Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Honignase
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Sonnenhoch

Tageskenntnis:
Die Blätter haben begonnen von den Bäumen zu fallen und besonders nach Sonnenaufgang ist der Wald in Nebel gehüllt. Die Luft ist dadurch feuchter und kühler geworden. Auch sind am Himmel jetzt vermehrt wieder graue Wolken zu sehen. Regentropfen fallen aber nur vereinzelt und die Beute hat sich noch nicht ganz zurückgezogen.


DonnerClan Territorium:
Langsam wird es hier kühler. Nebel und Wolken sorgen für weniger Sonne und feuchte Luft. Immerhin schützen die Bäume vor zusätzlicher Kälte durch den Wind und es gibt noch genug Beute, die ein erfahrener Jäger erlegen kann.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand des Flusses hat sich wieder normalisiert, aber das Wasser kühlt langsam ab. Das Wasser selbst ist jedoch immer noch von den Arbeiten der Zweibeiner flussaufwärts verdreckt und Fische sind keine mehr zu finden. Die sind alle nach Süden geschwommen und um noch einen zu finden, müsste eine Katze ganz schön Glück haben.


WindClan Territorium:
Hier ist der kalte Wind am heftigsten, aber dafür bekommen die WindClan-Katzen im Hochland etwas mehr von der Sonne mit als die übrigen Clans. Hier bricht die Nebeldecke häufiger auf, um die Sonnenstrahlen durchzulassen, auch wenn es trotzdem kühl und windig bleibt. Die Kaninchen werden weniger, aber alles in allem gibt es noch genug Beute.


SchattenClan Territorium:
Auch das Territorium des SchattenClans ist in Nebel gehüllt. Die Luft ist hier durch den Sumpf noch ein wenig feuchter und Eidechsen sowie Schlangen sind inzwischen verschwunden. Die Frösche ziehen sich ebenfalls zurück, aber ansonsten gibt es noch genügend Beute, um den Clan zu versorgen.


WolkenClan Territorium:
Der Nebel hat auch das Territorium des WolkenClans erreicht und die Vögel werden langsam ruhiger. Dennoch gibt es genügend Beute, um den Clan zu versorgen, auch wenn eine Katze beim Jagen vielleicht ein wenig besser aufpassen sollte. In den Baumwipfeln hat ein guter Kletterer auch eine besser Chance mit etwas Glück vielleicht doch ein paar Sonnenstrahlen mehr abzubekommen, wann immer der Nebel aufreißt.


Baumgeviert:
Auch die vier mächtigen Eichen verlieren langsam ihre Blätter und die Senke ist in Nebel gehüllt und wenn gerade keine Katze hier ist, scheint geradezu die Zeit still zu stehen. Nur manchmal wagt sich doch noch ein Beutetier ins Freie.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es nebelig und die Luft ist feucht geworden. Immerhin schützen die Wände des Lagers gut vor Kälte und Feuchtigkeit und auch manchmal unangenehme Clangenossen bieten einen gewissen Schutz vor Hunden und anderen Gefahren. Monster stellen nach wie vor eine Gefahr für die Katzen dar und die Futtersuche wird langsam wieder schwieriger.


Streuner Territorien:
Auch hier ist der Blattfall angekommen. Die Bäume verlieren ihre Blätter und der Nebel umhüllt große Flächen. Die Luft ist feucht und an höhergelegenen Stellen geht ein kalter Wind. Die Beute zieht sich langsam zurück, aber besonders eine erfahrene und gesunde Katze sollte keine Probleme haben, sich zu versorgen.


Zweibeinerort:
Nebel, Kälte und feuchte Luft verleiten Hauskatzen wieder vermehrt dazu, sich in die Nester ihrer Zweibeiner zurückzuziehen, oder zumindest im eigenen Garten zu bleiben. Vielleicht wagt sich die eine oder andere sehr neugierige Katze aber immer noch nach draußen und setzt sogar eine Pfote über ihren Garten hinaus.

 

 WolkenClan-Lager

Nach unten 
+31
Falkensturm
Waldlicht
Raindeer
Sternenklang
Rudolph
Winter Shogun
Eichenblatt
Efeulicht
Steinachten
Pinke Schneeflocke
Finsterkralle
Dancer
Thunder
Zimtsternchen
Armadillo
Roi
Lady Iceheart
Comet
Half Blood Princess
Athenodora
Frostblatt
Haru
B.T
Flügelschlag
Maddin
Löwenherz
Blitzen
Niyaha
Zira
Mondtau
Coraline
35 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 32 ... 60, 61, 62, 63  Weiter
AutorNachricht
Christkitten
Admin im Ruhestand
Christkitten


Avatar von : Blitz von Arumrose
Anzahl der Beiträge : 4489
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 61 EmptyMo 18 Okt 2021, 23:59



Nordstürmer

WolkenClan | Krieger | Steckbrief | #053
-
» At the top of the trees, the wind blows
as if it wants to take me away. «

<-- Baumgeviert

Der junge Krieger fühlte sich als wären seine Schritte leichter als sonst. Er hörte das leise Trappeln der Pfoten seiner Schülerin an seiner Seite, wie sie versuchte, mit ihm mitzuhalten. Erst so langsam begann es ihm richtig klar zu werden, was in seinem Leben so passiert war. Er war Krieger geworden, hatte eine Schülerin bekommen und war im Begriff, ein richtiger Mentor und vollwertiger Krieger des WolkenClans zu werden. Zwar war die Zeremonie schon sein Eintritt in dieses Leben gewesen, aber er hatte trotzdem das Gefühl, sich beweisen zu müssen. Vielleicht machte er sich auch zu viele Gedanken darum, denn während er mit Ampferpfote zwischen den anderen Katzen seinen Weg zurück ins Lager suchte, fühlte er sich sicherer in seiner Rolle als zuvor. Er warf der Schülerin ein Lächeln zu und war ein wenig erstaunt, dass sie nicht besonders viel sagte. Wahrscheinlich musste sie das Erlebte auch erstmal verarbeiten. Bestimmt wird sie beim nächsten Training wieder viel fragen, dachte er sich. Zudem spürte er langsam, wie seine Lider schwerer wurden - trotz seiner relativ guten Stimmung. Die Nachrichten der Versammlung waren teils besorgniserregend, doch er traute seinem Anführer und seiner Vertreterin, die richtigen Entscheidungen für den Clan zu treffen. Vorsichtig strich Nordstürmer durch das Gras und sog die Luft des Sonnenaufgangs ein. Der frühe Morgen war etwas, was er zwar nicht mochte, wenn er in der kalten Blattleere aufstehen musste, aber jetzt, wo er in einer leicht melancholischen, doch positiven Stimmung war, mochte er die frische Luft und die leichte Nässe unter seinen Pfoten.
Fast schon beschwingt betrat er gemeinsam mit den anderen das Lager und schüttelte dann seinen Pelz. Dann rotierte er seine breiten Schultern und dehnte seine Muskeln, um etwas der Anspannung loszuwerden, die sich durch die längere Sitzerei angestaut hatte. Schließlich wandte er sich zu Ampferpfote. “Ich denke, du kannst jetzt einfach in dein Nest gehen. Ruh dich gut aus.” Damit wollte er sich schon fast von ihr entfernen, seinen eigenen Schlaf suchen gehen, doch er hielt inne. Er drehte sich noch einmal um. “Wenn du später aufwachst, schau bitte nach, ob das Nestmaterial der Ältesten und der Kinderstube bereits gesäubert wurde. Wenn nicht, übertrage ich dir das als Aufgabe. Danach kannst du dich bei mir melden, dann gehen wir zur Hohen Baumgruppe.” Er versuchte, wie ein richtiger Mentor zu wirken, senkte seine Stimme und sprach bestimmt, aber das unsichere Schnippen seiner Ohren würde ihn bestimmt verraten, da war er sich sicher. Trotzdem blinzelte er ihr kurz zu, um ihr zu zeigen, dass er sein Versprechen einhalten würde. Ihr die Grundlagen des Kletterns beizubringen würde ihr Helfen, in gefährlichen Situationen einen sicheren Ort zu finden oder sich sogar die Oberpfote zu sichern. Aber wichtiger würde im Blattfall und in der Blattleere ihre Jagdfähigkeit sein, wenn Beute rarer und schwieriger zu fangen war. Nordstürmer meinte, eine richtige Entscheidung damit getroffen zu haben, doch die Sorge , dass sie sich was tun würde war trotzdem da.
Der Krieger winkte ihr noch einmal kurz mit dem Schweif zu und machte sich dann auf den Weg in den Kriegerbau. Fast schon erfürchtig hielt er einen Moment davor inne. Es würde seine erste Nacht unter den Kriegern sein und das machte ihn nervös. Katzen, zu denen er aufblickte würden im selben Bau mit ihm schlafen und der Gedanke daran ließ ihn von einer Pfote auf die andere treten. Schließlich fasste er sich jedoch ein herz und schob seinen kräftigen Körper durch den Eingang. Es roch vertraut und warm, obwohl das Licht schummrig war. Seine grünen Augen suchten sich einen Fleck, der noch unbewohnt schien und er kratzte sich etwas Moos zusammen. Da er nicht so viel Platz einnehmen wollte, widerstand er dem Drang, sich noch einmal zu strecken und rollte sich auf seinem neuen Nest zusammen. Es erschien ihm komisch, sich in einer neuen Umgebung zu befinden, doch die Versammlung hatte ihn müde gemacht. Nordstürmer schloss die Augen und atmete tief durch. Es dauerte noch eine ganze Weile, bis er wirklich einschlief, aber als sein Körper endlich schwer wurde, seufzte er zufrieden.

reden | denken | handeln | Katzen | Lineart

» In those moments,
I feel like I could fly through the clouds. «

Erwähnt: Ampferpfote, id. Brombeerstern & Wildfeuer
Angesprochen: Ampferpfote
Ort: Baumgeviert -> WoC-Kriegerbau
Sonstiges: --


Zusammenfassung:Kommt zurück ins Lager, redet mit Ampferpfote und geht schlafen.







~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even though I always know the morning will come
I want to stay in your sky like a star
- Still with you




Relations | Posting-Liste | Schreibshop (Closed) | Toyhouse



Nach oben Nach unten
Lady Iceheart
Anführer
Lady Iceheart


Avatar von : viofey on dA
Anzahl der Beiträge : 442
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 61 EmptyMi 20 Okt 2021, 23:33



† WILDFEUER

„I SLITHER LIKE A VIPER AND GET YOU BY THE NECK. I KNOW A THOUSAND WAYS TO HELP YOU FORGET.“

Post 5 | Vertretung
cf. Baumgeviert [Neutrale Gebiete]


Wildfeuers Pfoten trugen sie mehr oder weniger direkt in den Kriegerbau. Zum Fressen würde sie am Morgen Zeit haben, zumal sie nicht unbedingt hungrig war, wenn sie so darüber nachdachte. Stattdessen waren ihre Gedanken eher bei den Patrouillen, die sie am nächsten Morgen ins Territorium schicken würde. Eine Grenzpatrouille war wieder einmal nötig, an der Grenze zum DonnerClan war länger keine Patrouille mehr gewesen und sicherheitshalber wäre es wohl sinnvoll, die Krieger einmal die Markierungen erneuern zu lassen. Während sie überlegte, putzte sie sich den Dreck von der Reise aus dem Fell, nur um sich im Anschluss zum Schlafen in ihrem Nest zusammen zu rollen.

-- Zeitsprung zum Sonnenaufgang --


Blinzelnd öffnete die zweite Anführerin die Augen, als die ersten Sonnenstrahlen des Blattfalls den Kriegerbau erhellten. Sie streckte kurz ihre Glieder aus, fuhr sich mit der Zunge über das Brustfell und schob sich im Anschluss hinauf auf die Lichtung, in die wärmende Morgensonne. Die Luft war feucht und ein wenig kühler, als es noch vor kurzem der Fall gewesen war und sicher würden sich auch die Blätter der Bäume bald verfärben.
Der getigerte Pelz Brombeersterns erweckte ihre Aufmerksamkeit, wie er sich in Richtung der Kinderstube bewegte und mit flinken Schritten fand Wildfeuer sich unter jenem Platz wieder, an dem der Anführer seine Versammlungen abhielt. Bereits am Abend zuvor hatte sie sich die Patrouillenpläne zurecht gelegt, sodass sie nun nicht mehr viel nachdenken musste. "WolkenClan, ich bitte um eure Aufmerksamkeit!", rief sie kurz über die Lichtung und fuhr direkt im Anschluss fort: "Beerenjäger und Staubwolf! Nehmt euch Wüstenrose und Wuschelpfote zur Unterstützung und geht gemeinsam auf eine Patrouille zur DonnerClan - Grenze. Erstattet mir im Anschluss bitte Bericht." Kurz hielt sie inne, damit die Information ankam. "Außerdem können Himmelblick und Nebelherz eine Jagdpatrouille führen. Eure Schüler können euch selbstverständlich begleiten. Das war's." Mit einem Nicken und einem Lächeln beendete sie ihre kurze Ansprache und sah sich dann auf der Lichtung um.
Der Frischbeutehaufen erinnerte sie daran, dass sie seit einiger Zeit vor der Großen Versammlung nichts mehr gefressen hatte und mit lockeren Schritten trabte sie hinüber, um sich mit den Zähnen einen kleinen Vogel herunter zu angeln. Zum späteren Zeitpunkt könnte sie selbst noch eine Patrouille aus dem Lager führen, für den Moment allerdings würde sie sich ihrer Beute widmen.
WolkenClan 2. Anführerin

††† | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | †††


Tl;dr » Erwacht, teilt die Patrouillen für den Tag ein & sucht sich Beute vom Frischbeutehaufen, während sie das Lager beobachtet.

Angesprochen » Beerenjäger, Wüstenrose, Wuschelpfote, Staubwolf, Nebelherz, Himmelblick [id den ganzen Clan]
Erwähnt » Beerenjäger, Wüstenrose, Wuschelpfote, Staubwolf, Nebelherz, Himmelblick, Brombeerstern
Sonstiges » --

Code by Rey


--





Wüstenrose

✧ karma is only a bitch if you are. ✧


WolkenClan Kriegerin
cf. Baumgeviert [Neutrale Gebiete]


Der Rückweg zum Lager verlief problemlos - nicht, dass Wüstenrose großartig etwas anderes erwartet hatte. Kurz vor dem Lager war ihr Beute förmlich in die Pfoten gefallen, sodass sie den frisch erlegten Vogel mit sich auf die Lichtung trug. Der Clan zerstreute sich in seine einzelnen Bauten und schnell war die Lichtung wieder einigermaßen ruhig, sodass Wüstenrose sich nahe des Kriegerbaus niederließ und ihre Beute schnellstens verschlang, um im Anschluss ihre Pfoten ebenfalls in den Bau und in ihr Nest zu lenken. Die Nacht würde kurz sein, wie sie es an Vollmond immer war wenn der Clan auf Versammlung ging, sodass sie zumindest ihren kurzen Schlaf bestmöglich genießen wollte. Hoffentlich hatte sie am morgigen Tag die Möglichkeit, sich mit Wuschelpfote über die Nacht zu unterhalten - vielleicht hatte er ja etwas spannendes zu erzählen, worüber es sich zu tratschen lohnte.

-- Zeitsprung zu Sonnenaufgang --


Geweckt wurde die Kriegerin von Pfotenschritten, welche nahe an ihrem Kopf vorbei führten und mit einem eher widerwilligen Murren erhob sie sich auf die Pfoten. Sonderlich morgenmuffelig war sie nicht, doch ihr Schlaf war ihr dennoch irgendwie heilig - insbesondere, wenn er derartig kurz war. Da die Sonne jedoch bereits am Himmel zu stehen schien, gab es sicherlich bald Patrouillen die eingeteilt werden wollten, sodass sie sich auf die Lichtung begab und mehr oder minder direkt neben dem Kriegerbau hinsetzte. Tatsächlich ließ Wildfeuer nicht lang auf sich warten und mit gespitzten Ohren vernahm sie sowohl ihren Namen, als auch den ihres Schülers. Mit einem Nicken streckte sie ihren Rücken durch, nur um einen Blick auf den Schülerbau zu werfen. War Wuschelpfote bereits wach? Oder würde sie ihn wecken müssen?
Post 5

✧ | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | ✧


tl,dr: » Wacht auf, begiebt sich nach draußen, fragt sich ob Wuschelpfote für die Patrouille wach ist.

Angesprochen » -
Erwähnt » Wildfeuer, Wuschelpfote
Sonstiges » -

Code by Esme


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


i am not a woman.
i'm a god.
Nach oben Nach unten
Athenodora
SternenClan Krieger
Athenodora


Avatar von : Frostblatt ♥
Anzahl der Beiträge : 601
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 61 EmptyDo 21 Okt 2021, 16:26

#018

BIRKENFEDER
WOLKENCLAN | KRIEGERIN | 42 MONDE


cf: Neutrale Gebiete - Baumgeviert
e näher sich die Patrouille dem Lager genähert hatte, desto schneller war der Mond gefühlt hinter den Wolken verschwunden und hatte der aufgehenden Sonne Platz gemacht. Und je länger sie in ihrem Nest gelegen und geschlafen hatte, desto schneller schien ihre Ruhephase zu Ende zu gehen. Und plötzlich ehe sie es sich versah, saß sie auch schon wieder im Lager und gähnte herzhaft. Irgendwie war das bisschen Schlaf, das sie sich gegönnt hatte bei Weitem nicht genug gewesen, um sie wirklich zu erholen. Aber Birkenfeder tröstete sich damit, dass sie einfach früher schlafen gehen würde, wenn die Sonne unterging. Vermutlich würde das um sie herum sowieso kaum jemand merken. Aber…noch war sie nicht bereit dazu.
Nicht, dass sie heute irgendwelche besonderen Pläne hatte. Zumindest schien Wildfeuer sie nicht für irgendwelche Patrouillen vorgesehen zu haben, wenn sie so der Stellvertreterin zuhörte. Aber das war schon in Ordnung. Im Zweifelsfall würde sie später einfach allein das Lager verlassen, um ein wenig jagen zu gehen. Oder es zu versuchen. Oder wie auch immer man das nennen mochte. Immerhin hatten die Blätter der Bäume bereits begonnen zu Boden zu fallen und auch die sinkenden Temperaturen kündigten die nahende Blattleere schneller an, als ihr das lieb war.
Die Zeit, in der die Krieger und Kriegerinnen des Clans hungerten und sich nur mit dem Nötigsten am Leben hielten…sie hasste diese Zeit. Zum Glück war es noch eine Weile hin, bis diese Zeit kommen würde. Und fürs erste musste sie noch kein schlechtes Gewissen haben, wenn sie sich am Frischbeutehaufen einen Hamster nahm. Sie würde sich zwar besser fühlen, wenn jemand die Beute mit ihr teilen würde, aber gleichzeitig war Birkenfeder auch nicht selbstbewusst genug, einfach so jemanden im Clan anzusprechen. Manchmal meinte man nicht, dass die getigerte Kätzin schon 42 Monde alt war, aber so spielte nun einmal das Leben…
Sie setzte sich vor den Kriegerbau und begann damit ihren Hamster zu verspeisen, während sie ihren Blick nicht davon abhalten konnte, immer wieder zu der imposanten Gestalt Brombeersterns zu wandern, der sich in Richtung Kinderstube aufgemacht hatte, um mit seinen Enkeln zu spielen, die viel schneller erwachsen wurden, als Birkenfeder das wirklich bewusst gewesen war. Und nicht zum ersten Mal stellte die Kriegerin fest, dass es schon eine ganze Weile her war, dass Brombeerstern seine eigenen Junge großgezogen hatte. Nur während Ahornblatt nun bereits selbst Junge großzog, hatte sich der Anführer nie wieder selbst eine Gefährtin gewählt. Ob das daran lag, dass sein Herz noch immer an seiner alten Gefährtin hing? Es musste schön sein zu wissen, dass die Liebe alles überdauern konnte…selbst den Tod. Ob sie diese Liebe auch eines Tages finden würde? Oder musste sie ihr Leben lang einsam verbringen?

Angesprochen: niemanden
Zusammenfassung: Nimmt sich ein Stück Beute und sitzt vor dem Kriegerbau | Beobachtet Brombeerstern | Ansprechbar



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 61 Birke-Sig


Zuletzt von Athenodora am Do 21 Okt 2021, 20:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Cupid
Moderator
Cupid


Avatar von : Mina.<3
Anzahl der Beiträge : 4031
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 61 EmptyDo 21 Okt 2021, 18:00



Wuschelpfote
WolkenClanSchüler




So, apparently I'm dramatic.



Neutrale Gebiete ;; Baumgeviert >>
Auf müden Pfoten war der Schüler ins Lager gestolpert und hate sich ohne Umwege in sein Nest begeben. Was immer die Nacht noch bereithalten sollte war nicht mehr für ihn bestimmt. Sicherlich war es auch nicht mehr viel Zeit, denn die Dämmerung hatte bereits einzusetzen begonnen und Wuschelpfote war sich sicher, dass er aussehen musste wie der letzte Bieber vor dem Winterschlaf: Müde und schäbig und sicherlich alles andere als duftend. Von seiner Mentorin hatte er sich mit einem kurzen Lächeln verabschiedet und beinahe geschlafen, sobald er sich niedergelassen hatte.

Brombeersterns Stimme holte den Kater wieder aus seinem Schlaf und als er die Augen aufschlug, fühlte er sich alles andere als erholt. Es wäre nicht verwunderlich, wenn nun der Tag gekommen wäre, an dem ihm das lang schon gefürchtete Unheil passieren sollte. Theatralisch seufzend schloss er einen Moment lang die Augen erneut und gab sich schließlich einen Ruck, um sich zu erheben. In seinem Nest sitzend zupfte er sich schweigend das Moos aus dem Pelz, genau wie am Vortag und lauschte dabei Brombeersterns Worten. Der Anführer schilderte alles, was du der Versammlung geschehen war und Wuschelpfote dachte leidig daran zurück wie langweilig er es letztendlich empfunden hatte. Doch heute war schließlich ein neuer Tag aus dem man neue gute Dinge machen konnte. Angefangen damit, dass er ein wenig mit Wüstenrose plaudern könnte - doch er hatte den Gedanken kaum ausgedacht, da durchkreuzte Wildfeuer bereits seine Pläne und teilte ihn in eine Grenzpatrouille ein.
"Mäusedung!" fluchte der Graue laut und schlug sich erschrocken über den Fluch mit der Pfote auf die Schnauze, während er sich mit aufgerissenen Augen im Bau umsah. Zu seinem großen Bedauern schien keiner seiner Baugefährten auf ihn zu achten, da sie entweder bereits auf den Beinen waren oder noch schlummerten. Ein wenig enttäuscht ließ Wuschelpfote seine Pfote wieder sinken, stand auf und schob sich auf die Lichtung, wo er Wüstenrose schnell entdeckte. Mit einem melodramatischen Augenrollen schritt er auf die hübsche Kätzin zu - sie würde schon wissen, was er meinte.
"Der Nebel macht es nicht gerade besser huh?" murmeltet er und leckte seiner Mentorin zur Begrüßung einmal über die Schulter.
"Aber von mir aus können wir los. Hast du gut geschlafen?"


Sprechen | Denken | Erwähnung


Code by Esme

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




WolkenClan-Lager - Seite 61 A0-A2-E28-B-A8-DA-4407-B997-175-DCE3-AD8-A1
» I guess I did a thing. «

Art by  Lisiska [DA]
Nach oben Nach unten
Eichenblatt
Admin im Ruhestand
Eichenblatt


Avatar von : Stein
Anzahl der Beiträge : 4379
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 61 EmptyDo 21 Okt 2021, 19:37


Beerenjäger
» I want to be strong enough so no one will worry about me.«

Der kräftige Kater war für seine Verhältnisse recht spät am Morgen erwacht und er hatte Mühe, sich die Schläfrigkeit aus den Augen zu blinzeln. Immer mehr spürte er die abfallenden Temperaturen, die ihn nicht gerade dazu einluden, sich aus seinem Nest zu erheben, doch er wusste, dass ein wahrer Krieger sich von so etwas nicht unterkriegen ließ. Dass er es sich nicht leisten konnte, jemals zu faulenzen.
Leise, weil es noch die eine oder andere Katze gab, die nach der Großen Versammlung in der vorangegangenen Nacht noch schliefen, tappte Beerenjäger aus dem Kriegerbau, nachdem er sich einer raschen Fellwäsche unterzogen hatte. Er hatte gerade den richtigen Zeitpunkt erwischt, denn kaum hatte er eine Pfote ins Freie gesetzt, erklang auch bereits die Stimme seines Anführers, dem er eine unglaubliche Portion Bewunderung entgegenbrachte und der ihnen von den Ereignissen erzählte. Es waren Ereignisse, über die Beerenjäger in gewisser Weise enttäuscht war, sie nicht selbst mitbeigewohnt haben zu können - so gerne hätte er einen Blick auf die neue Stellvertreterin des DonnerClans und den Stellvertreter des WindClans erhascht! Was für Krieger und Kriegerinnen sie wohl waren? Er war sich sicher, dass er durch die Beobachtung allein bereits viel hätte lernen können. Vielleicht hatte er ja auch Glück und würde Funkenwut in einer angenehmeren Laune erwischen, damit er ihn dazu bringen konnte, ihm mehr über die beiden zu erzählen.
Mit den Gedanken hing der Schwarzweiße noch immer den beiden neuen Ranghohen hinterher, dass der Rest an ihm vorbeizog. Wirklich wieder aufhorchen, tat er erst, als Wildfeuer seinen Namen aufrief, um ihn für die Grenzpatrouille einzuteilen. Enthusiastisch nickte er seiner eigenen Stellvertreterin zu und dachte für einen Moment darüber nach, Eulenpfote ebenfalls dazu zu holen, doch die Gruppe war bereits groß genug. Als Ausgleich würde er sie am Nachmittag sogleich zum Kampftraining mitnehmen - so hatte er sich das jedenfalls gedacht.
Fröhlich trottete Beerenjäger auf Wüstenrose sowie Wuschelpfote zu, die als Erstes in sein Blickfeld geraten waren, und auch wenn die Schönheit der Kriegerin ihn etwas aus der Bahn warf, betrachtete er es als Chance, sie anstelle seines Bruders ausfragen zu können, sodass er seine Unbeholfenheit gegenüber Kätzinnen überwinden konnte.
»Guten Morgen, ihr beiden!«, rief der Krieger ihnen freundlich zu und neigte ihnen grüßend den Kopf zu. »Es fehlt nur noch Staubwolf, nicht wahr?«
Da er den Erwähnten nicht sogleich erspähte, nutzte er die Gelegenheit sofort aus, indem er fortfuhr, »Die gestige Große Versammlung scheint ja echt spannend gewesen zu sein! Wie wirken Honignase und Rostkralle auf euch?«

Tldr:  Wacht auf und wohnt der Clanversammlung bei. Denkt über die neuen Ranghohen der anderen Clans nach und begibt sich dann nach der Patrouilleneinteilung zu Wüstenrose und Wuschelpfote, um sie auszufragen.
Erwähnt » Funkenwut, Rostkralle, Honignase, Brombeerstern, Wildfeuer, Staubwolf, Eulenpfote
Angesprochen » Wüstenrose, Wuschelpfote
SteckbriefWolkenClan Krieger15 Monde031








~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.

||► post list ||► relations ||► toyhouse


Nach oben Nach unten
Steinachten
Moderator im Ruhestand
Steinachten


Avatar von : deviantart.com/pllszka
Anzahl der Beiträge : 1595
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 61 EmptyFr 22 Okt 2021, 20:18




o Nebelherz o

WolkenClan | Krieger | männlich | #28


-Zeitsprung seit dem letzten Post-
Nebelherz hatten den Kriegerbau verlassen, als er Brombeersterns Ruf hörte. Er war noch immer müde vom gestrigen Ausflug, hatte jedoch keine Ausrede sich auszuruhen, da er nicht zur Großen Versammlung mitgekommen war.
Er war noch etwas zu verschlafen, um Brombeersterns Worte richtig zu registrieren, aber es wunderte ihn, dass so viele Rangwechsel stattgefunden hatten.
Als Wildfeuer ihn schließlich zu einer Patrouille einteilte, blickte er auf und versuchte dann, sich den Schlaf aus dem Pelz zu schütteln.
Himmelblick konnte er gerade nicht im Lager entdecken, doch er machte sich schonmal auf den Weg zum Schülerbau, um Echopfote zu sich zu rufen. Doch als er den Schüler friedlich in seinem Nest schlafen sah, beschloss er, ihm noch ein bisschen Ruhe zu geben. Vielleicht tat er das, weil er sich selbst so erschöpft fühlte… Auch wenn ihm der Ausflug bei Vollmond sehr gefallen hatte.
Stattdessen begab er sich zum Lagerausgang und setzte sich dort gut sichtbar hin, damit Himmelblick ihn schnell fand.


Erwähnt: Brombeerstern, Wildfeuer, Himmelblick, Echopfote
Angesprochen: -
Ort: WoC Kriegerbau -> beim Lagerausgang


Zusammenfassung: Wacht auf und wohnt der Versammlung bei. Wartet auf Himmelblick.

Code by Moony, angepasst Esme

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

<3
pic by deviantart.com/izzyydraws
Nach oben Nach unten
Zimtsternchen
Moderator
Zimtsternchen


Avatar von : moondoodles7 (dA), Gift von Flummi <3
Anzahl der Beiträge : 3943
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 82

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 61 EmptySa 23 Okt 2021, 16:30




Glockenjunges

#006 | Junges | WolkenClan | Steckbrief

Banner Als die kleine Kätzin aus dem Schlaf erwachte, fühlte sich ihre Umgebung bereits ungewohnt leer an. Verwundert schlug sie die hellen Augen auf und sah sich um. Es drang bereits helles Tageslicht in den Bau und als sie sich umsah, fehlte jede Spur von Eibenjunges und ihrer Mutter. Verwundert legte sie den Kopf schief, vernahm jedoch sogleich die Vertrauten Stimmen von außerhalb des Lagers. Doch nun war ihr Ehrgeiz geweckt, sie hatte genug geschlafen und fühlte sich wunderbar ausgeruht. Perfekt um das Lager zu erkunden! Mit einem kurzen Blick zu Blassjunges, der immer noch zu schlafen schien, sprang sie auf und hüpfte aus dem Nest. Sie wollte umbedingt auch das sehen, was Eibenjunges bereits erkundete und so lief sie so schnell sie konnte aus dem dunklen Bau. Abrupt stoppte sie, als sich vor ihr der Himmel öffnete, grau und weit und sie zum ersten mal die Weiten des Lagers sah. „Wow! Das ist ja unendlich groß!“ Rief sie begeistert aus und ihre großen Augen flogen konnten gar nicht alles begreifen, was sie in dem Moment sah. Ungläubig erkannte sie dann jedoch ihre Mutter und auch ihren Großvater und steuerte Zielsicher auf sie zu. Obwohl ihre Familie nur wenige Schwanzlängen vom Ausgang der Kinderstube entfernt standen, kam es ihr vor als würde sie schon fast das ganze Lager durchqueren während sie in ihre Richtung lief. Ab und an hatte sie immernoch etwas Gleichgewichtsprobleme und machte den ein oder anderen ungeplanten Ausfallschritt, was wohl auf die Entfernung ziemlich lustig aussah. Doch als sie bei Ahornblatt ankam, schmiss sie sich freudig an ihr Bein. „Ich hab dich gefundeeen!“ Rief sie aus und schnurrte warm. Obwohl die Luft nicht so kuschelig war, wie sie es aus der Kinderstube kannte, gefiel es ihr hier draußen doch sehr gut. Kurz sah sie Eibenjunges zu, beschloss jedoch, kurz bei ihrer Mutter zu verweilen und die Nähe zu genießen.

Reden | Denken | Handeln | Katzen

by  Katsuki



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 61 2BXTVhD

WolkenClan-Lager - Seite 61 Giphy
Gezeitenwind by Chara
»Merry Christmas ♡«


Nach oben Nach unten
Prancer
Legende
Prancer


Avatar von : littleparks.
Anzahl der Beiträge : 1468
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 61 EmptySa 23 Okt 2021, 21:24


Blassjunges
» all the tales the same, told before and told again. «

#006 / steckbrief / wolkenclan junges

Es war das Fehlen von Wärme, das Blassjunges aus seinem Schlaf erwachen ließ. Instinktiv plusterte der kleine Kater sein Fell auf und presste sich etwas dichter in das Moos hinein. Doch ohne seine Mama oder seine Geschwister war auch dieses unangenehm kühl, bot nicht den Schutz vor der kalten Luft, den er sich erhofft hatte. Er ließ ein unzufriedenes Geräusch hören, rümpfte leicht die Nase bevor er diese über den Rand des Nests reckte, um zu sehen, wo seine Familie hin verschwunden war.
Die Luft roch … anders. Feuchter. Bereits die letzten Tage war ihm aufgefallen, dass die Gerüche in der Luft sich veränderten, doch heute war der Unterschied besonders deutlich zu erkennen. Die Feuchtigkeit machte es allerdings um einiges schwieriger, die Gerüche seiner Familienmitglieder herauszufiltern. Blassjunges ließ den Kopf auf den Nestrand plumpsen und seufzte leise. Das alles war bereits viel zu anstrengend für ihn.
Statt sich weiter mit der Luft abzumühen, schloss der kleine Kater wieder die Augen und spitzte die Ohren, versuchte sich auf die Stimmen seiner Geschwister oder seiner Mama zu konzentrieren. Schließlich waren die fast immer am Plappern, wenn sie mal nicht schliefen. Woher sie die Energie dazu nahmen war Blassjunges absolut unerklärlich.
Tatsächlich war er sich ziemlich sicher, dass er sie auch jetzt wieder Reden hören konnte. Mit einem Gähnen stemmte er sich auf die Beine und kletterte aus dem Nest heraus, zuckte leicht zusammen als seine Ballen mit dem kalten Boden in Kontakt kamen. Fürchterlich. Nur langsam wagte er sich aus der Kinderstube hinaus, hielt in deren Eingang auch noch einen Herzschlag lang inne. Wollte er wirklich in die Kälte hinaus? Allerdings würde ihm ganz alleine im Nest auch nicht unbedingt wärmer werden. Blassjunges seufzte und tappte dann zu seiner Mama und Brombeerstern hinüber, musterte beide dann einen Moment lang nachdenklich. Beide Pelze wirken einladend warm, doch sah Brombeersterns noch einmal um einiges dichter und flauschiger aus und kurzerpfote schob Blassjunges sich zwischen den Anführer und seine Mama, um sich dicht gegen den Körper Brombeersterns zu pressen.  


Erwähnt: Ahornblatt, Eibenjunges, Glockenjunges, Brombeerstern
Angesprochen: -

TL;DR
Wacht auf, ist unzufrieden, weil es kalt ist und er ganz alleine ist. Wandert also aus der Kinderstube in der Mission, sich irgendwo wärmen zu können.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Now I know what a fool I've been.
But if you kissed me now, I know you'd fool me again.



› well, it's been a year, it doesn't surprise me. ‹
relations / toyhouse
Nach oben Nach unten
Steinachten
Moderator im Ruhestand
Steinachten


Avatar von : deviantart.com/pllszka
Anzahl der Beiträge : 1595
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 61 EmptySa 23 Okt 2021, 21:45




o Brombeerstern o

WolkenClan | Anführer | männlich | #519


Brombeerstern hing seinen eigenen Gedanken nach, weswegen er nur noch wenig auf Ahornblatts Verfassung achtete.
“Ja, in der Tat spät. Doch der Himmel blieb wolkenfrei - der Sternenclan schien es ihm also nicht übel zu nehmen.”
Nur die lebenden Katzen schienen einen Anstoß daran gefunden zu haben. Und Ahornblatt hätte das ebenso, da war er sich sicher, weswegen er ihre Selbsterkenntnis mit einem wissenden Lächeln beantwortete.
“Das mag wohl sein, aber ich weiß, dass du dem WolkenClan niemals Probleme gemacht oder die Waffenruhe gebrochen hättest. Rostkralle ist übrigens der neue Stellvertreter”, fügte er hinzu.
Nun blickte Brombeerstern aber doch zu seiner Tochter hinüber und tippte ihr mit seiner Schweifspitze aufmunternd auf die Schulter, obwohl sein Gemüt weiterhin schwer blieb.
“Sie werden trotzdem noch lange deine Unterstützung brauchen und wollen”, versicherte er ihr, “selbst wenn sie schon Krieger sind und vielleicht irgendwann eigene Kinder haben.”
Er zwinkerte ihr zu und leckte ihr dann übers Ohr.
“Ich denke jedenfalls, dass dir der Wechsel trotzdem gut tun wird. Schließlich konntest du kaum das Kriegerleben schnuppern.”
Der Kater schwieg einen Moment. “Ihr seid beide noch so jung, aber ich bin sehr stolz auf euch. Es ist nicht einfach, sich um Junge zu kümmern.”

Als Glockenjunges zu ihnen stieß schnurrte er belustigt.
“Hallo, Glockenjunges. Hast du gut geschlafen?”, fragte er das Junge und beugte sich leicht zu ihr hinunter. Als sich dann Blassjunges an ihn kuschelte blickte er auch seinen Enkelsohn voller Wärme an und drückte ihn mit einer Pfote enger an sich.
“Nanu, ist dir kalt, Blassjunges?”


Erwähnt: Hurrikanjäger (ind), Eibenjunges (ind)
Angesprochen: Ahornblatt, Glockenjunges, Blassjunges
Ort: WoC Lager | vor der Kinderstube


Zusammenfassung: Spricht mit Ahornblatt über die Ernennung von Rostkralle auf der Versammlung und die baldige der Jungen. Uwued über Glocke und Blass.

Code by Moony, angepasst Esme





o Eibenjunges o

WolkenClan | Junges | weiblich | #9


Eibenjunges kickte den Stein von sich weg und wollte gerade wieder hinter ihm herspringen, da erregte eine Bewegung bei der Kinderstube ihre Aufmerksamkeit.
“GLOCKENJUNGES”, rief sie erfreut und flitzte wie eine Kanonenkugel auf ihre Schwester zu, in dem Versuch, sie mit einem gezielten Tackle von den Beinen zu stoßen.
Als die junge Kätzin auch Blassjunges zwischen ihrer Mutter und Brombeerstern entdeckte, leuchteten ihre Auge auf und sie ließ von der Getupften ab, um sich nun auf ihn zu stürzen.
“Spielen! Jetzt können wir spielen, ja?”, fragte sie, während sie versuchte an Blassunges’ Ohr zu knabbern.
Dann ließ sie ihren Bruder ebenfalls in Ruhe und stellte sich stattdessen vor die Erwachsenen, um sie auffordernd anzublicken.
Schließlich hatte ihr Großvater ein Spiel angeboten und sie würde sich dieses nicht nehmen lassen.
“Ich möchte den Kampf gegen den BlutClan spielen!”, miaute sie bestimmt und sah auch prüfend zu ihren Geschwistern, in der Hoffnung dass sie ihrem Vorschlag zustimmen würden und sie so einige Verbündete für ihre Idee fand.


Erwähnt: -
Angesprochen: Glockenjunges, Blassjunges (ind), Ahornblatt, Brombeerstern
Ort: WoC Lager | vor der Kinderstube


Zusammenfassung: Stürzt sich auf ihre Geschwister, verlangt dann ein Spiel.

Code by Moony, angepasst Esme,
Pic by Rakan

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

<3
pic by deviantart.com/izzyydraws
Nach oben Nach unten
Comet
Moderator
Comet


Anzahl der Beiträge : 1849
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 61 EmptyMo 25 Okt 2021, 23:38






WolkenClan | Schüler | #026 | *Toyhouse*
Natürlich stimmte es den WolkenClan-Schüler mehr als zufrieden seinem Bruder lang und breit unter die Nase zu reiben wie aufregend die Versammlung gewesen war. Der kurze Augenblick des Neids war es allemal wert. Jedoch war selbst ein Wirbelwind wie Krähenpfote keine absolute Unkatze, weswegen er sich großzügig wie er war vorgenommen hatte nach seinen Erzählungen das Thema „Große Versammlung“ erstmal fallen zu lassen. Passend zu diesem Vorhaben begann Elsterpfote anschließend über sein Training mit Funkenwut zu sprechen. Dabei konnte er sich sehr bildlich vorstellen, wie der dunkle Kater von seinem Mentoren verprügelt worden war. Was ihn wiederum zum Kichern brachte. „Ich würde ja gerne sagen, dass du die Abreibung nicht verdient hättest. Aber das wäre gelogen.“ Frech streckte der orangene Schüler seinem temporären Nestersatz die Zunge raus. „Ich weiß nur, dass Funkenwut sie angeblafft hat und dann sind sie verschwunden. Kein Plan was zwischen denen abläuft.“ Wenn er nicht gerade noch mit seinem vollen Gewicht auf Elsterpfotes Körper gelegen hätte, würde er wahrscheinlich mit den Schultern zucken.

Im selben Moment erinnerte er sich an die Kommentare von Malvenpfote zu den verschiedenen Kriegern, die sie in dieser Nacht getroffen hatten und nicht das erste Mal in seinem Leben hinterfragte er das, was in den Köpfen von manchen Kätzinnen abging. Er verstand es einfach nicht. In deine Gedanken vertieft hätte er beinahe den Moment verpasst, an dem sein Bruder begonnen hatte ihn von sich zu schieben.  Lachend rollte der Schüler sich von seinem Bruder herunter, landete elegant auf dem Boden und kauerte sich dort ins weiche Moos. Doch weiteten sich seine haselnussbraunen Augen, als er weiter der Erzählung lauschte. Neugier wallte in Krähenpfote auf und aufgeregt peitschte sein Schweif hin und her. „Nun erzähl schon!“ Forderte er lautstark, legte überrascht die Ohren an und blickte sich dann um. Manchmal verlor er wirklich die Kontrolle über seine eigene Stimme, nicht, dass er sich da im Normalfall viele Gedanken drum machte.

Lange ließ der Angesprochene zum Glück nicht auf seinen Bericht warten und angespannt grub Krähenpfote seine Krallen in das weiche Moos unter seinen Pfoten. „Du warst alleine im Territorium unterwegs?!“ Ein wenig fassungslos blinzelte er den dunklen Schüler an und achtete erneut nicht auf die Lautstärke seiner eigenen Stimme. Das schien jedoch noch nicht alles gewesen zu sein. Denn kaum sprach Elsterpfote die FlussClan-Krieger an, fiel dem orangenen Kater beinahe alles aus dem Gesicht. „Du hast WAS gesehen?!“ Heftig pochte das Herz in der Brust des jungen Schülers und hektisch sah er sich um. Sie mussten doch irgendjemandem davon erzählen. Aber vielleicht hatte sein Bruder ja recht und es wäre keine gute Idee damit sofort zu Brombeerstern oder gar Funkenwut zu rennen. „Ähhh wir können sicher mit Käfergift sprechen. Sie wusste ganz genau, dass wir beide alleine jagen waren und sie hat es eigentlich gar nicht wirklich gestört.“ Ein semi-nachdenklicher Ausdruck legte sich auf das Gesicht des Schülers, welcher nicht einmal daran denken wollte, dass sich fremde Krieger auf ihrem Territorium herumtrieben. Und trotzdem wäre er wirklich gerne dabei gewesen, einfach, um sie auch zu sehen.

Vielleicht war es doch schlauer direkt zum Anführer zu gehen, aber das war nicht seine Entscheidung. Elsterpfote war zwar ein blöder Idiot, aber das war kein Grund, um ihn direkt bei Brombeerstern anzuschwärzen. Es war sicherlich besser, erstmal mit einem anderen Krieger darüber zu sprechen, bevor sie irgendetwas anderes taten. Oder?

"do you need a reason to not want to lose?"
Erwähnt: Brombeerstern, Käfergift, Funkenwut, Elsterpfote, Malvenpfote
Angesprochen: Elsterpfote

Tldr: Unterhält sich mit Elsterpfote und überlegt sich einen Plan.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


once bitten and twice shy
i keep my distance, but you still catch my eye
tell me, baby, do you recognize me?

Nach oben Nach unten
Steinachten
Moderator im Ruhestand
Steinachten


Avatar von : deviantart.com/pllszka
Anzahl der Beiträge : 1595
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 61 EmptyDo 28 Okt 2021, 19:14




o Elsterpfote o

WolkenClan | Schüler | männlich | #23


Krähenpfote war mal wieder viel zu laut, aber zum Glück befanden sie sich eher am Rand des Schülerbaus. Wuschelpfotes Scheeifspitze sah er gerade durch den Ausgang verschwinden.
“Shht, sonst weiß gleich der ganze Bau davon”, zischte er und warf mit etwas Moos nach seinem Bruder. Dabei blieb jedoch ein zufriedenes Grinsen auf seinem Gesicht, denn eigentlich hatte er überhaupt nichts dagegen, wenn ein paar mehr Katzen davon wussten und ihn für seine Abenteuer bewunderten.
Er genoss die Vorstellung noch einen Moment und kehrte dann in die Realität zurück, mit dem vorliegenden Problem: Nämlich dass eben NICHT jeder davon wissen wollte. Am Ende verpetzte ihn noch jemand.
“Warte, Käfergift weiß von unserem geheimen Ausflug?”, stöhnte er auf. Seufzend ließ Elsterpfote sich rücklings in sein Nest fallen und starrte zur Decke des Baus hinauf.
Er hätte es sich eigentlich denken können, so ‘heimlich’ wie sein mäusehirniger Bruder das Lager verlasse hatte.
Aber die Idee war gar nicht schlecht. Wenn Käfergift davon gewusst hatte, aber sie keine Strafe bekommen hatten? Vielleicht würde sie ihnen dann auch bei dieser Sache helfen.
“Das ist aber keine schlechte Idee”, miaute er schließlich und stemmte sich auf die Pfoten. “Vielleicht erwischen wir sie, wenn sie den Kriegerbau verlässt.” Hoffentlich ohne ihren nervigen Bruder oder Funkenwut.
“Du hast so ein Glück, Käfergift als Mentorin zu haben”, miaute er. Er respektierte Funkenwut für seine Fähigkeiten, doch er tat sich schwer, mit seiner Persönlichkeit klarzukommen. Manchmal wünschte er sich einen sanften und entspannten Mentor, wie er es nicht nur bei Krähenpfote gesehen hatte. Aber es war wohl besser, dass er bei Funkenwut gelandet war und nicht sein Bruder. Der Schüler war sich sicher, dass sein Mentor und Bruder nicht kompatibel gewesen wären.
Er kauerte sich auf den Boden und blickte Krähenpfote an, dann schnellte er los und sprang den anderen Kater an. Er versuchte ihn als kleine Rache zu Boden zu drücken und schnappte spielerisch nach seinen Ohren.
Funkenwut hatte gesagt, dass seine Pfoten-Augen-Koordination noch nicht gut war. Mal sehen, wie Krähenpfote damit klarkam!


Erwähnt: Wuschelpfote, Käfergift, Funkenwut, Rotfels (ind)
Angesprochen: Krähenpfote
Ort: WoC Schülerbau


Zusammenfassung: Reagiert auf die Information, dass Käfergift von ihrem Ausflug weiß. Denkt über sie und Funkenwut als Mentoren nach und greift dann Krähenpfote spielerisch an.

Code by Moony, angepasst Esme,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman





o Rindenstreif o

WolkenClan | Krieger | männlich | #74


Rindenstreif schleppte sich aus dem Kriegerbau und ließ sich in der Nähe des Baus auf den Boden fallen. Die Kälte fiel ihm erst wenige Herzschläge später auf und er blinzelte unzufrieden, als ihm auch der Nebel die Sicht versperrte.
Immerhin liegt noch kein Schnee.
Er hatte in der Nacht kaum ein Auge zugekriegt, denn die Vorgänge des Vortages hatten ihn zutiefst erschüttert, auch wenn er es nicht wahrhaben wollte. Nun war er so müde, dass er nicht mal mehr eine Reaktion für Mohnfrost übrig hatte, die immer noch mit Grauerz im Lager saß.
Er hatte den Kopf auf seinen Pfoten abgelegt und die Augen geschlossen, nun öffnete er jedoch letztere und sah sich um, obwohl der Nebel es sehr schwer machte, etwas zu erkennen. Zum Glück hatte er Flammenpfotes Training auf den Sonnenuntergang verschoben, denn gerade hätte er wohl kaum einen guten Mentor abgegeben. Hoffentlich nutzte sie ebenfalls die Gelegenheit, um sich zu erholen.
Seine Augen streiften die Gruppe bei der Kinderstube, bestehend aus Brombeerstern, Ahornblatt und ihren Jungen. Wie immer verzog er das Gesicht, als er die hohen, lauten Stimmen der Jungen hörte. Doch seine Grimasse wandelte sich schnell in ein tiefes Stirnrunzeln, denn die Jungen erinnerten ihn wieder an seine eigenen Probleme.
Als Hummelpfote und Sonnenpfote noch Jungen waren, hatte er sie höchstens ein oder zweimal im Lager gesehen, denn er hatte sich tunlichst von der Kinderstube ferngehalten. - nicht dass Kuckucksfeder ihn dort hätte haben wollen. Nervige, laute Fellklumpen.
War das, was Rindenstreifs Vater in ihm gesehen hatte? War das der Grund, warum er ihn zurückgelassen hatte?
Unzufrieden bohrte der Krieger seine Krallen in den kalten Boden. Er würde wahrscheinlich immer eine Abneigung gegen Jungen haben, doch er hatte mittlerweile eingesehen, dass er einen Fehler gemacht hatte.
Er hätte sich von Beginn an, nicht so mit der älteren Kriegerin einlassen sollen. Und als er zu weit ging, hätte er es nicht so beenden dürfen. Einen Moment ließ der Kater sich auf das Gedankenspiel ein, was passiert wäre, wenn er die Scharade weiter aufrechterhalten hätte. Hätte er so tun können, als wäre er ein liebender Gefährte, der es gar nicht erwarten konnte, dass seine Jungen auf die Welt kamen?
Er wusste, er hätte das niemals sein können. Doch er hatte den Fehler gemacht, zu glauben, er können von diesem Problem einfach weglaufen, anstatt es zu akzeptieren und sich damit abzufinden. Mit seinem Verhalten hatte er es nur noch schlimmer gemacht.
Mohnfrost Reaktion zeigte, was wahrscheinlich der Großteil des Clans von ihm dachte oder denken würde. Gab es überhaupt noch einen Weg heraus aus diesem Schlamassel? War es nicht längst zu spät, noch irgendetwas dagegen zu tun?
Zumindest Flammenpfote schien noch an ihn zu glauben. Traurig schloss er wieder die Augen und atmete langsam aus.


Erwähnt: Mohnfrost, Flammenpfote, Hummelfpote, Kuckucksfeder, Sonnenpfote, Brombeerstern, Ahornblatt und die Jungen
Angesprochen: -
Ort: WoC Lager | In der Nähe des Kriegerbaus


Zusammenfassung: Ist müde und grübelt über seine Vergangenheit.

Code by Moony, angepasst Esme,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

<3
pic by deviantart.com/izzyydraws


Zuletzt von Stein am Sa 20 Nov 2021, 23:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Winter Shogun
Admin im Ruhestand
Winter Shogun


Avatar von : ZeonXeria on dA
Anzahl der Beiträge : 5074
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 61 EmptyDo 28 Okt 2021, 22:24



Ahornblatt

Look, one day, you’re going to have to open up and understand that some cats really do want to help you, and that they can be trusted.

WolkenClan Königin #123

Aufmerksam lauschte die Königin den Worten ihres Vaters und richtete ihren Blick hinauf, auch wenn sie die Sonne so gut wie gar nicht sehen konnte. "Vielleicht hat der SternenClan keine Wolken geschickt, weil diese nicht genug zeigen könnten, wie schwer dieser Bruch ist. Vielleicht werden sich die Konsequenzen erst über die Monde hinweg verteilt zeigen."
Ahornblatt fröstelte nach ihren eigenen Worten und war froh, dass sie im WolkenClan auf solche Gesetze achteten. Ihr war kurz unwohl zumute, bei dem Gedanken, dass der SternenClan ihren Clan - und damit auch ihre drei Schützlinge - bestrafen könnte.
Bei seinen folgenden Worten schnurrte sie leise und korrigierte ihn ruhig: "Nicht dem ganzen WolkenClan, doch schon ein paar Mitgliedern." Ihr Blick legte sich dabei auf Tränenherz, der sie das Leben bereits einmal sehr schwer gemacht hatte. Doch sie hatten sich versöhnt, Ahornblatt konnte allerdings nicht versichern, dass die Ruhe für immer blieb. Dafür kannte sich die rote Tigerkätzin einfach zu gut.
Der Name Rostkralle sagte ihr jedoch wenig.
Die folgenden Worte schenkten ihr etwas Mut und dankbar blinzelte sie zu Brombeerstern auf.
"Da spricht wohl wer aus Erfahrung", miaute sie sanft und konnte sich ein übermüdetes Kichern kaum mehr verkneifen. Als ihr Vater ihr über die Ohren leckte, presste sie ihre weiße Schnauze für einige Momente in sein Schulterfell und seufzte. "Danke."
Mehr hatte sie kaum zu sagen, denn sie war dankbar dafür, ihren Vater zu haben. Viele Krieger verloren ihre Eltern, doch sie hatte ihn noch und konnte sich immer auf ihn verlassen, so wie er sich auf sie verlassen konnte.

Ein Schrei ließ sie aufblicken und liebend betrachtete sie Glockenjunges, die auf sie zu gerannt kam.
"Das hast du gut gemacht, meine Kleine", schnurrte Ahornblatt amüsiert und legte ihren Schweif um den kleinen Körper, der sich an ihr Bein schmiegte. "Hast du gut geschlafen?"
Blassjunges folgte nur wenig später, um sich zwischen Brombeersterns Beine zu kuscheln. Überaus belustigt funkelte sie ihren Vater an, betrachtete dann ihre Tochter an ihrem Bein und ihren Sohn, der sich in das Fell seines Großvaters schmiegte.
Eibenjunges gesellte sich kreischend dazu und verlangte ein Spiel, was ein lautes Schnurren in Ahornblatt verursachte. Sie löste ihren Schweif von Glockenjunges, damit diese zu ihrer Schwester konnte, und erhob sich.
"Da habe ich euch ja was erzählt, hm?", fragte Ahornblatt und blickte Brombeerstern freundlich an. "Den Kampf gegen den BlutClan also. Darf ich auch mitspielen, Eibenjunges? Und wen soll ich spielen?"
I trust cats.

Angesprochen: Brombeerstern, Glockenjunges, Eibenjunges
Erwähnt: Eibenjunges, Blassjunges, Glockenjunges, Brombeerstern, Rostkralle
Zusammenfassung: Unterhält sich mit ihrem Vater über die Große Versammlung und zeigt dann ihre Dankbarkeit darüber, ihn als Vater zu haben. Als ihre Junge kommen, lässt sie sich auf die Spielidee von Eibenjunges ein und möchte sich daran beteiligen.






Staubwolf

There is no Clan in the forest so true or so brave...
WolkenClan | KriegerPost #035

Zeitsprung

Staubwolf wurde von Brombeersterns Rufen geweckt. Nach dem Aufbruch der Patrouille hatte der schildpattfarbene Krieger das Gespräch mit Krallentanz beendet und hatte sich in sein Nest gelegt, dabei in Gedanken an Dunstwirbel einen wunderbaren Traum über seine Zukunft gehabt. Nun erhob er sich schnell, auch wenn er innehielt, um sich den zerzausten Pelz zu glätten. Dieser Tätigkeit folgte er jedoch auf dem Lagerplatz weiter, da er unbedingt bei der Versammlung sein wollte.
So saß Staubwolf also in der Menge, die Ohren gespitzt, die Zunge jedoch auf seinem Pelz. Die anderen Clans hatten eine Menge erlebt, doch der junge Krieger war wenig beeindruckt. Dem WolkenClan ging es gut und so wirklich bedrohlich schien ihm keiner der anderen vier Clans. Somit war die Große Versammlung auch nicht allzu spannend gewesen.
Spannender war, als Wildfeuer ihn in die Grenzpatrouille zum DonnerClan eingeteilt hatte. Ihm schoss durch den Kopf, dass er dort vor kurzem erst gewesen war, doch er beklagte sich nicht. Stattdessen lief er zu Beerenjäger, der bereits bei Wüstenrose und Wuschelpfote stand und sich mit diesen unterhielt.
"Hier bin ich", grüßte er, seine Zunge dabei noch immer an seinem Pelz, den er hin und wieder glatt leckte. Dennoch brachte Staubwolf es zustande, den Blick für einige Momente zu heben, um den anderen Patrouillenmitgliedern einen Blick zu würdigen.
"Sind wir bereit?"
the Clan of heroes, the Clan of compassion, the Clan of destiny.

Standort: Auf dem Lagerplatz bei Wüstenrose, Wuschelpfote und Beerenjäger.
Zusammenfassung: Wird zur Patrouille eingeteilt und ist bereit, aufzubrechen.

Reden | Denken | Handeln

Code by Marvel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


...The Winter Shogun approaches...
Nach oben Nach unten
Online
Waldlicht
Legende
Waldlicht


Avatar von : Falkensturm <3 (zeigt Funkensturm)
Anzahl der Beiträge : 1392
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 61 EmptySo 31 Okt 2021, 15:52



Tränenherz
WolkenClan Heilerin #031
Baumgeviert --> WolkenClan-Lager

[Zeitsprung]

Erschöpft trottete Tränenherz aus dem Heilerbau. Sie spürte die anstrengende Reise zum Baumgeviert immernoch schmerzhaft in ihren Beinen und entschied sich daher eine kleine Pause zu machen. Interessiert beobachtete die alte Kätzin wie Wildfeuer einige Krieger zusammenrief, die die heutigen Patrouillen übernehmen würden. Ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, ob die Zweite Anführerin gerade überhaupt Zeit und Lust für ein Gespräch hatte setzte sich Tränenherz zu ihr, nachdem sie die Katzen fertig eingeteilt hatte. Kurz blickte sie in den wolkenverhangenen Himmel, überzeugt davon, dass sie in ihrer Pause keine Sonne mehr abbegekommen würde. "Wird langsam kälter was?", miaute sie an die schildpattfarbene Kätzin gewandt. Dass das Wetter nicht gerade zu den spannendsten Gesprächsthemen gehörte war Tränenherz klar, doch für eine Heilerkatze wie sie von großer Bedeutung. Erst heute Morgen war sie aufgrund des kühlen Wetters noch einmal losgezogen um ihre Vorräte aufzustocken. Man konnte nie vorsichtig genug sein, schon bald würde die Blattleere über sie hereinbrechen und das Kräutersammeln erschweren. "Was hälst du eigentlich von der Versammlung gestern?", fragte die alte Kätzin, "Ich habe so das Gefühl, dass Jubelstern uns so einiges nicht erzählt hat, so abgemagert wie die FlussClan-Katzen aussahen."
RedenDenkenAndere
Erwähnt: Jubelstern
Angesprochen: Wildfeuer
Zusammenfassung: Macht ne kleine Pause von ihrer Arbeit und gesellt sich zu Wildfeuer.
(c)by Waldpfote



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Nach oben Nach unten
Steinachten
Moderator im Ruhestand
Steinachten


Avatar von : deviantart.com/pllszka
Anzahl der Beiträge : 1595
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 61 EmptyDo 11 Nov 2021, 15:12




o Rindenstreif o

WolkenClan | Krieger | männlich | #75


Mit einem lautlosem Seufzer hievte Rindentsreif sich auf die Pfoten. Er hatte für heute genug herum gelegen und gegrübelt. Stattdessen sollte er sein Versprechen einhalten und Flammenpfote ihr gewünschtes Jagdtraining geben. Schließlich war es bereits Sonnenuntergang.
Der Kater trottete zum Schülerbau hinüber. “Flammenpfote, bist du hier? Lass uns trainieren gehen”, rief er hinein, seine Stimme verriet nichts von seiner trüben Stimmung. Flammenpfote war die letzte, an der er diese auslassen wollte. “Ich warte am Lagerausgang.”
Auf dem Weg dahin warf er einen kurzen Blick auf den Frischbeutehaufen, der ihm etwas leer erschien. Also war es gut, dass er mit seiner Schülerin zu einem Jagdausflug aufbrach.
Dann setzte er sich vor den Ausgang und blickte erwartungsvoll zum Schülerbau, damit sie gleich aufbrechen konnte, sobald Falmmenpfote bei ihm auftauchte.


Erwähnt: -
Angesprochen: Flammenpfote
Ort: WoC Lager -> Schülerbau -> beim Lagerausgang


Zusammenfassung: Ruft Flammenpfote zu sich und wartet beim Lagerausgang auf sie.

Code by Moony, angepasst Esme,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

<3
pic by deviantart.com/izzyydraws
Nach oben Nach unten
Comet
Moderator
Comet


Anzahl der Beiträge : 1849
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 61 EmptySa 13 Nov 2021, 23:06






WolkenClan | Schüler | #027 | *Toyhouse*
Auch, wenn Krähenpfote natürlich irgendwo klar war, dass diese Informationen nicht unbedingt im gesamten Clan die Runde machen musste, fiel es ihm doch schwer leise zu bleiben. Mit großen Augen musterte er den Moosfetzen, der ihm entgegengeworfen wurde und leise lachend schüttelte der leuchtend orangene Schüler den Kopf. Er war immer noch ein wenig eifersüchtig darauf, dass Elsterpfote bei einem Ausflug allein im Territorium solch eine Entdeckung gemacht hatte, doch war nun er es, dem er diese Informationen anvertraut hatte. Also steckten sie nun gleichermaßen drin. Es war demnach so, als wäre er dabei gewesen. Ganz genau! „Ach ist doch keine große Sache. Ich bin mir sicher, dass sie in ihrer Schülerzeit schlimmere Sachen gemacht hat.“ Entspannt schnippte Krähenpfote mit dem Schweif, rollte sich auf die Seite und streckte die Beine aus. Tatsächlich hatte Käfergift es geschafft, dass er ihr bedingungslos vertraute. Nicht, dass er jemand war, der viele Geheimnisse mit sich herumtrug.

Außerdem bekam er tatsächlich ein „Du hast Recht“ aus seinem Bruder heraus. Das würde er sicherlich niemals in seinem Leben vergessen. Breit grinste er den dunklen Kater an, blinzelte zufrieden und legte die Ohren an. „Du gibst mit recht? Wer bist du und was hast du mit meinem Bruder gemacht?“ Lachend setzte der Schüler sich wieder einigermaßen ordentlich hin und streckte seine verspannten Schultern. Das Training und die Versammlung hatten seine Muskeln ganz schön beansprucht und das merkte er nun sehr deutlich. „Ich denke nicht, dass sie schon wieder im Lager ist.“ Forschend warf Krähenpfote einen Blick aus dem Schülerbau heraus. „Ich hab sie heute noch nicht gesehen und ehrlichgesagt wirkte es so, als würde die Auseinandersetzung der beiden ein wenig länger in Anspruch nehmen.“ Kurz wurde er nachdenklich, legte den Kopf schief und grübelte darüber, ob es nicht, doch besser wäre direkt zu Brombeerstern zu gehen. Immerhin hatten Krieger ihre Grenze übertreten.

Aber es war auch nicht seine Entscheidung, und wenn Elsterpfote sich bei einem Krieger noch einmal absichern wollte, sollte er das ruhig tun. Trotzdem erfüllte ihn die Aussage des anderen Schülers mit Stolz. „Ich hab von Anfang an gesagt, ich hab den besseren Mentoren!“ Dabei streckte er Elsterpfote sehr erwachsen die Zunge aus, doch führte er diese Diskussion nicht weiter aus. Fürs Erste zumindest. Denn ihm kam eine Idee. Ob es nun daran lag, dass sie Geschwister waren, oder einfach ähnlich kompetitiv waren: Sie schienen genau dieselbe Idee gehabt zu haben, denn nur Augenblicke später wurde er von einem Haufen dunklen Fells angesprungen. Jaulend kippte er zur Seite, ließ sich einen Moment mitreißen, bevor er den Schwung nutzte, um zu versuchen sich selbst wieder auf die Pfoten zu rollen und dabei den Körper seines Bruders irgendwie abzuschütteln. Dabei zog er aus Reflex den Kopf etwas zurück, was ihn wahrscheinlich vor der Bekanntschaft mit einer Reihe spitzer Zähne rettete. Er konnte ganz genau hören, wie der schwarze Schüler dort, wo bis eben noch sein Ohr gewesen war zuschnappte.

Trotzdem merkte er – wenn auch unterbewusst – sofort, dass sich etwas an der Art und Weise wie Elsterpfote sich Bewegte geändert hatte. „Na, dann zeig doch mal her, was Funkenwut dir beigebracht hat! Ich verlier ganz sicher nicht gegen dich!“ Herausfordernd funkelte er Elsterpfote aus braunen Augen heraus an, grinste jedoch, als er es war, der versuchte einen Angriff zu starten. Er hatte am vergangenen Tag gelernt, wie er seine Geschwindigkeit kontrollieren konnte, und so setzte er seine Pfoten deutlich bewusster als vor der Trainingseinheit, um schnell an seinem Bruder vorbeizuhuschen und direkt hinter ihm einen Haken zu schlagen, mit dem Ziel, nach einem kurzen Sprung auf seinem Rücken zu landen. Dieses Mal rutschte er nicht auf dem Boden aus. Und ihm war auch vollkommen egal, dass sie sich im Schülerbau befanden und nicht irgendwo auf dem Lagerplatz.

"do you need a reason to not want to lose?"
Erwähnt: Brombeerstern, Käfergift, Funkenwut, Elsterpfote
Angesprochen: Elsterpfote

Tldr: Kabbelt sich mit Elsterpfote im Schülerbau




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


once bitten and twice shy
i keep my distance, but you still catch my eye
tell me, baby, do you recognize me?

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 61 Empty

Nach oben Nach unten
 
WolkenClan-Lager
Nach oben 
Seite 61 von 63Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 32 ... 60, 61, 62, 63  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: