Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Honignase
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Sonnenaufgang

Tageskenntnis:
Die Blätter haben begonnen von den Bäumen zu fallen und besonders nach Sonnenaufgang ist der Wald in Nebel gehüllt. Die Luft ist dadurch feuchter und kühler geworden. Auch sind am Himmel jetzt vermehrt wieder graue Wolken zu sehen. Regentropfen fallen aber nur vereinzelt und die Beute hat sich noch nicht ganz zurückgezogen.


DonnerClan Territorium:
Langsam wird es hier kühler. Nebel und Wolken sorgen für weniger Sonne und feuchte Luft. Immerhin schützen die Bäume vor zusätzlicher Kälte durch den Wind und es gibt noch genug Beute, die ein erfahrener Jäger erlegen kann.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand des Flusses hat sich wieder normalisiert, aber das Wasser kühlt langsam ab. Das Wasser selbst ist jedoch immer noch von den Arbeiten der Zweibeiner flussaufwärts verdreckt und Fische sind keine mehr zu finden. Die sind alle nach Süden geschwommen und um noch einen zu finden, müsste eine Katze ganz schön Glück haben.


WindClan Territorium:
Hier ist der kalte Wind am heftigsten, aber dafür bekommen die WindClan-Katzen im Hochland etwas mehr von der Sonne mit als die übrigen Clans. Hier bricht die Nebeldecke häufiger auf, um die Sonnenstrahlen durchzulassen, auch wenn es trotzdem kühl und windig bleibt. Die Kaninchen werden weniger, aber alles in allem gibt es noch genug Beute.


SchattenClan Territorium:
Auch das Territorium des SchattenClans ist in Nebel gehüllt. Die Luft ist hier durch den Sumpf noch ein wenig feuchter und Eidechsen sowie Schlangen sind inzwischen verschwunden. Die Frösche ziehen sich ebenfalls zurück, aber ansonsten gibt es noch genügend Beute, um den Clan zu versorgen.


WolkenClan Territorium:
Der Nebel hat auch das Territorium des WolkenClans erreicht und die Vögel werden langsam ruhiger. Dennoch gibt es genügend Beute, um den Clan zu versorgen, auch wenn eine Katze beim Jagen vielleicht ein wenig besser aufpassen sollte. In den Baumwipfeln hat ein guter Kletterer auch eine besser Chance mit etwas Glück vielleicht doch ein paar Sonnenstrahlen mehr abzubekommen, wann immer der Nebel aufreißt.


Baumgeviert:
Auch die vier mächtigen Eichen verlieren langsam ihre Blätter und die Senke ist in Nebel gehüllt und wenn gerade keine Katze hier ist, scheint geradezu die Zeit still zu stehen. Nur manchmal wagt sich doch noch ein Beutetier ins Freie.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es nebelig und die Luft ist feucht geworden. Immerhin schützen die Wände des Lagers gut vor Kälte und Feuchtigkeit und auch manchmal unangenehme Clangenossen bieten einen gewissen Schutz vor Hunden und anderen Gefahren. Monster stellen nach wie vor eine Gefahr für die Katzen dar und die Futtersuche wird langsam wieder schwieriger.


Streuner Territorien:
Auch hier ist der Blattfall angekommen. Die Bäume verlieren ihre Blätter und der Nebel umhüllt große Flächen. Die Luft ist feucht und an höhergelegenen Stellen geht ein kalter Wind. Die Beute zieht sich langsam zurück, aber besonders eine erfahrene und gesunde Katze sollte keine Probleme haben, sich zu versorgen.


Zweibeinerort:
Nebel, Kälte und feuchte Luft verleiten Hauskatzen wieder vermehrt dazu, sich in die Nester ihrer Zweibeiner zurückzuziehen, oder zumindest im eigenen Garten zu bleiben. Vielleicht wagt sich die eine oder andere sehr neugierige Katze aber immer noch nach draußen und setzt sogar eine Pfote über ihren Garten hinaus.

 

 Territorium

Nach unten 
+103
Xayah
Löwenherz
Finsterkralle
Athanasia
SPY Rain
Sangonomiya Kokomi
Half Blood Princess
Athenodora
Dämmerschweif
Silberstern
Azure
Thunder
B.T
Todesengel
Rakan
Zenitstürmer
Dunkelkralle
Cavery
Raiden Shogun
Gepardenfell
Eichelblüte
Kurama
Schmetterlingspfote
Orkanböe
Lilienmond
Palmkätzchen
Schattenwolke
Wassersturm
Zeitjäger
Schattenjäger
Traumwiese
Farbenjäger
Neinari
Sternenpelz
Schwarzblüte
Teardrop
Silber
[Mongo]Pfirsichwolke
Krautschweif
Shion
Blütentanz
Roi
Stimmenseele
Felicia
Ciara
Seelenhauch
Jadeschweif
Honignase
Donnerherz
Beerenteich
Azurpfote
Flammensturm
Diamantenherz
Sturm
Rosenduft
Bluewhisker
Blutrose
Sonnenwirbel
Seelenspiegel
Abendlicht
Nachtjunges
Blattsee
Yae Miko
Vanilleglanz
Stahlpfote
Kittycat05
jajo
Rattenflug
Kleewirbel
Sommerwind
Eisflügel
Jubelschrei
Schimmerherz
Nymeria
Dunkelfrost
Meeresduft
Beerenlicht
Zimtstern
Sommertraum
Kio
Sturmkralle
Leopardentraum
Mondschweif
Honigherz
Haferblatt
Pantherkralle
Farnschatten
Sternenclankrieger
Leopardenfeder
Pechkralle
Rubinschweif
Sonnenflamme
Salbeiduft
Dämonenpfote
Rindenpfote
Ascheregen
Amaroq
Ahornblatt
Geisterblick
Drachenflüsterin
Stein
Apfelpudding
Goldfluss
107 posters
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 30 ... 57, 58, 59  Weiter
AutorNachricht
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12980
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 58 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 58 EmptyDi 08 Jun 2021, 07:54



Tulpenfluss

How can you be content to be in the world like tulips in a garden, to make a fine show, and be good for nothing

Kriegerin | DonnerClan



Mein Schüler verstand wie immer schnell, worum es ging und so schlich ich eine Weile zwischen den grünen Zweigen hindurch, bevor ich einen Bogen machte, um nicht zu weit wegzulaufen und in die Richtung des jungen Katers zurückzukehren. Frostpfote musste unseren Ausgangspunkt inzwischen ebenfalls verlassen haben, weshalb ich meine Ohren spitzte und die Luft prüfte, um jeglichen Geruch aufzuspüren. Der leichte und unter dem Blätterdach kaum vorhandene Windzug war im Augenblick nicht auf meiner Seite, weshalb ich beschloss, mich dem Schüler eher von hinten zu nähern. Im Augenblick war der Wald ruhig, aber das konnte sich jeden Moment ändern, wenn Frostpfote mich bemerkte.
Als ich das dunkle Fell zwischen den Blättern im Unterholz wahrnahm, ließ ich mich in eine Kauerstellung fallen. Mein Schüler konnte bereits kämpfen und ich würde ihn nicht schonen, indem ich mich zurücknahm. Überhaupt hielt ich es nicht für sinnvoll, eine andere Katze zu schonen, schließlich würde ein echter Gegner das auch nicht tun. Langsam schob ich mich näher an den jungen Kater heran, aber dann knackte ein trockener Ast unter meinen Pfoten. Ein Fehler, den jede Katze einmal machte, aber dennoch ein Fehler, der einem auch zum Verhängnis werden konnte. Instinktiv presste ich mich dicht gegen den Boden und verharrte einen Moment bewegungslos in der Stellung, als Frostpfote seinen Blick dem Gebüsch zuwandte und sich dann daran machte, näher zu kommen. Vorsichtig spähte ich zwischen den Blättern hindurch und wartete darauf, dass der junge Kater in Sprungweite kam.
Dann stieß ich mich vom Boden ab, wie ein echter Gegner es vielleicht getan hätte, wenn er die Chance nutzte, die sich ihm in der Unsicherheit des Schülers ergab. Ich schoss also auf den Kater zu und zielte mit einem Schlag auf seine Beine. Wenn er schnell reagierte, würde er ausweichen und sich verteidigen können. Er war jetzt von der Geschwindigkeit des Angriffs her im Nachteil, aber nachdem ich den Überraschungseffekt verspielt hatte, konnte zumindest ein schneller Angriff den Verrat meiner Position wieder gutmachen. Zumindest hätte ein echter Gegner eventuell so gehandelt.



Angesprochen: //
Standort: Im selben Teil des Territoriums wie Frostpfote
Sonstiges: Kampftraining mit Frostpfote
Schleicht sich an Frostpfote an, verrät versehentlich ihre Position und entscheidet sich, diesen Nachteil auszugleichen, indem sie schnell zuerst angreift und schaut jetzt, wie Frostpfote reagiert/sich verteidigt.


Reden | Denken | Handeln | Katzen
Aufbau von Schmetterlingspfote | Code by Fearne


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Territorium - Seite 58 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Denki
Admin im Ruhestand
Denki

Avatar von : Binsenflut von Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 4448
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 58 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 58 EmptyDi 08 Jun 2021, 16:29




F
rostpfote

DonnerClan | Schüler | #026

”I try to be the best I can be, really.”

Nachdem er das Knacken vernommen hatte, war der Schüler bereits langsamer und vorsichtiger geworden. Tulpenfluss war zwar schnell und geschickt, aber selbst ihr konnten solche Fehler unterlaufen. Mit leicht geöffnetem Maul versuchte er, die Umgebung noch besser wahrzunehmen. Bevor er jedoch einen weiteren Schritt tun konnte, schoss eine Gestalt aus dem Busch auf ihn zu. Für einen kurzen Moment wollte Frostpfote instinktiv weglaufen, besann sich aber eines besseren. Dies war ein Übungskampf und er würde Ruhe bewahren müssen. Also schaute er sich die Bewegung so genau an wie gerade möglich. Nur schwer erkannte er, dass die Kätzin auf seine Pfoten abzielte und sie unter ihm wegschlagen wollte. Also versuchte er, der Bewegung auszuweichen und machte einen Sprung zur Seite. Die Überraschung zuckte durch seinen Körper als er merke, wie schnell und zielsicher Tulpenfluss ihn angegriffen hatte. Direkt wurde ihm bewusst, dass sie wirklich keine Rücksicht nehmen würde und die Worte von vorher absolut ernst meinte.
Frostpfote atmete hektisch aus und schlug dann seinerseits nach der Flanke der älteren Kätzin. Die Krallen ließ er eingefahren, aber er zögerte nicht und sein Blick war ernst. Er wollte sich, wie immer, vor ihr beweisen und Tulpenfluss zeigen, dass sie einen guten Krieger ausgebildet hatte, dem das Kämpfen und Jagen bereits ins Blut übergegangen waren. Ob das wirklich so war, wusste er selbst nicht so genau, aber das Bedürfnis, sich zu behaupten brannte in seiner Brust. Der Schlag seiner Pfote fühlte sich präzise und genau an. Er legte noch einiges an Kraft in die Bewegung, um Tulpenfluss aus dem Konzept zu bringen. Seine Muskulatur reagierte prompt und so schoss seine rechte Vorderpfote auf die Flanke seiner Mentorin zu.
Um ihr seinerseits so wenig Angriffsfläche zu geben, wie möglich, hielt Frostpfote sich leicht seitlich von ihr und senkte seinen Kopf näher an die Brust, um seinen Hals zu schützen. Hals, Bauch, Beine. Das waren die Körperteile, die während einem Kampf gut geschützt sein mussten, um Stürze und schlimmere Verletzungen zu verhindern. Dies alles surrte ihm innerhalb eines Herzschlags durch den Kopf, seine Haltung war zwar instinktiv, aber durchdacht.

Erwähnt: Tulpenfluss
Angesprochen: --
Standort: DC-Territorium
Sonstiges: --
Zusammenfassung: kann Tulpenfluss ausweichen und setzt zum Schlag an, während er analysiert, wie man kämpft

”But how can that be enough if it feels like I’m always failing?”


reden | denken | handeln | Katzen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even though I always know the morning will come
I want to stay in your sky like a star
- Still with you




Relations | Posting-Liste | Schreibshop (Closed) | Toyhouse



Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12980
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 58 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 58 EmptyDi 29 Jun 2021, 11:56



Tulpenfluss

How can you be content to be in the world like tulips in a garden, to make a fine show, and be good for nothing

Kriegerin | DonnerClan



Ich schien Frostpfote  durch mein schnelles Handeln tatsächlich ein wenig überraschen zu können und es gelang dem Schüler nur mit Mühe und Not, mir mit einem Sprung zur Seite auszuweichen. Sein Gegenschlag kam dadurch jedoch etwas zu langsam, weshalb ich mich schnell genug zur Seite fallen ließ, abrollte, um dann sofort wieder auf die Pfoten zu springen.
Die verteidigende Haltung des Schülers jedoch war fehlerlos. Er hielt den Kopf etwas gesenkt, womit er Brust und Kehle vor einem direkten Angriff schützte und es mir schwer machte, direkt den empfindlichen Bauch zu erreichen. Als Gegnerin musste ich daher entweder versuchen, seine Verteidigung zu lockern, oder hinter ihn gelangen, um seinen Nacken zu erreichen oder den Kater auf den Boden zu bekommen.
Nicht zögern, wies ich ihn mit einem Zischen in der Stimme an, bevor ich mich selbst in Bewegung setzte, um nach vorne zu springen und einen Schlag auf seine rechte Schulter zu zielen. Sobald er versuchte, diesem auszuweichen, würde ich sehen, wie sehr er dabei seine Deckung im Kopf behielt und ob ich einen Folgeangriff von der Seite landen würde können.


Angesprochen: Frostpfote
Standort: Im Territorium bei Frostpfote
Sonstiges: Kampftraining mit Frostpfote


Reden | Denken | Handeln | Katzen
Aufbau von Schmetterlingspfote | Code by Fearne


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Territorium - Seite 58 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Denki
Admin im Ruhestand
Denki

Avatar von : Binsenflut von Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 4448
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 58 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 58 EmptyMi 30 Jun 2021, 12:53


F
rostpfote

DonnerClan | Schüler | #027

”I try to be the best I can be, really.”

Die Gedanken rasten nur so in Frostpfotes Kopf. Er wollte gern alles richtig machen, aber sein Herz pochte schnell und nur mühsam hielt er wirklich die Konzentration. Im Endeffekt hatte er Tulpenfluss natürlich nicht erwischt, aber seine Mentorin war kampferfahren und hatte viel Ahnung. Außerdem war sie ihm körperlich überlegen. Die Vorstellung, irgendwann Katzen gegenüber zu stehen, die ihn genauso ernsthaft angriffen mit dem Ziel, ihn ernsthaft zu verletzen war beängstigend, aber für so einen Fall lernte er ja, sich richtig zu verteidigen und zu kämpfen. Deswegen durfte er jetzt nicht nachlassen. Die gezischten Worte der Kriegerin riefen ihm in Erinnerung, wie wichtig dieses Training war. Es würde irgendwann der Tag kommen, wo er auf sich gestellt war und ein Gegener auf die selbe Weise vor ihm stand. Wenn er dann nicht wusste, wie er sich richtig verteidigen konnte, dann würde das böse enden. Ein Krieger - dazu wurde er ausgebildet, in Jagd und Kampf. Kurz huschte ihm ein Bild seines Vaters vor die Augen. Er war immer noch einer der Krieger, die Frostpfote am meisten bewunderte, aber die Verbindung zu ihm war in den letzten Monden schlechter geworden. Der Schüler verdrängte die Erinnerungen und konzentrierte sich auf Tulpenfluss.
Vorsichtig beobachtete er ganz genau, wie seine Mentorin wieder auf ihn zu sprang und mit der Pfote zielte. Seine Möglichkeiten waren vielfältig, er musste nur die richtige wählen. Frostpfote sprang zurück und verfing sich in einer Wurzel, die er schnell abschüttelte. Dabei hielt er jedoch die Augen fest auf seine Gegnerin gerichtet und achtete darauf, nicht plötzlich zu viel Angriffsfläche zu geben. Er merkte selbst, dass er etwas aus seiner Haltung gefallen war, aber schnell senkte er sich wieder gen Boden, zum Sprung bereit. Sollte er das wirklich wagen? Was würde Tulpenfluss dazu sagen? Er entschied sich dafür, denn sie war ihm gegenüber schließlich immer nur unterstützend gewesen. Also nutzte er den Schwung, den die Kätzin von ihrem Schlag noch hatte und versuchte, ihr auf den Rücken zu springen. Ein gewagter Angriff, den er bisher noch nicht gewagt hatte, aber es fühlte sich richtig an, es zumindest zu versuchen.

Erwähnt: Tulpenfluss, indirekt Taukralle
Angesprochen: --
Standort: DC-Territorium
Sonstiges: --
Zusammenfassung: Denkt darüber nach, wie er sich später als Krieger sieht und verdrängt erfolgreich den Gedanken an seinen Vater. Weicht dann Tulpenfluss' Schlag aus und wagt es, zu versuchn, auf ihren Rücken zu springen.

”But how can that be enough if it feels like I’m always failing?”


reden | denken | handeln | Katzen




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even though I always know the morning will come
I want to stay in your sky like a star
- Still with you




Relations | Posting-Liste | Schreibshop (Closed) | Toyhouse



Nach oben Nach unten
Athanasia
Anführer
Athanasia

Avatar von : monarchistt
Anzahl der Beiträge : 431
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 58 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 58 EmptySa 03 Jul 2021, 21:24



† RABENSTOLZ

„YOU'VE MADE ME THE VILLAIN YOU CAN'T LIVE WITHOUT.“

Post 3 | Vertretung
cf. << DonnerClan - Lager

Rabenstolz verließ als Erste das Lager und kam auch als Erste im Bereich des Territoriums an. Während das Laufens waren ihre Gedanken zu dem übergegangen, was Toxinstern gesagt hatte. Es würde eine wichtige Versammlung geben - war er deshalb aus dem Lager verschwunden? Drohte dem DonnerClan Gefahr? Unzufrieden legte Rabenstolz die Ohren an. Es herrschte bereits vergleichsweise lang Frieden im Wald und sicher würde es einen Tag geben, an dem sich dies ändern würde. Nicht, dass es sie stören würde, wieder einmal die Chance auf einen Kampf zu bekommen, doch Rabenstolz war auch nicht dumm und wusste, dass ein Kampf immer Verletzte oder gar Tote bedeutete. Umso besser also, dass es derzeit ausreichend Beute gab, der Clan gut genährt war und dank der Temperaturen nicht frieren musste. Doch wer wusste schon, wann sich einer der anderen Clans oder die Zweibeiner wieder etwas ausdachten, um ihnen zu schaden.

Erst als ihre Begleiter bei ihr ankamen, erhob Rabenstolz wieder das Wort: "Wir sollen uns etwas beeilen. Toxinstern plant eine Versammlung, zu der wir zurück im Lager sein sollen." Viel mehr wusste sie nicht zu sagen. Ihr war es egal, ob die Beiden zusammen jagten oder getrennt - ihretwegen könnten sie auch ihr Gespräch weiter führen, solange sie am Ende nicht mit leeren Pfoten ins Lager zurückkehrten. Prüfend erhob die Kriegerin den Kopf, öffnete das Maul ein Stück und zog die Luft ein. Es war viel Beute unterwegs, das ließ sich sowohl am Geruch, als auch an den Geräuschen im Unterholz feststellen. Rabenstolz verfolgte den Geruch Richtung Norden, ließ sich in die Jagdkauer fallen und bemühte sich, ihre Pfoten möglichst sanft und ohne Kraft aufzusetzen - was ihr zugegebenermaßen bei ihrem Körperbau relativ schwer fiel. Dennoch schien es genug zu sein, denn als sie sprang und die Krallen ausstreckte, fühlte sie die Maus unter ihren Pfoten und tötete sie mit einem gezielten Nackenbiss.
DonnerClan Kriegerin

††† | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | †††


Tl;dr »

Angesprochen » Feuerfunke, Orchideenmond
Erwähnt » Toxinstern, Feuerfunke, Orchideenmond
Sonstiges » --

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

TOYHOUSE | RELATIONS | TO-DO
Territorium - Seite 58 Image05ojsv
Nach oben Nach unten
Raiden Shogun
Admin im Ruhestand
Raiden Shogun

Avatar von : ZeonXeria on dA, Character "Raiden Shogun / Baal", Genshin Impact
Anzahl der Beiträge : 4999
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 58 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 58 EmptySo 04 Jul 2021, 12:33


F
euerfunke


DonnerClan Krieger Post 82





»Angesprochen:
Rabenstolz
»Erwähnt:
Orchideenmond, Rabenstolz, Toxinstern, Funkenpfote



Cf.: DonnerClan Lager [DC Territorium]

Als letzter sprang er an der Steinwand entlang hinauf zum nördlichen Teil des Waldes. Er hatte Orchideenmond den Vortritt gelassen, holte jedoch zügig zu beiden Kätzinnen auf, da er keine zu lange warten lassen wollte. Seine Bewegungen zeugten noch immer von der Erschöpfung, die in seinem Körper herrschte, dennoch fühlte er sich besser und konnte somit auch größere Sätze vollbringen. Zwar nagte die Trauer noch an ihm, dennoch spürte Feuerfunke, dass bereits die wenigen Worte mit der Kriegerin ihm neue Kraft schenkten. Er wurde noch viele Worte mit ihr austauschen und die Trauer überwinden, dass wusste er sehr gut.

Als er Rabenstolz erreichte, packte ihn seine Jagdfertigkeit und automatisch prüfte er seine Umgebung. Für einen Herzschlag spürte er freudige Erregung, war gespannt auf die Jagd, doch das Gefühl hielt nicht lange an, da die Kriegerin ihnen mitteilte, dass Toxinstern eine Versammlung abhalten würde. Somit war sicher, dass Feuerfunke nicht viel Zeit auf der Jagd verbringen könnte und baldig wieder im Lager sitzen müsste. Das wäre zwar für Funkenpfote gut, da sein Mentor nicht allzu lange wegblieb, doch nahm ihm auch die Freude an der Jagd als solcher.
"Wir werden nicht allzu lange brauchen", antwortete der rote Kater ruhig und wandte sich Orchideenmond zu. Er hatte die Spur einer Spitzmaus gefunden, die wieder zurück in die Richtung des Lagers führte, allerdings etwas abzweigte. Ob sie ihn begleiten wollte? Fragend wartete er, dann schob er sich ins Unterholz, um keinen Herzschlag länger zu verweilen und die Beute möglicherweise zu verlieren.

Es trieb ihn einige Schwanzlängen in die Richtung des Flusses, auch wenn dieser noch weit entfernt war. An der Wurzel eines Busches entdeckte er die Beute, wie sie Samen fraß. Augenblick spannte er sich an, schlich geübt näher und sprang dann ab. Mit ausgefahrenen Krallen packte er das Tier und tötete es geschwind, damit es keinen Laut mehr von sich geben konnte. Wo die nächste Beute wohl auf ihn wartete?



»Standort:
Territorium (nördl. Lager) | Jagdpatrouille
»Sonstiges:
Ist erst aufgeregt, dann traurig darüber, dass sie nur kurz jagen. Geht dann allerdings sogleich los und erlegt eine Maus.


SteckbriefCan somebody tell me how to win a fight? Can somebody tell me is the fear inside? I wanna learn how to live without the consequences... I wanna learn how to live without the consequences!Relations

Code by Fearne | Song by Alice Merton [Learn To Live]



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

You guys see all these cats?




They are all part of a Clan: WindClan. And you are, too.


Nach oben Nach unten
Nymeria
Moderator
Nymeria

Avatar von : Mina.<3
Anzahl der Beiträge : 4008
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 58 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 58 EmptySo 04 Jul 2021, 23:53



Toxinstern

DonnerClan Anführer

All the wisdom to lead...




Grenzen ;; Fluss >>

Langsam verkürzten sich Toxinsterns Schritte wieder, bis das Trommeln seiner Pranken auf dem Waldboden leiser wurde und schließlich verstummte, als er in ein entspannteres Traben fiel, während sich sein schneller Atem zu beruhigen versuchte. Besonders bei der Hitze konnte der Anführer nicht leugnen, dass ihm ein schneller Spurt durch sein Territorium einiges abverlangte - zumal er nie sonderlich ausdauernd oder schnell gewesen war. Seine Stärke war immer schon der Kampf gewesen und so hämmerte ihm das Herz nun angestrengt in der Brust, als er schließlich zum stehen kam. Die Haut glühte ihm unter dem rabenschwarzen Pelz und er war dankbar für den Schatten, mit denen die Bäume des DonnerClan Waldes sie vor der gleißenden Sommersonne schützten. So sehr er das Badengehen auch verabscheute kam er nicht umher an den Fluss zurückzudenken und sich das kühle Nass auf seinem erhitzten Pelz vorzustellen: sicherlich keine schlechte Alternative bei den Temperaturen.
Er wollte nun weder an die Stellvertreterprobleme, noch die Zweibeiner am Fluss denken. Für beides hatte er bereits Entschlüsse gefasst - zumindest beinahe. Nun wollte er sich ganz Silberpfotes Training widmen und war dankbar für die Honignases Gesellschaft.

Prüfend hob er seine Nase in die Luft und konnte schnell ausmachen, dass auch andere Clanmitglieder ganz in der Nähe waren: sicherlich die Jagdpatrouille, die er vor dem Verlassen des Lagers losgeschickt hatte - Rabenstolz war eine zuverlässige Kriegerin, wen auch immer sie als Begleitung ausgewählt hatte.
Während sein aufgebrachter Körper noch immer darum rang runterzufahren, drehte er sich nach Honignase und Silberpfote um und musterte seinen Schüler prüfend. Es war interessant zu sehen, wo dessen Stärken lagen und wo er noch mehr gefordert werden konnte. Nachdenklich erinnerte Toxinstern sich an das Gespräch von neulich Nacht zurück: was hatte Beerenpfote gut gekonnt?
"Wir haben bereits einmal Jagen geübt, ich bin mir sicher, dass du heute auch allein etwas fangen kannst."
Der Anführer verengte leicht die Augen und betrachtete den jüngeren Kater eindringlich. Hatte er sich seine Worte gemerkt?
"Wir helfen dir, falls nötig."



...all the courage that you need...

Angesprochen: Silberpfote
Erwähnt: Honignase, Rabenstolz

...you will find when you see.


Katzen || Sprechen || Denken
We are one family.

Code by Fearne



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




» You bring an energy, I've never felt before.  
Territorium - Seite 58 M3uck4wl
Some kind of chemical that reaches through my core. «



Zuletzt von Nymeria am Mo 05 Jul 2021, 21:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12980
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 58 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 58 EmptyMo 05 Jul 2021, 07:57



Tulpenfluss

How can you be content to be in the world like tulips in a garden, to make a fine show, and be good for nothing

Kriegerin | DonnerClan



Frostpfote gelang es meinem Angriff auszuweichen, auch wenn er für meinen Geschmack noch einen Herzschlag schneller gewesen hätte sein können. Jedoch war offenkundig, dass er sich bemühte und im Verlauf der nächsten Monde würde er - auch wenn er dann wohl schon Krieger war wie ich vermutete, außer Toxinstern bestrafte ihn noch mit einer Verlängerung seiner Schülerzeit - bestimmt auch noch diese Kleinigkeiten ausbügeln. Auch so würde er schon einen ernsthaften Gegner im Kampf darstellen, weshalb ich noch einmal weniger zu locker mit dem jungen Kater umgehen wollte. Lernen würde er schließlich nur, wenn er auch herausgefordert wurde und mit einem halbherzigen Angriff würde ich ihn am jetzigen Stand seines Trainings nicht mehr herausfordern können.
Diesmal ließ Frostpfote mir auch nicht die Zeit, sofort wieder einen Angriff zu versuchen, sondern stieß sich stattdessen selbst vom Boden ab. Sehr gut, schließlich konnte er in einem ernsthaften Kampf auch nicht immer in der Defensive bleiben. Es war ein hoher Sprung und ich begriff, dass er auf meinen Rücken zielte. Ein Hauch von Stolz blitzte in meinem Blick auf, als ich mich instinktiv zur Seite fallen ließ, um mich wegzurollen. Mein Schüler hatte mich gezwungen, selbst ein riskantes Manöver einzugehen, um seinen Krallen zu entkommen. Seit unserem letzten Trainingskampf war er um ein ganzes Stück gewachsen und hatte auch an Muskeln zugelegt, sodass ich mich nicht mehr einfach aufbäumen würde können, um ihn abzuwerfen. Bei einer anderen Katze hätte mich das vielleicht frustriert, aber das Wissen, dass Frostpfote bereit war das notwendige Risiko einzugehen und einen Kampf wirklich zu gewinnen, erfüllte mich mit anderen Gefühlen.
Zumindest meiner Meinung nach war er bereit bald Krieger zu werden.


Angesprochen: //
Standort: Im Territorium bei Frostpfote
Sonstiges: Kampftraining mit Frostpfote


Reden | Denken | Handeln | Katzen
Aufbau von Schmetterlingspfote | Code by Fearne


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Territorium - Seite 58 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Rakan
Legende
Rakan

Avatar von : littleparks.
Anzahl der Beiträge : 1419
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 58 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 58 EmptyMo 05 Jul 2021, 16:40


Honignase
» as i continue to grow, i've learned not to regret the choices i've made. «

#025 / steckbrief / donnerclan kriegerin

cf: Fluss (DonnerClan-FlussClan Grenze)

Flink wie sie war, war Honignase hinter Toxinstern durch das Unterholz gehuscht, hatte sich dabei möglichst im Schatten der Bäume aufgehalten. Immer wieder warf sie dabei Blicke zu Silberpfote, um sicher zu gehen, dass auch er die schattigen Pfade bevorzugte. Sie war sehr wohl in der Lage, lange Strecken bei hohem Tempo zu laufen - schließlich hatte sie früh lernen müssen, mit Falkenschwinge mitzuhalten - und zweifelte auch nicht daran, dass der Schüler sehr wohl mit ihnen mithalten konnte, doch hielt sie es trotzdem nicht für eine gute Idee, sich bei diesen Temperaturen vollkommen zu verausgaben. Eichenblatt würde es sicherlich auch nicht gutheißen, wenn sie sich um drei Katzen mit einem Hitzeschlag kümmern müsste. Besonders nicht, wenn zwei dieser Katzen erfahrene Krieger waren, die es eigentlich besser wissen sollten.
Gekonnt vermied sie es, versehentlich auf einen der trockenen Zweige auf dem Waldboden zu treten und so die Beute in ihrem Umfeld aufzuscheuchen, und gesellte sich an Toxinsterns Seite.
Sie hatte das Gefühl, als könne sie die Beute, die sich im Unterholz tummelte, spüren. Die kleinen Pfoten, die über den Waldboden tappelten, hier ein leises Knacken, dort das Rascheln der Blätter in den Baumkronen und im Gebüsch. Die Blattgrüne hatte den Wald nun vollkommen zum Leben erweckt und Honignase genoss ihre Umgebung noch umso mehr, da es ihr erlaubte, ihre Sinne vom Gestank und Gebrüll der Monster am Fluss zu befreien. Einige Herzschläge lang schloss sie einfach nur die Augen und genoss das Gefühl des Waldes um sie herum.
Toxinstern hatte recht gehabt - das Territorium des DonnerClans war groß genug, dass die Monster zumindest für den Moment keine große Bedrohung bildeten. In diesem Teil des Waldes war alles noch genauso, wie es immer war; keine Spur von Monstern oder Zweibeinern und Honignase war mehr als froh darüber.

Interessiert sah sie zu dem Anführer auf. Er wollte Silberpfote also alleine jagen lassen. Honignases Augen blitzten kurz auf und ihr Blick wandte sich dem Schüler zu. Es war eine ganze Weile her gewesen, dass sie einer anderen Katze einfach nur bei der Jagd zugesehen hatte, ihre Fähigkeiten beurteilt hatte, statt auch selbst etwas zu jagen. Das letzte Mal musste kurz vor Knospenfrosts Ernennung zur Kriegerin gewesen sein und mit einem Mal wurde Honignase bewusst, wie sehr sie es doch vermisste, die jungen Katzen des Clans auszubilden, ihnen ihre eigenen Fähigkeiten zu vermitteln.
Sie legte ihren Schweif ordentlich um ihre Pfoten und nickte Silberpfote dann auffordernd zu. “Wenn du dich gut schlägst, kann ich dir auch gerne zeigen, wie man es schafft, einen Vogel zu erwischen”, meinte sie und blinzelte einmal verschwörerisch.

Erwähnt: Toxinstern, Silberpfote, Falkenschwinge, Eichenblatt, Knospenfrost
Angesprochen: Silberpfote

TL;DR
Genießt es, endlich vom Fluss und den Monstern weg zu sein. Wird sich bewusst, wie sehr sie es doch vermisst, Mentorin zu sein.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

You make it difficult to not overthink
And when I'm with you I turn all shades of pink



› oops, my bad. ‹
relations / toyhouse
Nach oben Nach unten
Denki
Admin im Ruhestand
Denki

Avatar von : Binsenflut von Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 4448
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 58 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 58 EmptyMo 05 Jul 2021, 17:47


F
rostpfote

DonnerClan | Schüler | #028

”I try to be the best I can be, really.”

Der schwarze Schüler landete - aber nicht, wie er geplant hatte, auf dem Rücken seiner Mentorin sondern auf dem Waldboden. Er hatte sie zwar wieder nicht gekriegt, aber er hatte sehr wohl gesehen, wie sie sich noch blitzschnell aus dem Weg rollen musste. Seichtes Selbstbewusstsein breitete sich in seiner Brust aus, die sich von dem kraftvollen Sprung schnell hob und senkte. Seine blauen Augen blitzten Tulpenfluss an und ein vorsichtiger Ausdruck von Freude schlich über sein Gesicht. Er kannte sie bereits gut genug, sodass er den Stolz in ihrem Blick sehr wohl erhaschen konnte. Er spürte ein Prickeln im Nacken, ein wohliges Gefühl, das ihm bestätigte, etwas gut gemacht zu haben. Trotzdem verharrter in einer sprungbereiten Position, sollte seine Mentorin den Kampf weiterführen wollen. Er hatte bereits gemerkt, wie die Sonne wieder aufgegangen war und sich langsam ihrem Zenit näherte, aber Frostpfote hatte gerade sogar wirklich Spaß bei dem Training.
Der hohe Grad an Zurückhaltung, den er im Lager und gegenüber seiner Familie üblicherweise ausübte war bei Tulpenfluss hinfällig und er fühlte sich so, als könne er in diesem Trainingskampf wirklich einmal zeigen, was er so drauf hatte. Zwar sah niemand anderes aus seinem Clan zu und der leise Wunsch, dass Lichterpfote ihn jetzt sehen könnte, meldete sich, aber die Kätzin vor ihm war für ihn absolut genug. Er wollte sich schließlich vor ihr beweisen und vor niemandem sonst. Mit aufmerksam gespitzten Ohren blickte er Tulpenfluss entgegen und legte leicht den Kopf schief. Ob Aufforderung oder Frage, ganz deutlich war die Geste nicht, aber er war für alles bereit, was sie in dieser Situation nun entscheiden würde.

Erwähnt: Tulpenfluss, Lichterpfote
Angesprochen: --
Standort: DC-Territorium
Sonstiges: --
Zusammenfassung: Landet auf dem Boden und ist weiterhin bereit zum Kampf, freut sich aber darüber, dass Tulpenfluss stolz auf ihn zu sein scheint.

”But how can that be enough if it feels like I’m always failing?”


reden | denken | handeln | Katzen




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even though I always know the morning will come
I want to stay in your sky like a star
- Still with you




Relations | Posting-Liste | Schreibshop (Closed) | Toyhouse



Nach oben Nach unten
Raiden Shogun
Admin im Ruhestand
Raiden Shogun

Avatar von : ZeonXeria on dA, Character "Raiden Shogun / Baal", Genshin Impact
Anzahl der Beiträge : 4999
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 58 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 58 EmptyDi 06 Jul 2021, 00:00




Silberpfote
DonnerClan Schüler


♬♫♩♪♩♫♬♬♫♩♪♩♫♬

Cf.: Fluss [DC x FC Grenze]

Mühelos hatte der Schüler mit seinem Mentoren mitgehalten, seine Atmung ohne darauf zu achten seinem Tempo angepasst. Ab einem bestimmten Punkt hatte er sich auch mehr darauf konzentriert, auch sein Territorium wahrzunehmen, und ein Lächeln hatte sich auf sein Gesicht geschlichen. Seit langsam hatte er sich nicht mehr so wohl gefühlt und all das gemischt mit der Schönheit des DonnerClan Territoriums im Licht der Blattgrüne? Für Silberpfote der ruhigste Moment seit langer Zeit. Er fühlte sich wohl bei diesem Ausflug, war nun sogar gespannt auf das, was anstand, da er seine Energie so herauslassen konnte, wie er es brauchte. Er empfand Freude.
Als er neben Toxinstern anhielt, sah er etwas verwundert zu diesem auf. Der Anführer war völlig außer Atem! Neugierde spiegelte sich für einige Herzschläge in seinem Ausdruck, der Schüler ließ seinen gelben Blick über den Körper des Anführers gleiten. Er selbst fühlte sich nämlich fantastisch und konnte sich nicht beklagen. Aber Silberpfote war ja schon immer schnell gewesen, von daher sollte dies nicht verwunderlich sein.

Die Anweisung des Anführers ließ ihn erstaunt blinzeln. Er sollte alleine jagen? Schon jetzt? Dabei hatte er sich noch nie an Beute angeschlichen und das nie geübt! Glaubte Toxinstern wirklich, dass er das schaffen konnte? Prüfend blickte der Schüler in dessen Gesicht und dann in Honignase. Nun, sie schienen zumindest an ihn zu glauben.
Also nickte der Schüler und schlich sich von ihnen fort in eine Richtung, aus der er die andere Patrouille nicht wahrnehmen konnte.
Der schwarze Kater verschwand also hinter ein paar Sträuchern und blieb dort erst einmal stehen. Fest entschlossen, sich selbst seine Zeit einzuteilen, hob er die Schnauze und sandte seine Sinne aus, um seine Umgebung auf Beute zu prüfen. Er brauchte auch nicht lang, um einen Wühler, einen Vogel und ein Eichhörnchen wahrzunehmen. Allerdings hatte Silberpfote keine Ahnung, wie er die letzten beiden fangen sollte, da er sich auch nicht einmal sicher darüber war, was die Beute von Mäusen ausmachte. Allerdings hatte er bereits eine mit seinem Mentoren gefangen, also würde er ihn wohl nachahmen können.
Konzentriert kauerte sich der Schüler nieder und schlich los. Seine Technik war noch etwas zittrig, dennoch war er sich seiner Pfoten schon immer sicher gewesen und schaffte es auch jetzt, zielstrebig durch das Unterholz zu tappen, recht schnell für "schleichen". Die Wühlmaus fand er wenig später auch versteckt unter ein paar Wurzeln und mit einem gezielten Satz hatte er sie erledigt.

Nun wollte Silberpfote allerdings noch etwas austesten. Der Vogel war bereits davongeflogen, doch das Eichhörnchen war noch in der Nähe. Da er nun eine Maus erwischt hatte, konnte Toxinstern über einen gescheiterten Versuch unmöglich enttäuscht sein. Geschickt bedeckte Silberpfote die Beute unter ein wenig Erde und schob sich dann weiter, nur um wenig später das Eichhörnchen unter einem anderen Baum zu sein.
Bemüht langsam schlich er vor, doch er wählte den kurzen Weg, wollte frontal auf das Eichhörnchen zu. Außerdem drehte der Wind und es verging kein Herzschlag, bis das Beutetier ihn entdeckt hatte. Es schrie panisch auf, sodass Silberpfote sich mit großen Sprüngen in seine Richtung bewegte, um es noch zu packen, doch es war die Mühe nicht mehr wert gewesen. Das graue Tier war die Rinde des Baumes bereits erklommen und in der Krone verschwommen, weshalb er nun keine Chance mehr hatte, das Tier zu erlegen.
Seufzend schüttelte der schwarze Kater den Pelz, doch er hatte nichts anderes erwartet. Bestimmt würden ihm die anderen beiden ihm noch sagen, wie man Eichhörnchen effektiv fing. Bis dahin würde er wohl weitersuchen.

Mit dem Gedanken schlich er weiter, die Schnauze leicht geöffnet. Vielleicht würde er ja noch etwas finden.
♬♫♩♪♩♫♬♬♫♩♪♩♫♬
46


Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

You guys see all these cats?




They are all part of a Clan: WindClan. And you are, too.


Nach oben Nach unten
Nymeria
Moderator
Nymeria

Avatar von : Mina.<3
Anzahl der Beiträge : 4008
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 58 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 58 EmptyMo 12 Jul 2021, 18:12



Toxinstern

DonnerClan Anführer

All the wisdom to lead...




Der neugierige Ausdruck in Silberpfotes Augen war kaum zu übersehen, als er seinen Anführer interessiert beobachtete und Toxinstern war sich nicht sicher, ob er sich darüber ärgern oder amüsieren sollte. Es war wohl offensichtlich, dass er besonders ausdauerndes und schnelles Laufen nicht zu seinen Stärken zählen konnte, aber den jüngeren schien es scheinbar zu verwundern, dass sein Mentor nicht rundum begabt war. Ihm selbst hatte der Sprint wie zu erwarten nicht sonderlich zugesetzt und auch ihre Begleiterin schien trotz der Hitze vollkommen wohlauf zu sein. Nun gut, die beiden hatten auch nicht so schwer zu schleppen wie er, beschwichtigte sich der große Kater innerlich und wandte den Blick von Honignase ab.

Er schenkte Silberpfote noch ein ermutigendes Nicken und sah ihm dann einen Moment lang hinterher, bevor er der Kriegerin neben sich einen vielversprechenden Seitenblick zuwarf. Sein Schüler würde ein guter Jäger werden, wenn er einmal fertig ausgebildet wäre. Eigentlich ironisch, dass gerade er sich einen jungen Kater zum Schüler genommen hatte, der seine Begabung in der Jagd gefunden hatte: schließlich erlegte Toxinstern selbst in den meisten Fällen Beute, allerdings nicht mit sonderlich viel Freude oder einer herausragenden Technik. Außer vielleicht, wenn es um die Jagd in den Bäumen ging - womöglich hätte er doch lieber zum WolkenClan wechseln sollen, dachte der ältere Kater und schmunzelte innerlich.

Mit ein paar gekonnten Sätzen und ohne viel Lärm zu machen erklomm der DonnerClan Anführer eine alte Eiche, welche ihre dicken Äste unweit von ihnen gen Himmel gestreckt hatte. Geübt und lautlos setzte er eine Pranke vor die nächste und bohrte seine langen schwarzen Krallen in die Rinde des Baumes, um das Gleichgewicht besser halten zu können, während seine gelben Augen wachsam an dem schwarzen Pelz Silberpfotes hafteten, welcher nicht weit von ihm auf dem Waldboden verharrt war. Mit Genugtuung beobachtete Toxinstern, wie der kleine Kater zumindest einen Augenblick lang innehielt um seine Umgebung zu prüfen - immerhin etwas. Ein wenig sehr schnell schlich er anschließend weiter, verjagte dabei den Vogel, aber fing dafür die Maus, beinahe wie ein geübter Krieger.
Der Anführer wollte sein Versteck gerade verlassen, als er erstaunt beobachtete, wie sein Schüler die Beute vergrub, weiterschlich und das Eichhörnchen anvisierte, welches nahe bei ihm auf dem Boden hockte und nach Futter suchte. Schnell hatte das Tierchen den - erneut ein wenig zu hastigen, wenn er sich auch sichtliche Mühe gab - Jäger entdeckt und flüchtete nun panisch den den Stamm der Eiche hoch, was ihm zum Verhängnis wurde, als Toxinstern nun reflexartig seine Pranken vorschnellen ließ und das Eichhörnchen gekonnt erlegte.
Die Beute im Maul kletterte er zu seinem Schüler herunter, nickte ihm anerkennend zu und legte das Eichhörnchen ab während seinen Augen ein wenig stolz funkelten. Er würde Silberpfote zu einem sehr guten Krieger ausbilden.

"Das war wirklich gut, Silberpfote."
Kurz blickte er sich nach der anderen Kriegerin um, bevor er fortfuhr.
"Achte noch mehr auf deine Umgebung und geh notfalls den längeren Weg. Dass der Wind dreht kannst du nicht ahnen, aber wärst du im Bogen geschlichen, hättest du das Eichhörnchen vielleicht noch erwischt."
Nun trat er an den kleineren heran und legte seinen Schweif einen Augenblick lang stumm auf seine Schulter, während er ihm forschend in die Augen sah, um darin nach den bekannten Zügen seines Bruders zu suchen. Schließlich ließ er von ihm ab.
"Sehr schön. Nächstes mal üben wir Kämpfen. Aber für heute soll es reichen, die Sonne geht bereits unter."

Entschlossen packte er die Beute und machte sich in einem zügigen Trab in Richtung Lager auf. Der Ausflug hatte nicht nur Silberpfote neue Erkenntnisse gebracht - auch Toxinstern hatte einen Entschluss gefasst und war sich nun im klaren darüber, was es nun zu tun gab.
>> DC Territorium ;; Lager



...all the courage that you need...

Angesprochen: Silberpfote
Erwähnt: Honignase

...you will find when you see.


Katzen || Sprechen || Denken
We are one family.

Code by Fearne



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




» You bring an energy, I've never felt before.  
Territorium - Seite 58 M3uck4wl
Some kind of chemical that reaches through my core. «

Nach oben Nach unten
Rakan
Legende
Rakan

Avatar von : littleparks.
Anzahl der Beiträge : 1419
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 58 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 58 EmptyMo 12 Jul 2021, 20:20


Honignase
» as i continue to grow, i've learned not to regret the choices i've made. «

#026 / steckbrief / donnerclan kriegerin

Mit einem sanften Lächeln sah Honignase Silberpfote an. Der Schüler schien eindeutig überrascht über die Anweisungen seines Anführers, doch ließ er keinen Protest diesbezüglich von sich hören. Die Kriegerin hatte das starke Gefühl, dass der junge Kater einen großen Drang hatte, sich selbst zu beweisen - wer hätte das nicht, wenn man den Anführer des Clans zum Mentor hatte?
Sie erwiderte Toxinsterns amüsierten Gesichtsausdruck und beobachtete dann, wie der Anführer sich ebenfalls in Bewegung setzte. Honignase selbst wartete noch einige Herzschläge länger, dann folgte sie auch der Spur des Schülers. Statt, wie Toxinstern, einen Baum zu erklimmen, hielt sie sich dicht am Boden. Sie bevorzugte es, die Pfoten sicher auf der Erde zu behalten. Mit geschmeidigen Bewegungen schob die Kriegerin sich durch das schützende Unterholz, bedacht darauf, keine Geräusche zu machen, die die Beute verjagen könnten.
Während sie den beiden Katern folgte, prüfte sie regelmäßig die Luft. Der Wald wimmelte nur so vor Beute; Silberpfote dürfte keine Probleme damit haben, etwas zu erlegen.

Einige Schwanzlängen entfernt konnte sie ein Rascheln vernehmen und ihre Ohren zuckten, ihr Blick huschte instinktiv in die Richtung, aus der das Geräusch gekommen war. Honignase öffnete das Maul etwas, um die einzelnen Gerüche genauer wahrnehmen zu können. Nun drang auch das Tippeln von winzigen Pfoten an ihre Ohren. Aufgeregt zuckten ihre Schnurrhaare und sie fuhr sich einmal mit der Zunge übers Maul. Eine Wühlmaus.
Vorsichtig setzte die Kätzin eine Pfote vor die andere, bewegte sich so langsam durch das Unterholz auf das Geräusch zu. Neben dem Wühler konnte sie ebenfalls Silberpfotes Pfotenschritte hören, seine Spur ganz deutlich in der Luft wahrnehmen.
Sobald das dunkle Fell des Katers zwischen dem Geäst aufblitzte, hielt Honignase inne, presste sich mit dem Bauch dicht an den Boden. Erst nachdem Silberpfote die Beute erlegt hatte, erlaubte sie es sich, zufrieden mit dem Schweif zu zucken. Seine Haltung hatte gezeigt, dass er bereits gute Voraussetzungen hatte, um einmal ein hervorragender Jäger zu werden - eine Bereicherung für den DonnerClan
Erneut setzte der Schüler sich in Bewegung und die Kätzin warf einen prüfenden Blick zu Toxinstern, den sie in den Baumkronen über sich wusste. Der Anführer folgte weiterhin seinem Schüler, doch Honignase war zufrieden mit dem, was sie gesehen hatte. Sie wollte selbst auch etwas jagen, bevor sie den Rückweg einschlagen würden.

Mit leichten Schritten zog die Kriegerin sich zurück, schlug eine andere Richtung als die beiden Kater ein. Nachdem sie sich sicher war, dass sie etwas Distanz zwischen sie gebracht hatte, stoppte sie und prüfte die Luft. Ihre Schnurrhaare zuckten als sie den Geruch von einer Drossel wahrnehmen konnte - Falkenschwinge würde sich sicherlich freuen, wenn sie ihm diese Beute mitbrachte.
Geübt ließ Honignase sich in eine Kauerhaltung fallen, kroch langsam auf das Tier zu, die Spitzen ihres Bauchfells über den Boden streifend und der Schweif gesenkt. Die Drossel pickte mit dem Schnabel im Boden, schien die Kriegerin gar nicht zu bemerken, wodurch sie in der Lage war, sich dicht genug heran zu schleichen, sodass sie sie mit einem einzigen Satz erreichen würde.
Genau in dem Moment, in dem die Drossel den Kopf hob und die Katze erkannte, stieß Honignase sich mit einem kräftigen Stoß vom Boden ab und sprang auf den Vogel zu, bohrte die Krallen ohne zu zögern in das Gefieder und erlegte die Beute mit einem gekonnten Biss. Sie leckte sich einmal übers Maul, sah dann mit einem leichten Lächeln zum Himmel hinauf. “Vielen Dank, SternenClan”, murmelte sie, packte dann ihre Beute zwischen den Kiefern und machte sich daran, zu Toxinstern und Silberpfote zurückzukehren.

Ein Schnurren drang aus der Kehle der Kätzin als sie die Beute der beiden Kater begutachtete. “Eine wirklich gute Ausbeute”, meinte sie, ließ den Blick dabei etwas länger auf dem Schüler verweilen. Während sie die Interaktion zwischen Mentor und Schüler beobachtete, sehnte sie sich erneut danach, auch wieder ihren eigenen Schüler zu haben - vielleicht würde sie ja wieder die Gelegenheit bekommen, bei so vielen Jungen, die momentan in der Kinderstube waren.
Honignase nickte kurz und hob dann wieder ihre Beute, folgte Toxinstern mit flinken Schritten zurück ins Lager.

tbc: Lager des DonnerClans

Erwähnt: Toxinstern, Silberpfote, Falkenschwinge
Angesprochen: Toxinstern, Silberpfote

TL;DR
Beobachtet Silberpfote, macht sich dann selbst daran, auch etwas zu jagen. Kehrt mit einer Drossel zu den beiden Katern zurück und geht dann ebenfalls zurück ins Lager.





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

You make it difficult to not overthink
And when I'm with you I turn all shades of pink



› oops, my bad. ‹
relations / toyhouse
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12980
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 58 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 58 EmptyMi 14 Jul 2021, 07:34



Tulpenfluss

How can you be content to be in the world like tulips in a garden, to make a fine show, and be good for nothing

Kriegerin | DonnerClan



Trotz sichtbarer Freude über seinen Erfolg verharrte Frostpfote sprungbereit in seiner Position, bereit den Kampf fortzuführen. Er überstürzte auch nicht und handelte nicht unüberlegt, sondern wartete auf meine nächste Bewegung, ein Ausdruck von Freude in seinen blauen Augen. Meine Schnurrhaare zuckten leicht, auch wenn ein richtiger Kampf den Schüler vermutlich weniger erfreut hätte - nun die Euphorie eines gelandeten Schlages vielleicht - aber in einem echten Kampf kam noch das Risiko der ernsthaften Verletzung erschwerend hinzu. Und ja, mich juckte es in den Pfoten zu sehen, was geschehen würde, wenn ich den Kampf weiterführte, traute ich meinem Schüler doch durchaus zu, einen empfindlichen Schlag zu landen. Ich war inzwischen erfahrene Kriegerin, aber auch der Kater war über die Zeit zu einer stattlichen Größe herangewachsen und hatte ordentlich an Können zugelegt. Er war nicht mehr der frisch ernannte Schüler, dem ich im Exil meines Clans in fremden Wald das Jagen beigebracht hatte, damit er nicht von seiner Familie abhängig war. Zwar musste ich immer noch hoffen, dass seine Eltern und seine Schwester keinen zu großen Einfluss darstellen, aber speziell die letzten Monde und der heutige Kampf mit dem Kater hatten mir gezeigt, dass er auch in der Lage war, sich um sich selbst zu kümmern. Wenn Toxinstern auch nur den Hauch einer Vernunft besaß, würde er den Schüler bald zum Krieger ernennen.

Gut gemacht, Frostpfote, miaute ich mit einem stolzen Funkeln in den Augen. Natürlich kann man immer ein wenig an der eigenen Technik schärfen und schauen, dass man fit bleibt und ein echter Kampf ist immer noch ein klein wenig anders, aber mit einem Eindringling könntest du es schon aufnehmen. Eines meiner Ohren zuckte leicht. Und was noch wichtiger ist, du kannst dich selbst verteidigen. Schließlich können wir uns nicht immer darauf verlassen, dass andere Katzen da sind, die das für uns tun. Für einen Moment lang musterte ich den Schüler aus meinen dunklen kupferfarbenen Augen und meine Schnurrhaare zuckten leicht. Lass uns ins Lager zurückgehen, entschied ich dann. Etwas Frischbeute tut uns nach dem langen Training bestimmt gut.
Mit diesen Worten wandte ich mich ab und forderte Frostpfote mit einem Schweifschnippen auf mir zu folgen, als ich mich daran machte in Richtung Lager zurückzukehren. Um diese Tageszeit waren gewiss sogar schon die Ältesten versorgt und noch nicht einmal Toxinstern konnte sich beschweren, wenn wir uns etwas nahmen. Wobei der Kater vermutlich auch etwas anderes zu beschweren fand, denn schließlich brauchte er wohl ab und an einen Sündenbock so wie für Dornenjunges Tod.


---> DonnerClan-Lager [DonnerClan-Territorium]


Angesprochen: Frostpfote
Standort: Bei Frostpfote
Sonstiges: Beendet das Training mit Frostpfote und macht sich mit ihm auf den Weg zurück in Richtung Lager.
Tbc: DonnerClan-Lager
PS: Wieso liebe ich es, mir Frostpfote als "Teen-Katze" im "könnte jeden Moment Krieger werden"-Alter vorzustellen? Lol.



Reden | Denken | Handeln | Katzen
Aufbau von Schmetterlingspfote | Code by Fearne


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Territorium - Seite 58 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Denki
Admin im Ruhestand
Denki

Avatar von : Binsenflut von Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 4448
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 58 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 58 EmptyFr 16 Jul 2021, 00:26


F
rostpfote

DonnerClan | Schüler | #029

”I try to be the best I can be, really.”

Sein Körper war angespannt, seine Sinne geschärft. Jeden Moment konnte Tulpenfluss sich auf ihn stürzen. Das Lächeln war mittlerweile verschwunden, aber die Aufregung rauschte in seinen Ohren. Er machte sich nochmal etwas bereit, als ihm etwas auffiel. Frostpfote sah dabei zu, wie seine Mentorin langsam aber sicher ihre Kampfhaltung ablegte und folgte ihrem Beispiel sofort. Das Lob tat gut, bestätigte ihm, dass er richtig gehandelt hatte und er musste sich bemühen, nicht zu sehr zu strahlen. Er wollte nicht wirken wie jemand, der überheblich oder eingebildet war. Wichtiger war es ihm, mehr zu lernen und zu verstehen - mehr Erfahrung zu sammeln. Er wollte ihren Rat ernst nehmen, sich immer an ihre Worte erinnern. Fleißig nickte der schwarze Schüler, trat etwas zurück und schüttelte kurz seinen Pelz. Staub und Dreck flogen aus seinem Fell und er musste ein wenig husten, als er zu tief einatmete. “Ich werde es mir merken, Tulpenfluss.” Der Stolz in ihrem Blick fühlte sich warm an und ein flüchtiges Lächeln huschte ihm über das Gesicht.
Als seine Mentorin Frischbeute erwähnte, fiel es jedoch wieder ab. Frostpfote hatte noch nicht überwunden, was passiert war und es schmerzte ihn, zu wissen, was der Tod eines Jungen mit ihm zu tun hatte. Zwar fühlte er sich durch Tulpenfluss gestärkt, doch die Selbstzweifel waren trotzdem noch da. Er nickte langsam, wollte ihr nicht zeigen, wie ihm das Herz in der Brust pochte, aber folgsam trabte er neben ihr her in Richtung des Lagers. Sie würde ihn schon beschützen. So wie immer. Es graute ihm vor dem Tag, an dem er nicht mehr ihr Schüler sein würde. Schließlich war er dann auf sich allein gestellt. Konnte er das? Würde er der Verantwortung stand halten, die er dann als vollwertiges Clanmitglied trug? Was würde wohl seine Familie dazu sagen? Würden sie stolz sein? Hatte er denn nicht versucht, immer alles richtig zu machen? So sicher war sich Frostpfote da nicht, aber mit einem Kopfschütteln machte er sich daran, sich dem Tempo der Kriegerin anzupassen und darauf zu hoffen, dass Toxinstern die Augen noch ein wenig länger vor seiner Zeremonie verschloss.

-> DC-Lager

Erwähnt: Tulpenfluss, Toxinstern, seine Familie
Angesprochen: Tulpenfluss
Standort: DC-Territorium -> DC-Lager
Sonstiges: --
Zusammenfassung: Ist stolz über seine Leistung und freut sich über das Lob. Bei dem Gedanken, wieder ins Lager zu gehen und zu fressen ist er jedoch nicht mehr so happy.

”But how can that be enough if it feels like I’m always failing?”


reden | denken | handeln | Katzen





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Even though I always know the morning will come
I want to stay in your sky like a star
- Still with you




Relations | Posting-Liste | Schreibshop (Closed) | Toyhouse



Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Territorium - Seite 58 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 58 Empty

Nach oben Nach unten
 
Territorium
Nach oben 
Seite 58 von 59Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 30 ... 57, 58, 59  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: