Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenhoch

Tageskenntnis:
Die Luft ist kühl und der Himmel ist mit grauen Wolken bedeckt, zwischen denen nur ab und zu die Sonne hervorkommt. Der Wind macht es noch ein wenig kälter, aber jetzt wo es trockener und doch ein klein wenig wärmer ist, kommt die Beute langsam wieder ins Freie. Auch die Pflanzen beginnen langsam zu sprießen und der Wald wird mit einem Mal wieder ein wenig einladender.


DonnerClan Territorium:
Da die Bäume einen guten Teil des Windes abhalten, ist es hier ein klein wenig wärmer. Aber nicht nur in den Baumwipfeln sondern auch im Unterholz beginnen die ersten Knospen zu sprießen. Nur an manchen Stellen ist der Boden noch von Regen und Schnee schlammig, aber die Beute kommt trotzdem zurück. Eine erfahrene Katze erkennt, dass die Blattfrische bevor steht.


FlussClan Territorium:
Durch den geschmolzenen Schnee steht das Wasser im Fluss höher als sonst. Fische gibt es genügend, auch wenn die starke Strömung es für unerfahrene Katzen schwierig macht sie zu fangen und auch die Landbeute kommt langsam zurück. Auf offenen Flächen ist es etwas kühler und windiger.


WindClan Territorium:
Der kalte Wind sorgt hier für niedrigere Temperaturen, aber auch hier hält die Blattfrische Einzug. Auf den Sträuchern finden sich bereits Knospen und die Beute traut sich zum Fressen aus ihrem Bau. An manchen Stellen ist der Boden noch matschig, was unerfahrenen Katzen die Jagd erschwert, aber alles in allem wird es einfacher.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist es auf offenen Flächen windiger und kühler. Trotzdem ist es eindeutig, dass die Beute zurückkehrt und auch die Pflanzen wieder zu sprießen beginnen. Reptilien und Frösche sind noch nicht wieder zu sehen, aber dafür gibt es andere Landbeute, auf die ein guter Jäger hoffen kann.


WolkenClan Territorium:
Der Wind hat den Nebel aufgerissen und ab und zu kommt auch die Sonne zwischen den grauen Wolken hindurch. Die Knospen sprießen und auch die Vögel sind wieder vermehrt zu hören. Musik in den Ohren eines guten Jägers und auch wenn der Wind immer noch kalt ist, sind Kletterpartien und Jagd alles in allem weniger gefährlich und erfolgreicher.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich von Wind unbeeindruckt und zeigen die ersten Knospen. In ihrem Schutz ist die Senke ruhig und langsam wagt sich auch hier wieder Beute ins Freie. Aber wehe der Clankatze, die es wagt, auf neutralem Gebiet zu jagen.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es noch kühl und windig. Zweibeiner und ihre Hunde halten sich zu einem großen Teil immer noch lieber drinnen auf, aber manche haben schon begonnen, größere Runden zu gehen. Auch wenn die Straßen damit noch gefährlicher werden, erleichtert das die Futtersuche. Der Strom führt mehr Wasser als sonst, weshalb sich unerfahrene Katzen und Nichtschwimmer vielleicht nicht zu nahe ans Ufer wagen sollten.


Streuner Territorien:
Der Wind und die Wolken sorgen für kühle Temperaturen, die im Schutz des Unterholzes aber leichter zu ertragen sind. Doch auch hier sprießen die Pflanzen wieder und die Beute kehrt langsam zurück. Da abenteuerlustige Hauskätzchen bei der Kälte lieber noch drinnen bleiben, haben Streuner ihre Territorien für sich.


Zweibeinerort:
Noch bleiben die meisten Hauskätzchen lieber in den Nestern ihrer Zweibeiner, wo sie kuscheln und sich sonst auf dem Sofa zusammenrollen können. Ein Napf zum Fressen wird meist auch bevorzugt, anstatt im schlimmsten Fall die kalte Nacht im Garten verbringen zu müssen. Nur manche Hauskätzchen setzen jetzt schon die ersten Schritte in den Garten.


 

 Amaranthfeuer

Nach unten 
AutorNachricht
Athenodora
Anführer
Athenodora

Avatar von : Stein ♥
Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 25
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Amaranthfeuer Empty
BeitragThema: Amaranthfeuer   Amaranthfeuer EmptyFr 28 Dez 2018, 01:21


Amaranthfeuer


Every Rose has its Thorn,
just like every Night has its Dawn.

Short Facts


Username:
Rehsprung
Name:
Amaranthjunges | Amaranthpfote | Amaranthfeuer
Alter:
19 Monde
Geschlecht:
Weiblich
Clan:
SchattenClan
Rang:
Kriegerin
Gesinnung:
Loyal


Look in the Mirror


Aussehen:
Amaranthfeuer ist eine recht kleingewachsene Kätzin mit zarten und weiblichen Formen.
Ihre Beine sind kurz und schlank, jedoch nicht unproportional gewachsen zu ihrem Körper. Sie enden in kleinen Pfoten, die von elfenbeinfarbenen Krallen geziert werden. Ihre Beine gehen in einen schlanken Korpus über, dessen Muskulatur fein definiert unter ihrem Fell liegt und auf den ersten Blick nicht unbedingt offensichtlich ist.
Ihr Pelz ist kurz und glatt und besitzt einen sanften Glanz, den Amaranthfeuer stets zu pflegen weiß.
Das Fell an ihren Beinen und Pfoten, sowie am Bauch, am Hals und über die Schnauze bis hin zur Nasenwurzel sind weiß, der Rest ist mit dunkelrotem, etwas längerem Fell bedeckt und an manchen Stellen von feinen, kaum wahrnehmbaren, dunklen Stromlinien durchsetzt. Ihr Schweif ist eines der auffälligsten Dinge an Amaranthfeuers äußerer Erscheinung, denn im Gegensatz zu ihrem recht kurzen Pelz verlängern sich ihre Fellhaare in Schweifrichtung. Dieser ist rot und buschig und besonders hier sind die Stromlinien zu erkennen. Gekrönt wird der Schweif von einer weißen Schwanzspitze.
Amaranthfeuers Gesicht besitzt eine ansehnliche, keilförmige Form, die ihr ein feminines Aussehen verleiht. Auf ihrem Kopf sitzen verhältnismäßig große Ohren, die ihrem Gesicht zusammen mit der rosa Stupsnase und den runden, hellen, mintgrünen Augen eine sehr hübsche und ansehnliche Form verleihen.


Accept me how I am


Vorlieben:
o Kater
Auch wenn Amaranthfeuer nicht gerade auf der Suche nach der großen Liebe ist, heißt das nicht, dass das andere Geschlecht ihr an ihrem hübschen Hinterteil vorbeigeht. Im Gegenteil. Sie liebt es ungezwungen und ohne Verantwortung das ein oder andere kleine Stelldichein zu genießen. Spaß muss immerhin sein.
o Spiele mit dem anderen Geschlecht
Man mag es moralisch verwerflich nennen oder auch nicht, aber die Kätzin weiß um die Wirkung ihrer Reize auf Kater und sie weiß das auch absolut einzusetzen. Sie erfreut sich daran die Reaktionen auf ihr Äußeres herauszukitzeln und zu beobachten und das Objekt ihrer Begierde fallen zu lassen, wenn es zu ernst zu werden droht.
o Mondschein
Was könnte Romantik mehr anheizen als der helle, silbrige Schein des mysteriösen Mondes? Mal ganz abgesehen davon, dass das silberne Licht eine ganz bezaubernde Art und Weise hat ihr Fell zum Strahlen zu bringen. Perfekte Umgebung für abenteuerliche Liebesspiele.
o Humor
Nur, wer das Leben mit Humor nimmt und auch bereit ist über sich selbst zu lachen gehört in ihren Augen zu den Starken. Und sie zieht es vor solche Katzen um sich zu scharen. Von Selbstzweifelnden unlustigen Wesen, die weder Sarkasmus noch Ironie verstehen hält sie sich nach Möglichkeit lieber fern.

Abneigungen:
o Liebe
Die Geschichte ihrer Mutter hat ihr schon früh gezeigt, dass echte wahre Liebe in die Welt der Mythen und Legenden gehört. Und da Amaranthfeuer nicht gerade darauf erpicht ist die Fehler ihrer Mutter zu wiederholen, hält sie sich von zu tiefen Gefühlen fern.
In gewisser Weise gipfelt ihre Abneigung in eine starke Bindungsangst, die aus der Angst vor Zurückweisung resultiert, die bereits in frühester Kindheit geprägt wurde.
o Regen und Schlamm
Vom Himmel fallendes Wasser mag ja ganz nett sein und für die Pflanzen ist es auch wichtig. Schön und gut. Aber wenn Regen dafür sorgt, dass der Boden aufgeweicht wird und dieser Schlamm sich in ihren sorgsam gepflegten Pelz verklebt, dann ist das absolut nicht mehr schön!
Die Stunden, die Amaranthfeuer damit verbringen muss den Schlamm aus ihrem Fell zu putzen, die könnte man auch sehr viel sinnvoller nutzen. Und schmecken, tut der Schlamm auch nicht wirklich.
o Unehrlichkeit
Man mag dies als Paradoxon sehen, da sie selbst vielen Katern das Herz bricht und regelrecht mit ihnen spielt, bis sie ihr zu langweilig werden. Doch dabei bleibt Amaranthfeuer stets ehrlich. Wenn sie die Lust verliert und ihre Aufmerksamkeit auf ein anderes Objekt der Begierde richtet, so macht sie dies niemals ohne vorher ihrem Gegenüber reinen Wein einzuschenken.
Böse Zungen sagen oft, sie wäre vom gleichen Schlag wie ihr Vater, doch diese Vorwürfe weist Amaranthfeuer vehement zurück. Sie zieht eine Grenze zwischen sich und dem unehrlichen, verlogenen Flohpelz, der nichts weiter in ihr sah als eine Bürde.
o Träumer
Nicht, dass sie den naiven ihre Weltanschauung nicht gönnen würde. Im Gegenteil. Seelig seien jene, die das träumen nicht verlernt haben. Doch Amaranthfeuer musste sich bereits mit zarten vier Monden der grausamen Realität befassen und schon viel zu früh auf eigenen Pfötchen stehen.
Dummerweise hat sie dabei die Fähigkeit zu träumen verloren und mit der Zeit eine gewisse Abneigung gegen derart naive Charaktere entwickelt.

Stärken:
o Jagd
Auch wenn Amaranthfeuer in gewisser Weise noch recht jung ist und Zeit ihres Lebens noch viel lernen kann, muss man doch zugeben, dass ihr das Talent der Jagd in gewisser Weise im Blut liegt.
Wenn sich die Kätzin auf ihre Beute konzentriert gibt es beinahe nichts, das sie von ihrem Ziel abhalten kann.
o Sprint
Die junge Kriegerin ist eine ausgesprochen schnelle Läuferin. In Sachen Langlauf hapert es zwar an der Ausdauer, aber vor allem kurze Strecken überwindet sie nahezu mühelos und in beachtlicher Geschwindigkeit.
o Ausgeprägtes Gehör
Seien wir mal ehrlich, zu irgendwas müssen die großen Ohren ja gut sein, oder nicht? Amaranthfeuer besitzt ein sehr feines und ausgeprägtes Gehör, das ihr vor allem bei der Jagd zu Gute kommt, aber auch, wenn es darum geht geheime Gespräche zu belauschen, die andere Katzen vielleicht nur als fernes Gewisper wahrnehmen können.
o Schleichen
Dank ihres Körperbaus und dem ausgeprägten Jagdinstinkt fällt es der Kriegerin leicht durch die Jagdgründe des SchattenClans zu schleichen. Sie besitzt ein hohes Maß an Körperbeherrschung und wird im Grunde nur dann gehört, wenn sie gehört werden möchte.
Das gilt nicht nur für die Jagd, sondern auch für ihre Art lautlos an andere heranzuschleichen.

Schwächen:
o Ungeduld
Wenn man Amaranthfeuer bei der Jagd erlebt ist es nur schwer vorstellbar wie ungeduldig die Kätzin eigentlich ist.
Wenn sie etwas haben möchte, dann am liebsten sofort und ohne Umschweife. Dabei übergeht sie gern einmal wichtige Gedankengänge, wie zum Beispiel die Überlegung welche Konsequenzen ihr Verhalten nach sich zieht.
Auch in Kampfsituationen sind Schusseligkeiten aufgrund ihrer Ungeduld nicht ausgeschlossen.
o Schwimmen
Überlassen wir das Schwimmen jenen, die dafür gemacht wurden. Amaranthfeuer kann sich schöneres vorstellen, als durch kaltes, schlammiges Wasser zu schwimmen. Mal ganz abgesehen davon, dass sie es nicht kann und im tiefen Gewässer untergehen würde wie ein Stein. Ein ziemlich panisch mit den Pfoten wedelnder Stein.
o Springen
Große Höhen bleiben der Kriegerin verwehrt. Für hohe Sprünge reicht ihre Kraft in den Hinterbeinen nicht aus. Weitsprünge über kurze Distanzen sind durchaus möglich, doch je weiter die zu überbrückenden Distanzen, desto schwerer tut sich Amaranthfeuer auch hier.
o Klettern
Weite Gefilde sind Freiheit. Etwas Anderes zu behaupten überschreitet die Kompetenzen der Kätzin um weiten, denn wenn es darum geht auf Bäume oder andere Hindernisse zu klettern, muss Amaranthfeuer passen. Dafür reicht ihre Stärke nicht aus.

Charakter:
Amaranthfeuer ist eine sehr eitle junge Kätzin, die viel Zeit damit verbringt ihr Äußeres in Schuss zu halten und schnell ungehalten wird, wenn sie doch einmal nicht vorzeigbar aussieht. Eng mit dieser Eigenschaft verknüpft steht ihr Stolz, der manchmal Segen und manchmal Fluch ist. Ihn anzukratzen ist keine gute Empfehlung, wenn man sich Amaranthfeuer nicht zur Feindin machen möchte. Zwar reagiert die Kätzin nicht auf jedes kleine Ärgernis, dafür besitzt sie viel zu viel Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen, aber empfehlenswert ist es trotzdem nicht.
Wenn es um die Verfolgung ihrer Ziele geht, sei es nun die Jagd oder Dinge, die sie sich vornimmt, dann legt die Kriegerin einen enormen Ehrgeiz an den Tag. Man nehme nur ihren Umgang mit dem anderen Geschlecht. Zwar sind Kater keine Frischbeute, aber die Jagd nach ihnen gehört genauso zu Amaranthfeuer wie ihre Jagdfähigkeiten. Im Umgang mit Anderen, vor allem Katern, geht sie äußerst manipulativ vor. Das muss sie auch, immerhin muss sie schnell herausfinden wo die Sehnsüchte und Schwächen liegen um diese ausnutzen zu können.
Dabei behilflich ist ihr die Tatsache, dass Amaranthfeuer verhältnismäßig intelligent ist und eine schnelle Auffassungsgabe besitzt. Nicht immer ist das auch gut für die junge Kätzin, immerhin ist dies auch ein Grund dafür, dass sie eine sehr realistische Weltanschauung besitzt. Gezwungenermaßen, versteht sich, immerhin prägt das recht junge Leben genug Drama für viele Leben.
Aus ihrer Vergangenheit und ihrem Trauma geht auch ihre Bindungsangst hervor, die sich glücklicherweise nur auf feste Liebesbeziehungen beschränkt und nicht auf Freundschaften und Bindungen anderer Art. Freunden und dem Clan gegenüber ist sie eine loyale und treue Anhängerin, was man von Partnerschaften nicht behaupten kann. Aber eines muss man Amaranthfeuer zu Gute halten, bei allem was sie tut ist sie zumindest ehrlich, denn darauf legt sie großen Wert.




Family & Relationships


Mutter:
Glanzfell | fiktiv | verschollen

Glanzfell war eine wunderschöne Kätzin mit weißem Fell und mintgrünen Augen. Ihr Wesen war sanft wie eine Sommerbrise und Amaranthfeuer liebte sie sehr. Doch das sanfte und eher naive Wesen Glanzfells machte sie anfällig für die Verletzungen durch die kalte Realität.
Mit Amaranthfeuer, dem Kind ihres Herzens, glaubte Glanzfell ihr Liebesglück perfekt. Doch davon wollte Wolfsseele nicht wirklich etwas wissen.
Im Angesicht ihrer verlorenen Liebe und dem Verlust des Sinns ihres Lebens verließ Glanzfell ihre damals erst 4 Monde alte Tochter und kehrte nie wieder zurück.
Amaranthfeuer weiß in ihrem Herzen, dass ihre Mutter nicht einfach nur den Clan verlassen hat um ein besseres Leben zu führen, sondern den Freitod wählte um ihrer Seelenqual ein Ende zu bereiten.
Niemand weiß es mit Sicherheit, denn Glanzfell wurde nie wieder gesehen.

Vater:
Wolfsseele | fiktiv | verschollen

Stark. Stolz. Männlich.
Ein Krieger wie er im Buche steht. Und ein ziemlicher Charmeur, der zwar loyal seinem Clan gegenüberstand, jedoch sonst recht wenig auf zwischenpersonelle Treue gab.
Unkomplizierte Flirts mit Happy End waren sein liebster Zeitvertreib neben dem Kriegerdasein. Monogamie war dabei eher ein Fremdwort für den gutaussehenden, rot getigerten Kater mit langem Fell. Sehr zum Leidwesen ihrer Mutter, die sich in eine lange Reihe von Verflossenen gesellte. Kaum, dass Glanzfell ihm von ihrer Schwangerschaft erzählte, verließ er die Kätzin und umgarnte eine Andere. Mittlerweile ist sein Aufenthaltsort unbekannt. Böse Zungen behaupten, er habe den Clan verlassen um mit einer Streunerin durchzubrennen, doch mit Gewissheit kann das keiner sagen.

Sonstige Verwandte:
Tante:
Tulpenfleck | fiktiv | verstorben

Die Schwester von Glanzfell strahlte vor allem durch ihren freundlichen und humorvollen Charakter. Amaranthfeuer hat die Gefleckte Kätzin leider nicht mehr kennengelernt, da sie und ihre Jungen bereits vor ihrer Geburt verstarben.
Dass Tulpenfleck einen unbekannten Herzfehler besaß, konnte niemand ahnen, doch letztlich war dies der Grund, warum Tulpenfleck die Geburt ihrer Jungen nicht überlebte.

Neffen:
Eibenjunges | fiktiv | verstorben

Ein kleiner brauner Tigerkater über den nicht viel bekannt ist, da er bereits leblos zur Welt kam.

Efeujunges | fiktiv | verstorben

Ein kleiner silbergrauer Tigerkater über den nicht viel bekannt ist, da er bereits leblos zur Welt kam.

Gefährte:
xxx
Junge:
xxx

Mentorin von:
Zuk. Dämmerpfote | Noblesse | Lebendig
Schüler von:
Ehemals Schieferkralle | fiktiv | Verstorben



What else to know


Regelcode:
A1

Sonstiges:
xxx



Template by ANKA – Inhalt by Goldfluss – Adaptiert by Rehsprung

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Amaranthfeuer Birke-Sig
Nach oben Nach unten
Fearne
Admin
Fearne

Avatar von : Waldpfote o3o
Anzahl der Beiträge : 4333
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Amaranthfeuer Empty
BeitragThema: Re: Amaranthfeuer   Amaranthfeuer EmptyDi 01 Jan 2019, 19:50

Amaranthfeuer Wobesm10

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Because the world doesn't revolve around you...





...or does it.


Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
 
Amaranthfeuer
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Planung des Haupt RPGs :: Angenommene Bewerbungen :: SchattenClan-
Gehe zu: