Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Honigstern
2. Anführer: Sonnenflamme
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Hirschstern
2. Anführer: Rußpelz
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2. Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2. Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Ahornstern
2. Anführer: Dunstwirbel
Heiler: Regenwolke

Streuner und Hauskätzchen
Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Mondhoch [30.01]

Tageskenntnis:
Die grauen Wolken bedecken den Himmel wie eine dichte Decke. Auch wenn es immer noch kalt ist, haben Sturm und Regen inzwischen nachgelassen. Immer wieder fallen noch leichte Tropfen vom Himmel auf den bereits aufgeweichten und matschigen Boden. Der Wald lässt sich davon aber nicht einschüchtern: Die Bäume und Sträucher zeigen sich in saftigem Grün und alles riecht stärker als normal.


DonnerClan Territorium:
Von der Sonne ist auf dem Territorium des DonnerClans kaum noch etwas zu sehen, aber das Blätterdach schützt zumindest vor dem kalten Wind. Der Wasserstand in den Bächen und im Fluss ist durch den Regen jedoch gestiegen und manche Stellen sind überschwemmt, weshalb vor allem unerfahrene Katzen in diesen Bereichen vorsichtig sein sollten. Der ganze Wald riecht nach Regen und Pflanzen und der aufgeweichte Boden erschwert so mancher Katze die Jagd.


FlussClan Territorium:
Nach dem Regenguss führen der Fluss aber auch die Bäche im Territorium des FlussClans mehr Wasser und sind an manchen Stellen über die Ufer getreten. Die Strömung im Fluss ist stellenweise besonders für unerfahrene Katzen gefährlich. Zwar verspricht der Fluss den Katzen auch eine Menge Beute, aber dennoch sollte man beim Fischen vorsichtig sein. Auch der Wind ist weiterhin kalt und vor allem an den Ufern und weniger bewachsenen Stellen zu spüren.


WindClan Territorium:
Da es hier nur wenig Schutz gibt, ist der kalte Wind auf dem Hochmoor stärker zu spüren. Da der Regen so manchen Kaninchenbau überflutet hat, sind eine große Anzahl der Tiere im Freien zu finden, auch wenn der aufgeweichte und matschige Boden die Jagd erschwert. Wer aber ein wenig Erfahrung hat, wird sich davon nicht abhalten lassen.


SchattenClan Territorium:
Der mit Nadelbäumen bewaldete Teil des Territoriums ist nach wie vor einigermaßen vor dem Wind geschützt, auch wenn der durch den Regen verstärkte Waldgeruch und die weggewaschenen Geruchsspuren das Auffinden von Beute ein wenig erschwert. Der Boden ist aufgeweicht und matschig, aber zumindest traut sich die Beute wieder ins Freie. Besonders Frösche sind in den sumpfigen Gebieten des Territoriums viele zu finden.


WolkenClan Territorium:
Das Wasser im Fluss und in Bächen ist angestiegen, aber das Ufer des WolkenClans ist aufgrund der steilen Böschungen noch am sichersten. Mit dem Nachlassen von Regen und Wind kommen auch die Vögel wieder ins Freie, auch wenn sie nach wie vor nicht so weit und hoch fliegen. Auch die Rinde ist nass und das Klettern in den Bäumen für unerfahrene Katzen weiterhin eine Herausforderung. Wer sich nicht sicher fühlt, sollte erst einmal weiter in Bodennähe jagen.


Baumgeviert:
Der Boden der Senke ist aufgeweicht und auf der DonnerClan-Seite der Böschung liegt ein großer Ast, der von einem Baum abgebrochen wurde. An manchen Stellen steht das Wasser, aber alles in allem erscheinen die mächtigen Eichen unbeeindruckt von Wind und Regen. Ab und zu ist das eine oder andere Beutetier in der Senke zu erblicken – nicht nur die Katzen kämpfen mit Wind und Wetter!


Ehem. BlutClan Territorium:
Auch nach dem Sturm ist es noch ruhig in den Gassen. Nur wenige Zweibeiner sind mit ihren Hunden unterwegs und es noch nass und unangenehm. Der Sturm hat aber die Gerüche von Essensresten weiterverbreitet, was Beutetiere anlockt und es Streunern einfacher macht, an Nahrung zu kommen. Das Wasser im Schwarzstrom ist angestiegen und manche Uferzonen leicht überschwemmt. Auch schwimmen sollte man in der starken Strömung aktuell lieber nicht.


Streuner Territorien:
Auf offenen Flächen ist der Wind nach wie vor zu spüren, aber der Regen hat stark nachgelassen. Der Boden ist aufgeweicht und matschig, während die Bäche bei weitem mehr Wasser führen als sonst. Nach dem Regen riecht alles viel stärker und langsam wagt sich auch die Beute wieder nach draußen. Zwischen den Bäumen ist man vor dem kalten Wind geschützt, aber auch hier ist es nass und feucht.


Zweibeinerorte:
Auch nach dem Sturm bleiben die meisten Hauskatzen lieber noch drinnen in ihren Zweibeinernestern. Die Gärten sind feucht, kalt, matschig und nach dem Regen erfüllt von den starken Gerüchen der Zierpflanzen – kein Wunder also, dass die meisten ein Plätzchen im Warmen vorziehen.

 

 SchattenClan-Lager

Nach unten 
+28
Stein
Capitano
SPY Rain
Monsterkeks
Claw
Petrichor
Frostblatt
Runenmond
Finsterkralle
Falkensturm
Arlecchino
Sōma
Sonnenflamme
Waldpfote
Moony
Leah
Cavery
Sternenklang
Minze
Athenodora
Himawari
Fey
Yuumi
Shadowleaf
Lichterspiel
Thunder
Nox
Palmkätzchen
32 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 18 ... 33, 34, 35  Weiter
AutorNachricht
Regenstille
Krieger
Regenstille


Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 30.08.21
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 34 EmptySo 01 Jan 2023, 19:38




#12

Regenstille

Die Kätzin hatte der Versammlung Mohnsterns von ihrem Platz vor dem Kriegerbau aus still zugehört. Irritiert legte die Kätzin ihren Kopf schief, sie hatte nicht das beste Gedächtnis, doch sie wagte sich zu erinnern das die Jungen von Bärenfleck noch nicht alt genug waren um zu Schülern ernannt zu werden.

Doch sie konnte sich nicht weiter den Kopf darüber zerbrechen, denn Nebelfluss, welcher sie begrüßte, riss die Kätzin aus ihren Gedanken. "Hallo Nebelfluss!" Freundlich blinzelte sie ihrem Kindheitsfreund entgegen und klopfte mit ihrem Schweif neben sich, um dem Kater den Platz neben sich an zu bieten.
"Was ist dir denn passiert?" Sorge schwang in ihrer Stimme mit. Der Kater sah aus wie eine gerupfte Taube und Regenstille machte sich Sorgen darüber, was ihm widerfahren war. Was auch immer es jedoch war, der Kater schien brenzlich davon gekommen zu sein. Jedenfalls konnte sie keine offensichtlichen Wunden entdecken, was die Kriegerin erleichtert aufatmen ließ.

Kriegerin | Weiblich

Angesprochen: Nebelfluss
Erwähnt: Nebelfluss
Ort: vor dem Kriegerbau





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 34 Illustration10


Zuletzt von Regenstille am Fr 06 Jan 2023, 22:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz


Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1682
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 34 EmptyDo 05 Jan 2023, 21:18



Abendhimmel

☾ Schatten Clan Heilerin ☽


Erwähnt: Starenlied, Engelsflügel, Sonnenflamme, Rosenschatten, Gewitterbrand
Angesprochen: Starenlied, Rosenschatten, Gewitterbrand
Standort: Schaten Clan Lager, auf der Lichtung bei der aufbrechenden Patrouille
Sonstiges: Beendet das Gespräch mit Starenlied und bekommt dann ein Zeichen vom Sternen Clan, winkt dieses aber als Einbildung ab. Hält dann Rosenschatten davon ab auf Patrouille zu gehen und erklärt ihr und Gewitterbrand das sie bald ihre Jungen bekommen wird, bevor sie Rose in Richtung Kinderstube bugsiert.


Bei Starenlied Worten musste Abendhimmel dann doch schmunzeln. Zwar war es traurig, dass Engelsflügel fort war, aber sie würde wenigstens noch etwas erleben und nicht wie im Schatten Clan nur im Ältestenbau liegen. Sie nickte nur als die Kriegerin erwähnte, dass sie ihre ehemalige Mentorin sicher besuchen könnte. Darüber hatte sie bis jetzt noch gar nicht wirklich nachgedacht. Sie würde schauen müssen ob sie die Zeit dazu fand. Die Schnurrhaare der Grauen zuckten belustigt als sie sich ausmalte wie Engelsflügel sämtlichen Katzen im Donner Clan das Leben schwer machte. Sonnenflamme war bestimmt nur mäßig begeistert darüber, etwas dagegen tun können würde sie aber auch nicht. Ein wenig abgelenkt schwelgte die Kätzin in Erinnerungen an ihre Schülerzeit und wie Engelsflügel zwar etwas mies gelaunt, aber am Ende des Tages immer für sie da gewesen war. Sie wurde aus ihren Gedanken gerissen, als Starenlied ihr mitteilte das sie nun auf Patrouille musste. “Nun dann aber los! Komm gerne vorbei wann immer du willst.“ Freundlich blinzelnd schaute sie ihr hinterher als sie den Heilerbau verließ.

Gerade wollte sie sich wieder an die Arbeit machen, als sie einen komischen Geschmack im Mund hatte. Urplötzlich war dieser aufgetaucht und die Kätzin konnte ihn nicht direkt identifizieren. Als sie es schließlich tat, weiteten sich ihre Augen erschrocken und sie stolperte auf die Lichtung.
Rauch
Bevor sie sich überhaupt vergewissern konnte, dass alles in bester Ordnung war, war der Geschmack auch schon wieder verschwunden. Verwirrt schaute sich die Heilerin auf der Lichtung um, sah wie Katzen ihrem Alltag nachgingen. Starenlied, Gewitterbrand und Rosenschatten bereiteten sich auf ihre Patrouille vor. Als ihr Blick auf letztere fiel, stempelte sie das vorherige Ereignis als Einbildung ab und machte sich auf den Weg zu der werdenden Königin.
“Sei gegrüßt Rosenschatten, du planst wohl auf Patrouille zu gehen, oder?“ Ihre Vermutung wurde bestätigt und so wandte sie sich an die Stellvertreterin sowie die Königin. Gewitterbrand, tut mir leid, aber du wirst dir eine andere Katze für deine Patrouille suchen müssen.“ Mehr zu Rosenschatten gewandt sagte sie dann: “Du wirst bald deine Jungen bekommen. Also solltest du dich so viel wie möglich ausruhen vor der Geburt. Ich bin mir sicher das in der Kinderstube Platz für dich ist, so dass du bereits dein Nest einrichten kannst.“ Freundlich lächelte sie die Kätzin an und versuchte ihr Ruhe zu vermitteln. Eine Geburt war keine leichte Sache, aber sie war sich sicher das die Kätzin das schon schaffen würde. Zumindest vorausgesetzt das sie sich genug ausruhte vor der Geburt.
“Was hältst du davon das du es dir in der Kinderstube gemütlich machst und ich gehe in den Heilerbau und schaue schon mal ob ich alle wichtigen Kräuter da habe? Sobald es losgeht bin ich dann sofort an deiner Seite und unterstütze dich. Sanft schob sie die werdende Königin in Richtung der Kinderstube und nickte Gewitterbrand kurz zu.


Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Esme


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Meine Charakter:
Muschelherz (DC) - im Kriegerbau, ansprechbar

Löwenpfote (DC) - kehrt mit Lilienregen von der Jagdpatrouille ins Lager zurück, hat danach Freizeit, also ansprechbar

Luchsmut (FC) - im Kriegerbau, ansprechbar

Abendhimmel (SC) - Schatten Clan Lager, bei Rosenschatten in der Kinderstube

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Claw
Moderation mit Chatbefugnis
Claw


Avatar von : Luchsyy on DA
Anzahl der Beiträge : 3591
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 34 EmptyMo 09 Jan 2023, 11:31

Weidentanz


"sticks and stones don't break my bones, they're make-believe"
SchattenClan || Krieger || Weiblich || #77



Kaum dass sie ihre Gedanken ausgesprochen hatte, wurden sie zur Realität. Die Chance das Lager zu verlassen eröffnete sich in Form einer Jagdrotte, welche Weidentanz nicht im Traum ablehnen würde. Sie nickte Gewitterbrand ruhig zu, verdeutlichte ihr Verständnis der Aufgabe. Neben ihrem Bruder würden sich auch Schiefersturm und Tulpenlicht anschließen – wobei Weidentanz bereits jetzt vermutete, dass sich die Gruppe vor Ort in zwei Duos aufteilen würde.

Ehe sie aufsprang um in Richtung des Sumpfes zu verschwinden warf sie einen freundlichen Blick zu Kobrasand, und schnippte auffordernd mit ihrer Schwanzspitze.
„Auf geht’s, die langersehnte Ablenkung!“ flötete sie halb scherzend. Es würde sicher gut tun etwas fortzukommen. Nicht, dass das Lager sich nicht sofort nach der Versammlung wieder beruhigt hätte; ins übliche Chaos verfallen wäre. Nein, es war aber dennoch eine angenehme Aufgabe, und außerdem eine angenehme Konstellation. Schiefersturm hatte scheinbar bereits instinktiv die Führung übernommen war vermutlich der Tatsache geschuldet war, dass sein Name zuerst gefallen war.
„Wir kommen,“ gab sie ihm rasch Bescheid, ehe sie den Schritt verschnellerte und sich ihm, sowie Tulpenlicht, die ebenfalls bereits auf den Beinen war anschloss.

SC Lager -> Sumpf [SC Territorium]

Zusammenfassung:



reden | denken | handeln | Katzen


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


"from a miniscule rise in the horizon to a monstrous tidal wave."

- (c) Frostknospe
Relations & Postplan

Nach oben Nach unten
Petrichor
Legende
Petrichor


Avatar von : Danke Mars *-*
Anzahl der Beiträge : 815
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 34 EmptyDi 10 Jan 2023, 17:28



Gewitter
brand


Stellvertreterin | SchattenClan
Post #
"A bruise is a lesson and every lesson makes us stronger."


Mit angelegten Ohren kam Rosenschatten auf die zweite Anführerin zu und ließ ihre Wut an der grau-weißen Kätzin aus, die sie wie eine Welle kalten Wassers über ihr zusammen schlug. Unbeteiligt schaute die Kätzin Rosenschatten an und schnippte mit der Schwanzspitze. "Der Clan geht immer vor. Du hast Pflichten zu erfüllen. Mit Löwenmut kannst du in deiner Freizeit oder nachts in eurem Nest turteln. Vielleicht lernst du es irgendwann zu verstehen." Ihre Stimme war einskalt und sie musterte die jüngere Kriegerin. Es konnte doch nicht wahr sein, dass jeder in diesem Clan seiner Laune und Lust freien Lauf ließ und seine Pflichten vergaß. Was war nur aus dem SchattenClan geworden?
Abendhimmel tauchte auf und forderte Rosenschatten auf, dich vor der Geburt ihrer Jungen auszuruhen und tatsächlich, sah man der baldigen Königin die Trächtigkeit an. Gewitterbrand neigte vor der Heilerkatze den Kopf. "Gut, Abendhimmel. Wie du meinst." Daran konnte die Stellvertreterin nun auch nichts ändern, obwohl sie der Meinung war, diese eine Patrouille  wäre noch gegangen.
Mit einem Herzhaften seufzen wandte sie sich an Starenlied und lächelte schwach. "Dann bleiben nur noch wir zwei. Beeilen wir uns." Mit diesen Worten sprang sie voraus aus dem Lager und schlug den Weg zur WindClan Grenze ein.


------> Böschung


©Kristina Angerer


©Kristina Angerer



Python
herz


Kriegerin | SchattenClan
Post #
"The strongest souls choose the hardest lives"


"Ich doch auch nicht. Aber was können wir schon daran ändern." Pythonherz wartete noch bis Löwenmut sich von seiner Gefährtin verabschiedete und brach dann ebenfalls zur Grenze auf. Ob Gewitterbrand ihre Macht ausnutzte, um Löwenmut zu schikanieren? Oder wollte sie ihm für sein Verhalten eins auswischen? Pythonherz war sich nicht sicher, wusste aber, dass Gewitterbrand eine starke Katze mit einem stolzen Charakter ist.
Die Krieger hatten ein Mordstempo drauf und die junge Kätzin verlor die beiden Kater als aus den Augen. Sie hatte Kämpfen und Jagen gelernt, jedoch fiel ihr das Laufen etwas schwer. Die Ausdauer reichte ihr nicht dafür. Fast blind folgte sie den starken Geruchsspur ihrer Clangefährten bis zur Grenze.

-------> Breiter Donnerweg


©Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Tüpfelherz&Lavendelpfote
SchattenClan-Lager - Seite 34 43752909_nTQxLqby8KImHyT
DA ApplePuffasto


Und hier geht es zu meiner Bildergalerie, in der ihr alle für mich gemalten Bilder findet <3 viel Spaß beim stöbern und staunen; aber nichts anfassen ;)

*EINTRETEN*
Nach oben Nach unten
Feuerflug
Hilfsmoderator
Feuerflug


Avatar von : Puffasto
Anzahl der Beiträge : 783
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 34 EmptyMi 11 Jan 2023, 10:52




Mohnstern
24
SchattenClan Anführerin
Nachdem Silberstaub mit einem mehr als unzufriedenen Ausdruck abgezogen war, seufzte Mohnstern angestrengt und legte die Ohren an. Damals, als sie selbst noch Schülerin gewesen war, hatte sich der Wunsch Anführerin zu werden stark in ihr festgesetzt. Immer schon hatte sie zu diesen Katzen aufgesehen, wollte so sein wie sie und jetzt wo sie es war wünschte sie sich ab und an wieder ihr jüngeres Selbst zu sein. Mit einer anderen Einstellung heran zu gehen. Auch das Dasein als Stellvertretung war alles andere als einfach gewesen aber im Vergleich zu diesem Posten den sie jetzt Innehatte war es ein Klacks gewesen. Natürlich, Patrouillenplanung und den Blick über den Clan zu haben war anstrengend aber jetzt hatte Mohnstern die Entscheidungsgewalt über den Clan, musste für dessen Wohl entscheiden und natürlich stießen nicht alle Entscheidungen bei jedem Gut auf. Aber... diese Ernennung. Ihr Blick glitt hoch in den Himmel, hoffte auf ein Zeichen des SternenClans dem sie erneut und Tiefer die Treue geschworen hatte so wie sie es Engelsflügel versprochen hatte. Doch es geschah nichts. Davor nicht, jetzt nicht und bestimmt auch später nicht - also war der SternenClan doch bestimmt einverstanden. Sich nun wieder sicherer in ihrem Tun straffte die kleine Kätzin wieder die Schultern, sah erneut zu Rabenpfote hinüber und deutete mit einem Schwarnzschnippen zum Ausgang des Lagers. Sie würde vorgehen und draußen auf ihre Schülerin warten - ein wenig Zeit alleine ohne Strafende Blicke würde der Anführerin gut tun. Außerdem war Krähenstaub bestimmt schon mit Schwalbenpfote in der Laubkuhle angekommen.

tbc: Laubkuhle

Angesprochen ↠ niemanden
Erwähnt ↠ Rabenpfote, Krähenstaub, Schwalbenpfote, Silberstaub
Standort ↠ bei Silberstaub - alleine im Lager - Ausgang und vor dem Lager
Zusammenfassung ↠ Überlegt über ihr Handeln und tun, bedeutet Rabenpfote erneut ihr zu folgen, verlässt das Lager und wartet davor auf ihre Schülerin
Code by Anakin


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 34 Fur_Zenit_dA_jaywhispcr_transparent
@jaywhisper

Toyhouse || DeviantArt
Posttage
Montag || Mittwoch || Freitag || Sonntag
Scheut euch nicht mich an Posts zu erinnern!
Nach oben Nach unten
Capitano
Admin
Capitano


Avatar von : hhopeful (deviantArt)
Anzahl der Beiträge : 6233
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 34 EmptyMi 11 Jan 2023, 13:22



Starenlied

SchattenClan » Kriegerin « #05
Your dreams are like the pure and delicate bubbles floating on the water.
Starenlied beobachtete mehr oder weniger perplex die Situation. Sie hatte nicht erwartet, dass der gesamte Clan so angespannt war. Ob es an Engelsflügels Clanwechsel lag? Oder doch eher daran, dass etwas geschehen war, was Starenlied noch immer nicht ganz mitbekommen hatte? Jeder war betrübter oder geradezu wütend, während sie wohl ziemlich abseits vom Geschehen stand.
Nachdenklich betrachtete die gemusterte Katze Rosenschatten. Deren Bauch wölbte sich unter Jungen, die wohl bald durch das Lager tollen würden. Starenlied lächelte die Königin freundlich an, schließlich waren Jungen immer etwas schönes. Die junge Kätzin konnte sich gar nicht vorstellen, wie es wohl sein musste, durch diese Art von Stress zu gehen. Ob sie eines Tages auch so fies sein würde, wenn ihr etwas nicht passte? Vielleicht... schließlich trug eine Königin mehr mit sich als gewohnt.
Nachdem Abendhimmel sich Rosenschatten gewidmet hatte, wandte sich Gewitterbrand ihr zu. Obwohl Starenlied Verständnis für die Königin empfand, schenkte sie ihrer Zweiten Anführerin einen mitfühlenden Blick. Etwas seltsames ging im SchattenClan vor und die Zweite Anführerin kämpfte sicherlich mit dem Stress, der dadurch verursacht wurde. Es konnte nicht einfach sein, einen Clan auf den Schultern zu tragen. Starenlied konnte sich das für sich selbst kaum vorstellen.
»Ich komme!«, rief Starenlied mit fröhlichem Ton, in der Hoffnung, dass die Zweite Anführerin dadurch etwas besser gelaunt war. Sie konnte sicherlich eine ruhige, positive Patrouille gebrauchen. Zwar fragte sich die Kriegerin kurz, warum sie nicht noch jemanden mitnahmen, statt Rosenschatten, doch das war wohl, was sie nun tun würden.
Etwas weniger energetisch verließ Starenlied das Lager hinter Gewitterbrand, dann erhöhte sie ihr Tempo, damit die Zweite Anführerin nicht auf sie warten musste. Bis zur Grenze war es ein weiter Weg, also hoffte sie, dass dort nichts gefährliches auf sie wartete, denn bis jemand ihnen zur Hilfe eilte, würde wohl ein halber Tag vergehen.

»Tbc.: Böschung [SC x WiC Grenze]
The more beautiful the illusion, the more it fascinates me.
Beobachtet den Streit von Rosenschatten und Gewitterbrand. Folgt dann der Zweiten Anführerin zur Grenze für die Patrouille. « Zusammenfassung

Code by Anakin | Bild von niympha


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I hate when I’m an idiot and don’t know it.
I like being aware of my idiocy.

Nach oben Nach unten
Robyn
Legende
Robyn


Avatar von : Pinterest
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 34 EmptyMi 11 Jan 2023, 13:36

Rosenschatten 


 
Kriegerkönigin/SchattenClan/26 Monde 


 
 
Die Kätzin gab bei der Aussage ein wütendes Fauchen von sich „Mir ist bewusst, dass ich Pflichten zu erfüllen habe und diese erfülle ich auch. Trotzdem besteht mein Leben aus mehr, als nur stumpf Befehle auszuführen und Katzen, die falsche Entscheidungen treffen in Schutz zu nehmen.“ meinte sie scharf „Ich habe eine Familie, um die ich mich kümmern muss.. Bei diesen Worten legte sie den Schweif um ihren Bauch und sah Gewitterbrand kalt an, ehe sie knurrte „Sollte Mohnstern es wagen meine Jungen vor ihrem sechsten Mond zu ernennen oder auch nur auf die Idee kommen, mich darauf anzusprechen, werde ich nichts versprechen.“ Diese Worte meinte die junge Kätzin vollkommen ernst. Sie hatte jeglichen Respekt für die Anführerin ihres Clans verloren und auch Gewitterbrand war auf dem besten Weg Rosenschattens Respekt zu verlieren. Starenlieds nachdenklichen, dann freundlichen Blick nahm Rosenschatten gar nicht wahr, zu sehr kochte es in der baldigen Mutter. Natürlich wollte sie der jungen Katze keine Angst davor machen, einmal selbst Königin zu werden, sollte diese das denn wollen.


Vor Wut brodelnd wand die Kätzin den Blick von Gewitterbrand ab und wollte gerade aufstehen, um das Lager zu verlassen, als Abendhimmel zu der kleinen Gruppe kam und sie fragte, ob sie plante auf Patrouille zu gehen. Rosenschatten schnippte leicht mit dem Schweif in Gewitterbrands Richtung „Wenn man es so nennen kann. Wohl eher eine Strafe, dass ich einige Worte mit meinem Gefährten gewechselt hab und SternenClan bewahre, ein Leben außerhalb meiner Pflichten gegenüber meinem Clan habe.“ meinte sie zynisch und schnaubte leise. Aber bei Abendhimmels Worten war Rosenschatten dann doch etwas überrascht.. War es wirklich schon so weit? Es kam ihr noch gar nicht so lange vor, dass sie ihre kleinen Wunder unter ihrem Herzen trug. Dennoch nickte die Katze, doch etwas erleichtert darüber, nicht mit Gewitterbrand auf Patrouille gehen zu müssen. Gerade konnte sie es nicht einsehen, aber ihre Wut und ihre Hormone hätten sie vermutlich an einem Punkt übermannt und das wäre vermutlich keine schöne Situation geworden. „In Ordnung ... Danke, Abendhimmel. „Maunzte die trächtige Königin und folgte der Heilerin vom Lagereingang weg in Richtung der Kinderstube. Die ruhige, freundliche Art der Heilerin beruhigte das erhitzte Gemüt der grauen Katze sehr und schon an der Kinderstube angekommen hatte sich Rosenschatten wieder beruhigt.. Erneut nickte die graue Kätzin, erst jetzt merkte sie, dass der Ausflug aus dem Lager während des Sturms doch einiges an Energie gekostet hatte und auch der Streit mit Gewitterbrand hatte die Kätzin noch etwas mehr ausgelaugt. Ja.. Ich denke, das ist eine gute Idee.. murmelte die junge Königin, ehe sie sich im Lager umsah, ob sie jemanden ihrer Familie entdecken konnte, der ihr bei der Geburt beistehen könnte.. Löwenmut würde so schnell nicht von seiner Strafpatrouille zurück sein.. Mit einem leisen Seufzen schob sich Rosenschatten dann in die Kinderstube wo es noch immer nach Bärenfleck, Tigerblüte und den Jungen roch.. Sie schüttelte schnell den Kopf, um die Gerüche loszuwerden und begann sich in einer Ecke der Kinderstube, die nun für einige Monde ihr neuer Bau sein würde, ein Nest zu bereiten, ehe sie sich mit einem Seufzen in dieses fallen ließ und sich zusammenrollte, um sich auszuruhen. 


 
~~~kurzer Zeitsprung~~~ 


 
Doch lange konnte sich die junge Königin nicht ausruhen, schon kurz nach Sonnenaufgang erwachte die Königin aus ihrem leichten, nicht wirklich erholsamen Schlaf.. Geweckt von einem starken Ziehen und Drücken in ihrem Bauch krümmte sich die graue Kätzin in ihrem Nest und wimmerte leise.. War es das? Bekam sie jetzt ihre Jungen? Wo war Abendhimmel? War sie doch ganz alleine? Ein erneuter Krampf zog sich durch den Körper der Kätzin, stärker, schmerzhafter als zuvor und Rosenschatten ließ ein Jaulen hören, ehe sie wieder ins Nest zurücksank. 


 
Angesprochen: Gewitterbrand, Abendhimmel 






Erwähnt: Gewitterbrand, Mohnstern, Löwenmut, Abendhimmel, Starenlied, ihre Familie, ihre Jungen (ungeboren, ind.), Bärenfleck, Tigerblüte, deren Junge 






Ort: Lagereingang-> Kinderstube> in ihrem Nest (kurz vor Geburt)

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 34 18

Finger weg! Owo:

Bildchen :3:
Nach oben Nach unten
Leah
Moderator
Leah


Avatar von : urobori (DA)
Anzahl der Beiträge : 2181
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 34 EmptyMi 11 Jan 2023, 16:45





Flammentänzerin

"what if you could take the chance to save a life?”
SchattenClan Kriegerin • #029


Die Kriegerin war unruhig. Ihr Schweif wischte über den Boden und deutliche Anspannung zeigte sich in ihrer Körperhaltung, während sie tief in ihren Gedanken versunken war. Es war ihr bereits schwergefallen mit der Information um Engelsflügels Verbleib umzugehen aber nun schien das nicht alles zu sein, was die Blattfrische für den SchattenClan mit sich brachte. Sie erinnerte sich noch genau an den Tag, an dem Traubenpfote ernannt worden war – und selbst da war er ihr noch viel zu Jung vorgekommen. Diese Jungen… waren doch sicherlich noch viel zu klein, um an ein ernsthaftes Training zu denken. War Mohnstern so verzweifelt? Oder hielt sie das wirklich für eine gute Idee?

Da erblickte sie den Körper von Morgentau. Es interessierte sie, was die andere Kriegerin darüber dachte, wo sie doch selbst Mutter war. Kurzerpfote sprang sie auf und trabte zu ihrer Freundin hinüber. „Hallo Morgentau.“ Miaute sie leise und neigte kurz den Kopf. Doch nun, wo sie sie sich getraut hatte den ersten Schritt zu machen wusste sie nicht, was sie sagen sollte. Unsicher blinzelte sie Morgentau an, verlagerte ihr Gewicht von vorne nach hinten und wieder zurück. „Was… uhm… Was denkst du über diese ganze Ernennungssache?“ Dabei deutete sie mit dem Kopf in die Richtung, in der sich die graue Kätzin zuvor noch mit Fichtenpfote aufgehalten hatte.

"but you, you could only save them by losing everything”
Erwähnt: Mohnstern, die ernannten Junge, Morgentau
Angesprochen: Morgentau
tldr: Dankt über Engelsflügen und die ernannten Junge nach. Möchte Morgenstaus Meinung dazu wissen und fragt sie danach.

steckbrieftoyhouseplaylist
by Leah





Nachtblick

"if doing what i have always done...”
SchattenClan Kriegerin  • #021


Die Ankündigung Mohnsterns überraschte Nachtblick. Und das nicht nur ein bisschen. Eher im Gegenteil – es beunruhigt sie. Zu wissen, was mit Engelsflügel geschehen war, war die eine Sache. Irgendwo konnte die Kriegerin sich vorstellen, dass ein Heilerschüler noch nicht die Erfahrungen hatte, um einen ganzen Clan zu versorgen. Doch hatte sie das Gefühl, dass Mohnstern sich irgendwie unter Druck gesetzt fühlte. Anders konnte sie sich diese impulsiven Ernennungen viel zu junger Katzen kaum erklären. Im Endeffekt verstand sie aber zu wenig von Jungkatzen, um wirklich eine gefestigte Meinung dazu haben zu können. Nachdenklich setzte Nachtblick sich also nach der Versammlung in Bewegung, setzte sich an den Lagerrand und bettete das Kinn auf den Pfoten.

Eigentlich hätte sie losziehen können, um zu jagen oder ähnliches. Aber eigentlich war ihr gerade nicht danach. Vor allem, weil das Wetter noch immer schrecklich war und die Sonne bereits aufging. Sie hatte also den richtigen Zeitpunkt verpasst. Vermutlich würde es am meisten Sinn ergeben, wenn sie sich noch etwas zu essen nach und sich anschließend für die kommende Nacht ein wenig ausruhte. Einigermaßen zufrieden mit diesem Plan schüttelte die Kriegerin mit dem dunklen Pelz diesen aus. Tropfen fielen zu Boden und unzufrieden spürte die SchattenClan-Katze, wie ihr eh schon viel zu weiches und dichtes Fell begann unangenehm an ihrer Haut zu kleben. Sichtlich genervt davon trat sie an den Frischbeutehaufen, suchte sich etwas davon aus und machte sich dann auf den Weg zu einem Platz, an dem sie ohne noch mehr Regen abzubekommen fressen konnte.

"...is what's required, then i can do it”
Erwähnt: Mohnstern
Angesprochen: //
Sontiges: Kann angesprochen werden
tldr: Lauscht der Versammlung, denkt darüber nach und beschwert sich innerlich über das Wetter. Holt sich dann etwas zu essen und sucht sich einen Platz, wo sie in Ruhe essen kann.

steckbrieftoyhouseplaylist
by Leah


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Don't say I didn't warn ya
All the good girls go to hell
and once the water starts to rise and heaven's out of sight she'll want the devil on her team
Toyhouse
Relations
Postingliste
Nach oben Nach unten
Arlecchino
SternenClan Krieger
Arlecchino


Avatar von : wilddustt ♡
Anzahl der Beiträge : 578
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 34 EmptyFr 13 Jan 2023, 12:44



† MOTTENPFOTE

„I'M LIVING IN A NIGHTMARE; THERE'S PARTS OF ME I CANNOT HIDE, I'VE TRIED AND TRIED A MILLION TIMES.“

Post 2
Nachdenklich flackerte Mottenpfotes Blick hinüber zum Ausgang des Lagers. Wäre es ihr möglich gewesen, hätte sie wohl schon in der Kinderstube versucht das Lager zu verlassen, doch stattdessen war sie gefangen gewesen in Spielereien und dem Jagen von Moos. Etwas, was sich nun ändern sollte. Bis sich das Gegenteil heraus stellte würde die Silberne allerdings skeptisch gegenüber den Fähigkeiten ihrer Mentorin bleiben, auch, wenn Rabenpfotes Worte ihr zumindest die Hoffnung gaben, dass sie ein gutes Training bekommen würde. Gleichzeitig mit den Worten der Dunkleren folgte Mottenpfote ihr mit den Augen, hinüber zu ihren Eltern. Rabenpfote hatte recht - doch es überraschte Mottenpfote auch nicht sonderlich. "Sie denken wir sind zu jung. So wie auch alle anderen", miaute sie monoton, der Schweif wieder peitschend, kaum dachte sie darüber nach. Mohnstern hatte die richtige Entscheidung gefällt - selbst wenn sie noch nicht bereit gewesen wären, hätten sie es jetzt sein müssen. Aus dem Augenwinkel erhaschte sie eine Bewegung aus dem Augenwinkel, nahe dem Anführerbau und Mottenpfote schnippte ihrer Schwester gegen die Schulter, um ihre Aufmerksamkeit ebenfalls darauf zu lenken. Mohnstern hatte sich erhoben und steuerte auf die beiden Schüler zu, ein Umstand, den Mottenpfote nutzte um ihr Kinn etwas zu recken und sich gerader hinzusetzen. "Anführerin." Der Gruß war höflich, doch distanziert - ein wenig im Kontrast zu dem noch immer schlagenden Schwanz, den die Schülerin nicht wirklich in den Griff bekam, solange das Lager noch derart aufgewühlt war. Die Worte, die die ältere Katze sprach, richteten sich jedoch ausschließlich an Rabenpfote und Mottenpfote konnte ein Zucken ihrer Oberlippe nicht unterdrücken. Schwalbenpfote. An der Stelle hätte ihr Name stehen können, stattdessen würde sie nun weiter im Lager umher sitzen, gefangen zwischen all den Katzen, die glaubten sie sollte noch mit Moosbüscheln spielen.

Der Groll, der sich in ihr aufbaute, kam zu einer Pause, als eine langfellige Kätzin ins Lager trat und anschließend mit erhobener Stimme Mohnstern zu einem Gespräch forderte. Silberstaub. Ein schwaches Lächeln zupfte an Mottenpfotes Mundwinkeln, während sie den beiden Katzen bei ihrem erhitzten Gespräch zu sah. "Unsere Schülerzeit beginnt gut, unsere Mentoren zanken sich lautstark mitten im Lager." Zugegebenermaßen ein Kommentar, der nicht viel Mehrwert hatte, doch tatsächlich stimmte es die Helle ein wenig milde, dass Silberstaub sich augenscheinlich nicht zu schade war, die Anführerin direkt zu konfrontieren - anstatt leise zu nuscheln wie es alle anderen taten. "Wir sehen uns nach dem Training, Rabenpfote", miaute sie zu ihrer Schwester hinüber, welche nun endgültig hinfort gerufen wurde und berührte mit der Nase kurz deren Schulter, bevor Mottenpfote sich auf die kleinen Pfoten erhob und Silberstaub einige Schritte entgegen ging, kaum das diese sich auf sie zu bewegte. "Ich weiß", gab sie auf die Vorstellung zurück, die man ihr zuteil werden ließ und obwohl die Antwort eher desinteressiert klang, zuckten ihre Ohren vor Vorfreude. Auch ihrer Mentorin ließ sie ein respektvolles Nicken zuteil werden, bevor sie schnell nach einer Antwort auf die ihr gestellte Frage suchte. "Ich bin bereits eine bessere Kämpferin als meine Geschwister, also will ich das Territorium sehen. Jagen, vielleicht", antwortete sie dann mit sicherer Stimme, die allerdings von einem erwartungsvollen Vibrieren geschmückt war. Dennoch hielt sie kurz inne und richtete ihre blauen Augen direkt in die der Kriegerin, die vor ihr stand. "Ich bin kein schwaches Junges. Ich habe auf diese Ernennung gewartet."
SchattenClan Schüler

††† | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | †††


Tl;dr » Spricht mit Rabenpfote und ist neidisch, dass Schwalbenpfote statt sie selbst mit Rabenpfote mit trainieren darf. Bemerkt dann das Silberstaub Mohnstern konfrontiert und ist zufrieden darüber, verabschiedet sich von Rabenpfote und begrüßt Silberstaub. Macht ihr klar, dass sie nicht schwach ist und bereit für die Ausbildung.

Angesprochen » Rabenpfote, Silberstaub, Mohnstern
Erwähnt » Mohnstern, Rabenpfote, Schwalbenpfote, Silberstaub
Sonstiges » --

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


a thing of  beauty, i know.
will never fade away.
Nach oben Nach unten
Capitano
Admin
Capitano


Avatar von : hhopeful (deviantArt)
Anzahl der Beiträge : 6233
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 34 EmptyFr 13 Jan 2023, 15:18



Rabenpfote

SchattenClan » Schülerin « #12

Genauso starr wie Mottenpfote saß Rabenpfote dort und beobachtete, wie ihre Schwester zu ihren Eltern blickte. Einige Momente lang starrte die schwarz gemusterte Kätzin ebenfalls zu ihnen, erinnerte sich daran, wie sie nur kurz vorher noch mit ihrer Mutter gekuschelt hatte. Nun, da sie Schüler waren, war diese Zeit vorbei. Auch wenn Rabenpfote es vermissen würde, mit ihrer Mutter zu kuscheln, so war sie nun eine eigenständige Kätzin, eine Schülerin, die nicht mehr wegen allem zu ihrer Mutter rennen würde. Aus der Öffentlichkeit würde sie sich allerdings dennoch etwas raushalten, sofern ihr das möglich war.
»Wir sind jung«, erinnerte Rabenpfote ihre Schwester sanft. »Aber sicherlich alt genug, um uns zu beweisen. Der SternenClan hätte sicherlich ein Zeichen geschickt, wenn Mohnstern ihn verärgert hätte.«
Ihre Ohren zuckten, als Mottenpfote ihre Aufmerksamkeit auf Mohnstern richtete. Die Anführerin kam auf sie zu, weshalb sie sich etwas aufrechter hinsetzte und versuchte, ihre Mentorin stolz zu machen.
»Hallo, Mohnstern«, antwortete Rabenpfote leiser und schloss kurz die Augen, als ihre Anführerin ihre Stirn mit der Nase berührte. Es war zwar nicht ganz der Nasengruß, doch laut wollte sie sich nicht beschweren. Stattdessen war sie einfach froh, endlich Aufmerksamkeit von der Anführerin zu bekommen.
Mottenpfote war hingegeben deutlich leiser und Rabenpfote warf ihr einen Blick zu. Insbesondere die Nachricht, dass sie mit Schwalbenpfote trainieren würde, war bedrückend, da sie gerne noch etwas Zeit mit ihrer Schwester verbracht hätte, doch nun war dies eben ihre Realität.
Nickend antwortete sie ihrer Anführerin und blickte ihr kurz nach, dann erhob sie sich auf die Pfoten und spürte, wie Aufregung sich mit ihren Sorgen vermischte. Sie würde das Lager endlich verlassen, das Wetter war besser, es wäre perfekt gewesen, wenn Mottenpfote dabei war, doch so sehr sie diese liebte, ihre Freude wurde nicht gerade getrübt.
Bevor sie jedoch eine Verabschiedung aussprechen konnte, bemerkte sie, dass Silberstaub ins Lager gekommen war und schließlich zu Mohnstern rannte. Die beiden begannen zu diskutieren, weshalb Rabenpfote leicht die Schultern sinken ließ.
»Bestimmt nehmen sie uns jetzt gar nicht mehr gemeinsam raus. Die beiden können nicht nebeneinander stehen, ohne streiten zu wollen.«
Diese Tatsache betrübte sie schlussendlich doch, weshalb sie Mottenpfote einen entsprechend enttäuschten Blick zuwarf.
»Wir sehen uns«, miaute Rabenpfote dennoch in einem - so gut es ging - fröhlichen Ton, denn sie freute sich wirklich darauf, sich nach dem Training mit Mottenpfote auszutauschen. »Greif Silberstaub nicht direkt an, ja? Sie wird schon bald sehen, wie geschickt du mit den Krallen bist.«
Ob sie damit die Stimmung lockern konnte, wusste Rabenpfote nicht, doch sie hatte es zumindest versuchen wollen. Da Mohnstern erneut signalisierte, dass sie aufbrechen sollten, eilte Rabenpfote über den Lagerplatz und zwängte sich ungeschickt aus dem Lagereingang. Nachdem sie ihre Anführerin eingeholt hatte, entschuldigte sie sich keuchend und konzentrierte sich auf die - wenn auch kurze - Strecke.

»Tbc.: Laubkuhle [SC Territorium]

Unterhält sich mit Mottenpfote über ihre Eltern und dann über Mohnstern und Silberstaub. Wird von Mohnstern zum Training gerufen, weshalb sie sich von Mottenpfote verabschiedet und ihrer Mentorin eilig folgt, um zur Laubkuhle zu gehen. « Zusammenfassung

Code by Anakin | Bild von Loomify


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I hate when I’m an idiot and don’t know it.
I like being aware of my idiocy.

Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz


Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1682
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 34 EmptyFr 13 Jan 2023, 23:44



Abendhimmel

☾ Schatten Clan Heilerin ☽


Erwähnt: Rosenschatten, Lichterspiel
Angesprochen: Rosenschatten, Lichterspiel
Standort: Schatten Clan Lager, Kinderstube
Sonstiges: Bereitet Kräuter für die Geburt zu. Nach einem kurzen Zeitsprung schaut sie nach Rose und sieht das die Wehen schon eingesetzt haben. Sie beauftragt Lichterspiel damit ihr ihre Kräuter zu bringen und versucht Rose zu beruhigen und gibt dieser Anweisungen.


Nachdem die Heilerin Rosenschatten bei der Kinderstube abgesetzt hatte, eilte sie in ihren Bau um einige Kräuter für die Geburt zusammenzusuchen. Aus den Löchern im Boden nahm sie ein paar Kamillenblätter, sowie ein wenig Thymian und ein Himbeerblatt. All diese Kräuter zerkleinerte sie und mischte sie zusammen. Wenn die Königin das aß, würde es ihr Kraft geben und ihr gegen Schmerzen, sowie Schock helfen. Auch ein paar Borretschblätter legte sie neben das sorgfältig gepackte Kräuterbündel. Sobald die Geburt begann, würde sie bereits alles vorbereitet haben. Beruhigt legte Abendhimmel sich nach getaner Arbeit also hin um sich ein wenig auszuruhen.

Kurzer Zeitsprung

Der Morgen dämmerte bereits als Abendhimmel erwachte und sie streckte sich ausgiebig bevor sie sich ein paar Mal über das Fell leckte. Sofort danach beschloss sie nach Rosenschatten zu sehen um sie zu untersuchen. Nachdem sie ihr gepacktes Kräuterbündel nochmal überprüft hatte, verließ sie den Bau und trabte zur Kinderstube. Vorsichtig schob sie sich durch den Eingang des Baus, darum bemüht die Königin nicht zu stören. Als sie jedoch vollständig in den Bau getreten war, bemerkte sie schnell was los war. Die Wehen der Königin hatten bereits eingesetzt und sie war dementsprechend hellwach. Auch Abendhimmel war nun ganz bei der Sache, konzentrierte sich ausschließlich auf die Königin. “Rosenschatten, deine Jungen werden bald da sein. Ich bin jetzt bei dir und werde dich die gesamte Geburt begleiten, du brauchst keine Angst haben.“ Die Heilerin sprach mit ruhiger Stimme, war sich selbst aber nicht so ganz sicher wie diese Geburt verlaufen würde. Die andere Kätzin war noch sichtlich erschöpft und deswegen nicht bei voller Kraft. Energisch schob Abendhimmel diese Gedanken zur Seite, dafür hatte sie keine Zeit. Sie brauchte ihre Kräuter! Schnell trabte sie zum Ausgang der Kinderstube und schaute auf die Lichtung hinaus. Dort erspähte sie Lichterspiel und rief dieser zu: Lichterspiel hol mir das vorbereitete Kräuterbündel aus meinem Bau und die Borretschblätter die daneben liegen. Und beeil dich!“ Dann verschwand sie wieder im Bau und begab sich an Rosenschattens Seite. “Konzentriere dich auf deine Atmung, du wirst deine Kraft brauchen und Schnappatmung wird dich noch schneller ermüden lassen. Versuch meiner Atmung zu folgen. Und kämpfe nicht gegen die Wehen an, lass sie durch dich ziehen, ich werde dir sagen wann du drücken musst, okay?“ Ruhig gab die Heilerin ihre Anweisungen und positionierte sich nah bei der Königin um sie zu beruhigen und ihr gut helfen zu können. Wo bleiben die Kräuter? Ich muss sie ihr geben, bevor die Geburt richtig anfängt, zwischendurch wird sie nicht fressen können!


Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Esme


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Meine Charakter:
Muschelherz (DC) - im Kriegerbau, ansprechbar

Löwenpfote (DC) - kehrt mit Lilienregen von der Jagdpatrouille ins Lager zurück, hat danach Freizeit, also ansprechbar

Luchsmut (FC) - im Kriegerbau, ansprechbar

Abendhimmel (SC) - Schatten Clan Lager, bei Rosenschatten in der Kinderstube

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Robyn
Legende
Robyn


Avatar von : Pinterest
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 34 EmptySa 14 Jan 2023, 16:37

Rosenschatten 

 
Kriegerkönigin/SchattenClan/26 Monde 

 
 
Die graue Kätzin krümmte sich unter den Krämpfen, die ihren Körper durchzogen und jaulte immer wieder auf, vermutlich laut genug, dass es auch auf der Lichtung zu hören war ...  

Die Augen geschlossen, atmete die junge Katze schwer, vollkommen überfordert mit dem, was gerade passierte. 

Erst als sie eine Bewegung am Eingang hörte, öffnete Rosenschatten gequält die Augen und wand ihren Blick zu Abendhimmel, die in den Bau getreten war. Nnnnrgghh..“ gab die Kätzin gequält von sich und wand sich weiter in ihrem Nest als Abendhimmel schnell an sie herantrat und sie zu beruhigen versuchte.. Rosenschatten nickte leicht, krümmte sich erneut und lag nach dem erneuten Krampfen für einige Augenblicke schwer atmend in ihrem Nest als Abendhimmel sich nochmal halb aus dem Bau schob und einer Katze etwas zurief ... Die graue Kätzin konnte nicht verstehen, mit wem Abendhimmel sprach aber sie war doch sichtlich erleichtert, als die Heilerin dann wieder an ihrer Seite war und ihr Anweisungen gab. Ich.. Versuche es.. flüsterte sie leise, schloss die Augen, um sich auf die Atmung der Heilerin zu konzentrieren und ihre eigene daran anzupassen ... Trotzdem rasten die Gedanken der erstgebärenden Königin und sie kam doch ab und an mal aus dem Takt.. 

 
~~~Zeitsprung bis nach der Geburt~~~ 

 
Schwer atmend und kaum noch bei Bewusstsein nach einer langen, schmerzhaften Geburt lag Rosenschatten in ihrem Nest, zwei Fellknäule an ihrem Bauch spürend.. Aber die junge Königin spürte, dass etwas nicht stimmte.. Sie wusste, dass die mehr als zwei Junge auf die Welt gebracht hatte.. Wo waren ihre anderen Jungen? Mit zusammengebissenen Zähnen raffte sich Rosenschatten ein Stück auf, deutlich zitternd vor Schmerzen und Schwäche und sah erschöpft zu ihrem Bauch, an dem ein kleiner cremefarbener Kater und eine silbergraue Kätzin lagen.. Ihr Sohn und ihre Tochter..  

Dann aber hob sie den Blick und sah zur Heilerin ihres Clans, Das.. Das können nicht alle sein.. Oder? Ich.. Ich dachte mehr gespürt zu haben ...“ maunzte die Königin erschöpft und deutlich kläglich, ehe sie zurück in ihr Nest sank und ihren weichen Schweif um die beiden Wunder an ihrem Bauch zu legen.. Ihr Kopf dröhnte vor Erschöpfung und doch wusste sie, dass sie den beiden Jungen an ihrem Bauch Namen geben musste.. Erneut versuchte sie den Kopf zu heben und sah erst ihren Sohn an, wobei ihr der schwarze Schweif am sonst fast cremefarben Körper auffiel.. Schlangenjunges.. Dein Name wird Schlangenjunges sein, mein Sohn..“ flüsterte sie leise, ehe sie den Blick zu ihrer Tochter gleiten ließ „Und du.. Meine wunderschöne Tochter.. Dein Name soll Drosseljunges sein..“ murmelte sie dem silbrigen Fellknäuel zu und schnurrte erschöpft.. Nun komplett am Ende ihrer Kräfte sank die Königin erneut zurück in ihr Nest und schloss die Augen.. Müde.. Sie war so müde.. So erschöpft.. Es kam ihr vor, als hätte die Geburt Ewigkeiten gedauert.. 

Löwenmut.. Oder jemand aus meiner Familie ist nicht da, oder?“ fragte die Kätzin die Heilerin schwach. 


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


 
Angesprochen: Abendhimmel, Schlangenjunges (Erstgeborener Sohn, erstes Junge das auf die Welt kam), Drosseljunges (Erstgeborene Tochter, zweites Junges das auf die Welt kam) 


 
Erwähnt: Abendhimmel, Lichterspiel (ind.) Schlangenjunges, Drosseljunges, Opaljunges (weiblich, Totgeburt, ind.), Malvenjunges (männlich, Totgeburt, ind.), Löwenmut, Ihre Familie (Weißmoos, Tulpenlicht, Nachtblick, Morgentau) 


 
TLDR: In der Kinderstube, hat eine lange und schwere Geburt hinter sich, ist total am Ende ihrer Kräfte, fragt nach Löwenmut und ihrer Familie 

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 34 18

Finger weg! Owo:

Bildchen :3:
Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz


Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1682
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 34 EmptySo 15 Jan 2023, 13:32



Abendhimmel

☾ Schatten Clan Heilerin ☽


Erwähnt: Rosenschatten, Löwenmut, Schlangenjunges und Drosseljunges (indirekt), die beiden toten Jungen
Angesprochen: Rosenschatten, (Sternen Clan)
Standort: Schatten Clan Lager, Kinderstube, kurzzeitig außerhalb des Lagers um die Jungen zu begraben
Sonstiges: Hilft Rose bei der Geburt, erzählt ihr von den zwei toten Jungen und kümmert sich um Rose. Geht dann die beiden Jungen begraben, bevor sie neben Rose döst und über diese wacht.


Die Kätzin sah zu wie Rosenschatten sich unter den Schmerzen wand und versuchte ihre Anweisungen umzusetzen. Abendhimmels volle Konzentration war auf die Kätzin gerichtet, alles andere blendete sie aus. Vorsichtig fuhr sie mit ihrer Pfote über den Bauch der Königin, konnte vier Jungen darin spüren. Bald würde es soweit sein, da war sie sich sicher. Rosenschatten ist jetzt schon viel zu erschöpft, ich weiß nicht ob das ein gutes Ende nehmen wird.


«Zeitsprung bis nach der Geburt»

Auch die Kräuter die sie der Grauen gegeben hatte, hatten kaum geholfen und doch hoffte sie das der Thymian die Kätzin nun beruhigen würde. Abendhimmel hatte sich um die ersten beiden Jungen gekümmert und sie trocken geleckt, bevor sie diese an den Bauch ihrer Mutter gelegt hatte. Ein Kater und eine Kätzin. Trauer erfüllte nun ihr Gemüt, als sie auf die zwei leblos geborenen Jungen blickte. Sie würden nie lernen wie es war in einem Clan zu leben. Sternen Clan, ich hoffe du wachst über sie und hast sie gut bei dir aufgenommen. Mögen sie Ruhe und Friede finden und von euren Reihen aus über ihre Eltern und Geschwister wachen. Die Heilerin hatte die beiden toten Jungkatzen an den Rand des Baus gelegt, so dass Rosenschatten sie nicht sehen konnte. Als diese sich erschöpft an sie wandte, sank ihr Herz in ihre Magengegend ab. “Nein, du hast Recht, es gab noch zwei weitere Jungen. Doch sie werden vom Sternen Clan aus über dich wachen.“ Leise seufzte die Kätzin. “Das sind schöne Namen, ich bin mir sicher das sie ihnen gerecht werden…. Und mach dir keine Vorwürfe wegen den anderen zwei Jungen, es gab nichts was du hättest tun können. Was jetzt zählt, ist das du zwei gesunde Jungen hast und die brauchen dich.“ Sie beschnupperte die beiden kleinen Wesen erneut, sie schienen bei bester Gesundheit zu sein. Sie leckte beiden über den Kopf und wusch schließlich Rosenschatten um sie zur Ruhe zu bringen. “Soweit ich weiß ist Löwenmut noch nicht zurück, aber ich werde ihm Bescheid geben, sobald er zurückkommt. Ruh dich solange aus, damit du ihn auch empfangen kannst. Ich werde kurz schauen ob im Clan alles in Ordnung ist und dann komme ich direkt wieder zu dir. Friss diese Borretschblätter und dann kannst du schlafen. Wenn etwas sein sollte, wecke ich dich natürlich.“ Liebevoll schaute die Heilerin auf die Jungen hinab, sie würden sicherlich zu tollen Kriegern heranwachsen. Doch für den jetzigen Moment waren sie nur kleine unschuldige Jungen, alles weitere würde warten müssen. Nachdem sich Abendhimmel sicher war das die Königin sich auch ausruhte, erhob sie sich von ihrem Platz neben ihr und trotte langsam zu den beiden verbliebenen Jungen, die es leider nicht geschafft hatten.
Mit schwerem Herzen hob sie sie behutsam auf und schob sich aus dem Bau. Zügig überquerte sie die Lagerlichtung und verließ den Schutz des Lagers. Die Graue stellte sicher das sie weit genug vom Lager entfernt war und suchte dann nach einem Ort an dem sie die beiden Jungen zur Ruhe betten konnte. Ihr Blick viel auf eine hohe Esche, neben der ein vereinzelter Brombeerbusch wuchs. Bei seinen Wurzeln hob die Kätzin ein Loch aus und begrub die beiden Jungkatzen. “Möge der Sternen Clan euch leiten, wo auch immer ihr hingeht. Möget ihr einen Schlafplatz finden, wenn ihr erschöpft seid und frische Beute um eure leeren Mägen zu füllen. In unserer Erinnerung werdet ihr weiter leben, bis auch wir nicht mehr sind.“ Abendhimmel legte ein letztes Mal ihre Pfote auf den Erdhügel und neigte den Kopf, bevor sie sich auf den Rückweg ins Lager machte.
Die Königin war in ihrem Nest und ruhte sich aus und so legte sich die Graue zu ihr um ihr ein wenig Wärme zu spenden. Auch sie war erschöpft, die Geburt hatte sie mitgenommen und ihre Krallen schmerzten vom Graben. Sie erlaubte sich selbst ein wenig zu dösen, richtiger Schlaf würde jedoch warten müssen.


Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Esme


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Meine Charakter:
Muschelherz (DC) - im Kriegerbau, ansprechbar

Löwenpfote (DC) - kehrt mit Lilienregen von der Jagdpatrouille ins Lager zurück, hat danach Freizeit, also ansprechbar

Luchsmut (FC) - im Kriegerbau, ansprechbar

Abendhimmel (SC) - Schatten Clan Lager, bei Rosenschatten in der Kinderstube

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Lichterspiel
Legende
Lichterspiel


Avatar von : Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 6168
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 31

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 34 EmptySo 15 Jan 2023, 21:56

Lichterspiel

SchattenClan || Kriegerin || Steckbrief || 001
Lichtspiel hatte sich in Ruhe die Versammlung angehört, die Mohnstern berufen hatte, was genau sie darüber denken sollte, wusste Lichtspiel zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht. Vier Monde waren schon recht jung und die Kleinen würden in der Kinderstube sicherlich besser aufgehoben sein und sich ausprobieren, doch sicherlich hatte sich Mohnstern auch viele Gedanken darüber gemacht, was sie da tat.

Lichtspiel wollte Lärchenherz oder ihren Bruder suchen, um mit diesem über die Situation sprechen, doch dazu kam sie nicht. Abendhimmel, die Heilerin kam aus der Kinderstube heraus und befahl ihr Borretsch und vorbereitete Kräuter zu holen, lange überlegte Lichtspiel nicht und rannte in den bau der Heiler, dort fand sie bereits die Kräuter und auch, hoffentlich, das Borretsch daneben, sie packte alles vorsichtig zusammen und rannte zur Kinderstube zurück wo sie Abendhimmel geforderte Sachen hinein legte, sie wollte nicht im Weg stehen und trat daher an den Eingang der Kinderstube um eventuelle Besucher erst mal nicht in diesen hinein zulassen damit Abendhimmel ihre Ruhe hatte.  

Als die Geburt vorüber war und sie hörte wie Abendhimmel Rosenschatten die schlechte Nachricht überbrachte, zog sich ihr Herz zusammen. Die Kriegerin tauchte wieder in die Kinderstube hinein. "Abendhimmel, wenn es okay wäre, würde ich auf Rosenschatten und die kleinen achten, zumindest bis Löwenmut zurückgekehrt ist. ich würde dich direkt holen wenn etwas nicht okay ist, oder Rosenschatten sich nicht gut fühlt." Sie neigte kurz den Kopf.


Angesprochen: Abendhimmel
Erwähnt: Mohnstern, Abendhimmel, Lärchenherz, Funkensturm, Rosenschatten, löwenmut
Sonstiges:Hört Mohnstern zu, holt, Abendhimmel die Kräuter, bietet an auf Rosenschatten zu achten

Reden || Denken || Handeln || Katzen
(c) Code by Moony
(c) Art by (Boke-Crow)



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 34 42011320_WZ5bKEEbnTDdznK
Relations Toyhouse Deviantart
»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt.«
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle


Anzahl der Beiträge : 13372
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 34 EmptyDo 19 Jan 2023, 18:21

Finsterkralle

Kriegerkatze | SchattenClan



Fast ein wenig überrascht wandte ich mich wieder Brandherz zu. Für einen Augenblick lang hätte ich beinahe vergessen, dass der Kater überhaupt noch hier war und meine Schweifspitze zuckte leicht bei dem Gedanken. Im Normalfall wäre ich wahrscheinlich nur zu leicht bereit gewesen, ihn fortzuscheuchen, aber im Augenblick war seine Begleitung besser als die von Lärchenherz und der Clan brauchte Beute. Es war zwar immer noch feucht und windig, aber der schlimmste Sturm schien inzwischen vorüber zu sein und es bestand wieder die Chance, etwas zu fangen.
Du kannst mitkommen, wenn du nicht zu viel redest, entschied ich also nach kurzen Schweigen. Wir können uns draußen zum Jagen aufteilen. Meine Schweifspitze zuckte erneut, als mein Blick wieder zum Lagerausgang flog. Auf der Jagd würde ich so oder so einen Moment für mich bekommen. Zumindest war Brandherz nicht die Art von Katze, die einem auch auf der Jagd auf die Pfoten trat, Lärchenherz war eher von diesem Schlag. Wir können rund um die verbrannte Esche jagen, entschied ich dann, ehe ich mich in Bewegung setzte und zum Lagerausgang hinübertrabte, wo ich schließlich nach draußen schlüpfte.


---> Verbrannte Esche [SchattenClan-Territorium]


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Entscheidet, dass Brandherz mit auf die Jagd kommen kann und verlässt dann das Lager.
Tbc: Verbrannte Esche




Kobrasand

„Don´t let your emotions cloud your senses. Don´t let them influence your actions because if they do they´ll weaken you and you won´t be able to accomplish anything.“

SchattenClan | Krieger

Meine Schweifspitze hatte begonnen langsam von einer Seite zur anderen zu Zucken, als Weidentanz die Veränderungen zusammenfasste. Das alles gefiel mir ganz und gar nicht. Erst entschied Mohnstern sich, Engelsflügel ganz einfach so mit dem DonnerClan gehen zu lassen - ausgerechnet mit dem Clan, der in der Vergangenheit nur all zu gerne unsere Verräter und Verbannten aufgenommen hatte - und dann wurden Junge zu Schüler*innen ernannt, die noch kaum aus ihrem weichen Kätzchenflaum herausgewachsen waren. Wobei das mit den Jungen ja noch diskutabel war, wenn wir sie nicht direkt in den Kampf schickten, aber wann hatte unsere Anführerin entschieden, dass es akzeptabel war unsere Heilerin ohne wenn und aber, ohne Gegenleistung gar an einen verfeindeten Clan zu geben, um deren Heilerschüler zu unterstützen? Die DonnerClan-Katzen sollten dankbar sein, wenn wir diese Chance nicht zum Angriff nutzten, so wie sie es verdienten.
Meine Loyalität gehört dem SchattenClan, antwortete ich auf die Feststellung meiner Schwester. Aber das bedeutet nicht, dass ich Anweisungen einer Katze Folge leisten werde, die damit eben diesen Clan gefährdet. Meine Stimme war beinahe noch einen Hauch kühler als sonst und meine gelben Augen folgten Mohnstern für einen Moment lang, ehe ich mich wieder Weidentanz zuwandte. Lass uns hoffen, dass das die letzten verwirrenden Ereignisse waren und es nicht zu so einer Entscheidung kommen muss, fügte ich dann hinzu. Nicht dass ich nach so einer Aktion wie der mit Engelsflügel noch viel Hoffnung gehabt hätte, aber viel konnte ich dagegen im Augenblick auch nicht tun.
Mag sein, miaute ich, als meine Schwester meinte, sie könnte den Gedanken verstehen, Enzianpfote eine Mentorin zu verschaffen. Ich konnte mich nicht ganz davon abhalten, mit den Augen zu rollen. Aber Engelsflügel ist alt und sie gehört hierher. Es war Eichenblatts Aufgabe ihren Schüler auszubilden. Bestimmt hätte es andere Möglichkeiten gegeben. Da gibt es keinen Grund, warum wir das ohne Gegenleistung geradebiegen sollten. Meine Stimme wurde zu einem beinahe leicht bedrohlichen Knurren. Besonders nach allem was der DonnerClan bislang für uns getan hat.
So gut wie gar nichts eben.
Wie kam Mohnstern überhaupt auf die Idee solchen Katzen zu vertrauen? War sie von einem Tag auf den anderen naiv geworden und hatte vergessen, in welchem Verhältnis unser Clan zum DonnerClan stand?
Die Frage meiner Schwester danach ob ich etwas vorhatte, beruhigte mich immerhin soweit, dass ich mein sandfarbenes Fell wieder anlegte. Noch nicht, miaute ich dann nach einem Moment. Aber eine Patrouille könnte mir nach all dem wirklich gut tun. Ich schüttelte mich kurz. Beute bräuchte der Clan bestimmt auch. Ich kam nicht dazu, noch mehr zu sagen, denn Gewitterbrand nahm uns die Entscheidung ab und ich senkte respektvoll den Kopf vor der Kätzin. Immerhin war unsere Zweite Anführerin heute bei klarem Verstand und ihr gegenüber hatte ich im Augenblick auch keinerlei Bedenken.
Ich erhob mich also auf die Pfoten, um meiner Schwester zu folgen. Mitkommen würden außerdem noch Tulpenlicht und Schiefersturm, ebenfalls Katzen mit deren Anwesenheit ich kein Problem hatte, auch wenn wir uns zur Jagd vermutlich aufteilen würden. Dann lass uns mal, miaute ich an Weidentanz gewandt, ehe ich meinen Schritt beschleunigte, um den anderen aus dem Lager zu folgen.
Ablenkung konnte ich jetzt wirklich gut gebrauchen.


---> Sumpf [SchattenClan-Territorium]


Angesprochen: Weidentanz
Standort: Bei Weidentanz auf der Lichtung --> verlässt das Lager
Sonstiges: Redet mit Weidentanz und regt sich weiter über Mohnsterns Entscheidungen auf. Reagiert dann aber auf Gewitterbrand und schließt sich der Patrouille an.
Tbc: Sumpf

Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle



Aschenkralle

„Liebe hat Bedeutung. Sie ist nicht sinnlos und verfliegt nicht einfach. Sie ist stärker als Trauer. Ja, stärker sogar als der Tod.
Liebe ist genug.“

SchattenClan | Krieger

---> Sumpf [SchattenClan-Territorium]


Als wir im Lager angekommen waren, hatte der Sturm bereits nachgelassen, ich und Froschpfote aber waren bereits vollkommen durchnässt, weshalb ich mich erst einmal ordentlich schüttelte, ehe ich durch den Dornentunnel ins Lager hineintrottete. Es war wohl besser, wenn die Schülerin sich jetzt erst einmal im windgeschützten Bau aufwärmte und abtrocknete und ich sollte wohl dasselbe tun, bevor mir gegen Ende der Blattfrische wo es endlich wärmer wurde, noch eine Verkühlung zuzog oder gar krank wurde.
Geh am besten in den Schülerbau und schau, dass du dich aufwärmst, miaute ich daher mit einem freundlichen Nicken an Froschpfote gewandt. Ruh dich ein wenig aus, damit du bald wieder fit genug fürs Training bist. Ich schenkte der jungen Kätzin ein freundliches Lächeln. Wir wollen ja nicht, dass dein Mentor am Ende nicht mehr mit dir trainieren kann, weil wir zu lange draußen waren, fügte ich dann hinzu, ehe ich mich mit einem kurzen Nicken verabschiedete.
Für einen Moment lang schweifte mein Blick über die Lichtung auf der Suche nach Himmelslied, ehe ich mich dann doch beeilte, zum Bau der Krieger zu kommen. Drinnen war es immerhin ein wenig wärmer und windgeschützt. Ich ließ mich in mein Nest fallen und begann das dunkle Fell zu putzen. So gerne ich auch den Tag mit jungen Katzen wie Froschpfote verbrachte - in mir wuchs die Hoffnung bald wieder einmal selbst eine Schülerkatze zu bekommen - jetzt musste ich mich erst einmal abtrocknen und ausruhen. Wenn ich Glück hatte, würde Himmelslied eher früher als später, ihren Kopf in den Bau stecken. Ich freute mich schon darauf, meiner Gefährtin von meinem Tag zu erzählen. Und zu hören, was sie zu erzählen hatte. Es fühlte sich schon wieder an, als hätte ich viel zu lange nicht mehr mit ihr gesprochen.


Angesprochen: Froschpfote
Standort: Kommt ins Lager --> auf der Lichtung --> Bau der Krieger*innen
Sonstiges: Cf: Sumpf
Kommt mit Froschpfote zurück ins Lager und schickt sie in den Schülerbau, um sich aufzuwärmen und auszuruhen. Auf der Lichtung sieht es er sich dann kurz nach Himmelslied um und begibt sich dann in den Bau der Krieger, wo er sich in seinem Nest niederlässt, um sich das Fell zu putzen.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 34 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 34 Empty

Nach oben Nach unten
 
SchattenClan-Lager
Nach oben 
Seite 34 von 35Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 18 ... 33, 34, 35  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SchattenClan Territorium-
Gehe zu: