Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenuntergang

Tageskenntnis:
Inzwischen ist es so richtig warm geworden. Bis auf einige Wölkchen wirkt der Himmel strahlend blau und die wärmenden Sonnenstrahlen kommen ungehindert zur Erde. Auch die Bäume und Sträucher sind wieder grün und die Beute ist vollständig in den Wald zurückgekehrt. Damit wird die Jagd leichter und eine einigermaßen erfahrene Katze sollte keine Probleme mehr haben, sich selbst zu versorgen.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume halten hier einen Teil der Sonnenstrahlen ab und sorgen dafür, dass es ein wenig kühler ist. Trotzdem ist es angenehm warm. Auch das Unterholz ist inzwischen wieder so dicht, dass es einem Jäger genügend Deckung und damit einen nicht zu verachtenden Vorteil bei der Jagd bietet. Beute gibt es ebenfalls genug.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand im Fluss ist normal und durch die Sonne etwas wärmer geworden. Aufgrund der Arbeiten der Zweibeiner flussaufwärts ist das Wasser jedoch verdreckt. Die Fische sind ebenfalls weniger geworden, was das Fischen in allen Bereichen ziemlich erschwert und haben sich aus den nahe der Weide liegenden Teilen des Flusses bereits vollständig zurückgezogen. Auf offenen Flächen weht ein leichter Wind, aber es ist trotzdem angenehm warm.


WindClan Territorium:
Aufgrund der fehlenden Deckung und höheren Lage ist es hier etwas windiger und damit kühler als in den anderen Clanterritorien. Jedoch bietet der Wind inzwischen eine willkommene Abkühlung nach der langen Jagd. Kaninchen sind ebenfalls jede Menge zu finden und dem Jagdglück einer erfahrenen Katze sollte nichts mehr im Wege stehen.


SchattenClan Territorium:
Auf den offenen Flächen ist es hier ein wenig windiger, aber insgesamt ist es warm und grün geworden. Die Reptilien und Frösche sind aus der Winterstarre erwacht und bevölkern nun wieder die Steinebene und den Sumpf. Auch Landbeute gibt es genug und der SchattenClan kann sich auf ein Festessen freuen.


WolkenClan Territorium:
Es ist angenehm warm und die Bäume tragen wieder grüne Blätter. Oben in den Baumwipfeln ist es etwas windiger, aber auch hier sind die Temperaturen mehr angenehm als kalt. Vögel zwitschern so gut wie ständig und ein Jäger sollte kaum ein Problem haben, seine Beute zu finden. Sie zu erlegen erfordert natürlich etwas mehr Erfahrung.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen tragen grüne Blätter und ihre Kronen halten einen Teil der Sonnenstrahlen ab, sodass es in der Senke etwas kühler ist. Wenn keine Katze da ist, wagt sich auch gerne das eine oder andere Beutetier ins Freie.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es inzwischen warm und trocken geworden, aber damit stellen auch Zweibeiner und ihre Hunde wieder eine häufigere Gefahr für die hier lebenden Katzen dar. Die Futtersuche ist dadurch etwas riskanter, aber wenigstens gibt es mehr Beute als davor. Der Wasserstand des Stroms ist normal und das Wasser durch die Sonne etwas wärmer als sonst.


Streuner Territorien:
Auch ihr ist es warm und grün, auch wenn der leichte Wind auf offenen Flächen für eine angenehme Kühlung sorgt. Auf bewaldeten Flächen bietet das Unterholz inzwischen genügend Deckung und die Beute ist zurückgekehrt. Streuner sind jetzt wieder auf weiteren Streifzügen anzutreffen und manchmal stößt man vielleicht sogar auf ein abenteuerlustiges Hauskätzchen.


Zweibeinerort:
Sonne und Wärme lockt die Hauskätzchen vermehrt wieder in den Garten ihrer Hausleute oder sogar darüber hinaus. So manche neugierige Katze setzt vielleicht ihre Pfoten auf die andere Seite des Zauns, um zu sehen, was dahinterliegt, einen kleinen Spaziergang zu wagen, oder sogar einen Jagdversuch zu wagen.


 

 DonnerClan Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18  Weiter
AutorNachricht
Thunder
Admin
Thunder

Avatar von : Sarabi
Anzahl der Beiträge : 1579
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 17

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptySo 02 Mai 2021, 14:17


Nesselbart
DonnerClan-Krieger
#034

c.f.: Territorium

Nach dem Kräutersammeln mit Eichenblatt noch immer verwirrt und nun auch noch beladen mit einigen Klettenwurzeln zusätzlich zu den sowieso bereits gesammelten Kräutern bahnte Nesselbart sich seinen Weg ins Lager. Die Heilerin lag untypischerweise auch gleich auf der Lichtung, schien aber - nach dem anfänglichen Schock und der Sorge - nur zu dösen und nicht... nun, zum SternenClan gegangen zu sein. Nesselbart konnte sich nicht wirklich einen Reim auf das Verhalten der Heilerin machen, wenn er ehrlich war, aber nachfragen würde er sicherlich nicht. Sie würde schon einen Grund dafür haben, auch wenn er diesen gerade nicht sehen konnte.
Gleichzeitig erspähte er auch den Schüler der Heilerin, der mit Eisenkralle auf der Lichtung saß und sofort ging der Blick des Kriegers gen Boden. Das durfte er nicht sehen, schon allein zur Vorsicht nicht. Keine Emotionen zeigen. Und es war nun einmal sehr viel einfacher, die Emotionen nicht an die Oberfläche dringen zu lassen, wenn man nicht direkt vor sich sah, was hätte sein können aber niemals sein würde. Kurz schüttelte er den Kopf, mittlerweile seine Standardmethode, um sich von ungewollten Gedanken abzubringen - in den seltensten Fällen funktionierte sie, aber was sollte er sonst tun?
Ablenkung. Dringend. Er erinnerte sich an die Heilpflanzen in seinem Maul und wusste nicht ganz, wie er diese überhaupt hatte vergessen können. Heilerin und Schüler waren auf der Lichtung und damit nicht im Heilerbau. Also lenkte er seine Pfoten dorthin. Er hätte es ohnehin tun müssen, was sonst hätte er mit den Pflanzen auch anstellen sollen, so musste er aber immerhin nicht damit rechnen, dort mit ungewollten Fragen und Emotionen konfrontiert zu werden. Nein, das schaffte schon das Lager an sich.

Vorsichtig legte er die Kater kurz hinter dem Eingang zum Heilerbereich ab, sodass sie nicht im Weg waren, aber gefunden werden würden. Kurz nahm er sich die Zeit, das Bündel auf drei kleine Haufen - Lavendel, Borretsch, Klettenwurzel - aufzuteilen. Vielleicht auch, weil der ihm aus Gründen sonst so unbehagliche Heilerbau gerade Schutz bot. Nicht, dass er sich das eingestehen würde. So waren die Kräuter bald geordnet und der Kater trat den Weg aus dem Heilerbau und auf direktem Wege zum Kriegerbau und in sein Nest an, den Blick weiterhin gesenkt. Er hoffte einfach, dass man seine Vermeidungstaktik mit Müdigkeit verwechseln konnte, immerhin war er trotz der aufgehenden Sonne eben erst ins Lager getreten, also war es keine allzu unwahrscheinliche Vermutung?

TL;DR:  Nesselbart bringt Kräuter in den Heilerbau und vermeidet dabei, einen gewissen Heilerschüler anzusehen.
Code (c) by [Thunder]






Funkenpfote
DonnerClan-Schüler
#020

"Oh...okay." Funkenpfote musste zugeben, dass es ihm nie in den Sinn gekommen wäre, dass den Ältesten so langweilig werden würde, dass sie hin und wieder auch das Lager verließen. Und dabei wusste er ganz genau, dass er es dauerhaft im Lager nicht lange aushalten würde, nicht jetzt, nach dem er gesehen hatte, wie weit es da draußen im Territorium ging und was es alles zu entdecken gab! Die nächsten Worte seines absoluten Lieblingsältesten - wobei er mit den anderen auch kaum zu tun gehabt hatte - brachten den Schüler zu einem breiten Lächeln. Dunkelfuß glaubte an ihn, so sehr, dass der Älteste in ihm sogar einen zukünftigen Anführer sah! Funkenpfote hatte zwar fest vor, später einmal diesen Rang zu tragen, allerdings glaubte er, dass so ziemlich jeder Schüler in seinem Alter davon träumte... aber von jemand anderem zu hören - und dazu noch von jemandem wie Dunkelfuß, den man einfach gern haben musste - das war noch einmal viel besser.

"Quellwolke hat sich doch nichts schlimmes getan, oder?" So wie Dunkelfuß das formuliert hatte, klang es zwar nicht danach, aber der Schüler wollte lieber sichergehen. Nicht, dass es ihr schlecht ging und sie womöglich noch im Heilerbau bleiben musste! Dann willigte Dunkelfuß aber ein, mit ihm die Beute zu teilen, auch wenn der Älteste wohl überhört hatte, dass er das Eichhörnchen nicht selbst gefangen hatte. Auf dessen Nicken hin ließ sich auch Funkenpfote rasch nieder, bei der erneuten Erwähnung 'seiner' ersten eigenen Beute musste er dann aber doch etwas sagen. Er wollte Dunkelfuß nicht enttäuschen, aber noch weniger wollte er ihn anlügen. "Uhm... Dunkelfuß? Ich muss dir was sagen. Ich hab das Eichhörnchen gar nicht gefangen, leider. Ich war zwar schon mit Feuerfunke beim Training, aber er hat mir das Territorium gezeigt und dann haben wir nur mit der Jagdkauer angefangen, aber nicht damit, selbst zu jagen." Unsicher blickte er zu dem Ältesten auf, nachdem er jedem Impuls, leise zu sprechen, widerstanden hatte. Immerhin wollte er, dass Dunkelfuß ihn auch verstehen konnte und das war bei leiseren Worten häufiger mal schwierig. "Es tut mir Leid."

TL;DR: Funkenpfote liegt bei Dunkelfuß und gesteht ihm, das mitgebrachte Eichhörnchen gar nicht selbst gefangen zu haben.
Code (c) by [Thunder]



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 16 37028758pu
Äschenpfote [Wic] -- Lineart (c) by Boogamouse [DA]


Wenn ihr einen meiner Charaktere anspielen wollt oder angespielt habt, informiert mich bitte darüber!


registered since 02.08.2017
Teammember since 19.04.2018
CMod since 19.04.‘18
HMod since 04.06.‘18
Mod since 09.08.‘18

Admin since 01.02.‘19

Member of wahaha

Nach oben Nach unten
Lykan
Legende
Lykan

Avatar von : Nymeria. <3
Anzahl der Beiträge : 1179
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyMo 03 Mai 2021, 02:31


Honignase
» as i continue to grow, i've learned not to regret the choices i've made. «

#013 / steckbrief / donnerclan kriegerin

Neugierde blitzte in den Augen der gemusterten Kriegerin auf. Zwar würde sie sich selbst niemals als die Art Katze beschreiben, die gerne Klatsch und Tratsch lauschte, doch war sie natürlich trotzdem an den Geschehnissen im Leben ihrer Freunde interessiert. Sie wusste einfach gerne, was vor sich ging. Schließlich war sie auch bekannt dafür, immer ein offenes Ohr für ihre Clankameraden zu haben und das nicht nur, wenn es um deren Sorgen ging, sondern auch, wenn diese einfach nur über dies und jenes reden wollten.
So musterte Honignase den großen Kater also mit einem interessierten Gesichtsausdruck und die Nachfrage lag ihr bereits auf der Zungenspitze. Zu gerne wüsste sie, was genau Toxinstern zu einem so ausgiebigen Spaziergang verleitet hatte. Doch etwas in seiner Haltung, in seinem flüchtigen Lächeln, sagte ihr, dass sie sich besser gedulden sollte. Was auch immer die Gedanken des Katers beschäftigte, es würde vorsichtige Pfotenschritte erfordern, so wie wenn sie sich langsam an eine Maus anpirschte.
Seine nächsten Worte ließen sie Innehalten. Den Kopf schief gelegt und die Augenbrauen leicht zusammengezogen erwiderte sie den fragenden Blick des Anderen. Verbreitete sie etwa den Eindruck, als wäre nicht alles in Ordnung bei ihr? Sie hatte einen wunderbaren Tag mit ihrem Bruder verbracht – der sich irgendwann im Laufe der Unterhaltung davon gestohlen hatte, wie ihr nun auffiel – und konnte sich demnach nicht beklagen. Die Sorgen, die ihr zuvor in den Kopf gekommen waren, waren nichts, womit sie ihren Anführer belästigen würde. Insbesondere, da sie sich selbst gewissermaßen dafür schämte, diese überhaupt empfunden zu haben.
“Natürlich”, antwortete sie also mit einem Schnurren. “Falkenschwinge und ich haben eine Menge Beute für den Clan gefangen. Der SternenClan meint es gut mit uns in dieser Blattfrische.”

Sie folgte dem Blick des Katers, ließ ihre Augen dabei über ihre Clangefährten wandern und sie verspürte ein Wärme in ihrer Brust. Ganz so, als hätte sie sich auf einen zuvor von der Sonne erwärmten Stein ausgestreckt. Das rege Treiben, Katzen, die sich ein und aus durch den Ginstertunnel schoben, das leise Gemurmel von den Stimmen ihrer Mitkatzen, die sich unterhielten; all das erfüllte Honignase mit einer Zufriedenheit, erinnerte sie daran, wie wichtig ihr diese Katzen waren und wie froh sie war, mit ihnen in einem Clan sein zu dürfen.
Schließlich blieb auch ihr Blick an dem jungen Kater hängen, der Toxinsterns Gedanken wohl sehr zu beschäftigen schien. Honignase drehte den Kopf zu dem Anführer und blickte zu ihm hinauf, konnte sich dabei ein leichtes Schmunzeln nicht verkneifen.
Ihm selbst fiel es wahrscheinlich nicht sonderlich auf, doch schon oft hatte die Kätzin Verhaltensweisen in Silberpfote beobachtet, die sie stark an den Kater erinnert hatten, der nun der Anführer des DonnerClans war. Vielleicht war genau das der Grund, wieso er nun solche Schwierigkeiten mit seinem Schüler zu haben schien. Besonders, da er schon lange nicht mehr der enthusiastische (und gelegentlich etwas stürmische) Schüler, der damals aus dem WindClan zu ihnen gekommen war und der Honignase so fasziniert hatte.
Die Kriegerin blinzelte dem Kater neben ihr beinahe keck zu. “Er erinnert mich an einen gewissen anderen Schüler”, meinte sie. Ihr buschiger Schweif stieß sanft gegen seine schwarze Flanke und sie schenkte ihm einen vielsagenden Blick.

Erwähnt: Toxinstern, Falkenschwinge, Silberpfote
Angesprochen: Toxinstern

TL;DR
Unterhält sich mit Toxinstern, ist unglaublich soft und schwelgt ein wenig in Erinnerungen.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

this is our decision to live fast and die young
we've got the vision, now let's have some fun



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan


Zuletzt von Mina am Mo 03 Mai 2021, 12:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Cavery
Moderator
Cavery

Avatar von : Loomify (dA), Zeigt Primelpfote und Farnsee <3
Anzahl der Beiträge : 3693
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 82

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyMo 03 Mai 2021, 08:23



Federpfote


#022 | Schülerin | DonnerClan  | Steckbrief


Verwundert zog Federpfote ihr Augenlied etwas hoch als Silberpfote andeutete, dass sie eventuell einen Vorteil durch ihren Vater hatte. „Hm...“ brummte sie bloß nachdenklich und wandte dann den Blick von dem dunklen Kater ab. Noch nie hatte ihr jemand gesagt, dass sie, dadurch das Donnerstern ihr Vater war - den sie nie kennengelernt hatte -, einen Vorteil haben könnte. Als Silberpfote andeutet das er bloß einen Spaß gemacht hatte, lächelte sie bloß. Meinte ihr Freund dies vielleicht doch ernster, als er es zugab?
Bevor sie sich dazu noch mehr Gedanken machen konnte, erschien Toxinstern wieder im Lager. „Sieh mal, dort ist er.“ Flüsterte Federpfote und nickte kurz in die Richtung des schwarzen Anführers. Jetzt, wo er wieder im Lager war, schien er doch etwas größer und stärker, als sie ihn zuvor im Kopf gehabt hatte. Ob sie Silberpfote nun auch noch vor ihm verteidigen würde?
Sie sprach ihre Zweifel nicht aus und biss stattdessen in den Rest der Maus, den ihr der Schüler übrig gelassen hatte. „Vielleicht können wir bei Gelegenheit ja mal zusammen trainieren?“ Fragte sie nuschelnd und ließ ihren Blick durch das Lager gleiten, welches so langsam erwachte. Sie und Silberpfote waren nun schon etwas länger wach und irgendwie gefiel Federpfote der Anblick des erwachenden Lagers. Es war so ruhig und erst nach und nach erwachten die Katzen, um ihren Aufgaben nachzugehen.

Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Marvel


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

“Vergebe deinem Feind, vergess‘ nie sein Gesicht."

DonnerClan Lager - Seite 16 64722bed_ec7a_41db_aa3a_e18e7124b11e_by_xaletheiax_deie0av-pre.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOiIsImlzcyI6InVybjphcHA6Iiwib2JqIjpbW3siaGVpZ2h0IjoiPD0xMzk5IiwicGF0aCI6IlwvZlwvZjFlODcyZDEtMmM0Yi00NzQ5LWE1Y2YtNmJiY2RjMzMwMTdmXC9kZWllMGF2LTBmMDYxNjc0LWI3M2YtNGUyYi1hY2JjLThkOTYxOGMzNDkyZS5wbmciLCJ3aWR0aCI6Ijw9MTI4MCJ9XV0sImF1ZCI6WyJ1cm46c2VydmljZTppbWFnZS5vcGVyYXRpb25zIl19

Cornblossom by me; Zitat: „Hyänen“- Vega, Samra


*Danke* an alle mega Künstler! <3
Nach oben Nach unten
Lykan
Legende
Lykan

Avatar von : Nymeria. <3
Anzahl der Beiträge : 1179
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyMo 03 Mai 2021, 23:02


Klippenstolz
» oh, and if i could take it all back, i swear that i would pull you from the tide. «

#017 / steckbrief / donnerclan krieger

Erleichterung durchströmte den Kater als Singvogel sich langsam in die Kinderstube bewegte, doch war sein Kiefer noch immer angespannt, die Zähne fest gegeneinander gepresst. Er würde vermutlich erst wieder voll und ganz entspannen können, wenn er die Kriegerin in Sicherheit wusste … wenn die Jungen auf der Welt waren. Noch immer hatte er Schwierigkeiten damit, sich mit dem Gedanken anzufreunden.
Vorsichtig tappte er neben der Krieger- Königin her, bot ihr stumm seine Schulter als Stütze an. So sehr er auch mehr für sie tun wollte, etwas anderes war im Augenblick kaum möglich. Und noch immer tobten die Emotionen in seinem Inneren, obwohl er versuchte, diese so gut es ging zu unterdrücken. Was war nur über ihn gekommen, dass er Singvogel ohne zu Zögern seine Hilfe angeboten hatte, angeboten hatte, sich als Vater der Jungen auszugeben. Klippenstolz presste die Zähne noch fester zusammen, unterdrückte so ein Seufzen.
Er zog leicht den Kopf ein, als er die Kinderstube betrat. Irgendwie fühlte er sich fehl am Platz, so als hätte er nicht die Berechtigung hier zu sein. Kurz huschte sein Blick zu Holunderfell und Taubenschatten hinüber und er nickte beiden freundlich zu. “Herzlichen Glückwunsch, deine Jungen sehen wunderbar aus”, miaute er mit gesenkter Stimme, wandte sich dann wieder von ihr ab. Die Königin musste erschöpft nach der Geburt sein und er wollte sie nicht weiter stören.

Klippenstolz machte sich etwas kleiner und beschäftigte sich damit, das Material von Singvogels Nest zu überprüfen, wich ihrem Blick einige Herzschläge lang aus. Das Betreten der Kinderstube hatte ihm nur noch deutlicher vor Augen geführt, wie merkwürdig diese ganze Situation war. Einen Moment lang schloss er die Augen, wünschte sich, dass die Schildpattfarbene doch einfach einen DonnerClan-Kater zum Gefährten genommen hätte.
Seine Ohren zuckten kurz, zeigten, dass er die Worte der Kätzin gehört hatte, doch hielt er vorerst inne. Die bernsteinfarbenen Augen des Katers waren stumm auf die Wand der Kinderstube gerichtet, während er die Flut an Gefühlen wieder unter die Oberfläche drückte, sich zu einem leeren Kopf zwang.
Einige Male hob und senkte sich seine Brust mit tiefen Atemzügen, dann wandte er sich Singvogel zu. Behutsam ließ er sich neben ihrem Nest nieder und sah die Kätzin eindringlich an. Sein Blick bohrte sich nahezu in sie.
“Singvogel”, sagte er ernst, seine Stimme nur ein leises Murmeln. Auch wenn Taubenschatten so gewirkt hatte, als würde die Müdigkeit sie bald überkommen, so wollte er doch trotzdem nicht riskieren, dass sie den Inhalt dieser Unterhaltung mitbekam. Und außerdem war da ebenfalls Holunderfell. “Du schaffst das.”
Sein Tonfall erlaubte keine Widerworte und bevor sie überhaupt zu einer Antwort hätte ansetzen können, fuhr Klippenstolz bereits fort. “Du hast keine andere Möglichkeit. Es ist passiert und du kannst nichts mehr daran ändern, also musst du dich jetzt auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist.” Der Kater war sich nicht sicher, ob seine Worte wirklich noch an Singvogel gerichtet waren oder ob er versuchte, sich selbst von ihnen zu überzeugen. Erneut atmete er tief ein.
“Ich weiß, du hast es dir wahrscheinlich nicht so vorgestellt -” Ich habe mir das nicht so vorgestellt “- aber ich habe keine Zweifel daran, dass du das trotzdem schaffen wirst. Du bist eine starke Kätzin, eine hervorragende Kriegerin und … du wirst eine gute Mutter sein.” Er schenkte ihr ein sanftes Lächeln und senkte den Kopf, um ihr kurz über die Ohren zu lecken. “Und ich werde jeden einzelnen Herzschlag an deiner Seite bleiben, solange du mich da haben willst. Okay?”
Sein Blick huschte kurz zum Eingang der Kinderstube hinüber. Eichenblatt sollte wahrscheinlich bald informiert werden, doch wollte er Singvogel nicht alleine lassen, solange er nicht sicher war, dass sie ihn verstanden hatte.

Erwähnt: Singvogel, Taubenschatten, Holunderfell, Eichenblatt
Angesprochen: Taubenschatten, Singvogel

TL;DR
Begleitet Singvogel in die Kinderstube, gratuliert Taubenschatten kurz zu ihren Jungen und versucht dann, Singvogel durch ihren mental breakdown zu coachen, weil er gleichzeitig innerlich ebenfalls einen hat.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

this is our decision to live fast and die young
we've got the vision, now let's have some fun



› oops, my bad! ‹
wanted / relations / postplan
Nach oben Nach unten
Esme
Admin im Ruhestand
Esme

Avatar von : Engelsflügel von Crown <3 [Nymeria] <3
Anzahl der Beiträge : 4642
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyDi 04 Mai 2021, 14:32



Rosenträne

DonnerClan Kriegerin

♘ Post 78 ♘


Als Rosenträne die Augen aufschlug, sickerte warmes Sonnenlicht in den Bau der Krieger. Ein gelber Streifen zog sich durch den Bau, vom Eingang bis an die hinterste Wand, und berührte einige Pelze von schlafenden Kriegern. Die cremefarbene Kätzin konnte das Spektakel von ihrer Position aus genau bewundern, lag sie doch in einer der unberührten Ecken des Baus. Die Luft fühlte sich wärmer an, vom Lagerplatz aus hörte sie viele Stimmen, weshalb sie vermutete, dass die Sonne schon über ihnen stand und die Blattfrische alle Katzen des DonnerClans gepackt hatte.
Selbst Rosenträne war besser gestimmt. Der Schlaf hatte ihr gut getan, ihr etwas Ruhe gegeben und sie hatte verarbeiten können, dass sie mit Enzianpfote gesprochen hatte. Tatsächlich lag nun ein kleines Lächeln auf ihren Lippen, als sie an seine Worte dachte. Flammenpfote hatte ihr Gespräch gehört, dies und ihr Glaube an den SternenClan waren durch die Worte des Heilerschülers bestätigt worden. Obwohl sie sich fürchtete, obwohl sie die Emotionen noch immer in sich brodeln spürte, so war sie doch erleichtert zu wissen, dass ihr Bruder sie beschützte und noch immer liebte. Auch wenn sie nicht glücklich darüber war, wie Enzianpfote ihr diese Dinge gesagt hatte.
Seufzend erhob sich die junge Kätzin in eine sitzende Position und begann sich den Pelz zu säubern. Es war ein guter Tag, sie sollte endlich mit Kamillenpfote das Training aufnehmen! Es würde sie ablenken, würde ihr ein gutes Gefühl geben. Andererseits musste sie auch wieder an Buchenfrost denken und konnte sich ein verträumtes Lächeln nicht verkneifen. Der Ausflug mit ihm hatte Spannung erzeugt, hatte ihr ein großartiges Gefühl gegeben. Sie wollte wieder so empfinden, die Aufregung! Das Abenteuer! Die Nähe des attraktiven Katers!
Dennoch erhob sich Rosenträne mit Pflichtbewusstsein im Herzen. Ihre Pfoten trugen sie aus dem Bau, ihre Schnauze reckte sie sogleich hinauf zur Sonne, die sie blinzelnd genoss. Lange blieb sie jedoch nicht im Eingang vom Kriegerbau stehen, sondern tappte stattdessen weiter auf die Lichtung hinaus. Ihr Blick glitt sogleich über die Katzen, suchte sie doch zunächst nach ihrer Schülerin. Allerdings blieb ihr Blick auf Enzianpfote hängen, der mit seinem Vater Eisenkralle sprach. Nachdenklich betrachtete sie den Heilerschüler, blickte schließlich jedoch weg. Sie hatte nicht das Bedürfnis, mit dem Kater zu reden, so lange wie möglich wollte sie es vermeiden.
Im selben Moment entdeckte sie Farnsee, die von ihren Jungen Veilchenpfote und Kamillenpfote belagert wurde. Die Zweite Anführerin fing ihren Blick und schüttelte leicht den Kopf, weshalb sich die cremefarbene Kätzin abwandte. Die Schwester ihres Bruders wollte ihre Tochter also für sich haben! Dabei wollte Rosenträne die Schülerin endlich zum Training nehmen. Hoffentlich brauchte die Kätzin nicht lange, dann könnten sie noch immer aufbrechen.
Seufzend legte sich Rosenträne in den Halbschatten und begann zu dösen. Bis sie eine Aufgabe erhielt oder Kamillenpfote Zeit hatte, konnte sie die Sonne genießen und dennoch zeigen, dass sie bereit war, eine Aufgabe zu übernehmen!


Zusammenfassung:
 
»Reden« | Denken | Andere
Code by Fearne

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Must-Know Facts about ME:





Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : DailyHappines16
Anzahl der Beiträge : 4078
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyDi 04 Mai 2021, 22:05


Dunkelfuß
» Everything was better in the good ol' days. «

Amüsiert zuckten seine Schnurrhaare, als er Funkenpfotes Reaktion beobachtete - so rein und unschuldig, dass Dunkelfuß selbst manchmal vergaß, wie viel der kleine Kater in seiner Jungenzeit verloren hatte. Es stimmte den Ältesten jedoch frohen Mutes, dass der Schüler weiterhin auf die Art und Weise durch die Welt gehen konnte, wie er es tat. So grausam es doch war, würde jeder Verlust ihn stärker machen, davon war er überzeugt.
»Ihr geht es gut«, grunzte er abwinkend, bevor er sich niederließ; seine Beine taten ihm nach dem ganzen Laufen und Stehen bereits weh. »Sie verträgt einfach nichts mehr, das Alter tut ihr nicht gut - ganz anders als mir. Ich habe mich selten besser gefühlt als jetzt.« Grimmig verzogen sich seine Mundwinkeln zu einem Lächeln; der stolze Sturkopf, der er war, würde er niemals zugeben, dass ihn ein einziger Spaziergang bereits alle Kräfte geraubt hatte.
Als Funkenpfote ihm schließlich erzählte, wie der Fang zustande kam, legte Dunkelfuß nur die Stirn in Falten - weniger wegen seines Berichts, sondern vielmehr aufgrund der Entschuldigung, die er am Ende noch beigefügt hatte.
»Wofür entschuldigst du dich, kleiner Krieger?«, brummte Dunkelfuß und holte mit der Vorderpfote aus, um ihm sachte gegen den Kopf zu schlagen. »Selbst von Donnersterns Sohn erwarte ich bei seinem ersten Training keine Wunder. Setz dich hin und iss, statt dir darüber den Kopf zu zerbrechen.« Mit einer kurzen Kopfbewegung versuchte er Funkenpfote zu sagen, dass er sich gefälligst neben ihn hinlegen sollte.
»Nichts Besseres gibt es als mit einem erfahrenen Kater wie mir unter der angenehmen Mittagssonne zu speisen.«

Träge bewegte Dunkelfuß seinen Kopf zur Seite, als er die Aufruhr und das Gemenge in der Kinderstube sah, und unwillkürlich runzelte er die Stirn. »Haben sie alle der Königin bei der Geburt zugesehen oder was?« Auch wenn in seinem Ton ein gewisser Griesgram herauszuhören war, freute er sich von ganzem Herzen über die Tatsache, dass es bald wieder herumtollende Junge geben würde. Nach der Ernennung von Funkenpfote und seinen Baugefährten war es viel zu lange viel zu ruhig im Lager gewesen.

Erwähnt » Quellwolke, Taubenschatten (id.), Donnerstern
Angesprochen » Funkenpfote
Tldr » Lästert ein wenig über Quellwolke und schimpft mit Funkenpfote, weil er sich für nichts entschuldigt. Sagt ihm schließlich, dass er sich weniger sorgen und mehr essen soll, bevor er das Gedränge um die Kinderstube bemerkt und es kommentiert.
SteckbriefDonnerClan Ältester95 Monde025






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse



I'm not insulting you, I'm describing you.


Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/ Online
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12760
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyDi 04 Mai 2021, 22:32

Eisenkralle

"I can’t deny that I’ve failed and I can’t even promise that it will never happen again. But I’ll do the best I can to get it right this time. And I promise you I’ll keep trying."

DonnerClan | Krieger


Mein Sohn war noch nie eine Katze der großen Worte gewesen, aber das erwartete ich auch nicht von ihm. Wenn er etwas zu sagen hatte, würde er sprechen und solange er nur neben mir sitzen, seine Schnauze in meinem Fell vergraben und nach seinem wohl auch anstrengenden Tag etwas ausruhen wollte, würde ich einfach da sein. Vielleicht würde ich wieder schnurren oder das eine oder andere Wort zu ihm sagen. In der Kinderstube schien aber wirklich alles gut gelaufen zu sein, denn das ließ der junge Kater mich ohne Worte wissen, auch wenn er gerade erst angefangen hatte zu lernen.
Erst als ich ihm gratulierte, ließ er mich auch seine Stimme hören. Die Zufriedenheit, die er mit seinen Worten ausdrückte, entlockte mir ein weiteres Schnurren. Es war gut zu hören, dass Enzianpfote die richtige Wahl getroffen zu haben schien und um ehrlich zu sein, hatte es mich auch nicht unbedingt überrascht. Schließlich war er immer gerne bei Eichenblatt gewesen, wenn ich mich zurückerinnerte und jetzt würde er eben eines Tages ihren Platz einnehmen. Schon der Gedanke daran, erfüllte mich mit Stolz, auch wenn ich hoffte, dass dieser Tag noch ein Weilchen hin sein würde. Das ist gut, schnurrte ich dann, wobei ich meinem Sohn einen anerkennenden Blick schenkte. Wenn du das machst, was für dich richtig ist, wirst du es nur leichter lernen und besser machen. Meine Schweifspitze zuckte leicht. Die meisten Dinge im Leben werden leichter, wenn wir wissen, warum wir sie tun.
Für einen Moment lang schwiegen wir erneut, bevor mein Sohn mich wieder anstupste und mit dem Kinn in Richtung Frischbeutehaufen wies. Meine Schnurrhaare zuckten leicht bei dieser Geste und ich nickte freundlich. Gerne wollte ich mit meinem Sohn gemeinsam essen, wenn er das wollte. Noch hatte ich schließlich nichts geholt und auch Enzianpfote hatte sich eine Mahlzeit verdient. Ja, lass uns etwas holen gehen, miaute ich mit einem freundlichen Blick auf den jüngeren Kater, bevor ich mich erhob und langsam in Richtung Frischbeutehaufen trottete. Willst du irgendetwas Bestimmtes?


Angesprochen: Enzianpfote
Standort: Am Rand des Lagers bei Enzianpfote ---> geht zum Frischbeutehaufen
Sonstiges: Interagiert mit Enzianpfote und steht dann auf, um mit seinem Sohn in Richtung Frischbeutehaufen zu gehen.
Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Niyaha, Finsterkralle & Schmetterlingspfote




Tulpenfluss

How can you be content to be in the world like tulips in a garden, to make a fine show, and be good for nothing

Kriegerin | DonnerClan



---> Territorium [DonnerClan-Territorium]


Mit gleichmäßigen Schritten kam ich durch den Ginstertunnel ins Lager. Während ich mit Frostpfote draußen gewesen war, schien kaum etwas passiert zu sein oder zumindest nichts Dramatisches, denn es war ruhig und die übliche Stimmung lag über der Lichtung, wo Katzen sich unterhielten und gemeinsam eine Mahlzeit teilten. Natürlich war das nur ein Stück weit wahr, schließlich konnte die Stimmung jeden Moment umschlagen, sobald sich eine andere Katze gegen den Befehl eines Ranghohen stellte. Das war ein Teil des Clansystems und im Endeffekt waren Toxinstern und Eichenblatt immer in der Position den Clan und jedes Gesetz nach ihren Gunsten zu biegen, wie es ihnen beliebte.
Für einen Moment ließ ich den Blick wachsam über die Katzen schweifen, ehe ich zum Stehen kam, aber niemand schien sich für mich oder Frostpfote zu interessieren. Das war auch besser so, denn wenn eine Katze es gewagt hätte, meinen Schüler anzurühren, hätte sie es mit mir zu tun bekommen. Andererseits würden sie den jungen Kater wohl eher auf das Geschehene ansprechen, wenn ich außer Sichtweite war. Schließlich wollten sie ja Druck ausüben, damit er sich ihnen anpasste, wie ich vermutete, aber vielleicht sollten sie auch einmal die Augen aufmachen und sehen, wie sehr das dem jungen Kater schadete. Aber Kollateralschaden unter meinen Freunden würde ich nicht erlauben. Und wenn es für das angebliche "Wohl des Clans" war.
Hohl dir etwas vom Frischbeutehaufen und ruh dich aus, wies ich den Schüler schließlich mit einem freundlichen Nicken an. Ich bin hier, wenn du etwas brauchst und hole dich bald wieder zum Training. Eines meiner Ohren zuckte leicht, bevor ich mich von ihm verabschiedete. Kurz ließ ich meinen Blick über die Lichtung schweifen, aber da weder Azurblick noch Schneeeule irgendwo zu sehen waren, holte ich mir selbst eine Maus vom Frischbeutehaufen, um sie alleine zu verzehren. Es gab schließlich kaum eine andere Katze, mit der ich mich gerade unterhalten wollte.


Angesprochen: Frostpfote
Standort: Kommt ins Lager ---> auf der Lichtung ---> Frischbeutehaufen ---> in der Nähe des Frischbeutehaufens
Sonstiges: Cf: DonnerClan-Territorium
Kommt mit Frostpfote vom Training und schickt ihn etwas Essen und dann ausruhen. Dann holt sie sich selbst eine Maus vom Frischbeutehaufen und setzt sich hin, um sie zu verzehren.




Reden | Denken | Handeln | Katzen
Aufbau von Schmetterlingspfote | Code by Fearne


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 16 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : Blue-Krew <3
Anzahl der Beiträge : 1246
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyMi 05 Mai 2021, 10:41


.:Taubenschatten:.

DonnerClan | Krieger | weiblich | #40

DonnerClan Lager - Seite 16 Taubenschatten

Holunderfell schüttelte als Antwort auf Taubenschattens verlegenen Blick nur den Kopf und stellte auch keine Fragen über die Jungen. Stattdessen erkundigte sie sich darüber, ob Taubenschatten noch etwas benötigte.
Die Kätzin überlegte kurz. Sie wollte ungern jemandem unnötig zur Last fallen, am wenigsten Holunderfell. Dennoch, ein wenig Hunger hatte sie schon, aber vor allem wurde sie gerade sehr müde.
“Danke, aber ich denke ich bin versorgt”, miaute sie schließlich. “Gegen etwas Gesellschaft habe ich aber nichts einzuwenden.”
Das Quieken von Birkenjunges erregte ihre Aufmerksamkeit und sie beobachtete mit Erleichterung, dass es nun zu ihrem Bauch kroch um zu trinken.
“Ich habe das Gefühl, dass ich meine Kleinen nie aus den Augen lassen könnte, ohne vor Sorge fast zu sterben… darüber, dass ihnen etwas zustoßen könnte”, murmelte sie und klingelte ihren Schweif enger um ihre Jungen.
“Das ist wahrscheinlich nicht gut, oder?”, fragte sie die andere Kätzin mit einem gequälten Lächeln. Es war ihr klar, dass sie nicht ewig ein Auge auf die beiden würde haben können. Irgendwann musste sie schlafen oder war mit etwas anderem beschäftigt. Irgendwann würden sie Schüler werden… Trotzdem, als sich Taubenschatten ihre Kleinen so anschaute, wollte sie sie niemals loslassen. Sie wollte nicht, dass sie sie verließen wie Krallensturm.
Unbewusst hatte sie ihren Schweif immer enger gezogen, doch als ihr das auffiel, zwang sie sich dazu, sich zu entspannen. Auf keinen Fall wollte sie ihren Jungen wehtun oder ihnen irgendwie sonst Unbehagen verursachen. Leichter gesagt als getan, da sie momentan nur nach instinkten handelte. Wie war man überhaupt eine gute Mutter?
Sie würde noch etwas Zeit haben, darüber nachzudenken, solange Birkenjunges und Löwenjunges noch so klein waren. Aber früher oder später würde sie Entscheidungen treffen müssen.


Erwähnt: Birkenjunges, Löwenjunges
Angesprochen: Holunderfell
Ort: DC Kinderstube


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
DonnerClan Lager - Seite 16 33782553_pzeSJNENml6zpNF
pic by Kaya
Nach oben Nach unten
Denki
Admin im Ruhestand
Denki

Avatar von : Bimse von Mina
Anzahl der Beiträge : 4200
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyMi 05 Mai 2021, 16:45


 

F
rostpfote

DonnerClan | Schüler | #022

”I try to be the best I can be, really.”

<- DC-Territorium

Aus dem dunklen Schatten des Ginsertunnels trat Frospfote hinter seiner Mentorin ins Lager. Mit unsicherem Blick trat er hinter ihr hervor, aber niemand nahm eine Notiz von ihm. Erleichtert atmete er auf. Er war froh, dass der Clan langsam die Schrecken der Blattleere hinter sich ließ und er nicht mehr das Gefühl hatte, sich auf Samtpfoten bewegen zu müssen. Dass Tulpenfluss an seiner stand half ihm, sich sicherer zu fühlen und gab ihm Selbstvertrauen. Er sah aus dem Augenwinkel wie sie sich selbst forschend umsah und sich dann zufrieden an sie wandte. Er spitzte die Ohren und folgte aufmerksam ihren Worten, sein Fokus ganz auf seiner Mentorin.  Dann nickte er und lächelte ihr zu. “Okay”, antwortete er und konnte es kaum erwarten, etwas zu essen. Er hatte sich extra zurück gehalten und nichts gegessen, aus einem Gefühl aus Scham und Abweisung heraus, aber sein Magen knurrte und wenn Tulpenfluss ihm explizit erlaubte, sich etwas zu nehmen, dann würde er das tun. “Ich warte dann”, sagte er noch zu ihr und sah dabei zu, wie sie sich selbst etwas holte und dann alleine hinsetzte. Er wollte sie allerdings nicht stören, also holte er sich kurzerpfote eine Amsel vom Frischbeutehaufen und setzte sich nahe des Schülerbaus hin, um sie genüsslich zu essen. Der Geschmack des Vogels zerging auf seiner Zunge und jetzt erst spürte er, wie ausgehungert er war. Er schlug seine Zähne in die Beute und schnurrte genüsslich. Seine Gedanken wanderten umher: Frostpfote fragte sich, was Tulpenfluss für ihn wohl als nächstes geplant hatte und was Lichterpfote an diesem Morgen getrieben hatte. Ihm fiel die Unruhe auf, die an der Kinderstube herrschte, aber er beschäftigte sich nicht weiter damit, viel zu fokussiert auf seine erste Nahrung seit… er wusste gar nicht mehr genau, wie lang es her war. Als er die Amsel verspeist hatte, leckte er sich über die Schnauze, um selbst die letzten Reste zu genießen, legte sich dann hin und platzierte den Kopf auf seinen Pfoten. Die Augen fielen ihm ganz schnell zu und mit der warmen Sonne auf seinem Rücken und dem starken Gefühl von Akzeptanz, das ihm Tulpenfluss gegeben hatte, döste er vor sich hin.

Erwähnt: Tulpenfluss, Lichterpfote, die Amsel™
Angesprochen: Tulpenfluss
Standort: DC-Territorium -> vor dem Schülerbau
Sonstiges: --
Zusammenfassung: komt zurück ins Lager, holt sich Beute und döst dann vor sich hin

”But how can that be enough if it feels like I’m always failing?”


reden | denken | handeln | Katzen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*Relations* | *Posting-Liste* | *Schreibshop*


Nach oben Nach unten
Ganyu
Chatmoderator
Ganyu

Avatar von : Mina
Anzahl der Beiträge : 5583
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyDo 06 Mai 2021, 22:37


The higher I get, the lower I'll sink.

Staubwirbel

I can't drown my demons, they know how to swim.


Entspannt döste Staubwirbel auf der Lichtung, mit den Augen immer noch halboffen, sodass er trotzdem alles im Blick haben konnte und es noch mitbekam, wenn etwas um ihn herum passierte, aber sich gleichzeitig von den Strapazen des Tages erholen konnte. Die anderen seiner Grenzpatrouille waren, immerhin mit etwas Beute, wieder im Lager eingetroffen und hinter dem Wald war die Sonne aufgegangen. Er wandte seinen Kopf zur Seite, als auf einmal Farnsee ihr Wort wieder an ihn richtete und Verwunderung breitete sich in dem liegenden Kater aus. Fragte sie ernsthaft nach seinem Wolhbefinden? War dies etwas, das sie wirklich interessierte, oder hatte sie andere Hintergedanken? Sein Verhältnis zu der Zweiten Anführerin war sicherlich kein feindliches, allerdings redeten sie für gewöhnlich nie viel miteinander. Warum also jetzt. Es interessierte ihn selbst auch nicht, wie es den meisten anderen gerade ging, aber vielleicht war das auch nur seine Sicht.
'Wie geht es dir?' Ja, wie ging es ihm?
Er überlegte einen Augenblick, denn er war sich nicht wirklich sicher, wie er auf diese Frage antworten sollte. Streng genommen fehlte es ihm an nichts Konkretem, doch er würde niemals von sich behaupten, dass es ihm gut ihn. Und gewiss würde er auch nicht lügen. »In Ordnung, schätze ich«, antwortete er ihr schließlich nach einiger Überlegung und zog seinen Schweif näher an sich heran, »Ich hatte einen produktiven Tag.«
Erst nachdem er fertig gesprochen hatte, kam ihm auf einmal der Gedanke, dass er ihr vielleicht eine Gegenfrage hätte stellen sollen und sie auch zu fragen, wie es denn ihr ging. Nun, wo allerdings schon einige Zeit vergangen war, war es zu spät und er konnte sich nicht mehr dazu aufraffen. Stattdessen begann die so schön bunt gemusterte Kätzin weiter zu sprechen, wodurch er seinen Mund augenblicklich wieder geschlossen und den Gedanken verdrängt hatte.
»Zu reden? Über was denn?« Ehrliche Verwunderung lag im Blick von Staubwirbel, als er zu Farnsee sah und die blauen Augen weit aufriss. Seine Stimme war sanft und sein Ausdruck leer. »Wieso entschuldigst du dich? Es gibt keinen Grund wofür du das müsstest.« Der Krieger schüttelte höflich den Kopf, verneinend, aber er nahm ihre freundlichen Worte trotzdem an und würde sie nicht einfach ignorieren. Sie hatten etwas Warmes an sich, das ihn innerlich berühte, sich so anfühlte, als wäre er ein Junges, dem die Mutter über den Kopf strich - und das, obwohl er es selbst nicht so richtig deuten konnte. Dass sie irgendwelche Hintergedanken hatte, konnte er sich nicht vorstellen. Vielleicht bereute sie es einfach nur, dass sie nie miteinander geredeten hatten, obwohl sie nebeneinander aufgewachsen waren und viel Zeit als Baugefährten verbacht hatten. Aber vielleicht war dies auch nur Wunschdenken.
Während die beiden sich auf der Lichtung unterhielten, traten auf einmal auch andere Katzen zu ihnen. Zuerst war es nur Kamillenpfote, die sich an die Seite von Farnsee gesellte, kurz darauf folgte Veilchenpfote dieser. Staubwirbel begrüßte ihre beiden Töchter freundlich, aber es war ihm deutlich anzusehen, wie unwohl er sich plötzlich fühlte. Nicht nur, dass er es nicht mochte, mit so vielen Katzen gleichzeitig zu interagieren, neben der kleinen Familie, die so liebevoll miteinander umging, fühlte er sich außerdem nicht zugehörig, nicht willkommen.
»Nein, alles gut. Ich möchte euch nicht stören«, versicherte er Veilchenpfote schnell und seine Stimme hatte unbewusst einen ein klein wenig mürrischeren Ton angenommen. Er hatte ohnehin nicht vorgehabt, den ganzen Tag hier zu verbringen. Geschwind war er aufgestanden, als die Schülerin näher zu ihnen gekommen war und streckte seine langen Beine, bereit zu gehen.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 16 0gru

von Stein <3
Nach oben Nach unten
Esme
Admin im Ruhestand
Esme

Avatar von : Engelsflügel von Crown <3 [Nymeria] <3
Anzahl der Beiträge : 4642
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyFr 07 Mai 2021, 13:54


[Out: Der Clan soll nichts mitbekommen! Nur beteiligte Katzen sollen darauf reagieren!]



Sometimes you gotta run before you can walk.
Farnsee

Zweite Anführerin | 221 | DonnerClan

Das Gesicht der Zweiten Anführerin verzog sich zu einer nachdenklichen Miene, als sie die Antwort des Katers hörte. Farnsee hatte häufiger beobachtet, dass der Kater eher abseits vom Clan agierte, die Zeit für sich nahm. In der Theorie war dies schön und gut, doch die Zweite Anführerin war besorgt um sein Wohlergehen. Auch seine Antworten gaben ihr das Gefühl, dass er mehr Kontakt zu anderen brauchte und seine Gefühle freier formulieren sollte. Dennoch sprach sie den Gedanken nicht laut aus, wollte ihm nicht näher treten und ihn damit stören. Eines Tages würde Staubwirbel selbst jemanden aufsuchen, um diese Dinge zu besprechen und Farnsee hoffte lediglich, dass er sich an sie wendete. Ein leichtes Lächeln legte sich auf ihre Lippen und ihr Blick wurde weicher.
»Danke«, antwortete die Zweite Anführerin schließlich mit warmen Ton. »Solltest du dennoch jemals über etwas reden wollen, dann habe ich immer ein Ohr für dich frei.«
Die Kätzin wollte ihn keineswegs drängen, doch er sollte wissen, dass er ihr vertrauen konnte.

Das Auftauchen von Kamillenpfote entlockte der erfahrenen Kätzin ein Schnurren, sogleich neigte sie sich zu ihrer Tochter hinab und leckte ihr liebevoll über die Stirn. Ihr Herzschlag erhöhte sich ohne zu zögern, doch die Furcht vor dem Gespräch, welches sie führen wollte, drängte sie mit einem zärtlichen Lächeln zurück. Sie wollte nicht, dass ihre Tochter beunruhigt war.
»Nun, zwar sieht Rosenträne so aus, als wollte sie mit dir trainieren, doch zuvor muss ich deine Zeit und die Zeit deiner Schwestern in Anspruch nehmen.«
Die Erklärung sprach sie sanft aus, dennoch mit einem bestimmten Unterton. Ihre Tochter sollte jetzt nicht entwischen! Stattdessen hob sie den Kopf, um deren Mentorin mit einem Kopfschütteln zu signalisieren, dass Kamillenpfote keine Zeit hatte, und blickte dann Staubwirbel entschuldigend an. Es tat ihr leid, dass sie ihn direkt wieder verlassen würde, wenn sie ihre Jungen gefunden hatte.

Wenig später tauchte auch Veilchenpfote auf, somit waren ihre Junge alle im Lager. Unsicherheit legte sich in ihren Blick und sehnsüchtig betrachtete sie den Lagereingang, doch Farbenjäger tauchte nicht auf. Ungeduldig zuckte ihre Schwanzspitze, doch sie hatte wohl keine andere Wahl, als das Gespräch zumindest mit ihren Jungen aufzusuchen. Sie konnte nicht riskieren, dass deren Mentoren sie einsammelten!
Er wird es verstehen, dachte Farnsee und starrte den Eingang zum Lager noch eine Weile an, bis sie niedergeschlagen seufzte. Er musste es verstehen! Auch wenn sie solche Entscheidungen nun mit ihm treffen wollte, so hatte... so hatte sie keine Wahl.
»Entschuldige uns bitte, Staubwirbel«, miaute die Zweite Anführerin müde und rappelte sich auf ihre Pfoten. Mit Schuld und Unsicherheit im Blick sah sie den Krieger an, wollte sie ihn ungern stehen lassen. Allerdings hatte sie auch keine andere Wahl, richtig? »Ich muss etwas wichtiges mit meinen Töchtern besprechen. Wir sprechen uns später.«
Mit ihrer Schwanzspitze zuckte sie in die Richtung seiner Schulter, wandte sich dann jedoch ab. Sie würde es wieder gut machen.

Ihre Schwanzspitze zuckte erneut, dieses Mal jedoch, um ihren beiden Töchtern zu signalisieren, dass sie ihr folgen sollten. Sie hielt inne, bedeutete ihnen, schon einmal zum Lagerausgang zu gehen, und lief dann auf den Schülerbau zu, vor dem noch immer Lavendelpfote saß. Sorge und ihre innere Unruhe drängten sich in ihre orangen Augen, als sie auf ihre geliebte Tochter hinabblickte. Sie würde es wieder gutmachen.
»Lavendelpfote?«, fragte sie mit sanfter Stimme, ein hoffnungsvoller Unterton in dieser. »Ich muss mit dir und deinen Schwestern sprechen, es... es ist wichtig. Könntest du mich bitte begleiten?«
Farnsee fürchtete, dass die sture Schülerin keine Lust darauf hatte und wusste, dass sie damit leben müsste, wenn sie sich verweigerte. Dennoch betete sie zum SternenClan, dass ihre Tochter mit ihr kommen würde. Einige Herzschläge lang betrachtete sie diese mit Liebe im Blick, dann wandte sie sich ab und trottete vor, um Kamillenpfote und Veilchenpfote einzuholen.

[Out: Ab hier beginnt der Teil, der nicht von anderen Clankatzen bemerkt wird. Außerdem mit @Armadillo abgesprochen.]

Farnsee trat aus dem Lager und seufzte. Sie wollte diesen Schritt gehen, wollte es ihren Jungen sagen, doch es würde ihr nicht leicht fallen. Schließlich würde sie das Geschenk des SternenClans einfach so... wegwerfen.
Deine Junge sind auch Geschenke des SternenClans. Er wird dir auch erneut verzeihen können.
Die Zweite Anführerin atmete die Blattfrische-Luft ein, führte ihre Töchter etwas vom Lager fort und setzte sich mit ihnen zwischen ein paar Bäume, wo sie ungestört sein würden. Die Stimmen aus dem Lager drangen nur leise zu ihr. Bevor sie diese Stelle jedoch erreichte, entdeckte sie Farbenjäger mit Schieferpfote, beide auf dem Heimweg ins Lager. Erleichtert spürte sie, wie ihre Sorgen ein wenig verflogen, schnell bedeutete sie ihren Töchtern, auf sie zu warten, und lief dem Krieger dann entgegen. Fast schon überschwänglich presste sie ihre Schnauze in seinen Pelz, trat dann verlegen schnurrend einige Schritte zurück, leckte sich schnell über das Brustfell.
»Entschuldige bitte, aber... aber ich muss mit ihnen und... dir über etwas wichtiges sprechen.«
Bittend sah sie zu ihrem Gefährten auf, neigte dann den Kopf vor Schieferpfote um ihm zu bedeuten, dass er ins Lager gehen sollte. Einige Herzschläge wartete sie noch auf ihren Gefährten, dann tappte sie zu den anderen und lief in die ungestörte Ecke.

Abwartend und nervös ließ sie sich nieder, blickte Farbenjäger unsicher an. Sie wollte gerne, dass ihre Töchter ihn mochten, doch es ging hier schließlich nicht darum, dass sie ihn kennen lernten. Auch, doch nicht hauptsächlich. Farnsee fürchtete zwar, dass sie ihn nicht akzeptieren konnten, doch noch eher fürchtete sie, dass sie ihre Entscheidung nicht gut hießen.
Dennoch wartete sie so ruhig wie möglich, bis alle vier eingetroffen waren. Das hier würde so viel Ruhe benötigen, wie möglich.

Reden | Handeln | Denken | Andere
Nothing lasts forever.

All by Marvel

[Out: Der Clan soll nichts mitbekommen! Nur beteiligte Katzen sollen darauf reagieren!]

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Must-Know Facts about ME:





Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Palmkätzchen
Moderator im Ruhestand
Palmkätzchen

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 2583
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptySa 08 Mai 2021, 14:08




Veilchenpfote


DonnerClan | Schülerin


Veilchenpfote sah dem Kater nach. Ein wenig Schuld kroch in ihr empor, war Staubwirbel wegen ihr gegangen?

Doch als Farnsee erwähnte, dass sie etwas wichtiges mit ihren Töchtern besprechen müsse, war Staubwirbel schnell vergessen. Was wollte die zweite Anführerin mit ihren Geschwistern und ihr besprechen?
Farnsee holte Lavendelpfote, dann kehrte sie zu den wartenden Geschwistern zurück. Dann lief sie zum Lagerausgang. Veilchenpfote folgte ihrer Mutter. Die Tatsache, dass sie so außerhalb des Lagers Platz nahmen und Farnsee zu Farbenjäger lief, der gerade mit seinem Schüler vorbei kam, machte sie unsicher. Was lief hier? Wollte sie ihnen sagen, dass sie einen neuen Freund hatte? Das konnte sie doch auch im Lager, das musste sie doch nicht hier machen ...

"Was ist los?", fragte die Kätzin, als die zwei zurück kamen. Es ging eine seltsame Unruhe von ihrer Mutter aus, die sie selbst übernahm.


Erwähnt: Staubwirbel, Lavendelpfote, Kamillenpfote, Farnsee, Farbenjäger

Angesprochen: Farnsee

Standort: Außerhalb des Lagers an einem abgelegenen, ruhigen Ort

Zusammenfassung: Folgt Farnsee aus dem Lager, da diese mir ihr und ihren Geschwistern reden möchte. Als sich Farnsee mit Farbenjäger zu ihnen gesellt, fragt Veilchen was los ist.

(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Krähenpfote

I'm from tumblr
MohnsternSonnengeist

Nach oben Nach unten
Nymeria
Moderator
Nymeria

Avatar von : Mina.<3
Anzahl der Beiträge : 3849
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptySa 08 Mai 2021, 18:09



Singvogel

DonnerClan Kriegerin

Stupid is as stupid does.


Es waren nur weniger Herzschläge, ein winziger Augenblick in dem Klippenstolz seine Augen geschlossen hatte und ihrem Blick auswich, doch es jagte der Kriegerin eine Heidenangst ein. Das Herz raste ihr in der Brust und einen Moment lang fühlte es sich an, als würde sie in ein bodenloses schwarzes Loch fallen. Egal wie nah sie den Kater bei sich wusste, hatte sie kurz wieder dieses fürchterliche Gefühl ganz allein zu sein - verlassen von dem Vater dieser Jungen und verlassen von allen anderen. Doch es war nicht der Moment um über diese Dinge zu grübeln, denn - und dieses Mal war sie beinahe dankbar dafür - ein weiteres Mal überkamen sie die Schmerzen der anstehenden Geburt. Angstvoll schloss Singvogel die Augen und als sie sie wieder öffnete, konnte sie den großen Krieger dicht vor sich sehen - klar und eindringlich waren seine Worte und es bleib ihr nichts anderes übrig als stumm zu nicken. Er hatte Recht: Sie hatte sich wahrlich alles ganz anders ausgemalt, aber nun konnte keine Katze auf der Welt etwas tun um das ganze abzuwenden. Es war zu spät und es galt nun das beste daraus zu machen.
"Danke." presste sie hervor und sah ihren Freund an, kurz davor erneut mit den Tränen kämpfen zu müssen. Sie wusste, dass sie ihm all das niemals zurückgeben konnte und dass sie tief in seiner Schuld stand.
"Sie werden einen großartigen Vater haben." flüsterte sie leise in einem winzigen schmerzfreien Augenblick und blickte ihm tief in die sanften, bernsteinfarbenen Augen.

~ Zeitsprung: Geburt von Sturm-, Flocken- und Regenjunges! ~

Erschöpft und ungläubig blickte die Königin die drei kleinen Wesen an, welche sie zur Welt gebracht hatte. Drei Kater waren es - natürlich drei Kater. Es fühlte sich so unreal an, dass diese Kätzchen in ihr entstanden waren, dass ihr Blut durch ihre Adern floss und zugleich erfüllte es sie mit so viel Stolz und Liebe - Gefühle, von denen sie nicht gewusst hatte, dass man sie so intensiv spüren konnte. Verwundert sah sie zu Klippenstolz, beinahe als wollte sie fragen, ob das die Realität sei. Sprachlos legte sie den Kopf ein wenig schief, dann Lächelte sie ihn sanft an.
Vorsichtig begann sie eines nach dem anderen Jungen trocken zu lecken. Alle waren sie so wunderschön und bereits jetzt war Singvogel bis über beide Ohren in jedes von ihnen verliebt. Sie wollte sie immer beschützen, immer für sie da sein. Leise schnurrend legte sie ihren Schwanz zum Schutz um sie und zog sie nahe zu sich heran. Wahrscheinlich müsste Eichenblatt kommen und sie ansehen, doch das vergaß die Königin in diesem Moment vollkommen.


Angesprochen: Klippenstolz
Erwähnt: Eichenblatt, ihre Jungen.<3


Katzen || Sprechen || Denken


Code by Fearne



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»You put a bullet in that fucker's brains...
________
DonnerClan Lager - Seite 16 Original
By order of the Peaky Blinders.«


ToxinsternSingvogelMöwenherzStrompfoteMoorpfote


DonnerClan Lager - Seite 16 Toxinmini
Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1460
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptySa 08 Mai 2021, 19:05

Löwenjunges | Junges | männlich

Das kleine Junge war zufrieden am Bauch seiner Mutter eingeschlafen, wurde aber durch eine Bewegung an seinem kleinen Kopf aufgeweckt. Leise miaute das kleine Junge und gähnte dann ein winziges Gähnen. Er hörte Laute um sich herum, Laute die er nicht wirklich verstand, aber als eine Nase (von der er nicht wusste, das es eine war) auf seinen Kopf drückte und er das Wort Löwenjunges hörte, wusste er, dass es anscheinend eine Bedeutung haben musste. Er wusste weder was ein Löwenjunges war, noch wusste er, dass er damit gemeint war, aber er genoss den Atem der Katze auf seinem Fell. Der Hunger überkam ihn jedoch erneut und so begann er an seiner vorherigen Zitze zu saugen, leicht den Bauch von seiner Mutter knetend, von der er nicht mal wusste wer sie war. Zufrieden schnurrte das kleine Fellbündel, bis es nach kurzer Zeit wieder in den Schlaf fiel, total immun gegen den Trubel der um ihn herum herrschte.

Erwähnt: Taubenschatten
Standort: Donner Clan Lager, Kinderstube
Sonstiges: Wacht kurz auf, bekommt seine Namensgebung mit, versteht aber natürlich nicht was abgeht. Schläft dann wieder ein totally oblivious dafür, dass neben ihm ne Geburt stattfindet.


Muschelherz

Krieger | Donner Clan | ♂

Der Kater nickte zustimmend bei den Worten von Taukralle und ließ seinen Blick erneut zur Kinderstube gleiten, bevor er sich wieder seinem Gegenüber zuwandte und nickend zustimmte: “Ja, ich hoffe auch das es ihnen gut geht. Und du hast Recht, wir werden wirklich aufpassen müssen. Auch vor Hunden und den anderen Clans sollten wir uns in Acht nehmen.“ Nach einer kurzen Pause fügte er hinzu: “Wollen wir einfach hoffen, dass es in dieser Blattfrische keine Beuteknappheit gibt, dass würde uns schon viele Probleme ersparen.“ Die Erinnerung an die Hungersnot war noch frisch und Muschelherz erinnerte sich voller Grauen daran zurück, wie die Katze darunter gelitten hatten und Dornenjunges daran gestorben war. Er schüttelte die negativen Gedanken jedoch schnell ab, als er Eichenblatt am Lagerrand schlafen sah und meinte zu Taukralle gewandt: “Sieh nur, wenn Eichenblatt auf der Lichtung ist und nicht mehr in der Kinderstube, sollte das eigentlich bedeuten, dass es den Jungen von Taubenschatten gut geht. Schließlich würde sie sie sonst bestimmt nicht einfach so alleine lassen, wenn etwas nicht in Ordnung wäre.“ Erfreut über diese logische Schlussfolgerung und deren positives Endergebnis, lächelte der Kater und machte es sich neben seinem Clangefährten ein wenig gemütlicher, indem er sich seitlich auf den Boden legte.

Erwähnt: Taukralle, Taubenschattens Junge, Dornenjunges, Eichenblatt, Taubenschatten
Angesprochen: Taukralle
Standort: Donner Clan Lager, Lagerrand bei Taukralle
Sonstiges: Unterhält sich weiter mit Taukralle, macht diesen darauf aufmerksam, dass die Geburt anscheinend gut verlaufen ist, weil Eichenblatt sich auf der Lichtung befindet.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Werde in naher Zukunft erneut versuchen Finster davon zu überzeugen mich im Discord Server als BOT einzurichten! ^^

Heilerliste für den Schatten Clan, falls ihr irgendwas von Abendhimmel braucht
----> Heilerliste

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : DailyHappines16
Anzahl der Beiträge : 4078
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptySo 09 Mai 2021, 17:58




Eichenblatt

Den Lärm des alltäglichen Geschehens im Lager ausblendend, hatte sie den Schlaf nachgeholt, den sie dringend nötig gehabt hätte. Sie wusste selbst, dass ihr Körper fern davon war, dieselben Anstrengungen problemlos bewältigen zu können, wie es vor vielen, vielen Blattwechseln noch der Fall gewesen war, und doch hatte sie das Gefühl, dass sie vergleichsweise immer weniger Ruhe bekam. Von allzu langer Dauer war ihr Schlaf auch nicht gewesen; sie konnte sich nicht daran erinnern, wann sie das letzte Mal für eine längere Zeit am Stück hatte ruhig bleiben können.
Wirklich erholt fühlte Eichenblatt sich keineswegs, als sie die Augen aufschlug; noch immer schien die Sonne hell auf sie herab und träge streckte sie sich, um ihre müden Glieder zu aktivieren. Obwohl sie von so vielen Katzen umgeben war, fühlte sie sich seltsam einsam, während sie ihren Blick durch das Lager schweifen ließ. Nur kurz war sie an Enzianpfote sowie seinem... Ziehvater hängengeblieben und unwillkürlich hatten sich ihre Züge bei dem Anblick der beiden verhärtet.
Was Farnsee durch den Kopf geht, wenn sie sie sieht? Die Heilerin konnte die zweite Anführerin des Clans nicht erspähen, machte sich jedoch auch keine weiteren Gedanken darüber. Sie musste lernen, sich von den Sorgen anderer zu distanzieren, wenn diese sie nicht direkt betrafen - Eichenblatt kam nicht einmal mit ihren eigenen Problemen zurecht, ohne den Verstand zu verlieren. Wo war dann noch Platz für andere?
Ein zynischer Ausdruck schlich sich auf ihr Gesicht, als sie einen erneuten Tumult in der Kinderstube bemerkte, aus dem sie die Schlussfolgerung zog, dass es bei Singvogel vermutlich nun ebenfalls soweit sein musste.

»Enzianpfote«, rief sie ihren Schüler zu sich; dass sie ihn aus seinem Gespräch herauszog, war ihr relativ egal. Sie würden auch andere Gelegenheiten finden, miteinander zu sprechen, und obgleich der Kleine bereits Taubenschattens Wurf miterlebt hatte, sollte er sich keine Chance entgehen lassen, um mit all dem vertraut zu werden.  »Hol bitte etwas Wasser und komm dann in die Kinderstube.«
Ohne viel Zeit zu vertrödeln, war sie zum zweiten Mal an diesem Tag in die Kinderstube geschlüpft, und ausdruckslos war der Blick, den sie der frischen Königin schenkte, auf deren Gesicht eine solche Liebe abzulesen war, dass sich ihr eigenes Herz verkrampfte. Klippenstolz' Anwesenheit ignorierte sie geflissentlich; sie wusste, dass sie ihn nicht rausschicken können würde, auch wenn sie sich bei der Menge an Katzen etwas eingeengt fühlte.
»Wie geht es dir, Singvogel?«, presste Eichenblatt schließlich aus sich heraus, als sie sich daran erinnerte, wer sie war. Welche Rolle sie zu spielen hatte. »Du hast das gut gemacht, die Junge sehen gesund aus.« Kurz beugte sie sich zu ihnen herab, um sie zu begutachten und selbst mit der Zunge über sie zu streichen. »Drei gesunde Kater. Glückwunsch.«
Tief atmete sie ein. Fünf neue Junge für den Clan an einem Tag.

Tldr » Wacht auf und beobachtet Enzianpfote mit Eisenkralle, bevor sie von der Geburt Wind bekommt und in die Kinderstube schlüpft. Trägt Enzianpfote zuvor noch auf, Wasser für die Königinnen zu holen. Stellt die gesunde Verfassung der Junge und spricht ihre Glückwünsche aus (mehr oder weniger).
Kinderstube ✩ DonnerClan Heilerin ✩ 274

Erwähnt » Eisenkralle, alle neuen Jungen, Klippenstolz
Angesprochen » Singvogel, Enzianpfote


Code by Rey


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► post list ||► relations ||► toyhouse



I'm not insulting you, I'm describing you.


Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/ Online
Gesponserte Inhalte




DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 Empty

Nach oben Nach unten
 
DonnerClan Lager
Nach oben 
Seite 16 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: