Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Honigstern
2.Anführer: Sonnenflamme
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Hirschstern
2.Anführer: Rußpelz
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Ahornstern
2.Anführer: Dunstwirbel
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenwolke

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenuntergang [26.11.]

Tageskenntnis:
Die grauen Wolken haben sich inzwischen zu einer Decke gefestigt, die nur noch wenige Lücken aufweist. Der durch den Wind bereits angekündigte Sturm ist nun losgebrochen. Auch wenn der Wald langsam sprießt und in bunten Farben erblüht, rüttelt der Wind an Ästen und Sträuchern und der Regen nässt den Waldboden. Das losbrechende Gewitter könnte Patrouillen und sonstige Ausflüge beeinträchtigen. Wer seine Beute jetzt noch erwischt, ist vermutliich kein Anfänger mehr.


DonnerClan Territorium:
Von der Sonne ist auf dem Territorium des DonnerClans beinahe nichts mehr zu sehen. Der starke Wind peitscht die Tropfen gegen die Bäume und Felsen des Waldes, ein Regenguss der vermutlich mehrere Stunden anhalten wird. Auch wenn Bäume und Unterholz zumindest einen Teil des Windes abhalten, ist es nass und der Wasserstand in den Bächen sowie im Fluss steigt. Teilweise muss mit Überschwemmungen gerechnet werden und eine erfahrene Katze hält sich von den Landstrichen nahe der FlussClan-Grenze fern.


FlussClan Territorium:
Die Bäche und Flüsse treten aufgrund des Regens an manchen Stellen über die Ufer und die Strömung ist gefährlich geworden. Zwar ist das ein gutes Zeichen für Fische und der Fluss verspricht nach abflachen des Sturms eine Menge Beute, aber FlussClan-Katzen sollten mit dem Fischen vielleicht ein wenig warten, bis das Gewitter ein wenig nachgelassen hat. Am Ufer und anderen weniger bewachsenen Stellen geht weiterhin ein kalter Wind.


WindClan Territorium:
Über dem Hochmoor scheint der Regen weniger stark zu sein als im Wald, aber der Wind weht dafür umso heftiger. Katzen sind beraten in Senken oder zwischen den Hügeln zu bleiben und auf flachem Boden so viel Halt wie möglich zu suchen. Der Regen flutet jedoch auch das eine oder andere Kaninchenloch, sodass bei Abflauen des Sturms eine höhere Anzahl der Tiere an der Oberfläche zu erwischen sein wird.


SchattenClan Territorium:
Mehr oder weniger windgeschützt bleibt der mit Nadelbäumen bewaldete Teil des Territoriums einigermaßen geschützt. Aber auch hier gelangt Regen hinunter auf den Boden und es ist nass. Vögel, Nagetiere und Reptilien haben sich zurückgezogen, aber im sumpfigen Gebiet ist vielleicht der eine oder andere wasser-liebende Frosch zu finden. Immerhin wird der Regen dem Wachstum der Pflanzen gut tun.


WolkenClan Territorium:
Auch hier ist das Wasser im Fluss gestiegen, jedoch sind die Ufer des WolkenClans aufgrund seiner steilen Böschungen am sichersten. Auch hier stürmt und gewittert es, dieser Teil des Territoriums liegt aber nicht im Zentrum des Sturms. Unerfahrene Katzen sollten aber lieber vorsichtig sein und sich trotzdem nicht zu hoch in die Baumkronen wagen, bis der Sturm abflaut. Die Jagd sollte eher in Bodennähe stattfinden, zumal die Vögel ohnehin kaum zu finden sind.


Baumgeviert:
Als hätte er bis aufs Ende der großen Versammlung gewartet, ist der Sturm nun auch hier losgebrochen. Die Senke ist von großen Pfützen bedeckt und die Äste der mächtigen Eichen ächzen im Wind. Eine Katze sollte sich in Acht nehmen, denn der eine oder andere Ast könnte in die Senke hinunterkrachen.


Ehem. BlutClan Territorium:
Aufgrund des Sturms ist in den Gassen des Zweibeinerorts kaum jemand unterwegs. Viele der Zweibeiner warten lieber ab, ob der Sturm sich bei Sonnenuntergang schon wieder verzogen hat. Nässe und Sturm sind unangenehm, jedoch verbreitet der Sturm auch die Gerüche von Essensresten weiter, was einige Beutetiere anlockt. Am besten aushalten lässt sich der Sturm in den windgeschützten engen Gassen. Allerdings tritt auch der Schwarzstrom jeden Augenblick über die Ufer und die Strömung ist so stark, dass selbst ein größerer Hund darin ertrinken könnte.


Streuner Territorien:
Auf offener Fläche und in den Waldgebieten ist das Wetter grausam – Der Sturm wühlt Boden und Gewässer auf und außer den Wesen, die sich am Rand des Zweibeinerorts nach Müll umsehen müssen und einigermaßen leicht zu fangen sind, hat sich inzwischen sämtliche Beute verkrochen. Zwischen den Bäumen ist es windgeschützter. Aber auch hier ist es nass und nicht unbedingt angenehm.


Zweibeinerorte:
Bei diesem Sturm wagt sich kein Hauskätzchen mehr vor die Tür, wenn es nicht unbedingt muss – es sei denn es möchte patschnass und dreckig werden. Zwar ist der Wind in den Gärten nicht so stark, doch da fallende Äste auch Zäune zerstören könnten, ist es besser im Haus zu bleiben.

 

 Waldgeist fertig

Nach unten 
2 verfasser
AutorNachricht
Nebelklaue
Junges
Nebelklaue


Avatar von : BluwuKrew
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 19.11.22
Alter : 24

Waldgeist fertig Empty
BeitragThema: Waldgeist fertig   Waldgeist fertig EmptySo 20 Nov 2022, 10:23


Waldgeist


ALLGEMEINES
Username: Nebelklaue
Name: Waldgeist
Alter: 50 Monde
Geschlecht: Männlich
Clan: WindClan
Rang: Krieger
Gesinnung: Loyal


Beschreibung des Aussehens:
Waldgeist ist für eine Windclan-Katze groß gewachsen und damit auch etwas größer als einige Clangefährten. Trotz der Größe ist der Kater aber nicht besonders breit gebaut, man könnte ihn als etwas hager bezeichnen, seine Muskeln könnte man beim Arbeiten zusehen, wenn nich sein Fell wäre. Sein mittellanges durchgehend graues Fell kaschiert dies sehr gut. Dicht und flauschig wiegt es stetig im Wind, wärmt ihn im Winter, neigt aber dazu sich mit Wasser vollzuziehen, und unterstreicht seinen vorsichtigen Gang. Allenfalls an seinem etwas eingefallenem Gesicht und der langen Schnauze ist seine schlanke Statur deutlich zu erkennen. Waldgeist mag so nicht gerade einen besonders kräftigen Eindruck vermitteln, ist er doch aber ein gut trainierter Kater, der sich geschickt und flink auf seinen vier Pfoten bewegt und mit seiner großen Schnauze und den strahlend weißen Zähnen vermag seinem Ziel einen Biss zu versetzen, den dieser nicht so schnell vergessen würde - wenn er nicht tödlich war. An seiner Schnauze befinden sich zudem schön lange weiße Schnurrhaare und zwischen diesen eine graue Nase. Über seiner Schnauze sitzen seine hellgrünen Augen, ihre Färbung wirkt stumpf und lassen keinerlei Deutung von Emotionen oder seinem Befinden zu. Manch einer könnte sie gar als ausdruckslos bezeichnen. Die Ohren an seinem Kopf sind lang und spitz und ermöglichen ihm ein gutes Gehör. Und dieses brauch der Kater auch, gepaart mit seiner Agilität muss er wett machen, was andere Katzen ihm voraus haben: Kraft. So wäre er in einer direkten Konfrontation unterlegen und muss sich immer wieder Gedanken machen wie er seinen Schnelligkeit geschickt ausspielen kann. Er ist dank seinem Geschick und der Raffinesse ein guter Jäger. An seinem Gang ist dies gut zu erkennen, der Kater macht scheinbar keinen unüberlegten Schritt und trampelt nicht wie einige seiner Clanmitglieder durch die Gegend. Sein Schweif ist lang und ermöglicht ihm gut Balance zu halten. Im Gros kann man Geisterkralle als doch recht ansehnlichen Kater bezeichnen, wirkt er durch seine Größe und Statur doch elegant und geschmeidig, zusammen mit seinem weichen Fell.


CHARAKTER
Vorlieben: Vögel, Trainieren (Lehren), Kontrolle, Produktivität
Abneigungen: Verrat, Faulheit, Clanfremde, Wasser (Regen)
Stärken: Geruchsinn, scharfes Gehör, Jagdtechniken, Ausdauer, Agilität, Schleichen, Geduld
Schwächen: Schwimmen, Spontanität, direkte Konfrontation (Kampf), kraftbasiertes Kämpfen (mittlere Körperkraft), Rachsüchtig, Vorurteilbehaftet, etwas autoritär
Charakter Eigenschaften
Waldgeist ist ein stolzer und selbstbewusster Kater, hat ein sicheres Auftreten vor anderen und läßt sich nicht so einfach unterkriegen. Sollte man ihm oder jemanden der ihm nahe steht angreifen würde er dies nicht einfach so geschehen lassen. Wie im Kampf verschafft sich der Kater auch in sozialen Interaktionen gerne erst mal einen Überblick, um dann anderen ihre Schwächen vorzuhalten. Das tut er aber nicht um andere vorzuführen oder lächerlich zu machen sondern um sich zu schützen. Denn unbewusst macht er es aus dem Grund, seine eigenen Schwächen zu kaschieren, indem er anderen ihre vorhält. Denn obwohl Waldgeist ein selbstbewusster Kater ist, vermögen gezielte Kommentare ihn innerlich zu verletzen. Sollte dies einer Katze gelingen, ist er sehr nachtragend. Nie würde er ein Gesicht vergessen, dass ihn verletzt hat. Und er würde sich es zur Aufgabe machen sich zu rächen. Dies würde aber wie alle seine Handlungen genau durchdacht und geplant sein. Nicht einfach stumpf rauf. Denn Waldgeist macht sich viele Gedanken darüber einen Gegner, ganz gleich welcher Rivalität, zu besiegen. Dabei geht er auch oft sehr hinterlistig vor, versucht seinen Kontrahenten zu täuschen. Und sollte sein Plan aufgegangen sein verspürt er reine Genugtuung darin, wenn sein Gegner verliert. So kann es in ihm lange brodeln.
Er ist immer sehr bemüht darin nichts falsch zu machen oder dem Zufall zu überlassen, verliert ungern die Kontrolle. Handelt mit Geduld und der nötigen Ruhe. Es scheint fast so als könnte man ihn mit nichts überraschen. Warten ist auch eine Art Vorbereitung. Dies macht ihn aber auch wenig spontan und läßt ihn auf andere etwas kühl und distanziert wirken. Als Schüler hatte er schon immer hart trainiert um den anderen irgendwie etwas voraus zu sein. So ungern man sich diesen Kater zum Feind machen möchte, so gut kann er zu Freunden sein. Zu seinen engen Freunden und Geliebten ist Waldgeist recht freundlich, er hört ihnen zu und versucht sie bei ihren Problemen zu unterstützen. Mit ihnen ist er auch etwas nachsichtiger und versteht auch Späße, so macht es auch den Eindruck auf Außenstehende, dass er Katzen mit denen er sich gut versteht bevorzugt. Wenn er eine Katze unter seine Fittiche nimmt gibt er sich große Mühe diese Katze bestmöglich zu trainieren, so wie er es selbst damals tat. So hat er auch hohe Erwartungen und je nach Sympathie zu seinem Zögling ist er nachsichtig oder nicht. Denn sollte man ein mal das Vertrauen dieses Katers gewonnen haben ist Waldgeist auch etwas offener. Dieses Vertrauen sollte man aber mit Vorsicht genießen. Für Katzen denen er wirklich bedingungslos vertraut und liebt würde er fast alles tun, damit dies auch weiterhin so bleibt. Er will in ihren Augen keine Enttäuschung sehen. Auf andere wirkt er auf den ersten Blick etwas verschloßen und geheimniskrämerisch. Besonders bei Katzen die nicht seinem Clan angehören ist er abgeneigt und besonders misstrauisch. Aber auch wenn er sie nicht leiden kann erkennt er andere Clans als das an was sie sind. Im Gegensatz zu Hauskatzen oder Streunern. Diese Katzen sind für ihn nichts wert und er würde nicht mal ein Wort mit ihnen wechseln. Seinem Clan und dem Anführer ist Waldgeist treu ergeben. Er handelt für den Clan und im Namen des Gesetzes der Krieger. Dabei sieht er sich wohl aber eher selbst als einen ehrwürdigen Krieger an, denn selbst hält er sich nicht immer an Regeln und legt sie sich manchmal so wie er sie gerade brauch.
Besonderes Interesse zeigt der Kater gegenüber Vögeln. Als Schüler hat er sie manchmal ewig beobachtet, sich ihre Bewegungen eingeprägt, ebenso ihren Gesang. Irgendwas faszinierte ihn an diesen Tieren und dies tun sie immer noch.


Beziehungen

Mutter: Roggenblume - fiktiv - verstorben
Vater: Feuerspiel - fiktiv - verstorben
Brüder: Habichtflügel - fiktiv - verstorben
Schwestern: Funkenschweif - fiktiv - verstorben
ältere Schwester: Adlerstreif - lebt (@Stein)
älterer Bruder: Sperberbart - fiktiv - verstorben
Gefährte: Funkellied - fiktiv - verstorben
Junge: Amselflügel - lebt (@Monsterkeks)

Zieh-Urgroßnicht/-neffen:
Schemenpfote - lebt (@Leah)
Tropfenpfote - lebt (@Mars)
Großnichten/-neffen:
Holunderbeere - lebt (@Lily)
Großkuseng/-kusine:
Wurzelfrost - lebt (@Falkensturm)
Urgroßkuseng/-kusine:
Splitterfrost - lebt (@Waldpfote)

Mentor: Wurzelfrost - lebt (@Falkensturm)
Schüler: ---



SONSTIGES

Regeln gelesen?: W3
Sonstiges/Geschichte: Waldgeist war eines von 3 Jungen aus dem zweiten Wurf von Roggenblume und Feuerspiel. Seine Kindheit war relativ unbeschwert und seine Eltern hatten nach ihrem ersten Wurf die nötige Erfahrung. Seinen beiden älteren Geschwistern Adlerstreif und Sperberbart eiferte er schon früh nach. Auch wenn besonders Adlerstreif immer eine etwas besondere Gemütslage aufwies. Trotzdem konnte man seinen Spaß mit ihr haben. Als Junges mochte er es gar nicht wenn man ihn wie ein unfähiges Fellknäul behandelte und nur weil er noch klein war überhaupt nichts zutraute. Er war vielleicht nicht der stärkste aus seinem Wurf aber seine Eltern meinten immer er wäre der Schnellste. Darauf war der kleine Kater stolz. Als er dann zum Schüler ernannt wurde, bekam er Wurzelfrost als seinen Mentor. Waldpfote war froh einen ehrbaren Krieger als Mentor bekommen zu haben. Und Wurzelfrost verlangte nie mehr von Waldgeist als er leisten konnte. Obwohl er sich manchmal wünschte sein Mentor würde ihn härter rannehmen um zeigen zu können was er kann. Waldpfote konnte viel von dem Kater lernen, besonders seine Ruhe und Besonnenheit  hatte er sich abgeguckt. Er spürte immer, dass sein Mentor mehr wusste als er zugeben mag und sich gerne auch mal einfach nur unwissender stellte als er war, um somit Ärger aus dem Weg zu gehen. Waldpfote war bestimmt kein einfacher Schüler, denn auch er forderte seinen Mentor immer mehr lernen zu wollen, viel zu trainieren. In dieser Zeit lernte er auch die Schülerin Funkelpfote kennen. Er verbrachte viel Zeit mit der Kätzin und verliebte sich insgeheim in sie, konnte es ihr aber nie sagen. Das musste er auch gar nicht, denn sie war eine offene und lebenslustige Kätzin die wusste wie es um den jungen Kater stand. Sie verstanden ihn auch so. Aus der Freundschaft wurde Liebe und aus den Schülern Krieger. Er schwor sich den Rest seines Lebens mit ihr zu verbringen. So war es nicht verwunderlich, dass Funkellied schwanger wurde und eine wunderschöne Tochter zur Welt brachte. Sie benannten sie nach einem Vogel, den Waldgeist besonders mochte - Amseljunges. Waldgeist wollte ihr, der beste Vater des Waldes sein. Er kümmert sich liebevoll um seine kleine Familie, war sie doch alles für ihn. Im Geheimen hatte seine Liebe ihn aber betrogen mit dem Kater Fetzohr, dem leiblichen Vater von Amseljunges. Dies ist aber bis in die Gegenwart ein unaufgeklärtes Geheimnis, welches Funkellied mit in den Sternenclan nahm. So ist seine kleine Amseljunges seine Tochter und nichts würde dies ändern. Das Schicksal meinte es aber nicht nur gut mit ihm und so erkrankte Funkellied an grünem Husten von dem sie sich nicht mehr erholte. Sie starb, und mit ihr ein Teil in Waldgeist. Nun musste er aber für seine Tochter da sein, tat alles für sie. Seine Gefährtin sollte stolz auf sie herab blicken und Waldgeist versuchte ihr so gut beide Rollen zu ersetzen wie er konnte. Amseljunges wurde zu Amselpfote und schließlich zu Amselflügel. Sie entfernte sich von ihrem Vater und er fühlte sich leer. Da trat zum gleichen Zeitpunkt die kleine Mauspfote in sein Blickfeld. Ihr Mentor schien sie viel zu sehr zu vernachlässigen und Waldgeist nahm sich der Schülerin an um ihr nun alles beizubringen was er von Wurzelfrost gelernt hatte. Mausfell war immer etwas zurückhaltend doch der Krieger glaubte an die Kätzin und versuchte ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Als sie dann ernannt wurde hätte er nicht stolzer sein können, auch wenn sie nicht mal seine Schülerin gewesen war, so wusste er doch sie hatte es sich verdient und hart erarbeitet.

© by Goldfluss
modifiziert by Sir Le Phil
Nach oben Nach unten
Comet
Moderator
Comet


Avatar von : Arumrose
Anzahl der Beiträge : 2157
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Waldgeist fertig Empty
BeitragThema: Re: Waldgeist fertig   Waldgeist fertig EmptyDo 24 Nov 2022, 18:19


Heya Nebelklaue,
ich hab mir mal deine Steckbrief angeschaut und mir sind noch ein paar Dinge aufgefallen, die du anpassen müsstest, bevor wir ihn annehmen können. Lass dich nicht von der Länge der Nachricht abschrecken - ich versuche lediglich so genau wie möglich zu Erklären, wieso ich gewisse Dinge angemerkt habe ^^ Außerdem Zitiere ich die Textabschnitte, auf die ich mich beziehe, diese Ziehen den Text also noch weiter in die Länge.

Grundlegendes

➥ Die Vorlage ist zu breit. Wir haben hier im Forum eine Höchstbreite für Vorlagen und die liegt bei 500px. Ich würde dich bitten das einmal anzupassen, damit die Box das Forum für User mit kleineren Bildschirmen oder am Handy nicht verzerrt.

➥ Versuch beim Korrigieren noch einmal ein bisschen über die Rechtschreibung und Grammatik deiner Texte zu gehen. Ein paar Fehler sind kein Problem - das passiert den Besten, aber zwischenzeitlich gestaltet es hier leider den Lesefluss ein wenig schwer. 

Aussehen

"Waldgeist mag so nicht gerade einen besonders kräftigen Eindruck vermitteln, ist er doch aber ein gut trainierter Kater, der sich geschickt und flink auf seinen vier Pfoten bewegt und mit seiner großen Schnauze und den strahlend weißen Zähnen vermag seinem Ziel einen Biss zu versetzen, den dieser nicht so schnell vergessen würde - wenn er nicht tödlich war.

➥ Zuerst. Das ist ein sehr langer Satz und durch die vielen Nebensätze teilweise ziemlich schwer zu verstehen. Vielleicht kannst du aus diesem Satzkonstrukt ja zwei separate Sätze machen, das würde den Lesefluss etwas erleichtern. 

➥ Außerdem möchte ich einmal auf den letzten Part des Satzes zu sprechen kommen. Hier ist ein wenig missverständlich was genau gemeint ist. Andere Katzen? Beute? Da fehlt es ein wenig an Kontext, wobei ich dir sogar eher dazu raten würde, den Teil wegzulassen, da er nicht essentiell für die Aussehensbeschreibung ist.

"Über seiner Schnauze sitzen seine hellgrünen Augen, ihre Färbung wirkt stumpf und lassen keinerlei Deutung von Emotionen oder seinem Befinden zu."

➥ Seinen Ausdruck primär als eher ausdruckslos zu bezeichnen ist total okay, allerdings kannst du nie zu 100% beeinflussen, ob es im Clan nicht doch Katzen gibt, die in der Lage dazu sind etwas in seinen Augen zu lesen, weil sie eventuell überdurchschnittlich gut darin sind. Vor allem, weil es laut dem Steckbrief keine Stärke von Waldgeist ist. Das würde sich allerdings leicht beheben lassen, wenn man das Wort "keinerlei" durch etwas weniger endgültiges wie "kaum" oder "nur wenig" ersetzt.

"Die Ohren an seinem Kopf sind lang und spitz und ermöglichen ihm ein gutes Gehör. Und dieses brauch der Kater auch, gepaart mit seiner Agilität muss er wett machen, was andere Katzen ihm voraus haben: Kraft. So wäre er in einer direkten Konfrontation unterlegen und muss sich immer wieder Gedanken machen wie er seinen Schnelligkeit geschickt ausspielen kann. Er ist dank seinem Geschick und der Raffinesse ein guter Jäger."

➥ Du kannst durchaus Stärken mit bestimmten Aspekten des Aussehens erklären, allerdings besteht der fett markierte Part quasi nur aus einer Beschreibung seiner Stärken und Schwächen - das gehört nicht in den Aussehenstext.

"An seinem Gang ist dies gut zu erkennen, der Kater macht scheinbar keinen unüberlegten Schritt und trampelt nicht wie einige seiner Clanmitglieder durch die Gegend."

➥ Der WindClan ist an und für sich bekannt dafür, besonders Schnell, Geschickt und Wendig - gerade in der Jagd von schneller Landbeute wie Hasen - zu sein. Auffallend zu trampeln wäre eine negative Eigenschaft, die eigentlich eher untypisch für den WindClan ist. Außerdem, wie bereits erwähnt: Du kannst nicht beeinflussen oder bestimmen wie andere Charaktere sich verhalten und/oder bewegen.

"Im Gros kann man Geisterkralle als doch recht ansehnlichen Kater bezeichnen, wirkt er durch seine Größe und Statur doch elegant und geschmeidig, zusammen mit seinem weichen Fell."

➥ Zuerst hast du hier einmal den Namen verwechselt ^^

➥ Allgemein aber selbes hier wie weiter oben. Du kannst nicht beeinflussen, wie andere Charaktere Waldgeist sehen, du kannst es aber andeuten. Wir schlagen in solchen Fällen immer vor, Bezeichnungen wie "könnte wirken" oder "wirkt vermutlich" zu nutzen.

Stärken

"Jagdtechniken"

➥ Kannst du eventuell ein bisschen spezifizieren und ergänzen, was du mit Jagdtechniken genau meinst? Ist es ein gewisses Terrain, in dem er besonders gut Jagen kann oder eine bestimmte Beuteart? Oder gibt es eine bestimmte Technik, in der er besonders gut ist?

Schwächen

"etwas autoritär"

➥ ein bisschen autoritär zu sein ist Schwäche sondern eine Charaktereigenschaft. Ich würde dich bitten sie zu streichen oder dir eine andere Schwäche zu überlegen ^^

Charaktereigenschaften

"Selbstbewusstsein"

➥ Du beschreibst Waldgeist als "stolz" und "selbstbewusst". Und das er sich nicht so einfach unterkriegen lässt. Zwei Sätze später erklärst du allerdings, dass seine Art, mit anderen umzugehen primär darauf beruht, zu beobachten und anderen ihre Schwächen vorzuhalten, weil er seine eigenen Schwächen kaschieren möchte. Du hast es danach zwar schon angeschnitten, doch liest sich das für mich sehr nach einem Widerspruch. Wie selbstbewusst kann ein Charakter sein, der so etwas tut? Ist er wirklich selbstbewusst oder trägt er das primär das Außen? Oder denkt er tatsächlich er sei Selbstbewusst und ihm ist dieser Widerspruch gar nicht bewusst? Vielleicht kannst du noch ein wenig genauer auf diesen Widerspruch an sich eingehen, wenn du ihn so ausspielen möchtest.

""Denn obwohl Waldgeist ein selbstbewusster Kater ist, vermögen gezielte Kommentare ihn innerlich zu verletzen. Sollte dies einer Katze gelingen, ist er sehr nachtragend. Nie würde er ein Gesicht vergessen, dass ihn verletzt hat. Und er würde sich es zur Aufgabe machen sich zu rächen."

➥ Du hast "Rachsüchtig" als Schwäche angegeben und das passt in dem Kontext auch, allerdings würde ich mir noch ein wenig mehr Detail dahingehend wünschen. "[...] vermögen gezielte Kommentare ihn innerlich zu verletzen" lässt einen nicht wirklich verstehen, was es braucht, damit Waldgeist sich so wie weiter unten beschrieben - "Dabei geht er auch oft sehr hinterlistig vor, versucht seinen Kontrahenten zu täuschen. Und sollte sein Plan aufgegangen sein verspürt er reine Genugtuung darin, wenn sein Gegner verliert." - verhält. Braucht es wirklich nur ein paar blöde Kommentare und man macht ihn sich zum Feind oder dauert es doch etwas länger? Gerade unter dem Gesichtspunkt, dass er "Geduld" als Stärke stehen hat fehlt hier noch ein bisschen Zusammenhang.

"Warten ist auch eine Art Vorbereitung."

➥ Hier verstehe ich tatsächlich nicht ganz was du damit meinst. 

"Als Schüler hatte er schon immer hart trainiert um den anderen irgendwie etwas voraus zu sein." 

➥ Hier fehlt mir ein bisschen der Bezug zu einer Chraktereigenschaft, vielleicht kannst du da ja noch etwas ergänzen, damit es in den Charaktertext passt. 

Beziehungen

Hier ist mir ein bisschen was aufgefallen tatsächlich. Du hast einen sehr großen Kreis an Verwandten in deinem Steckbrief und wenn du es in diesem Ausmaß durchziehen willst, muss ich dir noch ein paar Ergänzungen an die Hand geben, weil die Einträge aktuell nicht ganz korrekt sind. 

An und für sich würde ich dir raten die Beziehungen so detailliert eher in den Relations anzugeben - weil du da besser mit anderen Vergleichen und eventuelle Fehler korrigieren kannst. Wenn du es aber hier drin haben willst: 

➥ Schemenpfote und Tropfenpfote sind Waldgeists "Zieh-Großnichten/ -neffen" und sie haben noch eine Schwester, Eulenpfote von @Himawari die als verschollen gilt 

➥ Die Junge von Funkenschweif - also Äschenlicht von @Thunder (Verstorben) und Truglicht von @Zira (Verstorben) sind beides Nichten/ Neffen von Waldgeist und fehlten aktuell noch komplett. 

➥ Roggenblume hat eine Schwester - Heidebrand (fiktiv, verstorben) und Feuerspiel hat einen Bruder - Funkensprung (fiktiv, verstorben) - was für Waldgeist Onkel und Tante darstellen würde.

➥ Du hast Holunderbeere als Kind von Habichtflügel drin stehen, aber nicht die zwei Geschwister Thymianpfote (fiktiv, verstorben) und Wacholderpfote (fiktiv, verstorben). Selbes gilt für die Geschwister von Wurzelfrost - Blumentanz (fiktiv, verstorben) und Blumenwind (fiktiv, verstorben)
 
ich hoffe wirklich, dass ich dahingehend jetzt alles habe :D Das ist echt  ein kleines Durcheinander :D

Sonstiges

➥ Der Regelcode ist nicht ganz korrekt. Schau bitte noch einmal in den Regeln nach. Kleiner Tipp - Bei dir ist er nicht ganz vollständig.

➥ Ich weiß nicht, ob du es im Discord gesehen hast: Die Nachsilbe -geist wird zwar an sich nicht direkt ausgeschlossen, es muss jedoch einen guten und sinnvollen Grund geben, wieso diese Nachsilbe vom Anführer vergeben wird. Dafür kannst du dich, wenn du bereits eine Idee hast, wieso Waldgeist die Nachsilbe -geist erhalten hat an Lichterspiel wenden, um das einmal mit ihr als Spielerin von Dunkelfeder (Damals Dunkelstern und Anführerin zum Zeitpunkt von Waldgeists Ernennung) abzusprechen, ob und wann sie solch eine Nachsilbe vergeben würde. Wenn das geklärt ist kannst du den Grund und die Zustimmung von Lichterspiel bei Sonstiges vermerken.

➥ Eine abschließende Frage habe ich noch: Handelt es sich bei der Mausfell von Lichterspiel, die gerade ebenfalls in der Bewerbung liegt um die Mausfell in der Geschichte von Waldgeist?  Wenn ja, gibt es einen Punkt, der in der Story von Waldgeist dann nämlich nicht ganz hinhaut. Du schreibst davon, dass Amselflügel bereits zur Kriegerin ernannt wurde, als Waldgeist begonnen hat sich mit Mauspfote zu beschäftigen und auch dabei war, als Mausfell ihren Kriegernamen erhalten hat. Amselflügel ist laut Steckbrief aber erst 14 Monde alt - und Mausfell liegt aktuell mit 16 Monden in der Bewerbung. Die Mausfell aus deiner Geschichte müsste aktuell entweder 12 oder 13 Monde alt sein, wenn sie nun schon ihren Kriegernamen trägt. Dementsprechend war Mauspfote bei der Aufnahme des Trainings mit Waldgeist entweder 10 oder 11 Monde alt, sonst kommt das alles von der Zeitlinie her nicht ganz hin. Spricht das am besten einmal mit Lichterspiel ab, damit da keine Missverständnisse auftreten und trag dann in der Story oder in den Beziehungen Mausfell trotzdem einmal mit der dazugehörigen Spielerin ein, damit keine Verwirrung entsteht.

Es tut mir ein bisschen Leid, dass das nun so viel geworden ist - einiges davon ist allerdings Zitiert und ich bin sowieso ein Mensch, der einfach nicht in der Lage ist sich kurzufassen :D Ich hoffe, du hast dich nicht zu sehr abschrecken lassen. Melde dich doch einfach, wenn du die angesprochenen Sachen korrigiert hast. Bei Fragen oder Anmerkungen würde ich allerdings bitten, dass du dich per PN bei mir meldet, damit keine Diskussionen unter den Steckbriefen entstehen c: 

Viele Grüße
Lee~



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


"once bitten and twice shy"
"i keep my distance, but you still catch my eye"
"tell me baby, do you recognize me?"


Toyhouse | relations | postingplan


Nach oben Nach unten
 
Waldgeist fertig
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Planung des Haupt RPGs :: Bewerbungen :: WindClan Katzen-
Gehe zu: