Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenaufgang

Tageskenntnis:
Die Luft ist kühl und der Himmel ist mit grauen Wolken bedeckt, zwischen denen nur ab und zu die Sonne hervorkommt. Der Wind macht es noch ein wenig kälter, aber jetzt wo es trockener und doch ein klein wenig wärmer ist, kommt die Beute langsam wieder ins Freie. Auch die Pflanzen beginnen langsam zu sprießen und der Wald wird mit einem Mal wieder ein wenig einladender.


DonnerClan Territorium:
Da die Bäume einen guten Teil des Windes abhalten, ist es hier ein klein wenig wärmer. Aber nicht nur in den Baumwipfeln sondern auch im Unterholz beginnen die ersten Knospen zu sprießen. Nur an manchen Stellen ist der Boden noch von Regen und Schnee schlammig, aber die Beute kommt trotzdem zurück. Eine erfahrene Katze erkennt, dass die Blattfrische bevor steht.


FlussClan Territorium:
Durch den geschmolzenen Schnee steht das Wasser im Fluss höher als sonst. Fische gibt es genügend, auch wenn die starke Strömung es für unerfahrene Katzen schwierig macht sie zu fangen und auch die Landbeute kommt langsam zurück. Auf offenen Flächen ist es etwas kühler und windiger.


WindClan Territorium:
Der kalte Wind sorgt hier für niedrigere Temperaturen, aber auch hier hält die Blattfrische Einzug. Auf den Sträuchern finden sich bereits Knospen und die Beute traut sich zum Fressen aus ihrem Bau. An manchen Stellen ist der Boden noch matschig, was unerfahrenen Katzen die Jagd erschwert, aber alles in allem wird es einfacher.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist es auf offenen Flächen windiger und kühler. Trotzdem ist es eindeutig, dass die Beute zurückkehrt und auch die Pflanzen wieder zu sprießen beginnen. Reptilien und Frösche sind noch nicht wieder zu sehen, aber dafür gibt es andere Landbeute, auf die ein guter Jäger hoffen kann.


WolkenClan Territorium:
Der Wind hat den Nebel aufgerissen und ab und zu kommt auch die Sonne zwischen den grauen Wolken hindurch. Die Knospen sprießen und auch die Vögel sind wieder vermehrt zu hören. Musik in den Ohren eines guten Jägers und auch wenn der Wind immer noch kalt ist, sind Kletterpartien und Jagd alles in allem weniger gefährlich und erfolgreicher.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich von Wind unbeeindruckt und zeigen die ersten Knospen. In ihrem Schutz ist die Senke ruhig und langsam wagt sich auch hier wieder Beute ins Freie. Aber wehe der Clankatze, die es wagt, auf neutralem Gebiet zu jagen.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es noch kühl und windig. Zweibeiner und ihre Hunde halten sich zu einem großen Teil immer noch lieber drinnen auf, aber manche haben schon begonnen, größere Runden zu gehen. Auch wenn die Straßen damit noch gefährlicher werden, erleichtert das die Futtersuche. Der Strom führt mehr Wasser als sonst, weshalb sich unerfahrene Katzen und Nichtschwimmer vielleicht nicht zu nahe ans Ufer wagen sollten.


Streuner Territorien:
Der Wind und die Wolken sorgen für kühle Temperaturen, die im Schutz des Unterholzes aber leichter zu ertragen sind. Doch auch hier sprießen die Pflanzen wieder und die Beute kehrt langsam zurück. Da abenteuerlustige Hauskätzchen bei der Kälte lieber noch drinnen bleiben, haben Streuner ihre Territorien für sich.


Zweibeinerort:
Noch bleiben die meisten Hauskätzchen lieber in den Nestern ihrer Zweibeiner, wo sie kuscheln und sich sonst auf dem Sofa zusammenrollen können. Ein Napf zum Fressen wird meist auch bevorzugt, anstatt im schlimmsten Fall die kalte Nacht im Garten verbringen zu müssen. Nur manche Hauskätzchen setzen jetzt schon die ersten Schritte in den Garten.


 

 FlussClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Mina
Legende
Mina

Avatar von : uneasywolf auf Twitter.
Anzahl der Beiträge : 1043
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 9 EmptySo Jan 31, 2021 5:10 pm


Kauzflug

#005 / steckbrief / flussclan heiler
VERTRETUNG

Kauzflug hatte das Gefühl, er hatte nur kurz geblinzelt, als es bereits wieder dämmerte. Die Luft war kalt und er atemte einige Male tief durch, genoss wie frisch und klar sie sich in seiner Kehle anfühlte, beobachtete die kleinen Wölkchen, die sich durch seinen Atem bildeten. Er blinzelte die Schlaftrunkenheit aus seinen Augen und warf auch die letzten Überreste der Müdigkeit mit einem Kopfschütteln ab. Es gab einiges, das er heute schaffen wollte, so gerne er auch noch die friedliche Ruhe seines Nests genossen hätte.
Langsam setzte er sich auf, räkelte sich ausgiebig und begann mit der Fellpflege, fuhr sich mit der rauen Zunge über das Brustfell und drehte sich, bis er auch die letzten Moosfetzen aus seinem Pelz geputzt hatte.
Mit einem Gähnen schob der cremefarbene Kater sich aus der Vertiefung im Riedgras, plusterte direkt sein Fell auf - die Luft war um einiges kälter außerhalb seines windgeschützten Nests.

Der Heiler konnte hören, dass auch der Rest des Clans langsam erwachte. Einige Herzschläge lang lauschte er dem Geräusch von Pfoten, wie sie über die Lagerlichtung schritten und die unverständlichen Stimmen von Katzen, die sich miteinander unterhielten. Ein sanftes Lächeln legte sich auf seine Züge und seine Ohren zuckten erfreut. Auch wenn er sich ungern inmitten der Gesellschaft seiner Clankameraden aufhielt, so mochte er doch diese Geräusche. Es erfüllte ihn mit einem gewissen Gefühl der Zufriedenheit.
Noch immer mit halbem Ohr dem Clangeschehen lauschend, machte er sich daran, seine restlichen Kräutervorräte durchzusehen. Vorsichtig sammelte er die unterschiedlichen Pflanzen und Gräser und sortierte sie in kleine Häufchen. Zufrieden stellte er fest, dass seine Vorräte noch durchaus beachtlich waren, doch wusste er auch, dass er sich nicht darauf ausruhen durfte. Die kalte Luft versprach, dass ein Großteil seiner Vorräte schon bald beansprucht werden würde.
Beinahe so, als hätten seine Gedanken es beschworen, stieg dem Kater einen Moment später der Geruch von Krankheit in die Nase. Kauzflug spitzte die Ohren. Fast dachte er, er hatte es sich nur eingebildet, weil er gerade daran gedacht hatte, doch dann konnte er Nebelfängerins schwache, raue Stimme hören. Mit einer schnellen Pfotenbewegung schob er die Kräuter, die er auf einer trockenen Stelle des Bodens ausgebreitet hatte, beiseite und eilte dann zum Eingang des Heilerbaus.
Mit jedem Schritt wurde der Gestank von Krankheit intensiver, erfüllte Kauzflugs Sinne, sodass er Schwierigkeiten hatte, überhaupt noch etwas anderes wahrzunehmen. Dennoch war seine Stimme ruhig, seine Körperhaltung so gelassen wie möglich, als er sich an die graue Kätzin wandte.
“Guten Morgen, Nebelfängerin. Du siehst aus, als könntest du etwas Ruhe gebrauchen”, miaute er und gesellte sich neben die Kriegerin, presste sich gegen ihre Flanke, sodass sie sich auf ihn stützen konnte, als er sie mit langsamen Schritten zu einem der Krankennester hinüber führte.

Erwähnt: Nebelfängerin
Angesprochen: Nebelfängerin


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

she gets everything she wants when she gets me alone, like it's nothing
she got two little horns and they're getting me a little bit



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Waldpfote
Legende
Waldpfote

Avatar von : Falkensturm <3 (zeigt Funkensturm)
Anzahl der Beiträge : 1017
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 9 EmptySo Jan 31, 2021 7:44 pm



Kleepfote
FlussClan ◦ Schülerin ◦ #004
Vertretung!
Flussufer ---> FlussClan-Lager
[Zeitsprung]

Kleepfote blinzelte. Etwas Licht strahlte durch die Zweige des Schülerbaus. Immernoch hoch motiviert, wie es vermutlich die meisten Schüler zu Beginn ihrer Ausbildung waren, rappelte sich die kleine Kätzin direkt auf und streckte ihre Glieder. Sie zuckte zusammen als sie einen starken Schmerz in ihren Beinen spürte. Autsch. Der Muskelkater musste wohl vom gestrigen Training stammen. Das ganze Gestrampel hatte Kleepfote dermaßen erschöpft, dass sie sich direkt schlafen gelegt hatte, nachdem sie mit Kieselfrost ins Lager zurückgekehrt war. Trotz der Schmerzen war sie voller Vorfreude, bei dem Gedanken was sie wohl beim heutigen Training erwarten würde. Ob sie wieder schwimmen gehen würden? Eine kalte Brise zog durch den Schülerbau und Kleepfote kniff verärgert die Augen zusammen. Bei dem Wetter kann ich auf einen nassen Pelz wirklich verzichten… Sie verlies den Schülerbau Bau und blickte sich im Lager um. Ob Kieselfrost schon wach ist? Sehr gut kannte sie ihre Mentorin noch nicht, aber sie schätzte, dass die ernste Kriegerin sicher eine pflichtbewusste Frühaufsteherin war. Aufgeregt tappste Kleepfote vor dem Schülerbau herum und hielt nach der grau-weißen Kätzin Ausschau.
RedenDenkenAndere
Erwähnt: Kieselfrost
Angesprochen: ---
Sonstiges: wartet auf ihre Mentorin
(c)by Waldpfote



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Relations: (Stand: 15.01.21): klick!

Meine Charaktere:

Wacholderstaub:
 
Splitterfrost:
 
Nach oben Nach unten
Online
Fearne
Admin
Fearne

Avatar von : Waldpfote o3o
Anzahl der Beiträge : 4328
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 9 EmptySo Jan 31, 2021 8:34 pm


E
choherz


FlussClan Krieger Post 123





»Angesprochen:
Luchspfote
»Erwähnt:
Luchspfote, Bienenwolke, Nebelfängerin, Flammenpfote, Gewitterpfote



Cf.: Steinkuhle [FC Territorium]«

Der riesige Krieger war auf müden Pfoten durch das Territorium geschritten, seine Schnauze vor Stolz zwar erhoben, dennoch nicht mehr so energetisch wie zu Beginn des Trainings. Der leichte Schneefall tat ihm gut, allerdings wurden seine Pfoten mit jedem Schritt kälter und dreckiger, weshalb er baldig den Gedanken verwarf, dass die Abkühlung gut war. Stattdessen zog Echoherz das Tempo an, um schneller ins Lager zu kommen. Der Gedanke an Bienenwolke pochte durch seinen ganzen Körper, seit der gemeinsamen Nacht war so viel Zeit vergangen und er hatte das Gefühl, nicht genug für sie dagewesen zu sein. Schließlich war er durch seine Liebe noch immer geblendet und erkannte nicht, dass sie andere Ansichten teilen könnten. Alles was der Krieger wusste, war, dass er sie liebte und das sie nach ihrem Moment miteinander Junge kriegen könnten. Nichts mehr wollte der Krieger, wenn er ganz ehrlich war.

Im Lager musste er sich zusammenreißen, nicht sofort auf die Kätzin zu zulaufen, als er sie bei Flammenjunges sah. Allerdings schien auch eine große Aufruhr zu herrschen und er hatte das Gefühl, dass ihm Gewitterjunges entgegen gekommen war. Waren Nebelfängerins Junge also ernannt worden? Warum sprach Bienenwolke dann mit Flammen...pfote?
Die Erkenntnis schrieb sich schnell auf sein gesamtes Gesicht und er musste sich schütteln, um den kurzen Schock zu überwinden. Sie war Mentorin geworden? Doch... warum jetzt? Blinzelnd sah er sie an, räusperte sich allerdings verlegen und blickte zu Luchspfote.
»Du gehst dich am besten ausruhen. Ich weiß noch nicht, wann wir das nächste Mal trainieren, allerdings werde ich dich holen, sobald alles geklärt ist.«

Der Krieger wandte sich ab und tappte zum Frischbeutehaufen, der zwar etwas leerer und Landbeutehaltiger wirkte, wählte missbilligend einen kleineren Fisch, der frisch wirkte, und tappte damit an den Rand, wo er sich niederließ. Echoherz hielt den Fisch zwar mit seinen Vorderpfoten, sein Blick war dennoch auf Bienenwolke gerichtet und er hatte nicht vor, den Fisch zu fressen. Aufregung pulsierte durch ihn, als er die Kätzin musterte. All die Erinnerungen schwirrten durch seinen Kopf, als er sie so betrachtete, bis er die Rundung ihres Bauches bemerkte.
Für einen Moment stürzte sein Herz in seine Pfoten, hörte auf zu schlagen, dann lebte es wieder, pochte so hart gegen seine Brust, dass er beinahe explodierte. War es möglich? Erwartete Bienenwolke seine Junge? War dies endlich der Tag, an dem er alles haben konnte, was er seit so vielen Monden wollte? Einige eigene Familie? Und dann auch noch mit ihr? Der Fisch war nun umso wichtiger, denn die Kriegerin brauchte unbedingt Beute! Sie würde ihn doch nicht übersehen, richtig? Sie würde doch fressen wollen? Oh bitte, SternenClan, mach, dass das wahr ist.



»Standort:
Am Rande des Lagerplatzes
»Sonstiges:
Wartet auf Bienenwolke


SteckbriefCan somebody tell me how to win a fight? Can somebody tell me is the fear inside? I wanna learn how to live without the consequences... I wanna learn how to live without the consequences!Relations

Code by Fearne | Song by Alice Merton [Learn To Live]



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Because the world doesn't revolve around you...





...or does it.


Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme Online
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : dekiruu deviantart
Anzahl der Beiträge : 1147
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21
Ort : Erdria

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 9 EmptyDi Feb 02, 2021 12:10 am


.:Ulmenjunges:.

FlussClan | Junges | weiblich
Ulmenjunges plusterte ihren mittlerweile vom Schnee durchnässten Pelz auf und sah Wirbeljunges bewundernd an. Angesteckt von ihrem Tatendrang sprang sie ebenfalls auf die Pfoten und schnurrte leicht, tief in die Vorstellung verstrickt, eine Schülerin zu sein - auf ihrer einen Seite ein großartiger Mentor und auf ihrer Anderen Wirbeljunges, mit der sie zusammen ganz viele Mäuse fing und den Clan versorgte!
Als Nesseljunges den Gedankengang seiner Schwester fortsetzte, fügte sie ihrem Traumbild nach einigem Zögern auch diesen hinzu. Er fing in ihrer Vorstellung jedoch nur eine kleine Maus.
Die Kätzin wurde jäh aus ihrem Tagtraum gerissen, als eine bekannte Stimme die Unterhaltung der Jungen unterbrach.
Ulmenjunges sah zu Hagelsturm auf, unsicher ob sie in die Sorge der Königin mit eingeschlossen gewesen war und was sie in diesem Fall sagen sollte. Sie blieb also still und beobachtete nicht ohne Neid, wie ihre Baugefährten von der Königin umsorgt wurden.
Schließlich hielt sie es nicht mehr aus und drehte sich einfach um, um zur Kinderstube zurückzurennen. Sie würde zu ihrer eigenen Mutter gehen und ihr von ihren Abenteuern mit Wirbelmut und Nesseljäger erzählen!
Mama wird ganz stolz auf mich sein, weil ich so mutig war und treu und meine Freunde nicht im Stich gelassen habe!
Ulmenjunges betrat die Kinderstube und lief geschwind zu dem Nest, das sie sich mit ihrer Mutter teilte. Klangfeder lag mit dem Rücken zu ihr und vollkommen still. Das Junge hopste ins Nest hinein und stützte sich auf den Rücken ihrer Mutter.
"Mama, Mama!", rief sie und ihre Pfoten trommelten aufgeregt auf den Rücken der Königin. Klangfeder rührte sich nicht.
Ulmenjunges legte verwirrt den Kopf schief und ging um Klangfeder herum auf die andere Seite des Nestes. Ihre Mutter musste sehr tief schlafen.
"Mama?", fragte sie zögerlich und legte eine Pfote auf Klangfedes Schnauze. Warum fühlte sie sich so kalt an?
Die junge Kätzin spürte instinktiv, dass etwas nicht stimmte, ohne genau zu wissen, was das war.
"MAMA, WACH AUF!", rief sie verzweifelt und rüttelte weiter an Klangfeder, um sie zu wecken, doch ohne Erfolg.
Ulmenjunges atmete zitternd ein. In ihrer Verwirrung und Unsicherheit konnte sie keinen klaren Gedanken fassen, sodass sie in Panik geriet und aus der Kinderstube rannte. Ihr Blick suchte Hagelsturm, neben ihrer Mutter die einzige andere erwachsene Katze, die sie kannte.
"Hagelsturm! Hagelsturm, Mama w..wacht nicht a..auf!", rief sie der anderen Königin zu, während sie auf diese zustolperte.

Erwähnt: Wirbeljunges, Nesseljunges, Klangfeder (verstorben)
Angesprochen: Hagelsturm, Katzen in Hörweite
Ort: FC Lager -> Kinderstube -> Lager


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
FlussClan-Lager - Seite 9 Lark-blackbirdcat-d-A
pic by blackbirdcat
Nach oben Nach unten
Fearne
Admin
Fearne

Avatar von : Waldpfote o3o
Anzahl der Beiträge : 4328
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 9 EmptyDi Feb 02, 2021 9:34 pm





Nebelfängerin
All I ever wanted All I ever need Is here in my arms
FlussClanKriegerin
Words are very unnecessary They can only do harm.

Der Heiler ließ sie zu ihrer Erleichterung nicht allzu lange warten und dankbar stützte sie sich an ihm ab, tappte zitternd zu den Krankennestern und ließ sich in eines fallen. Ihre Atmung ging noch immer flach und sie rang nach Luft, denn das Stehen, das Laufen, selbst die Atembewegung, taten ihr weh! Ruhe war also untertrieben, sie brauchte sehr viel mehr als das! Allerdings konnte sie ihm schlecht erklären, wie und was und warum, da sie erst Herzschlag für Herzschlag verstreichen ließ, um genug Kraft zu sammeln, damit sie die Worte aussprechen konnte.

Während Nebelfängerin also den Kopf gesenkt hielt und einfach nur atmete, bemüht, so tief wie möglich zu atmen - auch wenn gerade dies nicht sonderlich gut gelingen wollte, insbesondere da der Schock so tief saß -, kamen erneut Gedanken auf. Sie hatte noch immer Angst vor dem, was sie erwarten würde, doch noch mehr Angst hatte sie davor, dass ihre drei süßen Söhne das alles nicht mitbekommen würden oder nicht mitbekommen wollten. Es war doch erst am Morgen zuvor gewesen, dass sie in diesem Bau mit den dreien gesessen und ihnen erklärt hatte, dass deren Mutter gestorben und sie ihre Ziehmutter geworden war. Die drei hatten keine Zeit gehabt, damit umzugehen, sie hatte keine Zeit gehabt, ihnen die Zeit zu lassen. Nun, wo ihr Atem pfeifend ging und ihre Brust schmerzte, sorgte sie sich darum, ob sie überhaupt noch Zeit hatte...

»Keine Luft...«, flüsterte Nebelfängerin endlich und richtete ihren Blick auf, um Kauzflug ängstlich anzublicken. Sie fühlte sich so angreifbar, verletzlich, schwach... nicht so stark und eigensinnig wie sonst. »Aufgewacht, konnte nicht atmen...«
Mehr brachte Nebelfängerin vorerst nicht zustande und legte ihren Kopf erschöpft ab. Schnaufend atmete sie, das leise Pfeifen noch immer zu hören, allerdings verließ ihre Konzentration sie, weshalb sie die Augen schloss, um nicht mit zu vielen Sinneseindrücken zu kämpfen. Schlafen würde sie nicht können, doch vielleicht würde sie die Erschöpfung ein wenig überwinden, wenn sie zumindest so tat. Schließlich würde der Heiler ihr helfen!


...Post68...
Burn everything you love then burn the ashes.
Code by Fearne | Song 1, Song 2

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Because the world doesn't revolve around you...





...or does it.


Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme Online
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12570
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 24
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 9 EmptyMi Feb 03, 2021 5:24 pm

Flüsterwind

Kriegerin | FlussClan



Limettenhauchs Anwesenheit ließ mich ein wenig mehr zur Ruhe kommen, aber ich wusste nicht genau, was ich auf die Frage der Kätzin antworten sollte. Naja, ich wollte nicht, dass er stirbt, gab ich zu. Trotz allem, weißt du? Meine Schweifspitze zuckte leicht, als ich den Kopf wieder auf meine Pfoten legte. Er war einmal mein bester Freund, fuhr ich dann leise fort. Ich hab mir gewünscht, dass wir gemeinsam zu Schülern und Kriegern ernannt werden. Ich meine, ich wusste, dass das nicht mehr passieren wird, aber jetzt ist er vollständig weg. Für einen Moment lang überlegte ich, ob er nicht schon viel länger vollständig weg gewesen war, zum Beispiel damals, als wir uns am Baumgeviert getroffen haben. Damals als er mir erklärt hatte, dass er in den SchattenClan gegangen war, um bei seiner Familie zu sein, etwas was ich niemals nachvollziehen können würde, weil ich es nie gehabt hatte. Wenn irgendjemand meine Familie gewesen war, dann war es Leopardenjunges selbst gewesen ... Er und jetzt vielleicht Limettenhauch. Er hatte mich damals eine nutzlose FlussClan-Katze genannt ... Eigentlich hatte ich ihn zu diesem Zeitpunkt schon verloren gehabt.
Jetzt aber war es endgültig vorbei.
Ich habe mit Eichenherz darüber geredet, erzählte ich meiner  Freundin dann. Ich weiß nicht wieso. Er war einfach da und ... Ach keine Ahnung.
Meine Schweifspitze zuckte leicht.


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Redet mit Limettenhauch


Kieselfrost

"Characterquote."

FlussClan | Kriegerin


Als ich am nächsten Morgen aus dem Bau der Krieger trat, dämmerte es bereits. Kurz streckte ich mich und ließ meinen Blick über die Lichtung schweifen, ehe ich mich einer schnellen Fellwäsche widmete. Immerhin war Samtfell diesmal nicht auf der Lichtung, um mir zu erklären, wie ich meine Schülerin trainieren sollte. Besser so für uns alle, denn schließlich hatte ich keinen Fehler gemacht, den sie mir hätte anhängen können. Das würde auch Jubelstern so sehen und die Point-Kätzin sollte nicht einmal glauben, dass sie mit ihrer emotionalen und weinerlichen Art durchkam. Und schon gar nicht würde sie sich in mein Training mit Kleepfote einmischen. Sie musste begreifen, dass die junge Kätzin inzwischen eine Schülerin und kein kleines Junges mehr war, das sie andauernd bemuttern musste und konnte.
Als mein Fell wieder ordentlich aussah, rappelte ich mich auf und trabte zum Bau der Schüler hinüber, wo ich den Kopf hineinsteckte. Guten Morgen, Kleepfote, miaute ich mit ruhiger und nicht zu lauter Stimme. Es geht zum Training. Wir treffen uns gleich hier draußen. Ohne ein weiteres Wort zog ich den Kopf zurück und ließ mich nieder, um auf die junge Kätzin zu warten.


Angesprochen: Kleepfote
Standort: Vor dem Kriegerbau ---> vor dem Schülerbau
Sonstiges: Holt Kleepfote zum Training
Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Niyaha, Finsterkralle & Schmetterlingspfote


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

FlussClan-Lager - Seite 9 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/ Online
Mina
Legende
Mina

Avatar von : uneasywolf auf Twitter.
Anzahl der Beiträge : 1043
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 9 EmptyDo Feb 04, 2021 12:05 am


Kauzflug

#006 / steckbrief / flussclan heiler
VERTRETUNG

Die Krankennester lagen nicht weit vom Eingang des Heilerbaus entfernt, gerade so dass die dort ruhenden Katzen vor dem Wind geschützt waren, doch trotzdem schienen die wenigen Schritte Nebelfängerin ihre ganze Kraft zu kosten. Kauzflug bemerkte die ungewöhnliche Wärme, die die Kätzin ausstrahle. Beunruhigt zuckte er mit den Ohren.
“Nur noch ein paar Schritte, dann hast du es geschafft”, ermutigte er die Graue, spannte seine Muskeln weiter an, sodass er ihren Körper weiterhin stützen konnte. Als Heiler hatte der Kater nie das gleiche Training gehabt wie die Krieger des Clans und war demnach nicht unbedingt ein Muskelpaket, doch war er immer noch kräftig genug, um eine kranke Katze zu tragen, wenn es nötig war.
Vorsichtig half er der Kriegerin ins Nest und trat dann einige Pfotenschritte zurück, um sie genauer zu betrachten. Ihr Atem ging schnell und flach, das hatte er auch schon bemerkt, als er seine Flanke gegen ihre gepresst hatte, so als hätte sie große Schwierigkeiten damit, ihre Lungen mit genügend Luft zu füllen. Es beunruhigte ihn, sie so zu sehen. Viel mehr beunruhigte ihn allerdings die Schwäche, die die sonst so stolze Kätzin zeigte. Er erinnerte sich an die Unterhaltung, die sie am Vortag mit Malachitpfote, Flammenpfote und Gewitterpfote geführt hatte, wie sehr sie Reaktion ihrer Söhne sie aus der Fassung gebracht hatte - er konnte sich gut vorstellen, dass diese emotionale Situation sie auch einiges an Kraft gekostet und ihren Körper zusätzlich geschwächt hatte, sodass die Krankheit sie um einiges stärker getroffen hatte.
Während Nebelfängerin noch immer ihre Kräfte zu sammeln schien, machte Kauzflug sich daran, die Kriegerin zu untersuchen. Sorgfältig beschnupperte sie, musste sich davor zurückhalten, bei dem Krankheitsgeruch nicht instinktiv wieder zurückzutreten, tastete ihren Brustbereich ab, wobei er darauf achtete, ihr das Atmen nicht noch zusätzlich zu erschweren, bedachte die Region um die Nase eines genaueren Blicks. Langsam nickte er, als sie ihm von ihrem Leid berichtete, auch wenn er sich dies bereits gedacht hatte.
Die Symptome könnten so einiges bedeuten. Im schlimmsten Fall hatte Kauzflug was mit dem ersten Fall von Grünem Husten in dieser Blattleere zu tun, allerdings wollte er nicht allzu voreilige Schlüsse ziehen. Es tat niemandem gut, wenn er sich ein Feuer dort dachte, wo noch gar keines war. Und er wollte nur ungern direkt seine ohnehin schon mäßigen Vorräte an Katzenminze anbrechen. Zunächst einmal würde er versuchen, die Atembeschwerden der Kätzin zu lindern, hoffentlich würde sie damit auch wieder genügend Kraft sammeln, sodass ihr Körper die Krankheit selbst zu bekämpfen.
Erneut nickte er und tappte dann zu seinen Kräutervorräten hinüber, sammelte alles, was er brauchen könnte zusammen. Kurz zögerte er vor der kleinen Menge Honig, die er noch hatte, schüttelte dann jedoch den Kopf. Eine raue Kehle schien die Kriegerin nicht zu haben, eher schien das Problem tiefer zu liegen, sodass Honig vermutlich nur wenig helfen würde.

Behutsam ließ er die kleine Auswahl an Kräutern vor dem Nest, in dem sich die Graue niedergelassen hatte, aus seinem Maul purzeln. Er deutete auf die getrockneten Huflattich-Stängel und das Mutterkau. “Iss das”, wies er sie an, allerdings nicht unsanft, und wartete, bis sie die Kräuter zu sich genommen hatte. Dann schob er ihr die paar Mohnsamen mit der Pfote zu, die er ebenfalls mitgebracht hatte. “Ich habe dir auch Mohnsamen mitgebracht, die du nehmen kannst, falls du etwas schlafen möchtest, allerdings musst du das nicht. In jedem Fall solltest du dich allerdings ausruhen, dein Körper braucht alle Kraft, die er kriegen kann.”

Erwähnt: Nebelfängerin, Malachitpfote, Flammenpfote, Gewitterpfote
Angesprochen: Nebelfängerin


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

she gets everything she wants when she gets me alone, like it's nothing
she got two little horns and they're getting me a little bit



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Fearne
Admin
Fearne

Avatar von : Waldpfote o3o
Anzahl der Beiträge : 4328
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 9 EmptySa Feb 06, 2021 12:30 am



Nebelfängerin

FlussClan Kriegerin

♘ Post 69 ♘


So wirklich bekam die Kriegerin nicht mit, was der Heiler tat. Ihre Gedanken waren nur noch wirr und alles schien neblig in ihrem Kopf, sie hörte das Pfeifen in ihrer eigenen Brust und fürchtete sich vor dem Geräusch, während sie einfach nur zum SternenClan und zu ihrem Vater betete, dass sie bald gesund war, dass es nicht so schlimm war, wie es sich anfühlte. Hoffentlich hatten ihre Söhne in diesem Moment Freude, lernten das Territorium und das Schülerdasein kennen. Zwar wollte sie auch nicht, dass die drei sie ignorierten und vergaßen, allerdings sollten sie sich auch keine Sorgen um sie machen, sondern ihren Ausflug genießen. Sie würde gesund werden, dann würden sie alles klären können, alles mit seiner Zeit.
Ein Husten ging durch ihren Körper, doch der Anfall hielt nur kurz an und ein leises Wimmern entglitt ihren Lippen. Ihre Atmung ging weiterhin, Nebelfängerin hatte befürchtet, bald wieder keine Luft zu bekommen. Ob der Husten dennoch ein Vorbote eines solchen Anfalls sein würde? Sie hoffte darauf, dass sie sich irrte. Allerdings hatte sie auch etwas erfahren, vor dem sie sich einfach nur fürchten konnte und so kämpfte sie nicht nur mit der Krankheit, sondern auch mit purer Angst.
Kauzflug ließ einige Kräuter vor ihr nieder, die Nebelfängerin mit blindem Vertrauen aufleckte und schluckte. Sie kannte den Geruch vom Huflattich, hatte sie so häufig im Heilerbau ausgeholfen. Das andere kannte sie nicht, doch es roch nicht seltsam, nicht allzu abstoßend. Er würde sie schon nicht vergiften, ihren Tod schneller herbeiführen, nicht wahr? So viel Vertrauen besaß die Kätzin doch noch in ihren Heiler!
»Danke«, flüsterte die graue Kätzin und leckte zwei der Mohnsamen auf. Den Rest würde ihr Körper selbst übernehmen. Mit flackernden Augenlidern sah sie aus ihrem Nest hervor, suchte den Pelz des Katers, suchte seine Aufmerksamkeit. »Lass mich nicht allein.«
Ihre Bitte war ihr flehend entflohen, doch sie war darauf begründet, dass sie nicht ohne Hilfe aufwachen wollte, wenn sie keinerlei Luft bekam. Der Heiler würde sie bei diesem Risiko doch nicht zurücklassen? Ein Keuchen entwich ihr und ihr Kopf sank in das Nest zurück, ihre Augen fielen zu. Sie würde nun ruhen und hoffen... doch besonders beim ersteren ließ ihr Körper ihr keine Wahl mehr.


»Reden« | Denken | Andere
Code by Fearne



Rotfarn

FlussClan Krieger

♞ Post 13 ♞


Rotfarn wartete noch auf die Antwort von Schmetterlingsherz, als Scherbenherz - die jüngste Kriegerin des Clans - voller Begeisterung zu ihnen stieß, um mit ihrer Freundin zu sprechen. Seine Ohren zuckten kurz, doch er wollte nicht beleidigt wirken. Außerdem schien sie nett, also lächelte er breit.
»Herzlichen Glückwunsch zu deiner Ernennung, Scherbenherz«, miaute er also, auch wenn er sich nun ein wenig wie der peinliche Dritte in ihrem Gespann fühlte. Er sprach den Gedanken allerdings noch nicht aus.
Seine ursprüngliche Gesprächspartnerin ging in jeder Weise auf das neue Gespräch ein, sodass Rotfarn nur nickend neben ihr sitzen konnte und die beiden Kätzinnen beobachtete. Allerdings hatte er nicht groß etwas zu sagen und... es war ihm immer unangenehmer, hier zu sitzen und sie anzustarren, ohne etwas zu sagen. Somit wandte er sich seiner Fellpflege zu, doch auch das lenkte ihn nicht sonderlich auch, ihm kam sogar der Gedanke, dass er dadurch noch seltsamer wirkte, so nah wie er an ihnen saß. Seine Ohren zuckten, bis er sie schließlich anlehnte. Es gab nur einen logischen Weg, wie er nun vorgehen sollte!
»Ich denke, ich verabschiede mich nun in mein Nest«, hob Rotfarn an, als er eine Lücke im Gespräch erkannte. Zeitgleich erhob er sich und schenkte beiden Kätzinnen ein freundliches Lächeln. Sie sollten sich nicht schlecht fühlen, er konnte die Aufregung verstehen, wollte dennoch nicht länger Teil dieser sein. »Es ist Zeit für mich, ein wenig zu schlafen, falls bald Patrouillen eingeteilt werden. Euch noch viel Spaß.«
Damit tappte der Krieger davon, ließ seinen Blick noch einmal gleiten. Er entdeckte zwar Luzernenpfote, traute sich jedoch nicht, zu ihr zu gehen und mit ihr zu sprechen. Was sollte er ihr denn auch sagen? Er hatte nicht einmal darauf eine Antwort. Leise schlüpfte er in den Kriegerbau, tappte um schlafende Krieger herum zu seinem Nest, in welchem er sich zusammenrollte. Ob er wohl noch eingeteilt werden würde? Dann hätte er mehr zu tun, als am vorigen Tag...


»Reden« | Denken | Andere
Code by Fearne

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Because the world doesn't revolve around you...





...or does it.


Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme Online
Shoto
Anführer
Shoto

Avatar von : Nymeria :moon:
Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 03.06.19
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 9 EmptySa Feb 06, 2021 3:33 pm


Hirschfänger


FlussClan꧂Zweiter Anführer꧁Post #034

Hirschfänger blinzelte, als die Dämmerung langsam über den Horizont zog und endlich den Sonnenaufgang ankündigte. Der Morgen war für den haselnussbraunen Kater schon nicht wirklich gut gewesen, als er den ersten Blick aus dem Kriegerbau geworfen hatte und ihm eine Schneeflocke mitten auf die Nase geflogen war. Der Schnee der letzten Tage war zwar geschmolzen, aber vom Himmel fielen trotzdem immer noch diese weißen Flocken, die ihn einfach nur nervten. Zudem war der Boden durch das unangenehme Wetter aufgeweicht, sodass sich mit den ersten Schritten schon Matsch in dem Fell der Clankatzen festsetzte. Nein, gutes Wetter war definitiv etwas anderes. Trotzdem bemühte sich Hirschfänger einen wenigsten einigermaßen guten Gesichtsausdruck beizubehalten und sich einfach mit etwas anderem zu beschäftigen. Der Schnee war getaut und hatte das Territorium somit auch von dieser weißen Decke befreit, die eine erfolgreiche Jagd die letzte Zeit über nur erschwert hatte. Das wiederum war sogar eine gute Neuigkeit. Etwas Gutes an diesem Wetter. Sein Blick huschte über das Lager, während er sich, wie an jedem Morgen, versuchte einen Überblick zu verschaffen. Welche Katzen würde er auf Patrouille schicken können, welche brachen vielleicht gerade selber schon auf? Eine Patrouille zur Grenze des WindClan würden sie heute nicht brauchen, die Markierungen der letzten würden noch frisch genug sein. Zum WolkenClan und zum DonnerClan hingegen würde er heute welche schicken. Ziemlich passend für heute. Und natürlich die Jagdpatrouille, das konnten sie alle gebrauchen.
Einen Moment noch hielt er inne, dann richtete er sich gerade auf und trat einen Schritt vor. Sein Blick war zuvor bei Libellenjäger hängen geblieben, der sich in diesem Moment mit Samtfell zu unterhalten schien.
Libellenjäger!“,rief er deswegen und ließ dem Krieger einen Moment Zeit, den Kopf zu heben und  zu bemerken, dass er angesprochen worden war. „Nimm Himmelstanz und Morgenblüte mit und schaut, ob ihr etwas Beute zwischen die Krallen bekommt. Ich denke, darüber wären wir alle nur allzu froh.“ Das war also die Jagdpatrouille und jetzt…
Eichenherz, geh du mit Kieselfrost und Kleepfotezum Breiten Strom. Ich möchte, dass ihr euch um die Grenze zum WolkenClan kümmert. Schmetterlingsherz wird eine Patrouille mit Schwarzflut und Malachitpfote zur DonnerClan-Grenze führen!“
Mit Absicht hatte er die frisch ernannte Schülerin und ihren Mentor auf Patrouille geschickt. Es war sicher eine gute Erfahrung. Noch einen Augenblick blieb er so stehen, dann wandte er sich schließlich ab, um sich ein Stück Frischbeute zu nehmen und seinen Magen zu füllen, bevor er selbst etwas tun würde.

RedenAndereDenken

Code by Kedavra


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Die Postliste

Bilder <3:
 

Nach oben Nach unten
Fearne
Admin
Fearne

Avatar von : Waldpfote o3o
Anzahl der Beiträge : 4328
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 9 EmptySa Feb 06, 2021 6:51 pm



Samtfell

FlussClan Kriegerin
Vertretung
♘ Post 05 ♘


Während des Gespräches mit Libellenfänger beobachtete die Kätzin weiterhin das Lager. Ihr fiel Hagelsturm in den Blick. Die Königin war zu ihren Junge getreten und sprach liebevoll mit ihnen, scheinbar über den Schnee. Samtfell warf ihrem Gesprächspartner einen flüchtigen Blick zu, äußerte sich jedoch nicht dazu. Es freute sie, dass die Jungen beide Elternteile hatten, es war jedoch kein Thema, welches sie nun aufbereiten wollte.
»Das sind wirklich schöne Namen«, antwortete die helle Katze leise und beobachtete weiterhin das Treiben. All die Jungen waren sehr aufgeregt und eines - Wirbeljunges? - konnte es offensichtlich nicht erwarten, Schülerin zu werden. Ihr wurde das Herz schwer, doch erneut sagte sie nichts, beobachtete nur. Es waren schließlich wirklich sehr süße Junge und ihr gefiel die Energie, die sie verströmten.
Krieger betraten das Lager, andere verließen es, die Mentoren begrüßten die Schüler nach der Zeremonie, es herrschte eine Menge Aufregung. Ihre Ohren spitzten sich allerdings, als sie Kleepfote vor dem Schülerbau auf und ab gehen sah. Sie wartete gewiss auf Kieselfrost und obwohl Samtfell nur zu gerne zu ihrer Tochter gelaufen wäre, hielt sie sich zurück. Es wäre unhöflich einfach zu gehen.
Auch wenn sie ruckartig aufsprang, als sie das verzweifelte Jammern von Ulmenjunges hörte. Das kleine Junge war zuvor noch in die Kinderstube gegangen, kam allerdings panisch heraus gerannt und so wie es sich anhörte, war deren Mutter Klangfeder etwas zugestoßen. Ein unangenehmes Kribbeln breitete sich in der Brust der jungen Kätzin aus, die am Rande hörte, wie Libellenfänger zur Patrouille gerufen wurde.
»Geh' du nur zu deiner Patrouille, ich seh' mir die Situation bei der Kinderstube genauer an.«
Freundlich nickend verabschiedete sich die Kätzin von dem Krieger und überquerte die Lichtung, um sich zu Hagelsturm und den Jungen zu stellen. Ein Hauch von Mitleid lag in ihrem Blick, doch sie bemühte sich um einen ernsten Ausdruck, als sie die Königin und dann das Junge betrachtete.
»Was ist geschehen, Ulmenjunges, wo ist deine Mutter?«
Ihre Fragen sprach sie sanft aus, warf der Königin zu ihrer Seite jedoch einen eindeutigen Blick zu. Sie könnte sich aus dieser Situation zurückziehen, wenn diese das für richtig hielt, allerdings waren dies fünf Junge und eines davon aufgeregt, sie würde Hilfe brauchen. Diese Hilfe wollte sie der Mutter gerne geben.


»Reden« | Denken | Andere
Code by Fearne

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Because the world doesn't revolve around you...





...or does it.


Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme Online
Waldpfote
Legende
Waldpfote

Avatar von : Falkensturm <3 (zeigt Funkensturm)
Anzahl der Beiträge : 1017
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 9 EmptySa Feb 06, 2021 9:06 pm



Kleepfote
FlussClan ◦ Schülerin ◦ #005
Vertretung!
Kleepfote maunzte erfreut, als sie Kieselfrosts Stimme hörte und sprang direkt hinaus zu der grau-weiße Kätzin, welche vor dem Schülerbau auf sie wartete. „Was machen wir heute?“, fragte die Schülerin und fügte noch schnell ein „Guten Morgen, Kieselfrost!“ hinzu, um nicht allzu unhöflich zu erscheinen. Aus dem Augenwinkel vernahm Kleepfote einen vertrauten hellen Pelz, welcher offensichtlich zu ihrer Mutter Samtfell gehörte. Zur Begrüßung nickte sie ihr zu, hielt sich aber zurück über die ganze Lichtung zu schreien. Reden konnten sie später, schließlich war Kleepfote jetzt eine reife Schülerin, welche nicht ständig ihrer Mutter hinterher rennen würde.

Neugierig lauschte die kleine Kätzin Hirschfänger, als dieser die nächsten Patrouillen einteilte und zuckte überrascht mit den Ohren als auch ihr eigener Name fiel. „Kieselfrost, wir  gehen auf Patrouille?!“,  fragte sie ungläubig. Eigentlich war dies für Schüler nichts besonderes, trotzdem war es nunmal das erste Mal, dass Kleepfote teilnehmen durfte und dementsprechend platzte sie beinahe vor Begeisterung. Trotzdem versuchte sie sich ruhig zu verhalten, denn neben Kieselfrost wollte sie so erwachsen wir nur möglich erscheinen. Nur ihre leuchtenden Augen verrieten wie aufgeregt sie eigentlich war.
RedenDenkenAndere
Erwähnt: Samtfell, Hirschfänger
Angesprochen: Kieselfrost
Sonstiges: ---
(c)by Waldpfote



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Relations: (Stand: 15.01.21): klick!

Meine Charaktere:

Wacholderstaub:
 
Splitterfrost:
 
Nach oben Nach unten
Online
Himmelsstürmer
Admin im Ruhestand
Himmelsstürmer

Avatar von : Himmel von Lixxis (DA)
Anzahl der Beiträge : 4084
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 9 EmptySo Feb 07, 2021 4:51 pm


»Limettenhauch«

FlussClan | Kriegerin | #010

» Bedächtig nickte Limettenhauch bei Flüsterwinds Antwort und warf ihr einen verständnisvollen Blick zu. Sie faltete die Pfoten unter ihren Bauch und legte sich nahe neben die andere Kriegerin. Zuneigung und Mitleid durchströmten sie als Flüsterwind erzählte, was Leopardenfuß ihr bedeutet hatte. In gewisser Weise hatte sie es bereits gewusst. Sie selbst hatte schon erfahren müssen, wie es war, jemanden zu verlieren und schmerzlich dachte sie an Düsterblitz, ihren ehemaligen Gefährten, der nicht mehr unter ihnen weilte. Trotzdem war ihr bewusst, dass Flüsterwinds Bindung zu Leopardenfuß komplizierter war, als sie es nachvollziehen konnte. Limettenhauch wagte es nicht, die Kätzin zu unterbrechen, als sie sprach, horchte aber bei der Erwähnung von Eichenherz auf. Dass sie mit dem Kater darüber gesprochen hatte überraschte sie allerdings. Es war für sie kein Geheimnis, dass Flüsterwind Schwierigkeiten damit hatte, sich anderen zu öffnen und Limettenhauch ging es manchmal genau so. Trotzdem freute sie sich darüber, dass ihre Freundin vielleicht einen weiteren Kontakt im Clan gefunden hatte. "Eichenherz, huh?", fragte sie und versuchte die bedrückte Stimmung ein wenig zu lichten, indem sie etwas Humor in ihre Stimme legte. "Vielleicht war so ein Gespräch etwas, was du gebraucht hast", kommentierte sie dann. "Was hat Eichenherz dazu gesagt?" Sie konnte sich nicht vorstellen, wie er reagiert oder was er gesagt haben könnte. Doch Flüsterwinds Stimme und ihrem Verhalten nach zu urteilen hatte der Krieger sie sehr zum Nachdenken gebracht - und ihr Verständnis entgegen gebracht. «

Erwähnt: Flüsterwind, Eichenherz
Angesprochen: Flüsterwind
Standort: FC-Lager
Sonstiges: --

tun / reden / denken / andere Katzen


Nach oben Nach unten
Mina
Legende
Mina

Avatar von : uneasywolf auf Twitter.
Anzahl der Beiträge : 1043
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 9 EmptySo Feb 07, 2021 10:11 pm



Schwarzflut

#003 / steckbrief / flussclan krieger

Schwarzfluts Laune war, um es in einem Wort auszudrücken, furchtbar.

Begonnen hatte es damit, dass sein Pelz sich feucht und kalt anfühlte, als er die Augen aufgeschlagen hatte. Die Temperaturen waren noch tiefer gesunken im Verlauf der Nacht und hatten den schwarzen Kater so unwirsch aus dem Schlaf gerissen. Angewidert verzog er das Gesicht. Warum musste diese nervige Blattleere immer Ewigkeiten andauern?
Mit einem Seufzen erhob er sich aus seinem Nest und fuhr sich mit der Zunge über das feuchte Fell, wobei er nicht das Gefühl hatte, dass dies wirklich etwas bewirkte. Alles um ihn herum fühlte sich einfach nur feucht und klamm an, sodass selbst sein Nest nicht wirklich einladender wirkte als das Lager außerhalb des Kriegerbaus. Etwas Bewegung würde seinen Körper zumindest etwas aufwärmen.

Doch aus der geplanten Bewegung war nichts geworden. Er lobte sich darin, ein halbwegs gutes Gedächtnis zu haben und konnte sich noch genauestens daran erinnern, dass er seinem Schüler aufgetragen hatte, ihn bei Sonnenaufgang am Lagerausgang zu treffen, damit er ihm das Territorium zeigen konnte.
Mittlerweile war Sonnenaufgang verstrichen und Malachitpfote hatte sich noch immer nicht blicken lassen. Schwarzfluts peitschte ungeduldig mit dem Schweif über den Boden, bohrte die Krallen in die Erde - doch selbst das gab ihm nicht die Genugtuung die er sich erhofft hatte, denn der schlammige Grund bot keinen wirklichen Widerstand, an dem er seine Frustration hätte auslassen können.
Der dunkle Kater ließ ein Schnauben von sich hören und fixierte seinen Blick auf das Geäst aus Schilf und Weidenzweigen, als könnte er so Malachitpfote wecken.
Fast war er versucht zum Schülerbau hinüber zu traben, um den jungen Kater, der ihm als Schüler zugeteilt worden war, zu wecken, doch lag das nun wirklich unter seiner Würde. Wer war er denn, dass er einer halbwüchsigen Katze hinterher rannte, die sich nicht einmal an die simpelsten Vorgaben halten konnte?
Wenn es nach ihm ginge, wäre er einfach ohne den Schüler aufgebrochen, doch hatte er nebenbei wahrgenommen, wie Hirschfänger ihn zusammen mit Schmetterlingsherz für eine Grenzpatrouille eingeteilt hatte. So sehr er auch von dem Verhalten des jungen Katers frustriert war, so wollte er doch zeigen, dass der zweite Anführer sich auf ihn verlassen sollte, immerhin war er eine der wenigen Katzen, die Schwarzflut voll und ganz respektierte.
Er knurrte unglücklich. Mit peitschendem Schweif trabte er zum Eingang des Schülerbaus hinüber und verengte die Augen, um die Gestalt seines Schülers in der Dunkelheit auszumachen. Ohne Rücksicht auf eventuell noch schlafende andere Schüler - es war Sonnenhoch, wenn sie jetzt noch schliefen waren sie selbst daran Schuld, wenn er sie weckte - knurrte er in den Bau hinein. “Malachitpfote!”
Hoffentlich würde die Verärgerung, die sich deutlich in seiner Stimme widerspiegelte, den Schüler zum schnellen Handeln bewegen.

Erwähnt: Malachitpfote, Hirschfänger, Schmetterlingsherz
Angesprochen: Malachitpfote


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

she gets everything she wants when she gets me alone, like it's nothing
she got two little horns and they're getting me a little bit



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Azure
Anführer
Azure

Avatar von : Ahornschweif von @Frostblatt <33
Anzahl der Beiträge : 380
Anmeldedatum : 14.06.19
Alter : 13

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 9 EmptyMo Feb 08, 2021 8:16 am



Ahornschweif

Die Kätzin schaute Elsterherz entrüstet an. "Was ist daran so lustig?", fauchte sie empört. Es hatte begonnen zu schneien.
"Nur weil du so unreif wie ein frischernannter Schüler bist musst du mich nicht auslachen." Die Stimmung der Kätzin hatte sich schlagartig geändert. Wie konnte Elsterherz sie nur auslachen?
"Wenn du nicht mal ein vernünftiges Gespräch mit mir führen kannst, dann kann ich ja gehen. Der Clan braucht sowie so Frischbeute", schnaubte sie. Sie wandte sich zum Gehen, allerdings musste Jubelstern genau in dem Moment eine Versammlung berufen. Na großartig, seufzte sie. Und gehen konnte sie auch nicht, das würde nur als unhöflich rüberkommen.
Wütend ließ sie sich wieder auf ihr Hinterteil plumpsen und drehte sich so weit von Elsterherz weg, wie sie konnte.
Dann lauschte die der Versammlung. Gewitterpfote, Flammenpfote, Malachitpfote, Scherbenherz!
Nachdem Jubelstern die Versammlung beendet hatte, stand die bunte Kätzin wieder auf und ging schnurstracks Richtung Lagerausgang. Der Kätzin war von außen betrachtet deutlich anzusehen, dass sie wütend war, aber das war ihr, wie so oft, egal. Sie ging, ohne auf Elsterherz zurückzuschauen weiter. Blödes Fischhirn, dachte sie missgelaunt.

Information

Erwähnt: Jubelstern,
Angesprochen: Elsterherz
Standort: In Richtung Lagerausgang
Steckbrieflink
"reden"|denken|erwähnt

Code by ©Birkenblatt

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



"I'll show them…

FlussClan-Lager - Seite 9 Giphy
…the power of the darkness."

 
--------------------------------------------------------------------

Abenddunst von Anakin:
 

Nach oben Nach unten
Frostblatt
Heilerschüler
Frostblatt

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 02.02.20
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 9 EmptyMo Feb 08, 2021 2:12 pm







Elsterherz

FlussClan Krieger


! ! !
Das Fischstückchen löste sich so ruckartig, dass es schlichtweg auf den Boden vor ihm geschleudert wurde. Er machte sich nicht die Mühe, es zu verscharren oder sich überhaupt noch um sein Essen zu kümmern. Während der Versammlung starrte er wie gebannt zu Ahornschweif herüber, in seinen Augen pure Verzweiflung.
Das musste natürlich passieren! Natürlich ihm! Seine Traumkätzin fragte ihn, ob er mal Junge haben wollte und das Stück Fisch in seinem Hals begann sie auszulachen. Oder so ähnlich..
Er warf den frisch ernannten Katzen nur einen flüchtigen Blick zu, aber er hatte keine Zeit. Es trieb ihn so sehr, dieses Missverständnis geradezubiegen. Ich werde ihnen später gratulieren.
Er sprang so ruppig auf, dass er auf dem losen Schnee und dem glatten Boden ausrutschte, doch er rappelte sich auf und sprang ihr hinterher.
"Ahornschweif!", rief er, doch sie lief schnurstracks auf den Lagerausgang zu. "Ahornschweif, bitte warte!"
Er erreichte sie kurz vor dem Schilf und stellte sich ihr in den Weg. Er war entschieden, sie nicht vorbei zu lassen. "Du musst mir zuhören", sagte er und blickte ihr fest in die Augen. In ihre schönen schönen Augen.. die ihn gerade sehr zornig anblickten. Er schluckte und hatte ein flaues Gefühl im Magen. Wie sollte er anfangen..? Aber er bemerkte an ihrer Körperhaltung, dass ihm bloß ein paar Momente bleiben würden, bevor seine Chance vorüber war.
"Ahornschweif", sagte er und nahm seinen Mut zusammen, "du wärst eine wundervolle Mutter. Da bin ich mir sicher." Und in seiner Stimme schwang ein liebevoller und zugleich ernster Unterton mit, den man nur schwer als nur freundschaftliche Gefühle deuten könnte.
Er wollte noch so viel mehr sagen, aber sein Herz schlug so sehr, dass es ihm den Hals zuschnürte. "Bitte glaub mir", war das einzige, was er noch flüstern konnte.


Angesprochen: Ahornschweif
Erwähnt: Ahornschweif
Standort: Vor dem Lagerausgang

Code by Mufasa
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




FlussClan-Lager - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 9 Empty

Nach oben Nach unten
 
FlussClan-Lager
Nach oben 
Seite 9 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11, 12  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: FlussClan Territorium-
Gehe zu: