Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattgrüne

Tageszeit:
Sonnenuntergang

Tageskenntnis:
Die Sonne steht hoch am Himmel und inzwischen ist es so richtig heiß geworden. Der Himmel ist strahlend blau und es sind kaum Wölkchen zu sehen. Bäume, Sträucher und Wiesen sind grün. Beute gibt es genügend und den meisten Katzen sollten jetzt keine Probleme mehr haben, ihre hungrigen Mägen zu füllen.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume halten hier einen Teil der Sonnenstrahlen ab und sorgen für etwas Schatten. Dieser spendet in der Hitze eine angenehme Abkühlung. Das Unterholz ist schön dicht und gibt einem Jäger genügend Deckung und einen damit nicht zu verachtenden Vorteil bei der Jagd bietet. Beute gibt es ebenfalls genug.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand im Fluss ist etwas niedriger als sonst und die Sonne hat das Wasser aufgewärmt, auch wenn die Arbeiten der Zweibeiner flussaufwärts das Wasser verdreckt haben. Die Fische haben sich inzwischen vollständig zurückgezogen und nach Süden geschwommen. Nur einige wenige Nachzügler sind noch zu fangen.


WindClan Territorium:
Aufgrund der fehlenden Deckung und höheren Lage ist es hier etwas windiger und damit kühler als in den anderen Clanterritorien. Der Wind bietet inzwischen jedoch eine willkommene Abkühlung in der Hitze. Kaninchen gibt es genügend und eine erfahrene Katze kann die Jagd sicher genießen.


SchattenClan Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es warm und grün geworden. Reptilien und Frösche gibt es genügend. In den bewaldeten Gebieten ist bietet der Wald kühlenden Schatten. Auch hier wimmelt es von Beute und ein Jäger kann sich auf ein nettes Festessen freuen.


WolkenClan Territorium:
Auch hier ist es heiß geworden und die Bäume tragen grüne Blätter. Die Wiesen sind mit bunten Blumen übersäht und es sind viele Vögel unterwegs. Sie zwitschern so gut wie ständig und ein erfahrener Jäger sollte kaum Probleme haben, Beute zu finden und zum Clan zurückzubringen.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen tragen grüne Blätter. Ihre Kronen halten einen Teil der Sonnenstrahlen ab und sorgen in der Senke für kühlenden Schatten. Wenn keine Katze da ist, wimmelt es hier nur so von Beute.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es heiß und trocken. Zweibeiner und Hunde sind damit aber auch häufiger im Park und auf ihren Spaziergängen anzutreffen. Sie stellen damit genau wie die Monster eine Gefahr für die Katzen dar und machen die Futtersuche riskanter. Wenigstens gibt es mehr Beute als sonst und das Wasser im Strom ist durch die Sonne angenehm aufgewärmt.


Streuner Territorien:
Auch hier ist es warm und grün. In bewaldeten Gebieten bieten die Blätterdächer der Bäume einen kühlenden Schatten, während es auf offenen Flächen geradezu heiß wird. Beute gibt es genügend und ab und zu ist auch mal ein abenteuerlustiges Hauskätzchen anzutreffen.


Zweibeinerort:
Sonne und Wärme locken Hauskätzchen vermehrt wieder in die Gärten ihrer Hausleute, auch wenn manche in der Hitze dann doch lieber faul im Schatten liegen. Andere hingegen wagen sich über die Gartenzäune hinaus, um einen kleinen Spaziergang zu wagen oder etwas Neues zu entdecken.


 

 Territorium

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 33 ... 62, 63, 64
AutorNachricht
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12810
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 64 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 64 EmptyMo 17 Mai 2021, 11:23


Schwachpfote

“Sie haben ja alle Recht Ich bin zu klein, zu langsam, zu schwach, zu unfähig - einfach nicht genug.“

SchattenClan | Schüler

---> SchattenClan-Lager [SchattenClan-Territorium]


Ich war mindestens so unsicher wie aufgeregt, als ich neben Schiefersturm zum Stehen kam und mein kleines Herz pochte nicht nur vom Laufen. Trotzdem war die Aufregung in diesem Fall eine ganz willkommene Ergänzung. Wenn ich mich anstrengte, dann würde Mohnstern mich vielleicht zum Krieger ernennen, auch wenn ich nicht der beste Kämpfer war. Wenn ich nur so kämpfen konnte, wie im Training mit Schiefersturm, konnte es vielleicht ausreichen.
Und diesmal wollte ich, dass es das tat.
Dennoch mit einer gewissen Vorsicht musterte ich die Umgebung. Mein Blick schweifte nach Westen, wo die Sonne hinter den Kiefern unterging. Ich würde im Dunkeln jagen und kämpfen müssen oder zumindest in der Dämmerung je nachdem was Mohnstern zuerst von mir verlangen würde. Beim letzten Mal hatte die Anführerin mit dem Jagdteil angefangen und so vermutete ich, dass es auch diesmal so sein würde. Ich konnte hoffen, dass der Mond bereits aufgegangen war, wenn wir mit dem Kampfteil begannen, aber genauso gut könnten Wolken ihn verdecken und die Sache noch schwieriger machen. Dieser Gedanke ließ einen kühlen Schauer über meinen Rücken hinunterlaufen, schließlich hatte die Anführerin einiges an Kampferfahrung und auch wenn ihre Worte nach der letzten Prüfung freundlich erschienen waren, konnte ich nicht mit Sicherheit sagen, ob es ihr nicht Spaß machte, mit einer unerfahrenen Katze zu kämpfen oder ihr weh zu tun, wenn es darauf ankam.
Für einen kurzen Moment schweifte mein Blick zu Schiefersturm. Ich musste einfach daran glauben, dass zumindest der ältere Kater wirklich mit mir befreundet sein wollte und auch könnte, wenn ich nur einmal zum Krieger ernannt wurde. Meine Schweifspitze zuckte leicht und ich sah von meinem Mentor zu Mohnstern.
Ich musste es einfach versuchen.


Angesprochen: Nonverbale Kommunikation mit Schiefersturm und Mohnstern
Standort: Bei Schiefersturm und Mohnstern
Sonstiges: Cf: SchattenClan-Lager
Kommt gemeinsam mit Schiefersturm an und wartet auf Mohnsterns Anweisungen.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Territorium - Seite 64 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Palmkätzchen
Moderator im Ruhestand
Palmkätzchen

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 2591
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 64 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 64 EmptyMo 24 Mai 2021, 13:45




Mohnstern


SchattenClan | Anführerin


In Gedanken versunken konnte Mohnstern gar nicht sagen, wie lange sie wartete, aber ihre Beine waren noch nicht steif, also konnte es nicht allzu lange gewesen sein.

Schiefersturm und Schwachpfote konnte sie schon riechen, noch bevor sie sie hören oder sehen konnte. Zumindest sah sie Schiefersturm so oder so erst sehr spät. Sein Schüler stach mit seinem hellen Pelz schon eher heraus.

Schiefersturms Begrüßung ließ die Graue aufsehen, der bewusst war, sie sehr ihr silbernes Fell im Mondlicht leuchten musste.
"Keine Sorge", entgegnete sie kühl und nickte, als er fragte, ob sie anfangen konnten.

Kurz musterte sie Schwachpfote, der schon ganz anders wirkte als das letzte Mal. Das weckte etwas Zuversicht in ihr.

"Nun gut Schwachpfote. Dann zeig mir mal, dass dein Name dir nicht würdig ist", bei diesen Worten sah sie ihm bewusst tief in die Augen. Sie wollte, dass er sie ernst nahm, sie wollte ihm damit die Angst vor der Prüfung nehmen und besser konnte es die Anführerin halt einfach nicht ausdrücken
"Wie du dir schon gedacht hast, wird diese Prüfung der letzten ziemlich gleich sein, wenn das Jagen aufrund der Blattfrische auch etwas leichter sein dürfte. Wie das letzte Mal besteht die Aufgabe lediglich daraus, Beute zu machen, wie auf einer Jagdpatrouille. Wohin du gehst und wie viel du fängst, überlasse ich dir. Wenn du fertig bist, kommst du mit Beute wieder hier her. Alles Gute"

Mit den letzten Worten entließ sie den Schüler und wartete, bis er weit genug weg war, um ihm zu folgen. Dabei versuchte sie tunlichst nicht den Krieger neben sich anzusehen. Ihr erster Gefährte lebte im SternenClan und der zweite... naja wo der genau war konnte Mohnstern nicht sagen. Auf jeden Fall hatte er sie und ihre Jungen alleine gelassen. Vielleicht wäre aus ihr ja eine Mutter geworden, wenn sie nicht ...

Unbewusst hatte sich ihr Fell aufgeplsutert und sie verdrängte diese Gedanken schnell wieder, wieder sich ihr Pelz wieder glättete. Was war nur los mit ihr? Immer wenn Schiefersturm in ihrer Nähe war ...


Erwähnt: Schiefersturm, Schwachpfote

Angesprochen: Schiefersturm, Schwachpfote

Standort: Nähe des Sumpfes in einem Waldstück

Zusammenfassung: Gibt ihre Anweisungen für den Jagdteil der Prüfung und wartet, bis Schwachpfote weg ist, um ihm dann folgen zu können
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Krähenpfote

I'm from tumblr
MohnsternSonnengeist

Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12810
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 64 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 64 EmptySa 29 Mai 2021, 19:50


Schwachpfote

“Sie haben ja alle Recht Ich bin zu klein, zu langsam, zu schwach, zu unfähig - einfach nicht genug.“

SchattenClan | Schüler

Meine Schweifspitze zuckte nervös, als Mohnstern den Ablauf der Prüfung wiederholte. Die Nervosität breitete sich wieder ein wenig mehr in mir aus, aber ich versuchte mich stattdessen an die Jagdtechniken zu erinnern, die Schiefersturm mir beigebracht hatte. Die Anführerin hatte Recht damit, dass die Jagd jetzt einfacher sein sollte und für einen Moment überlegte ich, wo ich nach Beute suchen konnte. Im sumpfigeren Teil des Territoriums würde ich vielleicht Frösche oder Eidechsen finden können. Im Kiefernwald konnte ich mein Glück mit Mäusen versuchen oder vielleicht auch eine Schlange fangen. Für einen kurzen Moment flog mein Blick zu Schiefersturm, bevor ich Mohnstern mit einem kurzen Nicken zu verstehen gab, dass ich verstanden hatte.
Dann musste ich also jetzt gehen.
Beim letzten Mal hatte ich in beiden Teilen der Prüfung versagt, aber vielleicht könnte ich mit genügend Beute davon überzeugen, dass ich bereit war, ein Krieger zu werden? Schließlich konnte ich nicht ewig Schiefersturms Schüler bleiben ... Und wenn ich es blieb, wie sollten wir jemals wirklich befreundet sein? Mit gleichmäßigen Schritten und angespanntem Körper entfernte ich mich von dem Krieger und der Anführerin, wobei ich den Weg in Richtung Sumpf einschlug. Dort rechnete ich mir ganz annehmbare Chancen aus, auch wenn die einzelnen Beutetiere kleiner sein würden, als wenn es mir gelungen wäre, eine Taube zu fangen. Aber Vögel flogen davon, wenn ich einen Fehler machte. Frösche konnten schwimmen, aber wenn sie nicht im Wasser landeten, konnte ich ihnen schneller folgen.

Als das Gebiet rund um mich herum begann, sumpfiger zu werden, verlangsamte ich mein Tempo etwas und prüfte die Luft. Für einen Moment bemerkte ich, wie schnell mein Herz inzwischen wieder schlug und schloss die Augen. Wenn ich mich nicht konzentrierte, würde ich es auch diesmal nicht schaffen ... Vielleicht war das mein letzter Versuch und vielleicht würde ich sonst niemals erfahren, ob ich es konnte.
Mit langsameren und jetzt vorsichtigeren Schritten folgte ich dem Quaken der Frösche, bevor ich meine Beute endlich in den Blick bekam. Vorsichtig ließ ich mich in Kauerstellung fallen, was durch das seichte Wasser auf dem Boden erschwert wurde und versuchte mich daran zu erinnern, was Schiefersturm bei unserer letzten Jagdsession gesagt hatte. Wirklich wollten sich meine Gedanken jedoch nicht klären. Ob Mohnstern sich wirklich von Fröschen überzeugen lassen würde? Irgendwie kamen mir die Zweifel. Und ob ich den Trick aus meinem letzten Kampf wiederholen oder mir einen neuen einfallen lassen konntet? Für einen kurzen Moment lauschte ich den lauten Gedanken in meinem Kopf, bevor ich wieder meine Beute fixiert und mich vorsichtig nach vorne schob, möglichst ohne auch nur das leiseste Platschen zu verursachen.
Wenn ich sehen wollte, was sein konnte ...
Ich musste es zumindest versuchen.
Also stieß ich mich mit den Hinterbeinen vom Boden ab und sprang.


Angesprochen: Nonverbale Kommunikation mit Mohnstern und Schiefersturm
Standort: Bei Mohnstern und Schiefersturm ---> sumpfigerer Teil des Territoriums
Sonstiges: Kriegerprüfung: Jagdteil
Reagiert auf Mohnsterns Erklärung und entscheidet, im sumpfigeren Teil des Territoriums mit Fröschen zu versuchen. Er macht sich auf den Weg dorthin, findet seine Beute und schleicht sich an.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Territorium - Seite 64 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Esme
Admin im Ruhestand
Esme

Avatar von : Tigerblüte - Lines Icarust dA, Farben Esme
Anzahl der Beiträge : 4727
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 64 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 64 EmptySo 30 Mai 2021, 00:03




32

Schiefersturm


Oooh, All I want to do Is what I do well Ain't a gambler but honey I'd Put money on myself Oooh, All I want to do Is bottle it to sell Cuz my brand of vainglory is Much better for your health
SchattenClan Krieger



Keine Sorge?
Schiefersturm verzog das Gesicht und beinahe hätte er laut widersprochen. Sein kühler Blick traf auf ihren, schweigend schnippte seine Schwanzspitze und wenig später neigte sich sein Kopf auf die Seite. Warum widersprach er nicht, dass er sich keine Sorgen machte? Zumindest verspürte er noch den Drang sich selbst zu sagen, dass er sich auf keinen Fall Sorgen um die Kätzin machte, niemals, das würde nie passieren! Für einen Augenblick bohrten sich seine eisigen Augen in ihren Pelz, dann drehte er sein Gesicht seinem Schüler zu. Keine Ablenkung mehr, er wollte diese Prüfung hinter sich bringen.
Sie begannen mit der Jagd, etwas, dass der dunkle Krieger nicht mit seinem Schüler vertieft hatte, da er zumindest hoffte, dass dieser seine Schwierigkeiten tatsächlich mehr in der Jagd gehabt hatte. Das würde er zumindest für den Kater hoffen, doch da Schwachpfote einen gewissen Ehrgeiz versprühte, machte sich der SchattenClan Krieger weniger Gedanken darum. Stattdessen lauschte er den Ausführungen seiner Anführerin und neigte schlussendlich leicht den Kopf.
»Auf eine gute Jagd«, verabschiedete er den jüngeren locker und blickte ihm nach. Genau wie die Anführerin auch, wartete er, bis der Kater weit genug weg war, um sich in Bewegung zu setzen.
Doch bevor er das tat, beobachtete er die Anführerin von der Seite und hasste sich dafür. Sie war keine fähige Anführerin, dass hatte er zumindest immer gesagt! Und dennoch wollte er nun zu ihr durchdringen und mit ihr reden, etwas aus ihr herausholen und ihr etwas von sich zeigen. Ein Schaudern glitt durch seinen Körper und schließlich setzte er sich in Bewegung um seinem Schüler zu folgen.
Von Mohnstern ließ er allerdings noch nicht ab, da er beim loslaufen an ihr vorbeistrich und ihr dann über die Schulter hinweg einen intensiven Blick zuwarf.
Wenig später verschwand der dunkle Kater in den Schatten und machte sich daran, seinem Schüler zu folgen, um seinen Blick auf diesem behalten zu können. Schwachpfote fand er auch wieder, der Kater schlich sich an einen Frosch an und der Krieger kam gerade richtig um zu sehen, wie der Schüler auf diesen zusprang. Ob er die Beute kriegen würde?

Oooh oohhh, I can't get enough I'm 'a say it, it's true I can't get enough of myself Oooh oohhh, I can't get enough I don't know about you but I can't get enough of myself

»Gesprochen« Handeln Andere

Code by Rey | Song by Santigold, BC Unidos [Can't Get Enough Of Myself]


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Must-Know Facts about ME:





Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Palmkätzchen
Moderator im Ruhestand
Palmkätzchen

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 2591
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 64 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 64 EmptySo 30 Mai 2021, 10:52




Mohnstern


SchattenClan | Anführerin


Nach ihren Anweisungen schien Schwachpfote kurz zu überlegen, doch dann nickte er und machte sich auf. Seine Pfoten zogen ihn in Richtung Sumpf und die Kätzin wartete noch geduldig, bis er außer Sicht- und Hörweite war.

Als dies der Fall war, setzte sich Schiefersturm in Bewegung. Als er an ihr vorbei ging, schien er ihr noch einen Blick zuzuwerfen, den Mohnstern jedoch absolut nicht deuten konnte. Sein Blick bohrte sich regelrecht in ihre Seele und berührte etwas in ihr, doch das konnte keine Absicht von ihm sein. Der Krieger gehörte zu den Katzen, die sie immer noch nicht so recht als Anführerin akzeptierten. Bei Kobrasand hatte ein ordentliches Gespräch ausgereicht, um ihn zumindest soweit zu überzeugen, dass er in aller Öffentlichkeit nicht mehr gegen sie wetterte. Da Schiefersturm aber immer nur im Leisen seine Abneigung gezeigt hatte, hatte sie sich keine Mühe gemacht. Sie hatte wirklich anderes zu tun gehabt. Vermutlich war es eher ein Blick des Hasses.

Also gut, sie ließ dem Kater einen gewissen Vorsprung, um nicht die ganze Zeit seinen dunklen Hintern vor ihrem Gesicht sehen zu müssen und folgte den zweien dann anhand ihrer Geruchsspur. Als sich die Spuren von Schüler und Mentor teilten, nahm sie einen dritten, eigenen Weg. Bald schon konnte sie Schwachpfote im Sumpf erkennen, wie er sich an einen Frosch anpirschte. Sie selbst war in einem Brombeergebüsch am Rand des Waldes versteckt. Sein Auftreten war ja schon ganz was anderes. Keine zitternden Pfoten, kaum Unsicherheit. Nur Konzentration und dann der Absprung ...


Erwähnt: Schwachpfote, Schiefersturm, Kobrasand

Angesprochen: xx

Standort: Rand des Sumpfes

Zusammenfassung: Schleicht Schwachpfote nach und beobachtet die Jagd
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Krähenpfote

I'm from tumblr
MohnsternSonnengeist

Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12810
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 64 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 64 EmptyMi 02 Jun 2021, 20:19


Schwachpfote

“Sie haben ja alle Recht Ich bin zu klein, zu langsam, zu schwach, zu unfähig - einfach nicht genug.“

SchattenClan | Schüler

Meine Krallen bohrten sich in den kleinen Körper meiner Beute und für einen kurzen Moment schwanden meine Zweifel auch wieder, als ich das kleine Tier tötete und es rasch vom Tümpel wegtrug, um etwas Erde darüber zu scharren. Das war schon einmal ein Anfang ... aber so viel hatte ich beim letzten Versuch auch schon gehabt, abgesehen davon dass dieser Frosch vielleicht ein klein wenig größer war. Für einen Moment hielt ich Inne, bevor ich mich wieder um wandte. Ob Schiefersturm und Mohnstern irgendwo in der Nähe waren?
Vermutlich.
Mein kleines Herz schlug wieder schneller bei diesem Gedanken, aber noch konnte ich das Quaken der Frösche hören und wenn ich mich bemühte, würde ich auch noch etwas mehr fangen können. Gerade als ich wieder zum nasseren Teil des Sumpfes zurückkehren wollte, bemerkte ich eine Bewegung in den Augenwinkeln und wandte vorsichtig den Kopf. Für einen Moment lang stand ich halb erstarrt, halb nervös da und musterte den Boden ein Stück entfernt von mir, aber zumindest hatte ich einen erschrockenen Sprung vermieden und so gelang es mir einen Moment später auch die Eidechse auszumachen, die jetzt in der Sonne auf einem flachen Stein lag. Jetzt weniger unsicher duckte ich mich, um mich näher heranzuschleichen. Ob ich den Jagdteil mit dieser Eidechse bestehen konnte? Es war immer noch mühsam meinen Schweif vom nervösen Zucken abzuhalten, als ich mich näher heranschob. Würde Schiefersturm enttäuscht von mir sein, wenn ich versagte? Oder würde nicht eher ich enttäuscht sein, dass ich weiter nicht wirklich mit dem Krieger befreundet sein konnte, weil wir weiterhin in einer Mentor-Schüler-Beziehung standen und ich nicht genügend leisten konnte, um meinen Kriegernamen zu bekommen?
Dann endlich stieß ich mich vom Boden ab und landete auf meiner Beute. Das Tier zuckte und es gelang mir gerade zu, es irgendwie festzuhalten. Für einen Moment dachte ich schon, sie würde sich zumindest so weit aus meinen Pfoten winden, dass sie den Schwanz abwerfen und davonlaufen konnte, aber dann bohrten sich meine kleinen Zähne in den Körper der Beute. Für einen Moment fühlte ich eine gewisse Zufriedenheit in mir aufkommen, als ich das Blut auf meiner Zunge spürte und die Angst die Beute doch noch zu verlieren und mit nichts als dem geschuppten Schwanz zurückzubleiben schwand.
Ich hatte es geschafft ... hieß das ... konnte ich ...
Nein, noch nicht. Zumindest einen Frosch sollte ich noch fangen.
Ich verscharrte also die Eidechse neben meiner ersten Beute und machte mich auf den Weg zurück zum sumpfigeren Boden.


Angesprochen: //
Standort: Am Rand des sumpfigen Teils des Territoriums
Sonstiges: Kriegerprüfung: Jagdteil
Fängt den Frosch und dann noch eine Eidechse und geht dann weiter nach Fröschen jagen.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Territorium - Seite 64 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Esme
Admin im Ruhestand
Esme

Avatar von : Tigerblüte - Lines Icarust dA, Farben Esme
Anzahl der Beiträge : 4727
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 64 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 64 EmptyDo 03 Jun 2021, 01:04




33

Schiefersturm


Oooh, All I want to do Is what I do well Ain't a gambler but honey I'd Put money on myself Oooh, All I want to do Is bottle it to sell Cuz my brand of vainglory is Much better for your health
SchattenClan Krieger



Schwachpfote hatte die Beute erwischt.
Sehr gut.
Die hellen Augen des dunklen Katers verzogen sich konzentriert und er schob sich leise durch das wenige Unterholz, um seinen Schüler wie einen Schatten begleiten zu können. Ein Frosch, also genauso viel wie bei der ersten Jagd. Damit hätte er bestehen können, insbesondere da seine Bewegung konzentrierter und zielstrebiger waren, etwas erzielten. Dennoch gab der kleine Schüler sich nicht mehr der einen Beute zufrieden, sondern verscharrte sie lediglich, um seinen Blick wieder schweifen zu lassen.
Gebannt bohrte sich der Blick des dunklen Katers in den weißen Schüler und er blieb geduckt in den Schatten. Die Eidechse, die sein Schüler gefunden hatte, hatte auch der Kater bemerkte. Sie lag einfach da und sonnte sich, das typische Verhalten dieser Tiere. Ein einfacher und wohlverdienter Fang, den Schwachpfote sich nicht entgehen lassen sollte!
War der Schüler kurz angespannt, riss er sich doch schnell wieder zusammen. Wenig später landete er auf der Beute, haderte etwas mit ihr, konnte sie jedoch erlegen und verlor sie nicht, wie andere Katzen ab und an ihre Eidechse verloren.
Wirklich sehr gut, junger Schwachpfote.
Würde dies Mohnstern überzeugen können? Ihr beweisen können, dass der Kater bereit war?
Schiefersturm war sicherlich überzeugt, doch der Schüler war gewillt, noch weiter zu jagen. So sah er zumindest aus und sogleich verzogen sich die Lippen des großen Kriegers zu einem schiefen Grinsen. Es konnte keine Zweifel mehr daran geben, dass der Schüler Krieger sein wollte und konnte, das würde auch die Anführerin erkennen!

Oooh oohhh, I can't get enough I'm 'a say it, it's true I can't get enough of myself Oooh oohhh, I can't get enough I don't know about you but I can't get enough of myself

»Gesprochen« Handeln Andere

Code by Rey | Song by Santigold, BC Unidos [Can't Get Enough Of Myself]


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Must-Know Facts about ME:





Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12810
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 64 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 64 EmptyDo 03 Jun 2021, 08:23


Schwachpfote

“Sie haben ja alle Recht Ich bin zu klein, zu langsam, zu schwach, zu unfähig - einfach nicht genug.“

SchattenClan | Schüler

[Zeitsprung]


Mit etwas mehr Mühe als bei meinen ersten beiden Fängen und einem gescheiterten Versuch, war es mir noch gelungen einen kleineren Frosch zu erlegen, dem ich mehr oder weniger durch den Sumpf "nachgesprungen" war. Keine so gute Performance wie ich annahm und eine von der ich gleich wieder fürchtete, dass sie meine Chancen wieder zu Nichte machen könnten. Vielleicht weil ich von Beginn an nicht gut genug gewesen war und nur Glück gehabt hatte. Diese Dinge gingen mir jedenfalls durch den Kopf, als ich mit dem kleineren Beutestück zu meiner verscharrten Beute zurückkehrte. Andererseits hatte ich davor bereits eine Eidechse und einen größeren Frosch gefangen, also vielleicht war es zu früh, um aufzugeben. Mohnstern klang nicht so, als würde sie bewusst nach einem Fehler suchen, um mich versagen zu lassen, aber wer wusste das schon. Für einen Moment flogen meine Gedanken zu den Worten der Anführerin nach meiner letzten Prüfung, als ich gerade bei meiner restlichen Beute ankam und mich daran machte, sie auszugraben. Sie hatte mich nicht geschlagen oder verletzt.
Aber Katzen waren unberechenbar.
Außer vielleicht Schiefersturm. Mit ihm wollte ich befreundet sein. Wenn ich es konnte. Wenn ich irgendeine Chance hatte. Er würde wollen, dass ich Krieger wurde oder nicht? Und ich wollte Krieger werden. Ich wollte sehen, was dann passierte. Was passieren konnte. Trotzdem war ich mir nicht ganz sicher, ob meine Performance reichte, als ich die Beute ausgrub. Erleichtert stellte ich fest, dass sie mir nicht von einem anderen Raubtier gestohlen worden war und das gab mir wieder Mut, auch wenn ich ein wenig damit experimentieren musste, wie ich die Eidechse am besten trug. Wie es wohl war, ein Krieger des SchattenClans zu sein?
Langsam setzte ich mich in Bewegung und machte mich auf den Weg zurück zum Treffpunkt. Eine gewisse Unsicherheit machte sich erneut in mir breit in Anbetracht des bevorstehenden Kampfteils gegen Mohnstern und ich versuchte, nur an das Training mit Schiefersturm zu denken. Ob meine Technik bei ihr funktionieren würde? Ob ich schnell genug sein würde? Ob die Anführerin böse wurde, wenn sie merkte, dass ich besser geworden war? Oder würde sie anders reagieren wie mein Mentor und ... sich freuen? Mein kleines Herz schlug wieder schneller, als ich mich dem Treffpunkt näherte und mich daran machte, die Beute abzulegen und wieder etwas Erde darüber zu scharren. Beim Kämpfen würde ich sie schließlich nicht brauchen. Meine Schweifspitze begann nervös zu zucken, so sehr ich mich bemühte, meine Anspannung unter Kontrolle zu halten. Was sollte ich tun, wenn ich wieder versagte? Würde der Clan früher oder später die Geduld mit mir verlieren? Und was wenn ich bestand? Nirgendwo schien mir eine klare Antwort zu sein, als ich mit leicht gesträubtem Fell meine Arbeit beendete und die Muskeln anspannte.
Es war doch etwas Gutes, Krieger zu werden, richtig?
Zumindest konnte ich dann mit Schiefersturm befreundet sein und keine Schülerpflichten mehr haben? Kriegerpflichten dafür. Mein Herz pochte und meine Schnurrhaare bebten leicht. Schiefersturm kann mir sicher sagen, was ich als Krieger tun muss, sagte ich mir selbst. Wenn es überhaupt so weit kommt.
Ich schüttelte mich kurz. Einen Versuch war es wert und ich hatte schon mehr Beute gefangen als beim letzten Mal, oder nicht? Ich hatte kämpfen trainiert und war immer noch nicht perfekt, aber wenn ich mich bemühte und alles klappte, konnte ich Mohnstern vielleicht überzeugen. Schiefersturm würde auch zusehen ...
Meine Schweifspitze zuckte leicht.
Ob ich gerade daran glaubte, wusste ich selbst nicht sicher. Aber ich musste es versuchen. Ich schluckte leicht. Ich musste so kämpfen, als wäre ich felsenfest davon überzeugt, den Kampf gewinnen zu können, wenn ich ein Krieger sein wollte.
Das musste ich tun.


Angesprochen: //
Standort: Sumpfiger Teil des Territoriums ---> wo er seine Beute verscharrt hat ---> Treffpunkt
Sonstiges: Kriegerprüfung: Jagdteil
Schwachpfote kehrt mit einem kleineren Frosch zu der Stelle zurück, wo er seine Beute verscharrt hat und gräbt sie aus. Er bringt die Beute dann zur Stelle, wo er sich von Schiefersturm und Mohnstern getrennt hat und verscharrt sie. Dabei bereitet er sich mental auf den Kampf mit Mohnstern vor oder versucht es zumindest.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Territorium - Seite 64 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Palmkätzchen
Moderator im Ruhestand
Palmkätzchen

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 2591
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 64 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 64 EmptySo 13 Jun 2021, 13:34




Mohnstern


SchattenClan | Anführerin


Der kleine Kater stellte sich auf seiner Jagd besser an, als die Anführerin dachte. Und eine unerwartete Freude keimte in ihr auf. Sie freute sich für den Schüler! Schiefersturm hatte gute Arbeit mit ihm geleistet und anscheinend war er auch einfühlsam mit ihm gewesen, denn anders glaubte Mohnstern nicht, auf den Schüler eingehen zu können.

Nach drei Beutetieren entschied Schwachpfote sich, zum Treffpunkt zurückzukehren. Ein Tier war ihm entwischt, wenn er Teil einer Patrouille gewesen wäre, kein schlechtes Ergebnis!

Unter dem Schutz des Unterholzes schlich Mohnstern dem Schüler nach und tauchte hinter ihm auf, kurz nachdem er sich niedergesetzt hatte. Beim Rückweg machte sie sich kaum Mühe, unsichtbar zu sein, immerhin war es für den Rückweg auch nicht relevant.

Die Beute war weg, dafür ein kleiner Haufen frischer Erde da. Vermutich hatte er die Tiere vergraben.

"Gute Jagd Schwachpfote", begrüßte sie den Schüler gesellte sich zu ihm, um mit ihm auf seinen Mentor zu warten. Sie versuchte ihm einen aufmunternden Blick zukommen zu lassen, sofern sie das konnte. Es fiel mehr oder weniger gut aus, falls der Schüler genau hinsah, würde er es erkennen.

Jetzt fehlte noch der Kampfteil der Prüfung und während sie kurz überlegt hatte, Schwachpfote gegen Schiefersturm antreten zu lassen, schob sie den Gedanken dann doch zur Seite. Die zwei kannten sich gut und der sonst so ernste Krieger hatte seinen Schüler lieb gewonnen. Sie wollte Schwachpfote keine Sonderbehandlung zukommen lassen. Der Clan musste stark sein, mit starken Kriegern. Keiner verdiente eine Sonderbehandlung. Auch nicht er.



Erwähnt: Schwachpfote, Schiefersturm

Angesprochen: Schwachpfote

Standort: Am Treffpunkt in einem Wald neben dem Sumpf

Zusammenfassung: Beobachtet Schwachpfote bei der Jagd und folgt ihm dann zurück zum Treffpunkt
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Krähenpfote

I'm from tumblr
MohnsternSonnengeist

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Territorium - Seite 64 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 64 Empty

Nach oben Nach unten
 
Territorium
Nach oben 
Seite 64 von 64Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 33 ... 62, 63, 64

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SchattenClan Territorium-
Gehe zu: