wollte sowieso zu Eichenblatt, sobald sie wieder da ist und ihr etwas Beute bringen." Dabei deutete sie mit der Schweifspitze auf die Maus zu ihren Pfoten.

Da bis dahin jedoch noch ein wenig Zeit vergehen würde, schob sie die Maus erstmal beiseite und setzte sich zu den beiden Katern. "Wie geht es Holunderfell und den anderen Jungen denn?" Wisperwind war eine Katze die gerne mit anderen sprach. Und grade neue Junge waren ja immer ein gutes Zeichen. Vor allem Junge, welche bald in den Bau der Schüler einziehen würde. Wer wohl ihre Mentoren werden?

Erwähnt: Toxinstern, Eichenblatt, Eisenkralle, Enzianjunges, Holunderfell, Spinnen- und Schieferjunges
Angesprochen: Eisenkralle, Enzianjunges
Ort: Baumgeviert -> DC Lager

reden | denken | handeln | andere Katzen

(c) by Moony








Enzianjunges

Junges | DonnerClan | #010

Irgendwie in seinen eigenen Gedanken versunken, bemerkte der kleine Kater gar nicht, wie sein Vater sich zu ihm gesellte. Den Blick nachdenklich immer noch in Richtung des Heilerbaus gerichtet, sah er nur aus dem Augenwinkel den hellgrau getigerten Pelz Eisenkralles neben sich aufblitzen.

Sich nur schwer von dem Anblick des Baus abwenden könnend sah Enzianjunges auf, lächelte leicht und lehnte sich gegen den riesigen Körper des Kriegers. Dabei legte sich ihm ganz präsent der Geruch von "Familie" in die Nase, was ihm ein leises, kaum vernehmbares Schnurren entlockte.

Auf die Worte seines Vaters wusste der kleine Kerl zuerst nicht zu antworten, weswegen er erst einmal nur eindeutig nickte. Ihm war nicht danach zu sprechen und kurz musste er überlegen wie er dem größeren klar machen konnte, wohin er wollte, ohne es ihm direkt mitzuteilen. Also ging sein Blick wieder auf den Lagerplatz hinaus, suchend und findend, als er den Heilerbau entdeckte.

Mit der Nase stupste er erst gegen die massive Schulter Eisenkralles, bevor er mit dem Kopf in Richtung des Baus nickte.

Als er darüber nachdachte, dass der Krieger seinen Wink eventuell nicht verstehen könnte, trat eine grau gemusterte Gestalt zu ihnen. Die zwei unterschiedlichen Augenfarben hatte Enzianjunges schon einmal gesehen und, nachdem er sich wieder vom Anblick des Heilerbaus losgerissen hatte, schaute er zu Wisperwind auf. Diese schien sofort zu merken wonach ihm der Sinn stand, weswegen er - ein wenig aufgeregt - nickte und mit bittenden blauen Augen zu seinem Vater aufsah.

Auch wenn er noch nicht gesehen hatte, dass die Heilerin das Lager schon wieder betreten hatte, freute er sich schon ein kleines bisschen darauf sie wieder zu sehen. Irgendwie hatte er in dem kurzen Moment ihrer ersten Begegnung Vertrauen zu ihr gefasst, von seinem allgemeinen Interesse am Heilerbau mal abgesehen.


» Erwähnt: Eichenblatt, Wisperwind, Eisenkralle
» Angesprochen: /
» Ort: Kinderstube


»Sprechen« | Denken | Katzen

Know the water's sweet but blood is thicker


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Shut up! I'll win

DonnerClan Lager - Seite 56 Ae044dfe2b7692a84cb4655d813032af1

That's what it means to be a hero

*Relations* *Wanted*

Funkenwut by Stein:
 

Nach oben Nach unten
Fluffenhancer
Admin
Fluffenhancer

Avatar von : Schiefersturm by WildDusTT DA
Anzahl der Beiträge : 3923
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 56 EmptyMo 21 Sep 2020, 20:48



Sometimes you gotta run before you can walk.
Farnsee

Zweite Anführerin | 177 | DonnerClan

Cf.: Baumgeviert / GV [SternenClan Territorium]«

Langsam und mit zitternden Beinen kraxelte die Zweite Anführerin die Steinwand hinab, darauf bedacht, Kamillenpfote die richtigen Schritte zu weisen. Der warme Regen machte es der erschöpften Kätzin nicht einfacher auf diesem beschwerlichen Weg, weshalb sie noch langsamer laufen musste, als für sie gewöhnlich war. Vielleicht sollte sie Eichenblatt aufsuchen und Kräuter holen, die sie etwas aufpäppelten, ihr Kraft gaben. Kurz warf Farnsee ihrer Tochter einen warmen Blick aus den orangenen Augen zu, zeigte die nächsten Schritte und seufzte schließlich erleichtert auf, als ihre Pfoten den nassen Boden am Fuß der Felswand berührten. Einige Herzschläge blieb Farnsee dort stehen und wartete, bis Kamillenpfote den Boden erreichte.
Ein herzhaftes Gähnen entschlüpfte der Stellvertreterin, als sie den kurzen Pfad zum Ginstertunnel einschlug und sich schließlich durch diesen schob. Gerne hätte sie sich ohne weiteres in ihrem Nest im warmen Kriegerbau fallen lassen, doch sie wusste, das ihr Clan sie noch ein wenig brauchte. Ihr Blick fiel auch sogleich auf den dunklen Pelz von Toxinstern, der ebenfalls noch nicht in sein Nest ging. So wie es aussah, würde er auch erst einige Aufgaben erledigen, also hatte sie noch einen Moment Zeit, um über Patrouillen nachzudenken. Allerdings war ihr Kopf noch leer, nach der Versammlung und dem sehr angenehmen Gespräch mit den zwei FlussClan Katzen. Sie hatte sich bis jetzt keine Zeit genommen, um über diese Dinge nachzudenken.

»Schönes Gesetz«, miaute Farnsee leise, nachdem sie neben ihrem Anführer zum Stehen kam, richtete ihren Blick jedoch auf die tote Königin in der Mitte des Lagers. Sie hatte noch keine Kraft, um ein ernsthaftes Gespräch mit ihm zu führen, dennoch wollte sie zumindest ihre Zustimmung über seinen Vorschlag äußern. Natürlich verstand die gemusterte auch, weshalb ihr Anführer nicht vor der Versammlung schon zu ihr gekommen war, um über seine Idee zu reden, dennoch erhoffte sie sich, dass er es zukünftig zumindest vorher erwähnte. »Meisensang und Dornenjunges stimmen deinem Vorschlag vom SternenClan aus gewiss zu.«
Kurz richtete Farnsee ihren Blick auf die ihr zugewandte Gesichtshälfte zu und musterte den schwarzen Kater von der Seite. Ihr Ohr zuckte, als ein Regentropfen darauf traf und ihr Blick glitt wieder über die Lichtung, bis er an der Kinderstube hängen blieb. Farnsee erkannte ihre Schwester und ihr Herz zog sich wieder vor Kälte zusammen, nicht weil sie diese hasste, sondern weil sie nicht ertragen konnte, was sie vor dieser verheimlichen musste. Noch schlimmer war, war das sie dort auch Eisenkralle mit ihrem kleinen Sohn erkennen konnte. Einige Herzschläge lang bohrte sie ihren Blick in Wisperwinds Flanke und spürte, wie Eifersucht in ihr aufkeimte.
Er ist mein Sohn! Halte dich fern von ihm, tu nicht so, als wäre es dein Junges!
Natürlich wusste Farnsee, dass diese Worte nicht gerechtfertigt waren, dennoch konnte sie diese nur mit Mühe zurückhalten. Ihre Schwester wollte ihr den Sohn schließlich nicht klauen - das hatte die gemusterte Kätzin ganz alleine hinbekommen, indem sie in weggegeben hatte. Ihr trostloser Blick flog weiter, in der Hoffnung auf Farbenjäger zu treffen und ihn lächeln zu sehen. Doch als der Gedanke zu viel Hoffnung in ihr Herz setzte und sie sich einbildete, den Pelz des Kriegers zu sehen, wandte sich sich mit einem tiefen Atemzug wieder ihrem Anführer zu.

»Wirst du gleich zum Clan sprechen?«
Kurz zögerte die Zweite Anführerin, schnippte mit den Ohren und blickte auf die Krieger, die im Lager geblieben waren.
»Irgendwelche Wünsche, was für Patrouillen wir benötigen? Vielleicht sollten wir auch bald die Baue flicken für die kommende Blattleere, die Kinderstube wird zwar bald leer sein, doch wir wissen nicht, ob nicht doch noch eine Kätzin einziehen wird. Auch die Schüler sollten es nicht zu krank haben und gewiss brauchte Eichenblatt Helfer, die ihr einige Kräuter sammeln gehen, damit ihre Vorräte rechtzeitig aufgefüllt sind.«

Reden | Handeln | Denken | Andere
Nothing lasts forever.

All by Marvel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I don't even pray to the god that you pray to
But if there's a mirror, I'm folding my hands too
'Cause I know the pretty girl in the reflection
Is gonna be the god of all the gods with no question

Cops pullin' up like I'm givin' drugs out, nah, nah
I'm a popstar, not a doctor

Song lyrics 1 by TJ_beastboy Song, Song lyrics 2 by DJ Khaled Song

Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Gesponserte Inhalte




DonnerClan Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 56 Empty

Nach oben Nach unten
 
DonnerClan Lager
Nach oben 
Seite 56 von 57Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 29 ... 55, 56, 57  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: