Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenaufgang

Tageskenntnis:
Die Wolken sind vollständig verschwunden und der Himmel erstrahlt in klarem Blau. Inzwischen ist es so richtig warm geworden und die letzten Schneeflecken sind vollständig verschwunden. Auch der Wasserstand des Flusses normalisiert sich langsam wieder und die Beute ist in den Wald zurückgekehrt. Nur auf dem DonnerClan-Territorium bleibt sie aus, aber auch hier verbreitet der leichte Wind die Gerüche der Blattfrische überall.


DonnerClan Territorium:
Im DonnerClan-Territorium sprießen die Pflanzen und das Unterholz ist wieder dichter. Der Schnee ist mittlerweile vollständig verschwunden und es ist deutlich wärmer geworden. Überall riecht es nach Blattfrische, die Beute ist allerdings noch immer nicht zurückgekehrt.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand und die Strömung im Fluss normalisieren sich wieder, während das Schilf wieder dichter wird. Das Flussufer wird damit wieder sicherer und auch an Land sprießen die Pflanzen. Fisch gibt es reichlich und auch die Landbeute kommt wieder aus ihren Nestern.


WindClan Territorium
Ein kühler Wind fegt über das Hochland, aber auch hier ist es wieder wärmer geworden. Die Kaninchen lassen sich zunehmend wieder im Freien blicken und die Jagd ist jetzt wieder um einiges einfacher. Moor und Wiesen kleiden sich in üppiges Grün.


SchattenClan Territorium:
Auch hier riecht es nach Blattfrische und die Beute ist wieder ins Territorium des Clans zurückgekehrt. Der Schnee ist verschwunden und bis auf die sumpfigen Gebiete ist es auch wieder trockener geworden. Ein wenig kühl ist es besonders in Richtung Hochland trotzdem noch, aber im Lager sind alle Katzen gut vor dem kühlen Wind geschützt.


WolkenClan Territorium:
Das Tauwetter ist vorbei und die Beute ist zurückgekehrt. Die Sonne wärmt das Territorium des Clans du überall zwitschern die Vögel – ein Paradies für einen guten Jäger. Der Wind ist zwar immer wieder deutlich zu spüren, aber nicht mehr wirklich unangenehm.


Baumgeviert:
Auch hier ist es warm geworden und die vier mächtigen Eichen strecken ihre Äste der Sonne entgegen. Auch hier zwitschern die Vögel und wenn keine Katze zu sehen ist, huscht die Beute durch die Senke.


BlutClan Territorium:
Die Wärme lockt Hunde und Zweibeiner auf die Straßen. Sie gehen größere Runden, um die Sonne zu genießen und lassen ihre Tiere frei laufen. Allerdings hinterlassen sie auch wieder Müll, in dem sich Beute und Nahrung finden lässt. Sogar der Wasserstand des Stroms normalisiert sich wieder. Ein Problem stellen allerdings die vielen Monster da, die jetzt auf den Donnerwegen verkehren. Vorsicht!


Streuner Territorien
Auch in den Wäldern und auf den Wiesen außerhalb der Clangebiete ist die Blattfrische jetzt endgültig angebrochen. Die Pflanzen sprießen und die zurückkehrende Beute ist leichter Fang für Streuner sowie das eine oder andere abenteuerlustige Hauskätzchen. Auch hier laufen Zweibeiner mit ihren Hunden umher, um das wärmere Wetter zu genießen.


Zweibeinerort
Hauskätzchen tummeln sich wieder in den Gärten um auf trockenen Stellen die warmen Sonnenstrahlen zu genießen. Langsam wagen sich die neugierigeren auch schon wieder auf Erkundungstouren, jetzt wo es so richtig warm geworden ist!



 

 WolkenClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 19, 20, 21
AutorNachricht
Rey
Admin
Rey

Avatar von : Tüpfelherz by Yellow-Night DA
Anzahl der Beiträge : 3669
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 18
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptyDo 21 Mai 2020, 17:16



Blasspfote

Clan: WolkenClan
Rang: Schüler
Post: o24
Alter: 9-10 Monde
Geschlecht: Weiblich
Schüler von: Gingkoblatt [Finsterkralle]
Angesprochen: Kummerpfote, Gingkoblatt
Erwähnt: Kummerpfote, Gingkoblatt, Brombeerstern, Hunde, ihre Patrouille
Standort: Neben dem Schülerbau -> Auf dem Weg zum Kampf
Szene: Blasspfote ist nach einem langen Gespräch des Zungengebens mit Kummerpfote näher an ihn herangekommen. Auch ihre eigenen Gefühle spielen verrückt. Doch nun ruft sie der Kampf gegen die Hunde und sie macht sich auf den Weg dorthin.


Blasspfote erzitterte sanft, als sie die Stimme des schwarzen Schülers neben sich hörte. Die Verzweiflung darin spiegelte wohl die Gefühle wider, die sie in diesem Moment selbst empfand. Sie fürchtete sich vor dem, was geschehen würde, nur eine Katze ohne Verstand hätte keine Angst vor einem Kampf gegen eine Hundemeute. Mit großen Augen drehte sie sich zu Kummerpfote, als dieser sagte, dass sie nicht gehen musste. Hilflos blickte die gräuliche Katze auf ihren neuen Freund hinab, ihr Herz hatte sich in ihrer Brust schmerzhaft zusammengezogen. Die Emotion, die ihm seinen Namen verliehen hatte, schien sie zu überrollen. Kummer. War es das, was er immer fühlte? Hilflosigkeit, Angst, Verwirrung? War er stark genug, all diese Gefühle in den kommenden Blattwechseln zu empfinden, ohne zugrunde zu gehen? War sie selbst stark genug, diese für diesen einen Tag zu empfinden?
Als Kummerpfote sich an ihre Schulter drückte, zitterte die Schülerin und verschloss ihre hellen Augen vor der Welt. Zögerlich vergrub sie ihre Nase in seinem Nackenfell und atmete seinen beruhigenden Duft ein. Konnte sie für ihn stark sein, oder sollte sie ihm sagen, wie viel Angst sie hatte? Sagte ihr Zittern bereits all das? Die Angst drückte zunehmend auf ihre Brust, als würde ein DonnerClan Krieger seine Pfote auf diese legen, immer mehr Gewicht auf ihren zierlichen Körper legen, bis er drohte, sie zu zerbrechen. Empfand der Schüler diese Angst auch, wenn er an die Hunde dachte? Oder war es gar nicht die Angst vor den Hunden, die diese Gefühle in ihr auslosten... die Gefühle, dass sie ihn nicht mehr sehen würde?
Blasspfote spitzte die Ohren, als der Schüler zu sprechen begann, rührte sich allerdings nicht. Wo war das Feuer in ihr, von dem er sprach? Sie wusste, dass sie normalerweise weniger schreckhaft war, dass sie für sich einstand, doch die Entscheidung ihres Anführers, die Worte von Brombeerstern, hatten all ihre Zuversicht niedergemäht. Die Kätzin unterdrückte ein Wimmern, presste stattdessen ihre Schnauze einfach nur tiefer in seinen Pelz, erwiderte den Druck um seinen Schweif und ließ sich seine Bitte auf der Zunge zergehen.
Schritte erklangen und nur widerwillig hob Blasspfote ihren Kopf um Gingkoblatt anzusehen. Eine neue Welle des Schmerzes packte sie, dieses Mal eine andere Art von Schmerz. Sie wollte tapfer zu ihrer Mentorin aufschauen, doch mehr als einen traurigen Blick konnte sie nicht erübrigen.
»Das werde ich«, flüsterte Blasspfote als Antwort und sah ihre Mentorin aus großen Augen an. Es wäre ihr lieber gewesen, wenn sie an der Seite der Kätzin bleiben würde, die sie schon so lange verehrte. »Der SternenClan wird dich begleiten, Gingkoblatt. Bestimmt wirst du schneller laufen als jeder andere.«
Traurig sah Blasspfote ihrer Mentorin nach, spürte noch immer den Druck auf ihrer Brust, doch auch das Gewicht von Kummerpfote, der sich so wenig von ihr löste, wie sie sich von ihm. »Ich freue mich auf unsere Jagd!«
Erschöpft seufzte Blasspfote und hoffte, dass ihre Mentorin sie noch gehört hatte. Sie wusste, dass sie gehen musste, doch sie wollte diesen Moment noch kurz ausnutzen, herauszögern so gut es ging. Sollte sie verwundet werden, würde sie diejenige sein, die im Heilerbau lag und Kummerpfote würde heiter durch das WolkenClan Territorium laufen und jagen, ohne sich wegen der Hunde fürchten zu müssen. Diese Zeit mit ihm wollte sie noch ein wenig genießen, bevor es einige Monde nicht dazu kommen konnte. Die Schülerin zwang sich zu einem sanften Schnurren und begann, vorsichtig die Ohren des Katers zu putzen. Das Zittern ihres Körpers ließ langsam nach und sie fühlte sich mit jedem Zungenstrich stärker. Dennoch wollte sie sich noch nicht aus diesem Moment lösen. Der Duft des schwarzen Katers war zu beruhigend.
»Ich hoffe, Brombeerstern schenkt dir eines Tages einen Namen, der dir würdig ist«, flüsterte sie plötzlich und hielt inne. »Nur weil er einst glaubte, dass der Name dich am besten widerspiegelt, heißt dass nicht, dass er sich nicht geirrt hat. Du bist schließlich so viel mehr...«
Traurig sah Blasspfote zur aufgehenden Sonne. Es wurde Zeit, auch wenn jeder Muskeln in ihr dagegen rebellierte.
»Ich muss gehen«, flüsterte die Schülerin leise und unterdrückte einen gequälten Unterton. Jetzt war die Zeit gekommen, für ihren Freund stark zu sein! Vorsichtig schob sie ihre Schnauze unter seine, schnurrte sanft und drückte ihn sanft von sich weg, um selbst ein wenig beiseite zu rutschen. Für einige Herzschläge behielt sie ihre Schnauze an der seinen, schloss die Augen und prägte sich für den Kampf seinen Geruch ein. Er würde er die nötige Kraft geben, dass wusste sie.
»Sobald ich zurück bin«, hob Blasspfote an, leckte ihm kurz über die Wange und baute weiter Abstand auf. Mit einem schwachen Lächeln versuchte sie, seinen Blick einzufangen. »...erwarte ich ein leckeres Eichhörnchen, dass wir uns teilen. Wehe mir, du bist nicht vorbereitet!«
Ein schelmischer Ausdruck legte sich kurz auf ihr Gesicht und ihre Augen leuchteten, doch der Ausdruck verflüchtigte sich schnell wieder. Sie wollte es nicht aussprechen, doch sie fürchtete sich davor, was geschehen würde, wenn sie nicht in der Lage war, zurückzukehren. Was ihm dann passieren würde. Sie wollte tapfer für Kummerpfote sein, er durfte sich nicht davor fürchten, dass sie vielleicht nicht nach Hause kam.
Mit einem traurigen Ausdruck sah Blasspfote zu den verschränkten Schweifen und zog langsam ihren aus seinem Griff. Sie wollte ihn nicht alleine im Lager lassen, sie brannte nicht darauf, dass Lager zu verlassen. Doch sie würde für den Clan diese Hunde vertreiben und den Wald für ihren Freund sicherer machen. Die Schülerin rappelte sich auf, streckte ihre Glieder kurz von sich und blickte dann kummervoll auf den schwarzen Kater hinab.
»Ich bin zu Sonnenhoch zurück«, versprach die Schülerin und legte ihre Schwanzspitze kurz an seine Wange. »Ich würde dich schließlich nie wirklich verlassen. Ohne mich wärst du aufgeschmissen.«
Blasspfote lächelte vorsichtig, berührte sein Ohr mit ihrer Nase und trottete dann auf den Lagerausgang zu. Bevor sie durch das Gestrüpp schlüpfte, drehte sie sich noch einmal zu dem Schüler zurück, hob den Schweif und winkte kurz zum Abschied. So schnell sie konnte rannte sie ihrer Patrouille nach, denn gewiss war sie zu spät dran und ihr Clan brauchte sie im Kampf!

»Tbc.: Kleines Waldstück


Denken | Reden | Handeln | Andere
Code by Rey


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 21 22515776_GI3c9uKXvFLVocv
By LaughingOwls DA
Fragen? Code-Bestellen oder Bild? =
Klick


Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Roi
Moderator im Ruhestand
Roi

Avatar von : ©Akirow [Esche x Rot]
Anzahl der Beiträge : 3222
Anmeldedatum : 27.12.14
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptyGestern um 13:12


Wipfelfrost

010 | Steckbrief

Der riesige, hellgrau-getigerte Kater marschierte entlang der dichten Ginsterbüsche und Brombeersträucher, die dem Lager als Verteidigungswall dienten. Seine eisblauen Augen wanderten hinauf zu den riesigen Bäumen, die dem Wall seine Standhaftigkeit ermöglichten und trabte dann weiter, vorbei an den riesigen Farnpflanzen und vorbei am Bau der Schüler, bis er sich schließlich ungeplant vor dem Kriegerbau wiederfand.
Nach seinem Gespräch mit Lichtstreif, suchte der silberne Krieger nun eine neue Beschäftigung, ein Vorhaben, welches sich leider allzu bald als reinste Sisyphusarbeit erwies.
Der Krieger sehnte sich danach, das Lager zu verlassen und, solange die Morgendämmerung noch andauerte, ein Eichhörnchen oder vielleicht eine Drossel zu fangen. Am liebsten würde er zu dem kleinen Waldstück gehen, welches nördlich des Lagers lag und wo man immer reichlich Beute machen konnte, um anschließend seinen Fang  mit einer anderen Katze zu teilen, mit der er sich den restlichen Morgen die Zunge geben würde. Wipfelfrost war in seinem Clan kein Außenseiter, er hatte einige gute und loyale Freunde, auf dessen Freundschaft und Kameradschaft er immer zählen konnte. Für jede dieser Katzen, würde Wipfelfrost bis zum letzten Atemzug kämpfen.
Während er noch immer vor dem Kriegerbau verweilte, tauchte plötzlich ein Paar grüner Augen vor ihm auf und er konnte fast den Atem der Kätzin hören, so nah war sie ihm.
»Entschuldigung, Tautropfen«, entschuldigte er sich bei der silbergrau-weißen Kriegerin. Sofort trat er beiseite, damit sie an ihm vorbeigehen konnte.

WoC | Krieger
Erwähnt: Lichtstreif, Tautropfen
Angesprochen: Tautropfen
Letzte Position: vor dem Bau der Krieger, im Gespräch mit Tautropfen

handeln | sprechen | denken | erwähnt
C o d e  b y R o i

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 21 Hochze10
♡ ♡ ♡
5-jähriges Jubiläum am 31.10.2020

Meine Charaktere im RPG:
 
Nach oben Nach unten
Sternenklang
Krieger
Sternenklang

Avatar von : wishfulvixen auf Deviantart
Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 EmptyGestern um 17:31

WolkenClan-Lager - Seite 21 Latest?cb=20191006022049&path-prefix=de
Tautropfen

Die junge Kriegerin hatte sich einige male erfolglos in ihrem Nest herum gerollt, bevor sie den Gedanken an Schlaf aufgab und sich aufsetzte. Als erstes wusch sie sich dabei die Moosfetzen aus ihrem Fell, die durch ihr unruhiges Wälzen darin hängen geblieben waren. Ein wenig neidisch sah sie dabei zu ihren Bruder, Nachtwind, der scheinbar ruhig und friedlich in seinem Nest lag und schlief.

Tautropfens Pfoten juckten geradezu danach etwas zu tun. Sie sollte auch mit der Patrouille draußen sein und es diesen Flohpelzen zeigen. Allerdings war sie nicht eingeteilt worden und bevor sie sich hatte melden können, waren auch schon alle Läufer gefunden. Frustriert stuppste sie ein zerdrücktes Stückchen Moos aus ihrem Nest. Ihr Freund Erlenherz hatte auch mitkommen dürfen und sie saß nun hier und hatte nichts zu tun. Sie war auf geblieben um der Patrouille noch beim Aufbruch zusehen zu können und wollte danach schlafen gehen. Allerdings war sie so unruhig und voller Tatendrang, dass sie zu frustriert zum Schlafen war. Zumal sie sich auch ein wenig Sorgen um die Katzen auf der Patrouille machte.

Als Nachtwind sich nun unruhig im Schlaf bewegte, entschloss sie sich den Bau zu verlassen, bevor sie ihn auch noch mit ihrer Unruhe weckte. Sie sprang auf die Beine und eilte auf den Ausgang des Baus zu. Da die meisten auf Patrouille oder schon wach waren, musste sie sich ja auch keine Sorgen machen, dabei versehentlich auf jemanden zu treten. Nunja, ganz so sorglos hätte sie vielleicht nicht sein sollen, da sie beinahe in Wipfelfrost reingerannt wäre, der vor dem Bau war. "Ah, sorry... Schon gut, das war meine Schuld... Wolltest du ihn den Bau?", fragte sie ihn und leckte sich erst mal verlegen über die Pfote um über ihr Ohr zu wischen. Selbst dabei konnte man ihr die Unruhe ansehen, die sie wach gehalten hatte.

Interagiert mit: Wipfelfrost
Erwähnt: Nachtwind, Erlenherz


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*~Sternenklang ~ Folge dem Klang der Sterne~*

WolkenClan-Lager - Seite 21 Ddvkyoa-677d0890-89c3-4dac-80ba-6ef655cdecc4.jpg?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOjdlMGQxODg5ODIyNjQzNzNhNWYwZDQxNWVhMGQyNmUwIiwiaXNzIjoidXJuOmFwcDo3ZTBkMTg4OTgyMjY0MzczYTVmMGQ0MTVlYTBkMjZlMCIsIm9iaiI6W1t7InBhdGgiOiJcL2ZcL2Q4MWE4MjUwLTc4NjMtNGQ4MS1iYmU1LTQ5OGQ2MjFhYmQxNVwvZGR2a3lvYS02NzdkMDg5MC04OWMzLTRkYWMtODBiYS02ZWY2NTVjZGVjYzQuanBnIn1dXSwiYXVkIjpbInVybjpzZXJ2aWNlOmZpbGUuZG93bmxvYWQiXX0
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 21 Empty

Nach oben Nach unten
 
WolkenClan-Lager
Nach oben 
Seite 21 von 21Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 19, 20, 21

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: