Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattgrüne

Tageszeit:
Monduntergang

Tageskenntnis:
Bis auf einige kleine Wölkchen ist der Himmel strahlend blau. Es ist so richtig heiß und die Sonne brennt vom Himmel. Bäume, Sträucher und Wiesen sind grün, aber wo es weniger Wasser gibt, mischen sich vermehrt einige vertrocknete Pflänzchen darunter. Beute gibt es aber dennoch genügend und die meisten Katzen sollten kaum Probleme haben, ihre hungrigen Mägen zu füllen oder ihre Jungen zu versorgen. Nur im Fluss gibt es keine Fische und auch die Landbeute im Territorium des FlussClans hat sich zurückgezogen.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume halten hier einen Teil der Sonnenstrahlen ab und sorgen für etwas Schatten. Das Unterholz ist dich genug, um sich bei der Jagd leicht darin verbergen zu können, jedoch können trockene Zweige für unerfahrene Katzen eine Schwierigkeit darstellen. Beute gibt es jedenfalls genug und eine geduldige Katze wird früher oder später eine zweite Chance bekommen.


FlussClan Territorium:
Der Wasserspiegel des Flusses steht niedriger als sonst und die Sonne hat das Wasser aufgewärmt, auch wenn die Arbeiten der Zweibeiner flussaufwärts weiterhin den Fluss verdrecken. Die Fische haben sich inzwischen vollständig zurückgezogen und nach Süden geschwommen. Auch die Landbeute ist verschwunden.


WindClan Territorium:
Aufgrund der fehlenden Deckung und der höheren Lage geht hier zumindest ein leichter Wind und es ist ein klein wenig kühler als in den Territorien der anderen Clans. Der Wind bietet zumindest eine kleine Abkühlung, auch wenn die meisten Katzen sich bei der Hitze wohl trotzdem nur ungern mehr als nötig in der Sonne aufhalten. Kaninchen gibt es nach wie vor genügend.


SchattenClan Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es warm und grün geworden. Reptilien und Frösche gibt es genügend. In den bewaldeten Gebieten ist bietet der Wald kühlenden Schatten. Auch hier wimmelt es von Beute und ein Jäger kann sich auf ein nettes Festessen freuen.


WolkenClan Territorium:
Die Bäume hier tragen grüne Blätter, aber besonders weiter entfernt vom Fluss finden sich immer wieder auch trockene Sträucher. Im Schatten der Bäume ist das Unterholz grüner und überall ist das Zwitschern der Vögel zu hören. Ein erfahrener Jäger sollte kaum Probleme haben, Beute zu finden und zum Clan zurückzubringen.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen tragen grüne Blätter und spenden kühlenden Schatten für jede Katze, die sich in der Senke ausruhen möchte. Wenn das Baumgeviert verlassen ist, wimmelt es hier von Beute und in den Baumkronen zwitschern die Vögel.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es heiß und trocken, aufgrund der Steinbauten der Zweibeiner vielleicht sogar noch heißer. Zweibeiner und Hunde sind damit aber auch häufiger im Park und auf ihren Spaziergängen anzutreffen. Sie stellen wie ihre Monster eine Gefahr für die Katzen dar und machen die Futtersuche schwieriger. Wasser ist ebenfalls schwieriger zu finden, solange man nicht zum Strom läuft, wo der Wasserspiegel etwas niedriger ist als sonst.


Streuner Territorien:
Auch hier ist es heiß geworden. In bewaldeten Gebieten bieten die Blätterdächer der Bäume einen kühlenden Schatten, während sich wohl kaum eine Katze gerne länger als nötig auf den offenen Flächen aufhalten möchte. Beute gibt es genügend und ab und zu ist auch mal ein abenteuerlustiges Hauskätzchen anzutreffen, das sich noch nicht im Schatten zusammengerollt hat.


Zweibeinerort:
Sonne und Wärme locken Hauskätzchen immer wieder in die Gärten ihrer Hausleute, auch wenn sich die meisten wohl lieber faul im Schatten zusammenrollen, um zu dösen, anstatt einen Schritt über den Gartenzaun hinaus zu machen. Aber hin und wieder entscheiden sie sich für einen kleinen Spaziergang.


 

 FlussClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 17 ... 31, 32, 33, 34  Weiter
AutorNachricht
Sonnenflamme
Anführer
Sonnenflamme

Anzahl der Beiträge : 445
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 32 EmptySo 11 Jul 2021, 23:03

Sturmflut
FlussClan-Krieger    #031

Lange musste ich nicht warten, bis der Erste sich zu mir gesellte. Es war Ginsterschatten, der sich von Limettenhauch verabschiedet hatte und nun neben mir stand. Mir war schon aufgefallen, als er auf mich zu kam, dass er scheinbar verletzt war. Bevor ich ihn diesbezüglich fragen konnte, sprach mich der Kater an. Zuerst begrüßte er mich, worauf ich nickend zurück grüßte, dann meinte er, dass wir schon lange nicht mehr gemeinsam jagen gewesen waren. ,,Ja, mindestens seit ich eine Schülerin bekommen habe", antwortete ich auf seine Aussage und redete dann meinerseits, ,,wie es scheint bist du verletzt. Ich hoffe, es ist nicht zu schlimm, ansonsten würde ich sagen, dass du vorher noch zu Kauzflug gehen solltest." Kurz nachdem ich geendet hatte, hörte ich Schwarzflut nach seinem Schüler rufen. Dabei musste ich an meine denken, weswegen ich überlegte, soll ich Bachpfote mitnehmen? Auf der anderen Seite, sollten genügend Schüler im Lager bleiben, damit sie sich um die anderen kümmern können. Schließlich entschloss ich mich es bleiben zu lassen und nicht nach meiner Schülerin zu rufen, stattdessen wandte ich mich Ginsterschatten zu und meinte, ,,ich habe mir überlegt, dass wir zu den Sonnenfelsen gehen könnten. Dort konnte man bis jetzt immer ein paar Mäuse erwischen", und sah ihn wartend an, was er dazu sagen würde.

Erwähnt: Ginsterschatten, Limettenhauch, Kauzflug, Schwarzflut, Malachitpfote, Bachpfote
Angesprochen: Ginsterschatten
Nach oben Nach unten
Denki
Admin im Ruhestand
Denki

Avatar von : Binsenflut von Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 4359
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 32 EmptyMo 12 Jul 2021, 01:07


Limettenhauch
FlussClan | Kriegerin | #036

Manchmal war Limettenhauch wohl einfach zu feinfühlig. Ihr lag alles sehr nah am Herzen, stets musste sie daran denken, wie es den anderen um sie herum gehen musste. War das etwa etwas, was aus ihrer Zeit als Königin doch noch übrig geblieben war? So merkte sie doch, wie Ginsterschatten sich von ihr gegen den Kopf gestoßen fühlte. Ihr Angebot zur Jagd war gleichzeitig pragmatisch gedacht, als auch ein Versuch, den Kater besser zu verstehen. Mit einem Blitzen in den Augen bemerkte sie, wie sich seine Körperhaltung etwas veränderte, doch mehr Zeit zum Reden blieb nicht.
Verdutzt ließ Limettenhauch ein leises "Huh?" raus, als sie hörte, dass der Kater, der kurz zuvor noch um das Leben eines Clankameraden gerungen hatte, zu einer Patrouille eingeteilt wurde. Schon öffnete sie das Maul, um dem Ganzen zu widersprechen, doch sie konnte nur dabei zusehen, wie Ginsterschatten sich schnell verabschiedete und zu den anderen lief. Was dachte sich Hirschfänger nur dabei? Irritiert schaute sie dem Kater nach, dessen Pfoten immer noch wund und etwas geschwollen waren. Mitgefühl kam in ihr auf und liebend gern hätte sie seinen Platz eingenommen, aber bevor sie ihm hinterher springen konnte, um statt seiner an der Patrouille teilzunehmen, hielt sie sich zurück. Sie hatte noch eine Familie, die auf sie wartete.
Eilig lief sie jetzt also zur Kinderstube, ihr Herz laut pochend, als drohe es ihr aus der Brust zu springen. Vor dem Bau holte sie tief Luft, schlich vorsichtig näher und lugte hinein. Sie wollte verhindern, Bienenwolke zu wecken, falls sie schlief. Stattdessen sah sie ihre Tochter mit ihrer Enkelin sprechen. Ein Aufatmer entschlüpfte ihr und ein liebevoller Blick schlich sich auf ihre Züge. Für ihren Clan - für ihre Familie war ihr die Angst und das Kämpfen wert. Sie trat etwas näher. "Hallo ihr Zwei", sagte sie leise. "Was macht ihr Schönes?

Erwähnt; Ginsterschatten, Bienenwolke, Zitroberjunges, Hirschfänger
Angesprochen: Bienenwolke, Zintroberjunges
Ort: FC-Lagereingang -> Kinderstube
Sonstiges: aufgrund Abwesenheit ohne übliche PV
Zusammenfassung: Ist fassungslos, dass Ginsterschatten zur Patrouille gerufen wird und würde mit ihm gerne gemeinsam jagen gehen. Nutzt jedoch die Gelegenheit, um zur Kinderstube zu gehen und ihre Familie zu besuchen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even though I always know the morning will come
I want to stay in your sky like a star
- Still with you




Relations | Posting-Liste | Schreibshop | Toyhouse



Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : daily-happiness16 (twitter)
Anzahl der Beiträge : 4226
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 32 EmptyMo 12 Jul 2021, 22:54


Bienenwolke
» If you live for yourself you’ve only got yourself to blame. «

Die rote Kätzin war so aufgeregt und verspielt, dass man sich fragen musste, ob nicht sie das Junge war. Es machte sie so unglaublich glücklich zu wissen, dass sie ein kleines Wesen um sich herum hatte, dass sich freute auf der Welt zu sein - freute, ein Teil ihrer kleinen Familie zu sein. Bienenwolke war dem SternenClan dankbar dafür, ihr Zinnoberjunges geschenkt zu haben, und sie war sich sicher, dass ihre Tochter auch Hibiskusblüte ein Lächeln ins Gesicht zaubern würde, wenn ihre beste Freundin die Hupfdohle zu Gesicht bekam. Wie könnte es denn auch anders sein? Oh, Bienenwolke.
Heftig nickte sie bei jedem Wort, das über den Mund der Kätzin kam, und sie verdrehte förmlich ihren Hals, um die Reaktionen Zinnoberjunges beobachten zu können, welche die Königin mit dem Enthusiasmus, den sie an den Tag legte, nur in eine noch bessere Stimmung versetzte. Kurz blieb sie dabei an den Augen ihres kleinen Sonnenschein hängen, was sie für einen Herzschlag stutzen ließ.
So vorsichtig, wie eine Bienenwolke es nun einmal sein konnte, packte sie das Kleine am Nackenfell und legte sie vor sich ab, damit sie gemeinsam aus der Kinderstube kullern konnten, als Limettenhauch - was für ein perfekter Zeitpunkt! Nun konnten sie sogar Zeit zu dritt vebrringen! - in diesem Moment in die Kinderstube trat.
»Ah, Limettenhauch! Wir wollten gerade ein paar Abenteuer im Lager erleben«, schnurrte die Kätzin, erfreut ihre eigene Mutter - wenn auch nicht vom Blut her - zu sehen. Bienenwolke, vollkommen in ihrem Element, stupste Zinnoberjunges an, um sie auf Limettenhauch aufmerksamk zu machen.»Schau! Das hier ist Limettenhauch, deine Namensgeberin.«
Den Kopf leicht schieflegend, wandte sie sich der älteren Kätzin wieder zu und fragte sie schließlich mit leichter Verwirrung in der Stimme, »Kannst du dir rasch Zinnoberjunges anschauen? Ich hab Angst, dass sie sich am Auge verletzt hat. Oder ist das normal bei Jungen?« Zu wissen, dass sie Limettenhauch an ihrer Seite hatte, half ihr dabei, sich nicht so verloren zu fühlen, wie sie sich vermutlich sonst in ihrer Mutterrolle getan hätte.

Tldr: Albert mit Zinnoberjunges herum und war im Inbegriff, ihr das Lager zu zeigen, als Limettenhauch eintritt, die sie sofort ihrem Jungen vorstellt. Fragt ihre Mutter schließlich nach den merkwürdigen Augen Zinnoberjunges
Erwähnt: xxx
Angesprochen: Zinnoberjunges, Limettenhauch

SteckbriefFlussClan Kriegerin40 Monde075




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse
Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.


Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Nymeria
Moderator
Nymeria

Avatar von : Mina.<3
Anzahl der Beiträge : 3947
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 32 EmptyMi 14 Jul 2021, 00:22




Zinnoberjunges


Steckbrief                          2,5 Monde                         #07


Es war nur ein winziger Augenblick, doch das aufmerksame Junge bemerkte, wie ihre Mutter einen Herzschlag lang stutzte und unwillkürlich, keimte zum ersten Mal in ihrem Leben eine bisher ungekannte Unsicherheit in ihr auf. Stimmte etwas mit ihr nicht? Der Ausdruck auf Bienenwolkes Gesicht war ebenso schnell wieder verschwunden wie er gekommen war und so gab sich auch Zinnoberjunges einen Ruck und sprang auf die Pfoten, um herumzuwirbeln, als der Klang einer bekannten Stimme den Bau erfüllte und ihre Großmutter eintrat.

"Hallo Mettenhauch!" begrüßte sie die ältere Kätzin euphorisch und betrachtete sie neugierig, ohne die sichere Nähe zu ihrer Mutter aufzugeben. Der Geruch und die Stimme der Kriegerin kam ihr zwar bekannt vor, aber sie hatte sie noch nie zu Gesicht bekommen. Mit funkelnden Augen blinzelte sie ihr entgegen, traute sich aber nicht, noch etwas zu sagen und schob sich beinahe verlegen näher an Bienenwolke heran. Als diese ihre Stimme hob legte die rot getigerte ihren Kopf in den Nacken, um zu ihrer Mutter aufzusehen und mit klopfendem Herzen ihren Worten zu lauschen. Sie verstand nicht recht, was sie zu bedeuten hatten, nichtsdestotrotz breitete sich ein unwohles Gefühl in ihr aus. Hatte sie sich wirklich verletzt? Ihre Augen fühlten sich doch ganz normal an, auch als sie nun ähnlich verwirrt wie ihre Mutter unsicher zwischen ebendieser und Limettenhauch hin und her sah.


Erwähnt: Bienenwolke[id]
Angesprochen: Limettenhauch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




» You bring an energy, I've never felt before.  
FlussClan-Lager - Seite 32 M3uck4wl
Some kind of chemical that reaches through my core. «

Nach oben Nach unten
Waldlicht
Legende
Waldlicht

Avatar von : Falkensturm <3 (zeigt Funkensturm)
Anzahl der Beiträge : 1300
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 32 EmptyMi 14 Jul 2021, 14:46



Ginsterschatten
FlussClan Krieger #019
"Ja, das stimmt wohl…", antwortete Ginsterschatten. "Vielleicht bekomme ich auch bald einen Schüler, dann können wir sicher wieder öfter zusammen rausgehen." Es war kein Wunder, dass Sturmflut im Gegensatz zu ihm schon eine Schülerin hatte. Schließlich war der Krieger ein ganzes Stück älter und erfahrener als er. Trotzdem bekam Ginsterschatten so langsam das Gefühl, dass der Altersunterschied es wirklich schwer machte mit seinem Freund mitzuhalten und zusammen Zeit zu verbringen.
"Nein, das geht schon in Ordnung.", antwortete er auf Sturmfluts Vorschlag, wegen seinen Verletzungen noch einmal zu Kauzflug zu gehen. "Tut kaum noch weh." Das war gelogen, aber der Krieger wollte nun wirklich kein Drama um die ganze Sache machen und erst recht nicht erklären müssen wie er sich diese Wunden zugezogen hatte.
Irritiert zuckte er mit den Ohren, als Schwarzflut plötzlich äußerst laut nach seinem Schüler verlangte. Die Situation zwischen Mentor und Schüler war wohl etwas angespannt... Ginsterschatten hoffte, dass ihm so ein Gebrüll während der Patrouille erspart bleiben würde. Er war ohnehin schon extrem müde und würde sich am liebsten einfach nur noch in sein Nest fallen lassen. Aber vorher wollte er sich unbedingt noch vergewissern wie schlimm die Situation in ihrem Territorium tatsächlich war...
Kurz darauf schlug Sturmflut vor bei den Sonnenfelsen jagen zu gehen. "Ja, das klingt gut. Es ist so warm, da findet man bestimmt noch so einiges an Beute." Er hoffte, dass dies stimmte. Wer konnte schon wissen, was die Zweibeiner noch so alles angestellt hatten. Diese Teile waren einfach unberechenbar.
RedenDenkenAndere
Erwähnt: Schwarzflut, Malachitpfote (id.), Kauzflug
Angesprochen: Sturmflut
Zusammenfassung: Spricht mit Sturmflut.
(c)by Waldpfote



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Nach oben Nach unten
Cavery
Moderator
Cavery

Avatar von : Einer Freundin c:
Anzahl der Beiträge : 3819
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 82

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 32 EmptyDo 15 Jul 2021, 07:17


♠ Jubelstern ♠
»[#154] FlussClan Anführerin«

Es steckte ein fester Kloß in ihrem Hals, der sich beinahe anfühlte, als hätte sich eine Gräte quer in ihrem Rachen verfangen und würde ihr die Luft zum atmen nehmen. Dabei war es wohl nur ihr Kopf, der ihr diesen Irrglauben implizierte. Mit einem ernsten Gesichtsausdruck nickte sie, als sich Splittermond verabschiedete und für einen Moment folgte sie ihm mit ihrem Blick. Er schien niedergeschlagen, doch auch die Anführerin wusste keinen Rat um dieses Gefühl aufzubessern. Es beruhigte sie schon etwas, wie Hirschfänger sich kurz nach ihrem Gespräch etwas von ihr entfernte und bereits die ersten Patrouillen einberief. Auch wenn sie wusste, dass ihr Freund ebenso mit dem Kummer über die kommenden Monde zu kämpfen hatte, so wirkte er nach außen hin stark und organisiert - eine Stütze, für die Jubelstern in diesem Moment sehr dankbar war.
Kurz sah sie sich ebenfalls im Lager um. Die Sonne hatte endlich beschlossen das Himmelszelt für den Mond frei zu machen, also würde es bald etwas Abkühlung geben. Doch sie fühlte sich dennoch so schwach und müde, sollte sie nun schlafen gehen?
Als ihr kühler Blick weiter durchs Lager glitt, erkannte sie eine kleine Gruppe von Katzen in der Nähe der Kinderstube. Etwas Ablenkung war nun eher das, was sie brauchte, denn der Schlaf würde ihr ohnehin von ihren endlosen Gedanken verwehrt werden. Kurz nickte sie in Richtung von Hirschfänger, wobei sie nivht sicher war, ob er es gesehen hatte, bevor sie sich in Bewegung setzte.
“Guten Abend ihr Drei.“ Miaute die Graue und beugte sich freundlich etwas runter. „Hallo Zinnoberjunges, du bist aber schon gewachsen!“ Sagte sie und ein leises, belustigtes Schnurren drang aus ihrer Kehle, bevor sie sich wieder aufrichtete und zu Limettenhauch und Bienenwolke sah.
♠»Gesprochenes | Erwähnt | Gedachtes«♠



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

“Sometimes you gotta lose to win again."

FlussClan-Lager - Seite 32 Commish

Kometensturm und Schwalbenjunges by waluigipinballl (dA); Zitat: „SYGL“-Cro, Shindy


*Danke* an alle mega Künstler! <3
Nach oben Nach unten
Shoto
Anführer
Shoto

Avatar von : by me (Picrew)
Anzahl der Beiträge : 461
Anmeldedatum : 03.06.19
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 32 EmptySo 18 Jul 2021, 01:11


Laubmond
FlussClan | weiblich | Kriegerin | Post #032

Luzernenpfotes Antwort zuhörend, legte die rotbraune Kriegerin den Kopf schief und schnaubte schließlich leicht. Nein, die Schülerin hatte nicht unrecht. Sie hatte durchaus Verständnis dafür, wenn andere sich für ihre Namen schämten, wenn er dies denn begründet war, aber das änderte noch immer nichts daran, dass das diese Namen nicht betraf und es für sie deshalb einfach eine dieser Dinge, die sie zwar zur Notiz nahm und sich merkte, schließlich würde sie die Katzen bei ihrem Namen nennen müssen, aber über die sie nicht weiter nachdachte.
„Man muss natürlich nicht“, erwiderte sie leicht schnippisch, hatte sie die Frage trotz des Murmelns  aufgeschnappt, und ließ dabei durchscheinen, dass sie am liebsten nicht weiter darüber geredet hätte. Es kam ihr übertrieben vor. Aber sie schätzte die Schülerin wert und deswegen war es ihr doch wichtig, ihre Frage, ungeachtet des Themas, zu beantworten. „Aber sobald andere denken, dein Name wäre ein Grund sich zu schämen, wird er das auch viel schneller. Scham ist immerhin eine Reaktion auf das Handeln oder eben das erwartet Handeln oder Denken anderer.“
„Hmm“, murmelte Laubmond leise. Es stimmte schon, ihre Anführerin war immer recht beschäftigt,   vor allem in letzter Zeit. War es in diesem Fall nicht sogar besser, auf einen Schüler zu verzichten? Andererseits hatte Jubelstern kaum ahnen können, was auf den Clan zu kam. Die Frage, ob das Risiko nicht trotz dessen zu groß war, änderte dies jedoch nicht.
Die Kriegerin verzichtete aus Respekt vor Luzernenpfote jedoch darauf, auch diese Meinung laut auszusprechen. Immerhin in einem Punkt hatte sie zumindest unbestritten Recht. Wenn die Anführerin mal Zeit für die kleine fand, würde sie sicher einiges lernen können. Jubelstern stand schließlich nicht umsonst an der Spitze des Clans.
Sie war ja nun wirklich eine gefasste Kätzin, jedenfalls verlor sie selten ihre Ernsthaftigkeit, aber als sie Luzernenpfote nun so vor sich stehen sah, die Brust auf dem Boden, das Hinterteil in der Luft und so fröhlich mit der Pfote herumwedelnd, da musste selbst sie ein wenig schmunzeln. Ganz ehrlich diesmal, ohne irgendwelche Launen, die mitschwangen.
„Man sieht´s“, gluckste sie und stupste ihr Gegenüber vorsichtig mit einer Pfote an. Wenn sie geübt hatte, würde sie doch sicher nicht umfallen, oder?
„Wenn Jubelstern gerade beschäftigt ist“
, fügte sie noch hinzu, ,,könnten wir beide ja auch noch ein wenig trainieren. Was meinst du?“
Angesprochen: Luzernenpfote
Erwähnt: Luzernenpfote, Jubelstern, die neu ernannten Krieger
Was geschah: Denkt über Scham und Jubelsterns Möglichkeiten als Mentorin nach, schlägt Luzernenpfote anschließend zu Trainieren.
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Die Postliste

Bilder <3:
 

Nach oben Nach unten
Denki
Admin im Ruhestand
Denki

Avatar von : Binsenflut von Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 4359
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 32 EmptySo 18 Jul 2021, 01:13


L
imettenhauch

FlussClan | Kriegerin | #037

”My clan and my family are home, comfort and duty to me.”

Sanft, so sanft, betrachtete Limettenhauch das kleine Junge. Ihre Enkelin. Es war für sie immer wieder ein Wunder, wie ein Leben begann und wie junge Katzen die Welt entdeckten. Sie schnurrte, als Bienenwolke ihre Worte an sie wandte und war einfach froh, dass Gesicht ihrer Tochter zu sehen. Sie rieb ihre Wange kurz an der der Kriegerin und blickte dann wieder zu Zinnoberjunges - völlig davon vereinnahmt, wie perfekt das Junge schien. “Hallo Zinnoberjunges, sagte sie freundlich und der Name schien ihr immer noch merkwürdig, aber so war es nunmal. “Schön, dich kennen zu lernen.” Zinnoberjunges schien noch etwas schüchtern, aber Limettenhauch war froh, dass sie zu ihrer Mutter eine gute Bindung zu haben schien. Es war wichtig, dass Familie zusammenhalten würde und so schien es, dass die Kleine sich bei ihrer Mama sicher und geborgen fühlte.
Bienenwolkes Sorge schien allerdings ohne Grund, aber gewissenhaft nickte die Oma und beruhigte die junge Mutter.. “Natürlich mach ich das.” Also sah sie sich das kleine Fellknäuel ganz genau an. Ihr schien nichts besonderes aufzufallen. Trotzdem wollte sie gründlich sein, zwinkerte Zinnoberjunges verspielt zu und beobachtete genau ihre Reaktion. Nichts Ungewöhnliches. So richtete sie sich wieder auf und lächelte. “Es sollte alles in Ordnung sein, Bienenwolke. Mach dir keine Sorgen.”
Es war interessant zu fühlen, wie schnell sich ihre Sorge beim Anblick ihrer Familie in Luft auflöste und sie nur sicherer darin machte, für sie zu kämpfen. Sie würde sie alle jederzeit beschützen und sicher niemals zurücklassen. So bemerkte sie den Schmerz kaum noch, während sie liebevoll auf Bienenwolke und Zinnoberjunges blickte. Gerade wollte sie sich ein wenig mit ihnen ausruhen als Jubelstern zu ihnen stieß. Limettenhauch senkte den Kopf in einer einladenden Geste und blickte stolz auf ihre Tochter und ihre Enkelin. “Möchtest du dich etwas zu uns gesellen, Jubelstern?”, fragte sie höflich, aber offen und hätte wirklich nichts dagegen, wenn die Anführerin sich ihnen für eine Weile anschloss. Es würde wohl noch dauern, bis Kauzflug wirklich Zeit für sie hatte und wenn sie einfach ein wenig hier saß, sollte es nicht zu schlimm sein.
Sie ließ sich also nieder, um auf Zinnoberjunges’ Höhe zu sein. “Na, willst du gerne etwas das Lager erkunden? Es ist gerade ziemlich viel los.” So ganz sicher, ob das kleine Junge schon bereit war, ihre verletzten Clankameraden zu sehen war sie nicht, aber ein Trip zum Ältestenbau oder einfach etwas von der Kinderstube weg war sicherlich in Ordnung. Sie lächelte, ein wenig müde, ein wenig geschlagen, aber glücklich, bei ihrer Familie zu sein.

Erwähnt: Bienenwolke, Zintronerjunges, Jubelstern, Kauzflug
Angesprochen: Bienenwolke, Jubelstern, Zintroverjunges
Standort: FC-Kinderstube
Sonstiges: --
Zusammenfassung: Unterhält sich mit ihrer Familie und ist eine soft Oma, freut sich darüber, dass Jubelstern zu ihnen kommt.

”I’d never pick one over the other and I will always stay loyal.”


reden | denken | handeln | Katzen





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even though I always know the morning will come
I want to stay in your sky like a star
- Still with you




Relations | Posting-Liste | Schreibshop | Toyhouse





Zuletzt von Denki am Do 22 Jul 2021, 00:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : mir
Anzahl der Beiträge : 1388
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 32 EmptySo 18 Jul 2021, 19:23




o Ulmenpfote o

FlussClan | Schüler | weiblich | #19


Kiefernpelz reagierte wie erwartet freundlich und zuvorkommend und seine sanfte Art beruhigte die Schülerin ein wenig - wenn auch nur ein wenig. Vielleicht war es, weil er ihr so fremd war, vielleicht auch gerade weil er ihr Mentor war und sie keinen schlechten Eindruck machen wollte; die Nervosität blieb.  
Ulmenpfote wollte schon erleichtert aufatmen, als ein zweites Missverständnis aufkam, fast schlimmer als das erste.
Ihr Mund klappte leicht auf und sie starrte Kiefernpelz einen Moment an, bevor sie wie wild den Kopf schüttelte. Sie als Heilerschülerin? Obwohl sie Kauzflug fast schon als einen großen Bruder ansah und ihn quasi wie ihren Helden verehrte, konnte sie sich doch nicht vorstellen, den Weg eines Heilers zu gehen. Sie wollte eine Kriegerin werden, wie ihre Mama es gewesen war, und mit Wirbelfpote jagen und kämpfen lernen.
“N.nein!”, rief sie aus, viel lauter als gewöhnlich, so überrascht war sie. “Ich bin nicht Heilerschülerin. Du bist mein Mentor!”
Jetzt war es raus. Überrascht von sich selbst zuckte Ulmenpfote mit den Ohren, bevor sie den Krieger vor sich mit großen Augen anschaute. Hoffentlich würden nicht noch mehr Missverständnisse auftauchen, denn mit jedem weiteren wurde Ulmenpfote die Situation unangenehmer.


Erwähnt: Kauzflug, Wirbelpfote
Angesprochen: Kiefernpelz
Ort: FC Lager | vor dem Heilerbau


Zusammenfassung: Versucht die ganzen Missverständnisse zu klären.

Code by Moony, angepasst Esme
Pic by www.deviantart.com/rainy-frog





o Blaubeerbauch o

FlussClan | Ältester | männlich  | #1



Blaubeerbauch hatte es sich vor dem Ältestenbau bequem gemacht und hatte nun den Kopf erhoben, um den aufgehenden Mond zu betrachten. Er hatte mal wieder nicht schlafen können, weil ihn die Erinnerungen an seine Gefährtin wach hielten. Diese machten ihn glücklich und traurig zugleich, was keine gute emotionale Kombination war, um angenehm schlafen zu können.
Er atmete langsam aus und kam wieder etwas zur Ruhe. Im Lager waren dagegen noch einige Katzen aktiv, wie er feststellte. Belustigt zuckten seine Schnurrhaare über die Vorstellung, wie eilig es alle immer hatten, er selbst genauso, als er noch jung war. Erst das Alter hatte ihm gezeigt, wo er sich lieber Zeit nehmen sollte.
Nun war es aber bereits Nacht und bald würde auch das geschäftige Treiben zur Ruhe kommen.


Erwähnt: -
Angesprochen: -
Ort: FC Lager | vor dem Ältestenbau


Zusammenfassung: Sitzt ein wenig herum.

Code by Moony, angepasst Esme

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

pic by deviantart arumrose
Nach oben Nach unten
Coraline
Legende
Coraline

Anzahl der Beiträge : 1493
Anmeldedatum : 02.12.17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 32 EmptySo 18 Jul 2021, 23:36

Kauzflug




Ich hörte mir Scherbenherz' Erläuterungen mit einem verständnisvollen Nicken an und begutachtete erneut ihre Flanke um die Tiefe der Wunde auszumachen. Vorsichtig tastete ich sie ab und berichtete ihr währenddessen, Das sollte ich auf jeden Fall mit Schachtelhalm einreiben und einige Spinnweben hinüberlegen um zu vermeiden, dass es sich entzündet.
Dabei drehte ich mich zur Kräuterecke und zog zwei Halme aus dem Chaos um sie zu einem Brei zu zerkauen. Das setzt aber voraus, dass du dir ein wenig Ruhe gibst, damit der Wundverband nicht verrutscht und um sonst war. 
Den Brei verschmierte ich schließlich vorsichtig mit der Vorerpfote auf der Flanke, darauf bedacht nicht allzu viel Druck auf das verletzte Gewebe auszuüben und der Kätzin unnötig Schmerzen zuzufügen. Dann wandte ich mich ihrer linken Vorderpfote zu welche sie achtsam hochgehoben hatte und beäugte sie etwas genauer. Ich drückte ein wenig an dem Ballen um zu merken, dass eine der Krallen nicht ausfuhr. So wie es aussieht hast du dir auch eine Krallen ausgerissen. Langsam setzte ich mich wieder hin und blickte sie freundlich an. Das ist überaus schmerzhaft, aber nicht allzu gefährlich, wenn die Blutung schwach bleibt. Trotzdem rate ich dir, vor allem wegen deines Wundverbands, dich erst einmal im Kriegerbau auszuruhen und für die nächsten zwei Tage keine zu großen Anstrengungen zu unternehmen. 
Kurz dachte ich nach während ich ihre Pfote noch einmal untersuchte. Solltest du allerdings weiterhin größere Schmerzen haben ohne ein Gefühl der Besserung ruf mich bitte.
Sofort nachdem ich Scherbenherz meine Empfehlung ausgesprochen hatte hörte ich Morgenblütes Stimme am Eingang zum Heilerbau, "Kauzflug, könntest du dir meine kleinen, aber lästigen Verletzungen dann auch ansehen?"
Leise lächelte ich mich hinein, als die Kriegerin auf uns zukam. Natürlich, Morgenblüte. Immer hereinspaziert. Auch ich sprach in einer dumpferen Stimme um den scheinbar schlafenden Krallensturm nicht aufzuwecken. Nebelfängerin lag immer noch bei ihm, ihre Haltung wirkte ebenfalls  beinahe wie jene einer schlafenden Katze, wenn ich es nicht besser wissen würde.
Diese Erinnerung schnitt eine tiefe Furche in meine Laune. Ich muss mit Jubelstern reden. 
Nichtsdestotrotz gab es Katzen zu versorgen und so wandte ich mich wieder der hereinkommenden Kriegerin zu. Keine Verletzung ist klein genug für einen kurzen Besuch in meiner Kräuterecke. Ich versuchte sichtlich die Stimmung mit etwas Humor aufzuheitern, doch die düstere Realität außerhalb und innerhalb meines Baus erschlich sich immer mehr den Optimismus meiner Gedanken und benebelte immer mehr meine Zuversicht. Schlussendlich schwang mehr Trauer in meiner Stimme mit als ich preisgeben wollte.
Und kurz schweifte mein Blick an den Eingang zum Heilerbau, wo immer noch Ulmenpfote und Kiefernpelz plauderten. Er kann sich glücklich schätzen über so eine ausgezeichnete Schülerin.




Erwähnt: Ulmenpfote, Kiefernpelz, Scherbenherz, Morgenblüte, Krallensturm, Nebelfängerin, Jubelstern
Angesprochen: Scherbenherz, Morgenblüte
Ort: In der Kräuterecke des Heilerbaus
Zusammenfassung: Behandelt zuerst Scherbenherz mit einem Wundverband für die Flanke und rät ihr zu Ruhe im Kriegerbau. Wendet sich dann der hereinkommenden Morgenblüte zu und denkt währenddessen daran, dass er Jubelstern noch von Nebelfängerins Tod berichten muss. Außerdem freut er sich für Kiefernpelz Ulmenpfote als Schülerin zu haben.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

But I needn't gossip. After all, it's rude to talk about
someone who's listening.


Kauzflug:   https://www.warriors-rpg.com/t18660-kauzjunges

Schon krank gemeldet?

Happy
Death
Halloween!

Creep it real.
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : daily-happiness16 (twitter)
Anzahl der Beiträge : 4226
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 32 EmptySo 18 Jul 2021, 23:40


Bienenwolke
» If you live for yourself you’ve only got yourself to blame. «

Mit großen, erwartungsvollen Augen blickte sie von Limettenhauch zu Zinnoberjunges und wieder zurück, während sie den kleinen Austausch zwischen ihnen mitverfolgte als wäre es das Spannendste, was diese Welt zu bieten hatte. Tatsächlich faszinierte Bienenwolke alles, was ihre Tochter machte und sagte, und die Vorstellung, dass dieses kleine Wesen irgendwann so groß sein könnte wie sie selbst, war ihr so befremdlich. Befremdlich und entzückend zugleich.
Liebevoll drückte sie das kleine Wesen an sich, als diese näher an sie heranrückte. »Kein Grund, so schüchtern zu sein«, schnurrte sie mit einem breiten Strahlen auf dem Gesicht; auf die Idee, dass sie Zinnoberjunges mit ihren Worten beunruhigt haben könnte, kam sie nicht. »Limettenhauch ist eine sehr liebe Kätzin. Ohne sie gäbe es mich nicht. Und ohne mich gäbe es dich nicht.« Freundlich stupste sie das Junge mit der Schnauze an und nahm sich vor, sich fürs Erste nichts aus den Augen zu machen; Limettenhauch war einer der wenigen Katzen, denen sie blindes Vertrauen schenkte.
Überrascht schaute Bienenwolke auf, als Jubelstern auf sie zugelaufen kam. »Guten Abend, Jubelstern«, begrüßte die Königin ihre Anführerin mit einem Lächeln und neigte ihr den Kopf zu. Sie mochte zwar nicht die hellste Kätzin des Waldes sein, doch sie wollte sich nicht nachsagen lassen, dass Limettenhauch es versäumt hätte, ihr Manieren beizubringen. »Ja, Zinnoberjunges wird so schnell erwachsen, dass sie bereit für ihre ersten Ausflüge aus der langweiligen Kinderstube ist!« Bienenwolke nahm kein Blatt vor den Mund, während sie fröhlich vor sich herplapperte.
»Hast du Lust, bisschen Zeit mit Limettenhauch zu verbringen?«, fragte sie ihre Tochter direkt, nachdem die Kriegerin den Ausflug ebenfalls angesprochen hatte. Bienenwolke hob den Kopf, um ihre Mutter anzuschauen. »Wenn du ein Auge auf sie hast, würde ich nämlich gerne kurz zu Hibiskusblüte gehen und schauen, ob es ihr besser geht. Ich bin mir sicher, dass sie Zinnoberjunges auch kennenlernen wollen würde.« Ein schlechtes Gewissen plagte sie, wenn sie daran dachte, in welchem Zustand sie ihre beste Freundin zurückgelassen hatte, weshalb sie, getrieben von ihren Gefühlen, den Kätzinnen rasch zunickte, bevor sie sich erhob und aus der Kinderstube trottete.

Sie wusste, dass sie Zinnoberjunges etwas überstürzt zurückgelassen hatte, war sich aber sicher, dass sie in Limettenhauchs und Jubelsterns Pfoten sicher sein würde. Der Mond war inzwischen über den Wald aufgegangen und ein wenig orientierungslos ließ sie ihren Blick durch den Lager schweifen, als ihre Augen bei dem getigerten Fell hängenblieb, nach dem sie gesucht hatte.
Als würde die Sonne aufgehen, breitete sich ein glückliches Grinsen auf ihrem Gesicht aus, und sie beschleunigte ihren Schritt, um den Abstand zur Kätzin zu verringern.
»Hibiskusblüte!«, rief Bienenwolke bereits, als sie zwei Schwanzlängen von ihrer Freundin entfernt war, und ungestüm presste sie schließlich ihre Schnauze in den Pelz der Kriegerin. »Wie geht es dir? Du weißt gar nicht, wie froh ich bin, dass du nicht mehr im Heilerbau festsitzt - was ist denn geschehen? Ich hab das Gefühl, dich ewig nicht mehr gesprochen zu haben.« Ein wehleidiger Ausdruck blitzte in ihren Augen auf. »Du hast mir gefehlt.«

Tldr: Genießt das Familienleben und freut sich sehr, dass auch ihre Anführerin sich zu ihnen gesellt hat. Fragt Limettenhauch, ob sie auf Zinnoberjunges aufpassen könnte, damit sie kurz Hibiskusblüte besuchen kann.
Erwähnt: xxx
Angesprochen: Zinnoberjunges, Limettenhauch, Jubelstern, Hibiskusblüte

SteckbriefFlussClan Kriegerin40 Monde076




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse
Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.


Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Katsuki
Moderator
Katsuki

Avatar von : didy_chu
Anzahl der Beiträge : 1712
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 32 EmptyMo 19 Jul 2021, 18:49







Hibiskusblüte

"Only if you knew how much I liked you”

FC | Kriegerin | #042


Der Mond war bereits auf seinem Weg hinauf in den Himmel, es war deutlich abgekühlt und wenn man ein wenig Fantasie besaß, wäre man sicherlich in der Lage die unangenehmen Geschehnisse des vergangenen Mondes einfach zu ignorieren. Aber irgendwie war Hibiskusblüte jegliche Kreativität bereits vergangen. Eigentlich war die Kriegerin auch schon drauf und dran gewesen Schilfkralle aus dem Lager heraus zu folgen, als eine Stimme sie innehalten ließ.

„Hibiskusblüte!“

Sofort erstarrte die Angesprochene an Ort und Stelle, ihr Herz rutschte ihr in die Pfoten und der Knoten in ihrem Magen zog sich fast schon schmerzhaft zusammen. Sie konnte nicht stehenbleiben, sie musste etwas tun, sich bewegen. Wegkommen. Ganz schnell und ganz weit weg. Panik breitete sich in dem grau weiß getigerten Körper aus, während ihr Blick noch immer starr auf den Punkt fixiert war, an diesem der Krieger mit dem sie eigentlich auf Patrouille gehen sollte, verschwunden war. Doch war auch Flammenpfote noch nicht in Sicht. Was sollte sie bloß tun? Bevor sie irgendwie reagieren konnte, hatte sie keine andere Wahl als zu bleiben, denn sofort schob sich ein bekannter Leib an ihren, welcher ihr Herz schmerzhaft rasen ließ. Erst spannte Hibiskusblüte sich in die Berührung an, ihr Blick wanderte nur langsam zu ihrer besten Freundin herab, bevor sie sich zur Ruhe zwang.

Bienenwolke hatte das nicht verdient. Ihren Schmerz, ihre Angst und ihre Emotionen, die bereits wieder dabei waren überzuschäumen wie der Fluss in der Regenzeit. Es tat so weh ihre beste Freundin zu sehen, ihr wahrlich ins Gesicht zu schauen. Aber auf der anderen Seite tat es gut ihren Geruch in der Nase zu haben, ihren Pelz an ihrem. Ihr Herz konnte sich gar nicht entscheiden, ob es ihr vor Freude oder Trauer aus der Brust springen wollte. „Oh hey Bienenwolke.“ Kurz klang die Stimme der hellen Kriegerin matt, versteift und unsicher, doch innerhalb weniger Augenblicke schob die Kätzin alles was in ihrem Kopf passierte beiseite. „Mir geht es gut, keine Sorge. Ich liege schon einige Tage nicht mehr im Heilerbau. Aber gerade ist viel zutun im Lager, weißt du?“ Dabei blickte Hibiskusblüte ihre Freundin zwar nicht direkt an, versteifte sich unter der Berührung ihrer Nase aber auch nicht mehr so sichtlich. Unter Umständen könnte es so wirken, als hätte sie sich lediglich erschreckt.

„Hier ist gerade ganz schön was los, aber mach dir keine Gedanken darum. Wir regeln das.“ Etwas Liebevolles schlich sich in ihre Augen, welche das erste Mal vollkommen auf das farblose Gesicht direkt vor ihrer Nase konzentrierten. Welche Farbe wohl ihren Augen hatten? Verdammt, sie sollte sich wirklich nicht ablenken lassen. „Wie geht es dir… ich meine euch. Wie lebt es sich in der Kinderstube?“ Um das Thema von ihrem eigenen Befinden abzulenken versuchte Hibiskusblüte das Gesprächsthema ein wenig zu drehen und auf die Königin zu lenken, welche tatsächlich unglaublich erleichtert zu sein schien sie zu sehen.

Erwähnt: Schilfkralle, Bienenwolke
Angesprochen: Bienenwolke

TL;DR: Will eigentlich das Lager verlassen, als Bienenwolke ihr zuvorkommt und sie aufhält. Cringe. Noch mehr Cringe.

"He's got you mesmerised while I die"

flower









"Then, isn't it best to attack before being attacked?”

FC | Krieger | #023 | *Toyhouse*


BannerEs hatte wirklich nicht lange gedauert, bis Pantherfeuer eingeschlafen war. Der Tag war auf mehrere Arten wirklich anstrengend gewesen und so freute der Kater sich über etwas ruhe. Zwar war der Schlaf selbst nicht so erholsam wie gehofft, doch konnte er schon am Morgen nicht mehr genau sagen, was überhaupt in seinen Gedanken vorgegangen war. Vielleicht brauchte er einfach etwas Zeit, um die Geschehnisse des letzten Tages zu verarbeiten. Auf jeden Fall schlief er deutlich länger als er es sonst von sich selbst gewohnt war, wachte sogar zwischendurch auf, doch war der warme Körper an seinem ein Grund, der ihn immer wieder schnell im Land der Träume versinken ließ. Solange Binsenflut an seiner Seite lag, war alles in Ordnung. Mit einem leisen Seufzen schmiegte er sich näher an die Kriegerin, seine Ohren zuckten, bevor seine Körperspannung sich wieder vollkommen entspannte. Sie hatten bisher alles überstanden, also würde diese Zweibeiner-Sache sicherlich nur einen kleinen Punkt in ihrem gemeinsamen Leben im Clan darstellen. Eine Herausforderung, der sie trotzen würden.

Es verging sicherlich noch eines an Zeit, bevor Pantherfeuer sich wirklich bereit fühlte seine Augen zu öffnen. Verschlafen blinzelnd schaute er sich um, schmatzte träge, bevor er Binsenflut direkt neben sich entdeckte und sein müdes Gesicht erhellte sich automatisch zu einem zufriedenen Grinsen. Dann jedoch fiel ihm erst auf wie dunkel es bereits war und irritiert zog er die Stirn kraus. „Es ist schon Nacht?“ Brummte er tief, räusperte sich daraufhin, dachte jedoch nicht einmal daran sich aus seiner bequemen Position zu begeben. Viel mehr suchte er den bernsteinfarbenen Blick seiner besten Freundin und legte den Kopf schief. „Du hättest mich wecken können, das weißt du?“ Kurz schoss so etwas wie Schuld durch seinen Geist. War die gemusterte Kriegerin nur liegengeblieben, weil er halb auf ihr lag? Entschieden schüttelte er jedoch den Kopf. Sie war nun wirklich niemand, der darüber schwieg, wenn sie etwas an ihm störte, also hätte sie sicherlich etwas gesagt.

Bevor er noch etwas sagen konnte musste er das Maul zu einem Gähnen aufreißen, bevor er den Kopf lässig auf dem weichen Fell seiner Freundin ablegte. „Wie lange bist du schon wach, huh?“ Im Normalfall war Pantherfeuer immer der erste von ihnen der Wach war, Binsenflut schlief gerne lange und so hatte er sich angewöhnt sie mit ihren Schlafgewohnheiten aufzuziehen – doch nun war er es, der deutlich länger geschlafen hatte als erwartet. Unangenehm grummelte es im Magen des dunklen Katers, doch schob er das Gefühl gekonnt beiseite. Wenn das was er gesehen hatte stimmte. Wenn der Fluss wirklich keine Fische mehr beherbergte. Dann würden sie die Beute zuerst zu den schwächeren Katzen bringen. An dieses Hungergefühl würde er sich wohl oder übel gewöhnen müssen.

Wie es Kauzruf wohl ging? Ob in den anderen Clans bereits bekannt war, dass sich Zweibeiner auf ihrem Territorium niedergelegt hatten und in ihrem Fluss herumpfuschten? Vielleicht sahen sie sich ja bei der Großen Versammlung, da könnte er sicherlich nachfragen. Nach wenigen Herzschlägen schob er jedoch den Gedanken an seine SchattenClan-Freundschaft beiseite und richtete seine volle Aufmerksamkeit wieder Binsenflut zu.

Erwähnt: Binsenflut, Kauzruf
Angesprochen: Binsenflut

TL;DR: Liegt eigentlich nur rum und macht sich Gedanken. Freut sich neben Bimse zu liegen.

"Remember. We are blood. Never stop flowing. Keep moving."

oh captain, my captain:
 

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

And yeah it's true that I'm a little bit intense, right...

...things you don’t understand are scary, right?

postingplan|relations|toyhouse
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 2463
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 55

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 32 EmptyDi 20 Jul 2021, 19:59

Morgenblüte

FlussClan Kriegerin

PostNr.: 023
im Heilerbau

Morgenblüte hatte vorbildlich halb vor und halb im Heilerbau auf die Antwort von Kauzflug gewartet. Ihre rechte Vorderpfote hatte sie in der Zwischenzeit halb abgesetzt, dennoch konnte sie diese aufgrund der ausgerissenen Kralle noch nicht voll belasten und andererseits wollte sie nicht, dass irgendein Dreck in die Wunde gelangte. Ihre Flanke hatte sie zu diesem Zeitpunkt schon fast wieder vergessen und erst als sie die Aussage des Heilers vernahm, nahm sie die Wunde dort wieder wahr.
Die Schildpattfarbene schob sich langsam ins Innere des Heilerbaus und blickte mit einem halbherzigen freundlichen Blinzeln zu Kauzflug. Ihrer Meinung nach war diese ganze Situation so erbärmlich, dass es eigentlich schon nicht mehr erbärmlicher ging. Sie leckte sich kurz über das Maul, ehe sie mit ihrer Erklärung begann: “Ich bin irgendwo an einem Zweibeinerding hängen geblieben und habe mir dabei eine meiner Krallen an der rechten Pfote ausgerissen – und als wäre das nicht schon genug gewesen – hat mich einer dieser dreckigen Zweibeiner noch mit einem Stock an der Flanke erwischt als ich flüchten wollte.“ Um ihren Worten mehr Nachdruck zu verleihen hob sie ihre rechte Vorderpfote und deutete mit einem Kopfnicken auf ihre rechte Flanke.
Diese Position war aber so unvorteilhaft, dass sie schnell wieder aufhörte, da sie sonst ihr Gleichgewicht verlieren würde und wenn sie eines nicht tun wollte, so war es vor Kauzflug den Boden zu küssen. Jetzt wo sie wusste, dass ihre Schmerzen bald ein Ende haben würden, merkte sie wie müde sie dieser Ausflug und auch der Kampf gegen die Zweibeiner gemacht hatten. Eigentlich freute sich die gescheckte Kriegerin mittlerweile nur noch auf ihr Nest und darauf, dass sie diesen peinlichen Kampf bald hinter sich lassen konnte.

Tldr.: Schiebt sich in den Heilerbau und berichtet Kauzflug von der Ausgerissenen Kralle an der rechten Vorderpfote und der Wunde an der rechten Flanke.

Erwähnt: Kauzflug
Angesprochen: Kauzflug
©G2 Euphie







Löwenfeder

FlussClan Kriegerin

PostNr.: 041
mitten im Lager - dann im Kriegerbau [schläft]


cf.: Sonnenfelsen
Löwenfeder schob sich in einem gemütlichen Tempo durch das Schilf, welches das Lager umrandete. Kurz nach dem Lagerwall blieb sie stehen und blickte zu den beiden Schülern, sie wusste, dass sie Spiegelmond noch berichten musste, dass sich ihr Schüler, einfach so, ihrem Training angeschlossen hatte. Kurz fiel ihr Blick auf Schwarzflut, der dem Anschein nach gerade eine Patrouille um sich versammelte, mit aller Mühe konnte sie sich eine freundliche Miene abringen und nickte dem Kater zu. Dann widmete sie sich sowohl Nesselpfote als auch Sprenkelpfote mit einem zufriedenen Nicken und deutete dann mit gespitzten Ohren auf den Frischbeutehaufen. “Nehmt euch eine Kleinigkeit zu fressen und genießt dann euren wohlverdienten Schlaf, nach eurem ersten Training seid ihr sicher müde.“, miaute sie und blickte dann mit etwas freundlicher Mine zu ihrem Schüler.
Nesselpfote, nutze deinen Schlaf, wenn Hirschfänger und morgen nicht einteilt werden wir gleich nach Sonnenaufgang wieder aufbrechen. Ich hoffe der morgige Tag bringt uns mehr Glück, wenn es um das Erjagen von Fischen geht.“, miaute sie und verkniff sich mit aller Mühe ein Gähnen. Kurz schaute sie zwischen den beiden Schülern hin und her, ehe sie sich mit einem Nicken von den beiden Verabschiedete und sich selbst langsam Richtung Kriegerbau bewegte. Die Müdigkeit dieses Tages nagte an ihren Pfoten und eigentlich sehnte sie sich im Moment nach nichts mehr als Nähe, doch auch die fand sie in diesem Moment nirgends. Vor allem vor ihrem Schüler wollte sie keine Schwäche zweigen, umso schwerer fiel es der goldenen Kriegerin, nicht mit hängendem Schweif und leicht angelegten Ohren zum Kriegerbau zu trotten. Nur mit Mühe konnte sie ihre selbstbewusste Haltung wahren, bis sie sich ins innere des Baus geschoben hatte.
Kaum hatte sie sich in ihr Nest gelegt prasselte der ihrer Meinung nach schrecklich verlaufene Tag auf sie nieder. Sie konnte nicht anders als ihre eigene Kompetenz als Kriegerin zu hinterfragen und abermals fragte sie sich, was sie dem SternenClan getan hatte, dass dieser sie mit solchen Ereignissen bestrafte. Ihr Sohn war ihr weggenommen worden und auch ihr Schüler würde ihr noch den letzten Nerv rauben. Das eigentliche Problem war aber bei letzterem Punkt, dass sie nicht wusste mit wem sie darüber reden konnte denn seid ihr Sohn weg war, hatte sie sich von allem distanziert und eigentlich auch kaum mehr soziale Kontakte gepflegt – Schwarzflut ausgenommen. Sie wälzte sich noch einige Male unruhig in ihrem Nest, bis sie endlich einschlafen konnte, doch auch dieser Schlaf war nicht wirklich erholsam.

Tldr.: Kommt mit Sprenkelpfote & Nesselpfote vom Training zurück - nickt Schwarzflut zu - erlaubt dann den Schülern sich etwas zu fressen zu nehmen und schickt sie schlafen. Warnt Nesselpfote vor einer Trainingseinheit morgen - schiebt sich dann in den Kriegerbau und fällt in einen unruhigen Schlaf. Wirft sich selbst vor wieso sie das alles verdient hat.

Erwähnt: Spiegelmond, Sprenkelpfote, Nesselpfote, Schwarzflut, Hirschfänger
Angesprochen: Nesselpfote, Sprenkelpfote
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

FlussClan-Lager - Seite 32 Lzwe10FlussClan-Lager - Seite 32 Morgen10FlussClan-Lager - Seite 32 Lilie10FlussClan-Lager - Seite 32 Viper10FlussClan-Lager - Seite 32 Rost10





FlussClan-Lager - Seite 32 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Lykan
Legende
Lykan

Avatar von : Frostblatt. <3
Anzahl der Beiträge : 1333
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 32 EmptyDi 20 Jul 2021, 23:09


Fliederherz
» lost in your current like a priceless wine. «

#001 / steckbrief / flussclan älteste

Mit einem unzufriedenen Grummeln hob Fliederherz den Kopf und legte ihn auf dem Rand ihres Nestes ab. Niemand hatte ihr gesagt, dass man als Älteste immer nur für eine kurze Weile am Stück schlafen konnte und sie hatte den Fehler gemacht, sich kurz vor Sonnenuntergang für ein Nickerchen in die Sonne zu legen. Nun sollte ihr das zum Verhängnis werden. Sie hatte gefühlt nur ein paar Herzschläge lang die Augen geschlossen gehabt, da war sie bereits wieder aufgewacht.
Ihre Schnurrhaare zuckten als sie zum anderen Nest im Bau hinüber sah und bemerkte, dass dieses leer war. Anscheinend war sie nicht die einzige, die sich mit Schlafen schwer tat. Die Älteste seufzte einmal und erhob sich dann mit steifen Gliedern aus ihrem Nest.
Sie nahm sich die Zeit, sich einmal ausführlich zu strecken und die einzelnen Moosfetzen mit Zähnen und Krallen aus ihrem Pelz zu fischen, dann schob sie sich gemächlich aus dem Ältestenbau hinaus. Sie musste nur ein paar Schritte gehen, da konnte sie schon Blaubeerbauch erkennen, der es sich außerhalb des Baus gemütlich gemacht hatte.
“Sieht ganz so aus als würden wir beide unter seniler Nestflucht leiden”, meinte sie mit einem Schmunzeln und ließ sich neben dem Kater nieder, klappte ihre Vorderpfoten ordentlich unter ihre Brust. “Dir macht es doch sicherlich nichts aus, wenn ich mich für eine Weile zu dir geselle, oder?”
Einen Moment lang ließ sie ihren Blick durch das Lager schweifen, wobei ihr Schweif hinter ihr leicht über den Boden wischte.
“Weißt du, was es mit dem ganzen Trubel heute auf sich hatte? Hab ich richtig gehört, dass Jubelstern gesagt hat, wir sollen nun Landbeute jagen?” Etwas Ungläubig sah sie den anderen Ältesten an und schüttelte den Kopf. Der FlussClan ernährte sich doch nicht von Landbeute!

Erwähnt: Blaubeerbauch, Jubelstern
Angesprochen: Blaubeerbauch

TL;DR
Leidet unter seniler Bettflucht und gesellt sich zu Blaubeerbauch, um etwas mit ihm zu Schnacken.





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

meet you at the spot, half past ten o'clock
we don't ever stop, and we're never gonna change
say, won't you stay forever



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / toyhouse
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : daily-happiness16 (twitter)
Anzahl der Beiträge : 4226
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 32 EmptyMi 21 Jul 2021, 15:10


Bienenwolke
» If you live for yourself you’ve only got yourself to blame. «

Mit kugelrunden, erwartungsvollen Augen schaute sie Hibiskusblüte treudoof an, sich ehrlich darüber freuend, ihre Freundin auf alle vier Pfoten stehend zu sehen. Es war tatsächlich für ihren Geschmack bereits viel zu lange her, seit sie das letzte Mal eine unbeschwerte Zeit miteinander verbracht, sich die Zunge gegeben und Gespräche über den SternenClan und die Welt geführt hatten. Bienenwolke war einer der sozialsten Katzen, die sie selbst kannte, doch was emotionale Intelligenz betraf, hing sie weit hinterher - wenn man sie danach fragen würde, würde sie vermutlich noch nicht einmal wissen, was sich hinter dieser Begrifflichkeit versteckte -, und so fiel ihr die innere Aufruhr ihrer Freundin nicht im Geringsten auf.
Nur ihre Stimme ließ die Kätzin für einen kurzen Moment stutzig werden und den Kopf schieflegen, doch da Hibiskusblüte das Thema selbst nicht aufgriff, wollte sie sich auch nicht darauf versteifen.
Eifrig nickte sie bei den Worten ihrese Gegenübers hin, während sie sich an ihre Seite drängte und sich schnurrend an sie schmiegte. Bienenwolke liebte Zinnoberjunges und auch Echoherz auf ihre eigene Weise, doch nichts ersetzte die Nähe, an der sie seit Anbeginn der Zeit gewöhnt war. »So viel zu tun, dass ich ganz neidisch werde«, seufzte sie und warf ihrer Freundin einen wehleidigenden Blick zu. »Königinnensein ist doch witziger, als ich es mir jemals hätte ausmalen können, aber ich vermisse es, mit dir herumzustreunen und im kalten Wasser des Flusses zu baden.« Sie konnte sich ein Kichern nicht verkneifen. »Auch wenn einer unserer letzten Badetouren ja in meinem Heilerbauaufenthalt geeendet hat.« So viele Erinnerungen teilte sie mit Hibiskusblüte und an jeder Einzelnen dachte sie stets mit Freuden zurück.
Als das Thema auf ihr Leben in der Kinderstube geleitet wurde, sprudelten die Worte wie ein Wasserfall aus ihrem Mund heraus, »Es ist so befremdlich und irgendwie doch fantastisch! Ich liebe Zinnoberjunges von ganzem Herzen - du musst uns unbedingt einmal besuchen kommen, sie wird dich lieben und du sie. Ein richtiger kleiner, hüpfender Sonnenschein.« Das Schnurren ließ ihren Körper heftig beben, doch sie konnte nicht anders als ihre Zuneigung zu ihrer Tochter zum Ausdruck zu bringen. »Ich kann es auch kaum erwarten, bis du und ich und sie zusammen den Wald unsicher machen können«, fügte Bienenwolke aufgeregt hinzu. »Auch wenn ich glaube, dass Echoherz nicht so glücklich damit ist, dass ich schon so viele Pläne mit mir habe. Er hat ganz seltsam reagiert.« Betreten dachte sie an sein Verhalten zurück, ehe er aus der Kinderstube geschlüpft war, und wandte den Blick zu ihren Pfoten. »Ich mag ihn sehr, aber dieses Gefährtensein ist schon sehr kompliziert.«

Tldr: Unterhält sich mit Hibiskusblüte und freut sich, endlich kurz wieder mit ihr sprechen zu können. Erzählt ihr von Zinnoberjunges und ihrem Familienleben, aber auch, dass sie sich darauf freut, mehr Zeit mit Hibiskusblüte verbringen zu können.
Erwähnt: xxx
Angesprochen: Zinnoberjunges, Limettenhauch, Jubelstern, Hibiskusblüte

SteckbriefFlussClan Kriegerin40 Monde077




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse
Be around people that make you want to be a better person, who make you feel good, make you laugh.


Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Gesponserte Inhalte




FlussClan-Lager - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 32 Empty

Nach oben Nach unten
 
FlussClan-Lager
Nach oben 
Seite 32 von 34Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 17 ... 31, 32, 33, 34  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: FlussClan Territorium-
Gehe zu: