Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Honigstern
2.Anführer: Sonnenflamme
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Hirschstern
2.Anführer: Rußpelz
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Ahornstern
2.Anführer: Dunstwirbel
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenwolke

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenuntergang [26.11.]

Tageskenntnis:
Die grauen Wolken haben sich inzwischen zu einer Decke gefestigt, die nur noch wenige Lücken aufweist. Der durch den Wind bereits angekündigte Sturm ist nun losgebrochen. Auch wenn der Wald langsam sprießt und in bunten Farben erblüht, rüttelt der Wind an Ästen und Sträuchern und der Regen nässt den Waldboden. Das losbrechende Gewitter könnte Patrouillen und sonstige Ausflüge beeinträchtigen. Wer seine Beute jetzt noch erwischt, ist vermutliich kein Anfänger mehr.


DonnerClan Territorium:
Von der Sonne ist auf dem Territorium des DonnerClans beinahe nichts mehr zu sehen. Der starke Wind peitscht die Tropfen gegen die Bäume und Felsen des Waldes, ein Regenguss der vermutlich mehrere Stunden anhalten wird. Auch wenn Bäume und Unterholz zumindest einen Teil des Windes abhalten, ist es nass und der Wasserstand in den Bächen sowie im Fluss steigt. Teilweise muss mit Überschwemmungen gerechnet werden und eine erfahrene Katze hält sich von den Landstrichen nahe der FlussClan-Grenze fern.


FlussClan Territorium:
Die Bäche und Flüsse treten aufgrund des Regens an manchen Stellen über die Ufer und die Strömung ist gefährlich geworden. Zwar ist das ein gutes Zeichen für Fische und der Fluss verspricht nach abflachen des Sturms eine Menge Beute, aber FlussClan-Katzen sollten mit dem Fischen vielleicht ein wenig warten, bis das Gewitter ein wenig nachgelassen hat. Am Ufer und anderen weniger bewachsenen Stellen geht weiterhin ein kalter Wind.


WindClan Territorium:
Über dem Hochmoor scheint der Regen weniger stark zu sein als im Wald, aber der Wind weht dafür umso heftiger. Katzen sind beraten in Senken oder zwischen den Hügeln zu bleiben und auf flachem Boden so viel Halt wie möglich zu suchen. Der Regen flutet jedoch auch das eine oder andere Kaninchenloch, sodass bei Abflauen des Sturms eine höhere Anzahl der Tiere an der Oberfläche zu erwischen sein wird.


SchattenClan Territorium:
Mehr oder weniger windgeschützt bleibt der mit Nadelbäumen bewaldete Teil des Territoriums einigermaßen geschützt. Aber auch hier gelangt Regen hinunter auf den Boden und es ist nass. Vögel, Nagetiere und Reptilien haben sich zurückgezogen, aber im sumpfigen Gebiet ist vielleicht der eine oder andere wasser-liebende Frosch zu finden. Immerhin wird der Regen dem Wachstum der Pflanzen gut tun.


WolkenClan Territorium:
Auch hier ist das Wasser im Fluss gestiegen, jedoch sind die Ufer des WolkenClans aufgrund seiner steilen Böschungen am sichersten. Auch hier stürmt und gewittert es, dieser Teil des Territoriums liegt aber nicht im Zentrum des Sturms. Unerfahrene Katzen sollten aber lieber vorsichtig sein und sich trotzdem nicht zu hoch in die Baumkronen wagen, bis der Sturm abflaut. Die Jagd sollte eher in Bodennähe stattfinden, zumal die Vögel ohnehin kaum zu finden sind.


Baumgeviert:
Als hätte er bis aufs Ende der großen Versammlung gewartet, ist der Sturm nun auch hier losgebrochen. Die Senke ist von großen Pfützen bedeckt und die Äste der mächtigen Eichen ächzen im Wind. Eine Katze sollte sich in Acht nehmen, denn der eine oder andere Ast könnte in die Senke hinunterkrachen.


Ehem. BlutClan Territorium:
Aufgrund des Sturms ist in den Gassen des Zweibeinerorts kaum jemand unterwegs. Viele der Zweibeiner warten lieber ab, ob der Sturm sich bei Sonnenuntergang schon wieder verzogen hat. Nässe und Sturm sind unangenehm, jedoch verbreitet der Sturm auch die Gerüche von Essensresten weiter, was einige Beutetiere anlockt. Am besten aushalten lässt sich der Sturm in den windgeschützten engen Gassen. Allerdings tritt auch der Schwarzstrom jeden Augenblick über die Ufer und die Strömung ist so stark, dass selbst ein größerer Hund darin ertrinken könnte.


Streuner Territorien:
Auf offener Fläche und in den Waldgebieten ist das Wetter grausam – Der Sturm wühlt Boden und Gewässer auf und außer den Wesen, die sich am Rand des Zweibeinerorts nach Müll umsehen müssen und einigermaßen leicht zu fangen sind, hat sich inzwischen sämtliche Beute verkrochen. Zwischen den Bäumen ist es windgeschützter. Aber auch hier ist es nass und nicht unbedingt angenehm.


Zweibeinerorte:
Bei diesem Sturm wagt sich kein Hauskätzchen mehr vor die Tür, wenn es nicht unbedingt muss – es sei denn es möchte patschnass und dreckig werden. Zwar ist der Wind in den Gärten nicht so stark, doch da fallende Äste auch Zäune zerstören könnten, ist es besser im Haus zu bleiben.

 

 WolkenClan-Lager

Nach unten 
+23
Lichterspiel
SPY Rain
Runenmond
Leah
Moony
Frostblatt
Arlecchino
Petrichor
Falkensturm
Waldpfote
Claw
Nox
Stein
Midna
Sternenklang
Lily
Finsterkralle
Yuumi
Aziz_Ken.Peace for ukrain
Capitano
Athenodora
Cavery
Himawari
27 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 19 ... 34, 35, 36, 37, 38  Weiter
AutorNachricht
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle


Anzahl der Beiträge : 13333
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 35 EmptySo 30 Okt 2022, 11:14

Echohauch
„It´s a fact that we are different. But that doesn´t mean that we have nothing to give. We aren´t useless, but we have a very important task to fulfill. We are not useless but necessary, because we take care of the things that are important to us in our own unique way.“
WolkenClan | Krieger

Der Himmel war mit grauen Wolken verhangen und der Geruch von Regen lag schwer in der Luft, als ich mich wieder aus dem Bau der Krieger schob. Auch der Wind schien stärker geworden zu sein, auch wenn wir in der Senke zum Glück einigermaßen davor geschützt waren. Ein Unwetter schien kurz bevor zu stehen und ich fragte mich für einen Moment, ob die Patrouillen unterwegs vielleicht in den Sturm kommen würden. Besonders für junge und unerfahrene Katzen konnte so ein Sturm in der Blattfrische durchaus zu einer Herausforderung werden.
Aufmerksam ließ ich den Blick über die Lichtung schweifen, ehe ich Kohlenbrand erblickte. Der Kater saß auf der Lichtung und schien sich gerade mit Nesseljunges zu unterhalten. Zwar hätte ich ein Gespräch mit Dämmerlicht oder Kräuterhauch bevorzugt - schließlich kannte ich die beiden um einiges besser - jedoch war auch der andere Krieger einer meiner Clankamerad*innen und nicht einer von denen, wo ich mich bemühte, möglichst viel Distanz zwischen uns zu halten. Ich setzte mich also in Bewegung und trabte zu den beiden Katzen hinüber.
Guten Abend, ihr beiden, begrüßte ich sie, wobei ich sowohl dem anderen Krieger als auch dem Jungen ein kurzes Nicken schenkte. Stört es euch, wenn ich mich zu euch setze?
Angesprochen: Kohlenbrand, Nesseljunges
Standort: Im Eingang des Kriegerbaus --> Bei Kohlenbrand und Nesseljunges auf der Lichtung
Sonstiges: Steht im Eingang des Kriegerbaus und schaut ins Lager, bevor er sich zu Kohlenbrand und Nesseljunges gesellt. Er begrüßt sie und fragt, ob er sich dazusetzen kann.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle


Ginkgoblatt

"It doesn't matter where you were born or whose blood flows through your veins. It's your heart that makes you a warrior above all other things."

WolkenClan | Kriegerin


Tränenherz Stimme beruhigte meine Sorgen ein klein wenig, schließlich würde die Heilerin wissen, was mit Sturmjunges und Flockenjunges los war. Äußere Wunden schienen die beiden nicht zu haben, aber wenn irgendetwas Schlimmes los war, würde die Kätzin bestimmt die richtigen Kräuter finden, bevor es zu ernsteren Problemen kam. Kurz neigte ich den Kopf vor der Heilerin, als diese bereits fragte, ob die beiden sich eine Erkältung eingefangen hatten.
Nein, erkältet sind sie nicht, miaute ich immer noch etwas besorgt, aber dadurch schon ein wenig beruhigter. Aber bei Flockenjunges ist mir gestern ein weißer Fleck aufgefallen, der vorher nicht da war ... Ich beugte mich zu der kleinen Kätzin heran, um an die Stelle zu deuten, wo mir die Veränderung der Fellfarbe aufgefallen war und leckte ihr gleich darauf über den kleinen Kopf, um ihr die Sorge zu nehmen. Sie musste sich doch inzwischen auch ein wenig Sorgen machen, weil ich sie und ihren Bruder einfach zum Heilerbau gebracht hatte so direkt am Morgen? Da dachte ich noch, ich hätte mich vielleicht getäuscht, aber heute Früh habe ich es auch bei Sturmjunges bemerkt - an der Schulter - aber verletzt sind sie nicht ... Die Worte sprudelten gewissermaßen aus mir hervor, als ich mich nun dem kleinen Kater zuwandte und mit der Nase auf seine Schulter wies, wo mir zuvor der Fleck aufgefallen war. Es war nicht normal, dass die Fellfarbe einer Katze sich ohne ersichtlichen Grund oder ohne eine Verletzung veränderte. Ansonsten scheint es ihnen gut zu gehen, aber sie werden doch nicht krank, oder?
Während des Redens hatte meine Schweifspitze begonnen, unruhig von einer Seite zur anderen zu zucken und jetzt legte ich ihn instinktiv, schützend um die Jungen, als könnte ich so eine drohende Krankheit zurückhalten. Ich wollte nicht, dass es den beiden schlecht ging und hoffte inständig, dass Tränenherz mich beruhigen und mir die Gesundheit der Kleinen entweder versichern oder ihnen die passenden Kräutere geben konnte.


Angesprochen: Tränenherz (Sturmjunges, Flockenjunges nicht direkt)
Standort: Im Heilerbau mit Tränenherz, Sturmjunges und Flockenjunges
Sonstiges: Erklärt Tränenherz was los ist und zeigt ihr die betroffenen Stellen. Dann legt sie schützend den Schweif um die beiden Jungen.

Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 35 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Runenmond
Admin im Ruhestand
Runenmond


Avatar von : Arumrose
Anzahl der Beiträge : 4802
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 35 EmptySo 30 Okt 2022, 16:36



”At the top of the trees, the wind blows as if it wants to take me away.”

Nordstürmer

WolkenClan| Krieger | Steckbrief | #081

Ampferpfote, wa-” Zu mehr kam Nordstürmer nicht, bevor er plötzlich gen Himmel blickte. Sein Hirn brauchte einen Moment, um überhaupt zu verstehen, was passiert war. Seine Beine taten weh, irgendwo brannte scheinbar ein Kratzer und verdutzt blickte er sich um. Als er das Gesicht seiner Schülerin sah wusste er, was los war. Ampferpfote hatte ihn ausgetrickst. Und das auf ziemlich fiese - wenn auch gewiefte - Art und Weise. Nordstürmer runzelte seine Stirn. Nun, sie hatte ihre Aufgabe erfüllt und ihn erfolgreich zu Fall gebracht, das musste er ihr lassen. Mit einem spielerischen Schlag seiner Pfote in ihre generelle Richtung rappelte Nordstürmer sich auf. “Gut, eh…” Er räusperte sich und leckte sich verlegen über sein Brustfell. Was sollte er dazu sagen? “Ja, geschickt, Ampferpfote.” Der Krieger schenkte ihr ein schiefes Lächeln. “Aber sowas wird wohl bei anderen Katzen nicht funktionieren. Ein echter Kampfgegner hätte sich direkt auf dich gestürzt.” Er schüttelte mehrere Male sein Hinterbein, auf dem er blöderweise gelandet war und vergewisserte sich, dass alles in Ordnung war. “Es ist gut, dass du erkannt hast, dass du deine Größe und dein Gewicht einsetzen kannst, um größere und auch schwerere Gegner zu Fall zu bringen.” Sollte er sich innerlich ein wenig dafür schämen, dass sie ihn so einfach umgeworfen hatte? Und das auch noch im Lager, wo sie alle sehen konnten? Nordstürmer schüttelte diese Gedanken ab. Es war nichts dabei, richtig? Er räusperte sich erneut.
“Wenn du im Kampf deinen Gegner aus dem Konzept bringen kannst ist das immer eine gute Chance. Aber, und das ist wichtig, Ampferpfote, nutz nicht die Fürsorge deiner Clanmitglieder aus. Wenn du dir irgendwann wirklich etwas tust und dir keiner glaubt, was machst du dann?” Kurz schnippte er mit seiner Schweifspitze gegen ihre Flanke. “Na komm, wir essen etwas und dann gehts ab ins Nest.” Ohne dass er es gemerkt hätte war es bereits spät geworden und die Müdigkeit griff mit eisigen Pranken nach ihm. Langsam taperte er auf den Frischbeutehaufen zu und zog sich, ohne genau hinzusehen, etwas heraus. Der kleine Vogel, den er erwischte würde sicherlich seinen doch eher geringeren Hunger stillen und er würde sich mit vollem Magen in sein Nest legen können. Kurz sah er sich um, ob er nicht doch Dunstwirbel irgendwo entdecken würde können, doch sie war wieder nirgendwo zu sehen. Anscheinend hatten sie und Ahornstern ziemlich direkt nach der Versammlung bereits wieder das Lager verlassen. Nordstürmer sehnte sich nach einem ruhigen Gespräch mit seiner Schwester, doch mit allem, was um sie herum passierte, kamen sie einfach nicht dazu. Der Kater schluckte kurz, ließ sich aber dann mit seiner Frischbeute im Lager nieder, um in Ruhe zu fressen.

reden | denken | handeln | Katzen

Erwähnt: Ampferpfote, Ahornstern, Dunstwirbel
Angesprochen: Ampferpfote
Ort: WoC-Lager
Sonstiges: --

Zusammenfassung: Fällt auf den Rücken, lobt und rügt Ampfer gleichzeitig und schnappt sich dann was zu essen.
”In those moments,I feel like I could fly through the clouds.”


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Relas | Post-Liste | TH | Heilerliste


We push away what we can never understand
We push away the unimaginable
- It's Quiet Uptown // Hamilton -





Zuletzt von Gruselkitten am Fr 04 Nov 2022, 20:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Mars
Admin
Mars


Avatar von : juniperartz (deviantart).
Anzahl der Beiträge : 2069
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 35 EmptySo 30 Okt 2022, 17:33


Ampferpfote
» when the storm's out, you run in the rain. «

#037 / steckbrief / wolkenclan schülerin

Ein wenig unbeholfen ließ Ampferpfote von Nordstürmer ab. Bei ihrem Angriff und dem darausfolgenden Sturz ihres Mentors hatte sie es irgendwie geschafft, halb unter ihm zu landen und sich den Schweif ein wenig einzuklemmen, doch nahm sie den Schmerz gar nicht wirklich wahr. Viel zu sehr freute sie sich über ihren Erfolg. Ihr Schnurren war so laut und kräftig, dass ihr gesamter Körper darunter zu vibrieren schien und mit leuchtenden Augen sah sie zu Nordstürmer auf, als dieser sie lobte. Natürlich lag es ganz in seiner Art, dass er auch direkt etwas negatives zu sagen hatte, doch interessierte das die Schülerin in diesem Augenblick herzlich wenig.
"Aber ich hab ja dich angegriffen und keinen anderen Gegner", beharrte sie und reckte dabei stolz die Brust hervor. Dann grinste sie schelmisch. "Und bei dir hat es funktioniert!"
In diesem Augenblick ging auch die Warnung, die er danach aussprach, in das eine Ohr der Schülerin hinein und gleich wieder aus dem anderen heraus, da das Erfolgsgefühl über ihren gelungenen Angriff jeglichen Raum für sich einnahm. Mit hoch erhobenem Schweif hüpfte sie hinter Nordstürmer her - auch wenn sie gerne noch etwas mehr trainiert hätte, war sie nicht unbedingt enttäuscht über die Pause, denn ihr Magen hatte begonnen, leise zu grummeln.
"Du würdest mir doch immer glauben, wenn ich mir wirklich wehtun sollte, oder??", fragte sie und machte dabei einen Satz vor den kräftigen Kater, um ihn mit ihren großen bernsteinfarbenen Augen anzusehen. "Ich werde dir auch immer glauben! Versprochen!", fügte sie dann noch mit einem entschlossenen Nicken hinzu, bevor sie ihre Aufmerksamkeit dem Frischbeutehaufen zuwandte.
Sie beobachtete Nordstürmer dabei, wie er sich einen kleinen Vogel herauspickte und schnupperte dann an den verschiedenen Beutetieren, bis sie einen Vogel von ähnlicher Größe für sich selbst gefunden hatte. Den Schweif noch immer hoch erhoben folgte sie dem Kater und ließ sich schließlich mit ihrer Beute direkt neben ihm nieder, wobei sie seine Körperhaltung versuchte zu imitieren bevor sie den ersten Bissen nahm.


Erwähnt Nordstürmer
Angesprochen Nordstürmer

TL;DR
Nimmt sich etwas vom Frischbeutehaufen und setzt sich zu Nordstürmer.
Code by Mars / Art by moondoodles




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




the master tactician.


Nach oben Nach unten
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : scetchee (instagram)
Anzahl der Beiträge : 6083
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 35 EmptySo 30 Okt 2022, 20:03


Kohlenbrand

WolkenClan » Krieger « #64

Kohlenbrands Sorgen waren beinahe unberechtigt gewesen, denn direkt nachdem er sie gedacht hatte, tauchte Ahornstern mit der Patrouille auf und rief den Clan zusammen. Es war noch immer ungewohnt, einen anderen Ruf zu hören und die rote Kätzin zwischen den sprießenden Blättern des Baumes zu sehen, doch der schwarze Kater verstand, warum sie so gewählt hatte.
Plötzlich begann die Kätzin wie ein Wasserfall an zu sprechen. Mit runden Augen lauschte der schwarze Kater ihr dabei, wie sie erklärte, dass Toxinstern und Jubelstern verstorben waren, wie Eichenblatt es ebenfalls war und dass der DonnerClan Engelsflügel wollte, damit Enzianpfote seine Ausbildung beenden konnte. Blinzelnd versuchte er diese Nachrichten zu verarbeiten. Dass der WolkenClan einen plötzlichen Wechsel gehabt hatte, schien ihm nun unbedeutend zu sein, denn wenigstens war Brombeerpelz nicht tot und sie konnten dem SternenClan dafür danken.
Kohlenbrand schaffte es nicht einmal, die Nachricht zum BlutClan zu verarbeiten, da sprach Ahornstern bereits über eine anstehende Prüfung und beendete die Versammlung. Viel zu viel war geschehen. Konnten die Clans nicht einige Monde lang einfach nur in Frieden leben?
Tief atmete der Kater durch, zuckte jedoch wenig später zusammen, als Nesseljunges neben ihm stand. Oder eher gesagt kauerte und wimmerte, da er offensichtlich überfordert war. Blinzelnd betrachtete der schwarz-rote Krieger das Junge, dann nickte er langsam und bedächtig.
»Womit brauchst du denn Hilfe?«, fragte er einige Herzschläge später, als ihm einfiel, dass das Junge nicht einmal gesagt hatte, was es wirklich brauchte.
Lange konnte der Krieger das Junge nicht erwartungsvoll anschauen, da er von Echohauch überrascht wurde, der sich dem Gespräch anschloss. Blinzelnd starrte er den rot-weißen Kater an, dann schüttelte Kohlenbrand leicht den Kopf und deutete auf einen Platz neben sich.
»Setz dich gerne zu uns, Echohauch«, grüßte Kohlenbrand seinen Baugefährten ruhig und deutete dann auf Nesseljunges. »Nesseljunges hat gerade um Hilfe gebeten, vielleicht kannst du ja behilflich sein.«
Damit drehte sich der große Kater wieder zu dem kleinen Jungen und wartete auf dessen Antwort. Bestimmt wollte er spielen.

Wird von der Versammlung überrumpelt und ist etwas überfordert, insbesondere als Nesseljunges ihn um Hilfe bittet. Begrüßt Echohauch in dem Gespräch und wartet darauf, dass Nesseljunges sagt, wobei er Hilfe braucht. « Zusammenfassung

Code by Anakin | Bild von arumros.e


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I hate when I’m an idiot and don’t know it.
I like being aware of my idiocy.

Nach oben Nach unten
Sternenklang
SternenClan Krieger
Sternenklang


Avatar von : Lineart: Udekai (DA)
Anzahl der Beiträge : 658
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 34

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 35 EmptyMo 31 Okt 2022, 03:35

WolkenClan-Lager - Seite 35 Deg9wjm-51cac558-0a54-4b7b-bc67-227ff1353d74.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOiIsImlzcyI6InVybjphcHA6Iiwib2JqIjpbW3sicGF0aCI6IlwvZlwvZDgxYTgyNTAtNzg2My00ZDgxLWJiZTUtNDk4ZDYyMWFiZDE1XC9kZWc5d2ptLTUxY2FjNTU4LTBhNTQtNGI3Yi1iYzY3LTIyN2ZmMTM1M2Q3NC5wbmcifV1dLCJhdWQiOlsidXJuOnNlcnZpY2U6ZmlsZS5kb3dubG9hZCJdfQ
Flockenjunges
4 | weiblich | Junges | WolkenClan | #35

Es dauerte nicht allzu lange, als Tränenherz bereits zu uns in den Heilerbau trat und gleich zu uns kam. Sie sprach Ginkgoblatt an und fragte, ob wir erkältet waren. Verwirrt und immer noch ein wenig unruhig, blickte ich von einer Kätzin zur Anderen, da ich nicht wirklich verstehen konnte, was gerade los war. Warum machte sich Ginkgoblatt solche Sorgen? In meinen verwirrenden Gedanken versunken, hatte ich die anderen Katzen im Heilerbau kaum auch nur wahrgenommen, was aber vielleicht auch ganz gut war, da ich sonst nur noch unruhiger geworden wäre.

Unsicher blickte ich zu meinem Bruder, der aber ebenso fit und gesund aussah, wie ich mich fühlte. Als die helle Kätzin der Heilerin dann erklärte, warum sie uns her gebracht hatte, zuckte mein Ohr kurz ein wenig verwirrt. Unsere Flecken? Ratlos blickte ich kurz zu Sturmjunges, nachdem sie mir kurz über den Kopf gelegt hatte, und an welchem sie nun ebenfalls auf einen Fleck deutete.

Mein Blick glitt kurz zu der aufgeregt zuckenden Schweifspitze von Ginkgoblatt. Scheinbar machte sie sich wirklich Sorgen, aber warum? Es waren doch nur ein paar Flecken und von denen bekamen wir ständig Neue. Wie immer war hier mein Bruder eine große Hilfe, da er für uns Beide nachfragte, weshalb wir nur wegen ein paar Flecken hier waren. Als Ginkgoblatt uns dann ihren Schweif umlegte, lehnte ich mich ein wenig an ihr Fell. Dieses Mal ausnahmsweise nicht um mich, sondern um sie vielleicht ein wenig zu beruhigen.

Interagiert mit: Ginkgoblatt, Sturmjunges
Erwähnt: Tränenherz
Zusammenfassung:
Ist unsicher und verwirrt. Fragt sich verwundert warum sich Ginkgoblatt solche Sorgen wegen ein paar Flecken machte



WolkenClan-Lager - Seite 35 Deg9wju-5efc31d4-00be-4cb4-8c0d-14ad654cd3b7.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOiIsImlzcyI6InVybjphcHA6Iiwib2JqIjpbW3sicGF0aCI6IlwvZlwvZDgxYTgyNTAtNzg2My00ZDgxLWJiZTUtNDk4ZDYyMWFiZDE1XC9kZWc5d2p1LTVlZmMzMWQ0LTAwYmUtNGNiNC04YzBkLTE0YWQ2NTRjZDNiNy5wbmcifV1dLCJhdWQiOlsidXJuOnNlcnZpY2U6ZmlsZS5kb3dubG9hZCJdfQ
Sturmjunges
4 | männlich | JJunges | WolkenClan | #35

Ich hatte mich noch ein wenig interessiert in dem Heilerbau umgesehen, bis Tränenherz schließlich ankam und auch gleich zu herüber lief. Als Diese fragte, warum wir nun hier waren, blickte ich ebenfalls fragend zu Ginkgoblatt. Den Blick meiner Schwester bei der Frage nach einer Erkältung, hatte ich ebenfalls bemerkt, aber konnte nur leicht mit den Schulter zucken als Zeichen, dass ich auch keine Ahnung hatte.

Danach sprachen die Beiden älteren Kätzinnen und verwirrt blinzelte ich einmal, als sie nun auf Flockenpfotes Fell deutete. Ein neuer Fleck? Waren wir etwa darum hier?! Auch bei mir deutete Ginkgoblatt dann einen der neuen Flecken an, wobei sie doch ziemlich unruhig wirkte. Verwirrt blickte ich zu meiner Schwester, die das Ganze aber wohl genauso wenig wie ich verstehen konnte. Daher fragte ich für uns Beide: "Was ist denn mit den Flecken? Es kommen doch ständig Neue, oder andere werden größer... Das ist doch ganz normal...", wobei ich aber am Ende ein leicht fragendes: "...oder?", nicht verkneifen konnte, da Ginkgoblatt so besorgt wirkte.

Wir beide hatten diese Flecke schon so lange wir denken konnten und es war für uns vollkommen normal, dass wir nahezu jeden Tag irgendwo etwas Neues finden konnten. Mama hatte nie etwas dazu gesagt. Dass sie selbst Angst vor einer Krankheit gehabt und uns darum ausgesetzt hatte, konnten wir natürlich weder wissen noch erahnen. Für uns war das vollkommen normal und alltäglich, weshalb wir die Unruhe und Sorge darüber nicht wirklich verstehen konnten.

Interagiert mit: Ginkgoblatt, Flockenjunges, Tränenherz
Erwähnt: seine Mutter
Zusammenfassung:
Ist ebenfalls verwirrt darüber, dass Gingkoblatt sich solche Sorgen wegen den Flecken macht. Merkt an, dass sie Diese schon immer haben und es normal ist Neue zu bekommen


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Happy Halloween

WolkenClan-Lager - Seite 35 Kleeblatt-von-Otokyi-DA
~Wer ist wo? & Relations~

Nach oben Nach unten
Monsterkeks
Heiler
Monsterkeks


Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 174
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 30

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 35 EmptyMo 31 Okt 2022, 15:59





Nesseljunges

WolkenClan | Junges: männlich | Adoptiert |#003




Ahornstern endete mit ihrer Ansprache und der Kater war sehr erfreut über die Ruhe die sich wieder über das Lager legte, zwar hatte er nun nichts mitbekommen und das ärgerte ihn auf eine Art und Weise, aber die Erleichterung war gerade größer. Er richtete sich wieder auf und nahm die Pfoten von den Ohren. Als sich die Versammlung auflöste und sich die meisten Katzen auf den Weg zur Erledigung ihrer Aufgaben machten, wurde die Lagerlichtung Zusehens leerer. Der junge Kater entspannte sich etwas und reckte den Kopf. Er konnte die Kinderstube wieder sehen und atmete erleichtert aus. Nesseljunges hatte gar nicht bemerkt wie er die Luft angehalten hatte und ließ sie nun langsam entweichen. Nur jetzt hatte er Kohlenbrand um Hilfe gebeten und wusste nicht so recht wie er dem Krieger erklären sollte, dass er Angst gehabt hatte. Er wollte nicht schwach wirken und als auch noch Echohauch kam, knete er nervös den Boden unter seinen kleinen Pfoten. "Ich hatte Angst bei so vielen Katzen..." gab er leise zu und richtete den Blick auf seine Pfoten, eher er aus den Augenwinkeln zu den Kriegern empor schaute. "...und konnte die Kinderstube nicht mehr sehen, aber jetzt ist alles wieder gut." miaute der Kater kleinlaut, sprang auf die Pfoten und stürzte sich zur Ablenkung der beiden Krieger auf den Schweif von Kohlenbrand. "Jetzt bin ich wieder ein starker Krieger, mutig und stolz, erledige ich dieses fiese Schweifvieh."fauchte er und bis in das fellige Anhängsel von Kohlenbrand. Er umklammerte den Schweif des Kriegers und tat so als würde er damit kämpfen. Nesseljunges fuhr die Krallen aus und bearbeitete den Schweif mit seinen Hinter- und Vorderbeinen. "Nennt mich Nesselklaue. Ich werde euch beschützen." verkündete er unter einem knurren und ließ von dem Schweif des Kriegers ab, ehe er sich in eine Art Kauerstellung fallen ließ und den Po in die Luft hob. Er visierte die Pfote von Echohauch an. Nesseljunges sprang auf die Pfote zu und gab ihr einen kräftigen Schubs. Vermutlich merkte der Krieger das nicht einmal, aber der junge Kater hatte solch einen Spaß, dass er immer wieder zwischen den Kriegern hin und her lief. Seine Angst und Panik war völlig vergessen.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Kohlenbrand, Echohauch, Ahornstern, in. alle Katzen auf der Lagerlichtung
Angesprochen: Kohlenbrand, Echohauch
Ort: WoC-Lagerlichtung am Rand
Zusammenfassung:Ist erleichtert, dass die Versammlung vorbei ist und spielt mit Kohlenbrand und Echohauch.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah | Art by Stein | Line by rockyspotted



Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein


Avatar von : mir
Anzahl der Beiträge : 2209
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 35 EmptyMo 31 Okt 2022, 18:30




o Elsterpfote o

WolkenClan | Schüler | männlich | #42


Innerlich voller Genugtuung, wandte Elsterpfote sich von Rabenblick ab, als dieser sich prompt eine andere Beschäftigung suchte. Er hatte nämlich gerade nicht so Lust auf eine beiläufige Unterhaltung mt dem Ältesten, denn er wollte viel lieber mit Sonnentatze sprechen.
Unter dem Blick des hellen Katers ging Elsterpfote förmlich auf. Er reckte seine Schulter noch ein wenig höher und sein Schweif kringelte sich zufrieden. Offenbar war ihm aufgefallen, dass Elsterpfote kein schmächtiger Schüler mehr war, was dem jungen Kater wichtiger war, als er zunächst erwartet hatte.
Auch er wurde schließlich von Ahornstern aus der Situation gerissen und er drehte sich, fast ein wenig enttäuscht, zu der Anführerin um. Zumindest saß Sonnentatze nun neben ihm, wodurch er immer wieder verstohlen herüber schauen konnte. Dabei bemerkte er, dass auch Sonnentatze hin und wieder zu ihm sah. Was wohl gerade in seinem Kopf vorging?
Die Neuigkeiten Versammlung nahm er nur Beiläufig war. Neue Anführer und gleich so viele auf einmal war etwas ungewöhnlich, aber scheinbar war ansonsten nichts passiert. Deshalb drehte er den Kopf zu Sonnentatze und sah ihn aufmerksan an.
“Ja, habe ich, danke”, miaute er und erwähnte nicht den Zwischenfall mit Spatzenpfote. Bevor er eine Gegenfrage stellen konnte, wurden sie jedoch wieder unterbrochen. Elsterpfote runzelte genervt die Stirn, versuchte sich aber nicht seine wahren Gedanken anmerken zu lassen. Geduldig hörte er der Kriegerin zu, die zum Glück sofort zur Sache kam.
Eine Patrouille?, dachte er erstaunt, Ohne Funkenwut?
Er hielt das für ein sehr gutes Zeichen, denn es bedeutete, dass ihm langsam auch Verantwortung zugetraut wurde, ohne dass ein “Aufpasser” dabei sein musste. Seine Kriegerzeremonie war ganz sicher nicht mehr fern!
Sonnentatze hatte genau dieselben Gedanken und Elsterpfote schnurrte leicht, während er zustimmend nickte.
“Lange dauert es nicht mehr.”
Eine Krieger zu werden, war das größte Ziel seines bisherigen Lebens gewesen und es jetzt so kurz vor sich zu wissen, war aufregend und angsteinflößend zugleich. Was würde sein nächstes Ziel sein?
Schnell war der Schüler auf die Pfoten gesprungen und folgte dem älteren Kater zum Lagerausgang. Es waren ziemlich viele Krieger auf die Patrouille eingeteilt, aber das hieß vermutlich, dass sie sich später aufteilen konnten.
Er sicherte sich sofort den Platz neben Sonnentatze, bevor einer der anderen auf die Idee kommen konnte, den Hellen in ein Gespräch zu verwickeln.
“Ich hoffe du hast das Nest neben deinem im Kriegerbau freigehalten, hm? Wir haben beide wenig Fell, da müssen wir später in der Blattleere wohl oder übel zusammenrücken”, miaute er mit einem Grinsen und hob frech eine Augenbraue an.
-> WoC Territroium


Erwähnt: Rabenblick, Ahornstern, Kräuterhauch, die anderen Patrouillenteilnehmer (ind)
Angesprochen: Sonnentatze
Ort: WoC Lager -> Territorium


Zusammenfassung: Spricht mit Sonnentatze und fühlt sich sehr gut dabei. Bricht zur Patrouille auf und spricht weiter mit Sonnentatze.

Code by Moony, angepasst Esme,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
-> Charakter Relations

pic by deviantart.com/storielle
Nach oben Nach unten
Waldpfote
Admin
Waldpfote


Avatar von : Falkensturm <3
Anzahl der Beiträge : 1910
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 35 EmptyMi 02 Nov 2022, 20:35


Tränenherz

HEILERIN || WOLKENCLAN || STECKBRIEF || #070

"Ein weißer Fleck also?", wiederholte die Heilerin Ginkoblatts Worte und beäugte Flockenjunges etwas genauer, während sie der weißen Kätzin weiter lauschte. Bei Sturmjunges also auch… "Hmm… das kann ich nur durch eine Untersuchung beurteilen.", antwortete Tränenherz. "Nicht erschrecken Sturmjunges, ich muss mir das mal kurz ansehen." Die Heilerin wandte sich dem kleinen Kater zu und versuchte einen optimistischen Tonfall zu bewahren. Innerlich jedoch wurde sie unruhig. Katzen, deren Pelze auffällige Flecken bekamen? Davon hatte sie noch nie gehört, aber gesund konnte es ganz sicher nicht sein. Dass Älteste irgendwann graue Haare bekamen war etwas ganz normales, aber so auffällige Flecken in so jungem Alter? Vorsichtig schob die Heilerin das Schulterfell des Jungen auseinander um die Stelle zu untersuchen. Die Haut unter dem weißen Fell hatte ebenfalls ihre Farbe verändert, sah aber dennoch recht normal aus, nicht als hätte sich Sturmjunges eine Krankheit eingefangen. "Hmm…", überlegte die Heilerin und untersuchte daraufhin auch Flockenjunges. Bei ihr sah es ebenso aus wie bei ihrem Bruder. Die Heilerin setzte sich wieder und betrachtete die Jungen nachdenklich. Auf Sturmjunges Frage hin spitzte sie überrascht die Ohren: "Ach ja?" Die Jungen bekamen also regelmäßig neue Flecken, es war für sie nichts ungewöhnliches. "Tatsächlich habe ich so etwas bisher nie gesehen. Kennt ihr andere Katzen, die ständig neue Flecken bekommen? Jucken die weißen Stellen oder tun weh?" Sie wollte weder den Jungen noch Ginkoblatt Angst einjagen und versuchte sich ihre steigende Nervosität nicht anmerken zu lassen. Das war nicht gerade einfach, denn ihre zuckenden Ohren verrieten was sie tatsächlich dachte. Was hatte es mit den Flecken auf sich? Was wenn es eine ansteckende Krankheit mit schlimmen Folgen war? Sie würde sich nach und nach im Clan ausbreiten ohne das Tränenherz etwas dagegen tun könnte. Ob Regenlied schon einmal so einen Fall gehabt hatte?

ERWÄHNT: Regenlied (†)
ANGESPROCHEN: Ginkoblatt, Flockenjunges, Sturmjunges
ORT: im Heilerbau mit Ginkoblatt und den Jungen
HANDLUNG: Kommt von der Großen Versammlung zurück und lauscht Ahornstern. Entdeckt Ginkoblatt und die beiden Jungen in ihrem Bau und will wissen was los ist. Ist ziemlich übermüdet.

(c) Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


WolkenClan-Lager - Seite 35 Charaktere-als-Chibis-komprimiert
Bild by me

Nach oben Nach unten
Leah
Moderator
Leah


Avatar von : Scetchee (Insta)
Anzahl der Beiträge : 2153
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 35 EmptyMi 02 Nov 2022, 21:25








"giving up isn't an option for me!”

WoC | Schülerin | #026 | *Toyhouse


BannerWirklich gut geschlafen hatte Eulenpfote nicht. Das Wissen, dass sie schon bald auf ihre Fähigkeiten getestet wurde, ließ ihren Magen wild rumoren. Sie war doch noch lange nicht soweit. Sie hatte viel zu lange alleine trainieren müssen, hatte zu viele Nächte damit verbracht Beerenjäger zu suchen. Und nun sollte sie sich als Würdig erweisen einen Kriegernamen zu tragen. Albträume hielten die Schülerin davon ab so etwas wie Erholung zu erfahren. Bis die Stimme Ahornsterns sie vollkommen in die Realität zurückholte. Unruhig sprang sie auf, leckte sich einmal über die Brust und biss die Zähne zusammen. Einen Augenblick lang konzentrierte sie sich noch darauf ihren Mageninhalt nicht im Inneren des Schülerbaus zu verteilen, bevor sie zu Habichtpfote nach draußen trat.

Der Anblick ihrer Anführerin verschlimmbesserte ihren Zustand nur. Nervös stellte sich das Fell in ihrem Nacken auf, während sie vorsichtig nickte und verschreckt die Ohren anlegte. Nun wurde es also wirklich ernst. Etwas hinter den anderen verließ sie also das Lager und versuchte dabei nicht allzu weit zurückzufallen.

tbc. Mooskuhle - WoC Territorium

Erwähnt: Habichtpfote, Ahornstern
Angesprochen: //

TL;DR: Wird von Ahornstern geweckt und verlässt mit ihr und den anderen beteiligten das Lager.

"Plus Ultra!"

uravity

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


"to what do I owe this honor?"
"let me in. I need to talk."
"I don’t know. are you going to hurt me if I let you in?”"


Toyhouse | relations | postingplan


Nach oben Nach unten
Capitano
Moderator
Capitano


Avatar von : scetchee (instagram)
Anzahl der Beiträge : 6083
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 35 EmptyDo 03 Nov 2022, 13:02


Maislicht

WolkenClan » Königin « #92


Maislichts sanfter Ausdruck lag weiterhin auf Hummeljunges gerichtet, während sie über deren Zukunft sprachen. Es waren zwar noch ein paar Monde bis dahin, doch die gelbweiße Kätzin musste hoffen, dass ihre Tochter über sich hinauswachsen und ihre Aufgaben zukünftig anerkennen würde. Ob sie eine Jägerin sein würde? Eine Kämpferin? Oder würde sie in beiden Dingen talentiert sein? Maislicht lächelte leicht, während Hummeljunges sich für weitere Fragen sammelte.
Die Königin erkannte schnell, dass sie Hummeljunges' Interesse auf irgendeine Art geweckt hatte. Erfreut schnurrend machte sie sich bereit, alle Fragen ihrer Tochter so gut und gewissenhaft wie möglich zu beantworten. Schließlich ging es um Hummeljunges' Zukunft, eine Zukunft, die alle Jungen der Clans teilten. Da wollte die gestreifte Kätzin sicherlich wissen, was das zu bedeuten hatte.
»Ich? Ich habe dir deinen Namen doch gegeben«, schnurrte Maislicht sanft und suchte auf dem Lagerplatz nach Fuchsjäger. »Dein Vater und ich haben euch Hummeljunges und Blattjunges genannt.«
Ihre Schwanzspitze zuckte, während sie ihren Blick wieder auf Hummeljunges richtete.
»Doch Ahornstern und alle anderen Anführer der Clans haben eine besondere Verbindung zum SternenClan. Dieser leitet unsere Pfoten und somit weiß Ahornstern, wenn sie dir eines Tages deinen Kriegernamen gibt, welcher am besten zu dir passt, weil unsere Ahnen ihr das ins Ohr flüstern.«
Als sie hörte, welchen Namen Hummeljunges am liebsten hätte, schnurrte Maislicht erfreut und drückte ihre Schnauze gegen den Körper des Jungen, um sich sanft an diese zu kuscheln. Sie war gerührt davon, dass Hummeljunges gerne so heißen würde wie sie selbst, es bedeutete ihr viel, dass ihre Tochter so zu ihr aufsah.
Bei der nächsten Frage, leckte Maislicht ihrer Tochter kurz über den Kopf, dann gab sie diese wieder frei.
»Natürlich darfst du mich besuchen. Sobald dein Schülertraining anfängt, sind wir ja nicht in den Bau gebunden. Ich werde selbst wieder auf Patrouillen gehen und eines Tages werden wir gemeinsam jagen und patrouillieren, vielleicht sogar schon, während du selbst noch lernst. Und auf dem Lagerplatz können wir uns immer Beute teilen.«
Freundlich und erwartungsvoll blinzelte Maislicht sie an. Ob sich Hummeljunges damit zufrieden geben konnte? Ob sie noch weitere Fragen hatte?

Sitzt vor dem Kriegerbau und erklärt Hummeljunges, was in ihrer Zukunft anstehen wird. « Zusammenfassung

Code by Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I hate when I’m an idiot and don’t know it.
I like being aware of my idiocy.

Nach oben Nach unten
Runenmond
Admin im Ruhestand
Runenmond


Avatar von : Arumrose
Anzahl der Beiträge : 4802
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 35 EmptyFr 04 Nov 2022, 20:02



”At the top of the trees, the wind blows as if it wants to take me away.”

Nordstürmer

WolkenClan| Krieger | Steckbrief | #082

Natürlich hatte sie sich seine Worte nicht wirklich zu Herzen genommen. Belustigt schüttelte Nordstürmer den Kopf als er sah, mit welchem Stolz Ampferpfote ihren Angriff betrachtete und ihm folgte. Ihr Grinsen entlockte ihm ein amüsiertes Schnauben, welches er jedoch mit einem Husten zu verdecken versuchte. Er musste ihr ja nicht direkt zeigen, dass er es im Nachhinein witzig fand und ebenfalls den Ernst einfach abgelegt hatte. Bei ihrer Frage zuckte er jedoch irritiert mit den Ohren. Würde er? Der Krieger ließ seinen Blick über ihr Gesicht wandern und legte sich kurz auf ihre Augen, mit dem sie ihn groß ansah. Eine Form des Beschützerinstinktes regte sich in ihm und in diesem Moment wusste er ganz genau, dass er jederzeit an ihre Seite eilen würde, wenn sie in Not war. “Ich denke schon”, sagte er nachdenklich und räusperte sich. “Du solltest trotzdem aufpassen, ich bin schließlich nicht für immer dein Mentor und die anderen Katzen müssen sich auf deine Ehrlichkeit verlassen können.”
Aber da hatte sie sich bereits abgewandt und zog sich selber etwas aus dem Frischbeutehaufen. Er selbst verschlang den Vogel, unterhielt sich ein wenig mit ihr, während sie aßen. Nordstürmer erklärte ihr einige Dinge über das Territorium und den Clan, welche Vorzüge sie hatten und welche Nachteile in einem Kampf auf ihrem eigenen Grund zu erwarten hatten. Schließlich konnte er keine Gelegenheit auslassen, ihr etwas beizubringen. “Und du musst bei Nässe aufpassen, wohin du deine Pfoten setzt, vor allem auf Bäumen”, endete er seine Erzählungen und merkte, wie lang sie doch noch im Lager gesessen hatten. “Na gut, so. Ich muss jetzt in mein Nest und du solltest auch gehen. Morgen gebe ich dir den Tag, um deinen Pflichten als Schülerin nachzugehen, ja? Ich erwarte, dass du rumfragst, wo du helfen kannst oder schließ dich einem der anderen Schüler an und ihr erledigt es zusammen.” Er wollte offen mit seinen Erwartungen sein, denn bei Abenddunst hatte er sich oft so gefühlt, als könne er ihren Ansprüchen nicht genügen. Das Gefühl wollte er nicht an Ampferpfote weitergeben - sein Prinzip war Offenheit. “Wir sollten bald noch einmal klettern gehen, dann bringe ich dir bei, von Baum zu Baum zu springen. Oder aber, wir schließen uns bald einer der Patrouillen an, damit du auch von anderen lernen kannst.” Nordstürmer blinzelte müde und gähnte herzhaft. Der Tage hatte mehr Energie gekostet als er zugeben wollte. Sein Leben als Mentor war anstrengend, doch es erfüllte ihn.

reden | denken | handeln | Katzen

Erwähnt: Ampferpfote, (Abenddunst)
Angesprochen: Ampferpfote
Ort: WoC-Lager
Sonstiges: Wir können dann schauen, wann wir das nächste Training ansetzen. Schreib mir einfach ne PN.

Zusammenfassung: Spricht mit Ampferpfote und nennt ihr seine Pläne für die nächsten Tage.
”In those moments,I feel like I could fly through the clouds.”


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Relas | Post-Liste | TH | Heilerliste


We push away what we can never understand
We push away the unimaginable
- It's Quiet Uptown // Hamilton -



Nach oben Nach unten
Mars
Admin
Mars


Avatar von : juniperartz (deviantart).
Anzahl der Beiträge : 2069
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 35 EmptyMo 07 Nov 2022, 10:34


Ampferpfote
» when the storm's out, you run in the rain. «

#038 / steckbrief / wolkenclan schülerin

Sie hatte gar nicht gemerkt, wie hungrig sie wirklich gewesen war, doch innerhalb weniger Herzschläge hatte Ampferpfote ihre Beute fast vollkommen verschlungen. Genüsslich fuhr sie sich mit der Zunge über die Lippen, als sie Nordstürmer mit einem aufmerksamen Blick bedachte. Ihre Ohren waren gespitzt, während sie seinen Erzählungen und Erklärungen zum WolkenClan-Territorium und Kampfbedingungen lauschte. Gerne hätte sie noch mehr gehört, doch auch sie konnte langsam nicht mehr leugnen, wie müde sie war. Immer wieder musste sie Gähnen und mit jedem Herzschlag wurde es schwerer, die Augen offen zu halten.
Mit halb geschlossenen Lidern sah sie Nordstürmer an und nickte. Hätte sie ein wenig mehr Energie gehabt, hätte sie vermutlich versucht, zumindest eine kleine Trainingseinheit für den nächsten Tag zu verhandeln. "In Ordnung", murmelte sie durch ein Gähnen hindurch, warf einen kurzen, sehnsüchtigen Blick zum Schülerbau hinüber.
Selbst die Aussicht auf ein weiteres - eigentlich sehr aufregendes - Klettertraining, drang nicht wirklich zu ihr vor, wurde lediglich mit einem müden Nicken quittiert. Langsam, träge, erhob sie sich, als es so schien, als hätte ihr Mentor sie entlassen. "Schlaf gut, Nordstürmer", miaute sie und schnippte zum Abschied kurz mit der Schwanzspitze.
Nachdem sie die Überreste ihrer Beute beim Schmutzplatz vergraben hatte, tappte sie zum Schülerbau hinüber und ließ sich dort, vollkommen erschöpft, in ihr Nest fallen. Es dauerte kaum einen Herzschlag, da war die junge Kätzin auch schon in den Schlaf gesunken.


Erwähnt Nordstürmer
Angesprochen Nordstürmer

TL;DR
Unterhält sich mit Nordstürmer und legt sich dann schlafen.
Code by Mars / Art by moondoodles




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




the master tactician.


Nach oben Nach unten
Sonnenflamme
Legende
Sonnenflamme


Anzahl der Beiträge : 733
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 35 EmptyDi 08 Nov 2022, 20:53

Wolfsjunges
WolkenClan-Junges     #016

Ich wachte durch eine laute Stimme, die durch das Lager schallte, auf. Im ersten Moment war ich verwirrt und konnte auch durch meine, vom Schlaf verklebten, Augen wenig sehen. Erst nachdem ich mit meinen Pfoten darüber gestrichen war, konnte ich klar genug sehen, um zu erkennen, dass einige die Kinderstube verließen. Neugierig, was denn der Grund dafür sein konnte, stand ich auf und nach einem ordentlichen Schüttelns meines Fells, lief ich zum Ausgang des Baus. Nur am Rande hatte ich war genommen, dass mein Bruder sich nicht mehr im Nest befunden hatte, aber das schob ich beiseite, da es mich momentan mehr interessierte, was denn los war. Nachdem ich die Kinderstube schließlich verlassen und mich im Lager umgesehen hatte, wurde mir auch klar, was die laute Stimme, die mich vorhin geweckt hatte, zu bedeuten gehabt hatte. Wie es schien, war eine Clan-Versammlung einberufen worden und neugierig, was unsere Anführerin denn zu sagen hatte, setzte ich mich neben der Kinderstube hin und spitzte aufmerksam meine Ohren. Kurz darauf fing die Kätzin auch schon zu erzählen an und berichtete uns, was bei der Großen Versammlung so besprochen und verkündet worden war. Sie sagte, dass nicht es nicht nur im WolkenClan eine neue Führung gab, sondern auch im DonnerClan und im FlussClan und nannte auch die Namen derer, die die anderen Clans nun führten. Danach bestätigte sie etwas, was ich schon bei Lager-Gesprächen mitbekommen hatte und zwar das die DonnerClan-Heilerin verstorben war, aber anschließend erwählte sie uns etwas neues. Sie sagte, dass der DonnerClan wollte, dass eine Katze namens Engelsflügel aus dem SchattenClan die Ausbildung des Heiler-Schülers im DonnerClan beenden sollte. Jedoch wusste sie nicht, ob die SchattenClan-Anführerin dem nachkommen und eine ihrer Katzen dem DonnerClan geben werde. Ich war etwas verwirrt, denn ich wusste nicht, wer Engelsflügel sein soll und warum diese die Ausbildung von Enzianpfote beenden konnte. Da aber die Versammlung noch weiter ging, beschloss ich später meine Mutter oder jemand anderen deswegen zu fragen und lauschte jetzt weiter den Worten unserer Anführerin. Diese gab gerade eine Warnung heraus, dass wir beim Breiten Strom die Augen aufhalten sollen, da es dort zu einem Kampf zwischen dem FlussClan und dem BlutClan gekommen sei, bei dem auch die vorherige FlussClan-Anführerin gestorben war. Auch hier fragte ich mich, was oder wer den dieser BlutClan sein soll, denn bisher hatte ich nie davon gehört und weil ich während dieser Gedanken weiterhin zur Anführerin hinauf sah, entging mir so, dass ein paar meiner Clan-Gefährten darauf mit zittern oder anderem reagiert hatten. Weiter berichtete Ahornstern, dass zwar laut dem FlussClan die Beute bei ihnen wieder besser laufen würde, wir aber dennoch die Augen aufhalten sollten, damit diese sich nicht doch wieder auf unser Territorium begaben. Zum Schluss verkündete sie noch, dass zwei Schüler bei Sonnenuntergang vielleicht ihren Kriegernamen erhalten würden und nannte auch die Namen der beiden. Danach wurde die Versammlung beendet und die Katzen auf der Lichtung gingen entweder wieder ihrer vorherigen Tätigkeit nach oder suchten sich eine neue. Eine Weile lang beobachtet ich anschließend das Clan-Geschehen auf der Lichtung bis es mir zu langweilig wurde und ich mich wieder an meine Fragen erinnerte, die doch meiner Mutter oder jemand anderem stellen wollte. Darum stand ich auch auf und suchte zuerst nach Muschelsee, die ich aber nirgends entdecken konnte. Jedoch fand ich dafür meinen Bruder und als ich sah, wie er mit zwei Kriegern spielen wollte, indem er abwechselnd Pfoten und Schweif der beiden angriff. Von dem Kampfspiel wurde ich schließlich mitgerissen und vergaß darüber wieder meine Fragen. Alles was für mich noch zählte, war zu versuchen, mich an meinem Bruder anzuschleichen und diesen spielerisch zu attackieren. Da ich aber weder bereits eine Ausbildung im Anschleichen hatte noch ein Talent dafür aufwies, musste mein Näherkommen zumindest von den beiden Kriegern längst bemerkt worden sein. Dies war mir jedoch egal, wichtig war mir nur, dass mein Bruder mich nicht entdeckte, bevor ich ihn angreifen konnte. Ich wusste nicht, ob es Glück oder etwas anderes war, aber scheinbar war Nesseljunges so sehr von seinem eigenen Angriffsspiel abgelenkt, dass er mich nicht bemerkte, bis ich fast bei ihm war und versuchte auf ihn drauf zu springen. Jedoch hatte er in dem Moment wieder sein eigenes Ziel gewechselt und ich fiel knapp neben auf den Boden. Davon ließ ich mich aber nicht abbringen und stand sofort wieder auf, um zu versuchen meinen Bruder erneut anzugreifen, während ich spielerisch meinte, ,,lass uns ein wenig herumbalgen."

Erwähnt: Nesseljunges, Muschelsee Ahornstern, Engelsflügel, Enzianpfote, Jubelstern (†), Eichenblatt (†), Mohnstern, Kohlenbrand, Echohauch & ind. Honigstern, Sonnenflamme, Hirschstern, Rußpelz, Eulenpfote, Habichtpfote & die restlichen WoC-Katzen im Lager
Angesprochen: Nesseljunges
Ort: in der Kinderstube -> vor/neben der Kinderstube -> auf der Lagerlichtung bei Nesseljunges, Kohlenbrand & Echohauch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Monsterkeks
Heiler
Monsterkeks


Avatar von : Waldpfote
Anzahl der Beiträge : 174
Anmeldedatum : 01.09.22
Alter : 30

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 35 EmptyMi 09 Nov 2022, 14:32





Nesseljunges

WolkenClan | Junges: männlich | Adoptiert |#004




Nesseljunges war so in seinem Spiel mit den Kriegern vertieft, dass er seinen Bruder der sich an ihn heranschlich, erst bemerkte, als dieser sich auf ihn stürzte, während Nesseljunges gerade auf die Pfote von Echohauch sprang. Ein kurzes lachen drang aus seiner Kehl, als sein Bruder auf den Boden plumpste und sich anschließend aufrappelte. Nesseljunges knurrte spielerisch und schlug mit den Pfoten nach Wolfsjunges um ihn auf Abstand zu halten. "Ich werde dich besiegen." verkündete der kleine Kater selbstbewusst und streckte seinen Po in die Luft, während er den Kopf auf die Pfoten sinken ließ. Er spannte die Hinterbeine an, stieß sich ab und hüpfte zu seinem Bruder hinüber. "Ich bin Nesselklaue der stärkste Krieger des WolkenClans. Ich werde dich bezwingen. Wolfs..." Ihm fiel auf die Schnelle kein guter Name für seinen Bruder ein und so gluckste er. "Wolfsblüte..." Das war natürlich nur ein Scherz, aber Nesseljunges wollte seinen Bruder ein bisschen ärgern. Wolfsjunges war in vielen Sachen schon weiter, als Nesseljunges. Jedoch konnte der junge Kater eben andere Sachen besser, als Wolfsjunges. Alles in allem ergänzten die beiden Brüder sich hervorragend. Er freute sich schon sehr auf seine Schülerzeit und war gespannt, wen er als Mentor bekommen würde. Vielleicht ja Echohauch oder Kohlenbrand? Er schüttelte seinen kleinen Kopf um sich wieder auf den Kampf mit Wolfsjunges zu konzentrieren. Allerdings driftenten sie ab zu ihrer Mutter. Muschelsee würde auf jeden Fall stolz auf ihre Söhne sein können, davon war er überzeugt. Als allererstes wollte er ihr, ihre Lieblingsbeute fangen, damit sie sehen konnte wie talentiert er war. Lächelnd sah er zu Wolfsjunges hinüber. Vielleicht konnten sie schon jetzt einen Ausflug machen, dann wäre ihre Mutter sicher noch begeisterter, dass sie als Junge schon jagen konnten. "Kommst du mit?" fragte er seinen Bruder leise, sah kurz unauffällig zu den Kriegern und schlich sich dann an den Lagerwall heran.
Denken | Sprechen | Handeln | Katzen

Erwähnt: Wolfsjunges, Echohauch, Kohlenbrand
Angesprochen: Wolfsjunges
Ort: WoC-Lager am Rand
Zusammenfassung: Spielt zunächst mit Echohauch und Kohlenbrand, bis Wolfsjunges kommt. Will einen Ausflug machen.



Steckbrief | Wanted | Toyhouse

Bild by pexels.com | Code by Leah | Art by Stein | Line by rockyspotted



Nach oben Nach unten
Leah
Moderator
Leah


Avatar von : Scetchee (Insta)
Anzahl der Beiträge : 2153
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 35 EmptyMi 09 Nov 2022, 14:45






WolkenClan | Schüler | #032 | *Toyhouse*
Nach seinem Besuch bei Käfergift war er irgendwie nicht wirklich schlauer gewesen. Das kleine Bündel, welches seine Mentorin mit sich herumgeschleppt hatte war zwar irgendwie spannend gewesen, doch konnte das nicht die Langeweile ausgleichen, mit der er nun auf dem Lagerplatz saß und seine Pfoten anstarrte. Er war nicht dafür gemacht lange am selben Ort zu verweilen. Er braucht ganz dringend Bewegung. Vor allem, weil gerade scheinbar niemand im Lager anwesend war, mit dem er sich die Zeit vertreiben konnte. Selbst sein Bruder war nicht da, um ihn zu beschäftigen. Es war einfach schrecklich langweilig. Fast ein bisschen theatralisch seufzend legte der aufgeweckte Schüler den Kopf in den Nacken, blickte in den Himmel und seufzte erneut. Er saß doch bestimmt schon ganze Blattwechsel hier! Wann war Käfergift wieder so weit mit ihm rauszugehen? Oder IRGENDJEMAND anderes! Er würde sicherlich sterben, wenn er nicht sofort eine Pfote aus dem Lager setzen konnte.

Unruhig stromerte er über den Lagerplatz, schaute immer wieder zum Eingang und zuckte nervös mit den Ohren. Seine Pfoten brannten – sie standen lichterloh in Flammen, da war er sich ganz sicher. Ob auffallen würde, wenn er allein auf Entdeckungsreise gehen würde? Ihm war bewusst, dass er beim letzten Mal erwischt worden war, aber er konnte sich bestimmt noch besser anstellen! Niemand würde überhaupt bemerken, dass er nicht da war. Sehnsüchtig schwenkte sein Blick erneut in Richtung des Lagerausgangs, während er ein drittes Mal tief aus seiner Brust aufseufzte, sich auf den Hintern fallen ließ und unzufrieden auf seiner Schweifspitze herumkaute.  

"do you need a reason to not want to lose?"
Erwähnt: Käfergift, Blitzjunges, die anderen Schüler
Angesprochen: //

Tldr: Rennt wie bescheuert durchs Lager, weil er Bewegung braucht. Setzt sich in die Ecke und schmollt.







WolkenClan | Krieger | #056 | *Toyhouse*
Zu behaupten Funkenwuts Laune wäre schlecht wäre maßlos untertrieben. Er brannte innerlich. Sein Atem ging stoßweise, während ihm das Herz heftig bis zum Hals schlug. Ob vor Stress oder vor Wut konnte er gar nicht so genau sagen. Gewissermaßen fassungslos starrte er Käfergift an, die es tatsächlich gewagt hatte mit einem Jungen in den Kriegerbau zu marschieren, um ihn an seine Pflichten zu erinnern. Er war nicht vollkommen verblödet – er wusste, welche Konsequenzen sein Handeln trug. Hieß allerdings nicht, dass er sich dazu herabließ sich wirklich mit seinen Problemen zu beschäftigen. Und dass, obwohl er tief in seiner Brust durchaus wusste, dass es ihm nicht weiterhelfen würde ständig wegzulaufen. Gerade, als er dachte es könnte nicht mehr schlimmer werden benebelte ein unangenehm bekannter Geruch seine Sinne.

Mit zusammengekniffenen Augen starrte er Rotfels an, grub seine Krallen tief in das Material seines Nests und stieß angespannt den Atem zwischen zusammengepressten Lippen hervor. Es stieg ihm alles zu Kopf, seine Gedanken drehten sich und er wurde auf einen Schlag mit all den Dingen konfrontiert, denen er so vehement ausgewichen war. Defensiv rutschte er etwas zurück, blickte unruhig zwischen den beiden Katzen vor seiner Nase hin und her, während er die Anwesenheit des Jungen bereits fast wieder vergessen hatte. Er wusste nicht, was er tun sollte, wie er sich verhalten sollte und dann war da auch noch sein bescheuertes Herz, welches viel zu schnell in seiner Brust pumpte und dieser Geruch, der seinen Verstand vollkommen benebelte. „Und wie stellst du dir das vor huh?“ Brachte er nicht halb so heftig hervor wie eigentlich beabsichtigt. Es klang eher rau und erschöpft als sauer und angespannt.

Die schiere Menge an Emotionen, die zur selben Zeit durch seinen Körper schossen ließen ihn vollkommen verwirrt und durcheinander zurück. Machten es ihm schwer Entscheidungen zu treffen, denn sonst hätte er sich natürlich ohne Probleme aus dieser Situation manövriert, ohne seine Zeit mit diesen Idioten verschwenden zu müssen. Ganz sicher.

"Never asking for someone's help, or to get some respect"
Erwähnt: Käfergift, Blitzjunges, Rotfels
Angesprochen: Käfergift, Rotfels id.

Tldr: Weiß nicht was er tun soll, fühlt sich in die Ecke gedrängt und kann durch Rotfels nicht klar denken.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


"to what do I owe this honor?"
"let me in. I need to talk."
"I don’t know. are you going to hurt me if I let you in?”"


Toyhouse | relations | postingplan


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 35 Empty

Nach oben Nach unten
 
WolkenClan-Lager
Nach oben 
Seite 35 von 38Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 19 ... 34, 35, 36, 37, 38  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: