Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Honignase
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Ahornblatt
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenwolke

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Sonnenhoch [02.07.]

Tageskenntnis:
Auch wenn der Wind etwas sanfter geworden ist und die warmen Sonnenstrahlen immer häufiger den Weg zwischen den grauen Wolken hindurch finden, ist die Luft noch kühl und etwas unangenehm. Dennoch hat das Schnee inzwischen zu tauen begonnen. Nach und nach werden immer größere Flächen an Erde und Gras im Schnee sichtbar und an den Sträuchern sind die ersten Knospen zu sehen.


DonnerClan Territorium:
Die Luft ist feucht und der Waldboden durch den schmelzenden Schnee aufgeweicht und rutschig. Auch das Eis auf den Bächen ist bereits am Schmelzen und kurz davor vollständig zu verschwinden. Die dichten Bäume und das kahle Unterholz schützen hier ganz gut vor dem Wind und langsam lässt es sich draußen wieder besser aushalten.


FlussClan Territorium:
Auf Weiden und Wiesen schmilzt der Schnee und es werden immer größere Grasflecken sichtbar. Das Eis auf dem Fluss ist ebenfalls dünner geworden und kann maximal eine kleinere Katze tragen. Allerdings sollte auch diese aufpassen, um nicht an schwächeren Stellen durchzubrechen. Fisch und Landbeute sind langsam zurückgekehrt und der FlussClan kann hoffentlich bald aufatmen.


WindClan Territorium:
Die Katzen auf dem Hochmoor sind am wenigsten vor dem Wind geschützt, weshalb es hier noch am kühlsten ist. Dennoch schmilzt auch hier langsam der Schnee. Der aufgeweichte matschige Boden erschwert die Jagd auf Kaninchen besonders für unerfahrene Katzen.


SchattenClan Territorium:
Auch hier schmilzt der Schnee und an den Sträuchern finden sich die ersten Knospen. Die Jagd ist inzwischen ein wenig einfacher geworden. Schlangen, Eidechsen oder Frösche sind zwar immer noch in Winterstarre, aber Nagetiere trauen sich langsam wieder ins Freie. Im Nadelwald ist es windgeschützter als auf den offenen Flächen des Territoriums und damit auch etwas wärmer.


WolkenClan Territorium:
Mit dem sanfteren Wind ist die Jagd auf Vögel wieder leichter geworden und auch der schmelzende Schnee ist hier hilfreich. Die feuchte Rinde erschwert das Klettern, aber immerhin gibt es wieder mehr Beute und langsam können sich auch unerfahrenere Katzen wieder in die Baumwipfel wagen.


Baumgeviert:
Auch hier schmilzt der Schnee und an den Büschen sprießen die ersten Knospen. Die großen Eichen zeigen sich unbeeindruckt von Wind und Wetter und langsam regt sich auch wieder Leben in der Senke. Vereinzelte Beutetiere wagen sich wieder ins Freie und huschen über die Lichtung.


BlutClan Territorium:
Hier ist es noch kalt und nass, aber immerhin schmilzt der Schneematsch und macht es auf den Straßen etwas angenehmer. Zweibeiner und Hunde bleiben zumeist noch bei ihren kürzeren Runden, aber manche Hundebesitzer*innen lassen sich bereits durch die Sonne verleiten, was das Leben für die Katzen wieder unsicherer macht. Die Eisschicht auf dem Schwarzstrom ist dünner geworden und für die meisten Katzen ist es nicht mehr ratsam, sich aufs hinaus Eis zu wagen.


Streuner Territorien:
Auch hier blitzt immer mehr grün und braun zwischen den Schneeflecken hervor. Auf offenem Gelände sorgt der Wind nach wie vor für eine kühle Luft. Im bewaldeten Gebiet sind Katzen besser vor dem Wind geschützt, aber auch sonst gibt es langsam mehr Beute und die ersten Blätter sprießen. Das Ende der Blattleere scheint sich bereits anzukündigen.


Zweibeinerort:
Die meisten Hauskätzchen bleiben lieber noch in den Nestern ihrer Zweibeiner, wo es angenehm warm ist oder zumindest in deren Gärten, von wo aus sie schnell wieder nach drinnen kommen. Manche aber locken die wärmeren Sonnenstrahlen und vielleicht hat die eine oder andere Katze Lust, sich ein wenig umzusehen.

 

 Donnerweg und Umgebung

Nach unten 
+33
Flügelschlag
Jackey
Thunder
Palmkätzchen
Raiden Shogun
Salis
Schattenwolke
Moony
Yuumi
Seelenschmerz
Bernsteinblüte
Half Blood Princess
Diamantenherz
Wolverine
Blitzkralle
Seelenhauch
Tox
Leopardenfeder
Bernsteinpelz
Jubelschrei
Blitzpfote
Beerenlicht
Dunkelfrost
Leopardentraum
Meeresduft
Sternenclankrieger
Claw
Honigherz
Finsterkralle
Sonnenflamme
Haferblatt
Apfelpudding
Geisterblick
37 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14
AutorNachricht
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle


Anzahl der Beiträge : 13192
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Donnerweg und Umgebung - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Donnerweg und Umgebung - Seite 14 EmptyFr 02 Apr 2021, 16:09


Schwachpfote

“Sie haben ja alle Recht Ich bin zu klein, zu langsam, zu schwach, zu unfähig - einfach nicht genug.“

SchattenClan | Schüler

Es hatte funktioniert.
Schiefersturms Schlag war ins Leere gegangen und es war mir gelungen auf der anderen Seite des Kriegers meinen eigenen anzubringen, ohne mich selbst wieder einem Treffer auszusetzen. Mein kleines Herz pochte immer noch heftig, während ich mich angespannt auf einen weiteren Verlauf des Kampfes gefasst machte und nicht einmal wirklich wusste, ob ich mich freuen oder überrascht sein sollte. Ob Düsterpfote auf diesen Trick hereinfallen würde? Ob die Chance bestand, dass er noch einmal klappte? Er hatte einmal geklappt, war es da falsch, wenn ich mir Hoffnungen machte? Mussten sie enttäuscht werden? Was war, wenn es beim nächsten Mal nicht klappte?
Aber was wenn doch ...?
Mein kleines Herz schlug immer noch heftig, als mein Mentor nun den Kampf beendete. Das Lob des Katers hallte in meinem Kopf wieder und für einen Moment lang vergaß ich fast, dass andere Katzen unberechenbar waren und er vielleicht seine Meinung ändern könnte. Nur wenig blieb von meiner Vorsicht, denn ich war selten von einer Katze wirklich gelobt worden. Ich nickte also, als der Krieger fortfuhr. Vielleicht hatte er Recht. Vielleicht konnte sogar ich meine Größe richtig im Kampf einsetzen. Vielleicht konnte eine Katze wie Düsterpfote nicht alles gewinnen und die Welt war mehr als ich dachte.
Eine Weile herrschte Schweigen und ich wartete, dass Schiefersturm mit mir ins Lager zurückkehren würde. Aber was würde ich dort tun? Mein Mentor mochte Hoffnung in mich legen, aber nicht alle Katzen taten das und auch wenn ich sehen wollte, was er sich vorstellte, konnte ich mir noch nicht ganz ausmalen, was das bedeutete. Die unerwartete Frage des älteren Katers holte mich aus meinen Gedanken, wobei ich meine Überraschung für einen Moment nicht verbergen konnte. Abgesehen davon, dass ich selten richtige Gespräche mit anderen Katzen führte, hatte mich noch nie eine Katze gefragt, ob ich Krieger werden wollte. Ich hatte auch selbst nicht darüber nachgedacht, schließlich hatte ich nicht wirklich die Hoffnung gehegt, dass Mohnstern mir einen Kriegernamen geben würde, zumal ich keine Ahnung hatte, wie sie mich denn überhaupt nennen wollte. Mit meinem Namen klang jeder Kriegername genauso wie mein Schülername. Es gab kein besser oder schlechter. Maximal hatte ich befürchtet, dass sie mir - wenn sie mich nicht aus dem Clan warf - befahl, mich mein Leben lang um die Ältesten oder Jungen zu kümmern, weil ich zu nichts anderes zu gebrauchen war. Nie hatte ich darüber nachgedacht ein wirklicher Clankrieger zu werden, schließlich wäre diese Vorstellung doch in unerreichbarer Ferne gelegen ... Das hätte mich enttäuscht, wie meine bisherigen Mentoren. Heute aber war ich mir gar nicht mehr so sicher, was ich auf diese Frage überhaupt hätte sagen sollen. Schiefersturms Hoffnung ... mein Erfolg ... Er redete mit mir. All das war als wäre eine kleine Flamme entzündet worden, deren heller Schein mich gleichermaßen freute, irritierte und überraschte, erschreckte und Hoffnung spendete. Hoffnung es könnte mir möglich sein, ein SchattenClan-Krieger zu werden. Und wenn das möglich war ... dann wollte ich es erleben. Ich wollte, dass Schiefersturm mich wieder lobte, aber ich wollte es auch selbst sehen. Wenn es möglich war, war es dann nicht falsch, von vornherein aufzugeben? Andererseits ... Was wenn es schief ging? Und ob ich meinen Mentor loswerden wollte? Nicht wirklich ... gerade jetzt. Aber andererseits gesetzt, der Fall ich würde tatsächlich meinen Kriegernamen bekommen, würde er doch auch nicht ganz weg sein?
Wenn ich Krieger werden kann, will ich es, miaute ich schließlich nach einer Weile. Meine Stimme war gesenkt, denn selten führte eine Katze ein ernstes Gespräch mit mir und ich hatte oft gefürchtet, meine Clankameraden mit einer Antwort nicht zufriedenzustellen, weshalb das zur Gewohnheit geworden war. Aber ich will dich nicht loswerden. Meine Stimme war bei diesen Worten unwillkürlich ein wenig lauter geworden. Schiefersturm glaubte an mich, eine Tatsache, die in mir genauso Angst wie Hoffnung zu wecken schien, aber wollte ich ihn verlieren? Nein, viel mehr wollte ich sehen, ob er Recht haben könnte und vielleicht ... vielleicht wollte ich zum ersten Mal, nachdem ich mich immer versteckt hatte und versuchte so wenig Aufmerksamkeit wie möglich auf mich zu ziehen, dass der Kater mir zusah und mich hörte. Vielleicht würde ich versagen, aber wäre es nicht nach allem eine größere Enttäuschung gewesen, wenn ich es nicht versuchte?


Angesprochen: Schiefersturm
Standort: Bei Schiefersturm
Sonstiges: Redet mit Schiefersturm

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Donnerweg und Umgebung - Seite 14 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Raiden Shogun
Moderator
Raiden Shogun


Avatar von : Loomify dA
Anzahl der Beiträge : 5571
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Donnerweg und Umgebung - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Donnerweg und Umgebung - Seite 14 EmptyFr 02 Apr 2021, 22:21




26

Schiefersturm


Oooh, All I want to do Is what I do well Ain't a gambler but honey I'd Put money on myself Oooh, All I want to do Is bottle it to sell Cuz my brand of vainglory is Much better for your health
SchattenClan Krieger



Während der große, dunkle Krieger auf die Antwort des Schülers wartete, gingen ihm selbst so einige Gedanken durch den Kopf. Da sein Schüler über die Frage nachdachte, kam auch Schiefersturm dazu, dies zu tun. Warum war er ein Krieger? Natürlich weil er im SchattenClan geboren war, weil er der Sohn von Schattenstern war..., weil er großartig war? Aber was hatte dieser großartige Krieger erreicht? Sicher, viele im Clan respektierten ihn und wussten, wie überlegen er war, doch was hatte er wirklich geschafft?
Schiefersturm hatte noch immer mit Schwachpfote zu tun, dessen Ausbildung sich erst jetzt dem Ende neigte. Er hatte keine Familie für sich aufgebaut, hatte keine Gefährtin auf die er aufpassen konnte und keine Junge, die er lieben durfte. Der Krieger hatte zudem auch nur Stress mit den zwei Anführerinnen des Clans und das nur, weil er selbst nie Anführer geworden war, wie er es gedacht hatte. Doch war es das, was er jetzt wollte und brauchte vom Leben? Gab es nichts für ihn, war er dazu bestimmt ewiglich ein Krieger zu sein ohne jemanden an seiner Seite?
Schwachpfotes leise Antwort riss den erfahrenen Krieger aus seinen Gedanken und für einen Moment bohrte dieser seinen eisigen Blick misstrauisch in den jüngeren. Mit einem kurzen Kopfschütteln holte er sich zurück in die Realität und ließ seinen Blick weicher werden. Er war schließlich nicht wütend auf den Schüler, der sich sichtliche Mühe gab. Tatsächlich rührte ihn sogar, dass dieser ihn nicht aus seinem Leben ausschließen wollte. Eine Katze also, die er hatte. Nicht die stärkste Katze des Clans, aber Schiefersturm würde fürs erste nehmen, was er bekam.
»Du kannst«, antwortete der Krieger mit dunklem Ton und erhob sich um seinen Kopf gen Himmel zu strecken. Einige Herzschläge später senkte er ihn wieder, um den Kater vor sich anzublicken. »Ich glaube an dich und Mohnstern tut es auch. Sonst hätten wir jetzt nicht trainiert. Ich sehe dich als Krieger und ich bin überzeugt davon, dass du ein guter Krieger sein wirst, wenn du es zulässt.«
Schiefersturm hielt inne, dann schlug er mit seiner Schwanzspitze gegen die Schulter des jüngeren.
»Wenn ich könnte, würde ich dir noch mehr zeigen, doch meine Möglichkeiten sind limitiert. Du bist auf dem richtigen Weg und wenn du daran arbeitest, weil du das so willst, dann wirst du noch eine ganze Menge mehr erreichen. Mehr als ich dir geben kann.«
Ein leichtes Lächeln umspielte die Lippen des großen Katers, doch er machte noch keine Anstalten zu gehen. Er wollte dem Schüler Zeit lassen, die Worte zu verarbeiten. Vielleicht hatte er noch etwas, dass er sagen wollte. Vielleicht würde Schiefersturm im Lager Mohnstern aufzusuchen, um mit ihr über den Schüler zu sprechen. Und warum kam ihm immer wieder die Anführerin in den Sinn?!
»Obwohl wir unsere Differenzen haben, so bist du doch ein guter Schüler. Und...«
Der Kater holte tief Luft ein und fügte dann - so leise wie sein Schüler immer sprach, und genauso zögerlich - hinzu:
»Man könnte fast schon meinen, wir könnten gute Freunde werden.«

Oooh oohhh, I can't get enough I'm 'a say it, it's true I can't get enough of myself Oooh oohhh, I can't get enough I don't know about you but I can't get enough of myself

»Gesprochen« Handeln Andere

Code by Rey | Song by Santigold, BC Unidos [Can't Get Enough Of Myself]



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I look at you and see the rest of my life...
...in front of my eyes.
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle


Anzahl der Beiträge : 13192
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Donnerweg und Umgebung - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Donnerweg und Umgebung - Seite 14 EmptySa 03 Apr 2021, 16:47


Schwachpfote

“Sie haben ja alle Recht Ich bin zu klein, zu langsam, zu schwach, zu unfähig - einfach nicht genug.“

SchattenClan | Schüler

Du kannst. Schiefersturms misstrauischer Blick hatte mich ein wenig schrumpfen lassen, aber seine Worte ließen mich wieder aufsehen und mein kleines Herz begann schneller zu pochen bei der Vorstellung. Ich glaube an dich und Mohnstern tut es auch. Sonst hätten wir jetzt nicht trainiert. Ich sehe dich als Krieger und ich bin überzeugt davon, dass du ein guter Krieger sein wirst, wenn du es zulässt.
Mein Mentor glaubte an mich. Er hatte es selbst gesagt. Es machte mir Angst, ihn enttäuschen zu müssen, aber irgendwie tat es mir auch gut das zu hören. Und so schwierig es auch war, ich wollte es auch selbst glauben können. Zumindest versuchen es zu glauben und vielleicht konnte es gelingen. Schiefersturm könnte Recht haben in seiner Einschätzung und wenn es so war, wollte ich, dass er sah, wie ich mich bemühte ... Vielleicht sah, wie ich versagte ... vielleicht wie ich Erfolg hatte. Was würde es bringen, Erfolg zu haben, wenn es keine Katze gab, die ihn mit mir teilen konnte? Bislang hatte ich mir noch keine Gedanken darüber gemacht, vielleicht auch weil es außer unter Umständen vielleicht Dämmerpfote nie eine Katze gegeben hatte, mit der ich etwas hätte teilen können.
Dann will ich es.
Meine Stimme war nicht ungewöhnlich laut, aber sie hatte durchaus ein klein wenig an Festigkeit gewonnen. Zumindest versuchen würde ich es. Ich wollte Schiefersturm nicht enttäuschen, mich selbst nicht enttäuschen ... War es das was Hoffnung bedeutete? Ich werde daran arbeiten, versprach ich meinem Mentor nach einem Moment der Ruhe. Meine Schweifspitze zuckte leicht.
Schau mir nur zu.
Bitte.


Die nächsten Worte des Kriegers überraschten mich und ich hob den Kopf. Es war selten, dass ich einer anderen Katze direkt in die Augen blickte, aber diesmal war es geschehen, bevor ich darüber nachgedacht hatte. Hatte ich mich verhört? Nein, der Kater hatte mich nicht nur einen "guten Schüler" genannt - Worte die bislang noch keine Katze für mich übrig gehabt hatte - sondern er hatte gesagt, wir könnten Freunde werden. Ich hatte nicht wirklich Freunde und noch nie hatte irgendeine Katze zu mir gesagt, dass wir Freunde werden könnten. Dämmerpfote hätte es vielleicht getan, wenn sie es gekonnt hätte, aber danach hatte ich die Kätzin nie gefragt. Vielleicht weil ich nicht zu hoffen gewagt hätte, dass sie so denken könnte. Aber ausgerechnet mein Mentor sprach nun von Freundschaft und ich ließ mich zu einem hoffnungsvollen Nicken verleiten.
Ich würde mich freuen, wagte ich es dann zu sagen, obwohl ich nicht einmal genau wusste, was befreundet zu sein, überhaupt bedeutete. Was bedeutet es für dich, mit jemandem befreundet zu sein?, fragte ich deshalb, schneller als ich Angst vor der Antwort oder Reaktion des Kriegers bekommen konnte. Ich meine, was machen Freunde so? Aber egal was die Antwort war, es hätte mich wohl tatsächlich gefreut, mit dem Kater befreundet zu sein, auch wenn ich dafür wohl erst Krieger werden musste. Schließlich waren wir solange primär Schüler und Mentor und nicht Freunde. Vielleicht war schon das ein Grund die Kriegerprüfung zu bestehen und einen Kriegernamen zu bekommen.
Vielleicht war das Grund genug Krieger zu werden.


Angesprochen: Schiefersturm
Standort: Bei Schiefersturm
Sonstiges: Redet mit Schiefersturm über Krieger werden und Freundschaft

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Donnerweg und Umgebung - Seite 14 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
Raiden Shogun
Moderator
Raiden Shogun


Avatar von : Loomify dA
Anzahl der Beiträge : 5571
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Donnerweg und Umgebung - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Donnerweg und Umgebung - Seite 14 EmptySo 11 Apr 2021, 17:36




27

Schiefersturm


Oooh, All I want to do Is what I do well Ain't a gambler but honey I'd Put money on myself Oooh, All I want to do Is bottle it to sell Cuz my brand of vainglory is Much better for your health
SchattenClan Krieger



Erleichterung durchströmte den Krieger, als er hörte, dass der Schüler diesen Weg gehen wollte, dass er an diesen Dingen arbeiten wollte. Ein leichtes Lächeln zierte seine Züge, als er den kleineren Kater betrachtete. Schiefersturm bezeichnete sich nicht als Kater vieler Worte, doch hatte er immer die Arroganz gehabt, zu behaupten, dass wenn er sprach, auch etwas sehr wichtiges ausgesprochen wurde. Diese Situation zeigte ihm deutlich, dass dem so zu sein schien, dass er andere Katzen mit seinen Worten erreichen konnte. Es erfüllte den dunklen Kater mit Stolz, dass er es schaffte, etwas aus diesem traurigen Fellhaufen zu bekommen, etwas das andere vielleicht nicht gesehen hatten.
Dieser stellte auch schon die nächsten Fragen, die ihn belustigt den Kopf schütteln ließen.
»Was ich mit Freunden tu?«, stellte Schiefersturm also die Gegenfrage und schüttelte den Pelz. »Ich persönliche führe gerne Gespräche mit ihnen über den Clan, über Ereignisse die geschehen sind. Selten gehe ich auch gerne mit ihnen jagen, und ich freue mich, wenn meine Freunde Junge bekommen, oder einen Schüler. Wenn dieser Schüler Krieger wird. Alles was meine Freunde zufriedenstellt, tut das auch mit mir.«
Schiefersturm verfiel in ein Schweigen und genoss für einige Momente einfach nur die Blattfrische. Es dauerte allerdings nicht lange, bis er sich auf die Pfote erhob und zu seinem Schüler herabblickte. Eines seiner Ohren zuckte und er deutete mit einem Nicken Richtung Territorium.
»Es ist Zeit, dass wir zurückkehren«, merkte er gelassen an. Schiefersturm hatte nämlich nichts mehr, was er noch sagen könnte, ihm fiel einfach nichts mehr ein. Außerdem hatte er das Gefühl, bereits genug in dem Schüler erreicht zu haben. Jetzt fehlte nur noch eine erneute Prüfung, die ihn endlich zu einem Krieger machte. »Im Lager ruhst du dich am besten aus, sammelst Kraft für den Fall, dass wir eine erneute Prüfung machen. Ich werde zumindest mit Mohnstern darüber reden und sie wird darüber urteilen.«
Der Krieger überlegte kurz, dann nickte er knapp und setzte sich in Bewegung. Was hätte er beim SternenClan noch sagen sollen?

»To be continued: SchattenClan Lager [SC Territorium]

Oooh oohhh, I can't get enough I'm 'a say it, it's true I can't get enough of myself Oooh oohhh, I can't get enough I don't know about you but I can't get enough of myself

»Gesprochen« Handeln Andere

Code by Rey | Song by Santigold, BC Unidos [Can't Get Enough Of Myself]



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I look at you and see the rest of my life...
...in front of my eyes.
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle


Anzahl der Beiträge : 13192
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Donnerweg und Umgebung - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Donnerweg und Umgebung - Seite 14 EmptyMo 12 Apr 2021, 20:57


Schwachpfote

“Sie haben ja alle Recht Ich bin zu klein, zu langsam, zu schwach, zu unfähig - einfach nicht genug.“

SchattenClan | Schüler

Meine Schweifspitze hatte nervös zu zucken begonnen, als Schiefersturm den Kopf schüttelte. Die Geste war für mich schwer einzuordnen und ich konnte nicht genau sagen, ob es etwas Positives war, oder ob ich etwas Falsches gesagt hatte. Als der Kater zu sprechen begann, entspannte ich mich jedoch wieder. Er schien nicht wütend zu sein, oder mich für dumm zu halten, sondern erzählte schlichtweg, was er mit seinen Freunden machte. Das meiste kannte ich selbst nicht so richtig. Ich hatte nie nie wirklich Freunde gehabt oder Katzen mit denen ich über Ereignisse sprechen hatte wollen. Würde ich irgendwann mit Schiefersturm über diese Dinge sprechen? Würde er sich freuen, wenn ich einen Schüler bekam, oder konnte ich mich freuen, wenn er wieder einen bekam? Mein kleines Herz pochte schneller bei dieser Vorstellung und in der auf seine Worte folgende Stille, befürchtete ich beinahe, dass der größere Kater es hören hätte können.
Als mein Mentor sich erhob, rappelte ich mich ebenfalls wieder auf. Ich wollte den Krieger nicht warten lassen und irgendwie beflügelte mich die Vorstellung, dass wir vielleicht einmal wirklich Freunde werden konnten, wenn es mir nur gelang Krieger zu werden. Zum ersten Mal in meinem Leben hatte ich irgendwie das Gefühl zur nächsten Prüfung meiner Fähigkeiten nach vorne zu schauen. Ich wusste nicht hundertprozentig, wie ich es machen sollte, aber ich wollte es versuchen. Ich wollte sehen, was geschah, wenn es mir gelang und was passierte, wenn ich Krieger wurde. Mit einem Nicken folgte ich dem Kater und beschloss, mir seine Worte zu Herzen zu nehmen.
Ich wollte mich ausruhen. Vielleicht klappte es dann beim nächsten Mal besser.
Ich wollte es zumindest versuchen.


---> SchattenClan-Lager [SchattenClan-Territorium]



Angesprochen: Schiefersturm (nonverbale Kommunikation)
Standort: Bei Schiefersturm
Sonstiges: Reagiert auf Schiefersturm und kehrt dann mit ihm ins Lager zurück.
Tbc: SchattenClan-Lager

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Donnerweg und Umgebung - Seite 14 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
Nach oben Nach unten
RPG Storyteam
RPG Storyteamer
RPG Storyteam


Avatar von : Pixabay, Edit von Bernsteinblüte
Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 24.09.17

Donnerweg und Umgebung - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Donnerweg und Umgebung - Seite 14 EmptySo 21 Nov 2021, 20:27

Blattfall - Monduntergang - SC
Eine dicke Ratte schreckt von ihrer Nahrungssuche auf und lauscht in die Dunkelheit hinein, als das laute Heulen eines Monsters durch die Nacht schalt. Auf dem Donnerweg stolpert eben dieses Monster über etwas auf dem Boden und verliert ein rundes, silbernes Teil. Das Zweibeinerding bleibt mit einem dumpfen Aufschlag am Wegrand liegen, vom Mond angestrahlt leuchtet es leicht.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

- Bitte keine PN's an diesen Account. Danke -




Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Donnerweg und Umgebung - Seite 14 Empty
BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Donnerweg und Umgebung - Seite 14 Empty

Nach oben Nach unten
 
Donnerweg und Umgebung
Nach oben 
Seite 14 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SchattenClan Territorium-
Gehe zu: