Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Sonnenhoch

Tageskenntnis:
Obwohl es noch warm ist, hat der Wind über Nacht stark zugenommen und auch wenn es noch genügend Beute gibt, machen der Sturm und der warme Regen die Jagd besonders für jüngere und unerfahrene Katzen schwerer. Wald und Wiese sind nass und der Wind weht einem ins Gesicht. Trotzdem ist es noch nicht zu kalt und unangenehm, auch wenn es immer wieder blitzt und donnert.


DonnerClan Territorium:
Obwohl die Bäume ein wenig vor Regen und Wind schützen, ist es der Waldboden nass und es riecht nach Regen. Die Äste beigen sich im Wind und das Wasser tropft von den nassen Blättern nach unten. Im Schutz der Bäume ist immerhin die Jagd leichter, auch wenn das nasse Laub ganz schön rutschig werden kann.


FlussClan Territorium:
Durch den Regen ist der Boden aufgeweicht und auch der Fluss steigt wieder an. Von der Trockenheit der letzten Monde ist nichts mehr zu sehen. Fische sind in der stärkeren Strömung schwerer zu fangen, aber trotzdem gibt es noch mehr als genug.


WindClan Territorium
Der Wind fegt den warmen Regen über das Moorland hinweg und weicht den Boden auf. Die wenigen Büsche bieten wenig Schutz und der aufgeweichte Boden erschwert unerfahrenen Katzen die Jagd. Blitze sind über dem offenen Land gut zu sehen.


SchattenClan Territorium:
Auch hier regnet es und Frösche gibt es noch einige. Auch sonst ist die Beute nicht zu selten, auch wenn die Jagd durch den Sturm ein wenig erschwert wird. Der Clan kann also noch einigermaßen leicht versorgt werden, zumal es im Nadelwald einiges an Beute gibt.


WolkenClan Territorium:
Die Vögel haben sich in den Schutz der Baumkronen zurückgezogen, was die Jagd etwas erschwert. Die nasse und damit teilweise rutschige Rinde der Bäume macht das Klettern für unerfahrene Katzen schwierig.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich vom Sturm unbeeindruckt, auch wenn der Wind an ihren Blättern reißt. Die Luft ist feucht vom Regen, aber es gibt auch noch einiges an Beute, die sich blicken lässt, sobald keine Katze mehr in der Nähe ist.


BlutClan Territorium:
Im Spätsommergewitter gehen die Zweibeiner mit ihren Hunden lieber kurze Runden und so ist es ein wenig sicherer. Nur Streuner und fremde Katzen sind noch eine Gefahr, da die Zweibeiner möglichst zuhause bleiben. Der Wasserstand des Stroms ist höher als normal und vor den Monstern auf den Donnerwegen sollte man sich in Acht nehmen!


Streuner Territorien
Auch hier weht einem der Sturm die warmen Regentropfen ins Gesicht und es riecht nach Wald. Beute gibt es besonders im Unterholz noch genug, auch wenn sie sich seltener ins offene nach draußen wagt. Abenteuerlustige Hauskätzchen gibt es bei diesem Wetter eher weniger, aber Streuner sind durchaus anzutreffen.


Zweibeinerort
Die meisten Hauskätzchen warten das Gewitter in den Nestern ihrer Zweibeiner ab, oder setzen maximal eine Pfote in den Garten, wenn es ihnen drinnen zu stickig wird. Aber lange bleibt bei diesem Wetter kaum eine Hauskatze draußen sitzen, schließlich gibt es Angenehmeres!



 

 Territorium

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 21, 22, 23
AutorNachricht
Elias
User des Monats
Elias

Avatar von : corruptedcorvid @ dA
Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 23 EmptySo 31 Mai 2020, 15:49




 
 

   
     „IT'S TIME TO GET THE CHAINS OUT, IS YOUR TONGUE TIED UP?"


     KRALLENTANZ | SKY CLAN | #004

cf. -> WolkenClan-Lager

In ihrer Formation lief die Patrouille nebeneinander in die Richtung des Gebietes, für das sie eingeteilt waren. Die Zeit, in der sie sich mehr unterbewusst auf das Laufen konzentrierte, nutzte die Kriegerin gewissenhaft, um jegliche hinderliche Gedanken aus ihrem Kopf zu verdrängen. Nur kurz kam ihr noch Ahornpfote in den Sinn, doch sie war sich sicher, dass diese ebenso gut kämpfen würde, wie jeder Krieger an ihrer Seite. Anschließend überlegte sie sich einen Plan. Brombeerstern hatte ihr schließlich die Leitung dieser Patrouille anvertraut und es würde ihre Aufgabe sein, ihre Begleiter anzuweisen. Etwas, was sie sicherlich nicht vernachlässigen würde.

Nur eine halbe Schwanzlänge hinter Borkenfrost kam auch Krallentanz zum Stehen, Kuckucksfeder folgte ihr nach wenigen Herzschlägen. Kurz musterte sie die andere Kriegerin. Erst vor geraumer Zeit war sie aus der Kinderstube wieder zurück in den Kriegerbau gekehrt und obwohl Krallentanz nicht daran zweifelte, dass sie eine fähige Kriegerin war, war sie sich dennoch unsicher ob der Anführer die richtige Wahl getroffen hatte, sie sofort in einen solchen Kampf zu schicken. Die Skepsis nagte an ihre und sie konnte es nicht vermeiden, würde jedoch kein Wort darüber verlieren: nicht jetzt, wo sie beinahe im Angesicht dieser Bestien standen, die sicher eine Herausforderung werden könnten. Ihre Gedankengänge wurden jäh beendet, als Borkenfrost sich zu ihr wandte und sie ansprach. Freundlich neigte sie ihm gegenüber den Kopf, sich dafür erkenntlich zeigend, dass er ihr die Patrouillenleitung anerkannte. Die Kätzin antwortete nicht sofort, ließ erst ihren Blick schweifen, verschaffte sich einen Überblick über den Ort an dem sie standen. Das Territorium war weitläufig, eine Grasebene, die bis auf die vereinzelten Bäume kaum Deckung zuließ. Welch Glück für sie, dass sie dem Wolken Clan angehörten und nicht dem DonnerClan, der in einer solchen Umgebung aufgeschmissen wäre. Beinahe entfuhr ihr ein amüsiertes Schnauben, welches sie aber kurz vorher in ein Räuspern wandelte und begann zu sprechen: "Die Bäume sind es, die unseren Vorteil darstellen. Auge in Auge werden wir im Nachteil sein; können wir sie jedoch von einem erhöhten Punkt aus überraschen, ist das unsere Stärke." Sie hielt inne, um mit dem Kopf in die Richtung zu nicken, aus welcher Mohnfrost mit großer Wahrscheinlichkeit kommen würde. "Falls alles nach Plan läuft, werden sie von dort kommen und etwa auf der Höhe halten, wo wir jetzt stehen. Ich würde vorschlagen, dass ihr euch in unmittelbarer Nähe platziert, nicht weit entfernt voneinander, um gemeinsam angreifen zu können." Wieder machte sie eine Pause, ließ ihren Weggefährten Zeit, um zu verstehen, wovon sie sprach. Mit der Schwanzspitze deutete sie auf eine kleine Baumgruppe, die sich dafür anbieten könnte. Außerdem war es eine stumme Aufforderung, dass sie Vorschläge zur Verbesserung des Plans gern entgegen nehmen würde, doch zuvor erläuterte Krallentanz noch das Verbliebene: "Ich werde ihnen weiter entgegen laufen und mich in einiger Entfernung auf einem der Bäume verstecken. So, dass ich am Ende hinter ihnen sein werde, um ihnen in den Rücken zu schlagen." Diesmal schnippte ihr Schwanz in die Richtung eines einzeln stehenden Baumes, einige Fuchslängen weiter entfernt. Die Kriegerin holte Luft, legte fragend den Kopf schief und wartete ab.

Erwähnt: Kuckucksfeder, Borkenfrost, Mohnfrost, Brombeerstern, Ahornpfote
Angesprochen: Borkenfrost & Kuckucksfeder
Sonstiges: Verzeiht die lange Verzögerung.




     
Talking xx Dreaming xx Mentioning


 


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




"I'm addicted to the madness. We're forever gonna have a freakin' reason to sin. Let me leave my soul to burn and I'll be breathing it in."
Nach oben Nach unten
Kanon
Admin im Ruhestand
Kanon

Avatar von : Bandori
Anzahl der Beiträge : 3722
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 23 EmptyFr 12 Jun 2020, 02:39



✁Mohnfrost
Don't forget I'm always nice and genuine.

cf: Grenze, Zweibeinernester
Sie spürte ihr Herz gegen ihre Brust klopfen, während ihre Pfoten sie tief in ihr eigenes Territorium führten; es war, als flöge sie über den Waldboden unter ihr, sie konnte sich nicht daran erinnern, jemals in ihrem Leben so schnell gerannt zu sein. Mohnfrost hatte keine weiteren Gedanken verschwendet, als sie die Hunde hinter Rindenstreif hatte nahen sehen, hatte keinen Blick über die Schulter geworfen,  um zu vergewissern, dass die anderen beiden ebenfalls einen guten Start hingelegt hatten. Sie musste einfach darin vertrauen, dass alles nach Plan lief.

Alles nach Plan.

Schlitternd kam die Kriegern zum Stehen, als sie den Geruch ihrer eigenen Kampftruppe wahrnahm, und wandte sich abrupt der Richtung zu, aus der sie just gekommen war. Sie konnte sich glücklich schätzen, dass sie bei ihrem Manöver ihre Ballen nicht aufgerissen hatte - und noch glücklicher, dass ihre Sinne sie nicht getrügt hatten, denn es hätte ihr Ende bedeutet.

Ihr war kein Hund gefolgt.

Panisch blickte Mohnfrost sich in alle Richtung um, spitzte die Ohren, prüfte die Luft in einer fast schon manischen Art und Weise. Verdammt, verdammt, verdammt. Wo ist er hin? Wo ist dieser beschissener Hund? Weit hatte sie ihre blassgrünnen vor Panik aufgerissen. Wäre er auch nur ansatzweise in der Nähe gewesen, würde sie ihn hören. Diese Wesen waren nicht geradezu bekannt, auf leichten Füßen durch die Gegend zu schweifen.
War er nie hinter mir her? Oder hat er einen anderen Katzengeruch wahrgenommen? Was ist, wenn er die Fährte zum Lager aufgenommen hatte? Soll ich zurückkehren? Soll ich zu den anderen Patrouillen? Ihre Gedanken überschlugen sich förmlich und wimmernd presste Mohnfrost sich gen Boden, unwissend, wie sie die Situation handhaben sollte. Sie hatte das Gefühl, versagt zu haben.

WoC Kriegerin | 20 Monde | 020

Angesprochen: xxx
Erwähnt: Die anderen Läufer, die Kampfpatrouille

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► relations
Beerenjäger von Stein, thx <3:
 
» The most amazing hero
always wins in the end. «

Nach oben Nach unten
Elias
User des Monats
Elias

Avatar von : corruptedcorvid @ dA
Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 23 EmptyFr 19 Jun 2020, 19:28



† KRALLENTANZ

„IT'S TIME TO GET THE CHAINS OUT, IS YOUR TONGUE TIED UP?"

POST 5
Die wenigen Herzschläge, die sie damit verbrachte auf eine Reaktion zu warten, kamen ihr vor wie ein ganzer Sonnenuntergang. Prüfend richtete sie ihre Augen in die Ferne, öffnete leicht die Schnauze, um Gerüche intensiver wahrzunehmen und unterdrückte die Unruhe, die sich in ihrer Brust breit machen wollte. Stattdessen neigte sie den Kopf gegenüber Kuckucksfeder und Borkenfrost, bevor sie mit langen Sprüngen in Richtung des Baumes sprang, für den sie sich mittlerweile entschieden hatte. Ohne viel Kraftaufwand zog sie sich die Rinde hinauf, bis sie die Balance auf einem der Äste fand und sich auf diesem zusammenkauerte. Immerhin regnete es nicht, oder schneite gar - es würde den Kampf deutlich erschweren, aber ihnen auch gleichzeitig einen Vorteil liefern. Wenn man den Gegner nicht sieht, kann er einen auch nicht sehen. Zumindest in den meisten Fällen. Krallentanz fiel selbst auf, dass sich ihre Gedanken um etwas drehten, was für die aktuelle Situation keine Relevanz hatte und nur daran bemerkte sie, dass sie nervös war. Ihr Blick ging in die Ferne, wandte sich nicht noch einmal zu den Begleitern ihrer Patrouille, stattdessen suchten ihre Augen den Horizont nach jeder Art von Bewegung ab. So lange, bis sie auf einer dunklen Silhouette hängen blieben.

Mohnfrost rannte. Schnell, ohne sich umzusehen, direkt in die Richtung der wartenden Katzen. Skeptisch kniff die Kriegerin die Augen zusammen, denn an dem Bild der rennenden Katze sah etwas falsch aus. Es war nur eine Katze. Kein Hund. Weder direkt hinter ihr, noch in etwas Entfernung. Ein kalter Schauder lief ihr über den Rücken, das Nackenfell stellte sich auf. Mohnfrost rannte unter ihr durch, stoppte erst einige Schwanzlängen weiter, sah sich um und schien zu realisieren, dass sie allein war. Von ihrer erhöhten Position aus konnte Krallentanz erkennen, wie die Kriegerin sich fest an den Boden drückte, schwer atmend und ohne ein weiteres Wort. Die Situation gefiel ihr nicht, in keinster Weise und das Unbehagen was sie spürte wurde von Herzschlag zu Herzschlag stärker. Eigentlich wäre es das Schlauste, auf dem Baum zu verweilen, bevor der Hund der Spur folgte und sie auf Augenhöhe überraschte, doch genauso wenig wollte sie die Kriegerin dort allein am Boden verweilen lassen. Kurzerhand sprang Krallentanz hinab, federte den Aufprall ab und trat an Mohnfrost heran, den Kopf ruhig zu ihr hinab beugend. "Was ist passiert?", fragte sie mit ruhiger Stimme, mit der Schwanzspitze vorsichtig die Schulter der Anderen berührend. Ihr nun Vorwürfe zu machen, dass sie besser hätte aufpassen müssen, würde keinen Sinn haben und dessen war sie sich bewusst, weshalb sie mit betonter Ruhe zu sprechen versuchte. Ihre Ohren waren aufmerksam gespitzt, lauschten nach dem Trommeln von großen Pfoten auf der Erde, dem Knurren aus stinkenden Kiefern, nach all den Geräuschen, die ein Hund machen würde, wenn er auf sie zu rannte. Doch sie kamen nicht. Noch nicht.
WolkenClan Kriegerin

††† | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | †††


Angesprochen » Mohnfrost
Erwähnt » Mohnfrost, Borkenfrost, Kuckucksfeder
Sonstiges » --

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




"I'm addicted to the madness. We're forever gonna have a freakin' reason to sin. Let me leave my soul to burn and I'll be breathing it in."
Nach oben Nach unten
Kanon
Admin im Ruhestand
Kanon

Avatar von : Bandori
Anzahl der Beiträge : 3722
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 23 EmptySo 21 Jun 2020, 00:38



✁Mohnfrost
Don't forget I'm always nice and genuine.

Sie konnte es nicht fassen, dass ihr keiner der Hunde gefolgt war - konnte es nicht fassen, dass sie die eine Aufgabe, die man ihr aufgetragen hatte, nicht hatte erfüllen können. So vieles hätte Mohnfrost besser machen können. Sie hätte gewagter sein müssen, hätte sicherstellen sollen, dass man ihr folgen würde, hätte darauf achten müssen, dass der Hund dicht hinter ihr blieb und ihre Spur nicht verlor, ohne erwischt zu werden.

Hätte. Hätte. Hätte.

Die Kriegerin spürte die Verzweiflung, die an ihr nagte und sie lähmte. Sie wusste nicht mit der Situation umzugehen und die Unerfahrenheit der jungen Katze zeigte sich deutlicher denn je. Noch konnte sie zurücklaufen, nicht wahr? Doch was war, wenn sie blindlings in die Fänge des Biests - in den Tod - lief? Würde eine wahrlich gute Kriegerin dies dennoch riskieren?
Eine ihr bekannte Stimme ließ Mohnfrost zusammenzucken und mit angsterfülltem Blick schaute sie zu der grauen Gestalt Krallentanz' auf, die an sie herangetreten war. Sie spürte, wie ihre Wangen vor Scham glühten, ihr Körper vor Anspannung bebte. Nichtsdestrotz zwang sie sich dazu, sich aufzurichten, um mit heiserer Stimme Bericht zu erstatten - wenn man das Klägliche, was sie zu sagen hatte, überhaupt als Bericht bezeichnen konnte, »Ich weiß es nicht. Ich... ich dachte, er wäre hinter mir.«
Sie traute sich nicht, ihrer Clangefährtin in die Augen zuschauen, und bekümmert wandte sie ihren Blick gen Boden. Noch nie in ihrem Leben hatte sie sich so verabscheut. Noch nie in ihrem Leben hatte sie sich so enttäuscht von sich selbst gefühlt.
Legte sie nicht immer 110% an den Tag, um sicherzustellen, dass jeder Gefallen an ihr fand? War es ihr nicht normalerweise wichtiger denn je, dass jede einzelne Aufgabe mit Fleiß und nach bestem Gewissen abgearbeitet wurde? Sie, die Katze, die für Tüchtigkeit und Verantwortungsbewusstsein und Perfektion einstand und andere dafür verachtete, wenn sie ungenau arbeiteten -  Wieso versagte ausgerechnet sie genau dann, wenn es am wichtigsten war?
»Ich dachte, es würde alles so laufen, wie wir es geplant haben... Rindenstreif hat die Hundemeute zu uns gelockt. Vier waren es. Ich hab sie noch gesehen, bevor wir losgestürmt sind.« Ihre Stimme zitterte und unbewusst fuhr Mohnfrost ihre Krallen aus, die sich tief in die Erde unter ihren Pfoten bohrten. »Ich dachte...« Abrupt verstummte sie und biss die Zähne aufeinander. Sie sollte aufhören zu denken. Was geschehen war, war geschehen und es gab nichts, was es nun noch ändern könnte.
Hilfesucht schaute Mohnfrost endlich auf und ihr Blick begegnete dem Krallentanzes. »Was sollen wir jetzt tun?«

WoC Kriegerin | 20 Monde | 021

Angesprochen: Krallentanz
Erwähnt: Die anderen Läufer

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► relations
Beerenjäger von Stein, thx <3:
 
» The most amazing hero
always wins in the end. «

Nach oben Nach unten
Fluffenhancer
Admin
Fluffenhancer

Avatar von : Schiefersturm by WildDusTT DA
Anzahl der Beiträge : 3915
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 23 EmptyDi 23 Jun 2020, 21:41


[OUT: Liebe Player!
Aufgrund, dass diese ganze Sache so lange gedauert hat, kriegt ihr hiermit ein Limit.
Am 14.07. endet diese Story!
Wenn ihr eure Sachen fertig ausspielen wollt, müsst ihr euch beeilen, denn an dem Tag, um 21 Uhr, wird das Ende markiert! Danach gehen alle nach Hause und die Hunde sind vertrieben!
Liebe Grüße!]

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I don't even pray to the god that you pray to
But if there's a mirror, I'm folding my hands too
'Cause I know the pretty girl in the reflection
Is gonna be the god of all the gods with no question

Cops pullin' up like I'm givin' drugs out, nah, nah
I'm a popstar, not a doctor

Song lyrics 1 by TJ_beastboy Song, Song lyrics 2 by DJ Khaled Song

Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Athenodora
Anführer
Athenodora

Avatar von : Stein >^.^<
Anzahl der Beiträge : 461
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 24
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 23 EmptyFr 26 Jun 2020, 12:56

#003

BORKENFROST
WOLKENCLAN | KRIEGER | 26 MONDE


orkenfrost war dem Rat von Krallentanz gefolgt, auch wenn die ihm nicht wirklich etwas neues gesagt hatte. Den Plan, den Brombeerstern ihnen mitgeteilt hatte, hatte er durchaus verstanden. Glücklicherweise war er weder mit Taubheit noch mit mangelnder Intelligenz ausgestattet worden, von daher wusste er durchaus, dass er sich auf einem der Bäume verstecken sollte, genauso wie die beiden Kätzinnen. Mohnfrost gehörte zu den Läufern und die Patrouille, die sich hier im Territorium zum Kämpfen versteckte, würde auf sie warten und vor allem auf den Flohpelz, den sie im Schlepptau haben sollte. Was er mit seiner Frage eigentlich hatte bezwecken wollen, war ein engere Auswahl der Bäume. Es würde nicht viel bringen, wenn sie sich alle auf dem gleichen Baum verstecken würden und sich am Ende behindern würden, aber genauso wenig sinnvoll wäre es, wenn sie sich zu sehr verstreuen würden. Von daher besann er sich darauf zu sehen in welche Richtung sich die beiden Kätzinnen an seiner Seite wenden würden und suchte sich selbst einen Baum, der nah genug aber gleichzeitig weit genug weg war, sodass ihre Strategie einen gewinnbringenden Effekt erzielen würde.

Tatsächlich musste er nicht lange warten, einen Moment lang hatte der Schiefergraue schon befürchtet, dass seine Muskeln einschlafen würden, bevor Mohnfrost hier auftauchen würde, aber diese Sorge schien absolut unbegründet zu sein. Denn schon wenig später, es mochten vielleicht ein paar Minuten gewesen sein, hörte er das schnelle Schlagen von Pfoten auf dem Untergrund, und spannte indes seine eigenen an. Er wusste genau was das bedeutete. Mohnfrost war auf dem Weg. Sie war sogar ganz nah. Der Kampf würde also gleich beginnen!
Borkenfrost konzentrierte sich auf seinen Atem, sammelte seinen inneren Fokus und war bereit. Doch je lauter das Pfotengetrappel seiner Clankameradin wurde, desto seltsamer kam ihm die Situation vor. Seine Ohren waren gespitzt und er konnte die Kätzin hören, ganz eindeutig. Aber…eben nicht mehr. Bei einer Verfolgungsjagd sollten doch eigentlich zwei Parteien mitspielen, also sollte er auch zwei Wesen rennen hören können. Gerade, wenn es sich beim Verfolger um einen Hund handelte, der die Größe eines Schafes hatte! Irgendetwas stimmte hier ganz und gar nicht. Und das hatten offenbar auch die anderen erkannt. Als Borkenfrost vom Baum sprang, war Krallentanz längst bei Mohnfrost und befragte diese. Doch die Kriegerin stand zu sehr unter Schock, war offensichtlich so konzentriert gewesen, und jetzt so enttäuscht, dass es dem Schiefergrauen schwer fiel ihr zu folgen. Also trat er zu den beiden Kätzinnen, strich Mohnfrost beruhigend mit dem Schweif über die Flanke und sagte: “Ganz ruhig, Mohnfrost. Wir kriegen das hin. Atme tief durch…und dann sag uns ob du dich daran erinnern kannst, dass der Hund dir irgendwann gefolgt ist. Hast du dich unterwegs mal umgedreht?“
Einen Moment lang ließ er seinen mintgrünen Blick zwischen den beiden Kätzinnen hin und her schweifen, bevor er hinzufügte: “Vielleicht war der Hund unterwegs einfach der Jagd müde und ist zurückgekehrt? Oder vielleicht hat er deine Spur verloren?“
Zwar bezweifelte er zweiteres stark, aber den Gedanken daran, dass der Köter eine andere Geruchsspur interessanter gefunden hatte, wollte er gar nicht zulassen. Denn das konnte ihren gesamten Plan ins Wanken bringen und etliche Leben gefährden…




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Asantisquana Matschbanana!
Oh yes, the past can hurt. But the way I see it,

you can either run from it, or learn from it
Look beyond what you see…
Nach oben Nach unten
Half Blood Princess
Legende
Half Blood Princess

Avatar von : Nachtpfote by Tox <3
Anzahl der Beiträge : 1616
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 23 EmptySa 27 Jun 2020, 21:44




Kuckucksfeder
Die Aufrichtige«


» angesprochen: alle Anwesenden
» erwähnt: Alle Anwesenden

Die Bäume. Katzen konnten klettern, Hunde nicht. Also lauern Katzen Hunden auf den Bäumen auf. Kuckucksfeder nickte zur Bestätigung von Krallentanz' Plan und eilte zügig ein paar Bäume weiter, bis sie einen erklomm, der ihren Vorstellungen entsprach. Allzu hoch musste sie ja nicht kommen, sie musste nur einen Ast erreichen, von dem aus sie schlecht zu sehen war und von dem aus sie das Gelände unter sich gut im Blick hatte.
So harrte sie also aus. Sie wartete und wartete, ohne das kleinste Anzeichen von Ungeduld und endlich wurde sie dafür belohnt. Rascheln und Knacken von Ästen, aufgewirbeltes Gehölz verrieten ein fliehendes Tier. Kuckucksfeder fand den Pelz, der wie ein Blitz durch das Gras schoss, aber noch waren keine Hunde in Sicht und doch spürte die bunte Kriegerin ihr Herz heftiger schlagen. Sie lauschte auf entferntes Bellen, prüfte die Luft auf den üblen Geruch, aber Mohnfrost preschte unter ihr an ihrem Baum vorbei ohne sie zu bemerken und keiner folgte ihr. Jetzt wurde Kuckucksfeder ungeduldig. Sollten die Hunde so weit zurückgefallen sein? Dann Stimmen, aufgebrachtes Miauen in der Richtung in die Mohnfrost geflohen war. Kuckucksfeder hatte einen bösen Verdacht, aber sie wollte nichts überstürzen. Eleganter als am Tag zuvor verließ sie ihren Aussichtsposten und rannte zu ihrer Gruppe zurück und es war schnell klar, dass etwas nicht geklappt hatte. "Oh nein... hauchte sie eher besorgt als in echter Panik, nicht so wie Mohnfrost, die sich die Schuld zu geben schien. Kuckucksfeder musste nichts mehr beitragen, ihre Clangefährtin war bereits aufgebracht genug. "Verfolgen wir ihre Laufroute einfach zurück." schlug sie also vor, nicht ohne ein gewisses Drängen in der Stimme. Sie konnten nicht wissen wohin der Hund gelaufen war und sie konnten nicht riskieren, dass ungeschützte Clangefährten angegriffen wurden. "Dann sollten wir auch irgendwann Hundegeruch finden, vielleicht sogar Spuren, und ihn finden können. Dich trifft keine Schuld, Mohnfrost, aber was immer wir tun, wir müssen uns beeilen." Eindringlich sah sie zu Krallentanz, der Leiterin ihrer kleinen Gruppe. Letztendlich musste sie die Entscheidung fällen.



Code by Mufasa




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Pics <3:
 
Nach oben Nach unten
Fluffenhancer
Admin
Fluffenhancer

Avatar von : Schiefersturm by WildDusTT DA
Anzahl der Beiträge : 3915
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 23 EmptySa 11 Jul 2020, 11:24



Ahornpfote


And I think it's gonna be a long long time
'Till touch down brings me round again to find

WolkenClan Schülerin Post 61

I'm not the man they think I am at home

Cf.: Kleines Waldstück«

Noch als sie in der Nähe der Lichtung gewesen war, hatte die rote Schülerin die Schreie hören können, die irgendwann verstummt waren. Ihr Herz hatte sich bei jedem Schrei zusammengezogen, doch je weiter sie sich entfernt hatte, je flinker sie von Baum zu Baum gesprungen war und ihre zunehmend schwachen Krallen in weiche Rinden grub, desto leiser wurden die Kampflaute. Ob die Schreie verstummt waren, weil die Katze tot war oder weil Ahornpfote einfach weit genug weg war, konnte sie nicht sagen. Vermutlich, weil die Schreie noch immer in ihren Ohren nachhalten und sie an nichts anderes denken konnte, als das es Blasspfotes Kreischen gewesen war. Es verfolgte sie bei jedem Sprung und hinterließ die Frage in ihr, ob sie rechtzeitig zurückkehren würde. Ob sie die beiden retten könnte, ob sie ihren Vater beschützen konnte, während er erwachte. Sein Blick jagte sie, seine Augen, die auch die ihren waren, gepaart mit den hilflosen, qualvollen Schreien einer Schülerin. Das hätte sie sein können. Es hätten ihre Schreie und ihr Blick sein könnte, eine Mischung aus Blasspfotes und ihres Vaters Schmerzen. Sie musste einfach schneller laufen!

Am Ende blieben nur noch die Blätter, die leise ihren Pelz streiften oder durch den Wind aufgewühlt wurden, das Rauschen in den Baumkronen, irgendwo im Wald riefen Vögel. Doch endlich sprang sie auf den Ast eines Baumes, wo der Geruch von Katzen auf sie prallte. Schwer atmend blieb die rote Schülerin auf dem Ast, versuchte den Geruch zu identifizieren.
Borkenfrost.
Es war die richtige Patrouille! Kein Hundegestank drang zu ihr hoch, keine Schreie, kein Rufen, sondern ein mehr oder weniger ruhiges Gespräch. Zügig warf sie sich den Baum hinab und stürzte auf die Lichtung, wo Krallentanz mit ihrer Patrouille stand. Es ging ihnen gut, ihre Mentorin war unversehrt. Sie hatte sich richtig entschieden, auch wenn sie sich viel lieber in Hurrikanpfotes Pelz drücken würde. Doch ihre Mentorin war nicht beschäftigt, war noch stark, nicht ausgelaugt von einem Kampf.

»Krallentanz!«, rief Ahornpfote mit zitternder Stimme und presste sich kurz an ihre Mentorin, bevor sie die Patrouille aus großen Augen ansah. Die Augen deines Vaters, dröhnte durch ihren Kopf.
»Du... Ihr! Ihr müsst mir helfen, bitte, bitte!«
Ahornpfotes Stimme klang schrill und es fiel ihr schwer, ruhiger zu reden.
»Uns haben zwei Hunde überrascht! Mein Vater, Brombeerstern! Brombeerstern verliert ein Leben und ich glaube, andere meiner Patrouille tun es auch! Bitte, kommt schnell, wir müssen ihnen helfen!«
Einige Herzschläge lang sah sie den Katzen der Patrouille aus aufgerissenen Augen entgegen, dann deutete sie auf die Bäume. Sie sollten so zurück gehen, wie sie gekommen war, sich auf die Lichtung schleichen und die beiden bösen Tiere angreifen, vertreiben, bevor sie sich wehren könnten.

»Schnell, folgt mir!«, rief Ahornpfote beharrlich, warf ihrer Mentorin einen letzten Blick zu und sprang dann wieder die Rinde hinauf, in der Hoffnung, dass die Patrouille sofort folgte. Sie durften keine Zeit mehr verlieren, sonst würden die zwei Hunde gewinnen und dann? Dann wäre der WolkenClan weiterhin unsicher!

»Tbc.: Kleines Waldstück

Oh no no no I'm a rocket man
Rocket man burning out his fuse up here alone

»Gesprochen« | Handeln | Andere

Code by Rey | Song by Elton John [Rocket Man] | Image Klick!

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I don't even pray to the god that you pray to
But if there's a mirror, I'm folding my hands too
'Cause I know the pretty girl in the reflection
Is gonna be the god of all the gods with no question

Cops pullin' up like I'm givin' drugs out, nah, nah
I'm a popstar, not a doctor

Song lyrics 1 by TJ_beastboy Song, Song lyrics 2 by DJ Khaled Song

Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Athenodora
Anführer
Athenodora

Avatar von : Stein >^.^<
Anzahl der Beiträge : 461
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 24
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 23 EmptySa 11 Jul 2020, 12:18

#004

BORKENFROST
WOLKENCLAN | KRIEGER | 26 MONDE


och bevor Krallentanz die Gelegenheit bekam zu antworten, zuckten seine Ohren. Er hörte was Kuckucksfeder sagte und stimmte ihr zu. Ihnen lief die Zeit davon und zwar gehörig. Und viel schlimmer noch – ihren Kameraden lief die Zeit davon.
Ein Umstand dessen grausame Gewissheit nicht lange auf sich warten ließ. Er hörte die Blätter in den Baumkronen rascheln und erst schob er es auf den Wind, aber es war ein viel zu regelmäßiges Geräusch. Es – oder besser jemand – wanderte regelrecht von Baum zu Baum und näherte sich ihnen kontinuierlich. Ein Hund? Über die Bäume? Wohl kaum.
Sein mintgrüner Blick richtete sich nach oben, als zu dem Rascheln der Blätter irgendwann auch noch ein deutlich schwerfälligeres Geräusch kam.
“Da kommt etwas…gebt Acht.“, raunte er seinen Patrouillengefährten zu. Die Chance, dass sich da ein etwas intelligenteres Hundevieh näherte war noch nicht ganz ausgeschlossen. Es kam ihm zwar reichlich unsinnig vor – vor allem, wenn man bedachte, dass der Weg der raschelnden Bäume schlichtweg aus der falschen Richtung kamen – aber der Schiefergraue blieb trotzdem aufmerksam.
Letztlich war es Ahornpfote die sich von dem Baum herab abseilte, auf dem er noch bis vor kurzem gekauert und gewartet hatte. Und auch, wenn ihn einen Moment lang Erleichterung durchfuhr, verflog diese recht schnell, als seine Augen den gehetzten Blick der Schülerin trafen.
Seine schlimmsten Befürchtungen schienen sich zu bewahrheiten. Ahornpfote roch nach Blut und Angst und Kampf und…Tod.
Borkenfrost grub die Krallen in den Boden und spannte sich an, während er der Schülerin lauschte, die völlig neben sich stehend davon berichtete, dass ihr Masterplan nicht funktioniert hatte. Die Hunde hatten sich nicht aufgesplittet und zwei davon hatten sich auf Brombeerstern und seine Patrouille gestürzt. “Verdammt!“, knurrte er zwischen zusammengebissenen Zähnen hervor und verstand die Furcht, die tief in den Knochen der Schülerin stecken musste. Immerhin war Ahornpfote nicht nur eine Schülerin und damit kleiner als ein ausgewachsener Krieger – sie war auch noch die Tochter des Anführers, dem sie beim Sterben zusehen musste.
Sie mussten das aufhalten. Sie mussten einfach!
Borkenfrosts Herz schlug laut und heftig in seiner Brust, als er der kleinen rotgetigerten Schülerin folgte, die den gleichen Weg zurück einschlug, den sie auch zu ihnen gewählt hatte. Wie ein Flughörnchen durch die Baumkronen. Er war der erste, der ihr folgte, aber er würde nicht der letzte sein, da war er sich sicher.

tbc: kleines Waldstück




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Asantisquana Matschbanana!
Oh yes, the past can hurt. But the way I see it,

you can either run from it, or learn from it
Look beyond what you see…
Nach oben Nach unten
Elias
User des Monats
Elias

Avatar von : corruptedcorvid @ dA
Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 23 EmptySa 11 Jul 2020, 13:53



† KRALLENTANZ

„IT'S TIME TO GET THE CHAINS OUT, IS YOUR TONGUE TIED UP?"

POST 6
In der Zwischenzeit schienen auch ihre Begleiter bemerkt zu haben, dass die Hunde nicht mehr folgen würden und landeten neben ihr und Mohnfrost am Boden. Die Kriegerin schien ein einziges Nervenbündel zu sein und Krallentanz konnte nicht anders, als Mitleid mit ihr zu empfinden. Sicher hatte die schüchterne Kätzin ihr Bestes gegeben - zwar war es nun nicht so gelaufen wie geplant, doch mit lebenden Wesen, die selbstständig denken und handeln konnten, lief eben nie alles wie geplant.
Wortlos lauschte sie dem, was Mohnfrost zu sagen hatte. Noch einmal hob sie den Blick, sah zurück, dorthin, woher die Kriegerin gekommen war. Noch immer war nichts in Sicht. Auch Borkenfrost erhob seine Stimme, Kuckucksfeder ebenso und Krallentanz beantwortete die Vorschläge mit einem Nicken. Am Ende würde es ihre Entscheidung sein, dessen war sie sich bewusst. Doch für einen Moment musste sie ihre Gedanken sortieren und sich über das klar werden, was hier passierte und wie sie am Besten handeln sollte, ohne ihre Patrouille in eine ausweglose Situation zu stürzen. Erst einmal neigte Krallentanz sich etwas hinab, legte Mohnfrost kurz die Nase auf den Kopf und schnurrte beruhigend. "Dich trifft erst einmal keine Schuld. Es läuft nie alles nach Plan", miaute sie leise, so, dass es nur die Kätzin hören konnte. Für Spott war dies nicht die richtige Situation. Krallentanz war zwar sehr eigen, aber dennoch kein Monster, das auf einer ohnehin schon am Boden zerstörten Kriegerin weiter herum treten würde. Stattdessen war es wichtig, dass jede einzelne Katze für den Kampf mobilisiert wurde. Der Schutz des Clans war die Priorität, immer. Erst danach hob sie wieder den Blick, sah zu Borkenfrost und Kuckucksfeder hinüber: "Ihr habt beide Recht. Wir sollten sehen, dass wir helfen kö- ..."

Krallentanz stoppte mitten im Satz, als sie aus dem Augenwinkel eine Bewegung wahrnahm. Ihre Sinne, die noch immer auf Alarmbereitschaft geschärft waren, nahmen die schnellen Schritte war, die sich ihnen näherten. Sie waren zu leicht, um von einem der Hunde zu kommen. Über sich, auf einem der Bäume, erkannte sie leuchtend rotes Fell und ein Gefühl von Erleichterung zog sich durch ihre Brust, als sie Ahornpfote erkannte. Die Schülerin schien, weitestgehend, unverletzt, doch ihre Gesichtsausdruck zeugte von Schmerz, Hast und Angst. Sofort kniff Krallentanz die Augen zusammen, leckte der Schülerin über das Ohr, um sie - hoffentlich - etwas zu beruhigen, bevor sie zu sprechen begann. Fest biss sie die Kiefer zusammen. Brombeerstern hatte ein Leben verloren. Brombeerstern, und noch jemand. Jemand, der keine neun Leben hatte. Entschlossen nickte sie. "Lauf voran, Ahornpfote, wir werden dir folgen", sprach die Kriegerin mit fester Stimme, neigte den Kopf gegenüber ihrer Patrouille. "Mohnfrost. Komm mit uns, wenn du dich in der Lage fühlst. Wenn nicht, dann bleibe zurück." Zwei Hunde. Jeder Krieger würde gebraucht werden, doch der Zustand, in dem Mohnfrost sich in diesem Moment befand, war nicht unbedingt der Beste und Krallentanz wollte ihr diese Entscheidung selbst überlassen. Ohne weiter nachzudenken, wendete sie sich ab und sprang mit einem kräftigen Sprung hinter ihrer Schülerin auf den Ast. Hoffentlich kamen sie nicht zu spät.

tbc. Kleines Waldstück
WolkenClan Kriegerin

††† | Gesprochen | Erwähnt | Gedachtes | †††


Angesprochen » Mohnfrost, Borkenfrost, Kuckucksfeder, Ahornpfote
Erwähnt » Mohnfrost, Borkenfrost, Kuckucksfeder, Ahornpfote, Brombeerstern
Sonstiges » --

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




"I'm addicted to the madness. We're forever gonna have a freakin' reason to sin. Let me leave my soul to burn and I'll be breathing it in."
Nach oben Nach unten
Kanon
Admin im Ruhestand
Kanon

Avatar von : Bandori
Anzahl der Beiträge : 3722
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 23 EmptySa 11 Jul 2020, 16:56



✁Mohnfrost
Don't forget I'm always nice and genuine.

Die Ruhe, die Borkenfrost mit seiner Haltung und seinen Worten verströmte, hatten eine angenehme Wirkung auf das aufgewühlte Gemüt der Kätzin, die noch immer mit enormen Schuldgefühlen zu kämpfen hatte. Angestrengt versuchte sie sich daran zu erinnern, was geschehen war, nachdem Rindenstreif die Hunde zu ihnen gelockt hatte, um Borkenfrosts Fragen zu beantworten, doch bitter kam Mohnfrost zu der Erkenntnis, dass sie die Geschehnisse wie im Nebel aufgenommen hatte. Hatte sie sich umgedreht? Gewiss nicht, dafür war sie viel zu feige gewesen, viel zu fixiert darauf, dass ihr keinen Schaden zugefügt werden würde.
Sie hätte sich niemals melden dürfen. Auch wenn ihre eigene Patrouille es ihr - jedenfalls zum aktuellen Zeitpunkt - nicht vorwerfen würde, war sich die Kriegerin gewiss, dass es einige Katzen im Clan geben würde, die anderer Meinung sein würden. Insbesondere, wenn ihre fehlende Nachsichtigkeit fatale Konsequenzen mit sich zogen.
Tief atmete die rote Kätzin ein, wie Borkenfrost es ihr aufgetragen hatte, und schenkte Krallentanz bei den überraschend aufmunternden Worten ein schwaches Lächeln. Sie wusste nicht, was sie sagen sollte, doch die Notwendigkeit zum Antworten wurde ihr genommen, als Ahornpfote mit einer solchen Hast, solcher Panik, dass sie bereits Böses erahnte, auf sie zukam. Anders als ihre Patrouille war Mohnfrost zu aufgewühlt gewesen, um die kleine Schülerin wahrzunehmen, bevor sie bei ihnen zum Stillstand kam. Wäre es statt ihrer der Hund gewesen, den sie aus den Augen verloren hatte, hätte sie mit dem Leben bezahlen müssen.
»Brombeerstern verliert ein Leben-«
»Schnell, folgt mir!«
»Komm mit uns, wenn du dich in der Lage fühlst.«
Die Worte Ahornpfotes, die Aufforderung Krallentanzes hallten in ihrem Inneren und während die anderen, ohne zu zögern, losstürmten, brauchte Mohnfrost selbst einige Momente, um zu realisieren, was tatsächlich vorging.
Du, Mäusehirn! Wie ein Blitz schlug die Realität in ihr ein. Mit aufgeschräubtem Nackenfell schüttete die Kriegerin sich, verärgert über sich selbst und ihre Unfähigkeit. Das ist deine einzige Chance, es wieder gutzumachen. Deine einzige Chance zu verhindern, dass der Clan dir die Schuld geben könnte.
Sie spürte die Angst in den Gliedern, bei der Vorstellung, sich aktiv den Hunden entgegenzustellen, riss sich jedoch zusammen und folgte, so schnell ihre Pfoten sie trugen, der rotweißen Schülerin.
tbc: WolkenClan Territorium, Kleines Waldstück

WoC Kriegerin | 20 Monde | 022

Angesprochen: xxx
Erwähnt: Krallentanz, Borkenfrost, Kuckucksfeder, Ahornpfote

Code by Rey

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

||► relations
Beerenjäger von Stein, thx <3:
 
» The most amazing hero
always wins in the end. «

Nach oben Nach unten
Armadillo
Anführer
Armadillo

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 469
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 23 EmptyMo 27 Jul 2020, 19:31



Flammen
pfote


Schülerin | WolkenClan
Post #
"Believe you can and you are half way there"


<==== WolkenClan Territorium

Der Wald war wunderschön. Riesig. Ob sie noch im WolkenClan Territorium war?
Sie horchte auf, als sie ein leises Knistern hörte. Aufmerksam suchte sie den Waldboden mit den Augen ab und ihr Blick blieb an einem Spatzen hängen. Aha! Sie ließ sich in das Jagdkauern fallen, das Dachskralle mit ihr den ganzen Tag geübt hatte. Gekonnt schlich sie sich an, sprang und fing den Vogel, als hätte sie ihr Leben lang nichts anderes getan. Hab ich dich.
Dann blickte sie auf. In Welcher Richtung lag das Lager nochmal? Verzweifelt suchte sie nach ihrer eigenen Spur, rich aber nur den Vogel, den sie im Maul trug. Sie war doch noch auf WolkenClan Gebiet? Richtig? Was wenn nicht? Was wenn die Hunde hier waren? Hörte sie in der Ferne ein Bellen? Bei jedem knacken und jedem aufgescheuchten Vogel zuckte sie zusammen. Verloren und verzweifelt lief sie weiter, in irgendeine Richtung.

(Abseits der anderen Katzen; niemand bekommt mit, dass sie hier ist. Ist abgesprochen.)


©Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*MEINE RELATIONS*

Falls ich irgendwann mal vergessen sollte mit einer meiner Charaktere zu posten oder nicht gesehen habe, dass ihr einen meiner Charaktere angesprochen habt, schreibt mit bitte eine kurze private Nachricht! ^^

Danke (C) Iceheart:
 
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : dekiruu deviantart
Anzahl der Beiträge : 1012
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21
Ort : Erdria

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 23 EmptyDo 27 Aug 2020, 23:33


.:Rindenstreif:.

WolkenClan | Krieger | männlich

Da vor nicht allzu langer Zeit die Patrouille für die Große Versammlung aufgebrochen war, war es äußerst schwierig, überhaupt irgendeine einzelne Geruchspur außerhalb des Lagers aufzunehmen.
Doch Rindenstreif hatte sich nun auch wieder etwas beruhigt und ging systematisch vor, indem er sich in immer größeren Elipsen vom Lagerausgang entfernte, bis ihm schließlich doch die schwache Geruchsspur seiner Schülerin in die Nase stach.
Er blieb stehen und untersuchte den Boden genauer, nur um sicher zu gehen. Ja, das war ganz sicher Flammenpfote. Er hatte gewusst, dass diese Suche für ihn ein leichtes werden würde. Wer hätte diese Situation auch besser gelöst als er? Schließlich ging es um seine Schülerin.
Der Kater folgte der Spur konzentriert, doch als sie sich unweigerlich der Grenze näherte, wurde er zunehmend unruhig. Sie hatte doch nicht etwa das Territorium des WolkenClans verlassen oder? Nein, sie würde die Grenzmarkierung doch bestimmt riechen, selbst als unerfahrene Schülerin!
Trotzdem blieb die Unruhe, bis der Geruch immer stärker wurde und sich mit dem Geruch nach frisch erlegter Beute mischte.
Rindenstreif wurde langsamer und kauerte sich hin, schlich nun langsamer vorwärst. Die Unruhe war nun Neugier gewichen. Hatte Flammenpfote etwa Beute erlegt?
Er koch über eine kleine Hang Kuppe und erblickte nun seine Schülerin, die weiter vorwärts hastete, immer weiter auf die Grenze zu.
Er sprang auf.
"Flammenpfote!", rief er, bevor sie sich zu weit entfernte. "Flammenpfote, hier her!"
Er stampfe den Hang hinunter, um sie auf halben Weg zu treffen. Soetwas wie Stolz mischte sich mit Ärger über ihren unerlaubten Ausflug. Er wusste wirklich nicht, was er nun tun sollte!

Erwähnt: -
Angesprochen: Flammenpfote
Ort: WoC Lager -> Territorium, in der Nähe der DC Grenze


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
Territorium - Seite 23 Teamsp10

Nach oben Nach unten
Armadillo
Anführer
Armadillo

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 469
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 23 EmptyDo 10 Sep 2020, 13:07



Flammen
pfote


Schülerin | WolkenClan
Post #
"Believe you can and you are half way there"


Gerade als sie das Gefühl hatte, nie wieder zurück zu finden hielt sie an. Ein unglaublich starker WolkenClan Geruch strömte ihr entgegen und unterbewusst wusste sie, dass hier wohl eine Grenze war. Sie war also noch im Territorium! Würde sie jemand suchen? Ihr Eltern bestimmt nicht. Ihre Schwester vielleicht? Aber nur vielleicht. Vielleicht sollte sie einfach warten bis eine Patrouille vorbei kam?
Dann hörte sie plötzlich ihren Namen. Jemand rief ihren Namen! Sofort lauschte sie auf und sah sich um. Im Dunkeln erkannte sie eine Silhouette, ein Krieger, der auf dem Hang stand und nach ihr rief. Hoffnung pumpte Adrenalin durch ihre Adern und sie sprintete auf ihren Mentor zu. Als sie näher kam wurde sie langsamer und senkte peinlich berührt den Kopf.
"Ich....ähm...verlaufen..." Ihre Ohren wurden heiß vor Scham. Ihr Mentor war gekommen um nach ihr zu suchen. Wie unglaublich peinlich. Rindenstreif hatte nach dem Kampf besseres zu tun, als seine entlaufene Schülerin zu suchen. "Ich hab eine Maus gefangen." Mit der Pfote stubste sie das tote Tier an.


©Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*MEINE RELATIONS*

Falls ich irgendwann mal vergessen sollte mit einer meiner Charaktere zu posten oder nicht gesehen habe, dass ihr einen meiner Charaktere angesprochen habt, schreibt mit bitte eine kurze private Nachricht! ^^

Danke (C) Iceheart:
 
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : dekiruu deviantart
Anzahl der Beiträge : 1012
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21
Ort : Erdria

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Territorium - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 23 EmptySa 19 Sep 2020, 16:34


.:Rindenstreif:.

WolkenClan | Krieger | männlich

"...Verlaufen?"
Rindenstreif sah Flammenpfote für einen Monent sprachlos an, fing sich dann jedoch wieder und räusperte sich.
"Was machst du überhaupt hier draußen?!", versuchte er sich an einem strengen Ton. "Schüler dürfen nicht alleine das Lager verlassen und vor allem nicht ohne das Wissen ihres Mentors! Was wäre, wenn einer der Hunde noch einmal zurück käme?", schimpfte er halbherzig weiter, denn obwohl er wirklich wütend war - schließlich hatte er sich auch Sorgen gemacht - so war ihm doch der Dampf ausgegangen. Er war einfach froh, dass er Flammenpfote gefunden hatte, bevor ihr irgendetwas zugestoßen war.
Er verstummte und sah auf ihre Maus.
"Das ist deine erste Beute? Wo hast du das gelernt?", fragte der Krieger dann. Er hatte ihr schließlich noch kein Jagdtraining geben können.
Hatte sie sich einem anderen Mentor-Schüler Paar angeschlossen und dabei das Jagen erlernt?
Er fühlte einen Stich der Eifersucht. Er hätte derjenige sein sollen, der diese wichtige Aufgabe übernahm!
Allerdings ist es auch deine Schuld, wenn du sie vernachlässigt hast. Hättest du dich besser um sie gekümmert, wäre sie auch nicht aus dem Lager gegangen. Hast du als Schüler nicht deswegen das selbe getan?
Er konnte die Stimme des Selbstzweifels in seinem Kopf nicht unterdrücken.
Aber ich hatte keine Zeit!
Ausrede. Du bist nicht besser als dein Mentor es war.
Rindenstreif kniff die Augen zusammen und sank etwas in sich zusammen bevor er sich wieder aufrichtete und Flammenpfote ansah, als wäre nichts gewesen.


Erwähnt: -
Angesprochen: Flammenpfote
Ort: Territorium, in der Nähe der DC Grenze


(c) by Moony





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
Territorium - Seite 23 Teamsp10

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Territorium - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Territorium   Territorium - Seite 23 Empty

Nach oben Nach unten
 
Territorium
Nach oben 
Seite 23 von 23Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 21, 22, 23

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: