Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenaufgang

Tageskenntnis:
Die Luft ist kühl und der Himmel ist mit grauen Wolken bedeckt, zwischen denen nur ab und zu die Sonne hervorkommt. Der Wind macht es noch ein wenig kälter, aber jetzt wo es trockener und doch ein klein wenig wärmer ist, kommt die Beute langsam wieder ins Freie. Auch die Pflanzen beginnen langsam zu sprießen und der Wald wird mit einem Mal wieder ein wenig einladender.


DonnerClan Territorium:
Da die Bäume einen guten Teil des Windes abhalten, ist es hier ein klein wenig wärmer. Aber nicht nur in den Baumwipfeln sondern auch im Unterholz beginnen die ersten Knospen zu sprießen. Nur an manchen Stellen ist der Boden noch von Regen und Schnee schlammig, aber die Beute kommt trotzdem zurück. Eine erfahrene Katze erkennt, dass die Blattfrische bevor steht.


FlussClan Territorium:
Durch den geschmolzenen Schnee steht das Wasser im Fluss höher als sonst. Fische gibt es genügend, auch wenn die starke Strömung es für unerfahrene Katzen schwierig macht sie zu fangen und auch die Landbeute kommt langsam zurück. Auf offenen Flächen ist es etwas kühler und windiger.


WindClan Territorium:
Der kalte Wind sorgt hier für niedrigere Temperaturen, aber auch hier hält die Blattfrische Einzug. Auf den Sträuchern finden sich bereits Knospen und die Beute traut sich zum Fressen aus ihrem Bau. An manchen Stellen ist der Boden noch matschig, was unerfahrenen Katzen die Jagd erschwert, aber alles in allem wird es einfacher.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist es auf offenen Flächen windiger und kühler. Trotzdem ist es eindeutig, dass die Beute zurückkehrt und auch die Pflanzen wieder zu sprießen beginnen. Reptilien und Frösche sind noch nicht wieder zu sehen, aber dafür gibt es andere Landbeute, auf die ein guter Jäger hoffen kann.


WolkenClan Territorium:
Der Wind hat den Nebel aufgerissen und ab und zu kommt auch die Sonne zwischen den grauen Wolken hindurch. Die Knospen sprießen und auch die Vögel sind wieder vermehrt zu hören. Musik in den Ohren eines guten Jägers und auch wenn der Wind immer noch kalt ist, sind Kletterpartien und Jagd alles in allem weniger gefährlich und erfolgreicher.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich von Wind unbeeindruckt und zeigen die ersten Knospen. In ihrem Schutz ist die Senke ruhig und langsam wagt sich auch hier wieder Beute ins Freie. Aber wehe der Clankatze, die es wagt, auf neutralem Gebiet zu jagen.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es noch kühl und windig. Zweibeiner und ihre Hunde halten sich zu einem großen Teil immer noch lieber drinnen auf, aber manche haben schon begonnen, größere Runden zu gehen. Auch wenn die Straßen damit noch gefährlicher werden, erleichtert das die Futtersuche. Der Strom führt mehr Wasser als sonst, weshalb sich unerfahrene Katzen und Nichtschwimmer vielleicht nicht zu nahe ans Ufer wagen sollten.


Streuner Territorien:
Der Wind und die Wolken sorgen für kühle Temperaturen, die im Schutz des Unterholzes aber leichter zu ertragen sind. Doch auch hier sprießen die Pflanzen wieder und die Beute kehrt langsam zurück. Da abenteuerlustige Hauskätzchen bei der Kälte lieber noch drinnen bleiben, haben Streuner ihre Territorien für sich.


Zweibeinerort:
Noch bleiben die meisten Hauskätzchen lieber in den Nestern ihrer Zweibeiner, wo sie kuscheln und sich sonst auf dem Sofa zusammenrollen können. Ein Napf zum Fressen wird meist auch bevorzugt, anstatt im schlimmsten Fall die kalte Nacht im Garten verbringen zu müssen. Nur manche Hauskätzchen setzen jetzt schon die ersten Schritte in den Garten.


 

 Territorium

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 29 ... 53, 54, 55
AutorNachricht
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : AnimatorMations (dA)
Anzahl der Beiträge : 3963
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 55 EmptyFr 19 Feb 2021, 12:02


Dunkelfuß
» Everything was better in the good ol' days. «

Als er jung war, dachte er, aufgrund seines scharfen Verstandes und seines Weitblicks mehr zu wissen als sein Clan und mit seiner frischen Energie neue Dinge bewegen und vorantreiben zu können. Als er älter wurde, dachte er, dass er sich nun all das Wissen angeeignet hatte, das der Wald ihm zu bieten hatte und tatsächlich relevant war, und dass er mit seiner dazugewonnen Weisheit und Lebenserfahrung eine glorreiche Bereicherung für seinen Clan war. So oder so hatte sich seine Einstellung zum Leben und gegenüber anderen nie geändert: Dunkelfuß war toll. Ende der Diskussion.
Der alte Kater genoss die Stille, die über sie eingekehrt war; es war eine Ruhe, die seinem Geist gut tat und in gewisser Weise entspannte. Zudem hatte er mit Quellwolke eine angenehme Gesellin an seiner Seite - auch wenn er es nicht offen zugab, schätzte er die Kätzin und ihre Anwesenheit. Das Dasein als Ältester wäre um einiges trister, würde sie nicht gemeinsam mit ihm den Ältestenbau warmhalten und von dort aus über die Jugend von heute lamentieren. Nun gut, Dunkelfuß klagte, während sie in der Regel nur lauschte - etwas, wofür er sie ebenfalls äußerst schätzte.

»Unsere Nester säubern! Schön wärs!«, miaute er bereits wieder wehleidig, doch seine Stimme war sanfter, als er fortfuhr, »Aber ist gut, ist gut, Quellwolke. Wenn es sie nicht gäbe, würde ich mich vermutlich darüber aufregen, dass wir nicht genug Jungkatzen um uns herumhaben, die uns auf Trab halten.«
Der Anflug eines Lächelns spiegelte sich auf seinem Gesicht wieder, während er über die jüngsten Generationen sinnierte. Insbesondere an dem Wurf von Donnerstern hatte er einen Narren gefressen - und dies lag nicht nur darin, dass es Nachkommen des Anführers war, dem er unermesslichen Respekt zollte. Seine Gedanken wanderten bereits ab, zurück zu der Konfrontation mit Stromjunges - nun Strompfote - und er spürte die Unzufriedenheit und Bedrücktheit wieder in sich aufsteigen, als Quellwolke seine Aufmerksamkeit wieder auf sich riss.
Ihre Verärgerung riss ihn sogar für einen Moment aus der Tirade, in die er verfallen war, und mit einem Lachen, das tief aus seiner Brust entstammte, entgegnete er vergnügt, »Ist doch gut so! Jede anständige Katze sollte sich im Dreck wühlen - und so fühlst du dich wenigstens wieder jung.«
Kopfschüttelnd beobachtete Dunkelfuß dabei, wie sie sich unwillkürlich säuberte und auch Toxinstern in den Schutz nahm - wofür er nur ein Seufzen übrig hatte. »Ich trau dem Ganzen noch nicht, aber der Clan hat ihn akzeptiert - Donnerstern hat ihn akzeptiert. Da bleibt mir wohl nichts anders übrig, hm?«, murmelte er in sein Fell hinein. »Ich werde es in meinen Lebtagen vermutlich nicht mehr erleben, eine waschechte DonnerClan Katze wieder Anführer nennen zu dürfen.«

Ein nachdenklicher Ausdruck hatte sich wieder auf sein Gesicht gelegt, während er Kreise zog, um sich warm zu halten. »Aber nun gut, ich denke, wir sollten zurückkehren. Verdammt kalt ist es geworden«, grummelte Dunkelfuß vor sich hin. Die Dämmerung hatte indessen eingesetzt und bis sie das Lager wieder erreichten, würde es vermutlich stockfinster sein.
Aus einem kurzen Akt der Zuneigung beugte er sich zu Quellwolke vor und entfernte eine weitere Schlammspur, die sie aus ihrem Blickwinkel nicht hatte sehen können, bevor er ihr den Rücken zuwandte und in mäßiger Geschwindigkeit zurück auf das Lager zusteuerte.

tbc » DonnerClan Territorium, Das Lager
Erwähnt » Strompfote, Toxinstern
Angesprochen » Quellwolke
SteckbriefDonnerClan Ältester95 Monde022






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Palmkätzchen
Moderator im Ruhestand
Palmkätzchen

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 2562
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 55 EmptySa 20 Feb 2021, 13:23




Bernsteinkralle


DonnerClan | Krieger


Lavendelpfote wusste schon viel, und erklärte ihm theoretisch absolut richtig die Taktik. Doch in der Praxis happerte es noch ein wenig und der Krieger unterdrückte ein Schmunzeln, als sie sich wackelig hinkauerte und beim Absprung regelrecht auf den Zapfen hinrutschte.

"Gar nicht schlecht", sagte der Krieger und nickte.

"Aber konzentrier dich auf deinen Körper! Wenn du dich hinhockst...", der Krieger fiel selbst in ein Jagdkauern, "dann muss dein Körper ruhig sein! Solange du nur kauerst, bewegt sich kein Schnurrhaar! Und beim Anschleichen ...", er schlich sich an einen anderen Zapfen an, "bewegen sich nur deine Beine. Der Rest bleibt völlig ruhig. Den Schwanz hälst du auf Körperhöhe, er darf nicht über deine Schultern schauen, den Boden aber auch nicht berühren. Und dann, wenn du weißt, dass die Entfernung gut ist, sprigst du ab" er sprang ab und landete punktgenau auf dem Zapfen.

"Beim Abspringen musst du schon ganz genau wissen, wo du landen möchtest. Lande mit deinen Vorderpfoten direkt auf der Beute, damit sie dir nicht entwischen kann! Ich weiß, das war jetzt viel. Versuch es nochmal und konzentriere dich auf deinen Körper, lass dir so viel Zeit, wie du brauchst"

Bernsteinkralle kickte den Zapfen, den er gerade gefangen hatte, in Lavendelpfotes Richtung und er blieb wenige Fuchslängen vor ihr liegen. Der Krieger selbst setzte sich und konzentrierte sich auf seine Schülerin. Nach dieser Lektion wollte er dann wieder ins Lager, doch er wollte zumindest sehen, inwiefern sie sich auf sich selbst konzentrieren konnte.


Erwähnt: Lavendelpfote

Angesprochen: Lavendelpfote

Standort: Im Territorium
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Krähenpfote

I'm from tumblr
MohnsternSonnengeist

Nach oben Nach unten
Cavery
Moderator
Cavery

Avatar von : Falkensturm, zeigt Bärenpfote <3
Anzahl der Beiträge : 3567
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 82

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 55 EmptySa 27 Feb 2021, 10:51



Quellwolke

#011 - DonnerClan - Steckbrief


Inzwischen hatte sich die Nacht vollends verdunkelt und Quellwolke hatte zunehmend Probleme damit, nicht über jede kleine Wurzel zu stolpern, die ihr in den Weg wuchs. Sie war froh, als Dunkelfuß stehen blieb, doch als er sofort weiter diskutierte, rollte sie bloß ihre Augen. Manchmal konnte sie den alten Griesgram nicht verstehen. Ständig meckerte er herum, verging ihm da nicht selbst die Freude am Clanleben? Als er ihr jedoch überraschend recht gab, schüttelte sie nur leicht lächelnd den Kopf. Ihm würde man es wohl nie recht machen können, doch dafür mochte sie ihn auch. Er kritisierte und meckerte ständig an allem und jedem rum, doch innerlich schätze Quellwolke, war er trotzdem froh, nicht alleine zu sein. Vorsichtig hob die die Alte ihre Pfote und setzte sie ein wenig weiter weg, als sie vor sich erneut eine Stolperfalle erkannte und für einen Moment zog ein Lächeln über ihr Gesicht, stolz darüber, dass sie diesesmal nicht hingefallen war.
Die Worte ihres Baugefährten hatte sie überhört und erst, als er wieder über Donnerstern sprach, hörte sie ihm zu. „Sei froh, dass wir einen Anführer haben, ansonsten müssten wir noch den Ton vorgeben, da würde sich der Clan vermutlich schneller trennen, als das wir „Maus“ sagen könnten.“ Miaute Quellwolke und lachte röchelnd, bis es in einen kurzen Hustenanfall überging. Die kalte Luft tat ihrem Hals nicht gut und sie war erleichtert, als Dunkelfuß den Rückweg vorschlug. „Ja, du hast recht. Das war genug Bewegung für heute, ansonsten kann ich mich morgen gar nicht mehr bewegen.“ Stimmte sie ihm mit zerknautschtem Gesicht zu und wandte sich um, um ihm zu folgen.

g.t.: DonnerClan-Lager





Angesprochen | Gesagtes | Gedachtes

Code by Cavery 2020



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

“Vergebe deinem Feind, vergess‘ nie sein Gesicht."

Territorium - Seite 55 Dec06fk-7ece47d2-919b-4365-8bfa-ace6562dc7da.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOiIsImlzcyI6InVybjphcHA6Iiwib2JqIjpbW3sicGF0aCI6IlwvZlwvZjFlODcyZDEtMmM0Yi00NzQ5LWE1Y2YtNmJiY2RjMzMwMTdmXC9kZWMwNmZrLTdlY2U0N2QyLTkxOWItNDM2NS04YmZhLWFjZTY1NjJkYzdkYS5wbmcifV1dLCJhdWQiOlsidXJuOnNlcnZpY2U6ZmlsZS5kb3dubG9hZCJdfQ

Jubelstern by me; Zitat: „Hyänen“- Vega, Samra


*Danke* an alle mega Künstler! <3
Nach oben Nach unten
Izuku
Admin im Ruhestand
Izuku

Avatar von : AnimatorMations (dA)
Anzahl der Beiträge : 3963
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 55 EmptySo 28 Feb 2021, 17:20




Eichenblatt

cf » DonnerClan Territorium, Das Lager

Ihre alten Knochen hatten ihr den Weg in das Territorium schwerer gemacht, als sie es sich gewünscht hätte, und dementsprechend mürrisch war der Ausdruck auf ihrem Gesicht, während sie versuchte, wenigstens ihr Tempo nicht drosseln zu müssen. Sie war nicht unbedingt eine Katze, die von einem ungesunden Stolz gezeichnet war, doch nichtsdestotrotz wollte sie auf Nesselbart nicht wie eine gebrechliche Älteste wirken - auch wenn sich darüber streiten ließ, ob sie diese nicht war... Wie bitter es sich wohl anfühlen würde, wenn sie in den nächsten Tagen mit Enzianpfote unterwegs sein würde? Sobald er ein wenig an Ausdauer dazu gewonnen hatte, würde er wie der Jungspund, der er war, durch die Gegend tollen, während sie ihm nur im wahrsten Sinne des Wortes hinterherkriechen würde.
Der einzige Trost, der ihre Stimmung ein wenig hob, war die Tatsache, dass es trotz dem grau verdeckten Himmel - auch wenn nur kaum merklich - wärmer war als es die Tage zuvor der Fall gewesen war. Die Anzeichen, dass die Blattleere ein Ende nahm, wurden immer deutlicher - und damit einher ging, dass das Risiko eines Grünen Husten im Clan allmählich geringer wurde.
Noch war es jedoch viel zu früh, als dass die Pflanzen bereits zu blühen hatten beginnen können; sie würden sich glücklich schätzen, wenn sie heute auf mehr als nur ein paar Sprösslinge stießen.
»Halt die Augen auf nach Lavendel und Borretsch«, befahl Eichenblatt dem Krieger; sie brauchte ihm nicht zu erklären, dass ihr Letzteres ein besonderes Anliegen war, weil der DonnerClan demnächst Nachwuchs erhalten würde. Er würde es selbst schon früh genug mitbekommen - spätestens wenn Taubenschatten in die Kinderstube gezogen war. »Auf dem Heimweg graben wir ein paar Große Kletten aus - auf dem Hinweg hab ich welche gesehen, aber ich will den scharfen Geruch nicht ständig in der Nase haben müssen.«
Kurz drehte die Heilerin sich zu Nesselbart um,  um ihn mit einem kritischen Blick zu beäugen; sie konnte nicht verleugnen, dass ihre Gedanken, seit sie das Lager verlassen hatten, nicht die gesamte Zeit über um Enzianpfote und seinen wahren Eltern gekreist waren. Doch es war nicht ihr Stil, sich in die Privatsphäre einzudringen; insbesondere, weil sie selbst den Schmerz eines Elternteils kannte, der nie an der Seite seiner Jungen hatte sein können.
Wenn es ihn überhaupt schmerzt. Eichenblatt konnte den Kater nicht einschätzen; sie hatte ihn seit der Geburt des neuen Heilerschülers kaum mehr zu Gesicht bekommen. Und wenn sie ehrlich war, war er ihr wie ein seltsamer Kauz vorgekommen - aber vermutlich hätte jeder Kater sich bei einer Geburt so unbeholfen angestellt, wie er es damals getan hatte. Es war jedoch nicht zu übersehen gewesen, wie sehr Farnsee darunter gelitten hatte. Ob er in den Heilerbau ist, um zu sehen, wie es Enzianpfote geht?

Territorium ✩ DonnerClan Heilerin ✩ 265

Erwähnt » Farnsee, Enzianpfote, Taubenschatten
Angesprochen » Nesselbart


Code by Rey


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
https://euphiexx.carrd.co/
Armadillo
SternenClan Krieger
Armadillo

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 55 EmptyHeute um 08:42

out; entschuldigt, ich hatte gestern eine wichtige Prüfung und kann jetzt wieder regelmäßiger posten :)



Farben
jäger


Krieger | DonnerClan
Post #
"It's not the pain. It's who it came from."


Farbenjäget war beeindruckt, was der Kater schon über die anderen Clans wusste. Es war ungewöhnlich für eine so junge Katze. Normalerweise waren die Jungen geprägt von Klischees und falschen Informationen.
"Sehr gut", lobte Farbenjäger seinen Schüler und freute sich auch, dass er nicht davor scheute nachzufragen. "Der SchattenClan lebt im engen, dunklen Fichtenwald. Die SchattenClaner sind klein und wendig und schnell. Sie schaffen es sogar Eidechsen und Schlangen zu fangen."
Er machte eine kurze Pause und freute sich kurz darüber, dass die Sonne aufging. Dann würde die erste Jagdstunde für Schieferpfote nicht allzu schwer sein.
"Der WolkenClan hat lange, kräftige Beine. Diese Statur ist nützlich für sie, weil sie sehr viel klettern und springen. Ihr Territorium hat viele hohe Bäume, aber auch viele Felsen."
Er wartete noch kurz auf Schieferpfotes Reaktion bevor er fort fuhr. "Lass mich einmal kurz dein Jagdkauern sehen, dann schauen wir mal, ob wir etwas zu jagen finden."


©Kristina Angerer





Lavendel
pfote


Schülerin von Bernsteinkralle | DonnerClan
Post #
"Rise above the storm and you will find the sunshine."


Die Schülerin war ein wenig enttäuscht über sich selber, doch das spornte ihren Ehrgeiz nur noch mehr an. Sie hörte gut zu, malte sich das Bild vor dem geistigen Auge aus.
Dann nickte sie ab. Das schaffte sie. Es war nicht schwer, nicht dynamisch oder kompliziert.
Die Kätzin atmete tief durch und fiel ins Jagdkauern. Sie ging die Liste durch und korrigierte alles; Beine, Rücken gerade, Schweif auf Körperhöhe. Beim Anschleichen bewegten sich nur ihre Beine, als würde sie über den Boden schweben. Beim Absprung fokussierte sie den Zapfen uns landete mit ihren Vorderpfoten genau darauf.
Ihre Augen leuchteten als sie sich zu ihrem Mentor drehte. "Jagen wir jetzt etwas echtes?"



©Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Falls ich irgendwann mal vergessen sollte mit einer meiner Charaktere zu posten oder nicht gesehen habe, dass ihr einen meiner Charaktere angesprochen habt, schreibt mit bitte eine kurze private Nachricht! ^^

Relationship goals: Farnsee und Farbenjäger <3
Territorium - Seite 55 30930748_QGTT5q26c8iXmP1
DA "AnimatorMations"
Territorium - Seite 55 30968371_o1B38UKJP6VvDIN
Didy_chu
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Territorium - Seite 55 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 55 Empty

Nach oben Nach unten
 
Territorium
Nach oben 
Seite 55 von 55Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 29 ... 53, 54, 55

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: