Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Honigstern
2.Anführer: Sonnenflamme
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Hirschfänger
2.Anführer: Rußpelz
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Ahornstern
2.Anführer: Dunstwirbel
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenwolke

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: -
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Monduntergang [18.08.]

Tageskenntnis:
Kräftige Sonnenstrahlen scheinen vom wolkenfreien Himmel hinab und lassen so langsam auch die letzten Schneeflecken schmelzen, schaffen eine gute Abhilfe gegen die kräftigen Windböen, die regelmäßig über die Territorien pusten. Dafür ist der Boden an vielen Stellen matschig und so einige größere und kleinere Pfützen haben sich gebildet. An vielen Stellen sprießen Frühblüher aus der Erde. Auch die Bäume und Sträucher öffnen ihre Knospen, werden immer grüner und dichter bewachsen.


DonnerClan Territorium:
Der Wald blüht wieder auf! Noch sind die Baumkronen nicht so bewachsen, sodass die Sonne ordentlich durch diese hindurch scheinen kann und so den feuchten Waldboden langsam trocknen lässt. Das Unterholz schützt vor dem kräftigen Wind und so einige Beutetiere sind hier unterwegs. Besonders die Vögel kann man wieder zwitschern hören. Die Bäche stehen etwas höher und haben eine recht starke Strömung, die auch eine ausgewachsene Katze mitreißen könnte.


FlussClan Territorium:
Abgesehen von einigen kleineren Schollen ist das Eis auf dem Fluss nun vollkommen geschmolzen. Auch hier steht das Wasser etwas höher, doch nicht so hoch, dass es Grund zur Beunruhigung bieten würde. Tatsächlich scheint dadurch so langsam auch der letzte Schmutz der Zweibeiner wieder weggewaschen zu werden und immer mal wieder kann die Schuppen von kleineren Fischen zwischen den Fluten aufblitzen sehen. Besonders am Ufer ist der Boden feucht und matschig und in den ungeschützten Teilen des Territoriums weht der Wind ordentlich.


WindClan Territorium:
Noch immer ist der Boden hier matschig und rutschig, erschwert die Jagd besonders für unerfahrene Katzen. Ebenso bietet das kahle Hochmoor kaum Schutz vor dem starken Wind, der trotz der Sonnenstrahlen doch noch recht frisch ist. Zwischen den Pfützen und kleinen Rinnsalen, die durch das Schmelzwasser entstanden sind, sprießen allerdings immer mehr Pflanzen aus der Erde und locken die Kaninchen aus ihren Bauen.


SchattenClan Territorium:
Im dichten Nadelwald ist eher weniger von den Sonnenstrahlen zu erkennen, aber dennoch kann man die veränderten Temperaturen spüren und der Wind ist um einiges schwächer. Dennoch sollte man bei der Jagd vorsichtig sein, denn hin und wieder werden die hohen Bäume von starken Windstößen erfasst und wanken bedrohlich. Langsam erwachen die Echsen, Schlangen und Frösche aus der Kältestarre und auch die Nager finden nun wieder mehr Nahrung. Wenn man gut mit dem matschigen Untergrund umzugehen weiß, sollte sich also einiges an Beute für den Clan finden.


WolkenClan Territorium:
Auch hier sind die Bäume wieder dichter bewachsen und trotz der noch immer leicht feuchten Rinde ist das Klettern so um einiges einfacher geworden. Zwar weht auch hier ein kräftiger Wind, doch kehren immer mehr Vögel zurück und so sollte die Jagd nicht allzu schwer fallen. Ebenso stehen die Gewässer auch hier etwas höher und der Boden ist feucht, trocknet allerdings relativ schnell durch die warmen Sonnenstrahlen. Einzig in den etwas dichteren Teilen des Waldes ist der Untergrund noch immer ziemlich rutschig.


Baumgeviert:
In der Senke selbst hat sich durch das Schmelzwasser eine große Pfütze gebildet, die an ihrem tiefsten Punkt einer ausgewachsenen Katze ungefähr bis zum Bauch reicht. Die Eichen wanken leicht im Wind hin und her, die Sträucher blühen nun wirklich auf, und immer wieder kann man kleine Beutetiere am Rand der Lichtung entlang huschen sehen.


BlutClan Territorium:
Immer häufiger trifft man hier auf Zweibeiner und ihre Hunde, die die Sonnenstrahlen genießen wollen, wie es scheint. Allerdings bringen sie bei ihren Ausflügen auch immer häufiger etwas Beute mit, wovon sie oftmals Reste zurücklassen. Auf den Straßen haben sich Pfützen gebildet und neben ihnen laufen kleine Rinnsale. Ebenso steht auch der Schwarzstrom etwas höher und fließt schneller als gewöhnlich.


Streuner Territorien:
Hier ist es besonders auf dem offenen Gelände ordentlich matschig. Viele Pfützen zieren den Untergrund, sodass man wohl kaum trockene Pfoten behalten kann. Der Wind weht auch hier kräftig, in den bewaldeten Teilen, die immer grüner werden, ist es allerdings etwas geschützter und selbst hier scheinen die Sonnenstrahlen durch die Baumkronen hindurch. Auch die Beute zeigt sich immer häufiger und länger, scheint ebenfalls von den warmen Temperaturen hervorgelockt zu werden.


Zweibeinerort:
Die Zweibeiner verbringen immer mehr Zeit in ihren Gärten und auch die Hauskätzchen werden von den Sonnenstrahlen immer häufiger aus ihren Nestern gelockt. Natürlich ist auch der Boden hier matschig und von Pfützen bedeckt, wodurch diejenigen, die sich das Fell nicht schmutzig machen wollen, vermutlich immer noch vor längeren Ausflügen zurückschrecken.

 

 WolkenClan-Lager

Nach unten 
+22
Falkensturm
Waldlicht
Claw
Nox
Stein
Qiqi
Sternenklang
Lily
Finsterkralle
Bernsteinblüte
Yuumi
Moony
Aziz_Ken.Peace for ukrain
Capitano
SPY Rain
Athenodora
Runenmond
Mars
Regenstille
Cavery
Yae Miko
Leah
26 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27  Weiter
AutorNachricht
Mars
Admin
Mars


Avatar von : _.littleparks._ (instagram).
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 23 EmptyMo 11 Jul 2022, 20:02


Blasspfote
» all the tales the same, told before and told again. «

#029 / steckbrief / wolkenclan schüler

cf: Breiter Strom / FlussClan-WolkenClan Grenze

Auf dem Rückweg ins Lager demonstrierte Blasspfote mit einem Mal wieder einiges an Energie und Motivation. Die Aussicht darauf, bald wieder in seinem weichen Nest liegen zu können - am besten nachdem er ein leckeres Stück Beute verzehrt hatte - erfüllte ihn mit neuer Kraft und ließ ihn gleichauf mit Ahornblatt laufen.
Dennoch war er ziemlich erschöpft, als sie schließlich wieder im Lager ankamen. Wirklich viel Ausdauer besaß der junge Kater eben doch nicht. Seine Pfoten fühlten sich schwer an, als er hinter der restlichen Patrouille her tappte und ein Gähnen entwich ihm. Langsam schlurfte er in Richtung des Schülerbaus und war im Inbegriff, sich vor diesem niederzulassen, um noch ein wenig das Geschehen im Lager zu beobachten, als Eibenpfote sich an ihn wandte. Einige Herzschläge lang sah er seine Schwester stumm an, dann zuckte er mit den Schultern und folgte ihr. Nachdem er so lange an der Kälte gewesen war, klang es eigentlich ganz schön, ein bisschen mit ihr zu kuscheln.
Er verkniff sich ein Kommentar, als sie doch tatsächlich begann, mit einer Feder zu reden, schob ihr Hinterteil stattdessen mit einer seiner Pfoten beiseite, um etwas Platz für sich selbst zu schaffen, und glitt dann neben ihr ins Nest.
Mit einem Seufzen legte er den Kopf auf seinen Vorderpfoten ab und schloss die Augen. Diese Patrouille war wirklich viel zu anstrengend gewesen. Blasspfote verzog das Gesicht und zuckte mit den Ohren. Wenn er daran dachte, dass er von nun an regelmäßig so etwas machen musste… Ein Schaudern ging durch seinen Körper. Irgendeine Möglichkeit musste es doch geben, wie er das verhindern konnte. Doch so wie er Dunstwirbel kannte, würde seine Mentorin das vermutlich nur schwer zulassen.


Erwähnt: Ahornblatt, Eibenpfote, Dunstwirbel
Angesprochen: -

TL;DR
Kommt erschöpft zurück ins Lager und legt sich vor dem Schülerbau hin, überlegt, wie er sich vor weiteren Patrouillen drücken kann.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




we are here to fight by your side, your majesty. and so we shall, now and always.


Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein


Avatar von : deviantart.com/giinya
Anzahl der Beiträge : 2042
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 23 EmptyMo 11 Jul 2022, 23:34

Wichtiger Post!



o Brombeerstern o

WolkenClan | Anführer | männlich | #562


Brombeerstern tief ein, als Ahornblatt verkündete, dass sie bereit sei. Dass auch seine Tochter Zuversicht in diesen Plan verspürte, war das letzte Puzzleteil, dass ihm noch gefehlt hatte, um nun einen absoluten Frieden im Inneren zu finden.
Und tatsächlich sollten sie nicht mehr lange warten, andernfalls würden sie es nicht rechtzeitig zu den Hochfelsen schaffen. Der Weg war weit und anstrengend…
“Natürlich”, antwortete er Ahornblatt. “Ich werde derweil zum Clan sprechen.”
Der Anführer erhob sich auf seine Pfoten und schritt aus dem Bau. Dort blieb er stehen und beobachtete einige Herzschläge lang die untergehende Sonne zwischen den Bäumen.
Dann steuerte er den Versammlungsfelsen an und zog sich hinauf. Sein Blick fiel auf den Baum, der sich in den letzten Jahren am Felsen empor gezogen hatte und ihn nun überragte. Wenn er Blätter trug, würde er bei Sonnenhoch einen Schatten auf seinen angestammten Platz werfen. Nun, zu diesem Zeitpunkt würde es nicht mehr sein angestammter Platz sein.

“Alle Katzen, die alt genug sind, um eigene Beute zu machen, mögen sich hier zu einer Clanversammlung einfinden”, rief er ein letztes mal die vertrauten Worte und blickte hinab zu den Katzen, die sich unter ihm versammelten. Wartete, bis Stille eingekehrt war und er die Aufmerksamkeit seines Clans auf sich spürte.
“Zunächst habe ich euch eine erfreuliche Nachricht mitzuteilen. Regenpfote ist vor den Augen des SternenClans zum vollwertigen Heiler ernannt worden und heißt nun Regenwolke”, verkündete er und gab den Anwesenden Zeit, den neuen Namen des Heilers zu rufen.
Nachdem wieder Ruhe eingekehrt ist, atmete er tief ein und setzte zu einer Rede an, die er sich seit einiger Zeit zurechtgelegt hatte - für eben diesen Moment.
“Ich stehe hier vor euch als Brombeerstern, der Anführer des WolkenClans. Für viele bin ich das bereits seit ihrer Geburt, andere haben mich für diese Zeit lange begleitet. Ich… danke euch für euer Vertrauen, dass ihr stets in mich hattet. Und deshalb hoffe ich, dass ihr meine nächste Ankündigung mit demselben Vertrauen in mich aufnehmt.”
Er blickte in die Gesichter der Katzen, musste zu seiner Entscheidung stehen, konnte sich nicht für sie schämen.
“Ich habe beschlossen von meinem Posten als Anführer zurückzutreten, denn ich bin alt und kann euch nicht mehr in der Art dienen, wie ihr es verdient. Noch heute möchte ich zu den Hochfelsen gehen, um meine Leben abzugeben, um… wieder Brombeerpelz zu sein. Ich verlange nicht von euch, dass ihr meine Beweggründe versteht, doch ich hoffe, dass ihr sie respektiert. Und ebenso hoffe ich, dass ihr Ahornblatt mit demselben Vertrauen und Respekt begegnet, den ihr mir zuteil habt werden lassen, denn sie wird die neue Anführerin des WolkenClans sein. Auch der SternenClan will es so.”
Er verstummte, wartete den Aufschrei der Überraschung ab, der unweigerlich folgen musste nach dieser Ankündigung. Ruhig blieb er sitzen, bis wieder einigermaßen Stille eingekehrt war.
“Meine lieben Clanmitglieder, meine Entscheidung ist gefasst”, miaute er. “Morgen, wenn wir zurückkehren, werdet ihr Ahornstern und Brombeerpelz begrüßen dürfen. Damit ist die Versammlung beendet.”
Mit diesem Satz erschien ein sanftes Lächeln auf seinem Gesicht, während er seinen clan von dieser erhöhten Position betrachtete, das letzte mal von hier aus. Dann fiel sein Blick auf den Ältestenbau, der von nun an sein Nest beinhalten würde und er fühlte die Zuversicht wieder, die ihn auf diesem Pfad vorantrieb.
Dann kletterte er vorsichtig von dem Stein hinab und lief zum Lagerausgang. Dabei wich er keinem Blick aus, der ihm zugeworfen wurde - vielmehr gab er jeder Katze, an der er vorbeiging ein zuversichtliches Lächeln. Auch wenn Veränderung nicht einfach war, so war sie doch notwendig. Und wie er Ahornblatt bereits gesagt hatte: Nicht immer schlecht.
Beim Ausgang wartete er schließlich auf seine Tochter, um dann mit ihr zusammen aufzubrechen.
-> Neutrales Gebiet | Hochfelsen und Mondstein


Erwähnt: Regenwolke
Angesprochen: Ahornblatt, den Clan
Ort: WoC Anführerbau -> Versammlungsfelsen -> Neutrales Gebiet | Hochfelsen und Mondstein


Zusammenfassung: Berichtet dem Clan von Regenwolkes Ernennung und eröffnet dann seine Pläne für den Rücktritt. Ist zuversichtlich und zeigt dies auch. Wartet auf Ahornblatt, um dann aufzubrechen.

Code by Moony, angepasst Esme,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations

pic by deviantart.com/giinya
Nach oben Nach unten
Sternenklang
SternenClan Krieger
Sternenklang


Avatar von : Frostblatt ♡
Anzahl der Beiträge : 574
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 33

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 23 EmptyDi 12 Jul 2022, 06:09

WolkenClan-Lager - Seite 23 Deg9wjm-51cac558-0a54-4b7b-bc67-227ff1353d74.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOiIsImlzcyI6InVybjphcHA6Iiwib2JqIjpbW3sicGF0aCI6IlwvZlwvZDgxYTgyNTAtNzg2My00ZDgxLWJiZTUtNDk4ZDYyMWFiZDE1XC9kZWc5d2ptLTUxY2FjNTU4LTBhNTQtNGI3Yi1iYzY3LTIyN2ZmMTM1M2Q3NC5wbmcifV1dLCJhdWQiOlsidXJuOnNlcnZpY2U6ZmlsZS5kb3dubG9hZCJdfQ
Flockenjunges
4 | weiblich | Junges | WolkenClan

Nachdem Brombeerstern mit den anderen beiden Katzen in seinem Bau verschwunden war, blickte ich dann wieder zu Ginkgoblatt, die meinem Bruder nun sagte, dass er als Schüler viel lernen würde. Als sie ihre Worte an mich richtete, blinzelte ich kurz, ehe ich kleinlaut nickte. Zumindest Mühe geben würde ich mir. Immerhin waren all die fremden Katzen hier mir noch immer etwas unheimlich. Sie da zu verärgern war da das Letzte was ich wollte. Zumal ich vielleicht auch weniger Angst haben würde, wenn ich mehr wusste. Zumindest hoffte ich das.

Immerhin hatte ich es sogar geschafft mit Brombeerstern zu reden, was ich mich bei unserer ersten Begegnung nicht getraut hatte. Vielleicht lag es daran, dass Ginkgoblatt uns vorher viel von ihm und seiner Aufgabe erzählt hat. Vielleicht aber auch ein wenig, weil er aus der Nähe eigentlich ganz nett gewirkt hatte.

Als Ginkgoblatt uns nun erklärte, wer Regenpfote war, blinzelte ich kurz überrascht und fragte: "Dann ist er ein Schüler? So wie wir auch einmal welche sein werden?". Das seine Ausbildung noch einmal etwas anderes war, als das was uns noch bevorstehen würde, bedachte ich im Moment noch nicht. Gut. So kannte ich mittlerweile schon einmal zumindest ein paar Katzen. Ob das gut war oder nicht, würde ich wohl noch merken.

Bei dem Vorschlag zurück zur Kinderstube zu gehen, nickte ich nur sofort zustimmend. Zum Einen hoffte ich, dass dort weniger Katzen als hier draußen waren und zum Anderen hatte zwar der Schnee aufgehört und es war ein wenig wärmer geworden, aber besonders nachdem wir kurz in Brombeersterns Bau gewesen und wieder heraus gekommen waren, merkte ich doch, dass meine Pfoten mittlerweile ziemlich kalt waren. Auch war ich nach all den neuen Informationen auch langsam ein wenig müde. Sich in unserem warmen Nest hinzulegen und vielleicht noch ein wenig zu putzen und zu reden, bevor wir schliefen klang da gerade ganz angenehm.

Die Idee würde sogar gleich noch besser, als wir auf dem Weg zurück zur Kinderstube waren und erst Tränenherz mit ihrem Schüler den Anführerbau verließ, dann eine rot-weiße Kätzin diesen Betrat und kurz darauf mit Brombeerstern wieder verließ, der sich nun auf den Felsen stellte und einen Ruf verlauten ließ, auf den hin noch mehr Katzen sich versammelten. Ein wenig unsicher lief ich eng an Ginkgoblatt gedrückt zurück zur Kinderstube. Die Worte des Anführers konnte ich zwar hören, aber noch nicht sonderlich viel damit anfangen. Zum Glück nahm mir wie so oft mein Bruder das Nachfragen ab und ich schlüpfte nur erleichtert in die Kinderstube und ließ die Lagerlichtung mit all den Katzen fürs erste einmal hinter mir. In dem warmen Bau mit deutlich weniger Katzen entspannte ich mich auch sogleich wieder ein wenig.

Interagiert mit: Ginkgoblatt
Erwähnt: Brombeerstern, Tränenherz, Regenpfote/-wolke, Ahornblatt (id)
Zusammenfassung:
Ist immer noch ein wenig unsicher mit all den Katzen und fragt sich ob das besser wird, wenn sie mehr über alles lernte. Ist froh zurück in die Kinderstube zu kommen, vor allem als das Lager sich für die Versammlung füllte



WolkenClan-Lager - Seite 23 Deg9wju-5efc31d4-00be-4cb4-8c0d-14ad654cd3b7.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOiIsImlzcyI6InVybjphcHA6Iiwib2JqIjpbW3sicGF0aCI6IlwvZlwvZDgxYTgyNTAtNzg2My00ZDgxLWJiZTUtNDk4ZDYyMWFiZDE1XC9kZWc5d2p1LTVlZmMzMWQ0LTAwYmUtNGNiNC04YzBkLTE0YWQ2NTRjZDNiNy5wbmcifV1dLCJhdWQiOlsidXJuOnNlcnZpY2U6ZmlsZS5kb3dubG9hZCJdfQ
Sturmjunges
4 | männlich | Junges | WolkenClan

"Ich werde mir ganz viel Mühe geben und ganz viel lernen!", versprach ich sofort aufgeregt und malte mir aus, wie es sein musste erst einmal so viel wie Brombeerstern zu wissen. Ich bewunderte den gestreiften Anführer und hatte ihn mir mittlerweile unbewusst bereits als Vorbild einer Clankatze gesetzt. "Dinge, die du uns nicht beibringen kannst?", fragte ich Ginkgoblatt nun ein wenig überrascht, da ich annahm, dass sie als Kriegerin doch alles wissen müsste. Zumindest das was man als Krieger wissen musste. Ob es da Unterschiede gab? Ob einige Krieger mehr als Andere wussten?

"Dann ist Regenpfote also auch noch ein Schüler?", fragte ich erstaunt. Für einen Schüler hatte ich ihn sicher nicht gehalten. Allerdings wurde ich gleich darauf auf andere Gedanken gebracht, als Ginkgoblatt uns vorschlug zurück in die Kinderstube zu gehen. Eigentlich wäre ich gerne noch draußen geblieben und hätte mehr gesehen, allerdings hatte sie wohl Recht, dass wir auch mal schlafen mussten und wir morgen immer noch mehr sehen konnten.

Wir waren gerade auf dem Weg in die Kinderstube, als Brombeerstern oben von dem Stein die Katzen zu sich rief. Ob er das gemeint hatte, als er erwähnte zum Clan zu sprechen?. Meine Ohren spitzten sich kurz, als er Regenpfote ansprach, nach dem ich mich ja eben erst erkundigt hatte. Danach nannte er einen neuen Namen. Regenwolke. Neugierig blickte ich zu Ginkgoblatt und fragte: "Wenn er jetzt Regenwolke heißt, heißt das dann, dass er jetzt kein Schüler mehr ist?". Es fühlte sich immer noch ein wenig ungewohnt an, wenn ich mir vorstellte, dass sich mein Name noch mehrmals ändern würde. Selbst an Sturmjunges hatte ich mich bisher noch nicht so ganz gewöhnt.

Bevor wir die Kinderstube betraten, blickte ich noch einmal zu Brombeerstern der noch mehr sagte, was ich aber nicht ganz verstand. Daher fragte ich, nachdem wir nun in der warmen Kinderstube waren: "Ginkgoblatt? Was hat Brombeerstern eben mit dem gemeint, was er gesagt hat?". Mir war aufgefallen, dass er seinen Namen einmal änderte. Und auch Ahornstern hatte er gesagt. Nachdenklich kniff ich meine Augen zusammen als ich an unser Gespräch zuvor dachte. Hatte er da nicht gesagt, dass seine Tochter Ahornblatt seine Stellvertreterin war? So ganz verstand ich das alles noch nicht, aber da es anscheinend um Brombeerstern ging, war ich einfach neugierig.

Interagiert mit: Ginkgoblatt
Erwähnt: Brombeerstern, Tränenherz (id), Regenpfote/-wolke, Ahornblatt
Zusammenfassung:
Verspricht viel zu lernen und stellt weiter fragen um alles zu verstehen. Hat sich Brombeerstern als Krieger-Vorbild genommen. Würde gerne noch etwas draußen bleiben, kommt aber brav mit zurück zur Kinderstube. Bekommt dabei die Versammlung etwas mit und stellt weitere Fragen zu Regenwolke und Brombeersterns Ansprache



WolkenClan-Lager - Seite 23 Latest?cb=20191018020441&path-prefix=de
Irisblatt
24 | weiblich | Kriegerin | WolkenClan

Die zierliche Kriegerin blickte zu dem Kater neben sich, der anscheinend wieder gründlich über eine Antwort nachdachte. Das war durchaus etwas, dass sie nachvollziehen konnte, weshalb es ihr auch nicht im geringsten etwas ausmachte, wenn sie mal ein wenig auf eine Antwort warten musste. Zumindest wusste sie so, dass der Krieger nicht einfach nur etwas unüberlegtes von sich gab, wie es manche Katzen scheinbar gerne taten.

Bei seiner Antwort zuckte sie leicht mit einem ihrer Ohren, als sie sich wunderte: "Du meinst es gibt Kätzinnen, die diese Aufgaben gerne auf sich nehmen?". Kurz legte sie den Kopf schief, bevor sie dann aber langsam nickte und zugab: "Ich weiß zwar, dass Jungen von Kätzinnen erwartet sind, aber bisher habe ich da nie sonderlich viel darüber nachgedacht. Es gibt immerhin genug anderes für den Clan zu tun". Vielleicht fiel es ihr auch einfach nur etwas schwerer sich so etwas vorstellen zu können. Zwar schenkte man als Königin dem Clan neue Junge, aber gleichzeitig konnte man lange Zeit seiner Tätigkeit als Kriegerin nicht mehr nachkommen. Und wenn sie ehrlich war, stellte sie es sich durchaus langweilig und ermüdend vor so lange in einem Nest liegen zu müssen. Ab und an war das wohl auch mal angenehm einfach nur etwas vor sich hin zu dösen, aber jeden Tag stellte sie sich das anstrengend vor.

Als Echohauch das Großziehen von Jungen nun mit einer Mentorenschaft verglich, nickte Irisblatt langsam. Irgendwie half ihr der Vergleich dabei es zumindest ein wenig nachvollziehen zu können. "Ich denke es ist vermutlich auch ganz gut, dass alle da etwas anders sind. Ohne Kätzinnen die Junge wollen, gäbe es keinen Nachwuchs und keine Zukunft für den Clan, aber wenn alle das wollen würden, gäbe es zu viele Jungen und nicht genug Pfoten um den Clan zu ernähren", miaute sie langsam. Sie wusste nicht ob sie eine gute Mentorin sein könnte, vor allem da sie lieber einfach nur Aufgaben befolgte und keine selbst stellen wollte. Um Aufgaben zu stellen, musste man auch die Verantwortung dafür übernehmen und Entscheidungen treffen. Und Entscheidungen sollten immer genauestens überlegt werden. Da andauernd Neue treffen zu müssen würde ihr nicht genug Zeit lassen darüber nachzudenken, ob sie sinnvoll waren, oder ob es eine bessere Nutzung der Zeit gegeben hätte. Manchmal fragte sich Irisblatt, wie andere Katzen so scheinbar nebenbei und spontan Entscheidungen trafen, die eventuell Folgen haben könnten. Ein riskantes Training, bei dem die Gefahr für den Schüler verletzt zu werden mindestens genauso hoch stand, wie die Möglichkeit etwas davon zu lernen und solche Dinge.

Als Echohauch nun weiter über die Streunerjungenmutter sprach, zuckte sie kurz überrascht mit ihren Ohren, ehe sie sich seine Worte noch einmal kurz durch den Kopf gehen ließ. "Glaubst du wirklich eine so misstrauische Katze wie eine Streunerin würde ausgerechnet ihre Jungen ganz alleine lassen?", fragte sie erstaunt. Es war nicht so als würde sie seine Anmerkung nicht glauben können, eher so, dass sie Streuner immer als übervorsichtig in Erinnerung gehabt hatte. Aber nun wo er diese Möglichkeit in den Raum stellte, musste sie zugeben, dass es doch etwas seltsam war, dass die Mutter nie auch nur in der Nähe gerochen worden war.  Auch ein Nest war nirgendwo in der Nähe gefunden worden. Daher nickte sie schließlich langsam: "Ich denke du könntest Recht haben. Streuner sind oft misstrauisch und würden sich nicht weiter als notwendig von ihren Jungen entfernen. Entweder sie wollte, oder konnte sich nicht mehr darum kümmern".

Irisblatt kam es so vor als hätten sie und Echohauch eben erst die Ankunft der Heiler bemerkt, als diese auch schon wieder den Bau des Anführers verlassen hatten. Allgemein herrschte da wohl einiges an Aktivität. Erst die Jungen, dann die Heiler und nun auch noch Ahornblatt. Neugierig stellte sie ihre Ohren auf als Brombeerstern nun selbst wieder aus seinem Bau kam und gleich darauf eine Versammlung einberief.

Sie und Echohauch waren ja bereits anwesend, weshalb sie nun einfach nur still auf die Neuigkeiten wartete. Regenpfote war nun also ein vollwertiger Heiler und hieß nun Regenwolke. Wie es sich gehörte grüßte die kleine Kriegerin den Heiler nun indem sie mit den Anderen seinen neuen Namen rief. "Ob es darum wohl so viel Geschäftigkeit bei Brombeersterns Bau gegeben hat?", fragte sie sich laut selbst, und vielleicht auch ein wenig den Krieger neben sich.

Allerdings verstummte sie gleich wieder als der Anführer nun erneut das Wort erhob und seine kleine Ansprache an den Clan richtete. "Brombeerstern will zurücktreten?!", fragte sie Echohauch neben sich um sicher zu gehen, dass sie das richtig verstanden hatte. Ahornblatt war doch noch gar nicht lange genug Zweite Anführerin gewesen. Ob sie überhaupt bereit für solch eine Verantwortung war? Normalerweise hatten Stellvertreter viele Jahreswechsel Zeit um an der Seite ihrer Anführer zu lernen. Aber ihre Ernennung lag doch gerade mal ein paar Monde zurück! Sicher, wenn sie sich Brombeerstern genauer anblickte, war er vielleicht wirklich nicht mehr so kräftig und beweglich wie früher, aber trotzdem. Solange sie lebte war er immer ihr Anführer gewesen. Zwar wusste sie, dass auch Anführer alt wurden, aber sie hätte nicht erwartet, dass es so unerwartet kommen würde - oder auch einfach so kurz nachdem er seine Tochter erst ernannt hatte. Irisblatt wusste im Moment nicht so genau, was sie von alldem halten sollte.

Interagiert mit: Echohauch
Erwähnt: Die Jungen, Brombeerstern, Tränenherz (id), Regenwolke, Ahornblatt
Zusammenfassung:
Versucht nachzuvollziehen warum andere sich die Arbeit mit Jungen wünschten, schafft es etwas besser nachdem Echohauch es mit dem Dasein als Mentor verglichen hatte. Ist überrascht als er die Möglichkeit erwähnt, dass die Mutter der Jungen vielleicht freiwillig gegangen war. Blickt auf als Brombeerstern eine Versammlung einberuft. Begrüßt Regenwolke als vollwertigen Heiler und fällt dann erst einmal gefühlt aus allen Wolken als Brombeerstern seinen Rücktritt bekannt gab.


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Kleeblatt & Nebelherz
WolkenClan-Lager - Seite 23 Kleeblatt-und-Nebelherz
~Wer ist wo? & Relations~
Frei zum ansprechen: Rain (HK)


*klick* für Falkensturms hübsches Bild ♥:



Zuletzt von Sternenklang am Di 09 Aug 2022, 21:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle


Anzahl der Beiträge : 13243
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 23 EmptyDi 12 Jul 2022, 20:19

Ginkgoblatt

"It doesn't matter where you were born or whose blood flows through your veins. It's your heart that makes you a warrior above all other things."

WolkenClan | Kriegerin


Brombeersterns Ankündigung hatte ich von der Kinderstube aus verfolgt und ließ mich etwas nachdenklich zurück. Ob Ahornblatt in ihrem Alter schon bereit war, seine Aufgaben zu übernehmen? Und ob der SternenClan damit wirklich so einfach einverstanden sein würde? Die Neugier der Jungen aber war unersättlich und das galt auch für Flockenjunges, die im Allgemeinen etwas zurückhaltender war. Es war also besser, erst einmal ihre Fragen von vorhin zu beantworten, ehe ich auf die neue einging, die Sturmjunges bezüglich Brombeersterns letzter Ankündigung gestellt hatte.
Regenwolke ist Heilerschüler, erklärte ich den beiden Jungen geduldig. Seine Ausbildung dauert ein um einiges länger als die der Kriegerschüler*innen. Er wird auch jetzt, nachdem er seinen neuen Namen bekommen hat, weiter von Tränenherz lernen. Aber die Grundausbildung hat er jetzt beendet. Mein Blick flog zum Ausgang der Kinderstube und ich lächelte. Wir können uns glücklich schätzen, zwei vollwertige Heiler*innen im Clan zu haben, fügte ich dann hinzu. Aber für Regenwolke gibt es trotzdem noch einiges zu lernen. Ich denke, die Heiler*innen lernen nie wirklich aus.
Sanft legte ich den Schweif, um die beiden Jungen, ehe ich weitersprach. Und was Brombeerstern eben verkündet hat ... Eines meiner Ohren zuckte leicht. Er hat entschieden, dass er den Rang des Anführers an abgeben und in den Bau der Ältesten ziehen wird, erklärte ich dann. Ahornblatt und er werden zum Mondstein ziehen und sie wird sich dem SternenClan anbieten. Wenn sie zurückkommen, wird Brombeerstern Ältester und Ahornblatt Anführerin sein. Wenn der SternenClan sie akzeptiert, fügte ich in Gedanken hinzu, ohne es auszusprechen. Ich hoffte, dass Katzen Recht hatte und der SternenClan seine Entscheidung billigte, aber es kam nicht so häufig vor, dass ein Anführer sich entschied, zu den Ältesten zu gehen und das Alter seiner Stellvertreterin machte mir Sorgen.
Ich schickte ein stilles Gebet an den SternenClan.


Angesprochen: Sturmjunges, Flockenjunges
Standort: Kinderstube im Nest
Sonstiges: Redet mit Sturmjunges und Flockenjunges erst über Regenwolke und die Unterschiede zwischen Heiler- und Kriegerschüler*innen. Dann erklärt sie ihnen, was Brombeersterns Ankündigung zu bedeuten hat und macht sich selbst ein paar Sorgen.

Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Schmetterlingspfote


Echohauch
„It´s a fact that we are different. But that doesn´t mean that we have nothing to give. We aren´t useless, but we have a very important task to fulfill. We are not useless but necessary, because we take care of the things that are important to us in our own unique way.“
WolkenClan | Krieger

Meine Schweifspitze zuckte leicht bei Irisblatts Worten und ich nickte langsam. Die Kriegerin schien tatsächlich nicht wirklich verstehen zu können, warum eine andere Kätzin wirklich Junge großziehen wollte. Nicht, dass ich es besser verstanden hätte, schließlich stellte sich die Frage für mich in einer etwas anderen Form und ich konnte keine Jungen austragen. Von gezeugten Jungen konnte ich mich leichter distanzieren und mir würde nicht dieselbe Form von Stigma entgegengebracht werden, mit dem eine Kätzin leben musste, die Junge austrug und dann entschied, sich nicht um diese zu kümmern. Aber es bestätigte meine Annahme, dass Irisblatt selbst zumindest im Augenblick nicht wirklich eigene Junge wollte. Einen Wurf zu bekommen und großzuziehen, schien für sie eher eine Pflicht dem Clan gegenüber zu sein.
Mein linkes Ohr zuckte leicht.
Ich weiß nicht, was im Kopf anderer Katzen vorgeht, aber anders kann ich mir Ginkgoblatts Handeln kaum erklären, miaute ich nachdenklich. Sie hat sich schließlich frei entschieden, die Jungen großzuziehen und ich denke schon, dass es einige Kätzinnen gibt, denen es so geht. Ob sie nun selbst Junge austragen, oder nur Verantwortung für diese übernehmen möchte. Nachdenklich legte ich den Kopf schief. Am Ende machte es ja auch nicht wirklich viel Sinn, zu denken, dass sämtliche Kätzinnen nur Junge bekamen und großzogen, weil andere Katzen das so von ihnen wollten. Natürlich gab es so etwas wie Erwartungen im Clan, aber das bedeutete noch nicht, dass Kätzinnen das nur deswegen taten. Erwartungen und Druck mochten ihre Auswirkungen haben, aber viele Kätzinnen handelten bestimmt auch aus freien Stücken und wollten Junge bekommen. Im Clan war es wohl schwerer für eine Kätzin, Junge zurückzulassen, wenn sie diese eigentlich nicht wollte, als für eine Streuner-Kätzin, die alleine unterwegs war. Aber es wäre wohl ein Fehlschluss gewesen deswegen davon auszugehen, dass das der einzige Grund für die Entscheidung aller Kätzinnen sein könnte. Wenn du keine Jungen möchtest, dann musst du keine bekommen, miaute ich einen Moment später an Irisblatt gewandt. Was eine Katze will, kann sich natürlich ändern, aber wieso sollte eine Kätzin in die Kinderstube gehen und Junge großziehen müssen, wenn sie das gar nicht möchte?

Über meine andere Anmerkung schien meine Gesprächspartnerin allerdings mindestens so erstaun zu sein. Ein Stück weit konnte ich das auch verstehen, denn die Vorstellung, dass eine Mutter ihre Jungen zurücklassen könnte oder einfach gar nicht wollte, schien für viele Katzen nur schwer zu verdauen zu sein. Nach kurzem Nachdenken schien sie aber zu verstehen, was ich meinte. Für eine Streuner-Katze ist es wohl einfacher, ihre Jungen einfach zurückzulassen, wenn sie sie nicht möchte, miaute ich nachdenklich. Im Clan ist das schwieriger. Da ist es leichter, dass jemand zu reden anfängt. Ich schüttelte leicht den Kopf. Aber meiner Meinung nach ist das Unsinn, fügte ich dann hinzu. Wenn eine Katze ungewollte Junge bekommt, sollte sie die auch an eine andere Königin abgeben können, wenn sie das möchte, ohne seltsam angeschaut zu werden. Es fühlt sich schließlich nicht jeder wohl in der Kinderstube und das Clanleben sollte den Vorteil bringen, dass wir uns gegenseitig ergänzen können und solche Junge nicht einfach irgendwo ausgesetzt werden müssen.

Viel weiter kam ich nicht, denn Brombeerstern hatte die Stimme erhoben und so wandte ich den Blick aufmerksam dem Anführer zu. Schweigend lauschte ich den Neuigkeiten. Offenbar hatte mein Bruder seinen neuen Namen bekommen und war nun ein vollwertiger Heiler neben seiner Mentorin. Für einen kurzen Augenblick kam ein seltsames Gefühl in meinem Inneren auf, als mein Blick das graue Fell meines Bruders streifte. Wir hatten lange nicht mehr richtig miteinander gesprochen, seitdem ich zum Krieger ernannt worden war. Soweit ich mitbekommen hatte, hatte er in letzter Zeit mehr mit Dunstwirbel unternommen, was ich nicht wirklich nachvollziehen konnte. Das war allerdings seine eigene Entscheidung, aber ein Teil von mir sehnte sich nach Austausch mit dem anderen Kater. Mit einem Zucken meines rechten Ohres schob ich den Gedanken beiseite und begrüßte meinen Bruder mit seinem neuen Namen. Vermutlich, wisperte ich dann leiser zu Irisblatt hinüber, als diese mutmaßte, dass das wohl der Grund hinter der Geschäftigkeit vor und in Brombeersterns Bau gewesen war. Aber ich denke, dass das nicht alles ist. Da war wohl noch mehr los.
Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten, denn die weitere Ankündigung des Anführers erwischte sogar mich unerwartet. Offenbar hatte der getigerte Anführer entschieden zurückzugeben und den Posten für seine Tochter freizumachen. Einerseits war das eine gute Nachricht, schließlich würde das heißen, dass die Posten des Anführers und der Stellvertreterin nicht mehr zwischen Vater und Tochter verteilt waren, was mitunter in unterschiedlichen Situationen Schwierigkeiten machen könnte. Andererseits war Ahornblatt noch nicht lange Zweite Anführerin und der neue Posten würde auch für sie eine Herausforderung sein. Und natürlich stellte sich auch die Frage, nach einer Katze, die ihre jetzige Position übernahm. Nicht alle Katzen eigneten sich zur*zum Zweiten Anführer*in und die Wahl würde bestimmt nicht einfach werden. Auch Irisblatt schien sich nicht ganz sicher zu sein, was sie davon halten sollte, denn



Allerdings verstummte sie gleich wieder als der Anführer nun erneut das Wort erhob und seine kleine Ansprache an den Clan richtete. "Brombeerstern will zurücktreten?!", fragte sie Echohauch neben sich um sicher zu gehen, dass sie das richtig verstanden hatte. Ahornblatt war doch noch gar nicht lange genug Zweite Anführerin gewesen. Ob sie überhaupt bereit für solch eine Verantwortung war? Normalerweise hatten Stellvertreter viele Jahreswechsel Zeit um an der Seite ihrer Anführer zu lernen. Aber ihre Ernennung lag doch gerade mal ein paar Monde zurück! Sicher, wenn sie sich Brombeerstern genauer anblickte, war er vielleicht wirklich nicht mehr so kräftig und beweglich wie früher, aber trotzdem. Solange sie lebte war er immer ihr Anführer gewesen. Zwar wusste sie, dass auch Anführer alt wurden, aber sie hätte nicht erwartet, dass es so unerwartet kommen würde - oder auch einfach so kurz nachdem er seine Tochter erst ernannt hatte. Irisblatt wusste im Moment nicht so genau, was sie von all dem halten sollte.
Scheint so, miaute ich auf ihre Frage. Wir werden uns auf Umstellungen gefasst machen müssen in nächster Zeit.
Meine Schweifspitze zuckte leicht hin und her.
Ich konnte nur hoffen, dass das gut ging.
Angesprochen: Irisblatt
Standort: Nahe dem Schülerbau auf der Lichtung gemeinsam mit Irisblatt
Sonstiges: Redet mit Irisblatt erst über Kätzinnen und Junge und dann reagiert er auf Brombeersterns Rücktritt.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 23 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : Muns11 dA
Anzahl der Beiträge : 5759
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 23 EmptyMi 13 Jul 2022, 10:53



Ahornblatt

Look, one day, you’re going to have to open up and understand that some cats really do want to help you, and that they can be trusted.

WolkenClan Zweite Anführerin #175

Ahornblatt verweilte noch einen Herzschlag länger im Anführerbau, im Bau ihres Vaters. Wie so viele ihrer Clangefährten hatte sie es nie anders gekannt und sie vermutete, dass die meisten, genau wie sie auch, in diesem Moment auch gar nicht darüber nachdachten, dass sich dies bald ändern konnte. Würden sie dankbar darüber sein, dass Brombeerstern nicht sterben musste, um ihnen als Anführer abhanden zu kommen? Die rote Kätzin war es zumindest. Doch einige Zweifel blieben in ihrer Brust bestehen. Würde der WolkenClan sie überhaupt schon als Anführerin akzeptieren?
Seufzend schob sich Ahornblatt aus dem Bau und beschleunigte ihre Schritte, als sie hörte, wie ihr Vater den Clan zusammenrief. Sie hatte nicht viel Zeit und brauchte schnell ihre Behandlung. Auf ihrem Weg zum Heilerbau beachtete sie noch niemand, schließlich hatte ihr Vater noch nicht ausgesprochen, was er vorhatte. Die Zweite Anführerin wusste auch nicht, ob sie die Blicke in dem Moment ertragen hätte.
Am Bau angekommen räusperte sie sich schnell, dann schob sie sich hinein. Die ersten Worte der Ankündigung verklangen und Ahornblatt wusste, dass Brombeerstern nach den Glückwünschen für Regenwolke fortfahren würde.
"Tränenherz? Regenwolke? Könnt ihr euch vor meinem Aufbruch noch einmal mein Bein ansehen?"
Ahornblatt schluckte, denn sie war sich klar, dass die Heilerkatzen bereits um die Umstände Bescheid wussten. Sie musste nicht erklären, wohin sie ging, warum sie ging, doch sie würde es auch nicht lauter bestätigen. Schließlich sagten ihre Worte bereits genug aus... und Brombeersterns Worte auf dem Lagerplatz ebenfalls.
Nur kurz suchte sie Regenwolkes Blick, nickte ihm zu, wollte ihm zeigen, dass sie ihn beglückwünschte. Sie hatte bei ihrem kurzen Gespräch am Morgen nicht gewusst, dass er den Namen erhalten hatte, also wollte sie es wieder gut machen. Wenn auch schweigend.
Ihr Blick legte sich dann allerdings erwartungsvoll auf die Heilerin. Brombeerstern sprach und sprach währenddessen, wodurch ihr bewusst wurde, dass sie nicht einmal die Zeit hatte, um ihrer Familie vor ihrem Aufbruch etwas zu sagen. Ihre Jungen würden sich doch gewiss darüber freuen? Was war mit Hurrikanjäger? Er wohl auch?
Anspannung setzte sich in ihre Brust, doch Ahornblatt versuchte, so ruhig wie möglich auszusehen. Sie musste sich auf die anstehende Reise konzentrieren, nicht aber auf ihre Sorgen.
I trust cats.

Angesprochen: Tränenherz
Erwähnt: Brombeerstern, Regenwolke, Tränenherz, Regenwolke, Hurrikanjäger | Indirekt: Ihre Jungen
Zusammenfassung: Geht für ihre Behandlung zu Tränenherz und macht sich bereit zum Aufbruch.
Verletzungen: Ihr rechtes Vorderbein ist von unterhalb der Schulter bis zur Pfote hin von unterschiedlich tiefen Striemen geziert. Wunden fast komplett vernarbt. Routinebehandlung in Kürze.



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even when everything seems to be lost...
...there is hope.
Nach oben Nach unten
Sternenklang
SternenClan Krieger
Sternenklang


Avatar von : Frostblatt ♡
Anzahl der Beiträge : 574
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 33

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 23 EmptyDo 14 Jul 2022, 07:06

WolkenClan-Lager - Seite 23 Dc736ecb2154d4b474ba3050c00adf0c350bc098
Kristallfeder
34 | weiblich | Kriegerin | WolkenClan

Als die helle Kriegerin sich den beiden anderen angeschlossen hatte, musste sie erst einmal leicht amüsiert mit ihren Schnurrhaaren zucken. Grauerz hatte sich anscheinend von der Energie der Kriegerin anstecken lassen und auch sie selbst hatte nun einen vollen Magen und freute sich nun etwas Bewegung zu bekommen.

Ein belustigtes Zucken ihrer Ohren folgte, als Feuermond kaum auch nur still stehen konnte und bereits eifrig nach dem Krieger das Lager verlassen hatte. Kristallfeder richtete nun selbst ihren Blick auf den Lagerausgang und folgte dem Beiden eilig.

--> Zweibeinernester (Grenze)

Interagiert mit: Grauerz, Feuermond
Erwähnt: /
Zusammenfassung:
Nur ein kurzer Post zum Aufbruch der Patrouille

-> da die Patrouille eigentlich schon aufgebrochen ist, wird sie die Neuigkeiten erst später erfahren


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Kleeblatt & Nebelherz
WolkenClan-Lager - Seite 23 Kleeblatt-und-Nebelherz
~Wer ist wo? & Relations~
Frei zum ansprechen: Rain (HK)


*klick* für Falkensturms hübsches Bild ♥:

Nach oben Nach unten
Waldlicht
Admin
Waldlicht


Avatar von : Falkensturm <3
Anzahl der Beiträge : 1755
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 23 EmptyDo 14 Jul 2022, 19:38


Tränenherz

HEILERIN || WOLKENCLAN || STECKBRIEF || #059
Verwirrt schnellte Tränenherz' Kopf nach oben, als sie jemanden ihren Namen sagen hörte. Hatte sie überhaupt geschlafen? Erholt fühlte sie sich jedenfalls nicht. Müde rappelte sich die Heilerin auf ihre Pfoten, welche immer noch genauso schmerzten wie zuvor und erblickte Ahornblatt am Baueingang. Interessiert musterte sie die junge Kätzin. Brombeerstern musste mittlerweile mit ihr gesprochen haben, was auch erklärte, warum sie den Anführer zum Clan sprechen hören konnte. Wie Ahornblatt seine Entscheidung wohl aufgenommen hatte? Tatsächlich meinte Tränenherz eine Veränderung an ihr wahrzunehmen, konnte aber noch nicht so recht deuten, ob diese positiv oder doch eher negativ war. Sie beschloss nicht weiter darüber nachzudenken und widmete sich ihrer eigentlichen Aufgabe, nämlich der, Ahornblatts Bein zu untersuchen. Tatsächlich war ihre Verletzung mittlerweile gut verheilt und eine Narbe zierte nun das Bein der Kätzin. Viel zu tun gab es für die Heilerin also nicht mehr. "Hmm. Die Wunde ist gut verheilt. Eine weitere Behandlung würde wohl keinen Effekt haben.", murmelte Tränenherz und sah noch ein wenig genauer hin. "Die Narbe wird dir wohl erhalten bleiben, aber ich schätze, so etwas steht einer Anführerin ohnehin ganz gut.". Mit einem warmen Blick begab sich Tränenherz wieder auf Augenhöhe mit ihrer Patientin: "Ihr habt eine lange Reise vor euch.  Es ist wohl besser, wenn ihr direkt los geht."

ERWÄHNT: ---
ANGESPROCHEN: Ahornblatt
ORT: im Heilerbau
HANDLUNG: Hat nicht wirklich geschlafen und empfängt Ahornblatt in ihrem Bau. Sieht sich ihre Wunde noch einmal an und meint, dass keine weitere Behandlung notwendig ist.

(c) Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


WolkenClan-Lager - Seite 23 Tr-ni-und-Ahorn-geschenkt-von-Esme-zugeschnitten
Thank you Esme <3

Nach oben Nach unten
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : Muns11 dA
Anzahl der Beiträge : 5759
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 23 EmptyFr 15 Jul 2022, 00:01



Ahornblatt

Look, one day, you’re going to have to open up and understand that some cats really do want to help you, and that they can be trusted.

WolkenClan Zweite Anführerin #176

Tränenherz kam aus ihrem Nest heraus, nachdem Ahornblatt sie gerufen hatte. Kurz tat es ihr leid, die Heilerin geweckt zu haben, doch sie behielt die Worte für sich. Die ältere Katze war sich ihrer Pflichten immer bewusst gewesen und es würde sie wohl kaum stören, zu tun, was zu tun war. Dennoch kam die Zweite Anführerin nicht darum herum, sich etwas schlecht zu fühlen. Tränenherz brauchte schließlich auch einmal ihre Ruhe.
"Danke", miaute Ahornblatt leise und streckte der Heilerin ihr Bein hin. Sie hätte erwartet, dass ihre Ungeduld sich an sie heranschleichen würde, doch in diesen Momenten konnte sie gelassen bleiben.
Der Weg mochte weit sein, doch... Ahornblatt hetzte nicht. Sie musste mit der Nachricht schließlich erst einmal fertig werden. Zwar akzeptierte sie diesen Pfad, doch ihre Gedanken konnten sich noch nicht damit zufrieden geben. Ob der SternenClan dies spürte? Ob ihre Ahnen ihr für diese Zweifel schlecht gestimmt waren?
Tänenherz' Worte ließen die Zweite Anführerin kurz zucken. Hitze brannte in ihrer Brust auf, als sie die Heilerkatze sagen hörte, dass ihr die Narbe als Anführerin stehen würde. Unbehaglich wich sie dem Blick der Kätzin aus und zuckte mit den Ohren, als sie an die lange Reise erinnert wurde. Schweigend musterte sie die Striemen an ihrem Bein, während sie verarbeitete, was erneut im Bau stand. Anführerin.
"Das stimmt wohl...", miaute Ahornblatt leise, dann blickte sie auf. Forschend betrachtete sie das Gesicht der Heilerin, suchte nach Zweifeln darin. Allerdings blickte ihr eine Wärme entgegen, die sie nicht erwartet hatte. Sie hatten sich durchaus versöhnt, doch es war etwas anderes, als zukünftige Anführerin akzeptiert zu werden, als nur als Katze im Lager.
Nachdenklich schnippte sie mit ihrer Schwanzspitze gegen die Schulter der alten Katze.
"Ruh dich noch etwas aus. Die Blattleere endet zwar, doch wir können nicht garantieren, dass die Krankheiten fern bleiben."
Ahornblatt seufzte und nickte der Heilerin kurz zu. Bevor sie den Bau jedoch verließ, blickte sie noch einmal über die Schulter zurück.
"Passt auf das Lager auf, ja?"
Damit verließ sie zügig den Heilerbau und betrat den Lagerplatz, auf dem die Katzen bereits zu tuscheln begannen. Ihr Herz schlug ihr bis hoch zur Kehle, als sie sich Brombeerstern näherte, um das Lager zu verlassen. Zwar suchte sie mit ihrem Blick noch einmal nach ihrer Familie, versuchte jedem warm zuzublinzeln, wenn sie auf einen Blick traf, doch sie wollte nun lieber gehen, als noch länger zu bleiben. Nicht nur, weil der Weg weit war, sondern auch, weil sie sich etwas fürchtete vor dem, was geschehen sollte.
"In deinem Tempo, raunte die Zweite Anführerin ihrem Vater schließlich zu, nachdem sie das Lager verlassen hatte. Sie würden zwar eine ganze Weile laufen, doch sie musste sicher gehen, dass er die Strecke mit seiner verwundeten Schulter überstand.

To be continued: Die Hochfelsen und der Mondstein [Neutrale Gebiete]
I trust cats.

Angesprochen: Tränenherz
Erwähnt: Brombeerstern, Tränenherz, Regenwolke | Indirekt: Katzen auf dem Lagerplatz, ihre Familie
Zusammenfassung: Überträgt die Verantwortung über das Lager auf die Heilerkatzen und bricht dann zu den Hochfelsen auf.



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even when everything seems to be lost...
...there is hope.
Nach oben Nach unten
Mars
Admin
Mars


Avatar von : _.littleparks._ (instagram).
Anzahl der Beiträge : 1896
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 23 EmptySa 16 Jul 2022, 18:27


Käfergift
» be always searching for new sensations. be afraid of nothing. «

#056 / steckbrief / wolkenclan kriegerin

Amüsiert schnurrte Käfergift, als Krähenpfote doch tatsächlich fragte, ob sie sich sicher war, dass Funkenwut der Vater ihres Jungen war.
“Ich bin mir ziemlich sicher”, antwortete sie und zuckte dabei belustigt mit den Schnurrhaaren bevor sie sich Blitzjunges zuwandte. Liebevoll leckte sie ihm über die Stirn. Dass er endlich seine Augen geöffnet hatte, freute sie ungemein, schließlich konnte sie es kaum erwarten, ihm das Lager zu zeigen. “Alle Jungen haben zu Beginn blaue Augen. Die Farbe ändert sich erst, wenn sie älter werden.”

Ebenso still wie Krähenpfote, allerdings keineswegs zu verunsichert, beobachtete auch sie, wie Blitzjunges sich mühsam voran bewegte. Ihre Schweifspitze zuckte leicht. Ob er es wohl bis zu ihrem Schüler schaffen würde? Wenn dem so war, dann könnte sie ihn vielleicht wirklich bald ein wenig im Lager herumführen, ihm alle ihre Lieblingsorte zeigen. Und auch endlich mal Funkenwut dazu zwingen, etwas Zeit mit seinem Sohn zu verbringen.
“Er scheint dich zu mögen”, miaute sie schließlich in die Stille hinein und schenkte Krähenpfote ein erfreutes Grinsen. “Damit sollte gemeinsamen Ausflügen ja nichts mehr im Weg stehen, wenn er alt genug ist.”
Während Blitzjunges noch immer schwankend in der Kinderstube umher tappte, erhob Käfergift sich aus ihrem Nest und streckte einmal ordentlich ihren Rücken durch. Sie hatte schon wieder viel zu lange gelegen. Ihre Pfoten juckten vor lauter Energie, die sie einfach nicht loswerden konnte.
Gerade als sie mit dem Gedanken spielte, Blitzjunges einige Herzschläge lang in Krähenpfotes Obhut zu lassen, damit sie sich einmal die Beine vertreten konnte, drang Brombeersterns Stimme in den Bau. Interessiert spitzte die Kätzin die Ohren. Kurzerpfote packte sie ihr Junges am Nacken und schob sich an dem Schüler vorbei aus der Kinderstube hinaus, wo sie Blitzjunges zwischen ihren Pfoten absetzte, um der Versammlung zu lauschen.

“Das ist Brombeerstern, er ist unser Anführer”, erklärte sie mit leiser Stimme, den Kopf zu Blitzjunges hinunter gebeugt. Erfreut schnippte sie mit dem buschigen Schweif und schloss sich den Rufen ihres Clans an, um Regenwolke als vollwertigen Heiler zu begrüßen. Der Kater war nun auch wirklich lange genug ein Schüler gewesen. Käfergift konnte sich nicht vorstellen, so lange ihren Schülernamen zu tragen und war erneut sehr froh darüber, dass der SternenClan sie nicht als Heilerin ausgewählt hatte. Sie war eine Kriegerin und genau dort gehörte sie auch hin.
Die nächste Botschaft ihres Anführers ließ sie überrascht einatmen. Er wollte zurücktreten? Seit Käfergift auf der Welt war, war Brombeerstern der Anführer des WolkenClan gewesen und es war eine merkwürdige Vorstellung, dass er dies nicht mehr sein wollte.
Andererseits konnte sie es auch verstehen. Anführer sein bedeutete mindestens genauso viel Verantwortung und Aufgaben, wie wenn man ein Junges hatte. Nachdenklich sah sie auf Blitzjunges hinab. Natürlich bereute sie es nicht, dass er ihr Sohn war, doch wünschte sie sich trotzdem die Möglichkeit zurück, einfach das zu tun, wonach ihr gerade der Sinn stand, ohne dabei an eine andere Katze denken zu müssen. Wenigstens würde sie diese Freiheit wieder zurückgewinnen, wenn Blitzjunges zum Schüler ernannt wurde, aber als Anführer gab es diese Aussicht nicht. Zumindest nicht in der Regel. Und wenn der SternenClan ihn in dieser Entscheidung unterstützte, dann würde Käfergift es ganz sicher nicht hinterfragen.
Sie suchte Ahornblatt und grinste der Kätzin kurz zu. Auch wenn sie sich nicht sicher war, ob die andere Kätzin es sehen konnte, schien sie vor ihrem Aufbruch doch mit vielen anderen Dingen beschäftigt.


Erwähnt: Krähenpfote, Blitzjunges, Funkenwut, Brombeerstern, Blitzjunges
Angesprochen: Krähenpfote, Blitzjunges

TL;DR
Unterhält sich mit Krähenpfote in der Kinderstube, sammelt dann aber Blitzjunges ein, um der Versammlung von Brombeerstern lauschen zu können.





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




we are here to fight by your side, your majesty. and so we shall, now and always.


Nach oben Nach unten
Sternenklang
SternenClan Krieger
Sternenklang


Avatar von : Frostblatt ♡
Anzahl der Beiträge : 574
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 33

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 23 EmptySo 17 Jul 2022, 19:41



Dachskralle

112 | männlich | Ältester | WolkenClan

Bei den Worten des jungen Kriegers entfuhr dem alten Ältesten trotz seiner Müdigkeit ein amüsiertes Schmunzeln, ehe er zugab: "Ja, es ist viel besser". Immerhin wäre alles andere einfach nur offensichtlich gelogen. Natürlich war es besser in einem weichen Nest, anstatt auf dem hart gefrorenen Boden; besser im warmen Bau, als den Elementen ausgesetzt unter dem freien Himmel. Nach den weiteren Worten, gab er mit einem freundlichen Blinzeln zurück: "Mir hat die Gesellschaft auch sehr gefallen, auch wenn es mir etwas leid tut dich so lange aufgehalten zu haben".

Dachskralle war schon immer ein sehr sozialer Kater gewesen und war jederzeit offen für Gespräche und oft auch bereits einfach nur dankbar über stillschweigende Anwesenheit anderer Katzen. Natürlich vor allem die Jungkatzen. Er liebte es einfach zu sehr diesen Energetischen kleinen Fellbündeln dabei zuzusehen, wie sie herum tobten, oder begeistert von ihrem Training sprachen und kleine Techniken vorführten.

Falterwind sprach nun wieder und der graue Älteste miaute scherzhaft: "Ob ich nun einen Mond, oder einen Sonnenaufgang geschlafen habe, werde ich dann wohl merken, wenn ich wieder aufwache". Dachskralle blinzelte noch einmal dankbar als der Krieger in leicht antippte und bedankte sich noch ein weiteres Mal, ehe er dem Kater noch kurz nach dem Verlassen des Ältestenbaus nachblickte. Allerdings nicht allzu lange, denn schnell sank sein Kopf erschöpft auf den Rand seines Nestes und er war bereits eingeschlafen, bevor er es auch nur bemerkte.

Interagiert mit: Falterwind
Erwähnt: /
Zusammenfassung:
Ist Falterwind für seine Hilfe und Gesellschaft dankbar. Bedankt sich und scherzt ein wenig, bevor er nahezu augenblicklich in Schlaf fällt, nachdem der Krieger den Bau verlassen hat


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Kleeblatt & Nebelherz
WolkenClan-Lager - Seite 23 Kleeblatt-und-Nebelherz
~Wer ist wo? & Relations~
Frei zum ansprechen: Rain (HK)


*klick* für Falkensturms hübsches Bild ♥:

Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain


Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 2689
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 23 EmptySo 17 Jul 2022, 20:23

Bussardfeder

WolkenClan Krieger

PostNr.: 021
beim Frischbeutehaufen

cf.: Territorium
Gerade als Bussardfeder das Lager in der Ferne erblicken konnte, bemerkte er das sich Ahornblatt und Brombeerstern aus dem Lager schoben und sich irgendwohin auf den Weg machten. Verwirrt legte er seinen Kopf leicht schräg, blieb aber nicht stehen. Er wusste, dass er nicht schnell genug zu den beiden hinkommen würde, er würde also im Lager herausfinden müssen, wohin es die beiden um diese Tageszeit noch trieb. Schließlich war es äußerst untypisch, dass sowohl ihr Anführer als auch die zweite Anführerin gleichzeitig das Lager verließen. Es ärgerte den braunen Kater ungemein, dass er anscheinend zwei Tage im Lager versauert war, ohne dass etwas passiert war und kaum hatte er einen Schritt aus dem Lager gewagt passierte wieder alles.
Es ärgerte ihn, dass er jetzt im Lager nachfragen musste, was er versäumt hatte. Diese Nachfragerei war ein seiner Meinung nach dummes Gespräch, welches er führen musste und man sah ihm an, dass es ihn störte. Vor dem Lager hielt er kurz inne, um sich zu sammeln. Ihm würde schließlich keiner seine Frage beantworten, wenn er alle wütend anfunkelte, weil er sich gerade über sein eigenes Pech ärgerte. Im Lager steuerte er direkt zum Frischbeutehaufen und ließ seine Beute darauf fallen. Dann blickte er sich suchend nach irgendeiner Katze, bevorzugterweise seine Schwester, um, welche ihn darüber aufklären konnte, was er schon wieder versäumt hatte. Kurz blickte er zu Nachtwind, vielleicht war es einfacher den anderen Krieger das Fragen zu überlassen. Wie bestellt und nicht abgeholt stand er also neben dem Frischbeutehaufen, seine Schweifspitze zuckte und verriet wie genervt er von dieser ganzen Situation war, auch wenn es seine Mimik nicht verriet.
Bussardfeder hatte seine Schwester zwar schließlich entdeckt, entschied sich aber trotzdem dazu sie nicht unnötig in ihrem Gespräch mit Dunstwirbel zu stören. Also lag seine ganze Hoffnung auf Nachtwind auch wenn er das in diesem Moment nie aussprechen würde.

Tldr.: Bemerkt außerhalb des Lagers das Ahornblatt und Brombeerstern irgendwo hingehen, ist verärgert, dass er anscheinend etwas wichtiges versäumt hat. Bringt seine Beute zum Frischbeutehaufen und steht dann sehr unschlüssig neben dem Frischbeutehaufen, da er eigenltich nicht bei den anderen Kriegern nach den Neuigkeiten fragen will, möchte aber eigentlich bescheid wissen.

Erwähnt: Nachtwind, Ahornblatt, Brombeerstern, Goldmeer, Dunstwirbel
Angesprochen: xxx
©G2 Euphie





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 23 Lzwe10WolkenClan-Lager - Seite 23 Morgen10WolkenClan-Lager - Seite 23 Lilie10WolkenClan-Lager - Seite 23 Viper10WolkenClan-Lager - Seite 23 Rost10WolkenClan-Lager - Seite 23 Regenj12WolkenClan-Lager - Seite 23 Bussar10


WolkenClan-Lager - Seite 23 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein


Avatar von : deviantart.com/giinya
Anzahl der Beiträge : 2042
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 23 EmptyMo 18 Jul 2022, 21:42




o Rindenstreif o

WolkenClan | Krieger | männlich | #94


Rindentsreif lag zusammengerollt in seinem Nest, doch seine Augen waren weit geöffnet und er war alles andere als schlafend.
Zu Sonnenuntergang hatte er Brombeersterns Ankündigung gehört, seinen Plänen führ den Rücktritt gelauscht. Der Kater verzog skeptisch das Gesicht. Wenn der SternenClan das mitmachte, sollte es ihm recht sein. Ahornblatt war allerdings ziemlich anders als ihr Vater. Was würde sie für eine Art Anführer sein? Sicher würde sie selten zuerst das Gespräch suchen.
Er schnaubte belustigt und rollte sich herum, um auf seiner anderen Seite zu liegen. Sein Gespräch mit Sonnentatze kam ihm wieder ind en Sinn. Tatsächlich war es nur selten nicht in seinen Gedanken. Was machte die Beziehung von Brombeerstern (oder war er jetzt mittlerweile ‘Brombeerpelz’?) und Ahornblatt aus? Es musste das jahrelange Vertrauen sein, dass er nie mit Sonnentatze gehabt hatte. Das er mit noch niemanden gehabt hatte?
Mäusedreck, Sonnentatze wird dir niemals verzeihen, dachte er verzweifelt und wälzte sich erneut herum. Wie konnte er beweisen, dass er seine Worte ernst meinte? Wie konnte er beweisen, dass er wirklich wieder gut machen wollte, was er ihm angetan hatte?
Vater, rief er in Gedanken, wenn ich dir nicht verzeihen kann, wie soll Sonnentatze mir verzeihen?


Erwähnt: Brombeerstern/pelz, Ahornblatt, Sonnentatze
Angesprochen: -
Ort: WoC Lager | Kriegerbau


Zusammenfassung: Kann nicht schlafen, weil er über sein Gespräch mit Sonnentatze nachdenkt.

Code by Moony, angepasst Esme,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations

pic by deviantart.com/giinya
Nach oben Nach unten
Qiqi
Moderator im Ruhestand
Qiqi


Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 544
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 23 EmptyDi 19 Jul 2022, 19:55



Goldmeer

Post #008 || Krieger || Steckbrief


Der Kriegerin war als ob eine riesige Last von ihren Schultern fiel als Dunstwirbel ihr antwortete und sie sogar nicht mal ablehnte! Sie stieß einen leisen erleichterten Seufzer aus der tatsächlich auch ein wenig überfordert klang, setzte sich dann nach kurzem zögern und legte der Kriegerin die Beute hin, Dunstwirbel sollte zuerst essen, das gebar die Höflichkeit die ihr immerhin beigebracht wurde und auf die sie selbst auch viel Wert legte. Goldmeer wollte etwas sagen, soweit ihr eingebildeter Mut es zuließ, doch die graue Kätzin schien ein wenig abgelenkt zu sein also hielt sie lieber den Mund, immerhin wollte die dunkle Kriegerin nicht stören - auch wenn sie es ja irgendwie getan hatte als sie Dunstwirbel angesprochen hatte. Diese richtete just in diesem Moment das Wort an Goldmeer was diese ein wenig erschreckte - sie sollte von ihrer Jagd erzählen? Ob das interessant genug war...? Sie schluckte den Kloß in ihrem Hals herunter und lächelte zaghaft. "Also... Anfangs war alles sehr... normal? Ja, normal. Aber dann fielen mir ziemlich viele Gerüche auf und alle vom FlussClan." Je nachdenklicher sie wurde, desto leichter fiel es ihr ohne stottern zu sprechen. Das Geschehen an der Grenze - jedenfalls die Gerüche - ließen sie nicht los. "Es war als wäre der komplette FlussClan am Strom gewesen. Und die Gerüche führten vom FlussClan weg - nicht auf unsere Seite! Aber eben... weg. Da allerdings nur wenige. Nicht alle Katzen die an der Grenze waren hatten diese verlassen." Was Dunstwirbel wohl davon halten würde? Goldmeer führ ihren Teil würde Brombeerstern und Ahornblatt davon berichten sobald die Zeit dafür war. Oh. Stopp. Brombeerstern... er würde zurück treten? Goldmeer hob abrupt ihren Kopf und sah zum Hochfelsen hinauf. Er... Er konnte doch nicht einfach... Unsicher huschte ihr Blick zu Ahornblatt. Die Kätzin war genauso alt wie sie selbst auch - gerade einmal 24 Monde! Das war doch noch viel zu jung, sie war nicht einmal Drei Monde Stellvertreter gewesen! Es war nicht so das Goldmeer diese Entscheidung nicht respektierte, oder gar an Brombeer...pelz und Ahornblatt zweifelte, aber der Posten des Anführers war noch härter und beschwerlicher als der des Stellvertreters. Was würde das mit der roten Kätzin machen? Ihre Ohren legten sich an, ohne es zu bemerken hatte ihr Schweif angefangen nervös umher zu zucken. "Was hältst du davon? Ich... ich meine..." Unsicher senkte sie wieder ihren Blick auf ihre Pfoten. "Brombeerpelz...? Darf man ihn schon so nennen? A-also... er hat seine Gründe, aber meinst du... meinst du Ahornblatt schafft das? So früh?"










Kräuterhauch

Post #004 || Krieger || Steckbrief


Kräuterhauch hatte die Augen geschlossen während sie auf eine Antwort Kohlenbrands wartete. Und wäre diese nicht relativ schnell gekommen, wäre sie wohl abgedriftet und hätte ihn erst gar nicht gehört - so aber öffnete sie ihre Augen wieder und blickte zu ihm. "Doch." Simple Antwort auf eine simple Frage aber irgendwie verspürte Kräuterhauch den Drang sich etwas genauer zu erklären, immerhin stand es irgendwo im Wiederspruch zu ihrer vorherigen Aussage. "Mit meiner Schwester. Jasminwind schläft zwar oft ein, zum Beispiel auf weichen Moospolstern, aber sie kann gut jagen. Und sie ist ruhig. Ich mag ruhige Katzen." Ja, Kräuterhauch mochte es tatsächlich nicht wenn um sie herum Lärm herrschte - Junge zum Beispiel konnte sie sich gar nicht vorstellen, die wären nichts für sie. Und... Wahrscheinlich wäre sie nichts für Jungen - eine Mutter war sie allemal nicht und würde es auch nicht werden. "Aber ja. Ja ich jage besser alleine. In Ruhe. Volle Konzentration." Ihr Blick wurde für einen Moment ernst, das jagen war etwas das in ihr, wenn auch nur kurz, ein gutes Gefühl auslöste. Freiheit. Zwanglosigkeit. Außerdem war das jagen etwas so wichtiges für den Clan und dieser stand bei ihr nun einmal weit oben - auch wenn man Kräuterhauch wohl als langweilig, einen Stein und vielleicht auch unnütz betiteln wollte - sie würde für den WolkenClan alles geben. "Hm." Als Kohlenbrand die Sprache auf die Situation des FlussClans lenkte nickte sie verstehend. Es war durchaus ein passendes Beispiel für ihre Frage weshalb man kämpfte - aber war das wirklich die einzige Lösung? Oder war der FlussClan außerhalb des Wasser wirklich so unfähig das ihnen nicht einmal der Zweibeinerort in den Sinn kam der ihnen und dem WolkenClan so nahe lag? Fiel hielt Kräuterhauch nicht vom FlussClan, allen voran weil Katzen im Wasser ihr einfach mehr als nur suspekt waren. "Im Zweibeinerort gibt es doch bestimmt Mäuse. Und Ratten. Und den ein oder anderen Vogel der sich von den Zweibeinern vollstopfen lässt." Für die junge, unerfahrene Kätzin war das eine plausible Lösung - das die Zweibeiner ihre Umgebung allerdings sauber hielten und daher für Streuner und den FlussClan bestimmt nicht genug Beute dagwesen wäre - wobei eine Maus besser war als keine - konnte sie nicht wissen, sie war noch nie im Zweibeinerort gewesen. Als Kohlenbrand das Thema schließlich auf die Tageszeit lenkte sah Kräuterhauch den schwarzen Kater von der Seite aus an - wieso erwähnten manche immer die Tageszeit oder das Wetter? War das nicht offensichtlich oder waren manche Katzen wirklich so weit weg das sie ihre Umgebung nicht mitbekamen? Sie verstand nicht das es etwa Smalltalk war oder aber Kohlenbrand schmächtiger Versuch sich aus dieser äußerst komischen Unterhaltung zu winden. "Ok." Er wollte sich zurückziehen, Kräuterhauch würde ihn nicht aufhalten. Sie nahm noch einen letzten Bissen von der Beute und erhob sich dann, setzte sich aber sofort wieder. Brombeerstern hatte den Hochfelsen erklommen und sprach zum Clan, seine Worte brachten Kräuterhauch zwar zum nachdenken aber nicht zum zweifeln. Ahornblatt war seine Tochter, wenn er zurücktrat kam immerhin jemand an die Führung die ihr ganzes Leben lang an der Seite eines Anführers gelebt hatte - also warum sollte sie zweifeln? Wenn sie nicht wusste wie man es machte, wer denn dann? "Gute Nacht, Kohlenbrand." Sie sah den Kater an, blickte dann Brombeerstern und Ahornblatt nach ehe sie sich in den Kriegerbau verzog und sich in ihr Nest legte. Sie war doch sehr müde, schlief auch fast sofort ein.






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 23 Gracesme_by_giinya_df9b3go-pre

Toyhouse || DeviantArt
Nach oben Nach unten
Sternenklang
SternenClan Krieger
Sternenklang


Avatar von : Frostblatt ♡
Anzahl der Beiträge : 574
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 33

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 23 EmptyDi 19 Jul 2022, 22:48

WolkenClan-Lager - Seite 23 Latest?cb=20191006023039&path-prefix=de
Nachtwind
23 | männlich | Krieger | WolkenClan

--> Territorium

Auch Nachtwind hatte den Anführer mit seiner Tochter und nun auch zweiten Anführerin das Lager verlassen sehen. Im ersten Moment dachte er sich nicht sonderlich viel dabei. Vielleicht wollten sie einfach als Vater und Tochter etwas gemeinsam jagen gehen, oder er zeigte ihr etwas?

Diese scheinbare Kleinigkeit hatte er bereits fast schon wieder zur Seite geschoben, als er hinter einem nun plötzlich etwas grummelig wirkenden Bussardfeder das Lager betrat. Ein wenig irritiert sah er sich nun erst einmal auf der Lagerlichtung um. Warum waren um diese Zeit so viele Katzen hier? Hatte es eine Versammlung gegeben? Waren die beiden daher aus dem Lager gegangen?

Langsam folgte er dem anderen Krieger zum Frischbeutehaufen und ließ seinen kleinen Zaunkönig dazu fallen, ehe er sich umblickte. Vielleicht konnte er Tautropfen fragen, was los gewesen war? Allerdings sagte ihm ein kurzer Blick durch das Lager, dass sie wohl noch mit ihrer Patrouille unterwegs sein musste.

Stattdessen zuckten seine Ohren kurz, als er die Worte Brombeerpelz und Ahornstern aufschnappte. Was hatte das wohl zu bedeuten? Verwirrt blickte er zu dem anderen Krieger und fragte: "Weißt du worüber sie reden?". Er war sich sicher, dass Bussardfeder die Gespräche der Anderen genauso gut gehört hatte wie er selbst. Vielleicht konnte er damit ja mehr anfangen als Nachtwind? AhornStern wäre sie doch sicher noch lange nicht, oder? Als junger Krieger kannte er den Anführer nicht dessen ganze Amtszeit, aber er war sich durchaus sicher, dass der Kater nicht bei seinem letzten Leben war. Sicher hätte sich das im Clan herumgesprochen. Verwirrt blickte er zu seinem Baugenossen und hoffte, dass Dieser mehr mit dieser Information anfangen konnte als er es gerade tat.

Interagiert mit: Bussardfeder
Erwähnt: Brombeerstern (id), Ahornblatt (id), Tautropfen, alle auf der Lagerlichtung (id)
Zusammenfassung:
Kommt mit Bussardfeder zurück ins Lager. Denkt sich erst nicht viel dabei, dass Brombeerstern und Ahornblatt zusammen das Lager verlassen haben, ist dann aber verwirrt, als so ein Aufruhr im Lager herrscht. Will seine Schwester fragen, findet sie aber nicht, weshalb er versucht sich aus den Gesprächsfetzen zusammen zu reimen was er verpasst hatte



WolkenClan-Lager - Seite 23 Deg9wjm-51cac558-0a54-4b7b-bc67-227ff1353d74.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOiIsImlzcyI6InVybjphcHA6Iiwib2JqIjpbW3sicGF0aCI6IlwvZlwvZDgxYTgyNTAtNzg2My00ZDgxLWJiZTUtNDk4ZDYyMWFiZDE1XC9kZWc5d2ptLTUxY2FjNTU4LTBhNTQtNGI3Yi1iYzY3LTIyN2ZmMTM1M2Q3NC5wbmcifV1dLCJhdWQiOlsidXJuOnNlcnZpY2U6ZmlsZS5kb3dubG9hZCJdfQ
Flockenjunges
4 | weiblich | Junges | WolkenClan

"Regenwolke?", fragte ich nun ein wenig verwirrt, da mich die Namensänderungen durchaus noch immer etwas irritierten, auch wenn ich das System wohl verstanden hatte. Aber das war ja auch wie bei meinem eigenen Namen, an den ich mich noch etwas gewöhnen musste. Um nun zurück auf Ginkgoblatts Erklärung zu kommen, fragte ich nach: "Also ist ein Heilerschüler noch einmal etwas anderes wie ein Schüler?". Leicht legte ich meinen kleinen Kopf ein wenig schief, als ich versuchte das zu verstehen. Warum musste es hier nur alles so anders sein? Alles war ungewohnt und neu, was vielleicht auch ein wenig zu meiner allgemeinen Unsicherheit zu trug.

Als sie uns nun erklärte was Brombeerstern mit seinen Worten gemeint hatte, blinzelte ich ein wenig verwirrt. Es fiel mir so schon ein wenig schwer mich an all die neuen Dinge zu gewöhnen und nun war der Kater, der der Anführer war und uns erlaubt hatte zu bleiben, stattdessen ein Ältester? "Warum ist er dann danach ein Ältester?", wollte ich wissen und fragte etwas unsicher nach: "Wenn Brombeerstern den anderen Katzen gesagt hat, dass sie uns nichts tun sollen... gilt das dann noch, wenn er nicht mehr der Anführer ist?". Für einen Moment spürte ich mein kleines Herz ängstlich flattern als ich mir ausmalte, was in dem Fall passieren würde. Oder eher gesagt wollte ich mir das gar nicht ausmalen. Unsicher drückte ich mein Gesicht in Ginkgoblatts Fell. Kindisch dachte ich mir, dass die anderen Katzen ja vielleicht einfach verschwinden würden, wenn ich sie weder sehen, noch hören konnte.

Interagiert mit: Ginkgoblatt
Erwähnt: Regenwolke, Brombeerstern
Zusammenfassung:
Ist noch etwas verwirrt von den Namensänderungen und fragt ob Schüler und Heilerschüler etwas anderes seien. Wundert sich warum Brombeerstern dann ein Ältester wäre und macht sich Sorgen, dass das was er den anderen Katzen gesagt hatte (dass niemand ihnen was tut), dann vielleicht nicht mehr zählt und versteckt sich unsicher bei Ginkgoblatt



WolkenClan-Lager - Seite 23 Deg9wju-5efc31d4-00be-4cb4-8c0d-14ad654cd3b7.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOiIsImlzcyI6InVybjphcHA6Iiwib2JqIjpbW3sicGF0aCI6IlwvZlwvZDgxYTgyNTAtNzg2My00ZDgxLWJiZTUtNDk4ZDYyMWFiZDE1XC9kZWc5d2p1LTVlZmMzMWQ0LTAwYmUtNGNiNC04YzBkLTE0YWQ2NTRjZDNiNy5wbmcifV1dLCJhdWQiOlsidXJuOnNlcnZpY2U6ZmlsZS5kb3dubG9hZCJdfQ
Sturmjunges
4 | männlich | Junges | WolkenClan

Aufmerksam hörte ich Ginkgoblatt zu und fragte nach, ob ich es richtig verstanden habe: "Also ist Regenwolke länger Schüler als andere und muss auch noch lernen, obwohl er nun seinen Namen hat? Bekommt er dann noch mal einen anderen Namen, wenn er fertig ist mit lernen?".

Allerdings war ich gleich darauf auch schon wieder abgelenkt, als sie uns nun Brombeersterns Worte erklärte. Selbst ein wenig verwirrt blickte ich nun zu ihr als ich wissen wollte: "Warum ist er dann kein Anführer mehr?". So ganz verstand ich das alles noch nicht und dass so etwas wie eben doch recht selten vor kam, konnte ich natürlich auch nicht wissen. Ich versuchte gerade einfach nur zu verstehen, warum der Anführer von eben dann gleich keiner mehr wäre.

Verwirrt blickte ich zu ihr und fragte: "Aber Brombeerstern weiß doch so Vieles über alle und passt auf alles auf. Was wird dann daraus?". Ich bewunderte den Kater und dass nun jemand anderes seinen Platz einnehmen sollte, verwirrte mich. Sicher, Ahorn...blatt?, versuchte ich mich an den Namen zu erinnern, hatte er als seine Stellvertreterin erwähnt, aber wusste sie denn auch so viel wie der getigerte Kater? Oder ob sie auch so nett war wie er?

Interagiert mit: Ginkgoblatt
Erwähnt: Regenwolke, Brombeerstern, Ahornblatt
Zusammenfassung:
Versucht die Unterschiede zwischen Schülern und Heilerschülern zu verstehen und ist dann verwirrt als Ginkgoblatt ihnen erklärt, dass Brombeerstern aufhört Anführer zu sein. Da er den Kater bewundert kann er gar nicht verstehen warum nun plötzlich jemand anderes seine Aufgabe machen sollte. Immerhin war Brombeerstern doch der Beste dafür (in seinen Augen xD)


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Kleeblatt & Nebelherz
WolkenClan-Lager - Seite 23 Kleeblatt-und-Nebelherz
~Wer ist wo? & Relations~
Frei zum ansprechen: Rain (HK)


*klick* für Falkensturms hübsches Bild ♥:



Zuletzt von Sternenklang am Mi 20 Jul 2022, 15:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
SPY Rain
Admin im Ruhestand
SPY Rain


Avatar von : Rostkralle by Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 2689
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 23 EmptyMi 20 Jul 2022, 18:34

Mohnfrost

WolkenClan Kriegerin

PostNr.: 001 [Probe]
vor dem Kriegerbau -> Kriegerbau

Die rot-getigerte Kriegerin hatte sich nach ihren Kriegerpflichten in ihr Nest verzogen und sich kurz ausgeruht. Ihr Bedürfnis sich gerade mit anderen Katzen abzugeben war gerade nicht sonderlich hoch gewesen und ihr eigenes Nest war ihr als ein perfekter Ort für eine ordentliche Fellpflege in Frage gekommen. Just als sie sich zwischen den Ballen das Fell leckte vernahm sie Brombeersterns Ruf. Mohnfrost zuckte mit ihren Ohren und erhob sich eilig. Schließlich wollte sie nicht verpassen was ihr Anführer zu berichten hatte.
Sie hatte sich aus dem Kriegerbau geschoben und sich etwas abseits hingesetzt. Natürlich war ihr Blick sofort auf Rindenstreif gefallen, welcher auch den Worten von Brombeerstern lauschte. Instinktiv legte sie ihre Ohren an, einfach nur weil sie sofort wieder an ihren hitzigen Übungskampf gedacht hatte. Auch wenn viele Monde vergangen waren, so hatte sich diese Debatte doch in ihr Hirn gebrannt und würde da auch nicht so schnell wieder verschwinden. Die Worte des Katers hatten sie getroffen und das nur weil sie die Wahrheit ausgesprochen hatten. Das änderte trotzdem noch nichts daran, dass sie den Kater dafür verabscheute, was er Sonnentatze angetan hatte. Mit einem energischen Kopfschütteln vertrieb sie jegliche Gedanken an den roten Krieger und konzentrierte sich wieder auf das wesentliche.
Das Wesentliche war nichts Geringeres als der Rücktritt ihres Anführers. Mohnfrost blickte den getigerten Kater leicht skeptisch an als dieser verkündete, dass seine Tochter sein Amt übernehmen sollte. Natürlich war es als zweite Anführerin ihr rechtmäßiger Platz, dennoch kam ihr die Kätzin recht jung vor, um solche Pflichten zu übernehmen. Sie selbst würde natürlich alles dafür tun, dass sie die neue Anführerin des WolkenClans zufrieden stimmte, dennoch wusste sie noch nicht was sie von diesen Entwicklungen halten sollte. Es würde sich schon zeigen, was ihr Anführerwechsel mit sich brachte. Mohnfrost war sich auf jeden Fall sicher, dass sie sich vorerst aus jeglichen Problemen oder Streitigkeiten, welche im Bezug auf diesen Wechsel auftreten könnten, heraushalten würde. Wenn ihr der Streit mit Rindenstreif eine Lehre gewesen war, dann war es sich aus Dingen die sie nicht direkt selbst betrafen herauszuhalten. Einfach nur ihrem Seelenfrieden wegen. Mit einem Schulterzucken schob sie sich nachdem Ahornblatt und ihr Vater aufgebrochen waren wieder in den Kriegerbau und ließ sich in ihr Nest plumpsen. Morgen war ein neuer Tag. Besser gesagt brach morgen eine neue Ära an.

Tldr.:Denkt über das Geschehene mit Rindenstreif nach während sie der Versammlung lauscht. Macht sich ihre Gedanken zu dem Anführerwechsel und ist gespannt was dieser Wechsel mit sich bringt, legt sich dann schlafen.

Erwähnt: Rindenstreif, Brombeerstern, Ahornblatt
Angesprochen: xxx
©G2 Euphie





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 23 Lzwe10WolkenClan-Lager - Seite 23 Morgen10WolkenClan-Lager - Seite 23 Lilie10WolkenClan-Lager - Seite 23 Viper10WolkenClan-Lager - Seite 23 Rost10WolkenClan-Lager - Seite 23 Regenj12WolkenClan-Lager - Seite 23 Bussar10


WolkenClan-Lager - Seite 23 Regenb10
© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 23 Empty

Nach oben Nach unten
 
WolkenClan-Lager
Nach oben 
Seite 23 von 27Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: