Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Honignase
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Ahornblatt
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Monduntergang [18.05.]

Tageskenntnis:
Auch wenn der Schneesturm sich gelegt hat, ist es immer noch kalt und windig. Nach wie vor liegt eine Schneeschicht über Baumkronen und Hügeln. Die Beute hat sich zurückgezogen. Wald und Wiesen scheinen zu ruhen. Manchmal wird der Schnee durch einen Windstoß verweht, aber alles in allem wirkt es ruhig. Die Jagd ist für alle Clans zu einer Herausforderung geworden.


DonnerClan Territorium:
Die Äste ächzen unter dem Gewicht des Schnees und der Waldboden ist von einer weißen Schicht bedeckt. An manchen Stellen ist der Schnee gefroren und die meisten Bäche sind mit Eis bedeckt. Die Beute kommt nur wenig nach draußen, aber immerhin ist sie jetzt leichter aufzuspüren als im vorangegangenen Schneesturm.


FlussClan Territorium:
Der Boden ist weitgehend mit Schnee bedeckt und der Fluss gefroren. Einer Kriegerkatze sollte es jedoch möglich sein, das Eis an den schwächeren Stellen zu durchbrechen, um den einen oder anderen Fisch zu fangen. Auch die Landbeute kehrt langsam zurück, auch wenn sie nicht sonderlich einfach zu fangen ist.


WindClan Territorium:
Auf dem Hochmoor wirbelt der eisige Wind den Schnee immer wieder auf und sorgt für kältere Temperaturen. Unter dem Schnee hat sich außerdem eine Eisschicht gebildet, die die Jagd auch Kaninchen besonders für unerfahrene Katzen zusätzlich erschwert.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist der Boden gefroren und von einer Schneeschicht bedeckt. Die Jagd beschränkt sich in der Blattleere auf Vögel und kleinere Säugetiere, die es ihren Jäger*innen aber gar nicht so einfach machen. Im Nadelwald ist es windgeschützter als auf den offenen Flächen des Territoriums und auch ein wenig einfacher an Beute zu kommen.


WolkenClan Territorium:
Mit Nachlassen des Schneefalls wird die Jagd auf Vögel zumindest ein klein wenig einfacher. Die gefiederte Beute hält sich weiterhin vor allem im Schutz der Bäume und häufig in Bodennähe auf. Die nasse Rinde der Bäume macht das Klettern und die Jagd in den Baumwipfeln für unerfahrene Katzen besonders schwierig.


Baumgeviert:
Die Äste der vier mächtigen Eichen sind von Schnee bedeckt. Von Wind und Wetter zeigen sich diese jedoch unbeeindruckt. In der Senke und auf dem Großfelsen liegt Schnee. Vereinzelte Beutetiere haben sich in den Schutz des Unterholzes zurückgezogen, kommen aber nur selten ins Freie.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es nach wie vor kalt und nass. Während an ruhigeren Plätzen Schnee liegt, ist dieser auf den Straßen rasch zu einer Art schmutzigem Schneematsch geworden. Zweibeiner und Hunde gehen allerdings eher kürzere Runden, was das Leben von Katzen auf den Straßen ein klein wenig sicherer macht. Dennoch stellen Monster, fremde Katzen und streunende Hunde wie immer eine Gefahr dar. Auf dem Schwarzstrom hat sich eine dicke Eisschicht gebildet.


Streuner Territorien:
Eine weiße Schneeschicht bedeckt das Land und auf offenem Gelände sorgt der kalte Wind nach wie vor für eisige Temperaturen. Immerhin hat sich der Schneesturm gelegt und bewaldete Gebiete sind ein wenig besser vor Wind geschützt. Die Jagd auf verbleibende Beute ist dennoch schwierig. Abenteuerlustige Hauskatzen sind bei diesem Wetter selten, aber Streuner sind durchaus immer wieder anzutreffen.


Zweibeinerort:
Bei unangenehmen und kaltem Wetter bleiben die meisten Hauskätzchen lieber in den Nestern ihrer Zweibeiner. Dort können sie sich in ein Kissenkuscheln, neben dem Ofen liegen und täglich Futter aus ihrem Napf fressen. Kaum ein Hauskätzchen wagt sich bei diesem Wetter in den Garten und noch weniger darüber hinaus.

 

 FlussClan-Lager

Nach unten 
+39
Cavery
Lily
Falkensturm
Sonnenflamme
Yuumi
Yae Miko
Regenstille
Leah
Wieselsprung
Flockentanz
Stein
SPY Rain
Cherylin
Waldlicht
Mars
Athenodora
Runenmond
Finsterkralle
Zira
RPG Storyteam
Acedia
Kirschpfote
Tahara
Tox
Fuchspfote
Tacitus
Goldene Löwin
Motte200000
Kyssai
Bernsteinblüte
Löwenherz
Birkenblatt
Coraline
Frostblatt
Thunder
Sandsturm
Shenhe
Nox
Half Blood Princess
43 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 29 ... 55, 56, 57, 58, 59  Weiter
AutorNachricht
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle


Anzahl der Beiträge : 13150
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 56 EmptySa 16 Apr 2022, 12:34

Kieselfrost

"Characterquote."

FlussClan | Kriegerin


Ich nickte nachdenklich. Schmetterlingsherz musste genauso wie ich und unsere anderen Clankamerad*innen Hunger leiden. Mir, Apfelfleck oder auch Scherbenherz ging es nicht anders und unsere Jüngste versuchte sich immer noch von ihren Verletzungen auszuruhen. Kein Wunder, dass die jüngere Kriegerin kaum zu Kräften kam, wenn sie nichts zwischen die Zähne bekam. Alle Clanmitglieder hatten einen Fisch dringend nötig, schließlich wurden auch meine Bauchkrämpfe mit jedem Tag stärker.
Wir könnten in den Feldern hinter der Grenze jagen, schlug ich nachdenklich vor. Nur sind die Zweibeiner auch nicht ungefährlich. Eine Konfrontation mit den anderen Clans in unserem Zustand könnte durchaus gefährlich werden, jedoch würden wir bis zum Tod kämpfen, wenn wir wo anders keine Nahrung fanden. Trotzdem war es nur logisch, Verletzungen zu vermeiden. Eine hungrige Katze würde sich davon eher weniger erholen. Die Frage ist wohl, ob die anderen Clans am Ende gefährlicher oder ungefährlicher sind als Zweibeiner, stellte ich nachdenklich fest. Aber dafür würden wir immerhin nicht verbannt werden, schätze ich.


Angesprochen: Schmetterlingsherz
Standort: Bei Schmetterlingsherz vor dem Kriegerbau
Sonstiges: Redet mit Schmetterlingsherz.
Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Niyaha, Finsterkralle & Schmetterlingspfote



Scherbenherz

Kriegerin | FlussClan



Wie immer in letzter Zeit war des der quälende Hunger, der mich weckte. Die Schmerzen in meinem Hinterbein waren inzwischen weit schwächer geworden und zu einem dumpfen Pochen verkommen. Auch an das Brennen meiner Vorderpfote, wo ich mir eine Kralle ausgerissen hatte, erinnerte nur noch eine gewisse Empfindlichkeit des Pfotenballens. Dafür hatte mich inzwischen aber - genau wie wohl meine Clankamerad*innen soweit ich das mitbekam - der Hunger eingeholt und die Tatsache, dass mir bislang niemand erklärt hatte, was der Tumult draußen im Lager zu bedeuten gehabt hatte, machte meine Situation nicht besser. Vielleicht waren Apfelfleck oder eine ihrer Schwestern bei mir gewesen, während ich geschlafen hatte, aber ich hoffte, dass sie bald kamen, um meine Fragen zu beantworten. Bislang hatte ich schließlich nur einzelne Gesprächsfetzen und Gerüchte aufgeschnappt, von denen ich schwer sagen konnte, was stimmte und was nicht.
Mit einer schwachen Bewegung drehte ich mich schließlich zur Seite und schloss erneut die Augen. Wenn ich die Bauchschmerzen doch nur einen Moment vergessen könnte ... Und wenn wir nur bald wieder Beute fanden. Ob Apfelfleck eine Idee hatte? Oder Kieselfrost? Irgendwie hoffte ich, dass den beiden etwas einfallen würde. Und Schmetterlingsherz würde doch bestimmt auch mithelfen, wenn es eine Lösung gab, oder? Irgendwie hoffte ich, dass eine meiner Freundinnen bald mit einem Fisch im Maul, im Eingang des Baus auftauchte. Ich brauchte etwas für meinen Magen und ich war momentan noch nicht in der Lage, etwas für mich selbst oder meine Clankamerad*innen zu suchen.
Auch wenn ich sie gerne unterstützt hätte.


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Liegt noch im Bau der Krieger, kuriert ihre Verletzung aus und hat Hunger.





Libellenjäger


”A friend is someone who walks into a room when everyone else walks out.”
FlussClan | Krieger

Noch einmal ließ ich meinen Blick über die Lichtung schweifen, ehe ich mich erhob und mit schnellen Schritten auf den Kriegerbau zueilte. Selbst im Schutz des Schilfgürtels war ich nicht vollständig vor den Schneeflocken sicher gewesen und für einen Nachtspaziergang mit Hagelsturm war das Wetter wohl auch nicht unbedingt das Beste. Auch waren wir alle durch den Mangel an Beute geschwächt und das war ebenfalls keine gute Voraussetzung für entspannte Zweisamkeit. Jagen war unter diesen Bedingungen noch schwieriger als sonst.
Im Bau schien es mir direkt ein wenig wärmer zu sein und ich streckte mich kurz, ehe ich Luchsmut erblickte. Was für ein Sturm da draußen, miaute ich. Hoffentlich legt er sich bald wieder. Dann hat die nächste Jagdpatrouille vielleicht endlich Erfolg.


Angesprochen: Luchsmut
Standort: Auf der Lichtung ---> im Kriegerbau
Sonstiges: Geht in den Kriegerbau und spricht Luchsmut an.

Reden | Denken | Handeln | Katzen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

FlussClan-Lager - Seite 56 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Coraline
Legende
Coraline


Anzahl der Beiträge : 1521
Anmeldedatum : 02.12.17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 56 EmptySa 16 Apr 2022, 22:52

Kauzflug


Limettenhauchs sanfte Stimme, als sie den Heilerbau betrat, schreckte mich kurz aus dem verträumten Halbschlaf in den ich mich begeben hatte, nachdem ich das gemütliche Nest vor mir betrachtet hatte.
Die cremefarbene Kätzin war mir durch den Eingang gefolgt, mit sich zog sie durch den schwingenden Blättervorhang für einen kurzen Moment das trübe Mondlicht welches das Lager in eine beinahe mysteriöse Atmosphäre tränkte.
Ein Zweibeiner war ihr auf den Schweif gestiegen, erzählte sie. Das hört sich nicht sehr gut an, miaute ich. Das heißt, du hast die Schmerzen schon länger?
Damit tastete ich ihren Schwanz ab auf der Suche nach einer unebenen Stelle die auf einen Bruch hindeuten könnte. Zum Glück fand ich nichts. Er scheint, hoffentlich, nur geprellt zu sein. Ich werde dir trotzdem etwas Geiskrautblatt gegen die Schmerzen geben.
Damit begab ich mich für einen kurzen Moment in meine Kräuterecke und zog ich ein Päckchen, welches ich mit Wacholderbeeren und Haselnussbrei aus der letzten Blattfrische gemischt hatte, aus einem hinteren Eckchen und rieb den Inhalt sanft auf den verletzten Schweif der jungen Kriegerin. Das sollte allerdings keine langfristige Lösung sein, erinnerte ich sie. Wenn die Schmerzen morgen zur Abenddämmerung immer noch da sind scheue dich nicht mich zu besuchen.
Ich versuchte ihr aufmunternd zuzublinzeln, eine Geste die ich mir schon früh bei meinen Clan-Gefährten angeeignet hatte - Vor allem wenn sie mich im Heilerbau besuchten. Doch verkniff ich es mir, aus Angst meine Augen danach nicht mehr aufzumachen.
Kraftlos packte ich den Rest der Kräuter, welche ich auf der Suche nach dem Wundumschlag herausgeräumt hatte, wieder ein.
Eben wandte ich mein Gesicht ab, da fragte mich Limettenhauch wie es mir ging, ob ich müde war.
Mit dem Rücken zu der Kätzin gewandt schlichtete ich die Kräuterpäckchen und Umschläge wieder in meine Ecke, war froh, dass sie die Verzweiflung welche kurz durch meine Mimik gefahren war, nicht mitbekommen würde.
Und wie müde ich war...
Jubelsterns Meisteraktion an diesem Tag war der Tropfen in einem längst überlaufendem Fluss gewesen und ich fühlte, dass meine Geduld mit dieser Situation an einem sehr sehr feinen Faden hing. Andererseits betete ich, der Sturm ihrer Irrationalität würde nicht auch noch meinen Verstand mitnehmen wenn er erneut durch dieses Lager zieht.
Hoffentlich nahm er auch nicht Kleeblüte mit.
Doch konnte ich meine Patientin nicht damit vollheulen, die Krieger dieses Clans waren keiner besseren Situation ausgesetzt als ich und sie mit meinen düsteren Gedanken zu belassen erschien mir nicht richtig.
Doch wollte ich auch nicht unehrlich sein.
Ehrlich gesagt bin ich sehr müde, antwortete ich der jungen Katze, während ich mich zu ihr umdrehte und in ihre grünen Augen blickte. Danke für deine Nachfrage, das ist wirklich sehr aufmerksam von dir. Schwer seufzte ich, blickte zu meinem Nest, welches ich weiß der SternenClan wann das letzte Mal benützt hatte. Ich denke, ich sollte mich nun ausruhen, genau wie du. Damit nickte ich ihr freundlich und langsam zu und begab mich auf den Weg in mein Nest. Gute Nacht, Limettenhauch.. Wenn du etwas benötigst-, kurz stockte ich. Du weißt ja... Ich blinzelte ihr, entschuldigend für mein irrationales Verhalten zu und rollte mich schließlich in meinem Nest ein.
Ich hatte das Gefühl, aber schon davor eingeschlafen zu sein.



Angesprochen: Limettenhauch
Erwähnt: Kleeblüte, Limettenhauch, Jubelstern
Ort: In seine Nest im Heilerbau
Sonstiges: @Runenmond: Ich hoffe, das passt so ^^' Entschuldige, falls das jetzt schnell gegangen ist, ich musste ihn nur langsam wirklich schlafen legen. Am nächsten Tag kannst du sie aber gerne noch einmal vorbeischicken, wenn du die Szene ausführlicher bearbeiten möchtest :3


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

But I needn't gossip. After all, it's rude to talk about
someone who's listening.

Danke an Stein für den hübschen Avatar von "WanderingSwordman" <3

Kauzflug:   https://www.warriors-rpg.com/t18660-kauzjunges

Schon krank gemeldet?

Happy
Death
Halloween!

Creep it real.
Nach oben Nach unten
Raiden Shogun
Admin im Ruhestand
Raiden Shogun


Avatar von : Loomify dA
Anzahl der Beiträge : 5460
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 56 EmptySo 17 Apr 2022, 15:13


Donnerstern


ehem. DC Anführer | SternenClan | Für Szene genehmigt!

- Einstieg -

Es war nicht das erste Mal - und ab diesem Punkt bezweifelte Donnerstern, dass es das letzte Mal sein würde -, dass der SternenClan sich in die Affären der Clans einmischte. Zwar war dies eine der seltenen Formen des Einmischens, bei denen die Ahnen ihren Nachfahren das Fell über die Ohren zogen, statt ihnen lediglich den Weg zu weisen, doch in manchen Fällen musste dies eben sein.

Die Ahnen hatten geschwiegen. Beim letzten Halbmondtreffen hatten sie Kauzflug warnen wollen, doch die Gefahr war damals noch nicht so klar gewesen, wie sie es sich gewünscht hatten. Die Zukunft des FlussClans hatte im Dunklen gelegen und war selbst für den SternenClan zu kompliziert zu Verstehen gewesen. Und nun war es zu spät für Warnungen. Sie hatten es nicht einmal geschafft, Jubelstern den Weg zu weisen, denn ihre Worte waren schneller gesprochen worden, als dass der SternenClan hätte handeln können.

In dem Moment, in dem Kauzflug seine Augen schloss, um nach all der Arbeit, nach all den Sorgen, für einen kurzen Moment zur Ruhe zu kommen, rief der SternenClan nach ihm. Die Ahnen bahnten sich ihren Weg in die Träume des Heilers, flehten ihn an, seine Augen zu öffnen, um sich dem Traum hinzugeben, den die Ahnen bereithielten.
In diesem Traum hatten sie den Heiler in ein leeres FlussClan Lager gerufen und vor dem Bau, mitten auf der Lichtung, saß ein großer Kater mit orangenem Fell. Sie hatten sich beraten, bevor sie Kauzflug gerufen hatten, und waren zu dem Entschluss gekommen, dass es Donnersterns Aufgabe sein würde, die Botschaft zu vermitteln.

Der Gründer des WaldClans hatte genug Sorgen, doch Zustimmung musste er dennoch geben. Gerade erst hatte er Eichenblatt in den Jagdgründen der Ahnen begrüßt und sie hatten geschaut, was aus all ihren gemeinsamen Jungen geworden war. Nun saß er hier, starrte zum Eingang des FlussClan Heilerbaus, wartete darauf, dass einer seiner Söhne ihm entgegen kam. Wenngleich der Anführer seine schützende Pfote in diesem Augenblick viel lieber über seinen eigenen Clan gehalten hätte, so hatte er nun keine Wahl, als zu hoffen, dass der DonnerClan für einen kurzen Augenblick ohne ihn auskam. Der Schrecken über die Ereignisse im Fluss machten es ihm trotzdem schwierig, eine ruhige Miene zu bewahren.

Was passiert nur in den Clans?
Donnerstern biss die Zähne zusammen und erhob sich auf die Pfoten, um Kauzflug zu empfangen. Ein Clan, dessen Anführer gerade in den Wogen des Flusses um Luft kämpfte, ein anderer, der seine Zweite Anführerin an einen Fuchs verloren hatte. Und nun dieser Clan, der seit so vielen Monden nun bereits um Beute kämpfte, und dessen Anführerin ihn nur weiter gespalten hatte, in der Absicht, ihn zu beschützen.
»Kauzflug«, erhob Donnerstern über die Stille und atmete tief ein. Solange der Mond noch hell über ihnen leuchtete, hatte er die Möglichkeit, die Botschaft zu überbringen. Doch ewig würde der Mond wohl kaum scheinen. »Der SternenClan hat eine Botschaft an Jubelstern, der du beiwohnen sollst.«
Donnerstern deutete auf den Anführerbau, in dem sich die FlussClan Anführerin bereit machte, die Augen zu schließen. Sein bernsteinfarbener Blick bohrte sich in den Heiler, dem er viel lieber Wärme geschenkt hätte. Vielleicht hätte er in einer anderen Situation versucht, ihm die Wahrheit zu sagen. Doch gerade war Donnerstern zu angespannt, um sich von seiner eigentlichen Aufgabe zu lösen.
Deshalb lag nur eine Aufforderung in diesem ernsten Blick:
Geh, und hol sie.



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Cavery
Moderator
Cavery


Avatar von : Calupes (dA)
Anzahl der Beiträge : 4069
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 83

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 56 EmptySo 17 Apr 2022, 21:56

Jubelstern (Handypost)

Immer wieder hatte Jubelstern sich in ihrem Nest bewegt, doch keine wirklich bequeme Position gefunden. Vielleicht war es auch ihr Gewissen, welches sie piekste, anstatt ein Dorn in ihrem Nest. Es schien ihr, als würden ihre Gefühle und die Realität sich langsam überschneiden. Gähnen öffnete sie ihr Maul, sie wartete noch immer auf die Antwort der Ältesten, welche sich zu ihr in den Bau gesellt hatte. Doch Jubelstern war müde, der Tag hatte ihre letzte Kraft geraubt und wenn sie morgen noch nicht unter den Ahnen wandeln wollte, sollte sie nun den Schlaf der letzten Nacht nachholen.
"Bitte entschuldige mich, Gezeitenwind. Der Tag war lang und ich werde mich nun ausruhen." Miaute sie und gab der Kätzin damit das Zeichen, dass sie den Bau nun verlassen sollte. Natürlich hätte sich Jubelstern gerne länger mit der alten Kätzin unterhalten, doch manchmal schien es ihr, als wären die Ältesten noch etwas realitätsferner, als sie es selbst war. Es war sicherlich auch mal gut für Gezeitenwind, wenn sie etwas früher schlafen ging.
Mit diesen Worten rollte sich die graue Anführerin im Nest zusammen und schloss die Augen, bloß um kurz darauf einzuschlafen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

» Can you feel the Love tonight? «

FlussClan-Lager - Seite 56 Federu10
Nach oben Nach unten
Wieselsprung
Junges
Wieselsprung


Avatar von : Insta: loni.art
Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 28.07.21

FlussClan-Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 56 EmptyMo 18 Apr 2022, 21:34



FlussClan | Krieger | Männlich | #009


Honigstreif

Als er die weißen Ohren von Kleeblüte zucken sah, fühlte er sich so, als fiele ihm ein riesiger Stein vom Herzen. Trotz dem schwachen Lebenszeichen fuhr er bemühte damit fort, ihr kurzes und ebenfalls weißes Fell trocken zu lecken. Er noch keine Antwort auf seine vorherige Frage darüber, was denn passiert sei, erhalten, aber diese war auch gar nicht mehr notwendig. Ihre Rippen zeichneten sich deutlich unter ihrem, durch geschmolzenen Schnee glatt anliegenden, Fell ab und ein Blick auf ihren Bauch bestätigte seine Vermutung. Ihr abgemagerter Anblick war besorgniserregender weise sogar noch schockierender, als derer seiner anderen Clangefährten. Voller Sorge betrachtete er die junge Kriegerin.
Eigentlich sollten so junge Katzen am Anfang der Blattleere noch voller Energie sein, aber der bekümmernswerte Haufen an Kriegern glich eher einem hungernden Rudel Streuner.
Als er sich etwas im Kriegerbau umsah, fiel sein Blick auf Scherbenherz, die sich ebenfalls, vom Hunger geschwächt, gerade noch in ihrem Nest erholte. Immer weiter wuchs das Unbehagen in seinem Bauch.
Es waren bereits Krieger durch die Hungersnot gestorben und jede einzelne Katze aus dem Clan litt unter ihrer Anführerin, Jubelstern. Zuerst war es ihre Untätigkeit und nun die Tatsache, dass sie etwas getan hatte – nur war es seiner Meinung nach die vollkommen falsche Entscheidung. Zuerst hatte Honigstreif ihr Handeln noch verstehen können, aber merkte sie nicht, dass es nicht mehr lange so weitergehen konnte? Anstatt sich in ihrem Bau zu verkriechen, sollte sie sehen, wie ihre Katzen leiden und nach und nach zugrunde gehen.
Vielleicht hatten die Verbannten wirklich recht. Er hoffte, dass seine damaligen Clangefährten einen sicheren Unterschlupf gefunden haben. Bei dem Schneesturm, der draußen wütete, war dieser sicherlich benötigt.
Nachdem er noch einige Momente damit verbracht hatte, sich um Kleeblüte zu kümmern, ließ er sich mit etwas Abstand von ihr, in einem derzeit unbesetzten Nest, nieder und legte seinen Kopf auf seinen großen, weißen Pfoten ab. Seine Augen richtete er auf den Streifen Mondlicht, der durch den Eingang des Baus schien, während er ihrem leisen Atem horchte. Hoffentlich war ihr nun warm genug.


Reden | Denken | Handeln | Katzen

Angesprochen: /
Erwähnt: Kleeblüte, Scherbenherz, Jubelstern, die Verbannten
Zusammenfassung: Kümmert sich weiterhin um Kleeblüte und denkt noch immer über die Hungersnot des Clans nach
Nach oben Nach unten
Regenstille
Junges
Regenstille


Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 30.08.21
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 56 EmptyDi 19 Apr 2022, 15:00



#3

Wolfsgrollen

>Zeitsprung von letztem Post zu jetzt<

Wolfsgrollen hatte sich am Rand des Lagers hin gesetzt um sich erstmal an die Kälte, welche herrschte, zu gewöhnen bevor er es erneut versuchen würde für den Clan Beute zu fangen. Aus grimmigen Augen hatte er beobachtete wie Kleeblüte zusammen gebrochen war, doch bevor er helfen konnte hatten es bereits andere Katzen getan und wenn er noch dazu gekommen wäre, dann wären es zu viele Katzen gewesen. Also hatte er noch beobachtete wie der Kätzin geholfen wurde. Ein Seufzen entfleuchte dem stämmigen Kater. Wahrscheinlich war es der Hunger, welcher der Kätzin jegliche Kraft nahm. Der Krieger entschloss sich dazu, erneut wieder Jagen zu gehen um Beute, welche der Clan dringend brauchte, zu holen. Doch bevor er sich erheben konnte kam der zweite Anführer auf ihn zu.

Mit einem Nicken begrüßte er Hirschfänger und ließ seine Seelenspiegel über das Lager gleiten. "Nicht wirklich. Wir hungern alle, das macht den Clan schwach und sorgt für Spannung." Ein grollen begleitete die tiefe Stimme des Katers. Würde der Clan nun angegriffen werden, könnten sie sich dann überhaupt richtig verteidigen? "Das passt gut, ich hatte eh vor Jagen zu gehen. Dann hole ich Morgenblüte und wir versuchen unser Glück im Marschland." Mit einem weiteren Nicken verabschiedete er sich bereits von dem Kater und begab sich in Richtung Kriegerbau, schließlich hatte er die Kätzin letztens erst da gesehen. Kurz steckte er seinen Kopf hinein und suchte nach der Kätzin. "Morgenblüte? Wir sollen auf Jagdpatrouille." rief er als er sie gefunden hatte und zog seinen Kopf auch wieder aus dem Bau heraus um vor diesem auf die Kriegerin zu warten.

Krieger | Männlich

Angesprochen: Hirschfänger, Morgenblüte
Erwähnt: Hirschfänger, Morgenblüte
Ort: Lagerrand -> vorm Kriegerbau





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

FlussClan-Lager - Seite 56 Illustration10
Nach oben Nach unten
Whisky
Schüler
Whisky


Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 23.12.17
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 56 EmptyDi 19 Apr 2022, 15:35


Himmelstanz || weiblich


Himmelstanz lag eingerollt im Kriegerbau. Ihr Schlaf war leicht und bei dem Ruf von Wolfsgrollen zuckten ihre Ohren. Die Kätzin begann sich ausgiebig zu strecken, um den Schlaf aus ihren müden Knochen zu bekommen. Da erst bemerkte sie die Kälte, die sich in ihren Pelz eingeschlichen hatte, sie erschauderte. Kurz blinzelte sie sich den Schlaf aus den Augen und hob den Kopf. Ihr Magen grummelte vor Hunger, doch sie wollte noch nichts essen. Nicht so lange die anderen nicht versorgt waren. Es ist wohl das Beste zuerst Jagen zu gehen Die Gedanken an ihre Hungersnot quälten sie. Die Kätzin erhob sich aus ihrem Nest und trottete zum Ausgang des Kriegerbaus. „Hallo Wolfsgrollen.“ Maunzte sie. „Könntet ihr noch Pfoten gebrauchen bei eurer Patrouille?“, der Gedanke nicht allein Jagen zu gehen gefiel ihr. Sie konnte nicht mehr still herumsitzen und zusehen, wie ihre Clankameraden litten. Diese aussichtlose Zeit quälte die Kätzin sehr. Kurz war ihre Miene finster, dann schüttelte sie sich kurz und setzte wieder ein Lächeln auf und wartete auf Wolfsgrollens Antwort.

Handeln || "Sprechen" || Denken || Katzen
Erwähnt:Wolfsgrollen
Angesprochen: Wolfsgrollen
Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz


Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1587
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 56 EmptyMi 20 Apr 2022, 00:46

Luchsmut | männlich | Krieger

Draußen tobte der kalte Wind, rüttelte am Kriegerbau und ließ das Flusswasser gefährlich um das Lager schwappen. Der Kater hatte vor dem ungemütlichen Wetter Schutz gesucht, da er gerade anscheinend nicht für eine Patrouille benötigt wurde. In letzter Zeit war der junge Krieger froh, dass sein Fell so dick war, denn es war sowohl ungemütlich durch das schlechte Wetter, als auch wurde einem nicht mehr wirklich warm, weil die Frischbeute ausblieb, die den Bauch hätte angenehm füllen können. Betrübt begann Luchsmut sein Fell zu putzen, hörte aber schnell damit auf, denn seine eigenen Knochen unter der Zunge zu spüren verstärkte die Betrübtheit nur. Gerade hatte der Kater gelangweilt überlegt ob er nicht einfach schlafen sollte, als Libellenjäger sich in den Bau schob. Er neigte freundlich den Kopf als dieser ihn ansprach, dankbar ein wenig Ablenkung zu haben. “Ja, da draußen ist es ganz schön ungemütlich. Bei dem starken Wind ist der Fluss umso gefährlicher, weil er viel stärker ist. Wir sollten aufpassen, dass die Schüler und Jungen nicht zu nah an den Lagerrand laufen. Wir haben schließlich schon genug andere Sorgen.“ Mit diesen Worten machte sich der Kater es in seinem Nest gemütlich und lud den anderen mit einer Schwanzgeste ein sich dazuzulegen, falls er dies denn wollte. Luchsmut konnte sich denken, dass er sicher ziemlich durchfroren war.

Erwähnt: Libellenjäger
Angesprochen: Libellenjäger
Standort: Fluss Clan Lager, Kriegerbau
Sonstiges: Chillt im KB und unterhält sich jetzt mit Libellenjäger

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Heilerliste für den Schatten Clan, falls ihr irgendwas von Abendhimmel braucht
----> Heilerliste

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Coraline
Legende
Coraline


Anzahl der Beiträge : 1521
Anmeldedatum : 02.12.17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 56 EmptyMi 20 Apr 2022, 22:46

Kauzflug


----- Traum -----

Blinzelnd öffnete ich meine Augen, geblendet von dem ungewöhnlich grellen Licht welches durch den Blättervorhang in meinen Bau schien. War die Nacht so schnell verfolgen?
Eigenartig, dachte ich niedergeschlagen. Ich fühle mich kein wenig ausgeschlafen.
Doch sickerte langsam die Seltsamkeit dieser Realität in mein Bewusstsein und mir fiel auch auf warum.
So sehr ich meine Ohren spitzte, ich konnte keine Geräusche wahrnehmen. Selbst die Stille der Nacht wurde ab und an von dem Ruf einer Eule oder dem Schnarchen eines verkühlten Kriegers unterbrochen. Doch nicht einmal ein kleiner Hauch schien die Ruhe des Blättervorhangs zu stören.
Verwirrt trat ich aus dem Bau auf die Lichtung des Lagers und blickte mit Erstaunen in die Runde. Das scheinbare Morgenlicht war nur eine außergewöhnliche Version des kalten, diffusen Mondlichts, welcher immer noch majestätisch am Himmel stand und das leere FlussClanLager in einem kühlen Schein badete.
>>Kauzflug.<<
Entlang meiner Wirbelsäule stellte sich mein Fell vor Schreck auf. Erst dann fiel mir der orangefarbene Kater vor dem Eingang zum Anführerbau auf. Mit stolzer Brust saß er da, schien gemütlich gewartet zu haben.
Donnerstern..., flüsterte ich entrüstet.
Natürlich. Wie konnte ich nicht erkennen, dass ich träume?
>>Der SternenClan hat eine Botschaft an Jubelstern, der du beiwohnen sollst.<<
Der Blick des ihm sonst so freundlich gesinnten Katers war starr und verriet wenig Raum zur Diskussion. Aber viel Raum für Interpretation.
Ich glaube zu verstehen, warum ihr sie gerufen habt, miaute ich verständnisvoll. Vermutlich würden sie sie ermahnen und versuchen ihr zu verstehen zu geben, dass die den FlussClan unbedingt wieder zusammenführen musste. Doch etwas in Donnersterns Auftreten verunsicherte mich zutiefst. Aber bitte... ich möchte nicht verteidigen, was sie getan hat. Nervös trat ich von einer Pfote auf die andere. Nur versteht bitte, dass sie genauso wie wir alle ausgehungert und erschöpft ist. Jeder kann in so einer Situation irrational handeln, und sich auch bessern.
Was sagte ich hier eigentlich? Was brauchte ich auch zu diskutieren.
Ein hoher Ahne, Donnerstern, hatte eine Anforderung an mich und dieser hatte ich Folge zu leisten. So senkte ich entschuldigend meinen Kopf und miaute nun etwas zurückgenommener, Ich werde sie holen.
Daraufhin betrat ich den Anführerbau und die Unruhe des letzten Tages schien wieder durch das Lager zu fegen, mein Verstand im Auge des Sturms.
Jubelstern?, miaute ich in Richtung ihres Nests.


Angesprochen: Donnerstern, Jubelstern
Ort: Traum Heilerbau ---> Traum Lichtung ----> Traum Anführerbau

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

But I needn't gossip. After all, it's rude to talk about
someone who's listening.

Danke an Stein für den hübschen Avatar von "WanderingSwordman" <3

Kauzflug:   https://www.warriors-rpg.com/t18660-kauzjunges

Schon krank gemeldet?

Happy
Death
Halloween!

Creep it real.
Nach oben Nach unten
Raiden Shogun
Admin im Ruhestand
Raiden Shogun


Avatar von : Loomify dA
Anzahl der Beiträge : 5460
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 56 EmptyMi 20 Apr 2022, 23:13


Donnerstern


ehem. DC Anführer | SternenClan | Für Szene genehmigt!

Der Schreck, der sich am Körper des Heilers abzeichnete, versetzte auch den Anführer in Unruhe. Der cremefarbene Kater war noch dünner, als Donnerstern es von seinen kurzen Blicken in dieses Territorium gewohnt war. Auch der DonnerClan wusste, wie verheerend eine Hungersnot sein konnte, so hatten sie doch damals vier Katzen verloren. Nicht alle am Hunger, doch vier in einer Blattleere war trotzdem eine Menge.
So neutral wie möglich starrte Donnerstern den Kater an. So gerne, wie er beim Anblick seines Sohnes aufgesprungen wäre, um ihm alles zu erzählen, die bedrückende Situation hielt ihn zurück. Er war hier, um Dinge zu erledigen und sich dann zurück in den SternenClan zu ziehen, um an Eichenblatts Seite deprimiert über die Ereignisse in den Clans nachzudenken. Er war nicht hier, um Kauzflug eine Wahrheit zu offenbaren, die mehr als nur eine Katze betraf.

Schweigend lauschte Donnerstern dem Flehen des Heilers. Die Worte waren gut gemein und der Kater wusste, dass der FlussClan Heiler nur bemüht darum war, die Zukunft seines Clans zu sichern. Doch es gab keinen Raum für Änderungen am Plan. Er war nicht hier, um sich verschiedene Sichten anzuhören, er war hier, um ein Urteil auszusprechen.
»Wir verstehen gut. Doch wir müssen trotzdem handeln.«
Mehr offenbarte der alte Anführer dem Heiler nicht, sondern starrte ihn stattdessen wieder schweigend an. Als Kauzflug den Kopf neigte und sich aufmachte, um Jubelstern zu holen, blieb Donnerstern starr zurück. Sie war hier, er wusste, dass sie hier war, doch sie war noch nicht im Traum erwacht. Gewiss würde das Rufen ihres Heilers sie tatsächlich zu ihnen holen.

Momente zogen an Donnerstern vorbei und Sorge machte sich in seinem Bauch breit. Bald würde die Sonne wieder auftauchen und ihn verdrängen, doch er musste die Nachricht überbringen, er musste erfüllen, wofür er gekommen war. Doch als sich der Anführer sicher war, dass er eine Regung am Anführerbau bemerkte, legte er seinen Blick auf diesen und wartete auf Jubelsterns Auftauchen.
Der alte Anführer des DonnerClans erhob sich auf die Pfoten, um seine ehemalige Clangefährtin mit Respekt zu begrüßen. Sein Blick lag auf ihrer gealterten Gestalt, unter deren Fell sich sämtliche Knochen abzeichneten. Kurz huschte so etwas wie Mitleid über seinen Ausdruck, dann vertrieb Donnerstern diese Emotion und konzentrierte sich wieder darauf, eine neutrale Miene zu haben.

»Sei gegrüßt, Jubelstern«, miaute Donnerstern in die Stille der leeren Lichtung und neigte kurz den Kopf. Dann allerdings hob er diesen hoch, um zu signalisieren, dass dies ein mehr oder weniger einseitiges Gespräch sein würde. »Der SternenClan hat dir etwas mitzuteilen und Kauzflug dient als Zeuge dieses Gesprächs. Wir haben dich in den letzten Monden intensiv beobachtet, haben uns zurückgehalten, doch es ist an der Zeit für uns, einzugreifen.«
Kurz hielt Donnerstern inne, atmete tief durch und blickte der FlussClan Anführerin dann tief in die Augen.
»Bevor ich die Botschaft des SternenClans ausspreche, möchte ich dir jedoch die Möglichkeit geben, dich zumindest zu erklären. Sei dir jedoch bewusst, dass das, was dich erwartet, durch deine Worte nicht vermieden werden kann. Der SternenClan ist bereit, zu hören, warum du nicht im Willen deines Clans gehandelt hast, um deine Worte in der Zukunft, bei weiteren Urteilen, zu berücksichtigen.«
Donnersterns Lippen legten sich wieder aufeinander und seine Miene wurde wieder starrer, unnachgiebig, während er auf die Verteidigung der Anführerin wartete.



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Waldlicht
Hilfsmoderator
Waldlicht


Avatar von : Falkensturm <3
Anzahl der Beiträge : 1593
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 56 EmptyDo 21 Apr 2022, 19:50



Ginsterschatten
FlussClan Krieger #044
Große Scheune --> FlussClan-Lager

Frisch geputzt betrat Ginsterschatten das Lager. Es wirkte recht ruhig, aber das war auch nicht wirklich verwunderlich, schließlich ging der Mond bereits wieder unter. Bei dem Gedanken entglitt dem Kater augenblicklich ein Gähnen. So langsam hätte er sich doch gerne mal in sein Nest verkrochen und eine Runde geschlafen. Auch seine Beine schmerzten von dem langen Marsch, den er gleich noch einmal antreten würde. Ein paar Krieger saßen noch auf der Lichtung herum und Ginsterschatten hoffte inständig, dass sie ihn nicht weiter beachten würden.
So, was nun… Etwas planlos starrte Ginsterschatten in der Gegend herum und ließ sich für einen Moment auf der Lichtung nieder. Zilpzalpruf brauchte Kräuter und zwar jetzt. Aber wo sollte er diese herbekommen? Bei dem Wetter würde er im Territorium ganz bestimmt nichts finden, also blieb ihm eigentlich nur eine Möglichkeit… Aber Kauzflug schläft bestimmt schon. Zudem wusste Ginsterschatten nicht, wie er dem Heiler erklären sollte, warum er die Kräuter brauchte, wo er doch selbst keine Verletzungen aufwies. Und wenn er sich die Kräuter einfach selbst holen würde? Nervös betrachtete der Krieger seine Pfoten, als könnten andere vielleicht schon an seinen Augen ablesen was er gerade dachte. Er konnte sich doch nicht einfach ohne zu fragen an den Kräutervorräten des Heilers bedienen, oder? Aber das hier war doch ein Notfall… der allerdings nicht den FlussClan betraf, also nicht der Rede wert war. Wieder machte sich dieses unangenehme Gefühl in dem Krieger breit. Dieses schlechte Gewissen, als würde er gerade seinen Clan hintergehen. Schnell versuchte Ginsterschatten diese Gedanken abzustellen und erhob sich wieder auf seine Pfoten. Wenn er weiter so vor sich hin grübelte, würde er bis zum nächsten Morgen noch hier sitzen.
So natürlich wie möglich tappte er also zum Heilerbau, als wäre dies etwas ganz alltägliches. Kaum hatte er eine Pfote hinein gesetzt, begann sein Herz zu rasen, denn er fühlte sich nicht gerade wohl bei dem was er hier tat. Es war düster und still, doch der Geruch von Limettenhauch sagte ihm, dass sich die Kätzin vor kurzem noch hier aufgehalten hatte. Verstohlen blickte Ginsterschatten zu der Vertiefung in der Kauzflug für gewöhnlich schlief. Er hatte zwar damit gerechnet, zuckte aber dennoch etwas zusammen, als er den Heiler tatsächlich dort vorfand. Irgendwie hatte dessen Schlaf etwas seltsames an sich, allerdings konnte sich Ginsterschatten absolut nicht erklären, warum er so empfand. Vielleicht war er es vom Kriegerbau einfach gewohnt, dass die Katzen ständig schnarchten und schnieften, während sie schliefen. Ginsterschatten dachte nicht weiter darüber nach und folgte stattdessen dem Geruch der Kräuter, der in einer Einbuchtung der Riedgraswand besonders stark wurde. Erleichtert atmete er auf, als er große Mengen Pflanzen und anderen Heilerkram vorfand. Aber was sollte er nun genau mitnehmen? Etwas überfordert von der Auswahl die sich ihm hier bot, beschnupperte der Kater eine Pflanze nach der anderen, bis ihm auffiel, dass ihn dies wohl kaum zu einer Lösung führen würde. Stattdessen schnappte er sich einfach von einigen Kräutern eine kleine Portion, darunter auch ein paar orangene Blumen von denen er glaubte, dass er Kauzflug des Öfteren damit gesehen hatte. Irgendetwas von dem Zeug würde sicherlich helfen. Wenn er Glück hatte kannte sich Zilpzalpruf vielleicht sogar ein weniger besser aus als er.
Mit Kräutern bepackt verließ Ginsterschatten den Heilerbau und schlich unauffällig über die Lichtung davon, bis er sich wieder außerhalb des Lagers befand. Unsicher blickte er zurück. Noch konnte er umkehren und sich vielleicht davor bewahren einen Fehler zu begehen. Aber er hatte Zilpzalpruf nun mal versprochen bis Sonnenaufgang wieder da zu sein. Nein, das war schon okay so. Er würde einfach nur schnell die Kräuter vorbei bringen und dann wars das. Danach würde er sich wieder um seinen Clan kümmern. Das hier war nur eine Ausnahme und würde sich nicht wiederholen.

FlussClan-Lager --> Große Scheune
RedenDenkenAndere
Erwähnt: Kauzflug, Limettenhauch, Zilpzalpruf
Angesprochen: ---
Zusammenfassung: Kommt zurück ins Lager und überlegt wie er an Kräuter für Zilpzalpruf kommen soll. Entscheidet sich schlechten Gewissens sich an Kauzflugs Vorräten zu bedienen und kehrt dann unauffällig zu Zilpzalpruf zurück. - ist mit Coraline abgesprochen :)
(c)by Waldpfote



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


FlussClan-Lager - Seite 56 Tr-ni-und-Ahorn-geschenkt-von-Esme-zugeschnitten
Thank you Esme <3

Nach oben Nach unten
Cavery
Moderator
Cavery


Avatar von : Calupes (dA)
Anzahl der Beiträge : 4069
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 83

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 56 EmptyDo 21 Apr 2022, 21:18

Jubelstern (Handypost)

Ihre Mimik war ganz ruhig und neutral, als Jubelstern endlich eibgeschlafen war. Geprägt von all den Sorgen, welche sie aktuell heimsuchten war es ihr schwer gefallen einzuschlafen. Doch nun hatte sie es endlich geschafft. Als außenstehende Katze hätte man vermutlich denken können, dass die graue Anführerin nun entspannt von nichts träumte. Doch Jubelstern öffnete blinzelnd die Augen und fand sich im dämmrigen Bau wieder. Alles war jedoch ruhig und irgendwie friedlicher, als sie es gewohnt war. Ihre Ohren zuckten verwundert, als sie Kauflug hörte, wie er sie rief. Was konnte der Heiler von ihr wollen und weshalb besuchte er sie in ihrem Traum, anstatt es mit ihr persönlich zu besprechen? Verwundert trat sie aus dem Bau hinaus und sofort erstarrte sie, als ihr Blick an dem Heiler vorbei auf Donnerstern fiel. Mhm gab sie kaum hörbar zu verstehen und sofort legte sich die eisige Kälte in ihren Blick. Auch wenn der ehemalige Anführer nun unter den Sternen wanderte, hieß es nicht, dass er plötzlich mit offenen Pfoten begrüßt werden würde. "Donnerstern." Miaute sie dennoch und nickte knapp, bevor sie sich dem Kater annährte und sich schließlich zu ihm setzte. Als sie seine Worte hörte, konnte sie sich ein süffisantes Lächeln kaum verkneifen. "Oh, ihr erbarmt euch also, meine Worte zu erhören? Das ich nicht lache. Während ihr euch im SternenClan die Fische aus einer unendlichen Quelle fangt, musste mein Clan sogar in der Blattgrüne auf den Fisch verzichten und nun leben wir jeden Tag mit dem Risiko an einem Hungertod zu sterben. In dieser Situation muss ich mich zu hundert Prozent auf meine Krieger verlassen. Ich brauche niemanden, der mich hintergeht und der die Grenzen der anderen Clans missachtet. Es war richtig, dass diese Katzen den Clan verlassen haben." Miaute Jubelstern selbstbewusst und sah Donnerstern direkt an. Jetzt, wo ihr ohnehin bewusst war, dass die Ahnen eine Strafe für sie vorgesehen hatten, würde sie auch kein Blatt mehr vor den Mund nehmen - was hatte sie schließlich zu verlieren?
Schweigend wartete sie nun darauf, was der Kater ihr nun verkünden würde. Was es auch war, Jubelstern würde darüber stehen. So, wie sie es immer tat und auch von jedem anderen verlangen würde.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

» Can you feel the Love tonight? «

FlussClan-Lager - Seite 56 Federu10
Nach oben Nach unten
Runenmond
Kitten on the Loose
Runenmond


Avatar von : Binse by Lisiska
Anzahl der Beiträge : 4648
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 56 EmptyDo 21 Apr 2022, 21:38

Limettenhauch
FlussClan | Kriegerin | #046

Die Stirn der Kätzin legte sich in Falten. Es sah wirklich so aus, als würde Kauzflug jeden Moment einfach einschlafen. Also protestierte sie nicht weiter. “Ich verstehe, vielen Dank. Ich komme dann morgen Abend noch einmal bei dir vorbei.” Sie war dankbar, dass der Heiler sich noch die Zeit für sie genommen hatte und ließ ihn bereitwillig seine Arbeit machen. Verständnisvoll nickte sie, als er zugab, dass sie Müdigkeit an ihm nagte. “Dann will ich auch nicht weiter stören und lasse dich schlafen.” Doch sie merkte, dass er ihr kaum noch zuhörte, fast auf dem Fleck einschlief, und schlich sich einfach leise aus dem Bau. Es würde ihr wohl selbst auch gut tun, noch etwas die Augen zu schließen, aber sie hatte so lange rumgelegen, dass sie sich danach sehnte, etwas zu tun. Als sie in den Himmel schaute, sah sie nicht viel vom Mond zwischen all dem Schneegestöber, doch langsam mussten sie sich dem Morgen nähern. Vielleicht ruhe ich mich noch etwas aus und lasse Kauzflugs’ Paste einwirken, dachte sie und verzog sich leise in den Kriegerbau. Dort lehnte sie ihren Kopf von seine zu Seite, ihre Schultern und ihr Hals steif von der Zeit, in der sie in der Kälte draußen gesessen hatte. Sie musste irgendwann Bienenwolke besuchen, um zu fragen, wie es ihr, Echoherz und Zinnoberjunges ging. Ihr Kopf hatte noch nicht ganz verstanden, dass mehrere Katzen verbannt worden waren, unter ihnen auch Hibiskusblüte. Ihr war die jüngere Kätzin fast wie eine eigene Tochter vorgekommen, schließlich war sie Bienenwolkes beste Freundin. Doch irgendwie schien da noch etwas anderes gewesen zu sein. Hatte Hibiskusblüte das mit der Liebe ernst gemeint? Oder war es nur die aussichtslose Situation, die dieses Wort aus ihr hervorgelockt hatte. Limettenhauch murmelte leise vor sich hin während sie sich in einem der Nester zusammenrollte. Eine äußerst ungewöhnliche Situation mit der sie noch nichts anzufangen wusste.

Erwähnt: Kauzflug, Bienenwolke, Hibiskusblüte, Zitronberjunges, Echoherz
Angesprochen: Kauzflug
Ort: FC-Heilerbau -> Kriegerbau
Zusammenfassung: Bedankt sich bei Kauz, verlässt den heilerbau und geht in den Kriegerbau zum Schlafen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Please take me with you
I’ll follow you even to the end of the world...

- Don't Go // EXO



Relas | Post-Liste | TH | Heilerliste



Nach oben Nach unten
Mars
Hilfsmoderator
Mars


Avatar von : spark-platinum.
Anzahl der Beiträge : 1707
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 56 EmptyDo 21 Apr 2022, 22:12


Fliederherz
» lost in your current like a priceless wine. «

#007 / steckbrief / flussclan älteste

Irgendwann nachdem die Sonne untergegangen war, war Fliederherz in einen unruhigen Schlaf geglitten. Wirklich erholsam war dieser nicht, wachte sie doch immer wieder in unregelmäßigen Abständen auf, weil ihr Magen sich unangenehm zusammenzog oder ein eisiger Windstoß ihr Fell zerzauste. Die Schüler könnten sich ruhig einmal darum kümmern, die Wände des Ältestenbaus zu verdichten. Genug von ihnen gab es auf jeden Fall! Und eh sie den ganzen Tag einfach nur nichtstuend im Lager herumstromerten, konnten sie sich auch nützlich machen!
Als der Mond langsam wieder zu sinken begann, erwachte die alte Kätzin erneut. Dieses Mal, weil ihre Gelenke einfach viel zu kalt geworden waren und nun bei jeder Bewegung schmerzten. Sie verzog das Gesicht und streckte sich umständlich, schnippte dabei unerfreut mit der Schweifspitze. Dass der SternenClan die Blattleere noch nicht abgeschafft hatte, war ihr wirklich ein Rätsel. Sie seufzte, nicht gerade leise, denn ihre Baugefährten konnten ruhig von ihrem Leiden erfahren, sofern sie wach waren, und legte das Kinn auf dem Rand ihres Nests ab. Die Kälte in ihren Gliedern war so präsent, dass sie unmöglich wieder einschlafen konnte. Umso mehr freute es sie, als sie Blaubeerbauchs Flüstern vernehmen konnte.
Langsam hob sie den Kopf und drehte ihn in die Richtung des Katers, blinzelte einige Male, bis ihre Augen sich an die Dunkelheit im Bau gewöhnt hatten. “Was murmelst du da? Du weißt doch, dass meine Ohren nicht mehr so gut sind, wie sie es einmal waren!”


Erwähnt: Blaubeerbauch
Angesprochen: Blaubeerbauch

TL;DR
Wacht auf und sagt Blaubeerbauch, dass er lauter sprechen soll.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

relations / toyhouse



wayward winds, a voice that sings
of a forgotten land
› when I run through the deep dark forest long. ‹

Nach oben Nach unten
Nox
SternenClan Krieger
Nox


Avatar von : by me (Picrew)
Anzahl der Beiträge : 527
Anmeldedatum : 03.06.19
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

FlussClan-Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 56 EmptyDo 21 Apr 2022, 22:19


Hirschfänger


FlussClan꧂Zweiter Anführer꧁Post #061

Hirschfänger nickte bedauernd, als Wolfsgrollen genau die Stimmung wieder gab, die auch er im Clan wahrnahm. Es gab nichts weiter zu sagen, was dieses Thema anging. Zu zerkaut war es schon und würde doch nichts bringen. Trotzdem konnte er das Grollen des Kriegers mehr als nachvollziehen. Wenigsten konnte der Braune so zufrieden mit seiner Entscheidung sein. So bekam sein Gegenüber die Gelegenheit etwas zu unternehmen und hatte vielleicht sogar Glück. Denn das würde er definitiv brauchen, um Erfolg zu haben. Der beste Jäger konnte keine Beute fangen, wenn alle Tiere von den Zweibeinern und der Kälte aus ihrem Territorium vertrieben worden waren. Trotzdem hatte Hirschfänger ein gutes Gefühl bei der Sache, auch wenn er nicht ganz wusste woher. Irgendwann musste die Beute schließlich zurück kommen oder? Spätestens mit der nächsten Blattfrische und soweit konnte die gar nicht mehr entfernt sein  

“Mach das”, murmelte er Wolfsgrollen hinterher, als dieser sich erhob und mit großen Schritten zum Kriegerbau hinüberlief. Die Augen des zweiten Anführers folgten ihm noch eine ganze Weile, bevor er schließlich seinen Blick von dem Lagergeschehen abwandte und halb dösend die Augen schloss. Er würde selbst mit der Morgendämmerung eine Patrouille hinausführen. Das war sicherlich die beste Idee. Sie brauchten jede freie Katze die sie kriegen konnten.  
Bei dem Gedanken wurde seine Brust kurz eng. Doch er verbot sich weiter darüber nachzudenken und legte seinen Kopf auf die Pfoten. Er würde ein kurzes Nickerchen machen, bevor sich ein oder zwei Krieger suchte, um mit ihnen aufzubrechen. Natürlich waren viele von ihnen momentan beschäftigt. Ein leises Seufzen entwich ihm, als er tief durchatmete und schließlich wirklich einschlief. Es würde alles schon irgendwie werden.

RedenAndereDenken

Code by Kedavra


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Die Postliste
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





FlussClan-Lager - Seite 56 Empty
BeitragThema: Re: FlussClan-Lager   FlussClan-Lager - Seite 56 Empty

Nach oben Nach unten
 
FlussClan-Lager
Nach oben 
Seite 56 von 59Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 29 ... 55, 56, 57, 58, 59  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: FlussClan Territorium-
Gehe zu: