Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: //

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Herbstblatt
Heiler: Krähenfrost
Heilerschüler: Milanpfote

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: //

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: Anubis
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Langsam wird das Wetter wieder etwas kühler. Es ist ziemlich windig und die Blätter haben angefangen von den Bäumen zu fallen. Noch gibt es überall reichlich Beute und auch Kräuter sind genügend zu finden. Eine erfahrene Katze weiß jedoch, dass der Blattfall nun begonnen hat und das nicht mehr lange so bleiben wird.

DonnerClan-Territorium:
Im durch die Bäume windgeschützten DonnerClan Territorium ist es ein wenig wärmer, als auf offener Fläche. Die ersten Blätter fallen schon von den Bäumen, aber es gibt noch genügend Beute, um den Clan zu ernähren.

FlussClan-Territorium:
Nach der warmen Blattgrüne ist der Fluss noch etwas seichter. Dennoch gibt es hier genügend Fische, um den einen Clan zu ernähren und auch an Land gibt es noch einiges zu fangen. Hier bekommt man den kühlen Wind richtig zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Blattfall hat dem Moorland seinen heftigen und kalten Wind zurückgebracht und so ist es nun um einiges kühler geworden. Kaninchen gibt es zwar momentan noch genug, jedoch würden sich die meisten Katzen wohl lieber an windgeschützten Orten aufhalten.


SchattenClan-Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es langsam kühler geworden. Eidechsen und Schlangen werden langsam seltener. Dafür gibt es nach wie vor genügend kleinere Nagetiere oder Vögel zu fangen.


WolkenClan-Territorium:
Auch hier sorgt der kühle Wind für ein rasches Sinken der Temperatur und die ersten Blätter fallen bereits von den Bäumen. Vögel sind noch genug unterwegs, aber die Jagd auf sie wird durch den heftigen Wind erschwert.


Baumgeviert:
Am Baumgeviert ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt. Auch die vier massiven Eichen verlieren langsam ihre ersten Blätter.


BlutClan-Territorium:
Zwischen den grauen Zweibeinernestern ist man zwar vor dem unangenehmen Wind geschützt, aber auch hier wird es langsam kühler. Es sind immer noch viele Zweibeiner unterwegs und Beute ist im Zweibeinerort momentan etwas schwerer zu finden.


Streuner-Territorien:
Auch hier halt der Blattfall bereits Einzug gehalten. Zwar gibt es noch genügend Beute und zwischen den Bäumen ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt, doch verfärben sich auch hier schon die ersten Blätter und fallen langsam zu Boden.


Zweibeinerort:
Jetzt wo das Wetter wieder kühler wird, werden die meisten Hauskätzchen ihre Zeit wohl lieber mit in den Nestern ihrer Zweibeiner verbringen. Jedoch ist es gut möglich, dass das eine oder andere Hauskätzchen trotz des Windes einen Schritt in den Garten setzt oder sich auf den Weg macht, die Umgebung zu erkunden, solange es noch nicht zu kalt ist.



Austausch | 
 

 SchattenClan-Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 14 ... 25  Weiter
AutorNachricht
Finsterkralle
Admin


Anzahl der Beiträge : 10491
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 20
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Sa 30 Jul 2016, 10:45

Aschenkralle

Krieger | SchattenClan



Wie aus weiter Ferne waren die Worte von Himmelslied an mich herangedrungen und mir war, als wären auch sie weit weg wie irgendein Traum. Sie war zornig, doch was war ihr Zorn gegen den Verlust der Kätzin, die leblos zu meinen Pfoten lag? Auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass die Kätzin neben mir liegen und mich trösten könnte, war es mir so, als würde alles weit weg geschehen. Nicht einmal Himmelslied war noch für mich da, doch was war das im Vergleich zu dem Verlust, den ich so tief in meinem Inneren spürte? Ich hatte Abendlicht geliebt, doch hatte sie stets einen anderen Kater gliebt und wir waren nur Freunde gewesen, bis sie begriffen hatte, dass sie mich damit verletzte. Und so hatte sie unsere Freundschaft beendet, weil sie es nicht ertragen konnte, mich traurig zu sehen. Doch ich hatte sie immer gliebt und nichts hatte mich mehr verletzt als das, doch immerhin hatte ich sie dann noch über die Lichtung sehen konnen und die Freude fühlen können, dass sie so etwas wie ein schönes Leben führen konnte, wenn sie sich keine Sorgen um mich zu machen brauchte und so war ich ruhig geblieben. Doch jetzt war sie weg - tot - für immer.
Und nun war auch Himmelslied wütend auf mich, doch das erschien mir irgendwie, wie der geringere Verlust. Kaum nahm ich wahr, wie die Kätzin, die mich eben angefaucht hatte, sich um drehte und in Richtung Kinderstube lief. Moment, zur Kinderstube? Mein leeres Herz pochte in meinem Inneren, doch konnte ich meinen Blick nicht von Abendlichts rotem Fell heben, um mich zu vergewissern, dass sie dort und nicht im Kriegerbau verschwunden war. Erwartet sie etwa Junge?, schoss es mir durch den Kopf, doch irgendwie ging der Gedanke sofort wieder in dem Wirrarr von Gedanken unter, die in meinem Kopf und um Abendlicht kreisten. Mein ganzes Leben hatte ich auf die Kätzin ausgerichtet gehabt. Ich hatte sie geliebt und darum war ich auch bereit gewesen, ein unglückliches Leben zu leben, nur damit sie einigermaßen glücklich sein konnte.
Doch jetzt hatte ich sie verloren.
reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:


Schwachpfote

Schüler | SchattenClan



Plötzlich wurde ich umgestoßen und landete ziemlich unsanft auf dem Boden. Im nächsten Augenblick fühlte ich auch schon, wie ich mit ausgefahrenen Krallen auf den Boden gedrückt wurde. Ein Blutstropfen quälte sich über mein Fell und tropfte auf den Boden, als ich die hasserfüllte Stimme von Schüttelfrost hörte. Erneut schoss ein starker Schmerz durch meinen Körper, als sie zudrückte.
Ich versuchte mich zu wehren, doch musste ich begreifen, dass Schüttelfrost und all die anderen Katzen recht hatten. Ich war wohl zu schwach, um mich zu wehren, wohl auch zu unaufmerksam. Warum bin ich nur so schwach?, fragte ich mich selbst, wobei ich versuchte mit meinen Pfoten, die große Pfote auf meiner Brust wegzustoßen. Doch es war einfach zwecklos. Wird man mich aus dem Clan jagen, wenn ich nicht besser werde? Ich legte meine Ohren ängstlich an und blickte ängstlich zu Schüttelfrost nach oben. Würde sie mich eines Tages töten?
reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Mijoellnir
Schüler


Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 18.06.16

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Sa 30 Jul 2016, 16:28

Streifenjunges

Heute war der SCHLIMMSTE Tag seines Lebens! Das beschloss der kleine Fellball, noch bevor er seinen Namen erhielt. Es begann so schön wie immer. Gesättigt, warm, und alles war so... entfernt. Und plötzlich wird man in die Kälte geschleudert, herumgeschleppt und, was noch viel schlimmer ist: dieses Ziehen im mittleren Körperbereich! Einfach ein scheußlicher Tag! "Naja zumindest ist der Geruch toll." Aus Instinkt beginnt er an den Zitzen seiner Mutter zu saugen."Und es schmeckt nicht schlecht.. aber egal hoffentlich wird es Morgen wieder so ruhig wie vorher!"Nach dem er eine Weile gesaugt hat, lässt das Ziehen nach. "Aha.. das sollte ich mir merken, falls sowas nochmal passiert!" Nachdem das Ziehen verschwunden ist, kuschelt er sich eng an die,hmm wie sollte er das nennen.. wie wär´s mit flauschig? Ja das klingt gut. Also an die flauschigen Dinge um sich herum. Sie bewegen sich zwar, aber sie sind zumindest warm. Dann schläft er ein.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Lächel, du kannst sie nicht alle töten. - Challenge accepted.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneekätzchen
Legende


Avatar von : Toffee
Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Sa 30 Jul 2016, 18:27





Mohnstern


<-- Hochfelsen und Mondstein

Langsam betrat die graue Kätzin das Lager. Sie hatte auf den letzten Metern Engelsflügel überholt und nun musste auch sie bald folgen. Als erstes sah sie gleich Glutschatten und Sanddornbeere, die Wache zu halten schienen. Froh, dass er da war, nickte sie ihm zu.
Sie fühlte sich immer noch schwach auf den Beinen und unendlich müde, doch trotzdem war sie aufrecht und groß in das Lager gekommen. Den Schwanz in die Höhe gestreckt, um ihre Müdigkeit zu überspielen. Nur ein Lächeln konnte sie sich einfach nicht abmühen. Es war schön Zuhause zu sein, aber als Anführer dieses Lager zu betreten, hatte einen seltsamen Beigeschmack.
Als erstes musste sie natürlich gleich mal einen Zweiten Anführer ernennen. Sollte sie es ihm gleich sagen? Ihn fragen? Denn was, wenn er diese Position gar nicht wollte und sie vor allen Katzen einfach ablehnte? Diese Niederlage konnte sich Mohnstern keinesfalls leisten!
So war er die erste Katze, die sie anzielte und sah Sanddornbeere aus kühlen und vielleicht auch etwas warnenden Blicken an. Mohnstern wollte nicht, dass sie dazwischen plapperte und Glutschattens Entscheidung beeinflusste. Sonst hatte die schöne Kätzin auch nichts gegen sie, sie schien eine nette Katze zu sein, sofern Mohnstern nett definieren konnte.
"Glutschatten, hallo. Ich möchte gar nicht viel drumherum reden. Ich habe mich entschieden, dich als Zweiten Anführer an meiner Seite zu wissen. Bist du damit einverstanden? Eine Abfuhr vor versammeltem Clan kann und will ich mir nicht leisten", meinte sie schnell und knapp und nicht allzu laut. Die Müdigkeit ließ es nicht zu, ihrer Stimme einen überschwellig netten Ton zukommen zu lassen. Aber Glutschatten kannte sie und würde es nicht falsch verstehen, das wusste Mohnstern.


Erwähnt: Glutschatten, Sanddornbeere, Engelsflügel

Angesprochen: Glutschatten

Standort: Am Lagerausgang
© Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zuckerstange
Legende


Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 1556
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 21
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Sa 30 Jul 2016, 18:43

Engelsflügel

Engelsflügel kam hinter Mohnstern ins Lager. Sie spürte wie müde sie war, doch sie würde erst mal warten, vielleicht würde Mohnstern noch etwas wissen wollen oder brauchte sie? Die Heilerin erblickte Dachsklaue, da fiel ihr auch gleich ein das Rosentau bald ihre Jungen bekommen würde.
Sie würde am Morgen nach ihr sehen. Sie setzte sich vor den Heilerbau und blinzelte leicht. Ihre Augen waren voller Müdigkeit. Sie fing an ihr Fell zu pflegen, sie würde die Verletzten schlafen lassen und am Morgen alle Verbände wechseln. Sie sah wie Mohnstern zu Glutschatten lief. Will sie ihn zum zweiten Anführer machen? Sie würde sich da nicht einmischen, das war immerhin die Entscheidung Mohnsterns.

Erwähnt: Mohnstern, Rosentau, Dachsklaue, die verwundeten, Glutschatten
Angesprochen: /
Standort: Lager
© Schmetterlingspfote




Dachsklaue


Der Krieger erwachte, tiefe Nacht lag über den Lager, er sah Mohnschweif ins Lager treten, oder hatte sie ihre neun Leben erhalten und hieß nun Mohnstern? Doch es gab keinen Zweifel, sie musste ihre Leben erhalten haben, den sie kam nun anders ins Lager, hoch erhobenen Hauptes, hinter ihr kam Engelsflügel, da diese jedoch nicht auf den Hochstein sprang ging er davon aus das seine Ahnen Mohnstern wirklich erwählt hatten.
Er schnurrte leise, er erhob sich und trabte zu Engelsflügel. "Rosentau hat die Jungen bekommen." Miaute er und sah die Heilerin an. "Zwei Kätzinnen und einen Kater. Würdest du sie dir morgen Früh ansehen?" Bat er, doch bevor sie antworten konnte ging er wieder zum Kriegerbau, die Heilerin würde sicher nach seinen Jungen und seiner Gefährtin schauen. Doch nun würde Rosentau schlafen müssen.

Erwähnt: Rosentau, seine Jungen, Engelsflügel, Mohnschweif/stern
Angesprochen: Engelsflügel
Standort: Lager

©Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Schneeprinz
Chatmoderator


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1011
Anmeldedatum : 27.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Sa 30 Jul 2016, 20:52


 
 
Eichenblick

 
   


Unruhig wandte der zottelige Kater den Blick gegen den Himmel. Lediglich einige Mondstrahlen durchbrachen die Dunkelheit und ließen sein fast komplett oranges Fell leicht schimmern. Eichenblick wollte sich nicht eher schlafen legen, bis er sich sicher war, dass Mohnschweif, nein, Mohnstern zurückgekehrt ist.
Es fuhr ihm ein kleiner Stich durch den Herzen, wenn er daran dachte, dass auch er den Posten hätte übernehmen können, doch die Entscheidung des SternenClans stellte er nicht in Frage, weshalb er es hinnahm und den Entschluss fasste seiner Anführerin ein guter Krieger zu sein und ihr anfangs etwas helfen würde, falls nötig.
Müde trottete er an den Rand des Lagers und setzte sich dann hin, denn Schweif anmutig um die eigenen Pfoten gelegt. Es fiel ihm zusehends schwerer die Augen offen zu halten, nachdem der Mond bereits am Himmel thronte und er begann schon daran zu zweifeln, dass Mohnstern zurückkommen würde, als er ihre Stimme unweit von sich vernahm.
Bei ihrem Anblick sog er die Luft ein. Aber etwas war anders als früher. Obwohl Eichenblick sie während der Jugendzeit weder richtig gekannt noch viel mit ihr unternommen hatte, war er sich sicher, dass sie sich verändert hatte, bevor ihm der Grund einfiel.
Mit einem Sprung war er auf den Pfoten und trottete seelenruhig auf die kleine Katzengruppe am Eingang des Lagers zu. Eichenblick war es momentan egal, ob die Katzen etwas Wichtiges zu besprechen hatten, er wollte ihr jedenfalls gratulieren.
„Alles Gute Mohnstern, murmelte er freundlich und neigte kurz respektvoll den Kopf vor ihr. Er war sich nicht sicher, ob sich die silberne Schönheit überhaupt noch an ihn erinnern mag und wenn nicht, dann wäre es für ihn auch nicht allzu schlimm.
„War es denn anstrengend gewesen?“, fragte er sogleich mit sichtbarer Neugier. Ihm schien entfallen zu sein, dass sich noch zwei weitere Katzen in ihrer unmittelbaren Nähe befanden.

   

   reden|denken|handeln|andere Katzen

©Moony
 

   
 

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




©Irisviel


Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blitzen
Chatmoderator im Ruhestand


Avatar von : Dreami♥
Anzahl der Beiträge : 4489
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   So 31 Jul 2016, 11:47


Glutschatten


"Nein ich werde mich tapfer wach halten" Der Kater lachte leise, es war angenehm Sanddornbeere neben sich zuwissen.
"Doch wenn du schlafen willst, ich halte dich nicht auf. Sicherlich kommt Mohnschweif bald wieder, dann ist unsere Wache vorbei."
Er wollte gerade aufstehen als plötzlich ein Geruch ins Lager wehte, es war ein ihm bekannter Geruch.
"Mohnschweif, sie kommt zurück."
Als die Anführerin das Lager betrat schaute der schöne Kater sie hoffnungsvoll an, schnell sprang er auf und wollte sich kurz gegen sie drücken. Doch Mohnschweif ließ ihm keine zeit zu sprechen.
"Du willst das ich?"
Ungläubig schaute er seine Freundin an, war sie auf den Kopf gefallen oder warum traf sie so eine Entscheidung. Er Schüttelte sich und setzte sich wieder hin, den schweif legte er schön über die Pfoten.
"Wenn das dein Wille ist Mohnstern, dann willige ich diesem ein. Es wäre mir eine Freude dich bei allem zu unterstützen."
Als er fertig gesprochen hatte, merkte er wie Eichenblick hinter sie trat und er nickte diesem kurz zu.

© by Zenitstürmer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Zedernherz gezeichnet von Pharao

Erwartet ihr einen Post von mir? Schreibt mir bitte eine PN, vielleicht habe ich euren Post übersehen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zuckerstange
Legende


Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 1556
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 21
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   So 31 Jul 2016, 13:12

Blütenhauch

Die Kätzin saß im Heilerbau neben Leopardenfuß, ihre Augen waren mit Sorge gefüllt. "Ich freue mich das du nicht ums Leben gekommen bist." Miaute sie. Sie kuschelte sich sanft an ihn, sie hatte Angst ihm weh zu tun. Ohne ihn hätte ihr Leben keinen Sinn mehr.
Sie leckte ihm sanft über die Wange und schnurrte leise. Was im Lager passierte war ihr gerade egal, sie wollte nur bei ihrem Gefährten sein. Sie roch Engelsflügel, sie musste also schon im Lager sein, mit einem Ohr hatte sie gehört wie diese Mohnschweif als Anführerin genannt hatte.
Was danach passierte hatte sie bewusst nicht mehr gehört.

Erwähnt: Engelsflügel, Mohnschweif, Leopardenfuß
Angesprochen: Leopardenfuß
Standort: Heilerbau
© Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Snowflake
Legende


Avatar von : von mir (mit Hilfe von Photoshop)
Anzahl der Beiträge : 2363
Anmeldedatum : 04.02.16
Alter : 18
Ort : Irgendwo da oben bei den Sternen, die über dem Meer leuchten.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   So 31 Jul 2016, 17:41



Smaragdfrost


SchattenClan | Königin

Kurz war ich eingenickt, aber das aufgeregte Tuscheln von Sonnenjunges und Flickenjunges hielt mich davon ab, einzuschlafen. Gerade hatte ich noch mit geschlossenen Augen beschlossen hinaus zu gehen und meinem Bruder Aschenkralle bei seiner Totenwache beizustehen, als ich eine Unruhe im Nest spürte. Sofort schlug ich meine Augen auf um festzustellen, dass Finsterjunges ziemlich verängstigt wirkte. Das war auch nicht verwunderlich, da sie wahrscheinlich ziemlich viel von dem Kampf mitbekommen hatte, in dem unter anderem unsere Anführerin ihr letztes Leben verloren hatte. Ich holte meine Tochter vorsichtig zu mir und leckte ihr beruhigend über den Rücken. Ich sagte nichts, da ich mir sicher war, dass sie reden würde wenn sie dazu bereit war. Im Moment hatte sie sicher noch viel zu verarbeiten. Sachen, die sogar Kriegern Alpträume verursachen konnten. So leckte ich einfach weiter und versuchte ihr so zu verstehen zu geben, dass ich immer für sie da sein würde. In der Zwischenzeit füllte sich die Kinderstube immer mehr auf. Rosentau hatte anscheinend geworfen und brachte nun ihre Jungen in die Kinderstube. Dachsklaue kam auch, um bei der Namensgebung zu helfen. Dann kam eine Katze, die ich hier sobald nicht wieder erwartet hatte: Kristallpfote betrat die Kinderstube und fragte mich, ob sie hier schlafen konnte. Natürlich war ich froh, meine Ziehtochter zu sehen, aber es war irgendwie seltsam, dass sie hier schlafen wollte. Stimmte irgendetwas nicht? Hatte sie Sorgen? Meine Fragen sprach ich nicht laut aus, da ich Kristallpfote nicht bedrängen wollte, aber meine Sorge war mir deutlich anzusehen. Natürlich kannst du hier schlafen, sagte ich und verteilte nebenbei das Moos in meinem Nest etwas mehr, sodass es eine größere Fläche bedeckte. Jetzt konnte sich meine Ziehtochter hinlegen, wenn sie wollte. Ich legte mich wieder zu Finsterjunges bevor ich weiterredete. In meinem Nest ist immer Platz für dich. Kristallpfote schien mir etwas sagen zu wollen, zögerte aber noch. Ich deutete auf den jetzt leeren Platz auf der anderen Seite von mir im Nest. Ich sagte immer noch nichts, denn ich befürchtete, durch Worte meine Ziehtochter einzuengen, sodass sie sich dann doch nicht trauen würde, mit mir zu reden. Ich versuchte aber, deutlich zu machen, dass ich hier war und immer zuhören und zu ihr halten würde, wenn sie Sorgen oder Probleme hatte. Nebenbei bemerkte ich, wie sich Himmelslied in die hinterste Ecke der Kinderstube verzog. Sie wirkte auch nicht besonders glücklich, was ich automatisch damit verknüpfte, dass Aschenkralle gerade die Totenwache für Abendlicht hielt. Arme Himmelslied! Und dabei hatte ich gerade zu hoffen gewagt, dass sich die beiden endlich gefunden hatten! Ich nahm mir vor einmal mit Aschenkralle darüber zu reden. Aber zuerst war Kristallpfote dran.

Erwähnt: Sonnenjunges, Flickenjunges, Finsterjunges, Rosentau, Rosentaus Junge, Schattenstern, Dachsklaue, Kristallpfote, Himmelslied, Aschenkralle, Abendlicht
Angesprochen: Kristallpfote
Standort: Kinderstube, in ihrem Nest

Reden | Denken | Handeln | Katzen

© Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Many that live deserve death.
And some that die deserve life.
Can you give it to them?
Then do not be too eager to deal out death in judgement.

- Gandalf
(in "The Fellowship of the Ring", J. R. R. Tolkien)



ACHTUNG: Aus schulischen Gründen hab ich jetzt weniger Zeit zum posten! Im Notfall bitte per Skype kontaktieren!

Habe derzeit ziemliche Internetprobleme und bin eher selten online! Bitte um Geduld! Bis Anfang Dezember sollte ich wieder gut posten können!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zenitblüte
Moderator


Avatar von : Internetz ♡
Anzahl der Beiträge : 990
Anmeldedatum : 24.11.15
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   So 31 Jul 2016, 19:12


Schauerregen



“You are my life.” ~ unbekannt



Schauerregen war langsam im Begriff zu realisieren was hier gerade passierte, was wirklich passiert war - und er bemerkte auch jetzt erst wer hier wirklich vor ihm stand. Sein Herz flatterte wie es es schon vorher getan hatte wenn er Distelherz sah und ein Lächeln breitete sich auf seinem Gesicht aus. "Lass mich bitte erst Cremepfote finden. Ich muss wissen wie es ihr geht." In seinen Augen lag eine Bitte aber ebenso auch eine Spur Trotz - noch dazu kam das er sich nach Laubpfote erkundigen musste. Der Kater lag ihm sehr am Herzen und immerhin hatte dieser nun auch seinen Vater verloren… "Und Laubpfote muss ich finden." Hing er demnach noch hinten dran und blinzelte kurz. Sein Kopf tat noch weh und ihm wurde klar das dieser miese BlutClan Kater ja auch seinen Kopf erwischt hatte, nicht nur seine Flanke. Wobei er das ja vorher schon bemerkt hatte wie ihm ebenso wieder einfiel. Seufzend schüttelte er kurz den Kopf und löste sich von Distelherz, sehr ungern denn er hätte sie lieber bei sich gehabt, dennoch musste er jetzt seine Tochter finden. Er senkte den Kopf, blinzelte und endlich verschwand dieser Film vor seinen Augen der ihn alles hatte noch verschwommen sehen lassen. Jetzt war sein Blick klar und genau dieser glitt nun durch das Lager - dann sah er die Toten im Lager liegen und senkte erneut traurig den Kopf. Schattenstern, Scherbenherz, Saphirauge… Und Cremepfote und Laubpfote schlichen sich wieder in seinen Kopf der immer noch schmerzte. Er konnte gar nicht sagen ob das jemals wieder aufhören würde. "Distelherz, wo ist sie?" Verbissen und angespannt bewegte er sich langsam in die Mitte des Lagers ehe der Pelz der ihm so bekannt war vor die Augen kam. "Cremepfote!" Sein Herz setzte kurz aus nur um dann noch schneller zu schlagen als zuvor. Da war seine Tochter - gesund, aber wohl ziemlich verängstigt. Ob das an dem Kater vor ihr lag? Ein kurzes Knurren trat aus seiner Kehle dann trat er näher und rief erneut ihren Namen ehe er noch einmal zurück zu Distelherz sah und sie mit gespitzten Ohren aufforderte ihm zu folgen.
© by Aschenfeder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»   “Alles, das Gold ist, glänzt nicht unbedingt; nicht alle, die umherwandern, sind verloren; Altes, das stark ist, vergeht nicht; tiefe Wurzeln werden nicht vom Frost erreicht.”
   J. R. R. Tolkien    «


[01:34:23] Honigherz: Was für Nivea, degga?

Ufer & Seide <3:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Santa Light
SternenClan Krieger


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Mo 01 Aug 2016, 00:01

Out: Ich bin mir nicht sicher wo Pantherjunges zuletzt war, ich lasse ihn also einfach mal in der Kinderstube aufwachen.

Pantherjunges

Der kleine Kater genoss die Leichtigkeit des Traumes in den er vor kurzem erst gefallen war.
Er tollte über eine Wiese, bis er auf eine Maus aufmerksam wurde. In wenigen Sätzen war er bei ihr und fing sie mit seinen Krallen - überraschend einfach. Jagen war kinderleicht! Pantherjunges sah bereits voller Vorfreude auf seine zappelnde Beute herab. Doch das hämische Grinsen verging ihm schnell. Um genau zu sein ließ ihm die Maus zwischen seinen Pfoten das Blut in den Adern gefrieren. Sie hörte auf sich zu winden und sah ihn stattdessen mit großen Knopfaugen an. Aus ihrem Mäulchen drang ein einzelnes, lautes "Miau" Pantherjunges Mine verzog sich zu einer schreckerfüllten Maske. Und die Maus tat es nochmal: sie miaute und begann laut mit den Stimmen von Sonnenjunges und Flickenjunges zu schnurren. Pantherjunges machte einen Satz zurück als wäre er in einen Dorn getreten und wachte aus seinem leichten Schlaf auf.

Der schwarze Kater riss mit einem heiseren Quieken den Kopf in die Höhe und fand sich in der Kinderstube wieder, Flickenjunges und Sonnenjunges viel zu laut tuschelnd vor sich. Die Panik in seinen Augen wich einem verärgerten Ausdruck. "Warum macht ihr so einen Lärm? Solltet ihr nicht eigentlich schlafen?" zischte er seinen Schwestern gedämpft zu.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»Ich kann mein Wort am besten halten wenn ich es nicht gebe.«


Hochzeitsbild ♥8.8.16♥:
 

Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneekätzchen
Legende


Avatar von : Toffee
Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Mo 01 Aug 2016, 08:46





Mohnstern

Mohnstern merkte, dass Glutschatten etwas wollte, doch als sie ihn ansprach sah er sie ungläubig an. Nur wage hatte sie gemerkt, dass Engelsflügel hinter ihr das Lager betreten hatte und nun alle da waren, die hier sein sollten. Als sich Glutschatten setzte und ordentlich seinen Schweif um die Pfoten legte, willigte er auch ein. Erleichtert schnaufte Mohnstern und neigte leicht den Kopf vor ihrem Zweiten Anführer.
"Dann auf gute Zusammenarbeit"
Nun konnte sie endlich ihre Zeremonien machen. Aber... hatte sie sich diese gemerkt? War sie überhaupt auf der Welt, als Schattenstern Scherbenherz  zum Zweiten Anführer gewählt hatte? Erinnern konnte sie sich zumindest nicht daran. Gerade, als dieses unsichere Gefühl in ihr aufsteien wollte, hörte sie eine Stimme hinter sich und Glutschatten schien jemandem zuzunicken. So wandte sich Mohnstern um und sah Eichenblick, der ihr gratulierte.
Der SternenClan wird meine Worte führen, wie er meine Pfoten geführt hatte, schoss es ihr durch den Kopf. Ja, der SternenClan würde über sie wachen.
So nickte sie Eichenblick zu, in einer dankbaren Geste.
"Vielen Dank Eichenblick. Ja, es war ein wenig kräfteraubend, aber welche Reise mit knurrendem Magen ist das nicht?", miaute sie mit einem leise belustigtem Unterton. Die Tatsache, dass Glutschatten eingewilligt hatte, hatte ihr Kraft gegeben und die Müdigkeit ein wenig vertrieben. Eigentlich dürfte ihr so ein Ereignis gar nichts tun. Aber solange es sie nicht schwach werden ließe, würde es wohl in Ordnung sein. Die braunen Augen wirkten aber immer noch kalt und so schlich ihr Blick zu dem Baum, auf dem Schattenstern immer gethront hatte.
"Ich muss noch ein paar Sachen erledigen", entschuldigte sie sich bei ihm und schritt dann auf den Baum zu, um auf ihn zu springen und wie schon vorhin über das Lager zu blicken. Es war zwar schon Mondaufgang und das Lager schwamm in Mondlicht, doch die Katzen wollten anscheinend nicht in ihre Nester. Aber nicht umsonst dufte sie ihren Clan SchattenClan nennen. Sie wandelten in Schatten.

"SchattenClaner! Ich fordere euch alle dazu auf, sich hier zu einem Clan-Treffen zu versammeln!", ließ sie ihre Stimme über das Lager hallen. Ihre erste Handlung als Mohnstern.


Erwähnt: Glutschatten, Engelsflügel, Eichenblick, Schattestern, Scherbenherz

Angesprochen: Glutschatten, Eichenblick, den ganzen Clan

Standort: Am umgestürzten Baum
© Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~







Zuletzt von Palmkätzchen am Di 02 Aug 2016, 16:16 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneeprinz
Chatmoderator


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1011
Anmeldedatum : 27.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Mo 01 Aug 2016, 15:11


 
 
Cremepfote

 
   


Cremepfote drehte sich auf der Stelle um, als eine bekannte Stimme ihren Namen rief. Konnte das...ja, es war Schauerregen! Mit einem Mal fühlte sie sich erleichtert, befreit von dem Gedanken, dass ihrem geliebten Vater etwas zugestoßen sein könnte. Obwohl er nicht gerade in der besten Verfassung war, war sie doch froh ihn lebendig wiederzusehen, nachdem sie die vielen Leichen der toten Katzen erblickt hatte.
Sie schien Tsunamipfote völlig verdrängt zu haben, denn schon bald rannte sie auf den größeren Kater zu und drückte ihre Schnauze in sein weiches Fell, zog seinen beruhigenden Duft ein, ehe sie in seine Augen blickte und ihn anlächelte.
“Wie geht es dir? Bist du verletzt? Oh SternenClan, du bist verletzt. Wie war der Kampf? Waren die Gegner stark?“, sagte sie aufgeregt, teils verunsichert ebenso wie besorgt. Nachdem sie nun wusste, dass es Schauerregen einigermassen gut ging war sie sogleich entspannter.
Nun interessierte sie sich für das, was sich im BlutClan Lager abgespielt hatte, wie es dazu kam, dass Schattenstern als auch Scherbenherz verstorben sind. Sie spitzte ihre Ohren als Mohnschweif eine Versammlung einberief. Kurz runzelte sie die Stirn. Wieso stand Mohnschweif da oben? Erst später fiel ihr ein, dass Mohnschweif, Nein Mohnstern nun Anführerin war. “Komm, lass uns etwas näher gehen.“, sagte sie neugierig und sah ihren Vater auffordernd an.


   

   reden|denken|handeln|andere Katzen

©Moony
 

   
 

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




©Irisviel


Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zuckerstange
Legende


Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 1556
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 21
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Mo 01 Aug 2016, 18:27

Engelsflügel

Die Heilerin sah auf, Rosentau hatte schon geworfen? Sie nickte doch schon war der Krieger wieder weg. Sie erhob sich und wollte schon zu ihm laufen, doch schon rief Mohnstern zu einem Clantreffen zusammen.
Sie lief zu ihr und setzte sich neben dem Felsen nieder. Sie blinzelte müde, aber sie würde sich erst dann in ihr Nest legen wenn auch wirklich alles geklärt war. Sie unterdrückte ein Gähnen.
Ihre Aufmerksamkeit lag bei ihrem Clan.

Erwähnt: Mohnstern, Rosentau, Dachsklaue
Angesprochen: /
Standort: Lager
© Schmetterlingspfote




Dachsklaue


Der Krieger blieb liegen wo er war. Nein diesmal werde ich weiter schlafen. Ich brauche diesen Schlaf. Dachte der Krieger und lies die Augen geschloßen. Er würde sich nicht bewegen nur um jemanden willkommen zu heißen.
Seine Wunden pochten leicht da sie zu heilen schienen, dass hieß jede Bewegung jagte weitere schmerzen in die Wunden, dass wollte er verhindern und würde es auch! Er würde morgen erst einmal Rosentau etwas Beute bringen, dann würde er mit seinem Schüler raus gehen und wenigstens etwas zu trainieren.

Erwähnt: Rosentau, Mohnstern, seinen Schüler
Angesprochen: /
Standort: Lager vor dem Kriegerbau

©Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Kurama
Junges


Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 05.06.16
Alter : 19
Ort : Auenland

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Mo 01 Aug 2016, 18:38

Wolfswind

Die Silbergraue horchte auf als die neue Anführerin Mohnstern zu einem Clantreffen aufruft. Sollte sie Eisenherz jetzt alleine lassen. Andererseits musste sie sich dazu begeben. Wolfswind seufzte. Warum war Eisenherz nur so gekränkt. Sie konnte seinen Schmerz sicher verstehen. Schließlich konnte sie es ihm ansehen wie enttäuscht er war, aber sie wollte nicht aufdringlich sein und beschloss erst einmal ihn in Ruhe zu lassen. Die Silbergraue setzte sich in Nähe des Kriegerbaues. Sie hatte Mohnstern mit Glutschatten sprechen sehen. Etwas skeptisch sah sie zu der Kätzin hinauf. Würde sie wirklich Glutschatten erwählen. Wolfswind versuchte in der Nähe von Eisenherz zu bleiben falls der Kater doch jemanden zum Reden brauchte.

Erwähnt: Mohnstern, Eisenherz, Glutschatten
Angesprochen: -
Ort: Lager, in der Nähe des Kriegerbaues

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Fire alone can safe our clan.
Fire hasen't safed us.
It's destroy us.
~ Bluestar
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saphirflügel
Heilerschüler


Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 09.01.15
Alter : 21
Ort : da wo du nicht bist

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Mo 01 Aug 2016, 18:39

Schüttelfrost
Die Kätzin bäugte sich mit dem Gesicht über das gesicht ihres Schwächlichen Jungen. "Wann wirst du es endlich kapieren?" fauchte sie leise und peitschte dabei mit ihrem schwanz angespannt hin und her. "Wann wirst du kapieren das du nur ein nutzloses Clan mitglied bist?" knurrte sie "Du machst nicht du bist all die Tage und Monde über hier! Bist schwach und krümmst keine Kralle um nur ansatzweise deinem Clan zu helfen" dabei lies sie ihre Krallen noch ein wenig tiefder in das fleisch des kleinen Katers sinken ehe sie ihn dann aprupt die Krallen vom Leib riss und mit gesträubtem Pelz über ihm stand. "Ich hoffe..das dich der Clan für dein Nichts tun eines tages verstößt" knurrte sie und bleckte die Zähne Und dann kann ich dich auch endlich töten!


Erwähnt:/
Angesprochen: schwachpfote
Standort Lagerrand

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Wolves an women have much in common. Both share a wirld spirit. Women an Wolves are instinctual creatures, able to sense the unseen. They are loyal, protective of their packs and of their pups. They are wild and beautiful.
Both have been hunted and captured. Even in captivity, one can see in the eyes of a Women or a Wolf, the longing to run free, and the determinstion that should the opportunity arise.
Whoosh, they will be gone....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Heute um 05:30

Nach oben Nach unten
 
SchattenClan-Lager
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 25Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 14 ... 25  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SchattenClan Territorium-
Gehe zu: