Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Sonnenhoch

Tageskenntnis:
Die vom Regen noch feuchte Luft ist abgekühlt. Auch wenn die Beute nach dem Sturm wieder vermehrt im Freien zu finden ist, erschweren die kalten Sturmböen und der aufgeweichte Boden die Jagd besonders für unerfahrene Katzen. Wald und Wiese sind feucht und der dichte Nebel macht es den Katzen zusätzlich schwer.


DonnerClan Territorium:
Der Waldboden ist nass und die feuchte Luft riecht nach Regen. Der Nebel hüllt den Wald in eine dichte Decke und die Äste biegen sich im Wind. Dennoch ist die Jagd im Schutz der Bäume leichter, auch wenn der Nebel die Sicht verdeckt und das nasse Laub nach wie vor ganz schön rutschig sein kann.


FlussClan Territorium:
Durch den Regen ist der Boden aufgeweicht und das Wasser im Fluss steht höher als sonst. Der Nebel bedeckt die Weiden und erschweren die Jagd auf Landbeute. Fische sind in der stärkeren Strömung ebenfalls schwerer zu fangen, aber es gibt noch genügend für alle.


WindClan Territorium
Der kalte Wind fegt über das Moorland und der Nebel ist hier noch dichter als unten im Tal. Die Jagd wird durch die schlechte Sicht erschwert und der aufgeweichte Boden erschwert unerfahrenen Katzen die Jagd.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist es feucht und nebelig. Die Reptilien und Frösche ziehen bereits langsam zurück, um die Winterstarre anzutreten. Zusätzlich wird die Jagd durch Sturm und Nebel erschwert, wobei es im Nadelwald einfacher ist, etwas zu fangen.


WolkenClan Territorium:
Der Nebel erschwert die Sicht und die Vögel sind bei starkem Wind schwerer zu fangen. Die feuchte und teilweise noch nasse Rinde der Bäume erschwert das Klettern und macht es für unerfahrene Katzen schwierig.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich vom Wind unbeeindruckt, auch wenn der Sturm an ihren Blättern zerrt. Die Luft ist noch feucht, aber es gibt noch einiges an Beute, die sich im Schutz des Unterholzes verbirgt und auf die Lichtung kommt, wenn keine Katze in der Nähe ist.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es nebelig und die Zweibeiner gehen mit ihren Hunden lieber kurze Runden, jetzt wo es kalt wird. Damit werden die Straßen ein klein wenig sicherer, aber Monster, fremde Katzen oder streunende Hunde sind noch eine Gefahr. Der Wasserstand des Stroms ist höher als normal und die Jagd wird immer unangenehmer.


Streuner Territorien
Auch hier ist es nebelig und windig und riecht nach Wald. Beute gibt es besonders im Unterholz noch genug, auch wenn Nebel und Sturm die Jagd erschweren. Abenteuerlustige Hauskätzchen gibt es bei diesem Wetter eher weniger, aber Streuner sind durchaus noch anzutreffen.


Zweibeinerort
Mit zunehmend kälterem Wetter bleiben die meisten Hauskätzchen in den Nestern ihrer Zweibeiner, oder setzen maximal eine Pfote in den Garten. Es gibt aber auch einige wenige neugierige Kätzchen, die durch den Nebel nach draußen gelockt werden. Trotzdem … bei dem Wetter gibt es Angenehmeres, als draußen rumzulaufen!



 

 Gedichte aus dem Herzen

Nach unten 
AutorNachricht
Maddin
Anführer
Maddin

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 13.01.18
Alter : 18
Ort : Ilmenau

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gedichte aus dem Herzen Empty
BeitragThema: Gedichte aus dem Herzen   Gedichte aus dem Herzen EmptySo 30 Jun 2019, 00:33


Liebe

Wie ein Stern,
warst du mir doch so fern,
dann hab ich dich gesehen,
doch dachte mir gleich,
sie wird es nicht verstehen,
unsre Liebe würde vergehen.

Doch ich hab mich geirrt,
man könnte fast sagen,
unsre Liebe wird niemals verzagen,
sie ist so groß, ja unendlich,
aber das ist ja verständlich,
so schön, wie du bist,
so groß auch unsre Liebe ist.

Würdest du mich nicht lieben,
wär ich allein geblieben,
hätt kein Glück mehr empfunden,
ja, es wäre verschwunden.
Hab den Schlaf gesucht,
doch nur dich gefunden,
in so manchen nächtlichen Stunden.

Jedoch mit Glück im Herzen,
verblassen alle Schmerzen.
Dich lass ich mir nicht nehmen,
du bist mein Schatz, fürs Leben!





Zuletzt von Lumos am Sa 14 März 2020, 17:10 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Niyaha
SternenClan Krieger
Niyaha

Anzahl der Beiträge : 630
Anmeldedatum : 16.03.18
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gedichte aus dem Herzen Empty
BeitragThema: Re: Gedichte aus dem Herzen   Gedichte aus dem Herzen EmptyFr 05 Jul 2019, 23:09

Hiii :3
Hab' das hier gerade entdeckt und ich finde es wirklich sehr schön. Um ehrlich zu sein, ich habe geweint. Zwar hat mich auch ein Film sowie Hintergrundmusik beeinflusst, aber es ist wirklich berührend. Ich finde du hast echt Talent^^ Schreibst du öfter Gedichte bzw hast du mal?

LG~Niy<3

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Look at the sky tonight
all of the stars have a reason
a reason to shine, a reason like mine and I'm falling to pieces
Nach oben Nach unten
Maddin
Anführer
Maddin

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 13.01.18
Alter : 18
Ort : Ilmenau

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gedichte aus dem Herzen Empty
BeitragThema: Re: Gedichte aus dem Herzen   Gedichte aus dem Herzen EmptyFr 12 Jul 2019, 13:55


Groll

Man hegt ihn, man pflegt ihn,
für sich zu behalten
und im inneren zu erkalten.
bis man sich am Ende findet auf Knien,
vor ihr im Staube zu flehen,
um immer mehr Zweifel zu sähen.

Sie will es nicht verstehn,
egal wie lang man ihr erklärt,
dass man ohne sie Schmerzen erfährt.
Jedoch danach will man gehen,
man akzeptiert ohne sie zu leben,
ohne das nehmen gäbe es kein geben.

Um den Zweifeln zu entkommen,
muss man es vergessen,
auch wenn man war noch so besessen.
Du fühltest dich verkommen,
du sahst keinen Ausweg mehr,
du fandest es einfach nicht fair.

So viele Fragen kamen auf,
warum passierte es mir,
und warum zum Teufel nicht dir?
Du hättest es verdient – zuhauf,
für dich war es so leicht,
wo doch der Zweifel in mir schleicht.

Nach dem allerletzten Zweifeln,
da kam die stärkste Wut,
ich fand einfach keinen Mut.
Ich war besessen von Teufeln,
sie wollten mich verzehren,
ich konnte mich ihrer erwehren.

Heute finde ich mich wieder,
ich konnte so viel klarer denken,
lies mich nicht mehr von Gefühlen lenken.
Mir waren die Teufel lieber,
als der unendliche Schmerz,
in meinem gebrochenen Herz.





Zuletzt von Lumos am Sa 14 März 2020, 17:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Silberstern
Heilerschüler
Silberstern

Avatar von : Feuerstern Bild #130725123 | Blingee.com
Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 10.07.19
Alter : 12
Ort : Donner Clan Wald

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gedichte aus dem Herzen Empty
BeitragThema: Re: Gedichte aus dem Herzen   Gedichte aus dem Herzen EmptyFr 12 Jul 2019, 14:34

Hi,
die Gedichte sind beide sehr schon finde ich. Ich habe es auch schon einmal versucht, bei mir ist es aber nicht so gut geworden wie bei dir. Sie sind bei gleich und doch verschieden. Das finde ich besonders schön. Ich werde immer mal schauen, um nichts zu verpassen, wenn du wieder so tolle Gedichte rausstellst.
Kriegergrüße von
Silberstern

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Niemand ist allwissend, jeder der es denkt, weis ja nicht, wie ist ist unwissend zu sein.
Nichts dauert ewig, aber manches lange.
Gibt es böse Leute, oder sehen wir sie nur so?
Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1286
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 15
Ort : leider noch nicht in Narnia

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gedichte aus dem Herzen Empty
BeitragThema: Re: Gedichte aus dem Herzen   Gedichte aus dem Herzen EmptyFr 12 Jul 2019, 16:57

Die Gedichte sind sehr schön, du hast wirklich Talent! Respekt!

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Man sieht nur mit dem Herzen gut - das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Maddin
Anführer
Maddin

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 13.01.18
Alter : 18
Ort : Ilmenau

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gedichte aus dem Herzen Empty
BeitragThema: Re: Gedichte aus dem Herzen   Gedichte aus dem Herzen EmptySa 14 März 2020, 17:00


Sehnsucht

zu Beginn waren wir Freunde,
da war nichts, nur Spaß und Träume.
doch dann wurde mir bewusst,
dass ich etwas versäume.
Ich wollte spüren ihren Kuss,
doch laberte nur noch Stuss.

Nervosität bestimmte mein Handeln,
ich wagte, in Gedanken zu wandeln.
Meine Konzentration begann zu schwinden,
und ich wollt keinen Ausweg finden.
Zweifel begannen sich zu zeigen
und mir das Leben zu vergeigen.

Der Engel saß links,
der Teufel herrscht rechts.
Engel fragt, meinst du das bringts?
Teufel aber, konnte nur lechz.
Ich suchte eine Entscheidung
und war Teufels Meinung.

Meine Gefühle ihr zu beweisen,
wollte ich zu ihr reisen,
ein Lied für sie schreiben,
maßlos übertreiben.
Doch all das ließ ich nicht zu,
denn der Engel, der schrie im Nu.

Du hast doch keine Chance,
sie sagt sowieso nein,
es war einfach zum wein’.
Ich befand mich wie in Trance,
der Teufel jedoch, wollt nicht ruhen,
er befahl mir, etwas zu tun.

Die Gedanken an sie,
wollten mich nicht verlassen
und leider auch nicht verblassen.
Mir fehlte die nötige Energie,
um den ganzen Mut aufzubringen,
mit ihr das Lied des Lebens zu singen.

Es scheint so einfach,
doch ist am Ende kompliziert.
Es ist nicht, als hätte man nichts probiert,
aber am Ende ist man doch zu schwach.
Der Streit von Engel und Teufel geht weiter,
mit jedem Tag wird man weniger heiter.

So fasste die Seele einen Beschluss,
sie sagte, damit ist jetzt Schluss!
Ihre Gefühle in Wörter zu verpacken,
das bekommt sie noch gebacken.
So entstand demnach dieses Gedicht,
in dem Moment, in dem mein Herz bricht.



Nach oben Nach unten
Sally
Chatmoderator
Sally

Anzahl der Beiträge : 5463
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 20
Ort : Bologna

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gedichte aus dem Herzen Empty
BeitragThema: Re: Gedichte aus dem Herzen   Gedichte aus dem Herzen EmptySo 15 März 2020, 14:29

"und ich war die ganze Zeit dicht"

Halllo,

hier meldet sich dein größter Fan. o3o Ich find dein neuestes Gedicht richtig klasse. Ich mags, wie du deine Gefühle damit rüber bringst und man merkt auch eine Verbesserung zu den letzen Gedichten, finde ich. Als kleine Anregung oder Kritik könntest du vielleicht noch darauf achten, Reimschema und Silbenanzahl regelmäßiger zu machen, aber muss natürlich nicht immer sein.
Freu mich immer auf mehr von dir!uwu


LG Moon <3

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

This is
Halloween

Pumpkins scream in the dead of night.

Gedichte aus dem Herzen Tumblr_p09h9rvXye1snusg4o1_500


Nach oben Nach unten
Maddin
Anführer
Maddin

Anzahl der Beiträge : 371
Anmeldedatum : 13.01.18
Alter : 18
Ort : Ilmenau

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Gedichte aus dem Herzen Empty
BeitragThema: Re: Gedichte aus dem Herzen   Gedichte aus dem Herzen EmptyFr 12 Jun 2020, 13:48


Ewigkeit?

Der Stumme lag ewig wach,
ganz allein unter`m Sternenzelt,
suchend, nach dem Sinn in der Welt.
Unendlichkeit scheint so einfach,
doch ist sie es am Ende auch,
oder ist das Leben nur ein Hauch?



Schmerz

Ich hatte gehofft es war nur ein mieser Scherz,
doch das Herz bricht, in weniger als einer Sekunde
und nichts kann heilen diese klaffende Wunde.
Der Damm bricht, eine Flutwelle des Schmerz`
Gefühle werden gebannt, so umfassend leer,
mein Herz wird durchbohrt, von einem Speer.

Man zittert, heult, versteht nichts mehr,
man denkt, ist das denn wirklich fair?
Hab ich es verdient, diese Schmach,
oder bin ich einfach zu schwach?
Aber ohne dich fehlt doch der Sinn,
oder liegt der Fehler tief in mir drin?

Warum soll ich dieses Leben weiterführen,
soll ich denn wirklich einfach aufgeben?
Sie vergessen? Einfach mein Leben leben?
Ein Kampf wird geführt, du kannst es spüren,
Die Frage ist nur, wer wird gewinnen?
Wird mein Leben mir doch noch entrinnen?



Gleichgültigkeit

Nach der Trauer, dem Schmerz
und der riesigen, betäubenden Wut,
erlischt die bisher sengende Glut,
in meinem verlorenen Herz.
Auf einmal erscheint es egal,
fast schon, als wäre alles banal.

Man kann nicht mehr weinen,
plötzlich fehlt ein richtiger Grund.
Kein Wort verlässt deinen Mund,
weil alle so glücklich scheinen,
man sie dabei nicht stören will,
bleibt man ab sofort einfach still.

Doch die grenzenlose Einsamkeit
geht nicht spurlos an dir vorbei,
sie lastet auf deiner Seele, wie Blei.
Man stürzt sich in die Bitterkeit,
denkt man wäre nichts mehr wert,
da man sich von Zweifeln ernährt.


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Gedichte aus dem Herzen Empty
BeitragThema: Re: Gedichte aus dem Herzen   Gedichte aus dem Herzen Empty

Nach oben Nach unten
 
Gedichte aus dem Herzen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Kreativbereich :: Sonstiges-
Gehe zu: