Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattgrüne

Tageszeit:
Sonnenuntergang

Tageskenntnis:
Die Sonne steht hoch am Himmel und inzwischen ist es so richtig heiß geworden. Der Himmel ist strahlend blau und es sind kaum Wölkchen zu sehen. Bäume, Sträucher und Wiesen sind grün. Beute gibt es genügend und den meisten Katzen sollten jetzt keine Probleme mehr haben, ihre hungrigen Mägen zu füllen.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume halten hier einen Teil der Sonnenstrahlen ab und sorgen für etwas Schatten. Dieser spendet in der Hitze eine angenehme Abkühlung. Das Unterholz ist schön dicht und gibt einem Jäger genügend Deckung und einen damit nicht zu verachtenden Vorteil bei der Jagd bietet. Beute gibt es ebenfalls genug.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand im Fluss ist etwas niedriger als sonst und die Sonne hat das Wasser aufgewärmt, auch wenn die Arbeiten der Zweibeiner flussaufwärts das Wasser verdreckt haben. Die Fische haben sich inzwischen vollständig zurückgezogen und nach Süden geschwommen. Nur einige wenige Nachzügler sind noch zu fangen.


WindClan Territorium:
Aufgrund der fehlenden Deckung und höheren Lage ist es hier etwas windiger und damit kühler als in den anderen Clanterritorien. Der Wind bietet inzwischen jedoch eine willkommene Abkühlung in der Hitze. Kaninchen gibt es genügend und eine erfahrene Katze kann die Jagd sicher genießen.


SchattenClan Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es warm und grün geworden. Reptilien und Frösche gibt es genügend. In den bewaldeten Gebieten ist bietet der Wald kühlenden Schatten. Auch hier wimmelt es von Beute und ein Jäger kann sich auf ein nettes Festessen freuen.


WolkenClan Territorium:
Auch hier ist es heiß geworden und die Bäume tragen grüne Blätter. Die Wiesen sind mit bunten Blumen übersäht und es sind viele Vögel unterwegs. Sie zwitschern so gut wie ständig und ein erfahrener Jäger sollte kaum Probleme haben, Beute zu finden und zum Clan zurückzubringen.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen tragen grüne Blätter. Ihre Kronen halten einen Teil der Sonnenstrahlen ab und sorgen in der Senke für kühlenden Schatten. Wenn keine Katze da ist, wimmelt es hier nur so von Beute.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es heiß und trocken. Zweibeiner und Hunde sind damit aber auch häufiger im Park und auf ihren Spaziergängen anzutreffen. Sie stellen damit genau wie die Monster eine Gefahr für die Katzen dar und machen die Futtersuche riskanter. Wenigstens gibt es mehr Beute als sonst und das Wasser im Strom ist durch die Sonne angenehm aufgewärmt.


Streuner Territorien:
Auch hier ist es warm und grün. In bewaldeten Gebieten bieten die Blätterdächer der Bäume einen kühlenden Schatten, während es auf offenen Flächen geradezu heiß wird. Beute gibt es genügend und ab und zu ist auch mal ein abenteuerlustiges Hauskätzchen anzutreffen.


Zweibeinerort:
Sonne und Wärme locken Hauskätzchen vermehrt wieder in die Gärten ihrer Hausleute, auch wenn manche in der Hitze dann doch lieber faul im Schatten liegen. Andere hingegen wagen sich über die Gartenzäune hinaus, um einen kleinen Spaziergang zu wagen oder etwas Neues zu entdecken.


 

 WolkenClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 25 ... 46, 47, 48, 49, 50  Weiter
AutorNachricht
Esme
Admin im Ruhestand
Esme

Avatar von : Tigerblüte - Lines Icarust dA, Farben Esme
Anzahl der Beiträge : 4727
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 47 EmptySo 30 Mai 2021, 12:00



Ahornblatt

Look, one day, you’re going to have to open up and understand that some cats really do want to help you, and that they can be trusted.

WolkenClan Kriegerin #104

Die rote Tigerkätzin hatte gerade die Taube fertig gegessen, als sie Brombeerstern bemerkte, der seinen Blick auf sie gerichtet hatte. Natürlich hatte ihr Vater nichts besseres zu tun und lief ohne Umschweife auf sie zu - er hielt zwar noch beim Frischbeutehaufen für einen eigenen Einstieg in den Tag, dennoch war er schnell an ihrer Seite. Unbehagen stieg in der liebenden Tochter auf, die ihren Bauch mit den Pfoten zu verstecken versuchte. Wie sollte sie ihm nur erklären, dass sie bereits jetzt eine Königin sein würde? Nur knappe zwei Monde nach ihrer Ernennung zur Kriegerin!
Das Stück Beute fiel zwischen die beiden Katzen und bevor Ahornblatt antworten konnte, saß ihr Vater bereits. Für einen Moment sah sie ihn an, dann richtete sich ihr hungriger Blick auf das Beutetier. Sollte sie ihn fragen? Dann müsste sie ihren Hunger allerdings erklären...
"Guten Morgen, Vater", schnurrte die Kriegerin stattdessen locker und hob ihren Blick wieder. Bei seiner anschließenden Frage schnippte ihr Schweif angespannt, dennoch lächelte sie weiter.
"Natürlich, Brombeerstern, mach dir keine Sorgen."
Ahornblatt lächelte und spürte das Brennen der Lüge in ihrer Brust. Er würde es doch eh bald selbst erkennen, oder etwa nicht? Der Kater war so erfahren, er musste unglaublich viele Königinnen in seinem Leben gesehen haben. Schon allein ihre Mutter!
"Ich wollte doch mit Tränenherz sprechen, weißt du noch? Wo ich dann auch schon da bin, kann sie mich ja kurz untersuchen... ein wenig Hunger habe ich aber schon."
Damit blickte die rote Kätzin wieder auf das Beutestück, ließ jedoch wenig später ihren Blick weiter gleiten, um das Lagertreiben zu beobachten. Sonderlich viel war allerdings nicht los und sie konnte wenig fest machen, auf das sie das Thema lenken konnte. Die Junge vielleicht? Allerdings wollte sie kein zu großes Interesse an ihnen zeigen, wollte unangenehme Fragen verhindern. Doch was könnte sie stattdessen besprechen? Ihr Blick legte sich auf den Schülerbau.
"Wann sind eigentlich die nächsten Ernennungen dran? Kummerpfote ist schon ein wenig älter richtig? Bei ihm kann es unmöglich noch lange dauern?"
Ehrliches Interesse schwang in der Stimme der Kriegerin mit, die sich an das Gespräch mit dem Schüler an Blasspfotes Grab erinnern konnte. Er hatte sie sehr gemocht, wenn nicht sogar geliebt. Ihre Ohren zuckten bei dem Gedanken und nachdenklich blickte sie zum Sonnenaufgang hinauf. Sollte sie das ansprechen vor ihrem Vater? Würde ihn das interessieren, würde er es... mit einbeziehen wollen?
I trust cats.

Angesprochen: Brombeerstern
Erwähnt: Brombeerstern, Flocke (id.) und Sturm (id.), Tränenherz, Blasspfote (†)
Zusammenfassung: Spricht mit Brombeerstern und versucht ihn davon abzulenken, dass sie vielleicht Junge erwartet. Fragt stattdessen nach den verbliebenen Schülern und wann diese ernannt werden, mit einem besonderen Interesse bezüglich Kummerpfote.



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Must-Know Facts about ME:





Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Sternenklang
2. Anführer
Sternenklang

Avatar von : Pixabay;edits by me
Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 32

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 47 EmptyDi 01 Jun 2021, 00:36



Dachskralle

108 | männlich | Ältester | WolkenClan

Freundlich nickte der Älteste und merkte an: "Das freut mich zu hören. Man kann immer etwas lernen, wenn man nur richtig zuhört. Nicht nur von Älteren, sondern von allen können wir lernen". Nachdem Nordpfote es sich nun gemütlich machte und scheinbar ein wenig bleiben würde, faltete Dachskralle ordentlich die Pfoten vor sich und machte es sich selbst ein wenig gemütlicher.

Bei seiner Antwort hörte der alte Kater geduldig zu und nickte dann bedächtig: "Solange du dir sicher bist, ist es ja gut. Ich möchte nur nicht, dass du am Ende wegen einem neugierigen, alten Kater zu müde für dein Training bist". Dabei schnurrte er amüsiert und blinzelte den Schüler freundlich zu.

Als Nordpfote nun nach seiner eigenen Vergangenheit fragte, miaute er leicht belustigt: "Da muss ich erst einmal nachdenken. Das ist schon so lange her". Für einige Herzschläge legte er seinen Kopf ein wenig schief, während er seine Erinnerungen nach etwas passendem durchsuchte. Als er etwas gefunden hatte, antwortete er ihm: "Ich habe sie zweimal zu Beerdigungen begleitet, aber falls du einen Ausflug meintest, da habe ich Stummelschweif einmal begleitet". Der Blick seiner bernsteinfarbenen Augen ruhte auf dem Schüler als er fragte: "Ich weiß nicht, ob es die interessanteste Geschichte ist, aber zumindest kam eine Natter darin vor. Wenn es dich interessiert, kann ich sie dir gerne erzählen". Dabei blickte er den jungen Kater an und überließ ihm die Entscheidung.

Interagiert mit: Nordpfote
Erwähnt: /



WolkenClan-Lager - Seite 47 Kleebluete_cloverblossom_by_sakura_kuromi_ddhj4l2-pre.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOiIsImlzcyI6InVybjphcHA6Iiwib2JqIjpbW3siaGVpZ2h0IjoiPD0xMDAwIiwicGF0aCI6IlwvZlwvZDgxYTgyNTAtNzg2My00ZDgxLWJiZTUtNDk4ZDYyMWFiZDE1XC9kZGhqNGwyLWJlODg1OWE5LTMwOWMtNGNiMi04NTc4LTIxYTkwNWQ0YjNjYi5wbmciLCJ3aWR0aCI6Ijw9MTAwMCJ9XV0sImF1ZCI6WyJ1cm46c2VydmljZTppbWFnZS5vcGVyYXRpb25zIl19
Kleeblatt
60 | weiblich | Kriegerin | WolkenClan

"Das hoffe ich doch, dass sie das tun", miaute die dreifarbige Kriegerin zustimmend. Danach nickte sie nachdenklich: "Ja, ich glaube einige der Schüler dürften sich bald ihren Ernennungen nähern, auch wenn ich nicht genau weiß, wer nun wie weit ist".

Auch sie hatte den Wechsel der Tageszeit beobachtet und antwortete nun: "Ich denke durchaus, dass er das bald tun wird. Immerhin wird die Ankunft von zwei fremden Jungen nicht unbemerkt bleiben und vermutlich sind wir nicht die Einzigen, die sich fragen, wie es dazu gekommen ist".

Als der Kater neben ihr das Gespräch nun wieder auf sie selbst richtete, blickte sie ihn aus ihren grünen Augen an, ehe sie erfreut zustimmte: "Eine Jagd hört sich sehr gut an. So früh sollte der Wald noch ungestört und voller Beute sein. Und wer weiß: vielleicht kommen wir ja auch an einem geeigneten Ort vorbei um kurz zu halten und den Sonnenaufgang zu betrachten". Mit ihrem sanften Lächeln auf den hellen Kater neben sich gerichtet, nickte sie langsam. Es gab sicher genügend Mäuler, die Beute brauchen konnten und wenn sie dabei ein wenig Zeit mit Nebelherz verbringen konnte, so würde sie liebend gerne so viele jagen, wie sie nur tragen konnte.

Interagiert mit: Nebelherz
Erwähnt: Brombeerstern (id), die Jungen


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Flockenblüte & Sturmwolke
WolkenClan-Lager - Seite 47 Flockenbl-te-von-arumrose-DAWolkenClan-Lager - Seite 47 Sturmwolke-von-arumrose-DA

Wer ist wo?

alle WoC außer Rain - 3 frei zum Anspielen:
 

Flockenjunges von Stein ♥:
 
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12810
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 47 EmptyDi 01 Jun 2021, 10:25

Ginkgoblatt

"It doesn't matter where you were born or whose blood flows through your veins. It's your heart that makes you a warrior above all other things."

WolkenClan | Kriegerin


Respektvoll senkte ich den Kopf vor der Heilerin, als diese mich begrüßte, schließlich musste sie gerade erst aufgewacht sein und ich wollte nicht, dass sie dachte, ich würde ihre Mühe nicht zu schätzen wissen. Guten Morgen, miaute ich noch einmal mit freundlicher Stimme, gerade als Tränenherz die Jungen zu bemerken schien. Ich werde es dir gerne erzählen, wenn wir später einmal einen Moment Zeit finden, antwortete ich der Heilerin dann. Oder du erfährst es bis dahin von jemand anderem. Für jetzt gibt es zumindest einmal Wichtigeres.
Begeistert schien Tränenherz nicht zu sein. Das wunderte mich nicht, störte aber auch nicht, da die Heilerin dennoch bereit war, einen Blick auf die Jungen zu werden und ihnen gegebenenfalls zu helfen. Geduldig aber auch aufmerksam beobachtete ich die Interaktion der Kätzin mit den beiden Jungen. Erst als die Heilerin mit den Kräutern zurückkam und mich ansprach, öffnete ich erneut das Maul. Vermutlich, miaute ich mit gesenkter Stimme. Außer ihre Mutter kommt doch noch zurück. Ich seufzte. Brombeerstern sagt, wir sollen die Augen nach Anzeichen offen halten. Ich sprach nicht aus, dass ich vor dem Anführer auch dafür eintreten würde, die Mutter der Jungen in den Clan einzuladen, sollte sie wieder auftauchen. Schließlich würde sie dann vermutlich nicht in einem Zustand sein, in dem sie sich gut alleine um zwei Kätzchen kümmern konnte, aber dazu musste sie erst zurückkommen und da hatte ich den Anzeichen nach bereits meine Zweifel.
Ich werde mich solange um sie kümmern, fügte ich dann noch hinzu, um anzuzeigen, dass die beiden nicht dem gesamten Clan zur Last fallen würden. Tränenherz sollte nicht denken, dass ich zwei Junge brachte und mich dann nicht darum bemühte, sie auch großzuziehen.



Angesprochen: Tränenherz
Standort: Im Heilerbau mit Tränenherz, Sturm und Flocke
Sonstiges: Reaktion auf Tränenherz und dass diese die Jungen anschaut.

Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Schmetterlingspfote


Laubfell

"What's the worth of fighting to be yourself, if it means ending up all alone?"

WolkenClan | Krieger


Ich wartete für einen Moment, bis Kristallfeder sich ebenfalls niedergelassen hatte, bevor ich mit meiner Mahlzeit begann und den ersten Bissen von dem Spatzen nahm. Ich wollte schließlich nicht unhöflich wirken und bereits mit dem Fressen beginnen, bevor die Kriegerin es sich überhaupt gemütlich gemacht hatte. Als sie nun meine Frage zu Ginkgoblatt und den fremden Jungen aufgriff, flog mein Blick erneut zum Heilerbau, wo die Kätzin verschwunden war. Tatsächlich war die Chance gering, dass die Jungen von ihr waren. Die einzige Möglichkeit, dass Ginkgoblatt die leibliche Mutter war, wäre gewesen, dass sie die Jungen über längere Zeit vor dem Clan versteckt gehalten hätte. Das könnte natürlich auch ein Grund gewesen sein, warum Brombeerstern so bereit gewesen war, die Jungen aufzunehmen. Andererseits hatte er damals doch auch Taubenschweif und ihre Jungen ohne zu Zögern in den Clan aufgenommen. Andererseits diesmal fehlte die Mutter. Die Frage ist nur, woher kommen sie dann, miaute ich zögernd. Sie könnten von überall sein. Oder wo ist die Mutter? Eines meiner Ohren zuckte leicht und ich nahm einen weiteren Bissen, bevor ich Kristallfeder wieder ansah. Denkst du, es wäre möglich, dass Ginkgoblatt die Jungen drei Monde lang versteckt hat?, fragte ich meine Gesprächspartnerin dann mit gesenkter Stimme. In diesem Fall wäre zumindest die Mutter der Jungen aus dem WolkenClan. Aber welchen Grund hätte eine Clankätzin haben können, ihre Jungen zu verstecken? Da waren es dann vielleicht doch eher Findeljungen ... Aber so ganz sicher war ich mir da auch nicht.


Angesprochen: Kristallfeder
Standort: Bei Kristallfeder auf der Lichtung
Sonstiges: Frisst einen Spatzen und redet mit Kristallfeder über Ginkgoblatt und die Jungen.

Reden| Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 47 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : deviantart Icarust (Lines), Katsuki (Colo)
Anzahl der Beiträge : 1293
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 47 EmptyDi 01 Jun 2021, 16:22


.:Brombeerstern:.

WolkenClan | Anführer | männlich | #497
WolkenClan-Lager - Seite 47 Brombeerstern

Ahornblatts Nervosität fiel ihm zunächst gar nicht auf, denn sein Kopf war viel zu sehr gefüllt mit der Sorge um ihr Wohlergehen, gepaart mit der Frage, ob wirklich alles in Ordnung zwischen ihnen war.
Stattdessen bemerkte er jedoch den hungrigen Blick, der auf seine Beute gerichtet war, als er das Gesicht seiner Tochter musterte.
“Das ist gut zu hören”, miaute er erleichtert. Wortlos schob er das Vögelchen vor ihre Pfoten. Er konnte auch später essen. Bevor er jedoch weiter darauf eingehen konnte, hatte die rot-weiße Kätzin jedoch bereits das Thema gewechselt. Ernennungen?
Brombeersterns Blick fiel ebenfalls auf den Schülerbau und er lächelte leicht.
“In der Tat hatte ich heute noch eine Zeremonie geplant”, eröffnete der Anführer. Mit den Mentoren hatte er bereits vor einigen Tagen gesprochen. Der Kater wartete nur noch darauf, dass die jungen Katzen von ihren Ausflügen zurückkehrten, um ihre Kriegernamen zu empfangen.
“Und Kummerpfote wird darunter sein”, bestätigte er dann ihre Vermutung.
“Aber wie kommst du genau auf Kummerpfote?”, hakte er nach und warf seiner Tochter einen prüfenden Blick zu. Es konnte reine Neugier sein, doch ein wenig verwunderte es ihn schon, warum Ahornblatt genau nach Kummerpfote fragte.
Kummerpfote… Ich sollte ihm einen Kriegernamen geben, der weniger traurig klingt…, hielt er gedanklich fest.
Seine Ohren waren aufmerksam in Ahornblatts Richtung gestellt, sein Blick zuckte jedoch immer wieder über ihre Gestalt. Irgendetwas war anders an ihr, wie ihm jetzt bewusst wurde, doch er konnte noch nicht ganz eine Kralle darauf legen.


Erwähnt: Kummerpfote
Angesprochen: Ahornblatt
Ort: vor dem Heilerbau


(c) by Moony





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
WolkenClan-Lager - Seite 47 Igel-Mintow-pic-small
pic by deviantart Mintow
Nach oben Nach unten
Denki
Admin im Ruhestand
Denki

Avatar von : Blitz von Didy
Anzahl der Beiträge : 4243
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 47 EmptyMi 02 Jun 2021, 22:07


 

N
ordpfote

WolkenClan | Schüler | #025

”At the top of the trees, the wind blows
as if it wants to take me away.”

Die Ohren des grauen Schülers schnippten leicht, als Dachskralle mit ihm sprach. Mit einem Lächeln nickte er, legte seinen Schweif um die Pfoten und sah dabei zu, wie der Älteste sich ebenfalls in eine angenehmere Position brachte. Er stimmte den Worten des Katers mit ganzem Herzen zu, so sah er doch den ganzen Clan als seinen Lehrmeister an. Auch der Wald selbst war für ihn so etwas wie ein Mentor, denn so wie er Gerüche, Spuren und die unerkennbaren Pfade kennen und lieben gelernt hatte, so hatte er dort auch geübt, zu klettern, zu sich selbst zu finden, zu jagen und so vieles mehr. Es ging vielleicht nicht jeder Katze so, aber er empfand es so.
Nordpfote winkte entschieden ab, als Dachskralle erwähnte, er könne für sein Training zu müde sein. “Ach, nein, nein. Ich strenge mich ja jetzt nicht an, also ist alles in Ordnung.” Er sagte es bedacht, aber ein wenig nervös ließ er seine Krallen in den Boden fahren. Obwohl der Älteste ihn zu ihm gebeten hatte, wollte er ebenfalls seine Zeit nicht vergeuden. Alte Gewohnheiten ließen sich halt nicht einfach ablegen, auch wenn er sich jetzt seines Platzes im Clan sicherer war als zuvor. Trotzdem blitzten seine Augen freundlich, als er seine Aufmerksamkeit wieder auf das Gespräch lenkte, bevor er es schaffen konnte, sich in seinen Gedanken zu verlieren.
Gespannt beugte er sich ein wenig vor, als der dunkle Kater davon anfing, wie er in seiner Vergangenheit trainiert hatte. Er selbst hatte noch nie einer tatsächlichen Beerdigung beigewohnt end er freute sich auch nicht unbedingt darauf. Das Thema Tod war für ihn ein schwieriges - er hatte bisher den Verlust der Katzen um ihn herum nicht besonders gut verarbeitet und merkte manchmal, wie sehr ihn das trübte, aber er wollte sich gerne auch mehr damit auseinandersetzen, wenn er sich dazu bereit sah. Schließlich war es etwas, was einen als Krieger immer begleitete und nicht mehr losließ. Er würde sein Leben für den Clan geben, so wie es bereits viele seiner Kameraden vor ihm getan hatten. Das hieß allerdings nicht, dass er sich darüber freuen musste, oder?
Bei der Erwähnung einer Natter wurden die Augen des grauen Schülers groß. “Eine Natter? Das hört sich wirklich interessant an.” Er sah Dachskralle bittend an, denn Schlangen waren zwar angsteinflößend, aber faszinierend. Er war bisher noch keiner begegnet und in diesem Moment wurde ihm der Erfahrungsunterschied zwischen einem Schüler und einem Ältesten besonders deutlich. Der Kater vor ihm schien schon so viele Dinge getan zu haben, von denen Nordpfote nicht mal träumen könnte, aber wie auch? Er hatte das Lager immer nur ungern verlassen, bevor er sich den Wald zu eigen gemacht hatte. Wo er jetzt ein Heim sah, war es für ihn früher Bedrohung gewesen. Kein Wunder also, dass ihm solche Erfahrungen noch fremd waren. Seine Schweifspitze schlug leicht an seiner Seite und er wollte keines der Worte von Dachskralle verpassen.

Erwähnt: Dachskralle
Angesprochen: Dachskralle
Standort: WoC-Lager (vorm Ältestenbau)
Sonstiges: --
Zusammenfassung: spricht mit Dachskralle und denkt über einige Dinge nach. has thots.

”In those moments, I feel like I could fly through the clouds.”


reden | denken | handeln | Katzen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

What if we rewrite the stars?
Say you were made to be mine




Relations || Posting-Liste || Schreibshop




Zuletzt von Denki am Do 03 Jun 2021, 01:45 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Esme
Admin im Ruhestand
Esme

Avatar von : Tigerblüte - Lines Icarust dA, Farben Esme
Anzahl der Beiträge : 4727
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 47 EmptyDo 03 Jun 2021, 00:24



Ahornblatt

Look, one day, you’re going to have to open up and understand that some cats really do want to help you, and that they can be trusted.

WolkenClan Kriegerin #105

Dankbarkeit durchflutete die rote Tigerkätzin, als der Vogel näher an sie gelangte. Ihr Vater gab ihr doch tatsächlich die Beute! Er hatte Ahornblatt nicht einmal nach ihrem großen Hunger gefragt. Glaubte er vielleicht, dass sie einfach viel mit ihren Aufgaben beschäftigt gewesen und nun so hungrig war? Unbehagen kribbelte erneut durch ihren Körper. Wie würde er wohl reagieren, wenn Tränenherz ihre Junge bestätigte? Würde Brombeerstern stolz auf seine Tochter sein, die fast ohne Kriegerzeit sogleich in die Kinderstube zog?
Ihre Gedanken schob Ahornblatt zur Seite und zog den Vogel an sich, um ihn in wenigen Happen zu verschlingen. Die beiden Beutetiere konnten ihren Hunger zumindest etwas stillen und somit konnte sie sich auch wieder auf die wesentlichen Dinge konzentrieren.
"Das ist gut zu hören, ich denke, die Zeit als Krieger wird ihm gut tun. Nach seiner Verletzung war er so lange im Lager eingesperrt, die Freiheit des Kriegerdaseins und die Eigenständigkeit in seinen Entscheidungen gibt ihm den nötigen Raum, um seine Trauer zu überwinden."
Prüfend betrachtete Ahornblatt ihren Vater von der Seite. Ob er spürte, dass sie auch auf ihre eigenen Entscheidungen anspielte? Schließlich war sie Kriegerin und durfte über solche Entwicklungen selbst entscheiden. Das war ihm doch... klar? Sie war sich unsicher, schließlich war sie nie zuvor in eine solche Situation geraten.
"Wie ich auf ihn komme?", fragte Ahornblatt dann allerdings und ihre Ohren zuckten kurz. Sollte sie ihm lang und breit davon berichten? Nachdenklich sah sich die Kriegerin um, betrachtete ihre nähere Umgebung. Es gab zumindest keine Katzen, die zu nahe an ihr saßen und lauschen könnten.
Verschwörerisch neigte sich die Königin näher an ihren Vater heran, konnte sich jedoch kein Schnaufen verkneifen? Ob er die Veränderung ihres Körpers in der Bewegung bemerkt hatte?
"Ich hatte damals mit ihm Blasspfotes Körper mit ihm weggetragen und sie beerdigt. Wir kamen auch ein wenig ins Gespräch an ihrem Grab und... er sprach über ein Feuer, dass wohl in ihr brannte? Er scheint sie wirklich geliebt zu haben und falls du noch einen... Namen für ihn suchst der ein wenig von seiner Vorsilbe absieht...?"
Ahornblatt zog ihren Kopf wieder zurück und neigte den Kopf zur Seite. Sie wollte Brombeerstern bestimmt nicht erklären, wie er seine Krieger zu nennen hatte, doch vielleicht würde er den Vorschlag annehmen? Etwas defensiver wandte die rote Kätzin den Blick ab, auch wenn dieser wenig später wieder in die Richtung des Anführers huschte.
"Nach all den Ernennungen in den letzten Monden ist der Schülerbau dann wohl ganz schön leer, hm?"
Ahornblatt hatte schnell nachgehakt um weiterhin das Gespräch am laufen zu halten, ohne ihrem Vater die Möglichkeit zu geben, sich auf sie zu konzentrieren. Zudem war es doch gut, wenn dann in ungefähr... sechs Monden vielleicht neue Schüler in den Bau ziehen konnten? Lange würde er wohl nicht mehr brauchen, um es zu erkennen, dennoch wollte diese Tochter ihren Vater tatsächlich so lang wie möglich von dieser Erkenntnis fernhalten.
I trust cats.

Angesprochen: Brombeerstern
Erwähnt: Brombeerstern, Blasspfote (†), Kummerpfote
Zusammenfassung: Erklärt Brombeerstern, dass sie mit Kummerpfote das Grab für Blasspfote gewählt hat und ihr kam somit die Idee für einen netten Kriegernamen für den Schüler. Verspeist zudem die zweite Beute des Morgens. Versucht ihren Vater außerdem weiterhin von sich abzulenken und nicht darauf zu sprechen zu kommen, dass sie vielleicht bald in der Kinderstube leben würde.





WolkenClan Krieger #048
Kohlenbrand

Kleines Waldstück ◦ WoC Territorium ⇽

Die Erschöpfung hatte die Glieder des schwarzen Katers gepackt, als er das Lager erreichte und sein Tempo endlich drosselte. Bevor er sich jedoch in dieses schob, um sich seinen wohlverdienten Schlaf zu ermöglichen, blieb er vor dem Eingang stehen und wartete auf seine cremefarbene Begleitung. Kohlenbrand mochte Käfergift, dass stand wohl außer Frage. Doch trotz der Konversationen und der Art und Weise, wie sie miteinander gesprochen hatten, konnte er sie sich eher als eine gute Freundin vorstellen... auch wenn ihm kurz der Gedanke kam, wie sie wohl als Gefährten funktionieren würden? Diesen verwarf er jedoch schnell wieder und deutete stattdessen mit seiner Schnauze auf den Lagereingang.
Geduldig wartete Kohlenbrand und schob sich dann hinter ihr auf den Lagerplatz. Viel schien nicht vor zu gehen, denn es lag ruhig vor ihm. Sein bernsteinfarbener Blick huschte über die Fläche, auf der Suche nach irgendetwas interessantem, und kurz blieb er auf Ahornblatt und Brombeerstern liegen. Allerdings war es nicht besonders, dass die beiden miteinander sprachen, schließlich war sie seine einzig lebende Familie.
Auch sonst konnte der Krieger nicht viel mehr als Katzen, die mit anderen sprachen, erkennen, also stieß er stattdessen Käfergift leicht an.
»Ich werde mich wohl hinlegen und den Schlaf der letzten Nacht nachholen«, miaute er an sie gewandt und ein Gähnen, das wenig später folgte, unterstrich diese Aussage. »Bis dann, Käfergift.«
Einen Augenblick lang musterte er sie noch, dann neigte er den Kopf und trottete davon. Hunger hatte er keinen mehr, wo er soeben schon gefressen hatte, bevor er aufgebrochen war. Da Kohlenbrand auf seinem Ausflug lediglich die Sterne betrachtet hatte, kam es ihm falsch vor, nun auch noch etwas zu fressen. Erst würde er zu Sonnenhoch jagen gehen, ganz bestimmt.
Der Kater schob sich leise in den Kriegerbau - das erste Mal, wohlbemerkt - und wählte ein freies Nest am Rande des Baus. Er würde sich noch neues Moos holen, doch das alte, schal riechende Nest würde es für den Anfang tun.
Nachdem sich Kohlenbrand fest eingerollt hatte, dauerte es auch nicht lange bis er eingeschlafen war.
»Gesprochen« | Handeln | Andere


Code by Fearne | Bildquelle


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Must-Know Facts about ME:





Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Katsuki
Moderator
Katsuki

Avatar von : didy_chu
Anzahl der Beiträge : 1589
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 47 EmptyDo 03 Jun 2021, 21:50


Krähenpfote
The future belongs to those who
believe in the beauty of their dreams.
WoC | Schüler | #011

Banner
Die Nacht war irgendwie zu kurz für den Kater gewesen und entgegen seiner eigentlichen Gewohnheit wachte er erst auf, als die Sonne bereits hoch am Himmel stand. Sonst war er meist einer der ersten Schüler, die aus dem Nest sprangen, weil er nie lange stillliegen konnte und Bewegung brauchte. Doch sein Ausflug mit Elsterpfote hatte ihn müde gemacht und so war er sofort eingeschlafen und auch erst spät wieder aufgewacht. Vielleicht würde Käfergift ja heute mit ihm trainieren gehen. Noch einen Tag im Lager bleiben zu müssen würde er definitiv nicht aushalten. Aber nochmal mit konnte er sich mit seinem Bruder nicht herausschleichen, ohne, dass es jemandem auffallen würde. Abgesehen davon, dass ihn die Blicke der ganzen anderen Katzen bis in seine Träume verfolgt hatten. Das würde er Elsterpfote auf jeden Fall früher oder später heimzahlen.

Da er eh nicht mehr herumliegen konnte, rappelte er sich auf, fischte mit ausgefahrenen Krallen nach den Moosfetzen in seinem Pelz und leckte sich anschließend über die abstehenden Härchen, um diese zu glätten. Auf leichten Pfoten sprintete er auf den Lagerplatz hinaus und streckte seinen Körper im Licht der Sonne, bevor er sein Gewicht von der einen auf die andere Seite seines Körpers verlagerte. Die Wärme war neu für den Kater, sie fühlte sich angenehm auf seinem Pelz an und entspannt schnurrend streckte er sich erneut. Die Blattgrüne war großartig. Zufrieden mit sich und der Welt setzte der Kater sich etwas abseits auf den Hintern, wackelte in seiner Position und zeichnete mit den Krallen undefinierbare Muster in den Boden, während es in seinen Pfoten juckte aufzuspringen und durch das gesamte Lager zu hetzen.

Während er also versuchte seinen Bewegungsdrang zu unterdrücken, blickte er sich im Lager um und legte dabei unbewusst den Kopf schief. Wirklich auf das Lagergeschehen konzentrieren konnte er sich jedoch nicht, viel mehr summte es in seinem Kopf, als würde eine Horde Bienen sich darin befinden. Also sprang er kurzerpfote wieder auf die Beine, trat unruhig hin und her, bevor er anfing mit schnellen Schritten von einer Lageseite zur nächsten zu bewegen. Dabei lief er beinahe in Brombeerstern und Ahornblatt hinein, blickte den Anführer einige Herzschläge verschreckt an, bevor er an ihnen vorbeihuschte und im nächsten Augenblick an Rotfels vorbeizog, ihm mit dem Schweif zuwinkte und anschließend von vorne begann.

Als er Kohlenbrand wieder ins Lager kommen sah, breitete sich eine gewisse Vorfreude in dem Schüler aus. War Käfergift nicht mit ihm unterwegs gewesen? Vielleicht war sie nun bei ihm und würde mit ihm rausgehen?! Angespannt stellte er sich vor den Lagereingang, sein Schweif peitschte aufgeregt hin und her, während er mit den Krallen immer wieder über den harten Untergrund fuhr, um seinen Körper zu beruhigen.

Erwähnt:  Elsterpfote, Brombeerstern, Käfergift, Ahornblatt, Rotfels
Angesprochen: //
Sonstiges: //
tldr: Wacht auf und macht sich fertig für den Tag, springt durch die Gegend und läuft fast in Brombeerstern und Ahornblatt hinein. Wartet am Lagereingang auf Käfergift. ADHS ™
Do you need a reason to not want to lose?



Funkenwut
Never asking for someone's help,
or to get some respect
WoC | Krieger | #024


Die Nacht war kurz und unangenehm gewesen. Es war Funkenwut schwergefallen einzuschlafen und auch, als die Sonne bereits dabei war den Horizont zu besteigen, fühlte der Krieger sich gerädert und wie von einem Monster zertrampelt. Alles in allem, seine Laune war bescheiden. Nicht, dass das unbedingt etwas Neues war, aber an diesem Punkt fiel es bereits kurz nachdem er die Augen wieder geöffnet hatte schwer nicht wütend zu schnaufen. Er war sowieso nicht die ausgeglichenste Persönlichkeit, sein ganzer Körper sprach von einer inneren Anspannung und mit aggressiven Zügen leckte er sich über den cremefarbenen Pelz. Es sollte ihm wirklich keiner in die Quere kommen. Das würde definitiv nicht gut ausgehen. In keinem erdenklichen Szenario. Die letzten Moosreste aus seinem Pelz ziehend, streckte er seinen Körper kurz und schob sich dann auf den Lagerplatz. Die Sonne blendete ihn auf unangenehme Weise und ein tiefes Knurren vibrierte in seiner Brust. Es juckte ihn in den Pfoten irgendetwas kaputt zu machen und etwas zwischen seinen Krallen bersten zu sehen. Hoffentlich kam ihm niemand zu nahe.

Nur nebenbei fiel ihm auf, dass das Nest neben ihm bereits – oder immer noch – leer war. Außerdem stand die Sonne schon deutlich höher, als er erwartet hatte und so steigerte sich die Unzufriedenheit des Katers nur noch weiter. Wie lange hatte er bitte versucht zu schlafen? Vielleicht war er ja wirklich für einen gewissen Zeitraum eingenickt und er erinnerte sich nur nicht mehr daran? Ein verräterisches Zucken ging durch seine muskulösen Glieder, während er seine Umgebung für einen Augenblick einfach vollkommen ausblendete. Mit schweren Schritten bewegte er sich in Richtung des Schülerbaus und peitschte angespannt mit dem Schweif.Elsterpfote. Training. Wir treffen uns am Lagerausgang.“ Bellte er laut, nahm dabei keine Rücksicht auf die anderen Schüler und wandte anschließend dem Schülerbau den Rücken zu. Blind und Taub für die anderen Clankatzen. So schenkte er weder Brombeerstern und Ahornblatt noch Kohlenbrand seine Aufmerksamkeit, stapfte an ihnen vorbei und ließ sich am Lagerausgang auf den Hintern fallen.

Alles an seiner Ausstrahlung zeigte deutlich, dass er in Ruhe gelassen werden wollte, doch reagierte sein Körper verräterisch auf die Anwesenheit eines Kriegers, dem er eigentlich an diesem Tag nicht mehr hatte unter die Augen treten wollen. Ohne ihn wirklich gesehen zu haben, wusste Funkenwut trotzdem, dass der Stachelpelz direkt bei ihm sein musste. Es war nicht sein Geruch, der ihn verriet, oder der Fakt, dass er schlichtweg einfach neben ihm saß. Er wusste es einfach, als wäre es das Natürlichste der Welt. Es war etwas anderes und dieser Umstand kotzte den Krieger unglaublich an. Unterdrückt knurrte er auf, bevor er langsam den orangenen Blick hob und mit diesem das bernsteinfarbene Augenpaar des Idioten einfing, der augenscheinlich auf jemanden zu warten schien. Einige Herzschläge hielt der cremefarbene den Blick fest, bevor er wütend schnaubte. Sollte er etwas sagen? Was sollte er sagen? Alles in seinem Kopf war unklar, wie in einen dichten Nebel gehüllt und für einen Augenblick fiel die Anspannung in seinen Gliedern ab, bevor er energisch den Kopf schüttelte. Er musste konzentriert bleiben. Sonst ließ er sich doch auch nicht so leicht aus dem Konzept bringen, so leicht ablenken. Von dieser Dumpfbacke von Katze. Es wurde Zeit, dass er Bewegung bekam, denn dieses Gefühl der Ohnmacht, das Rumoren in seinem Magen und der Druck auf seiner Brust waren schrecklich nervig.

Erwähnt:  Brombeerstern, Ahornblatt, Kohlenbrand, Rotfels, Elsterpfote
Angesprochen: Elsterpfote
Sonstiges: //
tldr: Wacht mit schlechter Laune auf, ruft Elsterpfote zum Training und zerbricht sich den Kopf über Rotfels, während dieser neben ihm sitzt.
His will is beyond reach





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Candy bear, sweetie pie, wanna be adored

I'm the girl you'd die for

postingplan|relations|toyhouse
Nach oben Nach unten
Lykan
Legende
Lykan

Avatar von : didy_chu auf instagram.
Anzahl der Beiträge : 1224
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 47 EmptyFr 04 Jun 2021, 00:19


Käfergift
» hello world i'm your wild girl, i'm your ch-ch-ch-cherry bomb «

#022 / steckbrief / wolkenclan kriegerin

cf: Kleines Waldstück (Territorium des WolkenClans)

Auf ihrem Weg zurück ins Lager fiel Käfergift auf, wie überraschend warm es doch geworden war. Hoch oben in der Baumkrone war es ihr nicht sonderlich aufgefallen, da der Wind doch relativ stark dort durch ihr Fell geblasen hatte, doch nun spürte sie die Wärme der Sonne in voller Stärke. Sie liebte ihren Pelz, war stolz darauf, wie gepflegt sie ihn in der Regel hielt, doch gerade wollte sie ihn auch ein wenig verfluchen. Warum musste ihr Fell nur so dicht sein?
“Ugh, warum ist es plötzlich so warm?”, jammerte sie als sie gemeinsam mit Kohlenbrand ins Lager tappte und ließ sich direkt hinter dem Gebüsch, das den Eingang bildete, auf den Boden gleiten. Die Kätzin streckte alle ihre Glieder von sich weg und presste sich flach gegen den erdigen Boden, doch auch dieser bot nicht wirklich eine Abkühlung.
Sie verzog leicht das Gesicht und rappelte sich dann mit einem dramatischen Seufzer wieder auf. Eigentlich mochte sie die Blattfülle. Aber nicht, wenn sie Pflichten nachzukommen hatte, statt sich einfach nur faul in der Sonne entspannen zu können.
“Ruh dich gut aus, Kohlenbrand!” Sie grinste den Kater an. “Du weißt ja. Das, was du in deiner ersten Nacht im neuen Nest träumst, wird wahr werden!” Einige Herzschläge lang verweilte ihr Blick auf dem jüngeren Krieger und beinahe schon sehnsüchtig beobachtete sie, wie er sich in den Kriegerbau schob.
Ein Teil von ihr hätte sich nun auch gerne in ihrem Nest zusammengerollt, doch sie hatte Dinge zu erledigen. Sehr wichtige Dinge. Ihre bernsteinfarbenen Augen lösten sich vom Kriegerbau, suchten stattdessen das Lager nach ihrem Schüler ab. Lange musste sie nicht nach Krähenpfote Ausschau halten. Der Kater rutschte, wie von einer Hummel gestochen, nur wenige Schwanzlängen von ihr entfernt hin und her. Amüsiert schnaubte Käfergift. Seine unerschöpfliche Energie war genau das, was sie brauchte, um sich selbst auch wach zu halten.
“Krähenpfote!”, rief sie und schnippte dem Schüler mit dem Schweif gegen das Ohr. “Komm. Ich zeig dir ein paar Kampftechniken, damit du die überschüssige Energie loswerden kannst!”
Sie wartete darauf, dass der aufgedrehte Kater ihr folgte, dann schoss sie wieder aus dem Lager. Irgendwie hatte sie in letzter Zeit immer nur wenige Augenblicke im Lager verbracht, bevor sie wieder zu einem Ausflug aufgebrochen war. Käfergift grinste und genoss, wie der Wind durch ihr Fell blies, während sie durch das Territorium preschte. Ein Kampftraining war genau das, was sie brauchte, um wieder richtig wach zu werden.

tbc: Mooskuhle (Territorium des WolkenClans)

Erwähnt: Kohlenbrand, Krähenpfote
Angesprochen: Kohlenbrand, Krähenpfote

TL;DR
Kommt zurück ins Lager, schmollt kurz über die Hitze, bricht dann direkt wieder zum Training mit Krähenpfote auf.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

you're my earth, you're the planet
you're the grass, the wind and tides



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / toyhouse
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : deviantart Icarust (Lines), Katsuki (Colo)
Anzahl der Beiträge : 1293
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 47 EmptyFr 04 Jun 2021, 21:56


.:Brombeerstern:.

WolkenClan | Anführer | männlich | #498

WolkenClan-Lager - Seite 47 Brombeerstern

Brombeerstern grübelte noch immer darüber nach, was ihm an Ahornblatt aufgefallen war, jedoch nahm er erstaunt zur Kenntnis, dass sein Vogel ebenfalls schon verschwunden war.
Sie ist... wohl sehr hungrig, dachte er etwas verwirrt, bevor sich seine Augen nachdenklich verengten. Tränenherz, Ahornblatts veränderte Gestalt, der Hunger - Konnte es sein dass…? Nein, unwahrscheinlich. So früh? Und mit wem? Er schüttelte den Kopf, er würde sich später damit beschäftigen.
Stattdessen konzentrierte er sich wieder auf das Gespräch.
Bei Ahornblatts Einschätzung nickte er bestätigend. Er wusste mittlerweile, dass Kummerpfote und Blasspfote sich nahe gestanden hatten, was den Namen des jungen Katers umso trauriger machte. Seine Tochter schien dasselbe zu denken, denn sie erwähnte ihre Unterhaltung mit Kummerpfote an Blasspfotes Grab.
Nachdenklich grub Brombeerstren seine Krallen in den weichen Boden. Feuer... Kummerfeuer.
“Kummerfeuer”, wiederholte er laut. “Das ist eine gute Idee. Ich hatte tatsächlich über eine Möglichkeit nachgedacht, seinem Kriegernamen eine besondere Bedeutung zu geben.”
Er lächelte sie warm an und wartete, bis sie ihm wieder den Blick zugewendet hatte. Sie schien sich wirklich viele Gedanken um ihre Clankameraden zu machen, was Brombeerstern umso mehr freute, denn er sah es als eine großartige Qualität an, anderen helfen zu wollen.
“Der Clan wächst”, miaute er als Antwort auf ihre Frage, “was immer ein Grund zur Freude ist.” Der Schülerbau würde ja tatsächlich einige Bewohner verlieren, doch hoffentlich würde bald wieder Nachwuchs kommen. Und da wären auch noch die Streunerjungen…
“Ahornblatt, weißt du zufällig, ob Minzduft schon geworfen hat?”, fragte er nachdenklich - er hatte unbewusst das Thema wieder auf Junge gelenkt.
Im nächsten Moment lief Krähenpfote fast in sie hinein, während er im Lager herum sauste. Brombeerstern sah einen Moment in das erschrockene Gesicht des Schülers, bevor dieser schon wieder verschwunden war.
“Huch, wir geraten in letzter Zeit aber oft aneinander”, murmelte er belustigt.


Erwähnt: Tränenherz, Kummerpfote, Minzduft, Flocke udn Sturm, Krähenpfote
Angesprochen: Ahornblatt
Ort: WoC Lager | vor dem Heilerbau


(c) by Moony






.:Nebelherz:.

WolkenClan | Krieger | männlich | #19

WolkenClan-Lager - Seite 47 Nebelherz

Erfreut zuckten seine Ohren, als Kleeblatt seinem Vorschlag zustimmte. Für den Sonnenaufgang würde es jedoch leider zu spät sein, da die Sonne schon fast den Zenit erreicht hatte.
Doch das machte ihm nichts aus, es fühlte sich einfach gut an, Zeit mit der schildpattfarbenen Kätzin zu verbringen. Ich hoffe Echopfote genießt seinen freien Tag!, dachte er belustigt und sprang auf die Pfoten.
“Dann mal los!”, miaute er und schritt voran auf den Lagerausgang zu. Er musste sich ein wenig an Rotfels und Funkenwut vorbeidrängen, die mit ihren großen Gestalten fast den Lagerausgang versperrten. Draußen wartete er kurz darauf, dass Kleeblatt sich ihm wieder angeschlossen hatte, bevor er das Territorium ansteuerte.
Der Kater hatte sich kein festes Ziel ausgesucht, sondern ließ sich ohne groß darüber nachzudenken von seinen Pfoten leiten. Auf einmal fiel ihm jedoch etwas ein, deswegen er sich an Kleeblatt wandte:
“Denkst du es gibt unser Versteck noch? Ich war ewig nicht mehr dort”, miaute er. Das Versteck, eine freie Fläche umringt von Brombeerbüschen, war in seiner Schülerzeit sein Lieblingsort gewesen, weswegen er ihn natürlich auch mit Kleeblatt geteilt hatte. Ob andere abenteuerlustige Schüler oder junge Krieger den geschützten Ort mittlerweile gefunden hatten?


Erwähnt: Echopfote, Funkenwut, Rotfels
Angesprochen: Kleeblatt
Ort: WoC Lager -> WoC Territorium


(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
WolkenClan-Lager - Seite 47 Igel-Mintow-pic-small
pic by deviantart Mintow
Nach oben Nach unten
Salbeiduft
Chatmoderator im Ruhestand
Salbeiduft

Avatar von : Elmira503 (DA)
Anzahl der Beiträge : 5935
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 47 EmptyFr 04 Jun 2021, 22:41




Schneewolf

Die Inspiration beginnt, wenn wir genug wissen, um nichts zu verstehen.

Er saß bereits am Ausgang und wartete auf den Rest der Patrouille, es würde ihm sicherlich gut tun, sich ein wenig zu bewegen. "Ja das Stimmt, die Jagd ist immer gut und der Frischbeute sollte dringend wieder gefüllt werden. Sicherlich werden wir sehr erfolgreich sein." Nachtwind hatte sich zu ihm gesellt und ihn auch direkt in ein Gespräch verwickelt.

Beerenjäger marschierte mit seiner Schülerin an den beiden vorbei, Schneewolf erwiderte das knappe nicken des anderen und schaute dann erneut zu Nachtwind. "Komm wir sollten ihnen schnell folgen, nicht das sie die beste Beute nachher bekommen." Ein kleines jedoch seltenes Lächeln legte sich auf seine schnauze. Dann folgte er Beerenjäger mit Anhängsel aus dem Lager.

→ WolkenClan - Grasebene







24 Monde

Krieger

WolkenClan

#007


- Verschlossener Kater
- mittelgroßer Kater
- Link zum Aussehen
- Link zum Steckbrief


Erwähnt » Beerenjäger, Nachtwind, Eulenpfote
Angesprochen » Nachtwind
Zusammenfassung:
 
Code by Fearne


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

My little
Love
Kaya

Stay a good Cat!

WolkenClan-Lager - Seite 47 Nj4a8tnw
Zu Postende Charaktere ← Einfach anklicken!
»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt.«
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : deviantart Icarust (Lines), Katsuki (Colo)
Anzahl der Beiträge : 1293
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 47 EmptyFr 04 Jun 2021, 23:08


.:Elsterpfote:.

WolkenClan | Schüler | männlich | #11

WolkenClan-Lager - Seite 47 Elsterpfote

Elsterpfote sprang mit gesträubtem Pelz auf die Pfoten, als er im Dämmerschlaf seinen Namen hörte. Hatte er verschlafen? Er hatte nur noch ein wenig länger liegen wollen.
Im nächsten Moment realisierte er, dass es tatsächlich schon Sonnenhoch war und derjenige, der ihn gerufen hat, niemand anders als sein Mentor Funkenwut.
Der Schüler glättete sein Fell und leckte es mit einigen schnellen Zungenstrichen glatt. Er hasste es, so ungepflegt im Lager herumspazieren zu müssen, aber er würde Funkenwut ganz sicher nicht warten lassen. Besonders nicht, wenn dieser scheinbar besonders schlechte Laune hatte.
Die Beziehung zu seinem Mentor war ein zweiseitiges Blatt - zum einem hatte er fast ein bisschen Angst vor ihm, besonders wenn er wütend war; zum anderen war Funkenwut wohl sein größtes Vorbild, weswegen er ihn mit einiges an Heldenverehrung betrachtete.
Er warf einen prüfenden Blick zu Krähenpfotes Nest, der wie es aussah allerdings schon auf den Beinen war. Der junge Kater wartete also nicht länger und trabte geschwind aus dem Schülerbau und über die Lagerlichtung zum Ausgang. Dort in der Nähe entdeckte er auch seinen Bruder sowie dessen Mentorin, die allerdings schon wieder aufbrach.
“Krähenpfote”, begrüßte er ihn mit einem frechen Grinsen und ging an ihm vorbei, um sich schließlich in der Nähe von Rotfels und Funkenwut niederzulassen.
Die beiden schienen sich noch zu unterhalten, was den Schüler dazu veranlasste, interessiert die Ohren zu spitzen, wobei sein Blick jedoch in jede andere Richtung wanderte, um  den anschein zu erwecken, dass ihm gerade alles egal war.
Er grübelte über den seltsamen Spiel Kampf nach, den er bei seinem Mentor und Käfergift beobachtet hatte. Was hatte das zu bedeuten? Ihm fiel ein, dass er Krähenpfote gar nicht gefragt hatte, ob der es auch gesehen hatte und was er davon hielt. Vielleicht später, wenn sie mit dem Training fertig waren.
Außerdem fragte er sich, ob er Funkenwut von dem heimlichen Jagdausflug erzählen sollte - natürlich ohne den letzten Teil zu erwähnen - und ob sein Mentor ihn für seinen Fang loben oder den verbotenen Ausflug tadeln würde.


Erwähnt: Funkenwut, Käfergift, Rotfels
Angesprochen: Krähenpfote
Ort: WoC Lagerausgang


(c) by Moony






.:Rotfels:.

WolkenClan | Krieger | männlich | #18

WolkenClan-Lager - Seite 47 Rotfels

Rotfels hatte aufmerksam neben dem Lagerausgang gesessen und das Lager beobachtet, weswegen er Funkenwut schon bemerkte, als dieser noch auf dem Weg zum Schülerbau war.
Schlafmütze, dachte er belustigt. Ich war viel länger wach und war trotzdem früher auf den Beinen.
Als Funkenwut schließlich neben ihm saß, beobachtete Rotfels ihn für einige Herzschläge, ohne etwas zu sagen. Sein Freund schien noch immer so schlecht gelaunt zu sein wie am Vortag.
Davon ließ sich Rotfels jedoch nicht beirren. Funkenwut hatte immer seine Launen und wenn man ihn nicht von Zeit auf andere Gedanken brachte, würde er wahrscheinlich in seiner Grummeligkeit versauern.
Freundschaftlich stieß er ihn in die Seite. “Ich kann mir nicht vorstellen, warum du so schlecht drauf bist, wo du doch gestern den ganzen Tag mit meiner Schwester verbracht hast”, lachte er. Natürlich konnte Käfergift manchmal ziemlich anstrengend sein, aber dafür hielt sie einen mit ihren endlosen Ideen und fröhlcihen Persönlichkeit bei Laune. Eigenschaften, die Rotfels an seiner Schwester nicht missen wollte.
Er rückte ein wenig zur Seite, als einige Krieger das Lager verließen.
“Aber im ernst, ich hab mich fast zu Tode erschrocken, als du gestern Abend so plötzlich an mir vorbeigerauscht bist. Ist alles in Ordnung?”, prüfend erwiederte er den orangen Blick des Kriegers.
Sein Blick streifte kurz Elsterpfote, der sich in ihrer Nähe plaziert hatte und ein wenig zu desinteressiert wirkte. Wahrscheinlich hatte Funkenwut vor, mit ihm trainieren zu gehen. Gerne hätte Rotfels sich angeschlossen, aber er durfte Habichtpfote nicht verpassen.


Erwähnt: Käfergift, Nebelherz (ind), Elsterpfote
Angesprochen: Funkenwut
Ort: WoC Lagerausgang


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
WolkenClan-Lager - Seite 47 Igel-Mintow-pic-small
pic by deviantart Mintow
Nach oben Nach unten
Sternenklang
2. Anführer
Sternenklang

Avatar von : Pixabay;edits by me
Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 32

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 47 EmptySa 05 Jun 2021, 18:21

WolkenClan-Lager - Seite 47 Deg9wjm-51cac558-0a54-4b7b-bc67-227ff1353d74.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOiIsImlzcyI6InVybjphcHA6Iiwib2JqIjpbW3sicGF0aCI6IlwvZlwvZDgxYTgyNTAtNzg2My00ZDgxLWJiZTUtNDk4ZDYyMWFiZDE1XC9kZWc5d2ptLTUxY2FjNTU4LTBhNTQtNGI3Yi1iYzY3LTIyN2ZmMTM1M2Q3NC5wbmcifV1dLCJhdWQiOlsidXJuOnNlcnZpY2U6ZmlsZS5kb3dubG9hZCJdfQ
Flockenjunges
3 | weiblich | Junges | WolkenClan

Unsicher blickte ich auf, als nun eine weitere, neue Katze zu ihnen kam. Das musste wohl diese... Heilerin sein... So ganz verstand ich nicht warum eine Katze nach dem Wohlergehen anderer schauen wollte. Sicher, unsere Mutter hatte nach mir und Sturm geschaut, aber wir waren immerhin auch ihre Jungen. Aber das hier war eine ausgewachsene Katze, die sich nicht um kleine Jungen, sondern um alle Katzen kümmerte. Auch wenn ich ein wenig verwundert war, stand ich dabei weiterhin wie schon die ganze Zeit sehr nahe bei Ginkgoblatt und versteckte mich ein wenig hinter meinem Bruder.

Als die Heilerin uns nun ansprach, sah ich ein wenig unsicher zu Ginkgoblatt, ehe ich zumindest kurz schüchtern nickte und mich hinsetzte, wie sie sollte. Wenn auch weiterhin halb hinter meinem Bruder. Als die fremde Katze uns nun ansprach, überließ ich wie immer erst einmal Sturm das sprechen. Ihm schien das einfach etwas leichter zu fallen. Die Blumen betrachtete ich aber dann doch ein wenig verwirrt. Was sollten wir damit?

Interagiert mit: Ginkgoblatt, Tränenherz, Sturm
Erwähnt: ihre Mutter



WolkenClan-Lager - Seite 47 Deg9wju-5efc31d4-00be-4cb4-8c0d-14ad654cd3b7.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOiIsImlzcyI6InVybjphcHA6Iiwib2JqIjpbW3sicGF0aCI6IlwvZlwvZDgxYTgyNTAtNzg2My00ZDgxLWJiZTUtNDk4ZDYyMWFiZDE1XC9kZWc5d2p1LTVlZmMzMWQ0LTAwYmUtNGNiNC04YzBkLTE0YWQ2NTRjZDNiNy5wbmcifV1dLCJhdWQiOlsidXJuOnNlcnZpY2U6ZmlsZS5kb3dubG9hZCJdfQ
Sturmjunges
3 | männlich | Junges | WolkenClan

Auch ich blickte neugierig auf, als die fremde Katze nun zu uns stieß. Brav setzte ich mich hin, als sie es uns andeutete und sah ein wenig verwundert zu, wie sie nun mit ein paar Blumen wieder kam. Verwirrt legte ich meinen kleinen Kopf schief. Was sie wohl damit wollte?

Als wir nun angesprochen wurden, schnippte ich kurz mit meinem Ohr, hinter dem mich ein wenig Schlamm juckte, ehe ich unsicher um mich sah und etwas ratlos antwortete: "Ich... Ich weiß nicht... Hier sind so viele Katzen... Mama sagte immer wir sollten aufpassen, da andere Katzen gefährlich für uns währen... aber hier... hier sind so viele...". Nachdem ich mich hinter meinem Ohr gekratzt hatte, blickte ich noch einmal unsicher um mich. Das hier war alles so... Anders. Als Ginkgoblatt der Heilerin nun sagte, dass sie sich um uns kümern wollte, sah ich kurz zu ihr. Hieß das, dass sie nun auf uns aufpasste bis Mama wieder da war?

Interagiert mit: Ginkgoblatt, Tränenherz, Flocke
Erwähnt: seine Mutter



WolkenClan-Lager - Seite 47 Dc736ecb2154d4b474ba3050c00adf0c350bc098
Kristallfeder
34 | weiblich | Kriegerin | WolkenClan

Nachdem beide nun saßen, begann auch die schlanke Kriegerin mit ihrer Mahlzeit. Bei seiner Frage kaute sie bedächtig einen Bissen, während sie nachdachte. Allerdings konnte sie trotzdem nur antworten: "Ich weiß es nicht.  Wenn sie nicht aus den Clans kommen und auch nicht Ginkgoblatts Junge sind, was bleibt denn dann noch?". Nach einem weiteren Moment des Überlegens fügte sie dann noch hinzu: "So wie sie aussehen, werden sie dann wohl auch keine Hauskätzchen sein... Streuner, vielleicht?". Je länger Kristallfeder darüber nachdachte, umso wahrscheinlicher schien die Variante mit den Streunerjungen zu sein. Auf Laubfells Frage schüttelte sie dann aber den Kopf und merkte an: "Ich denke keine Königin würde auf den Schutz des Clans verzichten... Das also eher nicht. Aber wer dann die Mutter ist, ist wohl weiterhin ein Rätsel".  

Interagiert mit: Laubfell
Erwähnt: Ginkgoblatt, die Jungen


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Flockenblüte & Sturmwolke
WolkenClan-Lager - Seite 47 Flockenbl-te-von-arumrose-DAWolkenClan-Lager - Seite 47 Sturmwolke-von-arumrose-DA

Wer ist wo?

alle WoC außer Rain - 3 frei zum Anspielen:
 

Flockenjunges von Stein ♥:
 
Nach oben Nach unten
Athanasia
2. Anführer
Athanasia

Avatar von : didy_chu
Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 47 EmptySa 05 Jun 2021, 19:12


WolkenClan Schüler


"ICH WERDE DEIN FEUER SEIN."
☾ Kummerpfote


cf. << Kleines Waldstück [WolkenClan - Territorium]

Trabenden Schrittes erreichte Kummerpfote den Lagereingang, nur wenige Schritte hinter Regenpfote. Er passierte eine kleine Gruppe von Katzen, unter ihnen Rotfels, der Mentor Habichtpfotes. Wenige Schritte von diesem entfernt hielt der Schwarze inne und wandte sich zu seinem Baugefährten um, bevor er die Kräuter aus seinem Maul kurz am Boden ablegte. "Ich kann deine Kräuter mitnehmen. Rotfels scheint auf dich zu warten", bot er Habichtpfote an und deutete mit einem Neigen des Kopfes zu besagtem Krieger, der mittlerweile Gesellschaft von Funkenwut und dessen Schüler bekommen hatte. Ungeduldig wartete Kummerpfote auf eine Antwort und als diese fiel, hob er nickend die Kräuter wieder auf und lief weiter in Richtung des Heilerbaus. Es überraschte ihn, vor dessen Eingang Ahornblatt und Brombeerstern zu entdecken, die offensichtlich in ein Gespräch vertieft waren. Die Worte über sich selbst vernahm er nicht mehr, lediglich die Frage nach dem Wurf von Minzduft, die er selbst nicht zu beantworten vermochte. Respektvoll grüßend senkte er den Kopf gegenüber dem Anführer und seiner Tochter, mehr schlecht als recht allerdings, da die Kräuter in seinem Maul ihn etwas behinderten. Sorgfältig legte er diese neben dem Eingang des Heilerbaus ab, weitsichtig genug, nicht hinein zu gehen und Tränenherz oder einen der Kranken zu stören. Sein Blick ging zu Regenpfote: "Falls du wieder Hilfe benötigst, sag Bescheid." Ihm lag zwar der Kampf und die Ungeduld machte es ihm schwer, wirklich sorgfältig mit den Kräutern umzugehen, doch offensichtlich stellte er sich dabei nicht vollkommen unbrauchbar an - es würde ihn also nicht umbringen, zumindest etwas grundlegendes Wissen zu erlernen.

Seine Schritte trugen den Kater hinüber zum Frischbeutehaufen. Er erhaschte eine Amsel, welche er zwischen die Kiefer nahm und zu einem schattigen Plätzchen neben dem Kriegerbau trug, um sich dort vor sie zu kauern und einen Bissen zu nehmen. Wie so oft aß er allein, doch es störte ihn selten und auch jetzt nutzte er die Zeit gern, um Klarheit in seinen Kopf zu bekommen. Von Beginn an hatte er geglaubt, dass seine Gefühle zu heftig waren, zu übertrieben dafür, wie wenig gemeinsame Zeit er und Blasspfote gehabt hatten. Und dass Blasspfote vielleicht nicht einen Gedanken an ihn verschwendet hatte, nach ihrem Tod, während er über diesen in eine weitere, tiefe Phase der Depression gefallen war. Ob Regenpfote darum gebeten worden war, ihm dies zu überbringen? Ihm zu sagen, dass es Blasspfote gut ging? Er könnte es nur erfahren, indem er Regenpfote danach fragte, doch er wusste auch, dass dies vermutlich etwas zu viel des Guten wäre. | CW Suizidgedanken | Es war egal, ob es so war oder nicht - was zählte, war, dass Blasspfote nun nicht mehr so litt, wie sie es vor und bei ihrem Tod getan hatte und Kummerpfote war dankbar darum. Der Tod schien friedlich zu sein. Oft hatte er bereits darüber nachgedacht. Darüber, all den Schmerz und die Last seines Namens hinter sich zu lassen und doch... hatte er es nie getan und es auch nie vor gehabt.| CW Ende | Hier im Clan gab es genug für ihn zutun, das wusste er und sicher würde er seine Chance bekommen, sich selbst einmal mehr zu beweisen, früher oder später.


Tl;dr » Kommt ins Lager, bietet Habichtpfote an dessen Kräuter mitzunehmen, legt diese vor dem Heilerbau ab & grüßt Brombeerstern, bietet Regenpfote für die Zukunft erneut an und holt sich eine Amsel vom Frischbeutehaufen. Fängt an, seine Gedanken zu ordnen und zu fressen.

Angesprochen » Regenpfote, Habichtpfote [id Brombeerstern, Ahornblatt]
Erwähnt » Regenpfote, Habichtpfote, Blasspfote, Ahornblatt, Bussardfang, Rotfels, Funkenwut, Elsterpfote, Tränenherz
Sonstiges » --


☽☽☽ | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | ☾☾☾

Post 16

Code by Fearne




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

TOYHOUSE | RELATIONS | TO-DO
WolkenClan-Lager - Seite 47 Cf2230ca57efe9cd36a5e7b80e1d4598
Nach oben Nach unten
Waldpfote
Legende
Waldpfote

Avatar von : Falkensturm <3 (zeigt Funkensturm)
Anzahl der Beiträge : 1214
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 47 EmptySa 05 Jun 2021, 20:49



Tränenherz
WolkenClan ◦ Heilerin ◦ #014
Die Ohren der Heilerin zuckten überrascht bei der Antwort des jungen Katers. Warum sollte eine Mutter ihren Jungen so etwas erzählen? Es war natürlich sinnvoll ihnen beizubringen, dass man nicht jeder Katze trauen sollte, aber zu behaupten fremde Katzen waren allgemein gefährlich schien der alten Heilerin dann doch eher kontraproduktiv. "Streuner…", dachte sie etwas abgeneigt. "Kein Wunder, wer versteht die schon…" "Ja, das ist sicher ungewohnt. Aber ihr könnte euch sicher sein, dass euch hier im WolkenClan niemand etwas tut.", schnurrte die Heilerin. Das stimmte wohl, doch es würde sicherlich Katzen geben, welche die neuen Junge nicht gerade willkommen heißen würden. Das ließ sich leider kaum vermeiden. Interessiert lauschte sie Ginkoblatts Antwort und nickte daraufhin etwas bekümmert. "Ja, vielleicht tut sie das…", antwortete sie wenig überzeugt. Seufzend betrachtete sie die ungepflegten Gestalten zu ihren Pfoten. Vielleicht… war es sogar besser wenn sie nicht zurückkam. Falls die Mutter noch am Leben war, würde dies bedeuten, dass sie am Zustand der Jungen schuld war und, dass sie sich nicht ausreichend um diese gekümmert hatte. Tränenherz war sich nicht sicher ob sie die Jungen wieder in die Obhut einer solchen Kätzin geben wollte. Wer weiß, vielleicht hatte die Mutter die beiden sogar ausgesetzt oder war einem Fuchs zum Opfer gefallen. Doch egal was geschehen war, jetzt zählte nur, dass die Jungen gesund und in Sicherheit waren. "Ich habe nichts anderes erwartet.", antwortete Tränenherz freundlich, als Ginkoblatt meinte, sich um die Jungen zu kümmern. "Ich bin mir sicher, dass sie sich hier schnell wohl fühlen werden, falls sie denn bleiben sollten." Freundlich blinzelte sie die beiden Jungen an. "So, jetzt holen wir aber mal die Dornen da raus!" Zuerst knöpfte sie sich den kleinen Kater vor. Er schien nicht ganz so verängstigt wie seine Schwester, welche sich bereits zuvor hinter ihrem Bruder versteckt hatte. Es war sicherlich besser ihn zuerst zu behandeln, damit die Kätzin verstand, dass es keinen Grund zur Sorge gab. Vorsichtig suchte sie den Pelz des Katers mit den Pfoten nach Dornen ab. Mit geschickten Bewegungen entfernte sie einen nach dem anderen und versuchte dabei zugleich einen Großteil des Schlamms zu entfernen. Erfreut stellt die Heilerin fest, dass die Dornen keine größeren Verletzungen zurückgelassen zu haben schienen. Danach widmete sie sich der grauen Kätzin um auch diese von Dornen und Schlamm zu befreien. "So, das müsste der letzte gewesen sein.", nuschelte die Heilerin durch einen Dorn zwischen ihren Zähnen. "Die hier werden wir vermutlich gar nicht brauchen.", meinte sie mit einem Blick auf die Ringelblumen zu ihren Pfoten. "Habt ihr ansonsten irgendwelche Beschwerden? Schmerzen, Übelkeit…" Überrascht hielt die Heilerin inne, als sie Stimmen vor ihrem Bau wahrnahm. Sie war wohl so auf ihre Arbeit konzentriert gewesen, dass sie gar nicht bemerkt hatte, dass sich ihr Anführer und dessen Tochter vor ihrem Bau niedergelassen hatten. Die Stimmung der Heilerin verschlechterte sich augenblicklich bei dem Gedanken an die rot-weiße Schüler… äh Kriegerin. Das letzte mal als sie miteinander gesprochen hatten, hatte Ahornblatt noch den Namen Ahornpfote getragen. "Ob sich mit ihrem Namen vielleicht auch ihre geistige Reife weiterentwickelt hat?", dachte die Heilerin grummelig. "Einen Moment ihr zwei.", maiute sie an die beiden Junge gewandt und lugte kurz aus dem Eingang des Heilerbaus. Ob Brombeerstern wieder Probleme mit seiner Schulter hatte? Kritisch musterte Tränenherz den braunen Kater bis ihr auffiel, dass seine mittlerweile etwas rundere Tochter wohl die war, die ihre Hilfe benötigte. "Kommt doch schon mal rein.", wies sie die beiden Katzen an, wobei sie sich nicht sicher war, ob Brombeerstern überhaupt etwas von ihr brauchte. "Was kann ich für dich tun, Ahornblatt?", fragte sie die hübsche Kätzin, nachdem diese in den Bau eingetreten war, obwohl sie sich sicher war bereits zu wissen, was sie von ihr brauchte. Bei dem Gedanken an ihr letztes Gespräch fiel es der Heilerin äußerst schwer ihre professionelle, freundliche Stimme beizubehalten. Sie war nicht unbedingt nachtragend oder sauer - für solch ein Verhalten war sie mittlerweile nun wirklich zu alt - trotzdem konnte sie nicht einfach so tun, als wäre zwischen ihr und der Kriegerin alles in bester Ordnung.
RedenDenkenAndere
Erwähnt: ---
Angesprochen: Ginkoblatt, Sturm, Flocke, Ahornblatt, Brombeerstern
Zusammenfassung: Behandelt die Jungen und begrüßt Ahornblatt und Brombeerstern. Wird sich im nächsten Post kurz um Ahornblatt und dann wieder um die Junge kümmern.
(c)by Waldpfote


Nach oben Nach unten
Esme
Admin im Ruhestand
Esme

Avatar von : Tigerblüte - Lines Icarust dA, Farben Esme
Anzahl der Beiträge : 4727
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 47 EmptySo 06 Jun 2021, 11:13



Ahornblatt

Look, one day, you’re going to have to open up and understand that some cats really do want to help you, and that they can be trusted.

WolkenClan Kriegerin #106

Kummerfeuer.
Die Idee laut ausgesprochen zu hören, war noch viel besser, als nur die Gedanken, die sich Ahornblatt dazu gemacht hatte. Brombeerstern schien ebenfalls überzeugt zu sein von dem Namen und leicht neigte die rote Tigerkatze den Kopf respektvoll vor ihrem Vater. Die Namen der Clankatzen sagten stets etwas aus, auch wenn die junge Königin nicht sicher sagen konnte, was gerade ihr Name über sie aussagte, so wusste sie doch, dass der Name stets etwas vermittelte. Funkenwut war das beste Beispiel.
Die Kätzin zuckte zusammen, als Krähenpfote vorbeihüpfte und dabei beinahe in ihren Vater lief. Im Normalfall hätte sie ihn angefaucht, weil er so verschreckt stehen blieb und sie selbst erschrocken war, doch in diesem Moment presste sie die Lippen lieber fest zu. Dank des Vorfalls hätte sie beinahe die Frage ihres Vaters wieder vergessen.
"Minzduft? Junge?"
Nervös lächelte sie und schüttelte dann den Kopf. Sie wusste nur, dass die Kätzin in der Kinderstube lebte, konnte jedoch nicht sagen, ob die Junge bereits geboren waren. Schließlich war sie erst spät ins Lager zurückgekehrt.
"Das weiß ich leider nicht, ich war nicht in der Kinderstube", antwortete Ahornblatt also wahrheitsgemäß und wandte ihren Blick von ihrem Vater ab.
Ihr Blick fiel auf den schwarzen Pelz von Kummerpfote, der ihnen ein knappes Nicken geschenkt und mit Kräutern im Heilerbau verschwunden war. Wo sie gerade über ihn gesprochen hatten, war es gut zu sehen, dass er etwas zu tun hatte und sich nicht nur mit sich selbst beschäftigte. Wenig später beobachtete Ahornblatt den Schüler dabei, wie er zum Frischbeutehaufen lief und sich dann mit einer Amsel an den Lagerrand setzte.
Anspannung packte die junge Königin, als Tränenherz' Kopf im Eingang des Heilerbaus auftauchte. Augenblicklich gruben sich ihren Krallen in den Boden und zögerlich lächelte sie zur Begrüßung, auch wenn die Heilerin diesen Teil übersprang. Ahornblatt nickte knapp, brauchte jedoch einen Moment, um sich zu erheben. War sie angespannt, weil sie sich nun ihrem Vater mit den Jungen stellen müsste? Oder weil sie mit Tränenherz sprechen musste? Oder lag es lediglich an der Sorge, die sie für ihre möglichen Junge empfand?
Langsam rappelte sich die Kätzin also auf und entblößte ihren prallen Bauch. Nervös zuckten ihre Ohren und für einen Moment sah sie ihren Vater an, verschwand dann allerdings wortlos im Heilerbau. Er würde sie doch wohl nicht begleiten?
Im Bau nickte sie in Ginkgoblatts Richtung, die sich um die Streunerjunge kümmerte. Ob sie wohl Baugefährten sein würden? Ahornblatt schien es jedenfalls so, als würde sie Blasspfotes ehemalige Mentorin nun öfter sehen als zuvor. Den fremden Jungen schenkte sie einen kurzen Blick, den sie allerdings auf Tränenherz richten musste.
"Ich wollte nur, dass du mich kurz untersuchst. Ich glaube, dass ich Junge erwarte, aber ich bin mir unsicher, schließlich ist es mein erster Wurf."
So ruhig wie möglich sprach Ahornblatt und tappte tiefer in den Bau hinein, setzte sich auf eines der Nester. Sie hatte das Gefühl, dass sie bald platzte.
"Ich bin zumindest sehr hungrig, bin erschöpfter aufgewacht und musste erst einmal auf den Schmutzplatz rennen und mich dann beruhigen, weil mir schwindelig wurde."
Erwartungsvoll sah die rote Kätzin zu der Heilerin auf, während ihr Herz heftig in ihrer Brust pochte. Sollte sie es ansprechen? Oder noch warten? Unschlüssig wartete sie auf die Reaktion der Heilerin, suchte nach Worten. Sie war nicht die einzige im Unrecht in dieser Situation und hoffte, dass die Heilerin ihre eigenen Fehler auch bemerkte. Wenn sie sich einfach entschuldigte, dann würde sie der Heilerin diesen Sieg übergeben und vielleicht nichts zurück bekommen. Ihr gelber Blick richtete sich auf den Boden, während sie damit haderte, was sie am besten tun sollte. Stattdessen verfiel die junge Kriegerin in ein tiefes Schweigen und wartete auf das, was Tränenherz tun würde.
I trust cats.

Angesprochen: Brombeerstern, Tränenherz
Erwähnt: Brombeerstern, Blasspfote (†), Kummerpfote, Ginkgoblatt, Sturm und Flocke (id.), Kummerpfote, Tränenherz, Funkenwut
Zusammenfassung: Denkt wieder über Kummerpfotes Zeremonie und den neuen Namen nach. Wird verlegen, als Minzdufts Junge aufkommen und flieht schließlich in den Heilerbau, auch wenn ihr Vater es spätestens damit wissen müsste. Im Heilerbau ist sie unschlüssig, ob sie mit Tränenherz einfach über die Situation reden soll oder die Untersuchung schweigend verlaufen sollte.



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Must-Know Facts about ME:





Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Gesponserte Inhalte




WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 47 Empty

Nach oben Nach unten
 
WolkenClan-Lager
Nach oben 
Seite 47 von 50Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 25 ... 46, 47, 48, 49, 50  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: