Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenuntergang

Tageskenntnis:
Inzwischen ist es so richtig warm geworden. Bis auf einige Wölkchen wirkt der Himmel strahlend blau und die wärmenden Sonnenstrahlen kommen ungehindert zur Erde. Auch die Bäume und Sträucher sind wieder grün und die Beute ist vollständig in den Wald zurückgekehrt. Damit wird die Jagd leichter und eine einigermaßen erfahrene Katze sollte keine Probleme mehr haben, sich selbst zu versorgen.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume halten hier einen Teil der Sonnenstrahlen ab und sorgen dafür, dass es ein wenig kühler ist. Trotzdem ist es angenehm warm. Auch das Unterholz ist inzwischen wieder so dicht, dass es einem Jäger genügend Deckung und damit einen nicht zu verachtenden Vorteil bei der Jagd bietet. Beute gibt es ebenfalls genug.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand im Fluss ist normal und durch die Sonne etwas wärmer geworden. Aufgrund der Arbeiten der Zweibeiner flussaufwärts ist das Wasser jedoch verdreckt. Die Fische sind ebenfalls weniger geworden, was das Fischen in allen Bereichen ziemlich erschwert und haben sich aus den nahe der Weide liegenden Teilen des Flusses bereits vollständig zurückgezogen. Auf offenen Flächen weht ein leichter Wind, aber es ist trotzdem angenehm warm.


WindClan Territorium:
Aufgrund der fehlenden Deckung und höheren Lage ist es hier etwas windiger und damit kühler als in den anderen Clanterritorien. Jedoch bietet der Wind inzwischen eine willkommene Abkühlung nach der langen Jagd. Kaninchen sind ebenfalls jede Menge zu finden und dem Jagdglück einer erfahrenen Katze sollte nichts mehr im Wege stehen.


SchattenClan Territorium:
Auf den offenen Flächen ist es hier ein wenig windiger, aber insgesamt ist es warm und grün geworden. Die Reptilien und Frösche sind aus der Winterstarre erwacht und bevölkern nun wieder die Steinebene und den Sumpf. Auch Landbeute gibt es genug und der SchattenClan kann sich auf ein Festessen freuen.


WolkenClan Territorium:
Es ist angenehm warm und die Bäume tragen wieder grüne Blätter. Oben in den Baumwipfeln ist es etwas windiger, aber auch hier sind die Temperaturen mehr angenehm als kalt. Vögel zwitschern so gut wie ständig und ein Jäger sollte kaum ein Problem haben, seine Beute zu finden. Sie zu erlegen erfordert natürlich etwas mehr Erfahrung.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen tragen grüne Blätter und ihre Kronen halten einen Teil der Sonnenstrahlen ab, sodass es in der Senke etwas kühler ist. Wenn keine Katze da ist, wagt sich auch gerne das eine oder andere Beutetier ins Freie.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es inzwischen warm und trocken geworden, aber damit stellen auch Zweibeiner und ihre Hunde wieder eine häufigere Gefahr für die hier lebenden Katzen dar. Die Futtersuche ist dadurch etwas riskanter, aber wenigstens gibt es mehr Beute als davor. Der Wasserstand des Stroms ist normal und das Wasser durch die Sonne etwas wärmer als sonst.


Streuner Territorien:
Auch ihr ist es warm und grün, auch wenn der leichte Wind auf offenen Flächen für eine angenehme Kühlung sorgt. Auf bewaldeten Flächen bietet das Unterholz inzwischen genügend Deckung und die Beute ist zurückgekehrt. Streuner sind jetzt wieder auf weiteren Streifzügen anzutreffen und manchmal stößt man vielleicht sogar auf ein abenteuerlustiges Hauskätzchen.


Zweibeinerort:
Sonne und Wärme lockt die Hauskätzchen vermehrt wieder in den Garten ihrer Hausleute oder sogar darüber hinaus. So manche neugierige Katze setzt vielleicht ihre Pfoten auf die andere Seite des Zauns, um zu sehen, was dahinterliegt, einen kleinen Spaziergang zu wagen, oder sogar einen Jagdversuch zu wagen.


 

 DonnerClan Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14 ... 18  Weiter
AutorNachricht
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : DailyHappines16
Anzahl der Beiträge : 4078
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 13 EmptyFr 09 Apr 2021, 17:17




Eichenblatt

Kurz zuckte ihr linkes Auge, als sie Singvogels Frage vernahm und es hätte nur ein weiterer Tropfen gefehlt, der sie dazu gebracht hätte, ihr trocken zu entgegnen, die Königin solle die Kräuter so lange anstarren, bis sie vor ihren Augen verwelkten. Eichenblatt schob es jedoch auf die Nervosität vor der bevorstehenden Geburt und meinte schließlich nur resigniert, »Genau. Aufgrund der Vielzahl an Kräutern, die aktuell im Übermaß sprießen, müssen wir auch noch nicht unbedingt sparsam mit ihnen umgehen.« Kurz deutete sie mit der Schnauze explizit auf den Borretsch. »Das heißt, solltest du nach der Geburt die Sorge haben, nicht genug Milch zu geben, werde ich dir regelmäßig mehr davon bringen.«
Die alte Heilerin richtete ihren Blick wieder fest auf Singovgel selbst und sie spürte einen Anflug von Überforderung. Obwohl sie bereits seit unzähligen Blattwechseln die Rolle der Heilerin ihres Clans eingenommen hatte, hatte sie sich nie besonders wohl in der Interaktion mit werdenden Muttern gefühlt - dementsprechend waren ihre Bemerkungen auch fern davon als sensibel bezeichnet zu werden. Ihr Malheur mit Farnsees erster Trächtigkeit war das beste Vorzeigebeispiel dafür. »Nun denn, herzlichen Glückwunsch zu deinen zukünftigen Jungen.« Denke ich. Eichenblatt fühlte sich fast schon so idiotisch, wie Nesselbart sich häufig benahm.
»Du solltest dich in der Kinderstube ausruhen. Benötigst du Hilfe bei der Einrichtung oder kommst du soweit zurecht?«, fragte die rotbraune Kätzin höflich. »Ich bin mir um den Stand des frischen Nestmaterials gerade nicht bewusst, aber irgendjemanden werden wir bestimmt finden, der sich zur Abwechslung einmal nützlich machen könnte.«

Tldr » Bejaht Singvogels Frage bezüglich der Kräuter und beglückwünscht ihr zu ihrem Königinnendasein (mehr oder weniger). Fragt sie schließlich danach, ob sie Hilfe bei dem Einzug in die Kinderstube benötigt.
Heilerbau ✩ DonnerClan Heilerin ✩ 270

Erwähnt » Farnsee, Nesselbart
Angesprochen » Singvogel


Code by Rey


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse



I'm not insulting you, I'm describing you.


Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Lykan
Legende
Lykan

Avatar von : Nymeria. <3
Anzahl der Beiträge : 1179
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 13 EmptyFr 09 Apr 2021, 17:57



Klippenstolz

#015 / steckbrief / donnerclan krieger

Beruhigt atmete der Kater aus. Er vertraute auf Eichenblatts Urteil und wenn sie meinte, dass die Schmerzen etwas ganz normales waren, dann würde er ihr auch erst einmal glauben. Wobei der Gedanke, dass Schmerzen normal sein konnten, doch etwas abwegig schien.
Schweigend lauschte er der Unterhaltung der beiden Kätzinnen, die Ohren aufmerksam gespitzt. Bisher hatte er wirklich wenig Kontakt mit Königinnen gehabt, einmal abgesehen davon, wenn er etwas Beute oder frisches Nestmaterial in die Kinderstube gebracht hatte. Wirklich Ahnung, wie das alles funktionierte, hatte er nicht und umso wichtiger war es ihm, sich jedes einzelne Wort der Heilerin genauestens zu merken. Er wollte Singvogel so gut es eben ging unterstützen.
Gerade wollte er den beiden in den Heilerbau folgen, als Eichenblatt ihm bedeutete, draußen zu warten. Etwas verloren blieb er einen Moment lang im Eingang stehen und schaute den beiden Kätzinnen hinterher, warf Singvogel dann ermutigendes Lächeln zu. Vermutlich würde er im Bau nur im Weg stehen, immerhin war dort schon eine Vielzahl von Katzen versammelt. Trotzdem wäre er gerne mit Singvogel gekommen. Mit einem leisen Seufzen ließ er sich neben dem Eingang nieder und ringelte den Schweif ordentlich um die Pfoten, ließ den Blick durch das Lager wandern.
Zum ersten Mal an diesem Tag hatte er so wirklich Zeit, darüber nachzudenken, was er da ohne richtige Überlegungen zugestimmt hatte. In dem Augenblick hatte es einfach wie das richtige gewirkt, wie das, was er tun musste. So wirklich erklären konnte er sich sein eigenes Handeln allerdings auch nicht. Er fragte sich, ob Eichenblatt wohl einfach angenommen hatte, dass er der Vater der Jungen war? Ein Teil von ihm hoffte, dass dem tatsächlich so gewesen war, doch ein anderer Teil war … unsicher. Eigentlich hatte er immer gehofft, dass wenn er einmal Junge mit einer Kätzin bekommen würde, diese auch wirklich seine eigenen sein würden. Nicht die eines SchattenClan-Katers.
Es war schwierig und insgeheim hoffte er, dass Singvogel nicht vorhatte, ihren Jungen jemals von ihrem tatsächlichen Vater zu erzählen. Wenn es nach ihm ging, sollten sie voll und ganz als DonnerClan-Katzen aufwachsen. Langsam schüttelte er seinen Kopf, senkte den Blick auf die Pfoten. So sehr er sich das auch wünschte, letztendlich lag die Entscheidung bei Singvogel und tief in seinem Inneren wusste er, dass er sie respektieren würde, was auch immer sie am Ende entschied.

Erneut schüttelte der Kater den Kopf. Vielleicht sollte er nicht weiter darüber nachdenken. Seine Hauptsorge gerade sollte sein, dass er Singvogel unterstütze, ihr nicht das Leben noch schwieriger machte, indem er sie so schnell vor so eine schwierige Entscheidung stellte.
Klippenstolz war kein ungeduldiger Kater, bei weitem nicht, doch in diesem Moment konnte er einfach nicht weiter still sitzen. Vorsichtig trat er einige Schritte in den Heilerbau hinein, versuchte dabei so gut wie möglich den anderen Katzen auszuweichen - auch wenn das bei der Größe des Baus nicht sonderlich einfach war. Er schnappte gerade noch die letzten Worte der Heilerin auf.
“Ich kann frisches Nestmaterial in die Kinderstube bringen, wenn welches gebraucht werden sollte”, bot er an, dann wandte er sich Singvogel zu. “Wenn du magst, kann ich dich gleich begleiten? Ich wollte Eichenblatt nur eben noch etwas fragen…”
Etwas betreten blickte er auf seine eigenen Pfoten herab, zuckte leicht mit der Schweifspitze und senkte seine Stimme, hoffte dass Singvogel bereits weit genug entfernt war, sodass sie seine nächsten Worte nicht aufschnappen würde. “Ich … kenne mich nicht wirklich mit Jungen und trächtigen Katzen aus, aber ich würde Singvogel gerne irgendwie unterstützen und ihr zur Seite stehen”, begann er und hob den Blick wieder, um Eichenblatt in die Augen zu sehen. “Allerdings weiß ich nicht wirklich, wie. Gibt es irgendetwas, das ich tun kann, um das alles für sie etwas zu erleichtern?”

Erwähnt: Singvogel, Eichenblatt
Angesprochen: Singvogel, Eichenblatt

TL;DR
Wartet vor dem Heilerbau auf Singvogel und Eichenblatt, denkt über die Situation nach. Geht dann Eichenblatt den letzten Nerv rauben.



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

this is our decision to live fast and die young
we've got the vision, now let's have some fun



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Cavery
Moderator
Cavery

Avatar von : Loomify (dA), Zeigt Primelpfote und Farnsee <3
Anzahl der Beiträge : 3693
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 82

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 13 EmptySa 10 Apr 2021, 09:22



Quellwolke

#013 - DonnerClan - Steckbrief


Es dauerte nur wenige Herzschläge, da erkannte Quellwolke eine Bewegung im hinteren Bereich des Baus und machte sich bereits darauf gefasst, der Heilerin zu erklären, was ihr vorgefallen war. Verwunderten weiteten sich ihre zweifarbigen Augen jedoch, als dann plötzlich ein junger Kater vor ihr stand  und sie bereits prüfend beäugte. Es dauerte einen Moment, bis der Ältesten wieder einfiel, dass sie nun neben Eichenblatt einen weiteren Heilerschüler hatten dieser wohl gerade vor ihr stand. „Ja, das wäre gut. Aber hast du nicht noch irgendwas... irgendein Kraut das du mir geben kannst dafür? Das machen Heiler doch so.“ Miaute sie und versuchte die unangenehme Stimmung, die ihrerseits durch die Verwunderung über den Kater aufgekommen war, mit diesen unlustigen Worten aufzuheitern.
Bevor Enzianpfote etwas sagen konnte, stürmte auch Eichenblatt schnell in den Bau und war ebenso schnell wieder draußen, nur kurz richtete sie ihre Aufmerksamkeit auf sie.
Kurz sah Quellwolke auf ihre Pfote hinunter. Das Blut hatte inzwischen eine dunkelrote Kruste gebildet und ihre Pfote schmerzte auch schon nicht mehr so stark wie zu Beginn. Es würde sie ja wohl hoffentlich nicht umbringen, jedenfalls nicht, wenn der SternenClan es nicht schon für sie vorgesehen hatte.
„Ach Enzianpfote, weißt du... ich glaube ich werde mich einfach etwas ausruhen. Vielleicht wird das ja alles von alleine besser.“ Sie lächelte sanft und erkannte im Schatten des Heilerbaus noch zwei wietere Katzen, die scheinbar auf die Behandlung des Katers warteten. „Bis dann!“ Rief sie noch und sah sich noch einmal um, bevor sie blinzelnd den Bau verließ.
Sie konnte sich nicht daran erinnern, dass sie Eichenblatt jemals zuvor so gestresst gesehen hatte und dann wollte sie die Heiler auch nicht mit einer solchen Lappalie aufhalten. Es war bereits Sonnenhoch als Quellwolke ihren Blick durch das Lager streifen sah. Sofort erkannte sie Dunkelfuß, wie er sich mit einem kleinen Kater unterhielt und ihr Blick wurde wärmer. Der große, grummelige Kater wusste wohl manchmal gar nicht, wie es um ihn geschah, wenn er sich mit Jungkatzen unterhielt.
Amüsiert zuckten die Schnurrhaare der Ältesten, als sie sich langsam über die Lichtung des Lagers bewegte um sich am Frischbeutehaufen zu bedienen.
Sobald sie ihre Maus verspeist hatte, würde sie wohl ein Nickerchen machen, das hatte sie sich nach ihrem Spaziergang mit ihrem Baugefährten auch wirklich verdient. Hungrig biss sie immer wieder etwas ab, kaute gut und nahm dann den nächsten Bissen, bis von der Beute nichts mehr übrig war. Kurz danach erhob sie sich und schob sich wortlos hinüber zum Ältestenbau. Kurz sah sie auf Mähnensturz, der scheinbar noch immer im Nest lag und schlief, doch vielleicht wirkte es auch nur durch die Schatten so und in Wirklichkeit war der Kater auch nicht mehr im Bau. Doch damit wollte sie sich nun nicht beschäftigen. Stattdessen legte sie sich nieder und schlief bereits kurz darauf ein.






Angesprochen | Gesagtes | Gedachtes

Code by Cavery 2020



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

“Vergebe deinem Feind, vergess‘ nie sein Gesicht."

DonnerClan Lager - Seite 13 64722bed_ec7a_41db_aa3a_e18e7124b11e_by_xaletheiax_deie0av-pre.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOiIsImlzcyI6InVybjphcHA6Iiwib2JqIjpbW3siaGVpZ2h0IjoiPD0xMzk5IiwicGF0aCI6IlwvZlwvZjFlODcyZDEtMmM0Yi00NzQ5LWE1Y2YtNmJiY2RjMzMwMTdmXC9kZWllMGF2LTBmMDYxNjc0LWI3M2YtNGUyYi1hY2JjLThkOTYxOGMzNDkyZS5wbmciLCJ3aWR0aCI6Ijw9MTI4MCJ9XV0sImF1ZCI6WyJ1cm46c2VydmljZTppbWFnZS5vcGVyYXRpb25zIl19

Cornblossom by me; Zitat: „Hyänen“- Vega, Samra


*Danke* an alle mega Künstler! <3
Nach oben Nach unten
Esme
Admin im Ruhestand
Esme

Avatar von : Engelsflügel von Crown <3 [Nymeria] <3
Anzahl der Beiträge : 4642
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 13 EmptySo 11 Apr 2021, 13:27



Sometimes you gotta run before you can walk.
Farnsee

Zweite Anführerin | 219 | DonnerClan

Cf.: Donnerweg und Schlangenfelsen [DC Territorium]«

Die Zweite Anführerin hatte nach einer Weile das Tempo erhöht, auch wenn sie darauf geachtet hatte, dass Primelpfote mithalten konnte. Je näher sie dem Lager kam, desto nervöser und aufgeregter wurde sie, nervös wegen ihrer Entscheidung und der Gespräche die sie führen wollte, aufgeregt weil sie hoffte, dass Farbenjäger im Lager sein würde. Sie vermisste ihren Gefährten und brauchte ihn, bevor sie die Entscheidung endgültig umsetzte. Er war einer der Gründe, warum sie so entschieden hatte und er verdiente es, dass sie es vorher besprachen. Außerdem sehnte sich Farnsee nach seiner Nähe.
Die Schlucht kletterte sie geschickt hinab und wartete am Fuße dieser auf die Schülerin, welcher sie liebevoll ihre Schnauze an die Wange drückte. Länger hielt sie sich jedoch nicht auf, sondern lief stattdessen zügig auf den Tunnel zu, der zum Lager führte, und betrat dieses.

»Leg' die Beute einfach auf den Frischbeutehaufen und nimm dir was für dich. Singvogel wäre unglücklich mit mir, wenn ich dich verhungern ließe.«
Die letzten Worte waren eher als Scherz gemeint, schließlich würde sie selbst nie zulassen, dass ihre Junge verhungerten. Belustigt blinzelte sie die Schülerin ab, schnippte mit ihrer Schwanzspitze gegen die Schulter der Kätzin und lief dann weiter ins Lager hinab.
Dieses schien... überladen, doch Farnsee konnte nicht sagen, worin die Ursache lag. Der Farntunnel und die Heilerlichtung schienen zumindest zu brummen, auch wenn die Zweite Anführerin aus ihrer Position nicht erkennen konnte, wer alles dort war und warum. Ihr Herz wurde ihr allerdings schwer bei dem Gedanken an Eichenblatt. Wie würde die Heilerin reagieren, sollte sie von Farnsees Entscheidung erfahren? Sie hatten sich gerade erst als Freundinnen gefunden und die Zweite Anführerin wollte diese nicht missen.

Vor dem Hochstein entdeckte die Kätzin Holunderfell, die gemischte Signale an die Zweite Anführerin schickte. Schnell lief diese zu ihr rüber und stellte fest, dass sie auf Toxinstern wartete, allerdings auch die Lagerwache einfach übernehmen musste und das Taubenschatten Junge erwartete. Moment, die Kriegerin erwartete Junge? Seit wann? Farnsee schüttelte den Kopf und entließ stattdessen die schildpattfarbene Kriegerin, um ihrer statt vor dem Hochstein Platz zu nehmen. Von ihr würde sie ihre drei Junge schon noch entdecken und für ein Gespräch aufsammeln können.
Außerdem würde es nicht schaden, wenn sie etwas döste.

Reden | Handeln | Denken | Andere
Nothing lasts forever.

All by Marvel




Tüpfelherz

You fell in love with my flowers & not my roots...



Tüpfelherz hatte sich entschieden, in ihrer Wartezeit dem Geschehen im Heilerbau zu folgen. Ihre Pfoten hatte sie fest in ihrem Nest verankert, ihr ruhiger Blick flog von einer Katze zur anderen. Was ein Chaos. Schon allein das Singvogel wegen der Junge stammelte. Doch ihr Gefährte schien Klippenstolz zu sein? Tüpfelherz hatte diesbezüglich zwar Vermutungen gehabt in der Blattleere, dennoch hatte sie den Schluss daraus nicht gezogen. Da dem allerdings tatsächlich so war, hatte sie nichts anderes übrig als ein "Gut für die beiden".
Die Kriegerin bemerkte sogleich, dass Eichenblatt nicht bester Laune war. Diese machte schließlich auch den Zwischenstopp bei ihr, woraufhin Tüpfelherz aufmerksam den Worten der Heilerin lauschte. Diese war schnell mit der Kriegerin fertig, welche erleichtert war, dass sie nun frei war. Mit einem knappen Nicken erhob sie sich auf die Pfoten.
»Werde ich«, versprach die Kriegerin. »Vielen Dank.«
Sie schenkte dem Heilerschüler noch ein kurzes Lächeln, dann schob sie sich an allen anwesenden Katzen vorbei aus dem Farntunnel. Endlich wieder frei!

Auf dem Lagerplatz ließ sie den Blick gleiten. Auch hier war es nicht unbedingt ruhiger, die Unruhe war jedoch eine andere als im Heilerbau. Tüpfelherz hatte sofort Lust, dem Lager zu entfliehen. Doch wie? Sie hatte keine Aufgabe... doch dann sah sie Natternschweif mit Lichterpfote und reckte sogleich ihr Kinn. Der ehemalige SchattenClan Kater dem man nicht vertrauen könnte. Und da sie scheinbar trainieren wollten, konnte sie ihn sogleich genauer beobachten...
»Seid gegrüßt, ihr beiden!«, rief die erfahrene Kriegerin also und sprang über die Lichtung zu ihnen. Mit einem Lächeln betrachtete sie die Schülerin. »Schön, dass wir beide wieder gesund sind. Dürfte ich mich vielleicht eurem Training anschließen? Ich war jetzt so lange nicht außerhalb des Lagers, ich kann gar nicht wiederstehen.«


...so when leaf-fall came you didn't know what to do.


DonnerClan Kriegerin

Post 28



Angesprochen » Eichenblatt, Enzianpfote (id.), Lichterpfote, Natternschweif «
Erwähnt » Alle im Heilerbau, alle angesprochenen «
Standort » Auf dem Lagerplatz «
Zusammenfassung » Wurde entlassen und möchte sich nun dem Training von Natternschweif und Lichterpfote anschließen, um Freiheit zu genießen (und den Krieger zu überprüfen). «

Code by Mufasa

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Must-Know Facts about ME:





Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Lykan
Legende
Lykan

Avatar von : Nymeria. <3
Anzahl der Beiträge : 1179
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 13 EmptyMo 12 Apr 2021, 00:18


Honignase
» as i continue to grow, i've learned not to regret the choices i've made. «

#010 / steckbrief / donnerclan kriegerin

cf: Hochkiefern (Territorium des DonnerClans)

Die Sonne stand mittlerweile hoch am Himmel als Honignase und Falkenschwinge den oberen Teil der Schlucht, die zum Lager des DonnerClans führte, erreichten. Einen Herzschlag hielt sie inne, betrachtete das Geschehen mit einem gewissen Gefühl von Stolz in der Brust. Ihr Clan hatte die Blattleere wirklich gut überstanden.
Auf flinken Pfoten folgte sie ihrem Bruder den Abhang hinunter, achtete dabei darauf, nicht auf lose Steinchen zu treten und so ins Rutschen zu geraten. Als Schülerin war ihr das einmal passiert und sie war die halbe Felswand hinunter geschlittert und fast in den Ginstertunnel gekracht, der den Eingang zum Lager bildete. Fast stieß sie mit Buchenfrost zusammen, der sich gerade aus dem Tunnel schob, und besah den jungen Krieger mit einem warmen Blick. Ein Schnurren stieg aus ihrer Kehle und sie schnippte dem Kater mit dem Schweif im Vorbeigehen gegen die Flanke.
Besonders während der Schülerzeit der beiden hatte sie manchmal das Gefühl gehabt, als wären Falkenschwinge und Buchenfrost an der Hüfte aneinander gewachsen und so hatte sie auch begonnen, immer ein Auge auf den Freund ihres Bruders zu werfen, sah ihm mittlerweile gewissermaßen auch als Teil ihrer Familie an. Sie blinzelte Knospenfrost wohlwollend zu, verpasste auch ihrer ehemaligen Schülerin einen liebevollen Schnipser mit dem Schweif.

Erst nachdem sie ihren Fang auf dem Frischbeutehaufen abgelegt hatte und zu Falkenschwinge hinüber trabte, merkte sie, wie lange sie eigentlich unterwegs gewesen waren. Ihr linker Hinterlauf fühlte sich etwas steif an und sie schnitt eine leichte Grimasse, als sie den Buchfink, den sie gegriffen hatte, ablegte und sich neben dem Kater niederließ.
Sie nahm einen Bissen von dem Vogel und schob ihn dann mit der Pfote zu Falkenschwinge hinüber, bedeutete ihm mit einem Schweifzucken, dass er ebenfalls etwas essen sollte. Gemeinsam hatten sie genug für den Clan gejagt, dass Honignase kein schlechtes Gewissen verspürte, sich ebenfalls etwas Beute genommen zu haben.
Der sehnsüchtige Blick ihres Bruders entging ihr nicht und sie schmunzelte, legte leicht den Kopf schief und bedachte ihn mit einem interessierten Gesichtsausdruck.
“Malvenpfote ist genau die richtige Schülerin für Buchenfrost, findest du nicht? Sie hält ihn wirklich auf Trab und lässt ihn nicht so einfach aus dem Schneider, wenn er mal wieder Unsinn anstellt.” Durch seine Schülerin würde der Kater außerdem hoffentlich etwas Verantwortungsbewusstsein lernen. Sie überlegte, ob Falkenschwinge wohl auch demnächst einen eigenen Schüler bekommen würde - ob das überhaupt etwas war, woran er Interesse hatte. Bisher schien er relativ zufrieden damit, sich Buchenfrost und Malvenpfote gelegentlich bei ihren Trainingseinheiten anzuschließen.

Erwähnt: Falkenschwinge, Buchenfrost, Knospenfrost, Malvenpfote
Angesprochen: Falkenschwinge

TL;DR
Kommt ins Lager zurück und interagiert kurz mit Buchenfrost und Knospenfrost. Teilt sich dann einen Buchfink mit Falkenschwinge vor dem Kriegerbau und unterhält sich mit ihm.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

this is our decision to live fast and die young
we've got the vision, now let's have some fun



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Ganyu
Chatmoderator
Ganyu

Avatar von : Mina
Anzahl der Beiträge : 5583
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 13 EmptyMo 12 Apr 2021, 20:56

Knospenfrost
DonnerClan  Kriegerin
If you lie on the grass, you can feel the heartbeat of the world.
Bei der Antwort von Buchenfrost war der schüchterne Blick der jungen Kätzin ganz schnell wieder auf ihre Pfoten hinab gefallen. Offensichtlich sagte er? Naja.
Innerlich hatte Knospenfrost sich schon darauf eingestellt, hier im Lager zu bleiben und ganz brav ihre Wache abzusitzen, während ihre Schwester und deren Mentor zum Training aufbrechen würden. Mit ihnen mitzukommen war ihr gar nicht in den Sinn gekommen, umso verwunderter war sie also auch, als Malvenpfote plötzlich ihren Vorschlag aussprach. Etwas perplex zog die ältere Schwester ihren Kopf zurück und schüttelte ihn verneinend. Sie wollte sich ihnen nicht aufdrängen oder die beiden stören, wo sie doch selbst etwas zu tun hatte, kam allerdings gar nicht dazu, ihre Gedanken laut auszusprechen, da Buchenfrost nun ebenfalls seine Zustimmung geäußert hatte. Im nächsten Moment war der Kater auch schon aufgesprungen und zu Holunderfell, die ganz in der Nähe von ihnen saß, gelaufen. Knospenfrost seufzte und tauschte einen Blick mit ihrer Schwester. Eigentlich würde sie ja gerne mit ihnen mitkommen; ihr letztes Kampftraining war schon eine Weile her und konnte ruhig wieder aufgefrischt werden. Allerdings wollte sie ihre Pflichten nicht vernachlässigen und fühlte sich schlecht, diese einfach so jemand anderem aufzudrücken. Sowas gehörte sich einfach nicht.
Letztendlich gab sie sich aber geschlagen und erhob sich nach kurzem Zögern ebenfalls, um den anderen aus dem Lager hinaus zu folgen. »Bist du dir sicher, dass Holunderfell nichts dagegen hat?«, rief sie ihm hinterher, während sie langsam die Felswand hinaufkletterte, »Vielleicht sollte ich ja doch lieber hier - « Sie wurde unterbrochen, als ihr auf dem Weg auf einmal einige Katzen entgegen kamen. Erschrocken durch ihr plötzliches Auftauchen und die Schwanzgeste kam sie ins Taumeln, stolperte über ihre eigenen Pfoten und wäre fast runter gefallen. Gerade rechtzeitig konnte die ungeschickte Kätzin sich noch fangen und krallte sich fest, um Schlimmeres zu verhindern. »Hallo Honignase!«, miaute sie freundlich über die Schulter, als sie schließlich ihre ehemalige Mentorin und deren Bruder erkannt hatte. Ein warmes, aber leicht gehetztes Lächeln lag in ihrem Gesicht. Gerne hätte sie mit ihnen geredet, doch gerade war der falsche Zeitpunkt und Oet dafüe. Dann hatte sie sich auch schon wieder umgedreht und war aus dem Lager in Richtung Sandkuhle gelaufen.

----------> Sandkuhle
Erwähnt: Malvenpfote, Buchenfrost, Holunderfell, Honignase, Falkenschwinge
Angesprochen: Buchenfrost, Honignase
004

Code by Nesselgift



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 13 0gru

von Stein <3
Nach oben Nach unten
Katsuki
Moderator
Katsuki

Avatar von : juliethlovera at fiverr
Anzahl der Beiträge : 1537
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 13 EmptyMo 12 Apr 2021, 22:14





Enzianpfote

Heilerschüler|DonnerClan|#42

Der kleine Kater hatte wirklich nicht damit gerechnet, dass auf einmal so viele Katzen den Heilerbau betreten würden. Mit der kranken Tüpfelherz und Rosenträne hatte er noch gut arbeiten können, aber der Punkt an dem Quellwolke zu ihnen stieß begann langsam aber sicher den frisch ernannten Schüler ein wenig zu verunsichern. Er zeigte es zwar nicht offen, aber das er nicht wusste, wie er ihr helfen konnte nagte schon an ihm. Auch mit ihrer Antwort konnte Enzianpfote nicht viel anfangen, er konnte ihr ja nicht irgendetwas geben, ohne zu wissen welche Wirkung es auf die Älteste haben würde. Er kam nicht einmal auf den Gedanken, dass der Kommentar eventuell nicht vollkommen ernst gemeint sein könnte. Abschätzend blickte er Quellwolke an, legte den Kopf schief und zuckte sichtbar zusammen als Eichenblatt in den Heilerbau getreten kam.

Ein seichtes Lächeln schlich sich auf die Züge des Heilerschülers, wobei sein Blick sich an Singvogel heftete, welche der Heilerin auf die Lichtung folgte. Verstehend nickte er der Roten zu, während die Älteste direkt vor ihm sich im selben Zug verabschiedete und schneller weg war als erwartet. Nicht, dass er vorgehabt hatte ihr mit Worten zu antworten. Mit gerunzelter Stirn drehte er sich zu Rosenträne um, erkannte dann wie Eichenblatt sich ins innere des Felsspaltes schob und unschlüssig wanderten die blauen Irden des Schülers hin und her. Er konnte das Gespräch mit der cremefarbenen Kriegerin hier nicht weiterführen, aber weggehen konnte er auch nicht. Zwar hatte auch Tüpfelherz in der Zwischenzeit den Heilerbau verlassen – es schien ihr wieder ganz gut zu gehen – aber stattdessen schlich sich Klippenstolz hinter seiner Mentorin her und langsam aber sicher fühlte sich der Bau ziemlich eng an. „Lass uns doch später weiterreden, ja?“ Seine Stimme war sanft und ruhig während er sich einen Moment Zeit nahm sich auf die, sicher aufgewühlte Rosenträne zu konzentrieren. „Das ist sicher etwas was du verarbeiten musst. Entschuldige mich, aber ich glaube ich sollte Eichenblatt helfen.“

Vorsichtig lächelte er, zuckte mit den Schultern und hörte nur mit einem Ohr was genau die anderen eigentlich besprachen. Anscheinend erwartete Singvogel Junge, was ihn an Taubenschatten erinnerte, welche er ja vor nicht allzu langer Zeit in die Kinderstube begleitet hatte. Ein letztes Mal nickte er Rosenträne entschuldigend zu und schlich dann auf leisen Sohlen zu den anderen im Heilerbau stehenden Katzen und stellte sich mit aufgestellten Ohren neben Eichenblatt. Klippenstolz hatte sich dabei zur Heilerin gebeugt und sprach mit leiser Stimme zu ihr. Dabei berührte seine Schulter ihre Flanke und schnell war er wieder vollkommen ruhig.

Entspannt blickte er zu der Roten auf, lächelte ihr zu und richtete seine Aufmerksamkeit dann auf den Krieger, welcher auf ihn irgendwie unsicher wirkte. Auch wenn Enzianpfote noch nicht so wirklich verstand was die Zusammenhänge waren und auch die, von Eichenblatt ausgehenden Emotionen ihm überhaupt nichts sagten, ließ er sich davon nicht beirren. Bewusst suchte er den Blick seiner Mentorin, legte fragend den Kopf schief und deutete dann auf Singvogel, als unausgesprochene Frage, ob er irgendwo helfen konnte, denn er war wirklich noch nicht lange genug Heilerschüler, um sich seine Aufgaben selbst zu suchen.


» Erwähnt: Eichenblatt, Rosenträne, Tüpfelherz, Quellwolke, Klippenstolz, Singvogel, Taubenschatten
» Angesprochen: Rosenträne
» Ort: Heilerbau


»Sprechen« | Denken | Katzen

Know the water's sweet but blood is thicker


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

We’ll never win... ♚



♚... if we don’t believe we can!

postingplan|wanted|relations|toyhouse
Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1460
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 13 EmptyDi 13 Apr 2021, 18:54


Muschelherz

Krieger | Donner Clan | ♂

c.f. Fluss [DC x FC]

Erschöpft betrat der Krieger das Lager und ließ seinen Blick einmal über das Lager schweifen, um sicher zu gehen, dass auch alles ruhig war. Als Holunderfell sie entließ um Toxinstern zu berichten, nickte der Kater ihr freundlich zu und verabschiedete sich mit einem  Schwanzschnippen, bevor er langsam zum Frischbeutehaufen trottete, erschöpft von der langen Patrouille und seiner Sorge, dass die Zweibeiner Ärger machen und eine ernsthafte Gefahr für seinen Clan darstellen könnten. Er spürte seinen Hunger, denn seine letzte anständige Mahlzeit war schon etwas her gewesen, da der Beutemangel noch nicht vollständig überbrückt war. Er beschnupperte kurz die Beutestücke und wählte dann eine Maus aus dem Haufen aus, mit der er sich zum Nesselfleck begab um sie dort zu verspeisen. Mit wenigen Bissen fraß Muschelherz die Beute und drehte sich danach zufrieden auf die Seite. Obwohl er müde und erschöpft war, wollte er noch nicht direkt schlafen gehen und lieber noch sehen, was der Clan gerade so tat und sich vielleicht noch mit jemandem die Zunge geben um die Neuigkeiten im Clan zu erfahren. Träge begann er seine rechte Vorderpfote zu putzen und beobachtete das Lager durch halb geschlossene Augen vom Nesselfleck aus.

Erwähnt: Holunderfell, Toxinstern, Zweibeiner beim FC
Angesprochen: //
Standort: Donner Clan Lager, beim Nesselfleck
Sonstiges: kommt mit seiner Patrouille zurück, frisst eine Maus, beginnt sich zu waschen und beobachtet den Clan
Kann und möchte angesprochen werden!!!

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Werde in naher Zukunft erneut versuchen Finster davon zu überzeugen mich im Discord Server als BOT einzurichten! ^^

Heilerliste für den Schatten Clan, falls ihr irgendwas von Abendhimmel braucht
----> Heilerliste

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Katsuki
Moderator
Katsuki

Avatar von : juliethlovera at fiverr
Anzahl der Beiträge : 1537
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 13 EmptyDi 13 Apr 2021, 20:23


Falkenschwinge
Didn't it all
turn out well?
DC | Krieger | #010


Einige endlos lange Herzschläge hatte er Buchenfrost und den anderen hinterher geblickt, etwas sehnsüchtiges glomm in seinen Augen auf, doch schüttelte er entschieden den Kopf. Er war gerade erst draußen gewesen und dementsprechend konnte er nicht sofort wieder verschwinden. Außerdem würde es denkbar komisch aussehen, wenn er den dreien jetzt noch hinterherschleichen würde. Er würde sich gedulden müssen. Auch, wenn Geduld nicht seine größte Stärke war. Dazu noch war da ja auch noch seine Schwester, mit welcher er gerne gemeinsam die Zeit um Sonnenhoch verbrachte. Ganz sicher würde sich in Zukunft noch eine Gelegenheit für sie bieten gemeinsam den Wald unsicher zu machen.

Bedeutend ruhiger und wieder auf das hier und jetzt konzentriert konnte er schon den gemusterten Körper von Honignase sehen, welcher sich ins Lagerinnere schob. Es konnten nur wenige Augenblicke vergangen sein, denn sie hatte noch genug Gelegenheit, um mit seinem besten Freund mitsamt Schülerin und Schwester zu reden, bevor sie sich in seine Richtung bewegte. Ein sanftes Lächeln lag dabei auf seinen eigenen Zügen, während er mit dem Schweif über den Boden wischte. Seine Gedanken verdrängend teilte er sich mit Honignase den Vogel und nicht nur einmal musste er sich davon abhalten wieder in Richtung des Lagerausganges zu blicken. Warum ihn das gerade heute so beschäftigte war dem beige-goldenen Kater wirklich ein Rätsel.  Überrascht blickte er von seiner Beute auf, als ihn die Worte seiner Schwester erreichten. „Er ist ruhiger geworden, seit er Malvenpfote kennt. Ich glaube sie hat ihn wirklich gut im Griff.“ Dabei fiel ihm selbst nicht mal auf, wie sein Gesichtsausdruck etwas verträumtes annahm.

Dabei war er eigentlich ein sehr beherrschter Krieger, hatte sich stets im Griff und ließ nur selten jemanden wirklich in sich hineinblicken. Nur irgendwie wollte ihm das in diesem Augenblick nicht gelingen. Nicht, dass er das wirklich merkte, vielmehr war es eine vollkommen unbewusste Reaktion seinerseits. „Ich muss aber zugeben, dass ich gewissermaßen froh bin keinen eigenen Schuler zu haben. Malvenpfote hält Buchenfrost ganz schön auf Trab.“ Nun waren sie schon dabei sich das zweite Stück Beute zu teilen und anschließend fing er an mit sanften Zügen den weichen Pelz von Honignase zu waschen. Das taten sie viel zu selten. Vielleicht auch, weil er sich sonst eigentlich immer irgendwo herumtrieb. Der Nachteil daran war jedoch, dass dann seine Gedanken wieder zu wandern begannen und anschließend wieder bei seinem besten Freund und seiner Schülerin landeten.

Eigentlich hatte er die Graue gar nicht so nahe an sich heranlassen wollen. Es reichte ihm vollkommen Buchenfrost und seine Schwester an seiner Seite zu haben, mehr wichtige Katzen in seinem Leben hieß mehr Verantwortung und mehr Verlustrisiko. Das wollte er schlichtweg nicht eingehen. Doch wirklich eine Chance hatte Falkenschwinge nicht gehabt. Aus irgendeinem Grund ging sie ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf, auch wenn ihr Interesse deutlich mehr an dem goldenen Krieger hing als an ihm selbst. Vielleicht tendierte er auch einfach dazu sich auf Dinge einzulassen die ihn sicherlich früher oder später verletzen würden, doch wollte auch er die Schülerin nichtmehr missen, wobei er das niemals offen zugeben würde. Ganz sicher nicht.

Erwähnt: Honignase, Malvenpfote, Knospenfrost, Buchenfrost
Angesprochen: Honignase
Sonstiges: //
tldr:: Teilt sich Beute mit Honignase. Simpt für Malvenpfote, beneidet Buche ein wenig, gönnt es ihm aber. #Bromance
The warrior who's
a bit too fast.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

We’ll never win... ♚



♚... if we don’t believe we can!

postingplan|wanted|relations|toyhouse
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : DailyHappines16
Anzahl der Beiträge : 4078
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 13 EmptyMi 14 Apr 2021, 00:15


Malvenpfote
» Say what's on your mind. Always — that's what makes you unique. «

Nicht sonderlich erfreut kniff die Kätzin kurz ihre Augen zusammen, als sie wahrnahm, wie ihr Mentor mit ihrer Schwester umging - so gern sie den verlausten Kater hatte, so schlug bei ihr der immense Beschützerinstinkt aus, wenn es um Knospenfrost ging. Ihr kindliches Ich, welches sie bereits früh zu unterdrücken gelernt hatte - schon in der Kinderstube hatte sie sich die älteren Kriegerinnen und Krieger und ihre Ernsthaftigkeit zum Vorbild genommen -, hätte ihm am liebsten nachgeäfft, doch Haltung bewahrend funkelte sie den Kater nur an. Fast schon hämisch zuckten ihre Schnurrhaare, als sie bemerkte, wie sie mit ihren Worten etwas in ihn ausgelöst hatte - etwas, was sie wohl als weniger positiv beschreiben würde. Malvenpfote konnte sich zwar nicht erklären, was ihn für einen Augenblick verstimmt haben könnte, aber es war ein kurzes Gefühl von Triumph, dass es geschehen war.

»So, so, einer der besten und vielversprechendsten Schülerinnen des Clans, huh?«, wiederholte sie mit einem Feixen und ein warmer Funken glimmerte in ihren Augen auf; das einzige Zeichen, das zeigte, dass es ihr durchaus gefiel, als solche bezeichnet zu werden. »Die wie vielte Schülerin bin ich, der du diese Säuseleien gegenüber geäußert hast?«
Die Kätzin wollte ihn just daran hindern, daovn zu laufen, als er sich bereits aus dem Staub in Richtung Holunderfell gemacht hatte. Es war ein Segen, dass sie sich in Selbstbeherrschung geübt hatte; beinahe hätte sie sich der kurzen Berührung seinerseits entgegengestreckt. Die kleine Spannung zwischen ihnen verpuffte jedoch in Windeseile, als Malvenpfote sah, was seine Pläne gewesen waren, und sie konnte nicht anders, als augenblicklich verärgert mit dem Schweif auszuschlagen.
»Ich kann es nicht glauben, dass du unsere wichtige Aufgabe mir nichts, dir nichts jemanden aufs Auge drückst«, schnaubte die Graue. Der Drang, ihre Krallen auszufahren und seinen gutgemeinten Hieb kurz mit ein wenig mehr Aggressivität zu erwidern, war stark und sie spürte, wie es ihr den Pfoten juckte.
Es war Falkenschwinges Rückkehr geschuldet, dass sich ihr Gemüt rasch wieder beruhigte. Sogar ein Lächeln schlich sich für einen Moment auf ihr Gesicht, als sie den Krieger bemerkte, der mit seiner Schwester - ein seltsames Geschöpf in Malvenpfotes Augen - von der Jagd zurückgekehrt war.
Auch sie blickte kurz zu ihrer Schwester und seufzte. »Nun ja, auch wenn das nun wirklich nicht die feinste Art war, bin ich froh, eine Möglichkeit gefunden zu haben, dich dabei haben zu können«, schnurrte sie liebevoll, bevor sie Farnsee, die ebenfalls wiedergekehrt war, grüßend zunickte. Es beruhigte ihr Gewissen, dass sie in gewisser Weise ihre Aufgabe doch noch zu Ende geführt hatte trotz Buchenfrosts Eingreifen.
Schnellen Schrittes folgte sie schließlich ihrem süßen Nichtsnutz von Mentor und geliebten Tollpatsch von Schwester, um wieder zu ihnen aufzuschließen.

tbc » DonnerClan Territorium, Sandkuhle
Erwähnt » Holunderfell, Farnsee, Falkenschwinge, Honignase
Angesprochen » Knospenfrost, Buchenfrost
Tldr » Führt eine Unterhaltung mit Buchenfrost, der ihre Aufgabe auf Holunderfell abwälzt, und schließlich zum Kampftraining mit ihr aufbrechen möchtet. Entrüstet, aber froh, dass Knospenfrost sich ihnen anschließen wird, folgt sie ihm - wobei sie es sich nicht entgehen lässt, kurz zu Falkenschwinge zu schauen.
SteckbriefDonnerClan Schülerin8 Monde005






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse



I'm not insulting you, I'm describing you.


Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Esme
Admin im Ruhestand
Esme

Avatar von : Engelsflügel von Crown <3 [Nymeria] <3
Anzahl der Beiträge : 4642
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 13 EmptyMi 14 Apr 2021, 11:52



Holunderfell

DonnerClan Kriegerin

♘ Post 54 ♘


Ihrer Frage, was im Lager alles geschehen war, nachgehend, hatte die erfahrene Kriegerin das Geschehen beobachtet. Noch immer lag sie seitlich ausgestreckt am Hochstein und warf auch immer wieder ihren Blick zum Lagereingang, doch von Toxinstern keine Spur. Ungeduldig zuckte ihre Schwanzspitze, wo konnte der Anführer so lange bleiben? Sein Schüler war schließlich im Lager, zwar hatte dieser Gesellschaft, doch er schien auch irgendwie bedrückt.
Bevor die schildpattfarbene Kriegerin die Lage jedoch erfasst hatte, tauchte der viel jüngere Buchenfrost vor ihr auf, um ihr eine Aufgabe von anderen Katzen aufzudrücken. Ihr Blick schnellte zu Knospenfrost und Malvenpfote, allen dreien schenkte sie einen giftigen Blick. Heute war kein guter Tag für sie, dementsprechend durften sich die beiden Kätzinnen darauf vorbereiten, dass sie Toxinstern von diesem Vorfall berichten würde. Hoffentlich mussten sie dann die Kinderstube reinigen oder irgendetwas. Selbst wenn nicht, die beiden konnten sich nicht ewig von der Kriegerin fernhalten, wenn sie diese in die Pfoten bekam...
Zum Glück tauchte Farnsee schnell auf und die schildpattfarbene Kriegerin berichtete der Zweiten Anführerin. Ein weiteres Gespräch kam jedoch nicht, da Taubenschatten sich hilflos an sie gewandt hatte, weshalb sie nun dringendere Aufgaben erfüllen musste. Geschwind war sie auf den Pfoten und verabschiedete sich von der Kätzin, ignorierte das aufkeimende Misstrauen bei dem Gedanken, welchen Gefährten sie nun genommen hatte. Es gab wichtigeres in diesem Augenblick! Dementsprechend zügig sprang sie über die Lichtung hinweg zum Farntunnel, wo sie schnell die Heilerin zwischen zu vielen anderen Katzen ausmachte.
»Eichenblatt, Taubenschatten wirft ihre Junge! Ich werde ihr schon einmal helfen.«
Damit setzte die Kriegerin auch wieder zurück und lief schnell zur Kinderstube, in die sie sich mit einem seichten Schnurren schob. Holunderfell konnte die Angst riechen, doch Angst war nichts gutes, wenn eine Kätzin Junge warf. So ruhig wie möglich trat sie näher und lächelte freundlich.
»Sie wird gleich dazukommen«, erklärte Holunderfell also. »Jetzt leg dich erstmal hin, im Sitzen hat noch keine Königin Junge geworfen.«
Geduldig wartete sie und legte sich dann neben sie, um ihr sanft die Ohren zu waschen. Sie war schon Mutter von zwei Würfen, sie wusste genau, wie sie andere Katzen beruhigen musste. Zwischen ihren Zungenstrichen und einem tiefen Schnurren, miaute sie dann:
»Na siehst du, alles wird gut. Ich habe schon mehrmals geworfen, also musst du nicht fürchten, dass ich dir nicht helfen kann. Denk einfach daran, wie schön deine Junge werden. Wie viele schöne Momente ihr miteinander haben werdet.«
Sanft fuhr Holunderfell damit fort, mit sanften Strichen über den Kopf der Königin zu lecken und ihr somit Beistand zu signalisieren. Falls sie noch vor der Ankunft der Heilerin werfen würde, wäre sie bereit, mit zu helfen.


Zusammenfassung:
 
»Reden« | Denken | Andere
Code by Fearne



Rosenträne

DonnerClan Kriegerin

♘ Post 77 ♘


Die cremefarbene Kriegerin bohrte ihren Blick in den des jüngeren Katers, als dieser ihren suchte. Was auch immer er zu sagen hatte, sie verlor die Geduld mit ihm. Konnte er nicht einfach auf den Punkt kommen? Ihr war schließlich bewusst, warum er beim Mondstein gewesen war, es war doch wohl nicht zu schwer -
»Wah-«
Ihr Mund verschloss sich wieder und etwas überrascht wich sie von dem Heilerschüler zurück. Seine Präsenz hatte sie beunruhigt, doch noch schlimmer waren die Worte, die sie erreichten. Denn diese Worte konnten nicht gelogen sein. Niemand war bei ihrem Bruder und ihr gewesen, als sie diesen Namen für Flammenpfote vorgeschlagen hatte. Es war die Nacht nach ihrer Ernennung gewesen und sie hatte sich ihren toten Bruder zurückgewünscht. Doch bevor sie alle kommenden Worte verarbeitet hatte, war Enzianpfote gegangen.
Rosenträne sackte in sich zusammen und begann hemmungslos zu zittern. Sie wollte nicht mehr im Heilerbau sein, ehrlich gesagt hatte sie das Gefühl, dass sie ersticken würde, wenn sie noch länger bliebe. Immer mehr Katzen kamen zur Heilerlichtung, darunter auch die Heilerin, doch wahrnehmen wollte die cremefarbene Kriegerin sie alle nicht. Stattdessen vergrub sie ihre Schnauze zwischen den Vorderpfoten und hielt ein Wimmern zurück. Sie hätte nicht herkommen dürfen.
Der Heilerschüler brauchte für ihren Geschmack zu lange, um sie zu erlösen. Statt eines tatsächlich Abschiedes fauchte sie den Kater, wie ein in die Ecke gedrängtes Tier, an und floh sogleich aus dem Bau. Dorthin wollte sie nicht mehr und ehrlich gesagt hatte sie kein Verlangen danach, noch einmal mit ihm zu reden. Stattdessen hetzte Rosenträne zum Schmutzplatz, auf dem sie sich sogleich gestresst übergab. Ein Wimmern drang aus ihrer Kehle und sie wünschte erneut, dass sie nicht in den Heilerbau gegangen wäre.
Gerne wäre sie dem Lager ganz entflohen, mit Buchenfrost zusammen, doch das war ihr jetzt nicht möglich. Stattdessen schleifte sich die Kriegerin zum Kriegerbau und legte sich in das Nest, dass sie zuvor schon gewählt hatte. Staubwirbel war schließlich auch unterwegs, also würde ihr Zustand ihn nicht groß stören können.


Zusammenfassung:
 
»Reden« | Denken | Andere
Code by Fearne

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Must-Know Facts about ME:





Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : Blue-Krew <3
Anzahl der Beiträge : 1246
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 13 EmptyDo 15 Apr 2021, 12:25


.:Taubenschatten:.

DonnerClan | Krieger | weiblich | #37

DonnerClan Lager - Seite 13 Taubenschatten

Taubenschatten hatte geglaubt, die Schmerzen könnten nicht stärker werden, aber sie taten es.
Alles gut, du kannst das auch alleine…, sprach sie sich selbst zu, doch wie sich einen Herzschlag später herausstellte, musste sie das doch nicht.
Holunderfell hatte die Kinderstube betreten und ihr sanftes Schnurren und ihre bestimmten Worte beruhigten Taubenschatten sofort.
Die Kätzin legte sich hin, so wie Holunderfell es ihr geraten hatte und begann tief durchzuatmen.
Sie versuchte alle Gedanken an Krallensturm fortzuschieben, denn ihn konnte sie jetzt am wenigsten von allen gebrauchen, und projizierte stattdessen ein Bild ihrer zukünftigen Jungen vor ihr inneres Auge. Doch in ihrem Kopf sahen sie aus wie kleinere Versionen von Krallensturm…
Taubenschatten biss die Zähne zusammen und atmete aus. Dann sahen sie eben so aus!
Sie würde sie trotzdem lieben und beschützen!

-Zeitsprung: Geburt von Löwenjunges und Birkenjunges-

Keuchend vor Erschöpfung lag Taubenschatten in ihrem Nest. War es vorbei?
Unter größter Anstrengung richtete die Königin sich auf und blickte in ihr Nest, wo zwei wundersame, zerzauste Wesen lagen. Eines war schneeweiß, das andere rotgetigert.
Staunend blickte Taubenschatten die Jungen an, bevor ein zuerst zaghaftes, dann immer stärker werdendes Schnurren ihren ganzen Körper zum vibrieren brachte.
Das sind meine Jungen?
Ihre Sorge, dass den Kleinen etwas zugestoßen war, dass sie zu früh waren, all das wurde in diesem Augenblick fort gewaschen wie ein Blatt im Flusswasser. Selbst der Gedanke an Krallensturm konnte ihr für erste nichts anhaben.
Ihr Blick suchte Holunderfell.
“Holunderfell, danke für deine Hilfe. Ich weiß nicht… was ich ohne dich getan hätte.”


Erwähnt: Krallensturm (FC), Birkenjunges, Löwenjunges
Angesprochen: Holunderfell
Ort: DC Kinderstube


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
DonnerClan Lager - Seite 13 33782553_pzeSJNENml6zpNF
pic by Kaya
Nach oben Nach unten
Ganyu
Chatmoderator
Ganyu

Avatar von : Mina
Anzahl der Beiträge : 5583
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 13 EmptyDo 15 Apr 2021, 14:47


The higher I get, the lower I'll sink.

Staubwirbel

I can't drown my demons, they know how to swim.


----------> Hochkiefern

Staubwirbel kam als erstes im Lager an. Der Kater wollte gar nicht auf die anderen warten und war vielleicht, auch wenn es nur unterbewusst war, etwas zu schnell gelaufen, um ja niemandem zu begenen. Er hatte sie ja nicht zurückgelassen, nicht wahr? Aber es hatte ihm auch gut getan, auf dem Rückweg etwas alleine mit sich und seinen Gedanken zu sein. Es gab viele Dinge, über die er sich in letzter Zeit (zu viele) Gedanken gemacht hatte. Für gewöhnlich war er damit überfordert, sich zu konzentrieren, wenn zu viele Reize auf ihn einstürmten und zu viel um ihn herum passierte, an das er sich anpassen musste, doch Zeit alleine half ihm immer sich zu sortieren.
Während er vorsichtig die Schlucht hinab kletterte, konnte er die frischen Gerüche vieler Katzen und auch etwas Anspannung in der Luft riechen. Unruhig zuckten seine Ohren, als er das Lager schließlich betrat und sich auf der Lichtung umsah. Bunte Pelze, laute Stimmen. Vor und im Heilerbau und der Kinderstube waren einige Katzen, aber er wollte sich ihnen lieber nicht nähern, auch wenn er sich fragte, was gerade alles vor sich ging. Von Toxinstern war keine Spur zu sehen - gut so, denn er wollte auch ehrlich gesagt nicht mit ihm sprechen - stattdessen entdeckte er Farnsee vor dem Hochstein. Ihr Anblick hob seine Stimmung etwas, denn er fand es viel beruhigender mit der Zweiten Anführerin zu sprechen. Sie würde in seinen Augen eine viel bessere Anführerin abgeben, aber wann und ob es wohl so weit sein würde?
»Guten Abend, Farnsee«, miaute er und lief langsam auf die gefleckte Kätzin zu. Er nickte ihr kurz zur Begrüßung zu und begann dann von der Patrouille, von der er gerade kam, zu berichten. »An der Grenze zum Zweibeinerort und in der Nähe ist alles ruhig.«
Sein Blick wanderte nach oben, wo die Sonne in einem schönen Farbenspiel gerade hinter den Baumkronen unterging und sich schlafen legte. Auch er musste auf einmal bei diesem Anblick gähnen. Nach der Patrouille und der leider erfolglosen Jagd fühlte er sich durchaus etwas ausgelaugt und sein Rücken schmerzte. Bis es wieder etwas für ihn zu tun gab, wollte Staubwirbel auf der Lichtung verweilen und seine Kräfte regenerien. Ein paar Schwanzlängen von Farnsee entfernt ließ er sich nieder, wartete noch auf ihre Antwort, und zog dann die Beine unter den Körper.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 13 0gru

von Stein <3
Nach oben Nach unten
Nymeria
Moderator
Nymeria

Avatar von : Mina.<3
Anzahl der Beiträge : 3849
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 13 EmptyDo 15 Apr 2021, 18:12



Singvogel

DonnerClan Kriegerin

Stupid is as stupid does.


Okay, also Kräuter jetzt nehmen und dann noch mehr Kräuter, wenn sie nicht genug Milch geben könnte für die Jungen. Milch geben. Was für ein merkwürdiger Ausdruck. Beinahe noch merkwürdiger war die Vorstellung genau das zu tun, Milch geben an kleine, schutzlose Wesen die ihre Jungen sein würden. Mit einem mal war Singvogel so berührt von dem Gedanken, dass ihr augenblicklich die Tränen in die Augen schossen. Sie würde Mutter sein. In ihrer Brust zog sich etwas zusammen, nur um wenige Sekunden später explosionsartig die wildesten Gefühle durch ihren gesamten Körper zu jagen. Hastig schlug die werdende Königin den Blick nieder und nickte nur auf Eichenblatts Glückwünsche hin, ohne sie ansehen zu können. Was war nur los mit ihr?
Während die Getupfte mit aller Macht versuchte ihre Emotionen - woher auch immer sie kamen - wieder in den Griff zu bekommen, war sie dankbar dafür, dass die Heilerin sprach. So beugte sie sich schweigend und noch immer mit Tränen kämpfend hinab und begann die ihr servierten Kräuter zu fressen. Besonders appetitlich waren die nicht, eher im Gegenteil: zu allem Überfluss konnte sie nun auch noch spüren, wie Übelkeit in ihr aufkeimte. Umso erleichterter war sie, als die große Gestalt Klippenstolzs neben ihr auftauchte und die Frage der Rotbraunen für sie beantwortete. Dankbar sah Singvogel zu ihrem Freund auf, während sie hastig den letzten Rest Kräuter runterschlang, deren Geschmack von einen Herzschlag auf den nächsten widerlicher wurde.

"Ist gut." miaute sie. "Danke Eichenblatt, für deine Hilfe."
Sie hatte sich bereits zum gehen abgewandt, als Enzianpfote ihr entgegenkam und sie freundlich zu dem jungen Heilerschüler hinabsah. Ob ihre Jungen auch so niedlich sein würden? Ob sie mehr sprechen wollten? Dass Klippenstolz noch ein paar Fragen an die alte Heilerin hatte bekam sie nicht mit.
"Hanno Elzianpfote." nuschelte sie und sah für einen Augenblick an die Decke des Baus, darüber nachdenkend, was genau sie da durcheinander gebracht hatte.
"Ich meinte, Hallo ...-" setzte sie zu einer Korrektur an, kam jedoch nicht weiter, denn Holunderfells Ruf ließ sie aufschrecken. Taubenschatten würde werfen? Alarmiert blickte sie sich nach dem Krieger um, der nun wohl ihr größter Beistand war. Wenn Taubenschatten nun ihre Junge bekommen würde, dann könnte Singvogel sich sicherlich ein paar Tricks und Tipps abgucken. Dachte sie zumindest.
Ohne länger Zeit verstreichen zu lassen stratzte sie aus dem Heilerbau und trat an die frische Luft, wo sie bereits innehalten musste, weil ihre gesamte Umgebung begonnen hatte zu drehen. Einen Augenblick lang wartete sie verärgert ab, dann trottete sie - dieses mal etwas langsamer - zum Kinderstube und schaute vorsichtig hinein. Angestrengt reckte sie den Hals, um an Holunderfell vorbei zu der frischgebackenen Mutter blicken zu können. Als sie die zwei kleinen Bündel erspähte, stieß sie ein erstauntes "Ooooh." aus.
Jetzt hatte sie ja schon alles verpasst.


Angesprochen: Eichenblatt, Enzianpfote
Erwähnt: Klippenstolz, Holunderfell, Taubenschatten


Katzen || Sprechen || Denken


Code by Fearne



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»You put a bullet in that fucker's brains...
________
DonnerClan Lager - Seite 13 Original
By order of the Peaky Blinders.«


ToxinsternSingvogelMöwenherzStrompfoteMoorpfote


DonnerClan Lager - Seite 13 Toxinmini
Nach oben Nach unten
Armadillo
SternenClan Krieger
Armadillo

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 13 EmptyDo 15 Apr 2021, 18:48



Lavendel
pfote


Schülerin von Bernsteinkralle | DonnerClan
Post #
"Rise above the storm and you will find the sunshine."


<--- Territorium

ZEITSPRUNG

Es war komisch gewesen, Nachts aus dem Lager zu sein. Und noch komischer war es, dass sie nun den ganzen Tag geschlafen hatte. Sie hatte das Gefühl, dass sie nun das ganze Leben verschlafen hatte. Würde sie sich für die Nacht wieder hinlegen um morgen fit zu sein? Doch sie war hellwach. Vielleicht hatte Tüpfelherz Lust irgendetwas mit ihr zu machen.
Doch zuerst würde sie sich putzen. Ihr langes dunkles Fell war zerzaust und an der Stelle wo sie gelegen hatte, war es platt gedrückt.
Lavendelpfote verlies den Schulerbau und und sog gierig die frische, aber warme Luft ein. Kurz blieb ihr Blick an Farnsee hängen. Sofort sah die junge Schülerin weg. Sie wollte unbedingt jeden Kontakt zu ihrer Mutter meiden. Immernoch konnte sie sich nicht erklären, wie Farnsee ihren Posten im Clan vor ihren Jungen wählen konnte.
Ein wenig frustriert von dem Gedanken begann sie ihre Wäsche.



©Kristina Angerer





Birken
junges


Junges von Taubenschatten | DonnerClan
Post #
"Doupt kills more dreams than failure ever will."


Ihr Herz begann zu rasen, als sie spürte, dass ihre schön warme Umgebung begann sie zu erdrücken. Was passierte hier? Auch wenn sie es noch nicht zuordnen konnte, doch sie hatte angst. Lebensangst. Und dann ging alles sehr schnell. Aus der warmen, engen Umgebung wurde eine kalte....-luftige?-...Welt. Das Angsthaben war anstrengend und die Frischgeborene Kätzin blieb schlaff am Boden liegen. Kalt...es war so kalt. Sie rührte sich nicht. Atmete nicht. Sie konnte nicht. Es war kalt und alles tat ihr weh.


©Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Falls ich irgendwann mal vergessen sollte mit einer meiner Charaktere zu posten oder nicht gesehen habe, dass ihr einen meiner Charaktere angesprochen habt, schreibt mit bitte eine kurze private Nachricht! ^^

Wer freiwillig in eine SchattenClan Patrouille will, darf mir gerne schreiben!!

Relationship goals: Farnsee und Farbenjäger <3
DonnerClan Lager - Seite 13 30930748_QGTT5q26c8iXmP1
DA "AnimatorMations"
DonnerClan Lager - Seite 13 30968371_o1B38UKJP6VvDIN
Didy_chu
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




DonnerClan Lager - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 13 Empty

Nach oben Nach unten
 
DonnerClan Lager
Nach oben 
Seite 13 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14 ... 18  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: