Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Honigstern
2.Anführer: Sonnenflamme
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Hirschstern
2.Anführer: Rußpelz
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Ahornstern
2.Anführer: Dunstwirbel
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenwolke

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenuntergang [26.11.]

Tageskenntnis:
Die grauen Wolken haben sich inzwischen zu einer Decke gefestigt, die nur noch wenige Lücken aufweist. Der durch den Wind bereits angekündigte Sturm ist nun losgebrochen. Auch wenn der Wald langsam sprießt und in bunten Farben erblüht, rüttelt der Wind an Ästen und Sträuchern und der Regen nässt den Waldboden. Das losbrechende Gewitter könnte Patrouillen und sonstige Ausflüge beeinträchtigen. Wer seine Beute jetzt noch erwischt, ist vermutliich kein Anfänger mehr.


DonnerClan Territorium:
Von der Sonne ist auf dem Territorium des DonnerClans beinahe nichts mehr zu sehen. Der starke Wind peitscht die Tropfen gegen die Bäume und Felsen des Waldes, ein Regenguss der vermutlich mehrere Stunden anhalten wird. Auch wenn Bäume und Unterholz zumindest einen Teil des Windes abhalten, ist es nass und der Wasserstand in den Bächen sowie im Fluss steigt. Teilweise muss mit Überschwemmungen gerechnet werden und eine erfahrene Katze hält sich von den Landstrichen nahe der FlussClan-Grenze fern.


FlussClan Territorium:
Die Bäche und Flüsse treten aufgrund des Regens an manchen Stellen über die Ufer und die Strömung ist gefährlich geworden. Zwar ist das ein gutes Zeichen für Fische und der Fluss verspricht nach abflachen des Sturms eine Menge Beute, aber FlussClan-Katzen sollten mit dem Fischen vielleicht ein wenig warten, bis das Gewitter ein wenig nachgelassen hat. Am Ufer und anderen weniger bewachsenen Stellen geht weiterhin ein kalter Wind.


WindClan Territorium:
Über dem Hochmoor scheint der Regen weniger stark zu sein als im Wald, aber der Wind weht dafür umso heftiger. Katzen sind beraten in Senken oder zwischen den Hügeln zu bleiben und auf flachem Boden so viel Halt wie möglich zu suchen. Der Regen flutet jedoch auch das eine oder andere Kaninchenloch, sodass bei Abflauen des Sturms eine höhere Anzahl der Tiere an der Oberfläche zu erwischen sein wird.


SchattenClan Territorium:
Mehr oder weniger windgeschützt bleibt der mit Nadelbäumen bewaldete Teil des Territoriums einigermaßen geschützt. Aber auch hier gelangt Regen hinunter auf den Boden und es ist nass. Vögel, Nagetiere und Reptilien haben sich zurückgezogen, aber im sumpfigen Gebiet ist vielleicht der eine oder andere wasser-liebende Frosch zu finden. Immerhin wird der Regen dem Wachstum der Pflanzen gut tun.


WolkenClan Territorium:
Auch hier ist das Wasser im Fluss gestiegen, jedoch sind die Ufer des WolkenClans aufgrund seiner steilen Böschungen am sichersten. Auch hier stürmt und gewittert es, dieser Teil des Territoriums liegt aber nicht im Zentrum des Sturms. Unerfahrene Katzen sollten aber lieber vorsichtig sein und sich trotzdem nicht zu hoch in die Baumkronen wagen, bis der Sturm abflaut. Die Jagd sollte eher in Bodennähe stattfinden, zumal die Vögel ohnehin kaum zu finden sind.


Baumgeviert:
Als hätte er bis aufs Ende der großen Versammlung gewartet, ist der Sturm nun auch hier losgebrochen. Die Senke ist von großen Pfützen bedeckt und die Äste der mächtigen Eichen ächzen im Wind. Eine Katze sollte sich in Acht nehmen, denn der eine oder andere Ast könnte in die Senke hinunterkrachen.


Ehem. BlutClan Territorium:
Aufgrund des Sturms ist in den Gassen des Zweibeinerorts kaum jemand unterwegs. Viele der Zweibeiner warten lieber ab, ob der Sturm sich bei Sonnenuntergang schon wieder verzogen hat. Nässe und Sturm sind unangenehm, jedoch verbreitet der Sturm auch die Gerüche von Essensresten weiter, was einige Beutetiere anlockt. Am besten aushalten lässt sich der Sturm in den windgeschützten engen Gassen. Allerdings tritt auch der Schwarzstrom jeden Augenblick über die Ufer und die Strömung ist so stark, dass selbst ein größerer Hund darin ertrinken könnte.


Streuner Territorien:
Auf offener Fläche und in den Waldgebieten ist das Wetter grausam – Der Sturm wühlt Boden und Gewässer auf und außer den Wesen, die sich am Rand des Zweibeinerorts nach Müll umsehen müssen und einigermaßen leicht zu fangen sind, hat sich inzwischen sämtliche Beute verkrochen. Zwischen den Bäumen ist es windgeschützter. Aber auch hier ist es nass und nicht unbedingt angenehm.


Zweibeinerorte:
Bei diesem Sturm wagt sich kein Hauskätzchen mehr vor die Tür, wenn es nicht unbedingt muss – es sei denn es möchte patschnass und dreckig werden. Zwar ist der Wind in den Gärten nicht so stark, doch da fallende Äste auch Zäune zerstören könnten, ist es besser im Haus zu bleiben.

 

 SchattenClan-Lager

Nach unten 
+27
Monsterkeks
Regenstille
Löwenherz
Mars
Frostblatt
Runenmond
Finsterkralle
Stein
Sonnenflamme
Waldpfote
Moony
Leah
Midna
Cavery
Capitano
Petrichor
Sternenklang
Minze
Athenodora
Himawari
Fey
Yuumi
Shadowleaf
Lichterspiel
Thunder
Nox
Palmkätzchen
31 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 17 ... 30, 31, 32  Weiter
AutorNachricht
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : scetchee (instagram)
Anzahl der Beiträge : 6083
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptySa 19 Nov 2022, 11:41


Rabenpfote

SchattenClan » Schülerin « #10

Bärenflecks Worte hatten nicht die geplante beruhigende Wirkung. Viel eher festigte sich in Rabenjunges der Gedanke, dass sie eben nicht herausstechen, dass sie sich nicht zu sehr von anderen unterscheiden wollte. Doch die junge Kätzin wusste bereits, dass sie es schon jetzt tat. Sie war so anders als ihre Geschwister oder die Schüler, die im Lager eifrig lernten. Sie wollte auch lernen, doch auf ihre Art, doch ihre Art fühlte sich falsch an. Eben anders. Rabenjunges Schädel begann zu brummen.
Sprossenherz schien nett zu sein. Rabenjunges erwiderte das Lächeln schüchtern und dann mit ihren Zähnchen. Ob sie hier war, um zu spielen. Vielleicht konnte sie ihnen erste Kampftricks zeigen! Damit sie in der späteren Schülerzeit ihre Mentoren beeindrucken könnten. Doch das Junge traute sich nicht, diesen Wunsch zu äußern. Zumindest nicht, bis Mohnstern mit der Versammlung fertig war, die sie gerade einberufen hatte. Es war respektlos, Mohnstern zu ignorieren.
Viele Informationen erfüllten ihre Ohren. Überrascht über all die verstorbenen - oder zurückgetretenen - Anführer, bedachte Rabenjunges Mohnstern nun nur noch genauer. Ob diese auch bald zurücktreten würde? Bärenfleck schien nicht glücklich über "zurückgetreten" zu sein, also bezweifelte das schwarze Junge das. Doch Mohnstern tot? Das bezweifelte sie noch mehr. Sie konnte sich nicht vorstellen, dass ihre Anführerin sterben würde.

Dann rief Mohnstern Namen auf. Rabenjunges wandte den Kopf zur Kinderstube, in der Schwalbenjunges und Falkenjunges sich befanden. Ihre Baugefährten wurden Schüler! Nun würden sie den Bau ganz für sich allein haben.
Ihr Herz blieb stehen, als plötzlich auch die Namen ihrer Geschwister und am Ende ihr eigener genannt wurden. Langsam und mit runden Augen drehte sie sich wieder zu Mohnstern, die in die Richtung der Kinderstube blickte. Werde ich schon Schülerin? Aber... ist das nicht zu früh?
Rabenjunges hätte sich gerne gefreut, früher als andere Jungen Schülerin zu werden. Doch das Gespräch darüber, sich von anderen zu unterscheiden, saß noch tief in ihren Gedanken. Nun war sie wirklich anders, nun stach sie hervor. Ihre Umstände waren nicht mehr normal und der Clan ließ das hören. Beunruhigt bemerkte sie, das auch Bärenfleck nicht glücklich war. Stimmen erhob sich über den Lagerplatz, weshalb Rabenjunges die Ohren anlegte und einen Schritt zurück machte.
Doch dann war Bärenfleck wieder da und wenig später rutschten ihre Pfoten Richtung Gestein. Zögerlich tappte das Junge an den Kriegern ihres Clans vorbei und blieb schließlich mit runden Augen vor Mohnstern stehen. Das hier sollte ein stolzer Moment sein. Sie würde Schülerin des SchattenClans werden. Was wollte sie noch im Leben?
Sie sehen uns an, dachte Rabenjunges und versuchte, sich zu beruhigen und etwas stolzer auszusehen. Sie wollte dem Clan dienen und Mohnstern hatte das gesehen. Sie erhielt die Ehre, zu lernen. Daran war nichts falsch. Sie sollten sich für mich freuen.

So ruhig und stolz wie möglich lauschte Rabenjunges den Worten ihrer Anführerin. Die älteren Jungen, nun Falkenpfote und Schwalbenpfote, erhielten Kauzruf und Krähenstaub als Mentoren. Wen wollte sie haben? Vorsichtig ließ sie den Blick hinter sich gleiten. Wer war der beste Kämpfer?
Dann hieß sie plötzlich Rabenpfote. Die Schülerin ließ ihren Blick wieder zu Mohnstern gleiten. Sprossenherz durfte Fliederpfote ausbilden, Morgentau und Silberstaub wurden die Mentoren von Fichtenpfote und Mottenpfote. Als Rabenpfote hörte, dass Mohnstern ihre Ausbildung übernahm, atmete sie scharf ein und betrachtete die Anführer - und ihre Mentorin - überrascht. Sie hatte also wirklich gesehen, dass Rabenpfote lernen wollte. Mohnstern konnte bestimmt am besten kämpfen.
Mohnstern sagte noch etwas über Käuze, während Rabenpfote vorsichtig näher an die Gesteine trat. Ihre Mentorin würde doch sicherlich für den Nasengruß zu ihr kommen? Doch nach der Versammlung verschwand Mohnstern schnell in ihrem Bau. Perplex und enttäuscht blieb Rabenpfote neben den Steinen stehen, während die anderen Mentoren sich ihren Schülern näherten und sie begrüßten. Hieß das, dass ihr Training doch nicht sofort beginnen würde?

Wird überraschend zur Schülerin. Ist erst verunsichert darüber, dann jedoch stolz, da sie ihrem Clan dienen will. Ist enttäuscht, weil Mohnstern sie zwar zu ihrer Schülerin macht, aber sofort im Anführerbau verschwindet und sie nicht begrüßt. Steht neben den Felsen und hofft, dass ihr Training doch noch bald beginnt. « Zusammenfassung

Code by Anakin | Bild von Loomify


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I hate when I’m an idiot and don’t know it.
I like being aware of my idiocy.

Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz


Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1646
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptySa 19 Nov 2022, 13:57



Abendhimmel

☾ Schatten Clan Heilerin ☽


Erwähnt: Mohnstern, Bärenfleck, die Jungen, Kometensturm (indirekt, tot)
Angesprochen: //
Standort: Schatten Clan Lager
Sonstiges: Hört der Versammlung zu und ist wütend über die Ernennung, zieht sich dann in den Heilerbau zurück.


Die Kätzin schaute von ihren Kräutern auf, als sie Mohnstern zu einer Versammlung rufen hörte. Sie seufzte, erhob sich dann aber auf ihre Pfoten und verließ den Bau. Sie blieb vor dem Eingang zum Heilerbau stehen und setzte sich dort auf den Boden um der Versammlung zu lauschen. Der Schmerz um Engelsflügel kehrte wieder verstärkt zurück, als ihre Anführerin von der Großen Versammlung und den Ereignissen danach berichtete.
Als dann eine Ernennung eingeleitet wurde und auch die jüngeren Junge von Bärenfleck gerufen wurden, blickte Abendhimmel alarmiert hoch. Die Jungen sind doch erst 4 Monde, wie kann Mohnstern sie bereits ernennen? Das ist einfach nur unverantwortlich und setzt die Jungkatzen unnötiger Gefahr aus. Sie sollen sich in Ruhe entwickeln, was soll das? Ich werde unbedingt mit ihr reden müssen, hat sie denn den Verstand verloren? Das wird kein gutes Ende nehmen! Entrüstet schaute sie zu wie den Jungen Mentoren zugeteilt wurden. Sie schäumte vor Wut über Mohnsterns unüberlegte Tat, konnte sich aber auch nicht dazu bringen sie öffentlich herauszufordern. Auch bei ihren Clangefährten spürte sie Zweifel, Wut und Entrüstung. Niemand war glücklich darüber das die Jungen bereits ernannt wurden. Selbst den älteren hätte sie gerne noch etwas Zeit gegeben, so hatten sie doch erst vor kurzer Zeit ihren Vater verloren und mussten dies noch verarbeiten. Mohnstern kann nicht so weiter machen! Der Clan ist höchst unzufrieden, es wird noch zu offenen Auseinandersetzungen kommen wenn das so weiter geht. Ich muss unbedingt mit ihr reden um diesem Unsinn ein Ende zu setzen! Das Fell der Heilerin sträubte sich als sie von den Käuzen hörte. Das machte die verfrühte Ernennung noch mäusehirniger als eh schon, da der Wald umso mehr Gefahren barg als sonst. Die Kätzin fauchte leise als die Versammlung beendet wurde. Am liebsten wäre sie sofort zu Mohnstern gegangen, aber die Kätzin war bereits total erschöpft in ihrem Bau verschwunden. Mit dem einsetzenden Regen sah sich die Kätzin gezwungen wieder in den Schutz ihres Baus zu flüchten, beschloss jedoch sich so früh wie möglich mit ihrer Anführerin zu reden.


Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Esme


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Meine Charakter:
Muschelherz (DC) - im Kriegerbau, ansprechbar, man beachte das hier: Gerüchteküche + Muschel

Löwenpfote (DC) - auf Jagdpatrouille bei der Großen Platane (Fangpfote, Waldseele, Taubenschatten, Lilienregen)

Luchsmut (FC) - auf Grenzpatrouille am Breiten Strom (Rußpelz, Häherfrost)

Abendhimmel (SC) - Schatten Clan Lager, Heilerbau

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Regenstille
Heilerschüler
Regenstille


Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 30.08.21
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptySa 19 Nov 2022, 15:42




#11

Regenstille

<- Steinebene

Die Wette gewonnen kam Regenstille kurz vor Nebelfluss im Lager an und legte ihren Fang von zwei Mäusen auf dem Frischbeutehaufen ab, ehe sie Nebelfluss verspielt die Zunge rausstreckte und es sich vor dem Kriegerbau ein wenig bequem machte. Dann beobachtete sie wie der Kater mit anderen zu einer Patrouille los ging und entschied sich dazu sich im Kriegerbau schlafen zu legen.

- Zeitsprung -

Gähnend streckte sich die Kätzin mit dem dicken Pelz und schüttelte sich Moosfetzen ihres Nestes aus dem Pelz, ehe sie sich auf die Lichtung des SchattenClan Lagers begab. Jedoch bereute sie diese Entscheidung direkt und legte die Ohren an. Es regnete und der Wind hatte auch ziemlich zu genommen, das war Wetter welches die Kätzin überhaupt nicht ab konnte. Vielleicht konnte sie ihre Pflichten ja kurz halten und sich dann direkt wieder im Kriegerbau verziehen. Ihr Fell brauchte doch immer so lange bis es wieder trocken war.


Kriegerin | Weiblich

Angesprochen: Nebelfluss (ind.)
Erwähnt: Nebelfluss
Ort: Steinebene-> SchattenClan Lager; Kriegerbau





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 31 Illustration10
Nach oben Nach unten
Monsterkeks
Heiler
Monsterkeks


Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 174
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 30

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptySa 19 Nov 2022, 22:54





Löwenmut

SchattenClan | Krieger |#008



Anscheinend wurde sein lauter Protest in einem Wimpernschlag abgetan. Niemand schien sich dafür zu interessieren was er gerade gesagt hatte. Wütend fauchte er und sah die anderen Katzen nur kopfschüttelnd an. Er wusste gar nicht wie viele Feiglinge der SchattenClan beherbergte. Der einzige der sich äußerte war Rußfink. "Haben wir wirklich was anderes von Mohnstern erwartet?" Es war schon komisch, vor dieser Versammlung hätte er alles getan um Mohnstern ein guter Krieger zu sein. Doch nun war das vorbei. Mit einer einzigen Entscheidung, hatte sie seine Loyalität verloren. "Sie war doch schon immer Rücksichtslos, dass hier ist nur eine Weitere Stufe des Irrsinns." Erst in diesem Moment erkannte er wie war seine Worte waren. "Bärenfleck vorzuwarnen, wäre so gewesen, als würde man eine Beute fangen, sie jedoch nicht töten. Verschwendet. Mohnstern hätte auch bei ihrem Prostest nichts geändert." Hatte man ja gerade an seinem Prostet gemerkt. Mohnstern hatte ihn gekonnt ignoriert. "Ich befürchte so viel Glück werden wir nicht haben, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zu Letzt." Er konnte wirklich nur hoffen, dass die Jungen bei ihren Mentoren in guten Pfoten waren und diese Entscheidung nicht doch noch größere Konsequenzen haben würde. "Jedenfalls gratuliere ich dir zu deiner neuen Schülerin. Wenn du mal jemanden für das Training brauchst. Komm gerne auf mich zu." Bot er seinem Freund an, ehe dieser wieder auf ihr Gespräch von vor der Versammlung zurück kam. "Ja ich sollte es mir wohl wirklich nochmal überlegen, andererseits würde ich es nie zulassen, dass meine Jungen einer solchen Gefahr ausgesetzt werden. Ich würde nicht so locker dasitzen und nichts sagen." Löwenmut würde alles tun, damit seine Jungen in Sicherheit waren und wenn es nötig war sich gegen die Anführerin zu erheben, dann würde er das tun.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Mohnstern, Bärenfleck, Rußfink
Angesprochen: Rußfink
Ort: SC-Lagerlichtung am Rand beim Frischebeutehaufen.
Zusammenfassung: Regt sich noch immer über Mohnstern auf.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah



Nach oben Nach unten
Petrichor
Legende
Petrichor


Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptySo 20 Nov 2022, 22:37



Gewitter
brand


Stellvertreterin | SchattenClan
Post #
"A bruise is a lesson and every lesson makes us stronger."


<---- Baumgeviert
ZEITSPRUNG

Nach der großen Versammlung hatte sie etwas länger geschlafen, was ihr unheimlich peinlich war. Doch sie zeigte ihre Scham nicht, als sie mit glattem seidigem Fell und erhobenen Schweif den Kriegerbau verließ. Genau richtig zu Mohnsterns Versammlungsruf. Gewitterbrand positionierte sich direkt unter dem großen Stein der Anführerin.
Sie hörte der Rede ihrer Freundin zu und nickte zustimmend, als sie von der großen Versammlung berichtete. Gewitterbrands Augen hellten sich auf, als die Anführerin ankündigte neue Schüler zu ernennen. Tigerblütes Junge waren definitiv so weit. Dann setzte ihr Herz jedoch für einen Schlag aus und Gewitterbrand fühlte sich, als hätte ihr Magen einen Purzelbaum gemacht. Bärenflecks Junge sind doch viel zu jung...
Ganz kurz flog ihr Blick zu Mohnstern und ungläubig sah sie die gerade erst vier Monde alten Jungen an, wie sie ihre neuen Mentoren begrüßten. Als Löwenmut aufsprang und seine Meinung laut dem Clan preisgab, sträubte sich Gewitterbrand der Pelz und auch sie erhob sich. Als Löwenmut etwas von verantwortungslos jaulte, knurrte die Stellvertreterin laut und peitschte mit dem Schweif. "Wie wagst du es, die Entscheidung deiner Anführerin öffentlich infrage zu stellen?", fauchte sie und baute sich an der Stelle wo sie stand zu voller Größe auf. Diese Respektlosigkeit duldete sie nicht in ihrem Clan - und wenn sie Anführerin war, würden ihre Krieger sich nicht trauen sie vor allen bloß zu stellen. "Du hast deine Anführerin und ihrer Entscheidung zu respektieren! Die jüngeren Schüler werden nicht sofort in den Krieg gehetzt, doch haben sie genug Energie und Verstand um das Training spielerisch und mit eingezogenen Krallen zu beginnen." Auch Gewitterbrand stand nicht voll und ganz hinter der Entscheidung der Anführerin. Wenn das die anderen Clans herausfinden würden, würde es einen großen Aufstand geben. "Hüte deine Zunge, Löwenmut. Such dir zwei andere Katzen und geh mit ihnen zur DonnerClan Grenze. Mach dich nützlich, anstatt deine Anführerin zu beschimpfen." Sie hatte ihr Fell wieder angelegt und ihre bernsteinfarbenen Augen blitzten gereizt. Der Ton in ihrer Stimme duldete keine Wiederrede. Jeder Krieger durfte natürlich seine Sorgen und Bedenken äußern. Doch war es nicht gestattet und galt als höchst respektlos seine Anführerin vor dem gesamten Clan bloßzustellen und zu beschimpfen. Wenn Löwenmut nun ein loyaler Krieger mit ein wenig Verstand war, dann würde er dem Befehl der zweiten Anführerin nun folge leisten. Tat er dies nicht, dann stellte er sich selber und seine treue zum Clan nur vor allen bloß.
Doch Mohnstern war müde. Das war sie schon lange und der Clan verlor immer mehr an Zusammenhalt durch sie. Auch das konnte Gewitterbrand ihrer Freundin natürlich nicht offenbaren. Mit einem verärgerten Schwanzschnippen wandte sie sich von dem Krieger ab und ging zu Monstern Bau, wo sie den Kopf hinein steckte und einige Augenblicke lang blinzelte, um in der Dunkelheit etwas erkennen zu können.
Es dauerte eine Weile, dann sah sie Mohnstern, zusammengerollt in ihrem Nest. Sie rührte sich nicht. Nicht einmal ihre Flammte hob und senkte sich. Mit einem schockierten Murren betrat sie den bau der Anführerin ohne Einladung und trat zu Mohnstern, schnupperte an ihr und knuffte sie leicht mit der Schnauze an der Schulter. "Mohnstern?"



©Kristina Angerer




Tannen
blau


Krieger | SchattenClan
Post #
"Do it with passion or not at all."


Bärenfleck kam gar nicht dazu ihm zu antworten, da eröffnete Mohnstern eine Versammlung. Er wandte den Kopf und lauschte den Nachrichten der letzten Nacht. Er verdrehte die Augen, als erzählt wurde, dass Brombeerstern zurückgetreten war. "Was ist, heben sich Anführer jetzt alle ihr letztes Leben für den Ruhestand auf? Unmöglich", knurrte er Bärenfleck leise zu. Er grüßte Sprossenherz mit einem kühlen Nicken. Er wusste zwar, dass sie Bärenflecks Schwester war, hatte sonst aber nichts mit der Kätzin zu tun.
Als Mohnstern zum Thema Ernennungen kam und daraufhin die Namen seiner eigenen Junge auflistete erstarrte der getigerte Kater. Hatte er sich verhört? Entsetzen zeichnete sich ganz kurz in seinem Gesicht ab, dann sprang er auf, sagte jedoch nichts. Wie konnte das sein? Seine Jungen waren doch maximal vier Monde alt!
Bärenfleck hatte als erstes die Worte gefunden. Sein Herz pochte stark in seiner Brust, doch seine Stimme war ruhig.
"Ich weiß nicht...dass war nicht abgesprochen. Vielleicht möchte sie nur ausprobieren, ob die Schüler besser werden, wenn sie ihr training früher aber dafür natürlich auch sanfter beginnen?", meinte er beruhigend und legte Bärenfleck den Schweif um die Schultern. Sein Blick flog zu Löwenmut und daraufhin zu Gewitterbrand, die ihn zurechtwies.




©Kristina Angerer



Python
herz


Kriegerin | SchattenClan
Post #
"The strongest souls choose the hardest lives"


Pythonherz wusch sich und lauschte halbherzig der Versammlung. Als ein Aufruhr entstand hob sie den Kopf und lauschte genauer. Vier Monde? Wer war vier Monde alt? Es dauerte einige Momente, bis die Kriegerin alles aufgeholt hatte und mit Augen rund wie der Mond schüttelte sie verständnislos den Kopf. Pythonherz fehlten die Worte. War die Anführerin wahnsinnig geworden? Nach der Versammlung putze sich die Kriegerin ihren gold-grauen Pelz bis er glänzte.
Die junge Kätzin stand auf und ging zum Frischbeutehaufen, um sich dort einen kleinen braunen Vogel zu nehmen. Sie sah sich um, wollte sich mit irgendjemandem unterhalten. Ihr Blick blieb an Sprossenherz hängen, doch diese war nun mit ihrem neuen Schüler beschäftigt. Dann sah sie Löwenmut und Rußfink beisammen sitzen und steuerte auf die beiden zu. "Darf ich mich zu euch gesellen?", fragte sie und unterbrach somit das Gespräch der beiden Katzen.


©Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Tüpfelherz&Lavendelpfote
SchattenClan-Lager - Seite 31 43752909_nTQxLqby8KImHyT
DA ApplePuffasto


Und hier geht es zu meiner Bildergalerie, in der ihr alle für mich gemalten Bilder findet <3 viel Spaß beim stöbern und staunen; aber nichts anfassen ;)

*EINTRETEN*
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain


Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 2784
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyDi 22 Nov 2022, 17:10


Fichtenpfote
SchattenClan Schüler
PostNr.: 006 | Ort: mitten im Lager

Mit großen Augen hatte der braun getigerte Kater zwischen den beiden Katzen hin und hergesehen. Er wollte gerade zu einer weiteren neugierigen Frage ansetzen, als er Mohnsterns Stimme vernahm. Wie seine Mutter schon sagte, würden sie wahrscheinlich jetzt erfahren, wieso die DonnerClan Katzen Engelsflügel einfach so mitgenommen hatten. Die graue Anführerin erklärte sogleich von den Gründen, wieso die alte Heilerin den Clan verlassen hatte und Fichtenjunges blickte blinzelnd zu Bärenfleck als diese verärgert ein Kommentar zu dieser Entscheidung abgab. Er kam genau genommen gar nicht dazu etwas auf die Aussage seiner Mutter zu erwidern denn dann passierte etwas, womit er beim besten Willen nicht gerechnet hatte.
Mohnstern rief ihre Namen aus und verwirrt drehte sich der getigerte Kater zu seiner Familie. Was hatte es mit dem Ganzen auf sich? Schwalbenjunges und Falkenjunges waren um einige Monde älter als seine Geschwister und er und wenn er ehrlich war, wirkte seine Mutter und sein Vater ganz und gar nicht Begeistert. Bärenfleck leckte ihnen noch einmal überschwänglich über ihr Fell und Fichtenjunges konnte nicht anders als ein leicht genervtes “Ach Mamaa…“, von sich zu gebe, ehe er gemeinsam mit seinen Geschwistern nach vorne trat. Kurz warf er noch einmal einen Blick über die Schulter zurück zu seinen Eltern und seiner Tante. Die Verärgerung und Verwirrung über diese Ernennung standen allen dreien ins Gesicht geschrieben. Fichtenjunges zwang sich, den Blick seiner bernsteinfarbenen Augen wieder auf die graue Anführerin zu heften. Jetzt war nicht die Zeit dafür, sich Sorgen über irgendwelche Entscheidungen zu machen, welche er gerade nicht beeinflussen konnte.
Mit vor Aufregung aufgeplusterten Fell stand er also neben seinen Geschwistern und blickte mit großen Augen zu Mohnstern. Auch wenn er jetzt schon alt genug gewesen wäre, es würde sich so oder so surreal anfühlen jetzt hier zu stehen. Wenn er ehrlich war, war die Zeit in der Kinderstube nun doch auf einmal viel zu schnell vergangen. Er freute sich auf die Herausforderungen, welche ihn nun erwarten würden, dennoch würde er auch die gemeinsame Zeit mit seiner Familie vermissen – denn er wusste genau, dass jetzt, wo er und seine Geschwister regelmäßig zu Trainingseinheiten mit ihren neuen Mentoren aufbrechen würden, würden sie nicht mehr so viel Zeit miteinander verbringen können wie vorher. Kurz leckte sich der Kater über sein Brustfell und blickte sich, nachdem der Name seiner neuen Mentorin gefallen war, suchend nach der besagten Kätzin um. Er war sich sicher, dass er den Namen Morgentau schon irgendwo aufgeschnappt hatte und wenn er sich nicht täuschte, wusste er sogar ganz genau welche Kriegerin gemeint war.
Vorfreude verdrängte jegliche Sorge, die der Kater zuvor noch gehabt hatte. Auch wenn ihm die verwirrten und teils verärgerten Blicke seiner Clankammeraden nicht entgingen, so versuchte er sie dennoch zu ignorieren, als er kurz zu seinen Eltern Blickte. Alles würde gut werden, vielleicht würden aus ihnen noch bessere Krieger werden, jetzt wo sie mehr Monde für ihre Ausbildung zur Verfügung hatten. So oder so würde er seine Eltern stolz machen. Egal wann sein Training nun beginnen würde – er persönlich hoffte insgeheim, dass er gleich das Territorium erkunden durfte, denn auf das war er besonders gespannt.

Tldr.: Will sich eigentlich in das Gespäch mit seiner Mutter weiter einbauen, wird dann aber von seiner Ernennung überrumpelt. Ist leicht genervt von der kurzen Fellpflegeeinheit vor seiner Ernennung und steuert dann voller Erwartung in die Mitte des Lagers. Ignoriert die verärgerten Blicke und nimmt sich vor seine Eltern stolz zu machen, indem er ein guter Krieger wird.

Erwähnt: Mohnstern, Engelsflügel, Bärenfleck, Sprossenherz, Tannenblau, seine Geschwister, Morgentau
Angesprochen: Bärenfleck
©SPY Rain



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 31 Lzwe10SchattenClan-Lager - Seite 31 Morgen10SchattenClan-Lager - Seite 31 Lilie10SchattenClan-Lager - Seite 31 Viper10SchattenClan-Lager - Seite 31 Rost10SchattenClan-Lager - Seite 31 Regenj12SchattenClan-Lager - Seite 31 Bussar10


SchattenClan-Lager - Seite 31 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Arlecchino
SternenClan Krieger
Arlecchino


Avatar von : viofey on dA
Anzahl der Beiträge : 538
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyDi 22 Nov 2022, 20:30



† MOTTENPFOTE

„I'M LIVING IN A NIGHTMARE; THERE'S PARTS OF ME I CANNOT HIDE, I'VE TRIED AND TRIED A MILLION TIMES.“

Post 1
Ruhig lagen die blauen Augen auf der Anführerin, welche vor dem versammelten Clan auf einem Felsen thronte und zu ihm sprach. Die Worte glitten zeitweise irrelevant an ihr vorbei, ihr Schweif schlug unruhig auf dem Boden von links nach rechts und ihr Blick huschte immer wieder von Mohnstern hinüber zu Rabenjunges und dem Rest ihrer Familie. Könnte sie sich zu ihnen gesellen? Vermutlich, doch sie konnte nicht sagen, dass sie zwangsweise das Bedürfnis dazu hatte. Nicht jetzt gerade zumindest, denn der Regen peitschte ihr um die Ohren und sorgte für eine nicht unbedingt ausgeglichene Laune bei der jungen Katze, die ohnehin nicht angetan davon war, den ganzen Tag im Lager zu verbringen. Ein wortloses Seufzen entglitt ihr und während sie den Ernennungen zweier Schüler lauschte, erhob sie sich auf die Pfoten und begann dennoch, sich durch die anderen Katzen in die Richtung ihrer Familie zu schieben. Vielleicht ließe sich Rabenjunges zu etwas Training überreden; auch wenn das bedeutete, dass Mottenjunges mit eingezogenen Krallen würde kämpfen müssen. Ein Preis, den sie zumindest dafür zahlte, Zeit mit ihren Geschwistern zu verbringen und auch dafür, nicht gelangweilt zu sein.

Auf halbem Weg hob die Graue den Blick, denn es war ihr eigener Name, der aus Mohnsterns Maul fiel und leicht zog sie die Augen zusammen, als auch jene ihrer Geschwister folgten. Eine Schülerernennung? Jeder von ihnen war jünger als Falkenpfote und Schwalbenpfote und doch sollten sie am heutigen Tag die Kinderstube verlassen - ein Gedanke, der ein zufriedenes Lächeln auf Mottenjunges Züge schickte. Den Kopf hoch gereckt besah sie sich über die Schulter kurz Bärenfleck und Tannenblau, deren Gesichter für sie nur schwer zu lesen waren, auch wenn die Verärgerung zumindest bei ihrer Mutter deutlich zu erkennen sein sollte. Mottenjunges zuckte mit den Ohren und trat vor, Rabenjunges an ihrer Seite, und ließ der Dunklen ein Schnipsen mit dem Schweif zukommen, während Fliederpfote und Fichtenpfote bereits vortraten, um ihren Namen zu erhalten. Doch anstatt Jubelrufe schien um sie eher Wut aufzusteigen; leiseres und lauteres Gemurmel und nun Mottenpfote legte die Ohren zurück. "Kümmert euch um eure eigenen Probleme", knurrte sie halblaut, abgewandt vom Rest des Clans, doch laut genug, damit es theoretisch hörbar sein konnte. Es war Zeit für sie, endlich ihren Weg zur Kriegerin anzutreten - ein Weg, der schon lang überflüssig war und dennoch konnte Mottenpfote nicht sagen, dass sie per se glücklich mit der Wahl ihres Mentors war. Bisher hatte sie wenige Berührungspunkte mit Silberstaub gehabt, doch sie wusste, dass die Kätzin eindeutig nicht zu den schärfsten im Clan gehörte. Was diese ihr nicht geben konnte, würde sie eben selbst wett machen.

Während die verbliebenen Katzen sich zu ihren Mentoren begaben, waren es sie und Rabenpfote, welche am Fuße des Felsens inne hielten. Ihre Schwester wohl, weil sie auf Mohnstern gehofft hatte, welche sich aber nun zurückzog. Mottenpfote selbst blieb, um die Andere nicht allein dort stehen zu lassen. "Ich gratuliere. Mohnstern als Mentorin ist eine gute Wahl", gab sie mit einem Neigen des Kopfes zu verstehen und ließ sich in eine sitzende Position nieder, den Schweif säuberlich um die Pfoten gelegt. Die Unruhe in ihr war schwächer geworden. Sie war dort, wo sie von Beginn an hatte sein wollen und es war eindeutig Zeit dafür gewesen.
SchattenClan Schüler

††† | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | †††


Tl;dr » Wird überraschend ernannt. Ist erfreut über diese Ernennung und genervt von den negativen Reaktionen, tut ihren Unmut darüber kund und zeigt sich stolz. Spricht mit Rabenpfote.

Angesprochen » Rabenpfote
Erwähnt » Mohnstern, Rabenpfote, Schwalbenpfote, Falkenpfote, Bärenfleck, Tannenblau, Fliederpfote, Fichtenpfote, Silberstaub
Sonstiges » --

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


... in the Multiverse of Madness.
That was war, and I did what i had to do.
Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm


Avatar von : Regenjunges by me
Anzahl der Beiträge : 1529
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyDi 22 Nov 2022, 20:49



Nebelfluss

SchattenClan | Krieger | Steckbrief | #015


Der graue Kater war erleichtert, als Mohnstern nach ihrem Bericht eine Versammlung einberief. Es war wichtig, die Königinnen zu informieren, damit sie mehr auf die Jungen aufpassten.
Aber die Ankündigung kam anders, als Nebelfluss zuvor gedacht hatte. Eine Schülerzeremonie? Er war etwas verwundert über die verfrühte Ernennung von Bärenflecks Jungen. Er hätte es für klüger gehalten, die Jungen noch eine Weile in der Kinderstube zu behalten. Aber vielleicht war Mohnstern der Ansicht, dass sie früher mit ihrem Training beginnen sollten, um sich verteidigen zu können?
Aber wer war er, die Worte seiner Anführerin in Frage zu stellen? Die Anführerin war älter als er, viel weißer und schließlich machte sie das nicht erst seit ein paar Monden. Aber es wäre dennoch besser für ihre Position gewesen, sich diesbezüglich genauer zu erklären, sodass auch solche Froschhirne wie Löwenmut ihre Klappe hielten. Er war drauf und dran zu dem Kater hinüber zu gehen und ihn zurechtzuweisen. Dabei war es ihm egal, dass er einige Monde älter war als er. Wer keinen Respekt vor seiner Anführerin zeigte, hatte selbst auch keinen verdient.
Seine Ehemalige Mentorin jedoch war schneller als er und wies den vorlauten Kater zurecht. Das hatte bei ihr sicherlich einen größeren Effekt, als wenn er es tun würde.
Krähenstaub nickte ihm im vorbeigehen zu, bevor er sich in den Kriegerbau zurückzog. Nebelfluss erwiederte sein Nicken und überlegte für einen Moment es ihm gleich zu tun. Aber er war gerade noch viel zu aufgewühlt dazu. Sein Blick kreiste über das Lager, bis er Regenstille entdeckte, die vor dem Kriegerbau saß. Freudig tappte er zu seiner besten Freundin hinüber und stellte seinen Schweif zu Begrüßung auf. „Hallo Regenstille!“, schnurrte der graue Kater, der mittlerweile ganz vergessen hatte, dass er aussah wie eine gerupfte Taube.


Angesprochen:
Krähenstaub idr. | Regenstille
Erwähnt:
Gewitterbrand | Löwenmut | Krähenstaub | Mohnstern | Bärenfleck | neue Schüler | Regenstille
Zusammenfassung:
hört CV und geht zu Regenstille

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Wenn ihr einen meiner Charaktere angesprochen oder auf meine Katzen reagiert habt, gebt mir bitte kurz per PN oder Discord bescheid, damit ich zeitnah darauf antworten kann.


Nach oben Nach unten
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : scetchee (instagram)
Anzahl der Beiträge : 6083
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyMi 23 Nov 2022, 14:08



Schiefersturm

SchattenClan » Krieger « #74

Vipernbiss war schlau und hielt keine Antworten vor ihm zurück. Kurz bedachte Schiefersturm seine ehemalige Schülerin kritisch, dann neigte er den Kopf und spitzte die Ohren. Der DonnerClan brauchte also Hilfe vom SchattenClan. Mit so einer Neuigkeit hatte er kaum gerechnet, auch wenn er gesehen hatte, wie der feindliche Clan die alte Kätzin mitgenommen hatte. Schiefersturm wollte kaum glauben, dass es einfach nur ein Hilferuf gewesen war, der all das hervorgebracht hatte, doch solange der DonnerClan sich benahm, wollte er damit leben. Doch gönnen konnte er es den anderen Katzen nicht. Viel eher glaubte er, dass Enzianpfote mit den Hindernissen, die der SternenClan ihm in den Weg legte, selbst klarkommen sollte.
»Natürlich nicht«, schnaubte Schiefersturm angespannt. Zwar bemerkte er, dass Vipernbiss sich ernsthaft Gedanken über den bevorstehenden Tod der ehemaligen Heilerin machte, doch eine Rede voller Mitgefühl hatte er für die Kätzin nicht. »Solange sie danach nicht auftauchen und verlangen, dass wir auch noch Abendhimmel herausrücken.«
Kopfschüttelnd wandte er sich Mohnstern zu, die den Clan zusammenrief, und setzte sich neben Vipernbiss. Der Sturm zerrte an ihm und an seinen angespannten Nerven, weshalb auch er mit den Krallen am Lagerboden zugange war. Dennoch bemühte sich Schiefersturm darum, genau zuzuhören.
Als er hörte, dass Jubelstern und Toxinstern tot, sowie Brombeerpelz nun ein Ältester war, drehte sich der große Kater in Vipernbiss' Richtung und blinzelte sie eine Weile an. Mohnstern hatte es doch tatsächlich gewagt, so eine winzige Patrouille mitzunehmen und ihn auszuschließen, nur um dann ins Lager zu kommen und zu erklären, dass es wohl die erlebnisreichste Große Versammlung sein langem gewesen war? Die Kätzin hatte Nerven wie keine andere.
»Hirschstern. Honigstern. Ahornstern.«
Langsam wiederholte der Kater die Namen und schüttelte den Kopf. Er konnte sich nicht einmal über den Kater freuen, denn genau wie Engelsflügel, hatte auch Hirschstern seine besten Monde weit hinter sich gelassen! Wie viele Große Versammlungen würden vergehen, bis der FlussClan verkündete, dass Hirschstern verstorben war?
Die Nachrichten über Engelsflügel erschütterten ihn weniger als zuvor, doch sie von Mohnstern zu hören, machte Schiefersturm nicht weniger wütend.

Dann geschah allerdings etwas, was sich Schiefersturm nicht erträumt hätte. Mohnstern ernannte nicht nur Falkenjunges und Schwalbenjunges, sondern die gesamte Kinderstube. Sogleich erhoben sich Laute der Empörung auf dem Lagerplatz, während Schiefersturms Lefzen sich zu einem boshaften Grinsen verzogen. Neue Schüler! Auch wenn vier davon nicht seinen Ansprüchen entsprachen, so waren es doch ganze sechs neue Schüler, die sich auf den Weg machten, um baldig als Krieger dem SchattenClan zu dienen. Was war Mohnsterns Plan? Welches Territorium wollte sie in sechs Monden erobern? Diese Krieger wollte sie unmöglich umsonst in ihre Ränge aufnehmen.
Gespannt ignorierte er die Laute seiner Clangefährten und konzentrierte sich stattdessen auf die Zeremonie, spezifischer auf die Auswahl der Mentoren. Krähenstaub und Kauzruf würden die Ausbildung von Kometensturms Jungen übernehmen. Kurz zuckte seine Schwanzspitze, denn er traute der chaotischen Kauzruf nicht zu, eine solche Aufgabe gut umzusetzen. Dann wurden Bärenflecks Junge ernannt. Vier Monde alte Schüler! Schiefersturm konnte sich nicht mehr an dem Drama ergötzen, als er es bereits tat.
Sprossenherz, Morgentau, Silberstaub und Mohnstern.
Sogleich sank sein Enthusiasmus. Mohnstern hatte sich selbst gewählt, natürlich hatte sie das. Doch warum die anderen drei? Was brachten sie schon, um ein Ziel wie Eroberung umzusetzen? Das war doch das Ziel? Prüfend betrachtete er Mohnsterns Haltung. Wenn das nicht das Ziel war, würde es schließlich nichts nützen, die Ernennung so früh zu haben.
»Hmpf«, brummte Schiefersturm und betrachtete Vipernbiss aufmerksam. Ihre Meinung interessierte ihn brennend.

Unterhält sich mit Vipernbiss über Engelsflügel. Lauscht dann der Versammlung und freut sich erst über die Ernennung der vielen Junge, da er auf Eroberung hofft. Ist jedoch von der Mentorenwahl verwirrt und dementsprechend unzufrieden.« Zusammenfassung

Code by Anakin | Bild von NightyStorm


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I hate when I’m an idiot and don’t know it.
I like being aware of my idiocy.

Nach oben Nach unten
Falkensturm
Legende
Falkensturm


Avatar von : Regenjunges by me
Anzahl der Beiträge : 1529
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyMi 23 Nov 2022, 20:09







Lärchenherz

SchattenClan | Krieger | Steckbrief | #033


Lärchenherz schaute genervt zu Brandherz hinüber. Er wollte mit Finsterkralle alleine jagen gehen und nicht den nervigen Kater dabei haben. Aber immerhin etwas.
Doch auch diese Glück sollte er nicht erhalten, den Kiefernfall sein Bruder, kam in diesem Moment zu ihnen und schob Lärchenherz von Finsterkralle weg. Jagen? Verdammt, er hatte vergessen, dass er heute mit seinen beiden Brüdern verabredet war. Sie wollten zusammen jagen gehen. Wacholderstaub war wichtiger als mit Finsterkralle zu flirten. „Okay okay, ich komm ja schon.“, sagte er und schlug ihm spielerisch ein paar mal gegen die Schulter und miaute entschuldigend über selbig: „Entschuldige Finsterkralle, wir holen das nach, ja?“. Dann hüpfte er ein paar Schritte nach vorne, damit Kiefernfall ihn nicht erneut schubsen konnte.
Wacholderstaub? „Nein den hab ich nicht gesehen.“, sagte er und ließ seinen Blick über das Lager schweifen. „Soll das heißen, du hast mich gerade wegen nichts von Finsterkralle weggeschubst?“, schnaubte er entrüstet, wobei er ein leichtes Schmunzeln nicht verkneifen konnte. Vielleicht war das gar nicht so schlecht gewesen? Jetzt wo er darüber nachdachte, war er vielleicht auch ein bisschen arg schnell an die Sache heran gegangen.


Angesprochen:
Finsterkralle | Kiefernfall
Erwähnt:
Finsterkralle | Brandherz | Kiefernfall | Wacholderstaub
Zusammenfassung:
wird von Kiefernfall von Finsterkralle weggeschoben

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Wenn ihr einen meiner Charaktere angesprochen oder auf meine Katzen reagiert habt, gebt mir bitte kurz per PN oder Discord bescheid, damit ich zeitnah darauf antworten kann.


Nach oben Nach unten
Sternenklang
SternenClan Krieger
Sternenklang


Avatar von : Lineart: Udekai (DA)
Anzahl der Beiträge : 658
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 34

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyDo 24 Nov 2022, 03:46



Himmelslied
🌘 45 🌘 Kriegerin 🌘 SC 🌘 #031 🌘

Die braune Kriegerin hatte der Zeremonie zugesehen, bis sie Löwenmut sprechen hörte. Hatte der Krieger eben etwa gesagt, dass die Jungen erst 4 Monde alt waren?! Geschockt blickte sie zu den Jungen, die sie zuvor schon als recht klein empfunden hatte. Wenn sie erst 4 Monde alt waren, würde das ihre kleine Statur erklären... aber warum ernannte Mohnstern sie dann? Gerade jetzt mit den Käuzen sollten so kleine Junge doch am besten in der Kinderstube bleiben, wo sie sicher waren! Oder glaubte die Anführerin etwa sie könnte den Jungen beibringen sich zu verteidigen? Dafür waren sie doch viel zu klein!

Besorgt blickte sie zu den frisch ernannten Schülern. Sie hatte keinen Stand, der ihr das Recht gab Mohnsterns Entscheidung anzuzweifeln, das wusste sie. Aber dennoch hieß das nicht, dass sie unbedingt hinter dieser Entscheidung stehen konnte. Die Jungen waren noch nicht robust genug um ein Training zu überstehen und dann waren da immer noch die Käuze! Himmelslied hielt ihre Worte für sich, aber schüttelte nur stumm den Kopf vor Sorge.

Ihre Ohren zuckten kurz bei der Erwähnung ihres eigenen Namens. Zumindest hatte sie die anderen vor den Käuzen gewarnt und die Vorsichtsmaßnahmen fand sie zumindest fürs Erste sinnvoll. Allerdings hoffte sie doch stark, dass Mohnstern nicht vor hatte die zu früh ernannten Jungen zum Training außerhalb des Lagers zu schicken.. Das war viel zu gefährlich... selbst mit zwei Kriegern. Zumindest nach ihrer Meinung.

Der Sturm wurde schlimmer und Himmelslied war mittlerweile gänzlich durchnässt und durch gefroren. Sie sah Krähenstaub, der ihnen kurz zunickte und sich in den Kriegerbau zurück zog. Etwas aufwärmen und schlafen war zugegebenermaßen eine gute Idee. Kurz ließ sie ihren himmelblauen Blick durch das Lager schweifen. Aschenkralle konnte sie leider nirgends sehen und ihr Sohn schien gerade mit einigen anderen Kriegern beschäftigt zu sein, weshalb sie ihn nicht stören wollte. Sie hoffte nur, dass er sich an die neue Anordnung halten würde  um nicht alleine raus zu gehen. Da war sie eben doch nur eine Mutter, auch wenn ihr Sohn bereits selbst ein Krieger war. Noch einmal blickte sie zum Eingang des Lagers und hoffte, dass ihr Gefährte ebenfalls bald zurück kommen würde. Danach schlüpfte sie in den Bau und trocknete erst einmal mit einer sorgfältigen Wäsche ihr Fell, bevor sie sich in ihrem Nest niederließ.

SchattenClan-Lager - Seite 31 Chibi-Himmelslied

Interagiert mit: /
Erwähnt: Mohnstern, Löwenmut, die zu früh ernannte Jungen, Aschenkralle, Brandpfote, Krähenstaub
Zusammenfassung:
Ist geschockt ls sie erfährt, dass die Jungen nicht nur sehr klein, sondern zu jung sind. Ist nicht sonderlich begeistert von Mohnsterns Entscheidung, aber hält ihre Meinung für sich. Hofft die Vorsichtsmaßnahmen schützen die Katzen und geht dann in den Bau um sich zu trocknen und schlafen zu legen


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Happy Halloween

SchattenClan-Lager - Seite 31 Kleeblatt-von-Otokyi-DA
~Wer ist wo? & Relations~

Nach oben Nach unten
Midna
Moderator im Ruhestand
Midna


Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 703
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyFr 25 Nov 2022, 20:52




Mohnstern
20
SchattenClan Anführerin
Nachdem Mohnstern ihr Leben verloren hatte blieben ihre Flanken unbewegt. Kein Luftholen, keine Regung am restlichen Körper. Es hielt jedoch nicht lange an und Mohnstern holte tief Luft, atmete dann beinahe hektisch aus ehe sie blinzelte. Sie fühlte sich nicht unbedingt wie neu geboren, aber die Erschöpfung war doch weg und so fiel es ihr einfach sich aufzusetzen und einen kurze, verwirrten Blick in ihren Bau hinin zu werfen. Gewitterbrand stach ihr natürlich ins Auge und doch sah die Anführerin ihre Stellvertretung und Freundin nur stumm an ehe sie seufzend den Kopf senkte. Wer hätte gedacht das Mohnstern sich von einer Emotionalen Krise und Erschöpfung so in die Knie zwängen lassen würde – das es kein kleiner Gesundheitsschädigender Akt gewesen war wusste die Graue und dennoch wäre es wohl nicht das letzte mal das sich zumindest die Erschöpfung zeigen würde. Sie hoffte nur der Clan hatte nichts mitbekommen. „Gewitterbrand.“ Sie nickte langsam und lächelte dann sachte, blinzelte erneut ehe sie begann sich ihre Pfoten zu putzen. „Tut mir leid falls ich dir Sorgen bereitet habe. Ich… denke du weißt was passiert ist.“ Mohnstern sträubte sich dagegen auszusprechen das soeben ein Leben flöten gegangen war, eigene Schwäche war ein Graus für sie und auch wenn es normal war zu sterben, auch für Anführer, ging es ihr doch gegen den Strich. Bilder erschienen vor ihren Augen – Engelsflügel und dann die Katzen des SchattenClans die ihren Worten gelauscht hatte, der Ernennung der Jungen. „Wie hat der Clan die Ernennung aufgefasst? Abgesehen von Löwenmut.“ Sie verzog kurz das Gesicht, der junge Krieger hatte sich offen gegen sie gestellt doch Mohnstern hatte ihn ignoriert, die Kraft war nicht mehr da gewesen um zu diskutieren. Mit dem Gedanken das er Recht haben könnte befasste sie sich nun nicht, auf sie warteten andere Aufgaben – zum Beispiel das Training ihrer eigenen Schülerin. Mal sehen wie Rabenpfote sich anstellen würde, Apfelpfote konnte sie leider nicht ausbilden. „Ich möchte bitte das der Clan von… dem hier nichts erfährt. Sie sollen sich keine Sorgen machen – der Trubel in den anderen Clans und diese Käuze reichen schon vollkommen aus.“ Unruhig zuckte ihr Schwanz hin und her und sie hatte aufgehört sich das Fell zu glätten – der Regen würde es so oder so zunichte machen. Hoffentlich würde der Regen ein wenig abflauen, solange würde sie noch warten bis Rabenpfote das erste mal nach draußen konnte. „Gewitterbrand, kümmere dich bitte darum das der Clan Beute bekommt und die Grenzen markiert sind, ich traue den anderen Clans nicht.“ Sie wartete bis Gewitterbrand ihr antwortete, wollte die Dunkelgraue nicht einfach aus ihrem Bau schmeißen denn immerhin war sie auch ihre Freundin. Schlussendlich erhob sie sich und streckte sich vorsichtig ehe die Anführerin sich in einer kleinen Bewegung der Zuneigung an ihre Freundin drückte und schließlich mit erhobenem Kopf den Bau verließ, blieb jedoch noch einmal kurz stehen. „Danke, das du hinter mir stehst, Gewitterbrand.“ Schnell sah sie zu das sie endlich aus dem Bau kam, soviel Sentimentalität würde ihr nicht gut tun, dabei hatte sie das Geschehene vor ihren Augen. Ein Leben zu verlieren hatte sie sich anders vorgestellt, dieses mal… es war so leer. So dunkel. Kein Traum, keine Worte des SternenClans. Nichts. Aber vielleicht war es auch besser so, der SternenClan hatte bestimmt gewusst das Mohnstern ihnen sonst was an den Kopf geworfen hätte wegen Engelsflügel. Draußen im Lager prasselte der Regen nur so hinab und die Graue war verführt wieder in den Bau zu gehen, zwang sich allerdings dazu einmal tief Luft zu holen und dann weiter zu gehen – in all ihren Gedanken versunken schaffte sie es tatsächlich in eine andere Katze hinein zu laufen – Krähenfrost. „Oh. Entschuldige bitte, Krähenfrost.“ Sie nickte dem Kater zu, blieb jedoch bei ihm stehen und setzte sich sogar, den Regen so gut es ging ignorierend. Er hatte Schwalbenpfote als Schülerin bekommen, er würde ihr bestimmt ein guter Mentor sein. „Schwalbenpfote wird dir eine gute Schülerin sein. Auch wenn sie zu Anfang wohl Zeit brauchen wird, hoffe ich doch das du sie ablenken und stärken kannst.“ Mohnstern wusste selbst nicht woher diese Redseeligkeit kam, doch vielleicht brauchte sie das nun einfach. Mit Gewitterbrand müsste sie auch unbedingt mal wieder ordentlich sprechen…

Angesprochen ↠ Gewitterbrand, Krähenfrost
Erwähnt ↠ Ganzer Clan, Krähenfrost, Gewitterbrand, Löwenmut, Rabenpfote, Schwalbenpfote
Standort ↠ Anführerbau → Lager bei Krähenfrost
Zusammenfassung ↠ „Erwacht“ aus der Dunkelheit, ist kurz verwirrt ehe sie Gewitterbrand sieht. Redet kurz mit ihr und bittet sie Verschwiegenheit über den Verlust ihres Lebens zu halten. Verlässt den Anführerbau und läuft in Krähenfrost, bleibt bei ihm und spricht ihn an.
Code by Anakin


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 31 53295918_TUeY8LPQdjqHD87
Puffasto

Toyhouse || DeviantArt
Nach oben Nach unten
Claw
Hilfsmoderator
Claw


Avatar von : Puffasto
Anzahl der Beiträge : 3497
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptySa 26 Nov 2022, 00:34

Krähenstaub


”Better laid than never ;)”
SchattenClan || Krieger || Männlich || #X



Es war ihm gelungen. Als Krähenstaub die Augen aufschlug, und einige Male blinzelte, war er erst besorgt, dass er es geschafft haben könnte bis in die Nacht zu schlafen; doch als er aus dem Kriegerbau trat bestätigte ihm der Himmel das dies nicht der Fall war: es herrschte lediglich miserables Wetter. Gerne hätte er jetzt eine Kehrtwende veranstaltet; hätte sich sofort wieder in sein Nest verdrückt. Vielleicht hätte er das vor einigen Monden auch noch gemacht. Doch bei Schwalbenpfote wollte er zumindest anfangs einen guten Eindruck hinterlassen. Das schuldete er der jungen Katze, die gerade erst ihren Vater verloren hatte.
Über ihm hatte sich eine tiefgraue Wolkendecke gefestigt, die beinahe seiner Fellfarbe entsprach, was definitiv kein gutes Wetter versprach. Was konnte man bei diesem Wetter überhaupt veranstalten? Eine ordentliche Territoriums Einführung wäre sicherlich wichtig, doch mit Käuzen und Gewitterwetter war das keine wirkliche Option. Ein Kampftraining direkt zu beginn war sicher spannend, doch er wusste nicht, ob das bei Schwalbenpfote der beste Schritt war. Vielleicht konnte er sie fragen, was sie gerne tun wollte – doch zugleich wollte er keine Autorität aufgeben; wollte schon jetzt klarstellen, dass er die Entscheidungen treffen würde, wenn möglich.

Bevor er aber irgendetwas tat, knurrte leicht sein Magen. Ja, das war okay. Eine kleine Mahlzeit; etwas, dass ihn gerade so sättigte ohne jemand anderem etwas zu nehmen (da bei diesem Wetter vielleicht auch die Jagd schwierig wurde), würde er sich gönnen. Gerade als er also begann auf den Frischbeutehaufen zuzutreten, bekam er aus dem Augenwinkel eine Bewegung mit, die er dann auch prompt in seiner Seite spürte. Klein. Gau. Mohnstern.
Kurz sträubte sich sein Nackenfell, und seine Stirn zog sich leicht zusammen – dann aber erinnerte sich der massige Kater daran wie erschöpft Mohnstern zuvor bei der Versammlung, und auch bei ihrem Gespräch zu den Käuzen gewirkt hatte. Er bemühte sich also den Ärger zu schlucken, und schüttelte nur den Kopf.
„Alles gut,“ brummte er, „das passiert. Ist alles in Ordnung?“

Die Anführerin sah besser aus als vor seinem Schlaf, schien aber offensichtlich dennoch viel im Kopf zu haben, wenn sie sogar in andere Katzen reinlief. Gerade in Katzen seiner Größe… unwillkürlich zuckten seine Schultern. Auch ihre Gesprächigkeit überraschte ihn, wobei er sich freute, dass sie mehr Energie hatte.
„Ja, ich freue mich darauf sie auszubilden.“ Gestand er. „Ich habe bei Molchschatten nicht so viel getan wie ich sollte…“ er wollte nicht ins Detail gehen; weil er noch immer Schwierigkeiten damit hatte, sich die Schuld einzugestehen. „Umso mehr werde ich in meine jetzige Schülerin investieren.“
Ablenkung… er schnaubte amüsiert. Genau der Gedanke war auch ihm gekommen, bevor er geschlafen hatte. Vielleicht war es dann doch keine so schlechte Idee.
„Ich hatte auch überlegt, ob Ablenkung vielleicht gut ist. Aber ich weiß nicht wie schnell sie dafür aufnahmefähig ist. Es ist noch frisch…“
Auch er setzte sich. Fressen konnte er nach diesem Gespräch; oder halt nach seiner Rückkehr.

Zusammenfassung: Wacht auf, und unterhält sich mit Mohnstern, nachdem diese in ihn stößt.



reden | denken | handeln | Katzen


(c) by Moony


Rußfink


"So do you wanna walk me to the car? I'm sure to have a heavy heart."
SchattenClan || Krieger || Männlich || #X



Rußfink zuckte heftig zusammen, als Gewitterbrand sich bezüglich Löwenmuts Worten äußerte. Die energische Art der Stellvertreterin, sowie die bedingungslose Unterstützung Mohnsterns, obwohl diese zweifelhaft eine fragwürdige Entscheidung getroffen hatte, waren ihm unangenehm. Bevor er sich aber dazu äußern konnte, war diese Verschwunden. Empathisch, fast schon Schützend, legte er seinen Schweif um Löwenmut und starrte der Kätzin grimmig nach.
„Der ganze Clan ist aufgewühlt… ich frage mich wie sich das entwickeln soll.“
Inzwischen war außerdem ein ganz schön heftiges Gewitter aufgezogen, was seiner Meinung nach ironisch gut passte.
„Vielleicht ist eine Patrouille um aus dem Lager in der jetzigen Situation zu entkommen keine so schlechte Idee? Und ich gebe dir nach einiger Bedenkzeit recht… Bärenfleck vorher zu warnen hätte auch nichts daran verändert.“

Kurz überlegte er, ob er sich sofort anbieten sollte auf die Patrouille mitzukommen. Dann aber wurde dieser Gedanke von Pythonherz unterbrochen, die sich etwas unsicher ihrer kleinen Gruppe genähert hatte. Sie sah aus, als hätte sie eigentlich jemand anderen gesucht. Dennoch wollte er sie nicht einschüchtern.
„Hallo,“ grüßte er sie höflich, mit geneigtem Kopf. „Du darfst gerne; allerdings wurde Löwenmut gerade ermutigt, eine Patrouille zu gründen. DonnerClan Grenze. Kann man dich dafür anwerben, oder hast du andere Pläne?“

Er bemühte sich zu lächeln; wollte aber am liebsten weiter über die Versammlung schimpfen. Was die jüngere Kriegerin wohl davon hielt? Hatte sie auch eine starke Meinung dazu, oder war sie noch zu jung um wirklich starke Kritik an ihrer Anführerin äußern zu wollen, aus Angst, sofort bestraft zu werden? Nein, er würde es trotzdem ansprechen.
„Wir haben gerade überlegt, ob das nicht eine willkommene Chance ist, sich ein wenig von dem Tumult zu entfernen. Wobei das Wetter so ausschaut, als würde es noch unangenehmer werden… ich denke da wäre mir mein Nest fast lieber.“ Er lachte.


Zusammenfassung: Unterhält sich mit Löwenmut; dann auch mit Pythonherz.



reden | denken | handeln | Katzen


(c) by Moony





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



SchattenClan-Lager - Seite 31 Claw_2_by_lixxis-dcr1wxvSchattenClan-Lager - Seite 31 Claw_by_lixxis-dcr1wyp
"from a miniscule rise in the horizon to a monstrous tidal wave."

- (c) Frostknospe

Relations & Postplan


 
Nach oben Nach unten
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : scetchee (instagram)
Anzahl der Beiträge : 6083
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptySa 26 Nov 2022, 11:46



Rabenpfote

SchattenClan » Schülerin « #11

Rabenpfote seufzte und wandte ihren Blick ab, als Mottenpfote sich neben ihr niederließ. Genauso wie sie selbst, war ihre Schwester mentorenlos und wenn sich die junge Schülerin so umschaute, konnte sie Silberstaub auch nirgendwo entdecken. Hatten sie beide mit dem Zeitpunkt ihrer Zeremonie so ein Pech gehabt?
»Dir gratuliere ich auch«, miaute Rabenpfote schließlich und ließ sich neben ihrer Schwester nieder, so nah, dass sich ihre Pelze leicht berührten. »Silberstaub hat viel Erfahrung, ihr werdet euch gut verstehen.«
Die schwarze Katze sagte dies ohne zu wissen, ob ihre Worte überhaupt stimmten. Sie hatte Silberstaub hin und wieder beobachtet, doch nie direkter mit ihr gesprochen. Wenn sie ehrlich war, hatte sie mit kaum jemandem direkt interagiert, deshalb musste Mottenpfote selbst entscheiden, ob sie mit den Worten ihrer Schwester einverstanden war.
Schülerin von Mohnstern.
Rabenpfote reckte stolz das Kinn und ließ ihren Blick wieder zum Anführerbau schweifen. Gewitterbrand hatte soeben Löwenmut zurecht gewiesen und verschwand nun in dem Bau unter dem hohen Baum, der das Lager ein wenig vor Regen schützte. Warum hatte die Zweite Anführerin keine Schüler erhalten? Wenn Mohnstern so sehr hinter alldem stand, warum war Gewitterbrand nicht daran beteiligt?
»Tannenblau und Bärenfleck sehen wütend aus«, gab Rabenpfote schließlich leiser zu bedenken. Sie hatte den Blick von Mohnsterns Bau genommen und beobachtete nun ihre Familie, die unzufrieden mit der Situation aussahen. Waren sie trotzdem froh über den Erfolg ihrer Jungen, oder konnten sie nicht einmal das sein in diesem Moment? Freute sich Rabenpfote zu sehr über die Geschehnisse?
Der grüne Blick der Schülerin flog zum Anführerbau, aus dem Mohnstern wieder trat. Sie sah weniger müde aus, war aber trotzdem weit entfernt vom Geschehen. Unzufrieden zog Rabenpfote ihr Gesicht zusammen, als sie beobachtete, wie ihre Mentorin in Krähenstaub lief und sich daraufhin mit ihm unterhielt. Würde sie je hierher kommen und sie begrüßen? Sollte Rabenpfote nun zu ihr rennen und sie an den Nasengruß erinnern? Vermutlich hatten sie zu lange gebraucht und nun war der SternenClan nicht mehr zufriedenzustellen.
Ohne ein Wort richtete sie ihren Blick wieder auf Mottenpfote. Wenigstens sah ihre Schwester so aus, als wäre sie bereit, sich der Schülerzeit so früh zu stellen. Wie es Fliederpfote erging? Sie hatte sie noch nicht gesehen, seitdem es geschehen war...

Unterhält sich mit Mottenpfote vor dem Heilerbau (an den Felsen). Beobachtet Mohnstern und ihre Eltern. « Zusammenfassung

Code by Anakin | Bild von Loomify


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I hate when I’m an idiot and don’t know it.
I like being aware of my idiocy.

Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein


Avatar von : mir
Anzahl der Beiträge : 2209
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptySo 27 Nov 2022, 21:42




o Morgentau o

SchattenClan | Krieger | weiblich | #33


Morgentau war äußerst zwiegespalten von den jüngsten Geschehnissen im Clan. Zum einen freute sie sich darauf, einen Schüler unterrichten zu dürfen und vertraute auf Mohnsterns Wort. Doch ihr Inneres rebellierte stark dagegen, so junge Katzen bereits ins Schülertraining zu schicken. Morgentau erkannte in den vier jüngsten Schülern ihre eigenen Jungen wieder und wusste, wie zart Kätzchen in diesem Alter noch waren.
Doch Fichtenpfote konnte natürlich nichts für diese Entscheidung und freute sich sehr über seinen neuen Rang, was sie bereits an seinem Gesicht sah, als sie sich ihm näherte. Sie würde ihm alle Unterstützung geben, die er brauchte und aufpassen, dass ihm nicht zustieß.
“Hallo, Fichtenpfote”, schnurrte sie sanft und senkte ihren Kopf, damit sich ihre Nasen berühren konnten.
“Wir werden noch nicht gleich hinausgehen, tut mir leid”, entschuldigte sie sich. “Der Sturm ist noch etwas zu stark. Aber wie wäre es, wenn wir uns hier am Lagerrand schonmal deine Jagdkauer anschauen? Was sagts du?”
Sie versuchte, in ihm etwas Begeisterung zu wecken, auch wenn sie sich noch nicht gleich das Territorium anschauen würden. Bei diesem Wetter würde er sowieso kaum etwas sehen und riechen können. Aber ganz vertrösten wollte sie ihn natürlich auch nicht. Im Lager mit Trockenübungen zu beginnen, war also ihr Kompromiss.
Sie winkte auffordernd mit dem Schweif und suchte ein wenig Schutz unter den Nadelbäumen beim Ältestenbau. Dort ließ sie sich sogleich in eine Jagdkauerstellung fallen.
“Schau dir genau an, was ich tue und versuche dann, es mir nachzumachen.”


Erwähnt: Mohnstern
Angesprochen: Fichtenpfote
Ort: Lager | beim Ältestenbau


Zusammenfassung: Findet die frühe Ernennugn nicht gut, findet sich aber damit ab. Begrüßt Fichtenpfote und bietet an, im Lager die Jagdkauer zu üben, da sie wegen dem Sturm mit ihm noch nicht aus dem Lager gehen will.

Code by Moony, angepasst Anakin,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations

pic by deviantart.com/storielle
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty

Nach oben Nach unten
 
SchattenClan-Lager
Nach oben 
Seite 31 von 32Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 17 ... 30, 31, 32  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SchattenClan Territorium-
Gehe zu: