Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenuntergang

Tageskenntnis:
Inzwischen ist es so richtig warm geworden. Bis auf einige Wölkchen wirkt der Himmel strahlend blau und die wärmenden Sonnenstrahlen kommen ungehindert zur Erde. Auch die Bäume und Sträucher sind wieder grün und die Beute ist vollständig in den Wald zurückgekehrt. Damit wird die Jagd leichter und eine einigermaßen erfahrene Katze sollte keine Probleme mehr haben, sich selbst zu versorgen.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume halten hier einen Teil der Sonnenstrahlen ab und sorgen dafür, dass es ein wenig kühler ist. Trotzdem ist es angenehm warm. Auch das Unterholz ist inzwischen wieder so dicht, dass es einem Jäger genügend Deckung und damit einen nicht zu verachtenden Vorteil bei der Jagd bietet. Beute gibt es ebenfalls genug.


FlussClan Territorium:
Der Wasserstand im Fluss ist normal und durch die Sonne etwas wärmer geworden. Aufgrund der Arbeiten der Zweibeiner flussaufwärts ist das Wasser jedoch verdreckt. Die Fische sind ebenfalls weniger geworden, was das Fischen in allen Bereichen ziemlich erschwert und haben sich aus den nahe der Weide liegenden Teilen des Flusses bereits vollständig zurückgezogen. Auf offenen Flächen weht ein leichter Wind, aber es ist trotzdem angenehm warm.


WindClan Territorium:
Aufgrund der fehlenden Deckung und höheren Lage ist es hier etwas windiger und damit kühler als in den anderen Clanterritorien. Jedoch bietet der Wind inzwischen eine willkommene Abkühlung nach der langen Jagd. Kaninchen sind ebenfalls jede Menge zu finden und dem Jagdglück einer erfahrenen Katze sollte nichts mehr im Wege stehen.


SchattenClan Territorium:
Auf den offenen Flächen ist es hier ein wenig windiger, aber insgesamt ist es warm und grün geworden. Die Reptilien und Frösche sind aus der Winterstarre erwacht und bevölkern nun wieder die Steinebene und den Sumpf. Auch Landbeute gibt es genug und der SchattenClan kann sich auf ein Festessen freuen.


WolkenClan Territorium:
Es ist angenehm warm und die Bäume tragen wieder grüne Blätter. Oben in den Baumwipfeln ist es etwas windiger, aber auch hier sind die Temperaturen mehr angenehm als kalt. Vögel zwitschern so gut wie ständig und ein Jäger sollte kaum ein Problem haben, seine Beute zu finden. Sie zu erlegen erfordert natürlich etwas mehr Erfahrung.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen tragen grüne Blätter und ihre Kronen halten einen Teil der Sonnenstrahlen ab, sodass es in der Senke etwas kühler ist. Wenn keine Katze da ist, wagt sich auch gerne das eine oder andere Beutetier ins Freie.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es inzwischen warm und trocken geworden, aber damit stellen auch Zweibeiner und ihre Hunde wieder eine häufigere Gefahr für die hier lebenden Katzen dar. Die Futtersuche ist dadurch etwas riskanter, aber wenigstens gibt es mehr Beute als davor. Der Wasserstand des Stroms ist normal und das Wasser durch die Sonne etwas wärmer als sonst.


Streuner Territorien:
Auch ihr ist es warm und grün, auch wenn der leichte Wind auf offenen Flächen für eine angenehme Kühlung sorgt. Auf bewaldeten Flächen bietet das Unterholz inzwischen genügend Deckung und die Beute ist zurückgekehrt. Streuner sind jetzt wieder auf weiteren Streifzügen anzutreffen und manchmal stößt man vielleicht sogar auf ein abenteuerlustiges Hauskätzchen.


Zweibeinerort:
Sonne und Wärme lockt die Hauskätzchen vermehrt wieder in den Garten ihrer Hausleute oder sogar darüber hinaus. So manche neugierige Katze setzt vielleicht ihre Pfoten auf die andere Seite des Zauns, um zu sehen, was dahinterliegt, einen kleinen Spaziergang zu wagen, oder sogar einen Jagdversuch zu wagen.


 

 Kleines Waldstück

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 17 ... 30, 31, 32
AutorNachricht
Esme
Admin im Ruhestand
Esme

Avatar von : Engelsflügel von Crown <3 [Nymeria] <3
Anzahl der Beiträge : 4642
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Kleines Waldstück - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: Kleines Waldstück   Kleines Waldstück - Seite 32 EmptyDo 29 Apr 2021, 14:55



WolkenClan Schüler #038
Kohlenpfote

Das Lob des Kriegers ließ Kohlenpfotes Gesicht aufhellen und ein verlegenes Lächeln legte sich darauf. So gut war sein Fang doch auch nicht gewesen, oder doch? Schließlich gab es noch andere gute Jäger im Clan, die mit Leichtigkeit mehr gefunden hätten. Dennoch erwärmte das Lob seine Brust und schnell leckte er sich verlegen das Schulterfell glatt.
Schweigend lauschte der Schüler Himbeerglut und nickte leicht. Er hatte das Gefühl, tatsächlich schon davon gehört zu haben, dass sein Mentor nicht die essbarste Beute ins Lager zurückbrachte, doch zumindest gab er sich Mühe und war sich darüber im Klaren. Genauso wie Kohlenpfote wusste, dass ihm das Kämpfen nicht lang und er sich nicht so sehr dafür interessierte. Die Jagd gefiel ihm einfach viel mehr! Ein Blick auf die Küken und Drossel bestätigte ihm: mit dieser Beute könnte er im Lager einige Mäuler stopfen und Katzen zufriedenstellen. Er strebte einfach nicht an, die Grenzen auszuweiten, da der Clan genug hatte.
»Vielleicht sollte ich immer an deiner Seite kämpfen, dann passiert mir nichts«, miaute Kohlenpfote schließlich freundlich und deutete dann auf das Eichhörnchen. »Und du gehst mit mir jagen, bis die Beute zumindest nicht mehr ausblutet. Dann haben wir beide etwas gewonnen.«
Der schwarz-rote Kater deutete damit auch darauf hin, dass er wohl nicht lange Schüler bleiben würde, zählte er doch zu den älteren Schülern und mit dem dritten Mentoren hatte er nun auch schon eine Menge Training hinter sich. Brombeerstern würde ihm sicherlich baldig den Kriegernamen geben, doch selbst dann würde er mit dem roten Kater rausgehen können, um zu trainieren.
»Gehen wir ins Lager?«, fragte Kohlenpfote schließlich. Die beiden hatten eine Menge geleistet und er selbst wünschte sich zumindest ein wenig zu schlafen. Freundlich blinzelte er, trat zur Seite um seine Beute aufzusammeln und seinem Mentoren zu bedeuten, dass dieser vorgehen sollte. Er war schließlich schon hierher geprescht, also würde er sich auf dem Heimweg zügeln.
»Gesprochen« | Handeln | Andere


Code by Fearne | Bildquelle


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Must-Know Facts about ME:





Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Falkensturm
Legende
Falkensturm

Avatar von : mir
Anzahl der Beiträge : 1062
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Kleines Waldstück - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: Kleines Waldstück   Kleines Waldstück - Seite 32 EmptyDo 29 Apr 2021, 21:50


Habichtpfote


WolkenClan | Schüler | männlich | 8 Monde | Steckbrief | #005



Wolkenclan-Lager →  Kleines Waldstück

Auf dem Weg durch das Territorium scannte jeden Busch und jeden Baum, der ihm Verdächtig danach aussah einige Spinnweben zu beherbergen. Leider entdeckte er tatsächlich nicht besonders viele, nur unter einer großen Wurzel fand er eine ziemlich Große. „Hier ist eine!“, schnurrte er begeistert und prägte sich die Stelle besonders gut ein, damit er sich nach ihrer Expedition daran erinnerte. Immer wieder hörte er Beute im Unterholz rascheln. Als ein kleiner Spatz direkt vor ihnen einige Samen aus einem Kiefernzapfen verspeißte musste er sich mächtig beherrschen nicht in seine Jagdstellung zu verfallen. Ich kann später noch Beute fangen! Zuerst die Kräuter!
Wenig später blieb Regenpfote an einem Dornenbusch stehen und blickte zu einer Lichtung hinüber. “Dort drüben gibt es einen Fleck, an dem Lavendel wächst. Der Geruch ist sehr intensiv, ihr solltet also keine Probleme haben, ihn zu finden”. Habichtpfote folgte seinem Blick. “Beißt die Stängel so weit unten wie möglich ab, aber achtet darauf, die Wurzel mit zu ziehen! Sonst kann die Pflanze nicht nachwachsen.”. Habichtpfote nickte und widerholte in seinem Kopf: intensiv riechender Lavendel, das war das lila Zeug oder? Und ohne die Wur … oder hatte er mit Wurzel gesagt? Vielleicht sollte ich nochmal fragen? Besser wäre es! Als er gerade ansetzen wollte, war der Heilerschüler allerdings schon etwas weiter weg und Habichtpfote wollte nicht durch den Wald brüllen und alle Beute verschrecken, die er später jagen wollte! Heiler verwenden doch öfter Wurzeln... also vermutlich wollte er den Lavendel mit der Wurzel... aber was wenn er die nicht brauchte, irgendetwas hatte er definitiv über Wurzeln gesagt. Er wartete bis Kummerpfote los ging und folgte ihm. Möglichst beiläufig versuchte er zu fragen: „Er wollte den Lavendel mit Wurzeln oder?“.



Angesprochen Regenpfote | Kummerpfote
Erwähnt Schneewolf
Ort WolkenClan-Lager → Kleines Waldstück

Zusammenfassung
Habichtpfote hat zusammen mit Regenpfote und Kummerpfote das Lager verlassen um Kräuter zu sammeln. Sie sollen Lavendel pflücken, aber Habichtpfote ist sich nicht mehr sicher ob Regenpfote ihn mit oder ohne Wurzeln wollte.


Denken | Sprechen | Handeln

Code by Falkensturm

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Meine Katzen:
 

Relation und Wanted:
 

Mein Kunstshop:
 



Zuletzt von Falkensturm am Mi 05 Mai 2021, 20:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
https://www.deviantart.com/litrixum
Sternenklang
2. Anführer
Sternenklang

Avatar von : Pixabay;edits by me
Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 15.04.20
Alter : 32

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Kleines Waldstück - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: Kleines Waldstück   Kleines Waldstück - Seite 32 EmptyFr 30 Apr 2021, 07:00

Kleines Waldstück - Seite 32 Latest?cb=20191019141515&path-prefix=de
Himbeerglut
21 | männlich | Krieger | WolkenClan

Trotz der leichten Verärgerung, die er wegen seinem eigenen Fang hatte, freute er sich als sein Schüler sich offensichtlich wirklich über das Lob freute. Allerdings fand Himbeerglut auch, dass Kohlenpfote sich dieses auch verdient hatte. Er selbst würde so etwas nie schaffen. Außerdem war der junge Kater schnell genug gewesen, dass seine Beute keinen Warnschrei ausrufen konnte. Wenn sie wollten, könnten sie hier einfach jagen, allerdings hatte sein Schüler so schon genug zu tragen und die Sonne ging bereits auf.

Bei den Worten seines Schülers zuckte der rote Kater amüsiert mit seinen Schnurrhaaren und nickte: "Dann gebe ich dir während dem Kampf Tipps was du tun kannst und du mir bei der Jagd. Ich glaube das Aussehen meiner Beute kann nur noch besser werden". Immerhin war er sich bewusst, dass die meiste seiner Beute nicht für die Ältesten, Königinnen oder Jungen geeignet war. Daher fraß er sie ja meistens selbst. Es täte ihm dann doch leid, wenn eine andere Katze sich seine Beute antun müsste. Besonders wenn sie wie heute voller Splitter war. Dafür war er eben ein umso besserer Kämpfer. Er musste nicht alles perfekt können und damit war er zufrieden.

Als Kohlenpfote nun vorschlug zurück zu gehen blickte Himbeerglut noch einmal hoch zur aufgehenden Sonne und nickte dann: "Ja, wir waren lange unterwegs und du bist sicher müde und hast Hunger. Zumal wir dank deinem Fang auch genug zu tragen haben", während er ihn freundlich anblinzelte. Danach nahm der große Kater ebenfalls vorsichtig seine Beute auf. Allerdings musste er nicht vorsichtig sein diese zu beschädigen - das war sie immerhin schon - er musste eher aufpassen sich nicht selbst an den Holzsplittern zu stechen. Als er das Eichhörnchen sicher im Maul hatte, lief er in einem mäßigen Tempo zurück. Sie hatten es nicht eilig und er nahm an, dass Kohlenpfote sich ohnehin auf seine Beute konzentrieren musste. Immerhin trug er einiges. Himbeerglut hätte ihm ja angeboten beim Tragen zu helfen, aber mit den Holzsplittern im Eichhörnchen war das keine gute Idee, zumal er sich zutraute auch dabei versehentlich die Beute zu verletzen. Er konnte eben manchmal nur schwer seine Kraft einschätzen. Allerdings schien der junge Kater seinen Fang auch so gut tragen zu können und sie liefen sie zusammen zurück zum Lager.

-> Wolkenclan-Lager

Interagiert mit: Kohlenpfote
Erwähnt: /


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Wer ist wo?
(alle WoC außer Rain)

Dachskralle:
Flockenjunges:
Himbeerglut:
Irisblatt:
Like a Star @ heaven Kleeblatt:
Kristallfeder:
Lichtstreif:
Nachtwind:
Sturmjunges:
Like a Star @ heaven Tautropfen:

Rain:
*im Ältestenbau mit Echopfote*
*wird gerade gefunden*
*Im Lager bei Kohlenpfote*
*Grenzpatrouille Donnerclangrenze*
*Ungespielt*
*Im Lager bei Laubfell*
*verlässt mit Spitzzahn das Lager*
*Jagdpatrouille*
*wird gerade gefunden*
*Lagerlichtung*

*Mit Bamboo & Basil im verwilderten Garten*

Like a Star @ heaven = können angesprochen werden


~*Relations*~
Nach oben Nach unten
Nikita
2. Anführer
Nikita

Avatar von : pupsfluff on dA
Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Kleines Waldstück - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: Kleines Waldstück   Kleines Waldstück - Seite 32 EmptyDo 06 Mai 2021, 18:05


WolkenClan Schüler


"ICH WERDE DEIN FEUER SEIN."
☾ Kummerpfote


cf. WolkenClan - Lager

Der Weg verlief von der Seite des schwarzen Katers aus still. Kummerpfote zwang sich zur Aufmerksamkeit. Er suchte das ungeduldige Kribbeln, was er nach dem Aufstehen in seinen Pfoten gespürt hatte und versuchte, es wieder zum Leben zu erwecken. Je mehr er sich auf das konzentrierte, was um ihn herum geschah - außer der Tatsache, wo genau sie sich befanden - desto weniger würde er nachdenken müssen. Sein rechtes Ohr zuckte, als neben ihnen eine Maus am Boden raschelte, doch Kummerpfote machte keine Anstalten, einen Jagdversuch auf diese anzusetzen.
Vor ihm kam Regenpfote zum Stehen, wandte sich an die beiden Kater und erklärte, was gebraucht wurde. Lavendel also. Kummerpfote war sich relativ sicher, den Geruch dieser Kräuter zu kennen. Seine Zeit im Heilerbau war lang gewesen, das ein oder andere hatte er aufgeschnappt und beobachten können, während er nicht einmal in der Lage gewesen war, sich selbstständig den Pelz zu putzen. Also nickte er knapp. Er lief ohne weiter nachzufragen zu der Stelle, an der die lilafarbenden Pflanzen ihren Ursprung hatten und kauerte sich neben ihnen am Boden nieder. Jetzt in der Blattfrische, je wärmer es wurde, war der Boden weicher als zu den kälteren Zeiten und es gelang dem Schüler, einen der Stängel mitsamt der Wurzel aus der Erde zu ziehen. Zufrieden ließ er diesen neben sich fallen.

Neben ihm erlang Habichtpfotes Stimme und Kummerpfote hob den Kopf, die Augen leicht zusammen gekniffen. "Ja. Weit unten abbeißen, aber mit Wurzel." In seiner Stimme schwang eine gewisse Ungeduld mit. Die Erklärung des Heilerschülers war nur wenige Herzschläge her - war es so schwierig, genau zuzuhören und den Anweisungen zu folgen? Ohne ein weiteres Wort neigte er den Kopf wieder hinab, achtete jedoch nicht auf seine Kraft und riss die Pflanze viel zu weit oben ab. Die Wurzel blieb im Boden stecken. Frustriert schleuderte Kummerpfote die zerstörte, nutzlose Pflanze zur Seite, doch als sie auf dem Boden aufkam, blieb sein Blick daran hängen. Ihm kam ein weiterer lächerlicher Gedanke. Das ausgerissene Stück Lavendel kam ihm vor, wie eine Mahnung für das, was hier geschehen war. Wie ein lebloser Körper auf dem Boden, gerissen von geifernden Kiefern, die auch ihn beinahe getötet hätten. In seinem Kopf tauchten Bilder auf. Bilder von Blasspfotes entstelltem Körper, dem rotgefärbten Fell, die leeren Augen, in denen nichts mehr von der Freude und der Zuversicht enthalten war, die er vor dem Auszug der Patrouille gesehen hatte. Sein Versprechen, mit einem Eichhörnchen auf sie zu warten, damit sie ihm von dem Kampf erzählen konnte. Weil sie sich sicherer war als er selbst, dass sie zurückkehren würde.
Seine Krallen gruben sich in den Boden. Es war nicht fair gewesen. Blasspfote hätte noch so viel Zeit in ihrem Leben gehabt, so viele Möglichkeiten, und doch... War es die Entscheidung des SternenClans gewesen, dass er seine grausigen Wunden überlebte, aber die Kätzin nicht. Doch zu welchem Zweck? Alles um ihn herum war schon immer mit Tod gezeichnet - er selbst war gezeichnet von diesem Namen, den man ihm gegeben hatte. Ein freudloses Auflachen drang aus seiner Kehle. Für Habichtpfote musste es wohl so aussehen, als würde es sich auf die zerstörte Pflanze beziehen, doch in Wahrheit war es die Hilflosigkeit gegenüber seiner eigenen Lage und seiner Vergangenheit.

An diesem Morgen war Kummerpfote aufgewacht und hatte die Hoffnung gehabt, dass es endlich vorbei war. Doch in Wahrheit würde es wohl niemals vorbei sein und immer und immer wieder würden ihn all diese Gedanken einholen, die er regelmäßig in sich selbst einschloss und dorthin verbannte, wo sie ihn nicht mehr heimsuchen konnten. Ihm war klar, dass es daran lag, dass er die Dinge nie richtig verarbeitete. Sondern sie nur aushielt, dann verschloss und ignorierte. Insgeheim fehlte ihm die Kraft, sich mit all diesen Dingen auseinander zu setzen und die mentale Stütze, die er wohl an seiner Seite bräuchte, um es auszuhalten. Doch diese Katze, die es vielleicht hätte sein können, lag nun begraben in der Nähe des Lagers und blickte vom sonnenerhellten Himmel auf ihn herab. Zumindest hoffte er das - vielleicht war er auch einfach nicht wichtig genug gewesen, wie immer.

Die blauen Augen des Katers glitten kurz zum Himmel. Die Sonne blendete ihn, sodass er den Blick schnell wieder abwandte, dann zu Habichtpfote sah und bemerkte, wie abwesend er gewesen sein musste. Es war jetzt keine Zeit, sich noch weiter in diesen Gedanken zu verlieren, als er es ohnehin schon getan hatte. Diesmal vorsichtiger - vielleicht weil sein Kopf die Pflanzen mit Blasspfote gleichgesetzt hatte - fuhr er fort, die Kräuter mitsamt der Wurzel aus dem Boden zu ziehen, bis er neben sich ein kleines Bündel gesammelt hatte. Erst dann sah er auf und blickte zu dem anderen Schüler hinüber. "Das sollte reichen." Kummerpfotes Stimme klang etwas abwesend und er erhob sich zurück auf die Pfoten. Seine Beine fühlten sich etwas taub an, von der Position in der er verharrt war und er trat einige Male auf der Stelle, um wieder das Gefühl in sie hinein zu treiben. Er sah sich nach Regenpfote um. Gab es noch etwas für sie zu tun?



Tl;dr » Folgt Regenpfote, hört die Anweisungen an & pflückt die erste Pflanze, beantwortet Habichtpfotes Frage & reißt vor Ungeduld die nächste Pflanze falsch aus, verliert sich in einer negativen Gedankenspirale und vergleicht die Pflanze mit Blasspfote, hasst sein Leben ein bisschen und zwingt sich dann wieder bei der Sache zu sein, sieht sich nach Regenpfote um
Angesprochen » --
Erwähnt » Regenpfote, Habichtpfote [Blasspfote]
Sonstiges » --


☽☽☽ | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | ☾☾☾

Post 13

Code by Fearne




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

TOYHOUSE | RELATIONS | TO-DO
Kleines Waldstück - Seite 32 Cf2230ca57efe9cd36a5e7b80e1d4598
Nach oben Nach unten
Esme
Admin im Ruhestand
Esme

Avatar von : Engelsflügel von Crown <3 [Nymeria] <3
Anzahl der Beiträge : 4642
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Kleines Waldstück - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: Kleines Waldstück   Kleines Waldstück - Seite 32 EmptyFr 07 Mai 2021, 15:11



WolkenClan Schüler #039
Kohlenpfote

Auf die Worte des roten Katers hin nickte Kohlenpfote. Zusammen waren sie wirklich gut ausgebildet, auch wenn sie sich alleine gut schlagen konnten. Der Schüler zählte den Krieger nicht zu seinen engen Freunden - ehrlich gesagt hatte er auch keine -, da er diesen nicht genau kannte und sie nicht viel miteinander gemacht hatten bis jetzt, schließlich war Himbeerglut sein dritter Mentor, was darauf hindeutete, dass er nicht wirklich enge Bindungen zu Kriegern hatte aufbauen können. Insbesondere zu Thymianduft nicht.
Himbeergluts nächste Aussage erinnerte den schwarz-roten Kater daran, wie lange sie unterwegs waren und beinahe hätte er gegähnt. Die Drossel, sowie deren Küken, rochen köstlich und ihm lief das Wasser im Maul zusammen, musste er sich doch davon abhalten, diese nicht zu verschlingen. Im Lager würde er in Ruhe fressen können, das hatte sein Mentor zumindest angedeutet.
Freundlich blinzelte er, dann sortierte er die Beute neu, um sie auf keinen Fall fallen zu lassen. Sehr viel langsamer als noch zuvor tappte Kohlenpfote hinter seinem Mentoren her. Tatsächlich musste er sich unglaublich konzentrieren, damit keines der Beutestücke aus seiner Schnauze fiel, oder unter seinem Kinn hervor rutschte. So unbeschädigt wie möglich sollte sie ins Lager!

WolkenClan Lager ◦ WolkenClan Territorium
»Gesprochen« | Handeln | Andere


Code by Fearne | Bildquelle


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Must-Know Facts about ME:





Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Ganyu
Chatmoderator
Ganyu

Avatar von : Mina
Anzahl der Beiträge : 5583
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Kleines Waldstück - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: Kleines Waldstück   Kleines Waldstück - Seite 32 EmptySo 09 Mai 2021, 20:22




» high and drunk on ego «
Regenpfote
Konzentriert und ganz und gar in seine Arbeit vertieft schob Regenpfote sich durch das Unterholz. Etwas abseits von ihm lag ein kleiner Haufen Ringelblumen, schön ordentlich aufgeschlichtet. Für erste würden diese wohl reichen, aber auch wenn nicht, so wäre noch immer ausreichend Nachschub vorhanden. Sie konnten sich glücklich schätzen, dass die Kräuter bei diesen Temperaturen so sprossen und sie keine Engpässe zu beklagen hatten.
Die grünen Augen des Heilerschülers leuchteten auf, als er auf einer kleinen Lichtung noch etwas Borretsch fand. Ein seltener Ausdruck in seinem Gesicht, den nur nur selten jemand zu Gesicht kam und den auch wenige Dinge ihm entlocken konnten - Kräuter waren einer davon. Er kauerte sich vor den jungen Pflanzen nieder, die vereinzelt an den halbschattigen Stellen der Lichtung wuchsen und schon Blüte trugen, und pflückte vorsichtig die Stängel nach der Reihe, darauf bedacht, die wertvollen Blätter nicht zu zerstören. Auf dem Weg hatte er auch den intensiven Duft einiger anderer Pflanzen vernehmen können, doch so viel auf einmal konnte er selbst nicht tragen. Aber wofür hatte er schließlich seine kleinen... Helfer. Habichtpfote und Kummerpfote hatte er in der Zwischenzeit etwas aus dem Blick verloren. Er wollte die beiden keinesfalls zu lange alleine lassen, weswegen er sich bald schon wieder zwischen den Bäumen nach ihnen umsah und schließlich, mit allem, das er gefunden und wieder aufgelesen hatte, im Maul, zu ihnen zurückkehrte.
»Wie sieht es bei euch aus?«, war das erste, das er zu ihnen sagte, nachdem er die Heilkräuter vorsichtig abgelegt hatte. Die Schüler hatten tatsächlich Lavendel gefunden und das nicht gerade wenig. Nicht, dass er es ihnen nicht zugetraut hätte, er war einfach nur froh, dass sie hier genügend finden hatten können. Der graue Kater beugte sich nach vor, um diesen kurz zu begutachten. »Ihr hättet etwas sauberer arbeiten können«, miaute er kritisch, als er mit der Vorderpfote durch den Haufen wühlte, senkte seine Stimme dann aber wieder. Er war im Großen und Ganzen zufrieden, konnte sich seinen Kommentar aber einfach nicht verkneifen. (es war ja schließlich nur die Wahrheit)
»Hm... ihr könnt schon mal alles, das wir hier haben, nehmen, damit ich meine Pfoten frei habe, um noch etwas Spinnweben zu suchen. Ich habe hier Ringelblumen, die solltet ihr kennen. Denke ich zumindest. Und das andere Kraut ist Borretsch.« In seiner Stimme schwang ein leicht nachdenklichr Unterton mit und sein Blick hatte sich noch, während er zu den beiden Schülern sprach, auf Kummerpfote gelegt. Das Versprechen, das er gegeben hatte, war ihm wieder eingefallen. Er hatte es nicht vergessen, denn Regenpfote vergaß so gut wie nie etwas. »Kummerpfote«, find er etwas leiser und zögerlicher an und trat von der Seite an den jungen schwarzen Kater heran, »Ich muss noch kurz mit dir reden.«
Erwähnt: Habichtpfote, Kummerpfote
Angesprochen: Habichtpfote, Kummerpfote
heilerschüler / wolkenclan / #013



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Kleines Waldstück - Seite 32 0gru

von Stein <3
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Kleines Waldstück - Seite 32 Empty
BeitragThema: Re: Kleines Waldstück   Kleines Waldstück - Seite 32 Empty

Nach oben Nach unten
 
Kleines Waldstück
Nach oben 
Seite 32 von 32Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 17 ... 30, 31, 32

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: