Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenuntergang

Tageskenntnis:
Inzwischen ist es so richtig warm geworden. Bis auf einige Wölkchen wirkt der Himmel strahlend blau und die wärmenden Sonnenstrahlen kommen ungehindert zur Erde. Auch die Bäume und Sträucher sind wieder grün und die Beute ist vollständig in den Wald zurückgekehrt. Damit wird die Jagd leichter und eine einigermaßen erfahrene Katze sollte keine Probleme mehr haben, sich selbst zu versorgen.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume halten hier einen Teil der Sonnenstrahlen ab und sorgen dafür, dass es ein wenig kühler ist. Trotzdem ist es angenehm warm. Auch das Unterholz ist inzwischen wieder so dicht, dass es einem Jäger genügend Deckung und damit einen nicht zu verachtenden Vorteil bei der Jagd bietet. Beute gibt es ebenfalls genug.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand im Fluss ist normal und durch die Sonne etwas wärmer geworden. Aufgrund der Arbeiten der Zweibeiner flussaufwärts ist das Wasser jedoch verdreckt. Die Fische sind ebenfalls weniger geworden, was das Fischen in allen Bereichen ziemlich erschwert und haben sich aus den nahe der Weide liegenden Teilen des Flusses bereits vollständig zurückgezogen. Auf offenen Flächen weht ein leichter Wind, aber es ist trotzdem angenehm warm.


WindClan Territorium:
Aufgrund der fehlenden Deckung und höheren Lage ist es hier etwas windiger und damit kühler als in den anderen Clanterritorien. Jedoch bietet der Wind inzwischen eine willkommene Abkühlung nach der langen Jagd. Kaninchen sind ebenfalls jede Menge zu finden und dem Jagdglück einer erfahrenen Katze sollte nichts mehr im Wege stehen.


SchattenClan Territorium:
Auf den offenen Flächen ist es hier ein wenig windiger, aber insgesamt ist es warm und grün geworden. Die Reptilien und Frösche sind aus der Winterstarre erwacht und bevölkern nun wieder die Steinebene und den Sumpf. Auch Landbeute gibt es genug und der SchattenClan kann sich auf ein Festessen freuen.


WolkenClan Territorium:
Es ist angenehm warm und die Bäume tragen wieder grüne Blätter. Oben in den Baumwipfeln ist es etwas windiger, aber auch hier sind die Temperaturen mehr angenehm als kalt. Vögel zwitschern so gut wie ständig und ein Jäger sollte kaum ein Problem haben, seine Beute zu finden. Sie zu erlegen erfordert natürlich etwas mehr Erfahrung.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen tragen grüne Blätter und ihre Kronen halten einen Teil der Sonnenstrahlen ab, sodass es in der Senke etwas kühler ist. Wenn keine Katze da ist, wagt sich auch gerne das eine oder andere Beutetier ins Freie.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es inzwischen warm und trocken geworden, aber damit stellen auch Zweibeiner und ihre Hunde wieder eine häufigere Gefahr für die hier lebenden Katzen dar. Die Futtersuche ist dadurch etwas riskanter, aber wenigstens gibt es mehr Beute als davor. Der Wasserstand des Stroms ist normal und das Wasser durch die Sonne etwas wärmer als sonst.


Streuner Territorien:
Auch ihr ist es warm und grün, auch wenn der leichte Wind auf offenen Flächen für eine angenehme Kühlung sorgt. Auf bewaldeten Flächen bietet das Unterholz inzwischen genügend Deckung und die Beute ist zurückgekehrt. Streuner sind jetzt wieder auf weiteren Streifzügen anzutreffen und manchmal stößt man vielleicht sogar auf ein abenteuerlustiges Hauskätzchen.


Zweibeinerort:
Sonne und Wärme lockt die Hauskätzchen vermehrt wieder in den Garten ihrer Hausleute oder sogar darüber hinaus. So manche neugierige Katze setzt vielleicht ihre Pfoten auf die andere Seite des Zauns, um zu sehen, was dahinterliegt, einen kleinen Spaziergang zu wagen, oder sogar einen Jagdversuch zu wagen.


 

 DonnerClan Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
AutorNachricht
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1460
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 14 EmptyDo 15 Apr 2021, 20:18

Nameloses Junge (später Löwenjunges) | Junges | männlich

[Geburt von Löwenjunges und Birkenjunges]

Mit großer Anstrengung von seiner Mutter flutschte ein kleines Junge aus deren Bauch. Das Junge spürte den plötzlichen Temperaturumschwung, der ihm augenscheinlich nicht gefiel, denn es nahm seinen ersten tiefen Atemzug und begann dann auch schon laut los zu maunzen. Die winzigen, verklebten Augen fest geschlossen, wand es sich und maunzte, auf der Suche nach seiner Mutter, denn der kleine Kater hatte einen riesigen Hunger. Er wusste nicht wo er war, doch er roch neben sich einen vertrauten Geruch und versuchte sich darauf zuzubewegen um dort Milch zu bekommen. Als das frischgeborene Junge schließlich den Bauch seiner Mutter erreichte, grub er seine winzige Schnauze tief in ihr Bauchfell, in dem er nach kurzem Suchen eine Zitze fand und gierig daran zu trinken begann. Zufrieden saugend, knetete der kleine Kater den Bauch seiner Mutter, damit die Milch weiterfloss und er sich daran satt trinken konnte. Neben sich spürte der Kater einen weiteren kleinen Körper, war aber zu beschäftigt damit seinen Hunger zu stillen, um darauf zu achten.

Erwähnt: Taubenschatten (indirekt), Birkenjunges (indirekt)
Angesprochen: -
Standort: Donner Clan Lager, Kinderstube
Sonstiges: Das kleine Löwenjunges kommt auf die Welt, seit bitte alle schön nett zu dem Kleinen :) uwu

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Werde in naher Zukunft erneut versuchen Finster davon zu überzeugen mich im Discord Server als BOT einzurichten! ^^

Heilerliste für den Schatten Clan, falls ihr irgendwas von Abendhimmel braucht
----> Heilerliste

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : DailyHappines16
Anzahl der Beiträge : 4078
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 14 EmptyFr 16 Apr 2021, 16:14




Eichenblatt

Skeptisch hatte die Heilerin Singvogel beäugt; sie hätte ihr zugetraut, sich an den Kräutern zu verschlucken und in Atemnot zu geraten bei der seltsamen Aufregung, die die Königin zutage legte. Es machte ihr nichts aus, dass sie keine Antwort auf ihre holprigen Glückwünsche erhalten hat; tatsächlich war sie sogar froh, das Gespräch nicht unbedingt weiterführen zu müssen, denn wirklich nach Reden war ihr nicht zumute. In dem Glauben, dass ihr noch einige ruhige Momente vergönnt werden würden, wollte Eichenblatt sich gerade abweichen, als Klippenstolz entgegen dessen, was sie ihm gesagt hatte, in den Heilerbau getrottet kam und mit seinen dummen Pfoten auf ihren sowieso schon angespannten Nerven herumtrat.
Fest hatte die rotbraune Kätzin ihren Kiefer aufeinandergedrückt, hatte gehofft, dass der Idiot sich einfach nur an Singvogels Fersen hatte heften wollen, und schloss dementsprechend vor mentaler Anstrengung die Augen, als er doch noch das Wort an sie wandte. Gewiss, er hatte die besten Intentionen, doch mit diesen sollte er ihr beim SternenClan fernbleiben.
»Du hilfst ihr am ehesten, wenn du ihr und mir nicht auf die Nerven gehst und deinen Hintern aus dem Heilerbau bewegst«, knurrte Eichenblatt erschöpft, sie empfand ein Gefühl von Bedrängung bei all den Katzen, die sich in ihrem Bau befanden. An anderen Tagen hätte sie vermutlich etwas Versöhnlicheres hinzugefügt, doch sie war einfach nur des Lebens müde. Folglich kratzte sie all ihre Kraft zusammen, um stattdessen zu ihrem kleinen Schützling zu schauen und ihm ein schwaches Lächeln zu schenken, das ihre Augen jedoch nicht ganz erreichten. Enzianpfote glich Spinnenweben, die ihre inneren Wunden zusammenhielten.
»Tut mir leid, dass ich dich so lange allein gelassen habe«, miaute sie mit krächziger Stimme. »Aber ich sehe, du hast dich hier gut gehalten. Was war denn mit Quellwolke?«

Der Traum nach Ruhe und möglicher Zweisamkeit mit ihrem Schüler zerplatzte, als sie aus dem Lager ihren eigenen Namen vernahm - in Verbindung mit Taubenschatten. Für einen Moment rangen die Rollen der Heilerin und der gebrochene Mutter in ihrem Inneren, bevor die Heilerin in ihr die Oberhand gewann und sie sich schnellen Schrittes aus dem Bau begab, aus dem Singvogel bereits geeilt war. »Die erste Geburt seit deiner Ernennung.« Mit einem Schwanzschnippen gab sie dem Kleinen ein Zeichen, ihr in die Kinderstube zu folgen.
»Mach Platz, Singvogel«, befahl Eichenblatt der Königin, die ihr eindeutig im Weg herumstand, und quetschte sich schließlich energisch an ihr vorbei, um an die frischgebackene Mutter treten zu können, an deren Seite sich zwei kleine Fellbälle befanden. Der Anblick ließ das Herz der Heilerin schneller schlagen, während sie leise und mit gepresster Stimme miaute, »Sie sehen gut aus. Gesund.« Sie machte sich nicht erst die Mühe, sich zu einer glücklichen Reaktion zu zwingen. »Herzlichen Glückwunsch, Taubenschatten. Leck sie noch ein wenig trockener - gegen den Strich - und zieh sie enger an dich, damit es ihnen leichter fällt, die Zitzen zu finden.«
Schließlich blickte sie zu Holunderfell, um dem Bild vor ihrem Auge zu entkommen, und nickte ihr zu. »Taubenschatten kann sich glücklich schätzen, die Unterstützung einer erfahreneren Königin bei sich zu haben. Ich danke dir für deinen Einsatz.«
Eichenblatt winkte Enzianpfote näher an sich heran. »Du solltest sie dir anschauen. Das Wichtigste ist es, die Kleinen aus der Fruchtblase zu befreien und sie schließlich trocken zu lecken, um die Gefahr einer Erkältung zu reduzieren.«

Tldr » Ist genervt von Klippenstolz' Auftauchen und wendet sich von den beiden Katzen ab, um ein Gespräch mit Enzianpfote zu beginnen, als sie von Taubenschattens Geburt Wind kriegt und zur Kinderstube eilt, um sich den Jungen anzuschauen. Eichenblatt bedankt sich bei Holunderfell und befindet die Jungen für gesund. Sie erklärt Enzianpfote einige Einzelheiten, auf die es zu achten gilt.
Heilerbau ✩ DonnerClan Heilerin ✩ 271

Erwähnt » Quellwolke, Birkenjunges, Löwenjunges
Angesprochen » Singvogel, Klippenstolz, Taubenschatten, Enzianpfote, Holunderfell


Code by Rey


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse



I'm not insulting you, I'm describing you.


Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Esme
Admin im Ruhestand
Esme

Avatar von : Engelsflügel von Crown <3 [Nymeria] <3
Anzahl der Beiträge : 4642
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 14 EmptyFr 16 Apr 2021, 22:12



Holunderfell

DonnerClan Kriegerin

♘ Post 55 ♘


Ihre Worte schienen zu wirken und die Königin konzentrierte sich mehr und mehr auf die anstehende Geburt, statt auf ihre Ängste. Mit bestimmten Strichen leckte Holunderfell der anderen weiterhin über den Kopf, strich mit ihrer Schwanzspitze sanft über deren Flanke, als wäre sie ihr Junges. Schlimme Dinge waren in der Familie der Kätzin geschehen und so konnte sich die schildpattfarbene Kriegerin nur vorstellen, wie einsam sie sich fühlen musste.
»Das machst du gut«, miaute sie sanft und bereitete sich darauf vor, der Königin zu helfen.

»Zeitsprung - Geburt«

Holunderfell hatte sich nach der Geburt wieder hinter der Königin platziert. Während der Geburt hatte die Kriegerin die Junge befreit und trocken geleckt, da die Königin dies selbst nicht übernehmen konnte. Nun lagen die zwei Junge allerdings am Bauch ihrer Mutter und regten sich bereits fleißig. Ein Schnurren brummte in der Kehle der Kätzin, die Taubenschatten immer wieder sanft über die Ohren leckte.
»Ich habe doch sehr gerne geholfen«, antwortete Holunderfell mit zuckenden Schnurrhaaren. »Doch auch ohne mich hättest du die Junge geboren, ganz sicher.«
Sie blinzelte und warf den beiden Jungen einen Blick zu. Ein schneeweißes und ein goldenes.
»Deine Kleinen sind wunderschön.«
Für einige Herzschläge musste sie an ihre eigenen Würfe denken und hoffte, dass das Training gut verlief. Wie es Saphirsee gerade ging? Holunderfell verfiel in ein nachdenkliches Schweigen, schon lange hatte sie nicht mehr mit ihrer Tochter gesprochen.
Die Kätzin wurde allerdings aus ihren Gedanken gerissen, als Singvogels Gesicht am Eingang des Baus erschien. Ihr kugelrunder Bauch deutete darauf hin, dass auch diese Kätzin in die Kinderstube ziehen würde. Ein Lächeln legte sich auf das Gesicht der Kriegerin und sie deutete auf eines der Nester in der Nähe, damit die werdende Königin sich nicht davor scheute, sich nieder zu lassen. Was sollte sie dort herumstehen?
Allerdings tauchte dann auch schon die Heilerin des Clans auf. Diese schien wegen irgendetwas sehr aufgebracht zu sein, doch Holunderfell machte sich nicht die Mühe, die Älteste darauf anzusprechen. Stattdessen neigte sie den Kopf, als diese ihr dankte und leckte der erschöpften Königin ein weiteres Mal über den Kopf.
»Das habe ich doch gerne getan.«
Sie reckte den Kopf, da die Heilerin von Enzianpfote sprach und sie vermutete, dass dieser hinter ihr in den Bau kommen würde. Ach, wie stolz sie doch auf den Kleinen war. Er mochte nicht ihrer sein, doch sie war dankbar, dass sie sich um ihn kümmern durfte. Nur leicht ließ sie ihre Schwanzspitze durch die Luft schnippen, um ihren Ziehsohn zu begrüßen und schenkte ihm ein stolzes Nicken. Er war nicht allzu gesprächig, also wollte sie ihm damit entgegenkommen. Wenn er etwas zu erzählen hatte, würde er das tun, doch in diesem Moment musste er lernen und hatte keine Zeit für einen Plausch mit seiner Mutter.


Zusammenfassung:
 
»Reden« | Denken | Andere
Code by Fearne


F
euerfunke


DonnerClan Krieger Post 79





»Angesprochen:
Orchideenmond
»Erwähnt:
Funkenpfote, Fuchsfeuer (†), Orchideenmond



Kurz gesagt:
Feuerfunke ging es nicht gut.
Schon wieder.
Weil schon wieder etwas geschehen war.
Erst war er nach der Vertreibung aufgebracht gewesen. Dann nach der Rückkehr hatte es ihm nicht gut gehen wollen. Nun war auch noch sein Bruder gestorben. Der feuerrote Kater konnte nicht mehr, er war am Rande seiner Erschöpfung.
Ein Krieger hatte es ihm am vorigen Abend erzählt und seitdem hatte er sich nicht aus seinem Nest bewegt. Geschlafen hatte er nicht, der Schlaf blieb ihm fern. Stattdessen hatte er in seinem Nest im Kriegerbau gelegen und die Wand des Baus angestarrt. Der glückliche, scherzhafte Kater? Von diesem war nichts mehr übrig geblieben. Tatsächlich wusste nicht einmal Feuerfunke, was noch übrig war, außer Erschöpfung.
Er wollte seinen Schüler trainieren. Wirklich. Doch heute konnte er nicht. Das einzige, was ihm die Überlegung gab, sein Nest zu verlassen, war der Hunger. Doch selbst dieser brauchte eine ganze Weile, bis er sich tatsächlich erhob und mit hängendem Kopf den Kriegerbau verließ.

Das Wetter hatte sich gebessert. Heute wäre ein wunderbarer Tag fürs Training gewesen, doch er hatte ihn versäumt. Feuerfunke würde das nachholen, ganz bestimmt. Seufzend blickte er zum Sonnenuntergang, die Sterne zeigten sich blass am Himmel. Sein Bruder war nun einer davon. Wunderbar, einfach nur... wunderbar.
Der Krieger kam nicht weit, als er eine bekannte Stimme hörte. Langsam drehte er seinen Kopf in Orchideenmonds Richtung und blinzelte, als sie einen Schwall von Wörtern auf ihn herabließ. Er blinzelte. Und er blinzelte wieder. Die Worte benötigten eine Weile, um zu ihm durchzudringen, denn er hatte das Gefühl, dass Distelwolle seinen Kopf eingenommen hatte.
"Orchideenmond", flüsterte der Kater schwach. Seine Erschöpfung war ihm über den Körper geschrieben, seine Augen trübe. Dennoch war da Hoffnung in seiner Stimme, als er die Kriegerin anblickte, die er seine beste Freundin nannte. Er hatte sie vernachlässigt und dennoch war sie hier. Das einzige, was ihm noch blieb, etwas, dass er nicht loslassen wollte.

Der feuerrote Krieger lehnte sich zu ihr, ignorierte die Beute und presste für einen Augenblick seine Schnauze an ihre Wange, nur um sie dann in ihrem Schulterfell zu vergraben. Ob die Kleinere das aushielt? Er überragte sie schließlich bei weitem. Dennoch war ihr Geruch gerade beruhigend und ließ sein Herz ein wenig ruhiger schlagen, als noch in seinem Stress zuvor.
"Ich habe dich so vermisst", murmelte er schwach, rückte mit seinem Körper ein wenig näher und seufzte leicht. Sie mochte ihn vielleicht überfallen wollen, doch im Endeffekt war er sich sicher, dass seine Nähe sie nun überfiel. Denn tief in seinem Inneren wusste er, dass er sie sehr brauchte.



»Standort:
Am Lagerrand mit Orchideenmond
»Sonstiges:
Hatte am vorigen Abend vom Tod seines Bruders erfahren. Schleift sich aus dem Nest und wird auf dem Lagerplatz von Orchideenmond aufgehalten, an die er sich dann kuschelt, um seiner Erschöpfung zu entkommen.


SteckbriefCan somebody tell me how to win a fight? Can somebody tell me is the fear inside? I wanna learn how to live without the consequences... I wanna learn how to live without the consequences!Relations

Code by Fearne | Song by Alice Merton [Learn To Live]



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Must-Know Facts about ME:





Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Cavery
Moderator
Cavery

Avatar von : Loomify (dA), Zeigt Primelpfote und Farnsee <3
Anzahl der Beiträge : 3693
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 82

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 14 EmptySo 18 Apr 2021, 09:36


Primelpfote


» We are survivors. «

[#054] | Schülerin | DonnerClan

c.f.: Donnerweg und Schlangenfelsen

Mit stetig gleichmäßigem Tempo war die braune Schülerin ihrer Mutter gefolgt. Inzwischen musste sie zugeben, dass die Müdigkeit ziemlich an ihr nagte und sie würde sich wohl auch nach einer kurzen Stärkung sofort in den Schülerbau zurückziehen um dort den Schlaf der letzten Nacht nachzuholen. Mit geschmeidigen Bewegungen folgte sie ihrer Mutter hinab ins Lager und verweilte kurz an Ort und Stelle, als diese noch einmal ihre Worte an sie richtete. Langsam nickte sie, bevor sie erneut gähnen musste und sah Farnsee einen Moment lang nach, wie sie sich sofort ins Getümmel im Lager warf.
Gerne würde sie mit irgendjemandem über die Nachricht sprechen, die ihre Mutter ihr zuvor verkündet hatte. Doch im Augenblick fiel ihr niemand ein, der diese Nachricht so gut für sich behalten konnte.
Den Blick auf den Boden gerichtet trabte sie zum Frischbeutehaufen um dort ihre gejagte Beute nieder zu legen, bevor sie sich einen anderen Wühler schnappte und sich damit vor den Schülerbau legte.
Träge beobachtete sie das Lager. Der Heilerbau war brechend voll und dauernd kam irgendeine neue Katze heraus, mit der Primelpfote eher nicht gerechnet hatte. Gleichzeitig ertönte immer wieder die Aufgeregte Stimme der Heilerin, doch die Schülerin war in diesem Moment viel zu müde um nun neugierig zu sein. Stattdessen fraß sie entspannt ihre Maus, bevor sie sich dann sofort in den Schülerbau zurückzog um sich dort nach einer kurzen Wäsche schlafen zu legen.
Erwähnt | Gesagtes | Gedachtes
by Moonpie






Federpfote


#021 | Schülerin | DonnerClan  | Steckbrief


Langsam kauend beobachtete sie ihren Freund, der auch ihr ebenso aufmerksam zugehört hatte und sich nun selbst an der Beute bediente. Erwartungsvoll wartete sie auf seine Antwort. Er war schließlich Schüler des Clananführers - einen viel besseren Mentor konnte man doch gar nicht bekommen! Doch Silberpfote schien gar nicht all zu glücklich, denn als er ihre Frage hörte, verzog er besorgt sein dunkles Gesicht und rutschte dann etwas Näher an sie heran. Als seine Nase für einen Moment ihre Wange strich, wurde Federpfote kurz etwas schummrig. Hatte sie etwa ihren Atem angehalten? Verwirrt über die plötzliche Nähe zu dem Kater und darüber, wie ihr Körper auf ihn reagierte, dauerte es einen Moment bis ihre Aufmerksamkeit wieder auf der Erzählung des Katers lag. „Hmm...“ Stieß sie nachdenklich aus und ließ ihren Blick durch das Lager gleiten. „Er meint es doch bestimmt nicht so... oder?“ Fragte sie nachdenklich, wobei natürlich keiner der beiden eine Antwort darauf haben konnte. „Er möchte dich bestimmt nur zu einem super Krieger ausbilden, daher ist er vielleicht so streng. Und wer weiß, vielleicht bist du ja auch sein erster Schüler.“ Fügte sie hinzu und lächelte ihren Freund aufmunternd an. Sie war sich fast sicher, dass Toxinstern wohl nichts gegen Silberpfote hatte. Und wenn doch, dann würde er sich mit ihr anlegen müssen!
„Ich werde dich vor ihm beschützen wenn er böse auf dich ist!“ Miaute sie entschlossen und kniff ihre Augen kurz drohend zusammen, bevor sie Silberpfote wieder glücklich anstrahlte und einen Bissen von der Maus nahm, welche sie ihm danach dann zurück schon.

Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Marvel


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

“Vergebe deinem Feind, vergess‘ nie sein Gesicht."

DonnerClan Lager - Seite 14 64722bed_ec7a_41db_aa3a_e18e7124b11e_by_xaletheiax_deie0av-pre.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOiIsImlzcyI6InVybjphcHA6Iiwib2JqIjpbW3siaGVpZ2h0IjoiPD0xMzk5IiwicGF0aCI6IlwvZlwvZjFlODcyZDEtMmM0Yi00NzQ5LWE1Y2YtNmJiY2RjMzMwMTdmXC9kZWllMGF2LTBmMDYxNjc0LWI3M2YtNGUyYi1hY2JjLThkOTYxOGMzNDkyZS5wbmciLCJ3aWR0aCI6Ijw9MTI4MCJ9XV0sImF1ZCI6WyJ1cm46c2VydmljZTppbWFnZS5vcGVyYXRpb25zIl19

Cornblossom by me; Zitat: „Hyänen“- Vega, Samra


*Danke* an alle mega Künstler! <3
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : Blue-Krew <3
Anzahl der Beiträge : 1246
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 14 EmptySo 18 Apr 2021, 18:03


.:Taubenschatten:.

DonnerClan | Krieger | weiblich | #38

DonnerClan Lager - Seite 14 Taubenschatten

Taubenschatten schnurrte, als Holunderfell ihre Jungen als wunderschön beschrieb. Das waren sie wirklich. Das Weiße sah fast aus wie ihre Mutter Buschpfote, während das Rote sie an ihren Bruder Morgenherz erinnerte. Keines von ihnen hatte das dunkle Fell von Krallensturm…
Der Gedanke an ihn versetzte ihr erneut einen Stich, aber sie weigerte sich, sich dies in irgendeiner Weise anmerken zu lassen.
Als sie Singvogel Stimme hörte, schaute sie überrascht auf, schnurrte dann aber noch lauter. Man sah der anderen Kätzin an, dass es bei ihr ebenfalls bald so weit sein würde.
Eichenblatt hatte nun ebenfalls den Bau betreten und verkündete, dass die beiden gesund waren, sie sie aber noch trockener lecken sollte.
Ihr Schnurren stockte kurz, bevor sie hastig damit begann, den kleinen Fellbündeln über den Rücken zu lecken. Ihren Schweif zog sie fest um die beiden Jungen, sodass sie möglichst nah an ihrem Bauch lagen.
Die beiden hatten nun auch begonnen, sich leicht zu regen und zu miauen. Das hieß, das Rote hatte begonnen sich zu bewegen und war zu ihrem Bauch gerobbt, während das weiße sehr still lag.
“Eichenblatt!”, rief sie, leichte Panik schärfte ihre Stimme. “Sie bewegt sich nicht!”
Instinktiv stupste sie das weiße Junge wiederholt an, um es zu einer Reaktion zu animieren.


Erwähnt: Holunderfell, Singvogel, Löwenjunges, Birkenjunges
Angesprochen: Eichenblatt
Ort: DC Kinderstube


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
DonnerClan Lager - Seite 14 33782553_pzeSJNENml6zpNF
pic by Kaya
Nach oben Nach unten
Lykan
Legende
Lykan

Avatar von : Nymeria. <3
Anzahl der Beiträge : 1179
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 14 EmptyMo 19 Apr 2021, 17:23


Honignase
» as i continue to grow, i've learned not to regret the choices i've made. «

#011 / steckbrief / donnerclan kriegerin

Honignase schnurrte amüsiert und ihr Blick wurde immer sanfter, je länger sie Falkenschwinge beobachtete. Eigentlich war es keine Überraschung, dass die Schülerin seines besten Freundes es ihm so angetan hatte, war sie ihm doch recht ähnlich in ihren Ansichten.
Der verträumte Gesichtsausdruck ihres Bruders ließ es ihr warm ums Herz werden, doch gleichzeitig verspürte sie ein unangenehmes Prickeln im Nackenfell. Es war kein Geheimnis, dass der jüngere Kater keineswegs ihr Vertrauen in den SternenClan teilte und auch, wenn er sie manchmal wegen ihres Glaubens etwas aufzog, so war es doch nie ein Problem für sie gewesen. Sie beide akzeptierten die Meinung des anderen. Doch Honignase befürchtete, dass sich das vielleicht ändern würde, sollten Falkenschwinge und Malvenpfote sich näher kommen.
Die Schülerin war ihr schon öfter aufgefallen, nicht zuletzt wegen ihrer Position dem SternenClan gegenüber. Honignase war niemand, der einen Groll gegen andere hegte. Auch wenn es sie enttäuschte, wenn andere nicht in der Lage waren, dem SternenClan ihr Vertrauen zu schenken, so wie sie es tat, so würde sie doch nie jemanden dafür verurteilen. Sie war der festen Überzeugung, dass ihre Kriegerahnen dennoch über ihre Clankameraden wachten, doch würde sie niemandem ihre eigene Meinung aufzwingen. Dennoch hoffte sie natürlich, dass auch die eher skeptischen Mitglieder des Clans irgendwann ihre Meinung ändern würden, doch verstand sie auch, dass es bei manchen von ihnen niemals der Fall sein würde. Malvenpfote war eine von diesen Katzen, von denen sie vermutete, dass sie niemals ihre Meinung ändern würde und so wirklich störte das Honignase nicht - doch irgendwo tief in ihrem Inneren hegte sie die Befürchtung, dass die Schülerin einen Keil zwischen sie und ihren Bruder treiben würde, sollten die beiden sich tatsächlich näher kommen.
Für einige Herzschläge wandte sie den Blick ab, zuckte leicht mit den Ohren, während sie sich auf das Geschehen im Lager konzentrierte. Sie mochte die Gedanken, die sie gerade hatte, keineswegs. Falkenschwinge verdiente es, glücklich zu sein und wenn Malvenpfote ihn glücklich machte, dann würde Honignase sich keineswegs dagegen wehren.

Sie summte zustimmend und schloss dann die Augen, genoss die Wärme der Sonne und die raue Zunge Falkenschwinges auf ihrem Pelz.

Erwähnt: Falkenschwinge, Buchenfrost (id), Malvenpfote
Angesprochen: -

TL;DR
Denkt darüber nach, was es bedeuten würde, wenn Falkenschwinge und Malvenpfote zusammenkommen würden.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

this is our decision to live fast and die young
we've got the vision, now let's have some fun



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Denki
Admin im Ruhestand
Denki

Avatar von : Bimse von Mina
Anzahl der Beiträge : 4200
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 14 EmptyDi 20 Apr 2021, 19:54

Kurzer Einschub von mir, ich poste hier Minas Post, den sie geschrieben hat,
um sowohl Doppelpost, als auch einen Edit ihres vorherigen Posts zu umgehen. All rights belong to them. :3
Now please enjoy this cute bean.



Klippenstolz
» oh, and if i could take it all back, i swear that i would pull you from the tide. «

#015 / steckbrief / donnerclan krieger
- vertretung weil sonst doppelpost, hehe -

Die harschen Worte der Heilerin ließen ihn leicht zurückweichen. Dennoch senkte er respektvoll den Kopf und murmelte eine Entschuldigung. Er hatte Eichenblatt nicht verärgern wollen und er verstand, dass sie viel zu tun hatte - er selbst verspürte auch, wie angespannt er selbst war, wie sehr ihn die Situation beschäftigte und wie sehr er versuchte, sich vor Singvogel (und auch dem Rest des Clans) nichts anmerken zu lassen … vielleicht hatte er deswegen auch so unbedacht gehandelt.
Vorsichtig, um nichts durcheinander zu bringen oder versehentlich einer anderen Katze auf die Pfoten zu treten, verließ er den Heilerbau und sah sich dann um. Was genau sollte er jetzt wohl tun?
Singvogel hinterher, dachte er kurzerpfote und machte sich auf den Weg zur Kinderstube, in der die Kätzin verschwunden war. Bevor er jedoch dort ankommen konnte, hechteten Eichenblatt und Enzianpfote an ihm vorbei und er stoppte überrascht, machte Platz für die beiden Heilerkatzen. Erst als die beiden im Bau verschwunden waren, folgte er ebenfalls, blieb allerdings vor dem Eingang stehen. Den Fehler, sich in einen ohnehin schon überfüllten Bau zu quetschen, in dem er eigentlich gar nicht wirklich etwas zu suchen hatte, würde er nicht noch einmal machen.
Durch das Stimmengewirr bekam er mit, dass Taubenschatten wohl ihre Jungen geboren hatte und ein leichtes Lächeln legte sich auf seine Züge. Junge waren immer etwas Gutes für den Clan, besonders in der Blattfrische. Doch etwas schien nicht richtig zu sein, denn die panische Stimme der Königin drang zu ihm nach draußen und er spitzte die Ohren. Hoffentlich würde Eichenblatt helfen können.
Die bernsteinfarbenen Augen des Katers legten sich auf Singvogel, die noch immer im Eingang der Kinderstube stand. Behutsam stupste er seine Nase gegen ihre Flanke, um ihre Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. “Singvogel”, meinte er leise, um das Treiben in der Kinderstube selbst nicht zu stören, “vielleicht sollten wir draußen warten, bis Eichenblatt bei Taubenschatten und ihren Jungen fertig ist.”
Klippenstolz ließ sich einige Schwanzlängen neben der Kinderstube nieder, wischte kurz mit dem Schweif über den Boden, damit die Kriegerin sich nicht in den Dreck setzen musste. Er bemühte sich, weiterhin eine ruhige Ausstrahlung zu verbreiten, doch innerlich machten sich nun Sorgen um die bevorstehende Geburt von Singvogels Jungen breit.

Erwähnt: Eichenblatt, Enzianpfote, Singvogel, Taubenschatten
Angesprochen: Singvogel

TL;DR
Versucht, Eichenblatt nicht auf die Nerven zu gehen.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*Relations* | *Posting-Liste* | *Schreibshop*


Nach oben Nach unten
Esme
Admin im Ruhestand
Esme

Avatar von : Engelsflügel von Crown <3 [Nymeria] <3
Anzahl der Beiträge : 4642
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 14 EmptyDi 20 Apr 2021, 22:15




Silberpfote
DonnerClan Schüler


♬♫♩♪♩♫♬♬♫♩♪♩♫♬

Sollte Silberpfote seinem Mentoren noch mehr Chancen geben? Verunsichert blickte der schwarze Schüler auf seine Pfoten hinab, denn vielleicht war er zu harsch gewesen. Allerdings brannte der Ablauf des Trainings noch immer in ihm, es hatte einfach nicht gut getan, wie er mit dem Anführer interagiert hatte. Wenn sein Mentor ihn zu einem guten Krieger machen wollte, dann doch wohl nicht damit, dass er ihm den ersten Ausflug so ruinierte? Brummend legte er das Kinn für einige Momente auf die Vorderpfoten, während sein Schweif über den Boden wischte.
Dennoch erleichterte es den Schüler, als er hörte, dass Federpfote hinter ihm stand. Auf ihre Aussage hin verzog er seine Lippen zu einem Lächeln und schüttelte den Kopf. Erfreut sah der Kater zu ihr auf und hob auch den Kopf wieder ein wenig.
»Danke«, miaute er leise und fügte dann etwas scherzhafter hinzu: »Bestimmt fürchtet er sich vor dir! Schließlich fließt Blut durch dich hindurch, das vom SternenClan gesegnet wurde.«
Neckend stieß er seiner Freundin gegen die Schulter. Ihr Vater hatte große Dinge geleistet, doch selbst er glaubte nicht, dass sie deshalb mit Unsinn davon kam. Seine Pfoten packten dann die Maus, von der er sich etwas nach. Die Reste überließ er allerdings ihr.
»Er ist ja immer noch nicht zurück«, bemerkte Silberpfote schließlich gähnend. Seine gelben Augen glitten durch das Lager, doch lediglich Farnsee war zurückgekehrt, nicht aber Toxinstern. »Wo er wohl steckt?«
Silberpfote hatte keine Antwort, dafür kannte er den Kater nicht gut genug. Schnell richtete er seinen Blick wieder auf seine Freundin und legte den Kopf schief.
»Und jetzt?«

♬♫♩♪♩♫♬♬♫♩♪♩♫♬
37


Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Must-Know Facts about ME:





Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Nymeria
Moderator
Nymeria

Avatar von : Mina.<3
Anzahl der Beiträge : 3849
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 14 EmptyDo 22 Apr 2021, 18:17



Toxinstern

DonnerClan Anführer

All the wisdom to lead...




DC Territorium ;; Territorium >>
Er warf einen Blick über die Schulter, um sich zu vergewissern, dass Wisperwind auch ganz sicher hinter ihm war, bevor er schließlich mit etwas Anspannung im Bauch das Lager betrat. So sehr er es auch liebte sich im Territorium herumzutreiben, fort von dem Lager, so beschlich ihn doch jedes Mal ein ungutes Gefühl die Verantwortung für eine längere Zeit abzugeben. Niemals würde er vergessen wie es gewesen war, als sie hinterhältig überfallen worden waren. Auch nach all den Monden nicht. Erleichtert konnte er feststellen, dass alles ruhig zu sein schien im Lager - auch Farnsee war wie erwartet bereits wieder da, vermutlich waren seine beiden Wachen deshalb nirgendwo zu sehen.
Hinter dem Tunnel blieb er stehen, richtete sich auf und ließ sein wachsames Auge durch die Dunkelheit über das Geschehen im Lager wandern. Mit einem ernstem Ausdruck im Gesicht stellte er fest, dass in der Kinderstube scheinbar einiges an Aufruhr herrschte - gab es neue Junge? In der Luft lag ein Geruch, der genau das vermuten ließ. Kurz warf er einen Blick zu seiner Stellvertreterin, welche sich vor dem Hochstein positioniert hatte und nickte ihr zu - sie hatten sicherlich einiges zu bereden, doch das sollte auf später verschoben werden. Zunächst drehte er sich zu Wisperwind, welche zu ihm gestoßen war und einen Augenblick lang verschwanden die harten Züge aus seinem Gesicht und er lächelte liebevoll zu ihr hinab.
"Das war ein wunderbarer Spaziergang." miaute er leise und liebevoll, beugte sich hinab um ein letztes Mal mit seiner Schnauze leicht die ihre zu berühren, bevor er sich löste.
"Wir sehen uns nachher." Kurz ruhte sein weicher Blick noch auf ihr, dann wandte er sich ab und lief zu Honignase, welche er vor dem Kriegerbau mit ihrem Bruder entdeckt hatte, mit welchem sie sich die Zunge gab. Respektvoll nickte er dem anderen Kater zu, bevor er sich neben seiner Freundin niederließ.
"Guten Abend!" begrüßte er beide Katzen und sah die Kriegerin freundlich an. Sie waren beinahe schon so lange Freunde wie er im DonnerClan lebte und Rubinfeuers Verlust hatte sie zusammengeschweißt. Ob sie das mit Wisperwind nun überhaupt gutheißen könnte? Merkwürdigerweise brannte Toxinstern darauf es ihr zu erzählen - etwas was er sonst nie tun würde - doch nun war weder die richtige Zeit, noch der richtige Ort dafür.
"Alles in Ordnung?" miaute er stattdessen und richtete seinen Blick auf die Kinderstube.
"Was ist denn da los?"



...all the courage that you need...

Angesprochen: Wisperwind, Honignase
Erwähnt: Farnsee, Falkenschwinge [id]

...you will find when you see.


Katzen || Sprechen || Denken
We are one family.

Code by Fearne







Singvogel

DonnerClan Kriegerin

Stupid is as stupid does.


Erschrocken von dem Befehl der Heilerin machte die trächtige Kriegerin einen Satz zur Seite, hinein in die Wand des Baus, wobei sie beinahe die halbe Kinderstube einriss. Mit großen Augen sah sie zu, wie die beiden Kätzinnen sich um die zwei winzigen Wesen an Taubenschattens Bauch kümmerten. Sie konnte sich beim besten Willen nicht vorstellen, dass auch sie bald dort in so einem Nest liegen und Junge haben sollte. Von wem auch immer sie kamen - Singvogel war inzwischen so verwirrt von Erschöpfung, Verzweiflung und Hormonen, dass sie das Stadium eines klaren Kopfes lange hinter sich gelassen hatte. Sie fühlte sich einerseits müde und andererseits dermaßen aufgedreht, dass sie laut hätte anfangen können zu lachen.

Dass Klippenstolz bereits wieder hinter ihr war realisierte die Kriegerin erst gar nicht und als es ihr klar wurde, warf sie ihm nur einen schnellen Blick zu, sah dann aber wieder zu der anderen Königin, welche begonnen hatte panisch zu werden. Unwillkürlich konnte sie auch ihr Herz höher schlagen hören - was war geschehen? Die ängstliche Atmosphäre hatte sich automatisch auf die Schildpattfarbene übertragen und ließ sie sorgenvoll ihre Stirn in Falten legen. Hilfesuchend folgte sie dem Rat ihres Freundes und verließ eilig und ein wenig taumelnd die Kinderstube. Ohne Recht zu wissen, was sie nun tun sollte lehnte sie sich um des Gleichgewichts willens an Klippenstolz' große Gestalt und versuchte sich zu beruhigen.
"Meinst du das Junge ist tot?!" miaute sie erschüttert und ungläubig zugleich und sah mit runden Augen zu dem großen Kater auf.
Just in diesem Moment durchzuckte sie ein krampfartiger Schmerz, ganz anders als der den sie bereits kennengelernt hatte. Mit einem Mal saß die Kriegerin kerzengerade da, bevor sie stöhnend ein wenig in sich zusammenfiel. Sie wollte ihren Nebenmann nicht beunruhigen und so miaute sie leise:
"Ist schon in Ordnung, alles gut, ich glaube das war nur wieder sowas wovon Eichenblatt gesprochen hat."
Sie war sich ganz sicher, dass es das nicht war, besonders als sie von einer weiteren Welle des Schmerzes überrollt wurde und instinktiv leise ächzte. Aber sicherlich war das auch alles ganz normal, versuchte sie sich zu beruhigen.
Mit aller Kraft die sie aufbringen konnte erhob sie sich auf die Pfoten und versuchte so überzeugend wie möglich zu lächeln.
"Vielleicht können wir ja ein bisschen jagen gehen." stieß sie unter angestrengtem Stöhnen vor. Singvogel wollte nun keine Jungen bekommen, die konnten sicherlich noch einen Moment drinnen bleiben und sie war sich sicher, dass sie ihrem Körper das auch klarmachen konnte.


Angesprochen: Eichenblatt, Enzianpfote
Erwähnt: Klippenstolz, Holunderfell, Taubenschatten


Katzen || Sprechen || Denken


Code by Fearne



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»You put a bullet in that fucker's brains...
________
DonnerClan Lager - Seite 14 Original
By order of the Peaky Blinders.«


ToxinsternSingvogelMöwenherzStrompfoteMoorpfote


DonnerClan Lager - Seite 14 Toxinmini
Nach oben Nach unten
Katsuki
Moderator
Katsuki

Avatar von : juliethlovera at fiverr
Anzahl der Beiträge : 1536
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 14 EmptyDo 22 Apr 2021, 20:11





Enzianpfote

Heilerschüler|DonnerClan|#43

Es wäre gelogen zu behaupten, der junge Schüler hätte vollkommen den Überblick über die Situation im Heilerbau. Die Sache mit Rosenträne und ihre Reaktion auf seine Worte hingen tief in seinem Geist und eigentlich brauchte der Kater ein wenig Zeit, um darüber nachzudenken. Doch diese war ihm nicht vergönnt und schnell musste der gemusterte Kater seinen gesamten Fokus neu ausrichten, wobei er natürlich auch noch nicht wusste, dass er sich daran in Zukunft mehr oder weniger daran gewöhnen sollte. Auch Quellwolke hatte er noch nicht vergessen und später würde er es sicherlich noch einmal ansprechen, doch nun schien nicht der rechte Moment.

Nun bedachte er Klippenstolz mit einem ruhigen Blick, während er den Pelz seiner Mentorin an der Flanke spürte. Was genau Eichenblatt so aus dem Pelz fahren ließ wusste der Schüler zwar nicht, doch Enzianpfote hatte irgendwie das Gefühl, dass es mit dem grauen Krieger in Verbindung stand. Zumindest waren die Worte der Heilerin alles andere als freundlich und einen Moment unterdrückte Enzianpfote den Impuls zurückzuzucken. Viel mehr blickte er zu ihr auf und legte irritiert den Kopf schief, bevor sich ein seichtes Lächeln auf seine Züge schlich, kaum wandte sich Eichenblatt an ihn. Einen Moment blickte der Schüler Klippenstolz hinterher, bevor er kurz abwägte, was genau er wegen der Sache mit Quellwolke sagen wollte, immerhin wusste er nur grob weswegen es sie in den Heilerbau verschlagen hatte.

Wirklich dazu etwas zu sagen, kam er allerdings nicht, denn das Rufen entging selbst ihm nicht, obwohl er für einige Augenblicke wirklich tief in seine eigenen Gedanken abgetaucht war. Mit aufgestellten Ohren richtete der Schüler sich auf, folgte dem Schweifschnippen und sprang hinter der Roten aus dem Bau. Mit schnellen Schritten versuchte er direkt hinter der Heilerin zu bleiben, schlüpfte hinter ihr in den Heilerbau, ohne auf den harschen Kommentar in Richtung Singvogel einzugehen. Vielleicht war Eichenblatt einfach nur zu gestresst und er würde ganz sicher nicht auch anfangen ihr jetzt auf die Nerven zu gehen. Aufmerksam zuckten die Schnurrhaare des Katers, welcher sich nun an die Seite seiner Mentorin eingefunden hatte und freundlich leuchteten seine Augen, als er Taubenschatten entdeckte, welche er vor kurzem erst in die Kinderstube begleitet hatte. An ihrer Seite entdeckte er schnell den bunt gemusterten Körper seiner Mutter und sofort hellte sich das Gesicht des jungen Schülers auf. Erfreut schnurrte Enzianpfote, winkte mit dem Schweif und konnte das glückliche Grinsen nicht zurückhalten, bevor er sich jedoch auf Taubenschatten und ihre Junge zu konzentrieren versuchte. Es waren seit seiner eigenen Zeit in der Kinderstube die ersten Junge die er zu Gesicht bekam und ein warmes Gefühl breitete sich bei dem Gedanken in seiner Magengrube aus.

Junge waren ein gutes Zeichen für den Clan, oder? Warum Eichenblatt sich überhaupt nicht zu freuen schien ließ den Kater lediglich die Stirn in Falten ziehen. Von ihr gingen ganz klar Emotionen aus, welche er als negativ einzuordnen wusste, warum dies jedoch so war, konnte er nicht einmal im Entferntesten erschließen. Interessiert trat er näher an Eichenblatt heran, warf ihr einen letzten aufmerksamen Blick zu, bevor er sich langsam zu Taubenschatten beugte. Dabei suchte er einen Moment den Blick der Königin, und strich mit der Nase nahe am Fell der beiden namenlosen Bündel entlang und beobachtete, wie das rote Junge näher an den Körper Taubenschattens heranrobbte. Mit einem sanften Stupser half er aus, wollte sich gerade dem weißen Bündel zuwenden, als die laute Stimme der Königin ihm die Haare zu Berge stehen ließ. Aber statt Nervosität flutete eine beherrschte Ruhe seine Sinne, während er seinen Blick über das reglose Junge wandern ließ, konzentriert die Augen zusammenkniff und dabei den Kopf schieflegte. Wenn er ganz genau lauschte, konnte er einen Herzschlag hören, doch schien es nicht zu atmen.

In einer flüssigen Bewegung schob er sich aus dem Sichtbahn, machte Eichenblatt den Weg frei und stellte sich mit entschlossenen Gesichtszügen in die Nähe von Holunderfell. Sein Körper vollkommen still, lediglich das gelegentliche Zucken seiner Ohren zeigte, dass er konzentriert auf die Geschehnisse vor seiner Nase fixiert war und nur darauf wartete, dass die Heilerin ihm eine Anweisung gab.


» Erwähnt: Eichenblatt, Rosenträne, Tüpfelherz, Quellwolke, Klippenstolz, Singvogel, Taubenschatten, die Junge, Holunderfell
» Angesprochen: //
» Ort: Kinderstube
» tldr:Folgt Eichenblatt in die Kinderstube, denkt über ihre Emotionen nach und schaut sich Taubenschattens Junge an. Freut sich über Holunderfell und tritt beiseite, damit die Heilerin sich das reglose Junge anschauen kann - ist jedoch Bereit ihr unter die Pfoten zu greifen.


»Sprechen« | Denken | Katzen

Know the water's sweet but blood is thicker


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

We’ll never win... ♚



♚... if we don’t believe we can!

postingplan|wanted|relations|toyhouse
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain

Avatar von : Toxii ♥
Anzahl der Beiträge : 2427
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 54

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 14 EmptyFr 23 Apr 2021, 16:01

Lilienregen

DonnerClan Kriegerin

PostNr.: 027
frisst vor dem Kriegerbau - schläft

cf.: Zweibeinerzaun
Mit bebenden Flanken und vom schnellen Lauf durchs Unterholz zerzauste Fell brach Lilienregen durch den Lagereingang. Sie nahm sich gar nicht die Zeit sich im Lager großartig umzuschauen, um herauszufinden was während ihrer Abwesenheit passiert war. Die getigerte Kriegerin steuerte direkt auf den Frischbeutehaufen zu, tauschte dort ihr Eichhörnchen gegen eine kleine Maus und trabte vor den Kriegerbau.

Dort lies sie sich auf ihren Hintern fallen und begann langsam ihre Maus zu verschlingen, am liebsten hätte sie die zierliche Beute in einem Stück geschluckt, doch wenn sie sich Zeit lies würde sie vielleicht endlich zur Ruhe kommen. Als sie ihre Mahlzeit mehr oder weniger langsam und genussvoll beendet hatte hob sie den Blick und leckte sich über das Maul. Es war schon viel zu spät und im Grunde genommen hatte die Kriegerin erst im Lager gemerkt, wie müde sie mittlerweile war. Kurz hatte sie noch überlegt, ob sie sich die Mühe machen wollte, ihr zerzaustes Fell zu richten, entschied sich dann aber dagegen und schob sich gähnend in den Kriegerbau. Es dauerte nicht lange bis die getigerte Kriegerin in einen tiefen Schlaf fiel.

Tldr.:Kommt mit einem Eichhörnchen von ihrer Patrouille zurück, ist sichtlich erschöpft, frisst eine kleine Maus vor dem Kriegerbau und legt sich dann schlafen.

Erwähnt: xxx
Angesprochen: xxx
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 14 Lzwe10DonnerClan Lager - Seite 14 Morgen10DonnerClan Lager - Seite 14 Lilie10DonnerClan Lager - Seite 14 Viper10DonnerClan Lager - Seite 14 Rost10





DonnerClan Lager - Seite 14 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Lykan
Legende
Lykan

Avatar von : Nymeria. <3
Anzahl der Beiträge : 1179
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 14 EmptySa 24 Apr 2021, 14:34


Honignase
» as i continue to grow, i've learned not to regret the choices i've made. «

#012 / steckbrief / donnerclan kriegerin

Die Sonne war mittlerweile voll und ganz hinter dem Horizont verschwunden und der Mond stand bereits hoch am Himmel. Sein fahles Licht legte sich wie ein silberner Schimmer über den Wald. Honignase blinzelte einige Male, um ihre Augen an die Dunkelheit zu gewöhnen, senkte dann den Kopf respektvoll vor Toxinstern. Überrascht richtete sie sich etwas gerade auf, als der Kater sich neben ihr niederließ. Es gab so viele andere Katzen zu denen er sich hätte gesellen können oder Dinge, die seine Aufmerksamkeit erfordern könnten und es war nicht so, als hätte sie keine Gesellschaft mit Falkenschwinge. Doch war sie auch immer froh, wenn sie die Gelegenheit hatte, Zeit mit ihrem Freund zu verbringen.
“Hallo Toxinstern”, miaute sie mit sanfter Stimme. Honignase streckte sich kurz und schnippte dann ihren Schweif gegen die Flanke des Anführers zur Begrüßung.
Ihr Blick folgte dem seinen zur Kinderstube hinüber und sie beobachtete selbst das Treiben einige Herzschläge lang, nickte dann schließlich. “Taubenschatten hat geworfen, soweit ich das mitbekommen habe. Eichenblatt und Enzianpfote sind beide bereits bei ihr”, erklärte sie und machte sich dann daran, dem beruhigend mit der Zunge über die Schulter des Katers zu fahren.
Sie wusste und bewunderte, wie sehr Toxinstern sich um das Wohl seines Clans sorgte - wie es wohl jeder Anführer tat - doch wollte sie auch nicht, dass er sich zu sehr stresste. Der SternenClan und die beiden Heilerkatzen würden schon dafür Sorgen, dass Mutter und Junge die Geburt wohlbehalten überstanden. In besseren Pfoten konnte die Königin eigentlich nicht sein.

Honignase stupste Toxinstern mit der Nase gegen die Schulter, um seine Aufmerksamkeit wieder auf sich zu ziehen. “Du warst lange unterwegs”, bemerkte sie und nun war es an ihr, eine gewisse Sorge auszustrahlen. Eine kleine Furche hatte sich auf ihrer Stirn gebildet, während sie den Anführer mit schief gelegtem Kopf betrachtete. Sie überlegte, was ihn wohl so lange im Territorium des Clans beschäftigt haben könnte. Während sie mit Falkenschwinge unterwegs gewesen war, waren ihr eigentlich keine ungewöhnlichen Gerüche oder ähnliches aufgefallen. “Es ist doch alles in Ordnung, oder?”

Erwähnt: Falkenschwinge, Toxinstern, Taubenschatten, Eichenblatt, Enzianpfote
Angesprochen: Toxinstern, (Falkenschwinge, wenn er mitreden will lol)

TL;DR
Unterhält sich mit Toxinstern und gibt sich mit ihm die Zunge. Ist neugierig, was ihn so Lange außerhalb des Lagers beschäftigt hat.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

this is our decision to live fast and die young
we've got the vision, now let's have some fun



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : DailyHappines16
Anzahl der Beiträge : 4078
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 14 EmptySa 24 Apr 2021, 17:37




Eichenblatt

Es war ein gutes Gefühl, sich in der Gewissheit wiegen zu können, dass ihr Clan sich in den verschiedenen Lebenssituationen selbst zu helfen wusste. Für einen Augenblick schoss ihr der Gedanke durch den Kopf, dass die Katzen, um die sie sich mehrere Blattwechsel lang gekümmert hatte, vermutlich auch gut zurecht kommen würden, wenn sie eines Tages nicht mehr da sein würde - und auch wenn sie mit ihrem Clanleben (oder ihrem Leben generell) viele negative Emotionen verband, lag ihr das Wohl der anderen am Herzen. Auch wenn sie viel zu oft das Verlangen hatte, dem einen oder anderen das Fell über die Ohren zu ziehen.
Eichenblatt war froh, dass Klippenstolz nicht auf die geistreiche Idee kam, ihnen in die Kinderstube zu folgen, und tatsächlich sogar so viel Verstand hatte, Singvogel ins Freie zu locken, um ein wenig mehr Platz im Bau zu schaffen. Sie selbst hatte eigentlich nicht vorgehabt, länger als notwendig bei den Königinnen zu verweilen - sie wollte Enzianpfote die Chance geben, so viele Eindrücke wie möglich zu schaffen, ohne ihn zu hetzen, doch wirklich wohl fühlte sie sich an diesem Ort nicht.
Die Heilerin wollte just vorschlagen, dass sie sich zurückziehen sollten, um Taubenschatten die Ruhe zu geben, die sie benötigen würde, als ihr erschrockter Ausruf ihre Aufermksamkeit auf die Kätzin lenkte. Unwillkürlich spürte sie, wie ihr Herzschlag sich bei der Nachricht beschleunigte und das Blut in ihren Adern erfror, als ihr Blick auf das weiße Junge fiel, das sich augenscheinlich nicht bewegte. Die Anspannung wich aus ihrem Körper so schnell wie sie gekommen war und erleichtert stieß sie den Atem aus, als sie sah, wie sich seine Flanke nichtsdestotrotz leicht hob.
»Ihm geht es gut«, meinte Eichenblatt schließlich mit ruhiger Stimme, während sie sich zu ihm hinunterbeugte und ihm mit langsamen Zungenstrichen über das Fell leckte. »Es ist noch ein befremdliches Gefühl für das Junge, plötzlich in eine neue Welt hineingeboren zu werden. Gib ihm ein wenig, er wird sich in Kürze an dich drücken, angelockt vom Hunger und dem Geruch der Muttermilch.«
Ihre Augen wanderten weiter zu Holunderfell und Enzianpfote, der sich an die Seite der Kätzin gestellt hatte, die vor nicht allzu langer Zeit selbst Junge großgezogen hatte. »Ich würde vorschlagen, dass wir die Kinderstube räumen. Singvogel sollte sich ebenfalls hier einrichten und so wenig Trubel wie möglich ausgesetzt werden. Es sollte nicht mehr allzu lange sein, bis auch sie wirft.« Wenn Eichenblatt nur wüsste, was die erwähnte Kätzin vor wenigen Wimpernschlägen zu Klippenstolz gesagt hatte.
Ein letztes Mal wandte sie sich zu Taubenschatten zu - eine neutrale Maske zierte ihr Gesicht, um sie nicht unnötig mit ihren eigenen negativen Gefühlen zu irritieren - und fragte in einem ruhigen Tonfall, »Wenn du etwas benötigst, ruf mich jederzeit. Ich werde Enzianpfote später noch mit ein paar kräftenden Kräutern vorbeischicken, aber jetzt solltest du dich erst einmal ausruhen.«
Langsamen Schrittes trottete Eichenblatt aus der Kinderstube und konnte sich gerade noch so zusammenreißen, um den Schweif nicht einfach unmotiviert hinter sich herschleifen zu lassen. Klippenstolz und Singvogel vor dem Bau warf sie nur einen kurzen, skeptischen Seitenblick zu, ehe sie sich ein wenig abseits hinsetzte und ihren Kopf in den Nacken legte, um zu ihren Ahnen hinaufzuschauen. Eine unvorstellbare Sehnsucht hatte Besitz von ihr ergriffen - eine Sehnsucht danach, ein Teil des Silbervlies zu werden, ein Teil von Donnersterns Nachleben zu werden. Donnersterns und Feuerpfotes.
Ihr Herz verkrampfte sich vor Schmerz und leidend schloss sie die Augen, weil ihr das Leuchten der einzelnen Objekte am Firmament zu viel wurde. Nach unserer letzten Begegnung wird das nicht viel mehr als nur eine Sehnsucht bleiben.

Tldr » Sinniert ein wenig über den Clan, ehe sie Taubenschattens Gewissen beruhigt und ihr versichert, dass ihr Junges gesund und am Leben war, weshalb sie sich keine Sorgen machen sollte. Bietet ihr schließlich an, jederzeit nach ihr rufen zu können, bevor sie die Kinderstube räumt, um den Kätzinnen ihre Ruhe zu lassen. Ein wenig abseits wandern ihre Gedanken zu Donnerstern, nach dem sie sich unglaublich sehnt.
Heilerbau ✩ DonnerClan Heilerin ✩ 272

Erwähnt » Birkenjunges, Klippenstolz, Singvogel
Angesprochen » Taubenschatten, Holunderfell, Enzianpfote


Code by Rey


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse



I'm not insulting you, I'm describing you.


Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Lykan
Legende
Lykan

Avatar von : Nymeria. <3
Anzahl der Beiträge : 1179
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 14 EmptySa 24 Apr 2021, 22:56


Klippenstolz
» oh, and if i could take it all back, i swear that i would pull you from the tide. «

#016 / steckbrief / donnerclan krieger

Die Gestalt des Katers sackte ein wenig in sich zusammen als Singvogel sich gegen seine Flanke lehnte und ein langes Seufzen entwich ihm. Seit Sonnenaufgang hatte er eindeutig mit viel zu viel Aufregung zu tun gehabt und auch, wenn es eher zwangsweise herbeigerufen war, so genoss er doch den kurzen ruhigen Moment, in dem er einfach nur die Wärme der Kätzin an seinem Pelz spüren konnte.
Doch währte diese Erholung nur für einige Herzschläge, denn sogleich zog Singvogels Sorge wieder seine Aufmerksamkeit auf sich. Klippenstolz zog leicht die Augenbrauen zusammen, sodass sich eine Furche auf seiner Stirn bildete. “Ich denke nicht”, miaute er und schüttelte entschlossen den Kopf. Trotzdem spitzte er die Ohren, in der Hoffnung, einige Worte aus der Kinderstube aufschnappen zu können, um wirklich sicher zu sein. “Eichenblatt meinte doch, sie sehen alle gut aus. Ich glaube nicht, dass sie sich so stark irren würde.” Ein leichtes Lächeln schlich sich auf das Gesicht des Katers.
Vorsichtig beugte er seinen Kopf etwas und fuhr zögerlich mit der Zunge über Singvogels Ohren. Noch immer war die Erinnerung, wie sie sich seiner Berührung entzogen hatte, fest in seinen Gedanken verankert und fast befürchtete er, sie würde ihm wieder ausweichen.
Ihr Zucken ließ auch ihn selbst aufschrecken und er musterte die Schildpattkätzin kritisch. “Bist du dir sicher?”, fragte er und ließ seinen Blick zu ihrer Flanke wandern. Wieder einmal fühlte er sich unglaublich unwissend. War er wirklich in der Lage, Singvogel zu helfen, wenn er nicht einmal wusste, was er überhaupt tun sollte? Eine weitere Welle ging durch den Körper der Kriegerin und Klippenstolz’ Brust zog sich zusammen. Sie litt eindeutig unter Schmerzen.
Er presste seine Nase gegen ihren Hals, hoffte ihr so zumindest etwas Trost zu spenden, wünschte sich, er könnte ihr den Schmerz irgendwie abnehmen.
Überrascht weiteten sich seine Augen als Singvogel doch tatsächlich auf die Pfoten sprang und allen Ernstes den Vorschlag machte, jagen zu gehen. Entschieden schüttelte Klippenstolz den Kopf, erhob sich dabei ebenfalls. “Das ist keine gute Idee, Singvogel.”
Aus dem Augenwinkel konnte er sehen, wie Eichenblatt wieder aus der Kinderstube trat und Erleichterung breitete sich in ihm aus. “Sieh nur, Eichenblatt scheint mit ihrer Untersuchung von Taubenschatten und den Jungen fertig zu sein. Wie wäre es, wenn wir dir jetzt dein Nest in der Kinderstube einrichten?” Auch wenn es wie eine Frage formuliert war, so ließen die Worte des Katers doch keine wirkliche Widerrede zu. Sanft stupste er Singvogel mit der Nase gegen die Flanke und versuchte so, sie wieder in Richtung der Kinderstube zu bewegen.

Erwähnt: Eichenblatt, Enzianpfote, Singvogel, Taubenschatten
Angesprochen: Singvogel

TL;DR
Braucht eigentlich dringend eine Pause, um seine Gedanken zu sortieren und sich seiner Gefühle klar zu werden, aber muss stattdessen aufpassen, dass Singvogel nichts waghalsiges unternimmt.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

this is our decision to live fast and die young
we've got the vision, now let's have some fun



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Kaya
Chatmoderator im Ruhestand
Kaya

Avatar von : Fewtish [DA]
Anzahl der Beiträge : 5925
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 14 EmptySo 25 Apr 2021, 23:25




Rauchfeder

Die Inspiration beginnt, wenn wir genug wissen, um nichts zu verstehen.

Scheinbar war Glutfänger nicht so begeistert davon, dass die Gruppe nun so groß war, doch es sagte auch niemand etwas dagegen und somit stand für die Kriegerin einfach fest, sie würde sich der Gruppe anschließen und sie würden gemeinsam sicherlich genug beute für den Clan finden. Sonnenflamme und Glutfänger waren bereits aus dem Lager gelaufen, Rauchfeder selber schaute sich noch einmal nach Luchskralle um.

Der Krieger wirkte leicht verwirrt, doch Rauchfeder lächelte ihm zu. "Dann lass uns mal gemeinsam jagen gehen." Der Krieger ließ ihr den Vortritt um das Lager zu verlassen, leicht zuckte sie mit den Ohren. "Dankeschön, dass ist sehr nett von dir." Dann setzte sie sich auch schon in Bewegung und folgte den anderen Mitgliedern der Gruppe.

→ DC - Große Platane







45 Monde

Kriegerin

DonnerClan

#042


- schüchterne, freundliche Kätzin
- grau gemustert
- sieht man meist immer mit einem Lächeln
- Link zum Aussehen!


Erwähnt » Glutfänger, Luchskralle, Sonnenflamme
Angesprochen » Luchskralle
Code by Fearne





Marderfang

Man muss seine Vergangenheit hinter sich bringen. Schlimme Dinge passieren eben und man kann überhaupt nichts dagegen machen.

← DC Hochkiefer

Als die kleine Gruppe im Lager ankam, schaute der Krieger zu seiner Schülerin nieder, erneut drang ein schnurren durch seine Kehle.
"Das hast du heute wirklich sehr gut gemacht Veilchenpfote, nimm dir etwas vom Frischbeutehaufen und ruh dich dann aus." Er wandte seinen Blick ab, der Mond ging bereits auf, sie waren lange draußen geblieben, doch er genoss die Zeit mit seiner kleinen Schülerin. Mutter würde sicherlich stolz sein. Dachte der Kater und schaute erneut zu Veilchenpfote. "Bleib nicht zu lange wach, wenn wir es morgen schaffen, gehen wir erneut raus, dann kann ich dir noch andere teile des Territoriums zeigen."

Marderfang grinste breit, seine gelben Augen waren fest auf den Körper der jungen Kätzin gerichtet. "Schlaf gut kleines! Wenn etwas ist, du weißt ja wo du mich finden kannst." Sein grinsen wurde zu einem sanften Lächeln.







28 Monde

Krieger

DonnerClan

#068


- großer brauner Kater
- weißer Stern auf der Brust
- rechte Vorderpfote ist weiß
- bernsteinfarbene Augen
- Link zum Aussehen!
- Link zur Stimme!
- Theme!


Erwähnt » Eisenkralle, Veilchenpfote
Angesprochen » Veilchenpfote
Code by Fearne


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

My little
Love
Kaya

Stay a good Cat!

DonnerClan Lager - Seite 14 Nj4a8tnw
Zu Postende Charaktere ← Einfach anklicken!
»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt.«
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




DonnerClan Lager - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 14 Empty

Nach oben Nach unten
 
DonnerClan Lager
Nach oben 
Seite 14 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: