Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Honignase
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Ahornblatt
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Morgendämmerung [20.05.]

Tageskenntnis:
Auch wenn der Schneesturm sich gelegt hat, ist es immer noch kalt und windig. Nach wie vor liegt eine Schneeschicht über Baumkronen und Hügeln. Die Beute hat sich zurückgezogen. Wald und Wiesen scheinen zu ruhen. Manchmal wird der Schnee durch einen Windstoß verweht, aber alles in allem wirkt es ruhig. Die Jagd ist für alle Clans zu einer Herausforderung geworden.


DonnerClan Territorium:
Die Äste ächzen unter dem Gewicht des Schnees und der Waldboden ist von einer weißen Schicht bedeckt. An manchen Stellen ist der Schnee gefroren und die meisten Bäche sind mit Eis bedeckt. Die Beute kommt nur wenig nach draußen, aber immerhin ist sie jetzt leichter aufzuspüren als im vorangegangenen Schneesturm.


FlussClan Territorium:
Der Boden ist weitgehend mit Schnee bedeckt und der Fluss gefroren. Einer Kriegerkatze sollte es jedoch möglich sein, das Eis an den schwächeren Stellen zu durchbrechen, um den einen oder anderen Fisch zu fangen. Auch die Landbeute kehrt langsam zurück, auch wenn sie nicht sonderlich einfach zu fangen ist.


WindClan Territorium:
Auf dem Hochmoor wirbelt der eisige Wind den Schnee immer wieder auf und sorgt für kältere Temperaturen. Unter dem Schnee hat sich außerdem eine Eisschicht gebildet, die die Jagd auch Kaninchen besonders für unerfahrene Katzen zusätzlich erschwert.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist der Boden gefroren und von einer Schneeschicht bedeckt. Die Jagd beschränkt sich in der Blattleere auf Vögel und kleinere Säugetiere, die es ihren Jäger*innen aber gar nicht so einfach machen. Im Nadelwald ist es windgeschützter als auf den offenen Flächen des Territoriums und auch ein wenig einfacher an Beute zu kommen.


WolkenClan Territorium:
Mit Nachlassen des Schneefalls wird die Jagd auf Vögel zumindest ein klein wenig einfacher. Die gefiederte Beute hält sich weiterhin vor allem im Schutz der Bäume und häufig in Bodennähe auf. Die nasse Rinde der Bäume macht das Klettern und die Jagd in den Baumwipfeln für unerfahrene Katzen besonders schwierig.


Baumgeviert:
Die Äste der vier mächtigen Eichen sind von Schnee bedeckt. Von Wind und Wetter zeigen sich diese jedoch unbeeindruckt. In der Senke und auf dem Großfelsen liegt Schnee. Vereinzelte Beutetiere haben sich in den Schutz des Unterholzes zurückgezogen, kommen aber nur selten ins Freie.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es nach wie vor kalt und nass. Während an ruhigeren Plätzen Schnee liegt, ist dieser auf den Straßen rasch zu einer Art schmutzigem Schneematsch geworden. Zweibeiner und Hunde gehen allerdings eher kürzere Runden, was das Leben von Katzen auf den Straßen ein klein wenig sicherer macht. Dennoch stellen Monster, fremde Katzen und streunende Hunde wie immer eine Gefahr dar. Auf dem Schwarzstrom hat sich eine dicke Eisschicht gebildet.


Streuner Territorien:
Eine weiße Schneeschicht bedeckt das Land und auf offenem Gelände sorgt der kalte Wind nach wie vor für eisige Temperaturen. Immerhin hat sich der Schneesturm gelegt und bewaldete Gebiete sind ein wenig besser vor Wind geschützt. Die Jagd auf verbleibende Beute ist dennoch schwierig. Abenteuerlustige Hauskatzen sind bei diesem Wetter selten, aber Streuner sind durchaus immer wieder anzutreffen.


Zweibeinerort:
Bei unangenehmen und kaltem Wetter bleiben die meisten Hauskätzchen lieber in den Nestern ihrer Zweibeiner. Dort können sie sich in ein Kissenkuscheln, neben dem Ofen liegen und täglich Futter aus ihrem Napf fressen. Kaum ein Hauskätzchen wagt sich bei diesem Wetter in den Garten und noch weniger darüber hinaus.

 

 Territorium

Nach unten 
+105
Armadillo
Sandsturm
Flügelschlag
Leah
Löwenherz
Finsterkralle
Shenhe
SPY Rain
Yuumi
Half Blood Princess
Athenodora
Dämmerschweif
Silberstern
Birkenblatt
Thunder
B.T
Runensturz
Qiqi
Dunkelkralle
Cavery
Raiden Shogun
Gepardenfell
Eichelblüte
Kurama
Schmetterlingspfote
Orkanböe
Lilienmond
Palmkätzchen
Schattenwolke
Wassersturm
Zeitjäger
Schattenjäger
Traumwiese
Farbenjäger
Neinari
Sternenpelz
Schwarzblüte
Teardrop
Silber
[Mongo]Pfirsichwolke
Krautschweif
Shion
Blütentanz
Roi
Stimmenseele
Felicia
Ciara
Seelenhauch
Jadeschweif
Honignase
Donnerherz
Beerenteich
Azurpfote
Flammensturm
Diamantenherz
Sturm
Rosenduft
Bluewhisker
Blutrose
Sonnenwirbel
Seelenspiegel
Abendlicht
Nachtjunges
Blattsee
Yae Miko
Vanilleglanz
Stahlpfote
Kittycat05
jajo
Rattenflug
Kleewirbel
Sommerwind
Eisflügel
Jubelschrei
Schimmerherz
Tox
Dunkelfrost
Meeresduft
Beerenlicht
Zimtstern
Sommertraum
Kio
Sturmkralle
Leopardentraum
Mondschweif
Honigherz
Haferblatt
Pantherkralle
Farnschatten
Sternenclankrieger
Leopardenfeder
Pechkralle
Rubinschweif
Sonnenflamme
Bernsteinblüte
Dämonenpfote
Rindenpfote
Ascheregen
Amaroq
Ahornblatt
Geisterblick
Drachenflüsterin
Stein
Apfelpudding
Goldfluss
109 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 31 ... 59, 60, 61  Weiter
AutorNachricht
Moony
Legende
Moony


Avatar von : Arumrose
Anzahl der Beiträge : 1822
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 60 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 60 EmptyMo 17 Jan 2022, 00:13


KIESELJÄGER

donnerclan
krieger
#017
Seine angepriesene Jagdtechnik, von der der junge Kater gesprochen hatte, war gar nicht mal so klug wie es klang. Ehrlich gesagt hatte er sie nicht wirklich gut ausgefeilt, war jedoch davon überzeugt, dass sie irgendwann ziemlich effektiv sein würde. Trotzdem musste Kieseljäger sich selbst schamvoll gestehen, dass er wohl etwas übertrieben hatte mit dem Umschreiben seiner eigenen Technik. Nun, wo Schneeflocke sie auch noch sehen wollte, packte den schwarzweißen Krieger eine leichte Nervosität, die er sich aber nicht anmerken ließ. Gang im Gegenteil. Er zeigte sich freudig und stolz.
"Nun gut. Wenn du sie so dringend sehen willst, werde ich sie dir wohl nicht vorenthalten", miaute der junge Kater mit gespielter Überheblichkeit. Eigentlich war er nur froh, froh darüber, seine Schwester etwas von ihrer Erschöpfung ablenken zu können. Viele Nächte die arm an Schlaf waren, schlugen nun einmal aufs Gemüt und da sie sich weigerte, allein ins Lager zurückzukehren, musste er ihr wenigstens eine spaßige Patrouille garantieren.

"Schritt eins, Beute aufspüren", erklärte er und sog scharf die Umgebungsluft ein. Die beiden Kriegerinnen hatten fleißig alle Beute in der Umgebung beseitigt, weshalb nur schale Düfte Kieseljägers Nase füllten. Nur das tschilpen der Vögel in den Baumkronen drang an seine scharfen Ohren. "Nun gut, überspringen wir das und ehhh", er hob ein trockenes Blatt vom Boden und platzierte es auf einer kahlen Stelle Erde "Das ust nun unsere Beute." Er hätte ihr den Trick wirklich gern an einer lebendigen Beute gezeigt, doch die Möglichkeiten waren nun einmal begrenzt. Außerdem wäre es zu schade, würde er für den Clan essentielle Beute auf Kosten des Vorführeffektes verjagen.
"Für den zweiten Schritt duckst du dich tief in naheliegende Gräser oder Büsche. Du musst dabei vollkommen ruhig sein, demonstrativ presste der Kater seinen Körper eng gegen den Erdboden "Ich habe gelernt, dass man wenn man sich mit den Hinterläufen abstößt und eine schnelle Rolle über den Boden macht, durch den Schwung flinker ist, als normalerweise." Jedenfalls dachte er das.
Ohne lang zu Feilen stieß er sich ab, führte eine Rolle durch und biss nach dem Blatt, jedoch vergebens. Der Luftzug hatte es außer Reichweite gewirbelt und Kieseljäger sah nun aufgrund der feuchten Erde an seinem Pelz aus wie ein Erdferkel.
"Ehm also... mit lebendiger Beute klappt es besser, ich schwöre!", verteidigte der junge Krieger sich, während er etwas bedauerlich über sein dreckiges Brustfell leckte.
Erwähnt » Schneeflocke, Sonnenflamme
Angesprochen » Schneeflocke
"Go easy on yourself. Whatever you do today let it be enough."

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




“No matter how much you regret or wish, if you couldn’t do something in life, you can’t do it after death either.”


Toyhouse || Wanted || Relations
Nach oben Nach unten
Sonnenflamme
SternenClan Krieger
Sonnenflamme


Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 60 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 60 EmptyMo 17 Jan 2022, 01:09





Sonnenflamme


Steckbrief - DonnerClan - Kriegerin - #028

Ich suchte eine Weile bis ich endlich wieder den Geruch von Beute ausmachen konnte und wandte mich in die Richtung. Langsam näherte ich dem stärker werdenden Duft, weswegen ich beschloss nun auf die Leichtigkeit meiner Pfotenauftritte zu achten, wollte ich doch nicht die Beute warnen. Immer wieder schnupperte ich in der Luft und kontrollierte auch die Windrichtung, damit ich weiß, wo sich das Beutetier befindet und aus welcher Richtung ich mich nähern musste. Als ich nah genug war, konnte ich nun auch genauer sagen, was es für ein Tier war. Es war eine Maus, eine Waldmaus, dem Duft nach zu beurteilen. Also sank ich in die Jagdstellung und schlich mich vorsichtig näher. Ich näherte mich immer weiter bis ich ein Rascheln hören konnte und kurz darauf auch einen braunen Körper sah. Vorsichtig ging ich noch ein Stück darauf zu und sprang dann ab. Leider hatte ich nicht genug auf den Boden aufgepasst und rutschte deswegen auf den gefrorenen Blätter aus. Der längst nach viel ich hin und schlug hart mit dem Körper auf, so dass die Luft aus meinen Lungen gepresst wurde. Nur langsam wurde mein Geist wieder klar und konnte danach sofort zwei Dinge ausmachen. Zum einen war die Maus weg, sehr wahrscheinlich durch meinen Ausrutscher aufgeschreckt und zum anderen tat mir meine Brust und auch eine meiner Pfoten weh. Wütend über meinen dummen Fehler rappelte ich mich langsam auf, dabei trat ich leider auch mit meiner verletzten Pfote auf und konnte ein schmerzlaut nicht zurückhalten. ,,Au", rief ich beinahe und hielt meine linke Vorderpfote hoch. Anschließend humpelte ich, so gut es ging, auf drei Beinen in die Richtung in der die anderen beiden waren.

Reden - Denken - Handeln

Erwähnt: Kieseljäger & Schneeflocke
Angesprochen: xxx
Ort: Territorium / entfernt von den anderen -> auf die anderen zu humpelnd


Code (c) by Thunder

Nach oben Nach unten
Lily
Krieger
Lily


Avatar von : sushipanda
Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 08.12.21
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 60 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 60 EmptyMo 17 Jan 2022, 22:11

Schneeflocke
Kriegerin • DonnerClan • 14 Monde • #008

Schneeflocke betrachtete den schwarz-weißen Kater mit einem kritischen Blick in ihren Augen, da irgendetwas an seiner Art, wie er sich zu präsentieren begann, ihr das Gefühl gab, dass ihr Bruder sich und seine Technik nicht sonderlich ernst nahm. Seine gespielte Überheblichkeit war nur ein Versuch von ihm, sich nicht anmerken zu lassen, dass er selbst noch nicht ganz überzeugt war, da war sie sich sicher, und die Art, wie er mit einer überzogenen Dramatik die Luft um sich herum einsog, um Gerüche von Beute aufzunehmen, ließ die Kätzin amüsiert schnurren. Sie selbst öffnete kurz ihren Mund, entdeckte jedoch nichts als fade Spuren in der Luft, die keine anderen Tiere in der Nähe versprachen. Kieseljäger selbst merkte das auch relativ rasch, weswegen er den Schritt übersprang und sich ein trockenes Blatt vor die Läufe legte, Schneeflocke musste ein Lachen unterdrücken und leckte sich kurz über ihr schneeweißes Brustfell, um sich abzulenken und hoffte, dass ihr Bruder nichts davon mitbekommen hatte, denn sie wollte ihn ja nicht verunsichern. Vorsichtig sah sie wieder auf und entdeckte ihren Bruder nun in einer kauernden Haltung. Seine Brust war tief gegen den kühlen Erdboden gedrückt und er erklärte, dass man absolut ruhig sein musste, damit die Strategie aufging. Die weiße Kriegerin nickte hastig, um ihn zu bestätigen und hörte sich seine Erklärung an. Wieder sah sie ihn etwas unsicher und fragend an, da sie nicht wusste, ob hinter seiner Theorie tatsächliches Wissen oder nur Spekulation steckte.

Endlich setzte der Kater dann zur versprochenen Rolle an und seine Hinterläufe stießen ihn dabei vorwärts. Schneeflockes Augen weiteten sich und verfolgten die geschmeidige Bewegung, ihr Fell prickelte nun gespannt, denn vielleicht taugte die Methode ja trotz ihrer Zweifel etwas. Als der schwarz-weiße Krieger jedoch dann versuchte nach dem mickrigen Blatt zu schnappen, biss er in die Leere, denn das Blatt war durch die aufgewirbelte Luft bereits außerhalb seiner Reichweite geflogen. Wieder musste die junge Kätzin ein Lachen unterdrücken, doch als ihr Blick dann vom Blatt zu Kieseljäger schweifte, der durch diese Aktion völlig verdreckt war, konnte sie es nicht mehr länger halten. Ihr Lachen erschallte laut durch die Bäume des Waldes und durchbrach die Stille der Nacht, fast sofort drückte sie beschämt ihre Schnauze zusammen, als sie panisch daran dachte, dass sie nun wohl auch das letzte kleine Beutetier verjagt hatte, dass ihnen die Blattleere bieten konnte. Ihr Körper bebte noch immer und als ihr Bruder sich dann auch noch kläglich versuchte zu verteidigen, musste sie erneut laut lachen, diesmal versuchte sie nicht, es zu unterdrücken. „Du bist so ein Mäusehirn!“, schnurrte die schneeweiße Katze liebevoll und versuchte sich so langsam zu beruhigen. Sie sah, wie Kieseljäger versuchte sich den dreckigen Pelz wieder sauber zu lecken und sprang auf ihre steifen Pfoten, um ihm zu helfen, doch dann hörte sie ein lautes 'Au' aus der Ferne des Waldes erklingen.

Unmittelbar erkannte sie die Stimme der rotbraunen Kriegerin Sonnenflamme und Alarm schoss ihr durch den Kopf. Sie wirbelte herum in die Richtung, aus der das Geräusch gekommen war und warf einen Blick zurück zu dem jungen Krieger. Sonnenflamme!“, maunzte sie besorgt, ihre Stimme war zittrig und ihre Augen glitzerten ängstlich im Mondlicht. Sie öffnete ihr Maul, um den Geruch der Kätzin besser aufspüren zu können und ihre Schnurrhaare bebten, als sie ihre klare Spur entdeckte. Sie trabte sofort in ihre Richtung und Sonnenflamme schien sich ebenfalls auf die beiden zuzubewegen, doch etwas an ihren Pfotenschritten, die aus der Distanz erklangen, war anders als zuvor. Nach ein paar Herzschlägen, die ihr wie eine Ewigkeit vorgekommen waren, sah sie endlich den Pelz der Kriegerin aus der Dunkelheit erscheinen. Sie erhöhte ihr Tempo noch etwas, bis sie die Kätzin endlich erreichte und schnappte schockiert nach Luft. Sie musterte ihre Freundin und ihr Pelz war vor Nervosität aufgeplustert. Schneeflocke erkannte sofort, dass die Kätzin auf drei Beinen humpelte und glitt sofort an ihre Flanke, um sie zu stützen. Sie legte ihren Schweif über Sonnenflammes Rücken und signalisierte ihr somit, dass sie da war und bereit war, ihr Gewicht zu halten. „Ich helfe dir!“, versicherte sie der Kätzin und sah sich nach Kieseljäger um. „Was ist passiert?“, fragte Schneeflocke verständnisvoll und richtete ihren Blick wieder an die rotbraune Kätzin.
----------------------------------------------------------------------------

Erwähnt: Kieseljäger, Sonnenflamme
Angesprochen: Kieseljäger, Sonnenflamme
Ort: Zwischen Bäumen und Büschen
----------------------------------------------------------------------------

tldr.: Sieht sich Kieseljägers fehlgeschlagene Demonstration an und kann sich ihr Lachen nicht verkneifen, bis die den Ausruf von Sonnenflamme aus der Distanz hört und an ihre Seite eilt, um ihr zu helfen.


Zuletzt von Lily am Mi 26 Jan 2022, 21:54 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Moony
Legende
Moony


Avatar von : Arumrose
Anzahl der Beiträge : 1822
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 60 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 60 EmptyMi 19 Jan 2022, 20:11


KIESELJÄGER

donnerclan
krieger
#018
Die Aktion war wirklich nicht gut durchdacht gewesen, doch Kieseljäger schämte sich kein bisschen. Selbst als der weiße Pelz seiner Schwester vor lachen zitterte, entlockte es dem Kater ein freudiges Grinsen statt eine beschämte Röte. Eigentlich hatte er es nicht darauf abgesehen, Schneeflocke zwanghaft einen neuen Trick beizubringen oder sich auf irgendeine Art und Weise zu behaupten. Er hatte sie lediglich ablenken, eine kleine Freude machen wollen, was anscheinend bestens funktionierte. Die schneeweiße Kriegerin konnte sich gar nicht mehr halten vor lachen und selbst als sie es versuchte zu unterdrücken, musste sie noch kichern. Kieseljäger versuchte, besonders stolz auszusehen, als sie ihn lachend als Mäusehirn bezeichnete.
"Nun, das lief wohl nicht ganz wie geplant", miaute er "Aber beim nächsten mal zeige ich dir den Trick an echter Beute." Er begann, sich über seine Schulter zu lecken, schüttelte sich zwischendurch, um grobe Erdkrümel abzuwerfen. Seine Schwester kam hinzu um zu helfen, weshalb er ihr mit einem kurzen schnurren dankte. Alles aus dem Fell zu bekommen würde wohl gut einen ganzen Morgen in Anspruch nehmen, doch es war den Beiden möglich, die gröbsten Unreinheiten schnell zu beseitigen.

Der schwarzweiße Krieger zuckte unmittelbar zusammen, als die laute Stimme von Sonnenflamme zwischen den Baumstämmen hindurch in den Wald hineinschallte. Unruhe packte den jungen Kater, Unruhe, die ihn in den Pfoten kribbelte und einen dicken Kloß in seinem Hals hinterließ. Während er noch etwas starr vor Schreck war, hatte seine Schwester die Initiative ergriffen. Wie ein weißer Blitz schoss sie in die Richtung davon, aus der das Geräusch gekommen war. Er selbst schüttelte sich kurz, um die Anspannung abzuschütteln und sprang ihr in großen Sätzen hinterher. Sonnenflamme war immer sehr bedacht und aufmerksam bei der Jagd. Während Kieseljäger sich schon zahlreiche Verletzungen zugezogen hatte, war sie stets geschickt genug gewesen um diese zu vermeiden. Doch nun musste der junge Kater mit ansehen, wie sie humpelnd, an Schneeflocke gestützt auf ihn zukam, das Gesicht verzerrt vor Schmerz.
Schnell, ohne viel nachzudenken, drückte er seinen Körper gegen ihre andere Seite. "Was ist passiert? Kannst du mir sagen, wo du dich verletzt hast?", fragte der Krieger hastig an seine Freundin gewandt. Angst spiegelte sich in seinen grünen Augen wieder, denn seine Gedanken flogen zurück an den Morgen, wo er allein klettern gewesen war. Bei seiner Tollkühnheit hätte er sich verletzen müssen, nicht Sie. "Es tut mir Leid, Sonnenflamme. Ich hätte in deiner Nähe bleiben sollen", miaute er. War es wirklich seine Schuld gewesen? Wäre so etwas nicht auch passiert, wäre er dabei gewesen? Er schüttelte den Kopf, um diese Gedanken abzuwimmeln. Sie sollten Sonnenflamme schleunigst zurück ins Lager bringen und anschließend die Beute holen gehen. Doch die Sorge um die rotbraune Kriegerin erschwerten die Schritte des jungen Katers, machten ihn nervös und unruhig. Er holte tief Luft um sich zu beruhigen.
"Schaffst du es mit uns bis zum Lager, oder willst du dich hier kurz ausruhen?", fragte er sie nun etwas ruhiger, jedoch weiterhin besorgt. Er hoffte wirklich, dass sie sich keine schlimme Verletzung zugezogen hatte.
Erwähnt » Schneeflocke, Sonnenflamme
Angesprochen » Schneeflocke, Sonnenflamme
"Go easy on yourself. Whatever you do today let it be enough."

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




“No matter how much you regret or wish, if you couldn’t do something in life, you can’t do it after death either.”


Toyhouse || Wanted || Relations
Nach oben Nach unten
Sonnenflamme
SternenClan Krieger
Sonnenflamme


Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 60 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 60 EmptyMi 19 Jan 2022, 21:22





Sonnenflamme


Steckbrief - DonnerClan - Kriegerin - #029

Während ich humpelnd in die Richtung lief in der die beiden anderen sein müssten, merkte ich wie langsam der Schmerz in meinem Brustkorb sowie meiner linken Pfote nachließ, aber zur Sicherheit beschloss ich meine Pfote noch erhoben zu halten. So traf ich auch kurz darauf die weiße Kätzin, die mich besorgt ansah, ehe zu meiner Seite ging und sich unterstützend an mich drückte. Sie fragte, auch was passiert sei und während ich überlegte, was ich ihr sagen sollten, kam auch ihr Bruder auf uns zu. Dieser wollte ebenfalls wissen, was geschehen sei und wo ich verletzt wäre. Mir war es peinlich und am liebsten hätte ich auch kein Wort darüber gesagt, was passiert war, aber da die beiden sich Sorgen um mich machten und ich lügen sowieso verabscheue, entschloss ich mich dazu ihnen die Wahrheit zu erzählen. Da fragte mich mein Freund noch, ob ich es in Lager schaffe oder mich hier kurz ausruhen möchte, nachdem er entschuldigend meinte, er hätte bei mir bleiben sollen. Daraufhin sagte ich schließlich, ,,du brauchst dich nicht zu entschuldigen Kieseljäger, es wäre vermutlich auch passiert, wenn du in der Nähe gewesen wärst. Ich wollte noch etwas jagen und bin der Spur einer Maus gefolgt. Als ich sie dann gefunden hatte, habe ich nicht genug auf den Boden geachtet und als ich springen wollte, bin ich auf den gefrorenen Blätter ausgerutscht", meinte ich sichtlich peinlich berührt, da ich doch sonst immer so penibel darauf achtete, dass meine Jagd erfolgreich war und sprach dann weiter, ,,ich bin, als ich stürzte, hart mit dem Körper aufgekommen und dürfte mir den Brustbereich geprellt sowie meine linke Pfote leicht verletzt haben. Aber der Schmerz ist bereits am abklingen und ich bin mir sicher das bald alles wieder in Ordnung ist. Wir müssen deswegen nicht schon zurückkehren und ich glaube auch nicht, dass ich deswegen zu unserer Heilerin müsste", meinte ich zum Schluss sicher und schmiegte mich, für die Sorgen dankbar, gegen die weiße Kätzin, während ich dankbar zu dem Kater sah.

Reden - Denken - Handeln

Erwähnt: Kieseljäger, Schneeflocke & Eichenblatt
Angesprochen: Kieseljäger & Schneeflocke
Ort: Territorium / bei den anderen


Code (c) by Thunder

Nach oben Nach unten
Lily
Krieger
Lily


Avatar von : sushipanda
Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 08.12.21
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 60 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 60 EmptySa 22 Jan 2022, 09:14

Schneeflocke
Kriegerin • DonnerClan • 14 Monde • #009

Schneeflocke sah ihren Bruder Kieseljäger aus den Schatten erscheinen, nach einer kurzen Verzögerung war dieser ihr dicht an den Fersen durch die Bäume gefolgt. Der schwarz-weiße Kater eilte nun an Sonnenflammes Seite, um sie an ihrer anderen Flanke zu stützen und die schneeweiße Kriegerin nickte ihm dankbar zu, da sie sich schlecht gefühlt hätte, wäre sie alleine unter dem Gewicht der Verletzten durch ihre eigene Erschöpfung bedingt zusammengeknickt. Die zusätzliche Wärme, die von Sonnenflamme und Kieseljäger ausgestrahlt wurde, ließ ihren Pelz wohlig kribbeln und sie fühlte das schmerzvezerrte Keuchen bei jedem Schritt der verletzten Kätzin. Schneeflocke sammelte die letzten Reste an Energie, die noch in ihrem Körper verblieben, nachdem sie die zweite Nacht nicht geschlafen hatte, um die andere Kätzin so gut wie möglich zu unterstützen. Mit flüchtigen Blicken gen Himmel sah sie, wie dieser sich so langsam mit dem Licht schwacher Sonnenstrahlen erfüllte und der Morgen dämmerte. Sie schüttelte ihren zarten Kopf und trottete weiter an Sonnenflammes Seite durch den sich erhellenden Wald. Unter den Pfoten der drei Katzen knisterte morgendlicher Frost und ihr Blick schwenkte wieder zu den beiden anderen. Die grünen Augen des Katers waren voller Sorge, als er die rotbraune Kriegerin ebenfalls fragte, was passiert war. Im selben Atemzug entschuldigte er sich dafür, nicht bei ihr gewesen zu sein, um zu verhindern, dass sie sich verletzte und Mitleid funkelte in Schneeflockes Augen auf. Sie wusste, wie wichtig dem Kater Sonnenflamme war und dass er sich nun selbst Vorwürfe machte, war typisch für ihren Bruder.

Schneeflockes Seiten hievten unter dem Aufwand und sie selber keuchte nun bei jedem Schritt leicht auf, doch Sonnenflamme schaffte es endlich, ihnen zu erklären, was passiert war und die Sorge, die ihr Magenschmerzen bereitete, flachte etwas ab. Es schien, als ob sie sich nicht schwer verletzt hatte und sie versicherte den beiden anderen Kriegern, dass der Schmerz bereits abflachte. Die weiße Kätzin sah die rotbraune Kriegerin mit warm leuchtenden Augen an und schnurrte leicht, bevor sie wieder kurz keuchte. Sie fühlte, wie Sonnenflamme sich dankbar an sie schmiegte und sie erwiderte die Geste, indem sie ihr über eins ihrer Ohren leckte. „Ich bin so froh, dass es dir schon etwas besser geht!“, sagte die Kätzin schniefend und ihre eigenen Beine zitterten leicht, doch sie hatten das Lager schon fast erreicht, weswegen sie sich zusammenriss.
Die vertrauten Gerüche der anderen DonnerClan-Katzen füllten ihre Nase und sie hörte in der Ferne, wie das Lager zum Leben erwachte. „Wir sind fast da… Ich denke, du solltest dem Heilerbau trotzdem einen Besuch abstatten… Man weiß nie, ob man sich nicht doch etwas verstaucht hat.“, miaute die Kätzin vorsichtig, da sie die Kriegerin nicht beleidigen wollte, schließlich wusste sie am besten, wie es ihr ging, doch Schneeflocke war der Meinung, dass es besser war vorsichtig als nachsichtig zu sein. Die weiße Kätzin schleppte sich selbst und die rotbraune Kriegerin voran, bis sie den Tunnel zum Lager fast erreicht hatten. So nah am Lager, füllte ein überwältigender Geruch von Sorge und Trauer ihre Sinne und sofort erhöhte sich ihr Puls, als sie daran dachte, was wohl geschehen war, als sie unterwegs waren. Erschöpfung zerrte an ihren Gliedern und sie wollte einfach in ein weiches Nest kollabieren.
tbc.: DonnerClan - Lager
----------------------------------------------------------------------------

Erwähnt: Kieseljäger, Sonnenflamme
Angesprochen: Sonnenflamme
Ort: Auf dem Weg ins Lager
----------------------------------------------------------------------------

tldr.: Stützt die verletzte Kätzin, während sie sich in Richtung Lager bewegen. Bemerkt vorherrschende Trauer (um verstorbene Heilerin Eichenblatt) im Lager.


Zuletzt von Lily am Mi 26 Jan 2022, 21:54 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Moony
Legende
Moony


Avatar von : Arumrose
Anzahl der Beiträge : 1822
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 60 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 60 EmptyDi 25 Jan 2022, 18:56


KIESELJÄGER

donnerclan
krieger
#019
Etwas verunsichert huschte der grüngelbe Blick von der einen Kriegerin zu Nächsten. Sonnenflamme war verletzt und Schneeflocke scheinbar mit ihrer Kraft am Ende. Während sie ihre rotbraune Freundin stützte, wirkte sie selber so, als würde sie unter dem Gewicht in den nächsten Augenblicken zusammenklappen. In diesem Moment fragte der junge Kater sich, ob er seiner Schwester vielleicht zu viel abverlangt hatte. Als sie der Patrouille zugestimmt hatte, hätte er sie aufhalten und zurück in ihr Nest schicken sollen. Doch er wollte ihr nicht in ihren Entscheidungen im Weg stehen, schließlich waren sie nun beide irgendwie Krieger. Er seufzte leise, fast unhörbar, denn die Situation überforderte ihn für einen knappen Moment. Er würde ihnen gerne mehr helfen, doch ihm war es nicht möglich, mehr zu tun.
Umso mehr erleichterte es den schwarzweißen Kater, als seine rotbraune Freundin sagte, dass die Verletzung nicht so schlimm sei wie sie Anfangs gewirkt hatte. Auch die Situation erklärte sie, bei der sie sich verletzt hatte. Kieseljäger stieß scharf die Luft aus, um den Kloß in seinem Hals zu lösen. "Dann ist ja gut", miaute er erleichtert und beobachtete die beiden Kätzinnen dabei, wie sie kurz liebevolle Gesten austauschten. Er war einfach nur froh, dass es Sonnenflamme halbwegs gut ging.

"Du solltest wirklich lieber bei Eichenblatt vorbeischauen. Wir wollen ja nicht, dass die Verletzung sich als schlimmer herausstellt als du sie einschätzt", stimmte der Krieger seiner Schwester zu "Und Schneeflocke, du gehst in dein Nest. Ich will keinen Pieps mehr hören." In der Stimme des Katers schwang ein wenig Belustigung mit, auch wenn seine Sorge durchaus echt war. "Keine Sorge, ich werde eure Beute holen gehen und ins Lager bringen. Ihr könnt euch ausruhen", fügte er nochmal hinzu, um diese Frage gleich aus dem Raum zu schaffen. Der Duft des Lagers begann ihn bereits in der Nase zu kitzeln. Es war Sonnenaufgang, die Katzen wachten auf, gaben sich die Zunge, bereiteten sich auf die Jagd vor. Doch irgendwie kam es Kieseljäger unheimlich still vor. Nur wenige Katzen verließen das Lager, es drangen kaum Stimmen von der Lichtung aus an sein Ohr. War etwas vorgefallen? Unruhe machte sich im Innern des jungen Kriegers breit. Er warf einen Blick zu den beiden anderen Kätzinnen, um zu schauen, ob sie es auch bemerkt hatten. Schneeflocke teilte seine Gefühle, denn ihre Augen glänzten vor Sorge. Schluckend richtete der schwarzweiße Krieger seinen Blick wieder nach vorne, mit quälender Vorahnung darauf, was im Lager geschehen sein könnte.
tbc: DonnerClan-Lager
Erwähnt » Sonnenflamme, Schneeflocke, Eichenblatt
Angesprochen » Sonnenflamme, Schneeflocke
"Go easy on yourself. Whatever you do today let it be enough."

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




“No matter how much you regret or wish, if you couldn’t do something in life, you can’t do it after death either.”


Toyhouse || Wanted || Relations
Nach oben Nach unten
Sonnenflamme
SternenClan Krieger
Sonnenflamme


Anzahl der Beiträge : 590
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 60 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 60 EmptyMi 26 Jan 2022, 18:22





Sonnenflamme


Steckbrief - DonnerClan - Kriegerin - #030

Die weiße Kätzin schnurrte leicht und leckte mir sanft über eines meiner Ohren, während sie meinte, dass sie froh darüber wäre, dass es mir bereits besser geht. Auch ihr Bruder stieß Erleichterung aus, als er sagte, dann ist ja gut und drückte sich an meiner anderen Seite gegen mich, um mich zu unterstützen. Ich war dankbar über ihre Geste, aber da der Schmerz immer schwächer wurde und ich auch schon wieder leicht auf meine verletzte Pfote trat, wurde mir ihre Unterstützung doch so langsam peinlich. Weswegen ich, nachdem beide meinten, ich soll dennoch zu unserer Heilerin, zu ihnen sanft sagte, ,,danke, für eure Hilfe, aber es wird wirklich schon besser und kann auch wieder etwas auf meine Pfote auftreten. Vor allem du Schneeflocke musst mich nicht weiter stützen, ich bin nicht blind und sehe so doch, dass du bereits vollkommen erschöpft bist", und leckte ihr zärtlich über eines ihrer Ohren, während ich denn Worten des Katers lauschte, der mir in punkto seiner Schwester Recht gab und anschließend meinte, dass er unsere Beute holen würde, sobald wir im Lager waren. Zuerst wollte ich protestieren und sagen, dass ich weiter machen kann, dann aber dachte ich an die andere Kätzin, die definitiv in ihr Nest gehörte. Sie würde wahrscheinlich ebenfalls weiter jagen wollen, wenn ich mich gegen deren Bestimmung auflehnen sollte und dass konnte ich aus Sorge um sie nicht zu lassen, also fügte ich mich und ließ mich von den beiden ins Lager begleiten, wobei ich aber mehr von meinem Gewicht gegen den Kater fallen ließ, um die schneeweiße Kätzin zu entlasten. ,,Meine Beute ist in der Nähe der Stelle vergraben, wo wir uns getrennt hatten", gab ich dann dem gleichaltrigen Kater bekannt und bat dann noch mit selbstkritischer Stimme, ,,sei, wenn die Beute holst, bitte vorsichtig, denn wie ich es eindrucksvoll bewiesen habe, ist der Boden rutschig." Es war mir sowas von peinlich, denn normalerweise passierte mir doch sonst nicht so ein Anfängerfehler und hinkte weiter Richtung Lager.

---> DC-Lager

Reden - Denken - Handeln

Erwähnt: Schneeflocke & Kieseljäger
Angesprochen: Kieseljäger & Schneeflocke
Ort: Territorium / bei den anderen ---> Richtung Lager


Code (c) by Thunder

Nach oben Nach unten
Mars
Hilfsmoderator
Mars


Avatar von : spark-platinum.
Anzahl der Beiträge : 1707
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 60 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 60 EmptySa 12 März 2022, 21:26


Buchenfrost
» i'm a good-for-nothing, if you haven't noticed. «

#038 / steckbrief / donnerclan krieger

cf: Lager des DonnerClans

Das Wetter war wirklich fürchterlich. So sehr Buchenfrost die kalten Temperaturen auch mochte, auf den halben Schneesturm, der mit eisiger Intensität gegen den Gesicht peitschte, hätte er nun wirklich verzichten können. Besonders bei einem Ausflug mit Rosenträne. Andererseits war dies natürlich die perfekte Gelegenheit, um ein wenig Nähe zu suchen - schließlich mussten sie sich irgendwie warm halten.
Buchenfrost verlangsamte seine Schritte und ließ sich zurückfallen, bis er gleichauf mit der hübschen Kätzin lief, ihre Pelze sich bei jeder Bewegung streiften. Mit seinem Schweif strich an ihrer Flanke entlang, legte ihn ihr dann sanft um die Schulter, um sie in die richtige Richtung zu führen.

Auch bei der eingeschränkten Sicht konnte Buchenfrost sich gut zurechtfinden. Früher hatte er sich regelmäßig aus dem Lager geschlichen und den Wald erkundet, wenn er wieder einmal seinem Vater oder seinem Bruder hatte aus dem Weg gehen wollen. Dabei hatte er so einige hübsche Stellen gefunden, die er sich natürlich gemerkt hatte. Genau an so einen Ort führte er nun auch Rosenträne.
Die kleine Lichtung, die man kaum als solche bezeichnen konnte, lang inmitten des Territoriums des DonnerClans. Die Bäume standen hier hoch um eine Unterholz-freie Stelle herum, die Kronen so geneigt, dass sie einen gewissen Schutz vor Wind und Wetter boten. Trotzdem war der Boden von etwas Schnee bedeckt, doch funkelte dieser silbern im fahlen Mondlicht, verlieh dem ganzen eine fast schon romantische Atmosphäre - zumindest würde Buchenfrost als solche bezeichnen, würde er denn danach gefragt werden.
Der goldene Kater warf Rosenträne einen Seitenblick zu und führte sie dann auf die Lichtung, räumte etwas Schnee mit seinen Pfoten beiseite und ließ sich nieder, bedeutete der Kätzin, es ihm gleich zu tun.
“Ich hoffe, dir ist nicht zu kalt”, miaute er mit einem Blick zum Himmel hinauf, dann erschien ein Funkeln in seinen Augen. “Aber sollte das der Fall sein, bin ich natürlich mehr als bereit, dich ein bisschen zu wärmen.”


Erwähnt: Rosenträne
Angesprochen: Rosenträne

TL;DR
Führt Rosenträne zu einer halbwegs geschützten Stelle innerhalb des Territoriums, um dort ein wenig Zeit mit ihr zu verbringen, ohne von anderen gestört zu werden.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

relations / toyhouse



wayward winds, a voice that sings
of a forgotten land
› when I run through the deep dark forest long. ‹

Nach oben Nach unten
Raiden Shogun
Admin im Ruhestand
Raiden Shogun


Avatar von : Loomify dA
Anzahl der Beiträge : 5460
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 60 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 60 EmptyFr 18 März 2022, 23:55




Rosenträne





DonnerClan Kriegerin

Coming from: DonnerClan Lager [DC Territorium]

Die Kälte stach Rosenträne durch den Pelz hindurch, so als wäre der Schnee kein Schnee sondern so als bestünde er aus Splittern, die ihren Weg durch ihren Pelz gefunden hatten. Als Buchenfrost sich auf ihre Höhe begab und ihre Pelze sich streiften, atmete sie zum ersten Mal in dieser Kälte erleichtert auf, auch wenn ihre andere Flanke noch unangenehm von der Kälte berührt wurde. Leise schnurrend lehnte sich die cremefarbene Kriegerin in die Berührungen, auf die sie schon den gesamten Ausflug über gewartet hatte.
Den gesamten Weg über vertraute Rosenträne auf das, was Buchenfrost vor hatte. Sie selbst konnte es nicht einschätzen, wusste nicht, wohin er gehen wollte, wo er doch nicht mit ihr sprach. Doch seine Berührungen waren in diesem Moment genug, nachdem sie sich nichts anderes als seine Nähe gewünscht hatte. Mit jedem Schritt war Rosenträne sicherer, gewann ihr Selbstbewusstsein zurück und aus ihren scheuen Blicken wurden neckende, aufgeregte, liebende.
Als sie beide die Lichtung erreichten, blieb Rosenträne fast schon verwundert stehen. Diesen Ort hatte sie so noch nie gesehen. Wahrscheinlich war sie in der Blattgrüne hier durchgelaufen, doch hatte nicht darüber nachgedacht, wie geschützt er war. Ein verträumtes Lächeln schlich sich auf ihre Gesichtszüge und aufmerksam beobachtete sie den attraktiven Krieger von der Seite. Es musste schon etwas heißen, wenn er sie hier her führte, richtig? Das hier war nicht nur ein einseitiger Traum?
Langsam folgte Rosenträne dem Kater und ließ sich neben ihm nieder, nachdem er Platz für sie frei geräumt hatte. Eine Welle der Nervosität durchströmte sie heiß, doch verebbte schnell. Liebevoll legte sie den Kopf zurück und suchte Buchenfrosts Blick, um ihn anzulächeln.
Das Angebot nehme ich natürlich gerne an, antwortete Rosenträne so locker wie möglich, auch wenn ihr Herz vor Aufregung förmlich zersprang. Sanft drückte sie ihren Körper gegen seinen und lehnte ihren Kopf an ihn. So konnte sie ihm zwar schwerer in die Augen sehen, doch die Nähe war es wert.
Einige Momente schwieg sie, dann räusperte sich die Kriegerin leise.
Was hast du dir für uns überlegt, hm?

97




Zusammenfassung:


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Mars
Hilfsmoderator
Mars


Avatar von : spark-platinum.
Anzahl der Beiträge : 1707
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 60 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 60 EmptySa 19 März 2022, 21:07


Buchenfrost
» i'm a good-for-nothing, if you haven't noticed. «

#039 / steckbrief / donnerclan krieger

Buchenfrost schnurrte und drückte sich sogleich an Rosentränes Körper, rieb seinen Kopf kurz an ihrem bevor er begann, seine raue Zunge in langsamen Zügen über ihren Pelz fahren zu lassen. Sein eigener Pelz kribbelte und trotz der Kälte und des heftigen Schnees um sie herum, wurde ihm warm unter seinem Fell. Rosenträne war wirklich eine ganz besondere Kätzin und er war froh, dass sie auch gerne mit ihm Zeit verbrachte, sich aber trotzdem nicht an ihn klammerte. Er mochte es, dass sie auch noch ihr eigenes Leben hatte, sie nicht voll und ganz auf ihn fokussiert war - das machte Augenblicke wie diesen, in denen er ihre ungestörte Aufmerksamkeit hatte, nur noch besonderer. Nachdem er ein weiteres Mal mit der Zunge am Rückgrat der Kätzin entlang gestrichen war, hob er den Kopf.
“Nun”, begann er, ganz dicht an ihrem Ohr, seine Stimme kaum mehr als ein Raunen. “Wenn ich mich recht erinnere, dann hattest du dir gewünscht, dass ich dich verwöhne.” Er beobachte einige Herzschläge lang, wie sein warmer Atem das Nackenfell der Kätzin teilte. Dann lehnte er sich vor und presste seine Schnauze in das weiche Fell, öffnete das Maul, um sich voll und ganz dem Duft der Kriegerin hinzugeben, bevor er ganz sanft die Zähne um eine Stelle dort legte. Schließlich richtete er sich wieder etwas auf, ließ seinen Blick über den Körper der Kätzin gleiten. Seine Schnurrhaare zuckten amüsiert während er den Kopf reckte, um Rosenträne mit einem schiefen Grinsen in die Augen zu sehen. “Ein paar Ideen hätte ich, aber vielleicht solltest du mir erst einmal zeigen, was du so magst. Damit ich es auch ganz richtig mache.”
Noch während er sprach tippte Buchenfrost mit seiner Schweifspitze einige Male gegen die Flanke der Kätzin bevor er seinen Schweif schließlich halb auf ihr ablegte.


Erwähnt: Rosenträne
Angesprochen: Rosenträne

TL;DR
Kuschelt mit Rosenträne.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

relations / toyhouse



wayward winds, a voice that sings
of a forgotten land
› when I run through the deep dark forest long. ‹

Nach oben Nach unten
Raiden Shogun
Admin im Ruhestand
Raiden Shogun


Avatar von : Loomify dA
Anzahl der Beiträge : 5460
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 60 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 60 EmptySo 20 März 2022, 11:26




Rosenträne





DonnerClan Kriegerin

Ein Schaudern huschte durch Rosenträne hindurch als sie die Zunge des Katers auf ihrem Pelz spürte. Insbesondere als sie über ihr Rückgrat strich. Die Gefühle, die sie schon so lange für ihn hegte, pulsierten aufs Neue von ihrer Brust aus durch ihren Körper und wärmten sie von Innen heraus, doch sie wagte es nicht, sie nach all den Monden tatsächlich auszusprechen. Es wäre vermutlich nicht verkehrt, Buchenfrost tatsächlich zur Sprache zu stellen und zu erfahren, was denn nun zwischen ihnen war, doch Rosenträne hatte in ihrem Leben bereits so oft einstecken müssen, dass sie es sich einfach nicht vorstellen konnte. Sobald sie es laut sagte, würde all das hier sicherlich vergehen.
Wie als würde sie kichern, schnurrte Rosenträne auf, als sie die Worte des Katers hörte. Bevor sie allerdings antworten konnte, spürte sie bereits seine Schnauze an ihrem Nacken und wenig später seine Zähne, die sanft über diesen glitten. Als Buchenfrost sie wenig später auch noch auf eine bestimmte Art betrachtete, stürzte ihr innerstes zu Boden und Hitze stieg in ihr auf. Verlegen leckte sie sich das Brustfell, als seine Aufforderung sie erreichte. Was tat er nur mit ihr?
Du stellst mir Fragen, nuschelte Rosenträne mehr für sich, als an ihn gerichtet. Vorsichtig blickte sie wieder auf und suchte den Blick des Kriegers mit glühenden Augen. Das was du bereits gemacht hast war etwas, dass mir sehr gefiel.
Tief atmete Rosenträne ein, sammelte etwas Kraft, und stieß ihre Nase vor, nur um kurz vor seinem Gesicht innezuhalten.
Ich bin aber sehr interessiert daran zu erfahren, was du dir schon überlegt hast, großer Krieger.

98




Zusammenfassung:


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Mars
Hilfsmoderator
Mars


Avatar von : spark-platinum.
Anzahl der Beiträge : 1707
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 60 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 60 EmptyMo 21 März 2022, 21:49


Buchenfrost
» i'm a good-for-nothing, if you haven't noticed. «

#040 / steckbrief / donnerclan krieger

Zufrieden schnurrend räkelte Buchenfrost sich, presste sich dann noch etwas dichter an Rosenträne. Er konnte sich wirklich glücklich schätzen, dass diese hübsche Kätzin gerne ihre Zeit mit ihm verbrachte und seine Aufmerksamkeit so genoss. Sein Herzschlag beschleunigte sich, als ihre Nase ganz nah an seine kam, nur um dann eine Schnurrhaaresbreite davor innezuhalten. Die Luft zwischen ihnen schien geladen, sein Fell kribbelte und er verspürte den Drang, die Distanz zwischen ihnen zu überbrücken, doch würde er es ihr nicht ganz so einfach machen.
Seine Schnurrhaare zuckten und das Grinsen auf seinem Gesicht wurde noch breiter. “Oh? Was davon denn genau?”, fragte er mit einem spielerischen Funkeln in den Augen und reckte den Kopf so, dass er seine Nase erneut gegen ihren Hals pressen konnte.
“Das hier?” Er vergrub seine Zähne in ihrem Pelz, übte dieses Mal etwas mehr Kraft aus, war allerdings immer noch darauf bedacht, die Kätzin nicht tatsächlich zu verletzen. “Oder meintest du doch eher das hier?” Langsam, ganz bedacht zog er seine Zunge an ihrem Hals entlang und stoppte schließlich dort, wo ihr elegant geformter Kopf in ihren Hals überging. Seine braunen Augen glitten zu ihren und einige Herzschläge lang hielt er einfach nur ihrem Blick stand.

Plötzlich wurde ihm ganz heiß unter seinem Pelz und mit einem leisen Seufzen legte er seinen Kopf auf dem Körper der Kätzin ab. “Ich hab dich erstaunlich gern, Rosenträne”, schnurrte er und spürte, wie sein Herz heftig gegen seine Brust pochte. Nur selten war er wirklich so ehrlich, doch mit der Kätzin hatte er das Gefühl, dass er tatsächlich er selbst sein konnte und sie nicht von ihm erwartete, irgendein großartiger oder vorbildlicher Krieger zu sein. Mit ihr konnte er einfach nur Spaß haben und sein Leben genießen, ohne dabei das Gefühl einer Verpflichtung zu haben, da sie einfach nicht die Art Kätzin für so etwas zu sein schien.


Erwähnt: Rosenträne
Angesprochen: Rosenträne

TL;DR
Kuschelt immer noch mit Rosenträne, gesteht ihr, dass er sie gern hat und ist überzeugt, dass sie beide nichts wirklich ernstes wollen. Oh honey, you got a big storm coming.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

relations / toyhouse



wayward winds, a voice that sings
of a forgotten land
› when I run through the deep dark forest long. ‹

Nach oben Nach unten
Raiden Shogun
Admin im Ruhestand
Raiden Shogun


Avatar von : Loomify dA
Anzahl der Beiträge : 5460
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 60 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 60 EmptyFr 25 März 2022, 14:11




Rosenträne





DonnerClan Kriegerin

Rosenträne schnurrte fast, für ihren Geschmack, zu laut auf, als Buchenfrost sie wie zuvor berührte. Insbesondere da er sie so neckte und ihr diese Art der Herausforderung eine neue Art der Freude brachte, die die Kriegerin genießen wollte.
Beides ist mir unglaublich recht, murmelte die cremefarbene Kätzin und wollte sich am liebsten nur der Berührung hingeben. Dementsprechend schloss die Kriegerin die Augen und lehnte sich ihm entgegen, doch als Buchenfrost innehielt, konnte sie nicht anders, als es ihm gleichzutun und ihre Augen wieder zu öffnen.

Ihr Schnurren wandelte sich von aufgeregt zu liebevoll als der Krieger seinen Kopf auf ihr ablegte. Sanft schmiegte sie sich an seinen Körper und leckte jede freie Fläche, die sie in ihrer Position erwischen konnte. Bei seinen Worten sprang ihr Herz aus dem Takt, doch sie atmete so ruhig es ging weiter und erwiderte für einige Momente lang einfach nur den Gefallen.
Ich habe dich auch sehr gern, flüsterte Rosenträne schließlich und atmete tief durch. Es fühlte sich richtig und gut an, ihre Gefühle so offen auszusprechen, insbesondere nachdem der Krieger den ersten Schritt gewagt hatte. Vielleicht sollte es an der Zeit sein, dass sie das auch tat.
Für einige Augenblicke schloss Rosenträne die Augen, dann räusperte sie sich und versuchte etwas lauter zu sprechen: Ich glaube, ich habe mich in dich verliebt.

99




Zusammenfassung:


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Mars
Hilfsmoderator
Mars


Avatar von : spark-platinum.
Anzahl der Beiträge : 1707
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 60 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 60 EmptyFr 25 März 2022, 20:02


Buchenfrost
» i'm a good-for-nothing, if you haven't noticed. «

#041 / steckbrief / donnerclan krieger

Für einen kurzen Moment schien Buchenfrosts Herz ins Stottern zu geraten und die weißen Wölkchen, die durch seinen Atem verursacht wurden, setzten kurz aus. Ich glaube, ich hab mich in dich verliebt. Wie erstarrt sah er Rosenträne an, während ihre Worte in seinem Kopf widerhallten. Sein Nackenfell prickelte, doch dieses Mal konnte er nicht sagen, ob es ein angenehmes Gefühl war oder doch durch etwas anderes hervorgerufen wurde. Noch nie hatte eine Kätzin diese Worte ihm gegenüber geäußert und eigentlich war er auch der festn Überzeugung gewesen, dass er sie niemals zu hören brauchte. Doch nun hatte Rosenträne, diese wunderbare, wunderschöne Kriegerin, die Worte ausgesprochen und ihn in eine minimale Panik versetzt. Er wollte ihr nicht das Gefühl geben, als hätte sie den Moment, der ganz eindeutig zwischen ihnen gewesen war, zerstört, doch wollte sein eigener Körper ihm im Augenblick nicht so recht gehorchen.
Was sollte er denn nun sagen? Hegte er dieselben Gefühle, wie auch Rosenträne? Eigentlich hatte er immer versucht, sich nicht mit dieser Art von Gefühlen abzugeben. Liebe lief in der Regel darauf hinaus, dass man irgendwann vom Clan als Gefährten wahrgenommen wurde und das bedeutete wiederum, dass er genau dem klassischen Leben eines Kriegers folgen würde, wie sein Vater es immer für ihn vorgesehen hatte. Das Leben, das er so zwanghaft versuchte, nicht zu leben.
Und gleichzeitig genoss er die gemeinsame Zeit mit Rosenträne. Er mochte es, wenn die Kätzin ihm ihre Aufmerksamkeit schenkte und sein Herzschlag beschleunigte sich, wenn ihre Pelze sich berührten. Er mochte ihre Gesellschaft, wollte diese eigentlich nicht so plötzlich missen müssen. Besonders, da sie gerade einen so wundervollen Moment teilten.
Buchenfrost zwang sich dazu, die latente Panik hinunter zu schlucken, zuckte einige Male mit der Schweifspitze, während er versuchte, die richtigen Worte zu finden. “Erinnerst du dich an unseren Ausflug zur Großen Platane? Als du mich in den Schlamm gezogen hast, um es mir heimzuzahlen?”, begann er, zuckte amüsiert mit den Schnurrhaaren, als er sich selbst an die Ereignisse erinnerte. Langsam beugte er sich vor, um Rosenträne einmal über die Nase zu lecken, um ihr mögliche Unruhe oder Unsicherheit zu nehmen. “Schon damals ist mir bewusst geworden, dass du eine ganz besondere Kätzin bist, Rosenträne. Eine Kätzin, in die ich mich verlieben könnte.”
Es war das eheste, was er sich selbst eingestehen konnte, ohne die Worte tatsächlich auszusprechen, ohne Rosenträne Lügen zu erzählen. Er lehnte sich noch weiter zu ihr hinüber und begann erneut, seine Zunge über ihren Hals fahren zu lassen, bis sein Maul direkt neben ihrem Ohr war. “Ich hoffe, das ist für dich in Ordnung?”, raunte er ihr zu, meinte damit sowohl seine zuvor gesprochenen Worte, als auch das, was er als nächstes vorhatte.


Erwähnt: Rosenträne
Angesprochen: Rosenträne

TL;DR
Hat eine kurze Krise wegen Rosentränes Liebesbekundung, sammelt sich dann aber wieder.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

relations / toyhouse



wayward winds, a voice that sings
of a forgotten land
› when I run through the deep dark forest long. ‹

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Territorium - Seite 60 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 60 Empty

Nach oben Nach unten
 
Territorium
Nach oben 
Seite 60 von 61Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 31 ... 59, 60, 61  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: