Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Honignase
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Sonnenhoch

Tageskenntnis:
Die Blätter haben begonnen von den Bäumen zu fallen und besonders nach Sonnenaufgang ist der Wald in Nebel gehüllt. Die Luft ist dadurch feuchter und kühler geworden. Auch sind am Himmel jetzt vermehrt wieder graue Wolken zu sehen. Regentropfen fallen aber nur vereinzelt und die Beute hat sich noch nicht ganz zurückgezogen.


DonnerClan Territorium:
Langsam wird es hier kühler. Nebel und Wolken sorgen für weniger Sonne und feuchte Luft. Immerhin schützen die Bäume vor zusätzlicher Kälte durch den Wind und es gibt noch genug Beute, die ein erfahrener Jäger erlegen kann.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand des Flusses hat sich wieder normalisiert, aber das Wasser kühlt langsam ab. Das Wasser selbst ist jedoch immer noch von den Arbeiten der Zweibeiner flussaufwärts verdreckt und Fische sind keine mehr zu finden. Die sind alle nach Süden geschwommen und um noch einen zu finden, müsste eine Katze ganz schön Glück haben.


WindClan Territorium:
Hier ist der kalte Wind am heftigsten, aber dafür bekommen die WindClan-Katzen im Hochland etwas mehr von der Sonne mit als die übrigen Clans. Hier bricht die Nebeldecke häufiger auf, um die Sonnenstrahlen durchzulassen, auch wenn es trotzdem kühl und windig bleibt. Die Kaninchen werden weniger, aber alles in allem gibt es noch genug Beute.


SchattenClan Territorium:
Auch das Territorium des SchattenClans ist in Nebel gehüllt. Die Luft ist hier durch den Sumpf noch ein wenig feuchter und Eidechsen sowie Schlangen sind inzwischen verschwunden. Die Frösche ziehen sich ebenfalls zurück, aber ansonsten gibt es noch genügend Beute, um den Clan zu versorgen.


WolkenClan Territorium:
Der Nebel hat auch das Territorium des WolkenClans erreicht und die Vögel werden langsam ruhiger. Dennoch gibt es genügend Beute, um den Clan zu versorgen, auch wenn eine Katze beim Jagen vielleicht ein wenig besser aufpassen sollte. In den Baumwipfeln hat ein guter Kletterer auch eine besser Chance mit etwas Glück vielleicht doch ein paar Sonnenstrahlen mehr abzubekommen, wann immer der Nebel aufreißt.


Baumgeviert:
Auch die vier mächtigen Eichen verlieren langsam ihre Blätter und die Senke ist in Nebel gehüllt und wenn gerade keine Katze hier ist, scheint geradezu die Zeit still zu stehen. Nur manchmal wagt sich doch noch ein Beutetier ins Freie.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es nebelig und die Luft ist feucht geworden. Immerhin schützen die Wände des Lagers gut vor Kälte und Feuchtigkeit und auch manchmal unangenehme Clangenossen bieten einen gewissen Schutz vor Hunden und anderen Gefahren. Monster stellen nach wie vor eine Gefahr für die Katzen dar und die Futtersuche wird langsam wieder schwieriger.


Streuner Territorien:
Auch hier ist der Blattfall angekommen. Die Bäume verlieren ihre Blätter und der Nebel umhüllt große Flächen. Die Luft ist feucht und an höhergelegenen Stellen geht ein kalter Wind. Die Beute zieht sich langsam zurück, aber besonders eine erfahrene und gesunde Katze sollte keine Probleme haben, sich zu versorgen.


Zweibeinerort:
Nebel, Kälte und feuchte Luft verleiten Hauskatzen wieder vermehrt dazu, sich in die Nester ihrer Zweibeiner zurückzuziehen, oder zumindest im eigenen Garten zu bleiben. Vielleicht wagt sich die eine oder andere sehr neugierige Katze aber immer noch nach draußen und setzt sogar eine Pfote über ihren Garten hinaus.

 

 Territorium

Nach unten 
+69
Tsunamipfote
Azure
Athenodora
Raiden Shogun
Athanasia
Xayah
Coraline
Denki
Sunny
Morgenblume
Mondtau
Zephyr
PlatinumEnd
Flare
Schattenwolke
Palmkätzchen
Cavery
Haferblatt
SPY Rain
Kio
Blutrose
Moony
Schmetterlingspfote
Farbenjäger
Finsterkralle
Blütentanz
Half Blood Princess
Weißpelz
Goldene Löwin
Holunderpfote
Taupfote
Kohlentaube
Sonnenwirbel
Abendlicht
Regenfluch
Wolverine
Yae Miko
Rattenflug
Schicksalssturm
Dunstjäger
Dunkelfrost
Traumwiese
Kristallherz
Blutglanz
Sommerwind
Schneeherz
Schatten
Nymeria
Haru
Morgenblüte
Traumblatt
Himmelspfote
Beerenlicht
Eisflügel
Sternenwasser
Libellenfänger
Leopardentraum
Geisterblick
Silberfluss
Seelenhauch
Feenlicht
Jubelschrei
Sternenclankrieger
Amaroq
Leopardenfeder
Salbeiduft
Dämonenpfote
Rubinschweif
Goldfluss
73 posters
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 23 ... 41, 42, 43
AutorNachricht
Athanasia
Anführer
Athanasia

Avatar von : monarchistt
Anzahl der Beiträge : 435
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 43 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 43 EmptyMi 18 Aug 2021, 20:55



† FETZENPFOTE

"YOU THINK THAT WE ARE OUT OF THE DARK, LAYING OUT MY CARDS. IN YOUR HANDS ALL OF THEM SHOWING HEARTS."

Post 5
cf. FlussClan - Lager


So wirklich stören tat es Fetzenpfote nicht, dass sein Mentor bedenkenlos vor ihm her lief, ohne sich auch nur einmal umzudrehen. Der junge Kater lief einfach in seinem eigenen Tempo hinterher, betrachtete die Umgebung und zuckte aufgeregt mit den Ohren, je tiefer es ins Territorium ging. Die ein oder andere Stelle erkannte er tatsächlich wieder; von seinem Ausflug auf eigene Pfote, den er ziemlich zu Beginn seiner Schülerzeit unternommen hatte. Immerhin blieb Rotfarn in Sichtweite und es dauerte nicht einmal allzu lange, bis dieser bemerkte, dass er seinen Schüler regelrecht hinter sich verloren hatte. Fetzenpfote grinste gut gelaunt, als der Krieger ihn einsammelte und dorthin führte, wo er bereits vorher gewesen war. Amüsiert kniff der Getigerte seine Augen etwas zusammen, als Rotfarn zu sprechen begann und zwischen seinen Worten irgendwie vergaß Luft zu holen, sodass es am Ende klang, wie ein langes Wort ohne jeglichen Sinn. Dennoch nickte er einfach, miaute ein ruhiges "Okay!" und tat einfach so, als hätte er ohne Probleme alles verstanden, was sein Mentor gerade gesagt hatte. Als dieser sich das Wasser aus dem Fell schüttelte, bekam Fetzenpfote unweigerlich eine ganze Menge Wassertropfen ab und zugegebenermaßen genoss er die Abkühlung ein wenig. Es war noch immer warm, wie es sich für die Blattgrüne gehörte, sodass er am Liebsten die Tage im Wasser verbringen würde.

Offensichtlich gab es aber ein Problem mit dem Fluss, so ganz hatte er es noch nicht verstanden, doch es würde sich schon früher oder später regeln. Ebenso wie die Beutefrage. Schulterzuckend analysierte er die Kauer des Kriegers - ohne selber auch nur irgendeine Ahnung zu haben, wie es richtig aussehen musste. "Vielleicht solltest du deinen Bauch ein bisschen höher eben, sonst schleift er über den Boden. Einer der Ältesten hat mir mal erzählt, dass Mäuse beim kleinsten Geräusch verschwinden", schlug er fragend vor und versuchte, noch schlechter als Rotfarn, die Jagdkauer nachzuahmen. Sein Schweif schlug dabei wild umher, aufgeregt, endlich etwas tun zu dürfen. "Wenn wir Fische fangen können, werden Mäuse ja wohl kein Problem sein!" Es gab keinen Grund für den Schüler, sich seine gute Laune trüben zu lassen. Irgendwie würden sie schon etwas erjagt bekommen und eine positive Einstellung war schon mal eine gute Basis. Das er selbst nicht einmal eine Ahnung hatte, wie man Fische fing, ließ sein Kopf schnell außen vor. Immerhin wäre er der erste FlussClan-Schüler, der eine Maus fing, bevor er überhaupt einen lebendigen Fisch gesehen hatte!
FlussClan Schüler

††† | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | †††


Tl;dr »

Angesprochen »
Erwähnt »
Sonstiges » --

Code by Rey


--






Malvenpfote

FlussClan Schülerin | Steckbrief | #007

Die Worte Igelnases spukten ihr noch immer im Kopf umher. Zweibeiner am Fluss... War das der Grund, dass sie an Land trainierten und nicht im Wasser? Malvenpfote war sich ziemlich sicher, dass sie diese Art der Kauer nicht brauchen würde, um Fisch zu jagen. So oder so, sie würde es lernen müssen, schließlich zählte auch Landbeute zu dem, was der FlussClan fraß und jagte, sodass sie dieses Training ohne Frage ernst nehmen würde.
Erwartungsvoll lauschte sie, was Elsterherz und Igelnase zu ihrem Sprungversuch zu sagen hatten. Etwas peinlich berührt legte sie ihren Schweif enger an ihren Körper und lächelte verlegen. Vielleicht war sie ein klein wenig übereifrig gewesen - und trotzdem hatte sie nicht einmal das Blatt erreicht. Die Schülerin unterdrückte ein Seufzen. Bei allen anderen sah das immer so einfach aus. Es beruhigte sie jedoch ein wenig, dass es offenbar weniger an ihrer fehlenden Fähigkeit lag, als viel mehr an der mangelnden Stärke ihres Körpers. Auch Elsterherz bestätigte diese Vermutung und der Gesichtsausdruck der Kätzin hellte wieder etwas auf, als man sie aufforderte, es erneut zu versuchen.

Wieder fixierte Malvenpfote das Blatt, was ihre Beute darstellte. Was könnte es wohl sein? Eine Maus vielleicht. Sie würde vorsichtig sein müssen, damit das Tier sie nicht hörte und auch wenn das nicht unbedingt in ihrer Natur lag - die FlussClan Katzen jagten schließlich die meiste Zeit Fische - würde das machbar sein. Erneut ließ sie sich in die Kauer fallen, die man ihr gezeigt hatte, lockerte ihren Schwanz ein wenig und hielt ihn zwar gerade nach hinten, doch nicht mehr so stocksteif wie zuvor. Die Kätzin bemühte sich, ihre beiden Mentoren auszublenden und sich nur auf ihre Aufgabe zu konzentrieren; das Blatt zu jagen. Diesmal hob sie ihr Hinterteil nicht ganz so hoch an, federte probeweise ein wenig auf ihren Hinterbeinen und versuchte den Winkel auszumachen, der dafür sorgen würde, dass sie am meisten Kraft in den Sprung legen konnte. Es sah vermutlich ein wenig seltsam aus, wenn man ehrlich war, wie sie ihren Po auf und ab hob, doch es half ihr tatsächlich dabei, eine gute Position für den Sprung zu finden. Lockerer als zuvor schlich sie ein klein wenig weiter vor und sprang dann erneut ab, diesmal ohne lange darüber nachzudenken. Unweigerlich kniff sie vor dem Aufprall die Augen zusammen und riss sie dann begeistert wieder auf, als sie das Blatt unter ihren Pfoten fühlte. Sie hatte getroffen! Mit einem zufriedenen Schnurren wirbelte sie zu den beiden Kriegern umher und ihre Augen glänzten. Das Blatt hing noch immer an ihrer Kralle. "Ich habe es geschafft!" miaute sie mit einem breiten Lächeln und zuckte mit den Ohren, als sie anhängte: "Ich bin nur ein klein wenig näher heran gegangen, um meine fehlende Sprungkraft auszugleichen." Die letzten Worte waren etwas kleinlauter, als sie es ursprünglich geplant hatte. Hoffentlich würde es keinen Ärger geben, dass sie sich die Aufgabe ein klein wenig einfacher gemacht hatte als zuerst befohlen. Doch eigentlich war es doch nur etwas Gutes, seine Schwächen weitestgehend auszumerzen, nicht wahr?

„ANOTHER TWIST OF THE KNIFE, TURN OF THE SCREWS. IT'S ALL IN YOUR MIND AND IT'S FIGHTING YOU. ARM YOURSELF, A STORM IS COMING NOW, KID."

Erwähnt: Elsterherz, Igelnase
Angesprochen: Elsterherz, Igelnase

Tldr: Im Jagdtraining. Versucht erneut den Sprung und schafft ihn diesmal.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

TOYHOUSE | RELATIONS | TO-DO
Territorium - Seite 43 Image05ojsv
Nach oben Nach unten
Raiden Shogun
Admin im Ruhestand
Raiden Shogun

Avatar von : WildDusTT DA
Anzahl der Beiträge : 5002
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 43 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 43 EmptyDi 24 Aug 2021, 13:01




Rotfarn

There is no Clan in the forest so true or so brave...
FlussClan | KriegerPost #025

Als Fetzenpfote ihm erklärte, wie die Ältesten ihm gesagt hatten, dass der Bauch beim Schleichen höher sein muss, löste sich Rotfarn aus seiner Kauer und gab seinem Schüler einen halbernsten, freundschaftlichen Klaps auf die Schulter.
"Na na, ich bin hier immer noch der Mentor. Und ich hab das natürlich gewusst."
Zufrieden schnurrte der Krieger und streckte dem jüngeren Kater seine Zunge heraus, konzentrierte sich wenig später allerdings wieder auf die Kauer. Das hier war so anders als Fischen, so viel komplizierter. Warum hatten die Fische nur verschwinden müssen? Ein Seufzen entfloh ihm, während er sich in der Kauer hin und her wog und schließlich ein paar wackelige Schritte nach vorne tat.
"Lass uns einfach hin und her schleichen, wenn wir sicher sind, gehen wir ins Lager zurück und versuchen uns dann morgen an einer richtigen Jagd. Heute haben wir eh alles verscheucht."
Gesagt, getan. Rotfarn schlich hin und her, stolperte häufig über seine eigenen Pfoten und schnaubte angestrengt. Die Haltung schien ihm unnatürlich, seine Kampfkauer war ähnlich, doch sie war agiler. In der Jagdkauer fühlte er sich so eingeengt. Erneut musste der Krieger an Fische denken und schließlich trieben ihn seine Gedanken zum Fluss, in dem er heute Morgen beinahe ertrunken wäre. Die Erinnerung daran ließ ihm einen kalten Schauer über den Rücken fahren, dennoch kam er nicht darum herum, ein wärmeres Gefühl bei dem Gedanken an Beerengift zu empfinden.
Die schildpattfarbene Kriegerin war wahnsinnig. Rotfarn wusste nicht, inwieweit er ihr sein Vertrauen schenken konnte, dennoch juckte es ihm in den Pfoten, zu erfahren, was alles hinter ihr steckte. Sie war aufregend und spannend und so anders. Vielleicht sollte ihn dies abschrecken, doch stattdessen fühlte er sich dem hingezogen.
Die Erinnerung an seinen Luftmangel unter Wasser holte ihn ein und kopfschüttelnd erhob er sich aus der Kauer.

Der Mond ging bereits auf, war bereits ziemlich hoch am Himmel. Der volle Mond, der Vollmond... die Große Versammlung. Wie erstarrt blickte der Kater zum Sternenhimmel, bis die Erkenntnis ihn packte, dass sie vielleicht ausgewählt worden waren, um mit zu gehen.
"Fetzenpfote, schnell, die Große Versammlung hat bestimmt schon begonnen und vielleicht hat Jubelstern uns ausgewählt, das sollte sie nicht bereuen!"
Rotfarn stieß seinen Schüler auffordernd an und jagte dann davon, so schnell wie ihn seine Pfoten tragen konnten in Richtung Lager. Warum war er nur immer so unaufmerksam?

Tbc.: FlussClan Lager [FC Territorium]
the Clan of heroes, the Clan of compassion, the Clan of destiny.

Standort: Auf dem Weg zum FC Lager
Zusammenfassung: Trainiert mit Fetzenpfote Landbeute Jagdtechniken (schlecht). Denkt dabei an Beerengift. Erkennt schließlich den Vollmond und hetzt sich ins Lager zurück, falls sie ausgewählt wurden.

Reden | Denken | Handeln

Code by Marvel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

You guys see all these cats?




They are all part of a Clan: WindClan. And you are, too.


Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : deviantart.com/pllszka
Anzahl der Beiträge : 1542
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 43 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 43 EmptyDo 26 Aug 2021, 08:29




o Igelnase o

FlussClan | Krieger | weiblich | #8


Igelnase beobachtete Elsterherz, als er das Blatt neu platzierte, und nickte bekräftigend auf seine Worte hin. Als der Krieger ihr ein “du machst das gut” ins Ohr flüsterte, weiteten sich erst überrascht ihre Augen, dann warf sie ihm ein strahlendes Lächeln zu.
Meint er das ernst? Igelnase war jedoch nicht abgeneigt, das Lob anzunehmen, wenn es von einem so kompetenten Krieger wie Elsterherz kam.
Sie richtete ihre Aufmerksamkeit wieder auf Malvenpfote, die einen neuen Versuch startete.Ihre Haltung war schon wesentlich besser und diesmal schaffte sie auch den Sprung, obwohl Elsterherz das Blatt im selben Abstand wie zuvor ausgelegt hatte.
Vielleicht hat es doch nicht an ihrer Kraft gelegen?, dachte sie sich unsicher, etwas falsch gemacht zu haben. Andererseits könnte Malvenpfote auch einfach sehr talentiert sein. In jedem Fall schnurrte die Kriegerin über die Freude der jungen Schülerin und ging auf sie zu, um ihr mit der Nase stolz gegen den Kopf zu stupsen.
“Gut gemacht!”, miaute sie und als Malvenpfote erklärte, dass sie etwas näher herangegangen sei, nickte Igelnase verstehend und fühlte sich nicht mehr ganz so schlecht, dass sie vielleicht einen falschen Hinweis gegeben hatte.
“Ah...ja, kein Problem”, winkte sie ab. “Wir können den Abstand langsam erweitern.”
Sie warf ihrem Co-Mentor einen Blick zu, während sie überlegte, wie sie die Trainingsstunde fortführen sollten.
“Äh, wo wir gerade dabei sind, sollten wir auch noch den Todesbiss an der Beute üben. Es wäre besser, das an einem Beispiel zu zeigen, aber...” Sie sah sich um. Seit sie hier waren war ihr noch kein Beutegeruch aufgefallen. Natürlich hatte sie sich auch nicht darauf konzentriert, aber es schien sowieso überall nach Zweibeinern und Monstern zu riechen, was die Sache nicht gerade erleichterte. Ihr Blick wanderte wieder hilfesuchend zu Elsterherz, denn vielleicht hatte er eine Idee. Schließlich hatte er bereits gezeigt, wie gut er im Erklären war.
Was, wenn er etwas anderes vorhatte?, dachte sie besorgt. Vielleicht sollte ich ihn die Vorschläge machen lassen…
Andererseits war der Todesbiss wichtig, damit die Beute möglichst schnell starb und sich nicht mehr aus dem Griff des Jägers befreien konnte.
“Äh, wir können natürlich auch weiter die Jagdkauer üben...”
So oder so war sie sehr vertieft in das Training und hatte sie den Vollmond gar nicht bemerkt.


Erwähnt: -
Angesprochen: Malvenpfote, Elsterherz (nonverbal)
Ort: FC Territorium


Zusammenfassung: Setzt das Training mit Malve und Elster fort. Ist unsicher, ob sie Fehler gemacht hat, lobt dann aber Malve für ihren Erfolg. Schlägt vor, als nächstes den Todesbiss zu besprechen.

Code by Moony, angepasst Esme


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga


pic by deviantart.com/melonefi
Nach oben Nach unten
Frostblatt
2. Anführer
Frostblatt

Avatar von : Lykan ~owo~
Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 02.02.20
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 43 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 43 EmptyDo 09 Sep 2021, 22:31







Elsterherz

FlussClan Krieger


Der Kater war nicht mehr ganz bei der Sache, seltsam fühlte er sich. Das Training ging an ihm vorbei, als wäre er ein Fisch in einer Blase.
Er schreckte hoch, als Igelnase ihn ansprach.
"Oh eh.. den Todesbiss?", stammelte er verwundert. Er war tatsächlich verwirrt, schließlich gab es hier keine Fische, die man fangen konnte.. Aber natürlich, sie übten ja Landbeute!
Er blinzelte ein paar Mal. Wo war er nur mit seinen Gedanken.
"Ja", nickte er schnell, um Igelnase nicht zu verunsichern, "ja, das ist eine gute Idee. Wenn der Fluss im Moment wenig Wasser führt, sind wir auf Landbeute angewiesen. Mal sehen.."
Er hob die Nase und schnüffelte. Dabei erblickte er, wie hoch der Mond bereits stand und erschrak. Es war mitten in der Nacht! Das Training hatte sich wirklich bis spät in die Dunkelheit gezogen.
"Gut, ich denke, ich rieche etwas.. wir sind zu dritt, das sollten wir nutzen. Malvenpfote", miaute er und winkte mit dem Schwanz etwas zur Seite. "Stell dich dort hin. Spürst du die Brise? Gut, dann reck die Nase und riech."
Er wartete, bis die Schülerin ein paar Mal die Luft einsog. Dann nickte er. "Das ist der Geruch von Wasserratte. Wir kriegen sie nicht oft zu fassen, aber wenn wir mehrere sind, gelingt es vielleicht. Du musst darauf achten, dass dir der Wind niemals im Rücken steht, sonst riecht die Beute dich beim Anschleichen. Kauer dich dort hin."
Er deutete mit dem Kinn zu seiner Co-Mentorin. "Wenn du, Igelnase, dich dort drüben hinstellst, bilden wir ein Dreieck. Wenn sie mir entwischt, läuft sie zu euch und einer wird sie schon kriegen."
Er fand, der Plan könnte funktionieren. Dass er dabei Igelnase ein wenig viel vom Training abnahm, bemerkte er gar nicht. Er bemerkte nur, wie unglaublich hungrig er war und wie sehr er dieses Nagetier wollte.
Er blickte ein letztes Mal zu Malvenpfote. "Wenn du sie kriegst, beißt du ihr ins Genick oder in den Rücken. Es muss knacken und niemals in die Kehle! Sie könnte dich sonst noch beißen."
Genug der Worte, das Tier wäre weg, wenn sie noch länger planten.
Er duckte sich tief, sein schwarz weißer Pelz verschmolz mit den Schatten und dem Licht des Vollmondes. Sein Schweif war gerade, sein Bauch tief aber nicht am Boden. Sein Gewicht lag auf den Hinterbeinen, sodass seine Vorderpfoten keinen noch so leisen Laut machten.
Kurz flogen seine Gedanken zu seiner Schülerzeit zurück und er war so dankbar für seinen Mentor gewesen. Das Wasser war oft zu kalt gewesen und Elsterherz hätte sich erkältet. Deswegen hatte er mehr Landbeute jagen geübt und jetzt endlich würde sich das auszahlen.
Er schlich um einen Farn herum und erblickte die saftige, fette Beute. Was für ein seltener Anblick seit der Ankunft der Zweibeiner. Sie musste aus einem anderen Territorium übergelaufen sein, so etwas gab es hier nicht mehr..
Er fixierte sie und hielt den Atem an. Nur noch ein paar Herzschläge..
Er sprang, doch er bemerkte wie befürchtet, dass sein Training schon eine Weile her war. Seine Pfote verfehlte das fette Ding knapp und sie schoss davon, direkt in ihre Falle hinein.
"Schnappt sie!", jaulte er und riss den Kopf hoch, um sie mit den Augen zu verfolgen, wie sie aus den Farnen geschossen kam.


Angesprochen: Malvenpfote, Igelnase
Erwähnt: Malvenpfote, Igelnase
Zusammenfassung: ist abwesend, kommt dann wieder zu sich und schmiedet einen Plan, eine Wasserratte in eine Dreiecks-Falle zu locken. Erklärt Malvenpfote den Todesbiss und schleicht dann los. Verfehlt die Beute knapp und scheucht sie zu den anderen.

Code by Esme

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

200x200dem3avj-d02e99f2-6e9d-41b5-9d19-95940dc71714


Art by onlysomeonerandom on dA
Nach oben Nach unten
Athanasia
Anführer
Athanasia

Avatar von : monarchistt
Anzahl der Beiträge : 435
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 43 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 43 EmptyMo 27 Sep 2021, 00:18





Malvenpfote

FlussClan Schülerin | Steckbrief | #008

Das Lob ihrer Mentorin erwärmte ihr Herz und mit einem breiten Lächeln blickte sie auf das Blatt hinab. Ihr erster kleiner Erfolg! Auch, wenn es immer noch ein wenig an ihr nagte, dass es mehrere Anläufe gebraucht hatte. Malvenpfote freute sich darauf, ihre Erlebnisse mit ihren Geschwistern zu teilen und hoffentlich würden sie einen gemeinsamen Platz im Schülerbau finden. Mittlerweile merkte die junge Schülerin auch, wie ihr die Müdigkeit in die Knochen kroch und sie sich auf ihr Nest freute - aller Motivation zum Trotz. Doch scheinbar waren noch ein paar Dinge geplant, sodass sie mit gespitzten Ohren lauschte. "Der Todesbiss? Um Beute zu töten?" Eine eher rhetorische Frage, die Antwort kannte sie schon. Elsterherz übernahm die weiteren Ausführungen und irgendwie ging alles sehr schnell, sodass Malvenpfote nur noch instinktiv das zu befolgen versuchte, was er ihr erzählte. Den Wind nicht im Rücken. Riechen. Hören. Bewegen. Dreieck. Aufmerksam sein. Tief zog Malvenpfote die Luft durch die Schnauze und roch dies, was wohl Wasserratte sein sollte. Ein seltsamer Geruch, bisher hatte sie immer nur Fisch gefressen und keine Landbeute. Die Schülerin ließ sich in die Kauer fallen, die sie vorher erlernt hatte und bemühte sich, es genau so zu machen, wie sie es vorhin getan hatte. Elsterherz schlich um den Geruch und das Rascheln herum. Ein paar Farne verdeckten der Kätzin den Blick darauf, was genau dort geschah, doch plötzlich jaulte der Krieger etwas und das Beutetier schoss direkt auf Malvenpfote zu. Mit großen Augen starrte sie es den Bruchteil einer Sekunde an, nur um dann die Krallen auszufahren und einen eher weniger eleganten Satz zu machen, sodass besagte Krallen in weichem Fleisch landeten. "ICH HAB SIE", japste sie aufgeregt und blickte auf das sich windende Tier unter ihren Pfoten. Todesbiss, schoss es ihr durch den Kopf und schnell versuchte sie sich zu erinnern, was man ihr gesagt hatte. Mit Nachdruck versenkte sie ihre Zähne im Rückgrat des Beutetieres und das Knacken zwischen ihren Kiefern ließ sie zusammen zucken, so dass sie unsicher abließ. Die Ratte lag leblos unter ihren Pfoten. Dann blickte sie zu Igelnase und ein strahlendes Lächeln trat auf ihre Züge. "Ich habe sie gefangen!"

„ANOTHER TWIST OF THE KNIFE, TURN OF THE SCREWS. IT'S ALL IN YOUR MIND AND IT'S FIGHTING YOU. ARM YOURSELF, A STORM IS COMING NOW, KID."

Erwähnt: Elsterherz, Igelnase [id ihre Geschwister]
Angesprochen: Elsterherz, Igelnase

Tldr: Im Jagdtraining. Fängt ihre erste Beute.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

TOYHOUSE | RELATIONS | TO-DO
Territorium - Seite 43 Image05ojsv
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : deviantart.com/pllszka
Anzahl der Beiträge : 1542
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 43 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 43 EmptyMi 29 Sep 2021, 20:50




o Igelnase o

FlussClan | Krieger | weiblich | #9


Elsterherz stimmte ihrem Vorschlag zu, schien jedoch nicht ganz bei der Sache zus ein, was Igelnase ihm natürlich nicht verübeln konnte. Schließlich waren sie schon einige Zeit unterwegs! Sie selbst fühlte sich nicht besonders erschöpft, aber sie hatte auch weniger körperlich geleistet als Elsterherz bei dieser Trainingsstunde und wurde außerdem vom Adrenalin der Nervosität auf Trapp gehalten. Sie bemerkte den Vollmond am Himmel, der der Grund war, warum es überhaupt noch so hell war und hoffte, dass sie im Lager nicht vermisst wurden…
Als ihr Co-Mentor Malvenpfote zu sich rief, um die Luft zu wittern, folgte Igelnase seinem Beispiel und streckte die Nase in die leichte Brise. Mhm, da war tatsächlich Beute, was für ein Glück!
Auf das Kommando de Katers brachte sie sich selbst in Position und war wieder einmal froh darüber, ihn dabei zu haben. Sie glaubte nicht, dass sie Malvenpfote den Todesbiss so gut hätte erklären können!
Ach, wenn die Zweibeiner doch nicht am Fluss wären…, dachte sie betrübt. Wie gerne würde sie mit Malvenpfote schwimmen gehen und mit ihr zusammen Igelnases Lieblingsort im Territorium erkunden.
Die Kreigerin kauerte sich auf den Boden und versuchte selbst, ihre gesamten Lektionen aus ihrer Schülerzeit wieder zu verinnerlichen. Ihr Magen knurrte wie auf Kommando, doch die Katzen im Lager waren genauso hungrig. Wenn sie diese Beute erwischten, würden einige Mägen mehr gefüllt sein.
Elsterherz’ Jaulen schreckte sie aus ihren Gedanken auf und sie sprang auf, in der Erwartung, dass die Wasserratte auf sie zukommen würde. Doch tatsächlich war diese auf dem Weg zu Malvenpfote und mit angehaltenem Atem verfolgte die Kätzin, wie ihre Schülerin einen Satz machte und auf der Beute landete.
Als die Schülerin einen Moment zögerte, rief Igelnase ihr ein aufgeregtes “Todesbiss!” zu, doch in diesem Moment hatte Malvenpfote sich bereits wieder gefasst und setzte den Biss an.
Igelnase trabte auf die junge Kätzin zu und schnurrte leicht, nun vollends überzeugt, dass Jubelstern ihr ein Naturtalent unter die Fittiche gegeben hatte. Eine Tatsache, die sie zugleich sehr stolz, aber auch unglaublich nervös machte.
“Ein sehr guter Fang! Hervorragend, Malvenpfote”, rief sie fröhlich aus und blickte auch dankbar zu Elsterherz, der die Vorlage gegeben hatte. Diese Beute würde einige Katzen satt machen.
“Äh, lasst uns gleich ins Lager gehen, wahrscheinlich haben wir für heute auch genug gelernt.”
Auch ihre Schülerin musste mittlerweile sehr erschöpft sein. Igelnase leckte ihr mütterlich über ein Ohr, Stolz in ihrem Blick. Gleich beim der ersten Jagdversuch erfolgreich - das war schon was!
Die Kriegerin überließ der erfolgreichen Jägerin, ihre Beute zu tragen und schlug den Weg ins Lager ein. Währenddessen grübelte sie über ihre Position als Mentorin nach. Sie musste sich daran gewöhnen, schnell Entscheidungen zu treffen und den Ton anzugeben, was ihr nicht besonders lag. Konnte sie Elsterherz auch in Zukunft bei einigen Trainingseinheiten helfen lassen? Besonders vor dem Kampftraining graute es ihr… Nutze sie ihn damit nicht irgendwie aus? Sie warf einen besorgten Blick über ihre Schulter zu ihm, beschloss dann aber, sich später mit diesem Problem zu beschäftigen.


Erwähnt: Jubelstern
Angesprochen: Malvenpfote, Elsterherz
Ort: FC Territorium -> Lager


Zusammenfassung: Macht sich bereit für die Jagd und lobt Malvenpfote dann ausgiebig. Schlägt die Rückkehr ins Lager vor und geht voran.

Code by Moony, angepasst Esme,
pic by deviantart.com/WanderingSwordman

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga


pic by deviantart.com/melonefi
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Territorium - Seite 43 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 43 Empty

Nach oben Nach unten
 
Territorium
Nach oben 
Seite 43 von 43Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 23 ... 41, 42, 43

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: FlussClan Territorium-
Gehe zu: