Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattgrüne

Tageszeit:
Mondhoch

Tageskenntnis:
Bis auf einige kleine Wölkchen ist der Himmel strahlend blau. Es ist so richtig heiß und die Sonne brennt vom Himmel. Bäume, Sträucher und Wiesen sind grün, aber wo es weniger Wasser gibt, mischen sich vermehrt einige vertrocknete Pflänzchen darunter. Beute gibt es aber dennoch genügend und die meisten Katzen sollten kaum Probleme haben, ihre hungrigen Mägen zu füllen oder ihre Jungen zu versorgen. Nur im Fluss gibt es keine Fische und auch die Landbeute im Territorium des FlussClans hat sich zurückgezogen.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume halten hier einen Teil der Sonnenstrahlen ab und sorgen für etwas Schatten. Das Unterholz ist dich genug, um sich bei der Jagd leicht darin verbergen zu können, jedoch können trockene Zweige für unerfahrene Katzen eine Schwierigkeit darstellen. Beute gibt es jedenfalls genug und eine geduldige Katze wird früher oder später eine zweite Chance bekommen.


FlussClan Territorium:
Der Wasserspiegel des Flusses steht niedriger als sonst und die Sonne hat das Wasser aufgewärmt, auch wenn die Arbeiten der Zweibeiner flussaufwärts weiterhin den Fluss verdrecken. Die Fische haben sich inzwischen vollständig zurückgezogen und nach Süden geschwommen. Auch die Landbeute ist verschwunden.


WindClan Territorium:
Aufgrund der fehlenden Deckung und der höheren Lage geht hier zumindest ein leichter Wind und es ist ein klein wenig kühler als in den Territorien der anderen Clans. Der Wind bietet zumindest eine kleine Abkühlung, auch wenn die meisten Katzen sich bei der Hitze wohl trotzdem nur ungern mehr als nötig in der Sonne aufhalten. Kaninchen gibt es nach wie vor genügend.


SchattenClan Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es warm und grün geworden. Reptilien und Frösche gibt es genügend. In den bewaldeten Gebieten ist bietet der Wald kühlenden Schatten. Auch hier wimmelt es von Beute und ein Jäger kann sich auf ein nettes Festessen freuen.


WolkenClan Territorium:
Die Bäume hier tragen grüne Blätter, aber besonders weiter entfernt vom Fluss finden sich immer wieder auch trockene Sträucher. Im Schatten der Bäume ist das Unterholz grüner und überall ist das Zwitschern der Vögel zu hören. Ein erfahrener Jäger sollte kaum Probleme haben, Beute zu finden und zum Clan zurückzubringen.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen tragen grüne Blätter und spenden kühlenden Schatten für jede Katze, die sich in der Senke ausruhen möchte. Wenn das Baumgeviert verlassen ist, wimmelt es hier von Beute und in den Baumkronen zwitschern die Vögel.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es heiß und trocken, aufgrund der Steinbauten der Zweibeiner vielleicht sogar noch heißer. Zweibeiner und Hunde sind damit aber auch häufiger im Park und auf ihren Spaziergängen anzutreffen. Sie stellen wie ihre Monster eine Gefahr für die Katzen dar und machen die Futtersuche schwieriger. Wasser ist ebenfalls schwieriger zu finden, solange man nicht zum Strom läuft, wo der Wasserspiegel etwas niedriger ist als sonst.


Streuner Territorien:
Auch hier ist es heiß geworden. In bewaldeten Gebieten bieten die Blätterdächer der Bäume einen kühlenden Schatten, während sich wohl kaum eine Katze gerne länger als nötig auf den offenen Flächen aufhalten möchte. Beute gibt es genügend und ab und zu ist auch mal ein abenteuerlustiges Hauskätzchen anzutreffen, das sich noch nicht im Schatten zusammengerollt hat.


Zweibeinerort:
Sonne und Wärme locken Hauskätzchen immer wieder in die Gärten ihrer Hausleute, auch wenn sich die meisten wohl lieber faul im Schatten zusammenrollen, um zu dösen, anstatt einen Schritt über den Gartenzaun hinaus zu machen. Aber hin und wieder entscheiden sie sich für einen kleinen Spaziergang.


 

 Haus am "See"

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Zira
Anführer
Zira

Avatar von : Natter by Avada :3 bearbeitet bei Dunkelchen
Anzahl der Beiträge : 468
Anmeldedatum : 25.01.18
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Haus am "See" - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Haus am "See"   Haus am "See" - Seite 3 EmptySa 01 Feb 2020, 15:14

Bagheera
Etwas erschrocken fauchte ich auf, als die Katze die ich geweckt hatte plötzlich aufsprang und mit dem Kopf gegen mich prallte. Ich machte unsicher einige Schritte zurück und legte die Ohren an. „I-ich bin Bagheera. Ich wurde von Zweibeinern in diesem Ding da hier rein gebracht“ mauzte ich unsicher und zeigte mit dem Schweif zu der Transportbox in welcher mich die Zweibeiner hier rein gebracht hatten. Die Kätzin sprach so schnell, dass ich gar nicht richtig mit kam. „Weißt du wo meine Mama ist? Ich kann sie nicht mehr riechen, seit die Zweibeiner mich mitgenommen haben“ mauzte ich unsicher und blickte die Kätzin hilfesuchend an. Ich hatte ein dunkelbraunes Halsband mit einer kleinen Glocke um, welche leichte klingelte sobald ich mich bewegte. Ich wusste ja nicht, dass ich jetzt hier wohnen würde und meine Familie nicht mehr sehen würde.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Haus am "See" - Seite 3 Vagjnalo
Fichtenwald done by me

Opal x Achat:
 

Stuff:
 
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : daily-happiness16 (twitter)
Anzahl der Beiträge : 4220
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Haus am "See" - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Haus am "See"   Haus am "See" - Seite 3 EmptyDo 06 Feb 2020, 22:26


Dawn
Hello, you are my new best friend now!

Bagheera. Bagheera. Bagheera. Wie ein Echo hallten seine Worte in ihrem Kopf wieder und wie von selbst ergänzten ihre Gedanken das, mit dem ihr Herz ihn augenblicklich assozierte: Neues Opfer Neuer Freund. Am liebsten wäre Dawn vor Freude aufgesprungen und hätte vor sich hingetänzelt, aber unglücklicherweise steckte ihr die Schläfrigkeit noch zu tief in den Gliedern, dass sie sich dazu nicht ind er Lage sah. Nichtsdestotrotz funkelten ihre blauen Augen freudestrahlend, als wolle sie der aufgehenden Sonne, deren Licht bestimmt irgendwo hinter der grauen Wolkendecke versteckt war, Konkurrenz machen.
»Freut mich un-glaub-lich, dich kennenlernen zu dürfen, Bagheera!«, miaute sie vergnügter denn je und stupste die Transportbox spielerisch an, als erwartete sie, dass ein weiterer Freund aus ihr herauspurzeln würde. »Zwar ist mir nicht bekannt, wer deine Mama ist und wo ihr derzeitiger Aufenthalt ist, aber-« Dawn legte eine kleine Kunstpause ein, während ihre Brust sich ein wenig vor Stolz über ihre eigene Wortwahl, mit der sie doch sehr zufrieden war, wölbte. »Aber wenn du möchtest, kann ich dein Mama-Ersatz sein, bis du ihr wieder begegnen sollst. Du kannst mich auch gerne "Mama, die Zweite" nennen, wenn du möchtest.«
Dawns Mund formte ein kleines O, als sie das Klingeln des Glöckchen an Bagheeras Halsband vernahm, und sofort presste sie ihr neugieriges Näschen dagegen. »Was für ein süßes Ding das ist! Wie gerne hätte ich auch so eins, Schmutzpfote würde mich bestimmt umso mehr lieben, wenn ich das trüge, meinst du nicht auch, Bagheera?« Dass ihr Gegenüber keine Ahnung hatte, von wem sie da eigentlich sprach, war dem kleinen Kätzchen ehrzlich egal.

Im Zweibeinernest    ღ  Hauskätzchen  ღ  016
Erwähnt » Schmutzpfote
Angesprochen » Bagheera
(C) EUPHlEXX




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse
Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.


Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Zira
Anführer
Zira

Avatar von : Natter by Avada :3 bearbeitet bei Dunkelchen
Anzahl der Beiträge : 468
Anmeldedatum : 25.01.18
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Haus am "See" - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Haus am "See"   Haus am "See" - Seite 3 EmptySa 02 Mai 2020, 19:39

Bagheera
-Zeitsprung durch Inaktivität-

Es hatte eine ganze Weile gedauert, bis ich mich an mein neues, unbekanntes Zuhause gewöhnt hatte. Auch Dawn's aufgeweckte Art war anfangs für mich gewöhnungsbedürftig gewesen. Doch inzwischen hatte ich sie gerne um ich. Wie so oft hatte ich nachts am See rum gestromert und versucht einen Fisch aus selbigen zu fangen. Allerdings hatte ich mir nur die Pfoten nass gemacht. Mit einem breiten Gähnen trottete ich ins Haus und streckte meinen schlanken Körper einmal kräftig durch. Mein kleines Glöckchen kündigte dabei meine Rückkehr in die warmen Räume an und schläfrig trabte ich durch die Zimmer. Ich folgte dem Duft von Dawn und fand sie dann schließlich. Mit einem kräftigen Gähnen lies ich mich gegen sie fallen und kuschelte mich gegen sie. "Vielleicht kann mir dieser Schmutzpfote beim nächsten Mal zeigen wie man Jagd." murmelte ich schläfrig zu mir selbst und leckte mir über die linke Pfote, ehe ich meine Nase in Dawns weiches Fell drückte und die Augen schloss. Zwar ersetzte sie nicht meine Mama, trotzdem war die Kätzin wie eine Schwester für mich geworden und ich war froh sie zu haben.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Haus am "See" - Seite 3 Vagjnalo
Fichtenwald done by me

Opal x Achat:
 

Stuff:
 
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : daily-happiness16 (twitter)
Anzahl der Beiträge : 4220
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Haus am "See" - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Haus am "See"   Haus am "See" - Seite 3 EmptyDo 11 Jun 2020, 19:04



✁Dawn
And in return, I will love you forever.

Schnurrend rollte sich Dawn in ihrem kuscheligen Körbchen umher, während sie langsam, aber sicher aus ihrem langem Schlaf erwachte. In ihren Träumen war sie gemeinsam mit Schmutzpfote, ihrer großen Liebe, in dem Wald, das er sein Zuhause nannte, umhergeschweift. Auch wenn sie nicht wusste, wir das WindClan Territorium aussah, war ihre Vorstellungskraft immens genug, um sich die wildesten und romantischsten Landschaften ausmalen zu können.
Warmer Wind hatte ihr Fell gestreift und sie hatte das weiche Gras unter ihren Ballen gespürt, während das Licht des vollen Mondes auf sie herabschien und seinem trainierte Körper schmeichelten.
»Ach, du bist so schön«, murmelte die Kätzin und streckte ihre Schnauze schlaftrunken nach vorne, im Versuch, ihr Gesicht in das rotbraune Fell zu vergraben. Dabei stieß sie an den harten Rand ihres Korbes und erschrocken riss sie die Augen auf. Sie spürte einen kleinen Stich der Enttäuschung, als sie realisierte, dass sie zurück in der harten und äußerst grausamen Realität angekommen war. Noch einige Augenblicke verweilte Dawn liegend, um die Fetzen ihres Traumes noch einmal in Revue geschehen zu lassen, ehe sie sich aufrichtete und fast schon exzentrisch ihr Fell pflegte. Wer vermochte schon zu sagen, dass sie ihren Prinz heute nicht möglicherweise tatsächlich treffen würde?
Geschmeidig glitt das Hauskätzchen von ihrem Schlafplatz und trottete zur Futterschale, um die trockenen Brocken, die ihre geliebten Zweibeiner ihr bereitgestellt hatten, zu essen und anschleßend ein wenig Wasser zu sich zu nehmen.
Es war erstaunlich still im Hause. Sie sind vermutlich in ihr Monster gestiegen. Ich bezweifle, dass sie vor Sonnenuntergang zurück sein werden. In letzter Zeit waren ihre Zweibeiner tagsüber nur selten Zuhause, doch es sollte sie nicht stören - Dawn wusste sich selbst zu unterhalten.
Ihre blauen Augen wanderten von ihrer Nahrung zu Bagheeras cremefarbenen Gestalt und vergnügt funkelte sie ihre neue Freundin und Mitbewohnerin an, die jedoch noch zu Schlafen schien. Ohne einen weiteren Gedanken zu verschwenden, lief Dawn auf sie zu, um sie herzlich  anzustupsen.
»Wach auf, Bagheera«, miaute sie freundlich. »Es ist bereits Morgen und schau! Schau nur, wie die Sonne scheint. Wir können unsere Zeit doch nicht damit verschwenden, den ganzen Tag nur zu schlafen. Auch wenn Schlaf dochz ganz schön ist...« Dawn schüttelte vehement ihren Kopf. »Nein, nein! Heute wird nicht gefaulenzt, auf keinen Fall! Lass uns zusammen Fipsy besuchen - ich muss ihn dir noch vorstellen. Er ist ein super Kater, sag ich dir, du wirst ihn mögen.«
Sie war sich nicht sicher, ob sie es tatsächlich schaffen würde, Bagheera zu einem Tagesausflug zu motivieren, weshalb sie sich auch  nicht die Mühe machte, auf sie zu warten. So schnell ihre Pfoten ihren Körper trug, quetschte sie sich durch die Katzenklappe nach drauen.

Hauskätzchen | 12 Monde | #017

Angesprochen: Bagheera
Erwähnt: Fipsy, Schmutzpfote
tbc: Zweibeinerorte - Fipsys Home

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse
Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.


Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12883
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Haus am "See" - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Haus am "See"   Haus am "See" - Seite 3 EmptyFr 23 Apr 2021, 21:13

Wespenpfote


(Vertretung)

Schüler | FlussClan



Vor einem Moment war ich noch mit Kieselfrost und Hibiskusblüte zuim Fischen am Flussufer gewesen und ich hatte meine Mentorin und die Kriegerin mit einem unwahrscheinlich großen Fisch beeindruckt, dann aber schienen die vertrauten Gerüche von Fluss und Schilf zu zerbrechen, als fremde Gerüche an mich herandrangen. Für einen Augenblick lang blinzelte ich verwirrt gegen gegen ungewöhnlich grelle Oberfläche vor mir, bevor ich realisierte, wie stark es nach Zweibeinern roch. Da waren noch andere Gerüche, die ich nicht einordnen konnte, aber es Ersteres, das die Erinnerungen zu mir zurückkommen ließ. Das Jagen mit Hibiskusblüte und meiner Mutter, der Schmerz in meinem Bein. Meine Mentorin war losgelaufen, um Hilfe zu holen ... Und die Zweibeiner.
Erneut öffnete ich die Augen ein kleines Stück. Immer noch waren meine Lieder irgendwie schwer. Um genau zu sein, traf das wohl auf meinen ganzen Körper zu. Mein verletztes Bein pochte ein wenig, aber immerhin schmerzte es nicht mehr so sehr. Trotzdem wurde ich langsam ein wenig unruhig, als ich begriff, dass ich wohl in einem Zweibeinernest gelandet sein musste. Man hatte zwar dafür gesorgt, dass ich warm und weich auf etwas lag, was wie "Zweibeinerfell" aussah, nur dicker und weicher. Außerdem war meine Liegefläche durch eine leichte Erhebung begrenzt und es war schön warm. Nichts worüber ich mich beschwert hätte, aber trotzdem spürte ich, wie mein Herz schneller zu schlagen begann.
Würde ich jemals wieder nach Hause kommen?


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Haus am "See" - Seite 3 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : daily-happiness16 (twitter)
Anzahl der Beiträge : 4220
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Haus am "See" - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Haus am "See"   Haus am "See" - Seite 3 EmptyDo 06 Mai 2021, 15:34



✁Dawn
And in return, I will love you forever.

cf: Streuner Territorium, Verlassenes Zweibeinerort

Noch nie in ihrem Leben hatte Dawn sich als ausdauernd oder kräftig beschrieben - und insofern stellte es auch für sie keine Überraschung dar, dass der Heimweg ein gewaltsamer Kraftakt für sie war; insbesonderer in ihrem aktuellen Zustand. Sie wusste, dass es vermutlich nicht mehr lange dauern würde, bis ihre Jungen das Licht der Welt erblicken würden - Schmutzstreif' und ihr Beweis für ihre Liebe zueinander. Ein wohliges Schaudern rann ihren Rücken hinab bei dem Gedanken, die Rolle der Mutter für die Katzen einnehmen zu können, die zur Hälfte von einem solch großartigen Kater stammten. Es war unweigerlich, dass sie von Geburt an etwas ganz Besonderes sein würden, nicht wahr?
Das kleine Hauskätzchen glaubte nicht, dass sie Suki von ihrer bevorstehenden Geburt erzählen musste - die Streunerin erweckte einen solch weisen und erfahrenen Eindruck, dass Dawn sich nicht vorstellen konnte, dass sie es nicht bereits hatte erahnen können. Natürlich hätte sie von Herzen gern von ihren Jungen erzählt, doch zurgleichen Zeit fühlte es sich umso spezieller an, die Information und Vorfreude wie ein Schatz für sich zu behalten.

»Es ist nicht mehr fern, Suki«, keuchte die Kätzin, während sie träge eine Pfote vor die andere setzte. Es hatte sich gerächt, dass sie am Anfang gedankenlos vorangestürmt war, weil es sie in eine solche Ekstase versetzt hatte, dass die Streunerin sich bereit erklärt hatte, zu ihr zu kommen. Nicht einmal die Hälfte des Weges hatten sie geschafft, als Dawns Tempo sich um ein zehnfaches verlangsamt hatte, sodass es inzwischen kaum merklich mehr als ein Kriechen und Robben war.
Ihre Erschöpfung hinderte sie jedoch nicht daran, freudig den Kopf hochzureißen, als sie den Geruch des "Sees" wahrnahm, den sie mit ihrem Zuhause verband.
»Am Busch vorbei - genau dort müsste sich der See befinden, den wir als Teil unseres Hauses ansehen. In der kalten Zeit war er trübe, teilweise sogar zu Eis erstarrt, aber nun, wo es wärmer wird, bin ich der Überzeugung - der festen Überzeugung! -, dass er bald wieder in einem schönen Blau erstrahlen wird. Dafür sorgen meine Zweibeiner«, berichtete Dawn mit viel zu vielen Pausen, um immer wieder nach Luft ringen zu können. »Sag, Suki, hast du bereits Pflanzen gesehen, die für dich von besonderer Wichtigkeit sein könnten?«

Hauskätzchen | 15 Monde | 041

Angesprochen: Suki
Erwähnt: Schmutzstreif
Tldr: Stirbt halb auf dem Heimweg aufgrund der Anstrengung, ist jedoch nach wie vor begeistert. Denkt zwischendurch an Schmutzstreif und ihren zukünftigen, gemeinsamen Wurf, als sie schließlich ankamen und sie Suki auf den See aufmerksam macht.

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse
Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.




Zuletzt von Izuku am Sa 08 Mai 2021, 21:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12883
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Haus am "See" - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Haus am "See"   Haus am "See" - Seite 3 EmptyDo 06 Mai 2021, 18:19

Suki

Streuner | Kätzin



---> Verlassenes Zweibeinernest [Streuner-Territorien]


Dawn war wohl eine ganz schöne Strecke gelaufen, bevor sie zu meinem verlassenen Zweibeinernest gekommen war und schien nun bald erschöpft. Auch wenn sie wohl öfters außerhalb ihres eigenen Gartens unterwegs war, besaß sie wohl nicht die beste Ausdauer. Nun, vielleicht war das von einer Hauskatze auch nicht zwangsläufig zu erwarten. Ich selbst achtete darauf, mir den Weg ebenfalls zu merken, schließlich wollte ich auch wieder zurückfinden. Zwar war die anstehende Blattgrüne zwar eine Zeit, in der ich auch gut unterwegs sein und reisen konnte, jedoch wollte ich nicht die Orientierung verlieren. Schließlich war es nicht unbedingt lustig, den eigenen Bau unfreiwillig verlegen zu müssen.
Die Stimme der Hauskätzin ließ mich den Blick von einem etwas ungewöhnlich geformten Baum abwenden. Inzwischen hatten wir wieder ein langsameres Tempo angeschlagen, da Dawn inzwischen erschöpft war. Es wäre wohl besser gewesen, wäre sie nicht so schnell losgelaufen und für eine Wildkatze konnte ein solches Verhalten gefährlich werden, jedoch hoffte ich, dass die Hauskatze nie in eine solche Situation kam. Wir können eine Pause machen, schlug ich vor, auch wenn bereits der Geruch von Schlamm und Wasserpflanzen die Luft erfüllte und es wirklich nicht mehr weit sein konnte. Dann jedoch stellte sich mir eine andere Frage,  als meine Begleiterin weitersprach. Wie sorgen deine Zweibeiner dafür, dass der See blau bleibt?, fragte ich sie, wobei ich mich vorsichtig in der Umgebung umsah. Das Gebiet war mir fremd, aber ich wollte auch nicht zu unsicher wirken. Als Dawn nun aber fragte, ob ich schon interessante Pflanzen gesehen hatte, nickte ich. Ich hatte tatsächlich einige Pflanzen gesehen. Wilde Himbeeren, einige wilde Kräuter genauso wie einige Huflattichgewächse, auf denen wir jetzt beinahe standen. Wenn du aufmerksam bist, findest du schnell, was du suchst, erklärte ich der Hauskatze nach einr kurzen Pause. Zum Beispiel hier, direkt zu unseren Pfoten. Ich deutete auf die gelben Blüten und die breiten Blätter.

reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Sie stehen noch nicht im Garten, oder? Nur fast, wenn ich es richtig verstanden hab?
Kommt gemeinsam mit Dawn an und redet mit ihr.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Haus am "See" - Seite 3 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : daily-happiness16 (twitter)
Anzahl der Beiträge : 4220
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Haus am "See" - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Haus am "See"   Haus am "See" - Seite 3 EmptySa 08 Mai 2021, 21:54



✁Dawn
And in return, I will love you forever.

Vehement hatte Dawn den Kopf geschüttelt, als Suki vorschlug, eine Pause zu machen; sie wollte die Heimreise nicht unnötig in die Länge ziehen, nur weil ihr eigener Körper Anstalten machte und ihr nicht erlaubte, in dem Tempo voranzukommen, wie sie es sich gewünscht hätte. Ginge es nach ihr und ihren Träumen, wäre sie natürlich über den Boden geflogen, hätte ihre nicht vorhandenen Flügel ausgebreitet, um mit dem nicht vorhhandenen Wind in die Richtung des Sonnenaufgangs zu gleiten, auch wenn sie sich nicht einmal sicher war, ob ihr Zuhause sich überhaupt in der Richtung des Sonnenaufgangs befand.
»Pausen! Wo sind wir hier denn - Pausen ziehen nur den schmerzlichen Moment des Wartens in die Länge. Der unfassbare schmerzliche Moment, der zwischen uns und unserer wahren Destination steht«, keuchte Dawn entrüstet, während sie die letzten Schwanzlängen wortwörtlich kroch. Nun, wo sie eine Erschöpfung empfand, die sie noch nie zuvor empfunden hat (jedenfalls nicht, dass sie sich daran erinnern konnte), war sie noch dramatischer als gewöhnlicherweise. »Und ferner haben wir beinahe unser Ziel erreicht.«
Zu sehr darauf konzentriert, weiterhin geradeaus zu laufen, dauerte es einige Momente, bis Sukis Frage zu ihr durchsickerte, und mit einem verwirrten Ausdruck auf dem Gesicht drehte sie sich zu ihr um. »Ich bin mir nicht sicher, wenn ich ehrlich zu dir sein darf«, seufzte sie; es war ein langer, nachdenklicher Seufzer, weil es sie selbst verwunderte, dass sie sich nie groß darüber Gedanken gemacht hatte. »Ich habe von meinem bescheidenen Platz häufig beobachten können, wie sie Zweibeinerobjekte herangeführt haben - Monster in scheusslichen, absolut scheusslichen Farben und breiten Schlangen*.«
Kurz schüttelte Dawn sich bei der Erinnerung an dieses schreckliche, ästhetische Vergehen, bevor ihre Aufmerkamkeit zu der Pflanze glitt, auf die Suki sie hingewiesen hat. »Oh, so schön! So gelb! Welch schönes Gelb!«, rief sie mit funkelnden Augen aus. »Hat diese Blume tatsächlich eine tiefere Bedeutung als ihre Schöhnheit? Ich hätte angenommen, dass sie bereits mit ihrer Lieblichkeit ausreichend gesegnet worden ist, dass sie nie und nie und nie und nimmer noch einen weiteren Nutzen haben könnte.«

* Oot: Sie meint Pumpen.

Hauskätzchen | 15 Monde | 042

Angesprochen: Suki
Erwähnt: Schmutzstreif
Tldr: (Ja, wir sind noch vor dem Garten. :3) Philosophiert über den Unnutz von Pausen, bevor sie mit ihrem Halbwissen Sukis Frage bezüglich des Sees beantwortet. Ist schließlich völlig fasziniert davon, dass eine schöne Blume anscheinend auch für die Behandlung von Katzen verwendet werden kann.

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse
Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.


Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12883
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Haus am "See" - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Haus am "See"   Haus am "See" - Seite 3 EmptyMo 17 Mai 2021, 22:41

Suki

Streuner | Kätzin



Ein Lachen drang aus meiner Kehle, als Dawn die Unnötigkeit von Pausen betonte. War es weil sie eine Hauskatze war? Oder war es einfach ihr Charakter und hatte nichts mit der Art ihres Aufwachsens und ihrer Lebensweise zu tun? Genau konnte ich es mir nicht beantworten, aber ich für meinen Teil schätzte die Möglichkeit einer Pause, wenn ich sie brauchte, während ich mir die meiste Zeit jedoch keine gönnte. Nur manchmal war es eben notwendig, zum Beispiel wenn man erschöpft einen Hügel hinaufschnaufte und sich erholen musste, um im Notfall mit neuer Kraft davonlaufen zu können, anstatt sich weiter auszulaugen und ein leichteres Ziel für Gefahr zu werden. Nun, über solche Dinge musste Dawn sich vermutlich tatsächlich keine Gedanken machen. In manchen Momenten braucht der Körper eine Pause, miaute ich dennoch mit einem belustigten Schnurren. Schon alleine um sich zu erholen und wieder zu Kräften zu kommen. Meine Augen funkelten für einen kurzen Moment auf, als ich hinzufügte: Besonders wenn man sich die Kraft nicht richtig eingeteilt hat.
Dennoch war ich gerne bereit der Hauskatze weiter zu folgen. Ich für meinen Teil hatte wohl auch eine bessere Ausdauer und war langes Laufen gewohnt, weshalb ich nicht allzu erschöpft war, jetzt wo wir beinahe am Ziel waren. Natürlich spürte ich in meinen Muskeln, dass wir eine Weile gelaufen waren, verfügte jedoch noch über genügend Kraft. Vielleicht unterschied ich mich von der Hauskatze nicht nur in meinen Ansichten sondern auch in den Strapazen, an die mein Körper längst gewohnt war.
Kurz stellte ich die Ohren auf, als meine Begleiterin Ehrlichtkeit erwähnte. Natürlich sollte sie ehrlich zu mir sein, im Notfall könnte das vielleicht mein Leben retten. Oder ihr eigenes. Dennoch sagte ich nichts sondern lauschte, wie sie die Monster beschrieb, die Zweibeiner herangeführt hatten, um den See zu reinigen. Es fiel mir schwer mir die Schlangen vorzustellen, jedoch konnte ich mir die unnatürlichen Farben nur zu gut vorstellen. Es war schließlich nicht das erste Mal in meinem Leben, dass ich mich in die Nähe oder ins Innere eines Zweibeinerortes begeben hatte. Trotzdem sagte mir Dawns Erklärung nicht sonderlich viel, weshalb ich nur nickte. Was auch immer die Zweibeiner mit dem See machten, natürlich wirkte es jedenfalls nicht.  Hoffentlich begegnen wir keinem dieser Monster, dachte ich mir im Stillen. Aber andererseits würden wir das Werken der Zweibeiner auch rechtzeitig hören.
Das hoffte ich zumindest.
Dann aber wandten wir uns auch schon wieder angenehmeren Themen zu und meine Schnurrhaare zuckten erneut mit Belustigung, als Dawn begann über die Schönheit der Pflänzchen zu sprechen. Sie hatte wirklich einige interessante Einstellungen und Gedanken, so wäre ich nie darauf gekommen, dass sich der Nutzen einer Pflanze oder eines Dings ini seiner Schönheit erschöpfte, wenn es bei Muscheln und manchen kleineren Steinen auch manchmal der Fall sein konnte. Das ist Huflattich, erklärte ich der Hauskatze also. Richtig eingesetzt können Blätter und Blüten verwendet werden, um Atembeschweren oder Husten zu behandeln. Eines meiner Ohren zuckte leicht, als ich mich hinunterbeugte und die übrigen Gräser ein wenig auseinanderschob, um den Geruch der Pflanze einzuatmen. Aber sie können auch verwendet werden, um wunde oder rissige Ballen zu beruhigen.


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Thx.
Reagiert auf Dawn und redet mit ihr. Erklärt ihr dann, wozu Huflattich gut ist.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Haus am "See" - Seite 3 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : daily-happiness16 (twitter)
Anzahl der Beiträge : 4220
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Haus am "See" - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Haus am "See"   Haus am "See" - Seite 3 EmptyDo 27 Mai 2021, 22:20



✁Dawn
And in return, I will love you forever.

Interessiert - oder wohl eher fasziniert - blinzelte Dawn die Streunerin an; in ihren Augen war sie eine solch beeindruckende Gestalt und instinktiv maßte sie jedem Wort, das aus Sukis Kehle drang, einer große Bedeutung bei. Sie liebte es, neue Dinge zu lernen - neue Fakten über die Welt, neue Seiten von den Katzen in ihrem Umfeld, neue Weisheiten, die ihr zuvor unbekannt gewesen waren. Und auch wenn sie es im ersten Moment nicht zu verstehen mochte, würde sie es sich zu Herzen nehmen, weshalb sie schließlich auch langsam nickte, als ihr Gegenüber erklärte, welche Sinnhaftigkeit sich hinter Pausen verstecken konnte.
Das Hauskätzchen empfand es als tragisch, äußerst tragisch, dass sie ihren Erklärungen nicht mehr Informationsgehalt verleihen konnte; gerne hätte sie ihrerseits Suki mit mehr Wissen bereichert.
»Du weißt so viel, so unglaublich viel«, seufzte Dawn, den Kopf leicht zur Seite geneigt, während sie Suki anblickte. Es sprach kein Neid aus ihrer Stimme - sie war keine Persönlichkeit, die zu solch hässlichen Gefühlen neigte -, sondern vielmehr ehrliche Verehrung. »Und ich bin froh, dass du deine Kenntnisse mit mir teilst - seien es Einblicke in das Leben oder in die Welt der Pflanzen.«
In ihren Augen hatte die Pflanze, die sich als Huflattich entpuppte, an Schönheit dazugewonnen - und dabei war Dawn bereits zuvor der Meinung gewesen, dass sie absolut entzückend gewesen war -, nun da sie wusste, welchen unsagbaren Nutzen sie boten. Immer wieder wiederholte sie die Erklärungen in ihrem Kopf, als könnte sie sich damit die Worte in ihr Gedächtnis eingravieren.
»Als ich vor längst vergangener Zeit einst an Husten erkrankte, haben meine Hausleute mich zu einem anderen Zweibeiner gebracht. Ich entsinne mich nicht mehr, was geschehen ist, doch meinst du, er hat mich ebenfalls mit Huflattich behandelt?«


Hauskätzchen | 15 Monde | 043

Angesprochen: Suki
Erwähnt: xxx
Tldr: Ist fasziniert von der Weisheit Sukis und versucht, sich alles einzuprägen. Fragt sie schließlich, ob Zweibeiner dieselben Pflanzen nutzen.

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse
Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.


Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12883
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Haus am "See" - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Haus am "See"   Haus am "See" - Seite 3 EmptyFr 11 Jun 2021, 17:21

Suki

Streuner | Kätzin



Dawn schien beeindruckt davon zu sein, wie viel ich wusste, jedoch war es unfair mich mit ihr zu vergleichen. Schließlich war ich draußen im Wald und auf den Feldern aufgewachsen, umhergezogen und hatte mein Wissen über längere Zeit hinweg angesammelt, um besser überleben zu können. Dawn hingegen benötigte für ihr eigenes Leben ein ganz anderes Wissen, zumindest solange sie sich nicht zu weit von ihren Zweibeinern entfernte. Welche Katze also hätte es gewundert, dass sie nichts über Heilkräuter wusste, oder wenig Ahnung von den Strapazen einer Wildkatze hatte?
Dennoch schien die junge Kätzin mich nicht zu beneiden, weshalb ich gerne mein Wissen mit ihr teilte. Vielleicht entschied sie sich ja doch eines Tages, ihre Zweibeiner zu verlassen, oder es ergab sich eine andere Möglichkeit für sie, etwas davon anzuwenden. Wie ihre Frage zu beantworten war, konnte ich allerdings nicht sagen. Über Zweibeiner wusste die Hauskatze gewiss mehr als ich, oder zumindest über deren genauere Angewohnheiten. Das kann sein, antwortete ich daher nachdenklich. Aber vielleicht haben die Zweibeiner auch ihre eigenen Mittel.


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Unterhält sich mit Dawn


Wespenpfote


(Vertretung)

Schüler | FlussClan



Unsicher spähte ich über den Rand meiner Box hinweg, um das zu erblicken, was wohl das vollgefüllte Innere einer Zweibeinerhöhle sein musste. Meine Schweifspitze zuckte nervös hin und her, als ich der Tatsache gewahr wurde, dass ich überhaupt nicht wusste, wohin ich gebracht worden war. Wäre der Unfall mit meinem Bein nicht passiert, hätte ich den Zweibeinern vielleicht entkommen können, aber so hatten sie mich mitgenommen.
Vorsichtig wandte ich den Kopf, um das verletzte Bein zu inspizieren. Es schmerzte nicht mehr wirklich, pochte nur unangenehm. War es vielleicht nicht so schlimm gewesen, wie ich zuerst gedacht hatte? Oder hatten die Zweibeiner mir geholfen? Nicht dass ich sonderlich dankbar dafür gewesen war, plötzlich irgendwo aufzuwachen und nicht einmal zu wissen, wo ich mich befand. Ein leichtes Grummeln drang aus meiner Kehle und ich schüttelte den Kopf, um die Müdigkeit loszuwerden. Vielleicht konnte ich einen Blick über den Rand der Box erhaschen und herausfinden, wo ich mich befand.

reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Liegt noch in seinem Karton auf ner Decke herum.


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Haus am "See" - Seite 3 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : daily-happiness16 (twitter)
Anzahl der Beiträge : 4220
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Haus am "See" - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Haus am "See"   Haus am "See" - Seite 3 EmptySo 04 Jul 2021, 22:14



✁Dawn
And in return, I will love you forever.

Dawn genoss die Zeit, die sie mit der älteren Katze verbrachte, und innig hoffte sie, dass es nicht das letzte Mal sein würde, dass ihre Wege sich kreuzten. Nein, nein, sie brauchte es nicht zu hoffen; ein Gefühl tief in ihrem Herzen prophezeite ihr bereits, dass es sich hierbei keineswegs um das erste und das letzte Mal handeln würde - und wenn sie an diesem Gefühl festhielt, so würde es sich auch bewahrheiten, dem war Dawn sich gewiss.
»Hausleute - Zweibeiner, als solche hast du sie betitelt, nicht wahr? Mir erscheint der Begriff so absonderlich, aber nicht doch im schlechten Sinne, ehe du mich falsch verstehst.« Heiter zuckte sie mit den Ohren. »Jedenfalls ist es immer wieder erstaunlich, sich über die Gemeinsamenkeiten und Differenzen von Zweibeinern und Katzen Gedanken zu machen, meinst du nicht auch? Ich selbst lebe Seite an Seite mit ihnen und doch habe ich oftmals das Gefühl, nur einen kleinen, einen ganz, ganz kleinen Teil von dem zu verstehen, was in ihnen vorgeht und durch was ihre Lebensweise gezeichnet ist. Und ich bin mir sicher, dass es ihnen endlich geht.«
Ihr Blick wanderte zu der Pflanze, deren wundervollen Nutzen sie an diesem Tag gelernt hatte. Unglaublich gerne hätte Dawn mehr über die verschiedenen Kräuter und Geschenke der Natur gelernt, doch so sehr sie sich darum bemühte, so schwerer fiel es ihr dennoch, ihr eigenes Unwohlsein zu verdrängen. Ihr Körper war träge und erschöpft von der Anstrengung, zu der sich darüber hinaus noch ihre Trächtigkeit und die heiße Sonne mischte.
»Oh, Suki, du kannst dir gar nicht vorstellen, was für einen schönen Tag ich deinetwegen hatte erleben dürfen«, schnurrte Dawn mit einem warmen Ton in der Stimme, doch eine Spur Trauer spiegelte sich in ihren blauen Augen wieder, als sie zu der Streunerin sprach. »Ich hoffe sehr, dass du mir verzeihen kannst, wenn ich mich fürs Erste in mein Zuhause zurückziehe? Es war ein langer, ein sehr langer Tag und so gerne ich mehr von dir lernen würde, sehne ich mich gleichzeitig nach ein wenig Ruhe.«
Entschuldigend blinzelte sie ihren Gegenüber an, bevor sie sich bereits zum Gehen zuwandte. »Doch mein Versprechen steht weiterhin: Als Freundin bist du hier stets willkommen und ich schaue dem Tag mit Freuden entgegen, an dem ich dich wiedersehen darf, Suki!«
Es waren die letzten Worte gewesen, die Dawn gesprochen hatte, ehe sie den Heimweg antrat.

Am Ende ihrer Kräfte - das Kätzchen hatte die heiße Mittagssonne der Blattgrüne noch nie genug vertragen - war sie in das Zuhause, das sie so liebte, zurückgekehrt und hatte sich sehnsüchtig nach etwas zu essen und zu trinken durch die offene Katzentür gepresst, durch die sie fast schon nicht mehr durchgepasst hätte!
Weit kam Dawn jedoch nicht, weil heftige Krämpfe sie überwältigten und ihre Beine unter ihr zusammenbrechen ließen. Der Schmerz, in dem sie sich wiederfand, war einer, den sie zu ihren Lebtagen noch nie empfunden hatte. Verängstigt hatte das Kätzchen die Augen weit aufgerissen, weil sie nicht wusste, was mit ihr geschah, und übermannt von der Situation verlor sie im Eingangsbereich liegend das Bewusstsein.

~ Fehlgeburt / Bewusstlsoigkeit Dawns ~


Hauskätzchen | 15 Monde | 044

Angesprochen: Suki
Erwähnt: xxx
Tldr: Ist erschöpft von dem langen Tag und der Hitze und verabschiedet sich von Suki. Zurück in ihrem Haus setzen die Wehen ein und sie erleidet eine Totgeburt, verliert dabei das Bewusstsein.

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse
Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.




Zuletzt von Izuku am Mi 21 Jul 2021, 10:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12883
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Haus am "See" - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Haus am "See"   Haus am "See" - Seite 3 EmptyDo 15 Jul 2021, 07:21

Suki

Streuner | Kätzin



Erneut zuckten meine Schnurrhaare leicht, als Dawn von den Differenzen zwischen Zweibeinern und Katzen sprach - nicht aber auch eine negativ belustigte Art und Weise, mehr weil die Hauskatze anders über Dinge dachte, als ich es getan hätte. Nicht dass ich zu viel Zeit darauf verwenden wollte, über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten nachzudenken, die ich mit den auf zwei Beinen laufenden Kreaturen hatte, die manchmal auch Katzen bei sich wohnen ließen - oder wie ich gehört hatte im schlimmsten sogar einsperrten, aber es war doch eine interessante Frage, die Dawn sich da stellen konnte. Ich hatte mich selbst immer für eine Katze gehalten, die viel Zeit mit ihren Gedanken verbrachte, aber vielleicht hatte meine neue Bekanntschaft aufgrund ihrer Lebenssituation noch einmal anders Zeit und Raum über Dinge nachzudenken. Und sich über andere Dinge Gedanken zu machen.
Als sie sich nun verabschiedete, senkte ich respektvoll den Kopf. Es ist auch an der Zeit für mich, zu meinem Bau zurückzukehren, miaute ich mit einem freundlichen Lächeln. Vielleicht sehen wir uns in Zukunft ja wieder. Du bist auch jederzeit eingeladen, mich zu besuchen. Kurz senkte ich den Kopf und machte mich daran, ein paar Stengel Huflattich abzubeißen. Ich hoffe, du verzeihst mir auch, dass ich mir ein paar Blätter mitnehme, fügte ich dann hinzu, bevor ich die Stengel vorsichtig zwischen die Zähne nahm. Und ich hoffe, du kannst deinen Abend genießen.
Dann wandte ich mich ab. Ich wollte Dawn schließlich auch nicht weiter stören und jede Katze hatte ihre Zeit für sich verdient und notwendig. Die Hauskatze schien jedenfalls Glück gehabt zu haben mit ihren Zweibeinern, auch wenn ich es vorzog, alleine und unabhängig zu leben. Mit schnellen Sprüngen und meinen Stengeln fest zwischen den Zähnen verschwand ich da auch schon im Gebüsch.


---> Verlassenes Zweibeinernest [Streuner-Territorien]



reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Interagiert mit Dawn, beißt sich ein paar Huflattichstengel ab und macht sich dann auf den Weg nach Hause.
Tbc: Verlassenes Zweibeinernest

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Haus am "See" - Seite 3 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Ganyu
Chatmoderator
Ganyu

Avatar von : Lykan
Anzahl der Beiträge : 5658
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Haus am "See" - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Haus am "See"   Haus am "See" - Seite 3 EmptyDi 20 Jul 2021, 17:47

Wanda
FIRST POST

Bei Nacht wirkte der Zweibeinerort ganz anders. Das Licht war ein ganz anderes und die meisten Zweibeiner und ihre Monster waren zu dieser Tageszeit bereits in ihren Nestern und wagten sich nur mehr selten heraus. Umso mehr Katzen tümelten sich in den Straßen und Gassen, beanspruchten ihr Territorium wieder für sich.
Während Wanda auf dem Weg durch den Zweibeinerort gestreunt war, hatte sie unterschiedliche Duftmarkierungen von verschiedenen Katzen wahrgenommen, aber war niemandem über den Weg gelaufen. Allerdings hatte sie gerade auch wundersamer Weise nicht die Intention, sich einer Auseinandersetzung hinzugeben, sondern war lediglich auf der Suche nach etwas Essbaren. Die letzten Tage hatte der Hunger etwas an ihr genagt; sie war noch nicht besonders mit ihrer Umgebung vertraut, von der sie beschlossen hatte, dass sie ihre Heimat für die nächste Zeit werden würde. Für gewöhnlich war sie aber niemand, der lange brauchte, um sich an einem neuen Ort zurechtzufinden und hoffte so, der Zweibeinerort und all seine Geheimnisse würden ihr bald schon genauso vertraut sein, als hätte sie bereits ihr ganzes Leben hier verbracht. Es war aber auch spannend, etwas Neues zu erkunden und die Gegend erstmal auf sich wirken zu lassen. Den heutigen Tag hatte sie jedoch zum größten Teil damit verbracht, in allen möglichen Mülleimern zu wühlen und nach Nahrungsresten zu suchen. Nachdem ihre Suche aber bekannterweise nur wenig zufriedenstellend war, hatte sie den großen Zweibeinernesten nach einer Weile den Rücken zugekehrt und war dorthin aufgebrochen, wo es etwas ruhiger schien. Mit Gras unter ihren Pfoten und Bäumen über ihrem Kopf fühlte nicht nur sie sich wohl, sondern auch die Beute tat es. Der Streunerin lief beinahe das Wasser im Mund zusammen, als sie ihre Nase in die Luft streckte und den Geruch von frischen Beutetieren wahrnehmen konnte. Ohh, wo bin ich denn hier nur gelandet? Es juckte ihr in den Pfoten nach einer richtigen Jagd! Zweibeinerabfälle und Insekten mochten zwar akzeptabel sein, man nahm schließlich, was man kriegen konnte, hingen ihr aber schon zu den Ohren hinaus.
Wanda hatte ihre Kreise um den kleinen See gezogen, der sich hinter dem großen Gebäude befand, und es dauerte nicht lange, da hatte sie auch schon etwas erspäht. Ruhig war sie der jungen Ente zwischen den Schilfstängeln aufgelauert, um sich dann im richtigen Moment abzustoßen und nach vorne zu preschen. Entweder der Vogel konnte noch nicht richtig fliegen oder er war schlichtweg zu faul.. ich meine zu träge dafür, jedenfalls war er leichte Beute für die geübte Jägerin. Er flatterte und schrie noch wild, während sie ihn aus dem Wasser zog, und verscheute somit sicher jede andere Beute im Umkreis, doch als sie ihm den Todesbiss versetzte, erschlaffte er schließlich langsam in ihrem Maul. Sie konnte durchaus von sich behaupten, stolz über ihren Fang zu sein, denn es war der größte Fang, den sie seit langem gemacht hatte. So trat sie vom Ufer weg, um sich einen geschützten Ort zum Fressen zu suchen.

#001

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

toyhouse
Haus am "See" - Seite 3 Titell11

Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : daily-happiness16 (twitter)
Anzahl der Beiträge : 4220
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Haus am "See" - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Haus am "See"   Haus am "See" - Seite 3 EmptyMi 21 Jul 2021, 11:05



✁Dawn
And in return, I will love you forever.

Das Hauskätzchen hatte in ihrem ganzen Leben noch nie etwas so Fürchterliches erlebt, hätte nicht für möglich gehalten, in welch schrecklichem Schmerz sie sich befinden könnte. Ihre geliebten Hausleute waren zu ihrer Rettung geeilt, als das Unglück sich ereilte, hatten sich mit einer solchen Hingabe um sie gesorgt - und doch hatte es nichts gegen die Nachwirkungen bewerkstelligen können. Dawn spürte einer Leere in ihr, die sie zutiefst bekümmerte und ihr unglaubliche Angst machte. Sie hatte den Beweis ihrer Liebe verloren und damit ein Teil ihrer selbst, so fühlte es sich an für das Kätzchen, das nicht mehr ein und aus wusste. Wie sollte sie mit dieser Last weiterleben? Oh, bei ihrer geliebten Milch, wie soll sie es Schmutzstreif erzählen?
All das waren Gedanken gewesen, die sie heimsuchten, während sie in ihrem Körbchen geruht hatte. Dass in ihrem Hause sich indessen eine weitere Katze befand, war an ihr vorbeigezogen - ihre Hausleute hatten darauf geachtet, dass sie die nötige Ruhe erhielt, die sie benötigte; und so waren auch Ausflüge ins Freie ihr verboten geblieben.

Es war der erste Tag gewesen, an dem die Tür nach draußen wieder für sie geöffnet wurde, und doch hatte sie es bis zur Nacht nicht geschafft, den Lebenswillen aufzubringen, ihr Nestlein zu verlassen. Träge - viel träger, als es für sie üblich war - hatte Dawn eine Pfote vor die andere gesetzt, während es sie mit gebrochenem Herzen an die frische Luft drängte. Angst begleitete sie mit jedem Schritt - sie sehnte sich nach Schmutzstreif und seinem Fell und seinen Geruch und seinen Trost; sie wusste, dass es das Einzige war, was sie heilen können würde. Und doch fürchtete sie sich zugleich davor, in sein Anlitz blicken zu müssen.
So unaufmerksam, wie das Hauskätzchen war, nahm sie den Geruch der fremden Katze in ihrem Hause gar nicht wahr, als sie durch die Flure schritt. Ihr Herz schlug schnell und hart gegen ihre Brust, als sie sich im Freien wiederfand und ihren Blick über den See warf, in den sie sich damals so verliebt hatte.
Unsicher hatte sie sich herangetraut, als ihr Blick auf den wohldefinierten Körper einer Katze fiel, die nicht unweit vom Ufer lauerte - eine Katze, deren schildpattfarbenen Fell im Mondlicht ein flatterndes Gefühl in ihrem Bauch auslöste. Welch Schönheit sie vor ihren Augen erblicken durfte! Es war nicht das Aussehen allein, welches dieses Empfinden in ihr auslöste, sondern die Tatsache, die Fremde in ihrem wilden Element hautnah erleben zu dürfen - etwas, was sie bisher noch nie gesehen hatte, denn selbst Schmutzstreif hatte sich von ihr entfernt, als er seiner Tätigkeit nachgegangen war.
Dawns Mund öffnete sich leicht vor Faszination, als sie der Fremden bei ihrer Jagd beobachtete, und sie spürte, wie ihre eigentliche Natur zu ihr zurückkehrte, auch wenn sie noch fern davon entfernt war, die Trauer und den Schmerz in ihrer Brust vergessen zu können.
Bevor die Kätzin ihr entschwinden konnte, erhob Dawn die Stimme, »Sei gegrüßt, liebe Fremde. Ein großartiger, ja, äußerst großartiger Fang war das. Wenn ich mich vorstellen darf: Dawn ist mein Name. Dürfte ich mich nach deinem erkundigen?«

Hauskätzchen | 15 Monde | 045

Angesprochen: Wanda
Erwähnt: Wespenpfote (id.), Schmutzstreif
Tldr: Wird von tiefer Trauer geplagt über ihre Fehlgeburt und findet nur langsam wieder zu sich selbst zurück. Traut sich endlich wieder aus dem Haus und stößt dabei auf Wanda.

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse
Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.


Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Gesponserte Inhalte




Haus am "See" - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Haus am "See"   Haus am "See" - Seite 3 Empty

Nach oben Nach unten
 
Haus am "See"
Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Zweibeinerorte :: Eure Zweibeinernester-
Gehe zu: