Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Sonnenuntergang

Tageskenntnis:
Die Luft ist feucht und es geht ein kalter Wind. Etwas Schnee fällt vom Himmel, der aber außer am Moor kaum liegen bleibt. Während Wald und Wiese weiterhin in einen dichten Nebel gehüllt sind, fegt der Wind über die höher gelegenen Gebiete hinweg. Aufgrund der Kälte ist auch die Beute selten geworden und der aufgeweichte Boden erschwert die Jagd besonders für junge und unerfahrene Katzen.


DonnerClan Territorium:
Der Waldboden ist nass, aber der Schnee ist unter den Bäumen nicht liegen geblieben. Der Nebel hüllt den Wald in eine dichte Decke und ab und zu verirren sich Schneeflocken zwischen den Ästen nach unten. Trotz der wenigen Beute ist die Jagd hier zwischen den Bäumen einfacher, auch wenn das nasse Laub ganz schön rutschig sein kann.


FlussClan Territorium:
Durch den Regen ist der Boden aufgeweicht und das Wasser im Fluss steht höher als sonst. Der Nebel bedeckt die Weiden und erschwert die Jagd auf Landbeute. Fische sind in der stärkeren Strömung ebenfalls schwerer zu fangen, aber es gibt noch genügend für alle.


WindClan Territorium
Der kalte Wind fegt über das Moorland und reißt die Nebelfelder auf. Die Jagd wird durch die schlechte Sicht zusätzlich erschwert und hier bleibt sogar etwas Schnee liegen, was den Boden noch rutschiger macht.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist es feucht und besonders im südlichen Teil des Territoriums nebelig. Frösche und Reptilien gibt es keine mehr und die Jagd auf andere Beute wird vom Nebel erschwert, auch wenn sie im Nadelwald einfacher ist als auf offenem Gelände im Norden des Territoriums, wo Schnee liegen bleibt und der Wind stärker ist.


WolkenClan Territorium:
Der Nebel verdeckt die Sicht und Vögel sind schwerer zu fangen. Die feuchte und teilweise nasse Rinde der Bäume macht das Klettern schwer und die Jagd ist für unerfahrene Katzen schwierig, auch wenn der Schnee hier nur an wenigen Stellen liegen bleibt.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich von Wind und Nebel unbeeindruckt. Der Sturm zerrt an ihren Blättern, aber unten ist die Senke von Nebel bedeckt. Im Schutz des Unterholzes hat sich etwas Beute zurückgezogen, aber auch hier kommt sie nur selten ins Freie.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es kalt und nebelig. Die Zweibeiner gehen mit ihren Hunden lieber kurze Runden und verbringen die meiste Zeit drinnen. Damit sind auch die Straßen ein wenig sicherer, auch wenn Monster, fremde Katzen und streunende Hunde wie in jeder anderen Zeit eine Gefahr darstellen. Das Wasser im Strom ist nicht gefroren und Beute ist immer schwerer zu finden.


Streuner Territorien
Auch hier ist es nebelig und windig. Leichter Schnee fällt vom Himmel, bleibt aber nur an einigen wenigen Stellen liegen. Bewaldete Gebiete sind ein wenig besser von Schnee und Wind geschützt, aber die Jagd auf die wenige Beute wird durch die Wetterbedingungen zusätzlich erschwert. Abenteuerlustige Hauskätzchen gibt es bei diesem Wetter eher weniger, aber Streuner sind durchaus anzutreffen.


Zweibeinerort
Mit zunehmend unangenehmerem Wetter bleiben die meisten Hauskätzchen lieber in den Nestern ihrer Zweibeiner, wo sie sich aufs warme Kissen kuscheln und aus dem Napf fressen können. Nur wenige abenteuerlustige Hauskätzchen wagen sich bei diesem Wetter überhaupt noch in den Garten … oder darüber hinaus.



 

 WolkenClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 16 ... 28, 29, 30, 31, 32  Weiter
AutorNachricht
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Avatar von : Toxii ♥
Anzahl der Beiträge : 2362
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 54

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 29 EmptyDi 15 Dez 2020, 16:25

Tränenherz

003 | im Heilerbau
VERTRETUNG

Während die schildpattfarbene Heilerin genauestens auf den verwundeten Kater vor sich achtete begann Maislicht bereits damit die alten Wundpasten sowie die Spinnweben zu entfernen. Zeitgleich beruhigte die Kätzin den Krieger auch noch mit beruhigend Zungenstrichen. Tränenherz nickte kurz und spitzte dann die Ohren als sich Fuchsjäger zu regen begann. Ihr entging nicht, dass er sehr wohl seinen Schweif bewegen wollte, aber nicht konnte.

Tränenherz legte ihre Ohren an. “Ganz ruhig, jetzt schau ich mir das erst einmal an und dann sehen wir weiter ok?“, begann sie leise und mit einer zugleich beruhigenden Tonlage ihrer Stimme. Während sie sprach tastete sie recht vorsichtig den Schweifansatz des verletzten Kriegers ab und schüttelte mit leicht zusammengekniffenen Augen den Kopf. Was tat eine WolkenClan Katze mit einem nutzlosen Schweif? Wie sollte der Kater jemals sein Gleichgewicht beim Klettern halten können? Sie fragte sich, was sie nun tun sollte. Sollte sie dem Kater den vollkommen gesunden, jedoch offensichtlich gelähmten Schweif abbeißen? Das konnte sie doch auch nicht tun.

Die schildpattfarbene Kätzin konnte sich am Ende ihres verzweifelten Gedankengangs nur mit mühe ein frustriertes Knurren verkneifen. In diesem Moment hoffte sie, dass vielleicht zeitgleich ihr Schüler Regenpfote von ihren Ahnen ein Zeichen bekam, wodurch sie vielleicht irgendwie hausfinden könnten wie sie mit dieser Verletzung umgehen sollten.  Sie wusste, dass sie dem Kater die Hoffnung noch nicht nehmen durfte, nicht wenn er schon so mit seinen restlichen Wunden zu kämpfen hatte. Die Heilerin seufzte schließlich kurz und trat neben den Krieger und konnte ihm so genau in die Augen sehen, während sie ihm die Neuigkeiten mitteilen musste.
Fuchsjäger, ich weiß nicht, ob du deinen Schweif jemals wieder bewegen kannst, dennoch bitte ich dich die Hoffnung nicht aufzugeben, vielleicht ist das alles noch eine Reaktion des Schockes und das Gefühl kehrt nach einigen Tagen der Erholung wieder zurück. Dennoch kann ich dir diesbezüglich nichts versprechen.“, miaute sie und schaute leicht entschuldigend zwischen Maislicht und dem Krieger hin und her.

Dann wandte sie sich wieder ab und steuerte z ihrem Vorratslager zurück. Immerhin war der Kater genauso verwundet wie alle anderen in ihrem Bau und auch seine Wunden brauchten eine weitere Behandlung. Als sie so vor ihrem Vorratslager stand wurde ihr bewusst, dass sie spätestens am nächsten Tag ihren Schüler losschicken musste, um noch einige der Pflanzen vor der Blattleere zum Trocknen ins Lager zu bringen. Sie schnappte sich einige Schachtelhalm Blätter und eilte dann wieder zu dem Kater. Seine Wunden waren gestern noch versorgt worden und aus diesem Grund würde sie nicht mehr so viel des Schafgarbenbreis, welchen sie nebenbei, während sie die Wunden des Katers begutachtete, bereits in ihrem Maul zerkaute. Abermals musste ein Blatt, welches im Bau lag, herhalten und Tränenherz spuckte den bitteren Brei aus, kurz leckte sie sich über ihr Maul um den Geschmack loszuwerden, wobei dieser Versuch vergeblich war. Dann begann sie die Wunden mit dem Brei zu bestreichen. Nachdem sie mit dem Ergebnis halbwegs zufrieden war lief sie noch einmal um ein paar Spinnweben, sowie zwei Mohnsamen, zu ihrem Vorrat und wickelte diese schließlich um die versorgten Wunden.

Nachdem sie ihre Behandlung abgeschlossen hatte schob sie die zwei Mohnsamen vor Maislicht und schaute die Kätzin leicht auffordernd an. “Bring ihm bitte noch einmal etwas in Wasser getränktes Moos und schau das er die beiden Samen ja aufleckt.“, miaute sie, ehe sie sich abwandte. “Wenn er noch etwas braucht, ruf einfach nach mir Maislicht.“, fügte sie noch schnell hinzu, ehe sie sich an Krallentanz wandte. “Nun zu dir Krallentanz.“, begann sie freundlich, um so die Kriegerin wieder vorzuwarnen, dass sie sich nun ihren Wunden widmen würde.

Erwähnt: Maislicht, Fuchsjäger, Regenpfote, Krallentanz
Angesprochen: Fuchsjäger, Maislicht, Krallentanz
©G2 Euphie





[Out.:Reihenfolge der zu behandelnden Katzen: Erlenherz, Fuchsjäger, Krallentanz, Hurrikanpfote, Mohnfrost, Wildfeuer & Brombeerstern]

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 29 Lzwe10WolkenClan-Lager - Seite 29 Morgen10WolkenClan-Lager - Seite 29 Lilie10WolkenClan-Lager - Seite 29 Viper10WolkenClan-Lager - Seite 29 Rost10






WolkenClan-Lager - Seite 29 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Fearne
Admin
Fearne

Avatar von : Armadillo (Farnsee als Mensch <3)
Anzahl der Beiträge : 4196
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 29 EmptySa 26 Dez 2020, 16:38


»Maislicht«

WolkenClan » Kriegerin « #66


Fuchsjäger war komplett aufgelöst und Maislicht konnte seine Unruhe deutlich wahrnehmen. Sie zwang sich deshalb, entspannter zu sein und sanft zu lächeln, damit ihre eigenen verwirrenden Gefühle ihn nicht noch weiter verunsicherten. Es war keine Antwort mehr gekommen, doch davon ließ sich die gefleckte Kriegerin nicht beeindrucken. Er brauchte Zeit, er musste genesen, sie würde sich gedulden und an seiner Seite sein, bis lange nach der Genesung. Sie wollte für immer an seiner Seite sein. In jeder Situation.
Natürlich hatte Maislicht so einige Zweifel. Der Krieger brauchte seinen Schweif wirklich, denn der WolkenClan jagte und kämpfte in den Baumwipfeln der Wälder. Er könnte jedoch nicht einmal klettern, er würde fallen, wenn er es versuchte. Seine Balance würde nicht so funktionieren, wenn sie musste. Dann werde ich halt mit ihm am Boden jagen. Vögel sind manchmal auch tiefer. Und es gibt ja auch noch andere Beute, auch wenn Vögel am besten schmecken.
Dankbar nickte sie Tränenherz bei den sanften Worten zu. Es war klar, dass eine Genesung unwahrscheinlich war, aber wenigstens versuchte die Heilerin ihn zu beruhigen und das war ihren Dank wert. Liebevoll legte sie ihren eigenen Schweif um den Krieger, um ihm das Gefühl von Schutz zu geben. Als die Heilerin in ihr Vorratslager lief, beugte sich Maislicht an dessen Gesicht und leckte ihm sanft über die Wange.
»Wir schaffen das schon. Gemeinsam«, versprach sie dem jungen Kater, dessen Leiden ihr weh tat.
Während der Behandlung hielt sich Maislicht ein wenig zurück und beobachtete schweigend, wie die Heilerin den Kater versorgte. Sie nickte auf die Anweisungen hin und löste schon einmal ihren Schweif.
»Vielen Dank, Tränenherz, ich werde mich darum kümmern«, miaute sie mit warmen Ton und rappelte sich auf die Pfoten. Sanft blickte sie auf den Kater hinab und fügte hinzu: »Ich bin gleich wieder zurück.«
Zügig verließ die Kriegerin den Bau und verließ das Lager um frisches Moos und das Wasser zu holen. Wenig später trat sie wieder in den Bau und ließ die Kugel neben ihrem Geliebten fallen, legte sich wieder an seine Seite und legte ihren Schweif um ihn.
»Trink etwas und nimm die Mohnsamen. Du musst dich ausruhen. Wenn du aufwachst, werde ich immer noch hier sein.«
Ihre liebevollen Anweisungen verschwanden in einem müden Ton, während sie ihre Schnauze an sein Schulterfell legte. Er würde das schon schaffen und sie beiden würden in aller Ruhe schlafen.


Tränenherz, Fuchsjäger « Erwähnt
Tränenherz, Fuchsjäger « Angesprochen

© Moony




Kohlenpfote


And I think it's gonna be a long long time
'Till touch down brings me round again to find

WolkenClan Schüler Post 21

I'm not the man they think I am at home

»Zeitsprung«

Das Lager war voller Hektik und vieler verschiedener Emotionen. Die Freude über den Sieg ging durch scheinbar alle Katzen, doch viele waren auch besorgt, weil sie viele der Kämpfer im Heilerbau lagen. Auch schienen viele Streitereien los getreten zu sein und somit war es schwer für den schwarzen Kater, den Überblick zu behalten. Es war somit kein Wunder, dass er seine Gesprächspartnerin irgendwann vergessen hatte und auch nicht bemerkte, dass sie das Lager verlassen hatte. Oder das er sich kurz hatte schlafen gelegt um danach wieder das Chaos zu beobachten, aber für jegliches Training bereit zu sein.

Die Entscheidung war auch nicht falsch gewesen, denn schließlich tauchte sein Mentor Himbeerglut auch endlich auf und erklärte ihm, dass sie die Grenze zum Zweibeinerort überprüfen würden, um zu sehen, dass die Hunde weg waren. Ein wenig aufgeregt erhob sich der Schüler, der die Hunde noch bildlich vor den Augen hatte, doch er beklagte sich nicht. Auch nicht, als Nachtwind dazukam und erklärte, dass Wipfelfrost gar nicht im Lager war. Stattdessen sah Kohlenpfote seinen Mentoren fragend an.

»Dann müssen wir wohl alleine gehen«, stellte der Schüler fragend fest und hoffte, dass sie vielleicht doch noch wen finden würden, der sie begleitete... oder das die Aufgabe schnell zu Ende war.

Oh no no no I'm a rocket man
Rocket man burning out his fuse up here alone

»Gesprochen« | Handeln | Andere

Code by Rey | Song by Elton John [Rocket Man] | Image Klick!




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I'm number five...

WHAT?!

...minus four.
Killer by Eminem

Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Himmelsstürmer
Admin im Ruhestand
Himmelsstürmer

Anzahl der Beiträge : 4047
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 29 EmptyFr 01 Jan 2021, 15:11


» Nordpfote «

WolkenClan | Schüler | #001

» Nordpfote öffnete blinzelnd seine Augen und hob den Kopf von seinem warmen Nest. Durch den Eingang des Schülerbaus drang schwaches Licht. Ist es schon wieder morgen?, fragte er sich und streckte sich. Dann erhob der Schüler sich aus seinem Nest, schüttelte sich und plusterte sein dichtes Fell gegen die Kälte auf. Es ist schon wieder viel zu kalt geworden. Mit einem letzten Blick auf sein geliebtes Nest verließ Nordpfote leise den Bau. Draußen lag noch der Nebel über dem Lager, es würde erst würde vermutlich erst später am Tag heller werden. Sowohl die anhaltende Dunkelheit, die Nässe, sowie die schneidende Kälte machten ihm zu schaffen - er hasste die Blattleere. Der Schüler konnte Abenddunst noch nicht entdecken, sie schlief vielleicht noch. Deswegen suchte er sich einen windgeschützten Platz neben dem Bau und setzte sich. Wenn er ehrlich war, wollte er das Lager nicht unbedingt verlassen, aber sein Training war eben auch wichtig. Hoffentlich gehen wir erst um Sonnenhoch los. Vielleicht würde er vorher die Chance haben, Zeit mit Dunstpfote zu verbringen und sich auszutauschen. Er begann, gründlich sein Fell zu putzen und hoffte, dass sich bald jemand zu ihm gesellen würde, die Stille machte ihn unsicher. «

Erwähnt: Abenddunst, Dunstpfote
Angesprochen: --
Standort: WolkenClan-Lager vorm Schülerbau
Sonstiges: --

tun / reden / denken / andere Katzen





Zuletzt von Himmelsstürmer am Mo 11 Jan 2021, 16:33 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Sternenklang
Heiler
Sternenklang

Avatar von : Pixabay;edits by me
Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 32

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 29 EmptySa 02 Jan 2021, 10:20


Dachskralle


"Achso", nickte der alte Kater nur bei ihrer Antwort, bevor er nachfragte: "Wirklich? Das freut mich, dass es dir geholfen hat", und ihr einen freundlichen Blick zuwarf, als die junge Schülerin so stolz wirkte. Es freute ihn immer, wenn es den Jungkatzen gut ging und sie fröhlich waren. Er war zwar sehr sozial und mochte nahezu jeden, doch die jungen Katzen hatten schon immer einen besonderen Platz in seinem Herzen. Er liebte es einfach dabei zu zu sehen wie sie heran wuchsen, stärker wurden und ihren Platz im Clan fanden.

Als er nun das Gähnen von Flammenpfote sah, musste er schmunzeln und nickte: "Ja, natürlich. Es ist schon spät und du willst sicher fit für dein Training sein. Ruhe dich gut aus und danke dir für die Beute!", bedankte er sich noch einmal, bevor er ihr nach sah als sie den Bau verließ.

Interagiert mit: Flammenpfote
Erwähnt: /



WolkenClan-Lager - Seite 29 Latest?cb=20191019141515&path-prefix=de
Himbeerglut
Himbeerglut hatte kaum seinen Schüler angesprochen als er auch schon Nachtwinds Worte vernahm und ihm dafür dankte ihnen Bescheid gegeben zu haben.

"Ja, es scheint so", nickte der große rote Kater bei den Worten seines Schülers und beruhigte ihn: "Die Hunde sollten weg sein. Es sollte also nicht allzu lange dauern", da der Kater doch ein wenig aufgeregt wirkte. In der Hoffnung Kohlenpfote etwas positiver zu stimmen, fragte er: "Magst du bis zur Grenze vorgehen und die Gerüche prüfen?". So konnte er die Observierungsfähigkeiten des jungen Katers sehen und sein Schüler würde sich vielleicht etwas mehr involviert fühlen, als wenn sie nur Seite bei Seite laufen würden.

Zumindest hoffte Himbeerglut, dass er das schaffte. Er war nach wie vor nicht der Beste, wenn es um soziale Feinheiten ging. Er hoffte zumindest, dass seine Worte aufbauend und nicht belehrend wirkten. Er war noch nicht lange Mentor des jungen Katers und daher auch noch ein wenig unsicher, zumal er sich seiner plumpen Interaktionen bewusst war, auch wenn er nicht immer merkte, wann er mal wieder zu grob oder zu rau war.

Interagiert mit: Kohlenpfote
Erwähnt: Nachtwind



WolkenClan-Lager - Seite 29 Dc736ecb2154d4b474ba3050c00adf0c350bc098
Kristallfeder
Kristallfeder lächelte dankbar als Tränenherz ihr mit einem Nicken bestätigte, dass ihre Anwesenheit und Hilfe geduldet und vermutlich auch gebraucht wurden.

Aufmerksam hörte sie der Anweisung der Heilerin zu und nickte dann, ehe sie fragte: "Würdest du kurz drüber schauen, sobald ich fertig bin? Nur um sicher zu gehen, damit auch alles richtig ist". Immerhin war sie keine Heilerkatze und konnte daher auch Fehler machen. Ein kurzer Blick um sicher zu gehen, ob alles korrekt war, würde die helle Kriegerin beruhigen.

Danach holte die sanfte Kriegerin sich einige Spinnweben und Blätter, ehe sie zu Erlenherz zurück kehrte und ihn bat: "Bitte sag mir, falls es zu sehr weh tut", ehe sie sich vorsichtig und sorgsam an die Arbeit machte seine Wunde zu verbinden.

Interagiert mit: Tränenherz, Erlenherz
Sonstiges: Ich war mir nicht sicher, ob ich auf Erlenherz warten sollte. Hoffe es war okay schon zu antworten.



WolkenClan-Lager - Seite 29 Latest?cb=20191006023039&path-prefix=de
Nachtwind
---> Hochfelsen

Als die Heiler schließlich wieder heraus kamen, streckte Nachtwind sich ausgiebig und beruhigte Regenpfote: "Ich habe ein wenig trainiert. Das hat die Zeit schneller vergehen lassen und mich warm gehalten". Zudem war es für ihn auch so ein Abenteuer gewesen den Heilerschüler zu dem Treffen begleiten zu dürfen, bei dem Krieger eigentlich nicht dabei waren. Auch wenn er nicht bis zum Mondstein mitgehen konnte, war das doch aufregend gewesen und er freute sich schon es seiner Schwester unter die Nase reiben zu können.

Gemeinsam mit dem jungen Heilerschüler machte er sich nun etwas gemächlicher auf den Rückweg ins Lager. Dort angekommen fragte er dann: "Brauchst du mich noch?", da er nicht wusste ob er noch gebraucht wurde, ob er ab hier eher im Weg stehen würde.

Interagiert mit: Regenpfote
Erwähnt: /


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*~Sternenklang ~ Folge dem Klang der Sterne~*

WolkenClan-Lager - Seite 29 Merry_10
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12463
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 24
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 29 EmptySa 02 Jan 2021, 13:24

Dunstpfote

„I haven´t got time to waste waiting for someone who can´t keep up with me. Life's all about fun and adventure. If you can´t enjoy life, that's not my fault but yours alone.“

Schülerin | WolkenClan

Als ich wieder im Nest die Augen aufschlug, war das Nest von Nordpfote neben mir bereits leer und auch Staubpfote war nirgendwo zu sehen. Naja, vielleicht hatte ich die Möglichkeit nachher zu Regenpfote in den Heilerbau zu schauen. Meine Schnurrhaare bebten leicht, beim Gedanken an den anderen Schüler, aber als ich mich aufrappelte, um rasch aus dem Bau der Schüler zu trotten, war es eine andere andere Katze, die mein Blick zuerst fand.
Nordpfote.

Morgen, miaute ich nach einem langgezogenen Gähnen an meinen Bruder gewandt, wobei mein Blick jedoch wieder zum Heilerbau driftete. Würde Funkelfeder auch endlich einmal entlassen werden, um mit mir trainieren zu können? Vielleicht sollte ich Regenpfote danach fragen ... Ob Nordpfotes Mentor mich wohl zum Training mitnehmen konnte? Nebelherz hatte mich seit dem letzten Mal ja auch länger nicht mehr mit seinem Schüler gemeinsam mit nach draußen genommen ...
Warst du gestern trainieren?, fragte ich meinen Bruder dann. Was hat Abbenddunst zuletzt mit dir gemacht?


Angesprochen: Nordpfote
Standort: Vor dem Schülerbau
Sonstiges: Quatscht Nordpfote an

Reden | Denken | Handeln | Katzen
I don´t wanna be told to grow up
And I´m not gonna change, so you better give up!
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle


Echopfote
„It´s a fact that we are different. But that doesn´t mean that we have nothing to give. We aren´t useless, but we have a very important task to fulfill. We are not useless but necessary, because we take care of the things that are important to us in our own unique way.“
WolkenClan | Schüler

Ich hatte die Nacht nicht im Bau der Schüler, sondern abseits unter den Büschen der Lagerumwallung verbracht. Der Bau war mir wieder einmal zu laut und zu voll geworden und jetzt als ich mich zwischen den Zweigen wieder zurück auf die Lichtung schob, war es ausgerechnet Dunstpfote, die mein aufmerksamer Blick zuerst bemerkte. Ja, es waren noch einige andere Katzen auf der Lichtung, aber Nebelherz war nirgendwo zu sehen und die Schülerin unterhielt sich vor dem Schülerbau mit Nordpfote. Auch wenn ich im Grunde nichts gegen den Schüler selbst hatte, ging ich ihm und seiner Schwester lieber aus dem Weg, schließlich wollte ich mit Dunstpfote nicht mehr als nötig zu tun haben. Und wenn möglich wollte ich auch nicht wieder mit ihr trainieren, auch wenn ich mich damit wohl abfinden musste. Und dieses Gefühl beruhte wohl auf Gegenseitigkeit.
Trotzdem hätte ich dazu nicht unbedingt etwas gesagt. Ich mied sie und machte mir keine Probleme. So einfach war das. Also setzte ich mich auch jetzt lieber hin und begann mein Fell zu putzen. Die Kälte ließ keinen Zweifel daran, dass die Blattleere inzwischen angebrochen war, aber die leichten Schneeflocken, die durch den grauen Nebel hinabflogen, blieben kaum irgendwo liegen. Es war nicht das angenehmste Wetter, noch die angenehmste Zeit, aber die Kälte verhieß auch Ruhe und so blieb ich sitzen, den Blick auf die Lichtung gerichtet und putzte mich, während ich das Treiben der anderen Katzen beobachtete.
Vielleicht würde ja Nebelherz bald kommen und mich mit nach draußen nehmen.

Angesprochen: //
Standort: Am Rand des Lagers
Sonstiges: //

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle


Ginkgoblatt

"It doesn't matter where you were born or whose blood flows through your veins. It's your heart that makes you a warrior above all other things."

WolkenClan | Kriegerin


Als wir unsere Mahlzeit beendet hatten, rappelte ich mich auf, um Onyxtropfen zu folgen. Kurz warf ich dem Kater einen dankbaren Blick zu, weil er mich tatsächlich begleiten würde. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass alles besser wurde, wenn er da war, selbst Blasspfotes schien mir ein kleines bisschen weniger schwer zu sein. Dicht neben ihm trottete ich aus dem Lager, wo ich auf seine Bitte hin die Führung übernahm.
Draußen fühlte ich mich gleich ein kleines Stückchen weniger eingeengt. Dennoch versank ich wieder ein wenig in Gedanken an alles was passiert war. Hatte Blasspfote von den Sternen aus gehört, dass ich stolz auf sie war? Ich hoffte es wirklich. Warum hatte ich mir so lange Zeit gelassen, es ihr zu sagen? Bis es zu spät gewesen war ... Naja, zu spät, um eine direkte Antwort von ihr zu bekommen. Mein Blick suchte wieder Onyxtropfen, denn seine Anwesenheit gab mir Hoffnung und ich schob mich während dem Laufen ein bisschen näher an den Kater heran, ohne wirklich darauf zu achten, wohin meine Pfoten uns führten.


---> Zweibeinernester [Grenze Zweibeinerort-WolkenClan]


Angesprochen: Onyxtropfen
Standort: Bei Onyxtropfen ---> Verlässt das Lager mit Onyxtropfen
Sonstiges: Tbc.: Zweibeinernester [Grenze WolkenClan-Zweibeinerort]

Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 29 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Fearne
Admin
Fearne

Avatar von : Armadillo (Farnsee als Mensch <3)
Anzahl der Beiträge : 4196
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 29 EmptySa 02 Jan 2021, 18:40



Ahornpfote
WolkenClan Schülerin


Am Grab der Schülerin lag die rote Kätzin nun also und begann auf den Kräutern herum zu kauen, die sie von Tränenherz erhalten hatte. Immer wieder wurde sie für einen Moment wütend, als sie an die Heilerin dachte, sie sie schlussendlich als das Problem dargestellt hatte. War es nicht so, dass die schildpattfarbene Kätzin geschlafen hatte, bis die Schülerin etwas unternommen hatte? Ahornpfote seufzte leise und leckte den Saft der Kräuter auf ihre Ballen. Für einen Moment brannte die Behandlung, doch der Schmerz war genauso schnell wieder vorbei.
Die Ereignisse des Kampfes lasteten noch immer auf der roten Kätzin. Niemand hatte die Zeit gefunden, mit ihr über all dies zu sprechen und selbst die Heilerin hatte nicht erkannt, dass es der Schülerin nicht gut ging. Für einen Moment wünschte sie sich, dass ihr Vater Zeit für sie hätte, entschied sich dann jedoch um, denn Hurrikanpfote oder Krallentanz waren die bessere Wahl. Schließlich konnte sie ihrem eigenen Vater nicht einmal in die Augen blicken. Mit der Heilerin würde sie jedoch kein Gespräch darüber beginnen, denn diese war offensichtlich nicht daran interessiert, sich um all ihre Clangefährten gleich zu kümmern.
So lag die Kätzin neben dem Grab von Blasspfote und ab und zu verlor sie ein paar Worte über die Geschehnisse im Heilerbau. Ob sie ihr wohl zuhörte? Besonders während der Halbmondnacht schien es Ahornpfote möglich, dass die Ahnen den Clankatzen näher waren, als sonst. Würde sie diese... "Gebete" hören? Mit ihren Vorderpfoten begann sie - entgegen der Schmerzen in ihren Ballen - die Erde noch einmal fest zu drücken. Sicher war sicher.
"Gute Nacht, Blasspfote", seufzte die Schülerin schließlich. Die Müdigkeit holte sie langsam ein und sie wollte ins Lager zurückkehren, falls es Krallentanz bald gut genug ging, um trainieren zu gehen. Mit einem niedergeschlagenen Ausdruck verabschiedete sich die junge Kätzin von der Toten und schleifte dann Richtung Lager.
Noch vor dem Einbruch der Dämmerung betrat sie das Herz des WolkenClan Territoriums und huschte in die Richtung des Schülerbaus. Hoffentlich würde ihr Geruch verwehen, denn sie hatte kein großes Interesse daran, dass Regenpfote ihn wahrnahm und vor Tränenherz ansprach. Zwar hatte sie keine Angst vor den beiden, doch auch keine Lust weiter mit der Heilerin zu diskutieren.
So betrat Ahornpfote ihren Bau, suchte ihr Nest auf und ignorierte andere Schüler. Einige Male drehte sie sich noch um sich selbst, dann ließ sie sich in Form einer Kugel nieder und schlief baldig ein.
Post 080
Code by Rey



Kohlenpfote


And I think it's gonna be a long long time
'Till touch down brings me round again to find

WolkenClan Schüler Post 22

I'm not the man they think I am at home

Im Lager bewegte sich nichts, während Kohlenpfote auf den Aufbruch wartete, auch gab es keine Katze, die sich zusätzlich der Patrouille anschließen wollte. Also würden sie wirklich zu zweit die Grenze prüfen und Markierungen setzen. Ein Hauch von Nervosität packte den schwarzen Kater, der sich zu Lächeln zwang. Das würde auch keine beunruhigende Aufgabe werden. Doch Himbeerglut würde sich davon nicht beunruhigen lassen, denn er war erfahren und würde auf den Schüler aufpassen, der sein Kinn ein wenig reckte, um sich mehr Selbstbewusstsein zu geben.

»Das klingt gut«, erklärte Kohlenpfote schließlich auf die Frage hin und überlegte kurz. In der Jagd war er ganz gut, dazu zählte auch, Gerüche zu zuordnen und Fährten zu verfolgen. Also würde er es schaffen. Da er zudem auch die Grenzen kannte... konnte das doch nicht so schwer werden. »Das sollte ich schaffen.«
Tief atmete der Schüler ein, nickte zuversichtlich und trottete dann Richtung Lagerausgang. Im Territorium waren keine Hunde. Alles war in Ordnung. Er würde das schon schaffen.

»Tbc.: Zweibeinernester [WoC x Zweibeiner Grenze]

Oh no no no I'm a rocket man
Rocket man burning out his fuse up here alone

»Gesprochen« | Handeln | Andere

Code by Rey | Song by Elton John [Rocket Man] | Image Klick!


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I'm number five...

WHAT?!

...minus four.
Killer by Eminem

Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Coraline
Legende
Coraline

Avatar von : Hailey
Anzahl der Beiträge : 1479
Anmeldedatum : 02.12.17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 29 EmptySa 02 Jan 2021, 19:34


Aspenpelz


Das letzte Mal als ich so ein saftiges Kaninchen verspeisen durfte war einige Tage nachdem diese grausige Blattleere begonnen hatte. Der eisige Wind fuhr mir selbst durch meinen dichten Pelz und ich trabte mit einem buschigen Schweif wieder in den Schutz eines leichten Felsvorsprungs nachdem ich meine Mahlzeit unter dem Halbmond genossen hatte.
Immer öfters wachte ich nachts auf, seufzend würde ich mich dann unter den Sternenhimmel setzen und zum SternenClan hinaufschauen. Was die Schmerzen alter Knochen mit einem stolzen Krieger anstellen konnten. Vielleicht wird es langsam Zeit, sich den Ältesten anzuschließen.
Verärgert peitschte ich mit meinem Schwanz. Pah! Dieses Dasein kann nicht alles gewesen sein, was das Kriegerleben für mich zu bieten hat, dachte ich in einem Funken Motivation. Dieses klapprige Gestell ist vielleicht nicht mehr das frischste, aber seinem Clan dienen kann es allemal!
Mit einem Anflug von Herausforderung ließ ich meinen scharfen Blick durch das Lager schweifen. Wenn ich schon nicht schlafen kann, kann ich genauso gut Wache halten. Bei dem Gedanken seufzte meine innere Stimme auf. Wie damals, als ich zum Krieger ernannt wurde... Und damit drifteten meine Gedanken ab in alte Erinnerungen.


Erwähnt: /
Angesprochen: /
Standort: Vor dem Kriegerbau, kann gerne angesprochen werden!

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Dark...
Darker...
Yet darker...

~The man who speaks in hands



Aspenpelz:  https://www.warriors-rpg.com/t22294-aspenpelz-wolkenclankrieger

Coraline:   https://www.warriors-rpg.com/t22297-coraline-das-hauskatzchen

Ava:   https://www.warriors-rpg.com/t22447-ava-blutclanjunges

Kauzflug:   https://www.warriors-rpg.com/t18660-kauzjunges

Zypressenhauch:    https://www.warriors-rpg.com/t23180-zypressenhauch-kriegerin

Happy
Death
Halloween!

Creep it real.



Avatar von der äußerst begabten Avada <3
Nach oben Nach unten
Sternenklang
Heiler
Sternenklang

Avatar von : Pixabay;edits by me
Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 32

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 29 EmptySa 02 Jan 2021, 19:55

WolkenClan-Lager - Seite 29 Latest?cb=20191019141515&path-prefix=de
Himbeerglut
Der breit gebaute Kater versuchte sich an einem aufbauenden Lächeln als sein Schüler so nervös wirkte und schlug vor: "Wenn wir schnell fertig sind, können wir vielleicht noch kurz jagen gehen. Du hast noch nichts gegessen, oder?". Der junge Krieger versuchte so ruhig wie möglich an die Aufgabe heran zu gehen, in der Hoffnung, es so Kohlenpfote ein wenig einfacher zu machen.

Bei dessen Antwort nickte Himbeerglut dann zufrieden und miaute: "Gut, dann lass uns los gehen", ehe er dem Schüler aus dem Lager folgte. Wie angekündigt ließ er dem jungen Kater den Vortritt, hob seine Nase aber selbst auch hin und wieder in den Wind um die Gerüche zu prüfen. Immerhin war es ihre Aufgabe und sollte doch noch ein Hund hier sein, würde er sicher nicht blindlings herum laufen. Allerdings glaubte er durchaus, dass die Hunde nach dem Kampf zu viel hatten und zumindest eine Weile - aber hoffentlich für immer - weg bleiben würden.

---> Zweibeinernester (WoC x Zweibeiner Grenze)

Interagiert mit: Kohlenpfote
Erwähnt: /


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*~Sternenklang ~ Folge dem Klang der Sterne~*

WolkenClan-Lager - Seite 29 Merry_10
Nach oben Nach unten
Lyka
Legende
Lyka

Avatar von : BugNHL auf Twitter.
Anzahl der Beiträge : 973
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 29 EmptySa 02 Jan 2021, 21:27


Käfergift

#001 / sitzt gelangweilt im lager

Käfergift leckte sich gelangweilt über die Schnauze und unterdrückte ein Gähnen. Von ihrem Platz zwischen Kriegerbau und Heilerbau hatte sie einen guten Blick über das Lager, ohne dabei der Kälte zu sehr ausgesetzt zu sein. Die Vorderpfoten unter ihren Körper gefaltet, ihr Schweif langsam hin und her schweifend, verfolgte sie das Geschehen innerhalb des Lagers mit, um ja nichts zu verpassen, sollte etwas interessantes passieren. Bisher war Käfergift allerdings nur enttäuscht worden. Abgesehen von Regenpfote, der vor einer Weile vom Heilertreffen zurückgekehrt war und sich in den Heilerbau zurückgezogen hatte, war nichts wirklich nennenswertes geschehen. Und selbst das war ziemlich enttäuschend gewesen - die Kriegerin hätte erwartet, dass Regenpfote Redebedarf hätte, immerhin war er das erste Mal alleine bei der Versammlung der Heilerkatzen aller Clans gewesen, aber anscheinend hatte er keinen Bedarf, Käfergift davon zu berichten. Was wirklich unglaublich enttäuschend war. Und auch ein wenig unhöflich, wenn sie so darüber nachdachte.
Die cremefarbene Kätzin stieß einen Seufzer aus. War denn wirklich niemand im Lager, mit dem sie sich wenigstens unterhalten könnte? Denn jetzt gerade war ihr einfach nur langweilig und sie wusste nicht, wie sie das ändern konnte. Allein der Gedanke daran, ohne Begleitung auf die Jagd zu gehen, ließ ihr einen Schauer über den Rücken laufen. Mit wem sollte sie sich denn dann unterhalten? Sie war fast in Versuchung, Beerenjäger zu wecken, dessen schlafende Figur sie ihm Kriegerbau gesehen hatte, als sie aufgestanden war, denn von ihren anderen Freunden fehlte jegliche Spur. Käfergift konnte sich eigentlich schon denken, dass sie vermutlich zum Training aufgebrochen waren - was auch sonst? Sie zuckte mit den Ohren und verdrehte leicht die Augen. Manchmal hatte sie das Gefühl, Funkenwut, Beerenjäger und Rotfels dachten an nichts anderes, außer ihr Training.
Sie fühlte sich ehrlich gesagt ein wenig hintergangen, dass diese das Lager anscheinend verlassen hatten, ohne sie zu wecken und zu fragen, ob sie sie nicht begleiten wollte. Das war beinahe eine Selbstverständlichkeit. Sie würde ihnen auf jeden Fall einen Vortrag darüber halten, wenn sie sie das nächste Mal zu Gesicht bekam.
Sie ließ ihren Blick ein weiteres Mal durch das Lager schweifen, in der Hoffnung, nun vielleicht etwas zu entdecken, dass ihre Langeweile vertreiben würde, wurde allerdings nicht fündig.

Erwähnt: Regenpfote, Beerenjäger, Funkenwut, Rotfels
Angesprochen: -



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



› oops, my bad! ‹
wanted / relations


Zuletzt von Lyka am So 10 Jan 2021, 00:12 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Waldpfote
2. Anführer
Waldpfote

Avatar von : Falkensturm <3 (zeigt Funkensturm)
Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 29 EmptySo 03 Jan 2021, 07:10



Tränenherz
WolkenClan ◦ Heilerin ◦ #001
auf Probe!
Tränenherz seufzte. Endlich waren nun auch Krallentanz Verletzungen versorgt, und damit alle nötigen Behandlungen fürs erste abgeschlossen. Tränenherz wandte sich an Kristallfeder, welche dabei war Erlenherz zu verbinden. "Sieht gut aus. Du bist mir wirklich eine große Hilfe Kristallfeder.", bedankte sie sich als sie das Werk der Kriegerin begutachtete. Noch einmal lies sie ihren Blick über all die verletzten Katzen schweifen. Alle schienen versorgt und stabil zu sein. "Ich bin direkt vor dem Bau, wenn ihr mich braucht!", rief sie noch einmal, bevor sie den Patienten etwas Ruhe gönnte.

Die Heilerin ging nach draußen und suchte nach einem gemütlichen Plätzchen. Ohne Kristallfeder, Maislicht und Regenpfote wäre ich vermutlich durchgedreht. Tränenherz war nun schon eine ganze Weile die Heilerin des WolkenClans, aber an Tagen wie diesen fühlte sie sich eher wie eine überforderte Schülerin. Endlich konnte sie sich ohne schlechtes Gewissen ausruhen. Schlaf hatte sie diese Nacht nicht bekommen, und aus ihrem letzten wurde sie ziemlich grob von Ahornpfote gerissen. In ihr machte sich kurz ein Funken Wut bemerkbar, auch wenn sie zugeben musste, dass es richtig gewesen war sie zu wecken. Jetzt erst begriff Tränenherz, dass die junge Schülerin ziemlich aufgebracht sein musste. Schließlich hatte sie eine gute Freundin verloren. Tränenherz selbst war was Todesfälle anging mittlerweile ziemlich abgehärtet, allerdings machte sie genau diese Eigenschaft manchmal blind für die Trauer anderer Katzen. Sollte ich nach ihr sehen? Mit einem Kopfschütteln verbannte sie diesen Gedanken sofort wieder. Ahornpfote war offensichtlich nicht gut auf sie zu sprechen und im Moment würde sie damit alles nur noch schlimmer machen.  

Tränenherz beobachte müde das Treiben im Lager. Regenpfote hatte sie seit dem Heilertreffen noch nicht gesehen, dabei war sie wirklich neugierig, was dieser so zu berichten hatte. Wie es ihm wohl ergangen ist? Ihr schlechtes Gewissen machte sich wieder bemerkbar, als sie daran dachte, dass der junge Kater diesmal ohne sie losgezogen war, obwohl er selbst total erschöpft sein musste.

Während das Lager mit den ersten Sonnenstrahlen immer belebter wurde, plante Tränenherz, was sie heute so zu tun hatte. Ich muss regelmäßig nach den Verletzten sehen. Die Kräutervorräte müssen auch dringend aufgestockt werden. Durch die ganzen Behandlungen sind diese mittlerweile ziemlich mickrig. Regenpfote sollte ich nach seiner Reise erst mal in Ruhe lassen. Im Moment ist die Arbeit wieder überschaubar.
RedenDenkenAndere
Erwähnt: Krallentanz, Kristallfeder, Erlenherz, Maislicht, Regenpfote, Ahornpfote
Angesprochen: Kristallfeder
Sonstiges: entspannt vor dem Heilerbau und kann gerne angesprochen werden.
(c)by Waldpfote



[OUT: Bitte gebt mir Bescheid, wenn ich anfangs einen eurer Charaktere übersehen sollte Unsicherheit Die vorher wegen Inaktivität nicht behandelten Charaktere werde ich fürs erste als genesen einstufen.]

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Relations: (Stand: 15.01.21): klick!

Meine Charaktere:

Wacholderstaub:
 
Splitterfrost:
 


Zuletzt von Waldpfote am Mo 04 Jan 2021, 03:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Himmelsstürmer
Admin im Ruhestand
Himmelsstürmer

Anzahl der Beiträge : 4047
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 29 EmptySo 03 Jan 2021, 19:44


» Nordpfote «

WolkenClan | Schüler | #002

» Nordpfotes Ohren zuckten freudig, als Dunstpfote aus dem Schülerbau kam. "Guten Morgen", schnurrte er und warf ihr ein Lächeln zu. "Abenddunst war leider beschäftigt, deswegen haben wir kaum trainiert", antwortete er und fügte hinzu: "Aber sie kommt bestimmt heute." Er bemerkte, wie Dunstpfotes Blick immer wieder zum Heilerbau driftete. "Ist Funkelfeder noch nicht wieder rausgekommen?", fragte er vorsichtig. "Vermutlich muss sie sich nur noch etwas erholen." Nordpfote legte Zuversicht in seine Stimme. Er würde seiner Schwester gerne die Sorge nehmen, aber er wusste, dass er auch so reagieren würde, wenn Abenddunst krank wäre. Vielleicht könnte er seine Mentorin fragen, ob Dunstpfote mitkommen könnte. Sicherlich könnte man dann ein gutes Kampftraining machen... oder ein gemeinsames Jagdtraining? Es war sicher nicht falsch, mehr Beute für den Frischbeutehaufen zu fangen, besonders jetzt, wo weniger Tiere herumliefen. «

Erwähnt: Dunstpfote, Abenddunst, Funkelfeder
Angesprochen: Dunstpfote
Standort: WoC-Lager, neben dem Schülerbau
Sonstiges: --

tun / reden / denken / andere Katzen





Zuletzt von Himmelsstürmer am Mo 11 Jan 2021, 16:33 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12463
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 24
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 29 EmptyMo 04 Jan 2021, 14:25

Dunstpfote

„I haven´t got time to waste waiting for someone who can´t keep up with me. Life's all about fun and adventure. If you can´t enjoy life, that's not my fault but yours alone.“

Schülerin | WolkenClan

Langweilte sich Nordpfote nicht? Was hatte er am Vortag überhaupt getan, während ich mit Regenpfote draußen gewesen war? Schülerarbeiten gemacht vielleicht? Sicher war ich mir nicht, aber ich hatte auch keine Lust, mir weiter den Kopf über unnötige Fragen zu zerbrechen. Das war nicht unbedingt zuträglich und eher eine Sache, die Echopfote machen konnte, wenn er wollte. Ich war nicht mäusehirnig genug dafür. Nein, sie ist noch im Heilerbau, beantwortete ich stattdessen die Frage meines Bruders. Keine Ahnung, wann sie endlich wieder hinauskommt. Etwas genervt rollte ich mit den Augen, als ich wieder daran dachte, dass ich tatsächlich auch schon mit Echopfote gemeinsam trainieren hatte müssen. Unglaublich, dass eine Katze wie Regenpfote so einen langweiligen Spaßverderber zum Bruder hatte. Eines meiner Ohren zuckte leicht. Naja, vielleicht nimmt mich heute wieder jemand nach draußen mit, fügte ich dann hinzu. Ansonsten wird mir noch langweilig heute.

Angesprochen: Nordpfote
Standort: Vor dem Schülerbau
Sonstiges: Redet mit Nordpfote

Reden | Denken | Handeln | Katzen
I don´t wanna be told to grow up
And I´m not gonna change, so you better give up!
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 29 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Himmelsstürmer
Admin im Ruhestand
Himmelsstürmer

Anzahl der Beiträge : 4047
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 29 EmptyMo 04 Jan 2021, 17:58


» Nordpfote «

WolkenClan | Schüler | #003

» Nordpfote konnte nicht anders, als Dunstpfote verwirrt anzuschauen. "Aber es gibt doch immer viel zu tun, wie kann dir da langweilig sein?", fragte er irritiert. "Schülerpflichten sind schließlich auch wichtig." Eigentlich sollte ihn so eine Reaktion seiner Schwester nicht mehr wundern. Sie hatte Abenteuer schon immer mehr gemocht als er. Bestimmt ging ihr die Ausbildung gar nicht schnell genug. Trotzdem merkte er, dass sie in einer genervten Stimmung war - wohl nicht nur wegen Funkelfeder. "Warum bist du denn so mies gelaunt?", brachte er möglichst taktvoll an, während er sie aufmerksam betrachtete. Er hatte das Gefühl, im Leben seiner Schwester in der letzten Zeit nicht besonders präsent gewesen zu sein. Deswegen hatte er auch gerne mit ihr sprechen wollen. Mit Dunstpfote als seine einzige bleibende Familie wollte er gerne auch weiterhin ein enges Band zu ihr erhalten. Trotzdem schienen sie sich beide seit ihrer Jungenzeit sehr verändert zu haben - jeder in seine eigene Richtung. Ob wir es schaffen, einander weiterhin nahe zu sein? Diese Frage hatte Nordpfote sich schon häufiger gestellt. Dunstpfote war viel temperamentvoller, viel... losgelöster als er. War das das richtige Wort? Er konnte es nicht recht zuordnen. Vielleicht kam im das Ganze auch nur so vor und er machte sich unnötige Sorgen. Er hoffte nur, dass sie sich ihm gegenüber öffnen würde. «

Erwähnt: Dunstpfote, Funkelfeder
Angesprochen: Dunstpfote
Standort: WoC-Lager, neben dem Schülerbau
Sonstiges: --

tun / reden / denken / andere Katzen





Zuletzt von Himmelsstürmer am Mo 11 Jan 2021, 16:34 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Flügelschlag
SternenClan Krieger
Flügelschlag

Anzahl der Beiträge : 544
Anmeldedatum : 26.07.15
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 29 EmptyMo 04 Jan 2021, 19:26




Schwanensee

Wolkenclan | Kriegerin




Erwähnte Katzen: Käfergift
Angesprochene Katzen: Käfergift



Schwanensee hatte ausgeschlafen. Man hatte sie nicht geweckt um irgendwelche Aufgaben zu machen und freiwillig würde sie sich sicher nicht die Pfoten schmutzig machen. Also hatte sie einfach wieder die Augen geschlossen und die anderen die Arbeit machen lassen. Mittlerweile wurde es ziemlich kalt und der Wind wehte unangenehm. Im Winter war sie wirklich froh über ihr weißes langes Fell. Es hielt sie wirklich sehr gut warm und im Schnee konnte sie sich einfach nur perfekt tarnen.
Langsam kroch sie aus dem Kriegerbau und streckte sich ausgiebig davor. Mit langsamen und ordentlichen Zügen, fing sie an ihr Fell zu säubern. Es war zwar, wie immer, schon fast seidig glänzend und rein, doch jeder kleine Krümel Dreck musste entfernt werden.

Neben sich entdeckte sie Käfergift und nickte ihr zu. Guten Morgen. sagte sie nur knapp. Normalerweise hätte sie gar nichts gesagt, doch im Winter, wenn es draußen kalt war, war ihre Laune immer ein wenig besser. Gut geschlafen? Fragte sie und sah sie kurz an, während sie dann weiter ihr Fell putzte. Nicht, dass es sie wirklich interessiert hätte, aber man konnte ja mal ein kleines Gespräch anfangen. Der Tag war noch lang genug, um andere anzuzicken.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 29 26274_11

WolkenClan-Lager - Seite 29 Tag_un10
♥️ Tagpfote und Nachtpfote ♥️
Nach oben Nach unten
Lyka
Legende
Lyka

Avatar von : BugNHL auf Twitter.
Anzahl der Beiträge : 973
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 29 EmptyMo 04 Jan 2021, 20:27


Käfergift

#002 / unterhält sich mit schwanensee

Während Käfergift am Lagerrand gelegen hatte, jeder einzelne Muskel ihres Körpers angespannt, damit sie sofort in Aktion springen konnte, sobald etwas interessantes passierte, hatten sich einige Schneeflocken auf ihrem dichten Fell abgelegt. Der Nebel erschwerte ihr die Sicht etwas, doch zum Glück war dieser innerhalb nicht allzu schlimm. Wie der Rest des Territoriums wohl aussieht?
Ihre Ohren zuckten und sie blickte auf, als sie eine Bewegung aus dem Augenwinkel wahrnahm. Freundlich nickte sie Schwanensee zu. Sie wusste, dass die ältere Kriegerin nicht unbedingt bei allen Clankameraden besonders beliebt war aufgrund ihrer … gewöhnungsbedürftigen Art - auch wenn sie noch nicht lange im Kriegerbau schlief, soviel hatte sie doch schon am Rande mitbekommen, worauf sie schon ein wenig Stolz war. Es bedurfte ein gewisses Talent, um so etwas aus den Konversationen anderer Katzen aufzuschnappen.

“Guten Morgen, Schwanensee”, miaute sie, erfreut, dass sich jemand mit ihr unterhalten wollte. Käfergift richtete sich auf, um es der Kriegerin mit der Fellpflege gleich zu tun und rümpfte unerfreut die Nase, als sie feststellte, wie kalt ihre Gliedmaßen geworden waren in der kurzen Zeit, die sie außerhalb des Kriegerbaus gelegen hatte. Dabei hatte sie sich sogar einen relativ geschützten Platz gesucht. “Ich habe gut geschlafen. Bei diesem Wetter ist der Bau doch noch einmal besonders gemütlich, findest du nicht? So angenehm warm…”
Die Kriegerin war nicht unbedingt empfindlich, was Kälte anging, allerdings waren ihr die wärmeren Monde um einiges lieber. Das Clanleben war um einiges einfacher, wenn die Temperaturen wärmer waren - mit der Blattleere wurden die meisten Katzen immer so angespannt. Käfergift selbst war auch etwas reizbarer, wenn sie nicht gut gegessen hatte, aber dennoch war die allgemeine Stimmung während der Blattleere doch immer eher etwas belastend. Ihr war natürlich bewusst, dass dies nicht nur an der verringerten Beutemenge lag, sondern auch noch andere Gründe hatte, aber dennoch musste man doch nicht so dauerhaft negativ sein. Die Blattleere wäre bestimmt um einiges angenehmer, wenn man nur mit einer positiven Einstellung an sie heran ging - und genau das hatte die junge Kriegerin auch vor. Wenn sie sich vornahm, sich an der Blattleere zu erfreuen und diese zu genießen, dann würde sie ganz bestimmt nicht so furchtbar werden, wie die Ältesten immer in ihren Schauergeschichten erzählt hatten. Da war sie sich sicher.

Erwähnt: Schwanensee
Angesprochen: Schwanensee



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



› oops, my bad! ‹
wanted / relations


Zuletzt von Lyka am So 10 Jan 2021, 00:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 29 Empty

Nach oben Nach unten
 
WolkenClan-Lager
Nach oben 
Seite 29 von 32Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 16 ... 28, 29, 30, 31, 32  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: