Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Sonnenhoch

Tageskenntnis:
Obwohl es noch warm ist, hat der Wind über Nacht stark zugenommen und auch wenn es noch genügend Beute gibt, machen der Sturm und der warme Regen die Jagd besonders für jüngere und unerfahrene Katzen schwerer. Wald und Wiese sind nass und der Wind weht einem ins Gesicht. Trotzdem ist es noch nicht zu kalt und unangenehm, auch wenn es immer wieder blitzt und donnert.


DonnerClan Territorium:
Obwohl die Bäume ein wenig vor Regen und Wind schützen, ist es der Waldboden nass und es riecht nach Regen. Die Äste beigen sich im Wind und das Wasser tropft von den nassen Blättern nach unten. Im Schutz der Bäume ist immerhin die Jagd leichter, auch wenn das nasse Laub ganz schön rutschig werden kann.


FlussClan Territorium:
Durch den Regen ist der Boden aufgeweicht und auch der Fluss steigt wieder an. Von der Trockenheit der letzten Monde ist nichts mehr zu sehen. Fische sind in der stärkeren Strömung schwerer zu fangen, aber trotzdem gibt es noch mehr als genug.


WindClan Territorium
Der Wind fegt den warmen Regen über das Moorland hinweg und weicht den Boden auf. Die wenigen Büsche bieten wenig Schutz und der aufgeweichte Boden erschwert unerfahrenen Katzen die Jagd. Blitze sind über dem offenen Land gut zu sehen.


SchattenClan Territorium:
Auch hier regnet es und Frösche gibt es noch einige. Auch sonst ist die Beute nicht zu selten, auch wenn die Jagd durch den Sturm ein wenig erschwert wird. Der Clan kann also noch einigermaßen leicht versorgt werden, zumal es im Nadelwald einiges an Beute gibt.


WolkenClan Territorium:
Die Vögel haben sich in den Schutz der Baumkronen zurückgezogen, was die Jagd etwas erschwert. Die nasse und damit teilweise rutschige Rinde der Bäume macht das Klettern für unerfahrene Katzen schwierig.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen zeigen sich vom Sturm unbeeindruckt, auch wenn der Wind an ihren Blättern reißt. Die Luft ist feucht vom Regen, aber es gibt auch noch einiges an Beute, die sich blicken lässt, sobald keine Katze mehr in der Nähe ist.


BlutClan Territorium:
Im Spätsommergewitter gehen die Zweibeiner mit ihren Hunden lieber kurze Runden und so ist es ein wenig sicherer. Nur Streuner und fremde Katzen sind noch eine Gefahr, da die Zweibeiner möglichst zuhause bleiben. Der Wasserstand des Stroms ist höher als normal und vor den Monstern auf den Donnerwegen sollte man sich in Acht nehmen!


Streuner Territorien
Auch hier weht einem der Sturm die warmen Regentropfen ins Gesicht und es riecht nach Wald. Beute gibt es besonders im Unterholz noch genug, auch wenn sie sich seltener ins offene nach draußen wagt. Abenteuerlustige Hauskätzchen gibt es bei diesem Wetter eher weniger, aber Streuner sind durchaus anzutreffen.


Zweibeinerort
Die meisten Hauskätzchen warten das Gewitter in den Nestern ihrer Zweibeiner ab, oder setzen maximal eine Pfote in den Garten, wenn es ihnen drinnen zu stickig wird. Aber lange bleibt bei diesem Wetter kaum eine Hauskatze draußen sitzen, schließlich gibt es Angenehmeres!



 

 Moorwege und Sumpf

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24
AutorNachricht
Nox
Anführer
Nox

Avatar von : Laub von Avada <3
Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 03.06.19
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Moorwege und Sumpf - Seite 24 Empty
BeitragThema: Re: Moorwege und Sumpf   Moorwege und Sumpf - Seite 24 EmptyMi 12 Feb 2020, 17:17


Rabenschrei
Post #06WindClan Krieger


Hatte Rabenschrei sich eben noch über sein ungewohnt geringes Jagdglück geärgert, so konnte nun davon keine Rede mehr sein. Mit jedem Schritt den die gestreifte Schülerin näher auf ihn zu tat, verschwand die Verärgerung mehr. Sein Herz machte einen kleinen Purzelbaum, als sie schließlich den letzten Schritt trat und nun direkt vor ihm stand. Wie schaffte sie es nur augenscheinlich so ruhig zu bleiben? Ihr ging es doch ganz wie ihm. Noch nie in seinem Leben war er so aufgeregt, so nervös gewesen und hatte sich zugleich vor dem kommenden Moment so geängstigt und so gefreut. Mit jedem der wenigen Augenblicke, die vergingen bis Streifenpfote das Maul öffnete und ehrfürchtig seinen Namen flüsterte, wurde ihm schwerer zu Mute.

Die Erleichterung, die er empfand, als sie das Wort schließlich über die Lippen brachte war imens. Es war wirklich wie ein Stein, der ihm vom Herzen fiel. Was hatte er befürchtet, was sie sagen würde? Nun, da er mitten drin war, konnte er sich nicht einmal seiner Befürchtungen entsinnen. Da war nur das Kribbeln in seinem Bauch und die Aufregung, die ihn befürchten ließ, dass er einfach vergaß zu atmen.

Hatte er sie wirklich das glauben gemacht, als er nicht auf sie eingegangen war vorhin im Lager, bevor sie zu dieser Jadpatrouille aufgebrochen waren? Er hatte sie wirklich zweifeln lassen? Nie war das seine Absicht gewesen, aber auch er selbst hatte sich vor ihrer Reaktion gefürchtet. Davor, dass sie nicht das selbe fühlte wie er und hatte seine Gedanken lieber auf die Jagd gelenkt, als auf Streifenpfote.

,,Niemals würde ich dich verletzen",hauchte er leise und glaubte beinahe, dass seine Stimme wegbrach. Beruhigend leckte er ihr über die Wange, versuchte ihr so ein wenig der Nervosität zu nehmen, die sie doch bestimmt auch fühlte und die ihn so lange im Ungewissen gelassen hatte und ließ sie dann gewähren. Er genoss es ihren Pelz zu spüren, wie er den seinen berührte. Die Wärme, die von Streifenpfote ausging war angenehm, zeigte das dies alles kein Traum war, sondern wirklich in diesem Moment neben dem vertrockneten, vereisten Strauch standen und sich so nahe waren wie nie zuvor.
Für nichts in der Welt hätte er diesen Moment eingetauscht.

Ohne großartig zu überlegen berührte er sie wieder mit seinem Schweif an der Flanke, nahm ihn jedoch diesmal nicht weg, sondern ließ in dort ruhen. Würde sie diese Geste akzeptieren, die doch so viel Nähe in sich trug? Er hoffte es und er war sich beinahe sicher, aber ein kleiner Rest an Ungewissheit blieb. Nicht so gewaltig, als das sie sich in den Vordergrund gedrängt und ihm den Moment zerstört hatte, aber doch genug um kurz inne zu halten. Ging es Streifenpfote ähnlich wie ihm?


Angesprochen: Streifenpfote
Erwähnt: Streifenpfote
Standort: neben einem alten, vereisten Strauch

Code by Kedavra
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12356
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 24
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Moorwege und Sumpf - Seite 24 Empty
BeitragThema: Re: Moorwege und Sumpf   Moorwege und Sumpf - Seite 24 EmptySa 15 Feb 2020, 19:04

Nachtfuß

Krieger | WindClan



Geduldig hatte ich meinen Schüler beobachtet, als dieser es noch einmal versuchte - besser aber immer noch nicht perfekt. Sein muskulöser Körper, den er wohl von seinem Vater hatte, unterschied Schwarzpfote von den meisten WindClan-Katzen. Er war mehr für den Kampf, als für die Kaninchenjagd gebaut, doch würde auch hier die Techniken lernen und trainieren müssen. Auch schien sich ihm der Kampf leichter zu ergeben, was vielleicht erklärte, weshalb er sich mehr von dem gemerkt hatte, das Hundeschweif oder ihre zeitweiligen Weggefährten - er hatte schließlich gesagt, dass er nicht oder zumindest nicht nur von seiner Mutter trainiert worden war - ihn im Kampf unterrichtet hatten und weshalb er bei der Jagd größere Defizite aufwies.
Als der Schüler mit einigen durchaus verärgerten Worten seine Versuche unterbrach, zuckte eines meiner Ohren leicht. Bisher hatte ich ihn als fleißigen Kater erlebt, der sich immer bemüht hatte und durchaus die Wege des Clans zu verstehen schien, doch jetzt verlor er langsam die Geduld. Wenn er nicht bereit war, sich in wenigen Augenblicken wieder aufzuraffen, würde er es so schnell nicht lernen, doch es konnte genauso sein, dass es nur ein kurzer Moment der Frustration war und in diesem Fall sollte ich ihm auch nicht verbieten, seinen Frust auszudrücken.
Schwarzpfote aber schien zu merken, dass sein Frust allein ihn nicht weiterbringen würde und warf mir einen schuldbewussten Blick zu, bevor er es erneut versuchte. Du wirst besser, miaute ich mit ruhiger Stimme und ohne ihn aus den Augen zu lassen. Noch ein bisschen schief, aber wenn du konzentriert bleibst und viel übst wird das werden. Ich machte eine kurze Pause. Versuch das Ganze noch einmal, wies ich ihn dann an. Aber wenn du eine Schwanzlänge geschlichen bist, sprintest du los zu diesem Busch, als würdest du ein Kaninchen dorthin jagen.


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Jagdtraining mit Schwarzpfote


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Moorwege und Sumpf - Seite 24 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Armadillo
Anführer
Armadillo

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 473
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Moorwege und Sumpf - Seite 24 Empty
BeitragThema: Re: Moorwege und Sumpf   Moorwege und Sumpf - Seite 24 EmptyMo 17 Feb 2020, 10:32


Schwarzpfote

WindClan ⁑ Schüler ⁑ Männlich
"Grow through what you go through."


Nachtfußs Lob heiterte den Schüler ein wenig auf und sein Misserfolg war bereits fast vergessen. Er nickte und versuchte es nochmal, diesmal würde er aber einen kleinen Sprint hinlegen. Erneut fiel er in sein Jagdkauern - ignorierte, dass sein Bauchfell bereits komplett nach war - und schlich vorwärts. Dadurch, dass sein Gewicht auf den Hinterbeinen verlagert war konnte er sich kräftig abdrücken und sprintete mit angelegten Ohren vor bis zu dem ausgewählten Busch. Er rutschte einmal aus, fing sich jedoch wieder.
Gerade als er bei dem Busch bremsen wollte raschelte es und ein flauschiges Wesen sprang mit großen schwarzen Augen aus dem Gestrüpp hinaus. Schwarzpfote warf sich auf das Kaninchen und brach ihm mit einem kräftigen Biss fast das Genick. Er schmeckte Blut, hielt die Beute aber fest, bis seine Tritte verebbten.
Dann spürte er ein Brennen in der Brust; eines der Tritte des Kaninchens mussten sein Ziel wohl getroffen haben. Mit weichen Pfoten trabte er zurück zu Nachtfuß und legte das Kaninchen vor ihm ab. Immer noch pulsierte Adrenalin durch seinen Körper und mit einem leicht stolzen Funken schaute er zu seinem Mentor auf. Schwarzpfote wusste, dass es nur Zufall gewesen war, dass sich genau in diesem Busch ein Kaninchen versteckt hatte, dennoch freute er sich.

DenkenSprechenKatzen

Angesprochen: //

Erwähnt: Nachtfuß

(C) Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*MEINE RELATIONS*

Falls ich irgendwann mal vergessen sollte mit einer meiner Charaktere zu posten oder nicht gesehen habe, dass ihr einen meiner Charaktere angesprochen habt, schreibt mit bitte eine kurze private Nachricht! ^^

Danke (C) Iceheart:
 
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12356
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 24
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Moorwege und Sumpf - Seite 24 Empty
BeitragThema: Re: Moorwege und Sumpf   Moorwege und Sumpf - Seite 24 EmptyDo 20 Feb 2020, 07:55

Nachtfuß

Krieger | WindClan



Aufmerksam hatte ich Schwarzpfote beobachtet und meine Schnurrhaare zuckten leicht, als dieser durch Zufall tatsächlich ein Kaninchen erwischte. Es war etwas mager, aber das konnte ich in der Blattleere wohl schwer bemängeln und auch mein Schüler wusste wohl, dass sein Fang zu einem großen Teil ein Glücksfall gewesen war. Dennoch war es Frischbeute, die aus seinem Maul baumelte und vermutlich hätte nicht jeder Schüler die Reaktionsfähigkeit besessen ein Kaninchen zu erlegen, die unerwartete Beute zu erlegen.
Gute Reaktion, lobte ich den Schüler also. Und deine Kauerstellung der Lauf waren schon ein guter Anfang. Eines meiner Ohren zuckte leicht, als ich ihn musterte. Natürlich, an seiner Jagdtechnik würde der junge Kater noch arbeiten müssen und es würde ihm vielleicht nicht unbedingt leicht fallen, sich gerade die Technik des WindClans anzueignen. Während seine Schwestern alle nach der Mutter geraten zu sein schienen, wenn auch Staubpfote vielleicht am Ende etwas größer sein würde, als eine durchschnitliche WindClan-Katze, hatte er wohl den Körperbau des Vaters. Dieser war wohl - so nahm ich an - ein Streuner gewesen, doch auch mein Schüler würde die Grundlagen der Jagdtechnik üben müssen, selbst wenn sie nicht seine natürliche Stärke war.
Wir werden das selbstverständlich noch weiter üben, erklärte ich dann mit ruhiger Stimme. Aber für heute war das schon gut. Ich schenkte ihm einen zufriedenen Blick. Es ist kalt, die Sonne geht schon unter und der Clan braucht deine Frischbeute, fügte ich dann hinzu. Also lass uns zurückgehen und morgen mit dem Training weitermachen.
Mit diesen Worten wandte ich mich auch schon um und begann in Richtung Lager zu traben, wobei ich ein gemächliches Tempo anschlug, damit Schwarzpfote ihm gut folgen konnte, auch wenn der Schüler vom Laufen und Training vielleicht ein wenig erschöpft war. Kurz dachte ich an Silberpfote und Zitterfluss. Vielleicht konnte ich den Abend ja heute mit ihnen verbringen.


---> WindClan-Lager [WindClan-Territorium]

reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Jagdtraining mit Schwarzpfote (Grundlagen des WindClan-Technik)
Tbc.: WindClan-Lager [WindClan-Territorium]


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Moorwege und Sumpf - Seite 24 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
https://www.warriors-rpg.com/
Armadillo
Anführer
Armadillo

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 473
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Moorwege und Sumpf - Seite 24 Empty
BeitragThema: Re: Moorwege und Sumpf   Moorwege und Sumpf - Seite 24 EmptySo 08 März 2020, 09:26


Schwarzpfote

WindClan ⁑ Schüler ⁑ Männlich
"Grow through what you go through."


Er wurde besser und das war alles, was er jetzt gerade hören wollte. Er unterdrückte ein Gähnen und Tränen schossen ihm in die Augen. Das war ein wirklich langer Tag gewesen, doch er hatte sich aufgewärmt, er fror nicht mehr. Dankbar nickte er, als Nachtfuß den Unterricht für heute beendete. Der junge Kater war zufrieden, dass er diese Unterrichtseinheit mit einem Erfolg abschließen konnte. Ob Staubpfote auch schon gejagt hatte? Er würde sie fragen, wenn er sie sah.
Schwarzpfote hob das Kaninchen auf und stolzierte hinter Nachtfuß her zurück ins Lager.
----> g.t. WindClan Lager

DenkenSprechenKatzen

Angesprochen: //

Erwähnt: Nachtfuß

(C) Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

*MEINE RELATIONS*

Falls ich irgendwann mal vergessen sollte mit einer meiner Charaktere zu posten oder nicht gesehen habe, dass ihr einen meiner Charaktere angesprochen habt, schreibt mit bitte eine kurze private Nachricht! ^^

Danke (C) Iceheart:
 
Nach oben Nach unten
Fluffenhancer
Admin
Fluffenhancer

Avatar von : Schiefersturm by WildDusTT DA
Anzahl der Beiträge : 3926
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 19
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Moorwege und Sumpf - Seite 24 Empty
BeitragThema: Re: Moorwege und Sumpf   Moorwege und Sumpf - Seite 24 EmptySo 22 März 2020, 19:06




Streifenpfote

WindClan Schülerin


Post 13

Ein Schauer lief über den Rücken der Schülerin, die sich trotz des gewünschten Moments ein wenig schuldig fühlte. Es war nicht richtig, die Zeit auf der Jagd zu verschwenden, nur weil sie ein Kaninchen erbeutet hatte, um sich näher zu kommen. Der Clan baute auf sie und hungerte, wenn sie sich nicht weiter bemühten. Ihr sanfter Blick lag noch immer auf dem Krieger und sie konnte bei seinem Berührungen das Schnurren nicht unterdrücken. Warm blinzelte sie den Kater an, bevor sie ihre Nase in seinen Pelz drückte. Ihre Schwanzspitze zuckte und schlug kurz gegen seinen Schweif, um den sie sich vorsichtig mit ihrem wickelte.
»Wir sollten bald nach Hause. Ich breche noch einmal auf um ein weiteres Kaninchen zu fangen, doch der Clan erwartet uns«, miaute Streifenpfote sanft, löste sich langsam und Widerwillen von dem attraktiven Krieger, den sie noch immer schüchtern und gar verlegen ansah. Ob er sie wirklich so mochte, wie sie ihn? Schließlich waren sie unterschiedlichen Ranges und... sie wollte nicht in dieser Hoffnung Kriegerin werden um zu merken, dass er im Kriegerbau neben einer anderen Kätzin schlief und sich sein Leben mit dieser teilte. Sie wünschte, sie könnte ihre Gedanken jemandem anvertrauen, vielleicht jemandem, der wie ihre Mutter war. Sie vermisste die verstorbene Kriegerin.
»Ich versuche es noch in die Richtung des Baumgevierts und dann treffen wir uns im Lager zurück, in Ordnung? Vielleicht können wir uns dann ja Beute teilen.«
Vorsichtig begann sie das bereits gefangene Kaninchen unter dem Strauch vor anderen Räubern zu verbergen und ein wenig Schnee darüber zu legen. Sie würde es holen, sobald sie etwas im anderen Teil des Territoriums gefangen und sich sicher fühlte, wieder nach Hause zu gehen.
Erwartungsvoll sah sie auf und betrachtete Rabenschrei. Ob er ablehnen würde? Oder würde er sie gehen lassen? Gespannt schnippte ihr Schweif durch die Luft, erwartungsvoll auf das, was geschehen würde. Als sie jedoch sah, dass der Mond nun endgültig über ihren Köpfen stand, grub sie entschlossen die Krallen in den Boden. Sie mussten nach Hause und ihre Kräfte wieder sammeln, besonders jetzt, nachdem sie gejagt hatten. Das Kaninchen konnte zwei Krieger zwar nicht genug ernähren, aber gewiss vor dem Verhungern schützen und sie wollte unbedingt noch etwas weiteres fangen.
Sie nickte dem attraktiven Kater zu, presste ihre Nase noch einmal - nun etwas mutiger - an seine Wange und warf einen letzten Blick auf den Busch, unter dem sie das Kaninchen verscharrt hatte. Sie würde es bald abholen.

Als Streifenpfote zurückkehrte, baumelte eine magere Amsel aus ihrer Schnauze. Sie hatte sie nur mit Glück gefangen, offenbar hatte sich das Tier in den Territorien vertan und nun in den wenigen, kargen Bäumen die hier standen, kein Glück gehabt. Es war eine Gabe des SternenClans, würde sie behaupten. Doch wem machte sie etwas vor, sie war eine hervorragende Jägerin (mit Glück, verliehen durch den SternenClan).
Sie scharrte das Kaninchen hervor und zerrte es aus dem Versteck. Die Amsel schob sie unter ihr Kinn und packte das Kaninchen am Genick, sodass es aus ihrem Maul baumelte. Die Beutestücke waren schwer, doch sie war bereits kurz davor, ausgewachsen zu sein. Und nun wollte sie so schnell wie möglich zurück ins Lager und sich dort ausruhen!

»Tbc.: WindClan Lager


Reden | Denken | Andere

Code by Mufasa

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


I don't even pray to the god that you pray to
But if there's a mirror, I'm folding my hands too
'Cause I know the pretty girl in the reflection
Is gonna be the god of all the gods with no question

Cops pullin' up like I'm givin' drugs out, nah, nah
I'm a popstar, not a doctor

Song lyrics 1 by TJ_beastboy Song, Song lyrics 2 by DJ Khaled Song



Zuletzt von Mufasa am Sa 28 März 2020, 23:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Muss ins Lager)
Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Nox
Anführer
Nox

Avatar von : Laub von Avada <3
Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 03.06.19
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Moorwege und Sumpf - Seite 24 Empty
BeitragThema: Re: Moorwege und Sumpf   Moorwege und Sumpf - Seite 24 EmptySo 19 Apr 2020, 15:44


Rabenschrei
Post #07WindClan Krieger


Sanft fuhr der schwarze Kater Streifenpfote mit seiner Zunge über die Wange und genoss das kribbelige, aber zugleich auch warme, Gefühl, dass sich in ihm breit machte, als sie ihre Nase in seinem Pelz drückte. Am liebsten wäre er für immer hier stehen geblieben, einfach nur im Moment versunken und hätte an nichts anderes mehr denken müssen, als an die Schülerin. Doch das ging trotz seines Bedauerns nicht, dass wusste Rabenschrei nur zu gut, und so nickte zustimmend, als sie sich schließlich von ihm löste. Seinen Kopf hatte er leicht zur Seite geneigt, sein Blick lag noch immer auf der so wunderschönen Kätzin.
,,Ja“,miaute der Krieger leise, bedächtiger und langsamer, als er es für gewöhnlich zu tun pflegte. Nur widerwillig kamen diese Worte über seine Lippen.,,Du hast recht, es wird immer später.“ Noch einige Momente hielt er den Blickkontakt zwischen ihnen beiden aufrecht, versuchte den Augenblick ein letztes Mal etwas weiter in die Länge zu ziehen und sei es auch nur ein klein wenig. So ganz konnte er sein Glück kaum fassen, dass es ihr genauso zu gehen schien wie ihm. Doch er war nicht der Typ von Katze, der nur wegen eines solchen Gedankens seine Chancen an sich vorbei ziehen ließ. Dazu waren sie viel zu kostbar, viel zu selten.
Sein Ohr zuckte leicht, als Streifenpfote ihre Stimme erhob. War es Streifenpfote unangenehm mit nur einem Kaninchen wieder ins Lager zurückzukehren? Aber sie hatte durchaus Recht, jedenfalls damit, dass sie versuchen sollte wenigstens noch ein weiteres Stück Beute zu erlegen. Am liebsten hätte er ihr widersprochen, wäre mit ihr gemeinsam in Richtung des Baumgevierts auf die Suche gegangen. Doch es war klug von ihr, sich aufteilen zu wollen. Sie würden mehr fangen, wenn sie sich nicht gegenseitig die Beute vertrieben. Ein leises Seufzen entwich Rabenschrei, dann nickte er.,,Ich werde es in der anderen Richtung versuchen“,miaute der schwarze Kater schließlich und half Streifenpfote das Kaninchen zu verscharren, dass sie gefangen hatte.,,Viel Erfolg“,schnurrte er leise, mit einem leichten, belustigten Unterton in der Stimme. Keinesfalls spöttisch oder herablassend, mehr über sich selbst lachend. Er wusste, dass sie auch so bestimmt Erfolgreich sein würde, denn sie war eine hervorragende Jägerin. Mit sanften Druck erwiderte er ihre Geste, bevor sich umdrehte und mit langen Schritten über das Moor lief. Immer wieder stehen blieb und die Luft prüfte, ob er nicht vielleicht sogar ein Moorhuhn finden konnte.

g.t.: WindClan-Lager[WindClan Territorium]


Angesprochen: Streifenpfote
Erwähnt: Streifenpfote
Standort: neben einem alten, vereisten Strauch ---> WindClan Lager[WindClan-Territorium]

Code by Kedavra
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Moorwege und Sumpf - Seite 24 Empty
BeitragThema: Re: Moorwege und Sumpf   Moorwege und Sumpf - Seite 24 Empty

Nach oben Nach unten
 
Moorwege und Sumpf
Nach oben 
Seite 24 von 24Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WindClan Territorium-
Gehe zu: