Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenuntergang

Tageskenntnis:
Die Wolkendecke ist aufgerissen und die Sonne kommt immer mehr hervor. Auch wenn weiterhin ein kühler Wind geht, ist es insgesamt wärmer geworden und die Beute wagt sich immer mehr ins Freie, was den Katzen ein größeres Jagdglück beschert. Auch die Luft wird langsam trockener und das Unterholz immer grüner.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume halten hier einen Großteil des Windes ab und sorgen so dafür, dass es angenehm warm wird. Das Unterholz ist inzwischen schon richtig grün geworden und bietet den Jägern einen Vorteil auf der Jagd nach der sich nun wieder vermehrenden Beute. Der Boden ist inzwischen ebenfalls trockener geworden und sorgt für gute Jagdbedingungen.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand im Fluss hat sich wieder normalisiert und seine Temperatur wird langsam ein wenig angenehmer. Fische gibt es genügend, nur Wasser nahe der Weide haben sie sich aufgrund der Zweibeiner zurückgezogen. Auch die Lufttemperatur steigt, wenn es auch auf offenen Flächen ein wenig windiger ist.


WindClan Territorium:
Aufgrund der fehlenden Deckung ist es hier von allen Clanterritorien am kühlsten und der Wind ist am stärksten zu spüren. Trotzdem wird es auch hier langsam wärmer und die Ginsterbüsche werden grün. Die Kaninchen kommen immer mehr ins freie und die Jagd wird auch wieder einfacher.


SchattenClan Territorium:
Auf den offenen Flächen ist es hier ein wenig windiger, aber insgesamt ist es wärmer und grüner geworden. Auf warmen und steinigen Flächen tauchen inzwischen auch schon die ersten Reptilien wieder auf und auch die Landbeute wagt sich immer mehr ins Freie.


WolkenClan Territorium:
Die Wolkendecke ist aufgerissen und die Bäume werden wieder grün. Auch wenn es auf den freien Flächen und in den Baumwipfeln windig ist, ist die Temperatur langsam wieder angenehm für eine Katze und die Beute wird wieder häufiger. Das Vogelgezwitscher ist inzwischen schon so gut wie ständig zu hören und ein guter Jäger dürfte kein Problem haben, seine Beute zu finden.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen tragen frische Blätter. Unten in der Senke ist die Temperatur inzwischen ganz angenehm und immer wieder wagt sich auch hier die Beute ins Freie. So manch eine Clankatze könnte versucht sein, auf neutralem Gebiet zu jagen.


BlutClan Territorium:
Auch hier wird es langsam wärmer und trockener. Zweibeiner und ihre Hunde kommen immer mehr nach draußen und stellen damit auch eine größere Gefahr für die hier lebenden Katzen dar. Die Futtersuche wird dadurch allgemein ein wenig schwieriger, aber immerhin ist jetzt auch mehr Beute zu finden. Der Wasserstand im Strom hat sich inzwischen wieder normalisiert, auch wenn die Strömung nach wie vor stark ist.


Streuner Territorien:
Der Wind sorgt auf offenen Flächen noch für kühlere Temperaturen aber langsam ist es wärmer geworden. Das Unterholz ist inzwischen wieder dichter und grün und die Beute ist inzwischen endgültig zurückgekehrt. Streuner wagen wieder weitere Streifzüge und auch abenteuerlustige Hauskätzchen wagen sich wieder weiter von ihren Gärten fort.


Zweibeinerort:
Mit Sonne und Wärme kommen auch die Hauskätzchen wieder vermehrt nach draußen in die Gärten ihrer Hausleute oder darüber hinaus. So manche neugierige Katze setzt vielleicht ihre Pfoten auf die andere Seite des Zaunes, um zu sehen, was dahinterliegt oder auch nur einen kurzen Spaziergang zu unternehmen.


 

 DonnerClan Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14  Weiter
AutorNachricht
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12675
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptySa 03 Apr 2021, 17:06

Tulpenfluss

Kriegerin | DonnerClan



Es dauerte nicht lange, ehe Frostpfote aus dem Bau der Krieger kam und mir entging nicht, dass der Schüler ungewöhnlich unsicher wirkte. Vermutlich hatte ich Recht gehabt und seine Familie oder auch manche seiner Baukameraden hatten ihm ein schlechtes Gewissen gemacht, weil er seinen eigenen Hunger gestillt hatte. Ich konnte spüren, wie sich die Wut darüber in meinem Inneren ausbreitete, schließlich war Frostpfote noch jung und keine Katze sollte ihm einreden, dass seine Gesundheit weniger wichtig war als die der anderen.
Wir werden heute nach draußen gehen und trainieren, erklärte ich dem Schüler dann freundlich. Wenn es nach mir ging, konnten wir es auch langsam angehen, solange wir ein bisschen was weiterbrachten. Komm mit. Ich warf noch einen letzten Blick auf den Schüler, bevor ich mich abwandte und zum Lagerausgang hinübertrottete. Draußen schlug ich ein angenehmes Tempo an - ein wenig langsamer als normal - dem Frostpfote leicht würde folgen können und führte den Schüler in den Wald hinein.


---> Territorium [DonnerClan-Territorium]


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Tbc: DonnerClan-Territorium
Redet mit Frostpfote und verlässt mit ihm das Lager.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 12 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Denki
Admin im Ruhestand
Denki

Avatar von : Bimse von Didy
Anzahl der Beiträge : 4147
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptySo 04 Apr 2021, 02:05


 

F
rostpfote

DonnerClan | Schüler | #013

” I try to be the best I can be, really.”

Der freundliche Ton, den Tulpenfluss ihm gegenüber einschlug, war wie Balsam für Frostpfotes Seele. Es nahm ihm völlig die Sorge, dass seine Mentorin doch sauer auf ihn sein würde und machte ihm klar, dass es mehr brauchte als ernste Worte von Toxinstern, um sie von ihrem Weg abzubringen. Er war sich zwar immer noch nicht sicher, ob das, was er getan hatte richtig war, aber seine Freundschaft zu Tulpenfluss fühlte sich echt an. Zumindest echter als sich derzeit die Verbindung zu seiner Familie anfühlte.
Deshalb bemühte sich Frostpfote nun auch, möglichst schnell hinter seiner Mentorin das Lager zu verlassen. Dabei achtete er jedoch darauf, sich möglichst unauffällig durch sein Heim zu bewegen und nicht entdeckt zu werden. Dass er jetzt schon wieder mit Tulpenfluss das Lager verließ sollte kein Aufsehen erregen. Trotzdem konnte er kaum die leicht federnden Schritte unterdrücken, die seine Schritte begleiteten. Seine üble Stimmung von gestern schien ihn für den Moment verlassen zu haben und er schlüpfte durch den Ginstertunnel hinaus in die Freiheit und raus aus den beengenden Grenzen des Lagers. Die Luft roch heute frischer, belebender und aufregender als noch am Tag zuvor, obwohl Frostpfote es sich sicherlich nur einbildete. Er fiel in Gleichschritt mit Tulpenfluss und außerhalb des Lagers wurden seine Schritte länger und beschwingter.

Erwähnt: Tulpenfluss, Toxinstern
Angesprochen: --
Standort: DC-Lager (Schülerbau) -> DC-Territorium
Sonstiges: --
Zusammenfassung: Folgt Tulpenfluss aus dem Lager.

”But how can that be enough if it feels like I’m always failing?”


reden | denken | handeln | Katzen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Relations | Posting-Liste

Binsenflut: am Baumgeviert mit Panther und Kauz
Limettenhauch: vor der Kinderstube, bei der Geburt
Nordpfote: bei Kampftraining in der Hohen Baumgruppe (Dunstpfote/Abenddunst)
Frostpfote: klettert mit Tulpenfluss auf Bäume
Apfelfleck (VT.):Rückkehr ins Lager, im Gespräch


Nach oben Nach unten
Athenodora
SternenClan Krieger
Athenodora

Avatar von : Frostblatt ♥
Anzahl der Beiträge : 510
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptySo 04 Apr 2021, 14:49

#014

ORCHIDEENMOND
DONNERCLAN | KRIEGERIN | 30 MONDE

cf: Grenze zwischen Fluss- und DonnerClan
er Weg zurück ins Lager war irgendwie viel kürzer gewesen, als sie es auf dem Hinweg im Gefühl gehabt hatte. Vielleicht lag es aber auch daran, dass auf dem Weg zur Grenze hin ihr Kopf voller Gedanken gewesen war, die sich wie ein Netz aus Wurzeln durch ihren Kopf gewoben hatte, während die Geschehnisse am Fluss ihrer aller Schritte beflügelt hatte. Dabei hatten sie sogar einen kleinen Umweg genommen und waren über die Sandkuhle gelaufen, statt den kürzesten Weg durch die Schlucht zu nehmen. Aber nicht einmal das hatte Orchideenmond bewusst wahrgenommen.
Schneller als sie erwartet hätte, hatte sich Holunderfell durch den Ginstertunnel geschoben, dich gefolgt von Orchideenmond und den anderen Mitgliedern der Patrouille. Und genauso schnell hatte ihre Patrouillenführerin sie auch wieder entlassen. Sie würde auf den Anführer warten, der gerade bedauerlicherweise irgendwo außerhalb des Lagers unterwegs war. Die Kriegerin konnte nicht verhindern, dass eine gewisse Unruhe ihren Körper bei diesem Gedanken erfasste, der sich darin äußerte, dass sie verloren neben dem Lagereingang stand und mit ihren Krallen den Boden unter ihren Pfoten bearbeitete. Dabei erinnerte sie sich an Holunderfells Worte, die, im Gegensatz zu ihrem Gefühlsleben, relativ ruhig auf sie gewirkt hatte. Und letztlich hatte die Kriegerin damit ja auch vollkommen Recht! Ändern konnten sie an der Situation gerade schlichtweg nichts. Sie konnten nur abwarten, beobachten und hoffen, dass die Zweibeiner und ihre stinkenden Monster dem Flussufer und damit dem Territorium des DonnerClans fernblieben und das Leben der Katzen hier im Lager in Frieden ließen. Und trotzdem…
Sie schüttelte sich einmal kurz durch und ließ ihren grünen Blick durchs Lager schweifen. Was sie dabei genau suchte, wusste wohl nur der SternenClan allein. Vor dem Heilerbau gab es einen regelrechten Auflauf an Katzen, was sie irgendwie mit Sorge erfüllte. Waren so viele Katzen krank? Sie hatten doch gerade erst die Blattleere überstanden, ohne größere Verluste wohlbemerkt, und nun? War das nun das Karma, das sie alle ereilte?
Fast wäre Orchideenmond versucht gewesen, dorthin zu laufen und Eichenblatt und Enzianpfote ihre Hilfe anzubieten, und tatsächlich hatte sie die rechte Vorderpfote schon erhoben, aber letztlich hielt sie sich zurück und schlug stattdessen den selben Weg ein, den Holunderfell zuvor schon gegangen war. Zum Frischbeutehaufen. Die Heiler hatten schon alle Pfoten voll mit den ganzen Patienten zu tun, da war eine zusätzliche Katze im Heilerbau – auch, wenn sie nur helfen wollte, sicher absolut fehl am Platz.
Als sie an dem Ort angekommen war, an dem die Frischbeute aufgestapelt war, war die andere Kätzin bereits wieder verschwunden und hatte sich vor dem Anführerbau platziert. Sie könnte sich zu ihr gesellen und der Kriegerin Gesellschaft leisten, während diese auf Toxinstern wartete. Aber aus dem Augenwinkel heraus sah sie eine Gestalt aus dem Kriegerbau treten, die ihre Aufmerksamkeit auf sich zog. Die Kätzin hatte sich gerade herabgebeugt und aus dem Haufen ein Eichhörnchen gefischt, als sie Feuerfunke erblickte.
Den Nager zwischen den Zähnen drehte die Kriegerin den Kopf in Richtung Schülerbau, um Ausschau nach Funkenpfote zu halten. Es wäre immerhin nicht das erste Mal, dass die Kriegerin im Angesicht der Krieger- und Mentorenpflichten ihres besten Freundes zurückstecken musste. Eigentlich war das in den vergangenen Monden sogar schon fast zur Gewohnheit geworden. So sehr, dass Orchideenmond sich manchmal sogar fragen musste, ob sich Feuerfunke überhaupt noch daran erinnerte, dass er so etwas wie eine beste Freundin besaß!
Wieder war da dieser Stich in ihrem Herzen, der in letzter Zeit immer wieder auftauchte, wenn sie an ihren Freund dachte. Aber dieses Mal ließ sie sich nicht davon runterziehen, sondern nutzte die Tatsache, dass sie den Schüler nicht sehen konnte, aus, um die Zeit des Katers für sich zu beanspruchen! Wer wusste schon, wann das das nächste Mal der Fall sein würde?
Feuerfunke, rief sie, wobei es zwischen dem ganzen Fell des Nagetiers viel mehr nach einem gemurmelten Mhpfunpfe klang, und trabte mit freudig erhobenem Schweif auf den Kater zu. Dort legte sie das Eichhörnchen vor ihm ab und sagte mit deutlich hörbarer Freude in der Stimme: “Halt! Das ist ein Überfall! Ich weiß, dass du viel zu tun hast, aber du und ich wir frühstücken jetzt.“
Zusammen. Aber das sagte sie nicht laut, weil allein dieses warme Gefühl, das ihr dabei durch den Körper rauschte, sie irgendwie verunsicherte. Beim SternenClan…was war nur mit ihr los?

Angesprochen: Feuerfunke
Zusammenfassung: Kommt im Lager an – im Gespräch mit Feuerfunke



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 12 Birke-Sig
Nach oben Nach unten
Nikita
2. Anführer
Nikita

Avatar von : MoonDoodles7 @dA [butterfly by Lee xD]
Anzahl der Beiträge : 294
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyMo 05 Apr 2021, 17:19



† Natternschweif

„I HESITATED, GOT LOST AGAIN, YOU SAW ME AS WOUNDED PREY. I WAS A WRECK, I WAS A BLOODY MESS AND YOU COULDN'T LOOK AWAY.“

Post 12
- Zeitsprung durch Inaktivität -


Jedes Mal, wenn Natternschweif morgens erwachte, hallte die Stimme von Schattenstern erneut in seinem Kopf wieder. Er hatte sie nicht noch einmal getroffen - nicht seit dem letzten Mal, bei dem er für sich selbst einen Entschluss getroffen hatte. Toxinstern würde durch seine Krallen sterben, früher oder später, und all seine Leben mit ihm. Und doch, obwohl er so fest entschlossen war, schrie tief in seinem Inneren immer wieder etwas auf, wenn er daran dachte, dass er ein Mörder sein würde. War er wirklich diese Art von Krieger? Wollte er diese Art von Krieger sein, die tötete, um ihr Ziel zu erreichen? Ja, vielleicht wollte er das... doch auch, wenn er sich seine Überzeugung immer wieder einredete, war es doch keine Überzeugung, die aus tiefstem Herzen kam. Es war der Einfluss einer Kriegerahnin, einer jener Anführer, die für die Gründung der Clans verantwortlich gewesen waren, die ihn in seinen wirren Gedanken derart bestärkte, dass er ihr regelrecht jedes Wort glaubte.

Ein lautloses Seufzen drang von seinen Lippen und der Krieger erhob sich aus seinem Nest. Von draußen drangen die ersten Sonnenstrahlen des Tages in den Bau, die Vögel zwitscherten leise und die Blattfrische zeigte sich mehr und mehr an den grüner werdenden Blättern der Bäume. Für den heutigen Tag fasste er den Entschluss, sich endlich wieder dem Training von Lichterpfote zu widmen, die er seit ihrer Zeit im Heilerbau ein wenig vernachlässigt hatte. Er hatte sich erst bewusst machen müssen, dass die junge Kätzin nichts dafür konnte, wie sich die anderen Katzen des Clans ihm gegenüber verhielten und dass sie bisher kein schlechtes Wort über ihn verloren hatte - auch nach seiner letzten Auseinandersetzung mit Taukralle, ihrem Vater. Als er aus dem Kriegerbau trat, konnte er auf den ersten Blick glücklicherweise weder diesen, noch seine Gefährtin Nordwind entdecken, dafür aber seine Schülerin, die allein und nachdenklich auf der Lichtung saß. Mit leicht gesenktem Kopf und leisen Pfoten lief er auf sie zu. "Guten Morgen, Lichterpfote", begrüßte er sie mit einem Lächeln und ließ sich neben ihr nieder, den Schwanz fein säuberlich um die Pfoten gelegt. "Verzeih, dass ich nach deiner Zeit im Heilerbau kaum Zeit für dich hatte", meinte er ehrlich, wenn auch mit einem düsteren Unterton in der Stimme. "Vielleicht war es auch besser, deinem Vater keinen Grund mehr zu geben, wütend auf mich zu sein, wenn ich mich dir nähere", ergänzte er anschließend, auch, wenn er es erst hatte verschweigen wollen. Lichterpfote war schlau, sie würde sicherlich mitbekommen haben, dass ihr Vater ihrem Mentor gegenüber Unmut hegte und Natternschweif traute ihr zu, dass sie damit umgehen konnte, wenn er mit ihr darüber sprach. Dennoch, länger als nötig wollte er das Gespräch nicht in diese Richtung lenken und bedachte sie stattdessen mit einem zufriedenen Lächeln.
"Ich habe jedoch gesehen, dass du dich selbstständig um Aufgaben bemüht und geholfen hast. Das rechne ich dir hoch an", lobte er sie mit einem Neigen seines Kopfes und zuckte zufrieden mit den Ohren. Der Wechsel des Nestmaterials war notwendig gewesen und offenbar hatte sie sich dieser Aufgabe mit Sorgfalt gewidmet - nicht, dass er etwas großartig anders erwartet hatte. Dennoch konnte man es nicht von jedem Schüler erwarten, dass dieser sich selbst Aufgaben suchte. Vorallem, wenn sie bei den Meisten doch eher unbeliebt waren.

Nach einem kurzen Schweigen, in dem er der Kätzin Zeit zum Antworten gab, ließ er den Blick über den Lagerplatz schweifen. Er hätte gern jemanden als Begleitung, wenn er mit Lichterpfote ins Territorium aufbrach - warum genau wusste er nicht einmal. Weil er sich einsam fühlte vielleicht, distanziert, nicht dem Clan zugehörig. Doch niemand, den der auf den ersten Blick im Lager entdecken konnte, schien ihm dafür geeignet und so lief sein suchender Blick eher ins Leere - für den Moment zumindest.
DonnerClan Krieger

††† | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | †††



Tl;dr » denkt nach dem Aufwachen über den geplanten Mord an Toxinstern nach, begibt sich zu Lichterpfote auf die Lichtung, spricht mit ihr, sucht auf der Lichtung nach jemandem (Tüpfelherz)
Angesprochen » Lichterpfote
Erwähnt » Lichterpfote, Toxinstern, Schattenstern, Taukralle, Nordwind
Sonstiges » -

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

TOYHOUSE | RELATIONS | TO-DO
DonnerClan Lager - Seite 12 Cf2230ca57efe9cd36a5e7b80e1d4598
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12675
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyMo 05 Apr 2021, 20:28

Lichterpfote

Schülerin | DonnerClan



Ich unterbrach die Fellpflege und senkte respektvoll den Kopf vor meinem Mentor, als der Kater auf mich zukam. Nachdem ich den letzten Tag damit verbracht hatte, meinem Bruder mit den Schüleraufgaben zu helfen, erhoffte ich mir am heutigen Tag wieder etwas Training machen zu können. Wie die meisten Schüler wollte ich gerne Neues lernen und bald Kriegerin werden, auch wenn ich hoffte, dass Frostpfote trotz allem mit mir gemeinsam ernannt werden konnte. Mein Mentor entschuldigte sich, dass er in den letzten Tagen nicht so viel Zeit für mich gemacht hatte. Auf die Bemerkung, dass mein Vater Natternschweif ja nicht unbedingt mochte, sagte ich nichts. Es stimmte. Die beiden Kater hatten sich nicht unbedingt gern und soweit ich mich erinnerte hatten sie sich sogar gestritten, als ich im Heilerbau gelegen hatte - ich glaubte, von drinnen aus etwas gehört zu haben, aber meine Erinnerungen an die Wortfetzen waren verschwommen und es könnte auch ein Fiebertraum gewesen sein. Mein Vater zweifelte oft an der Loyalität des ehemaligen SchattenClan-Kriegers, ich aber hatte bislang noch keine Anzeichen mitbekommen, dass mein Mentor dem DonnerClan nicht treu gewesen wäre. Und solange das so war, gab es wohl kein Hindernis, von ihm zu lernen, zumal er gewiss am besten wusste, wie man sich gegen eine SchattenClan-Katze verteidigen konnte. Ich nickte nur und dann hellte sich mein Blick auf, als der Kater davon redete, dass ich mich selbst Aufgaben gesucht hatte. Ich freute mich über das Lob des Kriegers.
Danke, miaute ich. Ich habe mich bemüht, dem Clan zu helfen, wo ich kann. Eines meiner Ohren zuckte leicht bei diesen Worten. Natürlich war es mir auch darum gegangen, meinem Bruder zu helfen, aber auch der Clan war mir wichtig gewesen, also waren meine Worte nicht falsch. Es war eines der Dinge, die mein Vater öfters sagte. Wir mussten uns bemühen, unser Bestes für den Clan zu geben. Und wenn Natternschweif das auch dachte ... vielleicht war der Unterschied zwischen ihm und meinem Vater gar nicht so groß?
Ich folgte dem Blick meines Mentors über die Lichtung. Er schien noch auf etwas zu warten und ich spürte, wie meine Pfoten in Erwartung von Abwechslung zu Schülerarbeiten und Training leicht kribbelten.


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Reaktion auf Natternschweif

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 12 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Nymeria
Moderator
Nymeria

Avatar von : Chee<3
Anzahl der Beiträge : 3813
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyDi 06 Apr 2021, 15:04



Singvogel

DonnerClan Kriegerin

Stupid is as stupid does.


Dass auch ihr Freund nicht die Antwort auf alle Fragen konnte war vermutlich zu erwarten, doch Singvogel überraschte es dennoch. Was auch immer dieser Schmerz zu bedeuten hatte, es versetzte sie unwillkürlich in Nervosität. So lehnte sie sich hilfesuchend an den warmen Rumpf des Kriegers und ließ sich ohne Widerstand zu leisten hinausbegleiten, um auf direktem Wege zu Eichenblatts Bau zu stapfen.

Auch wenn sich wahrscheinlich niemand für sie interessierte - abgesehen von dem treuen Freund an ihrer Seite - hatte sie das Gefühl, dass sich tausend Blicke in ihren Pelz bohrten. Und sie sahen alle das selbe: dies Kätzin war trächtig von einem SchattenClaner. Als hielte sie ein Schild hoch. Hastig zog sie die Kopf ein und beschleunigte ihre Schritte, um eilig zu Klippenstolz aufzuholen. Dort verkroch sich hinter dem großen Kater und blickte über die Schulter in das Lager, nur um festzustellen, dass nicht eine einzige Katze sie beobachtete. Stattdessen erkannte sie Eichenblatt, welche geradewegs auf sie zukam. Während die Heilerin sich nach Klippenstolz Anliegen erkundigte, richtete Singvogel sich wieder auf und leckte sich hastig über das Brustfell. Dann schaute sie erwartungsvoll zu dem Größeren auf und wartete auf eine Antwort, gespannt was er von Eichenblatt wollte. Einen Augenblick lang herrschte Stille, dann traf es sie wie einen Schlag und während sie erschrocken zu der Heilerin sah, beeilte sie sich zu antworten:
"Er ist trächtig... - nein, ich meine ich." Singvogel!
"Ich meine ich bekomme Junge." wiederholte sie schließlich langsamer, dieses Mal konzentriert darauf das richtige zu sagen. Sie hätte sich am liebsten an Ort und Stelle begraben und wenn sie könnte, wäre sie knallrot geworden. Das war mal wieder typisch! Peinlich berührt warf sie Klippenstolz einen Seitenblick zu, dann schluckte sie einmal und fuhr an die rotbraune Kätzin gewandt fort:
"Ich würde mich freuen, wenn du mich untersuchen könntest, ich hatte Schmerzen und mache mir Sorgen."
Erst jetzt wurde ihr bewusst, wie schlecht sie sich mit Jungen und Trächtigkeit und all dem Kram auskannte. Wie sollte sie das allein bewältigen? Ein angsterfüllter Ausdruck trat in Singvogels Augen, während sie darauf wartete, dass Eichenblatt sich nach dem Vater der kleinen erkundete. Was sollte sie antworten? Wahrscheinlich gab es auf diese Frage nur die eine richtige Antwort, die leichteste, die die jeder nun erwartete, so wie sie nun gemeinsam vor dem Heilerbau standen.


Angesprochen: Eichenblatt
Erwähnt: Klippenstolz


Katzen || Sprechen || Denken


Code by Fearne



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»You put a bullet in that fucker's brains...
________
DonnerClan Lager - Seite 12 Original
By order of the Peaky Blinders.«


ToxinsternSingvogelMöwenherzStrompfoteMoorpfote


DonnerClan Lager - Seite 12 Toxinmini
Nach oben Nach unten
Ganyu
Chatmoderator
Ganyu

Avatar von : abby-cat-14
Anzahl der Beiträge : 5556
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyDi 06 Apr 2021, 15:31

Knospenfrost
DonnerClan  Kriegerin
If you lie on the grass, you can feel the heartbeat of the world.
Ein warmes Schnurren rumpelte in der Kehle der grau gefleckten Kätzin. »Nimm dich in Acht, ich wäre nämlich die strengste Mentorin, die du dir vorstellen kannst«, warf sie kurzerpfote ein, »Aber jetzt mal Spaß beiseite, ich glaube du übertreibst da etwas! Ihr werdet sicher noch genügend Gelegenheiten zum Trainieren haben. Außerdem gehört es zu den Aufgaben einer werdenden Kriegerin dazu, auch mit schwierigen Sitautionen zurechtzukommen.«
Liebevoll stupste sie Malvenpfote mit der dunklen Schweifspitze in die Seite. In der Zwischenzeit war einige Zeit vergangen und die Sonne war wieder aufgegangen. Ein kalter Windzug wehte um ihre Schnauze, aber die Sonnenstrahlen durchbrachen die dichte Wolkendecke immer mehr und erfüllten das Lager und ihre Herzen mit Wärme. Auch Eichenblatt, die das Lager für kurze Zeit verlassen hatte, war wieder zurückgekommen. Respektvoll hatte die junge Kriegerin der alten Heilerin im Vorbeigehen zugenickt. Ansonsten war es relativ ruhig im Lager gewesen und alles schien seine Ordnung zu haben. Das war etwas, das Knospenfrost gerne sah. Von Toxinstern allerdings war noch keine Spur zu sehen und sie fragte sich einen Moment lang was ihr geliebter Anführer gerade Wichtiges zu tun hatte.
Während sie noch in Gedanken war, hatte sie gar nicht bemerkt, wie sich eine andere Katze auf sie zubewegt hatte. Erst als sie eine bekannte Stimme von der Seite ansprach, blickte sie prompt zur Seite und der Geruch von Buchenfrost, von dem sie nur nicht allzu langer Zeit noch gesprochen hatten, stieg ihr in die Nase. Etwas verwirrt und erschrocken über sein plötzliches Auftauchen hatte sie den Kopf geschüttelt. Konnte er etwa Gedanken lesen? Nein, vermutlich wollte er nur endlich mit Malvenpfote trainieren gehen.
»Hallo Buchenfrost«, begrüßte sie den goldenen Kater, als er sich neben ihr niedergelassen hatte. Er war ihr ziemlich nah gekommen. »Ich... ähm d-danke.« Knospenfrost Worte waren kaum mehr als ein verlegenes Stammeln geworden und sie spürte, wie ihre Ohren auf einmal ganz heiß wurden. Huh. Huh? Hatte er sie und ihre Schwester gerade als wunderschön bezeichnet? Sie fand es manchmal schwer, an sich selbst etwas Positives oder gar Schönes zu finden, weshalb sie das plötzliche Kompliment - ja, auch wenn es nur von so jemanden wie Buchenfrost kam - kurz aus der Fassung gebracht hatte. Wie nett er doch immer zu ihr war!
»Toxinstern wird sicher bald zurück sein, in der Zeit kann ich auch alleine hier warten. Geh du ruhig tranieren«, meinte sie dann und blickte zu Malvenpfote. Das war es doch, auf das die Schülerin den ganzen Tag lang gewartet hatte.
Erwähnt: Malvenpfote, Eichenblatt, Toxinstern, Buchenfrost
Angesprochen: Malvenpfote, Buchenfrost
003

Code by Nesselgift



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 12 32821958_yIgZtHJa26NKoAw
by didy_chu
Nach oben Nach unten
Mina
Legende
Mina

Avatar von : little_parks on dA.
Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyDi 06 Apr 2021, 18:11



Klippenstolz

#014 / steckbrief / donnerclan krieger

Klippenstolz zuckte leicht zusammen, als die Heilerin ihn ansprach, hatte er sie doch nicht von dieser Seite aus erwartet. Schnell richtete er sich auf, straffte seine Schultern, dann senkte er kurz den Kopf vor Eichenblatt in einer respektvollen Geste. “Entschuldige bitte, Eichenblatt. Ich hoffe, ich störe nicht?”
Seine Worte waren hauptsächlich aus Höflichkeit - nur weniges könnte ihm in Moment davon abbringen, die Heilerin zu bitten, Singvogel zu untersuchen - doch auch in stressigen Situationen war Klippenstolz ein Kater, der stets auf seine Manieren achtete.
“Es geht um Singvogel.” Er warf einen Blick über die Schulter, stieß einen erleichterten Atemzug aus als er sah, dass es der Kätzin halbwegs gut zu gehen schien. Sich seiner Größe bewusst, machte der Kater sich etwas kleiner und trat einige Schritte zurück - immerhin ging es hier um Singvogel und nicht um ihn. Sie würde wohl selbst am besten beschreiben können, was in ihrem Körper vor sich ging. Trotzdem spitzte er gespannt die Ohren, lauschte jedem Wort das die Kriegerin sprach genauestens.
Mit einem sanften Lächeln erwiderte er ihren Blick, konnte ein amüsiertes Schnurren nicht unterdrücken. Es war fast schon niedlich, wie sie über ihre eigenen Worte stolperte, wenn sie nervös war. Schnell schulte der Kater seine Züge allerdings wieder und stupste ihr ermutigend gegen die Schulter. Ich bin hier, wollte er ihr damit versichern. Du bist nicht allein.
Er hatte zwar schon gewusst, dass die Schmerzen gehabt hatte, schließlich hatte er in dem Moment direkt neben ihr gestanden, doch versetzte es ihm doch noch einmal einen Stich, es ausdrücklich aus ihrem Mund zu hören.
Nachdem sie geendet hatte ließ Klippenstolz seinen Schweif leicht an ihrer Flanke entlang streifen, wandte dann den Blick zu Eichenblatt. “Es ist doch alles in Ordnung, oder? Die Jungen und Singvogel sind nicht in Gefahr?”

Erwähnt: Singvogel, Eichenblatt
Angesprochen: Eichenblatt



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

she gets everything she wants when she gets me alone, like it's nothing
she got two little horns and they're getting me a little bit



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : DailyHappines16
Anzahl der Beiträge : 4037
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyDi 06 Apr 2021, 23:34


Malvenpfote
» Say what's on your mind. Always — that's what makes you unique. «

Ein leises Kichern entschlüpfte ihrer Kehle, bevor sie sich kurz streckte, um Knospenfrosts Schnauze mit ihrer eigenen anzustupsen. »Die strengste Mentorin - und die beste, die ich mir jemals vorstellen könnte«, miaute sie aus ganzem Herzen. Langsam lehnte sie sich wieder zurück in ihre aufrichtige Haltung und legte sauber ihren Schweif über ihre Pfoten, ehe sie in einem gespielt übertrieben ernsten Ton fortfuhr, »So ehrenwert deine Einstellung und dein Einsatz für den Clan ist, ich hoffe sehr, dass du deinen eigenen zukünftigen Schüler nicht in den Tod trainieren wirst.« Einzig der Schalk, der kurz in ihren Augen aufblitzte, deutete daraufhin, dass sie ihre Auge in gewisser Weise scherzhaft gemeint hatte. Scherzhaft und doch mit einer verdeckten Spur wahrer Besorgnis um den zukünftigen Schüler der Kätzin.
»Aber recht hast du«, seufzte sie und wandte den Blick gen Himmel; hoch stand die Sonne bereits und auch wenn sie die wichtige Aufgabe erhalten hatte, über das Lager zu wachen, hatte sie doch das Gefühl, den Morgen verschwendet zu haben. Wie auch ihre Schwester hatte die kleine Kätzin der Heilerin respektvoll den Kopf zugeneigt und sie mit knappen Worten - sie schien in Eile zu sein und gehetzter als gewöhnlich, doch es war nicht an Malvenpfote es infrage zu stellen - zu begrüßen.
Natürlich war es ihr aufgefallen, dass sich in der Zwischenzeit auch Buchenfrost wieder blicken lassen hat - auch wenn sie keine nennenswerte Reaktion zeigte, hatte sie eine deutliche Gefühlsregung in ihrem Inneren verspürt, als sie seine Gestalt aus dem Kriegerbau hatte schlüpfen sah.  Erst als der Kater an sie herangetreten war - wäre er auf die Idee gekommen, sich wieder einmal mit einer Kätzin aus dem Lager zu stehlen, hätte Malvenpfote ihn vermutlich mit seinen Verpflichtungen (und zwar ihr) offen konfrontiert -, wandte sie sich ihm wirklich zu.
Alarmierend zuckten ihre Ohren, als sie schon hörte, wie er ihre Schwester ansprach, und mit einem skeptischen Blick betrachtete sie ihren wundervollen Mentoren, als er sie mit einer ähnlicher Leier adressierte. Einer Leier, bei der sie lügen müsste, wenn sie behaupten würde, dass sie sich nicht trotzdem von ihr geschmeichelt fühlte.
»Wie kommt es, dass du deine außergewöhnlich hübsche Schülerin so lange stehengelassen hast?«, entgegnete Malvenpfote ihm mit einem kalten Lächeln und leichtem Tadel in der Stimme. »Aber sei auch du gegrüßt, Buchenfrost, Training hört sich an sich wundervoll an, aber wie Knospenfrost schon erwähnte: Wir müssen uns leider noch ein wenig gedulden, bis Toxinstern oder wenigstens Farnsee zurückkehrt - eine Aufgabe, die unser Anführer uns gegeben hat.«
Vehement schüttelte sie den Kopf, als sie hörte, dass Knospenfrost sich bereit erklärte, zurückzubleiben. »Nein, nein, ich würde mich freuen, wenn du mit uns kommen würdest - vielleicht lerne ich dann zur Abwechslung einmal etwas Nützlich. Etwas, was über kreative Komplimente aus Buchenfrosts Wortschatz hinausgeht.« Sie schenkte ihrem Mentoren ein belustigtese Feixen und ließ ihren Schweif kurz über seine Flanke fahren. Es war ein kleines, wenn auch unscheinbares, aber definitiv vorhandenes Zeichen der Zuneigung, die sie ihm kurz schenkte, um den Biss aus ihren Worten zu  nehmen.

Erwähnt » Eichenblatt, Toxinstern, Farnsee
Angesprochen » Knospenfrost, Buchenfrost
Tldr » Unterhält sich mit Knospenfrost, als ihr Mentor auf sie zukommt und danach fragt, trainieren zu gehen. Sie hält es für eine gute Idee und möchte, dass ihre Schwester sie ebenfalls begleitet, wofür Toxinstern jedoch zunächst zurückkehren müsste. Dieser hatte ihnen aufgetragen, das Lager zu bewachen.
SteckbriefDonnerClan Schülerin8 Monde004






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Mina
Legende
Mina

Avatar von : little_parks on dA.
Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyMi 07 Apr 2021, 22:01



Buchenfrost

#016 / steckbrief / donnerclan krieger

Amüsiert zuckte Buchenfrost mit den Schnurrhaaren bei Knospenfrosts sichtlicher Überraschung. Anscheinend wurden der Kätzin nicht allzu häufig Komplimente gemacht - was wirklich eine Schande war - aber genau dafür war er ja da. “Nichts zu danken, ich spreche nur das Offensichtliche aus”, schnurrte der Kater und sah sie mit einem aufrichtigen Gesichtsausdruck an. Er ließ seinen Blick etwas länger als nötig auf der grauen Gestalt verweilen, dann wandte er in einer langsamen Bewegung den Kopf zu seiner Schülerin.
“Geduld müssen wir aber noch etwas üben”, tadelte er spielerisch, “und ohnehin. Durch die Ferne wächst die Liebe”, fügte er dann hinzu. Er zwinkerte der Kleineren zu, riss dann das Maul zu einem gewaltigen Gähnen auf und fuhr sich mit der Zunge über die spitzen Zähne.
Gerade hatte er eine seiner Vorderpfoten mit der Zunge abgeleckt und damit begonnen, sich mit dieser das Fell hinter den Ohren zu putzen, als der Name seines Anführers ihn abrupt innehalten ließ. Wieso musste dieser Kater immer überall dazwischen kommen? Selbst wenn er nicht da war, machte er Buchenfrost einen Strich durch die Rechnung und ruckelte an seinen ausführlich bedachten Plänen.
Er unterdrückte ein genervtes Schnauben und setzte stattdessen ein gespielt unbefangenes Lächeln auf, zeigte dabei allerdings deutlich ein weiteres Mal seine scharfen Eckzähne, ein leicht irritiertes Funkeln in seinen braunen Augen.

Entschlossen schüttelte der Kater den Kopf. “Ach, ich bin mir sicher, dass Toxinstern es nicht wollen würde, dass die Ausbildung einer der besten und vielversprechendsten Schülerinnen des Clans sich verzögert. Und dein Input würde ich natürlich auch sehr wertschätzen, Knospenfrost.”
Er spürte Malvenpfotes Schweif an seiner Flanke entlang streifen und zuckte kurz mit den Ohren, ließ sich ansonsten allerdings nichts von dem angenehmen Kribbeln anmerken, den die Berührung durch seinen Körper sandte.
Buchenfrost sprang auf die Pfoten und suchte mit gezieltem Blick das Lager ab, bis er eine Katze gefunden hatte, die nicht allzu beschäftigt wirkte. Perfekt. “Ich bin gleich wieder da”, miaute er den beiden Kätzinnen zu, ließ im Vorbeigehen seinen Schweif an Malvenpfotes Flanke entlang gleiten und warf der jungen Kätzin einen kurzen Blick über die Schulter zu.

“Holunderfell!”, rief Buchenfrost und kam mit seinem bezauberndsten Lächeln direkt vor der Kriegerin zum Stehen. “Würdest du mir einen Gefallen tun und die Wache über das Lager für Knospenfrost und Malvenpfote übernehmen, bis sich unser Anführer oder seine wunderbare Stellvertreterin wieder im Lager blicken lassen? Perfekt, danke dir.” Er wartete gar nicht erst auf eine Antwort, sondern wandte sich direkt wieder von der Kriegerin ab.
Es war bereits Sonnenhoch und Malvenpfote hatte lange genug auf ihr Training warten müssen.
“Problem gelöst”, verkündete er, streckte leicht stolz die Brust heraus und schnippte ausgelassen mit dem Schweif hin und her. “Wir könnten dann also los. Ein bisschen Kampftraining, um unsere Körper aufzuwärmen, was meint ihr?”
Er grinste breit und schnippte Malvenpfote spielerisch mit der Pfote gegen ihr Ohr - sie war wirklich so viel kleiner als er - und sprang dann zum Lagerausgang hinüber, wartete darauf, dass die beiden ihm zur Sandkuhle folgen würden.

tbc: Sandkuhle

Erwähnt: Toxinstern, Malvenpfote, Knospenfrost
Angesprochen: Knospenfrost, Malvenpfote, Holunderfell

TL;DR: Flirtet mit Malvenpfote und Knospenfrost, drückt Holunderfell deren Wache auf und bricht dann zum Training mit Malvenpfote und Knospenfrost auf.



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

she gets everything she wants when she gets me alone, like it's nothing
she got two little horns and they're getting me a little bit



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : DailyHappines16
Anzahl der Beiträge : 4037
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyMi 07 Apr 2021, 22:16




Eichenblatt

In ihrer eigenen Aufgewühltheit hatte sie Singvogels Anwesenheit zunächst vollkommen ausgeblendet; sie hatte bereits genug Mühen, sich auf Klippenstolz zu konzentrieren und ein armseliges Zittern zu unterdrücken. Tatsächlich war sie recht froh darüber, im Lager sofort in ein Gespräch verwickelt zu werden, sodass es ihr keine Chance geben würde, mit ihren Gedanken alleine zu sein.
Erst als die Kätzin ihre Stimme erhob, wandte Eichenblatt sich ihr zu und kurz zuckten ihre Mundwinkel erheiternd, als sie die Aussage vernahm. Sie war Singvogel in gewisser Weise dankbar, dass sie mit ihrem kleinen Ausrutscher zu der Belustigung der Heilerin beigetragen hatte. Es war, als würde ein Teil ihrer Anspannung von sich fallen, und kurz schüttelte sie sich, ehe sie auf die Getupfte zutrat.
»Dein erster Wurf, nicht wahr?«, brummte die Heilerin vor sich hin, eine Mischung aus Wärme und Schmerz spiegelte sich in ihren Augen wieder, während sie ihren Blick über Singvogels Körper wandern ließ und die Kräuter, die sie zuvor auf den Boden gelegt hatte, wieder in den Maul nahm. »Die Schmerzen sind ganz normal; es sollte nicht mehr allzu lange dauern,  bis du die Junge zur Welt bringen lässt.«
Mit einem kurzen Ohrenzucken deutete sie Klippenstolz vor dem Heilerbau zu warten. Von den Gerüchen und Geräuschen hatte sie das Gefühl, dass ihr Bau bereits voll genug war. »Aber es macht auf jeden Fall Sinn, wenn ich dich noch einmal rasch untersuche. Komm mit mir, du hast Glück, dass ich gerade erst frischen Borretsch gesammelt habe.«
Ohne viel Zeit zu verschwenden, schlüpfte sie in den Heilerbau und augenblicklich verhärteten sich ihre Züge. Sie mochte es nicht, wenn zu viele Katzen sich in ihrem Bau herumtrieben und gerade um Enzianpfotes Willen tat es ihr leid, ihn mit all denen alleingelassen zu haben.
Kurz blickte sie zu ihrem Schüler, der sich gerade um die Älteste Quellwolke kümmerte, und wohlwollend zuckten ihre Schnurrhaare. »Ich komme gleich zu euch«, miaute sie knapp, während sie schon dabei war, Rosenträne argwöhnisch zu beobachten. Von all den Katzen hier sah sie am ehesten so aus, als würde sie nicht hierhergehören, doch sie hatte keine Kraft, sie anzublaffen.
Bevor Eichenblatt sich ihren Weg zu ihrem Kräutervorrat bahnte, machte sie einen kurzen Stopp bei Tüpfelherz, die indessen erwacht war und sich in ihren Augen wieder bester Gesundheit erfreute. »Wenn du dich nicht mehr allzu erschöpft fühlst, denke ich, dass du wieder in den Kriegerbau ziehen kannst. Komm bei den kleinsten Beschwerden jedoch wieder - ich bin zu alt, um mich mit deinem Griesgram an Vater zu streiten, weil er denkt, ich lasse dich sterben.«
Damit wandte sie sich von der Schildplattfarbenen ab und schlürfte in Richtung des Spaltes, in dem sie den Großteil des frischgesammelten Borretsch an den richtigen Ort fallenließ und stattdessen noch ein wenig Traubenkraut zu dem Rest mischte, um damit zurück zu Singvogel zu kehren.
»Jetzt du dir«, murmelte Eichenblatt und ließ das Gemisch von ihr fallen. »Das Borretsch wird deinen Milchfluss anregen, damit du deine Junge ernähren kannst, während das Traubenkraut dir Kraft schenken wird.« Kritisch beäugte sie die werdende Königin, den Stich der Eifersucht in ihrer Brust ignorierend. »Du siehst mir wie eine gesunde Katze aus, ich denke, dass du keine Probleme haben solltest. Da es dein erster Wurf sein wird, werde ich an deiner Seite sein, wenn es soweit ist, um sicher zu gehen.«

Tldr » Ruft Singvogel in den Heilerbau, nachdem sie sich über sie amüsiert hat, gibt Quellwolke und Enzianpfote ein Zeichen, dass sie gleich zu ihnen kommt, entlässt Tüpfelherz und bringt der trächtigen Kätzin schließlich Borretsch und Traubenkraut. Versichert Singvogel anschließend, dass sie gesund aussieht und sie selbst bei der ersten Geburt dabei zu sein.

Heilerbau ✩ DonnerClan Heilerin ✩ 269

Erwähnt » Klippenstolz, Rosenträne
Angesprochen » Singvogel, Enzianpfote, Quellwolke, Tüpfelherz


Code by Rey


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Nymeria
Moderator
Nymeria

Avatar von : Chee<3
Anzahl der Beiträge : 3813
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyDo 08 Apr 2021, 14:49



Singvogel

DonnerClan Kriegerin

Stupid is as stupid does.


Singvogel erkannte schnell den Ausdruck in Eichenblatts Augen und das Herz wurde ihr schwer. Besorgt musterte sie die ältere Kätzin: am liebsten würde sie die Heilerin fragen, was ihr auf der Seele lag, um ihr dann klar zu machen, dass alles gut werden würde. Doch sie war nicht in der Position dazu und der Moment gab es nicht her über privates zu reden. Ganz abgesehen davon waren sie nicht auf diese Weise miteinander vertraut.
Beinahe vergaß sie, das sie die Patientin war anstatt Eichenblatt, doch als diese sich erkundigte, ob es ihr erster Wurf sei, erinnerte Singvogel sich wieder daran, weshalb sie hier war. Eilig nickte sie bestätigend.
"Es sollte nicht mehr allzu lange dauern." Allzu lange? Was sollte das heißen? Hektisch rechnete die Kriegerin die Sonnenauf- und Abgänge nach, die vergangen waren, seit der Nacht an der Grenze. Sie konnte sich beim besten Willen nicht erinnern, wie viele es gewesen waren und schnaufte verzweifelt, den Blick niedergeschlagen. Zumindest schienen die Schmerzen etwas ganz normales zu sein, was ihm Augenblick jedoch nur ein schwacher Trost war. Während sie Eichenblatts Aufforderung nachkam, warf sie einen verzweifelten Blick zurück zu Klippenstolz, welchen sie wohl oder übel am Eingang stehen lassen musste. Nun war sie auf sich gestellt.

Die anderen Katzen ausblendend folgte sie Eichenblatt und wartete geduldig, während sie mit ihren anderen Patienten sprach. Es war nun einmal wie es war. Die Schildpattfarbene war erschöpft von den vielen Geschehnissen und begann Stück für Stück die Situation zu akzeptieren. Etwas anderes blieb ihr wohl kaum übrig, so wie es aussah. Sie war der alten Heilerin dankbar dafür, dass sie sich nicht nach dem Vater der Jungen erkundigt hatte. Vielleicht war sie davon ausgegangen, dass es sich um Klippenstolz handelte. So war sie gar nicht erst in Verlegenheit geraten, das sollte ihr Recht sein.
Eichenblatt kehrte mit einem Bündel Kräuter zurück und erklärte Singvogel ihren Nutzen. Diese lauschte aufmerksam und nickte brav. Es war beruhigend zu wissen, dass sie bei ihr sein würde, wenn die Jungen zur Welt kommen würden. Sie war eine gute Heilerin.
Seufzend betrachtete die Kriegerin die grünen Kräuter und dachte an Schauerregen, der nun ganz wo anders war. Ob er auch an sie dachte? Ob er ahnte, was geschehen war?
"Soll ich die Kräuter jetzt nehmen?"
Fragend sah sie die andere an - sie fühlte sich nicht wie eine König und so richtig würde sie es wohl erst verstehen, wenn die Jungen da wären. Aber erst brauchte sie eine ausgiebige Runde Schlaf.


Angesprochen: Eichenblatt
Erwähnt: Klippenstolz, Schauerregen


Katzen || Sprechen || Denken


Code by Fearne



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»You put a bullet in that fucker's brains...
________
DonnerClan Lager - Seite 12 Original
By order of the Peaky Blinders.«


ToxinsternSingvogelMöwenherzStrompfoteMoorpfote


DonnerClan Lager - Seite 12 Toxinmini
Nach oben Nach unten
Katsuki
Moderator
Katsuki

Avatar von : juliethlovera at fiverr
Anzahl der Beiträge : 1470
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyDo 08 Apr 2021, 18:17


Falkenschwinge
Didn't it all
turn out well?
DC | Krieger | #009


cf. Hochkiefern

Der Weg zurück ins Lager war anstrengender als gedacht, immerhin hatten sie nicht wenig Beute gemacht auf ihrem Ausflug. Dementsprechend still war es auch zwischen ihnen, sie hatten einiges zu tragen und so fiel viel Konversation wirklich schwer. Aber das störte den Krieger nicht. Ab und an war Stille ein angenehmer Begleiter, auch wenn er die Aktion innerhalb des Lagers ebenso genoss. Mit stolzen Schritten betrat er den Lagerplatz, konnte gerade noch erkennen wie Buchenflost seinen goldenen Leib in Richtung von Holunderfell schob und anschließend auf den Ausgang zulief. Kurz ließ er die Beute in seinem Mund fallen, grinste den Kater an, zwinkerte vielsagend und fixierte dann mit seinen goldgelben Irden die beiden Kätzinnen hinter ihm. „Heute viel vor, huh?“ Schnurrte er wissend, stupste den Kater, welcher sich mehr oder weniger freiwillig sein bester Freund schimpfte an und wandte sich dann einen Moment den beiden Kätzinnen zu.

Dabei besah er Malvenpfote einige Herzschläge mit einem wohlwollenden Funkeln in den Augen, nickte ihr grinsend zu und blinzelte auch in Richtung Knospenfrost, bevor er seine Beute wieder aufnahm, alle drei aufbrechenden Katzen mit dem Schweif anschnippte und anschließend seinen Fang auf dem Frischbeutehaufen platzierte. Davon schnappte er sich eine relativ kleine Maus, schüttelte seinen Leib, setzte sich in der Nähe des Kriegerbaus auf seinen Hintern und wickelte seinen Schweif ordentlich um seine Pfoten. Erst ab diesem Zeitpunkt fiel ihm auf, was für ein Trubel im Lager herrschte. Der Heilerbau schien wohl langsam vollzulaufen, zumindest standen mittlerweile sogar Katzen vor dem Tunnel auf die Lichtung. Sie waren aber auch einige Zeit auf der Jagd gewesen, bestimmt hatten sie irgendetwas wichtiges verpasst.

Trotz allem waren seine Gedanken noch immer bei seinem Ausflug mit seiner Schwester, welche einige Zeit auf sich warten ließ. Dabei war er nun wirklich nicht schnell gewesen. Kurz suchte er mit seinem Blick interessiert nach der gemusterten Kriegerin. Ging er wirklich zu waghalsig vor? Falkenschwinge war schon immer unbefangen in seinen Techniken gewesen und hatte keine Angst davor auch unkonventionelle Dinge auszuprobieren, doch wusste er nicht wie er mit dem Wissen umgehen sollte, dass Honignase sich seinetwegen immer den Kopf zerbrach. Entschlossen schüttelte er den Kopf. Er sollte wirklich über positivere Dinge nachdenken. Buchenfrost und Malvenpfote zum Beispiel. Einen Moment hatte er Kater überlegt sich den dreien anzuschließen, aber er hatte nun wirklich lange weder ernsthaft gegessen noch geschlafen, eine weitere Trainingseinheit würde wohl endgültig den Mutterinstinkt in seiner Schwester wecken.

Trotzdem beneidete er seinen Freund um die wundervolle Gesellschaft. Schon früh hatte Falkenschwinge einen kleinen Narren an der grauen Schülerin gefressen – wobei ihre Schwester ihr ja auch in nichts nachstand – und so hätte er ebenfalls gerne ein wenig Zeit mit ihr verbracht, aber er gönnte es dem goldenen Krieger mit zwei tollen Kätzinnen trainieren zu können. Passend dazu riss der Krieger sein Maul zu einem gewaltigen Gähnen auf und entspannt wartete er auf seine Schwester, um mit ihr etwas zu essen und anschließend in seinem Nest verschwinden zu können.

Erwähnt: Honignase, Malvenpfote, Knospenfrost, Buchenfrost
Angesprochen: Buchenfrost
Sonstiges: //
The warrior who's
a bit too fast.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even If There's Nothing Left Of Me



I Will Win The Way I Want To!

postingplan|wanted|relations|toyhouse
Nach oben Nach unten
Schattenwolke
Legende
Schattenwolke

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2534
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyDo 08 Apr 2021, 22:21



Nadelpelz


Donner-Clan│Ältester│85 Monde
Der erste Post, kann angesprochen werden

Der alte Kater erwachte aus einem undeutlichen Traum, der sich auch gleich aus seinen Gedanken verflüchtigte. Er blinzelte sich den Schlaf aus den Augen. Das Moos unter seinen Flanken fühlte sich platt und auch etwas hart an. Er grunzte leicht und rapelte sich auf. Er kniff die Augen zusammen, aber alles schien immer verschwommener zu werden. Seufzend schob er sich aus dem Bau und schlug gleich die Richtung zum Heilerbau ein. Vielleicht konnte man ihm da helfen. Er blieb vor dem Heilerbau stehen und setzte sich dann doch neben dem Eingang nieder. Er wollte nicht hören das er sicher irgendwann erblindete. Davor hatte er am meisten Angst. Er merkte am Blickfeld schon das alles verschwamm und das machte ihm Angst.
Sein Nackenfell stellte sich auf, aus Angst und er sah auf seine Pfoten runter. Noch nie hatte er so viel Angst. Wie sollte er den klar kommen ohne Augenlicht?

redendenkenKatzen

by Silberstern&Birkenblatt

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD
Nach oben Nach unten
http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : Tox <3
Anzahl der Beiträge : 1202
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyFr 09 Apr 2021, 12:49



.:Taubenschatten:.


DonnerClan | Krieger | weiblich | #36


DonnerClan Lager - Seite 12 Taubenschatten

Unruhig ging Taubenschatten auf und ab, hielt nur inne, wenn mal wieder eine Welle des Schmerzes über sie zusammenbrach.
Es war wirklich egal, ob sie zu früh dran war oder nicht, sie brauchte Eichenblatt, irgendeine Hilfe, jetzt sofort!
Sie schob sich mit zitternden Beinen aus der Kinderstube ins Lager hinaus und sprach Holunderfell an, die die erste war, die sich vor ihrer Nase befand.
“Bitte...”, brachte sie zwischen zusammengebissenen Zähnen hervor. “Bitte hole Eichenblatt. Meine Jungen… die Wehen…haben eingesetzt.”
Die Kätzin brach ab und schluckte nervös, während sie sich hektisch umsah. Hier draußen auf der Lagerlichtung fühlte sie sich entblößt, also wich sie langsam rückwärts zurück in die Kinderstube und setzte sich in ihr Nest. 
Sie musste sich zusammenreißen und sich beruhigen. 
Du schaffst das, Taubenschatten, sprach sie sich selbst gut zu. Du bist nicht die erste Königin die das durchmacht!
Hoffentlich würde Eichenblatt bald kommen! Was war, wenn ihre Jungen wirklich zu früh kamen? Was war, wenn sie zu schwach waren und starben?! Taubenschatten wusste nicht, ob sie das verkraften würde.
Meine Kleinen... Ihr werdet leben!



Erwähnt: Eichenblatt

Angesprochen: Holunderfell

Ort: Kinderstube




(c) by Moony





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
DonnerClan Lager - Seite 12 33753305_Ve4MWbXY7dBDKTi
pic by Waldpfote
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 Empty

Nach oben Nach unten
 
DonnerClan Lager
Nach oben 
Seite 12 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: