Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Honigstern
2.Anführer: Sonnenflamme
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Hirschstern
2.Anführer: Rußpelz
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Ahornstern
2.Anführer: Dunstwirbel
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenwolke

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: -
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Mondhoch [24.09.]

Tageskenntnis:
Obwohl der restliche Schnee inzwischen geschmolzen ist, hat sich die Luft noch nicht so richtig aufgewärmt. Auch der kräftige Wind ist wieder ein kleines Stück kühler geworden und immer wieder bedecken Wolkenfelder den Himmel. Der Boden ist nach wie vor matschig und rutschig. Immer wieder finden sich auch Pfützen und eine erfahrene Katze, wird merken, dass es nach Regen riecht. Aber auch die Knospen an Bäumen und Sträuchern öffnen sich und der Wald wird immer grüner.


DonnerClan Territorium:
Der Wald blüht auf und langsam werden auch die Baumkronen und das Untehrolz wieder dichter. Dennoch kommt die Sonne noch gut zum Waldboden hindurch. Das dichtere Unterholz hält außerdem den kalten Wind ab und bietet Katzen wie Beutetieren gleichermaßen Schutz. Die Bäche sind voll Wasser und etwas höher als gewöhnlich. Die starke Strömung könnte auch für eine ausgewachsene Katze zum Problem werden.


FlussClan Territorium:
Das Eis auf dem Fluss ist fast vollständig verschwunden und der Wasserspiegel etwas gestiegen. Auch die Strömung ist etwas stärker, bildet aber kein Hindernis für erfahrene Katzen. Fische gibt es im Fluss ebenfalls genug und von der Verschmutzung durch die Zweibeiner ist kaum mehr etwas zu sehen. Der Boden ist besonders an den Ufern feucht und in den ungeschützten Teilen des Territoriums ist der kühle Wind stark zu spüren.


WindClan Territorium:
Auch hier ist der Boden noch matschig und rutschig, was die Jagd besonders für unerfahrene Katzen erschwert und auch einmal in einer schmutzigen Rutschpartie enden lässt. Das kahle Hochmoor bietet kaum Schutz vor dem kalten Wind. Aber auch hier sprießen die Pflanzen und auch die Kaninchen kommen wieder häufiger und länger aus ihren Höhlen.


SchattenClan Territorium:
Im dichten Nadelwald ist zwar wenig von der Sonne zu merken, aber immerhin ist man hier einigermaßen vor dem kalten Wind geschützt. Dennoch sollten sich Katzen auch hier bei der Jagd in Acht nehmen, schließlich knirschen besonders die Äste der alten Bäume manchmal bedrohlich im Wind. Die Nagetiere und Vögel werden wieder mehr und langsam erwachen auch die ersten Eidechsen, Schlagen und Frösche aus ihrer Kältestarre. Mit dem matschigen Untergrund sollte eine Katze aber umzugehen wissen, wenn sie einen Jagdversuch wagt.


WolkenClan Territorium:
Auch hier blühen die Bäume und Sträucher und die Zweige werden wieder grüner. Die trockenere Rinde erleichtert das Klettern wieder, aber der starke Wind kann für eine unerfahrene Katze durchaus zur Herausforderung werden. Der Wasserspiegel in den Gewässern ist höher und der Boden nach wie vor feucht. Auffällig ist, dass die Vögel eher tief fliegen und sich nicht zu weit hinaus wagen.


Baumgeviert:
Die Böschung ist rutschig und in der Senke haben sich durch das Schmelzwasser Pfützen gebildet. Die Äste der mächtigen Eichen wanken leicht im Wind, aber alles in allem zeigen sich die großen Bäume unbeeindruckt. Auch hier werden die Sträucher wieder grüner und blühen. Immer wieder taucht auch das eine oder andere Beutetier auf der Lichtung auf.


BlutClan Territorium:
Zweibeiner gehen mit ihren Hunden wieder größere Runden, um die Sonnenstrahlen zu genießen, aber auch sie wählen lieber möglichst windgeschützte Stra0en. Beute findet sich jetzt auch wieder etwas leichter, auch weil Zweibeiner draußen mehr Müll liegen lassen. Auf den Straßen haben sich Pfützen gebildet aber auch der Wasserstand des Schwarzstroms ist höher und die Strömung stärker als gewöhnlich.


Streuner Territorien:
Besonders am offenen Gelände ist der Boden nass, rutschig und Katzen bekommen den harschen Wind kräftig zu spüren. In bewaldeten Teilen der Territorien ist man zumindest einigermaßen vor den Böen geschützt. Die Sonnenstrahlen fallen aber nach wie vor zwischen den Blättern hindurch. Auch hier wird das Unterholz wieder grüner und die Beute zeigt sich häufiger.


Zweibeinerort:
Sowohl Zweibeiner als auch Hauskätzchen wagen sich wieder ein wenig mehr in die Gärten und immer häufiger wagen sich auch diejenigen heraus, die sich nicht vom kühlen Wind abschrecken lassen, die warmen Sonnenstrahlen zu genießen. Auch hier ist der Boden nass und von Pfützen bedeckt. Wer sein Fell nicht schmutzig machen möchte, bleibt also besser drinnen, oder zumindest im eigenen Garten.

 

 DonnerClan Lager

Nach unten 
+30
Finsterkralle
Nox
Falkenpfote
SPY Rain
Stein
Moony
Sonnenflamme
Bernsteinblüte
Midna
Capitano
Petrichor
Frostblatt
Mars
Leah
Yuumi
Cavery
Lily
Yae Miko
Löwenherz
Arlecchino
Athenodora
Lichtblatt
Tox
Schattenwolke
Blütentanz
Weißpelz
Thunder
Flügelschlag
Palmkätzchen
Half Blood Princess
34 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 32 ... 61, 62, 63, 64, 65  Weiter
AutorNachricht
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : NightyStorm dA
Anzahl der Beiträge : 5881
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 62 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 62 EmptyDi 30 Aug 2022, 17:41



Ahornstern
WolkenClan Anführerin
Sometimes accepting help is harder than offering it.

195
Je länger Ahornstern an den Fuchs dachte, desto mehr wünschte sie sich, nicht darüber gesprochen zu haben. Doch wenn sie eine gute Beziehung mit dem DonnerClan aufbauen wollte, brauchte sie Ehrlichkeit und eine offene Grundhaltung.
»Ich hoffe, Silberbiss erholt sich gut. Unseren Schüler konnte der Fuchs glücklicherweise nicht erwischen und ich bin sicher, dass er den Schock hinter sich gelassen hat. Den Fuchs sollten wir auch nicht mehr sehen, wir haben ihn übel zugerichtet.«
Ahornstern konnte das rote Fuchsweibchen vor sich sehen, wie es panisch floh, während der Schnee sich mit immer mehr Blut färbte. Ein Anblick, den sich jeder gerne erspart hätte, doch wenigstens wussten sie dadurch, dass sie die Füchsin losgeworden waren.
Während sie sich unterhielten, tauchten immer mehr Katzen bei ihnen auf. Erst war es eine rotbraune Kriegerin, von der sie sich sicher war, dass sie Sonnenflamme hieß. Einige Momente lang musterte sie diese, dann neigte sie leicht den Kopf. Vielleicht war die junge Kriegerin die Zweite Anführerin des DonnerClans geworden? Sie selbst war auch jung und hatte eine junge Zweite Anführerin ausgewählt, somit war sie die letzte, die anhand dessen festmachen würde, ob ein Clan sich gut machte.
»Dieses Gefühl teile ich«, antwortete die rote Tigerkätzin anschließend an Honigstern gewandt und stellte sich den WolkenClan Wald während der Blütezeit vor. »Besonders wenn unsere Grasebene mit Blumen bedeckt ist, werden wir an die Schönheit unseres Territoriums erinnert. Im Alltag verliert man den Blick auf solche Dinge ein wenig.«
Sie schwiegen kurz und Ahornstern wagte einen Blick zu einer Bewegung in der Nähe des Hochsteins, wo ein schildpattfarbener Kater am Lagerrand aus einigen Farnen auftauchte und sich um Katzen aller Art kümmerte. War das Enzianpfote?
»Dein Clan wird sich gut erholen unter deiner Führung, das spüre ich«, gab sie das Kompliment zurück und lächelte ihrer neuen Bekanntschaft gutmütig zu. Ihr fiel auf, dass sich der Heilerschüler, so glaubte sie zumindest, auf sie zu kam. Kurz blickte sie zum Himmel hinauf. Die Sonne stand schon hoch über ihnen und sie würden noch nach Hause aufbrechen müssen...
»Ich danke dir für dein Gehör, Honigstern«, erklärte Ahornstern schließlich und neigte leicht den Kopf vor der anderen Kätzin. Dann blickte sie zu dem Kater, der sich nun bei ihnen niederließ und nach Kräutern stank. »Doch es scheint mir so, als würdest du anderweitig gebraucht werden. Es wird wohl an der Zeit sein aufzubrechen.«
Erwartungsvoll blickte Ahornstern zu der DonnerClan Kätzin, die sie ins Lager geführt hatte. Würde diese sie auch zurück zur Grenze geleiten?
»Scheu dich nicht, nach mir zu fragen, wenn du etwas zu besprechen hast. Der WolkenClan soll dich mit deinen Anliegen willkommen heißen.«
Abwartend blickte Ahornstern in die Runde. Sie würde sich erst in Bewegung setzen, wenn Honigstern sich ebenfalls verabschiedet und ihr eine mögliche Begleitung mitgab. Ansonsten würden sie nicht schnell aus dem Territorium finden und das wäre wohl kaum, was die DonnerClan Anführerin sich wünschte.

Angesprochen » Honigstern | Indirekt / Nonverbal: Enzianpfote, Sonnenflame
Erwähnt » Honigstern, Sonnenflamme, Enzianpfote, Silberbiss | Indirekt: Blasspfote
Zusammenfassung » Nähert sich dem Ende des Besuchs und verabschiedet sich. Wartet dann darauf, "entlassen" zu werden.


Embrace others for their differences, for that makes you whole.
Code by Anakin | Art by WildDusTT

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Mars
Admin
Mars


Avatar von : juniperartz (deviantart).
Anzahl der Beiträge : 1965
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 62 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 62 EmptyDi 30 Aug 2022, 21:53


Honigstern
» as i continue to grow, i've learned not to regret the choices i've made. «

#090 / steckbrief / donnerclan anführerin

Während sie Ahornsterns Worten aufmerksam zuhörte, bemerkte Honigstern eine Bewegung beim Ginstertunnel. Mit gespitzten Ohren glitt ihr Blick kurz zu diesem hinüber und sie erkannte Sonnenflamme, die gemeinsam mit ihrem Schüler Flockenpfote ins Lager zurückkehrte. Sie wandte ihre Aufmerksamkeit wieder der WolkenClan-Anführerin und ihrem Begleiter zu.
“Besonders als Anführerin hat man so selten die Zeit, einfach nur seine Umwelt zu genießen”, miaute sie zustimmend und ein wenig wehmütig. Seit ihrer Ernennung hatte sie so viel zu tun gehabt, dass sie kaum einen Herzschlag nur für sich selbst gehabt hatte. Doch gleichzeitig erledigte sie diese neuen Aufgaben auch gerne. Es war ihr wichtig, dass ihre Clangefährten glücklich und ohne Sorgen waren.

Honigstern nickte Sonnenflamme kurz zu, als diese sich an ihre Seite gesellte. Kurz wartete sie, ob die Kätzin ihr etwas mitzuteilen hatte, doch schien diese nur ebenfalls dem Gespräch folgen zu wollen. Sie deutete mit dem Schweif auf die junge Kriegerin.
“Das ist meine Zweite Anführerin, Sonnenflamme”, erklärte sie. Einen Augenblick lang fragte sie sich, wer wohl im WolkenClan nun die Position als Ahornsterns Stellvertreter einnahm. Kurz lag ihr Blick auf Bussardfeder. Ob der Kater der neue Zweite Anführer war? Es würde erklären, wieso die Anführerin ihn mitgebracht hatte, doch sicherlich hätten sie ihn dann auch als solchen vorgestellt. “Ich freue mich darauf, heute Nacht bei der Großen Versammlung auch deinen Zweiten Anführer begrüßen zu dürfen.”
Überrascht sah sie sich um, als sie Enzianpfotes Geruch wahrnehmen konnte. Der Heilerschüler war aufgeregt und kurz suchte sie den Blick des jungen Katers. Sie blinzelte ihm zu, um zu signalisieren, dass sie seine Anwesenheit wahrgenommen hatte, wandte sich dann wieder Ahornstern zu.
Entschuldigend neigte sie den Kopf vor der Anführerin. “Ich fürchte, du hast recht. Die Pflicht ruft”, meinte sie mit einem Blick auf die beiden Katzen an ihrer Seite. “Ich bin dir sehr dankbar für deinen Besuch. Sollte der WolkenClan je in Schwierigkeiten sein, zögere nicht, uns um Hilfe zu bitten.”
Mit einem Schweifschnippen signalisierte Primelnase, die noch immer in der Nähe saß, zu ihr zu kommen. “Primelnase wird euch wieder zurück zur Grenze begleiten.”
Noch einmal neigte sie respektvoll den Kopf vor den WolkenClan-Katzen und wartete, bis diese außer Hörweite waren, dann wandte sie sich mit nervös zuckenden Schnurrhaaren an Enzianpfote.
“Ist alles in Ordnung?”, fragte sie, die Sorge deutlich in ihrer Stimme erkennbar. “Geht es Silberbiss schlechter?”


Erwähnt Ahornstern, Sonnenflamme, Flockenpfote, Bussardfeder, Enzianpfote
Angesprochen Ahornstern, Bussardfeder (id), Enzianpfote

TL;DR
Beendet ihr Gespräch mit Ahornstern, da Enzianpfote zu ihr kommt. Entlässt die andere Anführerin und erkundigt sich dann besorgt bei Enzianpfote, wieso er so aufgeregt ist.
Code by Mars / Art by arumrose




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




we are here to fight by your side, your majesty. and so we shall, now and always.


Nach oben Nach unten
Sonnenflamme
Hilfsmoderator
Sonnenflamme


Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 62 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 62 EmptyMi 31 Aug 2022, 02:01





Sonnenflamme


Steckbrief - DonnerClan – Zweite Anführerin - #058

Bereits als ich zu den dreien trat, wurde ich bemerkt, aber es war ja auch nie meine Absicht mich anzuschleichen, sondern wollte unserer Anführer stützend zur Seite stehen, wie es meine Pflicht als ihre Stellvertreterin war. Immerhin war ihre Gesprächspartnerin nicht irgendwer, sondern die neue Anführerin des WolkenClans, soweit ich aus den Gesprächsfetzten hatte heraushören können. Während meine Anwesenheit und Begrüßung bei dem Krieger ein interessiertes Ohrenzucken auslöste, musterte mich die WolkenClan-Anführerin einige Moment lang, bevor sie leicht den Kopf in meine Richtung neigte. Es war ein ungewohntes Gefühl für mich von einem anderen Anführer als von meinem Clan begrüßt zu werden mit einer Neigung des Kopfes, genauso wie es für mich noch ungewohnt war die Position einer Zweiten Anführerin inne zu haben. Deswegen war ich innerlich auch sehr nervös und angespannt, während ich äußerlich versuchte weiterhin ruhig und gefasst zu wirken. Ein wenig half es mir, dass mich Honigstern offiziell vor der anderen Anführerin als ihre Stellvertreterin vorstellte, wobei ich nochmal respektvoll meinen Kopf senkte, ehe ich wieder aufsah, sowie, dass die beiden Kätzinnen anschließend in Ruhe weitersprachen. Sie redeten zum Schluss noch etwas über die Territorien und ebenso ein wenig über den neuen Stellvertreter oder der Stellvertreterin des WolkenClans. Während dem Gespräch hörte ich sich nähernde Schritte, weswegen in diese Richtung sah und unseren Heilerschüler entdeckte, der auf uns zu kam. So wie er wirkte, schien es um etwas wichtiges zu gehen und das schien auch Honigstern bemerkt zu haben, denn sie verabschiedete sich von der anderen Anführerin, die sowieso schon aufbrechen wollte und winkte anschließend Primelnase zu uns heran, der sie danach den Auftrag gab, die Besucher wieder aus unserem Territorium hinaus zu führen. Wie auch schon bei der Begrüßung verabschiedete ich mich auf stumme Weise, indem ich meinen Kopf respektvoll vor der Anführerin verneigte und auch dem Krieger kurz zu nickte. Danach sah ich den beiden für einen Moment nach, bevor ich mich zu Enzianpfote umwandte, der gerade von Honigstern angesprochen worden war mit der Frage, ob alles in Ordnung sei und ob es Silberbiss schlechter gehen würde.
Hier wandte ich mich um und entfernte mich einige Schritte, da ich das Gefühl hatte als würde es um mehr gehen als um den schwerverletzten Krieger. Jedoch wollte ich auch in der Nähe bleiben, weil die Anführerin vielleicht eine Aufgabe für mich hatte und weil ich sie nach diesem Gespräch fragen wollte, wenn sie zur Großen Versammlung mitnehmen wolle. Immerhin mussten diese noch rechtzeitig informiert werden, damit sie sich spätestens zum Mondaufgang am Lagerausgang versammeln konnten. Während ich abwartete, dachte ich darüber nach, wenn ich auf die nächste Patrouille schicken konnte, da ich ungern wollte, dass die Betreffenden wieder erst kurz vor Patrouillenbeginn davon erfuhren und die nächste sollte schließlich nach der Großen Versammlung, wenn die Sonne aufging, bereits sich aufbruchbereit machen.

Reden - Denken - Handeln

Erwähnt: Honigstern, Ahornstern, Silberbiss, Enzianpfote, Primelnase, Bussardfeder & ind. die Große Versammlung-Abordnung & die Ausgewählten für die nächste Patrouille
Angesprochen: xxx
Ort: auf der Lagerlichtung in der Nähe des Kriegerbaus mit Honigstern, Ahornstern & Bussardfeder -> etwas abseits davon


Code (c) by Thunder

Nach oben Nach unten
Leah
Moderator
Leah


Avatar von : Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 2100
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 62 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 62 EmptyMi 31 Aug 2022, 19:56






Enzianpfote

Banner
Heilerschüler|DonnerClan|#104

Schnell schlug dem Heilerschüler das Herz in der Brust. Hatte er dieses Rätsel wirklich gelöst? War es wirklich das, was der SternenClan von ihm wollte? War das ihre Botschaft? Total in seine eigenen Gedanken vertieft bemerkte er kaum, wie die rot gemusterte Kätzin mit ihrer Begleitung weiter mit Honigstern sprach. So blinzelte er kurz irritiert, als die beiden Anführerinnen sich voneinander verabschiedeten und schaute den beiden WolkenClan-Katzen einige Herzschläge nach, bevor er den Kopf schüttelte, um seine Gedanken zu sortieren.

Als Honigstern dann Silberbiss ansprach, war der Heilerschüler einen Augenblick verwirrt. Wie kam sie denn darauf? Irgendwie konnte er sich den Zusammenhang nicht so recht erschließen, jedoch hatte sein Fokus sich vollkommen auf die jüngste Erkenntnis fixiert, weswegen er vermutlich einfach nicht so recht sehen wollte, dass die Sorge um den frisch ernannten Krieger durchaus verständlich war. Also schüttelte er nur den Kopf, schnalzte mit der Zunge und legte sich die folgenden Worte umständlich auf der Zunge zurecht. „Bei Silberbiss gibt es keine Veränderung, Buntpfote ist bei ihm.“ Fügte er beschwichtigend hinzu, bevor er unruhig mit der Schweifspitze zuckte. „Es ist Engelsflügel!“ Brach schließlich ungehalten aus ihm hervor und schon war seine gut zurechtgelegte Erklärung über alle Berge verschwunden. „Es ergibt alles Sinn! Das Sumpfgebiet, die Nadelbäume. Damit ist der SchattenClan gemeint!“ Damit wiederholte er lediglich das, was Honigstern bereits vermutet hatte.

„Und diese weißen Blumen … die, die so geleuchtet haben. Ihre Blätter sahen ein bisschen aus wie Flügel! Und ich war vor ein paar Monden mit Eichenblatt in der Nähe des Zweibeinerortes, um Katzenminze zu suchen …“ Auch, wenn dieser Fakt für das, was er sagen wollte, eigentlich total irrelevant, doch platzte alles, was sich in seinem Kopf abspielte, einfach so aus ihm heraus. „Und da waren auch so weiße Blumen. Ich weiß nicht mehr genau, wie sie hießen … aber es war definitiv irgendwas mit „Engel“, Es muss also um Engelsflügel gehen, das muss der SternenClan gemeint haben.“ Nun war er an einem Punkt, wo er eher mit sich selbst als mit der Anführerin sprach. „Es ergibt so viel Sinn, sie ist gerade erst zurückgetreten und führt so keine Heilertätigkeiten für den SchattenClan mehr aus.“ Obwohl Enzianpfote dafür bekannt war, eigentlich eher wenig zu sprechen, war er nun in einem Zustand, in dem sich seine Worte kaum noch bremsen ließen. „Es muss Engelsflügel sein. Engelsflügel ist die Katze, die meine Ausbildung zu Ende bringen wird!“

Danach musste er erst einmal nach Luft schnappen, während er mit großen Augen und klopfendem Herzen hoffnungsvoll zu Honigstern aufsah, in der Hoffnung, dass sie verstand, wie essenziell dieses Wissen für ihn und den DonnerClan sein würde.


» Erwähnt: Honigstern, Silberbiss, Buntpfote, Eichenblatt, (Ahornstern, Bussardfeder)
» Angesprochen: Honigstern
» Ort: Lagerplatz bei Honigstern
» tldr: Passt nicht so recht auf und platzt dann mit den Sachen heraus, die er herausgefunden hat.


»Sprechen« | Denken | Katzen

du bist nicht Eichenblatt...


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


so don't quit, alright?
they all know how incredible you are
the clan is definitely stronger because of you


Toyhouse | relations | postingplan




Zuletzt von Leah am Mo 19 Sep 2022, 10:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Midna
Moderator im Ruhestand
Midna


Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 609
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 62 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 62 EmptyMi 31 Aug 2022, 20:27



Primelnase

Post #018 || Krieger || Steckbrief


Primelnase hatte tatsächlich alles mitbekommen was Ahornstern und Sie miteinander geredet hatten, allerdings... war es furchtbar langweilig. Bis auf die Stelle als Ahornstern erklärte das Brombeerpelz nicht verstorben war sondern zurück getreten war - Primelnase konnte es nachvollziehen denn nur weil er Anführer war musste er nicht für den Clan sterben - und senkte dann doch kurz den Kopf um für Wildfeuer ein Gebet an den SternenClan zu schicken. Sie kannte die Kätzin nicht doch jetzt wo sie von ihrem Tod wusste wollte sie nicht unhöflich sein und außerdem war sie tot und tot waren alle gleich - da spielte der Clan schließlich keine Rolle mehr. Oder? Sie richtete den Blick nach oben in den Himmel und überlegte, wünschte sich manchmal wie die Heiler mit den Ahnen sprechen zu können. Sie hätte so viele Fragen, würde so gerne sehen wie sie lachten, miteinander sprachen wie in früheren Zeiten und über ihre Familien und Freunde wachten. Natürlich würde Primelnase es irgendwann selbst sehen doch sie hoffte stark das das noch eine ganze Weile auf sich warten lassen würde. Und ihre Geschwister durften auch nicht so schnell gehen! Sonst würde sie schon einen Weg in den SternenClan finden. Die Rote Kätzin ruckte mit dem Blick wieder in Richtung der beiden Anführerinnen, sie war scheinbar sehr abgedriftet, und vernahm gerade noch wie Honigstern etwas von der Grenze sagte. Als Ahornstern dann auch abwartend aussah begriff sie, das sie wohl die beiden Katzen - Bussardfeder wie der andere wohl hieß - wieder zurück begleiten sollte. Mit einem schnauben erhob sie sich, nickte Ahornstern und Bussardfeder zu und tappte dann zügig aus dem Lager - sie musste die Grenze ja sowieso noch fertig markieren.

tbc: Lichtung: WoC - DC Grenze






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 62 53295918_TUeY8LPQdjqHD87
Puffasto

Toyhouse || DeviantArt
Nach oben Nach unten
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : NightyStorm dA
Anzahl der Beiträge : 5881
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 62 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 62 EmptyDo 01 Sep 2022, 13:28



Ahornstern
WolkenClan Anführerin
Sometimes accepting help is harder than offering it.

196
»Sei gegrüßt, Sonnenflamme, ich bin mir sicher, dass du deine Sache gut machen wirst. Bei der Großen Versammlung werde ich euch mit Dunstwirbel, meiner Zweiten Anführerin, vertraut machen.«
Ihr Herzschlag erhöhte sich angespannt, als sie an die Große Versammlung erinnert wurde. Sie musste sich noch überlegen, wie sie vor die Clans treten wollte, was es zu berichten gab. Wie sollte sie anfangen, welche Worte würden die richtigen sein? Kurz dachte sie an Mohnstern und an Jubelstern, die es vermutlich kaum erwarten könnten, Fehltritte der neuen Anführer zu bemerken und auszunutzen. Wie sollte sie die beiden dazu kriegen, einem gemeinsamen Gespräch nach der Großen Versammlung zuzustimmen?
Schließlich wandte sich Ahornstern mit einem Nicken von den drei Katzen ab und warf Bussardfeder einen vielsagenden Blick zu. Das Leben eines Anführers war voll bestückt mit Aufgaben und Interaktionen, Problemen die gelöst werden mussten. Gerade deshalb konnte auch nicht jeder diese Position einnehmen, doch alle, die es taten, taten meistens ihr Bestes, um dem Clan gerecht zu werden. Wie lange würde sie wohl brauchen, um einen normalen Rhythmus zu haben? Es war schließlich nicht normal, in andere Clanlager zu gehen und zu reden, normal war, sich im eigenen Clan um Probleme zu kümmern. Ob es ihr nach der Großen Versammlung möglich sein würde, genau dies zu tun?
Primelnase war also der Name der Kätzin, die sie zuvor ins Lager gebracht hatte. Sie hatte den Namen bereits gehört, zumindest kannte sie noch Primelpfote, doch die Kätzin war wohl in der letzten Zeit ernannt worden. Doch warum wirkte sie so angespannt und unzufrieden? Sie war eine Kriegerin, das Leben war aufregend! Neugierig musterte Ahornstern die Kriegerin, doch sie sagte nichts, sondern folgte dieser, als sie aus dem Lager tappte. Es war an der Zeit, zum WolkenClan zurückzukehren und die Vorbereitungen für die Große Versammlung zu treffen.

»Lichtung [WoC x DC Grenze]

Angesprochen » Honigstern | Indirekt / Nonverbal: Enzianpfote, Sonnenflame, Bussardfeder
Erwähnt » Mohnstern, Jubelstern, Bussardfeder, Primelnase, Sonnenflamme, Dunstwirbel | Indirekt: Honigstern, Enzianpfote
Zusammenfassung » Verlässt das DonnerClan Lager nach Primelnase, nachdem sie sich verabschiedet hat.


Embrace others for their differences, for that makes you whole.
Code by Anakin | Art by WildDusTT

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein


Avatar von : deviantart.com/harriers
Anzahl der Beiträge : 2102
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 62 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 62 EmptyDo 01 Sep 2022, 17:05




o Veilchenwind o

DonnerClan | Krieger | weiblich | #32


Zweibeinerzaun (Grenze)
->
Zerstreut, ihr Blick leicht abwesend, betrat Veilchenwind das Lager. Ihre Gedanken waren ganz woanders, also war es ein Wunder, dass sie ihre Maus nicht unterwegs verloren hatte. Sie war so abwesend, dass sie kurzerhand an Primelnase und den WolkenClan Katzen vorbeischritt, ohne allzu groß darüber nachzudenken. Es ging schließlich keinerlei Aggressivität von ihnen aus. Primelnase wirkte dagegen verärgert, doch auch das schob Veilchenwind für den Moment von sich fort. Das erste mal, dass sie ihre eigenen belange für wichtiger hielt, als die ihrer Schwestern.
In ihrem Kopf spielte sich immer wieder ab, wie Qi'ra näher kam und ihr über die Wange leckte. Doch während sie im Wald ungehemmt ihren Gedanken nachgehen konnte, war es plötzlich ganz anders, im Lager zu stehen nach diesem Erlebnis. Obwohl sicher niemand ihre Gedanken lesen konnte, wurden ihre Ohren ganz heiß und auf dem Weg zum Frischbeutehaufen zog sie unwillkürlich den Kopf etwas ein.
Nachdem die junge Kätzin ihre Beute abgelegt hatte, sprangen ihre Gedanken zu Lavendelfrost, die sie nach dem Vorfall mit Qi'ra ganz vergessen hatte. Eigentlich hatten sie sich im Territorium wieder treffen sollen nach der Jagd, nun hatte sie ihre Schwester sitzen lassen… Schuldgefühle nagten an ihr. Hoffentlich würde die andere nicht zu lange dort auf sie warten.
Unruhig tigerte Veilchenwind eine Weile auf und ab, bis sie sich schließlich bei der Kinderstube niederließ, umbewusst die Nähe ihrer Mutter suchend, obwohl sie sich noch nicht ganz traute, hineinzugehen.
Sie behielt jedoch den Lagereingang im Blick, um Lavendelfrosts Ankunft nicht zu verpassen (und sich möglichst bald zu entschuldigen).


Erwähnt: Primelnase, WolkenClan Katzen, Qi'ra, Lavendelfrost, Farnsee (ind)
Angesprochen: -
Ort: Zweibeinerzaun (Grenze) -> DC Lager | bei der Kinderstube


Zusammenfassung: Kehrt isn Lager zurück und ist ziemlich zerstreut. Denkt über ihre Begegnung mit Qi'ra nach und wartet bei der Kidnerstube auf Lavendelfrost.

Code by Moony, angepasst Esme
Pic by Tox





oTaubenschatteno

DonnerClan | Krieger | weiblich | #69


Der Mond war wieder untergegangen, als Enzianpfote in ihr Wahrnehmungsfeld trat. Sie lächelte den jungen Kater sanft an und folgte ihm in den Bau. Er schien keine Erklärung zu brauchen, was ihr fehlte - vermutlich war es direkt an ihren Augen zu erkennen - und verschwand eine Weile im hinteren Teil des Baus.
Währenddessen drehte Taubenschatten ihren Kopf zu den Gestalten von Silberpfote und Buntpfote, wobei letzterer leise mit ersterem zu sprechen schien.
Als Enzianpfote zurückkam und ihr die Behandlung erklärte, spitzte die alte Kätzin die Ohren. Ein Umschlag, das war gut. Ihre Augen brannten und tränten nun schon seit einiger Zeit und sie hoffte, dass sie bald etwas Linderung von diesem äußerst unangenehmen Gefühl bekommen würde.
"Vielen Dank", schnurrte sie und dann war der Heilerschüler auch schon aus dem Bau geflitzt.
Taubenschatten sah zu Dämmersang und zögerte einen Moment.
"Ich denke, ich würde mich gerne im Kriegerbau hinlegen", erklärte sie. Die Kätzin hatte erst wenige Nächte wieder darin geschlafen und da sie vorhatte, bald in den Ältestenbau zu ziehen, wollte sie zumindest ein paar weitere Tage darin verweilen.
"Könntest du mir mit dem Umschlag helfen?", fragte sie dann und schob langsam ihren Kopf nach vorne, um ihrer Freundin über die Schulter zu lecken. Es war seltsam, nachdem sie sechs Monate lang so distanziert gewesen waren, doch Taubenschatten wollte auf jeden fall wieder so eng werden wie früher.
Sie nahm vorsichtig das Blatt mit dem Umschlag ins Maul und machte sich auf den Weg zum Kriegerbau. Da ihre Sicht gerade so schlecht und ihre Nase mit Kräutergeruch gefüllt war, nahm sie die WolkenClan Katzen überhaupt nicht wahr.
Sie legte das Bündel ab und ließ sich dann in ihr Nest nieder, wartete aber auf Dämmersang, denn alleine konnte sie den Umschlag nur schwer auflegen.
"Danke", miaute sie schließlich sanft. "Wir sollten… reden. Über alles. Morgen?"
Hoffnungsvoll sah sie ihre älteste Freundin an, bevor sie etwas tiefer in ihr Nest sank und es sich bequem machte.


Erwähnt: Buntpfote, Silberpfote (Silberbiss)
Angesprochen: Enzianpfote, Dämmersang
Ort: DC vor dem Heilerbau -> Heilerbau -> Kriegerbau


Zusammenfassung: Wird behandelt und bittet dann Dämmersang um ihre Hilfe mit dem Umschlag, möchte jedoch im Kriegerbau liegen. Fragt, ob sie sich am nächsten Tag ausprechen können.

Code by Moony, angepasst Esme,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman





o Eschenblatt o

DonnerClan | Krieger | demiguy | #4


Zweibeinerzaun (Grenze)
->
Immer wieder schaute Eschenblatt zu seinem kleinen Sohn, der dessen Mutter so sehr glich. Er liebte ihn über alles umd freute sich darauf, mehr Zeit mit ihm zu verbringen, doch genauso hatte er ein schlechtes Gewissen über dieses Gefühl. Denn obwohl Bells es sich so gewünscht hatte, hätte Phil niemals von ihr getrennt werden sollen. Zweibeiner waren schrecklich, das war klar. Wie hielt sie es nur dort aus?
Sorgen machte er sich ebenso. Honigstern würde kein Junges abweisen, das wusste er, denn er kannte sie gut genug. Aber was würde der restliche Clan zu Phil sagen? Was wenn sie herausfanden, dass er stumm war?
Konnte Eschenblatt ihn vor all dem beschützen?
Schließlich erreichten sie das Lager, sie waren die ganze Nacht gelaufen. Phil musste sehr erschöpft sein, doch er hätte Eschenblatt ein Zeichen gegeben, wenn er gerne hochgenommen worden wäre. Eschenblatt schaute hinunter zu dem schwarzen Kätzchen.
"Wenn wir hier durchgehen, kommen wir ins Lager meines Clans", erklärte er. "Bleib dicht bei mir, ich… ich weiß nicht wie alle auf dich reagieren werden, aber egal was passiert: Papa ist hier und beschützt dich."
Der Krieger leckte Phil liebevoll über den Kopf und betrat dann das Lager. Bereits am Eingang wehte ihm WolkenClan Geruch entgegen und für einen Moment hatte er die irrationale Angst, es hätte einen Angriff gegeben, doch dann wurde ihm bewusst, wie unwahrscheinlich das war. Vermutlich hatte Brombeerstern einfach eine Botschaft geschickt.
Im Lager hatte er sofort das Gefühl, diverse Blicke auf sich zu spüren. Gewöhnlich wälzte er sich erst im Wald, wenn er von seinen Treffen mit Bells zurückkam, doch das hatte er diesmal aus offensichtlichen Gründen unterlassen. Er und Phil mussten stark nach dem Zweibeinerort riechen. Zudem war da ja noch Phil. Sein kleiner Sohn, von dem niemand im Clan gewusst hatte, nicht mal seine Mutter oder seine Freunde.
"Das ist das Lager von meinem... unserem Clan", miaute er zu Phil. "Wir warten nun auf Honistern, die Anführerin des DonnerClans, damit sie entscheiden kann… damit sie entscheiden kann, was nun mit uns geschieht."
Er zweifelte noch immer daran, ob Phil das ganze Ausmaß der Vorgänge verstand. Wie würde er reagieren, wenn er realisierte, dass er nun bei seinem Vater leben würde und seine Mutter deshalb nicht mehr jeden Tag würde sehen können?


Erwähnt: Honignase, Dämmersang (ind), Brombeerstern (Brombeerpelz)
Angesprochen: Phil
Ort: Zweibeinerzaun (Grenze) -> DC Lager | in der Nähe des Eingangs


Zusammenfassung: Machts ich Sorgen darüber, wie Phil vom Clan aufgenommen werden wird udn wie er ihn beschützen kann. Erklärt Phil, was als nächstes passieren wird.

Code by Moony, angepasst Esme
Pic by Zenit

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations

pic by deviantart.com/nilkaarts
Nach oben Nach unten
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : NightyStorm dA
Anzahl der Beiträge : 5881
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 62 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 62 EmptyDo 01 Sep 2022, 19:33


Feuerfunke

DonnerClan » Krieger « #93


Zeitsprung zur aktuellen Zeit

Feuerfunke hatte die letzten Nächte über nur schlecht geschlafen. Zunächst hatte er mit den Sorgen um Orchideenmond kämpfen müssen, von der er noch immer nicht wusste, wie es ihr wirklich ging. Doch dann war natürlich auch alles weitere geschehen, Toxinsterns Verschwinden, Silberpfotes Wunden. Es war hart für ihn, wieder und wieder aus der Stabilität gerissen zu werden, insbesondere wo er Toxinstern als guten Freund gesehen hatte. Doch nach all den Tagen hatte er es endlich akzeptiert und nun sah er mit Freuden der Amtszeit von Honigstern entgegen.
An diesem Tage hatte er noch nicht sonderlich viel gemacht, bis er seine Aufgabe erhalten hatte, eine Jagdpatrouille ins Territorium anzuführen. Da ihm vor kurzem auch die Obhut über Spinnenpfote gegeben worden war, nachdem Möwenherz so plötzlich von ihnen gegangen war. Genauso wie Funkenpfote. Es war wohl ein unendlicher Kreislauf doch Feuerfunke hoffte, dass Spinnenpfote ein langes Leben vor sich hatte.
Muschelherz wartete bereits am Lagerausgang auf sie, weshalb der Krieger sich schnell erhob und zum Schülerbau lief. Er hatte den Kater noch nicht wach gerufen, hoffte aber, dass dieser bereit war. Schließlich war es bereits Sonnenhoch und Schüler würden wohl erwarten, dass sie zum Training mussten.
»Spinnenpfote! Wir gehen auf die Jagd, komm schnell.«
Ohne darauf zu warten, dass der Schüler bei ihm auftauchte, tappte der Krieger weiter, um Muschelherz einzuholen. Dieser sprach von einem Sprint zum Eulenbaum, doch der feuerrote Kater war sich nicht ganz sicher, ob er damit einverstanden war. Zumindest hatte er keine Lust auf einen Wettbewerb, doch wenn der Krieger gegen Spinnenpfote antreten wollte, sollte ihm das recht sein.
»Haltet mich da raus, ich brauche kein Wettrennen«, brummte der rote Tigerkater und betrachtete die beiden einen Moment lang mit grimmigem Gesicht. Es fiel ihm schwer, losgelöst zu lachen, denn es gab wenig, worüber er lachen konnte. Orchideenmond lief schließlich noch immer nicht durch das Lager. »Doch wir sollten uns beeilen, der Clan braucht Beute. Vielleicht sind wir ja rechtzeitig zurück, sodass die Krieger, die zur Großen Versammlung gehen, sich noch etwas davon nehmen können.«
Ohne ein weiteres Wort setzte sich der Kater in Bewegung, hielt allerdings inne, da am Ginstertunnel einiges an Verkehr war. Er hatte die WolkenClan Katzen zuvor gesehen, doch sie waren bereits fort, doch Veilchenwind war kurz darauf ins Lager gelaufen und nun schob sich Eschenblatt hinein. Naserümpfend starrte Feuerfunke den Kater an, nur um nach genauerem hinsehen ein schwarzes Junges an dessen Seite zu sehen. Deshalb roch er also noch Zweibeinerort!
Illoyalität wird wohl kaum belohnt werden.
Feuerfunke schüttelte sich, fast so als hoffe er, den Gestank abzuwerfen. Ohne dem Krieger ein Wort zu widmen, schob er sich durch den Ginstertunnel und führte seine Patrouille dann ins Territorium.

»Tbc.: Territorium [DC Territorium]

Zeitsprung. Hat nun einen Schüler, den er direkt zur Jagdpatrouille mit Muschelherz nimmt. Sieht dabei Eschenblatt mit dessen Jungen und ist nicht begeistert, sagt allerdings nichts, sondern bricht auf. « Zusammenfassung

Code by Moony | Art by Puffasto

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain


Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 2726
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 62 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 62 EmptyDo 01 Sep 2022, 20:16

Bussardfeder

WolkenClan Krieger

PostNr.: 028
mitten im DonnerClan Lager

Bussardfeder hatte still und schweigend dem Gespräch der beiden Anführerinnen zugehört und beiläufig immer wieder kurz durchs Lager geschaut. Sie standen hier mitten im Lager und langsam, aber sicher starrte sie gefühlt jedes DonnerClan Mitglied an. Erst als ein Schüler auf sie zutrat, lenkte dieser die Aufmerksamkeit von Bussardfeder von den starrenden Katen weg. Kurz musterte der braun getigerte Kater den Schüler und zuckte dann mit seinem Ohr bei den Worten von Honigstern. Er freute sich ungemein, dass sie das Lager des DonnerClans wieder verlassen konnten. Langsam, aber sicher fühlte sich sein Pelz an als würde er von lauter Ameisen befallen werden, so unangenehm war es ihm so offen und ungeschützt in dem fremden Lager zu stehen. Natürlich ließ sich Bussardfeder von diesem Unwohlsein nichts anmerken.
Mit einem respektvollen Nicken verabschiedete sich Bussardfeder, auch wenn er sich sicher war das weder Honigstern noch sonst irgendjemand diese Geste bemerkt hatte. Der braune Kater richtete seinen Blick wieder auf Ahornstern und schnappte deren vielsagenden Blick auf. Bussardfeder zuckte mit seinem Ohr, um der rotgetigerten Kätzin zu zeigen, dass er verstanden hatte. Vor der Kätzin lagen große Pfotenspuren, nur die Zeit würde zeigen, ob sie allen Herausforderungen, die das Clanleben so mit sich brachte, gewachsen war. Primelnase, war also wieder die Kätzin, welche sie schon ins Lager geführt hatte, welche sie nun auch noch zur Grenze bringen durfte. Die DonnerClan Kriegerin schien absolut gar keine Freude daran zu haben, sie jetzt wieder zur Lichtung zu bringen. Bussardfeder teilte ihre Laune irgendwie, wenn er daran dachte, sich wieder durch das dichte Unterholz voller Brombeersträucher schieben zu müssen. Er wusste nämlich jetzt schon, dass er wieder einige Fellbüschel im DonnerClan Territorium zurücklassen würde.
Aus diesem Grund achtete er diesmal etwas mehr auf seine Umgebung und konnte gar nicht in Worte fassen, wie sehr er sich wieder auf das Territorium des WolkenClans freute.

tbc.: Lichtung [WoC – DC Grenze]

Tldr.: Hört dem Gespräch weiter zu und ist ungemein erleichtert wieder zum WolkenClan zurückzukehren. Freut sich nicht auf den Rückweg durch das Unterholz.

Erwähnt: Ahornstern, Honigstern, Enzianpfote, Primelnase
Angesprochen: xxx
©G2 Euphie





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 62 Lzwe10DonnerClan Lager - Seite 62 Morgen10DonnerClan Lager - Seite 62 Lilie10DonnerClan Lager - Seite 62 Viper10DonnerClan Lager - Seite 62 Rost10DonnerClan Lager - Seite 62 Regenj12DonnerClan Lager - Seite 62 Bussar10


DonnerClan Lager - Seite 62 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Nox
SternenClan Krieger
Nox


Avatar von : by me (Picrew)
Anzahl der Beiträge : 570
Anmeldedatum : 03.06.19
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 62 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 62 EmptySa 03 Sep 2022, 10:23


Spinnenpfote
10 Monde . . . Schüler . . . . . DonnerClan . . . #024
Spinnenpfote hob den Kopf, als er hörte, wie sich Schritte dem Schülerbau näherten. Der Kopf seines Mentors, feuerrot mit Tabbymuster, schob sich in Sichtweite und schon bevor er ein Wort sagen musste, schüttelte sich der Schüler, um das Moos des Nestes aus seinem Fell loszuwerden. Wenn Feuerfunke ihn suchen kam, stand Training an. Oder eine Patrouille. Auch wenn die meisten Patrouillen auch zu einem großen Teil aus Training bestanden. Jagdtechniken, Erfahrungen sammeln - eine Möglichkeit, seinen Wissensstand zu überprüfen und gleichzeitig den Pflichten gegenüber dem Clan nachzukommen. Er blinzelte und sparte sich so eine Antwort. Feuerfunke hätte ihn ohnehin nicht mehr hören können, denn er verschwand wieder auf der Lagerlichtung, sobald er ausgesprochen hatte. Spinnenpfote nahm sich einen Moment, um einige der auffälligeren Moosreste loszuwerden, die sich nicht durch das Schütteln aus seinem Pelz gelöst hatten. Dann folgte er seinem Mentor. Aus dem Bau hinaus, brauchte er einen kurzen Augenblick, bis er ihn wieder gefunden hatte. Er war schnell verschwunden. Aber natürlich wartete er bereits neben dem Ausgang, wo denn auch sonst? Spinnenpfote schnaubte, genervt von seiner eigenen Verwirrung. Als er die anderen der Patrouille erreichte, setzten sie sich gerade in Bewegung, sodass er nicht einmal stehen bleiben musste. Er begrüßte Muschelherz lediglich mit einem Nicken, bevor er direkt hinter Funkenflug das Lager verließ.

»Tbc.: Territorium [DC Territorium]
"redet" | andere | denkt

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Die Postliste
Nach oben Nach unten
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : NightyStorm dA
Anzahl der Beiträge : 5881
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 62 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 62 EmptySa 03 Sep 2022, 12:58



But a thing isn’t beautiful because it lasts.
Farnsee

Königin | 274 | DonnerClan


Es überraschte die Königin ein wenig, dass die Jungen aus dem Nest strömten, als sie in die Kinderstube trat. Das Quieken ihrer drei Jungen verunsicherte Farnsee so sehr, dass sie einige Momente lang lediglich hilflos in der Kinderstube innehielt und die drei anblickte, ganz so als erwartete sie nun, dass diese sie anhüpften.
»Bis später, Veil... Primelnase«, verabschiedete Farnsee ihre Tochter leise, noch immer überfordert von der Situation. Tatsächlich brannte sich die Erkenntnis, dass sie die Namen beinahe laut vertauscht hatte, heiß in ihre Brust. Sie brauchte Ruhe, Schlaf, Zeit für sich...
Langsam machte die Königin ein paar Schritte auf ihr Nest zu und scheuchte die drei Jungen so sanft wie möglich ebenfalls in diese Richtung. Vielleicht sollte sie wirklich schlafen, vielleicht würde es dann einfacher sein.

Farnsee hielt inne, als Farbenjäger sich neben sie stellte und sie seine Schnauze an ihrer Wange spürte. Seine Worte nahm die Königin nur schwach wahr oder wollte diese ehrlich gesagt nicht ganz wahrnehmen, konnte es nicht. Dennoch nickte sie ein wenig, sagte jedoch nichts dazu. Die Worte waren ihr wieder entronnen.
Leise ließ sich die Kätzin in ihrem Nest nieder, machte es sich bequem und blickte Rotjunges, Borkenjunges und schließlich Moosjunges an. Schwer schluckte die Kätzin und blickte dann zu ihrem Gefährten auf.
»Willst du hier bleiben und einen Blick auf sie werfen? Ich möchte mich ausruhen, aber bestimmt freuen sie sich auf eine Geschichte.«
Farnsees Stimme war rau vom wenigen trinken. Einige Momente sah sie den Krieger stumpf an, dann seufzte sie und legte den Kopf auf den Rand ihres Nests und schloss die Augen. Er würde es schon schaffen, die drei zu beschäftigen und von ihr fernzuhalten.
Einige unsichere Atemzüge später döste die Königin, doch bis sie wirklich einschlief, würde noch ein wenig Zeit vergehen.
Reden | Handeln | Denken | Andere
I Can't Control Their Fear, Only My Own.
All by Esme


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz


Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1618
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 62 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 62 EmptySo 04 Sep 2022, 20:00


Muschelherz

Krieger | Donner Clan | ♂

Feuerfunkes Worte überraschten den Kater nicht wirklich und da Spinnenpfote durch seine Abwesenheit den Vorschlag gar nicht mitbekommen hatte, beließ der Kater es einfach dabei. Als der Schüler zu ihnen traf brachen sie gerade auf, weshalb Muschelherz dem Kater nur ein kurzes Nicken schenkte, welches dieser erwiderte. Es herrschte ziemlicher Trubel im Lager, der Graue konnte Wolken Clan Gerüche ausmachen und konnte einen kurzen Blick auf Ahornstern erhaschen. Auch beim Lagerausgang waren ein paar Katzen anzutreffen, am auffälligsten wohl Eschenblatt, der soeben das Lager betreten hatte und dem ein kleines, fremdes Junges folgte. Verwundert musterte der Krieger das Junge, musste sich dann jedoch beeilen um den Anschluss an seine Patrouille nicht zu verlieren. Ich werde später gewiss alles erfahren. Rasch schlüpfte er in den Farntunnel und folgte schon wenige Momente später Feuerfunke und Spinnenpfote die Schlucht hinauf.

Erwähnt: Feuerfunke, Spinnenpfote, Eschenblatt und sein Junges, Ahornstern
Angesprochen: //
Standort: Donner Clan Lager, g.t. Territorium
Sonstiges: Beobachtet das Geschehen am Lagerausgang und folgt dann seiner Patrouille aus dem Lager

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Runenmond
Admin im Ruhestand
Runenmond


Avatar von : Loomify
Anzahl der Beiträge : 4750
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 62 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 62 EmptyMo 05 Sep 2022, 14:58



”...”

Phil

(DonnerClan) | Junges (m) | Steckbrief | #004

<- Zweibeinerzaun

Phil glaubte fast, dass ihm seine Pfoten noch nie so sehr weh getan hatten wie nach diesem Lauf durch den Wald. Seine Ballen waren nicht an den rauen Untergrund gewohnt und er hatte ein wenig Mühe, mit Eschenblatt Schritt zu halten. Dennoch schlug er sich verbissen durch das Gebüsch, wollte seine Eltern stolz machen, weil er durchgehalten hatte. Müdigkeit zerrte an seinen Gliedern, aber wenn sein Vater ihm Blicke zuwarf, setzte er ein entschiedenes Gesicht auf und stapfte weiter durch das unbekannte Gebiet. Es wurde langsam aber sicher sogar dunkel, was es noch schwieriger machte, die Pfoten voreinander zu setzen, ohne zu stolpern. Mehr als einmal fragte Phil sich, ob es nicht besser wäre, Eschenblatt um Hilfe zu bitten, aber auf irgendeine Weise fühlte sich dieser Gang durch den Wald endgültiger an als das Junge es ursprünglich gedacht hatte. Mit all den Wurzeln, Steinen und Bäumen, über die er springen, klettern oder denen er ausweichen musste, war jedoch nicht genug Zeit, darüber wirklich nachzudenken.
Mit einem Spitzen seiner Ohren zeigte er seinem Vater, dass er ihm aufmerksam zuhörte. Das Lager war also in Pfotennähe und Phil konnte es kaum erwarten, endlich zu sehen, wie es aussah. Von den Erzählungen hatte er Vorstellungen von großen Bauten, stolzen Katzen und wuseligem Treiben. Der kleine Kater nickte, drängte sich näher an Eschenblatt und fühlte sich mit den Worten seines Papas darin versichert, dass alles gut gehen würde. Eine leise Stimme meldete sich in ihm, die sich fragte, ob das wirklich stimmte, aber der warme Pelz Eschenblatts an seinem ließ sie verstummen und so betrat er zum ersten Mal das DonnerClan-Lager. Ihm schlug der Geruch von vielen Katzen entgegen - fremde Düfte überdeckt mit einem etwas vertrauten, den auch sein Vater immer ausstrahlte. Phil stellte sich vor, wie er wohl für die anderen roch. Mehr so wie seine Mutter? Oder jetzt doch nach Wald? Er war sich nicht sicher, aber es war überwältigend, dass so viele Katzen auf einem Fleck lebten.
Mit großen blauen Augen sah er sich um, entdeckte verschiedene Gebüsche, die er für die Baue hielt, sah DonnerClan-Katzen eifrig hin und her laufen. Es schien fast etwas wie eine Aufbruchsstimmung zu herrschen. Hier und dort wurde geredet. Phil wusste gar nicht mehr, worauf er achten sollte, es gab so viel zu sehen. Ein roter Krieger stapfte an ihnen vorbei und verzog scheinbar missbilligend die Nase, was das Junge ein wenig  unsicher hinterließ. Phil blickte zu Eschenblatt hoch, suchte in seinem Gesicht nach irgendwelchen Zeichen, die er deuten konnte. Er sah selbst etwas nervös aus, erzählte von Honigstern, der Anführerin. Phil konnte nur hoffen, dass er vielleicht einen guten Eindruck hinterlassen konnte. Dann ließ sie ihn bestimmt eine Nacht bleiben oder? Schließlich hatte Eschenblatt meist sehr positive Dinge aus dem Clan erzählt und war immer stolz auf diese Herkunft. Trotzdem versteckte er sich etwas mehr hinter den Pranken seines Vaters, machte sich klein. Die Anstrengung des Laufs durch den Wald ließ ihn verunsicherter zurück, als er ursprünglich gewesen war, doch das Vertrauen in Eschenblatts Schutz war so stark wie immer.

denken | handeln | Katzen

Erwähnt: Eschenblatt, Honigstern, id. Feuerfunke
Ort: --
Sonstiges: --

Zusammenfassung: --
”...”


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Relas | Post-Liste | TH | Heilerliste

'CAUSE I'M RIGHT HERE, WAITING FOR US
AT TIMES, I WAS AFRAID; I DIDN'T THINK YOU'D COME AGAIN
- Waiting for Us || Stray Kids -





Zuletzt von Runenmond am Sa 10 Sep 2022, 15:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain


Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 2726
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 62 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 62 EmptyMo 05 Sep 2022, 19:35

Lilienregen

DonnerClan Kriegerin

PostNr.: 050
vor dem Kriegerbau

Lilienregen konnte nicht anders als amüsiert ihren Kopf zu schütteln, als der Kater davon sprach, dass er mit seinen Gedanken ganz wo anders gewesen war. Es wirkte so, als war er das häufiger und außerdem schien der Krieger auch nur so vor Energie zu strotzen. Sie selbst war im Prinzip immer im Gedanken versunken und war grottenschlecht, wenn es um Smalltalk mit ihren Clankammeraden ging – wobei sie hier anmerken musste, dass vor allem dieser Punkt immer besser geworden war. Immerhin hatte sie zu ihren Anfangszeiten im Clan fast kein Wort herausgebracht. Natürlich war der Clan jetzt schon seit vielen Monden ihr Zuhause und sie konnte sich gar nicht vorstellen wie es ein würde, wenn sie diesen Zusammenhalt nicht mehr um sich hatte, hin und wieder hatte die Getigerte dennoch das Gefühl sich mehr anstrengen zu müssen als es andere taten. Aus diesem Grund konnte sie auch nicht anders als leise die Luft auszustoßen als Waldseele meinte, dass sich jeder Krieger verdient hatte auch hin und wieder länger zu schlafen. “Hin und wieder habe ich das Gefühl, dass ich mir das nicht erlauben kann.“, hauchte sie leise und war sich nicht sicher, ob der Krieger sie überhaupt hörte, während er so gierig seine Beute verschlang.
“Wenn du so weiterschlingst und nebenbei sprechen willst, verschluckst du dich noch.“, miaute sie mit einem belustigten Unterton in der Stimme und legte dann leicht ihren Kopf schräg als der Kater von seinem Ausflug und dem genauen Grund für Milanschreis Besuch sprach. “Das ganze ändert trotzdem nichts daran, dass wir ihren Heiler für lange Zeit blockiert haben. Was wenn in der Zwischenzeit etwas im WindClan passiert ist?“, sprach sie ihre Gedanken laut aus und spitzte dann die Ohren als sie das Rascheln des Ginstertunnels hörte. Durch den Lagereingang schoben sich eine WolkenClan Kätzin und ein Kater. Interessiert reckte Lilienregen ihren Kopf und stellte dann fest, dass die beiden, vor allem die Kätzin mit Honigstern sprach. Mit einem Schweifwinken deutete sie auf die beiden Neuankömmlinge im Lager. “Schau mal was Primelnase aufgesammelt hat. Was die beiden wohl hier wollen?“, miaute sie und ein unangenehmes Prickeln machte sich unter ihrem Fell breit. Es war ungewohnt so viele fremde Katzen im Lager zu haben, schließlich war das hier das innerste und wichtigste ihres Territoriums.
Die beiden Kätzinnen hatten sich eine Weile ausgetauscht, ehe sich die WolkenClan Katzen dann wieder verabschiedeten. “Das war ein sehr interessanter Besuch.“, murmelte sie und blickte dann kurz fragend zu Waldseele. Irgendwie interessierte es sie, was der gesprächige Kater davon dachte.

Tldr.: Unterhält sich mit Waldseele, bemerkt dann die WolkenClan Katzen und fragt Waldseele dazu.

Erwähnt: Waldseele, Milanschrei, Honigstern, Ahornstern, Primelnase, Bussardfeder
Angesprochen: Waldseele
©G2 Euphie





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 62 Lzwe10DonnerClan Lager - Seite 62 Morgen10DonnerClan Lager - Seite 62 Lilie10DonnerClan Lager - Seite 62 Viper10DonnerClan Lager - Seite 62 Rost10DonnerClan Lager - Seite 62 Regenj12DonnerClan Lager - Seite 62 Bussar10


DonnerClan Lager - Seite 62 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Mars
Admin
Mars


Avatar von : juniperartz (deviantart).
Anzahl der Beiträge : 1965
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 62 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 62 EmptyMo 05 Sep 2022, 20:34


Honigstern
» as i continue to grow, i've learned not to regret the choices i've made. «

#091 / steckbrief / donnerclan anführerin

Enzianpfotes Worte überschlugen sich nahezu, so aufgeregt war der Schüler, dass es der Anführerin schwer fiel, ihrem Inhalt zu folgen. Besonders, da er so schnell und fast schon in sich hinein brabbelte, dass Honigstern einige Herzschläge lang bezweifelte, ob er wirklich noch mit ihr redete.
Angespannt schnippte sie mit dem Schweif und bemühte sich darum, zu verstehen, was genau der Heilerschüler ihr sagen wollte. Engelsflügel. SchattenClan. Leicht irritiert legte Honigstern den Kopf schief, warf auch Sonnenflamme einen unsicheren Blick zu. Vielleicht verstand die Zweite Anführerin ja eher, wovon Enzianpfote da sprach.
Überrascht weiteten sich ihre Augen, als der junge Kater schließlich selbst erklärte, was seine plötzliche Aufregung hervorgerufen hatte. Sie blinzelte einige Male langsam und verarbeitete diese Nachricht.
Tatsächlich war Engelsflügel vor kurzem von ihrem Posten zurückgetreten und Abendhimmel war nun die alleinige Heilerin des SchattenClans. Doch natürlich besaß die Älteste noch immer ein umfassendes Wissen, was das Heilen von Katzen betraf. Sie war vermutlich die Katze, die am besten dafür geeignet war, um Enzianpfotes Ausbildung zu beenden. Schließlich hatte der SchattenClan Abendhimmel und war deswegen nicht auf sie angewiesen.
Doch wie genau stellte der SternenClan sich vor, das umzusetzen? Nachdenklich zuckte sie mit den Schnurrhaaren, nahm dabei einen irritierenden Geruch wahr. Hauskätzchen. Sie spitzte die Ohren und sah zum Ginstertunnel, beobachtete, wie Eschenblatt mit einem Jungen durch diesen hindurch ins Lager trat. Was hatte das nun wieder zu bedeuten? Der heutige Tag brachte wirklich eine ganze Menge unerwartete Besucher.

Honigstern schüttelte den Kopf. Zunächst musste sie die Angelegenheit mit Enzianpfote klären.
“Sonnenflamme”, miaute sie an die Zweite Anführerin gewandt und bedeutete ihr mit einem Schweifzucken, etwas näher zu treten. “Ich möchte, dass du den Katzen Bescheid gibst, die mit zur Großen Versammlung heute Nacht kommen. Sie sollen sich so bald wie möglich am Ginstertunnel einfinden.”
Kurz sah sie zum Himmel hinauf. Die Sonne neigte sich bereits dem Untergang, was bedeutete, dass der Clan bald aufbrechen sollten. “Buntpfote, Flockenpfote und Regenpfote sollen mitkommen. Sie zeigen gute Fortschritte in ihrem Training. Außerdem möchte ich gerne, dass Holunderfell, Eisenkralle und Kieseljäger uns begleiten.”
Sie nickte der jungen Kätzin auffordernd zu, wandte sich dann wieder an Enzianpfote.
“Die Große Versammlung wird eine gute Gelegenheit sein, mit Mohnstern über deinen Traum zu sprechen und eine Möglichkeit zu finden, wie wir dem Willen des SternenClans nachkommen können”, beschloss sie, sah dann den Heilerschüler erwartungsvoll an, ob er mit dieser Entscheidung ebenfalls einverstanden war.


Erwähnt Enzianpfote, Sonnenflamme, Engelsflügel, Abendhimmel, Eschenblatt, Phil (id), Mohnstern
Angesprochen Sonnenflamme, Enzianpfote

TL;DR
Teilt Sonnenflamme die Katzen für die GV mit und bittet sie darum, ihnen Bescheid zu geben. Redet dann mit Enzianpfote weiter über seinen Traum. Bemerkt außerdem Eschenblatts und Phils Ankunft.
Code by Mars / Art by calupes




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




we are here to fight by your side, your majesty. and so we shall, now and always.


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





DonnerClan Lager - Seite 62 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 62 Empty

Nach oben Nach unten
 
DonnerClan Lager
Nach oben 
Seite 62 von 65Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 32 ... 61, 62, 63, 64, 65  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: