Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Sonnenuntergang

Tageskenntnis:
Die Luft ist feucht und es geht ein kalter Wind. Etwas Schnee fällt vom Himmel, der aber außer am Moor kaum liegen bleibt. Während Wald und Wiese weiterhin in einen dichten Nebel gehüllt sind, fegt der Wind über die höher gelegenen Gebiete hinweg. Aufgrund der Kälte ist auch die Beute selten geworden und der aufgeweichte Boden erschwert die Jagd besonders für junge und unerfahrene Katzen.


DonnerClan Territorium:
Der Waldboden ist nass, aber der Schnee ist unter den Bäumen nicht liegen geblieben. Der Nebel hüllt den Wald in eine dichte Decke und ab und zu verirren sich Schneeflocken zwischen den Ästen nach unten. Trotz der wenigen Beute ist die Jagd hier zwischen den Bäumen einfacher, auch wenn das nasse Laub ganz schön rutschig sein kann.


FlussClan Territorium:
Durch den Regen ist der Boden aufgeweicht und das Wasser im Fluss steht höher als sonst. Der Nebel bedeckt die Weiden und erschwert die Jagd auf Landbeute. Fische sind in der stärkeren Strömung ebenfalls schwerer zu fangen, aber es gibt noch genügend für alle.


WindClan Territorium
Der kalte Wind fegt über das Moorland und reißt die Nebelfelder auf. Die Jagd wird durch die schlechte Sicht zusätzlich erschwert und hier bleibt sogar etwas Schnee liegen, was den Boden noch rutschiger macht.


SchattenClan Territorium:
Auch hier ist es feucht und besonders im südlichen Teil des Territoriums nebelig. Frösche und Reptilien gibt es keine mehr und die Jagd auf andere Beute wird vom Nebel erschwert, auch wenn sie im Nadelwald einfacher ist als auf offenem Gelände im Norden des Territoriums, wo Schnee liegen bleibt und der Wind stärker ist.


WolkenClan Territorium:
Der Nebel verdeckt die Sicht und Vögel sind schwerer zu fangen. Die feuchte und teilweise nasse Rinde der Bäume macht das Klettern schwer und die Jagd ist für unerfahrene Katzen schwierig, auch wenn der Schnee hier nur an wenigen Stellen liegen bleibt.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich von Wind und Nebel unbeeindruckt. Der Sturm zerrt an ihren Blättern, aber unten ist die Senke von Nebel bedeckt. Im Schutz des Unterholzes hat sich etwas Beute zurückgezogen, aber auch hier kommt sie nur selten ins Freie.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es kalt und nebelig. Die Zweibeiner gehen mit ihren Hunden lieber kurze Runden und verbringen die meiste Zeit drinnen. Damit sind auch die Straßen ein wenig sicherer, auch wenn Monster, fremde Katzen und streunende Hunde wie in jeder anderen Zeit eine Gefahr darstellen. Das Wasser im Strom ist nicht gefroren und Beute ist immer schwerer zu finden.


Streuner Territorien
Auch hier ist es nebelig und windig. Leichter Schnee fällt vom Himmel, bleibt aber nur an einigen wenigen Stellen liegen. Bewaldete Gebiete sind ein wenig besser von Schnee und Wind geschützt, aber die Jagd auf die wenige Beute wird durch die Wetterbedingungen zusätzlich erschwert. Abenteuerlustige Hauskätzchen gibt es bei diesem Wetter eher weniger, aber Streuner sind durchaus anzutreffen.


Zweibeinerort
Mit zunehmend unangenehmerem Wetter bleiben die meisten Hauskätzchen lieber in den Nestern ihrer Zweibeiner, wo sie sich aufs warme Kissen kuscheln und aus dem Napf fressen können. Nur wenige abenteuerlustige Hauskätzchen wagen sich bei diesem Wetter überhaupt noch in den Garten … oder darüber hinaus.



 

 Leere Kaninchenhöhlen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 19, 20, 21
AutorNachricht
Coraline
Legende
Coraline

Avatar von : Hailey
Anzahl der Beiträge : 1479
Anmeldedatum : 02.12.17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: Leere Kaninchenhöhlen   Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 EmptySa 27 Jun 2020, 11:17

Zypressenhauch


Schlucht -----> Leere Kaninchenhöhlen


Schon aus der Ferne war ein schriller Schrei und unbarmherziges Kampfgeheul zu vernehmen und meine Pfoten trugen mich nun noch schneller neben Schwarzpfote und Sturmjäger über die Hänge zu den Kaninchenhöhlen.
Der Anblick der sich mir präsentierte fuhr mir durch Fell und Knochen. Dunkelsterns bewusstloser und geschundener Leib hing schlaff wie ein Stück Beute aus dem Maul einer riesigen Füchsin. Sandpfote, Steinfall und Opalschwinge mussten schockiert zusehen, wie unsere Anführerin von diesem unheilsamen Biest zerfetzt werden würde. Sturmjägers entrüsteter Aufschrei versetzte auch mich in Rachelust und meine Krallen schossen in die Erde, jederzeit bereit zum Angriff. Mein langes Fell plusterte sich auf um meine schmale Statur etwas einschüchternder wirken zu lassen.
Trotz des Rauschens in meinen Ohren erkannte ich, dass Sturmjägers Befehl an Sandpfote spurlos vorbeigegangen zu sein schien, die junge Schülerin starrte die immer noch tobende Füchsin wie angewurzelt an und regte keine Pfote. Vorsichtig duckte ich mich und trabte flink zu der hellbraunen Kätzin, darauf bedacht im Schutz des Gebüschs keine allzu große Aufmerksamkeit auf uns zu lenken.
Sanft stupste ich Sandpfote mit der Nase an, >>Ich weiß, das ist gerade sehr erschreckend für dich, aber nutz diese Angst und lauf so schnell wie du kannst zum Lager und hol Hilfe.<<
Meine letzten Worte zischte ich um die Dringlichkeit der Situation zu untermalen. >>Dunkelstern braucht deine Hilfe.<<


Angesprochen: Sandpfote
Erwähnt: Jeden hier
Ort: Bei Sandpfote hinter einem Gestrüpp

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Dark...
Darker...
Yet darker...

~The man who speaks in hands



Aspenpelz:  https://www.warriors-rpg.com/t22294-aspenpelz-wolkenclankrieger

Coraline:   https://www.warriors-rpg.com/t22297-coraline-das-hauskatzchen

Ava:   https://www.warriors-rpg.com/t22447-ava-blutclanjunges

Kauzflug:   https://www.warriors-rpg.com/t18660-kauzjunges

Zypressenhauch:    https://www.warriors-rpg.com/t23180-zypressenhauch-kriegerin

Happy
Death
Halloween!

Creep it real.



Avatar von der äußerst begabten Avada <3
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : Armadillo
Anzahl der Beiträge : 1095
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21
Ort : Erdria

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: Leere Kaninchenhöhlen   Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 EmptySo 28 Jun 2020, 13:34

Steinfall | Krieger | WindClan


Steinfall hielt mit geweiteten Augen in seinen Bewegungen inne, als die Füchsin plötzlich zu packte und Dunkelstern zwischen ihre Kiefer nahm.
Voller Schock musste er zusehen, wie seine Mutter im Maul des Fuches geschüttelt und dann fortgeworfen wurde. Daran dass Dunkelstern Anführerin und damit mehr als ein Leben, hatte, dachte er in dieser Situation gar nicht.
"NEIN!"
Als die Füchsin sich ihm zuwandte wich er ein paar Schritte zurück, dann besann er sich jedoch und gelang die Kontrolle über seinen Körper zurück. Er verengte seine Augen und knurrte machte sich zum Sprung bereit. Er würde sich nicht vertreiben lassen, dies war WindClan Territorium. Und er würde es verteidigen oder dabei sterben.
Zum Glück für den Kater, würde dies zumindest heute nicht nötig sein, denn in diesem Moment kamen ihm zum einen Opalschwinge zur Hilfe und zum anderen erreichte gerade Sturmjägers Patrouille die Kaninchenhöhlen.
Da ihm der Rücken nun freigehalten wurde, stürzte sich Steinfall wieder nach vorne und griff das Gesicht der Füchsin an, um sie vielleicht zu blenden.

Angesprochen: -
Erwähnt: Dunkelstern, Opalschwinge, Sturmjäger, Topaz (Fuchs)
Ort: Leere Kaninchenhöhlen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Teamsp10

Nach oben Nach unten
Armadillo
SternenClan Krieger
Armadillo

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 524
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: Leere Kaninchenhöhlen   Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 EmptySa 04 Jul 2020, 11:07



Schwarz
pfote


Schüler von Nachtfuß | WindClan
Post #
"Grow through what you go through"


<-----Schlucht

Er kam als letztes bei den leeren Kaninchenhöhlen an. War er hier schon einmal gewesen? Er wusste es nicht. Der junge Kater musste definitiv an seiner Ausdauer arbeiten. Er war langsamer als alle anderen und keuchte schwer. Als er auf dem Schlachtfeld zum Stehen kam, schnappte er nach Luft. Alles ging super schnell. Sein Blick fiel zuerst auf Dunkelstern und der Schüler schluckte schwer. War sie tot? Nachtfuß hatte ihm irgendwas erzählt, von wegen die Anführer hatten neun Leben. Ob das stimmte? Dann hörte er mit einem Ohr, wie Zypressenhauch versuchte auf Sandpfote einzureden, sie solle zum Lager laufen und Hilfe holen. Schwarzpfote sprang zu ihr und stupste die Schülerin mit der Schnauze an. "Komm schon, Sandpfote! Du bist die schnellste von uns!", versuchte er sie aus ihrer Starre zu holen. "Atme tief durch, wie brauchen dich jetzt!"
Dann lenkte ihn das Kampfgeschehen ab und er sprang mit großen Sätzen zu seinem Clankameraden. Er kannte seinen Namen nicht. Doch sie waren der WindClan und er musste jeden aus seinem Clan beschützen.
Schwarzpfote stellte sich vor Dunkelstern und begann mit kräftigen Krallenhieben auf die Füchsin einzuschlagen, sobald diese seiner toten Anführerin zu nahe kam.


©Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*MEINE RELATIONS*

Falls ich irgendwann mal vergessen sollte mit einer meiner Charaktere zu posten oder nicht gesehen habe, dass ihr einen meiner Charaktere angesprochen habt, schreibt mit bitte eine kurze private Nachricht! ^^

Danke (C) Iceheart:
 
Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1330
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 15
Ort : leider noch nicht in Narnia

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: Leere Kaninchenhöhlen   Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 EmptyMo 06 Jul 2020, 17:06

Sandpfote | weiblich | Schülerin

Zypressenhauch riss mich aus meiner Starre, indem sie mir gut zuredete. Langsam kam ich wieder zu mir, aber doch noch nicht komplett. Als dann jedoch Schwarzpfote hinzukam und mir sagte, dass ich die schnellste von uns sei, wurde mir bewusst was für ein wichtiger Auftrag mir anvertraut worden war. Ich schüttelte kurz meinen Kopf, um die Starre endgültig loszuwerden, atmete einmal tief durch, drehte mich um und rannte los, Richtung Lager. Ich wetzte über das kurze stoppelige Gras und setzte über höhere Grasbüschel. Einmal schlitterte ich noch im letzten Augenblick um einen Ginsterbusch herum, beinahe wäre ich mit diesem kollidiert. Als das Lager in Sicht kam, drosselte ich mein Tempo ein wenig, damit ich nicht in den Ginsterwall hineinrennen würde, behielt im jedoch wesentlichen meine Geschwindigkeit bei.

Erwähnt: Zypressenhauch, Schwarzpfote
Standort: Leere Kaninchenhöhlen, g.t. Wind Clan Lager
Sonstiges: rennt zum Lager um Milanschrei zu holen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Man sieht nur mit dem Herzen gut - das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
RPG Storyteam
RPG Storyteamer
RPG Storyteam

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 24.09.17

Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: Leere Kaninchenhöhlen   Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 EmptyDi 07 Jul 2020, 17:42




Topaz

RPG Storyteam | Füchsin | o4

Topaz ist eine Fuchsdame, die sich in der harten Blattleere nach einem schweren Verlust bei den Alten Kaninchenhöhlen im WiC-Territorium niedergelassen hat und die Gegend nun als ihr Revier abgesteckt hat.
Wer auch immer sich in ihre Nähe traut: sie hat viel Feuer und vor allem... riesengroßen Hunger auf Katzen.


Nachdem die rote Fuchsdame die dunkle Katze liegen gelassen hatte, und sich dem Kater zugewandt hatte, hörte sie aufgeregtes Maunzen aus der Ferne. Das weiße Fell der Katze stach auf der Heide hervor, als sie wie ein Kaninchen auf sie zu hoppelte und dann fauchte, um bedrohlich zu wirken. Hätte Topaz lachen können, hätte sie das auch getan. Glaubte die weiße Katze wirklich, sie würde sich einschüchtern lassen? Glaubte die Beute wirklich, dass sie gehen würde, weil sie angehoppelt gekommen war? Erbärmlich, besonders wo die Füchsin doch so einen Hunger empfand und die Tiere sie offensichtlich unterschätzten. Beute sollte sich fürchten, nicht angreifen.
Ein lautes Jaulen ertönte im hohen Gras hinter der Füchsin. Der Gestank weiterer Katzen machte sich wie eine dicke Wolke in der Luft breit und knurrend schnappte sie in die Richtung der Katze, die auftauchte. Diese hielt jedoch noch Abstand, schien die Situation zu analysieren und maunzte ihren Gefährten etwas zu. Erbärmlich, alle erbärmlich! Dennoch... Unsicherheit keimte in Topaz auf. Es waren jetzt drei große Katzen, die sie einkreisten und genauso hungrig nach einem Kampf aussahen, wie sie es getan hatte. Und dort! Da war die kleine Katze von zuvor, doch zu gut geschützt von den großen Katern.
Ihr eigentlicher Gegner lenkte die rote Füchsin schließlich ab. Er schrie auf und stürzte schließlich vor, doch zu ihrem Glück konnte sie ihre Schnauze hochreißen, bevor er ihre Augen mit seinen scharfen Krallen traf. Stattdessen erwischte er ihren Unterkiefer und entlockte Topaz ein überraschtes Wimmern. Tobend vor Wut und plötzlicher Angst schnappte sie in die Richtung des Katers, dann versuchte sie ihn zu umrunden und sich auf die anderen Katzen zu stürzen. Immer wieder schnappte sie nach links und nach rechts, spürte jedoch stattdessen mehr Krallen in ihrem Pelz, als wie ihre Zähne den Pelz eines anderen Tieres erwischen konnte. Ihr Herz pulsierte immer schneller, ihre geweiteten Augen zeugten vor Unruhe und Sorge. Das hier war nun nicht mehr nur Hunger. Das hier war auch wahres Überleben.
Wo war sie hier gelandet? Sie hatte die Katzen gerochen, hatte sich hier niedergelassen und gehofft, dass sie einfach immer genügend zu fressen haben würde. Doch wer war hier wirklich die Beute? Was war ihre Beute, wer war ihre Beute? Hätte sie sich auf Käfer verlassen sollen, einfach nach jenen Insekten buddeln sollen, statt drei Katzen anzugreifen?
Topaz bellte und stürzte sich in die Richtung von dem braunen Kater [Sturmjäger], versuchte seine Schulter zu erwischen, doch ihre Sicht verschwamm bei den vielen Möglichkeiten, die sie hatte. So blieb sie schließlich in der Mitte der Lichtung stehen, zu weit von ihrer erlegten Beute, um sie zu schnappen und zu verschwinden, zu nah an denen, die ihr mehr wehtun konnten, als sie ihnen. Ihre Angst wuchs mit jedem Atemzug und ihr lautes Bellen wurde immer leiser, bis zu einem ängstlichen, verwirrten Winseln. Einige Male schnappte sie noch um sich, doch schließlich tat Topaz es nicht, um die Katzen anzugreifen, sondern um sich zu verteidigen. Mit ihren Pfotenschlägen versuchte sie jeden kommenden Angriff abzuwehren, denn die Kratzer, die ihr zugefügt worden waren, brannten bereits genug, fast so sehr wie der Hunger, der ihren Körper im Inneren peinigte.
Keuchend blieb die Füchsin schließlich stehen, krümmte ihren Körper und spürte, wie Speichel und Blut von ihrer Zunge tropften. Ihr Unterkiefer brannte von den Krallenspuren, doch auch ihre Flanken, Beine und Schultern hielten das alles kaum mehr aus. Geschlagen trat sie langsam zurück, hinterließ Krallenspuren am Boden und beobachtete die Katzen mit gesenktem Blick. Was für ein Fehler. Sie hätte nie hier sein sollen. Sie hungerte, genau wie ihre Beute, doch sie hätte überleben sollen, nicht diese Tiere. Dennoch, die Angst hatte gesiegt und ihr die Kehle und Brust zu geschnürt, während sie immer wieder einen Schritt nach hinten taumelte. Ein gequälter Laut entwich ihrer Kehle, bis sie sich umwandte und davonlief. Ihre Pfoten trugen sie wohl weit, weit über den Donnerweg und hinter die Hochfelsen. Ob dies das letzte Mal war, dass die Clans Topaz sahen, das kann noch keiner so gut sagen...

Szene beendet, Topaz hat die Territorien der Clans verlassen.
Gespielt von Fluffenhancer
Code by Kedavra



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

- Bitte keine PN's an diesen Account. Danke -
Nach oben Nach unten
Dunkelfeder
Chatmoderator im Ruhestand
Dunkelfeder

Avatar von : Fewtish [DA]
Anzahl der Beiträge : 5856
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: Leere Kaninchenhöhlen   Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 EmptyMi 29 Jul 2020, 13:20


Dunkelstern
Die Inspiration beginnt, wenn wir
genug wissen, um nichts zu verstehen.


Anführerin | WindClan | #000

Anmerkung » Text

Ihr bewusstsein schwand, schwärze und trauer überkam sie und hoffentlich würde durch ihr unglück kein anderer aus dem Clan zu tode kommen.
Als ihre Augen sich wieder öffneten, blickte sie in das Gesicht von ihrer Mutter Gletcherglanz, ihr Herz fing heftig an zu schlagen. “Meine geliebte Tochter, deine Zeit ist noch nicht gekommen, du solltest zu deinem Clan zurückkehren.” Dunkelstern schüttelte den Kopf, sie wollte sich nicht von ihrer Mutter verabschieden, sie wollte bleiben wollte sich wieder wie ein Junges fühlen und dich am Bauche ihrer Mutter schlafen. Doch Gletscherglanz machte das Gefühl zunichte, sie legte die Schnauze an den Kopf der schwarzen. “Nun geh.”

Schmerz durchfuhr ihren Körper, sie presste die Augenlider zusammen. EIn Taubes Gefühl überkam sie, erneut öffnete sie die Augen und sie erblickte Sturmjäger und den rest der Gruppe, vom Fuchs war nichts mehr zu sehen, langsam brachte sie sich in Brustlage. “Ist der Fuchs weg?” Ihre Stimme war rau, ihr hals Schmerzte und ihre Glieder brannten die Feuer. Doch neues Leben hatte sie durchströmt und sie hievte sich auf die Beine, wackelig stand sie da. “Sturmjäger kannst du mir ins Lager helfen?”


Handlung | "Angesprochen" | Andere Katzen | *Denken*

Erwähnt » Text
Angesprochen » Text

Code by Marvel


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Merry
Love
Christmas

Stay a good Cat!

Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Dv98q5x3
Zu Postende Charaktere ← Einfach anklicken!
»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt.«
Nach oben Nach unten
Athenodora
Anführer
Athenodora

Avatar von : Stein ♥
Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 24
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: Leere Kaninchenhöhlen   Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 EmptyMi 29 Jul 2020, 19:18

#035

STURMJÄGER
WINDCLAN | 2. ANFÜHRER | 36 MONDE


aut schlug ihm das eigene Herz in der Brust, während sein Knurren und Fauchen ihm in den Ohren echote, wie das Rauschen seines Blutes. Dieser Fuchs – dieses dreckige, hässliche Mistvieh – würde schon noch kapieren, mit wem er sich hier angelegt hatte.
Der Angriff auf Dunkelstern war einfach zu viel gewesen. Der Tropfen auf dem heißen Stein. Als wäre es nicht schon genug gewesen, dass dieses Tier den WindClan allein durch seine bloße Anwesenheit terrorisiert hatte! Nein, die Fähe hatte auch noch angreifen müssen. Er konnte wohl oder übel von Glück sprechen, dass zumindest Schwarzpfote sich zu verteidigen wusste und Sandpfote größtenteils aus dem Kampfgeschehen rausgehalten wurde. Es war kaum vorzustellen, wie die junge Schülerin vielleicht geendet hätte…
Nein. Stopp. Für solche Gedanken war hier kein Platz. Vor allem, weil die Fähe nun allen Kampfesmut zusammennahm, um aus Leibeskräften zu kämpfen. Um ihr Leben zu kämpfen. Wortwörtlich. Denn sie hatte es nicht nur mit einer Überzahl an Gegnern zu tun, sondern mit einer wütenden Meute, die deutlich in der Überzahl war. Und genau so handelten die WindClan-Krieger auch.
Sturmjäger biss und kratzte was das Zeug hielt und hatte nicht einmal Zeit, um sich zu vergewissern, dass Sandpfote seinen Worte Folge leistete und bekam daher auch nicht mit, dass die Schülerin in eine Art Schockstarre verfiel, aus der die anderen sie aufwecken mussten. Er war konzentriert. Auf die Bewegungen der Fähe, auf ihren Kiefer und auch ihre Krallen. Er war gut dabei, und doch bekam er den ein oder anderen Schlag ab. Einmal streiften ihn auch die Zähne der Fähe, sodass eine oberflächliche Wunde an seiner Schulter entstand, deren Schmerz oder Blut er nicht spüren konnte.
Und dann…war alles vorbei.
Von einem Moment auf den anderen nahm der Fuchs die Pfoten in die Hand, kämpfte sich von ihren Gegnern frei und floh. Die Luft stank nach Angst und Furcht. Sie stank nach Blut und der Erkenntnis verloren zu haben.
Einen Moment lang sah er der Fähe nach bevor er an die anderen gewandt sagte: “Gut gekämpft. Ihr alle. Die sehen wir so schnell nicht wieder. Aber nur für den Fall sollten wir die Patrouillen verstärken.“
Seiner Stimme war das Knurren noch immer anzuhören. Der Kampf lag ihm noch immer in den Adern. Sein Blick war noch einen ganzen Moment lang auf den immer kleiner werdenden Schatten des Fuchses gerichtet, bevor er sich endlich wagte ihn zu lösen. Es war außerdem Dunkelsterns Stimme, die seine Aufmerksamkeit auf sich zog. Sofort ergriff ihn die Besorgnis, als er seine Anführerin schwanken sah. Sie war verletzt. Schwer verletzt. Und auch, wenn sie wieder unter den Lebenden weilte, war er sich sicher, dass sie in diesem Kampf ein Leben hatte lassen müssen. Sie musste sofort zu Milanschrei! Wo blieb der nur? Sandpfote sollte doch längst im Lager angekommen sein!
Er schnaubte, nickte den anderen zu um ihnen zu signalisieren, dass es Zeit war nach Hause zu gehen, und ging dann auf die Schwarze zu. “Natürlich Dunkelstern. Komm, stütz dich auf mich. Wir gehen langsam.“, sagte er ruhig und stützte die schwankende Kätzin so gut es ihm möglich war. Dann ging es gemächlich in Richtung Lager.

tbc (Sturmjäger + Dunkelstern): WindClan-Lager




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Birke-Sig
Nach oben Nach unten
Coraline
Legende
Coraline

Avatar von : Hailey
Anzahl der Beiträge : 1479
Anmeldedatum : 02.12.17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: Leere Kaninchenhöhlen   Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 EmptyMo 03 Aug 2020, 23:41

Zypressenhauch


Die brutale Füchsin war nach einer Augenblick schnellen Auseinandersetzung mit den Kriegern des WindClans, inklusive ihres zweiten Anführers so schnell verschwunden wie sie aufgetaucht war. Ich hatte, zwischen meiner Versuche sie ab und an von ihren Angriffen gegenüber meiner Clan-Gefährten abzulenken, hauptsächlich ein Auge auf Schwarzpfote geworfen, der Sandpfote ebenfalls gut zugesprochen hatte.
Als die Füchsin sich also endlich verzogen hatte lief ich schleunigst zu dem jungen Schüler und lobte ihn für seinen Mut. Du hast sehr gut gehandelt, Schwarzpfote. Dein Einsatz hat uns, und vor allem Dunkelstern, heute sehr geholfen.
Ich blickte hinauf in die bereits angebrochene Nacht. Lass uns nun zurück ins Lager gehen. Vorsicht machte sich in mir breit. Die Füchsin schien zwar sehr bedient gewesen zu sein, doch konnte man nie wissen auf welche Gedanken sie der Schutz der Dunkelheit bringen würde.
So sah ich auf unserem Weg ins WindClan-Lager immer kurz zurück zu den leeren Kaninchenhöhlen.


-----> WindClanLager

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Dark...
Darker...
Yet darker...

~The man who speaks in hands



Aspenpelz:  https://www.warriors-rpg.com/t22294-aspenpelz-wolkenclankrieger

Coraline:   https://www.warriors-rpg.com/t22297-coraline-das-hauskatzchen

Ava:   https://www.warriors-rpg.com/t22447-ava-blutclanjunges

Kauzflug:   https://www.warriors-rpg.com/t18660-kauzjunges

Zypressenhauch:    https://www.warriors-rpg.com/t23180-zypressenhauch-kriegerin

Happy
Death
Halloween!

Creep it real.



Avatar von der äußerst begabten Avada <3
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : Armadillo
Anzahl der Beiträge : 1095
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 21
Ort : Erdria

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: Leere Kaninchenhöhlen   Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 EmptyMi 12 Aug 2020, 13:33


.:Steinfall:.

WindClan | Krieger | männlich

Mit der Anzahl der Katzen die nun bei den Kaninchenhöhlen versammelt waren, war es nur eine Frage der Zeit bis der Fuchs vertrieben war.
Steinfall atmete erleichtert auf und wandte sich sofort zu der Stelle, an der Dunkelstern hingefallen war. Doch Sturmjäger war schneller als er und war schon an die Seite der Anführerin getreten, um ihr zu helfen.
Er blieb respektvoll ein paar Schritte hinter dem Anführer-Stellvertreter Gespann, während er ihnen zum Lager folgte. 
Sein Blick war jedoch unverkennbar besorgt. Seine kurze Panik hatte er mittlerweile schon überwunden, doch es war offensichtlich, dass seine Mutter sehr angeschlagen war.
Hatte sie ein Leben verloren? Wenn ja, wie viele hatte sie dann noch übrig? 
Er selbst hatte nur ein paar Kratzer und er schämte sich unweigerlich etwas dafür, dass er kaum verletzt war, während Dunkelstern sehr viel abbekommen hatte.


Erwähnt: Dunkelstern, Sturmjäger
Angesprochen: -
Ort: Leere Kaninchenhöhlen -> WC Lager


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga
Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Teamsp10

Nach oben Nach unten
Armadillo
SternenClan Krieger
Armadillo

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 524
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: Leere Kaninchenhöhlen   Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 EmptyMi 19 Aug 2020, 17:51



Schwarz
pfote


Schüler von Nachtfuß | WindClan
Post #
"Grow through what you go through"


Nickend dankte er den Katzen, die ihn für den Kampfeinsatz lobten. Er war so baff über Dunkelsterns zurückkommen, dass er nur leise "Du auch....gut gekämpft." murmelte. Sein Herz schlug immer noch wie verrückt. Hier draußen waren Füchse unglaublich wehrhaft. In den Zweibeinerorten waren eher sie die Eindringlinge und hielten sich in den Schatten.
Dann nickte er Zypressenhauch zu und folgte der Kriegerin zurück ins Lager. Dort würde er Staubpfote und Kronenpfote von dem Kampf erzählen. Er hatte lange nicht mehr mit ihnen gesprochen. Auch mit Hundeschweif würde er sich gerne nochmal unterhalten und ihr eventuell dafür danken, dass sie ihn mitgenommen und vom BlutClan gerettet hatte.
--------> WiC Lager


©Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*MEINE RELATIONS*

Falls ich irgendwann mal vergessen sollte mit einer meiner Charaktere zu posten oder nicht gesehen habe, dass ihr einen meiner Charaktere angesprochen habt, schreibt mit bitte eine kurze private Nachricht! ^^

Danke (C) Iceheart:
 
Nach oben Nach unten
Fearne
Admin
Fearne

Avatar von : Armadillo (Farnsee als Mensch <3)
Anzahl der Beiträge : 4194
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: Leere Kaninchenhöhlen   Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 EmptyMo 04 Jan 2021, 12:40



Schmutzstreif


And I think it's gonna be a long long time
'Till touch down brings me round again to find

WindClan Krieger Post 49

I'm not the man they think I am at home

Cf.: Waldmitte [Streuner Territorium]«

Bevor der rotbraune Kater die Grenze überschritten hatte, war er an den nahe liegenden Feldern entlang gelaufen, bis er ein Büschel mit wildem Knoblauch gefunden hatte. Recht sanft hatte er seinen Pelz darin eingerieben, da er diesen nur für den Beginn Nutzen wollte. Mit Schnee und Matsch wollte er später seinen ganzen Pelz reinwaschen, doch Dawns Geruch konnte er unmöglich über die Grenze tragen. Der Gedanke, sich später noch in diversen anderen Dingen wälzen zu müssen, ekelte ihn kurz an, doch er erinnerte sich auch, wofür er all dies tat und akzeptierte seine Entscheidung schnell wieder.

Im WindClan Territorium trugen seine Pfoten ihn zu den Leeren Kaninchenhöhen, da dort das letzte Mal seit dem Fuchsangriff "gejagt" worden war und er sich erhoffte, dass die Kaninchen hier noch ruhig waren. Insbesondere wo es dunkel war, konnte er sich in die Baue schieben und sie überraschen. Bereits einige Schwanzlängen vor der ersten Kaninchenhöhle drängte sich ihm der Duft von Kaninchen entgegen. Sollte hier der Fuchs gehaust haben, war er nicht wieder zurück gekehrt, was gut war. Bevor der Krieger sich weiter näherte, rutschte er absichtlich auf dem nassen Boden aus und schlitterte mit seinem Körper durch Schnee und Schlamm. "Unbeholfen" rappelte er sich auf, sodass sein Pelz vollständig in all dem Dreck gewesen war und er aussah wie ein weiterer Teil des Bodens. Schmutzstreif schüttelte das gröbste runter und tauchte dann zwischen die Gräser, um sich seiner Beute zu nähern.

Da der Krieger bezweifelte, dass zu dieser Tageszeit in diesem Licht viele Kaninchen herum hoppeln würden, schlüpfte er schließlich in einen der Baue. Wie viele Kaninchen auch immer darin hausten, sie schienen ihn zu hören und sich unterirdisch in verschiedene Richtungen zu verteilen. Eines war jedoch dumm genug, um überirdisch hinaus zu wollen und lief ihm in die Pfoten, weshalb er es zügig tötete. Rückwärts zog er seinen Körper und das Tier aus dem Bau und stellte erleichtert fest, dass der Blattfall zu diesem Beutestück freundlich gewesen war, weshalb es noch so einiges auf den Knochen hatte. Ein guter Fang also.

Der Krieger ließ die Baue hinter sich und ließ sich im geschützten hohen Gras nieder, um seinen Pelz zu putzen. Es dauerte eine ganze Weile, bis er alles von sich bekommen hatte, doch schließlich lag sein Pelz glatt und sauber an, roch nur nach ihm und der Heide, sowie dem Schnee, der sich sanft auf ihn streute. Schmutzstreif freute sich sehr darauf, in den Kriegerbau zu gehen, da er sich dort Wärme erhoffte und er würde sich vor den alltäglichen Aufgaben noch einmal ausruhen, das war sicher!

Damit machte er sich auf den Weg zum WindClan Lager, um nicht noch länger fernzubleiben.

»Tbc.: WindClan Lager

Oh no no no I'm a rocket man
Rocket man burning out his fuse up here alone

»Gesprochen« | Handeln | Andere

Code by Rey | Song by Elton John [Rocket Man] | Image Klick!




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I'm number five...

WHAT?!

...minus four.
Killer by Eminem

Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Gesponserte Inhalte




Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Empty
BeitragThema: Re: Leere Kaninchenhöhlen   Leere Kaninchenhöhlen - Seite 21 Empty

Nach oben Nach unten
 
Leere Kaninchenhöhlen
Nach oben 
Seite 21 von 21Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 19, 20, 21

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WindClan Territorium-
Gehe zu: