Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Honigstern
2.Anführer: Sonnenflamme
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Hirschstern
2.Anführer: Rußpelz
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Ahornstern
2.Anführer: Dunstwirbel
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenwolke

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: -
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Mondhoch [24.09.]

Tageskenntnis:
Obwohl der restliche Schnee inzwischen geschmolzen ist, hat sich die Luft noch nicht so richtig aufgewärmt. Auch der kräftige Wind ist wieder ein kleines Stück kühler geworden und immer wieder bedecken Wolkenfelder den Himmel. Der Boden ist nach wie vor matschig und rutschig. Immer wieder finden sich auch Pfützen und eine erfahrene Katze, wird merken, dass es nach Regen riecht. Aber auch die Knospen an Bäumen und Sträuchern öffnen sich und der Wald wird immer grüner.


DonnerClan Territorium:
Der Wald blüht auf und langsam werden auch die Baumkronen und das Untehrolz wieder dichter. Dennoch kommt die Sonne noch gut zum Waldboden hindurch. Das dichtere Unterholz hält außerdem den kalten Wind ab und bietet Katzen wie Beutetieren gleichermaßen Schutz. Die Bäche sind voll Wasser und etwas höher als gewöhnlich. Die starke Strömung könnte auch für eine ausgewachsene Katze zum Problem werden.


FlussClan Territorium:
Das Eis auf dem Fluss ist fast vollständig verschwunden und der Wasserspiegel etwas gestiegen. Auch die Strömung ist etwas stärker, bildet aber kein Hindernis für erfahrene Katzen. Fische gibt es im Fluss ebenfalls genug und von der Verschmutzung durch die Zweibeiner ist kaum mehr etwas zu sehen. Der Boden ist besonders an den Ufern feucht und in den ungeschützten Teilen des Territoriums ist der kühle Wind stark zu spüren.


WindClan Territorium:
Auch hier ist der Boden noch matschig und rutschig, was die Jagd besonders für unerfahrene Katzen erschwert und auch einmal in einer schmutzigen Rutschpartie enden lässt. Das kahle Hochmoor bietet kaum Schutz vor dem kalten Wind. Aber auch hier sprießen die Pflanzen und auch die Kaninchen kommen wieder häufiger und länger aus ihren Höhlen.


SchattenClan Territorium:
Im dichten Nadelwald ist zwar wenig von der Sonne zu merken, aber immerhin ist man hier einigermaßen vor dem kalten Wind geschützt. Dennoch sollten sich Katzen auch hier bei der Jagd in Acht nehmen, schließlich knirschen besonders die Äste der alten Bäume manchmal bedrohlich im Wind. Die Nagetiere und Vögel werden wieder mehr und langsam erwachen auch die ersten Eidechsen, Schlagen und Frösche aus ihrer Kältestarre. Mit dem matschigen Untergrund sollte eine Katze aber umzugehen wissen, wenn sie einen Jagdversuch wagt.


WolkenClan Territorium:
Auch hier blühen die Bäume und Sträucher und die Zweige werden wieder grüner. Die trockenere Rinde erleichtert das Klettern wieder, aber der starke Wind kann für eine unerfahrene Katze durchaus zur Herausforderung werden. Der Wasserspiegel in den Gewässern ist höher und der Boden nach wie vor feucht. Auffällig ist, dass die Vögel eher tief fliegen und sich nicht zu weit hinaus wagen.


Baumgeviert:
Die Böschung ist rutschig und in der Senke haben sich durch das Schmelzwasser Pfützen gebildet. Die Äste der mächtigen Eichen wanken leicht im Wind, aber alles in allem zeigen sich die großen Bäume unbeeindruckt. Auch hier werden die Sträucher wieder grüner und blühen. Immer wieder taucht auch das eine oder andere Beutetier auf der Lichtung auf.


BlutClan Territorium:
Zweibeiner gehen mit ihren Hunden wieder größere Runden, um die Sonnenstrahlen zu genießen, aber auch sie wählen lieber möglichst windgeschützte Stra0en. Beute findet sich jetzt auch wieder etwas leichter, auch weil Zweibeiner draußen mehr Müll liegen lassen. Auf den Straßen haben sich Pfützen gebildet aber auch der Wasserstand des Schwarzstroms ist höher und die Strömung stärker als gewöhnlich.


Streuner Territorien:
Besonders am offenen Gelände ist der Boden nass, rutschig und Katzen bekommen den harschen Wind kräftig zu spüren. In bewaldeten Teilen der Territorien ist man zumindest einigermaßen vor den Böen geschützt. Die Sonnenstrahlen fallen aber nach wie vor zwischen den Blättern hindurch. Auch hier wird das Unterholz wieder grüner und die Beute zeigt sich häufiger.


Zweibeinerort:
Sowohl Zweibeiner als auch Hauskätzchen wagen sich wieder ein wenig mehr in die Gärten und immer häufiger wagen sich auch diejenigen heraus, die sich nicht vom kühlen Wind abschrecken lassen, die warmen Sonnenstrahlen zu genießen. Auch hier ist der Boden nass und von Pfützen bedeckt. Wer sein Fell nicht schmutzig machen möchte, bleibt also besser drinnen, oder zumindest im eigenen Garten.

 

 Das Baumgeviert

Nach unten 
+26
Leah
Petrichor
Athenodora
Sonnenflamme
Waldpfote
Löwenherz
Finsterkralle
Claw
Runenmond
Mars
Coraline
Yae Miko
Palmkätzchen
Frostblatt
Half Blood Princess
Noname
Roi
Thunder
Yuumi
Flügelschlag
Arlecchino
Stein
Nox
Capitano
Cavery
Tox
30 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24  Weiter
AutorNachricht
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle


Anzahl der Beiträge : 13273
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 23 EmptyMi 14 Sep 2022, 17:45

Dunstwirbel

„I haven´t got time to waste waiting for someone who can´t keep up with me. Life's all about fun and adventure. If you can´t enjoy life, that's not my fault but yours alone.“

Zweite Anführerin | WolkenClan

--> WolkenClan-Lager [WolkenClan-Territorium]


Mit erhobenem Kopf und aufgestellten Ohren näherte ich mich dem Baumgeviert neben Ahornstern. Ein leichtes Prickeln ging durch meinen Körper und mein Blick flog für einen Moment lang nach oben zum Mond, der den Wald in sein silbriges Licht tauchte. Die wenigen Wolken schienen kein Problem darzustellen, aber dennoch blieb ich angespannt und wachsam. Immerhin bewegten wir uns auf DonnerClan-Territorium und man konnte nie wissen, was die Katzen eines anderen Clans planten. Mich jedenfalls würden sie nicht überraschen können, sollten sie in einer Friedensnacht einen Hinterhalt planen. Frieden bei Vollmond hin oder her am Ende konnte man nie wissen, wann der Gegner aus dem Gebüsch sprang und besonders jetzt als Zweite Anführerin sah ich es als meine Aufgabe, auf solche Fälle entsprechend reagieren zu können.
Als wir uns der Senke näherten, flog mein Blick kurz lang zurück zu meinen Clankamerad*innen. Für einen Augenblick lang blieb mein Blick an Regenwolkes grauem Pelz hängen, ehe ich ihn wieder nach vorne richtete, um durch das Unterholz nach vorne zu blicken. Erneut ging ein leichtes Kribbeln durch meine Pfoten und ich fragte mich, ob der Kater später vielleicht Zeit für einen kleinen Spaziergang hätte. Tränenherz konnte ihn schließlich nicht die ganze Zeit im Heilerbau festhalten, wie ich fand. Er musste schließlich auch einmal etwas Spaß haben. Und ich wollte meinen.
Ahornsterns Stimme ließ mich aufhorchen. Nicht dass ich mir viele Gedanken darüber gemacht hätte, aber wenn die Anführerin wollte, konnte sie den übrigen Katzen von Brombeersterns Rücktritt berichten. Auch wenn wohl die meisten Katzen Fragen stellen würden, wenn sie sahen, dass der braun getigerte Kater nicht da war. Dann erwiderte ich das Nicken der Anführerin.
Das war es.
Unsere erste große Versammlung als Spitze des Clans.
Kaum hatte Ahornstern das Signal gegeben, folgte ich der Anführerin in die Senke und wandte mich ebenfalls dem Großfelsen zu. Es schienen noch nicht alle Clans anwesend zu sein, aber es konnte nicht schaden, mich in der Nähe der anderen Zweiten Anführer*innen aufzuhalten und mich zu erkundigen. Aufmerksam sah ich mich unter den ankommenden Katzen um. Vielleicht gab es ja die eine oder andere Katze, die eine*n gute*n Gesprächspartner*in abgab und mir das eine oder andere spannende Detail erzählen konnte.
Und vielleicht konnte ich nebenbei auch noch etwas genießen.
Angesprochen: Nonverbale Kommunikation mit Ahornstern
Standort: Kommt aus Richtung WolkenClan-Territorium ---> Am Rand der Senke ---> in der Nähe des Großfelsens
Sonstiges: Kommt mit dem Clan am Baumgeviert an und begibt sich in die Nähe des Großfelsens und hält Ausschau nach einer Katze, die mit ihr quatschen möchte.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
I don´t wanna be told to grow up
And I´m not gonna change, so you better give up!
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das Baumgeviert - Seite 23 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Sonnenflamme
Hilfsmoderator
Sonnenflamme


Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 23 EmptyMi 14 Sep 2022, 22:17





Sonnenflamme


Steckbrief - DonnerClan – Zweite Anführerin - #064

<--- DC-Lager (DC-Territorium)

Immer wieder sah ich zu meinem Schüler, während ich hinter unserer Anführerin herlief, genauso wie der Rest von uns, die mit zur Großen Versammlung kamen. Es war bereits Nacht und das einzige Licht, was es gab, war das Mondlicht, welches ab und zu durch die Äste und Baumkronen hinab auf den Boden fiel und uns so den Weg beleuchtete. Schließlich kamen wir an einem der beiden Bäche an, die durch das Territorium flossen und in den Fluss mündeten. Davor blieben wir auch stehen und nach einem kurzen Blick wusste ich auch warum. Denn der Bach führte einen erhöhten Wasserspiegel und war dadurch unter Umständen auch für einen Krieger gefährlich, für einen Schüler, vor allem für einen so jungen, erstrecht, da es auch unwahrscheinlich war, dass sie einen Sprung ans anderen Ufer schaffen würden. Zum Glück jedoch entdeckte Honigstern einen kräftigen Ast der über den Bachlauf ragte und der auch breit genug war, dass eine Katze darüber laufen konnte. Nach einer kurzen Überprüfung durch die Anführerin, wandte sie sich an uns und sagte, dass wir vorsichtig bei der Überquerung sein sollen, da die Rinde feucht und rutschig sein könnte, weswegen auch jeder Mentor dicht hinter seinem Schüler bleiben soll. Ich nickte als Zeichen, dass ich verstanden hatte und wartete anschließend, dass einer der beiden Krieger als erstes über den Ast liefen und dass aus zwei Gründen. Zum einen war ein Krieger stark genug, um sich auf dem dicken Zweig halten zu können, wenn er abrutschen sollte und zum anderen, damit dieser die andere Seite absichern konnte. Erst danach forderte ich Flockenpfote mit einer Schwanzgeste auf, auf den Ast zu klettern und hinüber zu balancieren. Davor sagte ich jedoch noch zu ihm, ,,es ist wichtig, dass Gleichgewicht zu halten. Nutze dafür am besten deinen Schwanz um dich auszubalancieren und keine Angst ich bin direkt hinter dir. Schau einfach geradeaus auf den Ast und das andere Ufer vor dir", gab ich ihn zum Schluss noch als Tipp und wartete dann darauf, dass er vorausging, ehe ich im dicht darauf folgte. Dabei achtete ich auf jede Bewegung meines Schüler, um schnell eingreifen zu können, sobald er auch nur das geringste Zeichen zeigte, dass er abrutscht. Aber auch bei uns ging alles gut und so warteten wir nur noch auf die restliche Abordnung, die noch über den Ast laufen mussten. Als dann schließlich alle auf der anderen Uferseite waren, übernahm wieder unsere Anführerin die Führung und führte uns so an den Rand der Senke. Bevor wir jedoch hinunter liefen, gab Honigstern das Zeichen zu warten, während sie einen Blick durch die Büsche warf. Danach wandte sie sich uns und vor allem den drei Schülern zu, ehe sie zu den jüngsten meinte, dass sie es nutzen sollten, mit den Katzen der anderen Clans sich zu unterhalten und Bekanntschaften zu schließen, da sie es immer genossen hätte, die Geschichten der anderen Schüler zu hören und zu erfahren, wie die anderen Clans ihre Schüler ausbilden würden. Dabei legte sich auch ein Lächeln auf ihre Lippen und sah kurz zeitig auch so aus, als würde sie in vergangene Erinnerungen schwelgen. Wenn es so war, würde ich mich für sie freuen, denn so konnte sie, wenn auch nur für einen Moment, ihre Pflichten als Anführerin und die Verantwortung für ihren Clan vergessen. Denn wenn ich mich schon teilweise mit meinen neuen Aufgaben überfordert fühlte, da ich ja auch Angst hatte, etwas falsch zu machen, wie war es dann erst für sie. Am besten ich rede morgen mal mit ihr. Auf der einen Seite, um zu erfahren, wie ich sie besser unterstützen kann und auf der anderen, über meine Sorgen wegen meiner neuen Stellung im Clan, dachte ich und sah danach wieder aufmerksam zu ihr.
Als Honigstern dann ihren Schweif sinken ließ und anfing die Senke hinab zu laufen, folgte ich ihr, wie auch die anderen von unserem Clan. Unten angekommen, sagte ich freundlich zu meinem Schüler Flockenpfote, ,,lauf ruhig los mit deinen Brüdern und erkunde das Baumgeviert oder unterhalte dich mit anderen. Wenn etwas ist, wirst du mich mit hoher Wahrscheinlichkeit in der Nähe des großen Felsen in der Mitte, auch "Großfelsen" genannt, finden." Danach gab ich ihm noch einen ermutigenden leichten Stupser, ehe ich mich auf der Lichtung umsah und dabei feststelle, dass wir wohl der dritte Clan waren, der bereits angekommen war und somit noch zwei fehlen würden. Nach einem kurzen Blick nach waren die beiden, die noch fehlten, der FlussClan und der WindClan, denn ich konnte die Anführerin des SchattenClans auf dem Großfelsen sehen und Ahorstern vom WolkenClan unter den Katzen auf der Lichtung entdecken. Als Honigstern zu sprechen anfing, sah ich zu ihr, vor allem als mir bewusst wurde, dass sie ihre Worte nur an mich richtete. Die Kätzin sagte nämlich, dass sich die Zweiten Anführer des Clans unter dem Großfelsen einfinden würden sobald die Versammlung begann und deutete dabei in die Richtung davon. Ich nickte, da es mir zum einen bereits bekannt war, mich aber dennoch darüber freute, dass sie es mir persönlich erklärte und zum anderen, weil es schien als wäre sie mit ihrer Rede noch nicht fertig und ich sie dabei nicht unterbrechen wollte. Wie es sich kurz darauf herausstellte, lag ich mit dem zweiten richtig, denn sie meinte sogleich, dass sie gerne Dunstwirbel zu ihrem neuen Rang beglückwünschen würde und sie mich also bei der Gelegenheit auch den anderen Zweiten Anführern vorstellen könnte, wenn ich das möchte. Darauf musste ich kurz nachdenken, wo sich in Gedanken mein Pflichtbewusstsein mit meiner Zurückhaltung und teilweisen Schüchternheit zankte bis ich mir innerlich Mut zu sprach, der auch davon genährt wurde, dass ich am Anfang ja nicht alleine mit den anderen Stellvertretern sprechen oder gar das Gespräch beginnen musste, sondern meine Anführerin mich dabei unterstützen würde. Also nickte ich, bevor ich in Worten, versuchend ruhig zu bleiben und nicht nervös zu werden, aussprach, ,,danke, ich glaube, dass es mir helfen wird, vor allem am Anfang. Ich wäre sonst vermutlich zu nervös um einen klaren Satz raus bringen zu können", meinte ich mit einem Hauch von Erleichterung zum Schluss und sah dabei mit leicht nervösen Blick zu ihr, in der auch ein wenig Hoffnung schwang, dass ich sie mit dieser Aussage nicht enttäuschte.

Reden - Denken - Handeln

Erwähnt: Honigstern, Flockenpfote, Regenpfote, Buntpfote, Kieseljäger, Holunderfell, Eisenkralle, Mohnstern, Ahornstern, Dunstwirbel, die SC- & die WoC-Delegation
Angesprochen: Flockenpfote & Honigstern
Ort: am Rande der Lichtung


Code (c) by Thunder


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz


Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1618
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 23 EmptyDo 15 Sep 2022, 00:03



Abendhimmel

☾ Schatten Clan Heilerin ☽


Erwähnt: Mohnstern, Ahornblatt(stern), Brombeerstern(pelz), Honignase(stern), Tränenherz, Regenwolke, Heilerkatzen, die GV Patrouillen
Angesprochen: //
Standort: c.f. Schatten Clan Lager
Sonstiges: Kommt an und setzt sich in der Nähe des Großfelsen hin, beobachtet das Eintreffen der anderen zwei Clans, wundert sich über die fehlenden Anführer und hält nach ihren Heilergefährten Ausschau.


Die Heilerin war kurz hinter Mohnstern gelaufen, um sich schnell einen Überblick der Gesamtsituation machen zu können wenn sie denn eintrafen. Bei der Senke vor dem Baumgeviert angekommen hielt ihre Anführerin kurz inne, bevor sie mit einem Schweifschnippen das Zeichen zum Aufbruch gab. Abendhimmel hatte die Luft geprüft und schnell bemerkt, dass sie die ersten sein mussten, weshalb sie schnell den Hang hinab sprang um sich einen guten Platz nah beim Großfelsen zu suchen. Dort würde sie auf die anderen Heilerkatzen warten.
Die Graue beobachtete wie ihre, zugegeben wenigen, Clangefährten sich ein wenig auf der Lichtung verteilten. Nicht viel später wehte ihr der Geruch des Wolken Clans in die Nase und wenige Momente danach sah sie wie Ahornblatt den Clan auf die Lichtung führte. Verwundert wieso die Kätzin den Clan anführte, fragte sich die Heilerin ob Brombeerstern verstorben war oder es andere Probleme im Clan gab. Abendhimmel gab sich mit dem Wissen zufrieden, dass sie es bald herausfinden würde. In der ankommenden Katzentraube, versuchte sie Tränenherz und Regenwolke auszumachen, damit sie sich mit ihnen unterhalten konnte. Doch bevor sie sie finden konnte, bemerkte sie, dass nun auch der Donner Clan, offensichtlich unter der Führung von [u]Honignase[/u,] eingetroffen war. Es waren ein paar neue Gesichter dabei, kleine Jungkatzen, die das erste Mal die Ehre hatten die Große Versammlung zu besuchen. Die heutige Große Versammlung würde bestimmt viele Neuigkeiten mit sich bringen, wenn man die offensichtliche Abwesenheit der zwei früheren Anführer betrachtete. Abendhimmel beobachtete die eintrudelnden Katzen und wartete darauf ihre Heilergefährten wieder zu sehen.


Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Esme


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Waldpfote
Admin
Waldpfote


Avatar von : Falkensturm <3
Anzahl der Beiträge : 1812
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 23 EmptyDo 15 Sep 2022, 18:03


Tränenherz

HEILERIN || WOLKENCLAN || STECKBRIEF || #066
WolkenClan-Lager --> Baumgeviert

Äußerst erschöpft hatte die alte Heilerin die vier Eichen erreicht. Kurz setzte sie sich um wieder zu Atem zu kommen und ihre Beine für einen Moment auszuruhen. Wie beim SternenClan sollte sie diese Reise weiterhin regelmäßig antreten? Wieder einmal wurde Tränenherz bewusst, wie alt sie mittlerweile doch war. Sie war nicht mehr so fit wie früher, nicht mehr so fit wie die anderen Ranghohen. Und bei diesem Gedanken fiel ihr wieder ein, was sie so lange verdrängt hatte: Ihr Traum bei den Hochfelsen. Die letzten Tage hatte sie stets vermieden sich damit auseinanderzusetzen. Sie wusste nicht was ihr Traum zu bedeuten hatte, nur, dass es sicherlich nichts Gutes war. Und nun sah sie die Heiler bereits wieder, ohne seit ihrem letzten Treffen hinter die Bedeutung gekommen zu sein. Ein mulmiges, nervöses Gefühl breitete sich in der Heilerin aus, wodurch es umso schwerer wurde, wieder zu Atem zu kommen. Etwas hektisch ließ Tränenherz ihren Blick durch die Menge wandern, auf der Suche nach den anderen Heilerin. Sie war nun die Älteste von ihnen. Meeresblick und Eichenblatt waren bereits von ihnen gegangen und sie war vermutlich als nächstes dran. Wie lange würde es noch dauern? Wie viel Zeit würde der SternenClan ihr geben? Das nervöse Gefühl wurde zunehmend größer bis Tränenherz schließlich Abendhimmel in der Menge entdeckte und sich augenblicklich ein wenig beruhigte. Was war nur in sie gefahren? Seit wann machte sie sich Gedanken über den Tod? Nur weil sie etwas erschöpfter als sonst beim Baumgeviert ankam und der SternenClan ihr einen verwirrenden Traum geschickt hatte? Wann war sie zu einer Katze geworden, die sich über nichts den Kopf zerbrach? Es ist alles in Ordnung. Tränenherz tappte zu der hüschen SchattenClan-Heilerin und ließ sich neben ihr nieder: "Sei gegrüßt, Abendhimmel! Wie geht es dem SchattenClan? Habt ihr die Blattleere gut überstanden?" Kurz blickte sich die Heilerin um. Sie hatte Regenwolke aus den Augen verloren. Ob sich ihr Schüler auch zu ihnen gesellen würde?

ERWÄHNT: Meeresblick (†), Eichenblatt (†), Abendhimmel, Regenwolke
ANGESPROCHEN: ---
ORT: bei Abendhimmel
HANDLUNG: Kommt aufgrund ihres Alters äußerst erschöpft beim Baumgeviert an. Wird aus verschiedenen Gründen extrem unruhig und gesellt sich schließlich zu Abendhimmel.

(c) Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Das Baumgeviert - Seite 23 Charaktere-als-Chibis-komprimiert
Bild by me

Nach oben Nach unten
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : NightyStorm dA
Anzahl der Beiträge : 5881
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 23 EmptyFr 16 Sep 2022, 12:54


Holunderfell

DonnerClan » Kriegerin « #87


Cf.: DonnerClan Lager [DC Territorium]«

Holunderfell hatte Eisenkralle in der Patrouille sofort bemerkt und war während des Laufens an seine Seite gesprungen. Immer wieder streifte ihr Fell seines während sie sich dem Baumgeviert näherten und die schildpattfarbene Kätzin war froh, nach all dem Training etwas Zeit für ihn zu finden. Vielleicht würde sie ihren Gefährten bald zu einem Training mit ihrem Schüler einladen, doch fürs Erste wollte sie, dass Regenpfote sich sicher mit dem fühlte, was er tat, bevor sie weitere Krieger dazu brachte. Doch vielleicht hatte Eisenkralle Gedanken zu dem Muskelaufbau für einen solch schmächtigen Kater.
Als sie den Bach erreichten, nickte Holunderfell Regenpfote auffordernd zu.
»Benutze deine Krallen und lass dich nicht von den Kriegern hetzen. Ich bin direkt hinter dir, versprochen.«
Ruhig wartete sie, bis der Kater auf dem Baumstamm war, dann setzte sie hinterher und tappte langsam mit ihm zur anderen Seite. Der Baumstamm war tatsächlich feucht und Holunderfell konnte es nicht erwarten, bis es in der Blattgrüne besser aussah diesbezüglich.
Als Honigstern wieder loslief, folgte Holunderfell mit großen Sätzen. Was sie wohl heute erfahren würden? Die Kriegerin hatte etwas über "Ahornstern" gehört, doch das war nur das Gerede der Katzen im Lager gewesen. Sie hatte nicht fragen können, denn sie hatten sich schon auf den Weg machen müssen. Was war dem WolkenClan wohl passiert?
Am Rande der Senke konnte Holunderfell die Gerüche von WolkenClan und SchattenClan wahrnehmen, auch wenn der SchattenClan Geruch deutlich schwächer war. Sie ließ Honigstern sprechen, dann wandte sie sich Regenpfote zu und betrachtete ihn ernst.
»Vergiss nicht, dass du keine engen Freundschaften knüpfen darfst. Diese Katzen sind hier friedlich doch an der Grenze sind sie wieder unser Feind. Wähle also deine Worte weise und verrate keine Geheimnisse des Clans, sag nichts, was Honigstern nicht auch sagen würde.«
Dann folgte die Kriegerin ihrer Anführerin in die Senke. Vom SchattenClan waren deutlich weniger Katzen vertreten als vom WolkenClan und misstrauisch betrachtete Holunderfell Mohnstern. Ob diese eine andere Patrouille vielleicht woanders hingeschickt hatte? Ihr Schwanz peitschte kurz, dann drehte sie sich zu Regenpfote.
»Wenn du mich brauchst, ich bin bei Eisenkralle. Viel Spaß!«
Damit wandte sich die Kriegerin ihrem Gefährten zu und lächelte sanft.
»Wollen wir uns einen Platz suchen?«

Geht zur GV. Hilft Regenpfote beim Überqueren des Bachs. Gibt ihm am Baumgeviert ein paar Hinweise und will sich dann mit Eisenkralle einen Platz zum Sitzen suchen. « Zusammenfassung

Code by Moony | Bild von Loomify

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Online
Mars
Admin
Mars


Avatar von : juniperartz (deviantart).
Anzahl der Beiträge : 1965
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 23 EmptyFr 16 Sep 2022, 20:18


Honigstern
» as i continue to grow, i've learned not to regret the choices i've made. «

#094 / steckbrief / donnerclan anführerin

Honigstern nickte mitfühlend und berührte Sonnenflamme sanft mit dem Schweif an der Schulter.
“Ich habe auch eine Weile gebraucht, um mich an meinen neuen Rang zu gewöhnen. Und gerade als ich mich ziemlich zufrieden in meiner Position gefühlt hatte, hat sich wieder alles verändert”, meinte sie mit leichter Stimme, zuckte dabei amüsiert mit den Schnurrhaaren. “Aber ich bin mir sicher, dass du dich schnell in deiner neuen Rolle zurechtfinden wirst.”
Voller Zuversicht lächelte die Kätzin ihre Zweite Anführerin an. Sie nickte auffordernd in Richtung des Felsens, von dem aus die Anführer zu den Clans sprachen, und mit leichten Schritten trabte sie zu diesem hinüber.
Vor der jungen, grau gemusterten Kätzin, die sich in der Nähe des Felsens niedergelassen hatte, senkte sie respektvoll den Kopf.
“Sei gegrüßt, Dunstwirbel”, schnurrte sie und setzte sich. Bedacht legte sie den Schweif über ihre Pfoten. “Ahornstern hat mir bereits von deinem neuen Rang berichtet, als sie unser Lager aufgesucht hat. Ich bin mir sicher, dass du dem WolkenClan eine hervorragende Zweite Anführerin sein wirst.”
Es freute sie zu sehen, dass nicht nur der DonnerClan die Position mit einer jungen Kriegerin besetzt hatte. Es war gut, ein frisches Paar Augen zu haben, das einen bei der Arbeit unterstützte und beriet. Mit der Schnauze deutete Honigstern auf Sonnenflamme. “Auch der DonnerClan hat eine neue Zweite Anführerin.”

Während sie es den beiden jungen Kriegerinnen überließ, einander zu begrüßen, ließ sie den Blick schweifen. Zufrieden bemerkte sie, dass ihre Clankameraden bereits begonnen hatten, sich in der Senke zu verteilen. Sie sah zu dem Teil des Waldes, der an das Territorium des FlussClans grenzte. Auf der letzten Versammlung hatten die Katzen mager ausgesehen und die schwachen Markierungen an den Grenzen waren der Grund gewesen, wieso Toxinstern überhaupt am Fluss gewesen war.
Mit zuckenden Schnurrhaaren stellte Honigstern fest, dass sie diese Tatsache gar nicht weiter verfolgt hatte. Sie war zu sehr damit beschäftigt gewesen, ihre neue Rolle anzunehmen und all die Verwirrung und Aufregung zu beschwichtigen, die mit Toxinsterns Verschwinden im Lager eingefallen war. Honigstern schüttelte leicht den Kopf, um diese Gedanken wieder loszuwerden - es brachte ihrem Clan nichts, weiter darüber nachzudenken - wandte ihre Aufmerksamkeit wieder Dunstwirbel und Sonnenflamme zu.


Erwähnt Sonnenflamme, Dunstwirbel, Toxinstern (†)
Angesprochen Sonnenflamme, Dunstwirbel

TL;DR
Gesellt sich zusammen mit Sonnenflamme zu Dunstwirbel.
Code by Mars / Art by calupes




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




we are here to fight by your side, your majesty. and so we shall, now and always.




Zuletzt von Mars am Mo 19 Sep 2022, 00:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Midna
Moderator im Ruhestand
Midna


Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 609
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 23 EmptyFr 16 Sep 2022, 21:35



Buntpfote

Post #019 || DonnerClan Schüler || Steckbrief


cf: DonnerClan Lager

Der Schüler trabte mittlerweile hinter seiner Mentorin her, nach dem letzten Marsch mit ihr fiel ihm diese Strecke gar nicht so schwer wie er erst angenommen hatte. So ganz im hier und jetzt war Buntpfote allerdings nicht denn seine Gedanken hingen weiterhin bei ihm und es verunsicherte Buntpfote ein wenig. Er hatte Silberbiss zwar schon oft gesehen und auch mit ihm geredet, aber warum hatte der dunkle Kater sich so in sein Gedächtnis gebrannt? Fast hätte der junge Kater den Anschluss zu Honigstern verloren wenn er nicht leicht gestolpert wäre - er sollte sich konzentrieren. Auch, weil der letzte Abschnitt zum Baumgeviert über einen Baumstamm führte. Unwillig legten sich die Ohren des Schülers an wenngleich sein neutraler Ausdruck nichts von seiner Unsicherheit zeigte, er fühlte sich wirklich nicht wohl bei dem Gedanken über den glitschigen Stamm laufen zu müssen. Zwar war er jetzt kein Tollpatsch, doch das beste Gleichgewicht hatte er auch als Junges schon nicht gehabt - aber es half ja alles nichts. Da musste er nun durch. Als Honigstern die Stimme erhob spitzte Buntpfote die Ohren und sah zu seiner Mentorin, nickte ihr dann schließlich zu und lief an ihr vorbei, war froh das sie ihm mehr oder weniger den Rücken stärkte. Er fühlte sich wohl bei Honigstern und seine Bewunderung für sie stieg fast mit jeder Minute. Kaum das er den Stamm betreten und die ersten vorsichtigen Schritte gemacht hatte wurde er dann doch von Übermut erfasst - Singvogel hatte ihre Spuren deutlich hinterlassen bei ihm - und als seine Gedanken erneut zu diesem gutaussehenden dunklen Kater glitten... Mit einem erschrockenen Mauzen rutschten ihm die Hinterpfoten weg und hätte er sich nicht gerade noch festkrallen können wäre er jetzt eine ziemlich nasse Katze gewesen. So allerdings hatten nur seine Hinterpfoten Bekanntschaft mit dem Wasser gemacht - das allerdings reichte ihm schon und angeekelt und sichtlich beschämt zog er sich wieder zurück auf den Stamm. Mit angelegten Ohren schielte er zu Honigstern um den restlichen Stamm dann langsamer hinter sich zu bringen. Auf der anderen Seite angekommen schüttelte Buntpfote seine Hinterbeine in der Hoffnung sie würden trocknen, doch das würde wohl ein wenig dauern. Zwar hatte er kurzes Fell aber es war Nacht und noch nicht warm genug das das Fell an der Luft schnell trocken werden würde. Ein wenig verstimmt folgte er seinen Clankameraden dann schließlich und hoffte inständig das ihn keiner auf das Geschehene ansprechen würden. In der Kuhle angekommen sah sich der Bunte dann doch interessiert um und sog die Gerüche auf, besah sich die Katzen. Da war auch die Rote Katze und der Braune Kater die im Lager bei Honigstern gewesen waren - er sah auch Sonnenflamme und seine Mentorin bei einer hübschen, schwarz gestreiften Kätzin stehen. Der beißende Geruch eines der anderen Clans trat ihm in die Nase doch er konnte nicht ausmachen ob es nun der WolkenClan oder der SchattenClan war - doch da Ahornsterns Besuch keinen solchen Geruch im Lager hinterlassen hatte... nahm er stark an das es der SchattenClan war. Als er hinauf sah, dorthin wo die Anführer stehen würden, stellte sich sein Nackenfell auf. Das war also Mohnstern. Sie war wirklich so gruselig mit ihren kalten Augen wie Singvogel und Klippenstolz sie immer beschrieben hatten. Buntpfote schüttelte sich kurz ehe er sich an den Rand setzte und grummeln das nasse Fell seiner Beine sauber leckte.






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das Baumgeviert - Seite 23 53295918_TUeY8LPQdjqHD87
Puffasto

Toyhouse || DeviantArt
Nach oben Nach unten
Nox
SternenClan Krieger
Nox


Avatar von : by me (Picrew)
Anzahl der Beiträge : 570
Anmeldedatum : 03.06.19
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 23 EmptyFr 16 Sep 2022, 22:24




Hirschstern

FlussClan Anführer Post 87


c.f.: FlussClan Lager

Eigentlich war Hirschstern ein Vertreter der Meinung, dass es nicht schadete bei Reisen durch das Territorium ein schnelleres Tempo vorzulegen und sich ein bisschen zu beeilen. Schließlich ging es ja selten darum Spazieren zu gehen. Das war an den meisten Situationen dieser Art ziemlich fehl am Platz. Aber zwei Sonnenaufgängen voll Stress, Reisen, Hin und her und so viel Emotionen, dass er versuchte, den Großteil von ihnen nach hinten zu schieben, um nicht auch noch einen Knoten in seine Gedanken zu kriegen, sah er sich gezwungen den Weg zum Baumgeviert in einem etwas gemäßigteren Tempo zu bestreiten. Obwohl er natürlich als Grund hätte anbringen können, dass er niemanden aus der Patrouille schon auf dem Weg zur Großen Versammlung verausnahmen wollte. Immer wieder sah er sich nach seinen Clankameraden um, während sie unter dem Schein des aufgehenden Mondes den vier großen Eichen immer näher kamen. Als sie den Fluss überquerten, wartete er erst darauf, dass alle drüben waren, bevor er die Reise fortsetzte.
Daher überraschte es ihn auch nicht, dass er, als das Baumgeviert langsam in Sichtweite kam, bereits die frischen Gerüche mehrerer Clans erkennen konnte.
Er drosselte sein Tempo und blieb schließlich vor der Böschung, am Rande der Lichtung und von den Gewächsen vor Blicken der bereits versammelten Katzen geschützt stehen. Unter den Gerüchen mischte sich Donner-, Schatten- und WolkenClan. Letzterer ließ ihn in seiner Bewegung innehalten. Hatten die Katzen des WolkenClans mitbekommen, was an der Grenze geschehen war? Zu der Tageszeit hätte gut und gerne eine Patrouille unterwegs sein können. Aber es war ihm nichts dergleichen aufgefallen und es war ja auch nicht so, als würde sie heute Nacht nicht von dem Kampf erfahren.
Mit einem Blick in die Runde überprüfte Hirschstern, ob alle Katzen ihm folgen konnten. Dann nickte er Rußpelz kurz zu und bedeutete seiner Patrouille dann mit einem Schwanzschnippen, sich auf der Lichtung zu verteilen. Mit großen Sätzen preschte er hinab auf die Lichtung. Er wurde erst langsamer, als er die Gruppe von Katzen der verschiedenen Clans, die in der Kuhle warteten, fast erreicht hatte.
Vermutlich war es der Tatsache geschuldet, dass lediglich Mohnstern bereits auf dem Großfelsen stand. Für einen Moment wunderte er sich, dass weder Toxinstern noch Brombeerstern irgendwo zu sehen waren, obwohl ihre Clans doch beide schon vor dem FlussClan das Baumgeviert erreicht hatten. Dann wurde ihm klar, dass er sie nicht in der Menge verschwunden, sondern einfach nicht hier waren. Konnten denn beide Clans innerhalb eines Mondes ihren Anführer verloren haben? Es waren ja sogar drei, wenn man ihn selbst mit dazu zählte. Hirschstern warf einen Blick zur Seite. Sein Ohr zuckte. Mit gedämpfter Stimme wandte er sich an Rußpelz. “Scheint, als würde diese Versammlung interessant werden.”

Reden Andere Denken

Zusammenfassung: Redet mit Rußpelz, beruft eine Clanversammlung ein, informiert den Clan über Pumafang, verkündet die Wiederaufnahme von Schilkralle und die Patrouille für die GV und bricht zum Baumgeviert auf

Code by Anakin


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Die Postliste
Nach oben Nach unten
Sonnenflamme
Hilfsmoderator
Sonnenflamme


Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 23 EmptySa 17 Sep 2022, 00:27





Sonnenflamme


Steckbrief - DonnerClan – Zweite Anführerin - #065

Ich war froh als Honigstern mitfühlend nickte und mich sacht mit ihrer Schweifspitze an meiner Schulter berührte, ehe sie mit amüsiert zuckenden Schnurrhaaren und leichter Stimme meinte, dass sie auch eine Weile gebraucht hatte, um sich an ihren neuen Rang zu gewöhnen und dass gerade als sie sich ziemlich zufrieden in ihrer Position gefühlt hätte, als sich wieder alles verändert hatte. Darauf nickte ich verstehend, war mir doch bewusst, dass sie nur ein paar wenige Monde lang die Position der Stellvertreterin inne gehabt hatte, ehe zur Anführerin wurde, weil Toxinstern im Fluss verschwunden war und wir keine Spuren von ihm hatten finden können. In meinen Gedanken unterbrochen wurde ich als die höhergestellte Kätzin vor mir weitersprach und dabei der Meinung war, dass sie sich sicher sei, dass ich mich schnell in meiner neuen Rolle zurechtfinden werde, während sie mich voller Zuversicht anlächelte. Ihr vertrauen erleichterte mich zwar, aber ich war leider nicht so zuversichtlich, auch wenn ich es gerne wäre. Dabei dachte ich erneut, dass es gut wäre, wenn ich mich mal mit ihr über unsere Positionen reden würde und darüber, was sie sich von mir als ihre Stellvertreterin wünschte sowie von meiner Unsicherheit, auch wegen den Stimmen des Unmutes im Clan. Als Honigstern mich anschließend aufforderte ihr zu folgen, tat ich dies und zusammen gingen wir in Richtung des Großfelsen unter dem bereits eine junge Kätzin mit grau gemustertem Fell saß. Ich wusste, dass ich sie schon mal auf einer Großen Versammlung gesehen hatte, wusste jedoch nicht ihren Namen, aber aufgrund dessen dass sie sich dorthin gesetzt hatte, wo später die Stellvertreter während der Versammlung sitzen sollten, nahm ich an, dass es sich bei ihr auch um eine in einer solchen Position handelt. Da mir normalerweise die Zweiten Anführer bekannt waren, konnte es sich bei ihr nur um die neue Stellvertreterin des WolkenClans handeln. Zum einen, weil diese die einzige war, die ich nicht sofort erkannt hätte und zum anderen, weil abgesehen vom DonnerClan nur der SchattenClan und der WolkenClan bereits anwesend waren. Meine Vermutung bestätigte sich als Honigstern die andere als Dunstwirbel ansprach und ihr zu ihrer neuen Stellung gratulierte, ehe sie erklärte, woher sie das wusste und anschließend mit Zuversicht sagte, dass sie dem WolkenClan eine hervorragende Zweite Anführerin sein würde. Danach deutete sie zu mir, während sie gleichzeitig sagte, dass es auch im DonnerClan eine neue Stellvertreterin gebe und damit gab sie mir indirekt das Signal weiterzusprechen. Um meine Nervosität nicht mit einem schwanzzucken zu verraten, setzte ich mich nun ebenfalls hin und legte meinen Schweif sauber um meine Pfoten, während ich gleichzeitig mit versucht fester, aber freundlicher Stimme sagte, ,,sei gegrüßt Dunstwirbel", dabei neigte ich kurz respektvoll meinen Kopf vor ihr, ehe ich weitersprach, ,,ich gratuliere dir zu deiner neuen Stellung. Mein Name ist Sonnenflamme und wie Honigstern bereits erwähnte, bin ich die neue Zweite Anführerin des DonnerClans. Ich habe bereits bei dem Besuch von Ahornstern von dem Rücktritt von Brombeerstern und dem Tod von Wildfeuer gehört. Mein Beileid übrigens zu ihrem Tod", sprach ich mitfühlend mein Beileid aus, wobei ich mit ruhiger Atmung versuchte meine Nervosität zu bekämpfen. Nebenbei bekam ich mit, dass scheinbar nun auch der FlussClan eingetroffen war, zumindest wurde deren Geruch stärker.

Reden - Denken - Handeln

Erwähnt: Honigstern, Toxinstern (†), Dunstwirbel & die Delegationen vom DC, WoC, SC & FC
Angesprochen: Dunstwirbel
Ort: am Rande der Lichtung -> unter dem Großfelsen


Code (c) by Thunder


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Athenodora
SternenClan Krieger
Athenodora


Avatar von : Frostblatt ♥
Anzahl der Beiträge : 695
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 23 EmptySa 17 Sep 2022, 12:03




Sturmstern

WindClan | Anführer | 43 Monde
#090

Der Tag war gleich um einiges schöner geworden. Bis er mit seinem Clan im Schlepptau ds Lager verlassen hatte, war sein Kopf voller Wolken gewesen. Sprichwörtlich gesehen, denn die Begegnung mit Ahornstern und Brombeerpelz war ihm nicht aus dem Kopf gegangen. Nicht, weil ihm die Angelegenheiten des WolkenClans in irgendeiner Art und Weise Bauchschmerzen bereiteten, sondern viel mehr, weil es…besorgniserregend war, wie viele der Anführer der WaldClans aktuell ihr Amt verloren. Ob nun freiwillig oder nicht war mal eine ganz andere Sache, aber es schien sich doch wie ein Muster durch die Reihen der Clans zu ziehen. Erst Dunkelfeder, die ihre Leben abgegeben hatte, dann Toxinstern, der auf mysteriöse Weise verschwunden war und jetzt auch noch Brombeerpelz, der seine übrigen Leben an den Clan zurückgegeben hatte? War das ein Spiel des SternenClans? Steckte irgendeine tiefere Bedeutung hinter all dem was geschah? Und vor allem – und das war es, was ihm an der ganzen Sache am meisten Sorgen bereitete – war die Säuberungsaktion beendet, oder war er der Nächste? Hatte er den SternenClan mit seinem Handeln auf irgendeine Art und Weise erzürnt? Und was war mit Mohnstern und Jubelstern? Waren sie auch Teil dieser Erneuerungsaktion des SternenClans? Oder hatten ihre Ahnen am Ende gar nichts mit all dem hier zu tun und es handelte sich um einen ganzen unwahrscheinlichen Haufen von Zufällen? War das überhaupt realistisch?
Sturmstern hatte den ganzen Nachmittag nach dem Gespräch mit Milanschrei damit verbracht über all diese Dinge nachzudenken, doch zu einer befriedigenden Lösung war er nicht gekommen. Mal wieder…wie so oft in seinem Leben. Zutiefst unbefriedigend.
Aber diese Gedanken hatten sich verflüchtigt, in dem Moment, in dem sich Rostkralle auf dem Weg hierher zu ihm gesellt hatte, um ihm zu berichten, dass Sperlingsfeder einen Wurf Junge zur Welt gebracht hatte. Zwei – sicher – wunderschöne Junge, die Leben in den Clan brachten. Echte WindClan-Jungen. Ein wahrer Segen für ihn und seine Mitkatzen. Wenn das kein Grund zur Freude war!
Einen letzten Blick über die Schulter werfend – immerhin hatten sie den Weg in dieser Nacht deutlich langsamer zurücklegen müssen – kam der braun Getigerte am Rande des Baumgevierts an und sah in die Senke hinab, in der sich bereits die Gerüche der anderen Clans sammelten. Ganz frisch schien der Duft des FlussClans noch in der Senke zu liegen, also lag es nah, dass die Fischfresser eben erst hier angekommen waren. Jubelstern und ihre Brut…definitiv eine Katze, auf deren Anblick er gut und gern verzichten könnte, aber da er sich das als Anführer nunmal nicht aussuchen konnte…?
“Wir sind angekommen. Mischt Euch unter die anderen, aber seid wie immer auf der Hut.“, sagte der Anführer zu seinem Clan gewandt, bevor er den Kopf wieder in Richtung des Baumgevierts wandern ließ und seine Schritte hinab in die Talsenke lenkte.
Seine Clangefährten zerstreuten sich um ihn herum, doch sein Weg führte schnurgerade durch die Menge der Katzen hindurch zum Anführerfelsen, auf dem er mit einem großen Satz seinen Platz einnahm. Auch wenn er dort nur die Gestalt von Mohnstern erkennen konnte. Von Jubelstern jedoch war nichts zu sehen. Er drehte seinen Kopf hin und her und versuchte die Menge der anwesenden Katzen auf der Suche nach der Silbergrauen, konnte jedoch nur Hirschfänger erkennen, der sich mit einer Clankameradin unterhielt. Im Vorbeigehen warf Sturmstern dem Kater einen fragenden Blick zu, bevor er sich umsah, um sich weiter nach Jubelstern umzusehen. Doch wie es schien, war sie wirklich nicht hier. Außerdem - bildete er sich das ein? - schien sich die Aura des Zweiten Anführers irgendwie…verändert zu haben. Also…hatten sie es hier mit Hirschstern zu tun, oder weilte Jubelstern einfach im heimatlichen Lager, weil sie zu schwach war, um selbst hierher zu kommen? So abgemagert, wie sie und der restliche FlussClan bei der letzten Versammlung gewesen waren, wäre es wohl kaum ein Wunder, andererseits war sich Sturmstern nicht sicher was er jetzt annehmen sollte. Vertretung? Oder hatte es den FlussClan doch im Rahmen der Säuberungsaktion der Ahnen getroffen?
Der WindClan-Anführer räusperte sich kurz und neigte respektvoll den Kopf vor der Anführerin des SchattenClans. “Sei gegrüßt, Mohnstern. Ich hoffe eure Reise hierher war angenehm.”, sagte er, wobei seine Worte nicht unbedingt nach purer Freundlichkeit klang. Aber zumindest das war für den ernsten WindClan-Anführer nicht ungewöhnlich.
Statt das Gespräch aber weiter in einen Smalltalk ausufern zu lassen, sah er sich suchend um. Der Geruch der beiden fehlenden Kätzinnen lag deutlich in der Luft, aber sie hatten sich noch nicht auf den Anführerfelsen eingefunden. Er konnte zwar nicht verhindern, dass er im ersten Moment nach den braunen und schwarzen Pelzen von Brombeerpelz und Toxinstern suchte, aber sein grüngelber Blick wanderte dann über die Menge der Katzen auf der Suche nach den richtigen Katzen. “Ich schätze,Hirschfänger, Honigstern und Ahornstern werden sich gleich zu uns gesellen? Jubelstern kann ich nirgends sehen...", fragte er an die Andere gewandt, ohne zu wissen, ob Mohnstern bereits über die Anführerwechsel im Bilde war. Aber wenn er Hirschfänger so betrachtete, gab es heute wohl aus allen Clans interessante Neuigkeiten zu hören. Dagegen hatte er absolut nichts Spannendes zu erzählen. Es machte ihn zwar ein wenig traurig, dass die Neuigkeiten des frischen Nachwuchses in der Menge an spannenderen Informationen untergehen würde, andererseits war er eigentlich ganz froh, dass es dem WindClan gut genug ging, dass sie keine größeren Informationen mitzuteilen hatten. Es gab wohl definitiv Schlimmeres, über das man jammern konnte.

Erwähnt: zu viele
Angesprochen: Clan-Patrouille, Mohnstern

Zusammenfassung: Kommt mit seinem Clan am Baumgeviert an, gesellt sich zu Mohnstern – denkt über die Clangeschehnisse nach – und fragt nach Jubelstern, Honigstern und Ahornstern

cf: Lager des WindClans

Banner
by  Leah




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das Baumgeviert - Seite 23 Captain-appreciation
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein


Avatar von : deviantart.com/harriers
Anzahl der Beiträge : 2102
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 23 EmptySa 17 Sep 2022, 20:31




o Morgentau o

SchattenClan | Krieger | weiblich | #29


Nach und nach trafen auch die anderen Clans am Baumgeviert ein und sehr zu Morgentaus großer Überraschung wurden auch die Patrouillen von FlussClan und DonnerClan nicht von der Katze angeführt, die sie erwartet hatte. An der Spitze vom DonnerClan befand sich nicht Toxinstern und der FlussClan wurde von Hirschfänger geführt. Waren die Anführer beider Clans ebenfalls tot? War das ein schlechtes Omen?
Tatsächlich war nur der WindClan ohne Änderungen, was fast ein bisschen ironisch war, da Sturmstern selbst ja noch nicht lange Anführer war. Die Kriegerin schüttelte leicht den Kopf und suchte in der Menge nach einer Katze, deren Gesellschaft lohnend aussah.
Sie entdeckte Holunderfell und Eisenkralle, zwei ältere DonnerClan Krieger, die sich gerade nach einem Platz umzuschauen schienen und beschloss, es mit diesen beiden zu versuchen. Mit Katzen in ihrem Alter würde sie mehr Gemeinsamkeiten haben, was es wiederum leichter für sie machte, ein Gespräch zu beginnen.
Beim Anblick der beiden wünschte sie sich Pantherkralle her, sein warmes Fell und seine beruhigende Präsenz.
“Seid gegrüßt, Eisenkralle, Holunderfell”, begrüßte sie die Krieger. "Macht es euch etwas aus, wenn ich euch Gesellschaft leiste?”
Sie drehte den Kopf zum Anführerfelsen, auf dem bis jetzt nur Mohnstern und Sturmstern Platz genommen hatten, während die anderen Anführer sich noch unter die Katzen gemischt hatten.
“Wie es aussieht wird es auf dieser Versammlung viel zu berichten geben…?”, miaute sie und schaute Holunderfell und Eisenkralle mit leicht schief gelegtem Kopf an. Deren Clan schien schließlich von den Änderungen betroffen zu sein.


Erwähnt: Mohnstern, Sturmstern
Angesprochen: Holunderfell, Eisenkralle
Ort: Baumgeviert


Zusammenfassung: Ist überrascht über die ganzen fehlenden Anüfhrer und spricht Holunderfell und Eisenkralle an.

Code by Moony, angepasst Esme,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman





o Rindenstreif o

WolkenClan | Krieger | männlich | #96


WoC Lager ->
Als die WolkenClan Patrouille die Senke erreichte, war nur der SchattenClan anwesend. Rindenstreif schaute zu Ahornstern, die letzte Anweisungen gab und zuckte leicht mit den Ohren. Die Warnung war für ihn überflüssig, denn er hätte so oder so nichts brisantes preisgegeben, doch er verstand die Notwendigkeit, denn es waren viele junge Krieger und zwei Schüler dabei. Nicht das Ahornstern und ihre Stellvertreterin nicht ebenfalls jung wären…
Der Krieger blieb noch einen Moment am Rand der Senke stehen, dann machte auch er sich auf den Weg hinab. Die meisten Katzen seines Clans hatten sich bereits verteilt, doch Rindenstreif hatte kein festes Ziel.
Er kam an Dämmerlicht vorbei, die sich in die Nähe von ein paar SchattenClan Kriegern gesetzt hatte und schaute sie einen Moment fragend an. Es war ihm nicht klar, ob sie sich keinen Gesprächspartner suchen wollte oder zu schüchtern war. Auf Rindenstreif traf gewöhnlich eher ersteres zu, doch er hatte bereits so lange darauf gewartet, wieder auf die Große Versammlung zu gehen, dass er es schlichtweg ablehnte, still am Rand zu sitzen, auch wenn er äußerst schlecht im Small Talk war.
Zu zweit war das allerdings durchaus weniger Arbeit. Wenn Dämmerlicht sich ihm also anschließen wollte, würde er sie nicht aufhalten.
Wo er schon einmal hier war… SchattenClan Katzen waren ihm schon immer ein wenig suspekt gewesen, vielleicht, weil ihr Territorium am weitesten von seinem entfernt lag und er sie deshalb nicht oft zu Gesicht bekam. Tatsächlich nur auf Großen Versammlungen.
Er ging auf die Kätzin zu, die ihm am nächsten war. Sie sah aus wie eine junge Kriegerin, doch ihm fiel kein Name zu ihr ein. Nun, Rindenstreif war niemand, der sich mit viel Sorgfalt allerlei Namen merkte, aber die meisten Krieger der älteren Generationen kannte er doch. Es musste also eine wirklich junge Kriegerin sein, vielleicht gerade ernannt.
“Ist dieser Platz noch frei?”, fragte er und deutete auf den Platz neben ihr. Nach einer kurzen Pause stellte er sich auch vor - ohne Clan, der war an seinem Geruch offensichtlich, selbst für eine SchattenClan Katze.
“Ich bin Rindenstreif. Ich kenne deinen Namen nicht, wie heißt du?”
Seine Worte waren in der üblichen Ruppigkeit, die jedoch keine Feindseligkeit ausstrahlte. Er sah über die Schulter zurück zu Dämmerlicht, fragte sich, ob sie dazukommen würde.


Erwähnt: Ahornstern, Dunstwirbel
Angesprochen: Dämmerlicht (nonverbal), Vipernbiss
Ort: WoC Lager -> Baumgeviert


Zusammenfassung: Spricht Vipernbiss an und läd Dämmerlicht nonverbal dazu ein.

Code by Moony, angepasst Esme,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman





o Adlerstreif o

WindClan | Älteste | weiblich | #11


WiC Lager ->
Adlerstreif hatte weniger Mühe, mit der Patrouille mitzuhalten, als zunächst gedacht, doch dafür schmerzten nun ihre Gelenke schrecklich. Alt werden war wirklich die Hölle. Adlerstreif hasste alles daran. Der einzige Vorteil daran war der Ältestenrang und das auch nur, weil sie zu jeder Tageszeit und so lange sie wollte schlafen durfte.
Am Baumgeviert angekommen, schwenkte ihr Blick einmal über die Senke, die, soweit sie an den Gerüchen erkennen konnte, bereits die Patrouillen der anderen Clans enthielt. Die Worte der sprechenden Katzen wurden in ihren Ohren zu einem Wirrwarr aus Geräuschen, die ihre Ohren ungehalten zuckten lassen. Selbst wenn sie sich hätte unterhalten wollen, war es unwahrscheinlich, dass sie ihren Gesprächspartner überhaupt verstand, bei der Lautstärke und den verschiedenen anderen Gesprächen, die auf sie eindrangen. Hoffentlich würden die Anführer laut genug sprechen und die anderen Katzen ihr Maul halten, damit sich der Weg und die schmerzenden Gelenke zumindest ein Stückweit gelohnt hatten.
Mit einem tiefen Seufzen stakste sie auf den Hochfelsen zu und überlegte, wie sie am schlausten vorgehen sollte, um möglichst nicht von gesprächswütigen Katzen - oder schlimmer: Schülern, die unbedingt eine Geschichte hören wollten - angeschwatzt wurde.
Sollte sie in der Nähe vo Wurzelfrost und Morgenröte bleiben? Vielleicht nahe genug, dass es aussah, als würde sie dazugehören, aber weit genug weg, sodass sie nicht am Gespräch teilnehmen musste?
Gleichzeitig musste sie jedoch nahe genug an den Versammlungsfelsen heran, damit sie später die Ankündigungen mitbekam. Schließlich ließ sie sich irgendwo nieder und versuchte, möglichst abweisend auszusehen, während sie ihr Fell putzte. Dumme Gelenke…


Erwähnt: Wurzelfrost, Morgenröte
Angesprochen: -
Ort: WiC Lager -> Baumgeviert | nahe am Anführerfelsen


Zusammenfassung: Hat eigentlich keine Lust hier zu sein versucht in kein Gespräch verwickelt zu werden, da sie sowieso kein Wort verstehen würde.

Code by Moony, angepasst Esme
pic by deviantart.com/WanderingSwordman


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations

pic by deviantart.com/nilkaarts
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain


Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 2726
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 23 EmptySo 18 Sep 2022, 10:09

Regenpfote

DonnerClan Schüler

PostNr.: 033
bei Buntpfote & Flockenpfote


cf.: DonnerClan Lager

Regenpfote merkte zwar, dass sie recht zügig unterwegs waren, dennoch konnte er seine Aufregung darüber nicht verbergen und ihm wurde erst bewusst wie schnell sie gelaufen waren, als er vor dem Baumstamm kurz wartete, bis er an der Reihe war. Seine Flanke bebte, während er die Krieger zielstrebig über den Baumstamm laufen sah. Als er schließlich an der Reihe war nickte er bei Holunderfells Worten und sprang mutig auf den Baumstamm. Dieser war wie erwartet rutschig und Regenpfote nutzte seinen Schweif sowie seine Krallen, um diesen zu überwinden. Es dauerte dann auch nicht mehr lange bis sie das Baumgeviert erreichten und Regenpfote blickte kurz staunend zu den vier großen Bäumen. Der graue Schüler öffnete sein Maul und schnappte sofort die Gerüche der anderen Clans auf.
Gemeinsam mit den anderen Katzen betrat er die Senke und kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. So viele Katzen auf einem Haufen und so viele verschiedene Gerüche. Leicht unsicher blickte er zu seiner Mentorin als diese ihm die letzten Anweisungen gab. Es würde ihm nicht schwer fallen nichts auszuplaudern, immerhin war er sich noch nicht einmal sicher, ob er den Mut finden würde, jemanden aus den anderen Clans anzusprechen. Aus diesem Grund blickte Regenpfote auch zu Flockenpfote und Buntpfote wobei letzterer nicht gerade glücklich wirkte. Das Ganze hing vermutlich mit seinem kleinen Missgeschick am Bach zusammen und aus diesem Grund trat Regenpfote auch an ihn heran und drückte sich kurz gegen die Schulter seines Bruders. “Ich weiß noch nicht ob oder wen ich ansprechen soll…“, sprach er seine Gedanken laut aus und blickte fragend zwischen seinen Brüdern hin und her.

Tldr.: Ist erleichtert das Holunderfell mit dabei ist und ihn etwas anleiten kann. Ist dann unentschlossen wen oder ob er jemanden ansprechen soll. Wendet sich an seine Brüder.

Erwähnt: Holunderfell, Katzen der anderen Clans, Buntpfote, Flockenpfote
Angesprochen: Buntpfote, Flockenpfote
©G2 Euphie






Rostkralle

WindClan 2. Anführer

PostNr.: 079
bei den zweiten Anführern


cf.: WindClan Lager

Rostkralle war den ganzen Weg über neben Sturmstern hergelaufen und war genauso wie der getigerte Anführer in seinen Gedanken versunken. Er war schon gespannt wie die anderen zweiten Anführer auf ihn zu sprechen waren, wo er doch letztes Mal kein Wort mit ihnen wechseln konnte. Die letzte Versammlung war für ihn einfach nur pures Chaos gewesen, aus diesem Grund wollte er diese Versammlung ganz anders angehen. Beginnen würde er damit, dass er sich mit den anderen zweiten Anführern ordentlich austauschte, so wie es sich für einen guten zweiten Anführer gehörte. Sturmstern entließ sie mit wenigen letzten Worten und der große zweite Anführer tat wie ihm geheißen wurde.
Mit großen Schritten steuerte auf jene Stelle zu, an welcher sich die zweiten Anführer immer trafen. Gerade stand dort auch noch Honignase, die gescheckte Kätzin war flankiert von einer anderen Kriegerin und Rostkralle schnappte gerade noch die letzten Worte der Kriegerin auf. Es stellte sich heraus, dass die beiden jungen Kätzinnen die neuen zweiten Anführerinnen des DonnerClans und WolkenClans waren. Rostkralle überwand die letzte Distanz zu den Kätzinnen und nickte kurz respektvoll. “Seid gegrüßt Honigstern, Sonnenflamme und Dunstwirbel! Wie ich sehe, hat der DonnerClan und der WolkenClan einige Veränderungen durchgemacht?“, miaute er und blickte kurz durch die Runde, ehe er fortfuhr. “In diesem Sinne mein Beileid für alle Verluste aber gleichzeitig auch meine Gratulation zu euren neuen Positionen in den Clans.“ Rostkralle blickte schließlich zu Honigstern “Wir hatten bei der letzten Versammlung nicht die Möglichkeit miteinander zu sprechen. Aus diesem Grund wollte ich mit trotzdem noch einmal ordentlich vorstellen. Wie ihr sicher alle wisst, bin ich Rostkralle, der zweite Anführer des WindClans.“, miaute er entschlossen und blickte durch die Runde.
Jetzt, als er näher an Sonnenflamme und Dunstwirbel stand bemerkte er wirklich, dass zwischen seiner Wenigkeit und den beiden zweiten Anführerinnen einige Monde liegen mussten. Neugierig betrachtete Rostkralle Sonnenflamme und hielt kurz inne. Er wusste noch nicht recht, wie er ansprechen konnte, dass er sie recht jung für diesen Posten hielt. Im Grunde genommen war es nicht seine Aufgabe zu urteilen, dennoch wunderte es den Kater. “Mit dem Rang des zweiten Anführers kommen einige Verpflichtungen auf uns zu, wie ergeht es dir im DonnerClan mit deiner neuen Position?“, fragte er schließlich und schnippte mit seiner Schweifspitze. Er selbst wagte zu behaupten, dass er mittlerweile eine gewisse Selbstsicherheit durch seinen Rang gewonnen hatte. Wenn er sich nicht täuschte, konnte man das auch gewiss an seinem Auftreten erkennen, im Vergleich dazu wirkte Sonnenflamme noch so als wäre sie etwas nervös so im Mittelpunkt zu stehen.

Tldr.: Kommt mit dem WindClan an, steuert direkt auf die zweiten Anführer zu und bekommt mit das es sowohl im WolkenClan als auch im DonnerClan einen Anführerwechsel gab. Begrüßt die Kätzinnen und stellt sich vor. Fragt dann Sonnenflamme wie es ihr mit ihrem neuen Posten ergeht.

Erwähnt: Sturmstern, Honigstern, Sonnenflamme, Dunstwirbel
Angesprochen: Honigstern, Sonnenflamme, Dunstwirbel
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das Baumgeviert - Seite 23 Lzwe10Das Baumgeviert - Seite 23 Morgen10Das Baumgeviert - Seite 23 Lilie10Das Baumgeviert - Seite 23 Viper10Das Baumgeviert - Seite 23 Rost10Das Baumgeviert - Seite 23 Regenj12Das Baumgeviert - Seite 23 Bussar10


Das Baumgeviert - Seite 23 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Petrichor
Legende
Petrichor


Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 787
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 23 EmptySo 18 Sep 2022, 17:07



Gewitter
brand


Stellvertreterin | SchattenClan
Post #
"A bruise is a lesson and every lesson makes us stronger."


<------ SC Lager

Das war nun ihre zweite Große Versammlung als Zweite Anführerin und sie sprang optimistisch über den Hang auf die vier Eichen zu. Mit schmalen Augen sah sie sich um, erkannte bekannte Gesichter und neue Gesichter. Doch was sie am meisten verwunderte waren die neuen Gesichter am und um den Hochfelsen herum. Dei Anführer wechseln ja wie die Tageszeiten...
Trotz diesen Gedankens trat sie mit freundlich erhobenen Schweif zu einer Kätzin, die sie noch nie gesprochen hatte. "Sei gegrüßt." Gewitterbrand neigte den Kopf vor Dunstwirbel. "Bist du die neue Stellvertreterin des WolkenClans?" Wenn tatsächlich der WolkenCLan, DonnerClan und der FlussClan einen neuen Anführer hatten, dann würde das eine äußerst interessante Versammlung sein. Was war nur passiert? War Mohnstern die einzige, die Überlebensfähig war?


©Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Tüpfelherz&Lavendelpfote
Das Baumgeviert - Seite 23 43752909_nTQxLqby8KImHyT
DA ApplePuffasto


Und hier geht es zu meiner Bildergalerie, in der ihr alle für mich gemalten Bilder findet <3 viel Spaß beim stöbern und staunen; aber nichts anfassen ;)

*EINTRETEN*
Nach oben Nach unten
Midna
Moderator im Ruhestand
Midna


Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 609
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 23 EmptySo 18 Sep 2022, 21:00



Mohnstern

SchattenClan Anführerin || #14 || Steckbrief


Mohnstern hatte mit abschätzigem Blick dem Treiben unter dem Hochfelsen zugesehen – wie sich ihre Katzen mit dem des WolkenClans mischten. Das Brombeerstern nicht da war fiel natürlich sofort auf und da auch ihre eigenen Katzen verwirrt dreinsahen war es nicht schwer zu merken das etwas nicht stimmt. Doch ihr stach sofort eine Kätzin ins Auge, Roter Pelz und die Augen ihres Vaters. Ahornblatt war es also. Oder doch eher Ahornstern? Die Anführerin war nicht dumm, ihr war sofort aufgefallen welch Ausstrahlung die junge Kätzin hatte und mit welchem Gang sie hier her gekommen war. Noch dazu hatte sie den WolkenClan angeführt und dicht hinter ihr war eine ebenfalls junge Kätzin den Hang hinunter gekommen, offensichtlich das sie als Team zusammengehörten. Ein zischen entkam Mohnstern, sie hatte gedacht Brombeerpelz hätte Grips – so eine junge, unerfahrene Katze über einen Clan zu stellen nur weil es sein Blut war… Sein Alter hatte ihn wohl Wirr werden lassen. Kurz darauf kam auch schon der DonnerClan und ihre Augen brannten sich in den Pelz von Honignase – nein, konnte es sein das auch hier nun sie das Sagen hatte? Auch ihre Ausstrahlung war anders. Groß, stolz. Nicht das sie Toxinstern hinterhertrauern würde, sie wäre froh ihn los zu sein, andererseits konnte ihr gerade das Schicksal des DonnerClan egaler nicht sein. Doch als dann auch der FlussClan kam und hinter Hirschfänger Rußpelz daher kam – ein Seufzen entkam der SchattenClanerin und sie hoffte, bangte das der SternenClan gnädig mit ihr war und diese Nacht schnell vergehen ließ. Es war jetzt schon anstregend denn das hieß sie müsste den Berichten der anderen Clans wirklich zuhören, auch wenn diese sie nicht interessierten musste sie doch gewappnet sein was auf sie zu kommen könnte. Denn neue Anführer hießen meist auch neue Ziele, neue Strategien. Natürlich konnte es immer noch sein das sie lediglich Stellvertretend da waren – doch Drei Anführer krank? Auf einmal? Nein, an so etwas glaubte Mohnstern wirklich nicht. Ihre Gedanken wurden jäh unterbrochen, dem SternenClan sei Dank, als Sturmstern sich zu ihr gesellte. Zwar hätte sie gut und gerne noch eine Weile alleine hier oben bleiben können doch sie konnte ihn ja nicht einfach wieder wegschicken. Und da ignorieren sich, des guten Willen halber, nicht ziemte, sah sie ihn an und nickte. „Guten Abend, Sturmstern. Wie geht es dir und deinem Stellvertreter? Und ja, unsere Reise war äußerst angenehm. Wer mag es denn nicht durch lästige, fremde Territorien zu laufen.“ Ein hämisches Funkeln trat in ihre Augen – sie hielt ihn noch immer für unfähig und das was auf der letzten Versammlung passiert war würde ihm noch eine Weile nachhängen. Doch sie besann sich eines besseren und sah wieder auf die immer größer werdende Katzenmenge. „Dachte ich mir doch. Und Hirschfänger wird auch nicht mehr Hirschfänger sein, sieh ihn dir doch an. So abgemergelt – aber nicht vom Hunger.“ Jubelstern musste tot sein, so wie der braune aussah. Mohnstern selbst hatte genug Katzen verloren um so etwas unterscheiden zu können. „Ich denke kaum das sie sich baldig zu uns setzen werden, sieh sie dir doch an wie sie da unten stehen als wären sie noch immer Stellvertreter. Ihrem Posten nicht gewachsen.“ Mohnstern wollte keinen Zwietracht sähen, nicht heute, nicht dieses mal, doch ihre Meinung würde sie bei weitem nicht zurück halten. „Aber der SternenClan wird sich schon etwas dabei gedacht haben, immerhin leiten sie unsere Pfoten seit Monden geduldig und mit Zuversicht. Ich vertraue dem SternenClan und hoffe das sie schnell begreifen werden welche Verantwortung sie jetzt zu tragen haben.“ Mohnstern war nun die Älteste von allen, so fühlte sie sich auch in dieser Kinderstube, da nahm sie sich durchaus das Recht das Wort zu erheben. „Wie geht es dem WindClan? Hat die Blattgrüne eure Beute gut laufen lassen?“ Kein Hohn, nur eine Frage wie es sich nun einmal gehörte. Von allen anwesenden Anführern, auch wenn ihr der WindClan ebenso zuwieder war, war Sturmstern wohl der mit dem meisten Grips – nach ihr selbst natürlich.










Tulpenlicht

Post #004 || SchattenClan Kriegerin || Steckbrief || Im Gespräch mit Ahornstern


Tulpenlicht hatte die Rote Kätzin weiterhin freundlich angelächelt und tatsächlich kurz amüsiert geschnurrt als diese, scheinbar ein wenig verwirrt wie Tulpenlicht annahm, zu ihr sah um sich dann kurz zusammeln und zu antworten. Die dunkle war allerdings mehr als erleichtert als ihr Gegenüber meinte sie würde nicht stören und so setzte sie sich gelassen und ihr Schweif strich immer mal wieder über den Boden. Allerdings zog sie ihn dann doch lieber zu sich denn nun kamen auch die restlichen Clans und während sie der Kätzin zuhörte betrachtete sie den DonnerClan, daraufhin den FlussClan und zuletzt den WindClan. Das… konnte doch nicht wahr sein. Es fehlten alle alten Anführer, nicht einer passte auf die Beschreibungen die sie gehört hatte. Ihre Aufmerksamkeit flog zügig wieder zu… Ahornstern. Tulpenlichts Mund klappte auf und sie machte große Augen ehe sie aufgeregt anfing mit den Vorderpfoten abwechseln aufzutreten. „Du bist Anführerin? So jung? Wow!“ Sie war wirklich begeistert, denn wie sie bereits gedanklich festgestellt hatte war Ahornstern nicht älter als sie. Ein wenig Neid stieg in der Kätzin auf, aber das war wohl normal wenn man jemandem gegenüber saß der in den wenigen Monden mehr erreicht hatte als man selbst. Dennoch war kein Groll oder ähnliche negative Gefühle im Spiel weshalb ihr Lächeln weiterhin ehrlich blieb. „Du bist nicht Älter als ich und hast schon so viel erreicht. Herzlichen Glückwunsch! Und gut zu hören das Brombeer… eh… Dein Vater noch unter uns weilt. Ich habe nur Gutes über ihn gehört, er muss großartig gewesen sein! Stimmt es das er ein wahnsinnig guter Kämpfer ist?“ Sie hatte tatsächlich oft aufgeschnapp das Brombeer… Naja, das der ehemalige Anführer ein fabelhafter Kämpfer sein soll doch leider hatte sie ihn nie selbst sehen können. „Und nein, das hier ist tatsächlich meine erste Versammlung.“ Ein wenig beschämt sah sie zu Boden, richtete sich dann allerdings wieder auf. „Ich war immer damit beschäftigt zu Patrouilliern oder zu jagen – das mache ich am liebsten – also war ich tatsächlich nie im Lager wenn das zur Großen Versammlung ging.“ Wohlmöglich das Tulpenlicht sich nicht dafür zu schämen brauchte, immerhin hatte sie für die Sicherheit und das Wohlergehen ihres Clans gesorgt, doch sie war 26 Monde. Da hätte sie sich doch mehr auf die Große Versammlung konzentrieren sollen – aber es war jetzt nun einmal so. „Junge hast du auch schon? Ich hoffe ich werde auch einmal Mutter…“ Ihre Augen begannen zu leuchten und sie schnurrte leise, Tulpenlicht vermisste das kuscheln, sie hatte es selbst als Junges geliebt, und hoffte irgendwann ihren eigenen Jungen die gleiche Liebe geben zu können. Ihr Blick huschte kurz zur Seite als sie zu den Katzen sah die da standen wo wahrscheinlich immer die Stellvertreter standen – die Graue Kätzin… Sie kannte sie von der Grenze – irgendetwas mit Dunst? Dunsthauch? Dunstwirbel? „Ist die Graue, zugeben äußerst hübsche Kätzin, deine Stellvertreterin? Ich… Ich meine etwas mit Dunst…? Ab und an habe ich sie an der Grenze gesehen.“ Neben der Grauen erkannte sie auch Honignase – die DonnerClan Kätzin hatte sie ebenfalls öfter gesehen und da sie ihren Pelz so hübsch fand, hatte sie sich ihren Namen gemerkt. War sie dann jetzt Honigstern? Tulpenlicht hatte sich so gefreut Toxinstern einmal zu sehen, auch von ihm hatte sie gehört das er doch ziemlich stattlich gewesen sein soll. Oder war. Sie wusste ja nicht was los war – vielleicht einfach Krank? Nun, sie würde warten müssen.






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das Baumgeviert - Seite 23 53295918_TUeY8LPQdjqHD87
Puffasto

Toyhouse || DeviantArt
Nach oben Nach unten
Falkenpfote
Legende
Falkenpfote


Avatar von : Flockenpfote von Regenstille
Anzahl der Beiträge : 1476
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Das Baumgeviert - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 23 EmptySo 18 Sep 2022, 22:36




Habichtpfote

WolkenClan | Schüler | Steckbrief | #026



WolkenClanLager → Baumgeviert

Zusammen mit den seinen Clangefährten stürmte Habichtpfote die Senke hinunter, nachdem Ahornstern ihnen noch einmal deutlich gemacht hatte, dass sie was Brombeersterns Rücktritt anging, nicht mehr verraten sollten, als sie es später tun würde. Habichtpfote hatte sich vorgenommen einfach gar nichts dazu zu sagen und maximal auf Ahornsterns Worte zu verweisen. Und schweigen konnte er doch ziemlich gut, also sollte das kein Problem für ihn darstellen.
Als sie in mitten der Lichtung standen, sah sich der große Schüler nach einem “Gesprächspartner” um. Er hatte gerade eigentlich nicht wirklich Lust zu reden, also sah er sich nach älteren Katzen um. Den meistens hatten sie gute Geschichten zu erzählen und erzählten sie auch gerne. Sein Blick blieb an einer älteren Kätzin hängen, an der der der Geruch des WindClans haftete. Sie saß etwas abseits ein paar anderer Ältester und putzte sich das Fell. Tat man das normalerweise nicht vor der Großen Versammlung? Habichtpfote sah auf sein eigenes struppiges Fell. Er hatte sich nach dem Training ebenfalls keine Zeit genommen sich einer Fellwäsche zu unterziehen. Hätte er vielleicht tun sollen, aber jetzt war es zu spät. Denn er wollte das nicht in aller Öffentlichkeit der anderen Clans erledigen. Er schüttelte sich kurz und trabte dann zu der älteren Kätzin hinüber. “Hallo!”, sagte er mit seiner brummigen Stimme, “Ich bin Habichtpfote aus dem WolkenClan. Darf ich mich zu dir setzten?”.


Angesprochen:
Adlerstreif
Erwähnt:
Ahornstern | Adlerstreif
Zusammenfassung:
trifft auf der GV ein und spricht Adlerstreif an





Flockenpfote
DonnerClan | Schüler | Steckbrief | #027



DC-Lager -> Baumgeviert

Flockenpfote war den ganzen Weg bis zum Flussufer dicht neben Sonnenflamme hergelaufen und hielt dabei aber immer wieder Ausschau nach seinen Brüdern. Schließlich erreichten sie den Fluss, den sie scheinbar nicht an der gewöhnlichen Stelle überqueren konnten, weil der Wasserstand gestiegen war. Hieß  dass sie würden heute nicht zur Großen Versammlung gehen? Doch er hatte kaum Zeit darüber nachzudenken, den die Anführerin des DonnerClans entdeckte einen Baum, den sie für sicher genug hielt um darauf den Fluss zu überqueren. Flockenpfotes Körper bebte vor Aufregung. Das war mehr ein Tag nach seinem Geschmack. Euphorisch betrachtete er den Baumstamm während er darauf wartete, dass Sonnenflamme ihm das Zeichen zum Überqueren gab. Als Buntpfote abrutschte und mit seinem Hinterlauf ins Wasser klatschte quiekte der kleine weiße Kater erschrocken auf. “BUNTPFOTE”, schrie er entsetzt den Namen seines Bruders. Aber wenige Augenblicke später, hatte sich der gefleckte Kater wieder gefangen und sich mit Hilfe seiner Mentorin wieder auf den Baumstamm ziehen können.
Als er schließlich an der Reihe war, setzte er etwas wackelig eine Pfote auf den Baumstamm und kletterte hinauf. Die Rinde war nass von der Feuchten Luft und sorgte für einen äußerst rutschigen Untergrund. Alle seine Instinkte rieten ihm sofort kehrt zu machen und das Ungetüm nicht zu betreten. Aber er war viel zu neugierig, welche Geheimnisse die Große Versammlung führ ihn barg. Und außerdem, wenn Buntpfote es schon, wenn auch etwas ereignissreich, hinübergeschaft hatte, dann wollte er jetzt nicht kneifen.
Er verinnerlichte die Worte seiner Mentorin und zog sich dann weiter auf den Baumstamm und versuchte mit seinem Schwanz die Balance zu halten. Viel leichter gesagt, als es tatsächlich umzusetzten war. Mehrmals rutschte er an der glitschigen Rinde ab, schafte es aber mit Sonnenflamme sicher über den Stamm zu gelangen.
Die letzten Pfotenlängen sprang Flockenpfote zum anderen Ufer hinüber. Er war froh endlich wieder festen Boden unter den Pfoten zu haben. Er grub seine Krallen tief in die weiche Erde. Nein er war defintiv nicht dazu gemacht um über irgendwelche Baumstämme zu kraxeln oder sich die Pfoten nass zu machen. Das konnte gern der WolkenClan und FlussClan machen. Er war ein DonnerClanSchüler, das war nichts für ihn. Er stubste Buntpfote und Regenpfote einmal gegen die Schulter, als auch der schmächtigere der Brüder sicher den Fluss überquert hatte. Dann, als die Gruppe sich wieder neu formiert hatte, folgte er neben Sonnenflamme seiner Anführerin zum Baumgeviert.
Als Honigstern dann mit ihrem Schwanz ein Zeichen gab, stürmte er mit seinen Clangefährten die Senke hinab. Er genoss dieses Gefühl. Er fühlte sich so mächtig zwischen den donnernden Schritten seiner Clangefährten.
Die Senke war erfüllt von dutzenden unbekannten Gerüchen. Das mussten also die anderen Clans sein. Auch der Geruch der Kätzin, die kürzlich bei ihnen im Lager gewesen war, war darunter. Sonnenflammes Stimme holte den jungen Schüler zurück in den Moment. Als sie ihm die Erlaubnis gab alleine los zu ziehen, und dass er sie an dem großen Felsen finden würde, wenn er sie Brauchte, strahlten seine Augen. “Mach ich! Bis später!”, maunzte er fröhlich und winkte ihr zum Abschied mit dem Schweif und hüpfte zu seinen beiden Brüdern hinüber. Buntpfote war damit beschäftigt, sein Bein trocken zu lecken. Regenpfote schien hingegen etwas überfordert und unsicher mit der Situation zu sein. Zumindest schloss Flockenpfote das aus seiner Aussage, dass er nicht wusste wen oder ob er überhaupt jemanden ansprechen wollte. “Wollten wir zusammen los ziehen?”, fragte er die beiden Aufgeregt. Ihr letztes gemeinsames Abendteuer hatten sie als Junge erlebt und Flockenpfote wollte den Spaß zurück, den sie damals gehabt haben. Er sah sich in der Senke um, um nach einem geeignetem “Opfer” ausschau zu halten. Wahrscheinlich, war es besser mit anderen Schülern zu reden? Den die großen Katzen der anderen Clans wirkten doch etwas bedrohlich auf ihn und er war sich nicht sicher, ob alle Clans die Waffenruhe genau so bedeutend fanden, wie seine Clankameraden.


Angesprochen:
Sonnenflamme | Buntpfote | Regenpfote
Erwähnt:
Sonnenflamme | Regenpfote | Buntpfote | Honigstern | Ahonrstern
Zusammenfassung:
überquert den Baumstamm, ankunft bei der GV redet mit Bunt und Regenpfote






Rußpelz
FlussClan | zweiter Anführer | Steckbrief | #019



FussClan Lager -> Baumgeviert

Rußpelz war an Spinnenpfotes Seite zum Baumgeviert gelaufen. Sie war zwar schon seit zwei Monden Schülerin, aber er machte sich trotzallem etwas Sorgen, dass sie mitthalten konnte, da sie die einzige Schülerin im Gespann war. Aber seine Sorge war unbegründet, den Hirschstern hatte ein eher mäßiges Tempo eingeschlagen und zugegeben, war er dankbar darum. Den die Wunde an seiner Schulter machte sich bei jedem Schritt bemerkbar. Nicht dass er sich nach außen hin etwas anmerken lassen würde, das machte sich als zweiter Anführer nicht so gut. Er musste seinen Clangefährten ein Vorbild sein.
Schon bevor sie an der Senke ankamen roch er die Gerüche der anderen Clans. Der WindClan schien ebenfalls gerade erst einzutreffen. Hirschstern nickte ihm zu und Rußpelz erwiderte die Geste. Dann folgte er ihm zusammen mit seinem Clangefährten hinab in die Senke.
Dort angekommen, wand er sich an seine Schülerin: “Du kannst dich gern unter die anderen Katzen mischen Spinnenpfote.”. “Ich weiß, dass ich dir das schon mal gesagt habe, aber bitte denk daran respektvoll zu den anderen Katzen zu sein und keine FlussClan interne Informationen weiter zu geben.”. Er schnippte ihr einmal kurz gegen die Schulter. “Jetzt geh und hab Spaß und wenn du mich brauchst, findest du mich drüben beim Großfelsen”, sagte er dann etwas aufmunternd und deutete mit seinem Schweif zu dem großen Felsen. Spinnepfote war so viel anders, als Honigstreif. Er hatte oft das Gefühl bei seiner Schülerin zu versagen. Aber dass sollte die Kätzin nicht davon abhalten heute Nacht ihre erste Große Versammlung zu genießen.
Er wartete einige Momente, um sicher zu gehen, dass Spinnenpfote nichts weiteres von ihm benötigte und Schloss sich dann Hirschsterns Weg zum Großfelsen an. Hirschstern flüsterte ihm zu, dass diese Versammlung einiges interessantes für sie bereit hielt und der silberschwarze Kater nickte zustimmend. “Ich bin gespannt was sie zu berichten haben!”. Ihm war nicht entgangen, dass sowohl Toxinstern als auch Brombeerstern nicht wie gewohnt am Großfelsen saßen, also hatte es scheinbar auch in den anderen Clans einen Führungswechsel gegeben. Nur der Schatten- und WindClan war unberührt von Veränderungen geblieben, wobei Sturmstern auch noch nicht all zu lange sein Amt bekleidete. Das barg natürlich auch neue Chancen auf ein friedlicheres Zusammenleben. Das hoffte Rußpelz zumindest. Den vom Kämpfen hatte er gerade reichlich die Schnauze voll.
An der Seite seines Anführers trat er zur versammelten Truppe vor dem Großfelsen. “Seit gegrüßt”, miaute er und neigte respektvoll den Kopf. Eine angemessene Geste, die allerdings auch verlauten ließ, dass er ihnen nun gleichgestellt war.


Angesprochen:
Hirschstern | Spinnenpfote | Ahornstern | Dunstschimmer | Rostkralle | Gewitterbrand | Honigstern | Sonnenflamme
Erwähnt:
Hirschstern | Spinnenpfote | Ahornstern | Dunstschimmer | Rostkralle | Gewitterbrand | Honigstern | Sonnenflamme | Brombeerpelz | Toxinstern
Verletzungen:
Tiefe Kratzwunde an der Schulter und weitere kleinere Verletzungen - wurde behandelt
Zusammenfassung:
Kommt bei der GV an, weißt Spinnenpfote ein, redet kurz mit Hirschstern und begrüßt die anderen (zweiten) Anführer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Wenn ihr einen meiner Charaktere angesprochen oder auf meine Katzen reagiert habt, gebt mir bitte kurz per PN oder Discord bescheid, damit ich zeitnah darauf antworten kann.

Tolle Bilder:
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Das Baumgeviert - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Das Baumgeviert   Das Baumgeviert - Seite 23 Empty

Nach oben Nach unten
 
Das Baumgeviert
Nach oben 
Seite 23 von 24Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Neutrale Gebiete-
Gehe zu: